Holen Sie Ihr Geld zurück! AK-Steuerspartage 2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Holen Sie Ihr Geld zurück! AK-Steuerspartage 2017"

Transkript

1 Pressegespräch, Donnerstag, 23. Februar 2017 Holen Sie Ihr Geld zurück! AK-Steuerspartage 2017 TEILNEHMER: Günther Goach, Präsident Dr. Winfried Haider, Direktor Dr. Bernhard Sapetschnig, Leiter Finanzen und Förderungen Joachim Rinösl, Referatsleiter Steuerrecht

2 Pressegespräch: Holen Sie Ihr Geld zurück! Klagenfurt, 23. Februar 2017 AK-Steuerexperten holen 5,6 Millionen Euro vom Finanzamt für Kärntner Arbeitnehmer zurück (AK) Die Arbeitnehmerveranlagung bringt s und zwar mehr als 5,6 Millionen Euro für Kärntner Arbeitnehmer. Die Marke von Beratungen wurde im Jahr 2016 überschritten Tendenz steigend. AK-Präsident Goach: Unsere Steuerexperten arbeiten auf Hochtouren und beraten täglich rund 80 Kärntner bei der Arbeitnehmerveranlagung. Die Beratungszahl von 2015 wurde 2016 wieder übertroffen Beratungen haben die Steuerexperten der Arbeiterkammer Kärnten im vorigen Jahr durchgeführt. Die Kärntner ließen sich Mal telefonisch beraten. Die persönliche Beratung wurde Mal durchgeführt, gefolgt von der schriftlichen ( , Briefe, etc.) mit Was die Beratungen zu Steuerthemen betrifft, so bevorzugen die Kärntner zwar noch immer den direkten Kontakt mit unseren Experten, trotzdem gewinnt die digitale Kommunikation immer mehr an Fahrt, sagt der Leiter der Abteilung Finanzen und Förderungen, Bernhard Sapetschnig, und bezieht sich damit auf die Steigerung von zehn Prozent bei den schriftlichen Anfragen. Die Experten der Arbeiterkammer haben in den vergangenen fünf Jahren insgesamt Beratungen durchgeführt. Die Beratungsleistung der Fachabteilung hat sich in diesem Zeitraum nahezu verdoppelt. Kostenloser Steuerberater Wir sind der kostenlose Steuerberater für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, sagt AK- Präsident Günther Goach und betont: Ein Steuerausgleich zahlt sich auf jeden Fall aus, im Durchschnitt sind für jeden 250 bis 300 Euro Steuergutschrift drin. Insgesamt wurde eine Rekordsumme von 5,6 Millionen Euro für die Arbeitnehmer zurückgeholt. Wir helfen den Beschäftigten bei der Arbeitnehmerveranlagung, denn Abschreibposten hat fast jeder!, so Goach. Beim Fiskus liegen noch 30 Millionen Euro, die den Arbeitnehmern gehören. Dennoch haben knapp Kärntner noch keine Arbeitnehmerveranlagung gemacht, sagt AK-Steuerexperte Joachim Rinösl. 1/2

3 Kein Geld verschenken Ein Steuerausgleich zahlt sich aus, das zeigen folgende Beispiele aus der AK-Beratung: Angestellter, 2 Kinder (15 und 20 Jahre), Ehefrau ohne Einkünfte: Geltend gemacht wurden der Alleinverdienerabsetzbetrag, die Kinderfreibeträge, da ein Kind auswärtig studiert und die Sonderausgaben (Personenversicherungen, Kirchenbeitrag). Die Ehefrau leidet an einer schweren Nierenerkrankung und besitzt damit einen Behindertenpass. Der Freibetrag wegen Behinderung und für notwendige Diätverpflegung sowie Kosten der Heilbehandlung (Fahrtkosten zur Dialysetherapie, Medikamente und Wahlarztkosten) wurden geltend gemacht. Die Arbeitnehmerveranlagung ergab eine Gutschrift von Euro. Lehrling: Nach Ende der Lehrzeit war ein junger Mann als Arbeiter mit unterschiedlich hohen Einkünften beschäftigt. Geltend gemacht wurden die Kurskosten und Fahrtkosten zum Vorbereitungskurs für den Lehrabschluss. Gutschrift: 583 Euro Alleinerziehende Mutter seit 2014: Im Jahr 2015 hat einen alleinerziehende Mutter ganzjährig ausschließlich vom Kinderbetreuungsgeld gelebt. Geltend gemacht wurden der Alleinerzieherabsetzbetrag und die Negativsteuer, obwohl die Mutter kein Dienstverhältnis hatte und keine steuerpflichtigen Einkünfte. Gutschrift: 494 Euro Ferialpraktikantin (2 Monate gearbeitet): Auf Grund ihres sehr geringen Einkommens konnte die Negativsteuer geltend gemacht werden. Gutschrift: 61 Euro Familie mit behindertem Kind erhält nachträglich erhöhte Familienbeihilfe: Wiederaufnahme des Steuerverfahrens für fünf Jahre. Der pauschalierte Freibetrag für Behinderung des Kindes wurde geltend gemacht. Gutschrift für fünf Jahre: Euro Ehepaar, Katastrophenschaden: Nach dem Abzug von Ersätzen vom Katastrophenfonds und diversen Spenden musste noch immer ein Eigenaufwand von Euro geleistet werden. Das Einkommen der Frau beträgt Euro und das des Partners Euro. Gutschrift bei Geltendmachung nur bei der Frau: Euro. Gutschrift bei Verteilung auf beide Eheleute: Gutschrift bei Geltendmachung nur beim Mann: Euro Die Kosten wurden aufgrund der höheren Steuerersparnis beim Gatten geltend gemacht. Angestellter: Mit dem Kind aus einer geschiedener Ehe konnte der Unterhaltsabsetzbetrag sowie der Kinderfreibetrag geltend gemacht werden. Als Journalist wurden die Werbungskostenpauschale der Berufsgruppe und auch Spenden an begünstigte Organisationen geltend gemacht. Gutschrift: Euro ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Arbeiterkammer Kärnten 9021 Klagenfurt am Wörthersee Bahnhofplatz 3 Tel kaernten.arbeiterkammer.at 2/2

4 Pressegespräch: Holen Sie Ihr Geld zurück! Klagenfurt, 23. Februar 2017 AK-Goach zu Steuerreform: Erste Effekte sind sichtbar weitere Steuersenkung ist gefordert (AK) Neuerliches Rekordergebnis bei Beratungen im AK-Lohnsteuerservice. Die Lohnsteuerreform zeigt Wirkung, dennoch: Der erste Schritt ist getan, aber wir brauchen eine weitere kräftige Steuersenkung, sagt AK-Präsident Günther Goach. AK-Forderung erfüllt: Startschuss für automatische Arbeitnehmerveranlagung - Kalte Progression wird entschärft. Auch 2016 brach der Zustrom der Hilfesuchenden bei der Arbeitnehmerveranlagung nicht ab. Über Beratungen in Kärnten führten die Experten der Arbeiterkammer Kärnten durch. 5,6 Millionen Euro wurden für die Beschäftigten Kärntens zurückgeholt. Ein Rekordergebnis, sagt AK-Präsident Goach und betont: Die Anfragen zur Steuerberatung sind gestiegen, die Menschen nutzen die Möglichkeit des kostenlosen Steuerberaters. Steuerreform wirkt Die von AK und ÖGB erreichte Steuerreform 2016 zur Senkung der Lohnsteuer trägt zu einer jährlichen finanziellen Entlastung der Arbeitnehmer von über 5,2 Milliarden bei. Die Nettolohnsteigerung beträgt zusätzlich zu den von Gewerkschaften erkämpften Kollektivvertragserhöhungen zwischen drei und fünf Prozent. Die Effekte der Lohnsteuerreform sind bereits sichtbar. Der private Konsum hat zugenommen, dennoch müssen wir eine weitere Steuerreform schaffen, betont Goach. Die Steuer- und Abgabenlast ist in Österreich im internationalen Vergleich am zweithöchsten. Allein die Lohnsteuer brachte dem Finanzminister über 24 Milliarden Euro. 1/2

5 Steuerfreiheit für Mindestlohn von Euro brutto Frühestens mit Anfang 2019 beginnt die Automatik, dass die untersten zwei Einkommensstufen (bis bzw Euro im Jahr) nicht mehr der kalten Progression zum Opfer fallen und an die Inflation (ab fünf Prozent) angepasst werden, zu greifen. Nach Ansicht des AK-Präsidenten zu spät: Die Maßnahmen müssen bereits heuer in Kraft treten, nicht erst, wie von der Regierung beschlossen, Maßnahmen zur kalten Progression sind zwar vorhanden, dennoch brauchen wir eine weitere, gut durchdachte Steuerreform. Mir geht es darum, dass wir die Wenigverdiener entlasten, so Goach, der als zentrale Forderung formuliert: Wir brauchen einen Mindestlohn von Euro brutto, der steuerfrei sein muss. Vermögensbezogene Steuern Reiche und Vermögende tragen im Gegensatz zu den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wenig zum Gemeinwohl bei mir geht es hier um Steuergerechtigkeit, sagt der AK- Präsident. Weg mit den Steueroasen Mehr Steuergerechtigkeit fordert die AK gemeinsam mit europäischen Bündnispartnern. Derzeit läuft eine EU-Kampagne gegen Konzerne, die keine Steuer zahlen No to Tax Havens. Laut EU-Kommission entgehen allein den EU-Staaten Steuereinnahmen in Höhe von Milliarden Euro pro Jahr. Diese angewandten Steuertricks der Reichen und Konzerne schaden allen, so Goach. Weitere Informationen zur EU-Kampagne unter: Geld wird automatisch ausbezahlt Besonders erfreut zeigt sich Goach bei der durchgesetzten Forderung zur antragslosen Arbeitnehmerveranlagung: Liegt kein Pflichtveranlagungsgrund vor und die Einkünfte kommen aus nichtselbstständiger Arbeit, dann wird die Gutschrift automatisch ausbezahlt. Die Voraussetzung dafür ist, dass bis 30. Juni 2017 kein Antrag abgegeben wird und die Bankdaten dem Finanzamt bekannt sind. Dann bekommen auch die Kärntnerinnen und Kärntner, die keinen Steuerausgleich gemacht haben, etwas vom Finanzamt zurück, so Goach. ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Arbeiterkammer Kärnten 9021 Klagenfurt am Wörthersee Bahnhofplatz 3 Tel kaernten.arbeiterkammer.at 2/2

6 Pressegespräch: Holen Sie Ihr Geld zurück! Klagenfurt, 23. Februar 2017 AK-Steuerspartage: Sichern Sie sich Ihren Termin! (AK) Die AK Kärnten veranstaltet ab 1. März wieder die Steuerspartage, die mit einem Team aus Steuerexperten die Kärntner bei der Arbeitnehmerveranlagung unterstützen. In Kärnten sind noch 30 Millionen Euro zu holen. Es liegt also noch eine beträchtliche Lohnsteuersumme beim Fiskus. Terminvereinbarungen ab sofort! Auch heuer gibt es wieder die Steuerspartage der Arbeiterkammer Kärnten unter dem Motto: Holen Sie Ihr Geld zurück!. In allen Bezirksstellen der AK können persönliche Beratungstermine vereinbart werden. Steuerunterlagen und die Zugangskennungen für Finanz- Online mitbringen die AK-Steuerexperten machen die Eingabe im FinanzOnline. Pendler sollten auf den Ausdruck des Pendlerrechners nicht vergessen. Die Termine der Steuerspartage 2017: 1. und 2. März AK Klagenfurt, Bahnhofplatz 3. Tel und 7. März AK Villach, Kaiser-Josef-Platz 1 Tel März AK Wolfsberg, Am Weiher 7/2. Tel März AK Völkermarkt, Herzog-Bernhard-Platz 1. Tel März AK Feldkirchen, Max-Blaha-Straße 1. Tel März AK St. Veit/Glan, Friesacher Straße 3. Tel März AK Spittal: Lutherstraße. Tel März AK Hermagor, Wulfeniaplatz 3. Tel Telefonische Beratung: , (Mo-Fr: 7.30 bis Uhr und Fr: 7.30 bis 12 Uhr) Hilfe zur Selbsthilfe Der Service der AK bietet auch Hilfe zur Selbsthilfe mit Kurzvideos, Online-Rechner, Formularen und Musterbriefen, sowie Steuertipps zum Nachlesen! Kurz-Videos: Hol dir dein Geld zurück Ausfüllhilfe: So geht s Was wo eingetragen werden muss, erklären Filme. Brutto-Netto-Rechner: Zur Kontrolle der Abzüge auf dem Lohn- oder Gehaltszettel. Steuerspar-Broschüren zum Bestellen: Telefon Steuer sparen 2017, Steuertipps für Eltern und Steuerrecht kompakt Weitere Infos: kaernten.arbeiterkammer.at/steuer 1/2

7 Stichwort Lohnsteuerausgleich Mit der Arbeitnehmerveranlagung bekommt man in Kärnten im Durchschnitt zwischen 250 und 300 Euro vom Finanzamt zurück. Die Arbeitnehmerveranlagung kann ab sofort bis zu fünf Jahre rückwirkend gemacht werden. Wichtige Abschreibposten Kosten der Kinderbetreuung Krankheitskosten Personenversicherungen Selbst bezahlte Sozialversicherungsbeiträge Aus- und Weiterbildung, Umschulung, Kosten für Bewerbungen Kirchenbeitrag, Gewerkschaftsbeitrag, Betriebsratsumlage, Spenden Trifft auch nur einer dieser Punkte zu, ist eine Arbeitnehmerveranlagung fast immer sinnvoll: 1. Sie waren nicht das ganze Jahr berufstätig. 2. Ihre monatlichen Bezüge waren unterschiedlich hoch. 3. Sie haben gesetzlichen Unterhalt für Kinder geleistet. 4. Sie haben so wenig verdient, dass Sie keine Lohnsteuer bezahlt haben. 5. Laut Pendlerrechner haben Sie Anspruch auf das Pendlerpauschale. 6. Sie arbeiten neben dem Studium oder haben sich in Ihrem Beruf weitergebildet. 7. Sie waren Alleinerzieher oder Alleinverdiener. 8. Ihr Kind (bis zehn Jahre) besucht eine kostenpflichtige Kinderbetreuungseinrichtung. 9. Sie haben einen Computer oder andere Arbeitsmittel für berufliche Zwecke angeschafft. 10. Sie haben für eine begünstigte Hilfsorganisation gespendet. ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Arbeiterkammer Kärnten 9021 Klagenfurt am Wörthersee Bahnhofplatz 3 Tel kaernten.arbeiterkammer.at 2/2

Holen Sie Ihr Geld zurück! AK-Steuerspartage 2016

Holen Sie Ihr Geld zurück! AK-Steuerspartage 2016 Pressegespräch, Donnerstag, 25. Februar 2016 Holen Sie Ihr Geld zurück! AK-Steuerspartage 2016 TEILNEHMER: Günther Goach, Präsident Dr. Gerwin Müller, Direktor-Stellvertreter Dr. Bernhard Sapetschnig,

Mehr

HOLEN SIE IHR GELD ZURÜCK! Steuertipps für Pendler 2016 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN

HOLEN SIE IHR GELD ZURÜCK! Steuertipps für Pendler 2016 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN HOLEN SIE IHR GELD ZURÜCK! Steuertipps für Pendler 2016 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Seit 1. Jänner 2016 ist für jede Arbeitnehmerin und jeden Arbeitnehmer spürbar, wofür Arbeiterkammer und ÖGB lange gekämpft

Mehr

DIE NEUE ARBEITNEHMERFÖRDERUNG. WIR FÖRDERN ARBEITNEHMERiNNEN!

DIE NEUE ARBEITNEHMERFÖRDERUNG. WIR FÖRDERN ARBEITNEHMERiNNEN! DIE NEUE ARBEITNEHMERFÖRDERUNG WIR FÖRDERN ARBEITNEHMERiNNEN! DIE NEUE ARBEITNEHMERFÖRDERUNG DAS LAND KÄRNTEN FÖRDERT ARBEITNEHMERiNNEN Für die Fahrt zur Arbeit sowie für Aus- und Weiterbildung kann eine

Mehr

MEHR NETTO GERECHTIGKEIT MUSS SEIN

MEHR NETTO GERECHTIGKEIT MUSS SEIN MEHR NETTO GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Die Menschen haben endlich mehr Geld im Börsel. Sie können sich wieder mehr leisten. Und das stützt auch die Kaufkraft, den Konsum und die Wirtschaft. Erwin Zangerl,

Mehr

STEUERTIPPS FÜR ELTERN

STEUERTIPPS FÜR ELTERN STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMERINNEN- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Was bringt Ihnen als Eltern die ANV? Warum sollten Sie als Eltern die ANV machen? Weil Ihnen

Mehr

Konjunktur in Kärnten

Konjunktur in Kärnten Pressegespräch, Donnerstag, 29. Oktober 2015 Konjunktur in Kärnten TEILNEHMER: Günther GOACH, Präsident AK-Kärnten Dr. Winfried HAIDER, Direktor AK-Kärnten Mag. Josef BRAMER, Leiter Abteilung Wirtschaft

Mehr

AK-Pressegespräch, Dienstag, 7. November Jahre Günther Goach AK-Insolvenz-Soforthilfe

AK-Pressegespräch, Dienstag, 7. November Jahre Günther Goach AK-Insolvenz-Soforthilfe AK-Pressegespräch, Dienstag, 7. November 2017 15 Jahre Günther Goach TEILNEHMER: Günther Goach, Präsident Dr. Winfried Haider, Direktor Dr. Bernhard Sapetschnig, Leiter Finanzen und Förderungen Pressegespräch:

Mehr

Arbeitnehmer/innenveranlagung. Informationen für Studierende

Arbeitnehmer/innenveranlagung. Informationen für Studierende Arbeitnehmer/innenveranlagung Informationen für Studierende 1 Arbeitnehmerveranlagung 1) Pflichtveranlagung, zb Aufforderung vom Finanzamt zwei oder mehrere lohnsteuerpflichtige Einkünfte wurden bezogen

Mehr

Mehr Netto vom Brutto

Mehr Netto vom Brutto Mehr Netto vom Brutto Steuer-Tarifreform 2016 für Arbeitnehmer/innen Stark für Sie. Interessantes für Jeden 1. Antragslose Arbeitnehmerveranlagung in Gutschriftsfällen Die Arbeitnehmerveranlagung muss

Mehr

Arbeitnehmerförderung neu: Unterstützung für Kärntens Pendlerinnen und Pendler

Arbeitnehmerförderung neu: Unterstützung für Kärntens Pendlerinnen und Pendler Pressegespräch, Mittwoch, 11. Oktober 2017 Arbeitnehmerförderung neu: Unterstützung für Kärntens Pendlerinnen und Pendler TEILNEHMER: Gaby Schaunig, LHStv. in Günther Goach, Präsident Irene Hochstetter-Lackner,

Mehr

Konjunktur in Kärnten

Konjunktur in Kärnten Pressegespräch, Donnerstag, 10. November 2016 Konjunktur in Kärnten TEILNEHMER: Günther GOACH, Präsident AK-Kärnten Dr. Winfried HAIDER, Direktor AK-Kärnten Mag. Josef BRAMER, Leiter Abteilung Wirtschaft

Mehr

Das Wichtigste im Überblick

Das Wichtigste im Überblick A.1.2. ABSETZBETRÄGE Alleinverdiener-/Alleinerzieherabsetzbetrag Höhe Auswirkungen: Kinderabsetzbetrag Unterhaltsabsetzbetrag Mehrkindzuschlag Das Wichtigste im Überblick 494 jährlich mit einem Kind 669

Mehr

STEUERTIPPS FÜR ELTERN

STEUERTIPPS FÜR ELTERN STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMER- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN 01 2018 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN WIR INFORMIEREN! Die Ratgeber der AK-Burgenland Was bringt Ihnen als Eltern die ANV? Entlastungen

Mehr

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien Steuerliche Familienförderung in Österreich WUSSTEN SIE, DASS in Österreich in die steuerliche Familienförderung jährlich zirka 2 Mrd. Euro investiert werden?

Mehr

Steuertipps für Eltern

Steuertipps für Eltern Steuertipps für Eltern Wer Kinder hat, kann jeden Euro gut brauchen Gerechtigkeit muss sein Steuertipps für Eltern Wenn Sie nach der Karenz in den Beruf zurückkehren, können Sie sich Geld vom Finanzamt

Mehr

Steuertipps für Eltern. Die wichtigsten Infos im Überblick WIR SIND FÜR SIE DA!

Steuertipps für Eltern. Die wichtigsten Infos im Überblick WIR SIND FÜR SIE DA! Steuertipps für Eltern Die wichtigsten Infos im Überblick WIR SIND FÜR SIE DA! »Hier erfahren Eltern, wie sie Steuern sparen können.«ak Präsident Erwin Zangerl Was bringt Ihnen als Eltern die ANV? Warum

Mehr

STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMERINNEN- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN

STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMERINNEN- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMERINNEN- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN Was bringt Ihnen als Eltern die ANV? Entlastungen für Familien mit Kindern Der Kinderfreibetrag, der Mehrkindzuschlag,

Mehr

Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG MIT CHECKLISTE L1, L1K UND L1AB FÜR Stark für Sie.

Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG MIT CHECKLISTE L1, L1K UND L1AB FÜR Stark für Sie. IHRE CHECKLISTE ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG MIT CHECKLISTE L1, L1K UND L1AB FÜR 2016 Steuer und Geld Stark für Sie. 1 Allgemeines zur Arbeitnehmer/innenveranlagung Was anfangs noch kompliziert klingt,

Mehr

Geld, das Familien zusteht

Geld, das Familien zusteht Geld, das Familien zusteht Themenübersicht Das Kind in der Arbeitnehmerveranlagung Kinderfreibetrag Alleinverdiener- und Alleinerzieherabsetzbetrag Unterhaltsabsetzbetrag Mehrkindzuschlag Erhöhte Topfsonderausgaben

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMERVERANLAGUNG GerechtiGkeit muss sein WIr schauen auf Ihr Geld! dass arbeitnehmerinnen es auf jeden euro und arbeitnehmer ankommt wer lassen wüsste Jahr

Mehr

Das Wichtigste im Überblick

Das Wichtigste im Überblick A.1.2. ABSETZBETRÄGE Alleinverdiener-/Alleinerzieherabsetzbetrag Höhe Auswirkungen: Kinderabsetzbetrag Unterhaltsabsetzbetrag Mehrkindzuschlag Das Wichtigste im Überblick 494 jährlich mit einem Kind 669

Mehr

Die besten Tipps für den Steuerausgleich

Die besten Tipps für den Steuerausgleich Impressum & Mediadaten Fotocredits Anmelden oder Registrieren trend.at Branchen Steuern Die besten Tipps für den Steuerausgleich veröffentlicht am 28. 1. 2016 von Anneliese Proissl istock Seite 1 von 9

Mehr

Steuervorteile für Familien

Steuervorteile für Familien Arbeit und Recht SEITE 1 Steuervorteile für Familien 2009 Stark für Sie. www.ak-vorarlberg.at Vorwort Der Steuerdschungel in Österreich sorgt immer wieder für Verwirrung. Selbst Expertinnen und Experten

Mehr

Steuer-NEWSLETTER CHECKLISTE "STEUERTIPPS ZUM JAHRESENDE 2015"... 1

Steuer-NEWSLETTER CHECKLISTE STEUERTIPPS ZUM JAHRESENDE 2015... 1 Steuer-NEWSLETTER Ausgabe 8c/2015 CHECKLISTE "STEUERTIPPS ZUM JAHRESENDE 2015"... 1 STEUERTIPPS FÜR ARBEITGEBER & MITARBEITER... 1 1. Optimale Ausnutzung des Jahressechstels mit 6 % bis 35,75 % Lohnsteuer...

Mehr

Steuer sparen leicht gemacht

Steuer sparen leicht gemacht > WIRTSCHAFT Steuer sparen leicht gemacht Anleitung zur Arbeitnehmerveranlagung 1 WIR SIND FÜR SIE DA! »Steuer sparen leicht gemacht: Wir sagen Ihnen, wie es geht.«ak Präsident Erwin Zangerl Soweit personenbezogene

Mehr

Information des BMF zur antragslosen ArbeitnehmerInnenveranlagung

Information des BMF zur antragslosen ArbeitnehmerInnenveranlagung Information des BMF zur antragslosen ArbeitnehmerInnenveranlagung Diese Information soll die wichtigsten Fragen zur antragslosen ArbeitnehmerInnenveranlagung beantworten. Die gesetzliche Grundlage dazu

Mehr

ANLEITUNG ZUM STEUER SPAREN 2017 SCHRITT FÜR SCHRITT DURCH DIE ARBEITNEHMERINNENVERANLAGUNG 2016

ANLEITUNG ZUM STEUER SPAREN 2017 SCHRITT FÜR SCHRITT DURCH DIE ARBEITNEHMERINNENVERANLAGUNG 2016 ANLEITUNG ZUM STEUER SPAREN 2017 SCHRITT FÜR SCHRITT DURCH DIE ARBEITNEHMERINNENVERANLAGUNG 2016 Wie holen Sie sich Ihr Geld zurück? Was Sie generell über die ANV wissen sollten Welche Formulare und Fristen

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMERVERANLAGUNG wien.arbeiterkammer.at Wir schauen auf Ihr Geld! Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer lassen Jahr für Jahr viel Geld am Finanzamt liegen,

Mehr

Wege aus dem Steuerdschungel

Wege aus dem Steuerdschungel Wege aus dem Steuerdschungel Impulsvortrag 24. 4. 2013 1 Mag. Dieter Zins Steuerberater Überblick 2 I. Allgemeines zur Lohn- und Einkommensteuer II. III. Steuertarif und Steuerabsetzbeträge Lohnabrechnung

Mehr

Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE. ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG mit Checkliste L1, L1k, L1ab und L1d für Stark für Sie.

Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE. ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG mit Checkliste L1, L1k, L1ab und L1d für Stark für Sie. Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG mit Checkliste L1, L1k, L1ab und L1d für 2017 Stark für Sie. www.ak-vorarlberg.at 1 Allgemeines zur Arbeitnehmer/innenveranlagung Was anfangs

Mehr

DIE ZEHN BESTEN STEUERTIPPS FÜR ARBEITNEHMERINNEN

DIE ZEHN BESTEN STEUERTIPPS FÜR ARBEITNEHMERINNEN DIE ZEHN BESTEN STEUERTIPPS FÜR ARBEITNEHMERINNEN Arbeit ist Österreich immer noch viel zu hoch und das Vermögen viel zu niedrig besteuert. Doch viele ArbeitnehmerInnen haben gute Chancen, Geld vom Finanzamt

Mehr

Bilanz Betriebskosten Wir blicken durch!

Bilanz Betriebskosten Wir blicken durch! Pressegespräch, Dienstag, 13. Oktober 2015 Bilanz Betriebskosten Wir blicken durch! TEILNEHMER: Günther GOACH, AK-Präsident Dr. Winfried HAIDER, AK-Direktor LHStv. Dr. Gaby SCHAUNIG Mag. Susanne KIßLINGER,

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMERVERANLAGUNG GerechtiGkeit muss sein Gerecht verteilen Holen Sie sich ihr Geld zurück Dass es auf jeden Euro ankommt wer wüsste das nicht besser als

Mehr

KOSTENLOSER STEUER-INFORMATIONSABEND

KOSTENLOSER STEUER-INFORMATIONSABEND KOSTENLOSER STEUER-INFORMATIONSABEND Sie sollten eine Arbeitnehmerveranlagung machen, wenn Sie: SonderausgabenWerbungskosten oder Außergewöhnliche Belastungen abzuschreiben haben Alleinverdiener oder Alleinerzieher

Mehr

2. Bezugs, Pensionsauszahlende Stellen Tragen Sie hier die Anzahl der Arbeitgeber ein, bei denen Sie im betreffenden Kalenderjahr beschäftigt waren.

2. Bezugs, Pensionsauszahlende Stellen Tragen Sie hier die Anzahl der Arbeitgeber ein, bei denen Sie im betreffenden Kalenderjahr beschäftigt waren. 1.PersönlicheDaten Tragen Sie hier Ihre persönlichen Daten, wie z.b. den Namen, die Versicherungsnummer, Ihre Adresse, den FamilienstandunddieKontonummerein. 2.Bezugs,PensionsauszahlendeStellen TragenSiehierdieAnzahlderArbeitgeberein,beidenenSieimbetreffendenKalenderjahrbeschäftigtwaren.

Mehr

Textgegenüberstellung 3. TEIL 3. TEIL

Textgegenüberstellung 3. TEIL 3. TEIL 1 von 10 Textgegenüberstellung 3. TEIL 3. TEIL TARIF TARIF Steuersätze und Steuerabsetzbeträge 33. (1) 33. (1) (2) Von dem sich nach Abs. 1 ergebenden Betrag sind die Absetzbeträge nach den Abs. 4 bis

Mehr

Ein Service von SIART + TEAM TREUHAND GmbH für die MitarbeiterInnen unserer Klienten und Partner

Ein Service von SIART + TEAM TREUHAND GmbH für die MitarbeiterInnen unserer Klienten und Partner Ein Service von SIART + TEAM TREUHAND GmbH für die MitarbeiterInnen unserer Klienten und Partner Holen Sie sich Ihr Geld zurück Schenken Sie keinen Steuer-Euro her. Machen Sie die Arbeitnehmerveranlagung.

Mehr

Steuerrechtliche Tipps zur Erstellung von Steuerausgleichen

Steuerrechtliche Tipps zur Erstellung von Steuerausgleichen Steuerrechtliche Tipps zur Erstellung von Steuerausgleichen Eckbauer Wirtschaftstreuhand GesmbH Vortragender: Helmut Eckbauer, Thomas Eckbauer MA Ersteller: Thomas Eckbauer MA Über mich Name: Helmut Eckbauer

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMERiNNENVERANLAGUNG GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Es kommt auf jeden Euro an. Niemand weiß das besser als die ArbeitnehmerInnen. Ich will daher rasch eine Senkung

Mehr

DAS LEISTET DIE AK ZAHLEN / DATEN / FAKTEN

DAS LEISTET DIE AK ZAHLEN / DATEN / FAKTEN DAS LEISTET DIE AK ZAHLEN / DATEN / FAKTEN DIE AK HAT DIE KRAFT VON 3,6 MILLIONEN MENSCHEN! ALLES FÜR DIE MITGLIEDER Die AK vertritt ritt die Arbeitnehmerinnen erinn und Arbeitnehmer in Österreich und

Mehr

MEHR GELD FÜRS PENDELN

MEHR GELD FÜRS PENDELN MEHR GELD FÜRS PENDELN Die Arbeiterkammer setzt sich für Pendlerinnen und Pendler ein WENN SIE PENDELN MÜSSEN: SO KOMMEN SIE ZU IHREM GELD Die bestehenden Möglichkeiten sollten Sie angesichts der explodierenden

Mehr

Steuertipps für Familien

Steuertipps für Familien Besser informiert! Besser informiert! Steuertipps für Familien www.ooe-oeaab.at öaab oberösterreich service-hotline: 0732/66 28 51-35 Der ÖAAB kämpft für eine rasche steuerliche Entlastung besonders für

Mehr

fiebichnews SO HOLEN SIE SICH IHR GELD VOM FINANZAMT ZURÜCK PFLICHTVERANLAGUNG (E1/L1) AUFFORDERUNG DURCH DAS FINANZAMT...

fiebichnews SO HOLEN SIE SICH IHR GELD VOM FINANZAMT ZURÜCK PFLICHTVERANLAGUNG (E1/L1) AUFFORDERUNG DURCH DAS FINANZAMT... fiebichnews Ausgabe 3a/2018 SO HOLEN SIE SICH IHR GELD VOM FINANZAMT ZURÜCK... 1 1. PFLICHTVERANLAGUNG (E1/L1)... 1 2. AUFFORDERUNG DURCH DAS FINANZAMT... 1 3. ANTRAGSVERANLAGUNG (L1)... 1 4. WELCHE AUSGABEN

Mehr

2516/AB-BR/2009. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

2516/AB-BR/2009. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 2516/AB-BR/2009 - Anfragebeantwortung 1 von 6 2516/AB-BR/2009 Eingelangt am 23.10.2009 BM für Finanzen Anfragebeantwortung Herrn Präsidenten des Bundesrates Erwin Preiner Wien, am Oktober 2009 Parlament

Mehr

5.400 brutto. Eintägige berufliche Fortbildung 156 Anschaffung Fachliteratur 276 Kirchenbeitrag 56 Lebensversicherung 300

5.400 brutto. Eintägige berufliche Fortbildung 156 Anschaffung Fachliteratur 276 Kirchenbeitrag 56 Lebensversicherung 300 Modul 9(b) Anonyme ArbeitnehmerInnenveranlagung Beispiel Universitätsabsolventin Julia, Tätigkeiten/Anschaffungen im Jahr Tätigkeit als wissenschaftliche Assistentin in einem Forschungsprojekt - 4,5 Monate

Mehr

Aktuelles aus dem Steuerrecht

Aktuelles aus dem Steuerrecht Aktuelles aus dem Steuerrecht September 2016 Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit gem. 25 EStG Sonstige Bezüge gem. 29 Z. 4 EStG (Funktionsgebühren) Bürgermeister Stadträte Gemeinderäte Vorstandsmitglieder

Mehr

Steuertipps für Eltern

Steuertipps für Eltern Steuertipps für Eltern Das steht Ihnen steuerlich zu AK-Hotline T 05 7799-0 www.arbeiterkammer.at Meine AK. Ganz groß für mich da. 1 AK Infoservice So schön es ist, Kinder zu haben sie kosten auch Geld.

Mehr

Steuerliche Erleichterungen für chronisch Kranke

Steuerliche Erleichterungen für chronisch Kranke Steuerliche Erleichterungen für chronisch Kranke Mag. Josef Ehn office@astoria.at www.astoria.at 1 24.02.2014 / Wien AGENDA Arbeitnehmerveranlagung Werbungskosten Sonderausgaben Alleinverdiener- oder Alleinerzieherabsetzbetrag

Mehr

Rechtsschutzbilanz 2016

Rechtsschutzbilanz 2016 AK-Pressegespräch, Dienstag, 25. April 2017 Rechtsschutzbilanz 2016 TEILNEHMER: Günther Goach, Präsident Dr. Winfried Haider, Direktor Mag. Susanne Kißlinger, Leiterin Arbeits- und Sozialrecht Dr. Wolfgang

Mehr

AK-Pressegespräch, Mittwoch, 15. November 2017 Mietenerhebung Was kostet das Wohnen in Kärnten

AK-Pressegespräch, Mittwoch, 15. November 2017 Mietenerhebung Was kostet das Wohnen in Kärnten AK-Pressegespräch, Mittwoch, 15. November 2017 Mietenerhebung Was kostet das Wohnen in Kärnten TEILNEHMER: Günther Goach, Präsident Stephan Achernig, Leiter AK-Konsumentenschutz Michael Tschamer, AK-Mietrechtsexperte

Mehr

Lohnsteuerausgleich Nicht vergessen, auch du hast nichts zu verschenken! Die wichtigsten Absetzmöglichkeiten und die steuerlichen Auswirkungen dazu

Lohnsteuerausgleich Nicht vergessen, auch du hast nichts zu verschenken! Die wichtigsten Absetzmöglichkeiten und die steuerlichen Auswirkungen dazu Lohnsteuerausgleich Nicht vergessen, auch du hast nichts zu verschenken! Die wichtigsten Absetzmöglichkeiten und die steuerlichen Auswirkungen dazu Jänner 2016 Sonderausgaben Topf-Sonderausgaben Dazu zählen

Mehr

Automatisch Geld zurück Steuergutschrift 2007 Presseinformation. Wien, 12. September 2008

Automatisch Geld zurück Steuergutschrift 2007 Presseinformation. Wien, 12. September 2008 Automatisch Geld zurück Steuergutschrift 2007 Presseinformation Wien, 12. September 2008 Inhaltsverzeichnis 1. HINTERGRUND... 2 1.1. Serviceministerium BMF... 2 1.2. Regierungsprogramm 2007... 2 2. AUTOMATISCH

Mehr

Die ArbeitnehmerInnenveranlagung. (ehemals Lohnsteuerausgleich)

Die ArbeitnehmerInnenveranlagung. (ehemals Lohnsteuerausgleich) Die ArbeitnehmerInnenveranlagung (ehemals Lohnsteuerausgleich) Zumeist macht es Sinn, eine ArbeitnehmerInnen-Veranlagung zu machen! Diverse Abschreibemöglichkeiten dazu werden auf den nächsten Seiten beschrieben,

Mehr

Ermittlung des Einkommens und Berechung der Einkommensteuer 2016

Ermittlung des Einkommens und Berechung der Einkommensteuer 2016 Ermittlung des Einkommens und Berechung der Einkommensteuer 2016 erstellt von D.I. Roman Eibensteiner HLFA Francisco Josephinum 1. Ermittlung der Bemessungsgrundlage für die Einkommensteuer 2. Der Steuertarif

Mehr

Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Vöcklabruck

Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Vöcklabruck Ihre Gesprächspartner: Dr. Johann Kalliauer Dr. in Martina Obermaier Präsident der AK Oberösterreich Leiterin der AK-Bezirksstelle Vöcklabruck Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Vöcklabruck

Mehr

Konsumentenschutzbilanz 2016

Konsumentenschutzbilanz 2016 Pressegespräch, Donnerstag, 30. März 2017 Konsumentenschutzbilanz 2016 TEILNEHMER: Günther Goach, Präsident Dr. Winfried Haider, Direktor Mag. Stephan Achernig, Leiter AK-Konsumentenschutz Pressegespräch:

Mehr

14 Tipps für Studierende: So sparen Sie Geld!

14 Tipps für Studierende: So sparen Sie Geld! 14 Tipps für Studierende: So sparen Sie Geld! Durch den Lohnsteuer-Ausgleich, der jetzt offiziell "Arbeitnehmer-Veranlagung" genannt wird, können sich berufstätige Studierende Geld vom Finanzamt zurückholen.

Mehr

RATGEBER FÜR LEHRLINGE BEI INSOLVENZ DES ARBEITGEBERS. Tipps und Infos. ooe.arbeiterkammer.at. Stand: August 2016

RATGEBER FÜR LEHRLINGE BEI INSOLVENZ DES ARBEITGEBERS. Tipps und Infos. ooe.arbeiterkammer.at. Stand: August 2016 RATGEBER FÜR LEHRLINGE BEI INSOLVENZ DES ARBEITGEBERS Tipps und Infos Stand: August 2016 ooe.arbeiterkammer.at Dr. Josef moser, mba AK-direKtor Dr. Johann kalliauer AK-Präsident AK HILFT BEI INSOLVENZ

Mehr

TRANSFERKONTO. transferkonto.gv.at. Finanz Online. Impressum Sitemap. FAQs Hilfe. A A A English. Mein Konto. Suche

TRANSFERKONTO. transferkonto.gv.at. Finanz Online. Impressum Sitemap. FAQs Hilfe. A A A English. Mein Konto. Suche Home Das Transferkonto mehr Transparenz auf einen Blick Das Transferkonto ist ein zusätzliches Service für alle Bürgerinnen und Bürger. Es stellt übersichtlich dar, wie hoch die persönlichen Abgabenleistungen

Mehr

ARBEITEN ZU WEIHNACHTEN

ARBEITEN ZU WEIHNACHTEN ARBEITEN ZU WEIHNACHTEN IHRE ANSPRÜCHE, RECHTE UND PFLICHTEN GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Günther Goach AK-Präsident Günther Granegger Regionalsekretär GPA-djp Damit die tausenden Beschäftigten im Handel in

Mehr

DEINE ARBEIT IST MEHR WERT

DEINE ARBEIT IST MEHR WERT AK-STEUER-HOTLINE +43 (0)50 6906-5 6., 7., 8. Februar 13., 14., 15. Februar jeweils von 16 19 Uhr GLEICH VORMERKEN DEINE ARBEIT IST MEHR WERT Jetzt Geld vom Finanzamt zurückholen. Diese Broschüre gilt

Mehr

Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Gmunden

Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Gmunden Ihre Gesprächspartner: Dr. Johann Kalliauer Dr. Martin Kamrat Präsident der AK Oberösterreich Leiter der AK-Bezirksstelle Gmunden Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Gmunden Pressekonferenz

Mehr

Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Eferding

Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Eferding Ihre Gesprächspartner: Dr. Johann Kalliauer Dr. Werner Wagnest Präsident der AK Oberösterreich Leiter der AK-Bezirksstelle Eferding Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Eferding Pressekonferenz

Mehr

Steuerreform 2016. Wachstum. Entlastung. Gerechtigkeit.

Steuerreform 2016. Wachstum. Entlastung. Gerechtigkeit. Wachstum. Entlastung. Gerechtigkeit. Knapp 5 Mrd. Euro Entlastung durch Tarifstruktur 2 Mehr Netto vom Brutto Beispiele 3 Tarifentlastung im historischen Vergleich 4 Verhandlungserfolg Negativsteuer *

Mehr

KlientenInfo Ausgabe 2/2017

KlientenInfo Ausgabe 2/2017 KlientenInfo Ausgabe 2/2017 Inhalt: 1. LOHNSTEUER... 1 1.1 Termin 30.9.2017 Abgabe der Arbeitnehmerveranlagung bei mehr als einem Beschäftigungsverhältnis... 1 1.2 Arbeitnehmerveranlagung... 1 1.2.1 Pflichtveranlagung...

Mehr

Brennpunkt Niedrigeinkommen: verdienen trotz Vollzeit weniger als 1500 Euro brutto

Brennpunkt Niedrigeinkommen: verdienen trotz Vollzeit weniger als 1500 Euro brutto Ihre Gesprächspartner: Dr. Johann Kalliauer Mag. Johannes Pointner Präsident der AK Oberösterreich Leiter der AK-Abteilung Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik Brennpunkt Niedrigeinkommen: 260.000

Mehr

SOZIALRECHT KOMPAKT SOZIALRECHTLICHE BESTIMMUNGEN 2017 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN

SOZIALRECHT KOMPAKT SOZIALRECHTLICHE BESTIMMUNGEN 2017 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN SOZIALRECHT KOMPAKT SOZIALRECHTLICHE BESTIMMUNGEN 2017 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Familienbeihilfe Höhe pro Kind/Monat: Ab Geburt E 111,80 Ab 3 Jahren E 119,60 Ab 10 Jahren E 138,80 Ab 19 Jahren E 162,00

Mehr

Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Freistadt

Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Freistadt Ihre Gesprächspartner: Dr. Johann Kalliauer Klaus Riegler Präsident der AK Oberösterreich Leiter der AK-Bezirksstelle Freistadt Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk Freistadt Pressekonferenz

Mehr

FAHRTKOSTENZUSCHUSS FÜR BERUFSPENDLERiNNEN

FAHRTKOSTENZUSCHUSS FÜR BERUFSPENDLERiNNEN Arbeiterkammer Kärnten Bahnhofplatz 3 921 Klagenfurt am Wörthersee FAHRTKOSTENZUSCHUSS FÜR BERUFSPENDLERiNNEN AntragstellerIn Nachname Vorname Akademischer Grad Geschlecht männl. weibl. Geburtsdatum (tt.mm.jjjj)

Mehr

Die Inanspruchnahme des AlleinerzieherInnenabsetzbetrages 2008 F. Gall

Die Inanspruchnahme des AlleinerzieherInnenabsetzbetrages 2008 F. Gall Die Auswertung zeigt die Inanspruchnahme des AlleinerzieherInnenabsetzbetrages (AEAB) lt. Lohnsteuerstatistik 2008 und Statistik der Arbeitnehmerveranlagung 2008. Die Zahlen können noch etwas höher sein,

Mehr

MEHR FÜR MICH. Holen Sie sich jetzt Ihr Geld vom Finanzamt zurück. +43 (0) Diese Broschüre gilt für den Steuerausgleich 2015.

MEHR FÜR MICH. Holen Sie sich jetzt Ihr Geld vom Finanzamt zurück. +43 (0) Diese Broschüre gilt für den Steuerausgleich 2015. AK-STEUER-HOTLINE +43 (0)50 6906-5 23., 24., 25. Februar 1., 2., 3. März jeweils von 16 19 Uhr MEHR FÜR MICH Holen Sie sich jetzt Ihr Geld vom Finanzamt zurück. Diese Broschüre gilt für den Steuerausgleich

Mehr

AK-Konsumentenschutzbilanz

AK-Konsumentenschutzbilanz Pressegespräch, Mittwoch, 8. April 2015 AK-Konsumentenschutzbilanz TEILNEHMER: Günther GOACH, Präsident Dr. Winfried HAIDER, Direktor Mag. Susanne KISSLINGER, Leiterin AK-Konsumentenschutz Mag. Michael

Mehr

1.4 Ermittlung der Steuer

1.4 Ermittlung der Steuer 1.4 Ermittlung der Steuer 1.4.1 Einkommensteuertarif Bei einem Einkommen von Einkommensteuer effektiver Steuersatz bis zu 11.000, 0, 0,000 % 25.000,- 5.110, 20,440 % 60.000,- 20.235, 33,725 % Für Einkommensteile

Mehr

Leistungsbilanz 2016

Leistungsbilanz 2016 Leistungsbilanz 2016 vege Fotolia Pressegespräch am 30. März 2017 Ihre GesprächspartnerInnen: AK-Direktor Dr. Wolfgang Bartosch AK-Präsident Josef Pesserl AK. Gerechtigkeit muss sein. AK-Hotline T 05 7799-0

Mehr

Außergewöhnliche Belastungen

Außergewöhnliche Belastungen Außergewöhnliche Belastungen Ebenso wie Sonderausgaben handelt es sich bei außergewöhnlichen Belastungen um Aufwendungen, die mit der privaten Lebensführung in Zusammenhang stehen. Außergewöhnliche Belastungen

Mehr

Darüber hinaus stehen Werbungskosten in Form der Pendlerpauschales nur zu wenn,

Darüber hinaus stehen Werbungskosten in Form der Pendlerpauschales nur zu wenn, Pendlerpauschale Die Kosten für Fahrten zwischen Wohnung und sind grundsätzlich durch den Verkehrsabsetzbetrag abgegolten, der allen aktiven ArbeitnehmerInnen (nicht den Pensionisten) unabhängig von den

Mehr

Ihre Gesprächspartner: Leistungsbilanz der Steyrer Beschäftigten. Pressekonferenz Mittwoch, 14. Juni 2017, 11:30 Uhr La Galeria, Steyr

Ihre Gesprächspartner: Leistungsbilanz der Steyrer Beschäftigten. Pressekonferenz Mittwoch, 14. Juni 2017, 11:30 Uhr La Galeria, Steyr Ihre Gesprächspartner: Dr. Johann Kalliauer Mag. Gerhard Klinger, MBL Präsident der AK Oberösterreich Leiter der AK-Bezirksstelle Steyr Leistungsbilanz der Steyrer Beschäftigten Pressekonferenz Mittwoch,

Mehr

Außergewöhnliche Belastungen

Außergewöhnliche Belastungen Außergewöhnliche Belastungen Ebenso wie Sonderausgaben handelt es sich bei außergewöhnlichen Belastungen um Aufwendungen, die mit der privaten Lebensführung in Zusammenhang stehen. Außergewöhnliche Belastungen

Mehr

Sonderausgaben sind bestimmte private Ausgaben, die steuerlich begünstigt sind:

Sonderausgaben sind bestimmte private Ausgaben, die steuerlich begünstigt sind: Tipps für Energie-AG-Pensionisten zur Arbeitnehmerveranlagung 2013 Arbeitnehmer und Pensionisten zahlen Lohnsteuer! Selbständige unterliegen der Einkommensteuer. Steuermindernde Maßnahmen: 1. Sonderausgaben

Mehr

WOW. Sie werden staunen, wie viel Geld Sie sich vom Finanzamt zurückholen können. GLEICH VORMERKEN

WOW. Sie werden staunen, wie viel Geld Sie sich vom Finanzamt zurückholen können. GLEICH VORMERKEN AK-STEUERTELEFON 050/6906-5 3., 4., 5. Februar 10., 11., 12. Februar jeweils von 16 19 Uhr GLEICH VORMERKEN WOW Sie werden staunen, wie viel Geld Sie sich vom Finanzamt zurückholen können. In Kooperation

Mehr

ARBEITSPAPIERE. Wer sorgt für gerechtigkeit? frag uns. apps.arbeiterkammer.at. Wie kommen Sie zu einem Jahreslohnzettel?

ARBEITSPAPIERE. Wer sorgt für gerechtigkeit? frag uns. apps.arbeiterkammer.at. Wie kommen Sie zu einem Jahreslohnzettel? AK Infoservice Bruttobezüge (Entgelt- u. Aufwandsentschädigungen) Beitragsgrundlage für die Sozialversicherung Sozialversicherungsbeiträge Bemessungsgrundlage für die Lohnsteuer Lohnsteuer Bemessungsgrundlage

Mehr

Neuer Garantiezins bei Lebensversicherungen

Neuer Garantiezins bei Lebensversicherungen Die wichtigsten 2017 Änderungen Liebe Mandanten, Altersvorsorge, Krankenversicherung, Steuern 2017 stehen zahlreiche Neuregelungen und Änderungen an. Damit Sie im Bereich Finanzen und Versicherungen den

Mehr

Der Familienzuschuss des Landes Kärnten Informationsblatt für Eltern

Der Familienzuschuss des Landes Kärnten Informationsblatt für Eltern Der Familienzuschuss des Landes Kärnten Informationsblatt für Eltern Amt der Kärntner Landesregierung Abteilung 6 - Bildung, Generationen und Kultur Tel.: 050 536-40641 E-mail: abt6.familie@ktn.gv.at www.ktn.gv.at

Mehr

Versteuerung von Pensionen

Versteuerung von Pensionen Versteuerung von Pensionen 11 PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1 Telefon: 05 03 03 Ausland: +43 / 503 03 Fax: 05 03 03-288 50 E-Mail: pva@pensionsversicherung.at www.pensionsversicherung.at

Mehr

AK-Frauenmonitor 2014 Armut ist weiblich!

AK-Frauenmonitor 2014 Armut ist weiblich! Pressegespräch, Mittwoch 5. Februar 2014 AK-Frauenmonitor 2014 Armut ist weiblich! TEILNEHMERiNNEN: Günther GOACH, Präsident Dr. Gerwin MÜLLER, Direktor Stellvertreter, Leiter Bildung, Jugend und Kultur

Mehr

Grundbegriffe Ertragsteuern. Verkehrsteuern Sonstige Steuern Verfahrensrecht

Grundbegriffe Ertragsteuern. Verkehrsteuern Sonstige Steuern Verfahrensrecht steuer 31 steuer 32 1 steuer Werbungskosten sind Aufwendungen, die mit der Einnahmenerzielung, also dem Beruf in Zusammenhang stehen. 33 steuer Das Pendlerpauschale wird als Abgeltung der Werbungskosten

Mehr

Konföderation der slowakischen Gewerkschaften Melitta Aschauer-Nagl 1 Rolle und Funktion der AK in der ArbeitnehmerInnenvertretung in Österreich Handelskonferenz / Obchodná konferencia Partnertreffen Österreich-Slowakei/

Mehr

Übungen zu Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit EansA

Übungen zu Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit EansA Übungen zu Einkünften aus nicht selbstständiger Arbeit EansA In welcher Höhe liegen in den nachfolgenden Fällen Versorgungsbezüge vor? Fall 1: Die Steuerpflichtige S. erhält seit Januar 2007 monatlich

Mehr

Steuerrecht und Diabetes

Steuerrecht und Diabetes Steuerrecht und Diabetes einfachgewinnt 03/11 Bei der Arbeitnehmerveranlagung können außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden: Außergewöhnliche Belastungen müssen sein: 1. zwangsläufig 2. außergewöhnlich

Mehr

Was bringt die Steuerreform?

Was bringt die Steuerreform? Was bringt die Steuerreform? 2016: Die wichtigsten Eckpunkte der Steuerreform Der Eingangssteuersatz wird von 36,5 % auf 25 % gesenkt. Das bedeutet, steuerpflichtige Löhne und Gehälter werden ab 2016 in

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Klagenfurt Senat 2 GZ. RV/0299-K/12 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des R.G., Pensionist, geb. xy, F,R3, vom 3. Mai 2012 gegen den Bescheid des Finanzamtes

Mehr

Fraktion GLB KPÖ in der AK-Stmk.

Fraktion GLB KPÖ in der AK-Stmk. Antrag 1 Steuerreform evaluieren PendlerInnen mit kleinen und mittleren Einkommen entlasten Die im Jahr 2016 in Kraft getretene Steuerreform entlastet PendlerInnen mit geringem oder mittlerem Einkommen

Mehr

Arbeitszeit und Ruhezeit

Arbeitszeit und Ruhezeit Arbeitszeit und Ruhezeit GERECHTIGKEIT MUSS SEIN ARBEITSZEIT UND RUHEZEIT Das Arbeitszeitrecht wurde entwickelt, um den Arbeitnehmer vor gesundheitlichen Gefahren und Schäden durch übermäßige Inanspruchnahme

Mehr

Gegen die Wirtschaftsflaute: Kräftige Lohnerhöhungen und Steuerreform!

Gegen die Wirtschaftsflaute: Kräftige Lohnerhöhungen und Steuerreform! Ihre Gesprächspartner: Dr. Johann Kalliauer Mag. Johannes Pointner Präsident der AK Oberösterreich Leiter der Abteilung Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik Gegen die Wirtschaftsflaute: Kräftige

Mehr

Die Steuerreform aus Sicht der Arbeitnehmer

Die Steuerreform aus Sicht der Arbeitnehmer Die Steuerreform aus Sicht der Arbeitnehmer Mit der Steuerreform 2015/2016, die am 7. Juli 2015 vom Nationalrat beschlossen und mit 1.1.2016 in Kraft tritt, soll eine gesamte Steuerentlastung in Höhe von

Mehr

Basiswissen Steuer und Studium. Lohnsteuer. von Sebastian Schmidt, Antje Meyer. 1. Auflage

Basiswissen Steuer und Studium. Lohnsteuer. von Sebastian Schmidt, Antje Meyer. 1. Auflage Basiswissen Steuer und Studium Lohnsteuer von Sebastian Schmidt, Antje Meyer 1. Auflage Lohnsteuer Schmidt / Meyer schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung:

Mehr

Gruppe VI/A: Steuerpolitik. Steuerreform 2009 am Stand Begutachtungsentwurf unter Genderaspekten

Gruppe VI/A: Steuerpolitik. Steuerreform 2009 am Stand Begutachtungsentwurf unter Genderaspekten Gruppe VI/A: Steuerpolitik Thema: Steuerreform 2009 am Stand Begutachtungsentwurf unter Genderaspekten BMF, Wien am 9.2.2009 Säulen der Steuerreform Tarifentlastung ab 2009 Familienpaket ab 2009 - Erhöhung

Mehr

Unsere Mission - unser Auftrag

Unsere Mission - unser Auftrag Unsere Mission - unser Auftrag Impressum Von wem ist diese Kurzbeschreibung? autark Soziale Dienstleistungs-GmbH Rudolfsbahngürtel 2, 2. Stock 9020 Klagenfurt am Wörthersee Wer hat die Kurzbeschreibung

Mehr