Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark. CIO-Forum. Consumerization Mobile Enterprise App Economy Cloud Computing

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark. CIO-Forum. Consumerization Mobile Enterprise App Economy Cloud Computing"

Transkript

1 5. Juni 2013 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark 9. Handelszeitung Jahrestagung CIO-Forum New IT Auf dem Weg zu einer schnellen, kundenorientierten IT Fokusthemen: Consumerization Mobile Enterprise App Economy Cloud Computing Stefan Arn, CIO UBS Schweiz, WM, AM & Security Technology, UBS AG Prof. Dr. Walter Brenner, Direktor, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St.Gallen (Vorsitz) Dr. Oliver Bäcker, Head of Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Markus Guggenbühler, CIO/COO, Valora Schweiz AG Dietmar J. Böhm, CIO, NOBEL BIOCARE MANAGEMENT AG Moshe Rappoport, Executive Technology Briefer, IBM Research GmbH Damir Bogdan, CIO & Head of Operations, Raiffeisen Christian Zeller, Leiter Informationstechnologie, Die Schweizerische Post Mit freundlicher Unterstützung von: Konzeption und Organisation:

2 2 CIO-Forum 2013 Einführung IO F Apps und Software-as-a-Service erobern die Welt der IT Die IT-Landschaften in den Unternehmen sind in den letzten Jahren in Bewegung geraten. Zu den bestehenden und in den letzten zehn Jahren kostenoptimierten IT-Landschaften kommen neue teilweise im Fachbereich entstehende Anwendungen hinzu. Fast kein Unternehmen kommt heute ohne Apps in der Apple- und Android-Welt mehr aus. App Stores werden sich laut Gartner im Unternehmensumfeld durchsetzen. In vielen Unternehmen werden diese Anwendungen ohne Mitwirkung der IT-Abteilung vom Fachbereich zusammen mit Agenturen oder Beratungsunternehmen entwickelt und betrieben. Neben diesen neuen Herausforderungen müssen sich die CIOs nach wie vor mit Themen wie z.b. Effizienz, Innovation, Reduktion der Wertschöpfungskette und wachsenden Anforderungen aus den Bereichen Regulation und Compliance auseinandersetzen. Das CIO-Forum 2013 setzt einen Schwerpunkt auf die Wachstrumstreiber Mobile Enterprise und Cloud Computing. Daneben kommen wieder zahlreiche klassische Themen, die den CIO beschäftigen, zur Sprache. Wie in den vergangenen Jahren ermöglicht das CIO-Forum 2013 Führungskräften aus der IT, eine Rundumsicht auf Herausforderungen und Lösungsansätzen profilierter CIOs. Im CIO-Forum 2013 berichten CIOs aus Unternehmen unterschiedlicher Branchen und aus Unternehmen verschiedener Grössen, wie sie diese Herausforderungen meistern. Die Referenten werden in ihren Vorträgen darstellen, wie sie mit diesem spannungsgeladenen Dreieck umgehen und welche Lösungen sie derzeit anstreben. Ich freue mich, Sie am 5. Juni in Zürich begrüssen zu dürfen. Info-Telefon: Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Dr. Katja Feige (Director Conferences) Pierangela Baratti (Senior Project Coordinator) Prof. Dr. Walter Brenner, Geschäftsführender Direktor, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen Sponsoring & Exhibitions Sie sollten das CIO-Forum 2013 besuchen, wenn Sie an folgendem interessiert sind: Herausforderungen und Lösungsansätze von CIOs aus der Schweiz Diskussionen mit hochkarätigen Experten aus der IT-Branche Pflege und Erweiterung Ihres Netzwerks Persönliche Aus- und Weiterbildung Ihre Fragen zu den Ausstellungskapazitäten, der Ziel gruppen analyse sowie der Entwicklung Ihres individuellen Sponsoring- Konzeptes beantworten wir Ihnen gerne. Frank Schirmer (Manager Sponsoring & Exhibitions) Telefon: Telefax:

3 CIO-Forum 2013 Referenten 3 Stefan Arn, CIO UBS Schweiz, WM, AM & Security Technology, UBS AG PD Dr. Ralf Helbig, Managing Partner, Detecon (Schweiz) AG Dr. Oliver Bäcker, Head of Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Andreas Kaelin, Präsident ICT-Berufsbildung Schweiz, Geschäftsführer ICTswitzerland Advisory Board Prof. Dr. Walter Brenner, Direktor, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St.Gallen (Vorsitz) Jürgen Allgayer, Director of Engineering Productivity EMEA, Google (Schweiz) AG Jorgos Brouzos, Redaktor, Handelszeitung Damir Bogdan, CIO & Head of Operations, Raiffeisen Dietmar J. Böhm, CIO, NOBEL BIOCARE MANAGEMENT AG Peter Fischer, Delegierter für die Informatikstrategie des Bundes (ISB), Eidgenössisches Finanzdepartement Ivo Furrer, CEO, SwissLife Peter Kaufmann, CIO, Franke Artemis Management Peter Kummer, CIO, SBB Enrico Lardelli, CIO, PostFinance Prof. Dr. Hannes Lubich, Professor für ICT System Management, Fachhochschule Nordwestschweiz Matthias Niklowitz, Wirtschaftsjournalist, AZ Medien Dr. Thomas Schneider, Head of Global Production Services, UBS AG Kurt Wehrli, Zentrale Dienste, JSZ Stadt Zürich Dr. Sven Wolter, Managing Partner, Detecon (Schweiz) AG Dietmar J. Böhm, CIO, NOBEL BIOCARE MANAGEMENT AG Damir Bogdan, CIO & Head of Operations, Raiffeisen Prof. Dr. Walter Brenner, Direktor, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St.Gallen (Vorsitz) Andreas Fischler, Partner, Namics AG Markus Guggenbühler, CIO/COO, Valora Schweiz AG Moshe Rappoport, Executive Technology Briefer, IBM Research GmbH Marcus Köhler, Director Int. Sales & Bus. Dev., e-shelter Datacenter AG Lucas Schellenberg, Managing Partner and Practice Leader Technology / ICT, Stanton Chase International Christian Zeller, Leiter Informationstechnologie, Die Schweizerische Post Ausführliche Lebensläufe unserer Referenten finden Sie unter

4 4 CIO-Forum 2013 Programm Donnerstag, 5. Juni 2013 CIO Forum Empfang mit Kaffee, Tee und Gipfeli Ausgabe der Tagungsunterlagen 8.45 Begrüssung und Einführung durch den Tagungsvorsitzenden IO F Prof. Dr. Walter Brenner, Geschäftsführender Direktor, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen Die App Economy Consumerization & Mobile Apps vs. IT Governance & IT Standards Consumerization der IT Eine Chance für die Unternehmens-IT, sich stärker um Geschäftsprozesse und Wertschöpfung zu kümmern Mobile Apps Einfluss auf die Unternehmens-IT Dietmar J. Böhm, CIO, NOBEL BIOCARE MANAGEMENT AG Fragen und Diskussion Kaffee- und Kommunikationspause 9.00 Bankgeschäfte übers iphone Eckpunkte einer Mobile Business-Strategie Das Potenzial von mobilen Banklösungen Sind mobile Banklösungen mehr Show Business als Flow Business? Distributionskanäle für Kundensegmente, Business Services, Bankprodukte und Dienstleistungen Richtige Bricks-and-Clicks-Strategie für mobile Sicherheit «life centric banking» Stefan Arn, CIO UBS Schweiz, WM, AM & Security Technology, UBS AG 9.30 Enterprise Mobility von der App zur mobilen Strategie Der Weg von einzelnen Apps zu einer unternehmensweiten mobilen Strategie Die Bausteine einer mobilen Strategie Die technische Plattform zur Umsetzung der mobilen Strategie Implementierungsbeispiele und Projekterfahrungen Dr. Oliver Bäcker, Head of Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG IT-Management Der Umgang mit Veränderungen Der Umgang mit Change Management bei der Valora Schweiz AG Bereitstellung von zentralen Plattformen für jede der drei Business Units sowie die Erneuerung der Logistik-Plattform Evaluation und Rollout einer neuen Filiallösung für geplante Verkaufsstellen Outsourcing länderübergreifender Infrastruktur zu zentralem Infrastruktur-Partner Herausforderungen grosser Projekte im Umfeld einer sich parallel weiterentwickelnden Business-Strategie Markus Guggenbühler, CIO/COO, Valora Schweiz AG Auf der Suche nach Talenten Massnahmen zur Sicherung von IT-Fachkräften Impulsvortrag: Exzellenz und Power an ICT Wirtschaftsstandort Schweiz gezielt sichern Aktueller Stand zum IT-Fachkräftemarkt Herausforderungen für den Schweizer Markt Initiativen und Anreize zur Sicherung des ICT-Nachwuchses Andreas Kaelin, Präsident ICT-Berufsbildung Schweiz, Geschäftsführer ICTswitzerland

5 CIO-Forum 2013 Programm 5 Podiumsdiskussion Anreize zur Sicherung des ICT-Nachwuchses Dietmar J. Böhm, CIO, NOBEL BIOCARE MANAGEMENT AG Damir Bogdan, CIO & Head of Operations, Raiffeisen, Mitglied Vorstand ICTswitzerland Lucas Schellenberg, Managing Partner and Practice Leader Technology / ICT, Stanton Chase International Andreas Kaelin, Präsident ICT-Berufsbildung Schweiz, Geschäftsführer ICTswitzerland unter der Leitung von Prof. Dr. Walter Brenner Networking-Lunch offeriert von World-Café Thementisch 1: Wie Consumerization, Mobility, Agilität und Collaboration sich auf IT-Organisation, -Prozesse und Sourcingstrategien auswirken Moderation: PD Dr. Ralf Helbig, Detecon (Schweiz) AG Thementisch 2: Warum braucht mein Unternehmen überhaupt Apps? Reicht der Browser nicht aus? Moderation: Andreas Fischler, Partner, Namics AG Thementisch 3: Technische Möglichkeiten treiben Kundenerwartungen: Kundenbeziehung und Anforderungen an die IT-Architektur Moderation: tbd Kaffee- und Kommunikationspause Effizienz der IT mit Cloud Computing Nutzen von cloudbasierten Lösungen in der Wertschöpfungskette der Schweizerischen Post Modernisierung und Erweiterung der Applikationslandschaft durch cloudbasierte Architektur Chancen und Risiken des Cloud Computing Aufbau hybrider Cloud-Lösungen und deren Integration mit internen Systemen Voraussetzungen für Cloud Computing hinsichtlich: Technologie, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit, Datenschutz, contracting Christian Zeller, Leiter Informationstechnologie, Die Schweizerische Post Cloud Computing Die neue Bedeutung des Rechenzentrums Cloud Services Herausforderungen an einen Rechenzentrumbetreiber Kundenerwartung Zugriffssicherheit, Verfügbarkeit und Vertraulichkeit Marcus Köhler, Director Int. Sales & Bus. Dev., e-shelter Datacenter AG IT quo vadis Die Zukunft der IT Den Kunden im Fokus: Möglichkeiten von intelligenter, real-time Auswertung der Datenflut Die Rolle von unstrukturierten Daten aus sozialen Netzwerken, s und anderen Kommunikationsformen im Netz Zukünftige Trends und die Rolle der IT Moshe Rappoport, Executive Technology Briefer, IBM Research GmbH Networking-Apéro offeriert von

6 6 CIO-Forum 2013 Sponsoring Hauptsponsor Detecon Consulting ist eines der weltweit führenden Beratungsunternehmen, das klassische Managementberatung mit einem hohen Technologieverständnis vereint. Die Detecon (Schweiz) AG mit Sitz in Zürich, bündelt mit 130 Mitarbeitenden das Wissen zu analytischen und konzeptionellen Themenstellungen bis hin zu Umsetzungslösungen, die sich aus dem Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) ergeben. Dabei agieren wir herstellerunabhängig und sind allein dem Erfolg unserer Kunden verpflichtet. Mit weiteren internationalen Standorten sowie Projektbüros sind die insgesamt Detecon Mitarbeiter auf nahezu allen Kontinenten vertreten und beraten Kunden aus allen Branchen. Detecon (Schweiz) AG ICT Management Löwenstrasse 1 CH-8001 Zürich Ansprechpartner: Sven Wolter Telefon: Mobile: Fax: Lunch-Sponsor e-shelter plant, baut und betreibt hochverfügbare Rechenzentren, deren Infrastruktur den höchsten Standard physischer Sicherheit und betrieblicher Ausfallsicherheit gewährleistet. Seit 2011 betreibt e-shelter in der Schweiz ein Rechenzentrum mit einer Fläche von 17,000 qm, das nach dem neusten Stand der Technik für Kühlung und Energieeffizienz gebaut wurde. Weitere Standorte befinden sich in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg und München. e-shelter Datacenter AG Hofwisenstrasse 56 CH-8153 Rümlang Ansprechpartner: Olivier Honold Telefon: Apéro-Sponsor CA Technologies (NASDAQ: CA) bietet IT-Management-Lösungen, die Kunden dabei helfen, ihre komplexen IT-Umgebungen zu verwalten und zu sichern und agile Business Services zu liefern. Unternehmen wählen die Software und SaaS-Lösungen von CA Technologies, um Innovation zu beschleunigen, die Infrastruktur zu transformieren und um Daten und Identitäten zu sichern und das sowohl im Rechenzentrum als auch in der Cloud. Weitere Informationen finden Sie unter Folgen Sie unserem deutschsprachigen Twitterfeed unter CA (Schweiz) IT Solutions Management AG Oberfeldstrasse 14 CH-8302 Kloten Telefon: Partner Palo Alto Networks entwickelt und vermarktet leistungsstarke Next-Generation Firewalls, die Unternehmen und Organisationen jeder Grösse zuverlässig vor Angriffen auf allen Netzwerkebenen schützen. Anders als klassische Stateful Inspection Firewalls, die lediglich Ports und IP-Adressen überwachen, sind die Plattformen in der Lage, sowohl Applikationen als auch Anwender zu kontrollieren. Weitere Informationen unter Palo Alto Networks GmbH Josef-Schappe-Str.21 D Ratingen Telefon: Fax:

7 CIO-Forum 2013 Sponsoren und Aussteller 7 Aussteller QlikTech (NASDAQ: QLIK) ist ein führendes Unternehmen im Bereich Business Discovery, sprich anwendergesteuerte Business Intelligence (BI). Die Business-Discovery-Lösung QlikView schlägt eine Brücke zwischen traditionellen BI-Lösungen und oftmals ungeeigneten Anwendungen zur Tabellenkalkulation. Aus der assoziativen In-Memory-Suche entstand der Ansatz der Self-Service-BI. Damit können Anwender ihre Daten nun frei untersuchen. QlikTech GmbH Hardturmstrasse 253 CH-8005 Zürich Telefon: Fax: Die SPOL AG leistet seit 1991 universelle Dienste zu jedem Faktor der Projektarbeit. Weil wir wissen, welche Anforderungen Projekte von lokaler bis internationaler Bedeutung an eine Organisation stellen, sind wir in Sachen Projekt- und Portfoliomanagement in zahlreichen Unternehmen tagtäglich vor Ort. Heute zählen wir zu den führenden Schweizer Unternehmen im Projektmanagement. SPOL AG Höfenstrasse 33 CH-6312 Steinhausen Telefon: Fax: Förderer SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, effektiver zusammenzuarbeiten und Erkenntnisse aus Geschäftsprozessen besser zu nutzen. Ob in der Verwaltung oder in der Vorstandsetage, im Lager oder hinter der Ladentheke, mit Desktop- oder mobilen Geräten SAP sorgt durch Vor-Ort-Installationen, Cloud- und On-Demand-Implementierungen sowie mobile Geräte für eine weitreichende Verfügbarkeit der Software. Wir glauben daran, dass die Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter, Produkte und Partner Wachstumsmöglichkeiten schafft und unseren Kunden, unserem Unternehmen, ganzen Branchen und der gesamten Wirtschaft einen deutlichen Mehrwert bietet. SAP (Schweiz) AG Althardstrasse 80 CH-8105 Regensdorf Telefon: Fax: Medienpartner Das Online-Magazin für CIOs und professionelle Informatik-Anwender in der Schweiz. Täglich aktuelle, nach Relevanz gewichtete, recherchierte Nachrichten aus der Welt der Informatik und Telekommunikation. Dazu exklusive Hintergrundberichte, Analysen und Interviews. Kostenloser -Newsletter, iphone App, themenspezifische RSS-Feeds und Mobile-Version. Neu mit spezialisiertem Online-Stellenmarkt für die Schweizer Informatik-Branche:

8 Fax-Antwort: CIO-Forum 2013 C / 77CH-FISCHLER-20 Bei Buchung mit diesem Formular erhalten Sie über Herrn Andreas Fischler von Namics einen Rabatt in Höhe von 20 % auf die aktuelle Teilnahmegebühr! Für den Erhalt der Preisreduktion senden Sie dieses Anmeldeformular bitte an Pierangela Baratti Fax-Nr.: oder per an So melden Sie sich an Bitte verwenden Sie möglichst diese Seite als Anmeldeformular, ggf. in Kopie. per Fax: via im Internet: schriftlich: Euroforum Schweiz AG Postfach/Förrlibuckstrasse 70, CH-8021 Zürich Adressänderungen per Telefon: per Fax: per Weitere Fragen zu dieser Tagung? Dr. Katja Feige (Director Conferences) Pierangela Baratti (Senior Project Coordinator) Tel.: Ja, ich/wir nehme(n) teil am CIO-Forum am 5. Juni 2013 zum Preis von CHF zzgl. MwSt. pro Person Ich kann nicht teilnehmen. Bitte senden Sie mir die Tagungsunterlagen zum Preis von CHF 390. zzgl. MwSt. (Lieferbar ca. 2 Wochen nach der Veranstaltung) [P M100] Bitte informieren Sie mich über Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten Bitte korrigieren Sie meine Adresse wie angegeben: Name-1: Position: Abteilung: Name-2: Position: Abteilung: Firma: Ansprechpartner im Sekretariat: Adresse: Tel.: Fax: Beschäftigtenanzahl an Ihrem Standort bis über 5000 Termin und Ort Mittwoch, 5. Juni 2013 Renaissance Zürich Hotel Zürich-Glattpark Thurgauerstrasse Zürich-Glattpark Tel.: Fax: Ihre Zimmerreservierung Im Tagungshotel steht ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung direkt im Hotel und unterdem Stichwort EUROFORUM-Veranstaltung vor. Teilnahmebedingungen Der Teilnahmebetrag für diese Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränken ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veran staltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veran staltungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Programm ände rungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Rechnung an (Name): Abteilung: Adresse: Datum, Unterschrift: Per Fax an Pierangela Baratti: Euroforum Quality in Business Information Der Name Euroforum steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. In der Schweiz gehört die Euroforum Schweiz AG mit Sitz in Zürich zu den führenden Veranstaltern von Management-Tagungen und -Seminaren. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Die Planung der Veranstaltungen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe Handelszeitung.

Interne Kontrolle und Überwachung

Interne Kontrolle und Überwachung Tagung 5. Mai 2015 Hotel Belvoir, Rüschlikon 8 CPE-Punkte für Ihre persönliche Weiterbildung anrechenbar Interne Kontrolle und Überwachung Senior Management Board / Audit Committee 1st Line of Defence

Mehr

Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark und Lupfig (AG) CIO-Forum 2011

Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark und Lupfig (AG) CIO-Forum 2011 16. und 17. Juni 2011 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark und Lupfig (AG) 7. Handelszeitung Jahrestagung CIO-Forum 2011 Zukunfts-IT im Spannungsfeld zwischen Cloud-Computing, Sicherheit und Innovation

Mehr

10. Handelszeitung Jahrestagung CIO-Forum

10. Handelszeitung Jahrestagung CIO-Forum www.cio-forum.info 10. Handelszeitung Jahrestagung CIO-Forum Digitalisierung, Innovation, Business Transformation IT Führungskräfte im Dialog 11. Juni 2014, Sheraton Zurich Hotel, Zürich-West Digitalisierung

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr

CIO-Forum. Innovation in IT bei der UBS. Keynote Keynote Prof. Dr. Peter Fischer, Eidg. Finanzdepartement. Daniel Roner, Belimo Automation AG

CIO-Forum. Innovation in IT bei der UBS. Keynote Keynote Prof. Dr. Peter Fischer, Eidg. Finanzdepartement. Daniel Roner, Belimo Automation AG www.cio-forum.info 10. Handelszeitung Jahrestagung CIO-Forum Digitalisierung, Innovation, Business Transformation IT Führungskräfte im Dialog 11. Juni 2014, Sheraton Zurich Hotel, Zürich-West Digitalisierung

Mehr

Future Workplace & Offi ce

Future Workplace & Offi ce Tagung und Besichtigungen 4. und 5. Dezember 2012 Hotel Belvoir, Rüschlikon / Zürich Future Workplace & Offi ce Moderne Arbeitsplatz- und Officekonzepte für mehr Flexibilität und Performance + Besichtigungen

Mehr

digitalisierte Büro Das Die rechtlichen Herausforderungen Ihre IT-Rechtsexperten vor Ort: Begrenzte Teilnehmerzahl

digitalisierte Büro Das Die rechtlichen Herausforderungen Ihre IT-Rechtsexperten vor Ort: Begrenzte Teilnehmerzahl Intensivseminar 14. und 15. März 2013 Hotel Belvoir, Rüschlikon 29. und 30. Mai 2013 Holiday Inn Zürich Messe, Zürich Das digitalisierte Büro Die rechtlichen Herausforderungen Aktuelle IT-Rechtsfragen

Mehr

Future Workplace & Offi ce

Future Workplace & Offi ce 3. Tagung mit Besichtigungen 2. und 3. Dezember 2013 GDI Gottlieb Duttweiler Institute, Rüschlikon Future Workplace & Offi ce + Besichtigungen der Future Workplaces von PwC Schweiz, Oerlikon UBS in der

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

12. Jahrestagung Bank-IT 2010. 27. und 28. Januar 2010 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark. Der Kunde im Zentrum der IT-Strategie

12. Jahrestagung Bank-IT 2010. 27. und 28. Januar 2010 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark. Der Kunde im Zentrum der IT-Strategie 1 12. Jahrestagung Bank-IT 2010 27. und 28. Januar 2010 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark Bank-IT 2010 www.bank-it.ch Bank-IT 2010 Der Kunde im Zentrum Aktuelle Themen: Der Kunde im Zentrum der

Mehr

Governance in SAP Anwenderunternehmen

Governance in SAP Anwenderunternehmen Governance in SAP Anwenderunternehmen Agieren im Spannungsfeld zwischen Standardisierung und Individualität 6. September 2007, Casino, Zug/Switzerland Veranstalter: wikima4 The Leaders in Turning Your

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen?

Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? M A N A G E M E N T T A L K Erbringt Ihre ERP-Landschaft den erwarteten Nutzen? Wie hoch ist Ihr RoERP? O Datum I Ort 20. OKTOBER 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon O Referenten FRANZ

Mehr

Mobile Wallet & Mobile Payment Digitales Portemonnaie, NFC, QR-Code & Co.

Mobile Wallet & Mobile Payment Digitales Portemonnaie, NFC, QR-Code & Co. Tagung und Besichtigungen 17. und 18. Juni 2013 Hotel Belvoir, Rüschlikon / Zürich Mobile Wallet & Mobile Payment Digitales Portemonnaie, NFC, QR-Code & Co. + BESICHTIGUNGEN: Swisscom-Gebäude, Zürich Payment

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

Strategisches HR-Controlling

Strategisches HR-Controlling Seminar 16. und 17. September 2008 12. und 13. November 2008 Gottlieb Duttweiler Institut, Rüschlikon Strategisches HR-Controlling Den unternehmerischen Beitrag des Personalmanagements messen, steuern

Mehr

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains m a n a g e m e n t t a l k Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains Planning, Agility, Excellence n Datum I Ort 11. MÄRZ 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon n Referenten

Mehr

Die Business Intelligence Agenda 2010 Erfolgsfaktoren für Ihre Business-Intelligence-Projekte

Die Business Intelligence Agenda 2010 Erfolgsfaktoren für Ihre Business-Intelligence-Projekte 5. Schweizer BARC Jahrestagung 18. März 2010 GDI Gottlieb Duttweiler Institute, Rüschlikon, Zürich Die Business Intelligence Agenda 2010 Erfolgsfaktoren für Ihre Business-Intelligence-Projekte Themenschwerpunkte:

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Unternehmensbewertung

Unternehmensbewertung Intensivseminar 15. und 16. März 2007, Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattbrugg 22. und 23. Mai 2007, Sorell Hotel Zürichberg, Zürich Unternehmensbewertung bei Kauf und Verkauf von Unternehmen Ablauf

Mehr

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen

Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen m a n a g e m e n t t a l k Agile Supply Chains mit integrierten ERP-Systemen Traum, Widerspruch oder Realität? n Datum I Ort 25. NOVEMBER 2014 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten DIEGO IMBRIACO

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

2. und 3. September 2014 Hotel Mövenpick, Regensdorf

2. und 3. September 2014 Hotel Mövenpick, Regensdorf 2. und 3. September 2014 Hotel Mövenpick, Regensdorf M M S Consulting Best Practices in: - Service Management - Sourcing Governance - Information Security Management Thema Die Rolle des IT-Managers in

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Future Workplace & Offi ce

Future Workplace & Offi ce 2. Tagung mit Besichtigung Tagung am 1. und 2. Juli 2013 Veranstaltungsort 1. Juli 2013: Johnson & Johnson Campus, Zug Veranstaltungsort 2. Juli 2013: RAMADA PLAZA Basel Hotel & Conference Center, Basel

Mehr

Global Mobility. Internationaler Mitarbeitereinsatz. Fachtagung. 3. und 4. Dezember: Arbeitsrechtliche Aspekte des. 5. Dezember: [Separat buchbar]

Global Mobility. Internationaler Mitarbeitereinsatz. Fachtagung. 3. und 4. Dezember: Arbeitsrechtliche Aspekte des. 5. Dezember: [Separat buchbar] Fachtagung 3. bis 5. Dezember 2008 Seedamm Plaza, Pfäffikon (SZ) Global Mobility Internationaler Mitarbeitereinsatz 3. und 4. Dezember: Arbeitsrechtliche Aspekte des im Ausland Global Mobility Herausforderung

Mehr

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich M A N A G E M E N T T A L K Excellence im After Sales Service (ASS) Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck n Datum I Ort 8. JANUAR 2015 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten GÜNTHER ELLER

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

13. Jahrestagung Bank-IT 2011. 25. und 26. Januar 2011 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark

13. Jahrestagung Bank-IT 2011. 25. und 26. Januar 2011 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark 13. Jahrestagung Bank-IT 2011 25. und 26. Januar 2011 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark Bank-IT 2011 www.bank-it.ch Bank-IT 2011 Status Quo oder Aufbruch? Aktuelle Themen: Rahmenbedingungen Spannungsfeld

Mehr

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?»

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Executive Information «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt? Hintergrund

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern Future.Talk 5 / 2014 Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern I.VW-HSG in Kooperation mit dem World Demographic & Aging Forum Future.Talk 5 / 2014: Hintergrund und Ziel Praktisch alle Industrienationen

Mehr

Global Supply Chain Management

Global Supply Chain Management SCM Academy Global Supply Chain Management Aufbau von World-Class Supply Chains 9./10. September 2008 Al Porto, Lachen SZ Referenten Patrick Denzler, Senior Consultant, Zellweger Management Consulting

Mehr

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Die IT im Gesundheitswesen wird mobil 2. bis 3. Juli 2014, Fulda Alles rund um das Thema Mobility: l mobile Anwendungen für Kliniken und ambulante Dienste l Gerätekonzepte

Mehr

Unternehmensbewertung und Recht für M&A Transaktionen

Unternehmensbewertung und Recht für M&A Transaktionen Intensivseminar 18. und 19. März 2013 Hotel Belvoir, Rüschlikon 13. und 14. Mai 2013 Holiday Inn Messe, Begrenzte Teilnehmerzahl Unternehmensbewertung und Recht für M&A Transaktionen M&A Prozess im Überblick

Mehr

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels M A N A G E M E N T T A L K «Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels Datum I Ort 21. MAI 2015 Hotel Bocken, Bockenweg 4, 8810 Horgen Referenten ANDREAS BERTAGGIA Vice-President Worldwide Purchasing

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung

PROVIDER MANAGEMENT (R)EVOLUTION Operative & vertragliche Steuerung 26. April 2012 SHERATON SKYLOUNGE Am Flughafen, 60549 Frankfurt Veranstalter Veranstaltungspartner Medienpartner Die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern ist aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken.

Mehr

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Executive Information Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Mehr

Strategic Workforce Planning

Strategic Workforce Planning Fachtagung 26. November 2008 Hotel Hilton Zürich Airport, Opfikon-Glattbrugg Zürich Strategic Workforce Planning Fokus: «Zürich» Versicherungs-Gesellschaft: Spezifische Rekrutierungs- und Entwicklungsstrategien

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

DATA SCHWEIZ. Behind the Hype: Datenstrategien - Technologien. International Keynotes. Teilnahme ab CHF 390.- Weitere Best Practices u. a.

DATA SCHWEIZ. Behind the Hype: Datenstrategien - Technologien. International Keynotes. Teilnahme ab CHF 390.- Weitere Best Practices u. a. Tagung 27. und 28. August 2013 Mövenpick Hotel Zürich-Regensdorf DATA Behind the Hype: Datenstrategien - Technologien - Mehrwert International Keynotes ebay USA Telenor Group Teilnahme ab CHF 390.- @ Weitere

Mehr

Einladung zum Treuhänder-Event bei META10. ABACUS AbaWebTreuhand und Cloud Computing Donnerstag, 3. November 2011

Einladung zum Treuhänder-Event bei META10. ABACUS AbaWebTreuhand und Cloud Computing Donnerstag, 3. November 2011 Einladung zum Treuhänder-Event bei META10 ABACUS AbaWebTreuhand und Cloud Computing Donnerstag, 3. November 2011 META10 ist Schweizer Marktführer für Desktop Service Providing (DSP). Mit Hilfe von modernster

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden.

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. 2015 F+L System AG F+L System AG IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. F+L System AG Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen Esentica & F+L System AG Unser Leistungsportfolio

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 TÜV NORD Akademie 07. Oktober 2015 in Hamburg Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 Revision, Innovation, Evolution der sichere Weg in die Zukunft TÜV NORD GROUP Fachtagung Qualitätsmanagement Fachtagung

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Zürich am 10 Mai. 2012. Spannende Themen erwarten Sie:

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Zürich am 10 Mai. 2012. Spannende Themen erwarten Sie: Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Zürich am 10 Mai. 2012 Spannende Themen erwarten Sie: Neues von SECUDE Digitaler Wachdienst Live Hacking SuisseID Verzeichnisverschlüsselung

Mehr

Banking Operations Management.

Banking Operations Management. Veranstaltungen 2. Handelsblatt Konferenz Next Steps towards Excellence! Banking Operations Management. 19. und 20. Oktober 2010, Mainz Innovative Sourcing-Strategien und Business Process Management IT-Providermanagement

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

Interne Kontrolle (IKS) in der öffentlichen Verwaltung

Interne Kontrolle (IKS) in der öffentlichen Verwaltung Praxis-Seminar Interne Kontrolle (IKS) in der öffentlichen Verwaltung 1-Tagesseminar: Mittwoch, 30. März 2011 Dienstag, 7. Juni 2011 Donnerstag, 17. November 2011 Die Bedeutung Interner Kontrolle in der

Mehr

Executive Information. «Setup and forget it!» So automatisieren Sie Ihr Datacenter mit dem Microsoft System Center Orchestrator 2012.

Executive Information. «Setup and forget it!» So automatisieren Sie Ihr Datacenter mit dem Microsoft System Center Orchestrator 2012. Executive Information «Setup and forget it!» So automatisieren Sie Ihr Datacenter mit dem Microsoft System Center Orchestrator 2012. Setup and forget it! So automatisieren Sie Ihr Datacenter mit dem Microsoft

Mehr

Aktuelles Entscheidungswissen für das IT-Management

Aktuelles Entscheidungswissen für das IT-Management Seminar 11. und 12. September 2012 Hotel Sedartis, Thalwil 30. und 31. Oktober 2012 Hotel Belvoir, Rüschlikon Aktuelles Entscheidungswissen für das IT-Management IT Technology Update State of the Art IT-Trends

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Einsichten und Aussichten in die Architektur der Arbeitswelt. LO Forum

Einsichten und Aussichten in die Architektur der Arbeitswelt. LO Forum Einsichten und Aussichten in die Architektur der Arbeitswelt. Medienpartner Partner Die Architektur der Arbeitswelt ist in Bewegung. Lista Office LO verschafft Ihnen dazu exklusive Einblicke. Lernen Sie

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

7. und 8. Juli 2004, Hyatt Regency Mainz. Konferenzen und Seminare. Wie führende Analysten die entscheidenden IT-Trends bewerten.

7. und 8. Juli 2004, Hyatt Regency Mainz. Konferenzen und Seminare. Wie führende Analysten die entscheidenden IT-Trends bewerten. 7. und 8. Juli 2004, Hyatt Regency Mainz. Konferenzen und Seminare WirtschaftsWoche Jahrestagung. IT 2004. Wie führende Analysten die entscheidenden IT-Trends bewerten. Mit den Experten der Top-Research-Unternehmen:

Mehr

25. und 26. November 2013 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark. Diskutieren Sie diese Fragen. mit den Top-Referenten:

25. und 26. November 2013 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark. Diskutieren Sie diese Fragen. mit den Top-Referenten: 25. und 26. November 2013 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark 12. Jahrestagung für die Versicherungswirtschaft INSURANCE FORUM 2013 Erstmalig zusammen mit ASDA Alumni Innovationen, Zukunftsszenarien

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Klaus D. Niemann: Enterprise Architecture Management Grundkurs Solution Architecture Seminare 2012 Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Bringen Sie Ihre Lösungsarchitektur in Einklang mit den

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 27. September 2012 Einstein Congress, St. Gallen «Innovation durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Sicherheits- & Management Aspekte im mobilen Umfeld

Sicherheits- & Management Aspekte im mobilen Umfeld Sicherheits- & Management Aspekte im mobilen Umfeld Einfach war gestern 1 2012 IBM Corporation Zielgerichtete Angriffe erschüttern Unternehmen und Behörden 2 Source: IBM X-Force 2011 Trend and Risk Report

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn (Schweiz) AG E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

2. Handelszeitung. www.euroforum.ch/kmu-forum. Agenda 2014 für KMU. Treffen Sie 17 hochkarätige Referenten, u.a.:

2. Handelszeitung. www.euroforum.ch/kmu-forum. Agenda 2014 für KMU. Treffen Sie 17 hochkarätige Referenten, u.a.: 2. Oktober 2013 GDI Gottlieb Duttweiler Institute, Rüschlikon 2. Handelszeitung 2013 Agenda 2014 für KMU Wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen Standort Schweiz Neuerungen für 2014 Technologie und Innovation

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da!

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! SNV-SEMINAR Ist Ihr Unternehmen darauf vorbereitet? Jetzt müssen Sie handeln. DATUM Mittwoch, 11. November

Mehr

DSAG und COMMON Arbeitskreis SAP on IBM i

DSAG und COMMON Arbeitskreis SAP on IBM i Bildnachweis Jan Braun/HNF DSAG und COMMON Arbeitskreis SAP on IBM i Außerordentliche Veranstaltung zum 10jährigen Jubiläum des COMMON-Arbeitskreis am 9. und 10. Juni 2015 Manfred Engelbart (COMMON) Peter

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Donnerstag, 26.06.2014 Block II Besuch beim MX Award Gesamtsieger Hilti Kaufering MITTWOCH, 25.06.2014 Block I Themenabend

Mehr

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2013 19 03 2013 BAMBERG

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2013 19 03 2013 BAMBERG EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2013 19 03 2013 BAMBERG IT-FORUM OBERFRANKEN SECURITY Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region und auf dem besten Weg, eine Erfolgsstory zu werden. Regionale IT-Unternehmen

Mehr

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin HERZLICH WILLKOMMEN Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel, aber

Mehr

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Sven Gmelin, AddOn Systemhaus GmbH E x e c u t i v e I n f o r m a t i o n D e s k t o p - V i r t u a l i s i e r u n g a u s s t ra t e g i s c h e r S i c h t : T e c h n o l o g i e A n b i e t e r M ö g l i c h ke i t e n - K o s t

Mehr

Burn-out. Diagnose Massnahme Prävention. Fachtagung. Medizinische Perspektive Phasen und Symptome

Burn-out. Diagnose Massnahme Prävention. Fachtagung. Medizinische Perspektive Phasen und Symptome Fachtagung 26. Juni 2008 Hotel Renaissance Zürich, Zürich-Glattbrugg Burn-out Diagnose Massnahme Prävention Medizinische Perspektive Phasen und Symptome Unternehmerische Perspektive Die Rolle der Vorgesetzten

Mehr

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne?

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? Digital & Social Media Trainings Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? 10. & 11. September 2015 Bozen 10. September 2015 für CEOs, Inhaber und Führungskräfte Marketing / Sales

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit 2. I.O.E. Fachkonferenz Honorararztund Konsiliararztverträge im Kr ankenhaus Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit p 20. Juni 2013 in Düsseldorf, Nikko Hotel p Intersektorale Zusammenarbeit gesetzlicher

Mehr

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Forum mit unabhängigen Experten 11. Februar 2014 in Hannover, Copthorne Hotel 12. Februar 2014 in Hamburg, Gastwerk Hotel 13. Februar 2014 in Kiel, ATLANTIC

Mehr

expect more Verfügbarkeit.

expect more Verfügbarkeit. expect more Verfügbarkeit. Erfolgreiche Managed-Hostingund Cloud-Projekte mit ADACOR expect more Wir wollen, dass Ihre IT-Projekte funktionieren. expect more expect more Verlässlichkeit.. Seit 2003 betreiben

Mehr

24. und 25. Januar 2012 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark. Bank-IT 2012. Bank Strategie und Bank-IT Strategie im Einklang?

24. und 25. Januar 2012 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark. Bank-IT 2012. Bank Strategie und Bank-IT Strategie im Einklang? 14. Jahrestagung 24. und 25. Januar 2012 Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark Bank-IT 2012 Bank Strategie und Bank-IT Strategie im Einklang? Aktuelle Themen: Business- und IT-Zusammenarbeit: Stolpersteine

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Arbeitsrecht I. Rechtliche Grundlagen für die Begründung und Gestaltung des Arbeitsverhältnisses. Seminar

Arbeitsrecht I. Rechtliche Grundlagen für die Begründung und Gestaltung des Arbeitsverhältnisses. Seminar Seminar 12. und 13. Dezember 2006 24. und 25. Januar 2007 Zurich Development Center, Zürich Arbeitsrecht I Rechtliche Grundlagen für die Begründung und Gestaltung des Arbeitsverhältnisses Die rechtlichen

Mehr