Automatisiertes Trading. Wunderwaffe oder Illusion

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Automatisiertes Trading. Wunderwaffe oder Illusion"

Transkript

1 Stefan Fröhlich Automatisiertes Trading Wunderwaffe oder Illusion

2 Agenda 1. Trading mit IQ: Vorstellung des neuen TradeGuard Konzepts 2. Nutzung und praktische Anwendung des Chance/Risiko Indikators 3. Nutzung von multiplen Stopps innerhalb des E*Trade IQ-Traders 4. Systematisierung des Positionseinstiegs und schnelle Umsetzung 5. Systementwicklung und Möglichkeiten der Automatisierung

3 Verbinden Analysieren Handeln Visual Trading TradeGuards Trading systems Optimization Backtesting

4 Alles, was der Trader braucht, in einer Plattform: Backtesting und Optimierung Spread-Trading Komplett automatisierte Ein- und Ausstiege Ausstiegsstrategien mit Stops and Bracket Orders Ordereinstieg direkt aus dem Chart Charting Manueller Ordereinstieg

5 Agenda 1. Trading mit IQ: Vorstellung des neuen TradeGuard Konzepts 2. Nutzung und praktische Anwendung des Chance/Risiko Indikators 3. Nutzung von multiplen Stopps innerhalb des E*Trade IQ-Traders 4. Systematisierung des Positionseinstiegs und schnelle Umsetzung 5. Systementwicklung und Möglichkeiten der Automatisierung

6 Trade-Management durch den TradeGuard Intuitiver Einstieg des Traders

7 Von Trader als Stop verwendete Trendlinie wird eingezeichnet

8 Agenda 1. Trading mit IQ: Vorstellung des neuen TradeGuard Konzepts 2. Nutzung und praktische Anwendung des Chance/Risiko Indikators 3. Nutzung von multiplen Stopps innerhalb des E*Trade IQ-Traders 4. Systematisierung des Positionseinstiegs und schnelle Umsetzung 5. Systementwicklung und Möglichkeiten der Automatisierung

9 Agenda 1. Trading mit IQ: Vorstellung des neuen TradeGuard Konzepts 2. Nutzung und praktische Anwendung des Chance/Risiko Indikators 3. Nutzung von multiplen Stopps innerhalb des E*Trade IQ-Traders 4. Systematisierung des Positionseinstiegs und schnelle Umsetzung 5. Systementwicklung und Möglichkeiten der Automatisierung

10 Agenda 1. Trading mit IQ: Vorstellung des neuen TradeGuard Konzepts 2. Nutzung und praktische Anwendung des Chance/Risiko Indikators 3. Nutzung von multiplen Stopps innerhalb des E*Trade IQ-Traders 4. Systematisierung des Positionseinstiegs und schnelle Umsetzung 5. Systementwicklung und Möglichkeiten der Automatisierung

11 Anzeige des Order Pads Anzeige der Gaps Kopfzeile anklicken um den Preis zu zentrieren Aktuelle Positionsgröße. Wird duch Klicken als Ordervolumen gesetzt. Schnelles Löschen verschiedener Orders Preise in bid/ask- Farbe angezeigt. Laufende Order mit aktueller Ausführung. Limitänderung durch Ziehen. Löschen mit Rechtsklick. Market-Kauf mit Linksklick. Durchschnittspreis Verschieben zur Änderung des Limitpreises Hier klicken um Order zu verändern Verschiedene Orders auf einem Preislevel Platzierung von LMT-Kauf Orders durch Linksklick

12 Trading direkt aus dem Chart heraus mit einem Klick.

13 Agenda 1. Trading mit IQ: Vorstellung des neuen TradeGuard Konzepts 2. Nutzung und praktische Anwendung des Chance/Risiko Indikators 3. Nutzung von multiplen Stopps innerhalb des E*Trade IQ-Traders 4. Systematisierung des Positionseinstiegs und schnelle Umsetzung 5. Systementwicklung und Möglichkeiten der Automatisierung

14 Komponenten eines Handelssystems Handelssystem Stops Einstiegsregeln Ausstiegsregeln Positionsgrösse Risk-Management

15 Komponenten eines Handelssystems Was ist ein Setup? Ein Setup ist eine Bedingung oder eine Anzahl von Bedingungen, die eintreten müssen um im Markt eine Position einzugehen. Es ist der Indikator oder die Indikation die einem sagt, dass ein Kauf oder Verkauf ansteht. Entgegen der landläufigen Meinung löst ein Setup den Kauf bzw. Verkauf nicht aus.

16 Komponenten eines Handelssystems Was ist ein Entry? Ein Entry ist das Signal bei dem das System kauft oder verkauft. Es ist der eigentliche Impuls zum Einstieg in den Markt. Wesentlich beim Entry ist, dass es zwei Bedingungen erfüllt: Die Preise müssen vor dem Einstieg die Trendrichtung des Setups bestätigen. Das Entry muss garantieren, dass das System bei jeder Preisbewegung positioniert ist, wofür es designed wurde.

17 Was ist ein Indikator? Definition: Mathematische Umformung von Preisen eines Wertes (Underlying) zur objektiveren Darstellung der Preisbewegungen dieses Wertes.

18 Was ist ein Indikator? Das Ziel ist es, mit Hilfe von Indikatoren Einstiege für die Richtung eines Trades oder geeignete Ausstiegspunkte zur Glattstellung einer offenen Position zu erhalten

19 Was ist ein Indikator? - Beispiel

20 MasterChart Indikator Gl. Durchschnitte + Interpreter Kreuzungspunkte Kauf-Signal 100 Stimmungsverlauf 50 0 Verkauf-Signal

21 Indikatorarten Trendfolger Trendintensitätsindikatoren Oszillatoren Umsatzindikatoren Volatilitätsindikatoren

22 Indikatorarten Trendfolger Aroon CCI Channel Breakout Crossing MA Directional Ind. (+/-DI) KAMA Moving Average MACD Parabolic SAR Oszillatoren Bollinger Bänder DSS PFE RSI RSI Smoothed Slow Stochastik Stochastik Williams

23 Indikatorarten Beispiel Trendfolger Problem: viele Fehlsignale in Seitwärtsphasen, Einstieg erfolgt eher zu spät!

24 Indikatorarten Beispiel Oszillator Problem: viele Fehlsignale in Trendphasen, Einstieg ist eher verfrüht!

25 Probleme bei der Nutzung von Indikatoren Auswahl der Aggregationsstufe zur Berechnung von Indikatoren Vorgehen bei widersprüchlichen Aussagen mehrerer Indikatoren Illusion einer mathematischen Genauigkeit beim Trading Unterschätzung der Drawdowns bei höheren Aggregationen

26 Auswahl der Aggregationsstufe zur Berechnung der Indikatoren

27 Auswahl der Aggregationsstufe zur Berechnung der Indikatoren

28 Probleme bei der Nutzung von Indikatoren Auswahl der Aggregationsstufe zur Berechnung von Indikatoren Vorgehen bei widersprüchlichen Aussagen mehrerer Indikatoren Illusion einer mathematischen Genauigkeit beim Trading Unterschätzung der Drawdowns bei höheren Aggregationen

29 Vorgehen bei wiedersprüchlichen Aussagen mehrerer Indikatoren Kaufen oder Verkaufen?

30 Vorgehen bei wiedersprüchlichen Aussagen mehrerer Indikatoren

31 Vorgehen bei wiedersprüchlichen Aussagen mehrerer Indikatoren MA-Sentimentor ADX-Sentimentor Fibonacci-Sentimentor. Gew. Durchschniitt Long threshold Trading strategies Meta Sentimentor Short threshold 0

32 Probleme bei der Nutzung von Indikatoren Auswahl der Aggregationsstufe zur Berechnung von Indikatoren Vorgehen bei widersprüchlichen Aussagen mehrerer Indikatoren Illusion einer mathematischen Genauigkeit beim Trading Unterschätzung der Drawdowns bei höheren Aggregationen

33 Formel Parabolic SAR SAR (t) = SAR (t-1) + ( AF * (letzter EP- SAR (t-1))) EP = Extrempunkt AF = Beschleunigungsfaktor

34 Probleme bei der Nutzung von Indikatoren Auswahl der Aggregationsstufe zur Berechnung von Indikatoren Vorgehen bei widersprüchlichen Aussagen mehrerer Indikatoren Illusion einer mathematischen Genauigkeit beim Trading Unterschätzung der Drawdowns bei höheren Aggregationen

35 Unterschätzung der Drawdowns bei der Indikatorenberechnung auf Basis grober Chartaggregationen

36 Unterschätzung der Drawdowns bei der Indikatorenberechnung auf Basis grober Chartaggregationen

37 Komponenten eines Handelssystems Ausstieg Stops Ausstiegsregel

38 Komponenten eines Handelssystems Wert der offenen Position positiv neutral negativ neutraler Ausstieg Gewinnmitnahme Verlustbegrenzung

39 Welche Arten von Stops wären möglich? - BreakEven Stop/BreakEven Stop EoP - KaseDev Stop - Linear Stop - Parabolic Stop - Periods HighLow Stop - Time Stop - Trailing Stop/Trailing Stop EoP - Click Stop - Profit Targets

40 Beispiel Stops- Linear Stop

41 Beispiel Stops- Parabolic Stop

42 Trade-Management durch den TradeGuard Intuitiver Einstieg des Traders

Dynamite Sentimentor Die ganzheitliche Analyse- und Handelsplattform

Dynamite Sentimentor Die ganzheitliche Analyse- und Handelsplattform Dynamite Sentimentor Die ganzheitliche Analyse- und Handelsplattform Wichtiger Hinweis Alle in diesem Seminar getroffenen Aussagen dienen ausschliesslich der Information der Teilnehmer und sind keine Empfehlungen

Mehr

Dynamite Sentimentor. Die ganzheitliche Wertpapier-Analyse-Plattform

Dynamite Sentimentor. Die ganzheitliche Wertpapier-Analyse-Plattform Dynamite Sentimentor Die ganzheitliche Wertpapier-Analyse-Plattform Infrastruktur Aktualisieren Analysieren Ordern Handelssysteme Trendsignale Diskretionär Ganzheitlich Dynamite Sentimentor V4 2 DySen-TradeGuard

Mehr

SMP Financial Engineering GmbH Begleitmaterial zum Softwarepaket CheckForTrend des Nanotraders bzw. der Futurestation

SMP Financial Engineering GmbH Begleitmaterial zum Softwarepaket CheckForTrend des Nanotraders bzw. der Futurestation SMP Financial Engineering GmbH Begleitmaterial zum Softwarepaket CheckForTrend des Nanotraders bzw. der Futurestation Dies ist keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, Aktienderivaten, Futures

Mehr

Trading Signals für die WHS FutureStation

Trading Signals für die WHS FutureStation Trading Signals für die WHS FutureStation Version: Januar 2013 WH SELFINVEST S.A. Luxembourg, Paris, Frankfurt Ghent, Amsterdam Copyrigh 2007-2013: all rights attached to this guide are the sole property

Mehr

Das Aktivieren der verschiedenen Stops* in der WHS FutureStation

Das Aktivieren der verschiedenen Stops* in der WHS FutureStation Das Aktivieren der verschiedenen Stops* in der WHS FutureStation Info 1: Dieses Handbuch beschreibt die verschiedenen Stoparten der FutureStation und das implementieren klassischer Stopstrategien. Info

Mehr

Handbuch Backtesting. oder Wie optimiert man Strategien mit der FutureStation

Handbuch Backtesting. oder Wie optimiert man Strategien mit der FutureStation Handbuch Backtesting oder Wie optimiert man Strategien mit der FutureStation Inhaltsverzeichnis 1. Überblick... 1 1.1. Backtesting... 1 1.2. Metasentimentor... 1 2. Implementieren einer konkreten Strategie...

Mehr

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at Entwicklung, Test, Performance & Einsatz Werdegang eines Systemhändlers Technische Universität Point&Figure Charts Chartanalysesoftware Quant. Analyst / Händler selbstständiger Händler Autor Trading Seminare

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! FX-STRATEGIE RAINBOW-TRADING 1.0 & 2.0

HERZLICH WILLKOMMEN! FX-STRATEGIE RAINBOW-TRADING 1.0 & 2.0 HERZLICH WILLKOMMEN! FX-STRATEGIE RAINBOW-TRADING.0 & 2.0 CHRISTIAN KÄMMERER DEZEMBER 204 Christian Kämmerer Freiberuflicher Analyst & FX-Trader Eckdaten: Leidenschaft für die Finanzmärkte Ende der 90er

Mehr

Trendfolge mit Aktienscannern

Trendfolge mit Aktienscannern Julian Komar blog.julian-komar.de Trendfolge mit Aktienscannern Geben Sie Arbeit an den Computer ab und verwenden Sie Ihre Zeit für wichtigere Dinge. Haftungsausschluss Es wird keine Haftung für bereitgestellte

Mehr

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at Entwicklung, Test, Performance & Einsatz Werdegang eines Systemhändlers Technische Universität Point&Figure Charts Chartanalysesoftware Quant. Analyst / Händler selbstständiger Händler Autor Trading Seminare

Mehr

MA Turtle Trading. Geschichte der Turtle Trader

MA Turtle Trading. Geschichte der Turtle Trader MA Turtle Trading Das MA Turtle Trading Handelssystem ist ein technischer Indikator für die Trading Plattform Metatrader 4. Das Handelssystem ist ideal für Einsteiger, aber auch effizient für erfahrene

Mehr

1. Beschreibung Die Idee des Systems und Umfelds, am Anfang der Entwicklung, kurz Beschreiben.

1. Beschreibung Die Idee des Systems und Umfelds, am Anfang der Entwicklung, kurz Beschreiben. Handelssysteme Checkliste Ziel ist es die Schritte zur Handelssystem- Definition, Entwicklung, Optimierung, Auswertung und dem Testen zu beschreiben. Die Schritte sollen Allgemeingültig sein und am Ende

Mehr

Indikatoren nicht Alles oder alles Nichts?

Indikatoren nicht Alles oder alles Nichts? Indikatoren nicht Alles oder alles Nichts? Technische Analyse mit einem neuen Indikator! Trendfolgeindikatoren Gleitende Durchschnitte MACD Trendbestimmungs -indikatoren Momentum Oszillatoren Bollinger

Mehr

Besser Traden mit DiNapoli-Levels

Besser Traden mit DiNapoli-Levels Besser Traden mit DiNapoli-Levels Fibonacci-Analyse in der täglichen Praxis von Joe DiNapoli 1. Auflage 2011 Besser Traden mit DiNapoli-Levels DiNapoli schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

MA Medusa Handelssystem

MA Medusa Handelssystem MA Medusa Handelssystem Das MA Medusa Handelssystem ist ein von mir entwickeltes Programm für den Metatrader 4, das auf Informationen von Büchern, Webinaren und Seminaren von professionellen Tradern basiert.

Mehr

Begleitmaterial des Softwarepakets Markttechnik für den Nanotrader/Futurestation

Begleitmaterial des Softwarepakets Markttechnik für den Nanotrader/Futurestation SMP Financial Engineering GmbH Begleitmaterial des Softwarepakets Markttechnik für den Nanotrader/Futurestation Beschreibung des Bewegungshandels mit und ohne TrendPhasen Filter (mittels der Express Programme

Mehr

CCI Swing Strategie. Cut your losers short and let your winners run

CCI Swing Strategie. Cut your losers short and let your winners run CCI Swing Strategie Cut your losers short and let your winners run Charts: - H4 - Daily Indikatoren: - Simple Moving Average (200) - Commodity Channel Index CCI (20 Period) - Fractals Strategie: 1. Identifizieren

Mehr

Technische Analyse der Zukunft

Technische Analyse der Zukunft Technische Analyse der Zukunft Hier werden die beiden kurzen Beispiele des Absatzes auf der Homepage mit Chart und Performance dargestellt. Einfache Einstiege reichen meist nicht aus. Der ALL-IN-ONE Ultimate

Mehr

Erweiterter Börsenführerschein. Münsteraner Börsenparkett e. V. III. Technische Analyse

Erweiterter Börsenführerschein. Münsteraner Börsenparkett e. V. III. Technische Analyse Erweiterter Börsenführerschein Münsteraner Börsenparkett e. V. III. Technische Analyse Au#au des Börsenführerscheins I. Derivate II. Rohstoffe III. Technische Analyse Aufbau der Präsentation 1 Dow-Theorie

Mehr

Technische Analyse Humbug oder Handwerk?

Technische Analyse Humbug oder Handwerk? Technische Analyse Humbug oder Handwerk? Nils Gajowiy Futures- und CFD-Trader, Investor, Ausbilder A K A D E M I S C H E R B Ö R S E N K R E I S, U N I V E R S I T Ä T H A L L E E. V. 1 9. A P R I L 2

Mehr

Einführung Handelssysteme Seminar 2. Philipp Kahler. Handeln mit System. Einführung in die Entwicklung von Handelssystemen.

Einführung Handelssysteme Seminar 2. Philipp Kahler. Handeln mit System. Einführung in die Entwicklung von Handelssystemen. Philipp Kahler Handeln mit System Einführung in die Entwicklung von Handelssystemen Philipp Kahler 1 So all you rovin' gamblers, wherever you might be, The moral of this story is very plain to see. Make

Mehr

Der Fröhlich-Faktor. Referent: Stefan Fröhlich

Der Fröhlich-Faktor. Referent: Stefan Fröhlich Der Fröhlich-Faktor Referent: Stefan Fröhlich Entstehung des Fröhlich-Faktor Wenn man sich mit der Entwicklung und dem Backtesting von Handelssystemen beschäftigt wird der Fröhlich-Faktor immer dann wichtig

Mehr

Börsenanalyse mit dem Computer

Börsenanalyse mit dem Computer Charles Le Beau & David Lucas Börsenanalyse mit dem Computer Technical Traders Guide to Computer Analyses of the Futures Market Deutsche Übersetzung und Bearbeitung: Carsten Straush Verlag Hoppenstedt

Mehr

Zu m ei e n i er e r P er e s r on

Zu m ei e n i er e r P er e s r on Gleitende Durchschnitte mehr als nur Trendfolger? Agenda zu meiner Person Begriffsbestimmung und Arten von GD wo liegen die Unterschiede Arten der Anwendung und praktische Ansätze rund um die Bollinger-BänderBänder

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung WHS NanoTrader Free Schnellstartanleitung HINWEIS: die einzelnen Kapitel dieses Handbuchs wurden auch als Video für Sie erstellt. Über den folgenden Button gelangen Sie zu diesen Videos. Startseite Kursliste

Mehr

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank

DAB Margin Trader. die neue Handelsplattform der DAB bank AG. Margin Trading. DAB Margin Trader 1. die neue Handelsplattform der DAB bank DAB Margin Trader AG Margin Trading DAB Margin Trader 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einloggen... 3 2 Anforderung mobiletan... 3 3 Einsehen von Details der Devisenpaare... 4 4 Ordereingabe

Mehr

Breakout-Punkte zu markttechnischen Trends

Breakout-Punkte zu markttechnischen Trends Gelb markierte Begriffe siehe Schlüsselkonzepte S.72 Automatischer Handel Breakout-Punkte zu markttechnischen Trends Dieser Strategie-Artikel schließt an die Coverstory der letzten Ausgabe ( 1-2-3 Ausbrüche,

Mehr

Automatische Handelssysteme Katalog

Automatische Handelssysteme Katalog Automatische Handelssysteme Katalog BREAKBANDS Bands Breakthrough system Jcarmona Regression JCREGRESSIONS01 Pivotbreak Pivotbreak01 Resistance Support System Trend Line system CLASSIC Aberration system

Mehr

NanoTrader V3 Handelssysteme

NanoTrader V3 Handelssysteme NanoTrader V3 Handelssysteme Dokumenten Version 2.1.3 www.fipertec.de Copyright Fipertec SARL. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation sowie die darin beschriebene Software unterliegt lizenzrechtlichen

Mehr

Trading Strategie Swing-Trading. Claus David Gerdes (Grube) Berliner Börsenkreis 2.2.2012

Trading Strategie Swing-Trading. Claus David Gerdes (Grube) Berliner Börsenkreis 2.2.2012 Trading Strategie Swing-Trading Claus David Gerdes (Grube) Berliner Börsenkreis 2.2.2012 1 Worum geht es? Swing-Trading = Strategien im mittelfristigen (1 bis 3 Tage) Zeitrahmen, welche meist in Derivaten

Mehr

RENKO TRADING. Wenn der Chart schwarz ist: Schließen der aktuellen Position

RENKO TRADING. Wenn der Chart schwarz ist: Schließen der aktuellen Position RENKO TRADING. TEIL 3: Wie Sie alle Komponenten zusammenfügen und Profit generieren. Der erste und zweite Teil unserer Serie beschrieben einen Weg, wie Umkehrpunkte des Renko Charts am Bar Chart automatisch

Mehr

MA Turtle Trading Ultimate

MA Turtle Trading Ultimate MA Turtle Trading Ultimate Das Turtle Trading Ultimate Handelssystem ist ein technischer Indikator für die Metatrader 4 Plattform und ist bestens geeignet für erfahrene Trader, ist aber auch ein sehr hilfreiches

Mehr

WHS NanoTrader Free Last Update: 05/10/2015

WHS NanoTrader Free Last Update: 05/10/2015 WHS NanoTrader Free Last Update: 05/10/2015 Inhalt A NanoTrader Free Startseite... 3 B Charts modifizieren... 4 C Orders und Positionen verwalten... 6 D Charts personalisieren... 9 E Kurslisten erstellen...

Mehr

Eine FOREX Strategie, die wirklich funktioniert. Präsentiert vom FOREX BONZEN Team. (c) http://devisenhandel-forex.info

Eine FOREX Strategie, die wirklich funktioniert. Präsentiert vom FOREX BONZEN Team. (c) http://devisenhandel-forex.info Das WMA Kreuz Eine FOREX Strategie, die wirklich fukntioniert 1 Eine FOREX Strategie, die wirklich funktioniert. Präsentiert vom FOREX BONZEN Team (c) http://devisenhandel-forex.info Rechtliches! Dieses

Mehr

DAS GROSSE BUCH DER TECHNISCHE INDIKATOREN. Inhaltsverzeichnis

DAS GROSSE BUCH DER TECHNISCHE INDIKATOREN. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Kapitel I: Grundlagen 17 Grundsätzliches 18 Charttechnik versus Markttechnik - was ist der Unterschied?... 19 Unterteilung der Markttechnik 20 Trendfolger 21 Oszillatoren

Mehr

Positionstrading. Webinarbeginn um 19:00 Uhr

Positionstrading. Webinarbeginn um 19:00 Uhr Positionstrading Webinarbeginn um 19:00 Uhr 16.1.2012 1 Agenda für das Webinar (Einführung Teil 2) am 16.1.2012 (1): Whd. aus Teil 1: Erwartungshaltung Methodik: Wie wird getradet? Betrachtete Zeitebenen

Mehr

1 Expert Advisor Torpedo. Trading eines Instruments mittels gegenseitigen Positionen (Long und Short) HEDGEN

1 Expert Advisor Torpedo. Trading eines Instruments mittels gegenseitigen Positionen (Long und Short) HEDGEN 1 Expert Advisor Torpedo Trading eines Instruments mittels gegenseitigen Positionen (Long und Short) HEDGEN 2 Expert Advisor Torpedo 1. Beschreibung der Strategie: Die Strategie des Expert Advisor (EA)

Mehr

Systeme - Moneymanagement - Praxis

Systeme - Moneymanagement - Praxis Systeme - Moneymanagement - Praxis Warum Handelssysteme Performance von Systemen Moneymanagement und Handelssysteme Systeme in der Praxis 1 Werdegang eines Systemhändlers Technische Universität Point&Figure

Mehr

So optimieren Sie Ihr Trading. Börsenbuchverlag 2012. Christian & Andreas Weiß

So optimieren Sie Ihr Trading. Börsenbuchverlag 2012. Christian & Andreas Weiß So optimieren Sie Ihr Trading Börsenbuchverlag 2012 Christian & Andreas Weiß Tradingstrategien Inhalte: Ichimoku Indikator Fibonacci Gartley Andrews Pitchfork Ichimoku alles auf einen Blick Ichimoku alles

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Professionelle Handelssysteme 19. November 2014

Professionelle Handelssysteme 19. November 2014 19. November 2014 Stefan Friedrichowski E-Mail: stefan@trading-stars.de Wer wir sind... Trading Stars Handelsgesellschaft mbh Gegründet 01.06.2014 als GmbH Gründer sind Christian Stern (ehemals Godmode

Mehr

Inhalt: Inhaltsverzeichnis

Inhalt: Inhaltsverzeichnis Inhalt: Vorwort 13 Meine Geschichte 13 Die Charttechnik 15 Die (Un-) Einigkeit der Analysten 16 Warum wende ich die Charttechnik an? 17 Die ÄExtreme Buy-and-Hold-StrategieÅ 18 Die ÄGemÇÉigte Buy-and-Hold-StrategieÅ

Mehr

Ichimoku Kinko Hyo Wolkencharts WoT 21.10.2011

Ichimoku Kinko Hyo Wolkencharts WoT 21.10.2011 一 目 均 衡 表 Ichimoku Kinko Hyo Wolkencharts WoT 21.10.2011 Karin Roller karin.roller@t-online.de Karin Roller Vorstandsmitglied der VTAD e.v. und Regionalmanagerin in Stuttgart Privatinvestor (Futures und

Mehr

Dynamische Asset-Allokation auf Basis trendfolgender Indikatoren

Dynamische Asset-Allokation auf Basis trendfolgender Indikatoren 44 Teil 2 Dynamische Asset-Allokation auf Basis trendfolgender Indikatoren Im ersten Teil der Artikelreihe über den Einsatz von trendfolgenden Indikatoren in der dynamischen Asset-Allokation ging es um

Mehr

bp Tradingstation V7 BÖRSENSOFTWARE FÜR EXCEL ZUR CHARTANALYSE UND ENTWICKLUNG VON HANDELSSYSTEMEN.

bp Tradingstation V7 BÖRSENSOFTWARE FÜR EXCEL ZUR CHARTANALYSE UND ENTWICKLUNG VON HANDELSSYSTEMEN. bp Tradingstation V7 BÖRSENSOFTWARE FÜR EXCEL ZUR CHARTANALYSE UND ENTWICKLUNG VON HANDELSSYSTEMEN. BESCHREIBUNG Die bp Tradingstation ist ein Trading Software für Excel zur Chartanalyse und Entwicklung

Mehr

Der Ichimoku Kinko Hyo Indikator wie er funktioniert und was er aktuell zu DAX, Gold und Euro sagt

Der Ichimoku Kinko Hyo Indikator wie er funktioniert und was er aktuell zu DAX, Gold und Euro sagt Der Ichimoku Kinko Hyo Indikator wie er funktioniert und was er aktuell zu DAX, Gold und Euro sagt Certified Financial Technician (CFTeII) MBA, Dipl.- Inform. Thema heute: Kurs - verzögert Basis- und Drehlinie

Mehr

MetaTrader 4 Tipps & Tricks

MetaTrader 4 Tipps & Tricks MetaTrader 4 Tipps & Tricks MetaTrader beschleunigen Extras > Optionen > Diagramme Balken Max. in Historie: 9999999999 (MT4 setzt automatisch die Höchstzahl ein) Balken Max. im Chart: 3000 Beispiel: Balken

Mehr

TRADING RAINBOW. Lars Gottwik. FinanzBuch Verlag

TRADING RAINBOW. Lars Gottwik. FinanzBuch Verlag Lars Gottwik RAINBOW TRADING FinanzBuch Verlag In diesem Kapitel soll es um die wichtigsten Begrifflichkeiten des Rainbow-Tradings gehen. Erfahren Sie, welche teils kreativen Wortschöpfungen die Traderszene

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten

Handelssignale in den Futuremärkten TRADING-COACHING Handelssignale in den Futuremärkten Formationen Friedrich Dathe 08.01.2009 Inhalt Meine Trades am 08.01.2009 in den US T-Bonds...2 Ich handle den 10-Jährigen US T-Notes nach einem 5-min

Mehr

Positionstrading Team (PTT)

Positionstrading Team (PTT) Agenda für das Webinar (Einführung Teil 1) am 9.1.2012 (1): Vorstellung des Teams: Wer ist das PTT? Zur Einordnung: Was sind wir und was nicht? Leistungen und Zielgruppe des Dienstes Erwartungshaltung

Mehr

Neue Ordertypen en bei ViTrade

Neue Ordertypen en bei ViTrade Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die ViTrade AG implementiert neue Ordertypen, die Ihnen ab Montag, den 22. November 2010, zur Verfügung stehen. Wir möchten Ihnen diese und weitere Neuerungen

Mehr

Erfolgreich handeln im Währungsmarkt

Erfolgreich handeln im Währungsmarkt Erfolgreich handeln im Währungsmarkt Mit den Wolkencharts und Fibonacci TradingExpo Online 2013 Karin Roller karin.roller@t-online.de Karin Roller Vorstandsmitglied der VTAD e.v. und Regionalmanagerin

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Der Aufbau einer KISS-Strategie. Referent: Frank Wiedemann

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Der Aufbau einer KISS-Strategie. Referent: Frank Wiedemann Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Der Aufbau einer KISS-Strategie Referent: Frank Wiedemann Agenda Wofür steht der Begriff KISS und was ist eine KISS-Strategie Was bietet eine erfolgreiche Strategie

Mehr

Teil XI: I n d i k a t o r e n ( 3 ) --- Die Oszillatoren

Teil XI: I n d i k a t o r e n ( 3 ) --- Die Oszillatoren Technische Analyse Einsteigerkurs --- Teil XI --- Seite 1 von 5 Teil XI: I n d i k a t o r e n ( 3 ) --- Die Oszillatoren Nachdem in Kapitel 10 die Trendfolge-Indikatoren ausführlich besprochen wurden,

Mehr

Kurzhandbuch Futures

Kurzhandbuch Futures DAB bank Direkt Anlage Bank DAB Margin Trader die neue Handelsplattform der DAB Bank AG Kurzhandbuch Futures DAB Margin Trader 1 die neue Handelsplattform der DAB ank Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Mit Pyramidisieren beziehen wir uns auf die TRADERS STRATEGIEN. Pyramidisieren im Test. Mit variablen Positionen die Performance verbessern

Mit Pyramidisieren beziehen wir uns auf die TRADERS STRATEGIEN. Pyramidisieren im Test. Mit variablen Positionen die Performance verbessern Mit variablen Positionen die Performance verbessern Pyramidisieren im Test Erst einmal vorsichtig einsteigen und dann bei Gewinnen nachkaufen. Oder umgekehrt: Ein im Wert gestiegenes Portfolio wieder in

Mehr

Handelssysteme des BörsenMathematikers stellen keinen Backtest dar!

Handelssysteme des BörsenMathematikers stellen keinen Backtest dar! 19 Handelssysteme des BörsenMathematikers stellen keinen Backtest dar! Es wird auch keine Zukunft vorausgesagt, da es sich um ein Reaktionssystem handelt. Hier sehen Sie, das die Index-Systeme keinen Backtest

Mehr

- Trading Simplified - Ein Seminar für Einsteiger

- Trading Simplified - Ein Seminar für Einsteiger ! - Trading Simplified - Ein Seminar für Einsteiger Daniel Schütz!! Stellvertretender Regionalmanager der VTAD in Stuttgart! Privatinvestor und Daytrader (Forex)! CFTe II (Certified Financial Technician)!

Mehr

FACT SHEET CHARTMODUL

FACT SHEET CHARTMODUL FACT SHEET CHARTMODUL Handbuch zum Chart-Modul INHALTSÜBERSICHT Seite 02 Inhaltsübersicht Seite 39 Kontexmenü Seite 07 Ausblick Seite 43 Chart Typen Seite 04 Highlights Seite 45 Indikatoren Seite 06 Darstellung

Mehr

VAN K. THARP MIT SYSTEM

VAN K. THARP MIT SYSTEM 2.0 VAN K. THARP CLEVE R TRADEN MIT SYSTEM Erfolgreich an der Börse mit Money Management und Risikokontrolle FBV Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Vorwort zur zweiten Auflage.... 17 Vorwort zur ersten Auflage....

Mehr

Thomas Vittner. a de r. Coaching. So werden Sie zum Gewinner. FinanzBuch Verlag

Thomas Vittner. a de r. Coaching. So werden Sie zum Gewinner. FinanzBuch Verlag Thomas Vittner a de r Coaching So werden Sie zum Gewinner FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Danksagung r 15 Wie alles anfing - eine kurze Biografie 17 Teil I Trader's Coaching - Trading schrittweise

Mehr

Ralf Goerke. Zur RICHTIGEN ZEIT im RICHTIGEN MARKT. So bringen Sie Ihr Depot auf die Überholspur! FinanzBuch Verlag

Ralf Goerke. Zur RICHTIGEN ZEIT im RICHTIGEN MARKT. So bringen Sie Ihr Depot auf die Überholspur! FinanzBuch Verlag Ralf Goerke Zur RICHTIGEN ZEIT im RICHTIGEN MARKT So bringen Sie Ihr Depot auf die Überholspur! FinanzBuch Verlag 13 AGrundlagen In diesem Buch geht es um Technische. Genauer gesagt, um eine Strategie

Mehr

Van K. Tharp. Clever traden. mit SyStem 2.0. erfolgreich an der Börse mit money management und risikokontrolle. FinanzBuch Verlag

Van K. Tharp. Clever traden. mit SyStem 2.0. erfolgreich an der Börse mit money management und risikokontrolle. FinanzBuch Verlag Van K. Tharp Clever traden mit SyStem 2.0 erfolgreich an der Börse mit money management und risikokontrolle FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Vorwort zur zweiten Auflage... 17 Vorwort

Mehr

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem DAX Offenlegung komplettes Handelssystem Am 17.05. um 19:26 Uhr von Christian Stern Offenlegung eines kompletten Handelssystems (DAX) An dieser Stelle wollen wir Ihnen erstmals ein komplettes, eigenständiges

Mehr

Visual Chart 6 Wichtige Hinweise für Entwickler. Schnellhilfe für den Benutzer

Visual Chart 6 Wichtige Hinweise für Entwickler. Schnellhilfe für den Benutzer Visual Chart 6 Wichtige Hinweise für Entwickler Schnellhilfe für den Benutzer Migration von Projekten aus vorigen Versionen von Visual Chart 6 1. Einführung Einführung Das Designmodell für die Strategien

Mehr

CLASSICAL BREAKOUT-TRADE SIGNALS

CLASSICAL BREAKOUT-TRADE SIGNALS CLASSICAL BREAKOUT-TRADE SIGNALS Trading Strategien erfolgreich umsetzen Classical Breakout-Trade Signals Neues Trade Signal Pending Order Datum: 02. August 2010 13:30:21 GMT+02:00 Betreff: NEW VLADIMIR

Mehr

MikeC.Kock. Gold und Silber Handelssysteme. Gold - Tageschart

MikeC.Kock. Gold und Silber Handelssysteme. Gold - Tageschart MikeC.Kock Gold und Silber Handelssysteme Wie ich ja gestern schon im Crude Oil zeigte, erfolgen meine Entry s in den Markt immer durch Automatische Handelssignale. Diese basieren zu 90 Prozent aus Patternformationen

Mehr

Trendfolge mit Aktienscannern

Trendfolge mit Aktienscannern STRATEGIEN www.traders-mag.com 03.2013 iffe arkier te Begr Mit Stern* m 70 S. e pt ze lkon siehe Schlüsse Trendfolge mit Aktienscannern So finden Sie die besten Trading-Chancen Viele Trader schauen sich

Mehr

Copyright by Steffen Kappesser

Copyright by Steffen Kappesser www.steffenkappesser.de Tradingbeispiel Seite 1 von 5 Copyright by Steffen Kappesser Liebe Trader, in Anlage möchte ich Ihnen ein aktuelles Beispiel eines Swing Trades aufzeigen. Dieses Beispiel zeigt

Mehr

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung)

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Die Pin Bar Candlestick Trendumkehrkerzen sind meiner Meinung nach eine mächtige Methode den richtigen Punkt für eine Trendumkehr zu bestimmen. Richtig

Mehr

Statistiken von Breakouts mit dem Nanotrader

Statistiken von Breakouts mit dem Nanotrader von Breakouts mit dem Nanotrader Univ.-Prof. Dr. Stanislaus Maier-Paape, Yasemin Hafizogullari und Andreas Platen RWTH Aachen und SMP Financial Engineering GmbH Kontakt: www.smp-fe.de maier@smp-fe.de 13.

Mehr

Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs)

Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs) Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs) An dieser Stelle wollen wir uns mit dem Thema Gleitenden Durchschnitten beschäftigen. Allerdings wollen wir uns, bevor wir tiefer in die Materie eindringen,

Mehr

Forex Strategie für binäre Optionen Theorie und Praxis

Forex Strategie für binäre Optionen Theorie und Praxis Forex Strategie für binäre Optionen Theorie und Praxis 2012 Erste Auflage Inhalt 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Vorwort Was sind binäre Optionen? Strategie Praxis Zusammenfassung Schlusswort Risikohinweis Vorwort

Mehr

TECHNISCHE INDIKATOREN

TECHNISCHE INDIKATOREN Oliver Paesler TECHNISCHE INDIKATOREN Methoden Strategien Umsetzung FinanzBuch Verlag 1.1 Definition von Technischen Indikatoren Unter Technischen Indikatoren versteht man mathematische oder statistische

Mehr

Ichimoku und Fibonacci im Währungshandel

Ichimoku und Fibonacci im Währungshandel Ichimoku und Fibonacci im Währungshandel INVEST 2011 Forum Börse B Frankfurt & Scoach Karin Roller karin.roller@t-online.de Agenda Ichimoku Kinko Hyo Wolkencharts liefern Einstiegssignale Fibonacci dient

Mehr

TR DING. NEUE INDIKATOREN PER DRAG-AND-DROP. Einfache Wege zu einer fortgeschrittenen Analyse. intalus.de. In Zusammenarbeit mit.

TR DING. NEUE INDIKATOREN PER DRAG-AND-DROP. Einfache Wege zu einer fortgeschrittenen Analyse. intalus.de. In Zusammenarbeit mit. TIPS. 08 WOLKENKRATZER. Kingdom Centre, Riad. Mit 302 Metern das zur Zeit zweithöchste Gebäude Saudi-Arabiens. NEUE INDIKATOREN PER DRAG-AND-DROP. Einfache Wege zu einer fortgeschrittenen Analyse. NEUE

Mehr

Handelsstrategie / Trading Plan. I. Handels Regeln.

Handelsstrategie / Trading Plan. I. Handels Regeln. Handelsstrategie / Trading Plan Copyright: www.forex-trading-software.ws I. Handels Regeln. 3 Regeln die Sie zu 100% beachten sollen Regel Nummer 1: Stop Loss Egal was für Order Sie öffnen immer mit Stop

Mehr

FACT SHEET GRAFISCHES TRADING

FACT SHEET GRAFISCHES TRADING FACT SHEET GRAFISCHES TRADING Traden aus dem Chart INHALTSÜBERSICHT TRADEN AUS DEM CHART Seite 03 Was bedeutet Traden aus dem Chart Seite 04 Voraussetzungen Seite 05 Wie schalte ich Traden aus dem Chart

Mehr

Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier

Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier Intraday Handels-Strategie für den BUND-Future Kontrakt (FGBL) Von Alex Maier Der FGBL-Kontrakt ähnelt in seinem Verhalten sehr viel mehr dem Eurostoxx (FESX), als dem FDAX. Kurzfristiges Scalping (häufiges

Mehr

Indikatorenkatalog AVERAGES SPREAD VOLATILITY OVER AVERAGES CLASSICS PIVOTS

Indikatorenkatalog AVERAGES SPREAD VOLATILITY OVER AVERAGES CLASSICS PIVOTS Indikatorenkatalog AVERAGES DMKOsc AvSimpleOscP PivotUp AvAdapted DPO AvTriangularOsc PVTPOINT01 AvExponencial MACD AvTriangularOscP PVTPOINT02 AvFastk Momentum AvWeigthedOsc AvFlat MomentumSlow AvWeigthedOscP

Mehr

Die Benchmark-Methode: Systemhandel neu interpretiert. Ein Vortrag von Uwe Geyer und Hans-Jörg Strähnz

Die Benchmark-Methode: Systemhandel neu interpretiert. Ein Vortrag von Uwe Geyer und Hans-Jörg Strähnz Die Benchmark-Methode: Systemhandel neu interpretiert Ein Vortrag von Uwe Geyer und Hans-Jörg Strähnz Die Benchmark-Methode: Systemhandel neu interpretiert Teil 1 neue Möglichkeiten, ein Handelssystem

Mehr

RENKO TRADING. Um die Strategie zu programmieren, werden zunächst zwei Dinge benötigt:

RENKO TRADING. Um die Strategie zu programmieren, werden zunächst zwei Dinge benötigt: TIPS. 10 WOLKENKRATZER. Menara Carigali, Kuala Lumpur. Mit 267 Metern das zur Zeit dritthöchste Gebäude in Malaysia. 1/ 3 ALGORITHMIC TRADING MIT RENKO CHARTS. TEIL 1: Wie Sie die Trendrichtung sowie Hochs

Mehr

Der Versuch Forums-Inhalte mal zum Ausdrucken zusammenzufassen:

Der Versuch Forums-Inhalte mal zum Ausdrucken zusammenzufassen: Der Versuch Forums-Inhalte mal zum Ausdrucken zusammenzufassen: (jeder darf sowas natürlich auch selbst nach seinen eigenen Vorstellungen für sich machen) Zu Beginn: Forex ist der Markt, an dem Devisen

Mehr

Cosmo-Trend Daily-Trading

Cosmo-Trend Daily-Trading Henning P. Schäfer Jolly-Str.17 76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Cosmo-Trend Daily-Trading Jolly-Str.13 76137 Karlsruhe Telefon: 0721/982 33 49 Mobil: 0171/84 622 14 Webfax

Mehr

Call: DE3S26 ab

Call: DE3S26 ab Call: DE3S26 ab 16.07.2012 Silber Time Frame Signal Datum Uhrzeit Gültigkeit bis Call Laufzeit Basispreis Ko Auftragspreis Auftragsart Stück Kapital max. Risiko 1. Kursziel Call 2. Kursziel Call Stopp

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 4: TECHNISCHE ANALYSE UND RISIKO-MONEYMANAGEMENT

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 4: TECHNISCHE ANALYSE UND RISIKO-MONEYMANAGEMENT PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 4: TECHNISCHE ANALYSE UND RISIKO-MONEYMANAGEMENT DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Unterschied Technische Analyse vs. Fundamentalanalyse

Mehr

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen Multi Structure Fund - Contiomagus Investieren mit System Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken Wir formen Ihre Ideen Wer wir sind wurde im Oktober 2009 als. Aktiengesellschaft in Luxemburg

Mehr

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen

Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Anmeldung bei FXFlat Schritt 1: Demokonto eröffnen Klicken Sie auf Jetzt anmelden, um ein Demokonto zu eröffnen. Schritt 2: Adressdaten eingeben Nachdem Sie Ihre Adressdaten eingegeben haben, klicken Sie

Mehr

StoRSI FOREXGT THE RIGHT CHOICE BASED ON THE RIGHT TOOLS! 2015 ForexGT. Manual Indikator StoRSI V1.1

StoRSI FOREXGT THE RIGHT CHOICE BASED ON THE RIGHT TOOLS! 2015 ForexGT. Manual Indikator StoRSI V1.1 StoRSI FOREXGT THE RIGHT CHOICE BASED ON THE RIGHT TOOLS! 2015 ForexGT Manual Indikator StoRSI V1.1 F O R E X G T T H E R I G H T C H O I C E B A S E D O N T H E R I G H T T O O L S! Manual Indikator StoRSI

Mehr

RELATIVE CURRENCY STRENGTH -ADDON-

RELATIVE CURRENCY STRENGTH -ADDON- RELATIVE CURRENCY STRENGTH -ADDON- INHALTSVERZEICHNIS ANLEITUNG PACKAGE-INSTALLATION 3 VERWENDUNG RELATIVE CURRENCY STRENGTH (RCS) 4 PARAMETER 4 SIGNALE 5 2 ANLEITUNG PACKAGE-INSTALLATION 1. Aktivieren

Mehr

Einführung in automatische Handelssysteme und Implementierung in Metatrader 4

Einführung in automatische Handelssysteme und Implementierung in Metatrader 4 Einführung in automatische Handelssysteme und Implementierung in Metatrader 4 Sebastian Dingler s.dingler@gmail.com 04.12.2013 Sebastian Dingler (s.dingler@gmail.com) Einführung in automatische Handelssysteme

Mehr

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. XTB Expert Builder. Anleitung

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. XTB Expert Builder. Anleitung X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. XTB Expert Builder Anleitung Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Rechtshinweis... 7 Erste Anpassungen / Eigenschaften... 7 Sprache... 7 Plattform-Verzeichnis... 8 Vista/Windows

Mehr

WHS FutureStation Einsteigerhandbuch

WHS FutureStation Einsteigerhandbuch WHS FutureStation Einsteigerhandbuch www.whselfinvest.de Last update: 25/06/2011 1 Inhaltsverzeichnis TEIL 1... 4 1 Installation... 4 2 Starten... 5 3 Update... 13 TEIL 2... 14 4 Konfigurierung eines Tradingbildschirms...

Mehr

RENKO TRADING. TEIL 2: Long oder Short? Die Farbe des Charts sagt es Ihnen!

RENKO TRADING. TEIL 2: Long oder Short? Die Farbe des Charts sagt es Ihnen! RENKO TRADING. TEIL 2: Long oder Short? Die Farbe des Charts sagt es Ihnen! Im ersten Teil dieser Kurzserie zum Thema Renko Trading haben wir vorgestellt, wie unterschiedliche Chart-Typen kombiniert und

Mehr

LIEBEN SIE SHORTS? Ein einfaches Setup für profitable Short Trades.

LIEBEN SIE SHORTS? Ein einfaches Setup für profitable Short Trades. intalus.de TIPS. 04 WOLKENKRATZER. Messeturm, Frankfurt. Mit 257 Metern das zur Zeit zweithöchste Gebäude in Deutschland. LIEBEN SIE SHORTS? Ein einfaches Setup für profitable Short Trades. In Zusammenarbeit

Mehr

Noch nie war integriertes Charting und Trading so einfach und flexibel. NanoTrader Quantensprung in der Trading Software

Noch nie war integriertes Charting und Trading so einfach und flexibel. NanoTrader Quantensprung in der Trading Software Noch nie war integriertes Charting und Trading so einfach und flexibel NanoTrader Quantensprung in der Trading Software Seit fast einem Jahrzehnt überrascht die in Berlin ansässige Software-Schmiede Fipertec

Mehr

Lineare Regression in der Technischen Analyse Das zu unrecht ungeliebte Kind der Techniker?!

Lineare Regression in der Technischen Analyse Das zu unrecht ungeliebte Kind der Techniker?! VTAD Award 2011 Lineare Regression in der Technischen Analyse Das zu unrecht ungeliebte Kind der Techniker?! Bergstr. 63 35418 Buseck Telefon (06408) 6029965 backtesting@gmx.de 1 Lineare Regression in

Mehr

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 QCentral - Ihre Tradingzentrale für den MetaTrader 5 (Wert 699 EUR) QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 Anwendung Aktuell stehen Ihnen vier Pads zur Auswahl:

Mehr

Meta-trader.de übernimmt die Programmierung Ihrer eigenen Handelsstrategie

Meta-trader.de übernimmt die Programmierung Ihrer eigenen Handelsstrategie 1) Einfügen eines Expert-Advisors (EA- Automatisiertes Handelssystem) in die Handelsplattform Meta Trader 2) Einfügen eines Indikators in die Handelsplattform Meta Trader Installationsanleitung Um Ihren

Mehr