Diktat: Der Weg zur Arbeit

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Diktat: Der Weg zur Arbeit"

Transkript

1 Diktat: Der Weg zur Arbeit Learning Unit: Locations and getting around Reading & Writing Level A2 1

2 Diktat: Der Weg zur Arbeit Leitfaden/Outline Inhalt/Content Es gibt viele Möglichkeiten zur Arbeit zu fahren: mit dem Fahrrad, mit dem Bus oder mit dem Auto. In dieser Lektion wiederholst du Vokabeln zum Thema Verkehr. Danach kannst du erzählen, wie du selber zur Arbeit fährst. There are many possibilities to go to work: take the bike, go by bus, drive with the car.. In this lesson, you will repeat important vocabulary concerning commuting and transportation means. Afterwards, you can talk or write about your own way to work. Lernergebnisse / Learning outcomes 1. Übt euer Hörverständnis 2. Verbessert eure Rechtschreibung. 3. Wiederholt Vokabeln zum Thema Verkehr und Fortbewegung. 1. Practice your listening comprehension skills 2. Improve your spelling skills 3. Learn and repeat vocabulary concerning transportation. 2

3 Schreiben/Writing Wir schreiben ein Diktat. We write a dictation. 1. Die Lehrerin/der Lehrer liest zuerst einen ganzen Absatz vor. The teacher reads the whole paragraph first. 2. Dann liest er/sie jeden Satz ganz langsam einzeln vor. He/she reads every sentence individually afterwards. 3. Höre gut zu und schreibe dann den Satz in das Chat-Fenster. Listen carefully and type the sentence in the chat section. 4. Erst wenn die Lehrerin/der Lehrer es sagt, drücke Enter, damit dein Satz für alle sichtbar im Chat erscheint. Press Enter after the teacher has told you to do so, so that everyone sees your sentence in the chat. 5. Der richtige Satz erscheint dann in der Präsentation. Vergleiche ihn mit deinem Satz. You see the correct sentence in the presentation. Please compare it with your sentence. 3

4 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. 4

5 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das war nicht immer so. 5

6 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das war nicht immer so. Früher hat sie immer den Bus genommen. 6

7 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das war nicht immer so. Früher hat sie immer den Bus genommen. Aber oft gab es Verspätungen und Staus. 7

8 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das war nicht immer so. Früher hat sie immer den Bus genommen. Aber oft gab es Verspätungen und Staus. Außerdem war der Bus immer sehr voll. 8

9 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das war nicht immer so. Früher hat sie immer den Bus genommen. Aber oft gab es Verspätungen und Staus. Außerdem war der Bus immer sehr voll. Auf dem Fahrrad kann Sylvia den Weg zur Arbeit richtig genießen. 9

10 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das war nicht immer so. Früher hat sie immer den Bus genommen. Aber oft gab es Verspätungen und Staus. Außerdem war der Bus immer sehr voll. Auf dem Fahrrad kann Sylvia den Weg zur Arbeit richtig genießen. Sie bewegt sich und ist an der frischen Luft. 10

11 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das war nicht immer so. Früher hat sie immer den Bus genommen. Aber oft gab es Verspätungen und Staus. Außerdem war der Bus immer sehr voll. Auf dem Fahrrad kann Sylvia den Weg zur Arbeit richtig genießen. Sie bewegt sich und ist an der frischen Luft. Manchmal vermisst sie die Fahrt mit dem Bus aber auch. 11

12 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das war nicht immer so. Früher hat sie immer den Bus genommen. Aber oft gab es Verspätungen und Staus. Außerdem war der Bus immer sehr voll. Auf dem Fahrrad kann Sylvia den Weg zur Arbeit richtig genießen. Sie bewegt sich und ist an der frischen Luft. Manchmal vermisst sie die Fahrt mit dem Bus aber auch. Oft hat sie nette Mitfahrer gehabt, mit denen sie sich unterhalten konnte. 12

13 Sylvia fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das war nicht immer so. Früher hat sie immer den Bus genommen. Aber oft gab es Verspätungen und Staus. Außerdem war der Bus immer sehr voll. Auf dem Fahrrad kann Sylvia den Weg zur Arbeit richtig genießen. Sie bewegt sich und ist an der frischen Luft. Manchmal vermisst sie die Fahrt mit dem Bus aber auch. Oft hat sie nette Mitfahrer gehabt, mit denen sie sich unterhalten konnte. So war es während der Fahrt nie langweilig. 13

14 Schreiben/Writing Habt ihr Fragen? Any questions? 14

15 Bastian hat ein eigenes Auto. 15

16 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. 16

17 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist 17

18 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist und nicht auf den Bus oder die Bahn warten muss. 18

19 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist und nicht auf den Bus oder die Bahn warten muss. Aber manchmal langweilt er sich auch ein bisschen, 19

20 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist und nicht auf den Bus oder die Bahn warten muss. Aber manchmal langweilt er sich auch ein bisschen, weil er mit niemandem sprechen kann. 20

21 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist und nicht auf den Bus oder die Bahn warten muss. Aber manchmal langweilt er sich auch ein bisschen, weil er mit niemandem sprechen kann. Seit ein paar Tagen hat er eine neue Kollegin. 21

22 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist und nicht auf den Bus oder die Bahn warten muss. Aber manchmal langweilt er sich auch ein bisschen, weil er mit niemandem sprechen kann. Seit ein paar Tagen hat er eine neue Kollegin. Zufällig wohnt sie ganz in seiner Nähe. 22

23 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist und nicht auf den Bus oder die Bahn warten muss. Aber manchmal langweilt er sich auch ein bisschen, weil er mit niemandem sprechen kann. Seit ein paar Tagen hat er eine neue Kollegin. Zufällig wohnt sie ganz in seiner Nähe. Sie werden von nun an eine Fahrgemeinschaft bilden. 23

24 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist und nicht auf den Bus oder die Bahn warten muss. Aber manchmal langweilt er sich auch ein bisschen, weil er mit niemandem sprechen kann. Seit ein paar Tagen hat er eine neue Kollegin. Zufällig wohnt sie ganz in seiner Nähe. Sie werden von nun an eine Fahrgemeinschaft bilden. Bastian freut sich, denn jetzt hat er jemanden, mit dem er sich unterhalten kann. 24

25 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist und nicht auf den Bus oder die Bahn warten muss. Aber manchmal langweilt er sich auch ein bisschen, weil er mit niemandem sprechen kann. Seit ein paar Tagen hat er eine neue Kollegin. Zufällig wohnt sie ganz in seiner Nähe. Sie werden von nun an eine Fahrgemeinschaft bilden. Bastian freut sich, denn jetzt hat er jemanden, mit dem er sich unterhalten kann. Und die Fahrgemeinschaft hat noch einen Vorteil. 25

26 Bastian hat ein eigenes Auto. Deshalb kann er jeden Morgen zur Arbeit fahren. Er findet es gut, dass er unabhängig ist und nicht auf den Bus oder die Bahn warten muss. Aber manchmal langweilt er sich auch ein bisschen, weil er mit niemandem sprechen kann. Seit ein paar Tagen hat er eine neue Kollegin. Zufällig wohnt sie ganz in seiner Nähe. Sie werden von nun an eine Fahrgemeinschaft bilden. Bastian freut sich, denn jetzt hat er jemanden, mit dem er sich unterhalten kann. Und die Fahrgemeinschaft hat noch einen Vorteil. Bastian und seine Kollegin können sich jetzt nämlich die Kosten für das Benzin teilen. 26

27 Vokabeln/Vocabulary 1) Fahrrad, das 2) Bus, der 3) Verspätung, die 4) Stau, der 5) Mitfahrer, der 11) frisch 12) sich bewegen 13) vermissen 14) sich unterhalten 15) teilen 6) Auto, das 7) Bahn, die 8) Fahrgemeinschaft, die 9) Benzin, das 10) voll 27

28 Zusammenfassung/Review Diktat: Der Weg zur Arbeit 1. Hören/ Listening 2. Schreiben/ Writing 3. Vokabeln/ Vocabulary Du hast dein Hörverständnis geübt/ You have practiced your listening comprehension skills Du hast deine Rechtschreibung verbessert/ You have improved your spelling skills Du hast Wörter rund um die Themen Transport und Fortbewegung gelernt/ You have learned words about transportation 28

29 Thank you for choosing to learn with 29

30 Hausaufgaben/Homework Schreiben/Writing Dein Weg zur Arbeit Your way to work Hausaufgaben für deine nächste Privatstunde Beschreibe, wie du zur Arbeit kommst: Fährst du mit einem Fahrzeug oder gehst du zu Fuß? Welche Vorteile und Nachteile gibt es dabei? 30

31 Thank you We would like to thank the following sources for their content Images Shutterstock_ Shutterstock_ Shutterstock_ Shutterstock_ Shutterstock_ Shutterstock_ Shutterstock_ Shutterstock_

GER_A R. Diktat: Eine Reise. Holidays and travelling Reading & Writing Level A2 GER_A R.

GER_A R. Diktat: Eine Reise. Holidays and travelling Reading & Writing Level A2 GER_A R. Diktat: Eine Reise Holidays and travelling Reading & Writing Level A2 www.lingoda.com 1 Diktat: Eine Reise Leitfaden/Outline Inhalt/Content Was haltet ihr von einer Wanderung in den Bergen? Das ist das

Mehr

GER_A R. Diktat: Geschenke. Joining the Celebrations Reading & Writing Level A2 GER_A R.

GER_A R. Diktat: Geschenke. Joining the Celebrations Reading & Writing Level A2 GER_A R. Diktat: Geschenke Joining the Celebrations Reading & Writing Level A2 www.lingoda.com 1 Leitfaden/Outline Inhalt/Content Ein wichtiger Geburtstag steht vor der Tür, und die ganze Familie macht sich Gedanken,

Mehr

Diktat: Der Familienurlaub

Diktat: Der Familienurlaub Diktat: Der Familienurlaub Holidays and travelling Reading & Writing Level A2 www.lingoda.com 1 Diktat: Der Familienurlaub Leitfaden/Outline Inhalt/Content Der Familienurlaub ist für viele die schönste

Mehr

Einen Zettel schreiben

Einen Zettel schreiben Einen Zettel schreiben Writing Documents Speaking & Discussion Level A2 www.lingoda.com 1 Einen Zettel schreiben Leitfaden/Outline Inhalt/Content Kannst du ein paar kaufen? Vergiss nicht, Um deinen Mitbewohnern

Mehr

Einen Lebenslauf schreiben

Einen Lebenslauf schreiben Einen Lebenslauf schreiben Targeted Writing Reading & Writing Level A2 www.lingoda.com 1 Einen Lebenslauf schreiben Leitfaden/Outline Inhalt/Content Egal, wo man sich bewirbt einen Lebenslauf muss man

Mehr

GER_A S. Geschenke. Joining the Celebrations Speaking & Discussion Level A2 GER_A S.

GER_A S. Geschenke. Joining the Celebrations Speaking & Discussion Level A2 GER_A S. Geschenke Joining the Celebrations Speaking & Discussion Level A2 www.lingoda.com 1 Geschenke Leitfaden/Outline Inhalt/Content Geschenke verschenken und bekommen kann großen Spaß machen, aber auch Enttäuschungen

Mehr

GER_A G. Indefinitpronomen. Talking about events Grammar & Structure Level A2 GER_A G.

GER_A G. Indefinitpronomen. Talking about events Grammar & Structure Level A2 GER_A G. Indefinitpronomen Talking about events Grammar & Structure Level A2 www.lingoda.com 1 Indefinitpronomen Leitfaden/Outline Inhalt/Content Indefinitpronomen können für Personen oder Sachen verwendet werden,

Mehr

Eine Geburtstagsfeier

Eine Geburtstagsfeier Eine Geburtstagsfeier Joining the Celebrations Speaking & Discussion Level A2 www.lingoda.com 1 Eine Geburtstagsfeier Leitfaden/Outline Inhalt/Content Du hast bald Geburtstag und willst eine Feier organisieren.

Mehr

Vergangenheit: Präteritum

Vergangenheit: Präteritum Vergangenheit: Präteritum Joining the Celebrations Grammar & Structure Level A2 www.lingoda.com 1 Das Präteritum Leitfaden/Outline Inhalt/Content Neben dem Perfekt gibt es im Deutschen eine zweite Zeitform,

Mehr

Berühmt sein Traum oder Alptraum?

Berühmt sein Traum oder Alptraum? Berühmt sein Traum oder Alptraum? Learning Unit: Important people and celebrities Speaking & Discussion Level C2 www.lingoda.com 1 Berühmt sein Traum oder Alptraum Leitfaden Inhalt Manche Menschen wünschen

Mehr

Partizip als Adjektiv

Partizip als Adjektiv Partizip als Adjektiv Media: TV, newspapers, radio Grammar & Structure Level B1 www.lingoda.com 1 Partizip als Adjektiv Leitfaden Inhalt In dieser Lektion erfahrt ihr mehr über die Bildung und den Gebrauch

Mehr

Adjektive als Nomen. Media: TV, newspapers, radio Grammar & Structure Level B1 GER_B G

Adjektive als Nomen. Media: TV, newspapers, radio Grammar & Structure Level B1 GER_B G Adjektive als Nomen Media: TV, newspapers, radio Grammar & Structure Level B1 www.lingoda.com 1 Adjektive als Nomen Leitfaden Inhalt Eigentlich verwendet man Adjektive, um Substantive/Nomen näher zu beschreiben.

Mehr

Personalpronomen Personal pronouns. Deutsch Anfänger - Grammatik -

Personalpronomen Personal pronouns. Deutsch Anfänger - Grammatik - Personalpronomen Personal pronouns Deutsch Anfänger - Grammatik - Willkommen welcome Wer nimmt an der Stunde teil? Who is attending the class? Erzähle etwas von dir! Tell something about yourself! Beispiel

Mehr

Temporale Konjunktionen

Temporale Konjunktionen Temporale Konjunktionen Learning Unit: Rules and malfunctions Grammar & Structure Level B1 www.lingoda.com 1 Temporale Konjunktionen Leitfaden Inhalt Temporale Konjunktionen verbinden einen Hauptsatz und

Mehr

Der ideale Urlaub. Learning Unit "Travelling and leisure time" Speaking & Discussion Level B1 GER_B S

Der ideale Urlaub. Learning Unit Travelling and leisure time Speaking & Discussion Level B1 GER_B S Der ideale Urlaub Learning Unit "Travelling and leisure time" Speaking & Discussion Level B1 www.lingoda.com 1 Der ideale Urlaub Leitfaden Inhalt Eine Fernreise oder im eigenen Land? Ganz entspannt oder

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Persönliche Briefe schreiben

Persönliche Briefe schreiben Persönliche Briefe schreiben Styles of writing Reading & Writing Level B1 www.lingoda.com 1 Persönliche Briefe schreiben Leitfaden Inhalt In dieser Unterrichtsstunde beschäftigt ihr euch mit dem Aufbau

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

Berühmte deutsche Frauen

Berühmte deutsche Frauen Berühmte deutsche Frauen Learning Unit: Important people and celebrities Speaking & Discussion Level C2 www.lingoda.com 1 Berühmte deutsche Frauen Leitfaden Inhalt In dieser Stunde sprecht ihr über berühmte

Mehr

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis:

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis: bearbeitet von: begonnen: Fach: Englisch Thema: The Future Deckblatt des Moduls 1 ''You will have to pay some money soon. That makes 4, please.'' ''Oh!'' Inhaltsverzeichnis: Inhalt bearbeitet am 2 Lerntagebuch

Mehr

Parteien und Politiker

Parteien und Politiker Parteien und Politiker History and politics Speaking & Discussion Level B2 www.lingoda.com 1 Leitfaden Inhalt In dieser Unterrichtsstunde beschäftigt ihr euch mit politischen Parteien in Deutschland und

Mehr

Teures Wohnen in den Großstädten

Teures Wohnen in den Großstädten Teures Wohnen in den Großstädten Learning Unit: Modern living Reading & Writing Level B1 www.lingoda.com 1 Teures Wohnen in den Großstädten Leitfaden Inhalt Immer mehr Menschen in Deutschland zieht es

Mehr

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden.

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden. Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: H.M: H.K: H.M: H.K: H.M: H.K: Fahren Sie regelmäßig nach Berlin? Oh ja, circa 2 bis 3 Mal im Monat. Und wie fahren Sie? Ich nehme

Mehr

Studieren in Deutschland

Studieren in Deutschland Studieren in Deutschland Education and Work Reading & Writing Level B1 www.lingoda.com 1 Studieren in Deutschland Leitfaden Inhalt Die Lektion enthält allgemeine Informationen über die Organisation und

Mehr

Level 2 German, 2015

Level 2 German, 2015 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2015 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 2.00 p.m. Friday 4 December 2015 Credits: Five

Mehr

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE:

Mehr

GERMAN ( Non Native)

GERMAN ( Non Native) YEAR 9 (13+) SCHOLARSHIP May 2016 for entry in September 2016 GERMAN ( Non Native) Your Name: Your School: Time allowed: 1 hour Equipment needed: Pen, pencil, eraser. Information for candidates: 1. Dictionaries

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Episode 011 Grammar 1. Plural forms of nouns Most nouns can be either singular or plural. The plural indicates that you're talking about several units of the same thing. Ist das Bett zu hart? Sind die

Mehr

BIRTHDAY PRESENTS FOR GRANDMOTHERS

BIRTHDAY PRESENTS FOR GRANDMOTHERS BIRTHDAY PRESENTS FOR GRANDMOTHERS Fertigkeit Hören Relevante(r) Deskriptor(en) Deskriptor 5: Kann einfachen Interviews, Berichten, Hörspielen und Sketches zu vertrauten Themen folgen. (B1) Themenbereich(e)

Mehr

Listening Comprehension: Talking about language learning

Listening Comprehension: Talking about language learning Talking about language learning Two Swiss teenagers, Ralf and Bettina, are both studying English at a language school in Bristo and are talking about language learning. Remember that Swiss German is quite

Mehr

German Trail Early Adolescence (Years 8 10)

German Trail Early Adolescence (Years 8 10) German Trail Early Adolescence (Years 8 10) Teacher Support Pack Purpose To improve students understanding of the German language. Prior Knowledge Students should have a general ability to comprehend German

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Ich kann schon Hören verstehen, wenn sich Menschen begrüßen und verabschieden.

Ich kann schon Hören verstehen, wenn sich Menschen begrüßen und verabschieden. Lernportfolio 1 Klasse 5 / zum Halbjahr 52 Hallo, jetzt kennen wir uns schon seit einigen Monaten! Du hast eine Menge Englisch gelernt, und wir wollen einmal sehen, was du wie gut kannst. Male dazu das

Mehr

First Passage. READER 1 Das Wetter im Urlaub Du möchtest heute in den Urlaub fliegen aber wohin? Du hörst vier Wetterberichte für Europa.

First Passage. READER 1 Das Wetter im Urlaub Du möchtest heute in den Urlaub fliegen aber wohin? Du hörst vier Wetterberichte für Europa. Level 1 German (90883) 2013 Recording Transcript Page 2 of 12 ENGINEER TRACK 1 NARRATOR Audibility Check. Please listen carefully to this introduction. This exam is Level 1 German for 2013. Please raise

Mehr

English grammar BLOCK F:

English grammar BLOCK F: Grammatik der englischen Sprache UNIT 24 2. Klasse Seite 1 von 13 English grammar BLOCK F: UNIT 21 Say it more politely Kennzeichen der Modalverben May and can Adverbs of manner Irregular adverbs Synonyms

Mehr

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time Write your name here Surname Other names Edexcel IGCSE German Paper 1: Listening Centre Number Candidate Number Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time You do not need

Mehr

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Requirements for Entering the First Term in English, Exercises to Prepare Yourself / Anforderungen

Mehr

Kapitel I: Wer bist du? Study Guide for Test

Kapitel I: Wer bist du? Study Guide for Test Kapitel I: Wer bist du? Study Guide for Test Name: Your Unit 1 Chapter Test will be on. This study guide will help you prepare for the test. The study guide is due on. Please read through it carefully

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL USER GUIDE June 2016

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL USER GUIDE June 2016 Overview The Hamburg Süd VGM Web portal is an application that enables you to submit VGM information directly to Hamburg Süd via our e-portal Web page. You can choose to enter VGM information directly,

Mehr

nochmal der s-genitiv

nochmal der s-genitiv Aufgabe nochmal der s-genitiv Da der s-genitiv einigen von Euch noch ein paar Probleme macht, üben wir ihn in dieser Aufgabe noch einmal. Schaut euch zuerst an, wie der s-genitiv funktioniert:. Wann benutze

Mehr

GERMAN VACATION WORK (2014)

GERMAN VACATION WORK (2014) GERMAN VACATION WORK (2014) IB Read Der Vorleser by Bernhard Schlink in preparation for the start of the Michaelmas term. AS Work as shown on the following pages. German Department Vacation Work Vth Form

Mehr

Lesson C: Asking for directions

Lesson C: Asking for directions Prepare to speak German Out There Aim: In this self-study lesson you are going to learn how to buy tickets for public transport and ask the locals for directions. Out There Venue: To practise you can try

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

Die Konjunktionen damit und um...zu

Die Konjunktionen damit und um...zu Die Konjunktionen damit und um...zu Learning Unit: Philosophy Grammar & Structure Level B1 www.lingoda.com 1 Die Konjunktionen damit und um...zu Leitfaden Inhalt Finale Konjunktionen verbinden einen Hauptsatz

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Naturkatastrophen und ihre Folgen

Naturkatastrophen und ihre Folgen Naturkatastrophen und ihre Folgen Learning Unit: Interacting with nature Speaking & Discussion Level C1 www.lingoda.com 1 Naturkatastrophen und ihre Folgen Leitfaden Inhalt In dieser Stunde sprecht ihr

Mehr

ausgezeichnet - doch! - Hinweis Nr. 1. zuerst - dann - danach - endlich - Hinweis Nr. 2.

ausgezeichnet - doch! - Hinweis Nr. 1. zuerst - dann - danach - endlich - Hinweis Nr. 2. 1.08 Fragebogen Neue Wörter Gibt es neue Wörter heute? Alte Wörter ausgezeichnet - doch! - Hinweis Nr. 1. ein bißchen - hat den Apfel gegessen - zuerst - dann - danach - endlich - Hinweis Nr. 2. Perfekt

Mehr

Fahrradausbildung - Bicycle Safety Training

Fahrradausbildung - Bicycle Safety Training Fahrradausbildung - Bicycle Safety Training [Ref.: Der schlaue Radfahrer LAMA Verlag 2005] Helferkreis Karlskron 2015 1. Grundsätzliche Regeln STVO ( Straßenverkehrsordnung ): 1) Radfahrer müssen einzeln

Mehr

Die EU - Vorteile und Nachteile

Die EU - Vorteile und Nachteile Die EU - Vorteile und Nachteile European history and politics Speaking & Discussion Level C1 www.lingoda.com 1 Die EU Vor- und Nachteile Leitfaden Inhalt Die Europäische Union hat 2012 einen Friedensnobelpreis

Mehr

das Haus - Vokabeln der Schornstein die Toilette Verben wohnen Andere Wörter die Einfahrt

das Haus - Vokabeln der Schornstein die Toilette Verben wohnen Andere Wörter die Einfahrt das Haus - Vokabeln das Haus die Wohnung der Garten der Schornstein der Keller die Garage die Tür die Toilette die Küche das Dach das Badezimmer das Schlafzimmer das Fenster das Eßzimmer das Wohnzimmer

Mehr

Version DEUTSCHKURS. Workbook ALPHA

Version DEUTSCHKURS. Workbook ALPHA Version 2016.02.21 DEUTSCHKURS Workbook ALPHA 40 MB Speicher Das Prinzip von geezz ist: hören, sprechen, hören, sprechen so lange, bis du Zahl, Buchstabe oder Wort richtig gut sprechen kannst. Danach schreibst

Mehr

Level 2 German, 2011

Level 2 German, 2011 90401 904010 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2011 90401 Listen to and understand spoken language in German in less familiar contexts 2.00 pm uesday Tuesday 1 November 2011 Credits: Six Check that the National

Mehr

2 German sentence: write your English translation before looking at p. 3

2 German sentence: write your English translation before looking at p. 3 page Edward Martin, Institut für Anglistik, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz 2 German sentence: write your English translation before looking at p. 3 3 German sentence analysed in colour coding;

Mehr

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI

Mehr

RECORDING TRANSCRIPT Level 2 German (90401), 2011

RECORDING TRANSCRIPT Level 2 German (90401), 2011 RECORDING TRANSCRIPT Level 2 German (90401), 2011 TRACK 1 1 New Zealand Qualifications Authority. Level 2 German, 2011. Open your booklet at page 2. Listen to three passages. You will hear each passage

Mehr

EINFACH REINE HAUT: DAS BUCH GEGEN PICKEL, AKNE UND UNREINE HAUT (EINFACH... 1) (GERMAN EDITION) BY MOIN YAMINA

EINFACH REINE HAUT: DAS BUCH GEGEN PICKEL, AKNE UND UNREINE HAUT (EINFACH... 1) (GERMAN EDITION) BY MOIN YAMINA Read Online and Download Ebook EINFACH REINE HAUT: DAS BUCH GEGEN PICKEL, AKNE UND UNREINE HAUT (EINFACH... 1) (GERMAN EDITION) BY MOIN YAMINA DOWNLOAD EBOOK : EINFACH REINE HAUT: DAS BUCH GEGEN PICKEL,

Mehr

Level 1 German, 2016

Level 1 German, 2016 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2016 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Wednesday 23 November 2016 Credits: Five Achievement

Mehr

Level 1 German, 2012

Level 1 German, 2012 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2012 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 13 November 2012 Credits: Five Achievement

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

RECORDING TRANSCRIPT Level 2 German (91123), 2014

RECORDING TRANSCRIPT Level 2 German (91123), 2014 RECORDING TRANSCRIPT Level 2 German (91123), 2014 Level 2 German (91123) 2014 Recording Transcript Page 2 of 8 ENGINEER TRACK 1 NARRATOR Audibility Check. Please listen carefully to this introduction.

Mehr

Georg-August-Universität Göttingen Zentrale Einrichtung für Sprachen und Schlüsselqualifikationen

Georg-August-Universität Göttingen Zentrale Einrichtung für Sprachen und Schlüsselqualifikationen UNIcert III exam Business English Case study ITM Power No interest in green energy? Task: In this exam you will gain an insight into the British company ITM Power, which has developed a new, promising

Mehr

GER_C2.0701R. Der Zauberlehrling. Learning Unit: Language, culture and arts Reading & Writing Level C2 GER_C2.0701R.

GER_C2.0701R. Der Zauberlehrling. Learning Unit: Language, culture and arts Reading & Writing Level C2 GER_C2.0701R. Der Zauberlehrling Learning Unit: Language, culture and arts Reading & Writing Level C2 www.lingoda.com 1 Der Zauberlehrling Leitfaden Inhalt In dieser Unterrichtsstunde beschäftigt ihr euch mit dem Gedicht

Mehr

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker)

German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) German Geography Cookie Unit Haley Crittenden Gordon German Teacher Lee High School & Key Middle School (adapted from Angelika Becker) Goal Students will learn about the physical geography of Germany,

Mehr

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along.

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along. We will learn: how to say hello and goodbye introducing yourself and others spelling numbers from 0 to 0 W-questions and answers: wer and wie? verb forms: sein and heißen Hallo, ich heiße! Hallo! Guten

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 029 Grammatik 1. The pronoun "es" (review) "es" is a pronoun that usually substitutes a neuter noun. Example: Ist das Bett zu hart? - Nein, es ist nicht zu hart. (es = it das Bett = the bed) But:

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 6. Klasse: Grammatik

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 6. Klasse: Grammatik Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 6. Klasse: Grammatik Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de a few a little

Mehr

German Worksheets. Schulmaterial

German Worksheets. Schulmaterial German Worksheets Copyright Notice: Schulmaterial Made by Liesl Feel free to make as many copies as you need for your kids or the students in your classroom. This file may not be shared with others. This

Mehr

g. If you don't know where you are, you must look at the h. If you can't find your way, you must for help: Can you me...the way to, please?

g. If you don't know where you are, you must look at the h. If you can't find your way, you must for help: Can you me...the way to, please? 1 Practise your vocabulary. Wortschatzübung. a. the opposite (Gegenteil) of child: b. uninteresting: c. 60 minutes are: d. not cheap: e. not early: f. The restaurant is in Olive Street. You can't it. g.

Mehr

Level 1 German, 2009

Level 1 German, 2009 9 0 0 9 0 L P 1 Level 1 German, 2009 90090 Listen to and understand simple spoken German in familiar contexts Credits: Six 9.30 am Thursday 19 November 2009 Listening Passage Booklet This booklet contains:

Mehr

LN742 German: Level One (Standard)

LN742 German: Level One (Standard) 2008 Examination (Language Centre) LN742 German: Level One (Standard) Instructions to candidates Time allowed: 1 hour 50 minutes This paper contains 3 sections: Listening (15%) Reading (15%) Writing (15%)

Mehr

DOWNLOAD. Englisch in Bewegung. Spiele für den Englischunterricht. Britta Buschmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Englisch in Bewegung. Spiele für den Englischunterricht. Britta Buschmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Britta Buschmann Englisch in Bewegung Spiele für den Englischunterricht auszug aus dem Originaltitel: Freeze Hör-/ und Sehverstehen Folgende Bewegungen werden eingeführt: run: auf der Stelle rennen

Mehr

RECORDING TRANSCRIPT Level 1 German (90883), 2012

RECORDING TRANSCRIPT Level 1 German (90883), 2012 RECORDING TRANSCRIPT Level 1 German (90883), 2012 TRACK 1 NARRATOR Audibility Check. Please listen carefully to this introduction. This exam is Level 1 German for 2012. Please raise your hand if you heard

Mehr

forty-three 43 1. Write the correct names in the boxes. nose neck foot head leg ear mouth body hair eye arm face hand

forty-three 43 1. Write the correct names in the boxes. nose neck foot head leg ear mouth body hair eye arm face hand My Body 1. Write the correct names in the boxes. nose neck foot head leg ear mouth body hair eye arm face hand 2. How many of them have you got? I ve got legs. I ve got feet. I ve got arms. I ve got head.

Mehr

Häufigkeit des Vorlesens innerhalb einer Woche

Häufigkeit des Vorlesens innerhalb einer Woche Anteil der Eltern Anteil der Eltern Anteil der Eltern 6. Anhang Auswertung Umfrage Eltern England/Deutschland Tabelle 1: Frage 2 Wie oft lesen Sie Ihrem Kind unter der Woche vor? Häufigkeit des Vorlesens

Mehr

Was geschah zuerst? Learning Unit: Telling stories Speaking & Discussion Level B1 GER_B S

Was geschah zuerst? Learning Unit: Telling stories Speaking & Discussion Level B1 GER_B S Was geschah zuerst? Learning Unit: Telling stories Speaking & Discussion Level B1 www.lingoda.com 1 Was geschah zuerst? Leitfaden Inhalt Mit Temporalsätzen geben wir Informationen über einen Zeitpunkt

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Anlauftext hören & Strukturen I lesen & Was machen Sie gern in Ihrer Freizeit? (5 Sätze)

Anlauftext hören & Strukturen I lesen & Was machen Sie gern in Ihrer Freizeit? (5 Sätze) 1 Montag, 17. Februar Kapitel 3: Kurs Anlauf: Vorschau Anlauftext Rückblick Strukturen I: Present Tense The Verb wissen Stereotypen Hausaufgabe Anlauftext hören & Strukturen I lesen & Was machen Sie gern

Mehr

October 21, Ch 2 Notes.notebook

October 21, Ch 2 Notes.notebook Kapitel 2 Interests Questions to ask: Was machst du in deiner Freizeit? -What do you do in your free time? Spielst du Volleyball? -Do you play volleyball? Was macht Hans? -What does Hans do? Spielt er

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Jänner 2016 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Lektion 3: Nominativ und Akkusativ (nominative and accusative cases)

Lektion 3: Nominativ und Akkusativ (nominative and accusative cases) Lektion 3: Nominativ und Akkusativ (nominative and accusative cases) Das Verb bestimmt, in welchem Fall das Substantiv steht. Manche Verben wollen nur den Nominativ, andere wollen zusätzlich den Akkusativ

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

LN744 German: Level One (Fast Track)

LN744 German: Level One (Fast Track) 2008 Examination (Language Centre) LN744 German: Level One (Fast Track) Instructions to candidates Time allowed: 1 hour 50 minutes This paper contains 3 sections: Listening (15%) Reading (15%) Writing

Mehr

Seminarfragebogen Englisch-Schulung Basic-Level

Seminarfragebogen Englisch-Schulung Basic-Level Seminarfragebogen Englisch-Schulung Basic-Level Sehr geehrter Kursteilnehmer, um eine für Sie optimale Schulung durchführen zu können, beantworten Sie bitte die folgenden Fragen. Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

Lesson 2A. Wolfgang suitcase. Language Focus Preparation for the trip/ shoes Grammar Why - Because / Which

Lesson 2A. Wolfgang suitcase. Language Focus Preparation for the trip/ shoes Grammar Why - Because / Which Lesson 2A Wolfgang suitcase Language Focus Preparation for the trip/ shoes Grammar Why - Because / Which 1 Warm-Up & Repetition Mit einem heiteren Beruferaten beginnen wir die heutige Stunde. Jeder liest

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 BAKIP / BASOP. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung.

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 BAKIP / BASOP. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung BAKIP / BASOP 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte

Mehr

Standardstufe 6: Interkulturelle kommunikative Kompetenz

Standardstufe 6: Interkulturelle kommunikative Kompetenz Lernaufgabe Let s make our school nicer Your task: Let s make our school nicer Imagine the SMV wants to make our school nicer and has asked YOU for your help, because you have learnt a lot about British

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Hueber. Hörkurs Deutsch für Anfänger. Deutsch als Fremdsprache. A German Audio Course for Beginners. Deutsch Englisch

Hueber. Hörkurs Deutsch für Anfänger. Deutsch als Fremdsprache. A German Audio Course for Beginners. Deutsch Englisch Hueber Deutsch als Fremdsprache Hörkurs Deutsch für Anfänger A German Audio Course for Beginners Deutsch Englisch Begleitheft Contents Lesson 1 Guten Tag or Hallo! Hello and Hi! Greetings and introductions

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

RECORDING TRANSCRIPT SCHOLARSHIP GERMAN (93006), 2015

RECORDING TRANSCRIPT SCHOLARSHIP GERMAN (93006), 2015 RECORDING TRANSCRIPT SCHOLARSHIP GERMAN (93006), 2015 SCHOLARSHIP GERMAN (2015) page 2 of 8 ENGINEER TRACK 1 READER 1 Audibility Check. Please listen carefully to this introduction. This exam is Scholarship

Mehr

German MYP 7. Summer exam review

German MYP 7. Summer exam review German MYP 7 Summer exam review Glockenarbeit: Rewrite the following sentences correctly. Ich möchtet Käse. Der Junge durfen esse einen Schinken. Das ist einen Computer. Wir wollen geht essen. Heute ist

Mehr

The most polite way to request something in German (like a cup of a tea, or a certain dish at a restaurant), is by saying. I would like please

The most polite way to request something in German (like a cup of a tea, or a certain dish at a restaurant), is by saying. I would like please 4.5 What I Want! Language & Culture Lessons In this lesson, we'll discover how to request for things whether it be something you would like, need or want. These particular phrases are essential when traveling

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

Insert. General Certificate of Education Advanced Level Examination June Listening, Reading and Writing. Section A Text for use with Question 7

Insert. General Certificate of Education Advanced Level Examination June Listening, Reading and Writing. Section A Text for use with Question 7 General Certificate of Education Advanced Level Examination June 2015 German GERM3 Unit 3 Listening, Reading and Writing Insert Section A Text f use with Question 7 Section B Writing Questions 11, 12,

Mehr

GER_C1.0107G. Wiederholung: Verben. Learning Unit: Tourism and travelling Grammar & Structure Level C1 GER_C1.0107G.

GER_C1.0107G. Wiederholung: Verben. Learning Unit: Tourism and travelling Grammar & Structure Level C1 GER_C1.0107G. Wiederholung: Verben Learning Unit: Tourism and travelling Grammar & Structure Level C1 www.lingoda.com 1 Wiederholung: Verben Leitfaden Inhalt Zeitformen, Partizipien, trennbare Verben wiederholt noch

Mehr

SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN (GERMAN EDITION) BY DANIEL KAHNEMAN

SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN (GERMAN EDITION) BY DANIEL KAHNEMAN Read Online and Download Ebook SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN (GERMAN EDITION) BY DANIEL KAHNEMAN DOWNLOAD EBOOK : SCHNELLES DENKEN, LANGSAMES DENKEN (GERMAN Click link bellow and free register to

Mehr

KS4 MFL Support Evening

KS4 MFL Support Evening KS4 MFL Support Evening Aims Have an overview of the skills tested at GCSE and the weighting of each of these skills on the overall mark. Understand how each skill is assessed. Be able to help with learning

Mehr