Personalauswahl Assessment Center

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Personalauswahl Assessment Center"

Transkript

1 Personalauswahl Assessment Center Katharina Ruh BWL Reinhard Blasi International Business Studies SS 2004 Assessment Center Seite 1

2 Personalauswahl Assessment Center Agenda 1. Definition und Hintergründe 2. Bausteine eines Assessment Centers Gruppendiskussion Postkorbübung Präsentation Fallstudienübung Computergestützte Simulationen 3. Validität von Assessment Centern 4. Allgemeine Vorgehensweise Assessment Center Seite 2

3 Personalauswahl Assessment Center Definition und Hintergründe Assessment Center Seite 3

4 Was ist ein Assessment Center? (1/2) Definition Assessment Center (Kleinmann, 2003) Assessment Center sind multiple diagnostische Verfahren, welche systematisch Verhaltensleistungen bzw. Verhaltensdefizite von Personen erfassen. Hierbei schätzen mehrere Beobachter gleichzeitig für einen oder mehrere Teilnehmer seine/ihre Leistungen nach festgelegten Regeln in Bezug auf vorab definierte Anforderungsdimensionen ein. Multiples diagnostisches Verfahren Erfassen von Verhalten mehrere Teilnehmer festgelegte Regeln/definierte Anforderungsdimensionen Definition Assessment ( ) Evaluation of the quality, importance of worth of something Assessment Center Seite 4

5 Was ist ein Assessment Center? (2/2) Ursprung Ursprüngliche Anwendung beim Militär (Auswahl von US-Agenten im zweiten Weltkrieg) Zivile Anwendung in 50er Jahren durch AT&T, IBM, (in Deutschland seit 70er Jahren) Einsatz Einsatz quer durch alle Branchen Zunehmend auch durch KMUs eingesetzt Einsatz im Bereich Personalentwicklung, aber vor allem bei der Personalauswahl (Fokus) Prinzip Realitätsnahe Ausrichtung, um Arbeitsalltag bestmöglichst abzubilden Beurteilung derselben Anforderungsmerkmale in verschiedenen Feststellungsverfahren Assessment Center Seite 5

6 Nutzeneffekte eines Assessment Centers für r das Unternehmen Verbesserte Treffsicherheit von Personalentscheidungen Interne Potenzialanalyse Verbesserung der Zusammenarbeit Personalabteilung-Linie (gemeinsam verantwortete Personalentscheidungen) Transparente Personalentscheidungen Personalmarketingeffekte nach außen und innen Trainingseffekte für Personalentwickler für r den Teilnehmer Feedback über eigene Stärken und Schwächen Realistischere Einschätzung des Selbstbildes Erhöhte Akzeptanz der Entscheidungen durch Transparenz Vorabinformation über Zielposition Reduktion des Risikos durch Selbstselektion Assessment Center Seite 6

7 Zu erfassende Anforderungsdimensionen Persönlichkeitseigenschaften (z.b. Energie) Gelernte Fertigkeiten (Planen) Basisfähigkeiten (Denkfähigkeit Einstellungen (Freundlichkeit) Motive (Leistungsmotivation) Wissen (Sachwissen) Möglichst nicht mehr als 4-5 Dimensionen Erfassen über Checklisten und Ratingskalen Auf Unabhängigkeit der Dimensionen achten (z.b. Argumentationsstärke- Durchsetzungsvermögen!) lassen sich besser erfassen Assessment Center Seite 7

8 Personalauswahl Assessment Center Bausteine eines AC Assessment Center Seite 8

9 Bausteine eines Assessment Centers situative Übungen Bausteine eines AC Gruppendiskussion Postkorbübung Präsentation Fallstudienübung Computergestützte Szenarien Assessment Center Seite 9

10 1. Gruppendiskussion Ablauf, Varianten, kritische Punkte Ablauf Vorgegebene Problemstellung Einvernehmliche Lösung in Diskussion zu erarbeiten Abschließende Ergebnispräsentation Varianten Aufgabenstellung kompetitiv vs. kooperativ Rollenvergabe ( Rollenspiel ) vs. freie Diskussion Führerlose Diskussion vs. geführte Diskussion Kritische Punkte Situation führerloser Gruppendiskussionen realitätsfremd Problemstellung standardisiert Gruppenverhalten unstandardisiert (individuelle Leistungsbeurteilung relativ zu den anderen) Problem der sozialen Intelligenz (gewünschtes Verhalten durch Bewerber prognostizierbar) Assessment Center Seite 10

11 1. Gruppendiskussion - Prüfdimensionen Zu erfassende Dimensionen Moderationsfähigkeiten Problemlösekompetenz Sozial-interaktives Verhalten Rhetorische Fähigkeiten Empathie Durchsetzungskraft Kommunikationsfähigkeit Kooperationsfähigkeit Konfliktfähigkeit Zielorientierung Assessment Center Seite 11

12 2. Postkorbübung Ablauf, Varianten, kritische Punkte Ablauf Simulation schriftlicher Posteingänge s, Memos, Briefe, Berichte, Anfragen, aber auch irrelevante Infos Schriftstücke Inhalte personalpolitisch, betriebswirtschaftlich, prozessrelevant, Teilnehmer bekommt Situationsbeschreibung und Kalender Zeitdruck (ca. 1 Stunde Zeit)!!! Prioritäten setzen und Entscheidungen treffen Varianten Delegationsmöglichkeiten gegeben (z.b. Sekretärin) oder nicht Kritische Punkte Hoher Zeitaufwand (Durchführung und Auswertung) relativ unökonomisch Komplexe Konzeptionalisierung Assessment Center Seite 12

13 2. Postkorbübung - Prüfdimensionen Zu erfassende Dimensionen Stressverhalten Ausdauer Arbeitsstil/-systematik Entscheidungsverhalten Planungsvermögen Organisationstalent Führungsstil (insbesondere Delegationsverhalten) Prioritäten setzen Belastbarkeit Ambiguitätstoleranz Assessment Center Seite 13

14 3. Präsentation Ablauf, Varianten, kritische Punkte Ablauf Ausarbeitung einer Thematik Vortrag der Thematik Gegebenfalls Visualisierung Zeitdruck Varianten Freie Themenwahl vs. vorgegebenes Thema Ad-hoc Vortrag vs. komplexe Aufgabenstellung Freier Vortrag vs. Interventionen Kritische Punkte Verzerrungen durch Vorerfahrungen Fachlich verschiedene Hintergründe der Bewerber Assessment Center Seite 14

15 3. Präsentation - Prüfdimensionen Zu erfassende Dimensionen Rhetorische Fähigkeiten und Fertigkeiten Umgang mit Medien Selbstkritikfähigkeit Belastbarkeit Didaktisches Geschick Systematisches Denken Kreativität Charisma Assessment Center Seite 15

16 4. Fallstudie Ablauf, Varianten, kritische Punkte Ablauf Schriftliches Material zur einer komplexen Problemstellung Ausarbeitung schriftlich Ein- bis mehrstündige Vorbereitung Problemstellung bezüglich Finanzen, Aufbau-/Ablauforganisation, Personal, etc. Abschließende Präsentation bzw. Gespräch Varianten Allgemeine vs. fachliche Problemstellungen Präsentation vs. Gespräch mit Beurteilern Kritische Punkte Potentielle Konfundierung mit Präsentationsübung Auswertung vergleichsweise komplex/zeitaufwendig relativ unökonomisch Assessment Center Seite 16

17 4. Fallstudie - Prüfdimensionen Zu erfassende Dimensionen Analytische Fähigkeiten und Fertigkeiten Systematisches Denken Auffassungsgabe Belastbarkeit unter Zeitdruck Kreativität Fachliche Kompetenz Assessment Center Seite 17

18 5. Computersimulierte Szenarien Ablauf, Varianten, kritische Punkte Ablauf Interaktive Bearbeitung mit dynamischem Charakter Zeitdruck (ca. 1 Stunde Zeit) Strategisches Unternehmensplanspiel (Mitarbeiter einstellen, Rohstoffe kaufen, Werbebudget festlegen, ) Bewertung anhand von Leistungsindikatoren (Firmenkapital, Gewinn, ) Varianten Einzel- oder Gruppenaufgabe Klassische Simulationen, aber computergestützt Aufgaben speziell für den Computer entwickelt Kritische Punkte Leistungszurechnung bei Gruppenbearbeitung Übungseffekte der Teilnehmer Computeraffinität der Teilnehmer Assessment Center Seite 18

19 5. Computergestützte Szenarien - Prüfdimensionen Zu erfassende Dimensionen Entscheidungsfähigkeit Risikoverhalten Umgang mit Misserfolg Analysefähigkeit Problemlösefähigkeit Systematisches Denken Multitasking-Fähigkeiten Zielorientierung Bei Gruppenbearbeitung: Kommunikationsfähigkeit Kooperationsfähigkeit Assessment Center Seite 19

20 Personalauswahl Assessment Center Validität eines AC Assessment Center Seite 20

21 Definition Validität Assessment Center Katharina Ruh Reinhard Blasi Validität von Assessment Center Unter Validität t versteht man die Angemessenheit von Schlussfolgerungen aus Testwerten und anderen diagnostischen Instrumenten (Kleinmann, 2003) Assessment Center Seite 21

22 Validität von Assessment Center 1. Soziale Validität Akzeptanz des Verfahrens auf Seiten der Bewerber Zufriedenheit mit Auswahlverfahren Bessere Beurteilung des Unternehmens (als z.b. bei Intelligenztests, oder auch Einstellungsinterview) Information Partizipation Transparenz Urteilskomm. Quelle: Njâ et al Assessment Center Seite 22

23 Validität von Assessment Center 2. Augenscheinvalidität Akzeptanz des Verfahrens auf Seiten der Anwender Wahrnehmung der adäquaten Vorhersagefähigkeit von Berufserfolg durch AC Assessment Center Seite 23

24 Validität von Assessment Center 3. Konstruktvalidität Werden mit den Übungen tatsächlich die Fähigkeiten erfasst, die man zu messen beabsichtigt? Wenn ja konstruktvalide 4. Prognostische Validität Stehen die Ergebnisse des Assessment-Centers in empirisch nachweisbarer Beziehung zum späteren Berufserfolg? Wenn ja prognostisch valide Assessment Center sind zwar prognostisch valide, die Gründe dafür sind aber unbekannt (Prognostische Validität ) für Personalauswahl nicht allzu problematisch Genaue Erfassung der Dimensionsausprägungen sehr fraglich (Konstruktvalidität ) für Personalentwicklung problematisch Assessment Center Seite 24

25 Validität von Assessment Center Allgemeine Erkenntnisse Gemischtes Beobachter-Team mit Psychologen und Managern bessere Vorhersagegenauigkeit Manager prognostisch besser (Berufserfahrung) Psychologen Ergebnisse konstruktvalider (bessere Differenzierung zwischen Anforderungsdimensionen) Evtl. Effekte unterschiedlicher Hautfarbe der Beurteiler/Teilnehmer Frauen und attraktive Personen geringfügig besser bewertet Angst der Teilnehmer scheinbar ohne Einfluss auf Abschneiden Kontrasteffekte durch vorherige Erfahrungen möglich (Vorauswahl wichtig, aber fraglich) Assessment Center Seite 25

26 Personalauswahl Assessment Center Allgemeine Vorgehensweise Assessment Center Seite 26

27 Ablaufschema eines Assessment Centers Positionierung Konstruktion Ablauf Nachbereitung Zweck Tätigkeitsanalyse Beobachtertraining Feedback Zielgruppe Aufgabenkonstruktion Einführung der Teilnehmer Fördergespräch Projektgruppe Skalenkonstruktion Durchführung PE-Maßnahmen Implementierung Logistik Beobachterkonferenz Evaluation Assessment Center Seite 27

28 Personalauswahl Assessment Center Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Fragen? Assessment Center Seite 28

Christof Obermann. Assessment Center. Entwicklung, Durchführung, Trends. Mit originalen AC-Übungen. 3. Auflage GABLER

Christof Obermann. Assessment Center. Entwicklung, Durchführung, Trends. Mit originalen AC-Übungen. 3. Auflage GABLER Christof Obermann Assessment Center Entwicklung, Durchführung, Trends Mit originalen AC-Übungen 3. Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1. Einführung 12 1.1 Begriff und Idee des Assessment Center

Mehr

Instrumente der Personalauswahl

Instrumente der Personalauswahl Instrumente der Personalauswahl 1. Ansätze der Personalauswahl 2. Assessment Center 3. Einstellungsinterviews Theorie 4. Strukturierte Interviews (SI, BDI) 5. Übung eines strukturierten Einstellungsinterviews

Mehr

Mirjam Schaffner / Florian Wagner Zürich, 5. Mai 2009

Mirjam Schaffner / Florian Wagner Zürich, 5. Mai 2009 Mirjam Schaffner / Florian Wagner Zürich, 5. Mai 2009 Vorbereitung für das Assessment Center (AC) Einleitung und Übersicht Überblick über die Instrumente eines AC und Tipps Fallbeispiel 2 Warum Assessment

Mehr

Heute: Assessment-Center

Heute: Assessment-Center Herzlich willkommen zum Seminar Personalauswahl und -beurteilung im WS 05/06! Heute: Assessment-Center 1. Einführung ins Thema - Eigene Erfahrungen - Definition und Funktionen des AC - Was erfasst ein

Mehr

Rekrutierung mit dem «isp» Assessment Center. «isp» Assessment Center

Rekrutierung mit dem «isp» Assessment Center. «isp» Assessment Center Rekrutierung mit dem 1 Inhalt Merkmale des.....3 DIN 33430 Standards der «Swiss Assessment Methoden und Kompetenzen...6 Situative vs. Nicht-situative Methoden Kompetenzen Aufbau und Ablauf...12 Aufbau

Mehr

Personalauswahlverfahren

Personalauswahlverfahren Personalauswahlverfahren bei der Stadt Wolfsburg 03.04.2014 Ellen Eisert Agenda 1. Ziele der Personalauswahl 2. Organisation / Ablauf eines Auswahlverfahrens 3. Verfahrensschritte Anforderungsprofil Ausschreibung

Mehr

Potenzialanalyse und Assessment zur Personalauswahlvon (Führungs-)Personal im Rettungsdienst

Potenzialanalyse und Assessment zur Personalauswahlvon (Führungs-)Personal im Rettungsdienst Wie geht das denn? Potenzialanalyse und Assessment zur Personalauswahlvon (Führungs-)Personal im Rettungsdienst Prof. Dr. Bettina Schleidt SRH Hochschule Heidelberg ready-for-take-off.de / human-factors-consult.com

Mehr

ERFOLGREICH - UND DOCH ANGEZWEIFELT

ERFOLGREICH - UND DOCH ANGEZWEIFELT 1 ERFOLGREICH - UND DOCH ANGEZWEIFELT A SSESSMENT- C ENTER- VERFAHREN IN DER P RAXIS Erschienen in der Schweizer Management-Zeitschrift KMU 11/2001 1. FOLGEN PERSONELLER F EHLENTSCHEIDUNGEN Gegenwärtig

Mehr

ASSESSMENT.CENTER. führungskräfte systematisch auswählen und entwickeln

ASSESSMENT.CENTER. führungskräfte systematisch auswählen und entwickeln führungskräfte systematisch auswählen und entwickeln personalauswahl mit methode Die Auswahl und Integration von Führungskräften ist für Unternehmen eine zentrale Aufgabe von hoher ökonomischer Relevanz.

Mehr

Assessment Center HRM 500 A Internationales Personalmanagement Larissa Fischer, Maxime Scheuer, Jonas Reiner 15.10.2014

Assessment Center HRM 500 A Internationales Personalmanagement Larissa Fischer, Maxime Scheuer, Jonas Reiner 15.10.2014 HRM 500 A Internationales Personalmanagement Larissa Fischer, Maxime Scheuer, Jonas Reiner 15.10.2014 Agenda 1. : Assessement Center Begriff Geschichtlicher Hintergrund Charakteristiska 2. Anwendungbereiche

Mehr

Das betriebswirtschaftliche Praktikum als Instrument zur Personalauswahl

Das betriebswirtschaftliche Praktikum als Instrument zur Personalauswahl Ewald Schamel Das betriebswirtschaftliche Praktikum als Instrument zur Personalauswahl Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Rütger Wossidlo GABLER RESEARCH Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort

Mehr

Assessmentcenter. Selbstsicher ins AC Workshop zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren Assessmentcenter. - Was ist das? - Womit müssen Sie rechnen?

Assessmentcenter. Selbstsicher ins AC Workshop zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren Assessmentcenter. - Was ist das? - Womit müssen Sie rechnen? Selbstsicher ins AC Workshop zur Vorbereitung auf das Auswahlverfahren Assessmentcenter Assessmentcenter - Was ist das? - Womit müssen Sie rechnen? Sabine Osvatic, Andrea Simon Verteilung der Personalauswahlverfahren

Mehr

Personalauswahl und -entwicklung - Erfahrungen aus der Praxis - IHK zu Kiel Veranstaltung Denk-Fabrik am See in Bordesholm

Personalauswahl und -entwicklung - Erfahrungen aus der Praxis - IHK zu Kiel Veranstaltung Denk-Fabrik am See in Bordesholm Personalauswahl und -entwicklung - Erfahrungen aus der Praxis - IHK zu Kiel Veranstaltung Denk-Fabrik am See in Bordesholm 13.06.2006 Wolfgang Hennig 1 13.06.2006 Wolfgang Hennig 2 13.06.2006 Wolfgang

Mehr

Potenzial und Analyse, Definition

Potenzial und Analyse, Definition Potenzialanalyse Kein Abschluss ohne Anschluss Potenzial und Analyse, Definition Potenzial Auch Potential Fähigkeit zur Entwicklung Noch nicht ausgeschöpfte Kompetenzen Analyse Systematische Untersuchung

Mehr

Assessment Center für Führungskräfte

Assessment Center für Führungskräfte 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Hesse/Schrader Assessment Center für Führungskräfte Das erfolgreiche

Mehr

Aufgabentypen im Assessment-Center

Aufgabentypen im Assessment-Center Aufgabentypen im Assessment-Center Die Herausforderungen, die bei einem AC auf die Teilnehmer warten, werden gern als Rollenspiele oder Übungen verkauft. Das klingt harmlos, auch wenn es sich bei den einzelnen

Mehr

Potenzialerkennung und Potenzialförderung

Potenzialerkennung und Potenzialförderung Potenzialerkennung und Potenzialförderung Ausgangslage und Ziele Anforderungsprofil Nominierungsverfahren Self Assessment Development Center Weiteres Programm Terminplan Ein anonymisiertes Kundenbeispiel

Mehr

Talentscout - Wie identifiziere ich die, die führen können und wollen

Talentscout - Wie identifiziere ich die, die führen können und wollen Talentscout - Wie identifiziere ich die, die führen können und wollen Dieter Schumacher BLG LOGISTICS GROUP 19.03.2011 1 Drei Geschäftsbereiche strukturieren die BLG Beschäftigte Deutschland insgesamt

Mehr

Beobachten - Analysieren - Fördern. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport

Beobachten - Analysieren - Fördern. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Beobachten - Analysieren - Fördern Das Projekt Kompetenzanalyse Profil AC an Beruflichen Schulen wird gefördert: aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds im Rahmen der zentralen Förderung des Ministeriums

Mehr

Allheilmittel Assessment Center? 9. Wann erwartet den Bewerber ein AC? 9. Was wird geprüft? 13

Allheilmittel Assessment Center? 9. Wann erwartet den Bewerber ein AC? 9. Was wird geprüft? 13 4 Inhalt Einführung 7 Allheilmittel Assessment Center? 9 Wann erwartet den Bewerber ein AC? 9 Was wird geprüft? 13 Zwischenmenschliche Fähigkeiten 15 Administrative Fähigkeiten 18 Analytische Fähigkeiten

Mehr

Akzeptanz eines Multiple Mini Interviews im Auswahlverfahren Humanmedizin der Universität Witten/Herdecke

Akzeptanz eines Multiple Mini Interviews im Auswahlverfahren Humanmedizin der Universität Witten/Herdecke Akzeptanz eines Multiple Mini Interviews im Auswahlverfahren Humanmedizin der Universität Witten/Herdecke M. Zupanic, S. Greischel, J.P. Ehlers, M. Hofmann Gemeinsame Jahrestagung Gesellschaft für Medizinische

Mehr

Martin Kleinmann. Praxis der Personal- Psychologie. assessmentcenter. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Martin Kleinmann. Praxis der Personal- Psychologie. assessmentcenter. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Martin Kleinmann Praxis der Personal- Psychologie assessmentcenter 2, überarbeitete und erweiterte Auflage mit arbeitsmaterialien und Fallbeispielen Inhaltsverzeichnis 1 Assessment-Center 1 11 Einführung

Mehr

CNT Partnergesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung. Assessment Center. Die sicherste Methode der Personalbeurteilung CNT

CNT Partnergesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung. Assessment Center. Die sicherste Methode der Personalbeurteilung CNT Assessment Center Die sicherste Methode der Personalbeurteilung CNT Partnergesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung Kleine Johannisstraße 20 20457 Hamburg Telefon 040 / 36 98 82-0 Telefax

Mehr

Alles unklar? - Betrachtungen zur Forschung im Bereich Assessment Center. 19. August Dr. Hubert Annen. Dr. H. Annen

Alles unklar? - Betrachtungen zur Forschung im Bereich Assessment Center. 19. August Dr. Hubert Annen. Dr. H. Annen Alles unklar? - Betrachtungen zur Forschung im Bereich Assessment Center 19. August 2008 Dr. Hubert Annen Disposition Ein paar gedankliche Vorübungen Was man weiss und was man nicht weiss Konstruktion

Mehr

Das Einzel-Assessment

Das Einzel-Assessment Diagnostik Training Systeme Das Einzel-Assessment Das Einzel-Assessment hat sich als ein effizientes und treffsicheres Verfahren im Bereich der Management-Diagnostik bewährt. Zielgruppe Unternehmen, die

Mehr

Beobachten Analysieren Fördern - Sonderschule -

Beobachten Analysieren Fördern - Sonderschule - Beobachten Analysieren Fördern - Sonderschule - Das Projekt Kompetenzanalyse Profil AC an Schulen wird gefördert: aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie der Regionaldirektion Baden-Württemberg

Mehr

Wie wirkt sich die transparente Gestaltung von Assessment Centern auf die Konstruktvalidität aus? Dipl.-Psych. Sybille Lerche

Wie wirkt sich die transparente Gestaltung von Assessment Centern auf die Konstruktvalidität aus? Dipl.-Psych. Sybille Lerche Wie wirkt sich die transparente Gestaltung von Assessment Centern auf die Konstruktvalidität aus? Dipl.-Psych. Sybille Lerche For all we do know about assessment centers, we don t know enough (Klimoski

Mehr

Assessmentcenter Gesundheit in besten Händen

Assessmentcenter Gesundheit in besten Händen Assessmentcenter Gesundheit in besten Händen www.aok-on.de Was ist das? Assessment-Center englisch assessment = Beurteilung ist ein Gruppenauswahlverfahren im Rahmen der Personalrekrutierung. In erster

Mehr

Menschen bewegen, Werte schaffen

Menschen bewegen, Werte schaffen Menschen bewegen, Werte schaffen Partner für ganzheitliches Personalmanagement! Unsere Beratungsprodukt - Assessment Center - Bad Vilbel, den 24.11.2008 Inhalt 1. Was wir Ihnen anbieten 2. Unser genereller

Mehr

Horse Assisted Assessment Führungspositionen passend besetzen und ausbauen

Horse Assisted Assessment Führungspositionen passend besetzen und ausbauen Horse Assisted Assessment Führungspositionen passend besetzen und ausbauen Horse Assisted Assessment Informationsunterlage Düsseldorf, im Mai 2015 Inhalt Seite Überblick 2 Eckdaten 3 Vorteile des Horse

Mehr

Sparkassenakademie Bayern. Auswahlverfahren und Potenzialdiagnosen

Sparkassenakademie Bayern. Auswahlverfahren und Potenzialdiagnosen Sparkassenakademie Bayern Auswahlverfahren und Potenzialdiagnosen Auswahlverfahren und Potenzialdiagnosen - eine Investition in die Zukunft Zur Sicherung der Zukunft der Sparkassen ist es unerlässlich,

Mehr

PÜTTJER & SCHNIERDA. Erfolgreich im Assessment-Center PÜTTJER & SCHNIERDA. Mit PROFIL METHODE. Bewerbung Last Minute

PÜTTJER & SCHNIERDA. Erfolgreich im Assessment-Center PÜTTJER & SCHNIERDA. Mit PROFIL METHODE. Bewerbung Last Minute PÜTTJER & SCHNIERDA Erfolgreich im Assessment-Center Mit PÜTTJER & SCHNIERDA PROFIL METHODE Bewerbung Last Minute Stresstest Assessment-Center 19 Was wird geprüft? Der Fokus im Assessment-Center liegt

Mehr

Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen

Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen Arbeitsvorlage Einstellungsgespräch planen und durchführen Das Einstellungsgespräch oder Einstellinterview ist das wichtigste und am häufigsten genutzte Auswahlverfahren bei der und der Besetzung einer

Mehr

Diagnostik und Personalauswahl mit computergestützten Problemlöseszenarien?

Diagnostik und Personalauswahl mit computergestützten Problemlöseszenarien? Diagnostik und Personalauswahl mit computergestützten Problemlöseszenarien? Zur Kriteriumsvalidität von Problemlöseszenarien und Intelligenztests von Martin Kersting Hogrefe Verlag für Psychologie Göttingen

Mehr

Assessment Center. Hesse/Schrader. Das härteste Personalauswahlverfahren bestehen. Eichborn.

Assessment Center. Hesse/Schrader. Das härteste Personalauswahlverfahren bestehen. Eichborn. 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Hesse/Schrader Assessment Center Das härteste Personalauswahlverfahren

Mehr

Management Audit. Veranstaltung Datum Ort. Name des Präsentators Firma

Management Audit. Veranstaltung Datum Ort. Name des Präsentators Firma Management Audit Veranstaltung Datum Ort Name des Präsentators Firma Übersicht Den Prozess verstehen 1 Management Auswahlverfahren Auswahl- Verfahren Interview Situation 2 Die Interview-Situation im Fokus

Mehr

Die Wirksamkeit einer Intervention zur Förderung der Gesundheitskompetenz bei Patienten mit chronischen muskuloskelettalen Erkrankungen

Die Wirksamkeit einer Intervention zur Förderung der Gesundheitskompetenz bei Patienten mit chronischen muskuloskelettalen Erkrankungen Farin-Glattacker, E., Schöpf, A. & Ullrich, A. Die Wirksamkeit einer Intervention zur Förderung der Gesundheitskompetenz bei Patienten mit chronischen muskuloskelettalen Erkrankungen Die Intervention Farin-Glattacker

Mehr

Für jede Aufgabe den richtigen Mitarbeiter?

Für jede Aufgabe den richtigen Mitarbeiter? Für jede Aufgabe den richtigen Mitarbeiter? Methoden und Erfahrungen bei der Mitarbeiterauswahl 20.09.2013 Dr. Karl-Heinz Junior Typischer Bewerbungsprozess Dr. Karl-Heinz Junior 20.09.2013 Ein typischer

Mehr

beck-shop.de Beck-Wirtschaftsberater im dtv Assessment Center dtv

beck-shop.de Beck-Wirtschaftsberater im dtv Assessment Center dtv Beck-Wirtschaftsberater im dtv Assessment Center dtv Beck-Wirtschaftsberater Assessment Center Souverän agieren gekonnt überzeugen Von Silke Hell 2. Auflage Deutscher Taschenbuch Verlag Im Internet: dtv.de

Mehr

Assessment-Center. Leistungsbeschreibung. Leistungsbeschreibung. EVOLOG Beratersozietät GbR 0221 / /

Assessment-Center. Leistungsbeschreibung. Leistungsbeschreibung. EVOLOG Beratersozietät GbR 0221 / / Leistungsbeschreibung Assessment-Center Leistungsbeschreibung j.kraan@evolog.de ein Leistungsangebot der Berater der EVOLOG Beratersozietät GbR EVOLOG Beratersozietät GbR 0221 / 92 15 95-0 0221 / 92 15

Mehr

EU JOB Information des Bundeskanzleramtes

EU JOB Information des Bundeskanzleramtes Meet the Challenge EU JOB Information des Bundeskanzleramtes 11. Jänner 2012 Sabine Piska-Schmidt Wien, Jänner 2012 sabine.piska-schmidt@bka.gv.at Präsentationstitel 11. Jänner 2012 2 Seite 1 Wie erfährt

Mehr

WS 2 Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter? Professionelle Personaleinstellung & das strukturierte Interview

WS 2 Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter? Professionelle Personaleinstellung & das strukturierte Interview WS 2 Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter? Professionelle Personaleinstellung & das strukturierte Interview Stefanie Imo Schönfeld Unternehmensberatung & Persönlichkeitsentwicklung 1 Schritte der Personalauswahl

Mehr

Einzelassessment. Network Selection Gotthardstrasse 55 Postfach 1955 CH 8027 Zürich. Tel +41 44 344 40 90 Fax +41 43 344 40 99 www.networkselection.

Einzelassessment. Network Selection Gotthardstrasse 55 Postfach 1955 CH 8027 Zürich. Tel +41 44 344 40 90 Fax +41 43 344 40 99 www.networkselection. Einzelassessment Network Selection Gotthardstrasse 55 Postfach 1955 CH 8027 Zürich Tel +41 44 344 40 90 Fax +41 43 344 40 99 www.networkselection.ch 2 Philosophie Im Mittelpunkt unseres Verständnisses

Mehr

Evaluation in der Personalentwicklung - Nutzen, Anwendung und Hürden. Vortrag an der Freien Universität Berlin 04.03.2013

Evaluation in der Personalentwicklung - Nutzen, Anwendung und Hürden. Vortrag an der Freien Universität Berlin 04.03.2013 Evaluation in der Personalentwicklung - Nutzen, Anwendung und Hürden Vortrag an der Freien Universität Berlin 04.03.2013 Dr. Julia Hapkemeyer StatEval GmbH Gesellschaft für Statistik und Evaluation 1 Agenda

Mehr

Auftaktveranstaltung. Förderung durch den Europäischen Sozialfonds. Stellenzugänge für Akademiker in Deutschland seit 1997 im Vergleich

Auftaktveranstaltung. Förderung durch den Europäischen Sozialfonds. Stellenzugänge für Akademiker in Deutschland seit 1997 im Vergleich Stellenzugänge für Akademiker in Deutschland seit 1997 im Vergleich Quelle: BA-Statistik 1 Arbeitslos gemeldete Akademiker Quelle: BA-Statistik Biologie: Frauenanteil: 56,7 % (2004: 55,1 %) Stand September

Mehr

Vom 12-Kampf zum Triathlon Schulleitung zwischen vielfältigen Anforderungen und gezielter Kompetenzentwicklung

Vom 12-Kampf zum Triathlon Schulleitung zwischen vielfältigen Anforderungen und gezielter Kompetenzentwicklung Vom 12-Kampf zum Triathlon Schulleitung zwischen vielfältigen Anforderungen und gezielter Kompetenzentwicklung Forum am Symposium Personalmanagement im Bildungsbereich 28.5.2010 Pädagogische Hochschule

Mehr

Die Dienstleistungen zur Kompetenzfeststellung des Berufspsychologischen Service der Bundesagentur für Arbeit

Die Dienstleistungen zur Kompetenzfeststellung des Berufspsychologischen Service der Bundesagentur für Arbeit Forum AG BFN 26.-27.11.2015, Nürnberg Die Dienstleistungen zur Kompetenzfeststellung des Berufspsychologischen Service der Bundesagentur für Arbeit Nicolas Sander Kompetenzfeststellung ist integraler Bestandteil

Mehr

ProPeZ 1 ProPeZ 1. Was heißt ProPeZ? 2. 4. Welche PE Instrumente gibt es für die Zeitarbeit? 5. Wie implementiere ich ProPeZ in mein Personaldienstleistungsunternehmen? 2 1 Was heißt ProPeZ? Prozess der

Mehr

8. Treffen Schwerpunkt Potenzialanalyse. 17. Juni 2013

8. Treffen Schwerpunkt Potenzialanalyse. 17. Juni 2013 8. Treffen Schwerpunkt Potenzialanalyse 17. Juni 2013 Deutschland Consulting Consulting GmbH GmbH 17.06.2013 24.06.2013 Fokusthemen aus CoP 7 X 2 Ein paar Grundgedanken Potenzial Lt. Wikipedia: Fähigkeit

Mehr

Personalauswahl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Prof. Dr. Uwe P. Kanning

Personalauswahl zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Prof. Dr. Uwe P. Kanning Personalauswahl zwischen Anspruch und Wirklichkeit Prof. Dr. Uwe P. Kanning Überblick 1. Hintergrund 2. Bewerbungsunterlagen 3. Einstellungsinterview 4. Assessment Center 5. Testverfahren 6. Absurde Methoden

Mehr

Blockseminar Wirtschaft und Informatik. Assessment-Center. Robert Steingräber robert.steingraeber@uni-jena.de

Blockseminar Wirtschaft und Informatik. Assessment-Center. Robert Steingräber robert.steingraeber@uni-jena.de Blockseminar Wirtschaft und Informatik Assessment-Center robert.steingraeber@uni-jena.de Gliederung 1) Einführung 2) Definition 3) Anwendungsgebiete 4) Durchführung und Organisation 5) Ethische Fragen

Mehr

Viel Lärm um Nichts? Impression Management im Assessment Center

Viel Lärm um Nichts? Impression Management im Assessment Center Viel Lärm um Nichts? Impression Management im Assessment Center slide: 1 Agenda Einordnung der Studie Wissenschaftliche Grundlagen Impression Management im Assessment Center: Problematik oder Chance? Methodik:

Mehr

BIP. Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung

BIP. Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung BIP Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung Gliederung Ziele und Anwendungsbereiche Dimensionen des BIP Objektivität, Reliabilität, Validität und Normierung des BIP Rückmeldung

Mehr

Selbstdarstellung von Bewerbern in der Personalauswahl:

Selbstdarstellung von Bewerbern in der Personalauswahl: Selbstdarstellung in Auswahlsituationen Selbstdarstellung von Bewerbern in der Personalauswahl: Fluch oder Segen für die Berufseignungsdiagnostik? Bernd Marcus Annahmen und Befunde Selbstdarstellung in

Mehr

TRAINERAUSBILDUNG 2013/2014

TRAINERAUSBILDUNG 2013/2014 TRAINERAUSBILDUNG 2013/2014 INHALTSVERZEICHNIS Das haben Sie von unserer Ausbildung zum präsenten Managementtrainer und Coach 3 Das zeichnet unsere Ausbildung zum präsenten Managementtrainer und Coach

Mehr

Professionelle Potenzialerkennung bei Externen

Professionelle Potenzialerkennung bei Externen Praxisseminar Personalmanagement SS 2005 Professionelle Potenzialerkennung bei Externen Ein Vortrag im Rahmen des Praxisseminars von Christiane Genius Nina Kemper Zvezdelina Peneva Katrin Will 1 Gliederung

Mehr

Mitarbeiter finden, integrieren, entwickeln

Mitarbeiter finden, integrieren, entwickeln Mitarbeiter finden, integrieren, entwickeln Vortrag im Rahmen der Wachstumsinitiative der Weserbergland AG Carolin Grünig Diplom-Psychologin Movendo Unternehmensberatung Berberitzenweg 7 37603 Holzminden

Mehr

Führungskräfteentwicklung: Notwendiges Übel oder Chance zur Differenzierung im Wettbewerb?

Führungskräfteentwicklung: Notwendiges Übel oder Chance zur Differenzierung im Wettbewerb? Führungskräfteentwicklung: Notwendiges Übel oder Chance zur Differenzierung im Wettbewerb? 1.Zukunftsforum Rettungsdienst Hamburg 25.-26.01.2016 Referent: Michael Steil Inhalte Führungskräfte im Rettungsdienst

Mehr

Informationen zum Verfahren für die Eltern

Informationen zum Verfahren für die Eltern Kompetenzanalyse Profil AC an Realschulen in diesem Schuljahr an der THRS Informationen zum Verfahren für die Eltern Termine im Schuljahr 2013-14 Klasse von bis 8a, 8b, 8c 18.11.2013 22.11.2013 Was ist

Mehr

Vorstellunggespräche erfolgreich vorbereiten und meistern

Vorstellunggespräche erfolgreich vorbereiten und meistern Vorstellunggespräche erfolgreich vorbereiten und meistern 18.06.2009 CAREER WEEK DER UNIVERSITÄT ZU KÖLN 2 Agenda Begrüßung Phasen des Bewerbungsgesprächs Fragen auf die Sie vorbereitet sein sollten Rollentausch

Mehr

Personalauswahl und Personalentwicklung: Berufsspezifische Persönlichkeitseigenschaften und Führungsmotivation

Personalauswahl und Personalentwicklung: Berufsspezifische Persönlichkeitseigenschaften und Führungsmotivation Personalauswahl und Personalentwicklung: Berufsspezifische Persönlichkeitseigenschaften und Führungsmotivation von Brigitte Wiesner Kulovits Erstauflage Diplomica Verlag 2014 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Kompetenzbasierte Personalauswahl und -entwicklung in der kommunalen Verwaltung: Fit for New Public Management

Kompetenzbasierte Personalauswahl und -entwicklung in der kommunalen Verwaltung: Fit for New Public Management Kompetenzbasierte Personalauswahl und -entwicklung in der kommunalen Verwaltung: Fit for New Public Management Inhaltsverzeichnis Ausgangslage und Zielsetzung Kompetenzprofil für die kommunale Verwaltung

Mehr

Christine Busch. Stressmanagement für Teams. Entwicklung und Evaluation eines Trainings im Call Center

Christine Busch. Stressmanagement für Teams. Entwicklung und Evaluation eines Trainings im Call Center Christine Busch Stressmanagement für Teams Entwicklung und Evaluation eines Trainings im Call Center Verlag Dr. Kovac 1. EINLEITUNG 15 1.1 Problemstellung 15 1.2 Gegenstand der vorliegenden Arbeit 17 2.

Mehr

Organisation und Führung

Organisation und Führung Organisation und Führung Modul: Der Assessment-Center Was ist ein Assessment Center? Technische Universität München aus dem Englischen, assess bedeutet beurteilen, einschätzen Definition: multimodales

Mehr

Strategische Implementierung und Positionierung von Coaching im Unternehmen

Strategische Implementierung und Positionierung von Coaching im Unternehmen Strategische Implementierung und Positionierung von Coaching im Unternehmen Prof. Dr. Harald Geißler Helmut-Schmidt-Universität Forschungsstelle Coaching-Gutachten Holstenhofweg 85 22043 Hamburg 0. Überblick

Mehr

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/244/12 Beamte (m/w) der Funktionsgruppe Administration kroatischer Staatsbürgerschaft

BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/244/12 Beamte (m/w) der Funktionsgruppe Administration kroatischer Staatsbürgerschaft 13.9.2012 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 276 A/5 BEKANNTMACHUNG EINES ALLGEMEINEN AUSWAHLVERFAHRENS EPSO/AD/244/12 Beamte (m/w) der Funktionsgruppe Administration kroatischer Staatsbürgerschaft

Mehr

Qualifiziert entscheiden: Potenzialanalyse und Assessment im Non-Profit-Bereich

Qualifiziert entscheiden: Potenzialanalyse und Assessment im Non-Profit-Bereich Qualifiziert entscheiden: Potenzialanalyse und Assessment im Non-Profit-Bereich Gudrun Knabe-Gourmelon (Dipl.-Psych.) Dr. Johannes Haeffner (Dipl.-Päd.) Warum dieses Thema? Sozialwirtschaft als Wachstumsbranche

Mehr

Neue Formen der Leistungsmessung und Leistungsbeurteilung

Neue Formen der Leistungsmessung und Leistungsbeurteilung Studienseminar Koblenz Pflichtmodul 24 Neue Formen der Leistungsmessung und Leistungsbeurteilung Was sind Neue Formen der Leistungsbeurteilung? Formen der Leistungsbeurteilung, die nicht nur fachlich-inhaltliches,

Mehr

STUDIE: Psychologische Verfahren der externen Personalauswahl aus Sicht der Bewerber

STUDIE: Psychologische Verfahren der externen Personalauswahl aus Sicht der Bewerber STUDIE: Psychologische Verfahren der externen Personalauswahl aus Sicht der Bewerber personnel insight Deinhardplatz 3 56068 Koblenz Tel.: 0261 9213900 nicole.broockmann@personnel-insight.de Theoretischer

Mehr

Rekonstruktionen interkultureller Kompetenz

Rekonstruktionen interkultureller Kompetenz Kolloquium Fremdsprachenunterricht 56 Rekonstruktionen interkultureller Kompetenz Ein Beitrag zur Theoriebildung Bearbeitet von Nadine Stahlberg 1. Auflage 2016. Buch. 434 S. Hardcover ISBN 978 3 631 67479

Mehr

Studienverlaufsplan Lehramt Bildungswissenschaften Haupt-, Real- und Gesamtschule

Studienverlaufsplan Lehramt Bildungswissenschaften Haupt-, Real- und Gesamtschule Studienverlaufsplan Lehramt Bildungswissenschaften Haupt-, Real- und Gesamtschule Sem BA-Modul A CP BA-Modul B CP BA-Modul C CP BA-Modul D BA-Modul E CP BA-Modul F CP MA-Modul A CP MA-Modul B C Modul D

Mehr

Abteilungsleiter Führungskräfteentwicklung und Talentmanagement bei einem führenden deutschen Service-Versicherer

Abteilungsleiter Führungskräfteentwicklung und Talentmanagement bei einem führenden deutschen Service-Versicherer Position: Abteilungsleiter Führungskräfteentwicklung und Talentmanagement bei einem führenden deutschen Service-Versicherer Projekt: CSPT Ihr Kontakt: Herr Klaus Baumeister (K.Baumeister@jobfinance.de)

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung Einführung der Regelbeurteilung für Beamte und Beamtinnen des allgemeinen Verwaltungsdienstes in der Universität 7. und 11. September 2009 Agenda Begrüßung durch Herrn Kück Ziele

Mehr

1. Nennen Sie jeweils 2 Vor- und Nachteile einer externen und internen Personalbeschaffung!

1. Nennen Sie jeweils 2 Vor- und Nachteile einer externen und internen Personalbeschaffung! 1. Nennen Sie jeweils 2 Vor- und Nachteile einer externen und internen Personalbeschaffung! 2. Nennen Sie einen Vorteil und einen Nachteil für den Einsatz eines Assessment Center! 3. Wie würden Sie ein

Mehr

oodle Prof. Dr. Jürgen Roth Guter Unterricht mit

oodle Prof. Dr. Jürgen Roth Guter Unterricht mit 4. M-Tag RLP 2015 Mainz 1 Prof. Dr. Jürgen Roth Guter Unterricht mit @RLP Wozu nutzen Sie hauptsächlich? 4. M-Tag RLP 2015 Mainz 2 4. M-Tag RLP 2015 Mainz 3 Inhalte Guter Unterricht mit 1 Was macht guten

Mehr

Das Assessmentcenter. Referat von: Martina Siems, Christiane Scholz, Sarah Gatzhammer, Peter Herzau

Das Assessmentcenter. Referat von: Martina Siems, Christiane Scholz, Sarah Gatzhammer, Peter Herzau Referat von: Martina Siems, Christiane Scholz, Sarah Gatzhammer, Peter Herzau Gliederung: Einleitung und Überblick zum AC Ablauf und Standards des AC 1. Auftragsklärung und Vernetzung 2. Arbeits- und Anforderungsanalyse

Mehr

Fhr ZINKL Thomas ABSTRACT -1-

Fhr ZINKL Thomas ABSTRACT -1- ABSTRACT -1- Inhaltsverzeichnis 1 Abstract...3 1.1 Handlungsleitendes Interesse...3 1.2 Hypothese...3 1.3 Forschungsleitende Fragen...3 1.4 Methodendiskussion...4 1.5 Ziel der empirischen Untersuchung...5

Mehr

Erfassung unternehmerischer Potenziale. Die Potenzialanalyse Losleger

Erfassung unternehmerischer Potenziale. Die Potenzialanalyse Losleger Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre Erfassung unternehmerischer Potenziale Die Potenzialanalyse Losleger Lena Hiller 1 Agenda 1. Theoretische Einführung: Methode Potenzialanalyse

Mehr

Toolbox 6: Personalentwicklung Kompetente MitarbeiterInnen für das Auslandsgeschäft

Toolbox 6: Personalentwicklung Kompetente MitarbeiterInnen für das Auslandsgeschäft Toolbox 6: Personalentwicklung Kompetente MitarbeiterInnen für das Auslandsgeschäft Problemstellung Welche Kompetenzen Ihrer MitarbeiterInnen sind wichtig für den Auslandserfolg? Sie möchten die Eignung

Mehr

Dr. Kraus & Partner Ihr Angebot zum Einstellungsinterview

Dr. Kraus & Partner Ihr Angebot zum Einstellungsinterview Dr. Kraus & Partner Ihr Angebot zum Einstellungsinterview Sämtliche Zeichnungen und Karikaturen dieser Präsentation sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung seitens

Mehr

Kompetenzfeststellung Übergang Schule - Beruf

Kompetenzfeststellung Übergang Schule - Beruf Kompetenzfeststellung Übergang Schule - Beruf Petra Lippegaus-Grünau Vortrag zur bundesweiten Arbeitstagung Wege zum Erfolg (2) am 13.07.2011 in Remscheid Folie 1 Gliederung des Vortrags Kontexte + Klärungen

Mehr

Insgesamt hohe Akzeptanz von Evaluationen in unterschiedlichen Formaten

Insgesamt hohe Akzeptanz von Evaluationen in unterschiedlichen Formaten Positive Entwicklungen Insgesamt hohe Akzeptanz von Evaluationen in unterschiedlichen Formaten Ausweitung methodischer Zugänge und Zugang aus unterschiedlichen Perspektiven und auf differenzierten Aggregatsebenen

Mehr

DFG Projekt OBSERVE: Erfassung Professioneller Unterrichtswahrnehmung

DFG Projekt OBSERVE: Erfassung Professioneller Unterrichtswahrnehmung Technische Universität München 1 DFG Projekt OBSERVE: Erfassung Professioneller Unterrichtswahrnehmung bei Lehramtsstudierenden Projektleitung: Prof. Dr. Tina Seidel, Prof. Dr. Manfred Prenzel (ehemalige)

Mehr

Darstellung ausgewählter Verfahren des Assessment Centers

Darstellung ausgewählter Verfahren des Assessment Centers Handout zu dem Referat Darstellung ausgewählter Verfahren des Assessment Centers Lehrveranstaltung Personalmarketing und Personalauswahl SS 08 Lehrstuhl für Psychologie Universität Hohenheim Stefanie Wolz

Mehr

Kompetenzorientiertes Lernen in heterogenen Lerngruppen

Kompetenzorientiertes Lernen in heterogenen Lerngruppen Fortbildungsoffensive Fachtagung des Arbeitskreises Ausbildungsstätten für Altenpflege Kompetenzorientiertes Lernen in heterogenen Lerngruppen Problemstellung Heterogene Lerngruppe Zentrale Standards "typische"

Mehr

Einsatz von Online-Test bei der Beurteilung von Führungskräften. Landauer Arbeitsweltsymposium. Landau, 28. September 2007

Einsatz von Online-Test bei der Beurteilung von Führungskräften. Landauer Arbeitsweltsymposium. Landau, 28. September 2007 Einsatz von Online-Test bei der Beurteilung von Führungskräften Landauer Arbeitsweltsymposium Landau, 28. September 2007 Inhalt Vorstellung alpha-test t GmbH Einsatzmöglichkeiten von Online-Tests Rekruitierungsprozess

Mehr

Mein persönliches Profil [Sek I]

Mein persönliches Profil [Sek I] Bausteine Vor- und Nachbereitung Tag der Berufs- und Studienorientierung Mein persönliches Profil [Sek I] Selbsteinschätzung vs. Fremdeinschätzung Einzelarbeit Partnerarbeit Plenum ab 60 min Stärkenbogen

Mehr

Fachdidaktische Ausbildung Ausbildungsplan Umsetzung

Fachdidaktische Ausbildung Ausbildungsplan Umsetzung Fachdidaktische Ausbildung Ausbildungsplan Umsetzung Ausbildungsplan (Mathe) Rahmencurriculum & Didaktiken der Unterrichtsfächer (hier nicht allgemein betrachtet) A. Ziele der Ausbildung B. Didaktik und

Mehr

Mitarbeiterförderung. Mitarbeiterförderung

Mitarbeiterförderung. Mitarbeiterförderung Mitarbeiterförderung 1. Was ist bzw. umfasst Personalentwicklung? umfasst alle Arten der systematisch vorbereiteten, durchgeführten und kontrollierten Förderung des Mitarbeiters. Mitarbeiterförderung ist

Mehr

Human Resource Management

Human Resource Management Gabler Lehrbuch Human Resource Management Lehrbuch für Bachelor und Master von Jens Rowold 2., vollständig korrigierte und verbesserte Auflage Springer Gabler Wiesbaden 2015 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Potenzial Assessment für potenzielle Führungskräfte. Potenzialanalyse im Verbund Die innovative Lösung für Mittelständler

Potenzial Assessment für potenzielle Führungskräfte. Potenzialanalyse im Verbund Die innovative Lösung für Mittelständler Potenzialanalyse im Verbund Die innovative Lösung für Mittelständler Mit einer professionellen Potenzialanalyse im Verbund erhalten regionale Mittelständler eine fundierte Basis, um ihre Nachwuchskräfte

Mehr

Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Evaluation

Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Evaluation Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Evaluation G H R D ab 3 HSe 2stg. Mo 16 18, KG IV Raum 219 Prof. Dr. C. Mischo Sprechstunde: Mittwoch 16:00-17:00, KG IV Raum 213 Folien unter http://home.ph-freiburg.de/mischofr/lehre/diagss06/

Mehr

Potenzialanalyse & Trainings mit Online-Tools

Potenzialanalyse & Trainings mit Online-Tools Kompetenzen im Kontext. Unternehmen.Hochschulen Potenzialanalyse & Trainings mit Online-Tools Mag. Julia Magner Gerhard Greimel Wien, 21.11.2013 Kompetenzen feststellen & trainieren Strukturiertes Interview,

Mehr

Was wird geprüft? Zwischenmenschliche Fähigkeiten. Administrative Fähigkeiten

Was wird geprüft? Zwischenmenschliche Fähigkeiten. Administrative Fähigkeiten 13 Was wird geprüft? Wenn Sie zu einem Assessment Center eingeladen werden, haben Sie bereits einen wichtigen Schritt hin zu Ihrem Traumjob geschafft und die erste Hürde des Auswahlverfahrens genommen.

Mehr

Kompetenzprofil und PE-Portfolio Professionelles Arbeiten in einer systematischen und strategischen PE

Kompetenzprofil und PE-Portfolio Professionelles Arbeiten in einer systematischen und strategischen PE Kompetenzprofil und PE-Portfolio Professionelles Arbeiten in einer systematischen und strategischen PE Systematische Personalentwicklung arbeitet mit Kompetenzprofilen Das Anliegen Wirkungsvolle Personalarbeit

Mehr

Kundenzufriedenheits- Analyse 4.0

Kundenzufriedenheits- Analyse 4.0 Kundenzufriedenheits- Analyse 4.0 Kundenzufriedenheit ist eine subjektive Grösse Das Konsum- und Entscheidungsverhalten von Menschen lässt sich nicht fixen Kategorien zuschreiben. Es zeigen sich situative

Mehr

KaoA - Kein Abschluss ohne Anschluss. Berufsvorbereitung von Schülerinnen und Schülern

KaoA - Kein Abschluss ohne Anschluss. Berufsvorbereitung von Schülerinnen und Schülern 1 17 KaoA - Kein Abschluss ohne Anschluss Berufsvorbereitung von Schülerinnen und Schülern 16.03.15 KAoA 2 3 Phasen und Module KAoA im Überblick Potenziale erkennen Berufsfelder kennen lernen Praxis der

Mehr

Inhalt. Einführung: Intelligenztests und IQ 5. Das System von Intelligenztests erkennen 19. Typische Bestandteile von Intelligenztests 27

Inhalt. Einführung: Intelligenztests und IQ 5. Das System von Intelligenztests erkennen 19. Typische Bestandteile von Intelligenztests 27 2 Inhalt Einführung: Intelligenztests und IQ 5 Wo überall Intelligenztests eingesetzt werden 6 Intelligenz und was dazugehört 9 Das System von Intelligenztests erkennen 19 Wie ein Intelligenztest entsteht

Mehr

Coaching Letter DER COACHING PROZESS ANBAHNUNG UND ABLAUF. Nr. 103, Dezember 2011. Thema: INHALT:

Coaching Letter DER COACHING PROZESS ANBAHNUNG UND ABLAUF. Nr. 103, Dezember 2011. Thema: INHALT: Coaching Letter seit 2003 Nr. 103, Dezember 2011 Thema: DER COACHING PROZESS ANBAHNUNG UND ABLAUF INHALT: o o Was genau ist Coaching? o Der Coaching-Markt o Zur Coaching-Methodik o Checkliste: Auftragsklärung

Mehr

Persönlichkeit und Kompetenz - Der Schlüssel zum Erfolg. Master Management AG

Persönlichkeit und Kompetenz - Der Schlüssel zum Erfolg. Master Management AG Persönlichkeit und Kompetenz - Der Schlüssel zum Erfolg Master Management in Kürze Einer der führenden internationalen Anbieter von Analyse-Instrumenten mit mehr als 30 Jahren praktischer Erfahrung im

Mehr