NetVoip Installationsanleitung für SNOM 320

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NetVoip Installationsanleitung für SNOM 320"

Transkript

1 NetVoip Installationsanleitung für SNOM 320

2 Einrichten eines SNOM 320 für NETVOIP 1 Erste Inbetriebnahme Auspacken und Einrichten, Einstecken der Kabel IP-Adresse des SNOMs herausfinden Auf das SNOM zugreifen Richtige Firmware Firmware überprüfen Firmware aktualisieren Das Gerät zurücksetzen (reset) / Sprache umstellen Einrichten eines Netvoip-Accounts Register Login Register SIP Register NAT Register RTP Netzwerkkonfiguration / Erweiterte Einstellungen Netzwerk Verhalten Audio SIP/RTP QoS/Sicherheit Einrichtung / Erweitert / Update Sicherheit Allgemeiner Hinweis Version: 2.0 Datum: Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, Diese Anleitung zum Einrichten eines SNOM 320 soll Ihnen zusätzlich, zu unseren Informationen, zur Unterstützung dienen. Die Anleitung ist auf ein Netvoip- Account angepasst und kann nicht für andere Voice over IP Anbieter benützt werden. Zögern Sie nicht, uns bei Problemen sofort anzurufen Sie erreichen uns unter resp. oder

3 1 Erste Inbetriebnahme 1.1 Auspacken und Einrichten, Einstecken der Kabel Hörer und Stromadapter müssen beim Telefon eingesteckt werden. Das Netzwerkkabel (LAN) des eigenen Netzwerkes (von Switch, Router kommend) muss in die Net-Buchse des Telefons eingesteckt werden. 1.2 IP-Adresse des SNOMs herausfinden Die IP-Adresse kann beim Einschalten des SNOM-Telefons vom Menubildschirm abgelesen werden. Eine weitere Möglichkeit ist wenn man mit den Pfeiltasten nach unten zum Menupunkt Netzwerk und weiter zum Menupunkt IP-Adresse navigiert (Englisch: Network / Information IP-Addr). Die IP-Adresse kann verschiedene Formate aufweisen: Zum Beispiel usw. 1.3 Auf das SNOM zugreifen Die aus Punkt 2 gefundene IP-Adresse soll nun im Browser (Internet Explorer, Firefox) eingegeben werden. z.b.: 3

4 2 Richtige Firmware 2.1 Firmware überprüfen Die Firmware (auf dem SNOM installierte Softwareversion) muss überprüft werden, leider haben neuere Firmwares häufig noch Schwierigkeiten, darum arbeitet Netvoip mit einer leicht älteren, aber bereits getesteten Version. Die aktuelle Version entnehmen Sie dem Link zu dieser Anleitung. Ältere Versionen können jederzeit unter heruntergeladen werden. Sollte die Firmware älter oder jünger sein, muss Sie auf die aktuelle unterstützte angepasst werden. Unter Status / Systeminformationen auf dem SNOM 320 finden Sie die aktuell installierte Firmware-Version: 4

5 2.2 Firmware aktualisieren Unter Einrichtung / Software Update findet man die Möglichkeit zum Aktualisieren der Firmware. Im Textfeld muss die entsprechende URL eingegeben werden. Die URL für die Firmware lautet (Beispiel für Version ): Nach der Eingabe muss auf Load geklickt werden. Nach dem Ausführen von Load startet das SNOM neu und es dauert eine gewisse Zeit bis es über den Browser wieder erreichbar ist. Hinweis: Leider kann es beim Neustart zu einem Softwarefehler kommen, dass heisst die Sprache lässt sich von Englisch nicht mehr auf Deutsch umstellen. Dieser Fehler kann, muss aber nicht auftreten, er lässt sich aber schnell beheben durch einen Reset. 5

6 2.3 Das Gerät zurücksetzen (reset) / Sprache umstellen Sollten die Einstellungen nach dem Neustart auf Englisch eingestellt sein, kann mit dem Zugriff per Browser das Gerät zurücksetzen. Beim Zurücksetzen werden sämtliche Einstellungen gelöscht! In Englisch findet man die Einstellung unter Setup / Advanced / Update / Reset die entsprechende Funktion. Die Sprache kann danach mit einem erneuten Zugriff per Browser die unter Status / Perferences / Webinterface Language und Language auf Deutsch umstellt werden. Präferenzen 1. Teil, folgende Einstellungen müssen getätigt werden: Das US-Datenformat: Aus Die 24 Stundenuhr: An Benutze Flashplugin: Aus Message LED für Dialog State/Verpasste Anrufe: An Globaler Verpasste Anrufe Zähler: An Scrollen aktiver Identitäten: An Identitäts-Index anzeigen: An Anrufstatusinfo anzeigen: Aus 6

7 Präferenzen 2. Teil: 7

8 3 Einrichten eines Netvoip-Accounts Sie erhalten von uns für jede Netvoip-Nummer 3 wichtige Angaben. Es sind dies der SIP-Server, die Telefonnummer sowie der PIN-Code. Es werden alle 3 Angaben benötigt. Sie können in Ihrem SNOM 320 bis zu 12 verschiedene Netvoipnummern konfigurieren. Wenn Sie noch keine einzige eingerichtet haben, wird Identität 1 benutzt. Sie finden dieses Menu unter Einrichtung / Identität 1 / Login. 3.1 Register Login Identität aktiv: Hier muss An aktiviert sein. Angezeigter Name / Display Anzeigetext: Der Name der auf dem Display des Telefons erscheint. Passwort: Hier wird der von uns erhaltene Pin-Code eingerichtet. Wichtig hierbei ist das er inkl. # eingegeben wird. Registrar / Outbound Proxy: Hier werden unsere Serverdaten angegeben. Es ist dies je sip.netvoip.ch. Authorisierungsname / Nutzerkennung: Hier muss die erhaltene Netvoipnummer angegeben werden inkl. Vorwahl zum Beispiel:

9 3.2 Register SIP Gültigkeitsspanne: Sie muss auf 120 Sekunden definiert werden. Damit wird die SIP-Verbindung alle 120 Sekunden erneuert. Unterstützung für kaputte Registrar: Muss auf An eingestellt sein Subsription-Gültigkeitsspanne (s): Hier müssen ebenfalls die 120 Sekunden definiert werden. 9

10 3.3 Register NAT Im Konfigurationsmenu NAT muss nichts eingestellt werden, da Netvoip keine STUN-Server einsetzt. ICE muss auf Aus konfiguriert werden. 10

11 3.4 Register RTP Im Konfigurationsmenu RTP müssen einige Einstellungen vorgenommen werden. NETVOIP unterstützt 2 Codecs. Es ist dies G.711a/G.711u (Festnetzqualität, etwa 100kbps Up- und Downstream) und G.729 (Handyqualität, etwa 33kbps Up- und Downstream). Bei der Codec Auswahl muss unbedingt darauf geachtet werden, dass bei allen Codec-Wahlmöglichkeiten derselbe Codec verwendet wird. RTP Verschlüsselung: Sie muss unbedingt ausgeschaltet sein Aus. 11

12 4 Netzwerkkonfiguration / Erweiterte Einstellungen In den erweiterten Einstellungen des SNOM 320 lassen sich spezifische Einstellungen definieren. 4.1 Netzwerk Bei den meisten Netzwerken müssen keine besonderen Einstellungen vorgenommen werden. Eine fälschliche Konfiguration kann aber der Grund sein, das nicht über NETVOIP telefoniert werden kann. Die Funktion DHCP sollte wenn möglich auf an eingestellt sein, dadurch wird automatisch eine IP - Adresse verteilt. Weitere Einstellungen müssen dadurch am Netzwerk keine mehr vorgenommen. Ebenfalls wichtig unter diesem Register ist die Funktion NTP Zeit-Server, sie regelt die Zeit im SNOM. So wird beispielsweise automatisch auf Winter oder Sommerzeit umgestellt. Netzwerk 1.Teil: Weitere Einstellungen müssen innerhalb der Registerkarte Netzwerk keine vorgenommen werden. Selbstverständlich gilt dies nicht für individuelle Konfigurationen. 12

13 Netzwerk 2.Teil: 13

14 4.2 Verhalten Für das Verhalten müssen grundsätzlich keine speziellen Einstellungen getätigt werden, mit einer Ausnahme. Um genaueres über die einzelnen Funktionen zu erhalten, bitten wir Sie, sich mit dem Studerus AG Support in Verbindung zu setzen, die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Dokumentes. Automatisches Wählen muss auf 2 Sekunden eingestellt werden 14

15 4.3 Audio In der Registerkarte Audio muss ebenfalls keine weitere Konfiguration vorgenommen werden für NETVOIP. Um genaueres über die einzelnen Funktionen zu erhalten, bitten wir Sie, sich mit dem Studerus AG Support in Verbindung zu setzen, die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Dokumentes. 15

16 4.4 SIP/RTP In der Registerkarte SIP/RTP muss ebenfalls keine weitere Konfiguration vorgenommen werden für NETVOIP. Um genaueres über die einzelnen Funktionen zu erhalten, bitten wir Sie, sich mit dem Studerus AG Support in Verbindung zu setzen, die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Dokumentes. 16

17 4.5 QoS/Sicherheit In der Registerkarte QoS/Sicherheit muss ebenfalls keine weitere Konfiguration vorgenommen werden für NETVOIP. Um genaueres über die einzelnen Funktionen zu erhalten, bitten wir Sie, sich mit dem Studerus AG Support in Verbindung zu setzen, die Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Dokumentes. 17

18 4.6 Einrichtung / Erweitert / Update In der Registerkarte Update kann das Update verhalten gesteuert werden. So kann das SNOM320 beispielsweise automatisch nach neuer Firmware suchen. Da die neusten Firmwares aber noch Kinderkrankheiten enthalten und somit zu Fehler führen können, soll diese automatische Updatefunktion ausgeschaltet werden. Die Funktion Update-Verhalten muss daher auf Nie updaten, nur Settings laden eingestellt werden. 18

19 5 Sicherheit Sie sollten Ihre Einstellungen unbedingt mit einem Passwort schützen, denn nur so kann gewährleistet werden, dass einem Angreifer der Zugang verweigert wird. Die entsprechenden Konfigurationseinstellungen finden Sie unter Erweitert / QoS/Sicherheit, Menupunkt Sicherheit. Folgende Einstellungen müssen getätigt werden: Administratormodus: Muss auf An eingestellt sein Administratorpasswort / Administratorpasswort (Bestätigung): Hier müssen Sie Ihr Passwort definieren, mit dem Sie sich in Zukunft anmelden möchten beim SNOM 320 (anstatt 1234 ). Einstellungen unter dem Menupunkt HTTP-Server: Passwort: Definieren Sie dasselbe Passwort, wie das Administratorpasswort. Hinweis: Wenn das Gerät neu ist, oder zurückgesetzt wurde lautet der Benutzername admin und das Passwort

20 Danach verschwindet die Meldung kein HTTP-Passwort im oberen Menubereich. 6 Allgemeiner Hinweis Das SNOM 320 ist ein Produkt von Zyxel und wird in der Schweiz von Studerus AG supportet. Wenn Sie genauere Fragen zum Produkt selbst haben, bitten wir Sie direkt mit Studerus AG in Schwerzenbach Kontakt aufzunehmen. oder

NetVoip Installationsanleitung für D-Planet VIP 156

NetVoip Installationsanleitung für D-Planet VIP 156 NetVoip Installationsanleitung für D-Planet VIP 156 Einrichten eines D-Planet VIP 156 für NETVOIP 1 Erste Inbetriebnahme...3 1.1 Auspacken und Einrichten, Einstecken der Kabel...3 1.2 IP-Adresse des D-Planet

Mehr

NetVoip Installationsanleitung für Grandstream GXP2000

NetVoip Installationsanleitung für Grandstream GXP2000 NetVoip Installationsanleitung für Grandstream GXP2000 Einrichten eines Grandstream GXP 2000 für NETVOIP 1 Erste Inbetriebnahme...3 1.1 Auspacken und Einrichten, Einstecken der Kabel...3 1.2 IP-Adresse

Mehr

NetVoip Installationsanleitung für Fritzbox Fon5050

NetVoip Installationsanleitung für Fritzbox Fon5050 NetVoip Installationsanleitung für Fritzbox Fon5050 Einrichten eines Fritzbox Fon5050 für NETVOIP 1 Erste Inbetriebnahme...3 1.1 Einrichten, Einstecken der Kabel...3 1.2 IP-Adresse des Fritzbox Fon5050...3

Mehr

NetVoip Installationsanleitung für Siemens Gigaset c450ip

NetVoip Installationsanleitung für Siemens Gigaset c450ip NetVoip Installationsanleitung für Siemens Gigaset c450ip Einrichten eines Siemens Gigaset c450ip für NETVOIP 1 Erste Inbetriebnahme... 3 1.1 Auspacken und Einrichten, Einstecken der Kabel... 3 1.2 IP-Adresse

Mehr

Internet- Installationsanleitung für Zyxel 660R / 660H / 660HW

Internet- Installationsanleitung für Zyxel 660R / 660H / 660HW . Internet- Installationsanleitung für Zyxel 660R / 660H / 660HW Einrichten eines Zyxel 660R / 660H / 660HW: 1 Erste Inbetriebnahme...3 1.1 Auspacken und Einrichten, Einstecken der Kabel...3 1.2 Auf das

Mehr

Snom 3xx, 7xx, 8xx Konfigurationsanleitung Firmware 8.7.3.19

Snom 3xx, 7xx, 8xx Konfigurationsanleitung Firmware 8.7.3.19 Snom 3xx, 7xx, 8xx Konfigurationsanleitung Firmware 8.7.3.19 Page 1 1 Hinweis Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen die Endgeräte immer hinter einem NAT Router Firewall betrieben werden müssen.

Mehr

Virtual PBX Installationsanleitung für X-Lite

Virtual PBX Installationsanleitung für X-Lite Virtual PBX Installationsanleitung für X-Lite Einrichten eines X-Lite Softphones für Virtual PBX: 1 Einrichten der Software... 3 1.1 Download... 3 1.2 Installation... 4 2 Einrichten eines Virtual PBX-Accounts...

Mehr

Snom MeetingPoint. phone/ conference-phone

Snom MeetingPoint. phone/ conference-phone Snom MeetingPoint Das snom MeetingPoint ist ein Konferenztelefon für die IP-Telefonie. Nähere Informationen finden Sie auf folgender Webseite: http://www.snom.com/de/produkte/sip-conference conference-phone

Mehr

Konfigurationsanleitung SIP Phone zum SIP Provider Funkwerk. Copyright Stefan Dahler - www.neo-one.de 13. Oktober 2008 Version 1.0.

Konfigurationsanleitung SIP Phone zum SIP Provider Funkwerk. Copyright Stefan Dahler - www.neo-one.de 13. Oktober 2008 Version 1.0. Konfigurationsanleitung SIP Phone zum SIP Provider Funkwerk Copyright Stefan Dahler - www.neo-one.de 13. Oktober 2008 Version 1.0 Seite - 1 - 1. SIP-Phone zum SIP-Provider 1.1 Einleitung Im Folgenden wird

Mehr

Snom 3xx Series. mit e-fon Internettelefonie

Snom 3xx Series. mit e-fon Internettelefonie Snom 3xx Series mit e-fon Internettelefonie Optionale Einstellungen: Einrichten von Besetzanzeigen LDAP, Einrichten des internen Telefonbuches Anmerkung: Diese Anleitung basiert auf dem snom 320; die Konfiguration

Mehr

UserManual. Handbuch zur Konfiguration eines Snom Telefones. Autor: Version: Hansruedi Steiner 1.7, November 2014

UserManual. Handbuch zur Konfiguration eines Snom Telefones. Autor: Version: Hansruedi Steiner 1.7, November 2014 UserManual Handbuch zur Konfiguration eines Snom Telefones Autor: Version: Hansruedi Steiner 1.7, November 2014 (CHF 2.50/Min) Administration Phone Fax Webseite +41 56 470 46 26 +41 56 470 46 27 www.winet.ch

Mehr

Einrichtungshilfe für das IP-Telefon Snom xx0

Einrichtungshilfe für das IP-Telefon Snom xx0 Einrichtungshilfe für das IP-Telefon Snom xx0 Bitte lesen Sie sich die Anleitung aufmerksam durch! Inhaltsverzeichnis 1 Vouraussetzungen... 2 2 Zugriff auf ihr Telefon... 2 3 Einstellungen... 3 4 Einrichten

Mehr

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 Ausgabe vom November 2014 1. Einleitung... 1 2. Gerät anschliessen... 1 3. Gerät Konfigurieren - Initial... 1 3.1. Mit dem Internet verbinden...

Mehr

toplink vpbx 3.0 Konfigurationsguide SNOM 3xx

toplink vpbx 3.0 Konfigurationsguide SNOM 3xx toplink vpbx 3.0 Konfigurationsguide SNOM 3xx Version: 3.0 Veröffentlichung: 31. Juli 2009 I N HA LT INHALT 2 FIRMWARE-UPDATE DER TELEFONE AUF VERSION 7 3 Status Systeminformation...3 GRUNDSÄTZLICHE KONFIGURATION

Mehr

IP Phone Grandstream BT 101 - Konfiguration für FreePhone bei statischer IP-Adresse

IP Phone Grandstream BT 101 - Konfiguration für FreePhone bei statischer IP-Adresse IP Phone Grandstream BT 101 - Konfiguration für FreePhone bei statischer IP-Adresse 1. Einleitung Das Grandstream BT 101 wird zunächst über die Tastatur des Telefons konfiguriert. Anschließend können weitere

Mehr

Installationsanleitung Snom 300

Installationsanleitung Snom 300 Installationsanleitung Snom 300 2008 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider - www.raiffeisen.net Seite 1/9 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen:... 3 2. Installationsanleitung...

Mehr

Konfigurationsanleitung Anbindung einer externen Nebenstelle Funkwerk. Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Anbindung einer externen Nebenstelle Funkwerk. Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Anbindung einer externen Nebenstelle Funkwerk Copyright Stefan Dahler - www.neo-one.de 13. Oktober 2008 Version 1.1 Seite - 1 - 1. Anbindung einer externen Nebenstelle 1.1 Einleitung

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter bluesip

optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter bluesip optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter bluesip bktoc.fm Inhalt Inhalt 0 1 Einführung............................................................ 2 1.1 Voraussetzungen für die Konfiguration......................................

Mehr

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Dieses Dokument erklärt, wie Sie auf dem DNS-323 Gruppen und Benutzer anlegen, Freigaben einrichten und diese unter Windows XP

Mehr

Horstbox Professional (DVA-G3342SB)

Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Anleitung zur Einrichtung eines VoIP Kontos mit einem DPH-120S Telefon im Expertenmodus: Vorraussetzung ist, dass die Horstbox bereits mit den DSL Zugangsdaten online

Mehr

EasyCom C24 ISDN-VOIP Gateway Installations- und technische Anleitung

EasyCom C24 ISDN-VOIP Gateway Installations- und technische Anleitung Seite 1 EasyCom C24 ISDN-VOIP Gateway Installations- und technische Anleitung Seite 2 1. Copyright Copyright 2004 Easycom GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf weder reproduziert, weitergegeben,

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Winet Network Solutions AG Täfernstrasse 2A CH-5405 Baden-Dättwil. Autor: Hansruedi Steiner Version: 2.0, Oktober 2012

Winet Network Solutions AG Täfernstrasse 2A CH-5405 Baden-Dättwil. Autor: Hansruedi Steiner Version: 2.0, Oktober 2012 Winet Network Solutions AG Täfernstrasse 2A CH-5405 Baden-Dättwil Autor: Hansruedi Steiner Version: 2.0, Oktober 2012 E-Mail support@winet.ch Voice +41 56 470 46 26 Direct +41 44 563 39 39 Fax +41 56 470

Mehr

optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter sipgate

optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter sipgate optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter sipgate bktoc.fm Inhalt Inhalt 0 1 Einführung............................................................ 3 1.1 Voraussetzungen für die Konfiguration......................................

Mehr

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Die Telecom Liechtenstein freut sich, Sie als ADSL2+ Kunden willkommen zu heissen! Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ADSL Anschluss ADSL2+ fähig machen

Mehr

Installationsanleitung Grandstream GXP2020

Installationsanleitung Grandstream GXP2020 Installationsanleitung Grandstream GXP2020 2007 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.net Seite 1/1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen:... 3 2. Installationsanleitung...

Mehr

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Jobst DSL Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Diese Anleitung ist nur für die Verwendung mit Jobst DSL gedacht Jobst DSL Ohmstraße 2a 92224 Amberg Tel.: 09621 487650 Ausgabe 2 (06/15) Sehr geehrter

Mehr

Einrichtung der 2N EntryCom an einer AVM Fritz!Box

Einrichtung der 2N EntryCom an einer AVM Fritz!Box Einrichtung der 2N EntryCom an einer AVM Fritz!Box Stellen Sie im ersten Schritt sicher, dass auf Ihrer AVM Fritz!Box die aktuellste Firmware vorhanden ist. Die direkte Videoübertragung über den SIP Proxy

Mehr

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev.

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. WIE-SERVICE24 Konfiguration Ihres Zugangs VPN Portal WIE-SERVICE24.com Technical Notes 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. A) Inhalt Inhalt 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.1

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

Anleitung RS232-Aufbau

Anleitung RS232-Aufbau 2015 Anleitung RS232-Aufbau 1 Dokumentation Aufbau und Inbetriebnahme RS-232 1. Anlage aufbauen 2 2. Netzwerkkonfiguration 2 o Allgemein 2 o Zentral PC 4 o Drucker 5 3. OpticScore Server Deinstallieren

Mehr

SIENNA Home Connect. Bedienungsanleitung V2.6

SIENNA Home Connect. Bedienungsanleitung V2.6 SIENNA Home Connect Bedienungsanleitung V2.6, Rupert-Mayer-Str. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099 Copyright 2015. Inhaltsverzeichnis 1 INSTALLATION... 3 1.1 FW UPDATE

Mehr

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Konfiguration für die Nutzung mit dem Kabel-Gateway Cisco EPC3208G! Sie möchten einen anderen WLAN-Router mit dem Cisco EPC3208G verbinden? Der jeweilige Router

Mehr

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 4615 v2

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 4615 v2 GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 4615 v2 Ausgabe vom 16. Januar 2014 1. Einleitung... 1 2. Gerät anschliessen... 1 3. Gerät Konfigurieren - Initial... 2 3.1. Mit dem Internet verbinden...

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr

Installationsanleitung VigorTalk ATA

Installationsanleitung VigorTalk ATA Installationsanleitung VigorTalk ATA 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Seite 1/1 Inhaltsverzeichnis Mit herkömmlichen DSL Router... 2 Ohne DHCP Server...

Mehr

optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter T-Online

optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter T-Online optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter T-Online bktoc.fm Inhalt Inhalt 0 1 Einführung............................................................ 3 1.1 Voraussetzungen für die Konfiguration......................................

Mehr

Grandstream HandyTone 286

Grandstream HandyTone 286 Grandstream HandyTone 286 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Seite 1/1 Inhaltsverzeichnis 1. Die Hardware-Installation... 4 1.1 Lieferumfang...4 1.2 Vorraussetzung...4

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Seite 1 von 17 ewon - Technical Note Nr. 016 Version 1.0 Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die Verbindung

Mehr

Anleitung. SIP Einrichtung mit einer Fritz!Box 7390

Anleitung. SIP Einrichtung mit einer Fritz!Box 7390 Anleitung SIP Einrichtung mit einer Fritz!Box 7390 SIP Einrichtung mit einer Fritz!Box 7390 2 1. Starten Sie den Internet Browser Ihres PCs (i.d.r. Internet Explorer oder Mozilla Firefox) und geben Sie

Mehr

Anleitung LAN-Messrahmen

Anleitung LAN-Messrahmen Anleitung LAN-Messrahmen 2015 1 Dokumentation Aufbau und Inbetriebnahme LAN 1. Anlage aufbauen 2 2. Netzwerkkonfiguration 2 o Allgemein 2 o Zentral PC 5 o Messrahmen 5 o Drucker 6 3. OpticScore Server

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre WLAN- Verbindung manuell überprüfen oder

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub 3 4 Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt

Mehr

Installationsanleitung Snom 320

Installationsanleitung Snom 320 Installationsanleitung Snom 320 1. das Telefon mit dem Netzwerk und Strom verbinden. 2. Warten bis das Telefon gebootet hat, auf dem Display sollte in der oberen Zeile Datum, NR und Zeit erscheinen. 3.

Mehr

Kurzinstallationsbeschreibung für Allnet ALL0277DSL und ALL0130DSL mit T-Online

Kurzinstallationsbeschreibung für Allnet ALL0277DSL und ALL0130DSL mit T-Online Die folgenden Screenshots stellen eine kurze Anleitung zur Erstinstallation des ALL0277DSL oder ALL0130DSL (neue Version, Gehäuse mit Standfuss) mit T-Online als DSL-Provider dar. Nach Konfiguration mit

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

Bedienungs- und Konfigurationsanleitung Patton M-ATA-1/E

Bedienungs- und Konfigurationsanleitung Patton M-ATA-1/E Bedienungs- und Konfigurationsanleitung Patton M-ATA-1/E Das Patton M-ATA-1 ist ein Mikro-Adapter für analog ausgelegte Telefone. Dieser ermöglicht, ein Standard-Telefon an das IPbasierte Telefonnetz anzuschliessen.

Mehr

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200 Kabelrouter anschliessen Schliessen Sie den Kabelrouter wie oben abgebildet an. Das Gerät benötigt nun 30-60 Minuten bis es online ist und das erste Update installiert. Nach dem Update startet das Modem

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360)

Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360) Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360) Verbinden Sie Ihren Computer mit der LAN Buchse des DAP-1360 wie es in der Installationsanleitung (Quick Installation Guide) beschrieben ist. Sie

Mehr

Placetel-Tiptel-Kompendium Das Placetel-Wissen zu Tiptel-Endgeräten. (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD

Placetel-Tiptel-Kompendium Das Placetel-Wissen zu Tiptel-Endgeräten. (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Placetel-Tiptel-Kompendium Das Placetel-Wissen zu Tiptel-Endgeräten (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Inhaltsübersicht 1 Einrichtung Ihres Tiptel-IP-Telefons... 3 2 Call

Mehr

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DIR-615 Rev.D Basierend auf der aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DIR-615 Rev.D Basierend auf der aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DIR-615 Rev.D Basierend auf der aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket Haben Sie von Ihrem Kabelprovider ein Modem-Router-Kombigerät

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Installationsanleitung Snom 370

Installationsanleitung Snom 370 Installationsanleitung Snom 370 2008 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider - www.raiffeisen.net Seite 1/11 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen:... 3 2. Installationsanleitung...

Mehr

Konfiguration Firewall (Zyxel Zywall 10) (von Gruppe Schraubenmeier)

Konfiguration Firewall (Zyxel Zywall 10) (von Gruppe Schraubenmeier) Konfiguration Firewall (Zyxel Zywall 10) (von Gruppe Schraubenmeier) Firewall über Seriellen Anschluss mit Computer verbinden und Netzteil anschliessen. Programm Hyper Terminal (Windows unter Start Programme

Mehr

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012 telpho10 Update 2.6 Datum: 10.05.2012 NEUERUNGEN... 2 WEB SERVER: SICHERHEIT... 2 NEUER VOIP PROVIDER SIPGATE TEAM... 3 AUTO-PROVISIONING: SNOM 720 UND 760... 6 AUTO-PROVISIONING: GIGASET DE310 PRO, DE410

Mehr

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen ewon - Technical Note Nr. 013 Version 1.3 ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 12 Inhalt 1. Firmwareupdate mit SD Karte......... 3

Mehr

Anschluss eines WZ 10D IN an ein ewon2001

Anschluss eines WZ 10D IN an ein ewon2001 Anschluss eines WZ 10D IN an ein ewon2001 Seite 1 von 10 ewon Technical Note Nr. 020 Version 1.0 Kombination aus ewon2001 + WZ 10 D IN Modul Konfiguration samt Alarmversendung per SMS Übersicht 10.06.2008/SI

Mehr

Installationshinweise und Konfigurationshilfe SIP Account Inhalt

Installationshinweise und Konfigurationshilfe SIP Account Inhalt Installationshinweise und Konfigurationshilfe SIP Account Inhalt 1. Einleitung und Zugang zum Router... 2 1.1 Zugang zur Benutzeroberfläche des Routers... 2 2. Einrichtung des Routers... 5 2.1 Benutzername

Mehr

Elmeg IP290 Einrichtungsdokumentation. (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD

Elmeg IP290 Einrichtungsdokumentation. (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Elmeg IP290 Einrichtungsdokumentation (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Inhaltsübersicht 1 Einrichtung Ihres Elmeg IP290 mit Placetel... 3 2 Die verschiedenen VoIP-Benutzertypen...

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows XP

Speed Touch 585 Modem. Windows XP Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows XP Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im Anschluss auf Systemsteuerung. Bitte

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

Anleitungen. für den Gebrauch des Glasfaser-Endgerätes (CPE)

Anleitungen. für den Gebrauch des Glasfaser-Endgerätes (CPE) Anleitungen für den Gebrauch des Glasfaser-Endgerätes (CPE) DSL-Port auf LAN1 umstellen, am Beispiel der FRITZ!Box 7270 Einrichten von SIP-Accounts am Beispiel der FRITZ!Box 7270 Inhalt DSL-Port auf LAN1

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Diese Anleitung erklärt die Einrichtung eines D-Link Printservers unter Windows XP. Es werden dabei mehrere Modelle der Reihe DP-xxx abgedeckt.

Diese Anleitung erklärt die Einrichtung eines D-Link Printservers unter Windows XP. Es werden dabei mehrere Modelle der Reihe DP-xxx abgedeckt. D-Link Printserver unter Windows XP Diese Anleitung erklärt die Einrichtung eines D-Link Printservers unter Windows XP. Es werden dabei mehrere Modelle der Reihe DP-xxx abgedeckt. D-Link Deutschland GmbH.

Mehr

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart)

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Konfiguration des Routers:... 2 3 Kontakt und Hilfe... 8 1 Einleitung Für

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3 Inhaltsverzeichnis I. Einrichtungassistent 3 II. Aufbau & Ersteinrichtung Assistent 3 Möglichkeit 1 - Netzwerk Verbindung mit Ihrem Computer 3 Möglichkeit 2 - Die Monitor Konsole 4 III. Der Kamera Konfigurator

Mehr

Zyxel P-2702R Handbuch

Zyxel P-2702R Handbuch Zyxel P-2702R Handbuch Quickstart Guide für die Konfiguration der Internetverbindung und des VTX VoIP-Kontos Merkmale des Zyxel P-2702R - VoIP-Gateway - 1x WAN-Port/ 1x LAN-Port 10/100 Mbps - 2 RJ11-Ports

Mehr

Bedienungsanleitung Wireless-N Mini-Router

Bedienungsanleitung Wireless-N Mini-Router Bedienungsanleitung Wireless-N AP/Repeater Mini-Router 1 Inhalt Seite 1. Der Mini-Router 02 2. Verbinden mit dem Wireless-N Router 02 1) Zugriff über W-LAN 03 2) Zugriff über Kabel 04 3. Konfiguration

Mehr

Kapitel 3 Verbindung des Routers mit dem Internet

Kapitel 3 Verbindung des Routers mit dem Internet Kapitel 3 Verbindung des Routers mit dem Internet In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie den Router in Ihrem Local Area Network (LAN) einrichten und ihn mit dem Internet verbinden. Sie erfahren, wie

Mehr

Funknetz HG. kontakt@funknetz-hg.de Konto: 76800669 BLZ: 50190000 UST-ID: DE 188662922. Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B 61440 Oberursel

Funknetz HG. kontakt@funknetz-hg.de Konto: 76800669 BLZ: 50190000 UST-ID: DE 188662922. Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B 61440 Oberursel Wichtiger Hinweis: Die Fritzbox ist bereits konfiguriert und muss nur noch angeschlossen werden. Die Konfigurationsanleitung kommt nur zum Einsatz, wenn die Fritzbox neu konfiguriert werden muss, oder

Mehr

Horstbox VoIP. Stefan Dahler. 1. HorstBox Konfiguration. 1.1 Einleitung

Horstbox VoIP. Stefan Dahler. 1. HorstBox Konfiguration. 1.1 Einleitung 1. HorstBox Konfiguration 1.1 Einleitung Im Folgenden wird die Voice over IP Konfiguration in der HorstBox beschrieben. Sie werden einen Internet Zugang über DSL zu Ihrem Provider konfigurieren und für

Mehr

! 1. Gehen Sie hierzu auf diese Website: ftp://ftp.dlink.de/dva/dva-g3342sd/driver_software/

! 1. Gehen Sie hierzu auf diese Website: ftp://ftp.dlink.de/dva/dva-g3342sd/driver_software/ Wichtiger Hinweis Das Dokument Kurzanleitung zur Installation beschreibt, wie Sie Ihre Geräte anschließen und konfigurieren, um surfen und (für den Tarif VR-Web komplett) über das Internet telefonieren

Mehr

Bedienungsanleitung V2.5. Secyourit GmbH, Rupert-Mayer-Str. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099

Bedienungsanleitung V2.5. Secyourit GmbH, Rupert-Mayer-Str. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099 ecyourit GmbH IENNA Home Connect Bedienungsanleitung V2.5 ecyourit GmbH, Rupert-Mayer-tr. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099 Copyright 2014 ecyourit GmbH. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Einrichtungshilfe für den Betrieb an Connecta

Einrichtungshilfe für den Betrieb an Connecta Einrichtungshilfe für den Betrieb an Connecta Siemens Gigaset C610IP Version: 1.1 / GALC Gültig ab: 18.04.2011 Empfohlene Firmware: 420240000000 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen für

Mehr

Kapitel 7 Fehlerbehebung

Kapitel 7 Fehlerbehebung Kapitel 7 Fehlerbehebung In diesem Kapitel finden Sie Hinweise zur Behebung von Fehlern bei Ihrem RangeMax Wireless Router WPN824. Nach der Beschreibung eines Problems finden Sie jeweils eine Anleitung

Mehr

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DI-524 Rev.B und Rev.G Basierend auf der aktuellen Deutschen Firmware

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DI-524 Rev.B und Rev.G Basierend auf der aktuellen Deutschen Firmware Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DI-524 Rev.B und Rev.G Basierend auf der aktuellen Deutschen Firmware Haben Sie von Ihrem Kabelprovider ein Modem-Router-Kombigerät erhalten und möchten

Mehr

With the DIGI-LAN. Anleitung zum Installationsassistenten

With the DIGI-LAN. Anleitung zum Installationsassistenten With the DIGI-LAN Anleitung zum Installationsassistenten Installation Softwareinstallation Im Folgenden sind die Schritte zur Installation der Software beschrieben. 1. Legen Sie die Installations-CD in

Mehr

Zyxel P2302rl guide. Gebrauchsanleitung für die schnelle Konfiguration des Internetzugangs und des VTX-VoIP-Kontos

Zyxel P2302rl guide. Gebrauchsanleitung für die schnelle Konfiguration des Internetzugangs und des VTX-VoIP-Kontos 0800 200 211 MEHR INFOS (GRATISNUMMER) Zyxel P2302rl guide Gebrauchsanleitung für die schnelle Konfiguration des Internetzugangs und des VTX-VoIP-Kontos Anschluss des Gerätes Anschlüsse auf der Rückseite

Mehr

Installation & Setup

Installation & Setup enlogic:show Digital Signage System Quickstart Guide Installation & Setup Alle genannten Marken und Warenzeichen, die nicht Eigentum der All-Dynamics Software GmbH sind, gehören ihren jeweiligen Eigentümern

Mehr

ZN-PTZ500VP(N)E Kurzinstallationsanleitung

ZN-PTZ500VP(N)E Kurzinstallationsanleitung ZN-PTZ500VP(N)E Kurzinstallationsanleitung Dieses Handbuch dient als Leitfaden für die Grundeinstellungen Ihrer IP Geräte wie z.b. die Installation und die Konfiguration für deren Nutzung. Schritt 1 IP-Gerät

Mehr

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG INSTALLATION SIEMENS GIGASET

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG INSTALLATION SIEMENS GIGASET 1. Bedienungsoberfläche starten Wir empfehlen Ihnen für die Installation einen WEB- Browser, zum Beispiel Firefox 2.0 oder Internet Explorer 6.1 oder höher. Geben Sie die Adresse des Routers in die Adresszeile

Mehr

Anbindung einer Gateprotect GPO 150

Anbindung einer Gateprotect GPO 150 Anbindung einer Gateprotect GPO 150 Anbindung einer Gateprotect GPO 150 1 1. Technische Eckdaten 2 2. Neues Internetobjekt erstellen 2 3. Verbindungstyp auswählen 3 4. Anschluss zum Internet wählen 3 5.

Mehr

Anmerkung: Stand 22.10.2010. e-fon AG Albulastrasse 57, 8048 Zürich

Anmerkung: Stand 22.10.2010. e-fon AG Albulastrasse 57, 8048 Zürich Aastra 5 x Serie Anmerkung: Diese Anleitung basiert auf dem Aastra 57i; die Konfiguration der Modelle 31i, 51i, 53i und 55i unterscheidet sich im Wesentlichen kaum zum Aastra 57i. Stand 3.12.2010 Albulastrasse

Mehr

Netzwerkprobleme ganz einfach beheben

Netzwerkprobleme ganz einfach beheben Netzwerkprobleme ganz einfach beheben Inhaltsverzeichnis Welche Probleme werden behandelt?... 1 Was macht ein Router?... 1 So erzählen Sie Ihrem Router von sipgate... 3 Beispiel Konfiguration der Siemens

Mehr

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Um einem Defekt durch Blitzeinschlag entgegenzuwirken, trennen Sie bitte die Fritz!Box bei Gewitter vom Strom und ziehen Sie den Telefonstecker. Sehr

Mehr

KYOCERA CLOUD CONNECT INSTALLATIONSANLEITUNG

KYOCERA CLOUD CONNECT INSTALLATIONSANLEITUNG KYOCERA CLOUD CONNECT INSTALLATIONSANLEITUNG WARENZEICHEN HyPAS ist ein Warenzeichen der KYOCERA Document Solutions Inc. EVERNOTE und die Evernote Elephant Logos sind Warenzeichen der Evernote Corporation

Mehr

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0 Technicolor TWG870 Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem Version 2.0 Your ambition. Our commitment. Tel. 0800 888 310 upc-cablecom.biz Corporate Network Internet Phone TV 1. Beschreibung Das Kabelmodem

Mehr

E-LIBRARY. Die elektronische Bibliothek der Hochschule www.kalaidos-fh.ch/forschung/e-library. Installationsanleitung März 2014

E-LIBRARY. Die elektronische Bibliothek der Hochschule www.kalaidos-fh.ch/forschung/e-library. Installationsanleitung März 2014 E-LIBRARY Die elektronische Bibliothek der Hochschule www.kalaidos-fh.ch/forschung/e-library Installationsanleitung März 2014 1 Online Zugang beantragen... 2 2 Konto freischalten... 2 3 Browser konfigurieren...

Mehr

Einrichten von VoIP Clients für SIP-Accounts

Einrichten von VoIP Clients für SIP-Accounts Einrichten von VoIP Clients für SIP-Accounts D AT U M : 2 6. J U N I 2 0 1 5 Email: support@iway.ch Telefon: 043 500 11 11 Inhaltsverzeichnis 1. SNOM...3 Beschreibung...3 Einrichtung...3 2. X-lite...4

Mehr

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

Mehr

ewon über GPRS und Fixed.IP aus dem Internet erreichen

ewon über GPRS und Fixed.IP aus dem Internet erreichen ewon - Technical Note Nr. 011 Version 1.2 ewon über GPRS und Fixed.IP aus dem Internet erreichen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 bis 4) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI 8. Technische Daten Stromanschluss:

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Umgang mit der Software ebuddy Ändern von IP Adresse, Firmware und erstellen von Backups von ewon Geräten.

Umgang mit der Software ebuddy Ändern von IP Adresse, Firmware und erstellen von Backups von ewon Geräten. ewon - Technical Note Nr. 001 Version 1.3 Umgang mit der Software ebuddy Ändern von IP Adresse, Firmware und erstellen von Backups von ewon Geräten. 19.10.2006/SI Übersicht: 1. Thema 2. Benötigte Komponenten

Mehr

Anlagenkopplung mit VPN-Tunnel via dyndns

Anlagenkopplung mit VPN-Tunnel via dyndns Anlagenkopplung mit VPN-Tunnel via dyndns VPN Internet VPN Öffentl. Netz ISDN ISDN Öffentl. Netz ICT & Gateway ICT & Gateway IP-S400 CA50 IP290 CS 410 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Seite 1 von

Mehr

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 3 Firmwareupdate CF Karte / USB Stick / SD Karte

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 3 Firmwareupdate CF Karte / USB Stick / SD Karte Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 3 Firmwareupdate CF Karte / USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 22 Inhalt 1. Firmwareupdate mit CF Karte......

Mehr