Vermittler mit eigener Buchhaltung oder echter Unternehmer? Sie werden sicher nicht über den Tisch gezogen, wenn Sie Ihre eigenen Unterlagen haben

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vermittler mit eigener Buchhaltung oder echter Unternehmer? Sie werden sicher nicht über den Tisch gezogen, wenn Sie Ihre eigenen Unterlagen haben"

Transkript

1 Vermittler mit eigener Buchhaltung oder echter Unternehmer? Sie werden sicher nicht über den Tisch gezogen, wenn Sie Ihre eigenen Unterlagen haben

2 Was macht einen echten Unternehmer aus? Unternehmungslust Fachkenntnisse in der eigenen Branche Verkaufstalent Mitarbeiterführung Den Betrieb in Griff haben: Betriebsorganisation Planung und Controlling

3 Alle sprechen über Geschäftsprozesse und deren Unterstützung Extern wirkende Geschäftsprozesse Beratung Antrag Bestandspflege Schaden Kundeninformation, Marketing Interne Geschäftsprozesse Marktbeobachtung, Produktauswahl Fachinformationen aktualisieren, Weiterbildung IT Budgetplanung Controlling

4 Alle sprechen über Geschäftsprozesse und deren Unterstützung Extern wirkende Geschäftsprozesse Beratung Antrag Bestandspflege Schaden Kundeninformation, Marketing Interne Geschäftsprozesse Marktbeobachtung, Produktauswahl Fachinformationen aktualisieren, Weiterbildung IT Budgetplanung Controlling Versicherungen, Fachverband Internetplattformen

5 Es liegt in der Natur der Sache Es werden dem Versicherungsmakler als Vermittler zahlreiche Unterstützungen angeboten Sie können nicht erwarten, dass sie als Unternehmer in Bereichen unterstützt werden, wo die Interessenslagen unterschiedlich sind Wenn ihnen dennoch Unterstützung angeboten wird, betrachten sie es mit kritischen Augen Sie müssen als Unternehmer die Informationen und Prozesse, die in ihrem Interesse liegen, selbst beschaffen und gestalten

6 Lassen sie den Hausverstand wirken! Es ist nicht alles sicher, was so angepriesen wird Es ist nicht alles gefährlich, von dem sie geschützt werden sollen Es funktioniert vieles, worüber sie immer hören es geht nicht Überlegen sie immer die Motive

7 Beispiel: Scheinsicherheiten Stammzertifikat installieren Sie erlauben den Aussteller dieses Zertifikats praktisch alles auf ihrem Computer Beispiel: TIS, Wüstenrot Biometrischer Unterschrift Die Zugangsdaten verteilen sie persönlich in der ganzen Welt Die meisten Datenmißbräuche werden direkt von Datendiensteister begangen. Hiermit erteilen Sie Ihre Zustimmung, dass die CCA EDV für Wenn Eigentümer die Daten oder daraus resultierende Auswertungen Versicherungswirtschaft GmbH jene Daten, die durch die Inanspruchnahme weitergeben ihrer Dienste und Datenanwendungen gewonnen werden, verarbeitet. Sie (z.b. Alle Google Tools sammeln Informationen) berechtigen CCA, die verarbeiteten Daten zur Weiterentwicklung der von ihr angebotenen Dienste und Datenanwendungen zu verwenden. CCA verpflichtet sich, so gewonnene Daten ausschließlich anonymisiert an Dritte zu übermitteln.

8 Es ist alles so kompliziert

9 Verkehrte Welt Die Rechnung für ihre Arbeit stellen sie nicht selbst aus, sondern sie erhalten diese von der Firma für den sie die Dienstleistung gemacht haben Einkommensrelevante Daten ihres Bestandes werden vom Versicherer laufend verändert Ihren Geschäftserfolg (Produktion, Zuwachs) misst der Versicherer

10 Wo die meisten Diskussionen entstehen Vertragsbezogene Provisionen Ob überhaupt für einen Vertrag Provision gezahlt wird Ob die Höhe der Provision stimmt Wann die Provision gezahlt wird Erreichung von Bonifikationszielen Die relevanten Zahlen teilen die Versicherungen einfach mit: Bestand, Bestandszuwachs, Produktion, Schadensquote Es zählen nur die Auswertungen des Versicherers, weil sie in ihrem Unternehmen keine ausreichenden Informationen und Datenmaterial haben

11 Klassische Fehlerquellen der Provisionsabrechnungen Versicherer tragen bei der Provisionsabrechnung eine falsche Vermittlernummer Sie erhalten gar keine Provision weil diese zu einer Vermittlernummer von einem anderen Makler gebucht werden Sie erhalten zu wenig Provision, weil die Vermittlernummer zu einer alten (schlechteren) Courtagevereinbarung gehört Vertragskonvertierungen Versicherer vergessen den Vorvermittler aus der Abrechnung zu nehmen Sie stornieren einen übernommenen Vertrag und sie erhalten eine Rückbuchung für eine Provision, dass sie nicht erhalten haben Alle Abrechnungen, die nicht dem Standard entsprechen Ab eine bestimmte Höhe manuelle Freigabe bei der VU notwendig Beteiligungen Provisionsteilungen zwischen Makler

12 Beispiel: Zuwachs der verdienten Prämie die Generali Versicherung AG leistet Ihnen eine Bonifikation aus dem Zuwachs Ihrer verdienten Prämie - ausgenommen bleibt die Akquisitionsgruppe Lebensversicherung - bei der Generali Versicherung AG. Die Abrechnungsgrundlage dieser Bonifikation bilden ausschließlich unsere intern erstellten Prämienauswertungen. Die Abrechnungsgrundlage beinhaltet die verdiente Prämie in eigener und fremder Führung, mit dem jeweils eigenen Anteil für das jeweilige Rechnungsjahr. Die verdiente Prämie ist die aufgrund der jeweiligen Zahlungsweise verrechnete Prämie eines Rechnungsjahres, die infolge der Rechnungsabgrenzung um den Prämienübertrag in das Folgejahr gekürzt und um den Prämienübertrag aus dem Vorjahr vermehrt wird. Die Höhe der Prämienzuwachsbonifikation beträgt: Bei einer Prämiensteigerung ab EUR 5.000,- erhalten Sie X%, bei einer Prämiensteigerung ab EUR ,- erhalten Sie Y% aus dem Zuwachs bei der Generali Versicherung AG. Die Abrechnung umfasst alle für Ihre Firma bei der Generali Versicherung AG eingerichteten Vermittlerkonten. Die Abrechnung umfasst keine Bestandsübernahmen von Dritten während des Verrechnungsjahres, eine Bestandsübernahme gilt nicht als Zuwachs der verdienten Prämie. = Nettoprämie abgegrenzt für das Kalenderjahr, bei Verträgen, die sie selbst abgeschlossen haben

13 Der große gemeinsame Nenner IT Budgetplanung Controlling Wer die unternehmensrelevanten Daten und Auswertungen über seinen eigenen Geschäftserfolg selbst hat, kann steuern, sonst wird von den anderen gesteuert.

14 Was sie brauchen Knowhow Die Bedeutung der Begriffe auf den Abrechnungen der Versicherungen Wie sie zu den notwendigen Daten kommen Daten Elektronisch verfügbare, aktuelle Daten über die wichtigsten Bestandsdaten (Status des Vertrages, Prämie, Zahlweise, Hauptfälligkeit, Spartenzugehörigkeit) Veränderungen in der Zeitreihe dokumentiert Daten der Schadenzahlungen Elektronisch verarbeitbare Provisionsnoten IT Daten speichern und auswerten Mut und Konsequenz

15 Die Begriffe der Bonifikationsvereinbarungen Bestand Jahresnettoprämie von allen Verträgen, wo sie als führenden Vermittler geführt werden Bestandszuwachs Veränderung des Bestandes von 1.1 bis eines Jahres Verrechnete Prämie Summe von allen vorgeschriebenen Nettoprämien in der Periode 1.1 bis Verdiente Prämie Summe von allen vorgeschriebenen abgegrenzten Nettoprämien für die Periode 1.1 bis Produktion Summe von allen Neu-Prämien, oder Anzahl von Neu-Verträgen, die ab 1.1 abgeschlossen worden und bis nicht storniert worden. Schadensquote Summe der Schadenszahlungen (+ Reserven in offenen Schäden)/verdiente Prämie

16 Bonifikationsziele überwachen Statistik per 1. September VU Sparte Bestand Bestandzuwachs Produktion Schadenzahlungen Schadenquote Allianz KFZ ,02 Allianz Sach Allianz Sach ,41 Allianz Unfall ARAG Sach ,17 BAS Sach ,08 DAS Sach DO KFZ ,85 DO Sach DO Unfall ,24 DO Sach ,78

17 Wer liefert was 1 Produktgeber Datenquelle Bestand Provision Allianz-Elementar Versicherungs-AG Portal Download OMDS OMDS ARAG Österreich Allg.Rechtsschutzvers.AG Portal Download OMDS OMDS Ärzteservice Mail - - ASCAIR GmbH Mail - Sonderformat Basler Versicherungs-AG in Österreich OMDS per Mail VU OMDS OMDS Betriebliche Altersvorsorge Mail - Sonderformat Care Concept Mail - Sonderformat Coface Austria Kreditversicherung AG Mail - Sonderformat Continentale Lebensversicherung A.G. Mail - Sonderformat D.A.S. Österr.Allg.Rechtschutz-Vers.AG TIS OMDS OMDS Dialog Lebensversicherungs AG SFTP Download OMDS Sonderformat Donau Versicherungs AG Vienna Insurance Group TIS OMDS OMDS Dual f. D&O Solutions Mail - Sonderformat ERGO Austria International AG Mail - Sonderformat EUROPA Lebensversicherung AG Mail - Sonderformat FINANCE LIFE Lebensversicherung AG TIS OMDS OMDS Generali Versicherung AG TIS OMDS OMDS HDI Lebensversicherung AG Portal Download - Sonderformat GOTHAER Allgemeine Versicherung AG Mail - - Grazer Wechselseitige Versicherung AG OMDS per Mail VU OMDS OMDS Österreichische Hagelversicherung V.a.G. Mail - - HDI Hannover Versicherung AG OMDS per Mail VU OMDS OMDS Helvetia Versicherungen AG TIS OMDS OMDS Janitos Mail - Sonderformat Kärntner Landesversicherung a.g. OMDS per Mail VU OMDS OMDS

18 Wer liefert was 2 Produktgeber Datenquelle Bestand Provision NIEDERÖSTERREICHISCHE Versicherung AG OMDS per Mail VU OMDS OMDS NÜRNBERGER Versicherungs AG Österreich Portal Download OMDS OMDS OBERÖSTERREICHISCHE Versicherung AG OMDS per Mail VU OMDS OMDS Protecta Finanz- und Versicherungsservice GmbH Mail - Sonderformat R + V Versicherung Portal Download - - Ratzke & Ratzke Versicherungsmakler GmbH Mail - Sonderformat ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG Portal Download OMDS OMDS R+V Allgemeine Versicherung AG Mail - Sonderformat Carl Schröter Gmbh Mail - Sonderformat Skandia Leben AG Lebensversicherungs AG Mail - Sonderformat Salzburger Landes-Versicherung AG TIS OMDS OMDS Standard Life Versicherung Portal Download - Sonderformat TIROLER VERSICHERUNG V.a.G. OMDS per Mail VU - OMDS UNIQA Sachversicherung AG OMDS per Mail VU OMDS OMDS UNIQA Versicherungen AG TIS OMDS OMDS VAV Versicherungs-AG Portal Download OMDS OMDS Victoria-Volksbanken Versicherungs AG Mail - Sonderformat Vorarlberger Landes-Versicherung V.a.G. Portal Download OMDS - VOLKSWAGEN VERSICHERUNGSDIENST TIS OMDS OMDS Wiener Verein TIS OMDS - VIENNA INSURANCE GROUP Wr.Städt.Vers.AG TIS OMDS OMDS Wüstenrot Versicherungs-AG Portal Download OMDS OMDS Bausparkasse Wüstenrot AG Mail OMDS - WWK Lebensversicherung AG Portal Download OMDS - Zürich Versicherungs-AG Portal Download OMDS OMDS

19 Eigene Bestandskennzahlen kennen

20 Sind die Daten richtig, wer hat Recht?

21 Vertragsdaten Aktualisieren

22 Denken sie auch an die Zukunft

23 Ihr Unternehmen hat einen Wert (c) KR. akad. Vkfm. Kurt Dolezal Seminar - Unternehmens-Bewertung Die Aufgabenstellung und die kompetente Wertfeststellung Die betriebswirtschaftliche Sicht Die versicherungstechnische Feststellung Basis für die sachverständige Beurteilung: Das Beziehungsgeflecht zum Klientel (point of sales) Das longtail-geschäft (Vertragsaufzeit) Die Erfolgs-Honorierung (Courtage-Systeme) Die rechtliche Regelung Objektive Parameter (Bestand) - Kalkulations-Methoden Betriebs-Kennzahlen im Griff betriebsintern (objektiv, glaubwürdig, aktuell) extern (Aufstellungen der VU, Auswertungen der Steuerberatung)

24 Ihr Unternehmen hat einen Wert Vermittler Anteile (JNP) Obernauer Peter 17% Kenner Rainer 3% Möhr W. 2% Fanowitsch Gerhard 72% Andere 8% Fanowitsch M. 2% Kufar L. 2% Holup H. 1% Pfister R. 1%

25 Ihr Unternehmen hat einen Wert Kundenstruktur Summe Anzahl Durchschnitt pro Kunde JNP pro Kunde JNP Kunden Verträge Sparten Anz. Verträge Anz. Sparten JNP < ,25 4, ,92 12, >= ,25 53, Kunden 16 Kunden 48% 33% 19% < > Kunden

26 Zum Abschluss

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - Dritte Auflage der umfassenden Benchmarkstudie: Versicherungsmakler und -berater beurteilen 42 Versicherungsunternehmen

Mehr

Wir bestätigen, dass Sie Subagent unseres Unternehmens mit aufrechtem Partnervertrag sind.

Wir bestätigen, dass Sie Subagent unseres Unternehmens mit aufrechtem Partnervertrag sind. ARISECUR Versicherungs-Provider GmbH Anzengrubergasse 6-8 8010 Graz Herrn Bernhard Anesi Ospelgasse 11/4/10 1200 Wien Graz, am 16.01.2012 Bestätigung Sehr geehrter Herr Anesi! Wir bestätigen, dass Sie

Mehr

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - ÖVM Gottfried-Alber-Gasse 5/Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: +43 1 416 93 33 Fax: +43 1 416 93 33 4 www.oevm.at Ansprechpartner

Mehr

Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick

Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick Übersicht Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick 1 Gliederung Topic Seite 1. Vergleich Deutschland- Österreich in Zahlen 3 f. 2. Anteil der Versicherungsunternehmen nach Rechtsform 5

Mehr

Ziele der Studien. Zum anderen verfolgen sie das Ziel, Anbietern aufzuzeigen, wie sie von den unabhängigen Vermittlern wahrgenommen werden.

Ziele der Studien. Zum anderen verfolgen sie das Ziel, Anbietern aufzuzeigen, wie sie von den unabhängigen Vermittlern wahrgenommen werden. Ziele der Studien Diese Untersuchungen haben zum einen das Ziel, einen Überblick über die Angebote am Markt sowie Transparenz zu schaffen. Und dies vor allem aus dem Blickwinkel der wichtigsten Akteure

Mehr

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - Dritte Auflage der umfassenden Benchmarkstudie: Versicherungsmakler und -berater beurteilen 42 Versicherungsunternehmen

Mehr

Bewertung der Versicherungsgesellschaften

Bewertung der Versicherungsgesellschaften Bewertungskreterien: Schadenbearbeitung Produkte Policierung Angebotswesen Vertragsverwaltung/Service/Erreichbarkeit Courtagevereinbarung Courtageabrechnung/Listen Extranet/Internet 8 7 6 5 4 3 2 1 Rev.03

Mehr

Manchmal ist es besser...

Manchmal ist es besser... Manchmal ist es besser... eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten. André Kostolany Ausgaben senken. Worum geht es? Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich

Mehr

Ziele der Studien. Zusätzlich bietet die Studie eine Übersicht über die unabhängigen

Ziele der Studien. Zusätzlich bietet die Studie eine Übersicht über die unabhängigen Ziele der Studien Diese Untersuchungen haben zum Einen das Ziel, Transparenz über die Angebote (BAV, BU und KFZ) zu schaffen. Und dies vor allem mit dem Blickwinkel der wichtigsten Intermediäre auf dem

Mehr

Manchmal ist es besser...

Manchmal ist es besser... Manchmal ist es besser... eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten. André Kostolany Ausgaben senken. Worum geht es? Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich

Mehr

Änderungen in Miraculix seit 15. November 2004

Änderungen in Miraculix seit 15. November 2004 1 09.08.2005 Continentale Update Offertprogramm Continentale Lebensversicherung wurde aktualisiert (Version 7.2) wm 1 03.08.2005 Anker Update Offertprogramm Anker Versicherung wurde aktualisiert (Version

Mehr

Versicherer im Online-Test: Tops und Flops in elf Kategorien

Versicherer im Online-Test: Tops und Flops in elf Kategorien Nachricht aus Vertrieb und Marketing vom 9.7.2012 Versicherer im Online-Test: Tops und Flops in elf Kategorien Kfz, Haushalt, Vorsorge und Co.: Für elf Kategorien an Versicherungsthemen erhoben IT- Experten,

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard Rechtsschutzversicherung

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Überblick

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Überblick in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Überblick RECOMMENDER 2013 n AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH n AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING n PROJEKTLEITUNG

Mehr

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen

Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Branchenspiegel 2012 2014: Kapitalanlagen Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de

Mehr

Branchenmonitor 2005-2009:

Branchenmonitor 2005-2009: Herausgeber In Kooperation mit V.E.R.S. Leipzig GmbH Gottschedstr. 12 04109 Leipzig www.vers-leipzig.de Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de

Mehr

VERSICHERUNGSMAKLER- VERTRAG

VERSICHERUNGSMAKLER- VERTRAG VERSICHERUNGSMAKLER- VERTRAG abgeschlossen zwischen (Name, Geburtsdatum) (im folgenden Auftraggeber oder kurz AG ) und AFB Anlage- und Finanzierungsberatung GmbH FN 174606z (im folgenden Auftragnehmer

Mehr

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht 1 von 6 07.04.2014 12:51 Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 31.3.2014 Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Aus Sicht der Versicherungsmakler leisten die Helvetia in der Lebensversicherung,

Mehr

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN*

Branchenmonitor 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL WOHNGEBÄUDE LEBEN* Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel: +49 (0) 341 355 955-4 Fax: +49 (0) 341 355 955-8 fischer@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2006-2010: Branchen HAFTPFLICHT HAUSRAT KFZ KOMPOSIT UNFALL

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Fachverband Versicherungsmakler

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Fachverband Versicherungsmakler in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Fachverband Versicherungsmakler RECOMMENDER 2012 AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich RECOMMENDER 2015 AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING PROJEKTLEITUNG (TELEMARK MARKETING):

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.)

AachenMünchener Lebensversicherung AG (p.i.) Allianz Lebensversicherungs-AG (p.i.) ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.g. (p.i.) [Unternehmensscoring]: Leben Erstellt am: 17.09.2015 Das Unternehmensscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der wesentlichen Unternehmenskennzahlen berücksichtigt. Für jedes erfüllte Kriterium wird bei

Mehr

Ihre direkte Verbindung mit Zurich. www.maklernetz.at

Ihre direkte Verbindung mit Zurich. www.maklernetz.at Ihre direkte Verbindung mit Zurich www.maklernetz.at www.maklernetz.at Die direkte und effiziente Kommunikation mit Zurich. Mit dem Maklernetz bietet Ihnen Zurich eine moderne und direkte Kommunikation.

Mehr

Versicherer-Suche: Gewinner und Verlierer in 16 Kategorien

Versicherer-Suche: Gewinner und Verlierer in 16 Kategorien Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 24.2.2014 Versicherer-Suche: Gewinner und Verlierer in 16 Kategorien Der Versicherungs-Ranking-Check von Iphos

Mehr

GISA (Versicherungsvermittlerregister) Auszug mit aktuellen Daten

GISA (Versicherungsvermittlerregister) Auszug mit aktuellen Daten VVR Versicherungsvermittlerregister Stichtag: 20.11.2015 GISA (Versicherungsvermittlerregister) Auszug mit aktuellen Daten DVR: 0037257 Behörde: Magistrat der Stadt Wien GISA-Zahl: 24694421 (vormals REGISTER:

Mehr

Pressemappe VERSICHERUNGSRADAR

Pressemappe VERSICHERUNGSRADAR Pressemappe VERSICHERUNGSRADAR Österreichweite PR Kampagne Überregionale Beiträge Versicherungsmakler Oktober - Dezember 2012 MIT ÜBER 50 STANDORTEN DIE NR. 1 IN ÖSTERREICH Entscheidungen abwägen: Gute

Mehr

13597/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

13597/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 13597/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 5 13597/AB XXIV. GP Eingelangt am 29.03.2013 BM für Unterricht, Kunst und Kultur Anfragebeantwortung Bundesministerium für Unterricht,

Mehr

Basler KFZ - private PKW - 5 % k.a. BGV KFZ - private PKW - 7 % k.a. Concordia KFZ - private PKW - 8 % k.a.

Basler KFZ - private PKW - 5 % k.a. BGV KFZ - private PKW - 7 % k.a. Concordia KFZ - private PKW - 8 % k.a. 22.06.13 C O U R T A G E L I S T E Gesellschaft Sparte Tarif laufend Abschluss Hinweise Stornohaftung P*3 Allianz s KFZ - private PKW - 8.8 % Alte Leipziger KFZ - private PKW - 4.5 % Amex Pool KFZ - private

Mehr

Manchmal ist es besser...

Manchmal ist es besser... Manchmal ist es besser... eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten. André Kostolany Börsenexperte Ausgaben senken. Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich

Mehr

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie darf in der Liste der KFZ- Haftpflichtversicherer folgende Anpassungen bekanntgeben:

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie darf in der Liste der KFZ- Haftpflichtversicherer folgende Anpassungen bekanntgeben: BMVIT - IV/ST4 (Kraftfahrwesen) Postanschrift: Postfach 201, 1000 Wien Büroanschrift: Radetzkystraße 2, 1030 Wien DVR 0000175 E-Mail: st4@bmvit.gv.at GZ. BMVIT-179.551/0005-IV/ST4/2012 Bitte Antwortschreiben

Mehr

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013

AachenMünchener Lebensversicherung AG 01.01.2014. AachenMünchener Versicherung AG 01.01.2014. ADLER Versicherung AG 01.01.2013 Stand: 11.05.2015 Verzeichnis der Versicherungsunternehmen, die die Beitrittserklärung zu den Verhaltensregeln für den Umgang mit personenbezogenen Daten durch die deutsche Versicherungswirtschaft unterzeichnet

Mehr

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart 001. Condor Allgemeine Versicherungs-AG Kfz-Tarif 10.2011 002. DBV Deutsche Beamten Versicherung AG mobil Komfort 08.2010 003. ADCURI GmbH inkl.service Card 08.2011 004. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

Mehr

TOGETHER Internet Services GmbH. CCA EDV für f r Versicherungswirtschaft GmbH. Überblick, Neuigkeiten und Ausblick. April 2010

TOGETHER Internet Services GmbH. CCA EDV für f r Versicherungswirtschaft GmbH. Überblick, Neuigkeiten und Ausblick. April 2010 TOGETHER Internet Services GmbH CCA EDV für f r Versicherungswirtschaft GmbH Überblick, Neuigkeiten und Ausblick April 2010 TOGETHER & CCA - Agenda Marktposition Marktrelevanz Neuigkeiten und Ausblick

Mehr

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 11.3.2013 Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Aus Sicht der Versicherungsmakler leisten die Nürnberger in der Kranken- und Schadenversicherung,

Mehr

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitor 2012-2014: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49 341 246592-66 E-Mail: wilde@vers-leipzig.de In Kooperation mit 2012-2014: Haftpflicht

Mehr

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung

Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Zentrale Abrechnung Halteranfragen Sammelabrechnung Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Zentrale Abrechnungsstelle Halteranfragen Postfach 08 02 64 10002 Berlin Abrechnungszeitraum

Mehr

meinungsraum.at August 2012 - Wiener Städtische Versicherung AG Unisex-Tarife

meinungsraum.at August 2012 - Wiener Städtische Versicherung AG Unisex-Tarife meinungsraum.at August 2012 - Wiener Städtische Versicherung AG Unisex-Tarife Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Ein Idealist ist ein Mensch,...

Ein Idealist ist ein Mensch,... Ein Idealist ist ein Mensch,... der anderen Menschen dazu verhilft, zu Wohlstand zu gelangen. Henry Ford Ausgaben senken. Worum geht es? Wie mache ich mehr aus meinem Geld? Wie spare ich richtig? Wie sorge

Mehr

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1

die stuttgarter die stuttgarter stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter die stuttgarter ie stuttgart stuttgarter bei Stuttgarter Versicherungsgruppe Seite 1 Zukunft braucht Herkunft.

Mehr

In 16 Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google

In 16 Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Vertrieb & Marketing vom 6.11.2013 In 16 Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Der Versicherungs-Ranking-Check von Iphos für das dritte

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz

Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Websites der Assekuranz Zusammenfassung 1. Studieninhalte Verständliche, web-taugliche und suchmaschinenoptimierte Texte sind die Erfolgsfaktoren der

Mehr

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de

Versicherer-Rating. Standard & Poor s und Fitch. Frankfurt, Januar 2013. C O N F I D E N T I A L EPEX-Group www.policendirekt.de Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch Frankfurt, Januar 2013 AachenMünchener Lebensversicherung AG A 13.11.2012 Negative A- 24.07.2012 Allianz Lebensversicherungs-AG AA 11.07.2007 Negative AA

Mehr

Makler-Champions 2012

Makler-Champions 2012 Zusatzangebote für die Versicherungs- Unternehmen und Maklerservice- Gesellschaften! Berichtsband zur Maklerbefragung! Analysegespräch vor Ort Studienflyer und Bestellformular ServiceValue GmbH, Köln,

Mehr

Versicherungen Online 2006 / 2007

Versicherungen Online 2006 / 2007 Die vorliegende Studie Versicherungen Online 2006 / 2007 ist ausschließlich für die Nutzung durch den Käufer bestimmt. Das Werk ist einschließlich aller Seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

Mehr

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV

Branchenmonitore 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV e 2011-2013: Haftpflicht Hausrat Komposit Kfz Leben Rechtsschutz* Unfall VGV Herausgeber Ansprechpartner Daniela Fischer Tel.: +49 341 246592-62 E-Mail: fischer@vers-leipzig.de Clemens Wilde Tel.: +49

Mehr

Mandatsvertrag. zwischen

Mandatsvertrag. zwischen Mandatsvertrag zwischen stucki versicherung treuhand ag Seestrasse 30 3700 Spiez und (im Folgenden stucki-vt genannt) (im Folgenden Firma/Person genannt) 1. Gegenstand stucki-vt übernimmt die ausschliessliche

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen Lfd. Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Unterlagen für eine Zusammenarbeit

Unterlagen für eine Zusammenarbeit Unterlagen für eine Zusammenarbeit Folgende Unterlagen sind beigefügt bzw. wurden beantragt und werden nach Erhalt nachgereicht: Parnterbogen Gewerbeanmeldung Mehrfachagent 84 Makler 93 Schufa (max. 6

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanz-Marketing Verband Österreich

in Zusammenarbeit mit dem Finanz-Marketing Verband Österreich in Zusammenarbeit mit dem Finanz-Marketing Verband Österreich RECOMMENDER 2017 AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING PROJEKTLEITUNG (TELEMARK MARKETING):

Mehr

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug)

Qualität der Online-Kommunikation. Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz. Studie 2014 (Auszug) Qualität der Online-Kommunikation Eine Analyse der Webseiten der Assekuranz Studie 2014 (Auszug) 1. Vorwort Qualität der Online-Kommunikation in der Assekuranz media access GmbH Seite 2 von 12 Vorwort

Mehr

In zwölf Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google

In zwölf Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 3.6.2013 In zwölf Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Das Iphos-Ranking für das erste Quartal

Mehr

Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler

Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler ÖVM Gottfried-Alber-Gasse 5/Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: +43 1 416 93 33 Fax: +43 1 416 93 33 4

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Klauseltext Dauerrabattregelung

Klauseltext Dauerrabattregelung Klauseltext Dauerrabattregelung (Stand Jänner 2012) Gesellschaft Text Verwendung ALLIANZ Besondere Bedingung Nr. 8545 Prämiennachlass auf Grund langjähriger Vertragsdauer (Dauerrabatt) Sach-, Haftpflicht-,

Mehr

Versicherungsberater Gesellschaft mbh

Versicherungsberater Gesellschaft mbh Versicherungsberater Gesellschaft mbh Alterlaubnis durch den Präsidenten des Amtsgerichts Berlin - Wedding, Nr. 371 E -11 (6.06) und der Industrie und Handelskammer Berlin, Nr. D-ST7T-K10EG-43 PRESSEMITTEILUNG

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, März 2011 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 20.12.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Was die deutschen Lebensversicherer ihren Kunden gutschreiben

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014)

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Stuttgarter Lebensvers. a.g. Berücksichtigte Versicherer Die Auswertung soll zu der Auswahlentscheidung eines Versicherers herangezogen

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich RECOMMENDER 2016 AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING PROJEKTLEITUNG (TELEMARK MARKETING):

Mehr

Generali in Deutschland

Generali in Deutschland Generali in Deutschland Köln, Oktober 2015 1 Generali in Deutschland ist Teil der internationalen Generali Group Überblick internationale Generali Group Geografische Verbreitung der Generali Group Generali

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht unserer Versicherungspartner.

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht unserer Versicherungspartner. Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht unserer Versicherungspartner. Wir können auf fast alle Produkte des Versicherungsmarkts zugreifen, unser Geschäftsmittelpunkt liegt jedoch in der Kapitalanlage.

Mehr

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK

M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK M NEYSTEUERN&RECHT KRITISCHER BLICK TITEL in Millionen 2002 03 04 05 2007 2008 06 Rang 2008 Quartalszahlen stille Reserven stille Lasten Leistungsmerkmal aus Kundensicht Informationen des Unternehmens

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, Januar 2010 der 1/5 Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 AA- 18.12.2009 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ARAG Lebensversicherungs-AG

Mehr

EDV-Schulung EIS Modul Buchhaltung BLOCK A + B. St. Johann, 5.11.2011

EDV-Schulung EIS Modul Buchhaltung BLOCK A + B. St. Johann, 5.11.2011 EDV-Schulung EIS Modul Buchhaltung BLOCK A + B St. Johann, 5.11.2011 Gruber Peter Geschäftsstelle Leiter Hutticher Claudia Geschäftsstelle / Buchhaltung Kranabetter Bernd EDV Referent, EIS-Projekt Malter

Mehr

Auf- und Absteiger in zwölf Bereichen: Versicherer im Online- Test

Auf- und Absteiger in zwölf Bereichen: Versicherer im Online- Test Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Vertrieb & Marketing vom 21.8.2013 Auf- und Absteiger in zwölf Bereichen: Versicherer im Online- Test Der Versicherungs-Ranking-Check von Iphos für

Mehr

Fragen & Antworten zu easynetto

Fragen & Antworten zu easynetto Fragen & Antworten zu easynetto Grundlagen Was ist easynetto? easynetto ist die Nettoplattform von Jung, DMS & Cie. und gibt Ihnen die Möglichkeit Versicherungstarife ohne einkalkulierte Vertriebsprovisionen

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 49 AMC-Mitgliedsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, September 2013 ServiceValue GmbH

Mehr

3 1 0 2 E C N A IN F & S L O O P

3 1 0 2 E C N A IN F & S L O O P Absicherung von Lebensrisiken Erfolgsprodukt Rente PLUS erhöhte Rente zum Rentenbeginn bei Pflege Kunden- und Vertriebsvorteile Erhöhte Rente ab 3 ADL unabhängig vom Gesetzgeber Untersuchung durch den

Mehr

Ausstellerliste DKM 2015 Stand: 12.06.2016 19:41

Ausstellerliste DKM 2015 Stand: 12.06.2016 19:41 Ausstellerliste DKM 2015 Stand: 12.06.2016 19:41 A ADCURI GmbH 3B-D06+E03 Advigon Versicherung AG 4-A10 AfW-Bundesverband Finanzdienstleistung e.v. 5-PK8 Allianz Lebensversicherungs-AG Allianz Private

Mehr

MARKTSTUDIE Betriebliche Altersversorgung 2014

MARKTSTUDIE Betriebliche Altersversorgung 2014 MARKTSTUDIE Betriebliche Altersversorgung 2014 Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Juli 2014 Exemplar der Versicherungs-AG 37 Leistungskriterien Qualität der Tarifpolitik

Mehr

AssCompact TRENDS I/2010

AssCompact TRENDS I/2010 AssCompact TRENDS I/2010 BERATERBEFRAGUNG Ergebnisse einer Befragung von Assekuranz- und Finanz-Beratern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen 1 STIMMUNGSTACHO I/2010 40% 50% 60%

Mehr

@@Wo ist Ihre Werbung gelandet?@@ ergebnisse für versicherungen

@@Wo ist Ihre Werbung gelandet?@@ ergebnisse für versicherungen @@Wo ist Ihre Werbung gelandet?@@ ergebnisse für versicherungen Uniqa Generali Wüstenrot Wiener Städtische Allianz Merkur Grazer Wechselseitige Raiffeisen Versicherung Donau Versicherung Zürich Versicherung

Mehr

Zahlen und Fakten 2014 Ausblick 2015

Zahlen und Fakten 2014 Ausblick 2015 Zahlen und Fakten 2014 Ausblick 2015 1 Ergebnisse 2014 Debeka-Gruppe Debeka Kranken Debeka Leben Debeka Allgemeine Debeka Pensionskasse Debeka Bausparkasse Ausblick 2015 2 Ergebnisse 2014 Debeka-Gruppe

Mehr

2 Copyright 2014 / Bild auf Titelseite: Jetti Kuhlemann / pixelio.de

2 Copyright 2014 / Bild auf Titelseite: Jetti Kuhlemann / pixelio.de Journalisten sind die Gatekeeper zwischen Ihrer Nachricht und denjenigen, die sie erreichen soll. Für die Verbreitung Ihrer Nachrichten und eine optimierte Pressearbeit, ist es daher wichtig, die Sicht

Mehr

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab

Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Neuer ITA-Transparenzindex zeigt: Webseiten deutscher Versicherer schneiden überraschend gut ab Institut für Transparenz GmbH untersucht 71 Webseiten von Versicherungsunternehmen Berlin, 9. Dezember 2015.

Mehr

Weil der Einkauf von Risikoabsicherung Sachverstand erfordert

Weil der Einkauf von Risikoabsicherung Sachverstand erfordert Weil der Einkauf von Risikoabsicherung Sachverstand erfordert Versicherungs Versicherungs Statusinformationen gem. 11 Versicherungsvermittlungsordnung 1. Geschäftsmodell & Beratungsgrundlage 2. Unternehmen

Mehr

BdV-Einschätzung der Lebensversicherer nach Solvency-II-Kriterien

BdV-Einschätzung der Lebensversicherer nach Solvency-II-Kriterien BdV-Einschätzung der Lebensversicherer nach Solvency-II-Kriterien BdV-Bewertung Alte Leipziger LV a.g. 14 289 289 37,6 38,9 49,4 28,6 3,9 4,2 0 1 2 2 1 0 1 2 Öffentliche LV Berlin Brandenburg AG 12 135

Mehr

http://versicherungsvermittler.brz.gv.at/zv/bin/zgcgi.cgi?rjhkii

http://versicherungsvermittler.brz.gv.at/zv/bin/zgcgi.cgi?rjhkii Seite 1 von 5 Stichtag: Auszug mit aktuellen Daten DVR: 0037257 BEHÖRDE: Bezirkshauptmannschaft Korneuburg REGISTER: 312 GEWERBEREGISTERNUMMER: KOW1-G-04135 GEWERBEART: reglementiertes Gewerbe GEWERBEINHABER

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ACE European Group Ltd. ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard

Mehr

IHK Nürnberg Infoveranstaltung Güterverkehr, Gefahrgut, Logistik 01.07.2015

IHK Nürnberg Infoveranstaltung Güterverkehr, Gefahrgut, Logistik 01.07.2015 IHK Nürnberg Infoveranstaltung Güterverkehr, Gefahrgut, Logistik 01.07.2015 Schadensprävention geht vor Schadensregulierung Riskmanagement im Fuhrpark Thomas Fruhwirth Ein etwas anderer Einstieg ins Thema

Mehr

Unisex-Tarifierung in der BU seit August 2012: Zukunft fängt jetzt an! Zielgruppe junge Menschen Swiss Life BU-Offensiven 2012 1

Unisex-Tarifierung in der BU seit August 2012: Zukunft fängt jetzt an! Zielgruppe junge Menschen Swiss Life BU-Offensiven 2012 1 Unisex-Tarifierung in der BU seit August 2012: Zukunft fängt jetzt an! Zielgruppe junge Menschen Swiss Life BU-Offensiven 2012 1 Zukunft fängt jetzt an! Swiss Life bietet einen echten Unisex-Tarif in der

Mehr

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen

Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.g. (Konzernmutter) Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung G (Lebensversicherungs-Tochter)

Mehr

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben 5 gute Gründe für Allianz Leben Kapitalanlagen in Höhe von 183 Mrd. EUR 1 und leistungsstarkes Sicherungsvermögen Dow Jones Sustainability Indexes zeichnet Allianz 2013 als nachhaltigstes Versicherungsunternehmen

Mehr

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011 Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind Insgesamt verfügen die deutschen Lebensversicherer über ein wetterfestes Fundament. Wo der

Mehr

05.11.2015. Max Mustermann Versicherungsmakler GmbH Beispielstraße 1 12345 Musterstadt. Courtagezusage (Pool) - Vermittler Nr.

05.11.2015. Max Mustermann Versicherungsmakler GmbH Beispielstraße 1 12345 Musterstadt. Courtagezusage (Pool) - Vermittler Nr. Postfach 10 03 63-95403 Bayreuth Max Mustermann Versicherungsmakler GmbH Beispielstraße 1 12345 Musterstadt Harburgerstr. 13 95444 Bayreuth Telefon: +49 921 76446-0 Telefax: +49 921 76446-20 web: www.asc-online.de

Mehr

Betriebliche Gesundheitsvorsorge Auslandsreise-Krankenversicherung für Dienstreisen. Unter den Flügeln des Löwen.

Betriebliche Gesundheitsvorsorge Auslandsreise-Krankenversicherung für Dienstreisen. Unter den Flügeln des Löwen. Betriebliche Gesundheitsvorsorge Auslandsreise-Krankenversicherung für Dienstreisen Unter den Flügeln des Löwen. Produktportfolio Die Betriebliche Vorsorge der Generali Steuerfreie Zukunftssicherung gemäß

Mehr

Makler-Champions 2015

Makler-Champions 2015 Zusatzangebote für die Versicherungs- Unternehmen und Maklerservice- Gesellschaften Berichtsband zur Maklerbefragung Analysegespräch vor Ort Maklerservice-Zertifizierung ServiceValue GmbH, Köln, Februar

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 47 AMC-Mitgliedsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, November 2011 ServiceValue GmbH

Mehr

Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten

Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten Versicherungen mit denen wir als KS-Partner zusammenarbeiten Name ADAC Autoversicherung (Altverträge) mit SB-Teilung ADAC Autoversicherung (Neuverträge) ohne SB-Teilung ADLER Versicherung AG AdmiralDirekt.de

Mehr

Zahlen und Fakten 2016. der privaten Versicherungswirtschaft

Zahlen und Fakten 2016. der privaten Versicherungswirtschaft Zahlen und Fakten 2016 der privaten Versicherungswirtschaft Vorwort 3 Liebe Leserin, lieber Leser In der vorliegenden Broschüre «Zahlen und Fakten» finden Sie die wichtigsten Daten zur Schweizer Privatassekuranz.

Mehr

GISA (Versicherungs- und Kreditvermittlerregister) Auszug mit aktuellen Daten

GISA (Versicherungs- und Kreditvermittlerregister) Auszug mit aktuellen Daten VKR Versicherungs- und Kreditvermittlerregister Stichtag: 05.03.2017 GISA (Versicherungs- und Kreditvermittlerregister) Auszug mit aktuellen Daten DVR: 0037257 Behörde: Magistrat der Stadt Graz GISA-Zahl:

Mehr

BdV-Evaluation transparency rating

BdV-Evaluation transparency rating BdV-Evaluation solvency solvency Alte Leipziger LV a.g. 14 289 289 37,6 38,9 49,4 28,6 3,9 4,2 0 1 2 2 1 0 1 2 Öffentliche LV Berlin Brandenburg AG 12 135 345 0 77,8 28,3 15,2 2,6 0 0 0 0 1 0 1 1 2 universa

Mehr

Wo Highlights kein Zufall sondern Strategie sind.

Wo Highlights kein Zufall sondern Strategie sind. Willkommen bei Wo Highlights kein Zufall sondern Strategie sind. Durch eine Sachbearbeitung, die auf Prozessintegration setzt und Fall abschließend ist. große versicherungsspezifische Fachkompetenz in

Mehr