Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB18, Version 2013 LG 13. Außenanlagen. Version 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB18, Version 2013 LG 13. Außenanlagen. Version 2013"

Transkript

1 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Hochbau LB-HB18, Version 2013 LG 13 Außenanlagen Version 2013 LB-HB18 Ergänzungen SEMMELROCK Unterleistungsgruppen (ULG) - Übersicht 13.S1 Pflasterklinker SEMMELROCK Seite 1 von 10

2 13 Außenanlagen Verrechnungsbreite: Bei Frostschutzschichten, Tragschichten (ausgenommen bituminöse Tragschichten) und dergleichen, die nach ausgeschrieben sind, gilt bei trapezförmigem Querschnitt die mittlere Breite als Verrechnungsbreite. Grate, Ichsen, Dicken: Das Ausbilden der Grate und Ichsen wird nicht gesondert verrechnet. Bei allen Schichten gelten die Dickenangaben für den verdichteten Zustand. Recyclingmaterial: Recyclingmaterial, das den Richtlinien (Güteklassen), herausgegeben vom Österreichischen Baustoff-Recycling- Verband, 1040 Wien, Karlsgasse 5, entspricht, wird wie Neumaterial angesehen. Kommentar: Leistungsgruppe Außenanlagen: Die vorliegende standardisierte Leistungsbeschreibung für Außenanlagen wurde unter der Voraussetzung erstellt, dass die Vergabe dieser Leistungen gemeinsam mit den anderen Baumeisterarbeiten erfolgt. Bei beabsichtigter getrennter Vergabe sind entsprechende Bestimmungen auch aus der LG 01 auszuschreiben. Die nachfolgenden Positionen erfassen nur Leistungen, die im Zuge der Errichtung von Hochbauten in Außenanlagen vorkommen. Für größere Straßenbauarbeiten wird auf die Leistungsbeschreibung der "Richtlinien und Vorschriften für den Straßenbau (RVS)" verwiesen. Erdarbeiten, Hof- und Stützmauern aus Beton, einschließlich der zugehörigen Fundamente, sind nach den entsprechenden Positionen der LG 03 und LG 07 auszuschreiben. Verdichtungswerte: Die anzugebenden Verdichtungswerte sind so zu wählen, dass die Erfüllung dieser Werte den etwaigen Bauwerksbestand nicht gefährdet (Rissbildungen). Bituminöse Tragschichten, Asphaltbeläge: Bituminöse Tragschichten und Asphaltbeläge sind mit der LG 26 auszuschreiben Seite 2 von 10

3 13.S1 Penter Pflasterklinker (SEMMELROCK) Die Verarbeitungsrichtlinien des Erzeugers werden eingehalten. Die angeführten technischen Spezifikationen beziehen sich auf die ÖNORM EN Anforderungen an den Klinker: Maßspanne: R1 oder besser Nettorohdichte: >= 2200 kg/m3 Biegebruchlast Mittelwert Höhe 50 >= 30 N/mm Höhe 65 >= 80 N/mm Frost-Tau-Widerstand: FP 100 oder besser Abriebwiderstand: A2 oder besser Gleit- und Rutschwiderstand: U3 oder besser Säurebeständigkeit: C oder besser Wasseraufnahme: <= 9 Masse-% Verlegen in ein Sandbett: In der Folge gilt mit dem Begriff "in ein Sandbett verlegt" folgender Arbeitsablauf, einschließlich Materialbereitstellung, wenn nicht anders angegeben, als beschrieben und angeboten: Auf vorhandene, höhengerechte und mechanisch stabilisierte, wasserdurchlässige Tragschicht (eigene Positionen) erstellen eines 3 bis 6 cm dicken, unverdichteten Sandbettes aus kalkfreiem Splitt der Körnung 2/4 mm bis 2/8 mm und mit Hilfe von eingelegten Latten genau abziehen, ca mm höher als nach dem Verdichtungsvorgang. Nach Verlegen der Pflasterklinker mit einer Fugenbreite von 5-8 mm, einkehren des kalkfreien Fugensandes 0/2 mm oder 0/4 mm (Brechsand oder Klinker-Tennismehl). Nach Reinigung der Oberfläche, den Belag einrütteln mit einer Rüttelplatte mit Kunststoffschutzauflage. Danach Fugen nochmals mit Sand voll einkehren. Etwaige Betonfüßeln oder Randeinfassungen sind nicht im Einheitspreis der Pflasterung einkalkuliert (eigene Position). Die Dimensionierung und Dicke des Oberbaues wird nach Verwendungszweck der Fläche laut RVS 8S.06.4 durchgeführt. Verlegen in ein Mörtelbett: In der Folge gilt mit dem Begriff "in ein Mörtelbett verlegt" folgender Arbeitsablauf, einschließlich Materialbeistellung, wenn nicht anders angegeben, als beschrieben und angeboten: Der vorhandene Unterbeton (eigene Position) weist ein Gefälle von mindestens 2 Prozent und Dehnungsfugen auf (Fugenabstand ca. 6 m, Einzelflächen ca. 25 ). Unterlagsbeton reinigen, nässen und aufziehen eines 3-5 cm (Dickbett) oder 0,5-2 cm (Mittelbett) dicken Mörtelbettes aus Trasszementmörtel. Verlegen der Pflasterklinker mit einer Fugenbreite von 5-10 mm (max. 15 mm). Nach einigen Tagen die Fugen mit Pflasterfugenmörtel (Fertigmörtel) verschließen. Das Pflaster sofort von Mörtelresten und Zementschleier reinigen. Die Dehnungsfugen werden im Pflasterbelag fortgesetzt Seite 3 von 10

4 Gleichwertigkeit: Sofern in den Vorbemerkungen oder Positionen nichts anderes festgelegt ist, gelten als Kriterien der Gleichwertigkeit von beispielhaft angeführten Ausführungen alle technischen Spezifikationen, die im Leistungsverzeichnis beschrieben sind, sowie die besonderen Eigenschaften, die in den technischen Unterlagen des Erzeugers der beispielhaft angeführten Ausführung angegeben sind. Wird in der Bieterlücke eine gleichwertige Ausführung angeboten, sind alle der beispielhaften Ausführung entsprechenden technischen Spezifikationen, eventuell in einem Beiblatt, angegeben. Kommentar: Leistungsgruppe, Vorbemerkungen: Es gelten alle unter der Leistungsüberschrift in der LB-HB vorliegenden Vorbemerkungen Seite 4 von 10

5 13.S1 01 Pflasterklinker in ein Sandbett (S-bett) verlegt, einschließlich anschließen oder schneiden der Klinker, z.b. bei Rundungen, Schrägen und Schächten. PFLASTERKLINKER, PENTER PIAZZA, S-bett Klinkerformat 12 x 24,5 x 6,5 cm im Läuferverband (Längsverband) Verlegung im Sandbett Farben: rau-rot; glatt-rot; antique-rot; z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER PIAZZA oder Gleichwertiges. PFLASTERKLINKER, PENTER TERCA LANDHAUS, S-bett Klinkerformat 14 x 26 x 5 cm im Läuferverband (Längsverband) Verlegung im Sandbett Farben: rau-rot; rau-rotbunt; rau-hellrot; glatt-rot; glattrotbunt; glatt-hellrot; antique-rot; antique-rotbunt; antiquehellrot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER LANDHAUS oder Gleichwertiges Seite 5 von 10

6 PFLASTERKLINKER, PENTER SIENA, S-bett Klinkerformat 12 x 25 x 5 cm im Läuferverband (Längsverband) Verlegung im Sandbett Farben: rau-rot; rau-hellrot; antique-rot; antique-hellrot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER SIENA oder Gleichwertiges. PFLASTERKLINKER PENTER DOPPIO, S-bett Klinkerformat 20,5 x 20,5 x 5 cm im Läuferverband (Längsverband) Verlegung im Sandbett Farben: rau-rot; antique-rot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER DOPPIO oder Gleichwertiges Seite 6 von 10

7 13.S1 02 Pflasterklinker in ein feuchtes Mörtelbett (M-bett) verlegt, einschließlich anschließen oder schneiden der Klinker z.b. bei Rundungen, Schrägen und Schächten. PFLASTERKLINKER PENTER PIAZZA, M-bett Klinkerformat 12 x 24,5 x 6,5 cm im Läuferverband (Längsverband) Verlegung im Mörtelbett Farben: rau-rot; glatt-rot; antique-rot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER PIAZZA oder Gleichwertiges. PFLASTERKLINKER PENTER LANDHAUS, M-bett Klinkerformat 14 x 26 x 5 cm im Läuferverband (Längsverband) Verlegung im Mörtelbett Farben: rau-rot; rau-rotbunt; rau-hellrot; glatt-rot; glatt-rotbunt; glatt-hellrot; antique-rot; antique-rotbunt; antique-hellrot; z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER LANDHAUS oder Gleichwertiges Seite 7 von 10

8 PFLASTERKLINKER PENTER SIENA, M-bett Klinkerformat 12 x 25 x 5 cm im Läuferverband (Längsverband) Verlegung im Mörtelbett Farben: rau-rot; rau-hellrot; antique-rot; antique-hellrot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER SIENA oder Gleichwertiges. PFLASTERKLINKER PENTER DOPPIO, M-bett Klinkerformat 20,5 x 20,5 x 5 cm im Verband auf Schnitt verlegt Verlegung im Mörtelbett Farben: rau-rot; antique-rot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER DOPPIO oder Gleichwertiges Seite 8 von 10

9 13.S1 03 Penter Pflasterklinker als Tritt- und Setzstufen in Mörtelbett auf vorhandener Betonunterlage verlegt, einschließlich anschließen oder schneiden der Klinker. Tritt-und Setzstufen, PENTER PIAZZA, M-bett Klinkerformat 12 x 24,5 x 6,5 cm Verlegung,. Verlegt im Mörtelbett. Verlegung: Farben: rau-rot; glatt-rot; antique-rot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER PIAZZA oder Gleichwertiges. Tritt-und Setzstufen, PENTER LANDHAUS, M-bett Klinkerformat 14 x 26 x 5 cm Verlegung,. Verlegt im Mörtelbett. Verlegung: Farben: rau-rot; rau-rotbunt; rau-hellrot; glatt-rot; glatt-rotbunt; glatt-hellrot; antique-rot; antique-rotbunt; antique-hellrot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER LANDHAUS oder Gleichwertiges Seite 9 von 10

10 Tritt-und Setzstufen, PENTER SIENA, M-bett Klinkerformat 12 x 25 x 5 cm Verlegung,. Verlegt im Mörtelbett. Verlegung: Farben: rau-rot; rau-hellrot; antique-rot; antique-hellrot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER SIENA oder Gleichwertiges. Tritt-und Setzstufen, PENTER DOPPIO, M-bett Klinkerformat 20,5 x 20,5 x 5 cm Verlegung,. Verlegt im Mörtelbett. Verlegung: Farben: rau-rot; antique-rot z.b. SEMMELROCK PFLASTERKLINKER PENTER DOPPIO oder Gleichwertiges Seite 10 von 10

ENTWURFS - LEISTUNGSVERZEICHNIS Unterdach regensicher

ENTWURFS - LEISTUNGSVERZEICHNIS Unterdach regensicher LV-Bezeichnung Dokumentnummer Vorhaben ENTWURFS - LEISTUNGSVERZEICHNIS Dokumentnummer Abgabeort Angebotsöffnung Auftraggeber Vergebende Stelle LV-Ersteller 6020 Innsbruck, Dörrstraße 1 LV\LV BITBAU DOERR\UNTERDACH

Mehr

VERLEGEHINWEIS AVELINA in Klebemörtel

VERLEGEHINWEIS AVELINA in Klebemörtel Schön, dass Sie sich für AVELINA entschieden haben. Damit Sie lange und von Anfang an Freude mit AVELINA haben, möchten wir Ihnen einige Tipps zur Verlegung an die Hand geben. Bitte beachten Sie auch die

Mehr

VERLEGEHINWEIS AVELINA auf Drainagebeton

VERLEGEHINWEIS AVELINA auf Drainagebeton Schön, dass Sie sich für AVELINA entschieden haben. Damit Sie lange und von Anfang an Freude mit AVELINA haben, möchten wir Ihnen einige Tipps zur Verlegung an die Hand geben. Bitte beachten Sie auch die

Mehr

Ökopflaster. Zunächst einmal muss man folgende Steinsorten unterscheiden:

Ökopflaster. Zunächst einmal muss man folgende Steinsorten unterscheiden: Ökopflaster Generell kann man sagen, dass es beim Thema Ökoflächen immer schwierig ist eine korrekte Aussage zu erhalten. Oft werden Fragen an Fachpersonal ausweichend beantwortet oder man hat zufällig

Mehr

Verzeichnis der Eclisse Ausschreibungstexte für Schiebetürelemente TROCKENBAU

Verzeichnis der Eclisse Ausschreibungstexte für Schiebetürelemente TROCKENBAU Verzeichnis der Eclisse Ausschreibungstexte für Schiebetürelemente TROCKENBAU Standardisierte Leistungsbeschreibung Hochbau LG 39, Trockenbauarbeiten Verzeichnis: 39.E1 01_Schiebetürelement Trockenbau,

Mehr

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte FRIEDL

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte FRIEDL LV\HB-020ABK-012\FRIEDL Seite 1 Ständige Vorbemerkung der LB LB-HB-020ABK-012 Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende Regelungen: 1. Standardisierte Leistungsbeschreibung:

Mehr

Planung, Konstruktion und Herstellung. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. mit 70 Tabellen und 290 Abbildungen

Planung, Konstruktion und Herstellung. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. mit 70 Tabellen und 290 Abbildungen Pflaster Atlas Planung, Konstruktion und Herstellung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage mit 70 Tabellen und 290 Abbildungen Prof. Dr.-Ing. Horst Mentlein Fachhochschule Lübeck, öffentlich bestellter

Mehr

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Heiko Metzing Internet:

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Heiko Metzing Internet: 1. Harzer Pflastertag am 17.02.2009 bei der Seminarveranstaltung der Harzer Betonwarenwerke GmbH Allgemeine Hinweise zum Bau von Pflasterdecken n 2009 by Metzing Alle Rechte bleiben vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Standardisierte Leistungsbeschreibung LB-HB Ergänzungen EBENSEER V:04/ LB-HB, Version 12,

Standardisierte Leistungsbeschreibung LB-HB Ergänzungen EBENSEER V:04/ LB-HB, Version 12, Standardisierte Leistungsbeschreibung LB-HB Ergänzungen EBENSEER V:04/2004 04 LB-HB, Version 12, 2004-03 LG 09 Mauer- und Versetzarbeiten Unterleistungsgruppen (ULG) - Übersicht 09.E1 Mauerwerk, Schallschutzmauerwerk

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 65 - Feuerlöschanlagen. Kennung: HT Version: 010. Leistungsbeschreibung Haustechnik

Leistungsgruppe (LG) 65 - Feuerlöschanlagen. Kennung: HT Version: 010. Leistungsbeschreibung Haustechnik HT-010 Seite 1 Leistungsbeschreibung gedruckt a 30.04.2013 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 65 - Feuerlöschanlagen Kennung: HT Version: 010 Datu: 30.04.2013 Herausgeber: Bundesinisteriu

Mehr

Semmelrock. PISA ANTIK Kombiform. Pflastersteine

Semmelrock. PISA ANTIK Kombiform. Pflastersteine Pflastersteine Steindicke: 6 cm Formate: 25 x 18,8 cm, 18,8 x 18,8 cm, 18,8 x 12,5 cm, 12,5 x 12,5 cm, 12,5 x 6,3 cm Oberfläche: gerumpelt oder ungerumpelt Farben: grauschwarz, lavagrau, muschelkalk Castello

Mehr

Leistungsverzeichnis. über. Fliesenarbeiten. im Hochbehälter I

Leistungsverzeichnis. über. Fliesenarbeiten. im Hochbehälter I Wasserversorgung Ebermannstadt Landkreis Forchheim Leistungsverzeichnis über Fliesenarbeiten im Hochbehälter I Vorhabensträger: Stadtwerke Ebermannstadt Versorgungsbetriebe GmbH Forchheimer Straße 29 91320

Mehr

DAS PFLASTERPROGRAMM: KROMANA-PFLASTER GESAMTÜBERSICHT

DAS PFLASTERPROGRAMM: KROMANA-PFLASTER GESAMTÜBERSICHT DAS PFLASTERPROGRAMM: KROMANA-PFLASTER GESAMTÜBERSICHT IM SYSTEMVERBAND GUT VERLEGT Kromana Pflaster Gemischte Form Stärke Gewicht Oberflächen DIN EN feingestrahlt fein Stein 1-5 6 cm 135 kg / m 2 1338

Mehr

Aufbauanleitung für das Pianella -Terrassensystem 3b M

Aufbauanleitung für das Pianella -Terrassensystem 3b M Aufbauanleitung für das Pianella -Terrassensystem 3b M INHALTSVERZEICHNIS 1. Mitgelieferte Produkte Seite 3 2. Welche Werkzeuge werden benötigt? Seite 3 3. Benötigte Materialien (nicht im Bausatz enthalten)

Mehr

Nr. 1 Tips zur Verlegung von Friepess-GRANITPFLASTERSTEINEN Friepess-LEISTEN- und RANDSTEINEN

Nr. 1 Tips zur Verlegung von Friepess-GRANITPFLASTERSTEINEN Friepess-LEISTEN- und RANDSTEINEN FRIEPESS QUALITÄTSGRANITE A US EIGENEN STEINBRÜCHEN STEINWALDER SONNSTEINE Nr. 1 Tips zur Verlegung von Friepess-GRANITPFLASTERSTEINEN Friepess-LEISTEN- und RANDSTEINEN 1) Verlegemuster Segmentbogen Karo

Mehr

THE COLLECTION. Keramische Platten

THE COLLECTION. Keramische Platten THE COLLECTION Keramische Platten Der eigene Garten, die heimische Terrasse oder der liebevoll bepflanzte Balkon sind schon immer Rückzugs- und Ruhezone gewesen, die sich mit der Zeit immer mehr zur Wohlfühloase

Mehr

Verlegeanleitung Reitsport

Verlegeanleitung Reitsport Seite 1 / 6 Verlegeanleitung Reitsport Verlegung mit Standardunterbau Verlegung mit Minimalunterbau Verlegung ohne Unterbau - Quick On Top Verlegung von Führanlage / Loingierzirkel / Roundpen Warum ECORASTER?

Mehr

Steinbauer Development. Positionsnummer ZA Positionstext P V ZZ w G K Menge EH Preisanteile Positionspreis

Steinbauer Development. Positionsnummer ZA Positionstext P V ZZ w G K Menge EH Preisanteile Positionspreis 00 Allgemeine Bestimmungen Z HB 09 00 05 Besondere Bestimmungen für den Einzelfall 00 05 09 Die Kosten für den Verbrauch von Wasser. 00 05 09 A Wasserverbrauch: AG Trägt der Auftraggeber (AG). 00 05 10

Mehr

Verlegeanleitung Landwirtschaft Verlegung mit Standardunterbau Verlegung mit Minimalunterbau Verlegung ohne Unterbau - Quick On Top

Verlegeanleitung Landwirtschaft Verlegung mit Standardunterbau Verlegung mit Minimalunterbau Verlegung ohne Unterbau - Quick On Top Seite 1 / 5 Verlegeanleitung Landwirtschaft Verlegung mit Standardunterbau Verlegung mit Minimalunterbau Verlegung ohne Unterbau - Quick On Top (kurzzeitige, temporäre Lösung) Warum ECORASTER? - kein Matsch

Mehr

AUSSCHREIBUNGSTEXTE. Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten. Titel E1 Laminatbodenelemente

AUSSCHREIBUNGSTEXTE. Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten. Titel E1 Laminatbodenelemente AUSSCHREIBUNGSTEXTE Leistungsbeschreibung 004a - LV 04 Gewerk 36 Bodenbelagsarbeiten Titel 04.01 E1 Laminatbodenelemente 04.01.1 Vorbemerkungen Allgemeine Vorbemerkungen Zur technischen Ausführung sind

Mehr

Heikles Pflaster aktuelle Änderungen in der ATV DIN Pillnitzer Galabautag

Heikles Pflaster aktuelle Änderungen in der ATV DIN Pillnitzer Galabautag Heikles Pflaster aktuelle Änderungen in der ATV DIN 18318 15. Pillnitzer Galabautag ATV Verkehrswegebauarbeiten Pflasterdecken und Plattenbeläge in ungebundener Ausführung, Einfassungen DIN 18318 jüngste

Mehr

EXTRA-DICKER FUSSBODENBELAG ICON OUTDOOR FLORIM

EXTRA-DICKER FUSSBODENBELAG ICON OUTDOOR FLORIM EXTRA-DICKER FUSSBODENBELAG ICON OUTDOOR FLORIM Die neue Lösung aus extra-dickem Steinzeug für den Außenbereich. 2 cm dicke Platten aus farbigem Feinsteinzeug, hergestellt durch die Zerstäubung von wertvollen

Mehr

Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren

Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren Fachvereinigung Betonprodukte für Straßen-, Landschafts- und Gartenbau e.v. Platten aus Beton nach neuer Europäischer Norm DIN EN 1339 Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren

Mehr

Josef Nefele. Pflasterbau. Theorie Praxis

Josef Nefele. Pflasterbau. Theorie Praxis Josef Nefele Pflasterbau Theorie Praxis Inhaltsverzeichnis Wissenswerte Abkürzungen 15 Vorwort 17 Die Geschichte des Pflasters 19 Wie wurde damals gepflastert? 20 Der Pflasterklinker - rund 5.000 Jahre

Mehr

Aufbauanleitung für das Pianella Terrassensystem. (ca. 9 m² Plattenfläche)

Aufbauanleitung für das Pianella Terrassensystem. (ca. 9 m² Plattenfläche) Aufbauanleitung für das Pianella Terrassensystem 1 (ca. 9 m² Plattenfläche) INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. Mitgelieferte Produkte... 4 2. Welche Werkzeuge werden benötigt?... 4 3. Benötigte Materialien (nicht

Mehr

Villas Austria GmbH. Positionsnummer ZA Positionstext P V ZZ w G K Menge EH Preisanteile Positionspreis Zusätzliche Vorbemerkungen Z

Villas Austria GmbH. Positionsnummer ZA Positionstext P V ZZ w G K Menge EH Preisanteile Positionspreis Zusätzliche Vorbemerkungen Z 21 Schwarzdeckerarbeiten 08 199710 Version 08, Oktober 1997 Vorbemerkungen: Dachneigung, Geschoßzahl: Sämtliche Positionen gelten, wenn nicht anders angegeben, ohne Unterschied der Dachneigung bis 22 Grad

Mehr

VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen DIN 1960

VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen DIN 1960 Datum: 04.11.2013 CL Leistungsverzeichnis BV: AD 4.6 T E C H N I S C H E V O R B E M E R K U N G E N jeweils in ihrer neuesten gültigen Ausführung Leistungsverzeichnis VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Gestaltung gepflasterter Klinkerflächen

Gestaltung gepflasterter Klinkerflächen Gestaltung gepflasterter Klinkerflächen Inhalt 1. Einleitung 2. Verlegearten 3. Randausbildung 4. Entwässerung gepflasterter Flächen 5. Pflasterverbände 5.1 Läuferverband 5.2 Fischgrätverband 5.3 Diagonalverband

Mehr

HOMATHERM Sanierungsbahn MK

HOMATHERM Sanierungsbahn MK (Stand: 07/2014) Seite 1... mit luftdichter und hochdiffusionsoffener Funktionsmembran Universell einsetzbar als Luftdichtungsbahn in der Dachsanierung und als winddichte / in Neubau und Sanierung Hauptanwendungen:

Mehr

Exklusive Gestaltung Ihrer Außenflächen

Exklusive Gestaltung Ihrer Außenflächen Exklusive Gestaltung Ihrer Außenflächen Keramische Terrassenplatten Baustoffe Keramische Terrassenplatten für Splittbett-, Plattenlager- oder Drainagebetonverlegung Keramikplatten sind ein massives Produkt,

Mehr

Auch bei Regen verarbeitbar, kein Abdecken erforderlich! vdw K-FugenMörtel hochverdichtend. Qualität für Profis. > 8 mm

Auch bei Regen verarbeitbar, kein Abdecken erforderlich! vdw K-FugenMörtel hochverdichtend. Qualität für Profis. > 8 mm vdw 855 2K-FugenMörtel hochverdichtend Für die Verfugung von Natursteinpflaster, Betonsteinpflaster und Klinkerbelägen auf Plätzen, Pflasterstraßen, Einfahrten, Ladezonen sowie im Altstadtbereich. für

Mehr

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten

Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Leistungsverzeichnis für Putzarbeiten Alle MultiGips Produkte entsprechen den deutschen und europäischen Normen, werden in der Produktion ständig güteüberwacht und tragen das Ü-Zeichen bzw. das CE-Zeichen.

Mehr

Informationen. Platten aus Beton nach neuer Europäischer Norm DIN EN für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren

Informationen. Platten aus Beton nach neuer Europäischer Norm DIN EN für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.v. (SLG) Platten aus Beton nach neuer Europäischer Norm DIN EN 1339 Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren Herausgeber: Betonverband

Mehr

WHG Halbstarre Deckschichten

WHG Halbstarre Deckschichten WHG Halbstarre Deckschichten Dipl.-Ing. (FH) Andreas Schneider Bauleitung Produktgruppe Confalt Fa. Lukas Gläser Erich Schmidt Fachberater Produktgruppe Confalt Fa. Lukas Gläser Ein Vortrag von Andreas

Mehr

Umsetzung einer Leistungsbeschreibung

Umsetzung einer Leistungsbeschreibung Betriebliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau Ausbildungsbetrieb Karl Mustermann GmbH Umsetzung einer Leistungsbeschreibung Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Gärtner/zur Gärtnerin

Mehr

2K-PflasterfugenMörtel

2K-PflasterfugenMörtel vdw 800 2K-PflasterfugenMörtel Für die Verfugung von Natursteinpflaster, Betonsteinpflaster, Platten und Klinkerbelägen auf Terrassen, Wegen, in Fußgängerzonen und Passagen. für leichte Verkehrsbelastung

Mehr

DATENBLATT PIAZZA 10x20x8 SCHEDA TECNICA PIAZZA 10x20x8 Aktualisiert - Aggiornamento 15.01.15

DATENBLATT PIAZZA 10x20x8 SCHEDA TECNICA PIAZZA 10x20x8 Aktualisiert - Aggiornamento 15.01.15 DATENBLATT PIAZZA 10x20x8 SCHEDA TECNICA PIAZZA 10x20x8 10,0 x 20,0 cm 8,0 cm Gewicht Peso 3,7 kg - 180 kg/m 2 Menge Fabbisogno 50 Stücke-pezzi/m 2 Wasseraufnahme beim Tauchen Assorbimento per immersione

Mehr

MA 34, Prüfung von Ausschreibungs- und Abrechnungsmodalitäten. für Malerarbeiten

MA 34, Prüfung von Ausschreibungs- und Abrechnungsmodalitäten. für Malerarbeiten TO 21 KONTROLLAMT DER STADT WIEN Rathausstraße 9 A-1082 Wien Tel.: 01 4000 82829 Fax: 01 4000 99 82810 e-mail: post@kontrollamt.wien.gv.at www.kontrollamt.wien.at DVR: 0000191 KA V - 34-1/10 MA 34, Prüfung

Mehr

Arbeiten mit Naturstein

Arbeiten mit Naturstein Arbeiten mit Naturstein Bei der Arbeit mit Naturstein gibt es unzählige Kombinations- und Variationsmöglichkeiten. So kann man die Bänderung bei Wegen z.b. in Größe und Steinart anders wählen als den Wegebelag,

Mehr

Schäden Ursachen und Vermeidung

Schäden Ursachen und Vermeidung Schadensursache: Mangelnde Tragfähigkeit / Standfestigkeit der Unterlage Für diese Ursache können mehrere (vermeidbare) Fehler Ausschlag gebend sein: falsche Wahl der Schichtenfolge, Schichtenarten und/oder

Mehr

Exklusive Gestaltung Ihrer Außenflächen

Exklusive Gestaltung Ihrer Außenflächen Exklusive Gestaltung Ihrer Außenflächen Keramische Terrassenplatten Baustoffe Keramische Terrassenplatten für Splittbett-, Plattenlager- oder Drainagebetonverlegung Keramikplatten sind ein massives Produkt,

Mehr

2K-PflasterfugenMörtel

2K-PflasterfugenMörtel vdw 830 2K-PflasterfugenMörtel Für die farbige Gestaltung von Fugen bei Natursteinpflaster, Betonsteinen, Platten und Klinkerbelägen auf Terrassen, Wegen, Passagen und Garagenzufahrten. für leichte Verkehrsbelastung

Mehr

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) Bautechnische Prüf- und Versuchsanstalt Gesellschaft m.b.h. / (Ident.Nr.

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) Bautechnische Prüf- und Versuchsanstalt Gesellschaft m.b.h. / (Ident.Nr. 1 2 3 4 5 EN 1097-2 EN 1097-3 EN 1097-5 EN 1097-6 EN 12350-1 2010-03 Prüfverfahren für mechanische und physikalische Eigenschaften von Gesteinskörnungen - Teil 2: Verfahren zur Bestimmung des Widerstandes

Mehr

Pflasterklinkerfibel. Tipps und Anleitung zur Verlegung von Pflasterklinkern. CRH Clay Solutions GmbH info@crh-ccs.de www.crh-ccs.

Pflasterklinkerfibel. Tipps und Anleitung zur Verlegung von Pflasterklinkern. CRH Clay Solutions GmbH info@crh-ccs.de www.crh-ccs. CRH Clay Solutions GmbH E I info@crh-ccs.de www.crh-ccs.de 1075/0211/D/cc/www.crh-ccs.de Pflasterklinkerfibel Tipps und Anleitung zur Verlegung von Pflasterklinkern 2 3 Inhaltsverzeichnis AuSSenanlagen

Mehr

Die Kooperationspartner haben die Möglichkeit, die seitlichen Verschiebesicherungen sowie die unteren Profilierungen an eigene, vorhandene Pflasterprodukte anzuformen. In diesem wird beispielhaft an en

Mehr

Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren

Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren Fachvereinigung Betonprodukte für Straßen-, Landschafts- und Gartenbau e.v. Bordsteine aus Beton nach neuer Europäischer Norm DIN EN 1340 Informationen für Planer, Ausführende, Baustoffhandel und Bauherren

Mehr

Fachtagung Barrierefreies Bauen Tagungsort: Regierung von Oberbayern

Fachtagung Barrierefreies Bauen Tagungsort: Regierung von Oberbayern Fachtagung Barrierefreies Bauen Tagungsort: Regierung von Oberbayern 22.02.2008 Referent: Dipl.Ing.(FH) Peter Münsch Stadtbaumeister der Kreisstadt Marktoberdorf im Ostallgäu Sachvortrag Baumaterialien

Mehr

TEGULA Pflaster. Verlegeanleitung. Steine zum Wohlfühlen. TEGULA Platte, Bischofsmütze und Quadratstein. TEGULA Römischer Verband

TEGULA Pflaster. Verlegeanleitung.  Steine zum Wohlfühlen. TEGULA Platte, Bischofsmütze und Quadratstein. TEGULA Römischer Verband TEGULA Pflaster Verlegeanleitung Das Tegula-System ist patentrechtlich geschützt. TEGULA Normalstein und Halbstein TEGULA Platte, Bischofsmütze und Quadratstein EN 1338 EN 1339 TEGULA Quadratstein und

Mehr

Naturstein-Teppich. für freie Gestaltung in vielen Farben

Naturstein-Teppich. für freie Gestaltung in vielen Farben Naturstein-Teppich für freie Gestaltung in vielen Farben Naturstein-Teppich Eigenschaften Der Naturstein-Teppich eignet sich vor allem für den Innenbereich, nutzt sich kaum ab und ist leicht zu reinigen.

Mehr

TIEFBAUAMT GRAUBÜNDEN Stützmauern Talseitig Schwergewicht Typ 64 Bauvorgang Projektierungsgrundlagen Kunstbauten 01.01.05 6403 Projekt Erste Etappe 1. Rand sichern 2. Aushub eventuell grösserer Abschnitt

Mehr

Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen

Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng Kommission Kommunale Straßen FGSV Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Aufgrabungen in Verkehrsflächen ZTV A-StB 12 Ausgabe

Mehr

kapillare Wasseraufnahme w-wert < 0,1 kg/mch 0,5

kapillare Wasseraufnahme w-wert < 0,1 kg/mch 0,5 Ausschreibungstext BOTAMENT RENOVATION Vorbemerkungen Die Verarbeitung von BOTAMENT RENOVATION erfordert grundsätzlich einen nassen bzw. feuchten Untergrund. Bei trockenen Untergründen muss zusätzlich

Mehr

AUSSCHREIBUNGS - LEISTUNGSVERZEICHNIS

AUSSCHREIBUNGS - LEISTUNGSVERZEICHNIS LV-Bezeichnung LV-Code AUSSCHREIBUNGS - LEISTUNGSVERZEICHNIS LV\DIVERSE LV\LV-11-0005 Dokumentnummer LV\DIVERSE LV\LV-11-0005 Vorhaben Abgabeort Angebotsöffnung Auftraggeber LV-Ersteller Bramac Dachsysteme

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT Unterputz aus Wanlin-Rohlehm Zusammensetzung des Putzes Sand, Wanlin-Rohlehm, Strohhäcksel. Verpackung und Lagerung Argibase Putz ist in zwei Ausführungen erhältlich: trocken (Argibase-D) oder erdfeucht

Mehr

Prüfbericht Nr. 15/2154

Prüfbericht Nr. 15/2154 Prüfbericht Nr. 15/2154 über die Versickerungsleistung des Betonpflasters Auftraggeber Basalt- & Betonwerk Eltersberg GmbH & Co.KG Flößerweg 35418 Alten-Buseck Auftrag vom 16.04.2015 Prüfungen am 19.05.2015

Mehr

Schächte, Rohre, KG-Rohre. Kabelbau. Abwasserreinigung, Abscheider. Pflaster, Gartenplatten. Bordsteine. Entwässerung, Wasserbau.

Schächte, Rohre, KG-Rohre. Kabelbau. Abwasserreinigung, Abscheider. Pflaster, Gartenplatten. Bordsteine. Entwässerung, Wasserbau. 37 Schächte, Rohre, KG-Rohre Kabelbau Abwasserreinigung, Abscheider Bordsteine Entwässerung, Wasserbau Hochbau, Brücken Landschafts- u. Gartenbau Fertigbeton Garagen 38 Pflaster nach DIN EN 1338, Leistungsklassen

Mehr

Freiflächenlösungen. Für einen Auftritt mit Stil. NEU: Penter LED-Lichtelemente

Freiflächenlösungen. Für einen Auftritt mit Stil. NEU: Penter LED-Lichtelemente Freiflächenlösungen Für einen Auftritt mit Stil NEU: Penter LED-Lichtelemente Freiflächenlösungen Highlight für einen Auftritt mit Stil: die neuen Wienerberger LED-Lichtelemente Ob in öffentlichen Parkanlagen,

Mehr

Ergänzungstexte HB Ausschreibungstexte EGGER

Ergänzungstexte HB Ausschreibungstexte EGGER LV\HB-019\EGGER Seite 1 LGPosNr. Beschreibung der Leistung W PV Ständige Vorbemerkung der LB Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende Regelungen. 1. Standardisierte

Mehr

Pflastersteine und -platten aus Beton

Pflastersteine und -platten aus Beton 01/05 Abmessungen Alle Steinabmessungen sind Rastermaße (Länge/Breite). Dieses Maß ist eine unentbehrliche Information, um mit den Produkten im Raster planen zu können, denn es entspricht dem Verlegemaß.

Mehr

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte BEG

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte BEG LV\HB-020ABK-012\BAUMIT Seite 1 Ständige Vorbemerkung der LB LB-HB-020ABK-012 Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende Regelungen: 1. Standardisierte Leistungsbeschreibung:

Mehr

Bodenbeläge aus Naturwerkstein in Außenbereichen

Bodenbeläge aus Naturwerkstein in Außenbereichen Seite 1 von 10 Sanderstraße 4 97070 Würzburg Fon 09 31.1 20 61 Fax 09 31.1 45 49 info@natursteinverband.de www.natursteinverband.de Bodenbeläge aus Naturwerkstein in Außenbereichen Naturstein ist ein Naturprodukt,

Mehr

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Kommission Kommunale Straßen

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Kommission Kommunale Straßen Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Kommission Kommunale Straßen Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Aufgrabungen in Verkehrsflächen R1 ZTV A-StB 12 Ausgabe

Mehr

Portici Maggiori, 5 - Große Lauben, Bressanone-Brixen (BZ) 11/10/2012 KOSTEN-MASSENBERECHNUNG

Portici Maggiori, 5 - Große Lauben, Bressanone-Brixen (BZ) 11/10/2012 KOSTEN-MASSENBERECHNUNG 3910 Dickschichtsystem. Arbeitsschritte: - eine Grundbeschichtung, - eine Schlußbeschichtung. (50/4) * 0,10 * 2,5 3,13 (100/3) * 0,20 * 3 20,00 (80/5) * 0,1 * 3 4,80 (1/4) * 0,05 * 4 0,05 (2/3) * 0,05

Mehr

Verkehrsflächen mit Pflaster und Platten

Verkehrsflächen mit Pflaster und Platten Prof. Dr.-Ing. Axel Poweleit Verkehrsflächen mit Pflaster und Platten Regelaufbau Pflaster Quelle: SLG Verkehrswesen 3 2 1 Vorschriften DIN 18 318 Allgemeine Technische Vertragsbedingen für Bauleistungen.

Mehr

"LV UMWELTGERECHTE LEISTUNGEN - EINHEITLICHES UMWELT-LV"

LV UMWELTGERECHTE LEISTUNGEN - EINHEITLICHES UMWELT-LV "LV UMWELTGERECHTE LEISTUNGEN - EINHEITLICHES UMWELT-LV" PROJEKTKURZDARSTELLUNG Auftraggeber: Magistrat der Stadt Wien, MA 22 - Umweltschutz A-1082 Wien, Ebendorferstraße 4 Betreuung: Dipl.-Ing. OPPENAUER,

Mehr

FRIEDA. Betonpflastersteine, die Alternative zum Naturstein

FRIEDA. Betonpflastersteine, die Alternative zum Naturstein FRIEDA Betonpflastersteine, die Alternative zum Naturstein FRIEDA Pflastersteine die «Bsetzisteine» schlechthin FRIEDA Pflastersteine gleichen «Bsetzisteinen» aufs Haar und sind auf den ersten Blick nicht

Mehr

S c h m u c k f ü r H ä u s e r e x k l u s i v v o n H a n i k a

S c h m u c k f ü r H ä u s e r e x k l u s i v v o n H a n i k a S c h m u c k f ü r H ä u s e r Via Regia e x k l u s i v v o n H a n i k a Die Natur kennt nicht nur eine Farbe. Warum also sollten der Kirchplatz, die neue Fußgängerzone oder Ihre Hofeinfahrt grau sein?

Mehr

2016 Verlegeanleitung

2016 Verlegeanleitung 2016 Verlegeanleitung 1 Betonplatten Der Stand der Technik bei der Verlegung von Betonsteinpflaster und Betonplatten wird in den Richtlinien des Verbandes Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke -

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TR26 FM Flachdach-Dämmplatten auf Stahlbeton mit Auflast Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund auf

Mehr

ART Arbeitszeit-Richtwerte

ART Arbeitszeit-Richtwerte ART Arbeitszeit-Richtwerte Tabellen Pflaster- und Steinsetzarbeiten Bundesausschuß Leistungslohn Bau - Fachgruppe Erdbau - im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.v. Kronenstraße 55-58, 10117 Berlin

Mehr

Ausführung von Rastanlagen und Parkplätzen

Ausführung von Rastanlagen und Parkplätzen Ausführung von Rastanlagen und Parkplätzen Martin Langer 1 Rastanlagen Ceneri-Passstraße (CH), 1930 2 Lkw-Parkplatznot Unfall wegen mangelnder LKW-Parkplätze AvD: LKW-Parkplatznot weiterhin dramatisch

Mehr

ÖNORM B 2251 Abbrucharbeiten

ÖNORM B 2251 Abbrucharbeiten Normgerechter ABBRUCH der RÜCKBAU AU USBILDUNGSKUR RS A A B B B I T T E E N N 18., Sanieren 19. und oder 20.6.2008 Ab b ÖNORM B 2251 Abbrucharbeiten Werkvertragsnorm ÖNORM B 2251 1 ÖNORM B 2251 - Inhaltsverzeichnis

Mehr

Aluminium-Unterkonstruktion Aluminium Aluminium U-Profil Eckleiste. Montageklammer Start- & Endklammer 140-220mm 60-140mm 30-65mm

Aluminium-Unterkonstruktion Aluminium Aluminium U-Profil Eckleiste. Montageklammer Start- & Endklammer 140-220mm 60-140mm 30-65mm Seite - 1 - Montageanleitung PREWOOD-Terrassendielen PREWOOD-TERRASSENDIELE Montagezubehör Aluminium-Unterkonstruktion Aluminium Aluminium U-Profil Eckleiste Montageklammern mit Bohrschraube Terrassenlager

Mehr

Lärmarmes Betonsteinpflaster

Lärmarmes Betonsteinpflaster Lärmarmes Betonsteinpflaster 13. Münchener Baustoffseminar am 15. März 2016 Jens Skarabis, Christoph Gehlen, Dirk Lowke, Francisco Durán 1 Foto: Müller-BBM 2 1 Nationales Innovationsprogramm Straße Förderschwerpunkt

Mehr

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME

TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME TROCK NER KELLER DICHTUNGSSCHLÄMME Für die wasserdichte Abdichtung von Grundmauern und Kellern in dünner Schicht. Auch für die Altbauinstandsetzung. Produktleistung I Dichtungsschlämme mit Prüfzeugnis.

Mehr

Versetzhinweise für Gartenplatten

Versetzhinweise für Gartenplatten Definition von Gartenplatten Gartenplatten werden auf modernsten Produktionsanlagen gefertigt und unterscheiden sich neben den verschiedenen Farben und Formen auch in ihrer Oberflächenbeschaffenheit. Die

Mehr

SILKA Kalksandstein DIN V 106- SILKA KS L-R P 12-1,2 10 DF (300)

SILKA Kalksandstein DIN V 106- SILKA KS L-R P 12-1,2 10 DF (300) SILKA KS L-R P 12-1,2 10 DF (300), DIN V 106 300 mm 15,0 N/mm² 12 N/mm² 1,2 ( 1010 kg/m³ bis 1200 kg/m³) Euroklasse A1 Darf nicht in exponierter Lage 5/10 EN 1745, 0,36 W/mK EN 1745 bzw. SILKA KS L-R P

Mehr

4.3 Belagsaufbau- Repetition: (Hilfsmittel: Script S ):

4.3 Belagsaufbau- Repetition: (Hilfsmittel: Script S ): 4.3 Belagsaufbau- Repetition: (Hilfsmittel: Script S. 72-77): Begriffe: zu Belagsaufbau Bettungsschicht (Teil des Belages wenn nötig) Fundationsschicht (Begriff Kofferung ist nicht mehr im Gebrauch)...

Mehr

Messbrevier. für. Widerstandsmessungen gegen Erde. von. Fußbodenbeschichtungen und -beläge

Messbrevier. für. Widerstandsmessungen gegen Erde. von. Fußbodenbeschichtungen und -beläge Kiwa Polymer Institut GmbH Quellenstraße 3 65439 Flörsheim Messbrevier für Widerstandsmessungen gegen Erde von Fußbodenbeschichtungen und -beläge - 2 - Widerstandsmessbrevier für Fußböden - 2011 Messbrevier

Mehr

ARDONIT MONTANA. Kleinformatige Dach- und Fassadenplatten

ARDONIT MONTANA. Kleinformatige Dach- und Fassadenplatten ARDONIT MONTANA Kleinformatige Dach- und Fassadenplatten Egal ob Sie ein Material suchen für Ihre Fassade oder Ihr Dach, bei SVK sind Sie immer an der richtigen Adresse: Das große Angebot von SVK setzt

Mehr

Bedingungen VORBEREITUNG

Bedingungen VORBEREITUNG Verlegeempfehlung Bedingungen GEBRAUCH Starfloor Click ist ausschließlich für den Einsatz im Innenbereich geeignet. * *Beachten Sie die speziellen Empfehlungen AKKLIMATISIERUNG Lagern Sie die Pakete in

Mehr

Einbau- & Verlegeanleitung Verbund- und Pflastersteine

Einbau- & Verlegeanleitung Verbund- und Pflastersteine Einbau- & Verlegeanleitung Verbund- und Art. Nr. 30.102. bis 30.71. - Verbundsteine - Die folgenden Hinweise sind generell gültig. Sie tragen zum Vermeiden von Einbaufehlern bei und helfen mit, einwandfreie

Mehr

Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau

Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau P abdichtende Fläche nicht erforderlich P Recyclingmaterial bis Zuordnungswerte Z 1.1 Zitat TR LAGA (Teil Bauschutt): Bei Einhaltung dieser Werte ist

Mehr

Merkblatt für die Inanspruchnahme und den Umbau von öffentlichen Verkehrsflächen bei der Durchführung privater Bauvorhaben

Merkblatt für die Inanspruchnahme und den Umbau von öffentlichen Verkehrsflächen bei der Durchführung privater Bauvorhaben Merkblatt für die Inanspruchnahme und den Umbau von öffentlichen Verkehrsflächen bei der Durchführung privater Bauvorhaben (Merkblatt für öffentliche Verkehrsflächen, Stand Juni 2016) A. Inanspruchnahme

Mehr

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittluung. Autor/Herausgeber: Ralf Schöwer

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittluung. Autor/Herausgeber: Ralf Schöwer FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forumverlag.com www.forum-verlag.com Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittluung Autor/Herausgeber:

Mehr

Oberflächen. chen Werbung oder technisch nachhaltige Lösung? L sung?

Oberflächen. chen Werbung oder technisch nachhaltige Lösung? L sung? PUR Oberflächen chen Werbung oder technisch nachhaltige Lösung? L sung? Ing. Brigitta Colbert ÖTI Institut für f Ökologie, Technik und Innovation Geschäftsbereich Bauen & Wohnen Erste Erfahrungen mit Gebrauchseigenschaften

Mehr

ZUBEHÖR. STÜTZMAUER FLORA mit Boden Seite 145

ZUBEHÖR. STÜTZMAUER FLORA mit Boden Seite 145 144 BOTANICO 145 RUND 145 FLORA 146 BLUMENTOPF SANDSTEIN 146 BLUMENTOPF KLASSIK 146 KOMPOSTER 147 UND KANALETTE 147 KANALETTE MID GITTER 148 ZAUNFUNDAMENT UND BETONBOHLE 148 BETONZIEGEL 149 WEITERE PRODUKTE

Mehr

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden Auftraggeber: Adolf Würth GmbH & Co. KG Reinhold-Würth-Straße 12-17 74653 Künzelsau-Gaisbach Auftragnehmer: Schalltechnisches Entwicklungsund Prüfinstitut GmbH Brückenstraße 9 71364 Winnenden Stellungnahme

Mehr

Pflaster auch für Laster

Pflaster auch für Laster S E R I E HOFBEFESTIGUNG Pflaster auch für Laster Untergrund Planen Pflastern Im letzten Heft haben unsere Pflasterprofis Sabine Masemann und Kai Müller* gezeigt, wie man die Flächen richtig vermisst.

Mehr

POLYMERFUGE CityPro ND für Pflaster

POLYMERFUGE CityPro ND für Pflaster AKTUALISIERUNG 12 März 2014 Vergewissern Sie sich auf unserer Website: techniseal.com - Rubrik Deutschland, dass Ihr technisches Datenblatt auf dem aktuellen Stand ist. Deutschland: 07841/666 88 68 Techniseal

Mehr

Europäische Normung. Auszug aus KANN Expert - das Handbuch für Produkte und Technik 2012/2013

Europäische Normung. Auszug aus KANN Expert - das Handbuch für Produkte und Technik 2012/2013 KANN GmbH Baustoffwerke Bendorfer Straße 56170 Bendorf-Mülhofen Telefon: 02622 707-0 Telefax: 02622 707-128 www.kann.de info@kann.de Auszug aus KANN Expert - das Handbuch für Produkte und Technik 2012/2013

Mehr

Leistungsverzeichnis Q-Bic Plus

Leistungsverzeichnis Q-Bic Plus Leistungsverzeichnis Q-Bic Plus Auftraggeber: Erstellt von: Das Dokument umfasst 19 Seiten LV-Datum: Seite 2 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen / Vertragstexte 3 01 Wavin Q-Bic Plus 4 01.01 Wavin Q-Bic

Mehr

Einsatz der Bodenverfestigung unter schwerbelasteten Verkehrsflächen. Konstantin Keplin

Einsatz der Bodenverfestigung unter schwerbelasteten Verkehrsflächen. Konstantin Keplin Einsatz der Bodenverfestigung unter schwerbelasteten Verkehrsflächen Konstantin Keplin Fachtagung Zementstabilisierte Böden Frankfurt am Main, 6. März 2012 Inhalt Dimensionierung der Verkehrsflächen mit

Mehr

MPO. Kunststoff. Wirtschaftlich - leicht - unzerbrechlich

MPO. Kunststoff. Wirtschaftlich - leicht - unzerbrechlich MPO Entwässerungsrinnen aus Kunststoff Wirtschaftlich - leicht - unzerbrechlich Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Warum MPO Entwässerungsrinnen? 3 MPO Light Rinne 4 MPO Easy Rinne 6 Einbauanleitung 8 Einbaubeispiele

Mehr

UNNI-2N. Ökologisches Wirtschaftswegesystem. UNNI-2N ökologisches Wirtschaftswegesystem. kreativ. kompetent. kronimus.

UNNI-2N. Ökologisches Wirtschaftswegesystem. UNNI-2N ökologisches Wirtschaftswegesystem. kreativ. kompetent. kronimus. UNNI-2N Ökologisches Wirtschaftswegesystem kreativ. kompetent. kronimus. UNNI-2N ökologisches Wirtschaftswegesystem Ökologisches Wirtschaftswegesystem Die naturnahe Dauer-Befestigung Wirtschaftskonzeptionen

Mehr

GARTENARCHITEKTUR. www.kb-blok.cz GARDEN STONE ZIQZAQ BLOK KB PALISADA GARTEN- AUFTRITTSTEIN KB GARTENBORDSTEIN

GARTENARCHITEKTUR. www.kb-blok.cz GARDEN STONE ZIQZAQ BLOK KB PALISADA GARTEN- AUFTRITTSTEIN KB GARTENBORDSTEIN Ein System von vibrationsgepressten Betonelementen GARTENARCHITEKTUR GARDEN STONE ZIQZAQ BLOK KB PALISADA GARTEN- AUFTRITTSTEIN KB GARTENBORDSTEIN GARTENARCHITEKTUR GARDEN STONE Ein ästhetisches und funktionelles

Mehr

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte KNAUF

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte KNAUF LV\HB-020ABK-012\KNAUF Seite 1 Ständige Vorbemerkung der LB LB-HB-020ABK-012 Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende Regelungen: 1. Standardisierte Leistungsbeschreibung:

Mehr

Hinweise und Informationen für Handelspartner zum neuen Sortiment von Grohn. (vorläufig, Stand )

Hinweise und Informationen für Handelspartner zum neuen Sortiment von Grohn. (vorläufig, Stand ) NORDDEUTSCHE STEINGUT AG Schönebecker Straße 101 D-8759 Bremen T. +49 (0)41.66-0 F. +49 (0)41.66-66 info@grohn.de www.grohn.de www.norddeutsche-steingut.de Hinweise und Informationen für Handelspartner

Mehr

Hinweise für die Verlegung von Betonsteinpflaster und -platten

Hinweise für die Verlegung von Betonsteinpflaster und -platten Flächengestaltung Hinweise für Diese Ausgabe ersetzt die Richtlinie Hinweise fu r Pflasterbau FQP 01, Ausgabe März 2009 Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke Gablenzgasse 3/5. OG A-1150 Wien

Mehr

Nichttragende Innenwandsysteme. Teil 1: Begriffe, Anforderungen und Prüfungen

Nichttragende Innenwandsysteme. Teil 1: Begriffe, Anforderungen und Prüfungen ÖNORM B 3358-1 Ausgabe: 2013-11-15 Nichttragende Innenwandsysteme Teil 1: Begriffe, Anforderungen und Prüfungen Non-load bearing interior wall systems Part 1: Terms and definitions, requirements and tests

Mehr