HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST BEAMTER

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST BEAMTER"

Transkript

1 HÖHERER TECHNISCHER ALS BEAMTIN / VERWALTUNGSDIENST BEAMTER FACHRICHTUNG INGENIEURIN/INGENIEUR WEHRTECHNIK MIT MASTER-ABSCHLUSS IN DER BUNDESWEHRVERWALTUNG

2 ZUSAMMENKUNFT IST EIN ANFANG. ZUSAMMENHALT IST EIN FORTSCHRITT. ZUSAMMENARBEIT IST DER ERFOLG. Henry Ford, amerikanischer Unternehmer

3 DIE ZUKUNFT AUF DEM SCHIRM JEDEN TAG EIN NEUES BILD SIE MÖCHTEN EINE FORDERNDE TÄTIGKEIT. SIE FÜHLEN SICH IN DER LAGE VER ANTWORTUNG ZU ÜBERNEHMEN, ARBEITEN GERNE IM TEAM, SIND ZUVERLÄSSIG, ENGAGIERT UND WOLLEN EINEN MODERNEN BERUF AUSÜBEN MIT ABWECHS LUNGSREICHEN AUFGABEN. DANN BIETEN WIR IHNEN MIT SICHERHEIT EINEN ARBEITSPLATZ, DER SIE VORANBRINGT. GANZ ZIVIL KARRIERE MACHEN 4 GROSSE SICHERHEIT FÜR BERUFENE 6 POSITIONEN MIT PERSPEKTIVE 10 KREATIVITÄT UND PERFEKTION ENTWICKELN 12 IM TEAM MIT TECHNIK ZU LEISTUNG 14 VOM JUNGEN TALENT ZUM TITELANWÄRTER 16 AUSRICHTUNG AUF EINSTELLUNG 18 MIT SICHERHEIT STAAT MACHEN 20 IMPRESSUM 24 2 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST INHALT 3

4 GANZ ZIVIL KARRIERE MACHEN DAS RÜSTZEUG FÜR IHREN ERFOLG DIE BUNDESWEHR ERFÜLLT FÜR UNSEREN STAAT WICHTIGE AUFGABEN. UNTER STÜTZT WIRD SIE DABEI VON DEN ZIVILEN MITARBEITERINNEN UND MITARBEITERN DER BUNDESWEHRVERWALTUNG, DEM SERVICEDIENSTLEISTER UND AUSRÜSTER FÜR DIE STREITKRÄFTE. DIE BUNDESWEHR IST EINER DER GRÖSSTEN AUCH ZIVILEN ARBEITGEBER IN DEUTSCHLAND. Streitkräfte Bundeswehr Dienstleister der Streitkräfte Bundeswehrverwaltung Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) Die Bundeswehrverwaltung unterteilt sich in den Bereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) und den Bereich Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung (AIN). Der Bereich IUD ist der zentrale Dienstleister für die Großorganisation Bundeswehr. Er sorgt zum Beispiel dafür, dass immer genügend Personal und Material zur Verfügung stehen. Der Bereich AIN mit dem Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) kümmert sich um die technische Ausstattung der Streitkräfte, vom hochkomplexen Waffensystem bis zum modernen Datenverarbeitungssystem. In beiden Bereichen sind sowohl Beamtinnen und Beamte als auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beschäftigt. Ihre Aufgabe ist die optimale Unterstützung der Streitkräfte im In und Ausland. Interessante Aufgaben in einem modernen Arbeitsumfeld Die Leistungsfähigkeit moderner Streitkräfte hängt ganz entscheidend von der Qualität, Zweckmäßigkeit und Zuverlässigkeit ihrer Ausrüstung ab. Als Beamtin bzw. Beamter des höheren technischen Verwaltungsdienstes tragen Sie dazu bei, dass die Bundeswehr mit moderner und hochwertiger Technik zu wirtschaftlichen Bedingungen ausgestattet ist. Ihr Arbeitgeber ist das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr. Gegenüber der Industrie nehmen Sie als Vertreterin bzw. Vertreter des Bundes die Rolle des öffentlichen Auftraggebers ein. Ihre Tätigkeiten reichen vom Projektmanagement bis hin zur wehrtechnischen Erprobung. Dabei werden Projekte in fast allen Technikbereichen bearbeitet: Land und Luftfahrzeuge, Schiffbau und Schiffsmaschinenbau, Systembewaffnung und Effektoren, Bekleidung und Truppengerät, Informationstechnologie sowie elektronisches Gerät aller Art. Ausrüster der Streitkräfte Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung (AIN) 4 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST GANZ ZIVIL KARRIERE MACHEN 5

5 GROSSE SICHERHEIT FÜR BERUFENE BESCHAFFUNG AUS EINER HAND DAS BUNDESAMT FÜR AUSRÜSTUNG, INFORMATIONSTECHNIK UND NUTZUNG DER BUNDESWEHR (BAAINBW) WURDE AM 1. OKTOBER 2012 IM ZUGE DER NEUAUSRICH TUNG DER BUNDESWEHR GEGRÜNDET. ES BIETET EIN BERUFLICHES ZUHAUSE MIT STATTLICHEN PERSPEKTIVEN. In dem neuen Amt werden die Aufgaben des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), des Bundesamtes für Informationsmanagement und Informationstechnik der Bundeswehr (IT AmtBw) und Nutzungsaufgaben, die bisher von anderen zivilen und militärischen Organisationsbereichen wahrgenommen wurden, zusammengeführt. Im Bereich des neuen Bundesamtes einschließlich seiner nachgeordneten Dienststellen werden künftig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig sein, davon rund Soldatinnen und Soldaten. Seinen Dienstsitz hat das BAAINBw am Standort Koblenz/Lahnstein mit insgesamt Angehörigen. Hauptaufgabe des BAAINBw ist die Ausstattung der Bundeswehr mit leistungsfähigem und sicherem Gerät. Im Mittelpunkt der Arbeiten stehen die Entwicklung, die Erprobung, die Beschaffung und das Nutzungsmanagement von Wehrmaterial. Das Spektrum reicht von hochkomplexen Waffen und IT Systemen über Panzer, Flugzeuge und Schiffe bis zu persönlichen Ausrüstungsartikeln unserer Soldatinnen und Soldaten. Das BAAINBw trägt dabei die durchgängige Verantwortung von der Erarbeitung technischer Lösungsvorschläge über die Realisierung und Nutzungssteuerung bis hin zur Aussonderung und Verwertung von Wehrmaterial sozusagen alles aus einer Hand. Erfahrene, gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden eine solide Basis für die anstehenden komplexen Aufgaben. Das BAAINBw ist somit der zentrale technische Dienstleister der Bundeswehr und ein wichtiger öffentlicher Auftraggeber. Das BAAINBw wird durch acht Wehrtechnische und Wehrwissenschaftliche Dienststellen sowie das Zentrum für Informationstechnik der Bundeswehr unterstützt. Das Marinearsenal stellt als weitere Dienststelle die Einsatzbereitschaft der Deutschen Flotte sicher. Die Verbindungsstelle in Reston/USA vertritt die wehrtechnischen und rüstungswirtschaftlichen Interessen gegenüber amerikanischen und kanadischen Stellen des Amts und Industriebereichs. 6 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST GROSSE SICHERHEIT FÜR BERUFENE 7

6 Struktur Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) Unsere Dienststellen in Deutschland und den USA Vizepräsident Präsident Vizepräsident militärisch Eckernförde WTD 71 für Schiffe und Marinewaffen, Maritime Technologie und Forschung Eckernförde ZC Zentral controlling P Ausrüstungsmanagement und Strategie K Kampf Sekr/Ltg/PIZ Sekretariat Leitung/ PIZ AIN S See U Innere Revision I G FAS Fachkraft für Arbeits sicherheit H Land Unterstützung Informationstechnik IT Unterstützung Sonderorganisation HERKU LES E Einkauf GleiB ziv GleiB mil Gleichstellungs Gleichstellungs beauftragte beauftragte zivil militärisch L Luft Q Qualität/ Logistik Z Zentrale Angelegenheiten Wilhelmshaven Marinearsenal (MArs) Meppen WTD 91 für Waffen und Munition Wilhelmshaven Meppen Bonn Euskrichen Munster Berlin Munster Wehrwissenschaftliches Institut für Schutztechnologien ABC Schutz (WIS) Berlin Bundes ministerium der Verteidigung Die Einsätze sowie kürzere Innovationszyklen machen schnelle und flexible Ausrüstungsverfahren und strukturen erforderlich. Der neue Ausrüstungsprozess das novellierte Customer Product Management und die neue Beschaffungsorganisation richten sich konsequent an diesen Anforderungen aus. Die Zusammenarbeit in neuen Integrierten Projektteams fördert die intensive Kommunikation zwischen allen Beteiligten. Im Hinblick auf die Ausrüstung der Soldatinnen und Soldaten und die integrierte Aufgabenwahrnehmung durch zivile und militärische Angehörige ist die Einrichtung des neuen Amtes ein zentraler Schritt im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr. Bonn Bundesministerium der Verteidigung Koblenz Euskirchen Greding Trier IT Zentrum WTD 81 für Inforder Bundeswehr Mannheim mationstechnologie Greding und Elektronik Koblenz Manching Bundesamt für Manching Erding Ausrüstung, WTD 61 für Informationstechnik Luftfahrzeuge und Nutzung Musterprüfder Bundeswehr wesen für Luft (BAAINBw) fahrtgerät und der Bundeswehr Außenstelle Oberjettenberg der WTD 41 Erding Wehrwissenschaftliches Institut für Werk und Betriebsstoffe (WIWeB) Trier Mannheim Oberjettenberg WTD 41 für Bildungszentrum der WTD 52 für Kraftfahrzeuge Bundeswehr (BIZ Bw) Schutz und und Panzer Sondertechnik Deutsche Verbindungsstelle des Rüstungsbereichs USA/Kanada in Reston, Virginia 8 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST GROSSE SICHERHEIT FÜR BERUFENE 9

7 POSITIONEN MIT PERSPEKTIVE ABTEILUNGEN MIT AMBITIONEN Abteilung P Ausrüstungsmanagement und Strategie > Abteilungsübergreifendes Ausrüstungsmanagement > Beurteilung der Rüstungs, IT und Nutzungslage > Internationale Zusammenarbeit Abteilung K Kampf > Kampf und Transportfahrzeuge, Artillerie Waffensysteme, Flugabwehrund Luftverteidungs Systeme > Infanteriebewaffnung, Panzerabwehrsysteme, Flugkörper > Pionierkampfmittel, Such und Räumsysteme, Brücken und Übersetzmittel Abteilung L Luft > Kampfjets, Transport und Sonderflugzeuge, Hubschraubersysteme > Rettungs und Schutzsysteme für die Besatzungen > Unbemannte Luftfahrzeuge, taktische Drohnen, raumgestützte Aufklärungssysteme Abteilung S See > Überwassereinheiten > Unterwassereinheiten > Unterstützungseinheiten und Hilfsschiffe, unbemannte Wasserfahrzeuge Abteilung U Land Unterstützung > Systeme zur Unterbringung im Einsatz (u.a. Feldlagertechnik und schutz) > Ausstattung der Soldaten (System Soldat) > Aufklärungs und EloKa Systeme, Ausbildungs und Simulationssysteme Abteilung I Informationstechnik > Einsatzbezogene IT Systeme (Kommunikationssysteme, Führungssysteme) > IT fachspezifische Aufgaben (IT Sicherheit, Cyber Defence Technologie, IT Standards und IT Konformität) Abteilung G Informationssysteme Unterstützung > Softwarepflege und änderung bestehender Fachinformationssysteme > Realisierung des Projekts SASPF (Standard Anwendungs Software Produkt Familien) einschließlich Nutzungsleitung und Produktmanagement > Überführung bestehender Systeme in Nutzung nach SASPF Sonderorganisation H HERKULES > Projekte für den Grundbetrieb des IT Systems der Bundeswehr > Auftraggeberseitige Steuerung des IT Projekts HERKULES > Kompetenzzentrum Sondersoftware Abteilung E Strategischer Einkauf > Einkauf von Ersatzteilen für Waffensysteme > Beschaffung handelsüblich querschnittlicher Güter und Dienstleistungen > Verwertung von Wehrmaterial Abteilung Q Qualität/Logistik > Qualitätssicherung > Logistik > Unterstützungsleistungen für die Projektbearbeitung Abteilung Z Zentrale Angelegenheiten > Organisation, Sicherheit, Innerer Dienst und Finanzwirtschaft > Justiziariat, Preisprüfung / Kostenkompetenzcenter > IT Koordinierung > Wehrtechnische Studiensammlung 10 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST POSITIONEN MIT PERSPEKTIVE 11

8 KREATIVITÄT UND PERFEKTION ENTWICKELN VON DER ERSTEN IDEE BIS ZUR ÜBERGABE HAUPTAUFGABE DES BUNDESAMTES FÜR AUSRÜSTUNG, INFORMATIONSTECHNIK UND NUTZUNG DER BUNDESWEHR IST DIE AUSRÜSTUNG DER STREITKRÄFTE MIT MODERNEM GERÄT. HIERFÜR SIND DIE DIENSTSTELLEN MIT TECHNISCHEN ERPROBUNGSEINRICHTUNGEN AUSGESTATTET, DIE ZU DEN GRÖSSTEN UND MODERNSTEN IN EUROPA GEHÖREN. Die Projektabteilungen des BAAINBw erarbeiten die notwendigen technischen Konzepte und beauftragen die Industrie mit der Umsetzung. Zudem begleiten sie die Realisierung des ausgewählten Produkts in einem modernen Beschaffungsverfahren bis zur Übergabe an die Streitkräfte. Immer auf dem neuesten Stand In technischen Fragen werden die Projektabteilungen des BAAINBw durch wehrtechnische und wehrwissenschaftliche Dienststellen sowie das Marinearsenal unterstützt. Diese halten das Know how in den wehrtechnischen Fachgebieten auf dem modernsten Stand der Technik. Im Rahmen von Forschungs und Technologieaufgaben werden hier mögliche technische Zukunftsfelder untersucht. Im konkreten Beschaffungsgang des BAAINBw sind die wehrtechnischen Dienststellen an der technischen Bewertung von Angeboten, der Lösung technischer Probleme während der Projektierung, der Einführung und der Abnahme fertiger Produkte beteiligt. Hierfür sind die Dienststellen mit technischen Erprobungseinrichtungen ausgestattet, die zu den größten und modernsten in Europa gehören. Dem BAAINBw nachgeordnet ist das Zentrum für Informationstechnik der Bundeswehr. Das Zentrum hat Aufgaben im Bereich der IT Sicherheit, der Systemintegration, der Projektunterstützung sowie der IT Unterstützung für den Einsatz. Attraktiv: internationale Aufgabenbereiche IT und Rüstungsvorhaben werden immer stärker im Rahmen internationaler Kooperationen realisiert. Bei der internationalen Projektarbeit und in fachtechnischen Gremien vertreten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BAAINBw in multinationalen Organisationen, zum Beispiel der NATO, und bei Dienststellen sowie Projektbüros im Ausland deutsche Interessen. Eine befristete Tätigkeit von Beamtinnen und Beamten des Bereichs Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung im Ausland ist möglich und sogar erwünscht. 12 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST KREATIVITÄT UND PERFEKTION ENTWICKELN 13

9 IM TEAM MIT TECHNIK ZU LEISTUNG DER HÖHERE TECHNISCHE VERWALTUNGSDIENST ALS FÜHRUNGSKRAFT MIT INGENIEURWISSENSCHAFTLICHEM HINTERGRUND SIND SIE VON DER ERSTEN KONZEPTIONELLEN VORSTELLUNG UND TECHNISCHEN IDEE ÜBER DIE PROJEKTIERUNG UND EINFÜHRUNG BIS ZUR AUSSONDERUNG IN DIE KOMPLEXEN RÜSTUNGSPROJEKTE DER BUNDESWEHR EINBEZOGEN. Während der Beschaffungsphasen legen Sie im Team technische Forderungen und den Leistungsumfang der zu beschaffenden Ausrüstung fest und arbeiten interdisziplinär mit Juristen und Wirtschaftswissenschaftlern zusammen. Sie lenken die Entwicklung von Wehrmaterial bei der Industrie, erproben und bewerten die Prototypen und begleiten die Realisierung bis hin zur Abnahme des fertigen Produkts. In der Güteprüfung beobachten und kontrollieren Sie die Vorbereitung der Produktion, die laufende Serienfertigung sowie das fertige Material. Während der Nutzung betreuen Sie die Ausrüstung und halten sie auf dem neuesten Stand der Technik. Qualitätsbewusstsein, wirtschaftliches Denken und Handeln, Verhandlungskompetenz in Verbindung mit soliden technischen Fachkenntnissen sind dabei wichtige Anforderungen an unsere Ingenieurinnen und Ingenieure. Sie arbeiten oft auch mit Vertreterinnen und Vertretern der Partnerstaaten in Europa, den USA und Kanada sowie der ausländischen Industrie zusammen. Sprachkenntnisse gehören daher zu den wichtigen Qualifikationen, wenn Sie im Rüstungsbereich und in internationalen Einrichtungen der Rüstungskooperation tätig werden. 14 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST IM TEAM MIT TECHNIK ZU LEISTUNG 15

10 VOM JUNGEN TALENT ZUM TITELANWÄRTER LAUFBAHNAUSBILDUNG ALS TRAINEE ZUR VORBEREITUNG AUF IHRE KÜNFTIGEN AUFGABEN DURCHLAUFEN SIE ZUNÄCHST EIN ATTRAKTIVES TRAINEEPROGRAMM. HIER ERGÄNZEN SIE DAS DURCH IHR STUDIUM ERWORBENE WISSEN UM DIE BESONDERHEITEN DER WEHRTECHNIK UND DER BUNDESWEHRVERWALTUNG. Durch eine fundierte praktische und theoretische Ausbildung werden Ihnen die erforderlichen allgemeinen und fachlichen Kenntnisse für den höheren technischen Verwaltungsdienst vermittelt. Sie haben dabei die Gelegenheit, das Wehrmaterial in der Entwicklung und Erprobung sowie das technische Projektmanagement kennenzulernen. In dieser Phase sind Sie im Beamtenverhältnis auf Widerruf mit der Dienstbezeichnung Referendarin bzw. Referendar. Das Traineeprogramm dauert im Regelfall eineinhalb Jahre. Der Ablauf des Traineeprogramms Das Traineeprogramm umfasst mehrere theoretische und praktische Ausbildungsabschnitte. Am Bildungszentrum der Bundeswehr (BIZBw) in Mannheim werden Ihnen die notwendigen Kompetenzen auf den Gebieten des technischen Projektmanagements, der Systemtechnik, der fachtechnischen und rechtlichen Grundlagen, des wirtschaftlichen Denkens und Handelns, der Aufgaben und Organisation der Bundeswehr sowie der Sicherheitspolitik vermittelt und Sie werden mit Führungs und Lenkungsaufgaben vertraut gemacht. In der praktischen Ausbildung beim BAAINBw sowie an den Wehrtechnischen bzw. Wehrwissenschaftlichen Dienststellen oder beim Marinearsenal wirken Sie zunehmend selbstständig im Projektmanagement und an Untersuchungen von wehrtechnischem Material mit. Dadurch werden Sie mit den wichtigsten Erprobungsmitteln, Methoden und besonderen Verfahren in Ihrem Fachgebiet vertraut gemacht und auf spätere Aufgaben vorbereitet. Ihre Laufbahnprüfung Die Ausbildung schließen Sie mit einer Großen Staatsprüfung ab. Sie besteht aus drei schriftlichen Arbeiten, einer Praxisarbeit und einer mündlichen Prüfung. 16 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST VOM JUNGEN TALENT ZUM TITELANWÄRTER 17

11 AUSRICHTUNG AUF EINSTELLUNG VORAUSSETZUNGEN UND BEWERBUNG ALS BEAMTIN BZW. BEAMTER IN DER LAUFBAHN DES HÖHEREN TECHNISCHEN VERWALTUNGSDIENSTES ÜBERNEHMEN SIE VERANTWORTUNGSVOLLE POSITIONEN IN UNSEREM STAAT. IHRE PERSÖNLICHE UND FACHLICHE EIGNUNG WIRD VOR DER EINSTELLUNG IN EINEM AUSWAHLVERFAHREN GEPRÜFT, IN DEM SIE EINEN AUFSATZ SCHREIBEN UND EINEN VORTRAG HALTEN, ABSCHLIESSEND FINDET EIN PERSONALGESPRÄCH STATT. Sie müssen bestimmte Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, die durch das Grundgesetz, das Bundesbeamtengesetz und die Bundeslaufbahnverordnung definiert sind. Sie können eingestellt werden, wenn Sie DEUTSCHE BZW. DEUTSCHER IM SINNE DES ARTIKELS 116 GRUNDGESETZ SIND, BEREIT SIND, FÜR DIE FREIHEITLICHE DEMOKRATISCHE GRUNDORDNUNG DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCH LAND IM SINNE DES GRUNDGESETZES EINZUTRETEN, PERSÖNLICH UND FACHLICH FÜR DIE AUFGABEN GEEIGNET UND UNEINGESCHRÄNKT VERSETZUNGSBEREIT SIND. Besondere Einstellungsvoraussetzungen Für den Einstieg in die Laufbahn des höheren technischen Verwaltungsdienstes der Bundeswehrverwaltung Fachrichtung Wehrtechnik benötigen Sie ein mit einem Master abgeschlossenes Hochschulstudium oder einen als gleichwertig anerkannten Studienabschluss in einer Studienfachrichtung, die einem wehrtechnischen Fachgebiet zugeordnet werden kann. In der Tabelle ist die Laufbahn in Fachgebiete untergliedert, denen maßgebliche Studiengänge zugeordnet sind. Die endgültige Zuordnung zum jeweiligen Fachgebiet erfolgt erst nach Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen. Wehrtechnisches Fachgebiet Maßgebliche Studiengänge Informationstechnik und Elektronik Elektrotechnik und Elektroenergiewesen Luft und Raumfahrtwesen Schiffbau und Schiffsmaschinenbau Kraftfahr und Gerätewesen Systembewaffnung und Effektoren Elektrotechnik mit Schwerpunkt Nachrichtentechnik/Hochfrequenztechnik/Elektronik/ Mikrosystemtechnik, technische Informatik, Physik oder vergleichbare Studiengänge Elektrotechnik mit Schwerpunkt Starkstromtechnik/Energietechnik, Automatisierungstechnik oder vergleichbare Studiengänge Luft und Raumfahrttechnik, Flugzeugbau/Flugtriebwerkbau, Maschinenbau mit Schwerpunkt instationäre Strömungsmaschinen oder vergleichbare Studiengänge Schiffstechnik/Schiffbau, Schiffsmaschinenbau, Maschinenbau mit Schwerpunkt Kraft und Arbeitsmaschinen/Fördertechnik oder vergleichbare Studiengänge Kraftfahrzeugtechnik, Maschinenbau mit Schwerpunkt Kolbenmaschinen/Kraft und Arbeitsmaschinen/Thermodynamik oder vergleichbare Studiengänge Maschinenbau mit Schwerpunkt Thermodynamik, Feinwerktechnik, Physik, Chemie oder vergleichbare Studiengänge 18 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST A U S R I C H T U N G A U F E I N S T E L L U N G 19

12 MIT SICHERHEIT STAAT MACHEN BESOLDUNG, VERSORGUNG, LEISTUNGEN NACH DER GROSSEN STAATSPRÜFUNG KÖNNEN SIE IN DAS BEAMTENVERHÄLTNIS AUF PROBE ÜBERNOMMEN WERDEN. IN DER PROBEZEIT FÜHREN SIE DIE DIENST BEZEICHNUNG TECHNISCHE REGIERUNGSRÄTIN BZW. TECHNISCHER REGIERUNGSRAT MIT DER BESOLDUNGSGRUPPE A 13. Die Probezeit beträgt drei Jahre und kann unter bestimmten Bedingungen gekürzt werden. Haben Sie sich in der Probezeit bewährt, werden Sie zur Beamtin bzw. zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Ihr weiterer beruflicher Werdegang richtet sich nach Ihrer Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung. Beförderungsämter sind: Beförderungsamt Technische Oberregierungsrätin, Technischer Oberregierungsrat Technische Regierungsdirektorin, Technischer Regierungsdirektor Leitende technische Regierungsdirektorin, Leitender technischer Regierungsdirektor Besoldungsgruppe A 14 A 15 A 16 Direktorin, Direktor einer WTD* B 3 Direktorin, Direktor einer WTD* Erste Direktorin, Erster Direktor beim BAAINBw Leitende Direktorin, Leitender Direktor des Marinearsenals Erste Direktorin, Erster Direktor beim BAAINBw B 4 B 5 Beamtinnen und Beamte in einem Dienstverhältnis als Beamtin oder Beamter auf Probe oder auf Lebenszeit haben Anspruch auf Dienstbezüge nach dem Bundesbesoldungsgesetz. Diese setzen sich aus dem Grundgehalt, dem Familienzuschlag und weiteren Zulagen zusammen. Das Grundgehalt bestimmt sich nach der Besoldungsgruppe des verliehenen Amtes und wird innerhalb dieser nach Stufen bemessen. Das Aufsteigen in den Stufen vollzieht sich nach bestimmten Dienstzeiten, in denen anforderungsgerechte Leistungen erbracht wurden. Bei dauerhaft hervorragenden Leistungen kann das Grundgehalt der nächsthöheren Stufe vorzeitig gezahlt werden, bei nicht anforderungsgerechten Leistungen kann das Aufsteigen in den Stufen gehemmt werden. Bei der ersten Ernennung mit Anspruch auf Dienstbezüge wird die Stufe 1 festgesetzt, soweit nicht berufliche Vorerfahrungszeiten anerkannt werden. Der Familienzuschlag richtet sich nach der Besoldungsgruppe und den Familienverhältnissen, wie Familienstand oder Anzahl der Kinder. Zulagen werden für herausgehobene Funktionen als Stellenzulagen oder für besondere Belastungen als Erschwerniszulagen gewährt. Vermögenswirksame Leistungen werden in Höhe des gesetzlichen Arbeitgeberanteils gezahlt und sind einkommensabhängig. Kindergeld wird nach den Vorschriften des Einkommensteuergesetzes gezahlt. * Wehrtechnische Dienststelle 20 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST MIT SICHERHEIT STAAT MACHEN 21

13 Beiträge zur Renten und Arbeitslosenversicherung sind von Ihnen als Beamtin bzw. Beamter nicht zu entrichten. Nach Beendigung Ihrer Dienstzeit haben Sie Anspruch auf Versorgungsbezüge. Die Höhe richtet sich nach den zuletzt erhaltenen Dienstbezügen. Krankenversicherung Beamtinnen und Beamte sind in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherungsfrei. Sie haben Anspruch auf Beihilfe für Aufwendungen in Krankheits, Pflege und Geburtsfällen. Eine Krankenversicherung kann entweder in Form einer freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung oder einer Restkostenversicherung bei einem privaten Krankenversicherungsunternehmen erfolgen. Dabei deckt die Restkostenversicherung die über den Beihilfeanspruch hinausgehenden Kosten (Beihilfeanspruch 50 bis 80 Prozent) ab. Seit 1. Januar 2009 ist eine Krankenversicherung verpflichtend vorgeschrieben. Erholungsurlaub Der Urlaub richtet sich nach der Verordnung über den Erholungsurlaub der Beamtinnen, Beamten, Richterinnen und Richter des Bundes und beträgt je nach Alter zwischen 29 und 30 Arbeitstagen. Sozialdienst der Bundeswehr Die Bundeswehr betreibt einen eigenen Sozialdienst, der alle Angehörigen der Bundeswehr und deren Familien in rechtlichen und persönlichen sozialen Angelegenheiten berät und vielfältig unterstützt. Die Palette der möglichen Hilfeleistungen geht hier von Beratungsangeboten zur sozialen Absicherung bis hin zur Beratung und Betreuung in persönlichen, familiären oder wirtschaftlichen Notlagen. Haben Sie Interesse? Dann bewerben Sie sich! Ihre Bewerbung Ihrem Bewerbungsschreiben fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei: > tabellarischer Lebenslauf, > Nachweis der Staatsangehörigkeit (Kopie des Personalausweises), > Kopie des Abschlusszeugnisses des mit einem Master oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenen Hochschulstudiums oder, wenn ein solcher Nachweis noch nicht vorliegt, Kopien der Nachweise der bisher erbrachten Studienleistungen, > Kopien der Zeugnisse beruflicher Tätigkeiten. Außerdem benötigen wir: > von schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern eine Kopie des Nachweises über eine Schwerbehinderung oder des Bescheides über die Gleichstellung als schwerbehinderter Mensch, > von ehemaligen Soldatinnen und Soldaten Kopien der Zeugnisse, die bei Beendigung des Grundwehrdienstes und nach Wehrübungen erteilt wurden, > ggf. eine Erläuterung der Inhalte des abgeschlossenen Studiums, zum Beispiel ein Diploma Supplement. Vor der Entscheidung über die Einstellung erhalten Sie in einem Auswahlverfahren Gelegenheit, unter Beweis zu stellen, ob Sie aufgrund Ihrer Kenntnisse, Fähigkeiten und persönlicher Eignung für den Vorbereitungsdienst der Laufbahn und eine anschließende Tätigkeit in unserem Ressort geeignet sind. Einstellungstermine Einstellungen erfolgen in der Regel zum 1. Werktag im Juni und Dezember jedes Jahres. Bewerbungsadresse Ihre Bewerbung richten Sie bitte an das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr Referat Z4.7 Personalgewinnung Ferdinand Sauerbruch Straße Koblenz E Mail: Fragen? Rufen Sie uns an! Telefon Oder besuchen Sie uns im Internet! ziv.bundeswehr karriere.de 22 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST M I T S I C H E R H E I T S TA AT M A C H E N 23

14 Die Bundeswehr befindet sich zurzeit in einem Umstrukturierungsprozess. Deshalb können sich Sachverhalte ändern. Aktuelle Informationen können Sie auch unserer Karriereseite entnehmen. ziv.bundeswehr karriere.de HERAUSGEBER UND REDAKTION BAPersBw Kölner Straße Köln karriere.de BZ S0413 BEST. NR. BZ121 BILDNACHWEIS Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr, Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr, Bundesministerium der Verteidigung GESTALTUNG Gratzfeld, Wesseling DRUCK SZ Druck GmbH, Sankt Augustin 24 HÖHERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST

15

GEHOBENER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST BEAMTER

GEHOBENER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST BEAMTER GEHOBENER TECHNISCHER ALS BEAMTIN / VERWALTUNGSDIENST BEAMTER FACHRICHTUNG INGENIEURIN/INGENIEUR WEHRTECHNIK MIT BACHELOR-ABSCHLUSS IN DER BUNDESWEHRVERWALTUNG SEHR EINFACHE IDEEN LIEGEN NUR IN REICHWEITE

Mehr

GEHOBENER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST BEAMTER INGENIEURIN/INGENIEUR FACHRICHTUNG WEHRTECHNIK MIT BACHELOR-ABSCHLUSS IN DER BUNDESWEHRVERWALTUNG

GEHOBENER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST BEAMTER INGENIEURIN/INGENIEUR FACHRICHTUNG WEHRTECHNIK MIT BACHELOR-ABSCHLUSS IN DER BUNDESWEHRVERWALTUNG GEHOBENER TECHNISCHER ALS BEAMTIN/ VERWALTUNGSDIENST BEAMTER INGENIEURIN/INGENIEUR FACHRICHTUNG WEHRTECHNIK MIT BACHELOR-ABSCHLUSS IN DER BUNDESWEHRVERWALTUNG SEHR EINFACHE IDEEN LIEGEN NUR IN REICHWEITE

Mehr

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim:

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung Personalgewinnung Postfach 30 0165 56057 Koblenz Telefon 02 61 400-2644 oder -2229 Karriere-Hotline 0800-9 80

Mehr

MITTLERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST FACHARBEITER, MEISTER UND TECHNIKER IN DER BUNDESWEHRVERWALTUNG ALS BEAMTIN/BEAMTER FACHRICHTUNG WEHRTECHNIK

MITTLERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST FACHARBEITER, MEISTER UND TECHNIKER IN DER BUNDESWEHRVERWALTUNG ALS BEAMTIN/BEAMTER FACHRICHTUNG WEHRTECHNIK MITTLERER TECHNISCHER VERWALTUNGSDIENST FACHARBEITER, MEISTER UND TECHNIKER IN DER BUNDESWEHRVERWALTUNG ALS BEAMTIN/BEAMTER FACHRICHTUNG WEHRTECHNIK UM DIE TECHNOLOGIE ZU BEHERRSCHEN, BEDARF ES DER ZUSAMMENARBEIT

Mehr

Ingenieurin/Ingenieur in der zivilen Bundeswehrverwaltung Gehobener technischer Verwaltungsdienst. Bundeswehr Karriere mit Zukunft.

Ingenieurin/Ingenieur in der zivilen Bundeswehrverwaltung Gehobener technischer Verwaltungsdienst. Bundeswehr Karriere mit Zukunft. Heer Luftwaffe Marine Sanitätsdiens Wehrverwaltu i/loderner Beruf, innovative Technik, sichere Zukum, Ingenieurin/Ingenieur in der zivilen Bundeswehrverwaltung Gehobener technischer Verwaltungsdienst www.bundeswehr-karriere.de

Mehr

Beamtin und Beamter im Geoinformationsdienst der Bundeswehr. Attraktive Karrieren als. www.bundeswehrkarriere.de 1 www.bundeswehr-karriere.

Beamtin und Beamter im Geoinformationsdienst der Bundeswehr. Attraktive Karrieren als. www.bundeswehrkarriere.de 1 www.bundeswehr-karriere. Attraktive Karrieren als Beamtin und Beamter im Geoinformationsdienst der Bundeswehr 1 www.bundeswehr-karriere.de Beamtin und Beamter im Geoinformationsdienst der Bundeswehr 1 Inhaltsverzeichnis Die Bundeswehrverwaltung

Mehr

Startschuss für Elektromobilität im BAAINBw

Startschuss für Elektromobilität im BAAINBw Presse- und Informationszentrum Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung PRESSEMITTEILUNG Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1 56057 Koblenz Fon: (0261) 400 2601 Fax: (0261) 400 2850 E-Mail:pizain@bundeswehr.org

Mehr

Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den gehobenen Steuerdienst des Bundes

Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den gehobenen Steuerdienst des Bundes Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den gehobenen Steuerdienst des Bundes LAP-gehDSteuerV Ausfertigungsdatum: 17.12.2002 Vollzitat: "Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung

Mehr

Allgemeines. Aufgaben. Einstellungsvoraussetzungen

Allgemeines. Aufgaben. Einstellungsvoraussetzungen 'HUPLWWOHUHIHXHUZHKUWHFKQLVFKH'LHQVWLQGHU %XQGHVZHKU Allgemeines Der Dienst bei den Feuerwehren der Bundeswehr ist interessant und abwechslungsreich. Sie leisten durch Ihre Arbeit einen Beitrag zur Sicherheit

Mehr

Beamtin/Beamter im mittleren und gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst

Beamtin/Beamter im mittleren und gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Bundesamt für Wehrverwaltung ZA 3 - Nachwuchswerbung Postfach 29 63 53019 Bonn Karriere-Hotline 0180-29 29 29 00 (6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz der

Mehr

Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein (GMSH) AöR bietet motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern die o.a. Fachausbildungen an.

Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein (GMSH) AöR bietet motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern die o.a. Fachausbildungen an. Ausbildung im technischen Dienst der Laufbahngruppe 2 mit dem ersten Einstiegsamt (bisher Ausbildung im gehobenen bautechnischen Verwaltungsdienst in der GMSH) Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein

Mehr

Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den mittleren Steuerdienst des Bundes

Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den mittleren Steuerdienst des Bundes Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den mittleren Steuerdienst des Bundes LAP-mDSteuerV Ausfertigungsdatum: 17.12.2002 Vollzitat: "Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung

Mehr

Der allgemeine Vollzugsdienst

Der allgemeine Vollzugsdienst Der allgemeine Vollzugsdienst JUSTIZMINISTERIUM stellt sich Ihnen kurz vor Die Gewährleistung der inneren Sicherheit in unserem Land stellt eine zentrale staatliche Aufgabe dar. Hierzu leisten die Mitarbeiterinnen

Mehr

Der Bundesnachrichtendienst. Arbeitsplätze im BND. Mittlerer Dienst. Gehobener Dienst. Höherer Dienst

Der Bundesnachrichtendienst. Arbeitsplätze im BND. Mittlerer Dienst. Gehobener Dienst. Höherer Dienst Der Bundesnachrichtendienst Informationen für Bewerber Der Bundesnachrichtendienst ist der Auslandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Er hat den Auftrag, der Bundesregierung ein möglichst

Mehr

Expertinnen und Experten oder Studienabsolventinnen und Studienabsolventen mit Schwerpunkt Informatik

Expertinnen und Experten oder Studienabsolventinnen und Studienabsolventen mit Schwerpunkt Informatik Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Es hat unter anderem die Aufgabe, Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen

Mehr

Die Steuerverwaltung des Landes Sachsen-Anhalt informiert. Ausbildung zur/zum Finanzwirtin / Finanzwirt

Die Steuerverwaltung des Landes Sachsen-Anhalt informiert. Ausbildung zur/zum Finanzwirtin / Finanzwirt Die Steuerverwaltung des Landes Sachsen-Anhalt informiert Ausbildung zur/zum Finanzwirtin / Finanzwirt als Steuersekretärin/Steuersekretär in der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt der Steuerverwaltung

Mehr

im Bereich Kryptoanalyse

im Bereich Kryptoanalyse Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Es hat unter anderem die Aufgabe, Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen

Mehr

Informatikerinnen / Informatiker oder Ingenieurinnen / Ingenieure. für technische Analyseaufgaben im Bereich. Netzwerkforensik

Informatikerinnen / Informatiker oder Ingenieurinnen / Ingenieure. für technische Analyseaufgaben im Bereich. Netzwerkforensik Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Es hat unter anderem die Aufgabe, Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen

Mehr

zur Softwareentwicklung / zum Reverse-Engineering

zur Softwareentwicklung / zum Reverse-Engineering Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Es hat unter anderem die Aufgabe, Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen

Mehr

Bundesminister der Verteidigung Dr. Thomas de Maizière besucht das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr

Bundesminister der Verteidigung Dr. Thomas de Maizière besucht das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr PRESSEMITTEILUNG Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1 56057 Koblenz Fon: (0261) 400 2791 Fax: (0261) 400 2850 E-Mail:pizain@bundeswehr.org Koblenz, 30. Juli 2013 Bundesminister der Verteidigung Dr. Thomas de

Mehr

Thüringer Laufbahnverordnung für den Polizeivollzugsdienst (ThürLbVOPol)

Thüringer Laufbahnverordnung für den Polizeivollzugsdienst (ThürLbVOPol) Thüringer Laufbahnverordnung für den Polizeivollzugsdienst (ThürLbVOPol) vom 4. Juni 1998 (GVBl. S. 210) geändert durch Verordnung vom 16. März 2001 (GVBl. S. 28) zuletzt geändert durch Zweite Verordnung

Mehr

Arbeiten Sie für den zentralen Dienstleister des Landes Schleswig-Holstein

Arbeiten Sie für den zentralen Dienstleister des Landes Schleswig-Holstein Ausbildung im technischen Dienst der Laufbahngruppe 2 mit dem zweiten Einstiegsamt (bisher Ausbildung im höheren technischen Verwaltungsdienst in der GMSH) Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein (GMSH)

Mehr

2. Aufstieg vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst

2. Aufstieg vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst Beamten - Info 1/2014 Neues Laufbahnrecht 1. Einleitung Im Gesetz- und Verordnungsblatt vom 07.02.2014 ist die neue Laufbahnverordnung veröffentlicht worden, die ab sofort gilt. Die Novellierung ist erforderlich

Mehr

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim:

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Bundesamt für Wehrverwaltung ZA 3 - Nachwuchswerbung Postfach 29 63 53019 Bonn Karriere-Hotline 0800-9 80 08 80 (bundesweit kostenfrei) E-Mail zivileberufe@bundeswehr.org

Mehr

Laufbahnausbildung beim Bundesnachrichtendienst Kurzinformation zu Voraussetzungen, Inhalten und Ablauf. Mittlerer Dienst

Laufbahnausbildung beim Bundesnachrichtendienst Kurzinformation zu Voraussetzungen, Inhalten und Ablauf. Mittlerer Dienst Laufbahnausbildung beim Bundesnachrichtendienst Kurzinformation zu Voraussetzungen, Inhalten und Ablauf einzigartig geheim Mittlerer Dienst Wir geben Nachwuchstalenten eine Chance! Sie sind auf der Suche

Mehr

Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams!

Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Wir suchen für unseren Betriebssitz in Düsseldorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Begleitung der Reform der Bundeswehr (Bundeswehrreform- Begleitgesetz BwRefBeglG)

Entwurf eines Gesetzes zur Begleitung der Reform der Bundeswehr (Bundeswehrreform- Begleitgesetz BwRefBeglG) CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag Arbeitsgruppe Verteidigungspolitik FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Arbeitsgruppe Sicherheitspolitik Änderungsantrag der Fraktionen der CDU/CSU und der FDP zu

Mehr

AUSBILDUNG ZUM/ZUR VERWALTUNGSWIRT/IN

AUSBILDUNG ZUM/ZUR VERWALTUNGSWIRT/IN AUSBILDUNG ZUM/ZUR VERWALTUNGSWIRT/IN 1 Was sind meine Aufgaben und wo werde ich eingesetzt? Als Beamtin oder Beamter des 2. Einstiegsamtes (mittlerer Dienst) arbeiten Sie in den unterschiedlichen und

Mehr

Lehre für die Karriere

Lehre für die Karriere Ausbildung Die gesetzliche Rente ist und bleibt der wichtigste Baustein für die Alterssicherung. Lehre für die Karriere Kompetenter Partner in Sachen Altersvorsorge ist die Deutsche Rentenversicherung.

Mehr

Zukunftsfähige Aus-, Fort- und Weiterbildung der IT-Sicherheit in der Bundeswehr

Zukunftsfähige Aus-, Fort- und Weiterbildung der IT-Sicherheit in der Bundeswehr Zukunftsfähige Aus-, Fort- und Weiterbildung der IT-Sicherheit in der Bundeswehr 10. Fernausbildungskongress der Bundeswehr 2013 Flottillenadmiral Dr. Daum, sleiter Informationstechnik Gliederung Zum BAAINBw

Mehr

BMVg. Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw)

BMVg. Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw) Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw) Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw) Leitung Abteilung I Abteilung II Abteilung III Abteilung IV Abteilung V Abteilung

Mehr

Stadt Brühl. Verwaltungsfachangestellte Verwaltungsfachangestellter. www.bruehl.de/ausbildung

Stadt Brühl. Verwaltungsfachangestellte Verwaltungsfachangestellter. www.bruehl.de/ausbildung Stadt Brühl Verwaltungsfachangestellte Verwaltungsfachangestellter www.bruehl.de/ausbildung Vielseitig und flexibel von A(kten) bis Z(ahlungen)! Sie suchen eine abwechslungsreiche Ausbildung? Sie möchten

Mehr

Vereinbarung Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes durch Masterabschluss an Fachhochschulen

Vereinbarung Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes durch Masterabschluss an Fachhochschulen Ständige Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland Vereinbarung Zugang zu den Laufbahnen des höheren Dienstes

Mehr

hier passiert die zukunft. DH-Studium bei SW.

hier passiert die zukunft. DH-Studium bei SW. hier passiert die zukunft. DH-Studium bei SW. 2 Wir sind Technology People SW, die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, ist ein führender Hersteller von international erfolgreichen Hochleistungsbearbeitungszentren.

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen 02 03 Wie wir die besten Mitarbeiter gewinnen und halten? Ganz einfach: indem wir sie fordern, fördern und ihnen ein

Mehr

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim:

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Kommando Strategische Aufklärung -Abteilung WE Dezernat Ausbildung- Ausbildungsbeauftragter der Bundeswehr für Beamte der Fm/EloAufklärung des Bundes Max-Planck-Straße

Mehr

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim:

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Bundesamt für Wehrverwaltung ZA 3 - Nachwuchswerbung Postfach 29 63 53019 Bonn Karriere-Hotline 0800-9 80 08 80 (bundesweit kostenfrei) E-Mail zivileberufe@bundeswehr.org

Mehr

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS.

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. Themenfeld 2 Das Gewinnen und Weiterqualifizieren von Fach- und Führungskräften ist auch für das Personalmanagement der Bundeswehr die zentrale Herausforderung

Mehr

Duales Studium. INTER Ausbildung. Studienrichtung Versicherung Bachelor of Arts (B.A.)

Duales Studium. INTER Ausbildung. Studienrichtung Versicherung Bachelor of Arts (B.A.) www.inter.de INTER Ausbildung Duales Studium Studienrichtung Versicherung Bachelor of Arts (B.A.) Studienrichtung Wirtschaftsinformatik Bachelor of Science (B.Sc.) Duales Studium Praxisphasen bei der INTER

Mehr

Laufbahnausbildung beim Bundesnachrichtendienst Kurzinformation zu Voraussetzungen, Inhalten und Ablauf. einzigartig vielseitig geheim

Laufbahnausbildung beim Bundesnachrichtendienst Kurzinformation zu Voraussetzungen, Inhalten und Ablauf. einzigartig vielseitig geheim Laufbahnausbildung beim Bundesnachrichtendienst Kurzinformation zu Voraussetzungen, Inhalten und Ablauf einzigartig vielseitig geheim Gehobener Dienst Wir geben Nachwuchstalenten eine Chance! Sie sind

Mehr

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK Gebäudetechnik bietet beste Bedingungen für einen direkten Einstieg, z.b. als Jung-Ingenieur oder Projektleiter. Bei uns erhalten Sie nach Ihrem Studium die Chance, in engagierten Teams verantwortungsvolle

Mehr

Leitsätze des Deutschen Städtetages für die Ausbildung zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst Stand: Januar 2012

Leitsätze des Deutschen Städtetages für die Ausbildung zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst Stand: Januar 2012 Leitsätze des Deutschen Städtetages für die Ausbildung zum höheren feuerwehrtechnischen Dienst Stand: Januar 2012 S. 1 Inhalt I. Allgemeines... 3 1. Befähigung... 3 2. Voraussetzungen... 3 3. Antragstellung...

Mehr

Vom 17. November 2014

Vom 17. November 2014 Verordnung des Innenministeriums über die Ausbildung und Prüfung für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst (Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst - APrOFw hd) Vom

Mehr

Bewerbungsbogen. Expertinnen und Experten oder Studienabsolventinnen und Studienabsolventen mit Schwerpunkt Informatik

Bewerbungsbogen. Expertinnen und Experten oder Studienabsolventinnen und Studienabsolventen mit Schwerpunkt Informatik 1 / 14 Bewerbungsbogen Expertinnen und Experten oder Studienabsolventinnen und Studienabsolventen mit Schwerpunkt Informatik im Bundesamt für Verfassungsschutz am Dienstort Köln Kennziffer: BfV-IT-04-2015

Mehr

eine hauptamtliche Dozentin bzw. einen hauptamtlichen Dozenten für den Schulungsbereich Informationstechnik

eine hauptamtliche Dozentin bzw. einen hauptamtlichen Dozenten für den Schulungsbereich Informationstechnik Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Es hat unter anderem die Aufgabe, Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen

Mehr

Stadt Brühl. Bachelor of Arts im dualen Studiengang. www.bruehl.de/ausbildung. Beamtin/Beamter des gehobenen nichttechnischen Dienstes

Stadt Brühl. Bachelor of Arts im dualen Studiengang. www.bruehl.de/ausbildung. Beamtin/Beamter des gehobenen nichttechnischen Dienstes Stadt Brühl Bachelor of Arts im dualen Studiengang Beamtin/Beamter des gehobenen nichttechnischen Dienstes www.bruehl.de/ausbildung Vielseitig und flexibel von A(kten) bis Z(ahlungen)! Suchen Sie ein duales

Mehr

Stadt Brühl. Kauffrau/Kaufmann für Tourismus und Freizeit. www.bruehl.de/ausbildung

Stadt Brühl. Kauffrau/Kaufmann für Tourismus und Freizeit. www.bruehl.de/ausbildung Stadt Brühl Kauffrau/Kaufmann für Tourismus und Freizeit www.bruehl.de/ausbildung Vielseitig und flexibel von A(kten) bis Z(ahlungen)! Sie suchen eine abwechslungsreiche Ausbildung? Sie sind kommunikativ

Mehr

Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für den höheren technischen Dienst in der Bundeswehrverwaltung Fachrichtung Wehrtechnik (HtDBWVAPrV)

Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für den höheren technischen Dienst in der Bundeswehrverwaltung Fachrichtung Wehrtechnik (HtDBWVAPrV) Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für den höheren technischen Dienst in der Bundeswehrverwaltung Fachrichtung Wehrtechnik (HtDBWVAPrV) HtDBWVAPrV Ausfertigungsdatum: 31.03.2010 Vollzitat: "Verordnung

Mehr

5 Zuschuß bei Versetzung in das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland nach dem Stand bis zum 3. Oktober 1990

5 Zuschuß bei Versetzung in das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland nach dem Stand bis zum 3. Oktober 1990 Erste Verordnung zur Regelung der Besoldung, der Reisekosten, der Umzugskosten und des Trennungsgeldes für Soldaten auf Zeit und Berufssoldaten der ehemaligen Nationalen Volksarmee, die nach dem Einigungsvertrag

Mehr

Informationsschreiben

Informationsschreiben Studierendenparlament / Studentischer Konvent Beauftragter für Studentische Hilfskräfte sowie Tutorinnen und Tutoren Informationsschreiben Auskunft erteilt Patrick Reitinger 0851 509-2896 Telefax 0851

Mehr

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Informationen für Bewerber mit Studienabschluss als Diplom-Ingenieur (univ.) Master of Science

Mehr

Informationen für Neuberufene

Informationen für Neuberufene UHH Stabsstelle Berufungen Mittelweg 177 D-20148 Hamburg Informationen für Neuberufene Stand: 01.11.2014 Mit diesen Informationen möchten wir einen ersten Überblick über das Ernennungsverfahren von Professorinnen

Mehr

einzigartig vielseitig geheim

einzigartig vielseitig geheim Laufbahnausbildung beim Bundesnachrichtendienst Kurzinformation zu Voraussetzungen, Inhalten und Ablauf einzigartig vielseitig geheim Gehobener Dienst der Fernmelde- und Elektronischen Aufklärung des Bundes

Mehr

Siemens Technik Akademie Erlangen

Siemens Technik Akademie Erlangen Associate Engineer Staatlich geprüfter Industrietechnologe (m/w) Bachelor of Engineering Antriebstechnik Datentechnik Energietechnik Maschinenbau Prozessdatenverarbeitung Siemens Technik Akademie Erlangen

Mehr

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg Die Unternehmen der Friedhelm Loh Group StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg Friedhelm Loh Group Rudolf Loh Straße 1 D-35708 Haiger Phone +49(0)2773 924-0 Fax +49(0)2773 924-3129 E-Mail: info@friedhelm-loh-group.de

Mehr

Vom 12. Februar 2009 (BGBl. I S. 320) Abschnitt 1 Mutterschutz und Stillzeit

Vom 12. Februar 2009 (BGBl. I S. 320) Abschnitt 1 Mutterschutz und Stillzeit Mutterschutz- und ElternzeitVO MuSchEltZV 310 Verordnung über den Mutterschutz für Beamtinnen des Bundes und die Elternzeit für Beamtinnen und Beamte des Bundes (Mutterschutz- und Elternzeitverordnung

Mehr

Städtebau" Stadtbauwesen"

Städtebau Stadtbauwesen Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr Stand: 01.09.2012 des Landes Nordrhein-Westfalen M e r k b l a t t für die Bewerbung um Einstellung als Regierungsbaureferendarin oder Regierungsbaureferendar

Mehr

Praktikum beim VBS. Viel Erfahrung in wenigen Monaten.

Praktikum beim VBS. Viel Erfahrung in wenigen Monaten. Praktikum beim VBS. Viel Erfahrung in wenigen Monaten. Vielfalt. Verantwortung. Zukunft. Ihr Engagement beim VBS Sie sind bereit für die erste Verantwortung im Beruf? Sie wollen Projekte selbstständig

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Entschieden gut. Gut entschieden: Fachunteroffizier des Sanitätsdienstes. www.bundeswehr-karriere.de Fachunteroffizier des Sanitätsdienstes 1

Entschieden gut. Gut entschieden: Fachunteroffizier des Sanitätsdienstes. www.bundeswehr-karriere.de Fachunteroffizier des Sanitätsdienstes 1 . H e e r. L u f t w a f f e. M a r i n e. Z e n t r a l e r S a n i t ä t s d i e n s t. S t r e i t k r ä f t e b a s i Entschieden gut. Gut entschieden: Fachunteroffizier des Sanitätsdienstes 1 Fachunteroffizier

Mehr

Gegenüberstellung von Unterschieden zwischen. Tarifkraft und Beamten. im Bundesamt für Güterverkehr für den Fall einer Verbeamtung

Gegenüberstellung von Unterschieden zwischen. Tarifkraft und Beamten. im Bundesamt für Güterverkehr für den Fall einer Verbeamtung Gegenüberstellung von Unterschieden zwischen Tarifkraft und Beamten im Bundesamt für Güterverkehr für den Fall einer Verbeamtung Die Fachgruppe BAG der GdP fordert eine Verbeamtung im BAG. Unsere Forderung

Mehr

Verordnung des VBS über den Flugdienst der Gruppe Rüstung

Verordnung des VBS über den Flugdienst der Gruppe Rüstung Verordnung des VBS über den Flugdienst der Gruppe Rüstung 510.211.3 vom 15. Mai 2003 (Stand am 3. Juni 2003) Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), gestützt

Mehr

Projekt INTERPROF-TECH Brückenmaßnahme für internationale Fachkräfte Training programme for employment & integration for international professionals

Projekt INTERPROF-TECH Brückenmaßnahme für internationale Fachkräfte Training programme for employment & integration for international professionals Projekt INTERPROF-TECH Brückenmaßnahme für internationale Fachkräfte Training programme for employment & integration for international professionals Die Zielgruppe der Brückenmaßnahme sind Fachkräfte mit

Mehr

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG

Aufstiegsstipendium. Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Aufstiegsstipendium Studieren mit Berufserfahrung BILDUNG Grußwort Bildung und Qualifizierung sind die Voraussetzung für indivi duelle Lebenschancen und gesellschaftliche Teilhabe. Zugleich bilden sie

Mehr

Themenbroschüre Business Coaching IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Themenbroschüre Business Coaching IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Themenbroschüre Business Coaching IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Stärken und Potenziale nutzen Ihr Ziel als Personalverantwortlicher ist es Ihre Fach- und Führungskräfte optimal

Mehr

Führung und. Personalmanagement

Führung und. Personalmanagement Führung und Organisations- und Personalentwicklung Handelsfachwirt/in IHK Dozent: Klaus Imhof Dozent: Klaus Imhof Folie 1 Gliederung 1. Führungsgrundsätze und Führungsmethoden, 2. Personalpolitik, 3. Psychologische

Mehr

FAQ. Was machen Informatiker/innen?

FAQ. Was machen Informatiker/innen? FAQ Was machen Informatiker/innen? Ein/e Informatiker/in hat vielfältige Aufgabenbereiche. Sowohl Anforderungen an die hauseigene IT, welche durch politische Entscheidungen (z.b. E-Government- Maßnahmen),

Mehr

Hintergrund und Sachstand zur Feinausplanung des Bereichs Personalmanagement, Nachwuchsgewinnung und Bildungs- und Qualifizierungslandschaft

Hintergrund und Sachstand zur Feinausplanung des Bereichs Personalmanagement, Nachwuchsgewinnung und Bildungs- und Qualifizierungslandschaft 17. Februar 2012 Hintergrund und Sachstand zur Feinausplanung des Bereichs Personalmanagement, Nachwuchsgewinnung und Bildungs- und Qualifizierungslandschaft I. Ausgangslage Im Rahmen der Neuausrichtung

Mehr

AUSBILDUNG ZUM/ZUR FACHINFORMATIKER/IN - SYSTEMINTEGRATION

AUSBILDUNG ZUM/ZUR FACHINFORMATIKER/IN - SYSTEMINTEGRATION AUSBILDUNG ZUM/ZUR FACHINFORMATIKER/IN - SYSTEMINTEGRATION 1 Was sind meine Aufgaben und wo werde ich eingesetzt? Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren IT-Systeme

Mehr

Wir bieten einen Beruf mit Zukunft! Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik. Qualität, die verbindet.

Wir bieten einen Beruf mit Zukunft! Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik. Qualität, die verbindet. Wir bieten einen Beruf mit Zukunft! Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik Qualität, die verbindet. Elektrotechnik - eine Branche mit Zukunft Jessica Matthees, Elektronikerin für Energie- und

Mehr

Merkblatt Familienzuschlag

Merkblatt Familienzuschlag Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW 40192 Düsseldorf - Tel. 0211/6023-01 Stand: 01/2015 Merkblatt Familienzuschlag Dieses Merkblatt soll Ihnen einen Überblick über den wesentlichen Inhalt der gesetzlichen

Mehr

Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, 40190 Düsseldorf 07. Dezember 2012 Seite 1 von 2

Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, 40190 Düsseldorf 07. Dezember 2012 Seite 1 von 2 Ministerium for Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen ~~~"':'..-_ "......"_ -. Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, 40190 Düsseldorf 07. Dezember 2012 Seite 1 von 2 Aktenzeichen

Mehr

ZAHNIMPLANTATE MADE IN GERMANY

ZAHNIMPLANTATE MADE IN GERMANY Maybachstr. 5 71299 Wimsheim www.altatec.de ZAHNIMPLANTATE MADE IN GERMANY AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT Bachelor Studiengänge bei ALTATEC AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT Maschinenbau CAMLOG Zahnimplantate Made in Germany

Mehr

Verordnung zur Feststellung der Gesamtverwaltungskosten der gemeinsamen Einrichtung (Verwaltungskostenfeststellungsverordnung - VKFV)

Verordnung zur Feststellung der Gesamtverwaltungskosten der gemeinsamen Einrichtung (Verwaltungskostenfeststellungsverordnung - VKFV) Verordnung zur Feststellung der Gesamtverwaltungskosten der gemeinsamen Einrichtung (Verwaltungskostenfeststellungsverordnung - VKFV) VKFV Ausfertigungsdatum: 02.08.2011 Vollzitat: "Verwaltungskostenfeststellungsverordnung

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

in der Stadtgemeinde Bremen FEUERWEHR Ein interessanter und verantwortungsvoller Beruf B R E M Auch für Sie! ÖVB Öffentliche Versicherungen Bremen

in der Stadtgemeinde Bremen FEUERWEHR Ein interessanter und verantwortungsvoller Beruf B R E M Auch für Sie! ÖVB Öffentliche Versicherungen Bremen FEUERWEHRBEAMTER/-IN in der Stadtgemeinde Bremen FEUERWEHR B R E E M N Ein interessanter und verantwortungsvoller Beruf Auch für Sie! ÖVB Öffentliche Versicherungen Bremen Inhaltsübersicht 1. Vorwort 2.

Mehr

Sauberes Klima. Sympathisches Klima. Perspektiven für Studenten und Absolventen

Sauberes Klima. Sympathisches Klima. Perspektiven für Studenten und Absolventen Sauberes Klima. Sympathisches Klima. Perspektiven für Studenten und Absolventen Mainova als Arbeitgeber W N O Ein starkes Unternehmen hat Ihrer Zukunft viel zu bieten. S Sie haben Ihr Examen gerade erfolgreich

Mehr

Siemens Technik Akademie Erlangen

Siemens Technik Akademie Erlangen Staatlich anerkannter Berufsabschluss Industrietechnologe / Industrietechnologin (Associate Engineer) Automatisierungstechnik Datentechnik Maschinenbau Siemens Technik Akademie Erlangen Siemens Technik

Mehr

AUSBILDUNG SOZIALVERSICHERUNGSFACHANGESTELLTE

AUSBILDUNG SOZIALVERSICHERUNGSFACHANGESTELLTE AUSBILDUNG SOZIALVERSICHERUNGSFACHANGESTELLTE Paulo Coelho, Berufliche Bildung, AOK-Bezirksdirektion Ulm-Biberach Ausbildungspräsentation Ulm, 28.07.2014 Bezirksdirektion Ulm-Biberach Die ist mit über

Mehr

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik Duales Studium Ausbildung zum bachelor of science Informatik Merkblatt über das duale Informatik-Studium zum Bakkalaureus der Wissenschaften/Bachelor of Science (B.Sc.) Das duale Informatik-Studium wird

Mehr

Studieren für die Rente

Studieren für die Rente Studium Die gesetzliche Rente ist und bleibt der wichtigste Baustein für die Alterssicherung. Kompetenter Partner in Sachen Altersvorsorge ist die Deutsche Rentenversicherung. Sie betreut 52 Millionen

Mehr

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft

Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Karriere in der Bayerischen Wasserwirtschaft Informationen für Bewerber (m/w) mit Studienabschluss als Diplom-Ingenieur (FH) Bachelor of Science

Mehr

Die Neuausrichtung des Ministeriums. Grundlage für die Neuorganisation des BMVg sind die in der Gemeinsamen Geschäftsordnung

Die Neuausrichtung des Ministeriums. Grundlage für die Neuorganisation des BMVg sind die in der Gemeinsamen Geschäftsordnung Die Neuausrichtung des Ministeriums 1. Ausgangslage Grundlage für die Neuorganisation des BMVg sind die in der Gemeinsamen Geschäftsordnung der Bundesministerien (GGO) beschriebenen Grundsätze. Die Aufbauorganisation

Mehr

Senkrechtstarter. Visionär. Networker. Kein Job wie jeder andere. Einsteigen nach dem Studium.

Senkrechtstarter. Visionär. Networker. Kein Job wie jeder andere. Einsteigen nach dem Studium. Senkrechtstarter Networker Visionär Kein Job wie jeder andere. Einsteigen nach dem Studium. Gute Gründe beste Aussichten Die Deutsche Bahn ist einer der vielfältigsten Arbeitgeber Deutschlands. Wir suchen

Mehr

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt Interessiert? Aktuelle Stellenangebote des Fraunhofer SIT finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik»Jobs und Karriere«. Bewerben können Sie sich online über unser Karriereportal auf unserer

Mehr

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP)

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zur Zulassung zum Weiterbildenden

Mehr

Treibende Kraft hinter Ihrem Erfolg!

Treibende Kraft hinter Ihrem Erfolg! Industrie I Handwerk Treibende Kraft hinter Ihrem Erfolg! www.partner-personaldienste.de Schaffen Sie sich Perspektiven! Industrie I Handwerk Was immer Sie vorhaben, bei uns finden Sie maßgeschneiderte

Mehr

Bauen Sie auf einen attraktiven Arbeitsplatz. Ihre Karriere bei der GMSH

Bauen Sie auf einen attraktiven Arbeitsplatz. Ihre Karriere bei der GMSH Bauen Sie auf einen attraktiven Arbeitsplatz Ihre Karriere bei der GMSH Ihre Karriere bei der GMSH Arbeiten Sie für den zentralen Dienstleister für öffentliches Bauen, Bewirtschaften und Beschaffen in

Mehr

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin St. Loreto ggmbh Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Ihre Karrierechance Steinbeis-Hochschule Berlin staatlich & international anerkannter Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Mehr

Starten Sie mit URANO in die Zukunft

Starten Sie mit URANO in die Zukunft Bewerbungstipps so kommen Sie gut an -Ihr IT-Partner Ihr Bewerbungsschreiben sollte uns deutlich machen, für welchen Ausbildungsberuf Sie Das IT-Systemhaus mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist seit 1990

Mehr

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim:

Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Weiteres Informationsmaterial erhalten Sie beim: Bundesamt für Wehrverwaltung Postfach 29 63 53019 Bonn Info-Hotline E-Mail 0800-9 80 08 80 (bundesweit kostenfrei) zivileberufe@bundeswehr.org Herausgeber

Mehr

Das Laufbahnrecht des Landes Berlin

Das Laufbahnrecht des Landes Berlin Das Laufbahnrecht des Landes Berlin Am 8. September 2009 sind die Beratungen über eine Modifizierung des Laufbahnrechts der Beamtinnen und Beamten des Landes Berlin aufgenommen worden. Eine aus Vertreterinnen

Mehr

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care.

Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Medical & Care. Sie suchen Perspektiven in Medizin und Pflege? Wir haben was für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsbereich Sie möchten Menschen helfen? Dann haben wir etwas für Sie. 2 Als Fachkraft im Bereich Medizin

Mehr

B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t

B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t Freie und Hansestadt Hamburg B e h ö r d e f ü r S t a d t e n t w i c k l u n g u n d U m w e l t Zentralverwaltung Telefon: 040/4 28 40-2040 Aus- und Fortbildung Telefax: 040/4 28 40-2842 Z 521 Sitz:

Mehr

Der Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen ist am Standort Charlottenburger Straße 140 in 13086 Berlin zu erreichen.

Der Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen ist am Standort Charlottenburger Straße 140 in 13086 Berlin zu erreichen. Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Frau Abgeordnete Elke Breitenbach (Die Linke) über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin über Senatskanzlei - G Sen - A n t w o r t auf die Kleine

Mehr

Rechtsvergleich Bayern.I. Berlin

Rechtsvergleich Bayern.I. Berlin Rechtsvergleich Bayern.I. Berlin Bayern Berlin Art des Arbeitsverhältnisses Art. 2 SiGjurVD: Öffentlich- rechtliches Ausbildungsverhältnis (1) 2 Die Bewerber werden mit der Aufnahme in den Vorbereitungsdienst

Mehr

Ausbildung zum Altenpfleger. Staatlich anerkannt. www.tuv.com/akademie

Ausbildung zum Altenpfleger. Staatlich anerkannt. www.tuv.com/akademie Akademie Ausbildung zum Altenpfleger. Staatlich anerkannt. www.tuv.com/akademie Ausbildung Betreuung und Pflege von älteren Menschen. Mit dem demografischen Wandel wächst auch die Nachfrage nach Pflegedienstleistungen.

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Der Senat der Wirtschaftsuniversität hat am 22.10.2008 auf Grund des Bundesgesetzes

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Master of Education und dann?

Master of Education und dann? Master of Education und dann? Der Übergang in den Vorbereitungsdienst Vortrag an der Universität Braunschweig am 09.07.2014 1 Bewerbung Termine und Fristen Zulassung, Zuweisung und Einstellung in den Vorbereitungsdienst

Mehr