Vorwort. Vorwort. des VBN-Aufsichtsrates. Liebe Leserinnen und Leser,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorwort. Vorwort. des VBN-Aufsichtsrates. Liebe Leserinnen und Leser,"

Transkript

1

2

3 Inhalt Inhalt Inhalt Vorwort VBN-Tarif VBN vor Ort VBN-Entwicklung VBN-Ausblick VBN-Land VBN-Partner VBN-Organisation VBN-Verkaufsstatistik Fahrgäste/ Fahrgeldeinnahmen Übersicht ÖPNV-Linien/ Bevölkerungsstatistik Impressum

4 Vorwort Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, Die Umstellung der bisher verkehrenden Regionalbahnen auf eine abgestimmte Regio-S-Bahn im Dezember 2010 bedeutete einen Innovations- und Qualitätsschub bezüglich der eingesetzten Fahrzeuge in der Region. Dies wird sich nachhaltig auch in den kommenden Jahren auswirken. Mit der Neubesetzung der Geschäftsführung im November 2010 dokumentieren die Verkehrsunternehmen als Gesellschafter des Verbundes ihren Willen und ihre Bereitschaft, die Verbundarbeit zu stärken. Ebenfalls neu gewählt wurden der Vorsitzende der VBN-Gesellschafterversammlung und der Vorsitzende des VBN-Aufsichtsrates. für den VBN war das Jahr 2010 ein Jahr der Veränderungen. Es wurde geprägt durch ein zielgruppenspezifisches neues Tarifangebot, Neuerungen im Verkehrsangebot auf der Schiene, die Neubesetzung der Geschäftsführung sowie die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements. Der Start unseres speziellen Tarifangebotes Jugend-FreizeitTicket im März 2010 zielte darauf ab, bestehende, aber noch ungenutzte Kundenpotenziale in der Zielgruppe der Schüler und Jugendlichen für den öffentlichen Personennahverkehr zu gewinnen. Dies ist uns in enger Zusammenarbeit mit den zum Zweckverband zusammengeschlossenen Gebietskörperschaften und den Verkehrsunternehmen sehr erfolgreich gelungen. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass auch zukünftig die unternehmerische Initiative und Innovation in den erfolgreichen Unternehmerverbund VBN einfließen. Mit einem neu einzuführenden VBN- Qualitätsbarometer werden wir die Vergleichbarkeit und Einhaltung der Qualitätsstandards im Verbund gewährleisten. Dass wir mit unserer gemeinsamen Strategie und Arbeit im Verbund auf dem richtigen Weg sind, zeigt die Bewertung unserer Leistungen durch die Kunden im Kundenbarometer für den ÖPNV im Jahr Die Benotung des VBN war dabei besser als der ÖPNV-Branchendurchschnitt in Deutschland. Außerdem war dies der beste bislang ermittelte Wert für die Gesamtzufriedenheit mit den Leistungen im VBN-Land. Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr darüber, über den VBN und seine Projekte. Fünf Tänzer/-innen begleiten Sie dabei zu den Stationen des Verbundberichtes. Wie im Verbund leistet jeder einzelne Tänzer seinen individuellen Beitrag zur Leistung der Gruppe. Das daraus entstehende Ganze ist im Ergebnis deutlich mehr als nur die Summe der Einzelbeiträge. Ähnlich wie der VBN kommen die Tänzer kaum zum Stillstand und sind ständig in Bewegung. Dr. Michael Vulpius Rainer Counen Hans Joachim Müller (Vorsitzender Gesellschafterversammlung) (Geschäftsführer) (Vorsitzender Aufsichtsrat) 04 05

5 VBN-Tarif VBN-Tarif Tarifanpassung Jahresergebnisse 2010 Seit der Verbundgründung fahren jährlich mehr Personen mit den Bussen und Bahnen unserer Verkehrsunternehmen. Die steigenden Fahrgastzahlen und die notwendigen Tarifanpassungen führen zu kontinuierlichen Zuwächsen bei den Fahrgeldeinnahmen. Dies gilt auch für das Geschäftsjahr Die Fahrgeldeinnahmen stiegen um 6,8 % auf 158,9 Millionen EUR. Dabei ist zu berücksichtigen, dass mit Jahresbeginn 2010 die Fahrpreise im VBN um rund 2,98 % erhöht wurden. Die Zahl der beförderten Fahrgäste stieg um 2,5 % auf 140,3 Millionen Personen. Hierbei spielte natürlich auch der starke Winter in den Monaten Januar, Februar und Dezember 2010 eine große Rolle. Die Jahresergebnisse 2010 der VBN GmbH sind deutlich besser als der allgemeine Trend in der ÖPNV-Branche in Deutschland. Laut dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) fuhren 2010 insgesamt 0,4 % mehr Fahrgäste mit Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs. Die Fahrgeldeinnahmen stiegen 2010 bundesweit um 3,8 % im Vergleich zum Vorjahr. Am 1. Januar 2010 hatten wir den VBN- Tarif an die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung angepasst. Sowohl Verkehrsunternehmen als auch Gebietskörperschaften in der Verbundorganisation haben sich darauf geeinigt, jährlich den Tarif in moderaten Schritten anzupassen. Die durchschnittliche Erhöhung der Fahrpreise im Jahr 2010 betrug 2,98 %. Dies war die seit Jahren geringste Tariferhöhung im VBN. Gleichzeitig wurde das Tarifangebot Job- Ticket preislich neu positioniert. KombiTickets und Kooperationen Ein neues KombiTicket starteten wir am 1. Mai 2010 mit der Weserschifffahrt Hal över. Das Schifffahrtsticket der Linie Bremen Bremerhaven gilt seitdem auch für Busse und Bahnen. Fahrgäste, die ein Schiffsticket von Bremen nach Bremerhaven besitzen, können für die Anreise zum Schiff die Verkehrsmittel des VBN nutzen. Fahrgäste, die ein Schiffsticket für die Hinund Rückfahrt zwischen Bremen und Bremerhaven besitzen, haben die Wahlfreiheit, die Rückfahrt mit dem Schiff oder mit Bus und Bahn durchzuführen. Darüber hinaus hatten wir neue Vereinbarungen mit dem Übersee-Museum Bremen und der Rizzi-Ausstellung in den Messehallen Bremen dahingehend getroffen, dass VBN-Kunden vergünstigte Eintrittspreise zahlen

6 VBN-Tarif VBN-Tarif Seit dem 1. März 2010 bieten wir das VBN- Jugend-FreizeitTicket für alle unter 21 Jahren an. Innerhalb des ersten Jahres nutzten schon über Jugendliche und junge Erwachsene ein JFT-MonatsTicket und damit die Möglichkeit, extrem günstig im ganzen VBN-Land unterwegs zu sein. Über Jugendliche waren außerdem regelmäßig mit dem JFT-JahresTicket mobil. Diese Zahlen und die gute Resonanz der Jugendlichen und jungen Erwachsenen bestätigen, dass wir mit dem preislich attraktiven Jugend-FreizeitTicket genau den jugendlichen Nerv mit dem Wunsch nach Mobilität und Unabhängigkeit getroffen haben. Beworben wurde das JFT im Startjahr mit einer umfangreichen und mit den Verkehrsunternehmen abgestimmten Marketingkampagne. Hierzu gehörten u. a. Rundfunkspots im gesamten Verbundgebiet, Direktmarketingaktionen an den Schulen, Faltblätter, Give-aways, Gewinnspiele, Aufsteller und Aktionen, z. B. anlässlich des Kindertages beim 6-Tage-Rennen in Bremen. Ausführliche Infos über das Jugend-FreizeitTicket gibt es auch im Internet unter: Das Jugend-FreizeitTicket gibt es für 14,90 EUR als MonatsTicket und 118,80 EUR als Jahres- Ticket, das entspricht einem Preis von nur noch 9,90 EUR pro Monat. Es kann montags bis freitags ab 14 Uhr im ganzen VBN- Gebiet genutzt werden, samstags, sonntags und an Feiertagen ganztägig. Der Preis wird auch im Folgejahr stabil bleiben. Alle 37 Verkehrsunternehmen im VBN machen mit und freuen sich auf die jungen Fahrgäste. Genutzt werden können alle Busse und Bahnen inklusive der Stadtverkehre in Bremen, Bremerhaven, Delmenhorst und Oldenburg. Die Nachtverkehre, wie z. B. die Nachtlinien der BSAG oder der VBN-Nachtschwärmer, können mit diesem Ticket zuschlagsfrei genutzt werden. Im Rahmen einer Verlosung auf der Internetseite konnte der VBN insgesamt zehn Jugendlichen je einen ipod nano als Gewinn aushändigen. Auf dem Foto vier Gewinner/ -innen v. l. n. r.: Tamara Dummer (Weyhe), Samantha John (Bremen), Marvin Binnemann (Bremen) und Anika Heuermann (Bassum)

7 VBN vor Ort VBN vor Ort Ansprechpartner für die Region Die Präsenz des Verbundes und seiner Angebote in den Städten Bremen, Bremerhaven, Oldenburg und Delmenhorst ist durch die jeweiligen städtischen Verkehrsunternehmen gewährleistet. In der Region übernehmen die regionalen Busunternehmen und die Eisenbahnunternehmen diese Funktion. Hierbei werden sie aufgrund der Größe des Verbundgebietes seit September 2010 durch eine spezielle Fachkraft des VBN, Frau Antje Gläß, unterstützt. Im Fokus stehen zunächst die beiden Schwerpunktaufgaben, die Marke VBN im Verbundgebiet besser zu platzieren und bestehende Nutzungshürden des ÖPNV für Nicht- und Seltennutzer zu beseitigen. Im Tagesgeschäft gehören hierzu die bessere Platzierung von VBN-Infomaterial in der Region (z. B. in Rathäusern, Bürger-Büros oder öffentlichen Institutionen) und der Ausbau des vorhandenen Servicestellennetzes. Ferner soll der VBN verstärkt auf Veranstaltungen in der Region präsentiert und es sollen neue Kooperationspartner akquiriert werden. Aktionstag in Brake Im Rahmen eines Aktionstages für Bus, Bahn und Fahrrad am 12. Juni 2010 in Brake informierten wir an einem VBN-Stand rund um das Fahrplan- und Tarifangebot sowie das neue Jugend-FreizeitTicket. Auch Infos zum SchülerFerienTicket und zu den VBN-Kundengarantien standen dort im Mittelpunkt. Hier waren wir gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen Weser-Ems Bus, DB Regio AG, NordWestBahn und Verkehrsbetriebe Wesermarsch vor Ort. ÖPNV-Leistungsschau in Bremen Unter der Koordinierung des VBN beteiligten sich die BSAG, der Weser-Ems-Bus, die EVB, die NordWestBahn, die DB Regio und der metronom mit Informationen über klimaschonende Mobilitätsangebote am zweiten autofreien Sonntag am 5. September 2010 in Bremen. Auch dabei waren unser VBN-Informationszelt und der ZVBN mit einem Bürgerbus. Vor dem Hauptbahnhof präsentierten sich alle zusammen mit Fahrzeugen, Informationsangeboten und vielen Aktionsständen. Auf einer zentralen Bühne vor dem Bremer Hauptbahnhof boten wir ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit viel Musik und zwei Podiumsdiskussionen. In Bremen und dem direkt angrenzenden Umland galt an diesem Tag der Nulltarif. Sail 2010 in Bremerhaven Die überregional bedeutendste Großveranstaltung im VBN-Land war vom 25. bis 28. August die Sail 2010 in Bremerhaven mit rund einer Million Besuchern. Ein speziell eingerichteter Park-and-Ride-Verkehr beförderte an den Veranstaltungstagen über Fahrgäste. Ein stark verdichteter Fahrplan von BREMERHAVENBUS sowie Sonderverkehre zwischen dem Hauptbahnhof in Bremerhaven und dem Veranstaltungsgelände sorgten dabei ebenso für eine reibungslose An- und Abreise der Besucher wie die zahlreichen Sonderzüge der DB Regio AG, Nordseebahn und EVB. VBN-Infostand vor dem Bremer Hauptbahnhof bei der ÖPNV-Leistungsschau

8 VBN-Entwicklung VBN-Entwicklung Kundenbarometer Im diesjährigen Kundenbarometer für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland erreichten wir mit der Gesamtnote 2,75 ein leicht besseres Ergebnis als im Jahr 2008 mit 2,78. Dieses ist der beste bislang ermittelte Wert für die Gesamtzufriedenheit mit den Leistungen im VBN-Land. Die Benotung des VBN mit 2,75 zeigt, dass unsere Kunden insgesamt weiterhin zufrieden sind. Dieser erzielte Wert ist außerdem wieder besser als der ÖPNV-Branchendurchschnitt in Deutschland mit 2,85. Seit 1998 beteiligen wir uns am Kundenbarometer. Vor zwölf Jahren lag der Wert der Gesamtzufriedenheit im VBN mit dem ÖPNV nur bei 3,01. Das heißt, die VBN- Kunden sind heute wesentlich zufriedener. Neben der Gesamtzufriedenheit wurde auch die Zufriedenheit mit 26 Leistungsmerkmalen erfragt. Gegenüber dem Kundenbarometer aus dem Jahr 2008 stieg die Kundenzufriedenheit im VBN besonders bei den Leistungsmerkmalen Linienund Streckennetz mit der Note 2,75 und Fahrkartenautomaten mit der Note 3,33. Gründe für die bessere Bewertung der Fahrkartenautomaten sind vermutlich die in den letzten beiden Jahren von der DB Regio im Verbundgebiet neu aufgestellten Ticketautomaten mit benutzergeführter Bildschirmoberfläche sowie die verstärkte Nutzung der Ticketautomaten in Bussen und Straßenbahnen mit dem BOB-Ticket in den Stadtverkehren Bremen, Bremerhaven und Oldenburg. Insgesamt wurden im VBN-Land Personen telefonisch befragt. Die Ergebnisse der Befragung werden uns als Richtschnur für künftiges Handeln dienen, denn die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden wirkt sich direkt auf die Bereitschaft zur Nutzung von Bussen und Bahnen, zur Wiederwahl und zur positiven Weiterempfehlung aus. Qualitätsmanagement Mithilfe des Qualitätsmanagements werden wir die Umsetzung der Qualitätskonzepte gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen vorantreiben und positiv begleiten. Auf Grundlage der durch indikative Qualitätstests gewonnenen Daten finden Qualitätsgespräche mit den jeweiligen Unternehmen statt. Den größten Unterschied zu Qualitätssicherungssystemen anderer Verbünde stellt der Verzicht auf Bonus-/Maluszahlungen dar. Diese ehemals angedachte finanzielle Bewertung der erbrachten bzw. per Test festgestellten Leistung ersetzen wir durch das Kernstück des Qualitätsmanagements, das öffentliche Qualitätsbarometer. In das Qualitätsbarometer fließen zusätzlich die Ergebnisse des Kundenbarometers und des Beschwerdemanagements ein. Es soll jährlich erscheinen und öffentlich zugänglich gemacht werden. Verkehrserhebung Seit dem Jahr 2007 haben wir jedes Jahr um ein Quartal verschoben Verkehrserhebungen im gesamten Verbundgebiet durchgeführt. Im Herbst 2010 fand die letzte der vier Erhebungsperioden statt, sodass mit den Erhebungsperioden Winter 2007, Frühjahr 2008, Sommer 2009 und Herbst 2010 jahreszeitlich repräsentative Daten vorliegen. Die jeweiligen Erhebungsperioden wurden bereits bei der Einnahmeaufteilung sukzessiv berücksichtigt. Ab 2012 wird es in diesem Rhythmus (vier Erhebungsperioden auf vier Jahreszeiten und vier Jahre verteilt) weitergehen, sodass die Daten jeweils nach fünf Jahren wieder aktualisiert werden. Vorteil dieser Systematik ist, dass wir Angebotsveränderungen schneller in der Einnahmeaufteilung berücksichtigen können. Jahresleistungen im VBN Verkehrsleistung Pkm/a SPNV Stadtverkehr Regionalbus * Gesamt * Nur Bedienungsebene 1 und 2 (ohne Linien, die auf den Schülerverkehr ausgerichtet sind), berechnet aus den Erhebungsperioden Winter 2007, Frühjahr 2008, Sommer 2009 und Herbst Mo. So., Jahr, innerhalb des VBN-Gebiets. VBN-Nachtschwärmer Im zehnten Betriebsjahr konnten wir die Nutzerzahlen der VBN-Nachtschwärmerbusse trotz reduzierten Fahrtenangebots festigen. Insgesamt nutzten im Jahr 2010 rund meist jugendliche Personen die elf Nachtschwärmer-Linien zwischen Bremen und dem niedersächsischen Umland. Das sind rund Fahrgäste pro Wochenende. Die durchschnittliche Besetzung jeder Busfahrt stieg von 17 auf 19 Personen. Der Nachtschwärmer in Zahlen Fahrten Beförderte Personen Pro Fahrt ca. 17 ca. 19 Pro Wochenende ca ca

9 VBN-Entwicklung VBN-Entwicklung Regio-S-Bahn und Hansenetz Am 12. Dezember 2010 kam es im VBN mit dem Fahrplanwechsel zu erheblichen Veränderungen im Schienenpersonennahverkehr. Zum einen nahm die NordWestBahn als erste Privatbahn ein S-Bahn-Netz in Deutschland in Betrieb. Zum anderen übernahm die metronom Eisenbahngesellschaft mbh mit dem Hansenetz den gesamten Nah- und Regionalverkehr auf der Schienenstrecke zwischen Bremen und Hamburg. Beide Verkehrsunternehmen hatten die jeweiligen Ausschreibungen der Länder Niedersachsen und Bremen über die genannten SPNV-Leistungen gewonnen. Die neuen klimatisierten, blau-gelben Elektrotriebzüge der Regio-S-Bahn ersetzten die bisherigen roten Regionalbahnen der DB auf den drei Schienenstrecken von Bremerhaven über Bremen bis Twistringen, von Bremen nach Nordenham und von Bremen über Oldenburg nach Bad Zwischenahn. Neben den modernen, barrierefreien und umweltfreundlichen Fahrzeugen brachte dies auch Fahrplanverbesserungen. Die bisherigen Taktlücken der Regionalbahnen an den Wochenenden wurden geschlossen. Die Züge der Regio- S-Bahn fahren über Oldenburg hinaus bis und ab Bad Zwischenahn. Zeitgleich startete das neue Hansenetz zwischen Bremen, Hamburg und Uelzen. Im VBN wurden dabei die bisher von der DB betriebenen Regionalbahnen zwischen Bremen Hbf und Rotenburg mit Halt in Bremen-Oberneuland, Sagehorn, Ottersberg und Sottrum durch die neuen ME- Regionalzüge ersetzt. Diese Züge fahren im Stundentakt jetzt über das VBN-Land hinaus bis nach Hamburg. Zusammen mit den bisher schon eingesetzten ME-Zügen zwischen Bremen und Hamburg mit Halt in Rotenburg werden auf der VBN-Schienenstrecke zwischen Bremen und Rotenburg nur noch die gelb-blauen metronom-züge im Nahverkehr eingesetzt. Neue Liniennummern für die Schienenstrecken Durch die Inbetriebnahme der Regio-S- Bahn und des Hansenetzes änderten sich die Liniennummern für die Schienenstrecken im VBN. Auf diesen Strecken und in diesen Zügen gilt der VBN-Tarif: Regio-S-Bahn (NordWestBahn) RS2 Bremerhaven Bremen Twistringen RS3 Bremen Oldenburg Bad Zwischenahn RS4 Bremen Nordenham Regionalexpress und schnelle Züge RX1 DB-Regionalexpress-Linie: Augustfehn Bremen Eystrup RX2 DB-Regionalexpress-Linie: Bremerhaven Bremen Lemförde RX4 metronom-linie: Bremen Rotenburg RX12 NordWestBahn-Linie: Rastede Oldenburg Ahlhorn Regionalbahnen und Nahverkehrszüge R1 DB-Regionalbahn: Bremen Achim Langwedel R2 Nordseebahn-Linie: Bremerhaven Dorum R3 EVB-Linie: Bremerhaven Frelsdorf R4 metronom-regional-linie: Bremen Rotenburg R5 DB-Regionalbahn: Rotenburg Verden R6 NordWestBahn-Linie: Bremen Wildeshausen R10 NordWestBahn-Linie: Bremen-Vegesack Bremen-Farge R11 DB-Regionalbahn: Bremen Hbf Bremen-Vegesack Die Übersichtskarte Schienennetz im VBN finden Sie auf Seite

10 VBN-Ausblick VBN-Ausblick Hand in Hand Mit der Neubesetzung der VBN-Geschäftsführung ab 1. November 2010 haben alle 37 Verkehrsunternehmen als Gesellschafter der VBN GmbH ihre Bereitschaft zur Stärkung der Verbundarbeit verdeutlicht. Zukünftig sollen in den Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen unternehmerische Initiative und Innovation stärker einfließen und im Sinne der Kunden- und Zielorientierung im Interesse aller Beteiligten moderiert und koordiniert werden. Hierfür gibt es aktuell mehrere neue Handlungsfelder: Nach der erfolgreichen Markteinführung des Jugend-FreizeitTickets wird an der Weiterentwicklung des Tarifangebotes im Ausbildungsverkehr gearbeitet. Die Erfolge des BOB-Tickets sollen langfristig zu einem adäquaten Tarifangebot bei den VBN-ZeitTickets führen. Die Markteinführung einer Chipkarte für das JahresTicket wird verbundweit für das Jahr 2012 angestrebt. Die ungleichen Bedienerführungen der je nach Verkehrsunternehmen unterschiedlichen Ticketautomaten sollen im Kundeninteresse angeglichen werden. Im Jahr 2011 wird die erste Stufe des zurzeit laufenden Projektes Echtzeitinformation verwirklicht. Unternehmensübergreifend wird unter der Federführung des VBN und gemeinsam mit dem ZVBN ein Echtzeitsystem entwickelt und implementiert, das die Fahrgäste sowohl vor Ort als auch im Internet und mobil über die tatsächlichen Fahrzeiten der Busse und Bahnen im VBN informiert. Das BOB-Ticket für den bargeldlosen Erwerb von Tickets im Gelegenheitsverkehr/Bartarif soll über die Städte Bremen, Bremerhaven und Oldenburg hinaus auch auf den Schienenstrecken in der Region angeboten werden. Hierzu müssen die SPNV-Unternehmen entsprechende Automatenlösungen umsetzen. Noch im Laufe des Jahres 2011 wird die NordWestBahn dies auf den Strecken der neuen Regio-S-Bahn realisieren

11 VBN-Land VBN-Land Cuxhaven Nordholz Dorum Nordsee Wremen R2 Gebietskörperschaften im vbn Stadtgemeinde Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Langen Stadt Oldenburg Stadt Rotenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis Wesermarsch Samtgemeinde Beverstedt Samtgemeinde Grafschaft Hoya Samtgemeinde Hagen Samtgemeinde Land Wursten Samtgemeinde Selsingen Samtgemeinde Sottrum Samtgemeinde Tarmstedt Samtgemeinde Zeven Gemeinde Gnarrenburg Gemeinde Loxstedt Gemeinde Schiffdorf Stand: 1. Januar 2011 Emden/ Norddeich Leer Legende Expresslinien Augustfehn RX1 RX1 Hannover Emden/Norddeich RX2 Bremerhaven-Lehe Osnabrück RX4 Bremen Hamburg RX12 Wilhelmshaven Osnabrück Wilhelmshaven Westerstede-Ocholt Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen R10 Bremen-Farge Bremen-Vegesack R11 Bremen-Vegesack Verden Varel Bad Zwischenahn RX12 RS3 Oldenburg Rastede Wüsting Sandkrug Huntlosen Großenkneten Ahlhorn Cloppenburg Osnabrück RX12 Vechta/ Osnabrück Bremerhaven RS4 Hude Rodenkirchen Weser Elsfleth Berne Delmenhorst R6 Rechterfeld Brettorf Nordenham Kleinensiel Brake R10 Ganderkesee Wildeshausen Barnstorf Bremerhaven-Lehe R11 Bremerhaven- Wulsdorf Sellstedt Wehdel Loxstedt Bremen Buxtehude Br.-Sebaldsbrück Br.-Mahndorf Heidkrug Br.-Hemelingen Achim Baden Dreye Etelsen R11 Langwedel Kirchweyhe Twistringen Lunestedt Ritterhude Br.-Burg Br.-Oslebshausen Bassum Stubben Br.-Farge Br.-Turnerstraße Br.-Kreinsloger Br.-Mühlenstraße Br.-Blumenthal B Klinikum Bremen-Nord/Beckedorf Br.-Aumund Bookholzberg Br.-Vegesack Br.-Schönebeck Br.-St. Magnus Br.-Lesum Schierbrok Hoykenkamp RS2 RS2 R3 RX2 Lübberstedt Oldenbüttel Osterholz-Scharmbeck Br.-Walle Br.-Neustadt Syke Geestenseth Barrien Bramstedt Frelsdorf Br.-Oberneuland Heinschenwalde Sagehorn R4 RX4 Ottersberg R5 Sottrum Rotenburg Verden RX1 Dörverden Eystrup R5 Nienburg R1 Tostedt Scheeßel Hamburg Visselhövede Soltau/ Uelzen RS2 Bremerhaven-Lehe Twistringen RS3 Bremen RS4 Bad Zwischenahn Bremen Nordenham Minden Hannover Regionallinien R1 Bremen Uelzen Diepholz R2 R3 R4 R5 R6 Cuxhaven Bremerhaven Bremerhaven Buxtehude Bremen Hamburg Rotenburg(W) Minden Bremen Vechta/Osnabrück RX2 Lemförde VBN-Land Barrierefrei e rreichbare Bahnsteige; Einstieg in d er R egel mit fahrzeuggebundener Einstiegshilfe möglich. Osnabrück Bohmte Stand: Dezember Alle Rechte beim VBN. Änderungen vorbehalten

12 VBN-Partner VBN-Partner Ammerländer Busverkehr AB Ammerländer Busverkehr GmbH, Bad Zwischenahn Borchers Borchers Reisen Omnibusbetrieb und Autoverm. GmbH & Co. KG, Twistringen BREMERHAVEN BUS Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG, Bremerhaven Bruns Bruns GmbH, Omnibusverkehr u. Reisevermittlungen, Varel-Winkelsheide BSAG Bremer Straßenbahn AG, Bremen Buschmann Omnibusbetrieb Heinrich Buschmann, Osterholz-Scharmbeck DB DB Regio AG, Region Nord, Hannover Delbus Delbus GmbH & Co. KG, Delmenhorst DHE Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn GmbH, Harpstedt Diehl Primo Reisen Diehl GmbH & Co. KG, Asendorf Dierks Dierks Reisen GmbH, Rotenburg-Unterstedt Ehlers Primo Reisen GmbH, Bokel EVB Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH, Zeven Fass Fass-Reisen, Wilhelmshaven Gaumann Fritz Gaumann Omnibusbetrieb, Sulingen Gerdes Gerdes-Reisen, Wiefelstede-Ocholt Giese W. Giese Nachf. Omnibusbetrieb GmbH, Beverstedt Imken Verkehrsbetrieb Walter Imken GmbH & Co. KG, Wiefelstede Junghans (bis 23. Juni 2010) Omnibusbetrieb Petra Junghans, Bad Bederkesa Kirschner Omnibusbetrieb Wilfried Kirschner, Martfeld KVG KVG Stade GmbH & Co. KG, Stade Lahrmann Lahrmann Bus Reisen, Wagenfeld-Ströhen Maass Maass Reisen GmbH, Cuxhaven Masemann Johann H. Masemann Omnibusverkehr GmbH & Co. KG, Schwarme metronom metronom Eisenbahngesellschaft mbh, Uelzen NWB NordWestBahn GmbH, Osnabrück Stoss Autobus Stoss GmbH, Bremervörde VBW Verkehrsbetriebe Wesermarsch GmbH, Nordenham VGH Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH, Hoya von Ahrentschildt Omnibusbetrieb von Ahrentschildt GmbH, Zeven von Rahden Reisedienst von Rahden GmbH & Co. KG, Schwanewede Vonau Vonau Reisedienst GmbH & Co. KG, Ottersberg VVG Verdener Verkehrsgesellschaft mbh, Verden VWE Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH, Verden VWG Verkehr und Wasser GmbH, Oldenburg Weser-Ems-Bus Weser-Ems Busverkehr GmbH, Bremen Wilmering Omnibusbetrieb Wilmering GmbH & Co. KG, Vechta Wolters Wolters Linienverkehrsbetriebe GmbH, Stuhr-Brinkum Stand: 31. Dezember

13 VBN-Organisation VBN-Organisation VBN-Geschäftsführung 2010 Michael Emschermann Geschäftsführer der Verkehr und Wasser GmbH, Oldenburg Wolfgang Müller Geschäftsführer der VBN GmbH, Bremen (bis 31. Oktober 2010) Rainer Counen Geschäftsführer der VBN GmbH, Bremen (ab 1. November 2010) VBN-Aufsichtsrat 2010 Hans Joachim Müller Vorstandsmitglied der Bremer Straßenbahn AG, Bremen (seit 1. September 2010 und ab 18. November 2010 Vorsitzender) Hans-Jürgen Jahnke Angestellter bei der Primo Reisen GmbH, Bokel Ulrich Koch Geschäftsführer der Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH, Zeven Günther Köhnke Regionalleiter Finanzen/Controlling der DB Regio AG, Region Nord, Bremen (bis 15. Dezember 2010) Martin Meyer-Luu Geschäftsführer der NordWestBahn GmbH (NWB), Osnabrück (ab 16. Dezember 2010) Guido Verhoefen Leiter Marketing und Vertrieb der DB Regio AG, Region Nord, Hannover (bis 17. November 2010 Vorsitzender, anschließend stellv. Vorsitzender) Robert Haase Vorstand der Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG, Bremerhaven (bis 17. November 2010 stellv. Vorsitzender) Rainer Counen Centerleiter Absatz der Bremer Straßenbahn AG, Bremen (bis 31. Oktober 2010) Geschäftsführer der VBN GmbH, Bremen (seit 1. November 2010) Georg Drechsler Vorstandsvorsitzender der Bremer Straßenbahn AG, Bremen (bis 31. August 2010) André Pieperjohanns Geschäftsführer der Weser-Ems Busverkehr GmbH (WEB), Bremen (bis 20. März 2010) Ralf Schlömer Geschäftsführer der Weser-Ems Busverkehr GmbH (WEB), Bremen (ab 21. März bis 17. August 2010) Dr. Michael Vulpius Geschäftsführer der Weser-Ems Busverkehr GmbH (WEB), Bremen (ab 18. August 2010) Detlev Teichmann Leiter Marktforschung und Ertragsmanagement der Bremer Straßenbahn AG, Bremen (ab 18. November 2010) 22 23

14 VBN-Verkaufsstatistik VBN-Verkaufsstatistik Stück Einnahmen Fahrgäste Barverkehr +/- in % EinzelTickets Erwachsene , , ,93 2,7 EinzelTickets Kinder , , ,00 1,3 TagesTickets , , ,00 0,3 4er-Tickets , , ,50 11,5 GruppenTickets , , ,00-4,1 Kurzstrecke BSAG/Schüler 10er , , ,30 11,9 Summe Barverkehr , , ,73 4,7 +/- in % %-Anteil , , ,04 5,0 16, , , ,95 4,6 1, , , ,25 2,4 4, , , ,05 13,0 12, , , ,06-2,0 0, , , ,74 13,1 2, , , ,97 7,5 37,4 +/- in % %-Anteil , , ,52 2,7 7, , , ,60 1,3 1, , , ,80 1,2 3, , , ,20 11,5 7, , , ,00-4,1 0, , , ,00 12,5 2, , , ,12 6,0 23,6 ZeitTickets 7-TageTickets Erwachsene , , ,00 7,7 7-TageTickets Schüler , , ,00-6,6 MonatsTicket Erwachsene , , ,31-6,3 MonatsTicket Schüler , , ,00-4,4 Jugend-FreizeitTicket Monat 0, , ,00 Jugend-FreizeitTicket Jahr 0, , ,00 Jahresabonnement , , ,00-7,5 Jahresabonnement Plus , , ,00 0,2 Firmen-/JobTickets , , ,00 4,4 Summe Zeitkarten , , ,69 1, , , ,20 10,3 2, , , ,60-4,2 1, , , ,57-1,3 10, , , ,10 1,7 7,2 0, , ,30 0,4 0, , ,40 0, , , ,75-3,5 8, , , ,15 4,8 15, , , ,05 10,1 5, , , ,28 3,3 51, , , ,00 7,7 1, , , ,00-6,6 1, , , ,05-6,3 11, , , ,00-1,2 11,1 0, , ,00 1,0 0, , ,00 0, , , ,00-7,5 10, , , ,00 0,2 17, , , ,00 4,4 3, , , ,05-0,1 58,7 SemesterTicket , , ,00 1,7 Kombi- und SonderTickets , , ,60 7,4 Summe Fahrausweise , , ,02 5, , , ,53 12,0 3, , , ,91 27,3 8, , , ,69 6,8 100, , , ,00 1,7 6, , , ,04 9,6 11, , , ,11 2,5 100,0 Finanzierungsbeitrag ZVBN Insgesamt , , ,72-18, , , ,97 6, , , ,11 2,

15 Fahrgäste Fahrgeldeinnahmen Fahrgäste im VBN Fahrgeldeinnahmen im VBN Seit ,5 Prozent Seit ,7 Prozent 158,9 In Millionen 128,9 131,5 132,0 132,5 134,9 136,9 140,3 In Millionen EUR 133,7 142,7 148,8 111,8 114,1 115,1 113,9 116,8 121,4 120,2 125,1 110,8 114,5 120,5 124,9 105,3 101,3 89,2 91,2 91,1 94,1 83,

16 Übersicht ÖPNV-Linien Bevölkerungsstatistik Gesamt In Prozent Regionalbus: 355 Linien (ohne Nachtlinien) Landkreis bzw. Gemeinde Einwohner Fläche in km² Einwohner je km² Einwohneranteil Flächenanteil Übersicht ÖPNV-Linien Eisenbahn: 15 Linien 3 Regio-S-Bahn-Linien 4 Expresslinien 8 Regionallinien Straßenbahn: 14 Linien (mit Nachtlinien) 8 Straßenbahnlinien 3 Schnellstraßenbahnlinien 3 Nachtstraßenbahnlinien Stadtbus: 98 Linien (mit Nachtlinien) Bremen: 38 Buslinien 3 Schnellbuslinien 7 Nachtbuslinien Bremerhaven: 12 Buslinien 2 Schnellbuslinien 2 Nachtbuslinien Delmenhorst: 7 Buslinien 6 Freizeitlinien VBN bei Nacht: 37 Linien 11 Nachtschwärmer-Linien 1 Nachtschwärmer-Taxi im Landkreis Osterholz 10 Nachtlinien Bremen 2 Moonliner/Nightliner Bremerhaven 5 Nachtexpresslinien Oldenburg 4 Nachteulen Landkreis Ammerland 4 Nachteulen Landkreis Oldenburg VBN-PLUS: 14 Anrufsammeltaxi- Systeme Bürgerbusse: 10 Bürgerbus-Systeme in 11 Gemeinden Stadt Bremen , ,05 3,70 Stadt Bremerhaven , ,03 0,90 Stadt Delmenhorst , ,96 0,71 Stadt Oldenburg (Oldb.) , ,58 1,17 Landkreis Ammerland , ,26 8,29 Landkreis Diepholz , ,46 22,61 Landkreis Oldenburg , ,80 12,09 Landkreis Osterholz , ,94 7,40 Landkreis Verden , ,09 8,96 Landkreis Wesermarsch , ,83 9,35 VBN-Gemeinden (LK Cuxhaven) , ,39 10,28 Beverstedt ,61 69 Hagen ,32 56 Land Wursten ,00 80 Stadt Langen , Loxstedt , Schiffdorf , VBN-Gemeinden (LK Nienburg) , ,92 2,45 Eystrup , Grafschaft Hoya ,58 69 Oldenburg: 16 Buslinien 5 Nachtexpresslinien VBN-Gemeinden (LK Rotenburg) , ,70 12,08 Gnarrenburg ,91 76 Stadt Rotenburg (Wümme) , Selsingen ,30 42 Sottrum ,99 83 Tarmstedt ,65 58 Zeven ,66 89 Summe , ,00 100,00 Quellen: Statistisches Landesamt Bremen, Niedersächsisches Landesamt für Statistik Stand: 30. Juni

17 Impressum Impressum Herausgeber Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen GmbH (VBN) Willy-Brandt-Platz Bremen Telefon: Telefax: Serviceauskunft: (0,14 /Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 /Min. aus den Mobilfunknetzen) Internet: Redaktion Hermann Priklenk Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Presse, VBN GmbH Konzeption, Gestaltung und Realisation construktiv GmbH Art Direction Christoph Reiprich Fotos LightUp Studios GmbH Tänzer Deva Tamminga, Birte Heinecke, Regina Rossi, Pegah Kazemi, Olando Amoo Druck SchintzDruck Umschlagseiten: 135 g/m 2 Heaven 42 (Scheufelen) Innenseiten: 170 g/m 2 Heaven 42 (Scheufelen) 30 31

18

19 Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen GmbH Willy-Brandt-Platz Bremen Telefon: Telefax: Serviceauskunft: (0,14 /Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 /Min. aus den Mobilfunknetzen) Internet:

_Inhalt. Inhalt 2 3. Vorwort 4 5. VBN Entwicklung 6 7. VBN Tarif 8 9. VBN Land 10 11. VBN Partner 12 13 14 15. VBN verbindet 16 17 18.

_Inhalt. Inhalt 2 3. Vorwort 4 5. VBN Entwicklung 6 7. VBN Tarif 8 9. VBN Land 10 11. VBN Partner 12 13 14 15. VBN verbindet 16 17 18. _Zusammen gut unterwegs Verbundbericht 2005 Inhalt _Inhalt _Inhalt Inhalt 2 3 Vorwort 4 5 VBN Entwicklung 6 7 VBN Tarif 8 9 VBN Land 10 11 VBN Partner 12 13 14 15 VBN verbindet 16 17 18 VBN im Fokus 19

Mehr

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband VBN (ZVBN) ziehen für

Mehr

LIEBE LESERINNEN UND LESER,

LIEBE LESERINNEN UND LESER, VERBUNDBERICHT Inhalt INHALT Vorwort 4 VBN-Tarif 6 VBN vor Ort 8 VBN-Entwicklung 10 VBN-Ausblick 16 VBN-Land 18 VBN-Partner 20 VBN-Organisation/-Organigramm 22 VBN-Verkaufsstatistik 24 Fahrgäste/Fahrgeldeinnahmen

Mehr

VBN präsentiert Jahresbilanz 2013. Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen

VBN präsentiert Jahresbilanz 2013. Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen Gemeinsame Presseinformation (6 Seiten) 13.06.2014 VBN präsentiert Jahresbilanz 2013 Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen und Einnahmen Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Mehr

Fahrt zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt wird 10 Cent teurer

Fahrt zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt wird 10 Cent teurer Fahrt zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt wird 10 Cent teurer Am 1. Januar 2008 erhöht der VBN die Preise für Bus- bzw. Bahnfahrten in Bremen (Bremen, 25.09.2007) In der Gesellschafterversammlung des

Mehr

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren 1 Gemeinsame Presseinformation 23. April 2013 (5 Seiten) Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, Bremer Straßenbahn AG, BREMERHAVEN BUS, Verkehr und Wasser GmbH Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im

Mehr

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN)

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) 10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) Verbundorganisation feiert am 1.11.2007 in der Kunsthalle ihr 10jähriges Bestehen Am Donnerstagabend, den 1.11.2007 feiert der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN)

Mehr

Preislisten für Fahrten auf der EVB-Strecke Bremerhaven Hbf. - Buxtehude

Preislisten für Fahrten auf der EVB-Strecke Bremerhaven Hbf. - Buxtehude (Auswahl durch Anklicken) Preislisten für Fahrten auf der EVB-Strecke Bremerhaven Hbf. - Buxtehude Preise für Tickets der 2. Wagenklasse Preise für Tickets der 1. Wagenklasse Einheitliche Preise und Sonderangebote

Mehr

Das Echtzeitprojekt im VBN

Das Echtzeitprojekt im VBN Das Echtzeitprojekt im VBN Wo stehen wir und wo geht die Reise hin? 23.05.2012 2 Start des Projektes im Jahr 2009 Projektbeschreibung Stufenweise Realisierung geplant Förderung durch LNVG, Land Bremen

Mehr

Rundum. mobil im Abo. Partner im

Rundum. mobil im Abo. Partner im Rundum sorglos MIA mobil im Abo Partner im Komm, fahr mit MIA! MIA steht für Mobil im Abo und ist das moderne, elektronische Abo- Ticket für Bus und Bahn. Mit MIA sind Sie 12 Monate lang unterwegs. Sie

Mehr

Hintergrund. Kurzfassung Qualitätsbarometer 2015

Hintergrund. Kurzfassung Qualitätsbarometer 2015 Hintergrund Im Jahre 2011 wurde von den Gremien von VBN und ZVBN das Konzept zum Qualitätsmanagement im VBN beschlossen. Ein Kernelement sind Qualitätstests auf zu Beginn des Jahres festgelegten Linien

Mehr

VBN-App macht Bus- und Bahnfahren

VBN-App macht Bus- und Bahnfahren VBN-App macht Bus- und Bahnfahren leichter (Bremen, 22.11.2011) Benutzer von iphones und Android- Smartphones dürfen sich freuen: Ab sofort gibt es die neue VBN-App FahrPlaner für alle Busse und Bahnen

Mehr

Perspektiven für den Schienenverkehr im Altkreis Rotenburg. Michael Frömming, VCD-Landesvorsitzender Niedersachsen

Perspektiven für den Schienenverkehr im Altkreis Rotenburg. Michael Frömming, VCD-Landesvorsitzender Niedersachsen Perspektiven für den Schienenverkehr im Altkreis Rotenburg Michael Frömming, VCD-Landesvorsitzender Niedersachsen Gliederung Rahmenbedingungen für den Schienenverkehr - GLOBAL - NIEDERSACHSEN - ALTKREIS

Mehr

A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1

A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1 A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1 A 1 Räumliche Struktur des Planungsgebietes... A 1-1 A 1.1 Abgrenzung des Planungsgebietes... A 1-1 A 1.2 Verwaltungsmäßige und raumstrukturelle Gliederung... A

Mehr

Unternehmenssteckbrief

Unternehmenssteckbrief Unternehmenssteckbrief evb GmbH Die evb ist ein bedeutender regionaler Dienstleister für Personen- und Güterverkehr. Die evb ist der Region verpflichtet und hat sich zur Aufgabe gemacht, ein durchgängig

Mehr

Park-and-ride- und Bike-and-ride-Angebot in Bremen

Park-and-ride- und Bike-and-ride-Angebot in Bremen BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/1245 Landtag 18. Wahlperiode 28.01.14 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der CDU Park-and-ride- und Bike-and-ride-Angebot in Bremen Antwort des

Mehr

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER SECHSTE SATZUNG ZUR ÄNDERUNG DER BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT Beschlossen durch den Studierendenrat am 27.02.2016 Genehmigung durch das Präsidium am 15.09.2016 AMBl. der Studierendenschaft vom

Mehr

HOW TO TRAVEL WITHIN THE VBN NETWORK! Deutsch English

HOW TO TRAVEL WITHIN THE VBN NETWORK! Deutsch English HOW TO TRAVEL WITHIN THE VBN NETWORK! Deutsch English Unterwegs mit Bussen und Bahnen im VBN-Land Travelling by bus and train within the VBN network VERKEHRSANGEBOTE Transport service / Innerhalb der Grenzen

Mehr

Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005

Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005 Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005 Linie Fahrt Tag Beschr. Abfahrt Ab Nach Ankunft ÖPNV 101-1-5 S 06:30 HB Hbf Bassum, Schule Bramst. Kirchweg 07:37 101 1101003

Mehr

Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum

Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum Anlagen zur verkehrswirtschaftliche Untersuchung Aachen / Hannover, im November 2004 Ingenieurgruppe Aachen // Berlin Strukturdatenentwicklung je Kreis K r

Mehr

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention Diakonisches Werk Achim Psychosoziale Beratungsstelle und Fachstelle für Sucht STEP ggmbh Alfeld Drobs Aurich Fachstelle für Sucht und Aurich Aurich Fachambulanz für und bilitation/ökumenische Beratungsstelle

Mehr

Fahrgastinformation im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Fahrgastinformation im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Fahrgastinformation im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Qualitätsanforderungen NordWestBahn Stand Dezember 2013 (1. Auflage) Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 3 2 Ausgangslage 2013 4 3 Corporate Design

Mehr

Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS

Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS MEHR FREIHEIT AUF DEM LAND. EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT IM VBN DIE PARTNER DES PRINZIPS Die Idee des BürgerBusses stammt aus Großbritannien, bei unseren holländischen

Mehr

Ausgewählte Artikel und Relationen aus dem Netz der evb KBS 125 Bremerhaven - Cuxhaven und KBS 122 Bremerhaven - Buxtehude

Ausgewählte Artikel und Relationen aus dem Netz der evb KBS 125 Bremerhaven - Cuxhaven und KBS 122 Bremerhaven - Buxtehude (Auswahl durch Anklicken) Version: 20 01012014 V3 Preise für Tickets der 2. Wagenklasse Preise für Tickets der 1. Wagenklasse Preise des Übergangstarif evb / HVV zwischen Lk Rotenburg(Wümme) und dem HVV

Mehr

Migration eines mittelständischen EVU von Word und Excel zu FBS am Beispiel der EVB Elbe-Weser GmbH. Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH

Migration eines mittelständischen EVU von Word und Excel zu FBS am Beispiel der EVB Elbe-Weser GmbH. Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH Migration eines mittelständischen EVU von Word und Excel zu FBS am Beispiel der EVB Elbe-Weser GmbH Gesellschafter Land Niedersachsen (58,0%) Landkreis Rotenburg (W.) (14,2%) Landkreis Stade (10,7%)

Mehr

Gemeinsame Pressemitteilung

Gemeinsame Pressemitteilung Gemeinsame Pressemitteilung Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Weser-Ems Busverkehr GmbH Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niederachsen (ZVBN) Verbessertes Informationsportal FahrPlaner im Verkehrsverbund

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 Regio-Verkehrsverbund Freiburg Bismarckallee 4 79098 Freiburg Tel.: 0761/20 72 8-0 e-mail: info@rvf.de Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 PRESSEMITTEILUNG Der Regio-Verkehrsverbund Freiburg

Mehr

metronom Weser-Takt im flotten Marsch zwischen Bremen und Hamburg

metronom Weser-Takt im flotten Marsch zwischen Bremen und Hamburg metronom Weser-Takt im flotten Marsch zwischen Bremen und Hamburg Otterndorf Cuxhaven Cadenberge Wingst Hemmoor Hechthausen Himmelpforten Hammah Stade Horneburg Buxtehude Hittfeld Klecken Buchholz (Nordheide)

Mehr

KNOTENPUNKTE V ERBUNDBERICHT 20 15

KNOTENPUNKTE V ERBUNDBERICHT 20 15 KNOTENPUNKTE V ERBUNDBERICHT 20 15 INHALT 4 6 VORWORT ANGEBOT & SERVICE 08 Echtzeit 12 Serviceauskunft 14 Beschwerdemanagement 14 Verkehrserhebung 15 Qualitätsbarometer 19 Fahrpläne 20 TARIF & VERTRIEB

Mehr

Bankverbindungen AOK Niedersachsen

Bankverbindungen AOK Niedersachsen Alfeld Nord/LB Braunschweig NOLADE2HXXX DE64250500000000815100 Aurich Nord/LB Hannover NOLADE2HXXX DE33250500000101477214 Borkum Nord/LB Hannover NOLADE2HXXX DE33250500000101477214 Brake Nord/LB Hannover

Mehr

ÖPNV-Fachtagung 2015

ÖPNV-Fachtagung 2015 Inhalt Organisation des ÖPNV in Niedersachsen Vorstellung der VNO Zuständigkeitsgebiet der VNO Lage der VNO Verkehrsunternehmen im VNO-Gebiet SPNV im VNO-Gebiet Verkehrsstrukturen im VNO-Gebiet Organisation

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt 3/2013

Amtliches Mitteilungsblatt 3/2013 Amtliches Mitteilungsblatt 3/2013 Beitragsordnung der Studierendenschaft der Universität Vechta Vechta, 28.03.2013 (Tag der Veröffentlichung) Herausgeberin: Die Präsidentin der Universität Vechta Redaktion:

Mehr

Qualitätskontrolle an den niedersächsischen Bahnstationen im VBN

Qualitätskontrolle an den niedersächsischen Bahnstationen im VBN Agentur BahnStadt Schönhauser Allee 6-7 10119 Berlin www.bahnstadt.de Qualitätskontrolle an den niedersächsischen Bahnstationen im VBN Ergebnisbericht Herbst 2015 Bearbeiter: Ralf Kerkhoff Sven Jagdhuhn

Mehr

Fahrpreise ab 01.01.2016

Fahrpreise ab 01.01.2016 4,00 1. Tickets für Erwachsene Tarifgebiet 2 Tarifgebiet 3 Tarifgebiet 5 bzw. in Verbindung mit den Tarifgebieten 1, 2, 3 oder 4 Fahrpreise ab 01.01.2016 1) 2) 3) Tickets (2. Klasse) 1.1 EinzelTicket 2,70

Mehr

Neue Informationsangebote neues Kundencenter in Vegesack

Neue Informationsangebote neues Kundencenter in Vegesack 12/2012 Alles O. K. Neue Informationsangebote neues Kundencenter in Vegesack Die aktuellen Fahrpläne für Bremen-Nord und umzu Infos vom auf den Seiten 12-18 2 Grusswort Wir haben Antworten auf hohe Spritpreise

Mehr

Mietenstufen. der Gemeinden ( 8 des Wohngeldgesetzes) nach Landern ab 1. Januar 2002

Mietenstufen. der Gemeinden ( 8 des Wohngeldgesetzes) nach Landern ab 1. Januar 2002 Mietenstufen der Gemeinden ( 8 des Wohngeldgesetzes) nach Landern ab 1. Januar 2002 Diese Information stammt aus dem Internetangebot des Bundesministeriums fur Verkehr, Bau- and Wohnungswesen. Bitte beachten

Mehr

VBN-Tarif und Fahrgastinformation

VBN-Tarif und Fahrgastinformation VBN-Tarif und Fahrgastinformation Stand: 12/2014 2 Das VBN-Land Strukturdaten des VBN Fläche: 8.800 km² Einwohner: 1,9 Mio. Unternehmen: 39 Fahrgäste: 142 Mio. ÖPNV-Linien Eisenbahn: 17 Linien Straßenbahn

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015)

Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher kooperiert in Niedersachsen mit insgesamt 32 Institutionen, die als sogenannte

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2013 2017 Finanzierung Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis

Mehr

metronom Eisenbahngesellschaft mbh

metronom Eisenbahngesellschaft mbh gültig ab 13.12.2015 (2. Auflage Stand Mai 2016) Fahrplan 2016 metronom Eisenbahngesellschaft mbh Hamburg Hbf Hamburg-Harburg S. 9 RE5 Hamburg Stade Cuxhaven S. 11 RE4/RB41 Hamburg Rotenburg Bremen S.

Mehr

2.1 Anzahl der Schulen nach Schulform

2.1 Anzahl der Schulen nach Schulform 2. Schule 40 II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen 2.1 Anzahl der Schulen nach Schulform Die folgenden drei Karten weisen die Anzahl der Schulen nach Schulformen

Mehr

Bad Bramstedt Wrist Hamburg. So schnell wie nie und RE 70. Postwurfsendung an sämtliche Haushalte. Schleswig-Holstein. Der echte Norden.

Bad Bramstedt Wrist Hamburg. So schnell wie nie und RE 70. Postwurfsendung an sämtliche Haushalte. Schleswig-Holstein. Der echte Norden. Postwurfsendung an sämtliche Haushalte. Bild: thinkstock.de/sborisov WWW.NAH.SH 6551 und RE 70 Bad Bramstedt Wrist Hamburg. So schnell wie nie. Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 1 Willkommen im Nahverkehr

Mehr

metronom Eisenbahngesellschaft mbh

metronom Eisenbahngesellschaft mbh gültig ab 13.12.2015 Fahrplan 2016 metronom Eisenbahngesellschaft mbh Hamburg Hbf Hamburg-Harburg S. 9 RE5 Hamburg Stade Cuxhaven S. 11 RE4/RB41 Hamburg Rotenburg Bremen S. 23 RE3/RB31 Hamburg Lüneburg

Mehr

Fahrpreise ab 01.01.2015

Fahrpreise ab 01.01.2015 4,00 1. Tickets für Erwachsene Tarifgebiet 2 Tarifgebiet 3 Tarifgebiet 5 bzw. in Verbindung mit den Tarifgebieten 1, 2, 3 oder 5 Fahrpreise ab 01.01.2015 1) 2) Tickets (2. Klasse) 1.1 EinzelTicket 2,60

Mehr

12/2008. fahrplan-journal für bremen-nord und umzu. alles o. K. engagiert in bewegung für bremen-nord. die aktuellen fahrpläne. Ab seite 42 infos vom

12/2008. fahrplan-journal für bremen-nord und umzu. alles o. K. engagiert in bewegung für bremen-nord. die aktuellen fahrpläne. Ab seite 42 infos vom 12/2008 fahrplan-journal für bremen-nord und umzu alles o. K. engagiert in bewegung für bremen-nord die aktuellen fahrpläne Ab seite 42 infos vom 2 grusswort das hätt ich jetzt nicht gedacht! wir sind

Mehr

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen

Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen Übersicht über die Belegung der Kindertagesstätten im Landkreis Rotenburg (Wümme) zum Jugendhilfeausschuss am 26.06.2014 Übersicht über Angebot und in den Kindertagesstätten

Mehr

Untere Denkmalschutzbehörden

Untere Denkmalschutzbehörden Untere Denkmalschutzbehörden A Stadt Alfeld/Leine Postfach 17 43, 31047 Alfeld Tel.: 05181/703-140, Fax: 05181/703-191 Landkreis Ammerland Postfach 13 80, 26653 Westerstede Tel.: 04488/56-2350, Fax: 04488/56-2349

Mehr

GVH Sozialtarif. Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte. gvh.de

GVH Sozialtarif. Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte. gvh.de GVH Sozialtarif 2015 Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte Stand: 01.01.2015 gvh.de Der GVH Sozialtarif Der GVH bietet in Zusammenarbeit mit der Region Hannover den günstigen Sozialtarif

Mehr

Creditreform Schuldneratlas 2014 Weser-Ems

Creditreform Schuldneratlas 2014 Weser-Ems Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Creditreform Oldenburg Bolte KG Creditreform Leer Bolte KG Presseinformation Neue Donnerschweer Straße 36 26123 Oldenburg Telefon 0 44 1 / 9 73 99-88 E-Mail c.schulz-geffken@oldenburg.creditreform.de

Mehr

Landschaftsrahmenplan Niedersachsen

Landschaftsrahmenplan Niedersachsen Landschaftsrahmenplan Niedersachsen Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 17.12.2013. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr.

Mehr

Mediadaten. Print & Online. Nr. 05 I Januar 2012

Mediadaten. Print & Online. Nr. 05 I Januar 2012 Mediadaten Print & Online Nr. 05 I Januar 2012 Verbreitungsgebiet TB 111 TB 13 Hümmling,, Werlte Osnabrück ckk Alfeld Goslar Für Ahaus, Vreden und Umgebung Für Alfeld und Umgebung Für Altenberge und Nordwalde

Mehr

VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr.

VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr. VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr. 1 Einfach fahren zwischen VRR und VRS. Wo sind die Tickets erhältlich? Zwischen vielen benachbarten Städten und Gemeinden der Verkehrsverbünde

Mehr

Ersatzverkehr mit Bussen Büchen Ratzeburg Lübeck Kursbuchstrecke 145

Ersatzverkehr mit Bussen Büchen Ratzeburg Lübeck Kursbuchstrecke 145 Gültig 7. 19. April und 27. 30. Mai 2010 Ersatzverkehr mit Bussen Lübeck Kursbuchstrecke 145 Ersatzfahrpläne Bauinformationen Wir sind Partner bei: Die Bauarbeiten Sehr geehrte Fahrgäste, von Mittwoch,

Mehr

1 70087 BbS ME Otto-Brenner, H Lavesallee 14 / 30169 Hannover / Telefon: 051126099-100 / Email: mail (at) bbs-me.de

1 70087 BbS ME Otto-Brenner, H Lavesallee 14 / 30169 Hannover / Telefon: 051126099-100 / Email: mail (at) bbs-me.de SPRINT Projekt Teilnehmende / interessierte öffentliche berufsbildende Schulen (Dezernat 4 / Regionalabteilung Braunschweig / Stand 05/2016) SNR Schulname_Kurz Adresse 1 70087 BbS ME Otto-Brenner, H Lavesallee

Mehr

Presseverteiler Stand Mai 2015

Presseverteiler Stand Mai 2015 Presseverteiler Stand Mai 2015 Stadt Oldenburg Stadt Oldenburg Peterstraße 28-34 0441 9988-01 0441 9988-2109 red.oldenburg@nordwest-zeitung.de Stadt + Rat- und Tat-Seite: 0441 9988-2100 Gesundheitsseite

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten

Zahlen, Daten, Fakten Zahlen, Daten, Fakten Die VRR AöR im Überblick 76 Mitglieder des Zweckverbands VRR Stadt Bochum, Stadt Gelsenkirchen Stadt Gelsenkirchen, Stadt Bottrop, Kreis Recklinghausen Verkehrsunternehmen BochumGelsenkirchener

Mehr

Beilage in Leichter Sprache März Noch Schwierigkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung

Beilage in Leichter Sprache März Noch Schwierigkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung R U N D B R I E F A N D R E A S W E R K E. V. W W W. A N D R E A S W E R K. D E MitMenschen Beilage in Leichter Sprache März 2015 Mit Bus und Bahn im Land-Kreis Vechta unterwegs Noch Schwierigkeiten für

Mehr

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen Gültig ab 01.01.2014 2014 Inhaltsverzeichnis A. Tarif des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN)... 4 I. Geltungsbereich... 4 II. Tarifsystem... 5 1. Fahrpreisermittlung

Mehr

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene?

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? 21.05.2013 Konferenz Kommunales Infrastruktur Management Hans Leister Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH (VBB) Initiative

Mehr

GVH Sozialtarif. Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte. gvh.de. Neu ab 01.01.2016: TagesTickets S gelten ohne Wertmarke

GVH Sozialtarif. Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte. gvh.de. Neu ab 01.01.2016: TagesTickets S gelten ohne Wertmarke GVH Sozialtarif 2016 Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte Neu ab 01.01.2016: TagesTickets S gelten ohne Wertmarke Stand: 01.01.2016 gvh.de Der GVH Sozialtarif Der GVH bietet in Zusammenarbeit

Mehr

Ehrenamt und Generation: Was macht eigentlich die Jugend. Landesjugendring Niedersachsen e.v. Zeynep Dogrusöz dogrusoez@ljr.de nextkultur.

Ehrenamt und Generation: Was macht eigentlich die Jugend. Landesjugendring Niedersachsen e.v. Zeynep Dogrusöz dogrusoez@ljr.de nextkultur. Ehrenamt und Generation: Was macht eigentlich die Jugend aktive Jugendarbeit 500.000 Jugendliche in Niedersachsen aktiv in Jugendverbänden 50.000 Ehrenamtliche 50 Bildungsreferent-inn-en 1 Bildungsreferent=1000

Mehr

Tickets Garantiert gut verbunden. Mit den Bussen und Bahnen im VBN-Land.

Tickets Garantiert gut verbunden. Mit den Bussen und Bahnen im VBN-Land. s 2016 Garantiert gut verbunden Mit den Bussen und Bahnen im VBN-Land. Der VBN VBN dahinter steht ein leistungsfähiger Verbund von 40 Bahnund Busunternehmen, der Ihnen innerhalb des Verbundgebietes den

Mehr

Beförderungsbedingungen

Beförderungsbedingungen Auszug aus Niedersachsentarif Beförderungsbedingungen Teil III Beförderungsentgelte und Fahrkarten Gültig ab 14.06.2015 Teil III Beförderungsentgelte und Fahrkarten Die folgenden Ausführungen und Anlagen

Mehr

Pressemeldung. Beschäftigungsprognose 2011 Niedersachsen

Pressemeldung. Beschäftigungsprognose 2011 Niedersachsen Pressemeldung Beschäftigungsprognose 2011 Niedersachsen 61.000 Arbeitsplätze entstehen bis 2011 in Niedersachsen. Über 90% davon im Bereich der unternehmensnahen Dienstleistungen und dem Gesundheitswesen.

Mehr

Unterwegs mit Bus & Bahn Brühl Köln

Unterwegs mit Bus & Bahn Brühl Köln Mobil in Weilerswist Unterwegs mit Bus & Bahn Brühl Köln Bild: Kreismedienzentrum 985 Friesheim Weilerswist 984 DB Vernich 986 Metternich 806 823 985 DB H Heimerzheim Lommersum DB Derkum Müggenhausen 806

Mehr

Hamburg Stadtteile Erlaubnis & Register Telefon Internet

Hamburg Stadtteile Erlaubnis & Register Telefon Internet Hamburg Stadtteile Erlaubnis & Register Telefon Internet Bezirk Altona http://www.hamburg.de/stadtteile/altona/ Handelskammer Hamburg 040 36138138 http://www.hk24.de Bezirk Bergedorf http://www.hamburg.de/stadtteile/bergedorf/

Mehr

VRS und VRR verbinden.

VRS und VRR verbinden. gültig ab 1. Januar 2016 VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr. 1 Einfach fahren zwischen VRR und VRS. Wo sind die Tickets erhältlich? Zwischen vielen benachbarten Städten und

Mehr

Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle. Rentenversicherung?

Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle. Rentenversicherung? Service Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung? w Niedersachsen w Bremen w 2008 Sehr geehrte Damen und Herren! In dieser Broschüre finden Sie Anschriften

Mehr

Neue Tickets und Preise im AVV ab Juli 2014

Neue Tickets und Preise im AVV ab Juli 2014 Augsburg, 22.04.14 Neue Tickets und Preise im AVV ab Juli 2014 Neue Fahrpreise Berechnungsmodell für indexbasierte Tariferhöhung Einführung für die 10er-, 20er-, und 30er-Zonen Zum 1. Juli 2014 gelten

Mehr

Mobil in Dahlem. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Blankenheim. Dahlem. Schmidtheim DB. Berk. Frauenkron. Baasem. Kronenburg Trier DB H

Mobil in Dahlem. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Blankenheim. Dahlem. Schmidtheim DB. Berk. Frauenkron. Baasem. Kronenburg Trier DB H Mobil in Dahlem Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen DB H Blankenheim Schmidtheim DB Berk Dahlem DB Frauenkron Baasem Kronenburg Trier Ihre Verbindungen in Dahlem Beispiele für Tickets Für viele Strecken

Mehr

Presseinformation. Neue Fahrpreise im VBB ab 1. Januar 2015 Preise steigen um durchschnittlich 2,3 Prozent. 9. Oktober 2014

Presseinformation. Neue Fahrpreise im VBB ab 1. Januar 2015 Preise steigen um durchschnittlich 2,3 Prozent. 9. Oktober 2014 Presseinformation 9. Oktober 2014 Neue Fahrpreise im VBB ab 1. Januar 2015 Preise steigen um durchschnittlich 2,3 Prozent Zum 1. Januar 2015 wird es im Verkehrsverbund Berlin- Brandenburg erstmals nach

Mehr

s Weser-Elbe Sparkasse Ihre Wege zu uns. Sparkassen-Finanzgruppe

s Weser-Elbe Sparkasse Ihre Wege zu uns. Sparkassen-Finanzgruppe s Weser-Elbe Sparkasse Ihre Wege zu uns. Sparkassen-Finanzgruppe Hier finden Sie uns: 41 Rotersand 42 Lehe 38 Debstedter Weg Leherheide 39 40 Flötenkiel Obere Bürger43 Mediterraneo 44 45 Hauptstelle Klinikum48

Mehr

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein.

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein. Unterwegs im Verbund Alle Fahrkarten im Überblick Einfach einsteigen. Und dabei sein. 1 Mobilitätsgewinn Mit den Fahrkarten des Verkehrsunternehmens-Verbunds Mainfranken (VVM) sind Sie sowohl in Stadt

Mehr

Verbundbildung im Freistaat Thüringen

Verbundbildung im Freistaat Thüringen 31.01.2013 Verbundbildung im Freistaat Thüringen Wirkung und Ziele Agenda 1. Ein Verkehrsverbund in Thüringen 2. Politische Rahmenbedingungen 3. Aufbau des Verkehrsverbundes 4. Aufgaben, Ziele und Wirkungen

Mehr

Acht gute Gründe für acht neue Stationen

Acht gute Gründe für acht neue Stationen Schnell Umweltfreundlich Leistungsfähig Nord-Süd Stadtbahn Köln Acht gute Gründe für acht neue Stationen Die Nord-Süd Stadtbahn leistet einen wichtigen Beitrag zur Stadtentwicklung. Köln und die Kölner

Mehr

Der VVS der größte Verkehrsverbund in Baden-Württemberg

Der VVS der größte Verkehrsverbund in Baden-Württemberg 3. Demografie- Fachtag des Landkreises Göppingen Horst Stammler, 20. November 2012 Der VVS der größte Verkehrsverbund in Baden-Württemberg 10% der Fläche 20% der Einwohner 40% der Fahrgäste 2,4 Mio. Einwohner

Mehr

Gewährte Fördermittel in Euro der GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe Nie

Gewährte Fördermittel in Euro der GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe Nie Gewährte Fördermittel in Euro der GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe Nie Selbsthilfekontaktstelle Aurich Barnstorf Brake Braunschweig Celle Cloppenburg Cuxhaven Delmenhorst Edewecht Emden Gifhorn Göttingen

Mehr

46Mio. Im Trend: Ticketkauf via Smartphone. Smartphones in Deutschland*

46Mio. Im Trend: Ticketkauf via Smartphone. Smartphones in Deutschland* Im Trend: Ticketkauf via Smartphone 46Mio. Smartphones in Deutschland* Heutzutage gewinnen Smartphones mit 75 % aller mobilen Telefone immer mehr an Bedeutung. Die Vorteile der Smartphones liegen klar

Mehr

FAQ zum VMT-Hopper-Ticket für den Kunden

FAQ zum VMT-Hopper-Ticket für den Kunden FAQ zum für den Kunden 1. Was ist ein Hopper-Ticket Thüringen? Das Hopper-Ticket Thüringen ist ein Tarifangebot der DB Regio, mit dem Sie innerhalb von Thüringen und Sachsen-Anhalt von jedem beliebigen

Mehr

MULTIMODAL UNTERWEGS IN STADT UND LAND MIT DEN APPS DES VBB - EIN WERKSTATTBERICHT

MULTIMODAL UNTERWEGS IN STADT UND LAND MIT DEN APPS DES VBB - EIN WERKSTATTBERICHT MULTIMODAL UNTERWEGS IN STADT UND LAND MIT DEN APPS DES VBB - EIN WERKSTATTBERICHT 4. Nationaler Radverkehrskongress Potsdam, 18./19.05.2015 Jürgen Roß, VBB Bereichsleiter Planung und Fahrgastinformation

Mehr

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal.

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal. Mobil in Hellenthal Unterwegs mit Bus & Bahn Wildgehege Hellenthal 829 Richtung Schleiden und Kall Blumenthal 879 839 Reifferscheid Dickerscheid Hollerath 838 837 Ramscheid 838 Richtung Kall 835 Paulushof

Mehr

WEIHNACHTEN. Informationen zum zusätzlichen Fahrtenangebot in der Vorweihnachtszeit. -kostenlos-

WEIHNACHTEN. Informationen zum zusätzlichen Fahrtenangebot in der Vorweihnachtszeit. -kostenlos- WEIHNACHTEN 2012 Informationen zum zusätzlichen Fahrtenangebot in der Vorweihnachtszeit. -kostenlos- Inhalt Vorwort...3 Übersicht SB-Netz... 4-5 Übersicht NE-Netz... 6-7 Sonderfahrpläne... 8-38 Feiertagsverkehre...

Mehr

Nachhaltige Mobilität und Mobilitätsmanagement in Baden-Württemberg

Nachhaltige Mobilität und Mobilitätsmanagement in Baden-Württemberg Nachhaltige Mobilität und Mobilitätsmanagement in Baden-Württemberg Winfried Hermann Minister für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg Stuttgart, 11. Juni 2015 Herausforderung: Klimawandel Folie

Mehr

Einfach einfacher! Alles auf einen Blick. Der neue SH-Tarif für Bus und Bahn.

Einfach einfacher! Alles auf einen Blick. Der neue SH-Tarif für Bus und Bahn. Einfach einfacher! Alles auf einen Blick. Der neue SH-Tarif für Bus und Bahn. Auf einen Blick: Was steht wo? 1. Klasse....................................................... 06 Ansprechpartner......................................

Mehr

Sozialticket im VRN. Machbarkeit und wirtschaftliche Auswirkungen

Sozialticket im VRN. Machbarkeit und wirtschaftliche Auswirkungen Sozialticket im VRN Machbarkeit und wirtschaftliche Auswirkungen Agenda 1. Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar 2. Möglichkeiten und Rahmenbedingungen zur Einführung eines Sozialtickets 3. Abschätzung der

Mehr

BSAG, MOVE ABOUT und das Walliser Einkaufszentrum bieten Car-Sharing mit Elektro-Pkw am neuen Marktplatz in Osterholz an

BSAG, MOVE ABOUT und das Walliser Einkaufszentrum bieten Car-Sharing mit Elektro-Pkw am neuen Marktplatz in Osterholz an Gemeinsame Pressemitteilung Flughafendamm 12 28199 Bremen Move About GmbH Wiener Straße 12 28359 Bremen Vesta Verwaltungsgesellschaft mbh & Co. KG Schwachhauser Heerstraße 349f 28211 Bremen Interessengemeinschaft

Mehr

metronom Eisenbahngesellschaft mbh

metronom Eisenbahngesellschaft mbh gültig ab 13.12.2015 Fahrplan 2016 metronom Eisenbahngesellschaft mbh Hamburg Hbf Hamburg-Harburg S. 9 RE5 Hamburg Stade Cuxhaven S. 11 RE4/RB41 Hamburg Rotenburg Bremen S. 23 RE3/RB31 Hamburg Lüneburg

Mehr

Landesweite Zuordnung Polizeiinspektionen zu den Polizeidirektionen

Landesweite Zuordnung Polizeiinspektionen zu den Polizeidirektionen Landesweite Zuordnung Polizeiinspektionen zu den Polizeidirektionen PD Braunschweig PD Hannover PD Lüneburg PD Göttingen PD Osnabrück PD Oldenburg Polizeiinspektion Braunschweig Polizeiinspektion Gifhorn

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 213 217 Entwicklung des Fahrgastaufkommens Bestandsaufnahme und Potenzialbetrachtung Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis

Mehr

JobCard Bringen Sie Ihre Mitarbeiter in Fahrt!

JobCard Bringen Sie Ihre Mitarbeiter in Fahrt! JobCard Bringen Sie Ihre Mitarbeiter in Fahrt! Entspannt und günstig zur Arbeit und zurück mit der JobCard können Ihre Mitarbeiter kräftig sparen. 2016 Sammelbestellungen jetzt ab 10 Personen AGA Stand:

Mehr

GÜLTIG AB 11. DEZ. 2016

GÜLTIG AB 11. DEZ. 2016 Fahrplan GÜLTIG AB 11. DEZ. 2016 Kontakt & Service Kundenzentrum Sie haben Fragen zu Tarifen, Fahrzeiten, Service, benötigen Beratung zu Verkehrsangeboten, möchten eine Beschwerde/Anregung loswerden oder

Mehr

Pressemitteilung. (Anzahl Seiten: 5; Anzahl Zeichen: 5828) Freiburg, 29.04.2009. Tarifanpassung zum 01. August 2009

Pressemitteilung. (Anzahl Seiten: 5; Anzahl Zeichen: 5828) Freiburg, 29.04.2009. Tarifanpassung zum 01. August 2009 (Anzahl Seiten: 5; Anzahl Zeichen: 5828) Freiburg, 29.04.2009 Tarifanpassung zum 01. August 2009 Moderate Anhebung der Fahrscheinpreise im RVF durch gekoppelte Tarifanpassung ermöglicht Neues Tarifangebot

Mehr

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab 01.01.2015

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab 01.01.2015 Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen Gültig ab 01.01.2015 2015 Inhaltsverzeichnis A. Tarif des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN)... 4 I. Geltungsbereich... 4 II. Tarifsystem... 5 1. Fahrpreisermittlung

Mehr

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab 01.01.2015

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab 01.01.2015 Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen Gültig ab 01.01.2015 2015 Inhaltsverzeichnis A. Tarif des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN)... 4 I. Geltungsbereich... 4 II. Tarifsystem... 5 1. Fahrpreisermittlung

Mehr

Immer günstig unterwegs in Bayern.

Immer günstig unterwegs in Bayern. Kontakt und Anregungen DB Regio AG Regio Bayern Kundendialog Bahnhofsplatz 9 9044 Nürnberg Tel. 0180 6 9966* Bitte nennen Sie das Stichwort Nahverkehr *0 ct /Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk

Mehr

der-enno.de ab 13.12.2015 RE30 Wolfsburg - Hannover RE50 Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim

der-enno.de ab 13.12.2015 RE30 Wolfsburg - Hannover RE50 Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim der-enno.de ab 13.12.2015 RE30 Wolfsburg - Hannover RE50 Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim Guten Tag ich bin der Neue Sympathisch und fair, wenn wir uns treffen. Zuverlässig und einfach, wenn Du mich

Mehr

der Mediengruppe Kreiszeitung

der Mediengruppe Kreiszeitung der Mediengruppe Kreiszeitung Wir informieren Sie gerne über die Belegungsmöglichkeiten und Preise zu den einzelnen Themen. Telefon (04242) 58 220 Telefax (04242) 58 200 Email: anzeigen@kreiszeitung.de

Mehr

Die Bayerische Regiobahn. Wissenswertes rund um die BRB.

Die Bayerische Regiobahn. Wissenswertes rund um die BRB. Die Bayerische Regiobahn. Wissenswertes rund um die BRB. Die neue Mobilität Die Bayerische Regiobahn, kurz BRB, fährt seit 2008 auf den Strecken Augsburg Geltendorf Weilheim (Ammer- seebahn) und Weilheim

Mehr

Das Engagement der Niedersächsischen Kommunen an der Hilfe für Personen mit sozialen Schwierigkeiten nach 67ff. SGB XII - Eine Übersicht -

Das Engagement der Niedersächsischen Kommunen an der Hilfe für Personen mit sozialen Schwierigkeiten nach 67ff. SGB XII - Eine Übersicht - Das Engagement der Niedersächsischen Kommunen an der Hilfe für Personen mit sozialen Schwierigkeiten nach 67ff. SGB XII - Eine Übersicht - Arbeitsgemeinschaft Zentrale Beratungsstellen in Niedersachen

Mehr

IV. 4 Fahrkarten nicht nur für den Klassenausflug

IV. 4 Fahrkarten nicht nur für den Klassenausflug Zum Thema Das VRN-Verbundgebiet ist in Tarifzonen (Waben) eingeteilt. Jede Wabe entspricht dabei einer Preisstufe. Ab Preisstufe 7 ist eine Fahrkarte verbundweit gültig. Wie viel eine Fahrkarte kostet,

Mehr