BERUFSFÖRDERUNGSDIENST WILHELMSHAVEN BILDUNGSANGEBOT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BERUFSFÖRDERUNGSDIENST WILHELMSHAVEN BILDUNGSANGEBOT"

Transkript

1 BERUFSFÖRDERUNGSDIENST WILHELMSHAVEN BILDUNGSANGEBOT 2015

2 Vorwort Sehr geehrte Soldatinnen und Soldaten, auch in diesem Jahr haben wir für Sie ein umfassendes und vielseitiges Angebot an internen Maßnahmen zusammengestellt. Mit dem Angebot erhalten Sie die Möglichkeit, sich auch während der aktiven Dienstzeit zivilberuflich weiterzubilden und auf den beruflichen Einstieg nach der Bundeswehr vorzubereiten. Einige Hinweise zu unserem Kursprogramm: Prüfungslehrgänge Ist bei einer Maßnahme eine abschließende Prüfung vorgesehen, so steht dies ausdrücklich in der Inhaltsbeschreibung. Eine Prüfungsteilnahme ist freiwillig. Sollten Sie sich dennoch unsicher sein, kontaktieren Sie bitte Ihre/-n Förderungsberater/in. Anmeldefristen Der Anmeldeschluss ist jeweils auf vier Wochen vor Maßnahmebeginn festgelegt. Die zu diesem Zeitpunkt eingereichten Anträge entscheiden, ob ein Kurs eingerichtet werden kann. Liegen bis zum Anmeldeschluss zu wenige Anmeldungen vor, muss der Kurs abgesagt werden. Geben Sie Ihre Anträge daher rechtzeitig in Ihrem Standortteam ab. Qualitätssicherung und -verbesserung Wir haben, wie in der Vergangenheit, auch Ihre Anregungen, Vorschläge und konstruktive Kritik nach Möglichkeit im neuen Maßnahmeheft berücksichtigt. Inhalte einzelner Lehrgänge wurden aktualisiert und angepasst, neue Maßnahmen wurden entworfen und andere sind aus dem Programm gestrichen worden. Durch Ihre sachgerechte Bewertung am Ende einer teilgenommenen Maßnahme unterstützen Sie diesen Prozess. Ihr Team Interne Maßnahmen 1

3 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Allgemeine Hinweise... 4 Ansprechpartner... 7 Gewerbliche / Technische Aus- und Fortbildung... 9 Vorbereitung auf die Prüfung zum Berufskraftfahrer... 9 Berechtigung zum Führen von Flurförderzeugen: Gabelstaplerfahrer - Turbo Berechtigung zum Führen von Flurförderzeugen: Gabelstaplerfahrer Fachkraft CAD-Technik Modul: CAD Grundstufe (AutoCAD) Vorbereitung auf die Prüfung zum Fachlageristen Medizinische Aus- und Fortbildung Fitnesstrainer B-Lizenz EDV Aus- und Fortbildung A+ Zertifizierung Teil I (A+ Essentials) A+ Zertifizierung Teil II (IT-Technician) Network Security Virtualisierung: Vorbereitungskurs Virtualisierung: Implementing and Managing Windows Server 2012 Hyper-V MCSA Fundamentals of Windows Server 2012 Active Directory MCSA Installing and Configuring Windows Server MCSA Administering Windows Server MCSA Configuring Advanced Windows Server 2012 Services Europäischer Computerführerschein (NEW ECDL - Standard) SAP ERP Grundlagen SAP - Logistik SAP Materialwirtschaft SAP Personalwirtschaft Tastaturschreiben am PC Kaufmännische Aus- und Fortbildung Buchhaltung - Grundlagen Kostenrechnung und Kalkulation Logistik - Grundlagen Marketing/Vertrieb

4 Existenzgründung - Modul Existenzgründung - Modul Fachübergreifende Maßnahmen Bewerbungstraining Potentialanalyse Effektive Lern- und Arbeitstechniken Rhetorik Fachkaufmann in der Handwerkswirtschaft (ehemals Technischer Fachwirt) Ausbildung der Ausbilder (AdA) Technische Mathematik - Mechanik Technische Mathematik - Elektrotechnik Mathematik - Vorkurs Mathematik I bis IV Mathematik für Bewerbungsverfahren Auffrischungskurs Physik Qualitätsmanagement - Beauftragter (QMB) Interner Qualitätsauditor (IQA) Orientierungsseminare Berufliche Möglichkeiten bei der Bundes-, Landes-, Wasserschutzpolizei und Zollverwaltung Der Weg in den öffentlichen Dienst Einstellungstesttraining für den öffentlichen Dienst Vorbereitung auf ein Studium Sprachausbildung Deutsch - Grammatik und Rechtschreibung Englisch - Einführungskurs Englisch - Grundkurs Englisch - Aufbaukurs Zivilberufliche Basisqualifizierung für FWDL Job-Service / Stellenbörse BInnenarbeitsmarkt Impressum

5 Allgemeine Hinweise Im Rahmen der Dienstzeit begleitenden Förderung schulischer und beruflicher Bildung bietet der Berufsförderungsdienst (BFD) regelmäßig Bildungsmaßnahmen an, die in Zusammenarbeit mit zivilen Bildungseinrichtungen durchgeführt werden. Diese internen Maßnahmen finden sowohl in Unterrichtsräumen der Bildungsträger als auch in Liegenschaften der Bundeswehr statt. Teilnahme Die Maßnahmen richten sich in erster Linie an Soldatinnen auf Zeit und Soldaten auf Zeit (SaZ), Berufsoffiziere im fliegerischen Dienst mit besonderer Altersgrenze (BO 41) sowie Freiwillig Wehrdienst Leistende (FWDL). Die Teilnahme setzt eine Beratung durch den BFD voraus, in der die Voraussetzungen im Zusammenhang mit dem angestrebten Berufsund Eingliederungsziel geklärt werden. Ein Rechtsanspruch auf die Förderung von konkreten Maßnahmen oder die Teilnahme an angebotenen Maßnahmen besteht nicht. Die Bildungsmaßnahmen finden teilweise außerhalb der regulären Dienststunden in der Freizeit statt. Bei Bildungsmaßnahmen, die in während der täglichen Dienstzeit geplant sind, ist eine Teilnahme nur möglich, wenn Sie dafür Jahresurlaub einsetzen und / oder Dienstbefreiung bzw. Sonderurlaub nach der ZDV 14/5 erhalten. Die Teilnahme an internen Bildungsmaßnahmen ist unentgeltlich. Die Kosten trägt der Berufsförderungsdienst. Kosten, die zunächst von Ihnen verauslagt werden müssen (z. B. Lernmittel, Prüfungsgebühren) werden Ihnen nach Abschluss der Maßnahme auf Antrag erstattet. Sämtliche Kosten der Maßnahme werden nicht auf den individuellen Kostenrichtwert angerechnet. 4

6 Anmeldung Sobald Sie sich für eine bestimmte Maßnahme entschieden haben, beantragen Sie bis zum vorgegebenen Anmeldetermin schriftlich die Teilnahme an der Maßnahme mit dem Formblatt Antrag auf Förderung einer Bildungsmaßnahme während der Wehrdienstzeit. Das Formblatt steht auf unserer Internetseite zum Download bereit. Sie können es über Ihre Einheit oder auch vom BFD erhalten. Füllen Sie es vollständig aus. Der BFD hat auf dem Vordruck zu bestätigen, dass aus Sicht der Förderungsplanung eine Teilnahme sinnvoll ist. Weiter ist auf dem Formular eine Stellungnahme Ihres Einheitsführers zwingend erforderlich. Die Vorgesetzten sind grundsätzlich gehalten, Sie bei der Teilnahme an Bildungsmaßnahmen zu unterstützen. Sollten dienstliche Gründe entgegenstehen, kann Ihnen der Disziplinarvorgesetzte die Teilnahme jedoch verwehren, ohne dass der BFD darauf Einfluss hat. Klären Sie deshalb vor Antragstellung mit Ihrem Vorgesetzten, ob Sie an einer Maßnahme teilnehmen können. Liegen die Voraussetzungen zur Einrichtung einer Bildungsmaßnahme vor, werden Sie ca. zwei bis drei Wochen vor Beginn der Maßnahme schriftlich benachrichtigt. Gleiches gilt für eine Absage, falls die Maßnahme nicht eingerichtet werden kann oder überfüllt ist. Fahrkosten Notwendige Fahrkosten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Dienstzeit begleitenden Bildungsmaßnahmen gehen zu Lasten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und können nicht erstattet werden. Unterkunft und Verpflegung Unterkunft und Verpflegung am Maßnahmeort können durch den BFD nicht bereitgestellt werden. Dafür anfallende Kosten können nicht übernommen werden. Sollten Sie eine Unterkunft in einer Kaserne wünschen oder benötigen, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Kasernenkommandanten. 5

7 Unfallversicherung Anspruchsberechtigte Soldatinnen und Soldaten, die bei der Teilnahme an Dienstzeit begleitenden Bildungsmaßnahmen einen Unfall erleiden, sind Kraft Gesetzes über die Unfallversicherung des Bildungsträgers versichert. Finden Maßnahmen in einer Einrichtung statt, die im Auftrag oder auf Kosten des Bundes unterhalten wird, ist der Bund Träger der Unfallversicherung. Ein Unfall ist deshalb unverzüglich dem Bildungsträger und dem BFD zu melden. Zusätzliche Maßnahmen Je nach Bedarf können zusätzlich zu den im Katalog veröffentlichten Maßnahmen Lehrgänge angeboten werden; Termine, Inhalte usw. erfahren Sie über Aushänge am Schwarzen Brett Ihrer Einheit oder über Ihren BFD. Informationen über weitere Möglichkeiten der schulischen und beruflichen Bildung (Externe Maßnahmen, Fernlehrgänge usw.) erhalten Sie - nach vorheriger Terminabsprache - von Ihrem BFD-Berater. Weitere Informationen zu den internen Maßnahmen zum Seminarprogramm für Offiziere auf Zeit und BO 41 zum Jobservice und zu den Beratungsterminen des BFD an Ihrem Standort sowie Grundsätzliches finden Sie im Internet und Intranet Bw unter 6

8 Ansprechpartner Karrierecenter der Bundeswehr Wilhelmshaven Berufsförderungsdienst Interne Maßnahmen BwKz: Ebertstraße 74 Frau Amberge Wilhelmshaven Herr Boiken Tel.: Fax Standortteam Geschäftszimmer / 2857 Delmenhorst Anmeldung Beratung Abernettistraße 200 Fax Delmenhorst Tel.: Beratungen auch am: Standort Garlstedt Standortteam Geschäftszimmer Nordholz Anmeldung Beratung MOS Bremerhaven Fax Elbestraße Bremerhaven Tel.: Beratungen auch am: Standort Nordholz Standortteam Geschäftszimmer Oldenburg Anmeldung Beratung / 1086 Bümmersteder Fax Tredde Oldenburg Tel.: Beratungen auch an: den Standorten Westerstede, Ramsloh Quakenbrück 7

9 Standortteam Geschäftszimmer / 3817 Rotenburg Anmeldung Beratung / 3816 Am Luhner Holze 39 Fax Rotenburg Tel.: Beratungen auf Anfrage in Visselhövede Standortteam Geschäftszimmer Anmeldung Beratung Upjeversche Straße 1 Fax Tel.: Beratungen auch am: Standort Wittmund Standortteam Geschäftszimmer / 4971 Seedorf Anmeldung Beratung / 4971 Twistenberg Seedorf Fax Tel.: Standortteam Geschäftszimmer Wilhelmshaven I Anmeldung Beratung Heppenser Groden Fax Gebäude Wilhelmshaven Tel.: Beratungen auch am: Standort Leer Standortteam Geschäftszimmer / 6457 Wilhelmshaven II Anmeldung Beratung / 6457 Heppenser Groden Fax Gebäude Wilhelmshaven Tel.:

10 Gewerbliche / Technische Aus- und Fortbildung Vorbereitung auf die Prüfung zum Berufskraftfahrer Inhalt (u.a.): Erwerb des Berufsabschlusses: Berufskraftfahrer Fachrichtung Güterkraftverkehr Rechtliche Grundlagen Vorbereitung der Beförderung/Kraftfahrzeugtechnik Arbeits- u. Tarifrecht, Wirtschafts- und Sozialkunde Kundenorientiertes Verhalten Kostenrechnung/Vertragsabschluss Praktische Übungen Theoretische und praktische Prüfung Führerschein Kl. CE mit aktueller Fahrpraxis von mindestens km (Fahrtennachweisheft) Erwerb des Berufsabschlusses: Berufskraftfahrer Fachrichtung Güterkraftverkehr (Prüfung vor der zuständigen IHK) Kombination und Teilzeit, incl. acht Samstage Unterricht, zusätzlich einzuplanen sind: zwei Wochen direkt vor der Prüfung und zwei Prüfungstage Genaue Aufteilung ist bei Ihrem Standortteam zu erfragen bzw. wird zu Beginn des Lehrgangs bekanntgegeben. Unterrichtsdauer: 365 Unterrichtsstunden 1500/AG/0013/15 Bremen Die Anmeldefrist ist unbedingt einzuhalten! 9

11 Berechtigung zum Führen von Flurförderzeugen: Gabelstaplerfahrer - Turbo (u.a) Erwerb des Befähigungsnachweises zum Führen von Flurförderzeugen nach der berufsgenossenschaftlichen Vorschrift (BGV) D 27 Rechtliche Grundlagen (gesetzliche und BG-Vorgaben) Aufbau und Funktion von Gabelstaplern und Anbaugeräten, Wartung und Pflege Unfallsituationen, Unfallverhütung Praktische Fahrübungen Theoretische und praktische Prüfung nach BGV D 27 keine Befähigungsnachweis zum Führen von Flurförderzeugen gemäß BGV D 27 Unterrichtsdauer: 16 Unterrichtsstunden (acht UStd Theorie und acht UStd Praxis) Bemerkungen: Maßnahme-Nr.: Der Kurs vermittelt nur sehr geringe Fahrpraxis! Zur Maßnahmeeröffnung ist ein aktuelles Lichtbild mitzubringen. Eine Kostenerstattung hierfür kann seitens des BFD nicht erfolgen. Maßnahme-Nr.: Ort: Ort: Von: Von: Bis: Bis: 1500/AG/0104/ /AG/0105/ /AG/0004/ /AG/0005/15 Bremen Bremen Wilhelmshaven Wilhelmshaven

12 Berechtigung zum Führen von Flurförderzeugen: Gabelstaplerfahrer Erwerb des Befähigungsnachweises zum Führen von Flurförderzeugen nach der berufsgenossenschaftlichen Vorschrift (BGV) D 27 Rechtliche Grundlagen (gesetzlich und BG-Vorgaben) Aufbau und Funktion von Gabelstaplern und Anbaugeräten, Wartung und Pflege Unfallsituationen, Unfallverhütung Praktische Fahrübungen Theoretische und praktische Prüfung nach BGV D 27 keine Befähigungsnachweis zum Führen von Flurförderzeugen gemäß BGV D 27 Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden Bemerkungen: maximal neun Teilnehmer Zur Maßnahmeeröffnung ist ein aktuelles Lichtbild mitzubringen. Eine Kostenerstattung hierfür kann seitens des BFD nicht erfolgen. 1500/AG/0003/15 Wilhelmshaven

13 Fachkraft CAD-Technik Modul: CAD Grundstufe (AutoCAD) Vermittlung bzw. Auffrischung und Vertiefung von Grundlagen der CAD-Technik, Erwerb der CAD Grundstufe unter anderem: Grundlagen der Programmbedienung / rechnergestützten Zeichnungserstellung Voraussetzungen für AutoCAD elementare Zeichenbefehle, Anzeige- und Editierbefehle, Konstruktionshilfen Bestimmung von Farben und Linientypen, Layertechnik Bemaßung, Schraffur, Zeichnungsausgabe Symboltechnik, Blocktechnik, Fenstertechnik Übungen Grundkenntnisse im technischen Zeichnen, PC- Kenntnisse CAD Grundstufe (AutoCAD), Zertifikat des Bildungsträgers Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden 1500/AG/0035/15 Bremen

14 Vorbereitung auf die Prüfung zum Fachlageristen Erwerb des Berufsabschlusses: Fachlagerist unter anderem: Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Arbeitsorganisation; Information und Kommunikation, Güterkontrolle und qualitätssichernde Maßnahmen, Einsatz von Arbeitsmitteln, Annahme, Lagerung und Versand von Gütern, Kommissionierung und Verpackung von Gütern Mind. drei Jahre Berufserfahrung im Bereich Lager/Logistik sowie Besitz der Berechtigung zum Führen von Flurförderzeugen Erwerb des Berufsabschlusses: Fachlagerist (Prüfung vor der zuständigen IHK) Kombination als Prüfungsvorbereitung ( bis ) und Teilzeit (dienstags, mittwochs, donnerstags), zzgl. 10 Samstage Unterricht; zusätzlich einzuplanen sind: zwei Prüfungstage (Stand September 2014) Weitere Informationen zum Beginn der Maßnahme Unterrichtsdauer: 400 Unterrichtsstunden 1500/AG/0298/15 Bremen Unterrichtsfrei:

15 Medizinische Aus- und Fortbildung Fitnesstrainer B-Lizenz Erwerb einer umfassenden Basisqualifikation im Fitnessbereich (B-Lizenz) Sportmedizin Allgemeine Trainingslehre Spezielle Trainingslehre Gerätehandling Grundlagen der Energiebereitstellung bei sportlichen Belastungen Grundlagen einer bedarfsgerechten Ernährung Prüfung Berufsziel aus den Bereichen Sport, Sportmanagement, Gesundheitsvorsorge Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers zzgl. Selbststudium der vorab übersendeten Unterrichtsunterlagen Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden 1500/AG/0036/15 Delmenhorst /AG/0037/15 Schiffdorf /AG/0038/15 Schiffdorf /AG/0039/15 Wilhelmshaven/ /AG/0040/15 Wilhelmshaven/

16 EDV Aus- und Fortbildung A+ Zertifizierung Teil I (A+ Essentials) Vorbereitung zum Erlangen der CompTIA A+ Zertifizierung unter anderem: Installieren, Konfigurieren, Optimieren von Computerkomponenten, vorbeugende Wartung Sicherheit und elektrostatische Entladung (ESD) BIOS, CMOS, Systemressourcen Installation und Konfiguration von ATA/ IDE- Geräten, SCSI Geräten und Peripheriegeräten Prozessoren, Hauptplatinen, Speicher Motherboards und deren Architektur Vorbereitung auf das CompTIA A+ Examen grundlegendes Wissen im Bereich PC-Hardware und Betriebssysteme wie Windows 2000, XP, Vista und Windows 7 (Handling, Installation, Treiber, Sicherheit), sicheres Arbeiten auf der Kommandozeile (Tastaturlayout) Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers, Prüfungsabnahme erfolgt im Kurs A+ Zertifizierung Teil II (IT-Technician) Unterrichtsdauer: 67 Unterrichtsstunden 1500/AG/0014/15 Bremen /AG/0015/

17 A+ Zertifizierung Teil II (IT-Technician) Vorbereitung zum Erlangen der CompTIA A+ Zertifizierung unter anderem: Betriebssysteme: Windows 2000, Windows XP Installation, Konfiguration, Optimierung, Aktualisierung und Vernetzung von Betriebssystemen Wiederherstellung von Betriebssystemen, Boot- Methoden Verwaltung von Nutzern, Gruppen und freigegebenen Ressourcen Dateisysteme (FAT, FAT32, NTFS) Tools, Diagnoseverfahren und Problembehandlungsmethoden Erstellung, Konfiguration und Verwendung von Netzwerk- und Internetverbindungen TCP/IP vorbeugende Wartung für die Computersicherheit Prüfung CompTIA A u siehe A+ Zertifizierung Teil I (A+ Essentials) CompTIA-Zertifizierung A+ Unterrichtsdauer: 67 Unterrichtsstunden 1500/AG/0016/15 Bremen /AG/0017/

18 Network+ Vorbereitung zum Erlangen der CompTIA Network+ Zertifizierung Netzwerkmedien und Topologien LAN Netzwerkstandards Netzwerk Protokolle TCP/IP Protokolle TCP/IP Befehle/ Diagnose/ Standards TCP/IP Services WAN Standards RAS und Security Netzwerk Betriebssysteme Fehlerdiagnose Prüfung: CompTIA N siehe A+ Zertifizierung Teil I (A+ Essentials) CompTIA-Zertifizierung Network+ Unterrichtsdauer: 67 Unterrichtsstunden 1500/AG/0018/15 Bremen /AG/0019/

19 Security+ Vorbereitung zum Erlangen der CompTIA Security+ Zertifizierung unter anderem: Zugriffssteuerungsmodelle Authentifizierungsmethoden Remote Access Sicherheit Internet-Sicherheitskonzepte Sichere Sicherheit von Verzeichnisdiensten WLAN-Sicherheit Sicherheit von Netzwerkkomponenten Konzipieren von Sicherheitstopologien Netzwerk- und Host-Eindringungserkennung Sicherheitskonzeption unter Verwendung von Kryptographie Public Key Infrastructure, Zertifikate Prüfung: CompTIA N erfolgreiche Teilnahme am Seminar Network + CompTIA-Zertifizierung Security+ Unterrichtsdauer: 47 Unterrichtsstunden 1500/AG/0020/15 Bremen /AG/0021/

20 Virtualisierung: Vorbereitungskurs Vermittlung von Kenntnissen im Bereich Virtualisierung Virtualisierung allgemein Terminaldienste unter Windows Server Hyper V Virtualisierung mit VirtualPC und VirtualBox Virtualisierung mit VMware Virtualisierung mit Citrix XEN Voraussetzungen der Hard- und Software Einsatzgebiete Möglichkeiten für Remotemanagement Unterschiede zwischen Anwendungs- und Betriebssystemvirtualisierung Hypervisor Typ A und Typ B Konvertierung von physikalischen Servern auf virtuelle Server P2V mit Citrix Xen- Server Teilnahme am Kurs MCSA Fundamentals Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers Unterrichtsdauer: 30 Unterrichtsstunden 1500/AG/0293/15 Bremen /AG/0292/

21 Virtualisierung: Implementing and Managing Windows Server 2012 Hyper-V 3.0 Vorbereitung auf die Zertifizierung als Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS: Windows Server Virtualization, Configuration) unter anderem: Hardwareanforderungen an Hyper-V Installation der Hyper-V-Serverrolle Konfiguration für Hochverfügbarkeit Hyper-V-Managementkonsole Konfiguration von Hyper-V-Einstellungen und virtuellen Netzwerken Migration virtueller Maschinen auf Hyper-V System Center Virtual Machine Manager (SCVMM) PowerShell und Disaster Recovery Prüfung: Windows Server Virtualisation, Configuring (70-652) Teilnahme am Kurs MCSA Fundamentals und am Vorbereitungskurs Virtualisierung Zertifizierung als Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS: Windows Server Virtualization, Configuration) Unterrichtsdauer: 47 Unterrichtsstunden 1500/AG/0291/15 Bremen /AG/0290/

22 MCSA Fundamentals of Windows Server 2012 Active Directory Vermittlung von Kenntnissen für die Zertifizierung zum Microsoft Certified Solutions Associate 2012, Erwerb eines Microsoft-Zertifikates unter anderem: Installation, Konfiguration, Administration Server 2012 Windows Server 2012 Active Directory- Serverrollen Einführung in die Active Directory Domain Services (AD DS) Active Directory Lightweight Directory/Certificate Services (AD LDS/AD CS) Active Directory Rights Management/Federation Services (AD RMS/AD FS) DNS/DHCP-Installation und Konfiguration Zugriff auf die ADS herstellen, Routing siehe A+ Zertifizierung Teil I (A+ Essentials), empfehlenswert ist der Besuch der Kurse A+ Teil I und Teil II sowie Network+ Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers Unterrichtsdauer: 30 Unterrichtsstunden 1500/AG/0076/15 Bremen /AG/0077/

23 MCSA Installing and Configuring Windows Server 2012 Vermittlung von Kenntnissen für die Zertifizierung zum Microsoft Certified Solutions Associate 2012, Erwerb eines Microsoft-Zertifikates unter anderem: Installation und Konfiguration Server 2012 Einführung AD-DS Verwaltung von Active Directory Domain Services Objekten, Automatisieren der AD DSA Implementieren von DHCP, DNS, Local Storage, Diensten u. Gruppenrichtlinien, Sichern von Windows Server mit Gruppenrichtlinien Servervirtualisierung mit Hyper-V Vorbereitung auf die aktuelle Zertifizierungsprüfung (70-410) siehe A+ Zertifizierung Teil I (A+ Essentials), empfehlenswert ist der Besuch der Kurse A+ Teil I und Teil II sowie Network+ Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers, Zertifizierung MCSA Unterrichtsdauer: 47 Unterrichtsstunden 1500/AG/0070/15 Bremen /AG/0071/

24 MCSA Administering Windows Server 2012 Vermittlung von Kenntnissen für die Zertifizierung zum Microsoft Certified Solutions Associate 2012, Erwerb eines Microsoft- Zertifikates unter anderem: Implementierung einer Gruppenrichtlinien- Infrastruktur Wartung von Active Directory Domain Services Konfigurieren und Problembehandlung des DNS/ Remote Access Implementieren von Network Access Protection Konfiguration der Verschlüsselung und erweitertes Auditing Bereitstellen und Verwalten von Server- Image mit WDS, Updates mit WSUS Vorbereitung auf die aktuelle Zertifizierungsprüfung (70-411) siehe A+ Zertifizierung Teil I (A+ Essentials), empfehlenswert ist der Besuch der Kurse A+ Teil I u. II sowie Network+ Unterricht: Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers, Zertifizierung MCSA, 47 Unterrichtsstunden 1500/AG/0072/15 Bremen /AG/0073/

25 MCSA Configuring Advanced Windows Server 2012 Services Unterricht: Vermittlung von Kenntnissen für die Zertifizierung zum MCITP Server Administrator 2008, Erwerb eines Microsoft-Zertifikates unter anderem: Implementieren von Advanced Network Services Implementierung von Dynamic Access Control (DAC) Implementierung von Failover-Clustering Implementierung von Disaster Recovery Implementierung von AD DS-Sites und deren Replikation Implementierung von Active Directory Certificate Services Implementierung der Active Directory Federation Services Vorbereitung auf die aktuelle Zertifizierungsprüfung (70-412) siehe A+ Zertifizierung Teil I (A+ Essentials), empfehlenswert ist der Besuch der Kurse A+ Teil I u. II sowie Network+ Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers, Zertifizierung MCSA, 47 Unterrichtsstunden 1500/AG/0074/15 Bremen /AG/0075/

26 Europäischer Computerführerschein (NEW ECDL - Standard) Erwerb der Zertifizierung: NEW ECDL - Standard Grundlagen der Informationstechnologie / Betriebssystemfunktionen (Module 1 und 2) Textverarbeitung Word (Modul 3) Tabellenkalkulation Excel (Modul 4) Datenbanksystem Access (Modul 5) Präsentation und Grafik Powerpoint (Modul 6) Informations- / Kommunikationsnetze (Modul 7) Unterricht: Fundierte Kenntnisse in den Office- Anwendungen sind aufgrund der kurzen Lehrgangsdauer zwingende Voraussetzung! je Modul findet eine abschließende Prüfung statt. Teilnahmebescheinigung, Zertifikat NEW ECDL, 120 Unterrichtsstunden 1500/AG/0202/15 Bremerhaven /AG/0203/15 Bremerhaven /AG/0024/15 Delmenhorst /AG/0025/15 Delmenhorst /AG/0026/15 Oldenburg /AG/0027/15 Oldenburg /AG/0028/15 Rotenburg /AG/0029/15 Rotenburg /AG/0030/15 Zeven /AG/0031/15 Zeven /AG/0032/15 Wilhelmshaven /AG/0033/15 Wilhelmshaven

27 SAP ERP Grundlagen Überblick, Navigation Menübaum, Transaktionscodes Favoritenliste, Hilfefunktionen Werkzeuge, Stammdaten Material-, Kunden-, Lieferantenstamm. Praktische Übungen modulübergreifend SAP ERP SCM+, SAP ERP Financials, SAP ERP HCM, SAP ERP CO Zertifikatsprüfung Einführung in die SAP ERP (Enterprise Resource Planning) Systemfunktion Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen der SAP Terminologie und Überblick der weiteren Module Anwendergrundkenntnisse Teilnahmebescheinigung, SAP-Zertifikat Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden 1500/AG/0084/15 Bremen /AG/0085/15 Bremen

28 SAP - Logistik Vermittlung von Grundlagen des SAP - Systems im Einsatzbereich Logistik unter anderem: Kennenlernen der Organisationsstrukturen und der wesentlichen Stammdaten für den gesamten Logistikbereich Vertiefung von Schlüsselfunktionen aus den Bereichen Vertrieb, Beschaffung und Produktion Optimierung der Logistikprozesse durch automatisierte Vorgänge im System SAP Integration innerhalb der Logistikmodule Zertifikatsprüfung Anwendergrundkenntnisse Teilnahmebescheinigung, SAP-Zertifikat Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden 1500/AG/0086/15 Bremen /AG/0087/15 Bremen

29 SAP Materialwirtschaft Vermittlung von Grundlagen des SAP - Systems im Einsatzbereich Materialwirtschaft unter anderem: Einkauf: Stammdaten Material und Lieferanten, Grundlagen der Beschaffung Prozesse der Fremdbeschaffung, Verbrauchsmaterialien, automatisierter Beschaffungsprozess Bestellungen, Rahmenverträge Bestandsprüfung, Rechnungsprüfung, Lagerverwaltung, Inventur Warenein- / ausgang, Verschrottung, Reporting Rechnungserfassung, Rechnungskürzung Steuern, Gutschriften, Skonto, Fremdwährung, Bezugsnebenkosten, Verrechnungskontenpflege Zertifikatsprüfung Anwendergrundkenntnisse Teilnahmebescheinigung, SAP-Zertifikat Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden 1500/AG/0299/15 Bremen /AG/0300/15 Bremen

30 SAP Personalwirtschaft Vermittlung von Grundlagen des SAP - Systems im Einsatzbereich Personalwirtschaft unter anderem: Personaladministration und -abrechnung Personal- und Zeitmanagement, Werkzeuge Personalabrechnung, Überleitung ins Rechnungswesen, Überweisung an die Mitarbeiter Prozessmodell für die Abrechnung und Folgeaktivitäten Personalplanung, -beschaffung, -entwicklung Neue Personalkostenplanung und Simulation Veranstaltungsmanagement Vergütungsmanagement Reisemanagement, -planung Integration in das Controlling Zertifikatsprüfung Anwendergrundkenntnisse Teilnahmebescheinigung, SAP-Zertifikat Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden 1500/AG/0301/15 Bremen /AG/0302/15 Bremen

31 Tastaturschreiben am PC Erlernen des 10-Finger-Tastschreibens am PC grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit dem Tastenfeld Normtastatur kennenlernen und benutzen 10-Finger-Tastschreiben keine Teilnahmebescheinigung Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden 1500/AG/0277/15 Oldenburg /AG/0278/15 Oldenburg /AG/0279/15 Zeven /AG/0280/15 Wilhelmshaven /AG/0281/15 Wilhelmshaven

32 Kaufmännische Aus- und Fortbildung Buchhaltung - Grundlagen Vermittlung von Grundkenntnissen in der Buchhaltung Grundlagen der Buchführung Konzeption einer Buchführung Erstellen eines individuellen Kostenplanes Buchen von Geschäftsvorfällen Erstellen von Abschlüssen Die Bestandsrechnung Buchführung als Erfolgsrechnung Der Jahresabschluss keine Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtseinheiten Bemerkungen: seitens der Kursteilnehmer ist ein Taschenrechner mitzubringen. 1500/AG/0116/15 Bremerhaven /AG/0117/15 Bremerhaven /AG/0118/15 Oldenburg /AG/0119/15 Oldenburg /AG/0120/15 Wilhelmshaven

33 Kostenrechnung und Kalkulation Praxisorientierte Vermittlung und Anwendung verschiedener Methoden und Instrumente der Kostenrechnung und Kalkulation unter anderem: Überblick über die unterschiedlichen Verfahren der Kostenrechnung Datenermittlung und -aufbereitung: Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung Ermittlung der Preisuntergrenze, Kapazitätenberechnung, Geräteauslastung, Fahrzeugkosten, Mitarbeiterleistung Interpretation der Ergebnisse, Maßnahmenkatalog, Checklisten keine Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtseinheiten Bemerkungen: seitens der Kursteilnehmer ist ein Taschenrechner mitzubringen. 1500/AG/0209/15 Bremerhaven /AG/0210/15 Bremerhaven /AG/0211/15 Oldenburg /AG/0212/15 Oldenburg /AG/0213/15 Wilhelmshaven

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB)

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Über einen Zeitraum von 4 Monaten verteilen sich die Inhalte der fünf

Mehr

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG)

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG) Zentrum für Informatik - MCTS Windows Server 2008 (MUPG) - Java Ausb... 1/6 -Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG MCTS Windows Server 2008 (MUPG) http://www.zfj.ch/mupg Weitere Infos finden Sie

Mehr

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator AUSBILDUNG Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator Standardvariante: 28 Tage ITPEA inkl. Prüfungen Offizieller Preis 12.950,00 zzgl. MwSt. 15.410,50 inkl. MwSt. Unser Com

Mehr

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Fachinformatiker Systemintegration Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung In dem Seminar erhalten Sie das notwendige Wissen, um erfolgreich das Fachgespräch

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes MCSE-Zertifizierung: Microsoft Certified Solutions Expert Server Infrastructure 2012 (MCSE komplett) in Dresden Angebot-Nr. 00622902 Angebot-Nr. 00622902 Bereich Berufliche Weiterbildung Termin 04.05.2015-02.10.2015

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung Update auf MCSA Windows Server 2012 (M20417) MCS02A 3 Tage Seminarziel Dieses Seminar behandelt neue Features und Funktionalitäten in Windows Server 2012 in Bezug auf Management, Netzwerkinfrastruktur,

Mehr

Berufsförderung. für Grundwehrdienstleistende und Soldaten, die freiwilligen zusätzlichen Wehrdienst leisten

Berufsförderung. für Grundwehrdienstleistende und Soldaten, die freiwilligen zusätzlichen Wehrdienst leisten Berufsförderung für Grundwehrdienstleistende und Soldaten, die freiwilligen zusätzlichen Wehrdienst leisten Lieferbare Informationsblätter zur Berufsförderung BF 01 Berufsförderung für Soldatinnen und

Mehr

www.innovation-company.de

www.innovation-company.de Profil Gaby Haake NT Innovation Company GmbH Als Spezialist für individuelle Softwareentwicklung begleiten wir Sie auf Ihrem Weg. Wir planen, realisieren und betreuen Ihre spezifische Softwarelösung nach

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows 20.09.13 28.10.13 189 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Access MS Access - Aufbau 30.09.-01.10.13

Mehr

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals

All in One. Weiterbildung für IT-Professionals All in One Weiterbildung für IT-Professionals Wir haben die Bausteine für Ihre berufliche Zukunft Diese Broschüre ist der Schlüssel zu ihrem Erfolg als IT-Professional. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

Kurse & Workshops rund um Windows Server 2012. mit Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung und IT-Sicherheit

Kurse & Workshops rund um Windows Server 2012. mit Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung und IT-Sicherheit Kurse & Workshops rund um Windows Server 2012 mit Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung und IT-Sicherheit Wissen für den beruflichen Erfolg! IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren Schwachstellen

Mehr

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 Active Directory Configuration (MADC)

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 Active Directory Configuration (MADC) Zentrum für Informatik - MCTS Windows Server 2008 Active Directory C... 1/6 -Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG MCTS Windows Server 2008 Active Directory Configuration (MADC) http://www.zfi.ch/madc

Mehr

Com Trainingsangebot für staatliche Förderprogramme

Com Trainingsangebot für staatliche Förderprogramme /kaiserslautern Com Trainingsangebot für staatliche Förderprogramme Microsoft Office mit - Einsteigerkurs Word Excel PowerPoint Outlook Word Grundlagen für Anwender 2 Tage 18 UE Word-Übersicht Texte formatieren

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows für Anwender 10.11.15 210 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Excel PowerPivot MS-PowerPoint MS-PowerPoint

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung MCSA Windows Server 2012 (Seminare M20410, M20411, M20412) MCS01A Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: 10 Tage Seminarziel Dieses Seminarpaket besteht aus einer

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung Designing and Implementing a Server Infrastructure M20413A 3 Tage Seminarziel In diesem Seminar werden Ihnen die Fähigkeiten vermittelt, die Sie benötigen, um eine Windows Server 2012

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung MCSE Messaging MCS20A Dauer: 6 Tage Seminarziel In diesem Seminar lernen die Teilnehmer, eine Microsoft Exchange Server 2013- Messagingumgebung zu konfigurieren und zu verwalten. Es

Mehr

Netzwerkadministrator Windows (IHK)

Netzwerkadministrator Windows (IHK) IHK-Zertifikatslehrgang Netzwerkadministrator Windows (IHK) - in Zusammenarbeit mit MARCANT GmbH - Lehrgangsort: Bielefeld Ansprechpartner: IHK-Akademie GmbH Elsa-Brändström-Str. 1-3 33602 Bielefeld Ina

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in Fachrichtungen Büromanagement Personalwesen Entgeltabrechnung Rechnungswesen Debitoren- /Kreditorenbuchhaltung Warenwirtschaft

Mehr

Produktbeschreibung der Fernkurse

Produktbeschreibung der Fernkurse Produktbeschreibung der Fernlehrgänge für Kostenträger Arbeitsagenturen/ Jobcenter Ablauf/Leistungen: Ein besteht aus 9-. Die Integrationsfachkräfte erhalten zusätzlich zu der Möglichkeit der Begleitung

Mehr

Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen

Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen Stand: Januar 2013 2 robotron bildung und beratung Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen Microsoft-Zertifizierungen sind ein Nachweis Ihrer Fertigkeiten in Bezug auf aktuelle, spezialisierte Technologien

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. MS Windows Server 2008 R2 Grundlagenseminar für IT-Betreuung und Systemadministration...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. MS Windows Server 2008 R2 Grundlagenseminar für IT-Betreuung und Systemadministration... Inhalt MS Windows Server 2008 R2 Grundlagenseminar für IT-Betreuung und Systemadministration... 2 MS Windows Server 2008 R2 Aufbauseminar für IT-Betreuung und Systemadministration... 3 Patchmanagement

Mehr

Anmeldefax, Agenda, Allgemeine Informationen - Teilnahmebedingungen

Anmeldefax, Agenda, Allgemeine Informationen - Teilnahmebedingungen Zeit ist Geld und daher ist es vielen Unternehmern nicht möglich, ihre Mitarbeiter auf vergleichsweise große Ausbildungen, wie z.b. den Microsoft Certified IT Professional, zu schicken. Daher erhalten

Mehr

Anmeldung bitte per Fax an die Nummer (02151) 763 71 98

Anmeldung bitte per Fax an die Nummer (02151) 763 71 98 Anmeldung bitte per Fax an die Nummer (02151) 763 71 98 Nassauerring 15 47798 Krefeld Telefon: (02151) 763 71 96 E.Mail: akademie@business-enterprise.de Ansprechpartner: Katja Erdmann, Rainer Jost Ja,

Mehr

steep Lehrgangsprogramm 2015

steep Lehrgangsprogramm 2015 Seite 1 von 7 Systematik Kurs Wunstorf/ Bad Franken- Inhouse Zeit/ Bonn Hamburg Ulm Leipzig Hannover hausen/th. Kunde Tage Netzwerktechnik Preis pro Teilnehmer/in und Tag einschl. Teilnehmerunterlage in

Mehr

Administering Microsoft SQL Server Databases

Administering Microsoft SQL Server Databases Administering Microsoft SQL Server Databases Dauer: 5 Tage Kursnummer: M20462 Überblick: Im Rahmen dieses fünftägigen Kurses vermitteln wir Ihnen das nötige Know-How und die notwendigen Fertigkeiten, um

Mehr

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Business Trends Academy GmbH Exellence made in Berlin Maßnahme- Nr. 955-0642-09 Coaching Seminare & Trainings Personalberatung INTERNET:

Mehr

Ihr Bildungspartner. Programm 2014-2016. Qualitätsmanagement

Ihr Bildungspartner. Programm 2014-2016. Qualitätsmanagement Ihr Bildungspartner Programm 2014-2016 Qualitätsmanagement Erkennen Sie die Zeichen der Zeit und sichern Sie sich jetzt Ihren persönlichen Vorsprung durch Aus- und Weiterbildung mit den modularen Seminarangeboten

Mehr

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015

Kursübersicht act-academy Kloten - 2. Halbjahr 2015 Access 1 (Office 2007/2010/2013) 2 22.07.2015 09:00 23.07.2015 16:30 1100 2 09.09.2015 09:00 10.09.2015 16:30 1100 2 28.10.2015 09:00 29.10.2015 16:30 1100 2 09.12.2015 09:00 10.12.2015 16:30 1100 2 03.08.2015

Mehr

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Ihr kompetenter Partner in der Weiterbildung Die WBS TRAINING AG ist seit 35 Jahren im Weiterbildungs- und Trainingsmarkt aktiv und gehört

Mehr

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS.

AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. AGENDA BUNDESWEHR IN FÜHRUNG AKTIV. ATTRAKTIV. ANDERS. Themenfeld 2 Das Gewinnen und Weiterqualifizieren von Fach- und Führungskräften ist auch für das Personalmanagement der Bundeswehr die zentrale Herausforderung

Mehr

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll.

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll. Nassauerring 15 47798 Krefeld Telefon: (0 2151) 763 71 96 E.Mail: akademie@business-enterprise.de Ansprechpartner: Katja Erdmann, Rainer Jost Ausbildungswünsche bitte per Fax an die Nummer (0 21 51) 763

Mehr

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse Modul 1: Installation und Konfiguration von Windows Server 2008Diese Unterrichtseinheit befasst sich mit

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008

Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008 Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008 Dieser Kurs unterstützt bei der Vorbereitung auf die folgende Microsoft Certified Professional-Prüfung 70-642:

Mehr

Server, Netzwerk & mehr Schulungskatalog

Server, Netzwerk & mehr Schulungskatalog Die nachfolgenden Kurse sind alle Standards und lassen sich je nach Anspruch auch ändern, ergänzen und kombinieren. Sollten Sie Interesse an einem speziellen Angebot haben, dann kontaktieren Sie mich.

Mehr

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning

CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning CISCO Ausbildung CERTIFIED NETWORKING ASSOCIATE (CCNA) Exploration Blended distance learning Berufsbegleitender Abendlehrgang Änderungen vorbehalten 1 Dieser Lehrgang bereitet Sie gezielt auf die erfolgreiche

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MCSA: MCSA: MS Windows 8 - Komplettausbildung (Kurs-ID: MC8) Seminarziel Diese Ausbildung richtet sich an Administratoren und Supporter von MS Windows 8. Ziel der Komplettausbildung ist es, den Teilnehmern

Mehr

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Handwerkskammer für München und Oberbayern Referat Ausbildungsberatung Max-Joseph-Straße 4 80333 München Sehr geehrte Damen und

Mehr

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp John Kelbley, Mike Sterling Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp Danksagungen 13 Über die Autoren 14 Einführung 15 i 1 Einführung in Hyper-V 21 1.1 Hyper-V-Szenarien 21 1.1.1 Serverkonsolidierung 22 1.1.2

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Windows Server 2012: MOC 20417 E / 21417 D - Erweitern der Kenntnisse auf MCSA Windows Server 2012 (Kurs-ID: 104) Seminarziel Zielgruppe sind erfahrene MSWindows Server 2008 (R2)-Administratoren, die

Mehr

Jonas Niesen Microsoft Windows Infrastructure Senior Consultant Infrastructure & Security

Jonas Niesen Microsoft Windows Infrastructure Senior Consultant Infrastructure & Security Jonas Niesen Microsoft Windows Infrastructure Senior Consultant Infrastructure & Security Florinstraße 18 56218 Mülheim-Kärlich Fon: +49 261 927 36 530 Fax: +49 261 927 36 28 IT Schwerpunkte Planung und

Mehr

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer)

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer) Rouven Hausner Consultant/ Trainer MCT (Microsoft Certified Trainer) MCSE 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Engineer) MCSA 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Administrator)

Mehr

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 IT Fachforum 2012 :: 24.09.-27.09.2012 Andreas Götzfried IT Fachforum::Agenda Windows 8 Windows Server 2012 Zertifizierung WINDOWS 8 Schöne neue Welt Andreas Götzfried Windows

Mehr

ZIESE-IT IT Service und Beratung

ZIESE-IT IT Service und Beratung Michael Ziese Netzwerktechniker Microsoft Certified System Engineer T +49 6074 2154733 M + 49 174 243 4043 F + 49 6074 2154487 mziese@ziese-it.de www.ziese-it.de http://www.xing.com/profile/michael_ziese

Mehr

Kursprogramm 2013. GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting.

Kursprogramm 2013. GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting. Kursprogramm 2013 GPB Consulting GmbH Beuthstr. 8, 10117 Berlin Telefon (030) 390 481 12 Telefax (030) 390 481 47 kundenberatung@gpb-consulting.de Seminare und Termine 2013 im Überblick Microsoft Zertifizierung

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Regionale Kursangebote 2015

Regionale Kursangebote 2015 Regionale Kursangebote 2015 BEO- Berufsorientierung mit Bewerbungsmanagement Bis 30.6.2015 laufender Einstieg 4 Einstiege im Zeitraum 01.07.2015 30.6.2016 Montag bis Donnerstag 8:00 13.00 Uhr 03.08.2015

Mehr

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS Microsoft Backoffice Im Microsoft Backoffice hat sich viel getan: Microsoft SQL Server 2008, Exchange Server 2007, SharePoint Server 2007, ISA Server 2006. Microsoft wirbt mit vielen neuen Funktionen rund

Mehr

IT Seminare und Lehrgänge

IT Seminare und Lehrgänge Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ggmbh IT Seminare und Lehrgänge Übersicht 2008 Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gemeinnützige GmbH it akademie bayern Proviantbachstraße 30 86153 Oliver

Mehr

INFOFOLDER ZUM UNIVERSITÄTSKURS: TERP10 Training in Enterprise Resource Planning in 10 Days

INFOFOLDER ZUM UNIVERSITÄTSKURS: TERP10 Training in Enterprise Resource Planning in 10 Days INFOFOLDER ZUM UNIVERSITÄTSKURS: TERP10 Training in Enterprise Resource Planning in 10 Days LEOPOLD-FRANZENS-UNIVERSITÄT INNSBRUCK Institut für strategisches Management, Marketing und Tourismus, Lehrund

Mehr

IT Training für Kurzentschlossene

IT Training für Kurzentschlossene IT Training für Kurzentschlossene Nutzen ie die Möglichkeit, Ihr Wissen sofort zu erweitern. Unser aktuelles Angebot in vier Trainingszentren in Baden Württemberg: L1003 M2823 Linux 2 in 1 die ystem und

Mehr

Spiegel Link. Genussrechte und -scheine als Finanzierungsinstrument bei Genossenschaften und deren Bilanzierung -

Spiegel Link. Genussrechte und -scheine als Finanzierungsinstrument bei Genossenschaften und deren Bilanzierung - Spiegel Link Genussrechte und -scheine als Finanzierungsinstrument bei Genossenschaften und deren Bilanzierung - Herunterladen Buch - Microsoft hat sich die Förderung der Profis seit Jahrhunderten. Es

Mehr

Studieren für die Rente

Studieren für die Rente Studium Die gesetzliche Rente ist und bleibt der wichtigste Baustein für die Alterssicherung. Kompetenter Partner in Sachen Altersvorsorge ist die Deutsche Rentenversicherung. Sie betreut 52 Millionen

Mehr

Bildungszielplanung 2015 mit maximaler Förderdauer. Stand 01.01.2015

Bildungszielplanung 2015 mit maximaler Förderdauer. Stand 01.01.2015 mit maximaler Förderdauer Stand 01.01.2015 Die Bildungszielplanung stellt eine Orientierung dar. Die Bildungsziele orientieren sich am regionalen Arbeitsmarkt. Zu Gunsten eines möglichst großen Spielraums,

Mehr

BERUFLICHE AUS- UND WEITERBILDUNG ALS QUALITÄTSSICHERUNG VON BÜRGERDIENSTEN RAHMENBEDINGUNGEN, MÖGLICHKEITEN UND GRENZEN WESENTLICHER FAKTOR DER

BERUFLICHE AUS- UND WEITERBILDUNG ALS QUALITÄTSSICHERUNG VON BÜRGERDIENSTEN RAHMENBEDINGUNGEN, MÖGLICHKEITEN UND GRENZEN WESENTLICHER FAKTOR DER BERUFLICHE AUS- UND WEITERBILDUNG ALS WESENTLICHER FAKTOR DER QUALITÄTSSICHERUNG VON BÜRGERDIENSTEN RAHMENBEDINGUNGEN, MÖGLICHKEITEN UND GRENZEN IN DER KOMMUNALVERWALTUNG Ausbildung Gliederung A. Ausbildung

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Prüfungsvorbereitungskurse für Ihre Auszubildenden Schulabschlusskurse Prüfungsvorbereitung Unsere Prüfungsvorbereitungskurse

Mehr

MCSA (Microsoft Certified Solutions Associate) Windows Server 2012 (70-410, 70-411, 70-412) Individueller Einstieg möglich

MCSA (Microsoft Certified Solutions Associate) Windows Server 2012 (70-410, 70-411, 70-412) Individueller Einstieg möglich MCSA (Microsoft Certified Solutions Associate) Windows Server 2012 (70-410, 70-411, 70-412) Angebot-Nr. 00573960 Angebot-Nr. 00573960 Bereich Preis Berufliche Weiterbildung 1.990,00 (MwSt. fällt Anbieter

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. ERP-Berater/in - ERP-Consultant (SAP, Baan u.a.)

Berufsinformationen einfach finden. ERP-Berater/in - ERP-Consultant (SAP, Baan u.a.) ERP-Berater/in - ERP-Consultant Die Ausbildung im Überblick ERP-Berater/in ist eine Weiterbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist. Die Lehrgänge werden in Teilzeit oder

Mehr

Hyper-V. Windows Server 2008 R2. von John Kelbley, Mike Sterling. 1. Auflage

Hyper-V. Windows Server 2008 R2. von John Kelbley, Mike Sterling. 1. Auflage Hyper-V Windows Server 2008 R2 von John Kelbley, Mike Sterling 1. Auflage Hyper-V Kelbley / Sterling schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Systemverwaltung

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Windows Server 2012: MOC 20410 E / 21410 D - Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2012 (Kurs-ID: 101) Seminarziel Zielgruppe: IT-Professionals, die Kenntnisse über die Implementierung der

Mehr

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten Weiterbildung

Mehr

Ausbildung zum/zur Qualitätsbeauftragten im Sozial- und Gesundheitswesen (2016)

Ausbildung zum/zur Qualitätsbeauftragten im Sozial- und Gesundheitswesen (2016) Organisationsberatung Löhnfeld 26 & Qualitätsmanagement 21423 Winsen/Luhe roland.lapschiess@qm-lap.de Tel 04171/667773 http://www.qm-lap.de Mobil 0174/3151903 Ausbildung zum/zur Qualitätsbeauftragten im

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung MCSE SharePoint (Seminare M20331, M20332) MCS19A Dauer: 7 Tage Seminarziel Im ersten Teil des Seminars erlernen die Teilnehmer, wie man eine Microsoft SharePoint Server 2013-Umgebung

Mehr

Fachinformatiker für Systemintegration, Systemtechniker. Englisch in Wort und Schrift. Netzwerkinfrastrukturen und Firewall-Konfigurationen

Fachinformatiker für Systemintegration, Systemtechniker. Englisch in Wort und Schrift. Netzwerkinfrastrukturen und Firewall-Konfigurationen Profil Sören Rittgerodt Junior Consultant Herr Sören Rittgerodt ist ein äußerst einsatzfreudiger und begabter IT- Projektmitarbeiter und -mitgestalter. Er besitzt umfangreiche Projekterfahrungen, von der

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS System Center: MOC 10748 E - Deploying System Center 2012 Configuration Manager (Kurs-ID: MS5) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis: Administratoren von System Center Configuration Manager, IT

Mehr

ANWENDERZERTIFIZIERUNG

ANWENDERZERTIFIZIERUNG ANWENDERZERTIFIZIERUNG 1 ANWENDERZERTIFIZIERUNG Hinweise zu den rollenbasierten Tests für die Anwenderzertifizierung Mit der SAP Anwenderzertifizierung können SAP-Anwender ihr Grundwissen über den möglichst

Mehr

Bildungszielplanung 2015 der Agentur für Arbeit Weiden (Stand 15.01.2015) Monat Bezeichnung Vollzeit/Teilzeit Maßnahmeort Dauer in Mon.

Bildungszielplanung 2015 der Agentur für Arbeit Weiden (Stand 15.01.2015) Monat Bezeichnung Vollzeit/Teilzeit Maßnahmeort Dauer in Mon. der Agentur für Arbeit Februar Fit für den Wiedereinstieg (Berufsrückkehrerinnen) Teilzeit Agenturbezirk 6 12 Modul 1: Zeit- und Selbstmanagement, Stressbewältigung, Aktenorganisation, Besprechung effizient

Mehr

KOMPETENZPROFIL. André R. Technischer Leiter Fleetmanager. Marienau. 1982-1995 Studium der Betriebswirtschaftslehre. Studium der Fahrzeugbautechnik

KOMPETENZPROFIL. André R. Technischer Leiter Fleetmanager. Marienau. 1982-1995 Studium der Betriebswirtschaftslehre. Studium der Fahrzeugbautechnik KOMPETENZPROFIL André R. Technischer Leiter Fleetmanager Marienau 1964 Geboren in Hamburg 1982 Realschulabschluss 1982-1995 Studium der Betriebswirtschaftslehre Studium der Fahrzeugbautechnik Ausbildung

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Die Ausbildung im Überblick Bei diesem Beruf handelt es sich um einen ehemaligen Weiterbildungsberuf, der zum 01.01.2015 außer Kraft trat. Er wurde durch den Beruf

Mehr

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie AKADEMIE Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie QUALIFIZIERUNG Mit Weiterbildung zurück ins Arbeitsleben. Unternehmen aller Größenordnungen benötigen stets Mitarbeiter

Mehr

Lebenslauf. Herr Hans-Peter Binder. Gewünschte Beschäftigung / Gewünschtes Berufsfeld: IT-System-Engineer /Consultant.

Lebenslauf. Herr Hans-Peter Binder. Gewünschte Beschäftigung / Gewünschtes Berufsfeld: IT-System-Engineer /Consultant. Lebenslauf Herr Hans-Peter Binder Gewünschte Beschäftigung / Gewünschtes Berufsfeld: IT-System-Engineer /Consultant Seite 1 von 6 Beruflicher Werdegang [07/05] bis dato ALBIS Ärzteservice Product GmbH

Mehr

BootCamp Upgrading Your Skills to MCSA Windows Server 2012

BootCamp Upgrading Your Skills to MCSA Windows Server 2012 BootCamp Upgrading Your Skills to MCSA Windows Server 2012 Vorteil und Nutzen dieser Ausbildung gegenüber klassischen MOC-Kursen: Sie reisen an einem Samstag an und haben am Ende von 5 intensiven Seminartagen

Mehr

Berater-Profil 3339. Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK. EDV-Erfahrung seit 10.1999. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 3339. Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK. EDV-Erfahrung seit 10.1999. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 3339 Systemadministrator und Service-Manager (BMC, MS-Office, Tivoli, Windows) Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK Weiterbildung, Zertifikate: - Fernstudium

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Prüfungsnummer: 70-414-deutsch. Prüfungsname: Implementing an. Version: Demo. Advanced Server Infrastructure. http://www.it-pruefungen.

Prüfungsnummer: 70-414-deutsch. Prüfungsname: Implementing an. Version: Demo. Advanced Server Infrastructure. http://www.it-pruefungen. Prüfungsnummer: 70-414-deutsch Prüfungsname: Implementing an Advanced Server Infrastructure Version: Demo http://www.it-pruefungen.de/ 1. Ihr Firmennetzwerk umfasst eine Active Directory-Domänendienste

Mehr

12.2007-25.07/2008 siehe Weiterbildung (ITIL Service Manager, MCSE, Securtity+)

12.2007-25.07/2008 siehe Weiterbildung (ITIL Service Manager, MCSE, Securtity+) Lebenslauf Persönliche Daten Name: Klatt Vorname: Wilhelm Anschrift: Adolf-Köster-Damm 72, 21035 Hamburg Kontakt: 040 / 73 50 96 05 0176/48601227 wklatt@gmx.de www.klatt.info.ms Geburtsdatum: 30.07.1974

Mehr

1. BILDUNG. Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro

1. BILDUNG. Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro Robert Ličen Slovenia 1. BILDUNG Phone: 051 33 88 73 robi.licen@linfosi.com http://www.linfosi.com Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro Hochschulstudien (undergraduate

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK CLM UG Business School Graf-Adolf-Str. 76, 40210 Düsseldorf Telefon: 0211-95 76 27 00 info@clmgroup.de www.clmgroup.de Ihr Ansprechpartner: Peter

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Corporate Human Resources / Personalentwicklung 30. Juni 2014 Eckdaten zum Studium Service Engineering

Mehr

Sachbearbeitung Mannheim und Umkreis männlich ledig

Sachbearbeitung Mannheim und Umkreis männlich ledig NR. 17894 Gewünschte Position Schwerpunkt Tätigkeitsbereich Positionsebene Einsatzorte Geschlecht Familienstand Einschätzung Location Lead Agent Handels- / Industrielogistik, Lager- und Beschaffungslogistik

Mehr

besser vernetzt Windows Server 2008 R2 Windows Server SQL Server Windows Scripting SharePoint Hyper-V Li [The Sign of Excellence]

besser vernetzt Windows Server 2008 R2 Windows Server SQL Server Windows Scripting SharePoint Hyper-V Li [The Sign of Excellence] besser vernetzt Windows Server SQL Server Windows Scripting SharePoint Hyper-V Li Windows Server 2008 R2 Eric Tierling ISBN 978-3-8273-2907-3 1680 Seiten, 1 DVD 69,80 [D] / 71,80 [A] / sfr 115,00* Mit

Mehr

Berufsfortbildungswerk des DGB GmbH Kaufmännisches Bildungszentrum

Berufsfortbildungswerk des DGB GmbH Kaufmännisches Bildungszentrum Berufsfortbildungswerk des DGB GmbH Kaufmännisches Bildungszentrum 57462 Olpe Ansprechpartnerin: Frau Bellenberg E-Mail: bellenberg.christine@bfw.de, kbz.olpe@bfw.de Mobil: 0175 1842647 Telefon: 02761

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Windows Server 2012: MOC 20414 E Kurs - Implementing an Advanced Server Infrastructure (Kurs-ID: 106) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis sind erfahrene Systemadministratoren. Schwerpunkte dieses

Mehr

Allgemeine Informationen zu Bachelor Studiengänge

Allgemeine Informationen zu Bachelor Studiengänge Allgemeine Informationen zu Bachelor Studiengänge Die Berufsakademie (BA) verbindet ein wissenschaftliches Studium mit einer Ausbildung in einem Unternehmen. Durch den ständigen Wechsel von Theorie- (an

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Windows Server 2012: MOC 10969 E - Active Directory Services with Windows Server (Kurs-ID: 111) Seminarziel Der Kurs richtet sich an Systemadministratoren. In diesem Seminar erwerben Sie praktische

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1.

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. SWIFTNet FileAct 2. Managing SWIFT Alliance Gateway 3. SWIFT Alliance Access Administration

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung 1. Bildungsinteressierte Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung Welchen Stellenwert haben IHK-Angebote und IHK-Prüfungen in der Weiterbildung in Deutschland? IHK-Abschlüsse haben auf dem Arbeitsmarkt

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

Bewerbungsbogen. Administratorin / Administrator - Betreuung der Entwicklungsumgebung

Bewerbungsbogen. Administratorin / Administrator - Betreuung der Entwicklungsumgebung 1 / 11 Bewerbungsbogen Administratorin / Administrator - Betreuung der Entwicklungsumgebung im Referat 122 (Softwareentwicklung) beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg Kennziffer: BAMF-60-15

Mehr