SealPath Enterprise 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SealPath Enterprise 2013"

Transkript

1 SealPath Enterprise 2013

2 SealPath 1. SealPath auf einen Blick 2. Daten schützen, wichtiger denn je 3. Datenzentrische Sicherheit: EIP&C, IRM 4. Wer braucht datenzentrischen Schutz? 5. Wie funktioniert SealPath? 6. Vorteile

3 SealPath auf einen Blick

4 What is SealPath? SealPath schützt Ihre sensiblen und vertraulichen Dokumente egal wo sich diese befinden.

5 Was ist SealPath? Schutz Kontrolle Auditing Ihre Firmendokumente sind verschlüsselt und geschützt, egal wo sich diese befinden. Sie entscheiden über Zugangs und Berechtigungsebenen (Lesen, Editieren, Drucken, Copy&Paste, usw.). Fernlöschung von Dokumenten. Echtzeit-Kontrolle zur Dokumentenverwendung.

6 Über SealPath Auszeichnungen Medienpräsenz Best Company Award Basque Institute of Competitiveness (September 2012) 3rd Best Company to Invest Nice, France (October 2012) Finalist Best Cloud Security Solution 2012 San Francisco, CA (November 2012) 3rd Best Investment Project Istanbul, Turkey (January 2013) Best Company. 1 st Prize (April 2013) Erscheint über 100 Mal in nationalen und internationalen Druck- und Online Medien seit Ende 2012

7 SealPath im Überblick Datenschutz & Basiert auf kontrolle Microsoft AD RMS SDKs und Skaliert vom kundenspezifische Gewerbetreibenden zum Anpassung mögich Großkonzern White labelled Verfügbar Einsatz möglich aus der Cloud Setzt auf vorhandene Verfügbar Anwendungen On Premise (MS-Office, Adobe) Schützt Verbindet innerhalb und IRM/E-DRM + außerhalb des Sicherheits Perimeters einstufungen

8 Schützen Sie Ihre Daten: Heute wichtiger denn je

9 Das zunehmende Problem des Datenverlustes Top Technology Predictions for 2013 and Beyond. Gartner. November 21, Bisherige Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen sind nicht genug

10 Faktoren, die die Verwaltung von vertraulichen Informationen in Unternehmen beeinträchtigen: Das Volumen und der Austausch von Informationen steigt an. Vermehrte Verwendung öffentlicher Clouds. Steigender Einsatz mobiler Endgeräte. Anforderungen an Datenschutz- und Sicherheit nehmen zu..

11 Was kann zu Datenverlust führen? Ursachen von Datenabflüssen - prozentual 100% 80% 60% System Glitch 40% Negligence 20% Malicious Attack 0% US UK FR DE AU Cost of Data Breach report Ponemon Institute 2010 Häufigste Quellen von Datenabflüssen Likely Source Current Employee 34% 33% 32% Former Employee 16% 29% 23% Hacker 28% 26% 31% Customer 8% 10% 12% Partner/Supplier 7% 8% 11% Unknown 42% 39% 34% Global State of Information Security Survey PwC /3 Ehemalige Mitarbeiter, Partner, Kunden; 1/3 Unachtsamkeit; 1/3 Verlust mobiler Endgeräte;

12 Was sind die Konsequenzen? Bußgelder bei Noncompliance Verlust von geistigem Eigentum Reputationsverlust Time-to- Market beeinträchtigt Economic losses

13 Warum SealPath? DATA DATA DEVICE INTERNAL NETWORK DATA DATA

14 Datenschutz, wichtiger denn je Mit jeder neuen technologischen Entwicklung kommen neue Angriffsvektoren auf Firmendaten dazu * Mobile Computing machte Firmendaten erstmalig mobil * BYOD brachte Firmendaten auf private Endgeräte * Cloud Speicherung bringt Firmendaten außerhalb jeder Kontrolle. * * People, Process, and Technologies Impact on Information Data Loss SANS Institute, November 7, 2012

15 Firmen Datenschutz im grenzenlosen Unternehmen Der Schutz am Perimater und von internen Hosts reicht nicht: Wo ist der Perimeter?... In den eigenen Dateien

16 Die Ära des Datenschutzes Evolution of Information Security Technologies. Microsoft Corp. Dan Hitchcock Wenn die Grundabsicherung gegeben ist (anti-malware, usw.), bietet die nächste Schutzebene Absicherung über den kontrollierten Zugang zu Information. Osterman Research

17 Datenzentrische Sicherheit: EIP&C, IRM

18 Firmen Datenschutz & Kontrolle. EIP&C Definiert das Problem grenzenloser Unternehmen und schlägt Lösungen vor. Information Lifecycle Management Processs Model Verwaltung von Rechten auf das Dokument Integrität der Information Kontrolle der Information Kopieren, Speichern, Bearbeiten,..) Schutz vor Datenverlust Lösungsvorschlag für sichere Daten: EIP&C

19 SealPath Verwaltung von Informationsrechten Ihr Schutz im fremden PC : Ihr Dokument gehört Ihnen, auch wenn es sich im System eines Anderen befindet Schützt in folgenden Situationen: Mitarbeiter, die die Firma verlassen Verlust von Geräten oder Speichermedien Veränderte Rollen oder Partnerschafts - verhältnisse Ablauf von Dokumentenfassungen Ablauf von Vereinbarungsfristen Beendigung von Partnerschaften

20 Sicherung des Datenarchivs ist nicht ausreichend Abgelegte Daten sind geschützt. Zugang zu den Archivordnern wird kontrolliert. Wurden Dokumente heruntergeladen entziehen sich diese einer Kontrolle. Die Lösung für dieses Problem heißt IRM

21 Was geschieht mit umlaufenden Daten? CRMs, ERPs, BBDD Automatische Erzeugung von Dokumenten Automatischer Versand von vertraulichen Informationen Automatisch erzeugte Dokumente mit vertraulichen Daten, die das System verlassen Dokumente können aus dem Archiv gelöscht werden, die Kopien sind nicht kontrollierbar; verschiedene Fassungen sind im Umlauf

22 Welche Probleme kann IRM lösen? Dokumentensicherheit außerhalb des Unternehmens Kontrolle über Kopien von Dokumenten Echte und ortsunabhängige Kontrolle über Dokumentenversionen Remote Kontrolle der Zugangs- Berechtigungen

23 SealPath: Basiert auf Microsoft AD-RMS / MSIPC: Microsoft Informationsschutz & Kontrolle Ausgereifte und erprobte Informationsschutz-Technologie Basiert auf Public Key und symmetrischer Kryptographie, verwendet Identitätsverwaltung um sensible Informationen zu schützen. Verwaltet Zertifikate transparent und automatisch. Schützt Daten während der Übertragung und während der Bearbeitung. Native Integration mit Microsoft Office und andere Microsoft Lösungen. Verbindet die Verwaltung von Verschlüsselung und Digitalen Rechten und bietet einen übertragungsfähigen Schutz für den Inhalt. AD-RMS verwendet eine leistungsstarke Lockbox, welches den Schutz der Umgebung in der auf die Information zugegriffen wird, erlaubt. Encryption Persistent Protection + Policy: Access Permissions Use Right Permissions

24 DLP & IRM DLP Übertragungs-Kontroll- Technologie Begrenzt auf das Unternehmen Dokumente nach Außen ungeschützt Cloud, Mobile: Alles-oder-nichts Vorgehensweise Schwierig in der Anwendung, Ressourcenintensiv Häufige false positive Meldungen IRM Anwender-Kontroll-Technologie Erlaubt die Mitarbeit an Dokumenten ausserhalb des Unternehmens Schutzentscheidung auf User-Ebene Schutz und Kontrolle der Dokumente in Public Clouds und mobilen Geräten Nachverfolgen und Auditieren, auch wenn sich Dokumente ausserhalb des Netzwerks befinden Sie können zusammen arbeiten: 1. Alle ungeschützten Dokumente im Umlauf sind blockiert 2. Auto-Schutz für Dokumente beim Anwender.

25 Wer braucht Datenzentrischen Schutz?

26 Wer braucht Datenzentrischen Schutz? Lohnabrechnungen, Mitarbeiterbeurteilungen Projekt Information, Top Management Reports Julia Human Resources George Top Management

27 Wer braucht Datenzentrischen Schutz? Finanz- und Investment Dienste Begrenzt den Zugang zu Dokumenten mit Finanz- und Investment Daten. Rechtsabteilung und Dienste Schutz und Kontrolle bei juristischen Angelegenheiten und anderen vertraulichen Dokumenten Produkt Teams Schutz von vertraulichen Dokumenten mit geistigem Eigentum in Produktentwicklungs-Teams Marketing und Verkauf Schutz von Preislisten und anderer kritischer Informationen, die an Partner oder potentielle Kunden versendet werden. Verwaltung Vorstandsmitglieder, die die Kontrolle über strategische Projekte und Schriftwechsel der Direktion benötigen Personalabteilung Schützt vertrauliche Informationen auch innerhalb der Abteilung (z.b. BEM).

28 Wie funktioniert SealPath?

29 Die Lösung Vor Ort Datenzentrischer Schutz: Die Lösung vor Ort Server vor Ort Windows Server 2008R2 + SQL Server 2008R2 Unternehmens- Perimeter Kontrolle durch Remote Zugang Desktop App Dokumente vor Ort geschützt

30 Die Lösung Cloud/SaaS Datenzentrischer Schutz: Cloud/SaaS Lösung Unternehmens- Perimeter Server in der Cloud Kontrolle durch Remote Zugang Desktop App Dokumente vor Ort geschützt

31 Wie funktioniert SealPath? Schützt das Dokument Einfaches Drag & Drop Users Lesen Lesen Permissions Unbegrenzte Rechte Lesen, Bearbeiten, Copy&Paste, User hinzufügen

32 Wie funktioniert SealPath? Gemeinsam nutzen Google Drive SkyDrive, Sharepoint, etc. Dropbox USB

33 Wie funktioniert SealPath? User verwenden Ihre normalen Tools Sie müssen sich einmalig am SealPath-Server anmelden.

34 Wie funktioniert SealPath? Dokumente verfolgen, Zugangsrechte entziehen

35 Sender und Empfänger Möglichkeiten Schützt das Dokument vor Ort mit SealPath Gibt es über die App seiner Wahl frei Automatische Empfänger Benachrichtigung oder Avisierung (Enterprise) Dokumenten- Besitzer und Absender Users ( ) + permissions Sign-up with SealPath ó These are your credentials to open it Ist bei SealPath angemeldet oder erhält eine Zugangsberechtigung Mit Office: muss nichts heruntergeladen werden SealPath Lite Download Dokumenten- Empfänger User ( ) + password Enter + password when openning document For Adobe: SealPath Lite (5MB, installs in seconds, no admin privileges).

36 Was der User beim öffnen des Dok sieht Wenn Office installiert ist, geben Sie lediglich Ihre SealPath Legitimation ein Bei Adobe müssen Sie den SealPath Lite plug-in herunterladen (5MB, keine Admin-Rechte notwendig)

37 Schutz Möglichkeiten Nur ein Drag&Drop Arbeitsvorgang Rechtsklick auf ein Dokument Durch ein Office plugin (ab MS Office 2003)

38 Automatischer Schutz von Ordnern Wählen Sie einen Ordner und stellen Sie den Schutz ein: Alle Dokumente, die in diesen Ordner kopiert oder gespeichert werden sind automatisch geschützt. Einsetzbar am End-User-Desktop und für Ordner auf dem File Server. Anwendbar um Ordner mit Apps wie Dropbox, Google Drive, Box, SkyDrive, usw., zu schützen.

39 Schutz Optionen Lesen, Bearbeiten, Copy&Paste, User hinzufügen und unbegrenzte Rechte Mit Optionen um: - Ein Ablaufdatum einzurichten. - Offline Zugang für X Anzahl von Tagen. - Dynamisches Wasserzeichen (der Leser wird seine auf jedem Blatt sehen. Verhindert Screenshots)

40 Schutz Optionen Solider Schutz von Dokumenten Klassifikation von Dokumenten : - DLP Integration. - Ändern Sie den Schutz aller Dokumente der selben Kategorie zur gleichen Zeit.

41 Dokumentenverfolgung Wer hat Zugang und wann. Vorgänge an Dokumenten. Statistiken. Warnungen zu Zugriffsversuchen bei blockierten oder ungeschützten Zugängen,, usw.

42 SealPath Enterprise: Dashboard Schnelle Übersicht der unerlaubten Zugriffsversuche auf Dokumente, schnelle statistische Auswertung, Option ein Dokument zu zu analysieren.

43 SealPath Enterprise: Audit Externe Beurteilungsebene der Dokumente (welcher externe User hat Zugang?), Audit der Handlungen des Administrators, Suche von Dokumenten, Usern, usw. Statistiken und Top-10-Alerts zu Dokumenten (wer versucht zuzugreifen ohne Erlaubnis?), usw.

44 SealPath Enterprise: Tools Übertragung von Rechten zwischen User (Änderung in der Abteilung, Entlassung aus der Firma). User Blacklist. Ernennung von beauftragten Administratoren Erstellung von Schutzrichtlinien und Vergabe von Rechten an User

45 Darüber hinaus - AD-RMS: Richtlinienverwaltung Richtlinien zur dezentralisierten Verwaltung Jeder User kann eigene Richtlinien erstellen um Dokumente sicher auszutauschen. User können ihre Schutzrichtlinien mit anderen Usern, mit denen sie arbeiten, teilen. Der Administrator entscheidet wer Firmenrichtlinien sehen darf. Unterschiedliche Richtlinien für unterschiedliche User. Jeder User kann zum Datenbeauftragen einer Firmenabteilung ernannt werden. Kapazität um hunderte von Richtlinien zu pflegen. Vereinfacht die Verwaltung von Schutzrichtlinien für den Administrator Der Administrator kann nach bestimmten Richtlinien suchen, diese filtern oder zusammenfassen, usw. Detailierte Statistiken: die am meisten verwendeten Richtlinien, gefährdete Dokumente, Dokumentenverfolgung, Zusammenfassungen, usw. Vereinfacht dem Anwender den Zugang zu Schutzrichtlinien Richtlinien werden über Webdienste vermittelt (nicht durch Datei Weitergabe). User sehen nur ihre Richtlinien. Richtlinien können von einer Desktop App angewendet werden, Office/Outlook (plug-ins), und Windows Explorer (plug-in).

46 Darüber hinaus - AD-RMS: Identitätsverwaltung Identitatserkennung User Authentifizierung ohne Anwendung von Active Directory. Anwendung der Identitätserkennung über Provider wie Google, Live Id, Yahoo oder Facebook. Vereinfacht die Arbeit mit externen Firmen oder Anwendern Sie benötigen keinen Administrator um geschützte Dokumente Ihren Partnern weiterzugeben. Jeder User kann SealPath Technologies Plug-Ins herunterladen um auf geschützte Dokumente zuzugreifen. Alle vertrauensvolle Verbindungen mit Partnern werden über SealPath Cloud verwaltet.

47 Darüber hinaus - AD-RMS: Audit / Tracking Überwachung von Zugriffen auf Dokumente Detailierte Verfolgung von Zugriffen auf geschützte Dokumente. Information zur Verfolgung: wer öffnet das Dokument, wann, wo, dessen Rechte, usw. Detailierte Berichte zum Dokumentenschutz Abrufbar für den Administrator und für den Anwender. Berichte zur Zugriffsfrequenz bei geschützten Dokumenten. Berichte zur Dokumentenweitergabe. Berichte zu User Aktivitäten (interne User und Gäste). Berichte zu aktiven Schutzrichtlinien, die am häufigsten verwendet werden (interne und externe Anwender). Audit Trail Einträge Risiko Beurteilung: blockierter Dokumentenzugang, Fremde, die in Dokumenten oder Schutzrichtlinien einbezogen sind, usw. Verdächtige User, die Dokumente werden nach Anzahl der Schutzverletzungen kategorisiert, usw. Admin Audit Protokolle die jede Konfigurationsveränderung verfolgen.

48 Darüber hinaus - AD-RMS: Anwendbarkeit Verschiedene Optionen um Dokumente zu schützen Desktop App: schützt jedes Dokumentenformat. Windows Explorer Integration: Rechts-Klick auf jedes beliebige Dokument um es zu schützen.. Office/PDF Plug-In: Schützt ein Dokument während oder nach einer Dokumentenbearbeitung in Office. Outlook Plug-In (im Device): Geschützte Dokumente für Empfänger anhängen. Desktop App Schützt Dokumente mit einem einfachen Drag & Drop. Zeigt die Liste der geschützten Dokumente mit direktem Zugang zur Dokumentenverfolgungsinformation. Erlaubt die Erstellung und Bearbeitung von Schutzrichtlinien. Web Admin Erlaubt die Erstellung von Schutzrichtlinien und die Bestimmung derer, für die sie sichtbar sind. Status und statistische Informationen zum Dokumentenschutz. Admin Tools: Transfer von Dokumenteneigentum, hinzufügen/entfernen von Usern. User Zugang blockieren.

49 Unterstützte Plattformen Dokumentenschutz Windows XP SP3 Windows Vista Windows 7 Windows 8 Windows Server 2003 Windows Server 2008 Windows Server 2008R2 Windows Server 2012 Speicherbedarf geschützter Dokumente (Jan 2013) Microsoft Office Versionen Mac OSX (Office 2011) ios, Android, Blackberry, Windows RT (Viewer) Office 2003 (with MS fix) 2007, 2010, 2011 (Mac) 2013

50 SealPath Vorteile

51 Vorteile für den Anwender Schützt Ihre vertraulichen Informationen Ihre Dokumente sind überall geschützt Setzen Sie Grenzen bei der Nutzung Ihrer Dokumente Lesen, Drucken, Zusammenarbeit mit anderen, usw. Überwachung von Verwendung von Dokumenten Wer liest gerade Ihr Dokument? Wann haben sie zugegriffen? Geben Sie Ihre Dokumente sicher weiter Schützen Sie Ihre Dokumente in öffentlichen Clouds Benutzerfreundlich Keine Änderungen in Ihrem Arbeitsverlauf. Keine Passwörter oder Scherereien mit dem Zertifikat.

52 Vorteile für das Unternehmen Kontrolle und Übersicht über Ihre wichtigen Geschäftsdokumente Kontrollieren Sie die Sichtbarkeit Ihrer Dokument, unerlaubte Zugriffe, usw. Reduzieren Sie Ihr Risiko und Ihre Haftungsrisiken Vermeiden Sie die Haftung für Datenlecks und Nichteinhaltung von Vorschriften Effiziente Geschäftsabwicklung Reduziert die Arbeitsbelastung der IT Abteilung bei der Verwaltung von Dokumentenschutz Macht die Cloud zu einem sichereren Ort Ihre Dokument sind sicher, unabhängig vom Speicherort Return On Investment (ROI) Speichern Sie Ihre Daten in der Cloud Ihrer Wahl ohne Sicherheitsverlust

53 Vorteile Schützt innerhalb & außerhalb des Netzwerks Schutz auch in der Cloud Anwenderfreundlich. Bearbeiten und editieren mit Office oder Adobe Automatismen Protokollierung

54

SealPath Enterprise 2013

SealPath Enterprise 2013 SealPath Enterprise 2013 What is SealPath? SealPath schützt Ihre sensiblen und vertraulichen Dokumente egal wo sich diese befinden. Was ist SealPath? Schutz Kontrolle Auditing Ihre Firmendokumente sind

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Allgemeine Fragen Was ist Professional OfficeDrive? Professional OfficeDrive ist ein Filesharing System. Mit Professional OfficeDrive kann ein Unternehmen

Mehr

Benutzerhandbuch Managed ShareFile

Benutzerhandbuch Managed ShareFile Benutzerhandbuch Managed ShareFile Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die grundlegenden Funktionen von Managed ShareFile Auftraggeber/in Autor/in Manuel Kobel Änderungskontrolle Version

Mehr

Boole Server TM. Protected Data. Whenever. Wherever DIE 5 GARANTIEN, DIE NUR BOOLE SERVER LIEFERN KANN. Datenblatt

Boole Server TM. Protected Data. Whenever. Wherever DIE 5 GARANTIEN, DIE NUR BOOLE SERVER LIEFERN KANN. Datenblatt Protected Data. Whenever. Wherever Boole Server TM Die Security Plattform für die gemeinsame Benutzung von sensitiven Daten und vertraulichen Informationen (File/Dokumenten Sharing). Boole Server ist eine

Mehr

KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE

KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung...Seite 03 2. Zugriff auf Cloud Object Storage mit Cyberduck...Seite 04 3. Neuen Container

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

Lässt sich Cloud Shadow IT-Nutzung unterbinden oder steuern? Technische Möglichkeiten der Kontrolle

Lässt sich Cloud Shadow IT-Nutzung unterbinden oder steuern? Technische Möglichkeiten der Kontrolle Lässt sich Cloud Shadow IT-Nutzung unterbinden oder steuern? Technische Möglichkeiten der Kontrolle Alexander W. Koehler Dipl.-Math., CISSP, CCSK, CSP, ITIL Frankfurt, den 30.11.2015 1 Agenda: Nutzung

Mehr

Thermenevent 2015. my.bizcloud News. Markus Parzer Managed Services

Thermenevent 2015. my.bizcloud News. Markus Parzer Managed Services Thermenevent 2015 my.bizcloud News Markus Parzer Managed Services Enterprise File Synchronisation & Sharing my.bizcloud Service Self-Management Hosted Exchange Management Desktop as a Service Cloud Connect

Mehr

DRM in der Unternehmung:

DRM in der Unternehmung: ISSS Zürcher Tagung 2009 DRM in der Unternehmung: Beispiel i Microsoft RMS IWI Institut für Wirtschaftsinformatik Armand Portmann dipl. El. Ing. ETH armand.portmann@hslu.ch 17. Juni 2009 Agenda Einleitung

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

Sophos Cloud. Die moderne Art Sicherheit zu verwalten. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sophos Cloud. Die moderne Art Sicherheit zu verwalten. Mario Winter Senior Sales Engineer Sophos Cloud Die moderne Art Sicherheit zu verwalten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Sophos Snapshot 1985 FOUNDED OXFORD, UK $450M IN FY15 BILLING (APPX.) 2,200 EMPLOYEES (APPX.) HQ OXFORD, UK 200,000+

Mehr

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung.

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung. Die KatHO Cloud Ob Dropbox, Microsoft SkyDrive, Apple icloud oder Google Drive, das Angebot kostenloser Online-Speicher ist reichhaltig. Doch so praktisch ein solcher Cloud-Dienst ist, mit der Benutzung

Mehr

Das ist ein gute Frage! Jörg Giffhorn Head of IT & Mobile Solutions eves_information technology AG

Das ist ein gute Frage! Jörg Giffhorn Head of IT & Mobile Solutions eves_information technology AG yod yod Das ist ein gute Frage! Jörg Giffhorn Head of IT & Mobile Solutions eves_information technology AG 2006 als Aktiengesellschaft gegründet Kleines, agiles Mobile Team aus Braunschweig! und noch einige

Mehr

IDGARD Anwendungsszenarien

IDGARD Anwendungsszenarien IDGARD einfach, sicher und compliant IDGARD Bedienübersicht Anwendungen IDGARD worum geht es? IDGARD ist ein Dienst für firmenübergreifende Zusammenarbeit, Kommunikation und Datenaustausch einfach, sicher

Mehr

Wettbewerbsvorteil durch Mobilität. Wir begleiten Sie.

Wettbewerbsvorteil durch Mobilität. Wir begleiten Sie. Wettbewerbsvorteil durch Mobilität. Wir begleiten Sie. Agenda Über go4mobile Geschäftliches Doks unterwegs verwenden Demo mit MobileIron Demo mit Files2Go Demo mit Sophos SafeGuard Encryption 2 Firmenportrait

Mehr

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch)

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) Good Dynamics by Good Technology eberhard@keyon.ch brunner@keyon.ch V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) 1 Über Keyon Experten im Bereich IT-Sicherheit und Software Engineering Als Value added Reseller von

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden 7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden Wenn Sie in Ihrem Office 365-Paket auch die SharePoint-Dienste integriert haben, so können Sie auf die Standard-Teamsite, die automatisch eingerichtet

Mehr

TeleTrusT-Informationstag "Cyber Crime"

TeleTrusT-Informationstag Cyber Crime TeleTrusT-Informationstag "Cyber Crime" Berlin, 20.05.2011 Udo Adlmanninger Secaron AG ILP Information ist mehr als nur Software Agenda Was ist Information Leakage Prevention Motivation aktuelle Datenpannen

Mehr

Managed Secure USB. Business Development Manager, Kingston Technology

Managed Secure USB. Business Development Manager, Kingston Technology Managed Secure USB Presented by: Dennis Scheutzel Business Development Manager, Kingston Technology Agenda Die Verwendung von USB Sticks Wer haftet für verlorene Daten? Wie sollte ein USB Stick aussehen?

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Was ist DRM? Begründung, Ziele, Anforderungen. CC Informations- & Softwaresicherheit Roland Portmann Leiter CC ISS

Was ist DRM? Begründung, Ziele, Anforderungen. CC Informations- & Softwaresicherheit Roland Portmann Leiter CC ISS Was ist DRM? CC Informations- & Softwaresicherheit Roland Portmann Leiter CC ISS T direkt +41 41 349 33 83 roland.portmann@hslu.ch Horw 22. Juni 2009 Begründung, Ziele, Anforderungen DRM Digital Rights

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT Unsere Welt ist mobil und ständig im Wandel. Immer schneller wachsende Märkte erfordern immer schnellere Reaktionen. Unternehmenseigene Informationen werden vielfältiger

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Sicheres Mgmt von mobilen Geräten & Benutzern

Sicheres Mgmt von mobilen Geräten & Benutzern Sicheres Mgmt von mobilen Geräten & Benutzern Peter Nowak Wer bin ich Peter Nowak IT Architekt, H&D Mobile Work Microsoft MVP Windows Plattform Development H&D International Group August-Horch-Str. 1 38518

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Connections.Next Neues zu IBM Connections. Olcay Yesilyurt Stuttgart 7. Mai 2015

Connections.Next Neues zu IBM Connections. Olcay Yesilyurt Stuttgart 7. Mai 2015 Connections.Next Neues zu IBM Connections Olcay Yesilyurt Stuttgart 7. Mai 2015 Agenda 1. Übersicht und Rückblick Was hat sich in letzter Zeit getan 2. Neuin IBM Connections 5.0 Externe Zusammenarbeit,

Mehr

Leistungsbeschreibung tengo desktop

Leistungsbeschreibung tengo desktop 1/5 Inhalt 1 Definition 2 2 Leistung 2 3 Optionale Leistungen 3 4 Systemanforderungen, Mitwirkungen des Kunden 3 4.1 Mitwirkung des Kunden 4 4.1.1 Active Directory Anbindung 4 4.1.2 Verwaltung über das

Mehr

SharePoint 2013 The new way to work together

SharePoint 2013 The new way to work together SharePoint 2013 The new way to work together 2 3 SharePoint Conference 2012, Las Vegas Nevada The biggest show on SharePoint ever > 10.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt 4 Tage geballtes Wissen > 250 Sessions

Mehr

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Brainloop Secure Dataroom Version 8.10 Copyright Brainloop AG, 2004-2012.

Mehr

Erste Schritte mit Brainloop Dox

Erste Schritte mit Brainloop Dox Copyright Brainloop AG, 2004-2016. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer 1. Vorwort Unser KK-NetServer ist einer der modernsten und sichersten Daten-Server mit verschiedenen Nutzungsrechten. Er dient in erster Linie zur Bereitstellung

Mehr

SharePoint 2013 The new way to work together

SharePoint 2013 The new way to work together SharePoint 2013 The new way to work together Ihr Experte heute @ustrauss sharepointguru.de 3 SharePoint Conference 2012, Las Vegas Nevada The biggest show on SharePoint ever > 10.000 Teilnehmer aus der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. MyFiles Webanwendung Kurzanleitung

Inhaltsverzeichnis. MyFiles Webanwendung Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Info zu MyFiles... 2 1.1 Dateien in Netzwerkordnern... 2 1.2 Meine Dateien... 3 2.0 Zugriff auf MyFiles... 4 2.1 Zugriff auf MyFiles über einen Webbrowser... 4 2.2 Zugriff auf MyFiles

Mehr

Brainloop Secure Boardroom

Brainloop Secure Boardroom Brainloop Secure Boardroom Efficient and Secure Collaboration for Executives Jörg Ganz, Enterprise Sales Manager, Brainloop Switzerland AG www.brainloop.com 1 Is your company at risk of information leakage?

Mehr

Check Point IPS. Agenda. Check Point & AlgoSec Security-Update 24./25. September 2014. «Eine Firewall ohne IPS ist keine Firewall»

Check Point IPS. Agenda. Check Point & AlgoSec Security-Update 24./25. September 2014. «Eine Firewall ohne IPS ist keine Firewall» Check Point IPS «Eine Firewall ohne IPS ist keine Firewall» Andreas Leuthold, Security Engineer leuthold@avantec.ch Agenda Warum IPS? Wie funktioniert IPS? Ablauf eines IPS Projekts IPS Warum IPS? Source

Mehr

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen

Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 1 Mrd. Smartphones bis 2016, 350 Mio. davon beruflich genutzt 82 % der Menschen, die online sind, engagieren sich in sozialen Netzwerken. 50 % der Unternehmenskunden

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Bitte anklicken: Wozu brauche ich das CLIQ DATA Center (DCS)? Wie erhalte ich Zugang?

Mehr

07/2014 André Fritsche

07/2014 André Fritsche 07/2014 André Fritsche Seite 1 von 33 Gestern ging es Heute nicht mehr? Wer, hat was, wann und wo geändert, gelöscht? Was machen die Administratoren? Wer greift auf welche Daten und Systeme zu? Seite 2

Mehr

Windows Mobile Anleitung für den Endgerätenutzer

Windows Mobile Anleitung für den Endgerätenutzer Vodafone Secure Device Manager Windows Mobile Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dokument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Microsoft SharePoint. share it, do it! www.klockwork.at

Microsoft SharePoint. share it, do it! www.klockwork.at Microsoft SharePoint share it, do it! www.klockwork.at Share it do it! Das Wissen steckt vor allem in den Köpfen unserer Mitarbeiter. Deshalb ermutigen wir sie, ihr Wissen aufzuzeichnen und zu teilen.

Mehr

SharePoint Security. Dr. Bruno Quint CORISECIO - Open Source Security Solutions CORISECIO

SharePoint Security. Dr. Bruno Quint CORISECIO - Open Source Security Solutions CORISECIO SharePoint Security Dr. Bruno Quint - Open Source Security Solutions Microsoft SharePoint SharePoint wird in vielen Unternehmen erfolgreich genutzt u.a. für: Zusammenarbeit im Team Dokumenten Management

Mehr

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter 1. Einloggen... 1 2. Lesen einer Nachricht... 1 3. Attachments / E-Mail Anhänge... 2 5. Erstellen einer neuen Nachricht... 3 6. Beantworten oder Weiterleiten

Mehr

Benutzeranleitung emailarchiv.ch

Benutzeranleitung emailarchiv.ch Benutzeranleitung emailarchiv.ch Luzern, 14.03.2014 Inhalt 1 Zugriff... 3 2 Anmelden... 3 2.1 Anmeldung über den Browser... 3 2.2 Anmeldung über das Outlook Plug-In... 4 3 Das Mailarchiv... 5 3.1 Überblick...

Mehr

Agenda. Basics. Gadgets für Ihre Mitarbeiter. Module. 2013 by SystAG Systemhaus GmbH 3

Agenda. Basics. Gadgets für Ihre Mitarbeiter. Module. 2013 by SystAG Systemhaus GmbH 3 SystAG mobile HQ Agenda Basics Gadgets für Ihre Mitarbeiter Module 2013 by SystAG Systemhaus GmbH 3 BlackBerry OS Windows Phone 8 SystAG mobilehq BlackBerry 10 Android ios available planned 2013 by SystAG

Mehr

Bring Your Own Device

Bring Your Own Device Bring Your Own Device Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten Roman Schlenker Senior Sales Engineer 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones & Tablets erweitern einen Arbeitstag um bis zu

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Smartphone-Sicherheit

Smartphone-Sicherheit Smartphone-Sicherheit Fokus: Verschlüsselung Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Peter Teufl Wien, 15.03.2012 Inhalt EGIZ Themen Smartphone

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Bes 10 Für ios und Android

Bes 10 Für ios und Android Bes 10 Für ios und Android Architektur einer nicht Container (Sandbox) basierenden MDM Lösung Simple & Secure ios & Android Management mit 10.1.1 Secure Workspace - Sicherer Container für ios und Android

Mehr

RDS und Azure RemoteApp

RDS und Azure RemoteApp RDS und Azure RemoteApp Inhalt Remote Desktop Services Ein kurzer Überblick RD Session Host und RD Virtualization Host RDS auf Azure Desktop Remoting in der Cloud RD RemoteApp Was ist das und wie funktioniert

Mehr

SAP mit Microsoft SharePoint / Office

SAP mit Microsoft SharePoint / Office SAP mit Microsoft SharePoint / Office Customer Holger Bruchelt, SAP SE 3. Mai 2016 Disclaimer Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Dieses

Mehr

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch

Schnellstartanleitung. Version R9. Deutsch System Backup and Recovery Schnellstartanleitung Version R9 Deutsch März 19, 2015 Agreement The purchase and use of all Software and Services is subject to the Agreement as defined in Kaseya s Click-Accept

Mehr

Office 365-Plan für kleine, mittelständige und große Unternehmen

Office 365-Plan für kleine, mittelständige und große Unternehmen Office 365-Plan für kleine, mittelständige und große Unternehmen Office 365-Plan für kleine Unternehmen Gehostete E-Mail (Exchange Online Plan 1) Ihr Upgrade auf professionelle E-Mail, kostengünstig und

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

der referent Enterprise Mobility Hype oder Must-Have?

der referent Enterprise Mobility Hype oder Must-Have? der referent Enterprise Mobility Hype oder Must-Have? Carsten Bruns Senior Consultant; Leiter Competence Center Citrix Carsten.Bruns@sepago.de @carstenbruns https://www.sepago.de/d/carstenbr Jens Trendelkamp

Mehr

Leitfaden zur Nutzung des Systems CryptShare /Sicheres Postfach

Leitfaden zur Nutzung des Systems CryptShare /Sicheres Postfach Leitfaden zur Nutzung des Systems CryptShare /Sicheres Postfach 1. Einleitung Die Web-Anwendung CryptShare ermöglicht den einfachen und sicheren Austausch vertraulicher Informationen durch die verschlüsselte

Mehr

Anwendungsfall: Gerichtstermin

Anwendungsfall: Gerichtstermin Anwendungsfall: Gerichtstermin Ein Mitarbeiter im Haus hat einen Gerichtstermin außer Haus Er möchte vor Ort vollständige Akten mit Akten-/Vorgangsstruktur und natürlich den elektronischen Dokumenten einsehen.

Mehr

Cnlab / CSI 2011. Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko?

Cnlab / CSI 2011. Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Cnlab / CSI 2011 Demo Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Agenda Demo 45 Schutz der Smart-Phones: - Angriffsszenarien - «Jailbreak» - Was nützt die PIN? - Demo: Zugriff auf Passwörter iphone Bekannte Schwachstellen

Mehr

Genügen Perimeter- und Device-Sicherheit noch zum Schutz von geschäftskritischen Dokumenten

Genügen Perimeter- und Device-Sicherheit noch zum Schutz von geschäftskritischen Dokumenten Genügen Perimeter- und Device-Sicherheit noch zum Schutz von geschäftskritischen Dokumenten Anforderungen an den Schutz von Informationen in modernen ECM-/Dokumenten- Management Systemen MEET SWISS INFOSEC!

Mehr

Demo: Sicherheitsmechanismen von Collaboration- und Community-Diensten

Demo: Sicherheitsmechanismen von Collaboration- und Community-Diensten CSI Consulting AG / cnlab AG Demo: Sicherheitsmechanismen von Collaboration- und Community-Diensten 14. September 2010, Hotel St. Gotthard, Zürich Agenda MS BPOS (Business Productivity Online Suite) Funktionen

Mehr

www.if-blueprint.de Microsoft Office 365 Die Lösung für Bürokommunikation und Zusammenarbeit im Mittelstand?

www.if-blueprint.de Microsoft Office 365 Die Lösung für Bürokommunikation und Zusammenarbeit im Mittelstand? www.if-blueprint.de Microsoft Office 365 Die Lösung für Bürokommunikation und Zusammenarbeit im Mittelstand? Ein Überblick aus technischer und rechtlicher Sicht Forum 7-it 16.11.2015 Leistungsangebot

Mehr

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Anleitung Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

novapro Open Audittrail Report

novapro Open Audittrail Report novapro Open Audittrail Report Bedienungshandbuch 7001042001 Q11 Diese Beschreibung entspricht dem aktuellen Programmstand Version 1.0. Änderungen erfolgen zu jeder Zeit und ohne vorherige Ankündigung.

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Mittwoch, 03. September 2014 Version 1.0 Copyright 2006-2014 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 4 unserer Serie: Sicherheit im Datenraum Lesen Sie in unserer vierten und vorerst letzten Ausgabe der Neuigkeiten zur Version 8.0, wie die Sicherheit

Mehr

TOP 5. Funktionen. von Retain

TOP 5. Funktionen. von Retain ediscovery Leichtes Audit Management Unified Archiving Compliance Die Facebook & Twitter Archivierung TOP 5 End-User Message Deletion Schnelle & leichte Wiederherstellung Funktionen [Archivierungs-] von

Mehr

Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen

Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen Daten-Synchronisation zwischen dem ZDV-Webmailer und Outlook (2002-2007) Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen Inhalt 1. Die Funambol Software... 3 2. Download und Installation... 3 3.

Mehr

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader In unserem Online-Shop können Sie ebooks im Format EPUB und PDF käuflich erwerben. Die meisten unserer

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY TRENDS UND MARKTÜBERBLICK

ENTERPRISE MOBILITY TRENDS UND MARKTÜBERBLICK Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen ENTERPRISE MOBILITY TRENDS UND MARKTÜBERBLICK Markus Jung TL Vertrieb Competence Center Mobile Solutions Ich bin... Markus Jung Teamleitung Vertrieb Competence

Mehr

Merkblatt: Sichere E-Mail-Kommunikation zur datenschutz cert GmbH

Merkblatt: Sichere E-Mail-Kommunikation zur datenschutz cert GmbH Version 1.3 März 2014 Merkblatt: Sichere E-Mail-Kommunikation zur datenschutz cert GmbH 1. Relevanz der Verschlüsselung E-Mails lassen sich mit geringen Kenntnissen auf dem Weg durch die elektronischen

Mehr

Anleitung zum Prüfen von WebDAV

Anleitung zum Prüfen von WebDAV Anleitung zum Prüfen von WebDAV (BDRS Version 8.010.006 oder höher) Dieses Merkblatt beschreibt, wie Sie Ihr System auf die Verwendung von WebDAV überprüfen können. 1. Was ist WebDAV? Bei der Nutzung des

Mehr

So kaufen Sie ebooks über unseren Online-Shop

So kaufen Sie ebooks über unseren Online-Shop So kaufen Sie ebooks über unseren Online-Shop In unserem Online-Shop können Sie ebooks im Format EPUB und PDF käuflich erwerben. Die meisten unserer ebooks sind durch ein technisches Verfahren gegen unerlaubte

Mehr

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 Häufig gestellte Fragen... Wie geben wir unseren Zweigstellen Zugang zu sensiblen Daten? Wie komme ich unterwegs

Mehr

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Eine Kategorie, die es erst seit 6 Jahren gibt, hat bereits den seit 38 Jahren existierenden

Mehr

Office 365 in der Praxis

Office 365 in der Praxis Office 365 in der Praxis Szenarien mit SharePoint, Skype for Business, Outlook & Office in der Schule Claudia Balocco & Thomas Schmidt 08. Mai 2015, Wallisellen Eine E-Mail für alles Sind Sie mit Ihrem

Mehr

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Das Zusammenspiel von Security & Compliance Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2012 1 Trust in der digitalen Welt 2 Herausforderungen

Mehr

Sicherheit: Theorie und Praxis

Sicherheit: Theorie und Praxis Cnlab / CSI 2012 Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Sicherheit: Theorie und Praxis Zürich, 12. September 2012 Agenda Demo 1: Was nützt die PIN im Gerät? Wie arbeiten die verschiedenen

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Dienstag, 13. Januar 2015 Version 1.2 Copyright 2006-2015 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you BLACKBERRY MOBILE FUSION Plattform Überblick (und Abkürzungen) BMF BES BDS UDS Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION

RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION So schützen Sie einheitlich Ihre Benutzeridentitäten im Unternehmen und in der Cloud! Mathias Schollmeyer Assoc Technical Consultant EMEA 1 AGENDA Überblick RSA

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr