Ausführungsvorschriften über die Einrichtung und Fortführung der Flurkarte (AV Flurkarte)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausführungsvorschriften über die Einrichtung und Fortführung der Flurkarte (AV Flurkarte)"

Transkript

1 Ausführungsvorschriften über die Einrichtung und Fortführung der Flurkarte (AV Flurkarte) vom (ABl S. 2), (DBl VI S. 117), geändert durch Verwaltungsvorschriften vom (ABl. S 3598) Auf Grund des 28 Abs. 2 des Gesetzes über das Vermessungswesen in Berlin (VermGBln) in der Fassung vom 9. Januar 1996 (GVBl. S. 56) wird bestimmt: 1 - Grundsätze (1) Die Flurkarte ist in dem automatisierten Datenverarbeitungsverfahren Automatisierte Liegenschaftskarte Berlin (ALK-BERLIN) zu führen. Die in der Grundrissdatei der ALK-BERLIN geführten und auf Dauer in lesbarer Form wiedergabefähigen Angaben über die Flurstücke und Gebäude sind Flurkarte, wenn mindestens die Flurstücke mit ihren Bezeichnungen und Begrenzungen geführt werden. (2) Die Grundrissdatei ist nach Objekten strukturiert. Für die einzelnen Grundrissobjekte und die Regeln zu ihrer Bildung sind der Objektschlüsselkatalog-Berlin (OSKA-BLN) und der Objektabbildungskatalog-Berlin (OBAK-BLN) der für das Vermessungswesen zuständigen Senatsverwaltung maßgebend. (3) Angaben über die für den Nachweis der Flurstücke und Gebäude erforderlichen Punkte werden in der Punktdatei der ALK-BERLIN gespeichert. (4) Die Flurstücke und Gebäude sind in den einzelnen Bestandteilen des Liegenschaftskatasters mit gleicher Aktualität nachzuweisen. 2 - Geodätische Grundlage Die geodätische Grundlage der Flurkarte ist das Landeskoordinatensystem Soldner-Berlin. 3 - Begriffsbestimmungen, Festlegungen (1) Die Gemarkung ist eine regionale Einheit des Liegenschaftskatasters. Die Gemarkung umfasst eine oder mehrere Fluren. Die Gemarkungsnamen und die Gemarkungsschlüssel sind in dem Verzeichnis der Gemarkungen (Anlage) aufgeführt. (2) Die Flur ist eine im regionalen Zusammenhang innerhalb einer Gemarkung liegende Gruppe von Flurstücken. Fluren sind mit höchstens dreistelligen ganzen Zahlen (Flurnummern) zu nummerieren. (3) Flurstücke sind neu zu nummerieren, wenn sie in ihrer Form verändert werden oder in eine andere Flur übergehen und wenn die Flurkarte nach Nummer 6 Abs. 5 fortgeführt wird. Sie sind mit höchstens fünfstelligen ganzen Zahlen zu bezeichnen (freie Nummerierung). Jede Flurstücksnummer darf innerhalb der Flur nur einmal vergeben werden. (4) Graphische Koordinaten sind die auf der Grundlage von Karten ermittelten Koordinaten. Graphische Koordinaten gelten als homogen, wenn sie im gleichen Koordinatensystem mit gleicher Genauigkeit ermittelt wurden. Von einer gleichen Genauigkeit ist insbesondere dann auszugehen, wenn die graphischen Koordinaten im Rahmen der Digitalisierung in einem Arbeitsgang erfasst worden sind. Seite 1

2 (5) Berechnete Koordinaten sind die auf der Grundlage von gemessenen Maßen ermittelten Koordinaten. Berechnete Koordinaten sind in ihrem System homogen, wenn sie sich entweder nur auf das erneuerte Lagefestpunktfeld, nur auf bestehende Lagefestpunkte eines Systems oder nur auf ein örtliches Koordinatensystem beziehen. (6) Die Zahl der Geschosse für Gebäude, die nicht in Vollgeschosse unterteilt sind, ist aus der Gebäudehöhe abzuleiten. Hierbei ist die Geschosshöhe mit 3,5 m anzusetzen. 4 - Flurkarteninhalt (1) In der Flurkarte sind folgenden Angaben zu führen: a) Flurstücksnummern, Flurstücksgrenzen, b) Flurnummern, Flurgrenzen, c) Gemarkungsnamen, Gemarkungsgrenzen, d) streitige Grenzen, e) tatsächliche Nutzungen, Nutzungsbegrenzungen, f) laufende Nummern der Gebäude, Gebäudeumrisse, Geschosswechsel, Durchfahrten, Zahl der Geschosse, Gebäudenutzungen (vgl. AV Gebäude) und weitere vorliegende Gebäudeangaben, g) Bezeichnungen der Straßen, Wege, Plätze, öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen und Kleingartenanlagen sowie Grundstücksnummern und Gewässernamen, h) Bezirksnamen, Bezirksgrenzen, Landesgrenze, i) Grenzen von Gebieten, in denen das Liegenschaftskataster erneuert wird, sowie Grenzen von Umlegungs-, Vermögenszuordnungs- und Bodensonderungsverfahren. Der Inhalt der Flurkarte ist bei jeder sich bietenden Gelegenheit um Eigennamen von baulichen Anlagen zu ergänzen. (2) Der Inhalt der Flurkarte kann um Grenzeinrichtungen und um Begrenzungen weiterer als der in Absatz 1 Buchstabe i genannten öffentlich-rechtlichen Festsetzungen und Verfahren ergänzt werden. Die Begrenzungen dürfen nur bezirksweise flächendeckend geführt werden. 5 - Sicherung (1) Die Grundrissdatei der ALK-BERLIN ist von der das Liegenschaftskataster führenden Stelle für ihren Zuständigkeitsbereich sicher aufzubewahren sowie vor Datenverlust und unzulässiger Veränderung zu schützen. (2) Die das Liegenschaftskataster führende Stelle bewahrt für ihren Zuständigkeitsbereich mindestens eine vollständige Sicherungskopie von der Grundrissdatei der ALK-BERLIN sicher auf. Die Sicherungskopie ist mindestens am Ende einer jeden Arbeitswoche auf den Stand zu bringen, den die Grundrissdatei der ALK-BERLIN dann erreicht hat. Am Ende eines jeden Arbeitstages sind die in der Grundrissdatei der ALK-BERLIN gespeicherten veränderten Angaben zu sichern. (3) Eine vollständige Kopie der Grundrissdatei der ALK-BERLIN ist im Abstand von vier Monaten von der für das Vermessungswesen zuständigen Senatsverwaltung im online-verfahren abzurufen und zu speichern (Katastrophensicherung). Seite 2

3 6 - Fortführung (1) Die Flurkarte ist grundsätzlich auf der Grundlage von Vermessungsschriften, Feststellungen der Vermessungsstellen oder amtlichen Bekanntmachungen durch Eintragen von Veränderungen fortzuführen. Bei Gebäuden, für die keine Vermessungsverpflichtung besteht, können andere geeignete Unterlagen verwendet werden. (2) Die Auswertungsergebnisse der Vermessungsschriften, die Inhalt der Punktdatei der ALK- BERLIN werden, sind digital im Format der Einheitlichen Datenbankschnittstelle der Vermessungsverwaltung (EDBS) einzureichen. Die das Liegenschaftskataster führende Stelle kann in Abstimmung mit der die Vermessung durchführenden Stelle festlegen, dass ein anderes Schnittstellenformat zu verwenden ist. (3) Die das Liegenschaftskataster führende Stelle kann in Abstimmung mit der die Vermessung durchführenden Stelle festlegen, dass die Auswertungsergebnisse der Vermessungsschriften, die Inhalt der Grundrissdatei der ALK-BERLIN werden, digital im Format der EDBS einzureichen sind. Die zur Erstellung der EDBS notwendigen Daten aus der Grundrissdatei der ALK-BERLIN sind erst auf Anforderung der die Vermessung durchführenden Stelle als Teil der Vermessungsunterlagen bereitzustellen. Der Zeitpunkt der Anforderung ist so zu wählen, dass die Vermessungsschriften unverzüglich eingereicht werden können. (4) Veränderungen sind unter Beachtung des Prinzips der Nachbarschaft in die Flurkarte einzutragen. Berechnete Koordinaten aus den Auswertungsergebnissen der Vermessungsschriften sind grundsätzlich durch Homogenisierung in den graphisch erfassten Flurkarteninhalt einzupassen. In Gebieten, in denen ausschließlich berechnete Koordinaten in der Grundrissdatei der ALK-BERLIN gespeichert sind, dürfen berechnete Koordinaten in die Grundrissdatei der ALK-BERLIN übernommen werden. Wenn in Gebieten nicht für alle vorhandenen Punkte homogene graphische Koordinaten vorliegen, dann dürfen berechnete Koordinaten in die Grundrissdatei der ALK-BERLIN übernommen werden, soweit sich die sichtbaren Veränderungen durch die Auswertungsergebnisse der Vermessungsschriften begründen lassen. (5) Weicht die Darstellung einer Flurstücksgrenze in der Flurkarte von ihren maßgebenden Katasterunterlagen offensichtlich ab (Abbildungsfehler), so hat die das Liegenschaftskataster führende Stelle die Darstellung in der Flurkarte auf die Vermessungsunterlagen zurückzuführen. Die betroffenen Flurstücke sind neu zu nummerieren. Bei der schriftlichen Anhörung ist den Beteiligten der Sachverhalt zu erläutern. Die Fortführung ist durch Bescheid bekannt zu geben. (6) Einzutragende Gebäudepunkte mit einem Abstand von weniger als 0,3 m zu einer Flurstücksgrenze sind in der Flurstücksgrenze abzubilden; dies gilt nicht, wenn der Abstand im Rahmen einer Grenzvermessung gemessen worden ist oder wenn die den Abstand bestimmenden Grenz- und Gebäudepunkte entweder nur auf das Lagefestpunktfeld oder nur auf bestehende Lagefestpunkte aufgemessen worden sind. (7) Die Flurkarte ist fortgeführt, wenn die veränderten Angaben über die Flurstücke und Gebäude in der Grundrissdatei der ALK-BERLIN gespeichert sind, in lesbarer Form wiedergegeben werden können und wenn die Eintragung von demjenigen, der die Fortführung verantwortlich durchgeführt hat, in der Übernahmeverfügung bescheinigt worden ist. Bei umfangreichen Veränderungen ist der Übernahmeverfügung ein Auszug als Anlage beizufügen. (8) In der Grundrissdatei der ALK-BERLIN gespeicherte Punkte, die nummeriert sind, müssen mit ihren in der Grundrissdatei gespeicherten Koordinaten zusätzlich in der Punktdatei der ALK-BERLIN gespeichert werden. Berechnete Koordinaten von Grenz- oder Gebäudepunkten sind auch dann in der Punktdatei der ALK-BERLIN zu speichern, wenn sie nicht in der Grundrissdatei der ALK-BERLIN gespeichert werden. Seite 3

4 7 - Homogenisierung (1) Die Homogenisierung ermöglicht die Übernahme berechneter Koordinaten in die Grundrissdatei der ALK-BERLIN und führt zur qualitativen Verbesserung des graphisch erfassten Flurkarteninhalts. Bei der Homogenisierung werden die graphischen Koordinaten der Stützpunkte durch berechnete Koordinaten ersetzt. Die Nachbarschaftsbeziehungen werden durch Restklaffenverteilung unter Einhaltung geometrischer Bedingungen wiederhergestellt. Graphische Koordinaten werden durch Restklaffenverteilung nicht zu berechneten Koordinaten. (2) Für die Homogenisierung sind Gebiete festzulegen. Ein Gebiet soll in der Regel einen Block nach dem Regionalen Bezugssystem umfassen. Ein Homogenisierungsgebiet ist grundsätzlich auf die Fläche mehrerer ganzer Flurstücke zu beschränken. Die Einbeziehung von Flurstücksteilflächen ist bei Flurstücken zulässig, die in öffentlichen Verkehrsflächen liegen. (3) Die Homogenisierung setzt voraus, dass für alle in dem Gebiet vorhandenen Punkte homogene graphische Koordinaten und für die Punkte, die als Stützpunkte der Homogenisierung dienen sollen, zusätzlich homogene berechnete Koordinaten vorliegen. Gebäudepunkte sind als Stützpunkte nur dann geeignet, wenn sie mit Bezug zu Flurstücksgrenzen aufgemessen und unter Beachtung des Prinzips der Nachbarschaft in die Flurkarte eingetragen worden sind. Die Homogenisierung darf durchgeführt werden, wenn in dem Gebiet Stützpunkte in ausreichender Zahl und gleichmäßiger Verteilung vorhanden sind. Eine ausreichende Zahl von Stützpunkten liegt für die erstmalige Homogenisierung vor, wenn mindestens 5 v. H. der Grenzpunkte des Homogenisierungsgebietes verwendet werden. Die Mindestanzahl schließt die Grenzpunkte ein, die die Form der Gesamtfläche der vollständig in dem Gebiet liegenden Flurstücke bestimmen. (4) Ist eine Homogenisierung nach Absatz 1 nicht möglich, so sind für die Einpassung in den graphisch erfassten Flurkarteninhalt aus den berechneten Koordinaten durch Restklaffenverteilung und Wiederherstellung der Nachbarschaftsbeziehungen unter Einhaltung geometrischer Bedingungen graphische Koordinaten zu erzeugen (Inverse Homogenisierung). (5) Für die Einpassung von Grenzpunkten neu zu bildender Grenzen sind als Stützpunkte die Grenzpunkte der im Rahmen der zu Grunde liegenden Grenzvermessung hergestellten Grenzen zu verwenden. Satz 1 gilt entsprechend für die Einpassung von Grenzpunkten neu zu bildender Grenzen, die durch Sonderung festgelegt werden. 8 - Umgestaltung (1) Die Aufnahme des Flurkarteninhalts der analog geführten Flurkarte in die Grundrissdatei der ALK- BERLIN ist Umgestaltung. Die Umgestaltung schließt die Bildung der Objekte "Flurstück" und "Gebäude" ein. Für die Umgestaltung sind Gebiete festzulegen, die durch Flurstücksgrenzen zu begrenzen sind. Ein Gebiet umfasst in der Regel eine Flur. (2) Die richtige und vollständige Aufnahme des Flurkarteninhalts in die Grundrissdatei der ALK- BERLIN ist auf der Grundlage eines Plots im Kartenmaßstab des analog geführten Flurkartenblattes zu prüfen. Insbesondere sind die Geometrien der Flurstücke und Gebäude sowie die Flurstücks- und Grundstücksnummern durch visuellen Vergleich zu prüfen. Die mängelfreie Aufnahme des Flurkarteninhalts ist auf dem Plot zu bescheinigen. (3) Die Leiterin bzw. der Leiter der das Liegenschaftskataster führenden Stelle hat auf dem Flurkartenblatt mit Datum und Unterschrift zu bescheinigen: "Der in die Grundrissdatei der ALK-BERLIN aufgenommene Flurkarteninhalt der Flur... ersetzt mit sofortiger Wirkung den in diesem Flurkartenblatt nachgewiesenen Flurkarteninhalt dieser Flur." Mit der Bescheinigung ist die Umgestaltung abgeschlossen. (4) Vollständig umgestaltete Flurkartenblätter sind zu sichern und dann zu archivieren, wenn ein ständiger Zugriff auf deren weiteren Karteninhalt nicht mehr erforderlich ist. Die Plots sind zu sichern und zu archivieren. Seite 4

5 (5) Unmittelbar nach Abschluss der Umgestaltung eines Gebietes hat die das Liegenschaftskataster führende Stelle eine vollständige Kopie der Grundrissdatei der ALK-BERLIN für das Gebiet zu erstellen. Die Kopie ist fünf Monate lang so aufzubewahren, dass sie bei Beschädigung oder Diebstahl der Grundrissdatei der ALK-BERLIN nicht in Mitleidenschaft gezogen werden kann. (6) Die Umgestaltung der Flurkarte ist bis zum 30. Juni 2003 abzuschließen. 9 Einschränkung des Anwendungsbereiches (1) Bis die Punktdatei der ALK-BERLIN mit Hilfe der Einheitlichen Datenbankschnittstelle der Vermessungsverwaltung (EDBS) fortgeführt werden kann, ist für das Einreichen digitaler Auswertungsergebnisse der Vermessungsschriften, die Inhalt der Punktdatei der ALK-BERLIN werden, das Schnittstellenformat zu verwenden, das von der das Liegenschaftskataster führenden Stelle in Abstimmung mit der die Vermessung durchführenden Stelle festgelegt worden ist. (2) In der Grundrissdatei der ALK-BERLIN sind die folgenden Angaben nur in dem Umfang zu führen, den das automatisierte Datenverarbeitungsverfahren ALK-BERLIN zulässt: a) tatsächliche Nutzungen, Nutzungsbegrenzungen, b) Grenzen von Gebieten, in denen das Liegenschaftskataster erneuert wird, sowie Grenzen von Umlegungs-, Vermögenszuordnungs- und Bodensonderungsverfahren, c) Bezeichnungen der öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen und Kleingartenanlagen, d) Grenzeinrichtungen, e) Begrenzungen weiterer als der in Buchstabe b genannten öffentlich-rechtlichen Festsetzungen und Verfahren. 10 Übergangsregelung Nummer 6 Abs. 2 und 3 gelten nur für die Auswertungsergebnisse der Vermessungsschriften, die nach dem In-Kraft-Treten dieser Ausführungsvorschriften erstellt werden. 11 Änderung von Verwaltungsvorschriften Die Ausführungsvorschriften über die Vermessung von Gebäuden für die Fortführung des Liegenschaftskatasters (AV Gebäude) vom 24. April 1995 werden wie folgt geändert: a) In Nummer 7 Abs. 3 wird folgender Satz 3 angefügt: "Im Rahmen der Zusammenstellung sollen die in Nummer 6 Abs. 2 und 3 der Ausführungsvorschriften über die Einrichtung und Fortführung der Flurkarte (AV Flurkarte) genannten Abstimmungen über die für die Fortführung der Punktdatei und der Grundrissdatei der Automatisierten Liegenschaftskarte Berlin (ALK-BERLIN) einzureichenden Vermessungsergebnisse herbeigeführt werden." b) In Nummer 9 Abs. 1 Satz 2 werden nach den Worten "vorhanden sind" die Worte "oder wird die Vermessung gemeinsam mit anderen Vermessungen (Nummer 12 Satz 3) durchgeführt" eingefügt. Seite 5

6 c) Nummer 15 wird wie folgt geändert: 1. Die Sätze 1 und 2 werden Absatz Es wird folgender Absatz 2 angefügt: "(2) In Gebieten, in denen die Flurkarte in der ALK-BERLIN geführt wird, kann die behördliche Vermessungsstelle verlangen, dass an Stelle einer Kartierung nach Absatz 1 die bei der Vermessung ermittelten Angaben für die Fortführung der Grundrissdatei der ALK- BERLIN in digitaler Form einzureichen sind (Nummer 6 Abs. 3 AV Flurkarte)." d) In Nummer 18 Abs. 4 Satz 1 werden die Worte "DIN 'Zeichen für Vermessungsrisse, großmaßstäbige Karten und Pläne'" durch die Worte MUSTER-ZEICHENVORSCHRIFT für Liegenschaftskarten und Vermessungsrisse (Muster-ZV) der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV)" ersetzt. e) In Nummer 19 wird folgender Absatz 3 angefügt: "(3) In Gebieten, in denen die Flurkarte in der ALK-BERLIN geführt wird, sind die bei der Vermessung ermittelten Angaben für die Fortführung der Punktdatei der ALK-BERLIN in digitaler Form zusammenzustellen (Nummer 6 Abs. 2 AV Flurkarte)." 12 In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten Die Ausführungsvorschriften treten am 15. Januar 2000 in Kraft. Sie treten mit Ablauf des 14. Januar 2005 außer Kraft. Seite 6

7 Verzeichnis der Gemarkungen AV Flurkarte Anlage Bezirk Name Schlüssel Mitte Mitte 0001 Tiergarten 0002 Wedding 0003 Friedrichshain-Kreuzberg Friedrichshain 0005 Kreuzberg 0006 Pankow Prenzlauer Berg 0004 Weißensee 0545 Pankow 0560 Charlottenburg-Wilmersdorf Charlottenburg 0007 Wilmersdorf 0030 Grunewald-Forst 0031 Schmargendorf 0032 Spandau Spandau 0010 Eiswerder 0011 Gatow 0012 Gewehrplan und Pulverfabrik 0013 Groß-Glienicke 0014 Haselhorst 0015 Heerstraße 0016 Kladow 0017 Klosterfelde 0018 Pichelsdorf 0019 Pichelswerder 0020 Seeburg 0021 Tiefwerder 0022 Teufelsbruch 0023 Staaken 0024 Zitadelle 0025 Seite 7

8 Verzeichnis der Gemarkungen AV Flurkarte Anlage Bezirk Name Schlüssel Steglitz-Zehlendorf Zehlendorf 0035 Dahlem 0036 Wannsee 0037 Düppel 0038 Nikolassee 0039 Schwanenwerder 0040 Steglitz 0050 Lankwitz 0051 Lichterfelde 0052 Tempelhof-Schöneberg Schöneberg 0045 Friedenau 0046 Tempelhof 0055 Mariendorf 0056 Marienfelde 0057 Lichtenrade 0058 Neukölln Neukölln 0060 Britz 0061 Buckow 0062 Rudow 0063 Treptow-Köpenick Treptow 0500 Bohnsdorf 0501 Britz 0502 Buckow 0503 Glienicke 0504 Johannisthal 0506 Kanne 0507 Neukölln 0508 Rudow 0509 Köpenick 0515 Schmöckwitz 0517 Grünau 0521 Oberschöneweide 0522 Fahlenberg 0526 Seite 8

9 Verzeichnis der Gemarkungen AV Flurkarte Anlage Bezirk Name Schlüssel Marzahn-Hellersdorf Marzahn 0570 Falkenberg Gemeinde 0571 Falkenberg Gut 0572 Friedrichsfelde 0573 Biesdorf 0575 Ahrensfelde 0577 Hellersdorf 0590 Köpenick 0591 Kaulsdorf 0592 Mahlsdorf 0593 Dahlwitz 0594 Lichtenberg Lichtenberg 0530 Hohenschönhausen 0580 Falkenberg Gemeinde 0581 Falkenberg Gut 0582 Malchow Gemeinde 0583 Malchow Gut 0584 Wartenberg Gemeinde 0585 Wartenberg Gut 0586 Weißensee 0587 Reinickendorf Reinickendorf 0065 Heiligensee 0066 Frohnau 0067 Hermsdorf 0068 Lübars 0069 Tegel-Gemeinde 0070 Wittenau 0071 Wilhelmsruh 0072 Tegel-Forst 0073 Tegel-Gut 0074 Schulzendorf 0075 Valentinswerder 0076 Seite 9

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin P Rep. 100 Tegel 1874 1948 Tegel Reinickendorf 1874-1948 1874-1932* 1874-1902* P Rep. 101 Tegel Schloss und Forst 1915 1921 Tegel Schloss und Forst Reinickendorf 1915-1921 1915-1921 P Rep. 102 Heiligensee

Mehr

Kurzporträt. zum Beispiel: Berlin. erstellt von Sabine Kamprowski

Kurzporträt. zum Beispiel: Berlin. erstellt von Sabine Kamprowski Kurzporträt zum Beispiel: Berlin erstellt von Sabine Kamprowski Hier stehen Ihre rechtlichen Hinweise Inhalt Berlin, ein Kurzporträt 1 Sehenswürdigkeiten in Berlin... 1 Sightseeing... 2 Essen und Trinken...

Mehr

Übersicht Staffelauslosung Saison 2015/16

Übersicht Staffelauslosung Saison 2015/16 A-Junioren Landesliga Staffel 1 Staffel 2 Türkiyemspor Berliner SC 2 Füchse Berlin Anadolu Umutspor SSC Südwest Hürtürkel/Internationale Teutonia Spandau BW Spandau VfB Hermsdorf Concordia Britz Friedenauer

Mehr

Über den Städtereport Berlin S. 3 Zusammenfassung S. 4 Die Stadtteile von Berlin S. 6 Bevölkerungsdichte S. 9 Bevölkerungswachstum S.

Über den Städtereport Berlin S. 3 Zusammenfassung S. 4 Die Stadtteile von Berlin S. 6 Bevölkerungsdichte S. 9 Bevölkerungswachstum S. comdirect bank AG Oktober 2012 > Inhalt 1 Über den Städtereport Berlin S. 3 2 Zusammenfassung S. 4 3 Die Stadtteile von Berlin S. 6 4 Bevölkerungsdichte S. 9 5 Bevölkerungswachstum S. 12 6 Anteil Grünanlagen

Mehr

zum Beispiel: Berlin Fancy in Deutsch erstellt von Sabine Kamprowski Ihr Firmenname Ihre Anschrift Ihre Anschrift

zum Beispiel: Berlin Fancy in Deutsch erstellt von Sabine Kamprowski Ihr Firmenname Ihre Anschrift Ihre Anschrift Fancy in Deutsch zum Beispiel: Berlin erstellt von Sabine Kamprowski Ihr Firmenname Ihre Anschrift Ihre Anschrift Tel: Ihre Telefonnr. Fax: Ihre Faxnr. info@ihrefirma.de Ihre Copyright-Hinweise iii zum

Mehr

Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014

Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014 Hauptstadtregion - Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014 Freienwalde () Einwohner je km² 300 und mehr 80 bis unter 300 40 bis unter 80 20 bis unter 40 unter 20 er Bezirk er Umland Land Karte 3.1.2: Bevölkerungsdichte

Mehr

Bedarfsatlas 2012 (Stand 03. Juli 2012, nach Bezirken, redakt. Änd )

Bedarfsatlas 2012 (Stand 03. Juli 2012, nach Bezirken, redakt. Änd ) Der Bedarf stellt eine wesentliche Fördervoraussetzung im Rahmen des Kitaausbauprogramms dar. Der Bedarfsatlas 2012 teilt die Bezirksregionen in 4 Kategorien ein. Eine individuelle Bedarfsbestätigung durch

Mehr

Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 14. Mai 2014 IV A HB 5100 4/2014 Tel.: 9020-2039 Alexander.Grytz@senfin.berlin.de

Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 14. Mai 2014 IV A HB 5100 4/2014 Tel.: 9020-2039 Alexander.Grytz@senfin.berlin.de Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 14. Mai 2014 IV A HB 5100 4/2014 Tel.: 9020-2039 Alexander.Grytz@senfin.berlin.de An den Vorsitzenden des Hauptausschusses über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses

Mehr

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.!

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.! Synopse(zu(den(Berichten(der(Bezirke(auf(die(Berichtswünsche(der(PIRATEN(in(der(42.(Sitzung( des(hauptausschusses(vom(27.09.2013(zur(sitzung(des(ua(bezirke(am(25.11.2013( Bericht(der(Bezirke( Charlottenburg.Wilmersdorf:http://www.parlament.berlin.de/ados/17/Haupt/vorgang/h17.1000.I.3.v.pdf

Mehr

Beratung von Schwangeren und Wöchnerinnen Zentraler Hebammenruf e.v.

Beratung von Schwangeren und Wöchnerinnen Zentraler Hebammenruf e.v. Beratung von Schwangeren und Wöchnerinnen Zentraler Hebammenruf e.v. Liebe Kollegin, auf Ihre Anfrage senden wir Ihnen unsere Aufnahmebögen zu. Bitte füllen Sie diese sorgfältig aus. Tragen Sie auch Ihre

Mehr

Liste Berliner Friedhöfe (einschließlich Umland)

Liste Berliner Friedhöfe (einschließlich Umland) Liste Berliner Friedhöfe (einschließlich Umland) Stand März 2014 Bezirk Friedhofsname Strasse PLZ Ort Friedhofskennzahl Flächengröße in m² Friedhofsträger Friedhofstyp Denkmalwert Baudenkmadenkmal Garten-

Mehr

Alarmierungen der Freiwilligen Feuerwehr weit jenseits des Ehrenamtes?

Alarmierungen der Freiwilligen Feuerwehr weit jenseits des Ehrenamtes? Drucksache 17 / 15 887 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Benedikt Lux (GRÜNE) vom 25. März 2015 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 26. März 2015) und Antwort Alarmierungen

Mehr

Drucksache 17 / Wahlperiode. des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) Gymnasiale Oberstufen in Integrierten Sekundarschulen

Drucksache 17 / Wahlperiode. des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) Gymnasiale Oberstufen in Integrierten Sekundarschulen Drucksache 17 / 14 387 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) vom 19. August 2014 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 20. August 2014) und Antwort

Mehr

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Kindertagesbetreuung www.berlin.de/sen/familie/ kindertagesbetreuung/fachinfo.html email briefkasten@senbjw.berlin.de Stand Januar 2014 Bedarfsatlas

Mehr

Aufgabenformular. 3.9 Wahlpflichtfach (Themenfeld 2: Stadt heute und morgen) Mögliches Thema: Soziale Disparitäten in Berlin

Aufgabenformular. 3.9 Wahlpflichtfach (Themenfeld 2: Stadt heute und morgen) Mögliches Thema: Soziale Disparitäten in Berlin Aufgabenformular Kompetenzbereich Methoden anwenden (Geo 2.3) Kompetenz Informationen verarbeiten Niveaustufe(n) G Standard Die Schülerinnen und Schüler können Erkenntnisse systematisieren. ggf. Themenfeld

Mehr

Landschaftsplanverzeichnis Berlin

Landschaftsplanverzeichnis Berlin Landschaftsplanverzeichnis Berlin Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 24.02.2012. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr.

Mehr

Intern und für Kunden. zum Beispiel: Berlin. erstellt von Sabine Kamprowski

Intern und für Kunden. zum Beispiel: Berlin. erstellt von Sabine Kamprowski Intern und für Kunden zum Beispiel: Berlin erstellt von Sabine Kamprowski Hier stehen Ihre rechtlichen Hinweise Inhalt Inhalt 1 Über das Projekt: Berlin (German Sample) 1 2 Berlin, ein Kurzporträt 5 2.1

Mehr

Religions- bzw. Weltanschauungsunterricht gemäß 13 Schulgesetz an Berliner Schulen

Religions- bzw. Weltanschauungsunterricht gemäß 13 Schulgesetz an Berliner Schulen Drucksache 17 / 11 401 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Hakan Taş (LINKE) vom 08. Januar 2013 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 09. Januar 2013) und Antwort Religions- bzw.

Mehr

Einwohnermeldeämter in Berlin

Einwohnermeldeämter in Berlin Einwohnermeldeämter in Berlin Anschrift Einwohnermeldeamt Berlin Mitte: Rathaus Mitte Karl-Marx-Allee 31 10178 Berlin Telefon Zu den Sprechzeiten: 030 / 901-843-210 Callcenter: 030 / 901-843-210 Fax 030

Mehr

Berliner Amphibienkartierung 2017

Berliner Amphibienkartierung 2017 Berliner Amphibienkartierung 2017 Übersicht der Untersuchungsgebiete (Stand 09.02.2017) Nr. Bezirk Untersuchungsgebiet Gewässer 1 Spandau 02_SP_FFH_Laszinsee Laßzinsee, Kuhlake, Gewässer südlich der Kuhlake

Mehr

Auswirkungen des Zensus 2011

Auswirkungen des Zensus 2011 Auswirkungen des Zensus 2011 R. Scheufele Dr. H. Wilsdorf-Köhler R. Stabenow der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen- Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen Hintergrund

Mehr

Geographische und meteorologische Angaben Inhaltsverzeichnis

Geographische und meteorologische Angaben Inhaltsverzeichnis Geographische und meteorologische Angaben Inhaltsverzeichnis 00 Geographie Naturschutz Tabellen... 10 00.01 Ausgewählte Bodenerhebungen... 10 00.02 Ausgewählte Seen, Flüsse und Kanäle... 10 Meteorologische

Mehr

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Pflegedienste (09.03.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Schwester Martina Stüdemann Dietzgenstraße 107, 10365 Berlin Lichtenberg, Friedrichshain, Marzahn, Prenzlauer Berg,

Mehr

Karte 2.1.1: Beschäftigtenentwicklung 06/2009 bis 06/2014

Karte 2.1.1: Beschäftigtenentwicklung 06/2009 bis 06/2014 Hauptstadtregion - Karte 2.1.1: Beschäftigtenentwicklung 06/2009 bis 06/2014 Freienwalde () Entwicklung sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Artsort in Prozent 30 und mehr 20 bis unter 30 10 bis

Mehr

Überblick der Ausgabestellen Laib und Seele Eine Aktion der Berliner Tafel e.v., der Kirchen und des rbb.

Überblick der Ausgabestellen Laib und Seele Eine Aktion der Berliner Tafel e.v., der Kirchen und des rbb. Überblick der Ausgabestellen Laib und Seele Eine Aktion der Berliner Tafel e.v., der Kirchen und des rbb. Jede Gemeinde organisiert die Lebensmittelausgabe aufgrund der verschiedenen räumlichen Gegebenheiten

Mehr

Berlin Geschäftsräume zur Miete 030-89 50 30 00 Sortierung innerhalb einer Raumart nach ex_verwaltungsbezirken und Mietpreisen

Berlin Geschäftsräume zur Miete 030-89 50 30 00 Sortierung innerhalb einer Raumart nach ex_verwaltungsbezirken und Mietpreisen GewerbeImmobilien Preuss -GIP-, Seite 1 von 7 07. 07. 2012, Uhr: 17:00 Bei Geschäftsflächen ab 500 qm siehe Rubrik Gebäude Berlin Lagerräume (Mietangebote) 530.0314 Charlottenburg (Areal Schloss, südl.

Mehr

[ANALYSE BERLINER WAHLEN 2011] Mit den Ergebnissen aus dem Bezirk Berlin-Pankow

[ANALYSE BERLINER WAHLEN 2011] Mit den Ergebnissen aus dem Bezirk Berlin-Pankow [ANALYSE BERLINER WAHLEN 2011] Mit den Ergebnissen aus dem Bezirk Berlin-Pankow GLIEDERUNG 1. Ergebnis Berlin gesamt... 3 2. Ergebnis Bezirke Berlin... 4 3. Ergebnis Berlin-Pankow... 5 4. Ergebnis Prenzlauer

Mehr

Liste Praxen ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Praxen ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Praxen (26.04.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Dr. Renate Maier, Dr. Andreas Maier Dorotheenstraße 56, 10117 Berlin Lichterfelde, Mitte, Steglitz +49 (30) 206 23 65 0 +49

Mehr

Gesundheitsberichterstattung Berlin

Gesundheitsberichterstattung Berlin Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Gesundheitsberichterstattung Berlin Statistische Kurzinformation 2002-1 Neueste Lebenserwartungsberechnungen für die Berliner Bezirke - Deutliche

Mehr

Stadtgrün Friedhöfe in Berlin

Stadtgrün Friedhöfe in Berlin Stadtgrün Friedhöfe in Berlin Grabstätten und Gebühren landeseigener Friedhöfe 2 Inhalt 3 Allgemeine Informationen 4/5 Erdgrabstätten Wahlgrabstätte 6 Familiengrabstätte 7 Reihengrabstätte 8 Gemeinschaftsgrabstätte

Mehr

Liste Praxen ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Praxen ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Praxen (31.01.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Dr. Renate Maier, Dr. Andreas Maier Dorotheenstraße 56, 10117 Berlin Lichterfelde, Mitte, Steglitz +49 (30) 206 23 65 0 +49

Mehr

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/6

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/6 Liste Pflegedienste (20.02.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/6 Schwester Martina Stüdemann Dietzgenstraße 107, 10365 Berlin Lichtenberg SAPV Team im Seniorenzentrum Haus am Loeperplatz

Mehr

Kinderschutz Unterzeichner der Verpflichtungserklärung

Kinderschutz Unterzeichner der Verpflichtungserklärung LANDESSPORTBUND BERLIN Kinderschutz Unterzeichner der Verpflichtungserklärung Wir verpflichten uns entsprechend der nebenstehenden Erklärung den Kinderschutz zu einer wichtigen Aufgabe unserer Arbeit im

Mehr

Gen-Süßigkeiten bei Video World

Gen-Süßigkeiten bei Video World Gen-Süßigkeiten bei Stand: Mai 2014 Lebensmittel, die gentechnisch verändert sind oder Zutaten aus gentechnisch veränderten Pflanzen enthalten, müssen gekennzeichnet werden. Dies sind zum Beispiel gentechnisch

Mehr

INFORMATION Übersicht Übersicht Die GRETA Immobilien AG 03 Der Grundsatz04 Das Netzwerk 05 Die Faktoren 06 Die Qualität 07 Das Ergebnis 09 Die Systhematik 10 Die Planzahlen 12 Kontakt Die GRETA Immobilien

Mehr

econstor Make Your Publication Visible

econstor Make Your Publication Visible econstor Make Your Publication Visible A Service of Wirtschaft Centre zbwleibniz-informationszentrum Economics Kholodilin, Konstantin A.; Mense, Andreas Article Ein Instrument zur Messung der Preisentwicklung

Mehr

Deutschland-Berlin: Umzugsdienste 2016/S Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

Deutschland-Berlin: Umzugsdienste 2016/S Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1 / 12 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:168555-2016:text:de:html Deutschland-: Umzugsdienste 2016/S 094-168555 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Liste Praxen (15.12.2015) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Praxen (15.12.2015) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Praxen (15.12.2015) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Dr. Renate Maier, Dr. Andreas Maier Dorotheenstraße 56, 10117 Berlin Lichterfelde, Mitte, Steglitz +49 (30) 206 23 65 0 +49

Mehr

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Juni 2010 (ABl. S. 858)

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Juni 2010 (ABl. S. 858) Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Juni 2010 (ABl. S. 858) Die Landesabstimmungsleiterin Volksbegehren über die Offenlegung der Teilprivatisierungsverträge bei den Berliner Wasserbetrieben

Mehr

Pressemitteilung der Landesabstimmungsleiterin vom 9. November 2010

Pressemitteilung der Landesabstimmungsleiterin vom 9. November 2010 Pressemitteilung der Landesabstimmungsleiterin vom 9. November 2010 Volksbegehren über die Offenlegung der Teilprivatisierungsverträge bei den Berliner Wasserbetrieben Endgültige Ergebnis ermittelt: Volksbegehren

Mehr

Vergleichsfaktoren für den Teilmarkt des Wohnungseigentums

Vergleichsfaktoren für den Teilmarkt des Wohnungseigentums Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin Vergleichsfaktoren für den Teilmarkt des Wohnungseigentums zur Verwendung gemäß 183 Abs. 2 Bewertungsgesetz (BewG) 1 Veröffentlicht

Mehr

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke 2011 2030 Altersaufbau der Bevölkerung in Berlin am 31.12.2011 und 31.12.2030...2 Bevölkerungsentwicklung in Berlin 1991-2030 Realentwicklung bis 2011; Prognose

Mehr

Ansprechpersonen in Ihrem Integrationsamt Darwinstr. 15, Berlin

Ansprechpersonen in Ihrem Integrationsamt Darwinstr. 15, Berlin Ansprechpersonen in Ihrem Integrationsamt Darwinstr. 15, 10589 Berlin Allgemeine sowie finanzielle Hilfen im Rahmen der begleitenden Hilfe im Arbeitsleben und zur Schaffung von neuen Arbeits- und Ausbildungsplätzen...

Mehr

Akzeptanz des Tourismus in Berlin

Akzeptanz des Tourismus in Berlin Akzeptanz des Tourismus in Berlin Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage 01 visitberlin.de Wie gern leben Berliner in Berlin? 9 % der Berliner leben gern in der Hauptstadt. 6 % (eher) gern (eher)

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 40/2015 gültig 25.10.2015, 18 Uhr, bis 2.10.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 5.10.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 25 26 27 28 29 30 1

Mehr

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Blau Änderungen vorbehalten, Stand:

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Blau Änderungen vorbehalten, Stand: Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Blau Änderungen vorbehalten, Stand: 20.01.2017 Unsere Plakatwerbenetze in den U-Bahnhöfen gibt es in verschiedenen, gleichwertig verteilten Standortvarianten entweder

Mehr

Städtische Toiletten in Berlin und im Umland

Städtische Toiletten in Berlin und im Umland Städtische Toiletten in Berlin und im Umland Charlottenburg-Wilmersdorf Amtsgerichtsplatz 2 Charlottenburg 14057 Berlin Amtsgericht Charlottenburg Bismarckstraße 35 Charlottenburg 10627 Berlin Deutsche

Mehr

Staffeltag der Berliner Grundschulen 2012

Staffeltag der Berliner Grundschulen 2012 Staffeltag der Berliner Grundschulen 2012 Ergebnisse Berlin, 20. September 2012 Senator für Bildung, Jugend und Wissenschaft Pendelstaffel der Grundschulen - 20 x 50 m Wettkampf V (2002 u.jü.) 1. V o r

Mehr

Fahrplanänderungen bei der S-Bahn Berlin wegen Bauarbeiten. Ausgabe gültig , 18 Uhr bis , 18 Uhr.

Fahrplanänderungen bei der S-Bahn Berlin wegen Bauarbeiten. Ausgabe gültig , 18 Uhr bis , 18 Uhr. Fahrplanänderungen bei der S-Bahn Berlin wegen Bauarbeiten Ausgabe 06 2012 gültig 03.02.2012, 18 Uhr bis 10 02.2012, 18 Uhr Vorschau 13 02 2 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Vorschau:

Mehr

30 50 % -AIL INFO HWS BERLIN DE

30 50 % -AIL INFO HWS BERLIN DE Ob im grünen, ruhigen Spandau oder im quirligen Kreuzberg die Hilfswerk-Siedlung GmbH bietet in vielen Berliner Bezirken Wohnraum zu attraktiven Preisen an. Für Alleinlebende haben wir viele Ein- bis Zweizimmerwohnungen

Mehr

Pflichten der Eigentümer und Besitzer von Grundstücken und Gebäuden neu geregelt

Pflichten der Eigentümer und Besitzer von Grundstücken und Gebäuden neu geregelt Pflichten der Eigentümer und Besitzer von Grundstücken und Gebäuden neu geregelt Sehr geehrter Besitzer eines neu errichteten Gebäudes, ich nehme Bezug auf diverse Veröffentlichungen in den Amtsblättern

Mehr

Drucksache 17 / Wahlperiode. der Abgeordneten Katrin Lompscher (LINKE) Entwicklungsperspektiven für stillgelegte Berliner Bahnflächen

Drucksache 17 / Wahlperiode. der Abgeordneten Katrin Lompscher (LINKE) Entwicklungsperspektiven für stillgelegte Berliner Bahnflächen Drucksache 17 / 14 310 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Katrin Lompscher (LINKE) vom 31. Juli 2014 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 01. August 2014) und Antwort

Mehr

Den Opfern Gesicht und Stimme geben. Aufgaben einer systematischen Opferbetreuung Sabine Seyb ReachOut Berlin

Den Opfern Gesicht und Stimme geben. Aufgaben einer systematischen Opferbetreuung Sabine Seyb ReachOut Berlin Respekt und Recht Politische und soziale Unterstützung von Opfern rechter Gewalt Berlin, 3. November 2008 Den Opfern Gesicht und Stimme geben Aufgaben einer systematischen Opferbetreuung Sabine Seyb ReachOut

Mehr

Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer. Veränderung 2,5 1,5 0,5 -0,5 -1,5 III Sozialindex I. Sozialindex ( t)r

Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer. Veränderung 2,5 1,5 0,5 -0,5 -1,5 III Sozialindex I. Sozialindex ( t)r Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer 2,5 2 2,0 1,5 II Veränderung Durchschni tt Steglitz- Zehlendorf sozialstrukturelle Entwicklung I Sozialindex I 1 1,0 0,5 0 0-0,5-0,5 Marzahn- Hellersdorf Reinickendorf

Mehr

Internetveröffentlichung von Erfahrungsberichten der Patientenfürsprecher*innen nach

Internetveröffentlichung von Erfahrungsberichten der Patientenfürsprecher*innen nach Drucksache 17 / 12 475 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Simon Weiß (PIRATEN) vom 29. Juli 2013 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 31. Juli 2013) und Antwort Internetveröffentlichung

Mehr

Gesundheitsberichterstattung Berlin

Gesundheitsberichterstattung Berlin Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Gesundheitsberichterstattung Berlin Statistische Kurzinformation 2002-2 Die Diagnosedaten der Berliner Krankenhauspatienten 1994-1999 Herausgegeben

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 38/2015 gültig 11.9.2015, 18 Uhr, bis 18.9.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 21.9.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 11 12 13 14 15 16 17

Mehr

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Mai 2012 (ABl. S. 734)

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Mai 2012 (ABl. S. 734) Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Mai 2012 (ABl. S. 734) Die Landesabstimmungsleiterin Volksbegehren über die Durchsetzung eines landesplanerischen Nachtflugverbots am Flughafen Berlin Brandenburg

Mehr

Entwicklung der Grundstückswerte in Berlin im Einzugsbereich des Flughafens BER sowie der Flughäfen Tempelhof (ehem.) und Tegel

Entwicklung der Grundstückswerte in Berlin im Einzugsbereich des Flughafens BER sowie der Flughäfen Tempelhof (ehem.) und Tegel 87. Sitzung der FLK Berlin-Schönefeld am 14.1.213 Entwicklung der Grundstückswerte in Berlin im Einzugsbereich des Flughafens BER sowie der Flughäfen Tempelhof (ehem.) und Tegel Dipl.-Ing. Thomas Sandner

Mehr

Akzeptanzerhaltung im Tourismus

Akzeptanzerhaltung im Tourismus Akzeptanzerhaltung im Tourismus Berliner Tourismus In der öffentlichen Diskussion 2014 Ferienwohnungen City Tax Sicherheit/ Taschendiebstahl Clubszene Is Berlin over? Verbot von Bierbikes ZOB Sauberkeit

Mehr

Geographische und meteorologische Angaben

Geographische und meteorologische Angaben Inhaltsverzeichnis 00 Geographische und meteorologische Angaben Tabellen... 10 Geographie 00.01 Ausgewählte Bodenerhebungen... 10 00.02 Ausgewählte Seen, Flüsse und Kanäle... 10 Naturschutz 00.03 Naturschutzgebiete...

Mehr

Verbesserung der personellen Ausstattung der Bezirke im Jahr Sitzung des Haupausschusses vom 6. November 2015

Verbesserung der personellen Ausstattung der Bezirke im Jahr Sitzung des Haupausschusses vom 6. November 2015 Senatsverwaltung für Finanzen IV A HB 5100 /016 Berlin, den 0. Juni 016 Tel.: 00-15 Juergen.Schlegel@senfin.berlin.de 00 An den Vorsitzenden des Hauptausschusses über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 4/2016 gültig 22.1.2016, 18 Uhr, bis 29.1.2016, 18 Uhr mit Vorschau bis 1.2.2016 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 22 23 24 25 26 27 28 29

Mehr

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin Charlottenburg Wilmersdorf DRK Kliniken Berlin Westend Spandauer Damm 130 www.drk kliniken berlin.de (030) 30 35 40 04 14050 Berlin Martin Luther Krankenhaus (030) 89 55 0 (030) 89 55 31 50 Schlosspark

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 46/2015 gültig 6.11.2015, 18 Uhr, bis 13.11.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 16.11.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 6 7 8 9 10 11 12 13

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht F II 1 - m 03/16 Baugenehmigungen in Berlin März 2016 statistik Berlin Brandenburg Genehmigte Bauvorhaben in Berlin seit 2006 4000 3000 2000 1000 0 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2012 06.06.2012 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Berlin Geschäftsbetriebe + Praxen zum Kauf Sortierung innerhalb einer Art nach ex_verwaltungsbezirken und Kaufpreisen

Berlin Geschäftsbetriebe + Praxen zum Kauf Sortierung innerhalb einer Art nach ex_verwaltungsbezirken und Kaufpreisen GewerbeImmobilien Preuss -GIP-, Angebotsliste, Seite 1 von 15 07. 07. 2012, Uhr 17:00 Einige Anbieter wünschen keine Veröffentlichung im Internet, weil diese bei Bekanntwerden ihrer Veräusserungsabsicht

Mehr

Integrationsfachdienste

Integrationsfachdienste Integrationsfachdienste Partner für Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben Vorstellungen des Leistungsspektrums beim 8. bipolaris-informationstag Tätig sein mit Bipolaren Störungen 24.11.2012 Was sind

Mehr

Psychiatrische Kliniken Tageskliniken Klinikambulanzen. Tageskliniken

Psychiatrische Kliniken Tageskliniken Klinikambulanzen. Tageskliniken Psychiatrische Kliniken Klinikambulanzen Entnommen: https://www.berlin.de/lb/psychiatrie/in-den-bezirken/bezirksseiten/ (Stand Bezirksabhängig 2014-März 2016) Amtsblatt der Landesverwaltung Berlin Dezember

Mehr

Ein Projekt der. Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren

Ein Projekt der. Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren Ein Projekt der Ausgewählte Ergebnisse der Befragung von Besuchern und Akteuren 1 Inhalt Zusammenfassung... 3 BEFRAGUNG VON BESUCHERN: Herkunft der Besucher... 4 Altersverteilung der Besucher... 4 Altersverteilung

Mehr

Haltestellennamen SMS-Nr. Linie Richtung Aalemannufer 102722 b 136 Gatower Str./Heerstr. Aalemannufer 104413 b 136 S Hennigsdorf Abgeordnetenhaus

Haltestellennamen SMS-Nr. Linie Richtung Aalemannufer 102722 b 136 Gatower Str./Heerstr. Aalemannufer 104413 b 136 S Hennigsdorf Abgeordnetenhaus Haltestellennamen SMS-Nr. Linie Richtung Aalemannufer 102722 b 136 Gatower Str./Heerstr. Aalemannufer 104413 b 136 S Hennigsdorf Abgeordnetenhaus 103636 b 123 S Anhalter Bahnhof Abgeordnetenhaus 103636

Mehr

Amtliche Lebensmittelüberwachung

Amtliche Lebensmittelüberwachung Amtliche Lebensmittelüberwachung in Berlin Stand: März 2008 Dr. Angelika Bläschke SenGesUmV IV B Leiterin Referat Lebensmittelüberwachung, Veterinär- und Arzneimittelwesen, Gentechnik Telefon: +49 30 9028

Mehr

Kleine Anfrage. Drucksache 17 / Wahlperiode. des Abgeordneten Dennis Buchner (SPD) Auslastung Berliner Bäderbetriebe.

Kleine Anfrage. Drucksache 17 / Wahlperiode. des Abgeordneten Dennis Buchner (SPD) Auslastung Berliner Bäderbetriebe. Drucksache 17 / 12 594 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Dennis Buchner (SPD) vom 28. August 2013 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 30. August 2013) und Antwort Auslastung

Mehr

A N S I C H T S K A R T E N

A N S I C H T S K A R T E N 19 5168 Werbung 44 verschiedene ungelaufene moderne überwiegend ausländische Werbekarten...42x sauber 24,- 5169 Zeughaus-Verwaltung 9 verschiedene ungelaufene Karten aus der Zeit vor 1945, amtliche Ausgabe

Mehr

Auszug aus dem Immobilienpreisservice des IVD Berlin-Brandenburg e. V. Stand 1. Oktober 2011

Auszug aus dem Immobilienpreisservice des IVD Berlin-Brandenburg e. V. Stand 1. Oktober 2011 Auszug aus dem Immobilienpreisservice des IVD Berlin-Brandenburg e. V. Stand 1. Oktober 2011 Bezirksreport Charlottenburg-Wilmersdorf 2011/2012 Baujahresklasse mittlere Lage gute bis sehr gute Lage 1900-1949

Mehr

Das Abgeordnetenhaus hat in seiner oben bezeichneten Sitzung Folgendes beschlossen:

Das Abgeordnetenhaus hat in seiner oben bezeichneten Sitzung Folgendes beschlossen: Senatsverwaltung für Bildung, Berlin, den 23. Januar 2017 Jugend und Familie Tel.: 90227 (9227) - 5269 - III B 11 - E-Mail: jens.winter@senbjf.berlin.de An den Vorsitzenden des Hauptausschusses über den

Mehr

Ausländer in Berlin 2004 eine kleinräumliche Betrachtung

Ausländer in Berlin 2004 eine kleinräumliche Betrachtung 226 Monatsschrift 7/5 Jürgen Paffhausen in Berlin 24 eine kleinräumliche Betrachtung Am 1. Januar 24 waren in Berlin rund 444 aus nahezu allen Ländern der Welt melderechtlich registriert. Ihr Anteil an

Mehr

Das Mietermagazin der berlinovo

Das Mietermagazin der berlinovo Das Mietermagazin der berlinovo Ausgabe 3/2014 Vorwort Liebe Mieterinnen und Mieter, Weihnachten und der Jahreswechsel stehen kurz bevor Zeit, um innezuhalten. Egal ob Sie allein oder mit Freunden und

Mehr

Information zur Einführung von ALKIS beim Katasteramt des Kreises Herford

Information zur Einführung von ALKIS beim Katasteramt des Kreises Herford Information zur Einführung von ALKIS beim Katasteramt des Kreises Herford 1. Nummerierung der Vermessungspunkte 1.1 Allgemeines Mit der Einführung von ALKIS ging der Punkt- und Grundrissnachweis des Liegenschaftskatasters

Mehr

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Zusammenfassung der Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten Ausgabe 24/2015 gültig 5.6.2015, 18 Uhr, bis 12.6.2015, 18 Uhr mit Vorschau bis 15.6.2015 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Mehr

Erste Verordnung zur Änderung der Thüringer Verwaltungskostenordnung für das amtliche Vermessungswesen Vom 5. November 2012

Erste Verordnung zur Änderung der Thüringer Verwaltungskostenordnung für das amtliche Vermessungswesen Vom 5. November 2012 426 Gesetz- und Verordnungsblatt für den Freistaat Thüringen Erste Verordnung zur Änderung der Thüringer Verwaltungskostenordnung für das amtliche Vermessungswesen Vom 5. November 2012 Aufgrund des 34

Mehr

Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen

Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen 04.05.1997 25 km von Berlin 25 01:54:23 600 3374 0:04:35 13,11 03.05.1998 25 km von Berlin 25 01:53:05 661 3868 0:04:31

Mehr

Drucksache 17 / Wahlperiode. der Abgeordneten Stefan Gelbhaar und Benedikt Lux (GRÜNE) Fahrraddiebstahl in Berlin. Schriftliche Anfrage

Drucksache 17 / Wahlperiode. der Abgeordneten Stefan Gelbhaar und Benedikt Lux (GRÜNE) Fahrraddiebstahl in Berlin. Schriftliche Anfrage Drucksache 17 / 13 487 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Stefan Gelbhaar und Benedikt Lux (GRÜNE) vom 24. März 2014 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 25. März 2014)

Mehr

Bodenschätzung und Liegenschaftskataster

Bodenschätzung und Liegenschaftskataster Bodenschätzung und Liegenschaftskataster Der Nachweis der Bodenschätzung im Liegenschaftskataster Gestern Heute Morgen Ralf Pauly Geobasis IT-Verfahren ALKIS in Hessen 2 Gesetzliche Grundlagen Nachweis

Mehr

Anzahl der Einwohner im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (Stand 12/2013)

Anzahl der Einwohner im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (Stand 12/2013) Anzahl der Einwohner im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg Einwohner gesamt: 273.517 100,00 % davon Einwohner nichtdeutscher Staatsangehörigkeit 63.644 23,27 % davon Einwohner deutsch mit 42.174 15,42 % Deutsche

Mehr

Charlottenburg - Wilmersdorf. ehemalige Familienbad im Olympiapark (SenInnSport) m² Zustimmung tempohome

Charlottenburg - Wilmersdorf. ehemalige Familienbad im Olympiapark (SenInnSport) m² Zustimmung tempohome Charlottenburg - Wilmersdorf ehemalige Familienbad im Olympiapark (SenInnSport) 14053 18.000 m² Zustimmung tempohome Stadion Wilmersdorf, Fritz-Wildung-Str. 9 in 14199 Berlin (SenInnSport) 14199 ca. 204.000

Mehr

Merkblatt für Jugendliche und deren Erziehungsberechtigte über die ärztlichen Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz

Merkblatt für Jugendliche und deren Erziehungsberechtigte über die ärztlichen Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz Merkblatt für Jugendliche und deren Erziehungsberechtigte über die ärztlichen Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz Das Jugendarbeitsschutzgesetz schreibt vor, dass Jugendliche, die das 15.,

Mehr

Ausführungsvorschriften über die Vermessung von Gebäuden (AV Gebäudevermessung)

Ausführungsvorschriften über die Vermessung von Gebäuden (AV Gebäudevermessung) Ausführungsvorschriften über die Vermessung von Gebäuden (AV Gebäudevermessung) vom 08. Mai 2007 (ABl. S. 1493) Inhalt 1 - Allgemeines... 2 1.1 - Grundsatz... 2 1.2 - Vermessungsverpflichtung... 2 1.3

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D II 1 j / 14 und im Land Berlin (Stand: sregister 29.2.2016) statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D II 1 j / 14 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im

Mehr

Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen

Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen Übersicht Wettkampfergebnisse seit 1995 alphabetisch sortiert nach Veranstaltungen 04.05.1997 25 km von Berlin 25 01:54:23 600 3374 0:04:35 13,11 03.05.1998 25 km von Berlin 25 01:53:05 661 3868 0:04:31

Mehr

Ansprechpartner/Ansprechpartnerinnen. Marion Kruck Tel Christine Reuter Tel

Ansprechpartner/Ansprechpartnerinnen. Marion Kruck Tel Christine Reuter Tel Ansprechpartner/Ansprechpartnerinnen Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf Marion Kruck Tel. 8866-5382 Christine Reuter Tel. 90291-2129 Sabine Krämer Tel. 8866-5356 Michael Bleiß Tel. 90291-7129 Bezirksamt

Mehr

Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013

Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013 ORIENTIERUNGSRAHMEN GEWERBEMIETEN Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013 Der Trend bei den Büromieten geht leicht nach oben, vor allem dort wo die Nachfrage sich weiterhin konzentriert,

Mehr

Übersicht Wahltermine und Anschriften der Wahlvorstände 2016

Übersicht Wahltermine und Anschriften der Wahlvorstände 2016 Übersicht Wahltermine und Anschriften der Wahlvorstände 2016 Schulbereich Charlottenburg- Wilmersdorf Friedrichshain- Kreuzberg 22.11.2016 Wahlvorstand für die Personalratswahl bei SenBJW, Region Charlottenburg-

Mehr

Schach. für Kinder und Jugendliche in Berlin

Schach. für Kinder und Jugendliche in Berlin Schach für Kinder und Jugendliche in Berlin INFORMATIONEN UND ADRESSEN Stand: 04.10.2012 Schachjugend in Berlin Ausgewählte Vereine mit Jugendarbeit: In der folgenden Liste ist nur ein kleiner Teil der

Mehr

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick Vermietung Kati Molin - Fotolia.com Oberschöneweide, Berlin Köpenick Macrostandort A 10 Berliner Ring / Hamburg / Rostock Berliner Ring A 10 Stettin / Prenzlau Flughafen Tegel REINICKENDORF PANKOW LICHTENBERG

Mehr

Berliner Bodenfunde in den Berliner Bezirks- und Heimatmuseen Dr. Heino Neumayer

Berliner Bodenfunde in den Berliner Bezirks- und Heimatmuseen Dr. Heino Neumayer Berliner Bodenfunde in den Berliner Bezirks- und Heimatmuseen Ausleihe an Heimat- und Bezirksmuseen Das Berliner Museum für Vor- und Frühgeschichte (MVF) ist nach Senatsbeschluss zuständig für Aufbewahrung

Mehr

Fortführungsnachweis Nr. (Landesschlüssel Gemarkungsschlüssel (-) laufende Nummer) [4160]

Fortführungsnachweis Nr. (Landesschlüssel Gemarkungsschlüssel (-) laufende Nummer) [4160] Kreis oder Stadt Katasteramt (Straßenname) (Hausnummer) (Postleitzahl Ortsname) Antragskennzeichen Stand 15.7.2016 GeoInfoDok Version 6.0.1 (Datum) [4081] Gemarkung: (Schlüssel 4-stellig) [4141] Fortführungsnachweis

Mehr

Obdachlosenunterbringung(

Obdachlosenunterbringung( SynopsezudenBerichtenderBezirkeaufdieBerichtswünschederPIRATENinder42.SitzungdesHauptausschusses vom27.09.2013zursitzungdesuabezirkeam25.11.2013 16 Obdachlosenunterbringung( Kapazitätsplanung(bei(der(Obdachlosenunterbringung(

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A V 3 j / 15 nerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Berlin 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A V 3 j / 15 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr