Mac OS X Server Webtechnologie Administration Für Version 10.5 Leopard

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mac OS X Server Webtechnologie Administration Für Version 10.5 Leopard"

Transkript

1 Mac OS X Server Webtechnologie Administration Für Version 10.5 Leopard

2 K Apple Inc Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software darf diese Publikation zum Zweck der Einweisung in die Verwendung der Software reproduzieren. Diese Lizenz darf jedoch weder insgesamt noch in Auszügen für kommerzielle Zwecke vervielfältigt oder übertragen werden. Hierzu gehören beispielsweise der Verkauf von Kopien oder das Erbringen von Support-Dienstleistungen gegen Entgelt. Ansprüche gegenüber Apple Inc. in Anlehnung an die in diesem Handbuch beschriebenen Hard- oder Softwareprodukte richten sich ausschließlich nach den Bestimmungen der Garantiekarte. Apple Inc. übernimmt keine Verantwortung für Druck- oder Schreibfehler. Apple GmbH, Arnulfstraße 19, D München, Telefon: 089/ Apple Ges. mbh, Landstrasser Hauptstraße 71/1. Stock, A-1030 Wien, Telefon: 01/ Apple Switzerland AG, Birgistrasse 4 a, CH-8304 Wallisellen, Telefon: 01/ Apple, das Apple-Logo, ColorSync, Final Cut Pro, Mac, Macintosh, Mac OS, QuickTime, Xgrid und Xserve sind Marken der Apple Computer, Inc., die in den USA und weiteren Ländern eingetragen sind. Finder und Safari sind Marken der Apple, Inc. Adobe und PostScript sind Marken der Adobe Systems Incorporated. UNIX ist eine eingetragene Marke von The Open Group. Die Rechte an anderen in diesem Handbuch erwähnten Marken- und Produktnamen liegen bei ihren Inhabern und werden hiermit anerkannt. Die Nennung von Produkten, die nicht von Apple sind, dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Werbung dar. Apple übernimmt keine Gewähr im Hinblick auf Leistung oder Verwendbarkeit dieser Produkte. D / September 2007 Internet: Das Apple-Logo ist eine in den USA und weiteren Ländern eingetragene Marke der Apple Inc. Die Verwendung des über die Tastatur erzeugten Apple-Logos für kommerzielle Zwecke ohne vorherige Genehmigung von Apple kann als Markenmissbrauch und unlauterer Wettbewerb gerichtlich verfolgt werden.

3 1 Inhalt Vorwort 9 Über dieses Handbuch 9 Neue Merkmale und Funktionen in Version Überblick 10 Verwenden dieses Handbuchs 10 Verwenden der Online-Hilfe 11 Dokumentation zu Mac OS X Server 13 Anzeigen der PDF-Handbücher 13 Drucken der PDF-Handbücher 14 Laden von Aktualisierungen der Dokumentation 14 Weitere Informationsmöglichkeiten Kapitel 1 15 Webtechnologie Übersicht 15 Webtechnologie Übersicht 16 Wichtige Webkomponenten 16 Apache-Webserver 16 WebDAV 17 CGI-Unterstützung 17 SSL-Unterstützung 17 Dynamischer Inhalt mit SSI (Server-Side Includes) 17 Blogs und RSS-Unterstützung 18 Vorbereitung 18 Auswählen einer Apache-Version 18 Konfigurieren des Webservers 18 Bereitstellen sicherer Transaktionen 18 Einrichten von Websites 19 Bereitstellen mehrerer Websites 19 Informationen über die WebDAV-Funktionalität 19 Festlegen der WebDAV-Zugriffsrechte 20 Informationen über die WebDAV-Sicherheit 20 Definieren von Seitenbereichen (Realms) 21 MIME (Multipurpose Internet Mail Extension) 21 MIME-Suffixe 22 Reaktionen des Webservers (Inhalts-Handler) 3

4 Kapitel 2 23 Arbeiten mit dem Webdienst 23 Konfigurationsübersicht 24 Aktivieren des Webdiensts 24 Konfigurieren des Webdiensts 25 Konfigurieren der allgemeinen Einstellungen 26 Konfigurieren der Einstellungen für MIME-Typen 28 Konfigurieren der Proxy-Einstellungen 30 Konfigurieren der Einstellungen für Module 30 Konfigurieren der Einstellungen für Webdienste 31 Starten des Webdiensts 32 Verwalten des Webdiensts 32 Überprüfen des Status des Webdiensts 33 Anzeigen der Webdienstprotokolle 33 Anzeigen von Webgraphen 34 Stoppen des Webdiensts 34 Leistungsoptimierung 34 Einstellen gleichzeitig zulässiger Verbindungen für den Webserver 35 Einstellen ständiger Verbindungen für den Webserver 36 Festlegen eines Zeitlimits für Verbindungen Kapitel 3 37 Erstellen und Verwalten von Websites 37 Konfigurieren einer Website Übersicht 40 Einrichten Ihrer Website 40 Konfigurieren des Webordners 41 Erstellen einer Website 42 Festlegen der Standardwebseite 43 Konfigurieren von Apache-Optionen für die Website 44 Verwenden von Realms zur Steuerung des Zugriffs 46 Aktivieren von Zugriffs- und Fehlerprotokollen für eine Website 48 Aktivieren von SSL (Secure Sockets Layer) 50 Verwalten des Zugriffs auf Sites mithilfe von Aliasnamen 52 Konfigurieren eines Reverse-Proxys 54 Aktivieren optionaler Webdienste 55 Herstellen der Verbindung zu Ihrer Website 56 Verwalten von Websites 56 Anzeigen der Website-Einstellungen 56 Ändern des Webordners für eine Site 57 Ändern des Zugriffs-Ports einer Website 58 Aktivieren eines CGI-Skripts (Common Gateway Interface) 58 Aktivieren von SSI (Server Side Includes) 59 Erstellen von Indizes für das Durchsuchen des Inhalts einer Website 60 Überwachen der Aktivitäten auf einer Website 60 Verwenden eines Kennworts mit SSL-Zertifikaten 4 Inhalt

5 61 Verwenden von WebDAV zum Verwalten von Website-Inhalten 61 Aktivieren von WebDAV auf Websites 62 Freigeben von Dateien mit WebDAV 63 Konfigurieren von Berechtigungen für Dateien und Ordner mit Webinhalt 64 Verwalten mehrerer Sites auf einem Server 65 Verwenden von Aliasnamen, sodass eine Site auf mehrere Namen antwortet 65 Websites und mehrere Netzwerkschnittstellen 66 Benutzerinhalt auf Websites 66 Konfiguration des Webdiensts 66 Standardinhalt 67 Zugriff auf den Webinhalt 67 Sichern von Webinhalt in Dateisystemen ohne Unterscheidung zwischen Groß-/Kleinschreibung Kapitel 4 69 Erstellen und Verwalten von Wikis und Blogs 69 Wiki Übersicht 70 Wiki-Seiten 71 Wiki-Sicherheit 71 Wiki-Datei- und -Ordnerhierarchie 72 Wiki-Konfiguration Übersicht 73 Konfigurieren eines Wikis 73 Aktivieren der Wiki-Webdienste für eine Website 74 Herstellen der Verbindung zu einem Wiki 74 Ändern von Wiki-Einstellungen 75 Verwalten von Wiki-Seiten 75 Hinzufügen von Dokumentseiten 76 Bearbeiten von Dokumentseiten 76 Löschen von Dokumentseiten 76 Hinzufügen eines Links zu einer Wiki-Seite 77 Einfügen einer Tabelle in eine Wiki-Seite 77 Hinzufügen von Attributen zu Wiki-Seiten 78 Entfernen von Attributen von Wiki-Seiten 78 Anhängen einer Datei an Wiki-Seiten 79 Suchen nach Wiki-Seiten mit Attributen 79 Suchen in Wiki-Seiten 80 Anzeigen oder Ersetzen älterer oder gelöschter Wiki-Seiten 80 Wiederherstellen gelöschter Wiki-Seiten 81 Anpassen von Wikis 81 Auswählen von Schriftstil und Formatierung 81 Anpassen von Wiki-Themen und -Layouts 82 Anfordern von Hilfe im Wiki 82 Einrichten eines Webkalenders 82 Aktivieren des Webkalenderdiensts für eine Website Inhalt 5

6 83 Navigieren im Webkalender 84 Erstellen zeitlich genau festgelegter Kalendertermine 85 Bearbeiten von Kalenderterminen 85 Löschen von Webkalenderterminen 86 Verwenden des Webkalenders mit ical 86 Einrichten von Benutzer- und Gruppen-Blogs 87 Aktivieren des Blog-Diensts für eine Website 87 Hinzufügen einer Blog-Seite 88 Konfigurieren von Blog-SACL-Berechtigungen für Benutzer Kapitel 5 89 Konfigurieren und Verwalten von Webmail 89 Webmail Übersicht 89 Webmail Benutzerdienste 90 Webmail und Ihr Mail-Server 90 Webmail-Protokolle 91 Aktivieren von Webmail 92 Konfigurieren von Webmail 93 Einrichten von Webarchiven für Mailing-Listen Kapitel 6 95 Arbeiten mit WebObjects und Open-Source-Programmen 95 Arbeiten mit dem WebObjects-Dienst 96 WebObjects Übersicht 96 Aktivieren des WebObjects-Diensts 96 Konfigurieren des WebObjects-Diensts 97 Starten des WebObjects-Diensts 98 Überprüfen des Status des WebObjects-Diensts 98 Stoppen des WebObjects-Diensts 98 Öffnen von Monitor 99 Arbeiten mit Apache 100 Bearbeiten von Apache-Konfigurationsdateien 101 Wiederherstellen der Standardkonfiguration 101 Verwenden des Skripts apachectl 102 Apache-Multicast-DNS-Registrierung 103 Verwenden von Apache Axis 104 Arbeiten mit Tomcat 104 Konfigurieren von Tomcat als Programm-Container 105 Arbeiten mit MySQL 105 Aktivieren des MySQL-Diensts 105 Konfigurieren des MySQL-Diensts 106 Starten des MySQL-Diensts 106 Überprüfen des Status des MySQL-Diensts 107 Anzeigen von MySQL-Dienstprotokollen und MySQL-Adminprotokollen 107 Stoppen des MySQL-Diensts 6 Inhalt

7 107 Aktualisieren von MySQL 108 Arbeiten mit Ruby on Rails 109 Verwalten des Einsatzes von Ruby on Rails-Programmen Kapitel Verwalten von Webmodulen 113 Apache-Webmodul Übersicht 113 Arbeiten mit Webmodulen 114 Anzeigen von Webmodulen 114 Hinzufügen von Webmodulen 115 Aktivieren von Webmodulen 115 Ändern von Webmodulen 116 Löschen von Webmodulen 117 Macintosh-spezifische Module 117 mod_macbinary_apple 117 mod_spotlight_apple 117 mod_auth_apple 117 mod_hfs_apple 117 mod_digest_apple 118 mod_auth_digest_apple 118 mod_spnego 118 mod_encoding 118 mod_bonjour 118 Open-Source-Module 118 Tomcat 119 PHP 119 mod_perl 119 mod_encoding Kapitel Fehlerbeseitigung 123 Die Benutzer können keine Verbindung zu einer Website auf Ihrem Server herstellen 124 Ein Webmodul arbeitet nicht einwandfrei 124 Ein CGI-Skript lässt sich nicht ausführen Index 129 Inhalt 7

8

9 Über dieses Handbuch Vorwort In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie Webserver und Websites einrichten und verwalten und wie Sie Open-Source- Webtechnologien verwenden. Mac OS X Server Version 10.5 verfügt über einen Webdienst, der sich aus mehreren Webtechnologien zusammensetzt. Der Webdienst wird vorinstalliert auf der Apple- Serverhardware ausgeliefert. Mit dem Webdienst steht Ihnen eine integrierte und flexible Umgebung zum Einrichten und Verwalten der Webtechnologien zur Verfügung. Neue Merkmale und Funktionen in Version 10.5 Mac OS X Server Version 10.5 hält die folgenden Erweiterungen für den Webdienst bereit:  Neue und verbesserte Version von Apache 2.2  Wikis und Blogs für Gruppen  Einfache Zertifikatsverwaltung im Programm Server-Admin  Steuerung von konventionellen Proxys (Forward) und Back-End-Proxys (Reverse)  Lastverteiler für Back-End-Proxys zur einfachen Implementierung von Ruby on Railsoder WebObject-Programmen Überblick Dieses Handbuch ist wie folgt untergliedert:  Kapitel 1 Webtechnologie Übersicht erläutert Schlüsselkonzepte und enthält grundlegende Informationen zum Konfigurieren eines Servers, zum Einrichten von Websites und zu speziellen Webkomponenten.  Kapitel 2 Arbeiten mit dem Webdienst beschreibt, wie Sie Ihren Webserver erstmals konfigurieren und wie Sie Webeinstellungen und -komponenten verwalten.  Kapitel 3 Erstellen und Verwalten von Websites enthält Anweisungen zum Einrichten und Verwalten von Websites. 9

10 Â Kapitel 4 Erstellen und Verwalten von Wikis und Blogs beschreibt, wie Sie Server- Admin zum Konfigurieren und Verwalten von Wikis und Blogs einsetzen. Â Kapitel 5 Konfigurieren und Verwalten von Webmail erklärt, wie Sie Webmail auf Ihrem Webserver aktivieren und verwenden können. Â Kapitel 6 Arbeiten mit WebObjects und Open-Source-Programmen enthält Informationen und Anleitungen zu WebObjects und den Open-Source-Komponenten Apache, Tomcat und MySQL. Â Kapitel 7 Verwalten von Webmodulen beschreibt die Module in Mac OS X Server und erläutert, wie Module installiert, aktiviert und angezeigt werden können. Â Kapitel 8 Fehlerbeseitigung unterstützt Sie beim Lösen von Problemen mit Webtechnologien und Websites. Außerdem werden im Glossar Fachbegriffe erläutert, die in diesem Handbuch verwendet werden. Verwenden dieses Handbuchs In der folgenden Liste finden Sie Empfehlungen zur Verwendung dieses Handbuchs: Â Lesen Sie das Handbuch komplett durch. Die jeweils nachfolgenden Abschnitte basieren möglicherweise auf Informationen und Empfehlungen, die in vorhergehenden Abschnitten erläutert wurden. Â Sie sollten die Anleitungen dieses Handbuchs vor der Umsetzung in einer inaktiven Umgebung testen. Diese inaktive Umgebung sollte weitestgehend der Umgebung entsprechen, in der der Computer eingesetzt werden soll. Verwenden der Online-Hilfe Über das Programm Help Viewer erhalten Sie direkt auf dem Bildschirm Anleitungen, die Sie bei der Verwaltung von Mac OS X Server unterstützen. Diese Hilfe können Sie auf dem Servercomputer oder auf einem Administratorcomputer anzeigen. (Ein Administratorcomputer ist ein Mac OS X-Computer mit installierter Mac OS X Server- Verwaltungssoftware.) Gehen Sie wie folgt vor, um bei einer erweiterten Konfiguration von Mac OS X Leopard Server die Online-Hilfe anzuzeigen: m Öffnen Sie das Programm Server-Admin oder Arbeitsgruppenmanager und führen Sie danach einen der folgenden Schritte aus: Â Suchen Sie über das Menü Hilfe nach Informationen über die Aufgabe, die Sie durchführen möchten. Â Wählen Sie Hilfe > Server-Admin-Hilfe bzw. Hilfe > Arbeitsgruppenmanager- Hilfe, um in der Hilfe zu blättern oder nach bestimmten Hilfethemen zu suchen. 10 Vorwort Über dieses Handbuch

11 Die Online-Hilfe umfasst auch Anleitungen aus dem Handbuch Serveradministration und ergänzenden Administrationshandbüchern, die im nachfolgenden Abschnitt, Dokumentation zu Mac OS X Server aufgeführt sind. Gehen Sie wie folgt vor, um die neuesten Hilfethemen für den Server anzuzeigen: m Vergewissern Sie sich, dass der Server- bzw. der Administratorcomputer mit dem Internet verbunden ist, solange Sie auf die Online-Hilfe zugreifen. Das Programm Help Viewer lädt daraufhin automatisch die neusten Hilfethemen zum Server aus dem Internet und speichert sie im Cache. Wenn keine Verbindung mit dem Internet besteht, zeigt das Programm Help Viewer die im Cache gespeicherten Hilfethemen an. Dokumentation zu Mac OS X Server Im Handbuch Einführung wird das Installieren und Einrichten einer Standard- oder Arbeitsgruppenkonfiguration von Mac OS X Server beschrieben. Zu erweiterten Konfigurationen enthält das Handbuch Serveradministration Anleitungen für die vorbereitende Planung, die Installation, die Konfiguration und die generelle Serververwaltung. Eine Reihe ergänzender Handbücher beschäftigt sich mit Aspekten der Planung, Konfiguration und Verwaltung bestimmter Dienste. Die PDF-Versionen aller Dokumente stehen auf der folgenden Website für Mac OS X Server zum Laden bereit: Dieses Handbuch... Einführung und Arbeitsblatt für Installation & Konfiguration Command-Line Administration Dateidienste Administration ical-dienste Administration ichat-dienste Administration Mac OS X-Sicherheitskonfiguration Mac OS X Server-Sicherheitskonfiguration Mail-Dienste Administration behandelt folgende Themen: Installation von Mac OS X Server und erstmalige Konfiguration. Installieren, Einrichten und Verwalten von Mac OS X Server mittels UNIX-Befehlszeilen und UNIX-Konfigurationsdateien. Gemeinsame Nutzung von Serverlaufwerken (Volumes) und Serverordnern durch Clients auf Basis der Protokolle AFP, NFS, FTP und SMB. Einrichten und Verwalten des Diensts ical für die gemeinsame Kalendernutzung. Einrichten und Verwalten des Diensts ichat für die Instant- Messaging-Kommunikation. Erhöhen der Sicherheit für Mac OS X-Computer (Clients) [beispielsweise für Behörden und Unternehmenskunden]. Erhöhen der Sicherheit von Mac OS X Server und des Servercomputers [beispielsweise für Behörden und Unternehmenskunden]. Einrichten und Verwalten der Mail-Dienste IMAP, POP und SMTP auf dem Servercomputer. Vorwort Über dieses Handbuch 11

12 Dieses Handbuch... Netzwerkdienste Administration Open Directory Administration Podcast-Produzent Administration Druckdienste Administration QuickTime Streaming und Broadcasting Administration Serveradministration System-Imaging- und Softwareaktualisierung Administration Aktualisieren und Migrieren Benutzerverwaltung Webtechnologie Administration Xgrid Administration und Hochleistungs-Computing Mac OS X Server Glossar behandelt folgende Themen: Einrichten, Konfigurieren und Verwalten der Dienste DHCP, DNS, VPN, NTP, IP-Firewall, NAT und RADIUS auf dem Servercomputer. Einrichten und Verwalten der Verzeichnis- und Identifizierungsdienste und Konfigurieren der Clients im Hinblick auf die Dienste eines Verzeichnisservers. Einrichten und Verwalten des Diensts Podcast-Produzent für die Aufnahme, Verarbeitung und Verteilung von Podcasts. Bereitstellen von Netzwerkdruckern und Verwalten der zugeordneten Wartelisten und Druckaufträge. Erfassen und Codieren von QuickTime-Inhalten. Einrichten und Verwalten des Diensts QuickTime Streaming für die Live- oder On- Demand-Bereitstellung von Streaming-Inhalten. Erweiterte Aufgaben beim Installieren und Einrichten der Serversoftware und Verwalten von für mehrere Server oder den Server generell geltende Optionen. Automatisiertes Verwalten des Betriebssystems und anderer von Client-Computern genutzter Software mittels NetBoot, NetInstall und Softwareaktualisierung. Übernahme der Einstellungen für Daten und Dienste aus einer früheren Version von Mac OS X Server oder Windows NT. Erstellen und Verwalten von Benutzer-Accounts, Gruppen und Computern. Konfigurieren verwalteter Einstellungen für Mac OS X- Clients. Einrichten und Verwalten von Webtechnologien (u.a. Web, Blog, Webmail, Wiki, MySQL, PHP, Ruby on Rails und WebDAV). Einrichten und Verwalten von Computerclustern aus Xserve- Systemen und Macintosh-Computern. Informationen zu Fachbegriffen, die im Zusammenhang mit Serverund Massenspeicherprodukten häufig verwendet werden. 12 Vorwort Über dieses Handbuch

13 Anzeigen der PDF-Handbücher Wenn Sie die PDF-Version eines der o. g. Dokumente auf Ihrem Monitor anzeigen, haben Sie folgende Möglichkeiten: Â Sie können die Lesezeichen einblenden, um den Aufbau und die Struktur des Dokuments zu sehen. Durch Klicken auf ein Lesezeichen können Sie zum entsprechenden Abschnitt oder Kapitel blättern. Â Sie können ein Wort oder eine Wortgruppe eingeben, um alle Textstellen mit diesem/ dieser Wort/Wortgruppe anzuzeigen. Durch Klicken auf einen Fundstelleneintrag können Sie zu der jeweiligen Seite blättern. Â Sie können auf einen Querverweis klicken, um zu dem Abschnitt zu wechseln, auf den der Verweis Bezug nimmt. Sie können auf einen Weblink klicken, um die betreffende Website in Ihrem Browser zu öffnen. Drucken der PDF-Handbücher Wenn Sie ein Handbuch drucken, können Sie mit den folgenden Maßnahmen den Papier- und Toner- bzw. Tintenverbrauch reduzieren: Â Verzichten Sie darauf, die Titelseite zu drucken, um Toner bzw. Tinte einzusparen. Â Aktivieren Sie im Dialogfenster Drucken die Option für die Ausgabe in Graustufen oder in Schwarzweiß, um für die Ausgabe auf einem Farbdrucker nur schwarze(n) Tinte/Toner zu verwenden. Â Reduzieren Sie den Papierverbrauch, indem Sie auf jedem Blatt/Bogen mehrere Dokumentseiten drucken. Ändern Sie im Druckfenster die Größe auf 115 % (155 % für die Einführung). Wählen Sie dann Layout aus dem Einblendmenü ohne Bezeichnung aus. Wählen Sie eine der nachfolgend angebotenen Einstellungen für die Option Beidseitig, wenn der Drucker die Duplexausgabe unterstützt. Andernfalls wählen Sie 2 aus dem Einblendmenü Seiten pro Blatt aus und wählen Sie optional Haarlinie aus dem Einblendmenü Rahmen aus. (Bei Verwendung von Mac OS X 10.4 oder neuer befindet sich die Einstellung Größe im Dialogfenster Papierformat und die Layouteinstellungen im Druckfenster.) Da das PDF-Seitenformat kleiner ist als standardmäßiges Druckerpapier, empfiehlt es sich u. U., die gedruckten Seiten auch dann zu vergrößern, wenn Sie nicht doppelseitig drucken. Ändern Sie die Größe im Druckfenster oder im Dialogfenster für das Papierformat auf 115 % (155 % für die Einführung, die in CD-Format gedruckt wird). Vorwort Über dieses Handbuch 13

14 Laden von Aktualisierungen der Dokumentation Apple stellt in regelmäßigen Abständen überarbeitete Hilfethemen und Neuauflagen der Handbücher bereit. Dabei können neue Hilfethemen auch Aktualisierungen für die letzte Auflage eines Handbuchs enthalten. Â Vergewissern Sie sich, wenn Sie neue Online-Hilfethemen ansehen möchten, dass Ihr Server- oder Administratorcomputer mit dem Internet verbunden ist. Klicken Sie danach auf der Hauptseite der Online-Hilfe des verwendeten Programms auf Immer auf dem neusten Stand, um die neusten Hilfethemen zu laden. Â Besuchen Sie die folgende, für die Dokumentation von Mac OS X Server eingerichtete Website, wenn sie die neuesten Auflagen der Handbücher im PDF-Format laden möchten: Weitere Informationsmöglichkeiten Für weitere Informationen stehen Ihnen die folgenden Ressourcen zur Verfügung: Â Bitte lesen -Dokumente wichtige Aktualisierungen und spezielle Informationen. Suchen Sie nach diesen Dokumenten auf den Server-CDs/DVDs. Â Mac OS X Server-Website (www.apple.com/de/server/macosx) Zugang zu umfassenden Produkt- und Technologieinformationen. Â Mac OS X Server-Support-Website (www.apple.com/de/support/macosxserver) Zugriff auf hunderte von Artikeln, die vom Apple Support-Team herausgegeben werden. Â Apple-Website mit Diskussionsforen (discussions.apple.com) eine praktische Möglichkeit, Fragen, Kenntnisse und Ratschläge mit anderen Administratoren auszutauschen. Â Apple-Website mit Mailing-Listen (www.lists.apple.com) abonnieren Sie Mailing- Listen, damit Sie mit anderen Administratoren via kommunizieren können. 14 Vorwort Über dieses Handbuch

15 1 Webtechnologie Übersicht 1 Machen Sie sich in diesem Kapitel mit der Webtechnologie und deren wichtigsten Komponenten vertraut, bevor Sie Ihre Dienste und Websites konfigurieren. Der Webdienst umfasst ein umfangreiches Werkzeugpaket zum Konfigurieren und Verwalten des Apache-Webservers, zum Entwickeln von Websites sowie zum Integrieren eines Anwendungsservers mit einer Reihe von Open-Source-Komponenten. Daher empfiehlt es sich, sich zunächst mit den Konzepten Ihres Systems vertraut zu machen und erst danach fortzufahren. Webtechnologie Übersicht Die Webtechnologie bietet eine integrierte Internetserverlösung. Da die Konfiguration und Verwaltung der Webtechnologie im vorliegenden Handbuch auch Webdienst genannt sehr einfach ist, müssen Sie kein versierter Webadministrator sein, um mehrere Websites einzurichten und Ihren Webserver zu konfigurieren und zu überwachen. Der Webdienst basiert auf Apache, einem Open-Source-HTTP-Webserver. Ein Webserver beantwortet Anfragen nach HTML-Webseiten, die auf Ihrer Site gespeichert sind. Mithilfe von Open-Source-Software können Sie den Quellcode anzeigen und ändern und so Modifikationen und Verbesserungen vornehmen. Das hat dazu geführt, dass Apache weit verbreitet und heute einer der beliebtesten Webserver im Internet ist. Webadministratoren können das Programm Server-Admin zur Verwaltung des Webdiensts nutzen. Kenntnisse über weitergehende Einstellungen und Konfigurationsdateien sind dazu nicht erforderlich. Webadministratoren, die mit dem Apache-Server vertraut sind, können die Webtechnologie auch mithilfe der erweiterten Funktionen des Apache-Servers verwalten. Da der Webdienst von Mac OS X Server auf Apache basiert, können Sie mithilfe von Plug-In-Modulen erweiterte Funktionen hinzufügen. Mit Apache-Modulen können Sie Unterstützung für Simple Object Access Protocol (SOAP), Java und CGI-Sprachen wie Python hinzufügen. 15

16 Wichtige Webkomponenten Der Webdienst setzt sich aus den folgenden Schlüsselkomponenten (Bestandteile der Webtechnologie) zusammen, die eine flexible und skalierbare Serverumgebung bilden.  Apache-Webserver  WebDAV  CGI-Unterstützung  SSL-Unterstützung  Dynamischer Inhalt mit SSI (Server-Side Includes)  Blogs- und RSS-Unterstützung Apache-Webserver Apache ist ein Open-Source-HTTP-Webserver, den Administratoren mithilfe des Programms Server-Admin konfigurieren können. Apache zeichnet sich durch einen modularen Aufbau aus. Der standardmäßig aktivierte Modulsatz reicht für die meisten Verwendungszwecke völlig aus. Mit Server- Admin werden einige optionale Module gesteuert. Erfahrene Apache-Benutzer können Module hinzufügen oder löschen und den Servercode ändern. Informationen über die Module finden Sie im Abschnitt Apache-Webmodul Übersicht auf Seite 113. Apache Version 1.3 ist in früheren Versionen von Mac OS X Server installiert. Verwenden Sie für eine Neuinstallation Apache 2. Die automatische Migration von Apache 1 nach Apache 2 wird von Mac OS X Server Version 10.5 unterstützt. ACHTUNG: Bei der Konvertierung von Apache 1 nach Apache 2 sind Nebeneffekte möglich. Das gilt insbesondere für sicherheitsrelevante Einstellungen, die Einfluss auf die Sicherheit Ihrer Aktualisierung haben. WebDAV Web-based Distributed Authoring and Versioning (WebDAV) eignet sich besonders gut für das Aktualisieren von Inhalt auf einer Website. Benutzer mit WebDAV-Zugriff auf den Server können Dateien öffnen, Änderungen oder Ergänzungen vornehmen und diese Änderungen sichern. Unter Mac OS X können Benutzer WebDAV-Volumes aktivieren und direkt vom Finder aus darauf zugreifen. Weitere Informationen über die Verwendung von WebDAV für das File-Sharing finden Sie im Abschnitt Freigeben von Dateien mit WebDAV auf Seite Kapitel 1 Webtechnologie Übersicht

17 CGI-Unterstützung Common Gateway Interface (CGI)-Scripting bietet eine Möglichkeit zur Interaktion zwischen dem Server und den Clients. Beispielsweise können Sie mithilfe von CGI-Skripts ein auf einer Website angebotenes Produkt bestellen oder Antworten auf Informationsanfragen übermitteln. Sie können CGI-Skripts in mehreren Skriptsprachen (einschließlich Perl und Python) schreiben. Der Ordner /Library/WebServer/CGI-Executable ist der Standardspeicherort für CGI-Skripts. SSL-Unterstützung Der Webdienst umfasst Unterstützung für Secure Sockets Layer (SSL), ein Protokoll zur Verschlüsselung von Informationen, die zwischen Client und Server übertragen werden. SSL arbeitet mit einem digitalen Zertifikat, das eine zertifizierte Identität für den Server bereitstellt, indem es einen sicheren und verschlüsselten Datenaustausch gewährleistet. Dynamischer Inhalt mit SSI (Server-Side Includes) Die so genannte SSI-Unterstützung (Server Side Includes) bietet die Möglichkeit, den gleichen Inhalt auf mehreren Seiten innerhalb einer Website bereitzustellen. Sie können den Server auch anweisen, ein Skript auszuführen oder bestimmte Daten in eine Seite einzufügen. Diese Funktion vereinfacht das Aktualisieren von Webinhalten bedeutend, da Sie die Daten nur an einer Stelle überarbeiten müssen. Der SSI-Befehl sorgt dann dafür, dass die aktualisierten Informationen auf allen betreffenden Seiten angezeigt werden. Weitere Informationen über SSI finden Sie im Abschnitt Aktivieren von SSI (Server Side Includes) auf Seite 58 Blogs und RSS-Unterstützung Der Webserver stellt für jede Website optional Blogs zur Verfügung. Die Blogs entsprechen den Standards RSS und Atom XML und ermöglichen eine Open Directory-Identifizierung. Blog-Benutzer können unter verschiedenen Techniken zur Arbeit mit Vorlagen und Stylesheets wählen. Wichtig: Möchten Sie SACL-Änderungen (Service Access Control List, Zugriffssteuerungsliste für Dienste) am Blog-Dienst vornehmen, verwenden Sie zu diesem Zweck nicht die Web-, sondern die Serveroberfläche. Informationen zum Einrichten einer Zugriffssteuerung für Blogs mithilfe von SACLs finden Sie im Abschnitt Konfigurieren von Blog-SACL-Berechtigungen für Benutzer auf Seite 88. Kapitel 1 Webtechnologie Übersicht 17

18 Vorbereitung Dieser Abschnitt bietet Informationen, die Sie vor dem erstmaligen Einrichten des Webservers benötigen. Lesen Sie diesen Abschnitt auch dann durch, wenn Sie ein erfahrener Webadministrator sind. Einige Funktionen und Merkmale sind möglicherweise anders, als Sie sie erwarten. Auswählen einer Apache-Version Bei einer Neuinstallation wird Apache Version installiert. Bei einer Aktualisierungsinstallation beginnen Sie mit Version 1.3, können bei Bedarf aber zum gegebenen Zeitpunkt zu Version wechseln. Konfigurieren des Webservers Mit Server-Admin können Sie die meisten Funktionen des Webservers einrichten und konfigurieren. Wenn Sie Erfahrung als Apache-Administrator haben und Funktionen des Apache-Webservers benötigen, die nicht in Server-Admin enthalten sind, ändern Sie zu diesem Zweck die entsprechenden Konfigurationsdateien. Apple bietet allerdings keine technische Unterstützung für das Ändern von Apache- Konfigurationsdateien. Denken Sie daran, von der Datei, die Sie ändern möchten, zunächst eine Sicherungskopie anzufertigen. Sollten sich dann Probleme einstellen, können Sie jederzeit auf die Kopie zurückgreifen. Bereitstellen sicherer Transaktionen Wenn Sie auf Ihrem Server sichere Transaktionen bereitstellen möchten, müssen Sie zu diesem Zweck den SSL-Schutz (Secure Sockets Layer) einrichten. Mithilfe von SSL können Sie verschlüsselte, identifizierte Informationen über das Internet versenden. Wenn Sie beispielsweise Kreditkartentransaktionen über Ihre Website zulassen möchten, können Sie mit SSL die Informationen schützen, die an Ihre Website übertragen bzw. davon abgerufen werden. Wichtig: Sie können den Beschleunigungscache für eine Website nicht verwenden, wenn für diese Site SSL aktiviert ist. Anleitungen zum Einrichten von sicheren Transaktionen finden Sie im Abschnitt Aktivieren von SSL (Secure Sockets Layer) auf Seite 48. Einrichten von Websites Damit Sie eine Website bereitstellen können, müssen Sie:  Ihren Domain-Namen bei der Registrierungsstelle für Domain-Namen registrieren  Einen Ordner für Ihre Website auf dem Server erstellen  Eine Standardseite in diesem Ordner anlegen, die beim Anmelden der Benutzer angezeigt wird  Sicherstellen, dass DNS ordnungsgemäß konfiguriert ist, wenn Sie Clients den Zugriff auf Ihre Website nach Namen ermöglichen möchten 18 Kapitel 1 Webtechnologie Übersicht

19 Wenn Sie Ihre Site freigeben bzw. aktivieren möchten, verwenden Sie zu diesem Zweck Server-Admin. Im Bereich Sites des Webdiensts können Sie eine neue Site hinzufügen und verschiedene Einstellungen für alle Sites festlegen, die Sie bereitstellen. Weitere Informationen über die Verwendung von WebDAV für das File-Sharing finden Sie im Abschnitt Verwalten von Websites auf Seite 56. Bereitstellen mehrerer Websites Sie können auf Ihrem Webserver mehrere Websites gleichzeitig bereitstellen. Je nachdem, wie Sie Ihre Websites konfiguriert haben, können diese denselben Domain- Namen, dieselbe IP-Adresse oder denselben Port verwenden. Die eindeutige Kombination aus Domain-Name, IP-Adresse und Port kennzeichnet jede einzelne Website. Ihre Domain-Namen müssen bei einer Registrierungsstelle für Domain-Namen (z. B. InterNIC) registriert sein. Geschieht dies nicht, ist die mit der Domain verbundene Website im Internet nicht sichtbar. (Für jeden weiteren Namen, den Sie registrieren, wird eine Gebühr erhoben.) Weitere Informationen zur Bereitstellung mehrerer Sites finden Sie im Abschnitt Verwalten mehrerer Sites auf einem Server auf Seite 64. Weitere Informationen zu WebDAV finden Sie im Abschnitt Informationen über die WebDAV-Funktionalität auf Seite 19. Weitere Informationen zu MIME-Formaten finden Sie im Abschnitt MIME (Multipurpose Internet Mail Extension) auf Seite 21. Informationen über die WebDAV-Funktionalität Wenn Sie WebDAV verwenden, um Live-Authoring auf Ihrer Website zu ermöglichen, müssen Sie Bereiche (Realms) erstellen und Zugriffsrechte für Benutzer festlegen. Jede von Ihnen bereitgestellte Site kann in eine Anzahl von Bereichen unterteilt werden, die jeweils über eigene Benutzer und Gruppen mit Surf- oder Authoring-Zugriffsrechten verfügen. Festlegen der WebDAV-Zugriffsrechte Der Apache-Prozess, der auf dem Server ausgeführt wird, muss Zugriff auf die Dateien und Ordner der Website haben. Zur Bereitstellung dieses Zugriffs installiert Mac OS X Server in der Liste Benutzer & Gruppen des Servers einen Benutzer mit Namen www sowie eine Gruppe mit Namen www. Die Apache-Prozesse für Webseiten laufen als Benutzer www und als Mitglieder der Gruppe www. Kapitel 1 Webtechnologie Übersicht 19

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677647

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677647 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Mac OS X Server ichat-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server ichat-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server ichat-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software

Mehr

Xsan 2 Migrationshandbuch. Dritte Auflage

Xsan 2 Migrationshandbuch. Dritte Auflage Xsan 2 Migrationshandbuch Dritte Auflage KKApple Inc. 2009 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Vervielfältigen,

Mehr

Mac OS X Server Dateidienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Dateidienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Dateidienste Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3673813

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3673813 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Mac OS X Server System-Imaging- und Softwareaktualisierung. Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server System-Imaging- und Softwareaktualisierung. Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server System-Imaging- und Softwareaktualisierung Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer

Mehr

Mac OS X Server Netzwerkdienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Netzwerkdienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Netzwerkdienste Administration Für Version 10.5 Leopard apple Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac

Mehr

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients Möchten Sie Dateien zwischen einem Macintosh Computer und Windows Clients austauschen? Dank der integralen Unterstützung für das

Mehr

Mac OS X Server Benutzerverwaltung Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Benutzerverwaltung Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Benutzerverwaltung Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software

Mehr

Mac OS X Server ical-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server ical-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server ical-dienste Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Mac OS X Server Mail-Dienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Mail-Dienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Mail-Dienste Administration Für Version 10.5 Leopard KApple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch Parallels Plesk Panel Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix Administratorhandbuch Copyright-Vermerk Parallels Holdings, Ltd. c/o Parallels International GmbH Vordergasse 59 CH-Schaffhausen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677633

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677633 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Mac OS X Server Open Directory Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Open Directory Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Open Directory Administration Für Version 10.5 Leopard apple Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS

Mehr

Konfigurieren eines Webservers

Konfigurieren eines Webservers Unterrichtseinheit 12: Konfigurieren eines Webservers Erleichterung der Organisation und des Verwaltens von Webinhalten im Intranet und Internet. Übersicht über IIS: Der IIS-Dienst arbeitet mit folgenden

Mehr

Mac OS X Server Druckdienste Administration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Druckdienste Administration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Druckdienste Administration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer gültigen Kopie der Mac OS X Server-Software

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

progecad NLM Benutzerhandbuch

progecad NLM Benutzerhandbuch progecad NLM Benutzerhandbuch Rel. 10.2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Einführung...3 Wie Sie beginnen...3 Installieren des progecad NLM-Servers...3 Registrieren des progecad NLM-Servers...3

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Secure Socket Layer (SSL) Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Inhalt 1) Allgemeiner Überblick 2) Kurzer geschichtlicher Rückblick 3) Vorteile

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Apache. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo. Das umfassende Handbuch. Ben Laurie und Peter Laurie 2.

Apache. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei Tokyo. Das umfassende Handbuch. Ben Laurie und Peter Laurie 2. 2.AUFLAGE Apache Das umfassende Handbuch Ben Laurie und Peter Laurie Deutsche Übersetzung von Peter Klicman, Jochen Wiedmann & Jörgen W. Lang O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Paris Sebastopol Taipei

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

1 Verwalten einer Serverumgebung

1 Verwalten einer Serverumgebung Einführung 1 Verwalten einer Serverumgebung Lernziele: Verstehen der Voraussetzungen für die Serververwaltung Erlernen der Remoteverwaltung mit Hilfe der Computerverwaltungskonsole Remoteadministration

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

Mac OS X Server. File Server-Dienst Administration für Version 10.4 (oder neuer)

Mac OS X Server. File Server-Dienst Administration für Version 10.4 (oder neuer) Mac OS X Server File Server-Dienst Administration für Version 10.4 (oder neuer) K Apple Computer, Inc. 2005 Apple Computer, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Der Eigentümer oder autorisierte Benutzer einer

Mehr

Step by Step Webserver unter Windows Server 2003. von Christian Bartl

Step by Step Webserver unter Windows Server 2003. von Christian Bartl Step by Step Webserver unter Windows Server 2003 von Webserver unter Windows Server 2003 Um den WWW-Server-Dienst IIS (Internet Information Service) zu nutzen muss dieser zunächst installiert werden (wird

Mehr

PC-Kaufmann Supportinformation - Proxy Konfiguration für Elster

PC-Kaufmann Supportinformation - Proxy Konfiguration für Elster Seite 1 von 12 Dieses Dokument dient für Sie als Hilfe für die Konfiguration verschiedener Proxy-Server, wenn Sie Ihre Daten per Elster an das Finanzamt über einen Proxy-Server senden möchten. 1. Was ist

Mehr

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Bitte lesen Sie dieses Dokument, bevor Sie Mac OS X installieren. Es enthält wichtige Informationen zur Installation von Mac OS X. Systemvoraussetzungen

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten Schriftarten Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Arten von Schriftarten auf Seite 1-21 Residente Druckerschriftarten auf Seite 1-21 Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten auf Seite 1-21 Drucken

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version A GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung FTP WebDeploy WebDAV Anleitungen FTP Windows Mac WebDeploy Windows WebDAV Windows Mac Einführung FTP Haben Sie einen Zugang per FTP gewählt,

Mehr

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Wenn auf Ihrem Computer bereits Mac OS X 10.3 oder neuer installiert ist: In diesem Fall ist es lediglich erforderlich, auf Leopard zu aktualisieren

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version B GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Managed VPSv3 Was ist neu?

Managed VPSv3 Was ist neu? Managed VPSv3 Was ist neu? Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 Inhalt 3 2 WAS IST NEU? 4 2.1 Speicherplatz 4 2.2 Betriebssystem 4 2.3 Dateisystem 4 2.4 Wichtige Services 5 2.5 Programme

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

-Systemanforderungen:

-Systemanforderungen: Microsoft Windows Server Update Services (WSUS) 3.0 stellt eine umfassende Lösung für das Verwalten von Updates in Ihrem Netzwerk zur Verfügung. In diesem Dokument finden Sie Anweisungen zu grundlegenden

Mehr

Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients

Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients Ausgabe vom 17. Oktober 2008 Konfigurationsdokument für Hosted Exchange

Mehr

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation für Windows und Mac OS 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation v13 für Windows und Mac OS Copyright 1985 2013 4D SAS / 4D, Inc Alle Rechte vorbehalten Software

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den en In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: e informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, oder

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Die automatische Clientkonfiguration durch den DHCP-Server geschieht folgendermaßen:

Die automatische Clientkonfiguration durch den DHCP-Server geschieht folgendermaßen: Default Gateway: 172.16.22.254 Ein häufiger Fehler in den Konfigurationen liegt darin, dass der Netzanteil des Default Gateway nicht mit dem Netzanteil der IP-Adresse des Rechners übereinstimmt. 4.4 DHCP-Service

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677635

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677635 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Installation von Typo3 CMS

Installation von Typo3 CMS Installation von Typo3 CMS TYPO3 Version 6.2.x unter Windows Eigenen lokalen Webserver mit XAMPP installieren Für die Installation von Typo3 wird eine passende Systemumgebung benötig. Diese besteht aus

Mehr

Apache HTTP-Server Teil 1

Apache HTTP-Server Teil 1 Apache HTTP-Server Teil 1 Zinching Dang 24. November 2014 1 Apache HTTP-Server Apache HTTP-Server allgemein offizielle Namensherkunft: Apachen-Stamm in Nordamerika wurde 1994 auf Basis des NCSA HTTPd-Webservers

Mehr

Vor der Installation von Mac OS X

Vor der Installation von Mac OS X Vor der Installation von Mac OS X Dieses Dokuent enthält wichtige Inforationen. Bitte lesen Sie es auferksa durch, bevor Sie Mac OS X installieren. Sie finden hier Hinweise zu den unterstützten Coputern,

Mehr

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen ! File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh und einem Windows PC austauschen? Mac OS X erlaubt den Zugriff auf freigegebene Dateien auf

Mehr

Installationsanleitung TOPIX WebSolution Server

Installationsanleitung TOPIX WebSolution Server Installationsanleitung TOPIX WebSolution Server WebSolution Version 1.309 TOPIX:8 Ab Version 8.9.3v2 Stand 08/2014 Inhalt 1 Systemvoraussetzungen...3 2 Vorbereitungen für die Installation...4 Die aktuelle

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer 1. Vorwort Unser KK-NetServer ist einer der modernsten und sichersten Daten-Server mit verschiedenen Nutzungsrechten. Er dient in erster Linie zur Bereitstellung

Mehr

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH?

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH (Open Secure Shell) ist eine freie SSH/SecSH-Protokollsuite, die Verschlüsselung für Netzwerkdienste bereitstellt, wie etwa Remotelogins, also Einloggen

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677630

Ihr Benutzerhandbuch APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD http://de.yourpdfguides.com/dref/3677630 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für APPLE MAC OS X SERVER 10.5 LEOPARD. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die

Mehr

Online Help StruxureWare Data Center Expert

Online Help StruxureWare Data Center Expert Online Help StruxureWare Data Center Expert Version 7.2.7 Virtuelle StruxureWare Data Center Expert-Appliance Der StruxureWare Data Center Expert-7.2-Server ist als virtuelle Appliance verfügbar, die auf

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh Laptop und einem Windows PC austauschen? Mit Mac OS X können Sie auf freigegebene

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Microsoft ISA Server 2006

Microsoft ISA Server 2006 Microsoft ISA Server 2006 Leitfaden für Installation, Einrichtung und Wartung ISBN 3-446-40963-7 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40963-7 sowie im Buchhandel

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Mac OS X Server Serveradministration Für Version 10.5 Leopard

Mac OS X Server Serveradministration Für Version 10.5 Leopard Mac OS X Server Serveradministration Für Version 10.5 Leopard K Apple Inc. 2007 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten. Betriebsanleitungen, Handbücher und Software sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren,

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac

Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac Naim-Musikserver Streamen der itunes-inhalte von einem Mac Einleitung Dieses Dokument soll Besitzern eines Naim- bzw. NaimNet-Musikserver des Typs HDX, HDX-SSD, UnitiServe, UnitiServe-SSD, NS01, NS02 oder

Mehr

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Sophos Web Appliance Sophos UTM (Version 9.2 oder höher) Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Stand: Dezember 2013 Inhalt 1 Endpoint Web

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

S. 15 "TopAccess Administratormodus aufrufen" Das Untermenü "Sichern" wird aufgerufen.

S. 15 TopAccess Administratormodus aufrufen Das Untermenü Sichern wird aufgerufen. Daten sichern Der Administrator kann Sicherungsdateien von Adressbuch-, Postfach- und Vorlagendaten auf der Festplatte archivieren. Diese Wartungsfunktion wird eingesetzt, um Sicherungsdateien zu erstellen,

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Adobe Certified Expert-Programm

Adobe Certified Expert-Programm Adobe Certified Expert-Programm Product Proficiency-Prüfungs-Bulletin Adobe Dreamweaver CS3 Prüfungsnr. 9A0-056 Checkliste für die ACE-Zertifizierung Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, die ACE-Zertifizierung

Mehr

Server: Welche Ausnahmen am Server ergänzt werden müssen, entnehmen Sie bitte dem Punkt 4.

Server: Welche Ausnahmen am Server ergänzt werden müssen, entnehmen Sie bitte dem Punkt 4. Anleitung Net.FX Inhalt 1 Installationshinweise 2 Erste Schritte 3 Arbeiten mit Net.FX 4 Firewall-Einstellungen für den Server 5 Gruppenrichtlinien: Einstellungen für die Clients 1 Installationshinweise

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Ihre Fotos, Musikdateien, Dokumente und Softwareprogramme sind besonders wichtig. Die beste Möglichkeit, diese Objekte zu schützen, besteht in

Mehr

Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500

Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500 Benutzerhandbuch zum Konfigurieren von Scanzielen und Wartungsmeldungen für die Produktfamilie X500 www.lexmark.com Juli 2007 Lexmark und Lexmark mit der Raute sind in den USA und/oder anderen Ländern

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V44.01 IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC OS) Modell:FI8904W Modell:FI8905W ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Packungsliste FI8904W/05W Handbuch Schnelleinstieg

Mehr

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Domain Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Seite 1 von 9 Einfü hrung Das 4eins Domain Control System (DCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 6 Windows Live Mail

Mehr