Medien in Kinderhänden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medien in Kinderhänden"

Transkript

1 Medien in Kinderhänden Daten und Beobachtungen Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

2 Zwei maßgebliche Entwicklungen Entwicklung unterschiedlicher Familienformen Geräteentwicklung 2

3 Wissen, worüber man spricht 3

4 Fernseher und PC gehören zum Standard Geräteausstattung in Haushalten mit Kindern von 3-12 Jahren in % Ein Handy hat eigentlich jede Familie; zwei Drittel der Familien besitzen ein Smartphone % der Haushalte verfügen über einen Tablet-PC Fernseher Computer/Laptop mit Internet- Anschluss Smartphone/ Touchhandy Tablet-PC/iPad ipod touch Basis: n= Mütter von Kindern (3-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL, Busbefragung März

5 Viele Entertainment-Angebote in Familien Spielekonsolen in Haushalten mit Kindern von 6-13 Jahren in % Spielekonsolen sind in 69% der Familien vorhanden. Meist werden sie von mehreren Familienmitgliedern genutzt. Alle Spielekonsolen Wii Playstation Playstation 2 3 Xbox andere Basis: n=1.656 Kinder (6-13 Jahre) Quelle: Egmont Ehapa Verlag, KidsVA

6 Kinder haben auch viele Geräte im eigenen Zimmer Gerätebesitz bei Kindern von 6-12 Jahren in % Kassettenrecorder/CD-Player 70 Fernseher mit TV-Empfang Handy (nicht internetfähig) Tragbare Spielekonsole Stationäre Spielekonsole 32 Computer/Laptop mit Internet 21 Handy (internetfähig) Digitalkamera Video- / DVD-Player Computer, Laptop ohne Internet 9 ebook, z.b. Kindle Tablet-PC, z.b. ipad 4 3 Basis: n=703 Kinder (6-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth, TrendTracking Kids 2013 / Medienforschung SUPER RTL 6

7 Interesse an allen Endgeräten nimmt zu Begehrlichkeit: Wie interessant sind diese Geräte eigentlich für Ihr Kind? K J., Top 2 auf 5er-Skala, in % Besonders der PC ist heiß geliebt auch, weil er eine so große Verbreitung hat Fernseher Computer/Laptop mit Internet- Anschluss Smartphone/ Touchhandy Tablet-PC/iPad ipod touch Basis: n= Mütter von Kindern (3-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL, Busbefragung März

8 Bei Besitzern: Tablet-PC überholt das Smartphone Begehrlichkeit bei Besitzern: Wie interessant sind diese Geräte eigentlich für Ihr Kind? K J., Top 2 auf 5er-Skala, in % Fernseher 95 Computer/Laptop mit Internet-Anschluss 74 Tablet-PC/iPad 62 Smartphone / Touchhandy 51 Basis: n= Mütter von Kindern (3-12 Jahre), die das jeweilige Gerät besitzen Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL, Busbefragung März

9 Nutzung wird eingeschränkt Gerätenutzung durch das Kind K J., in % % der Kinder dürfen ein Smartphone benutzen 10% einen Tablet-PC Fernseher Computer/Laptop mit Internet- Anschluss Smartphone/ Touchhandy Tablet-PC/iPad ipod touch Basis: n= Mütter von Kindern (3-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth / Medienforschung SUPER RTL / Busbefragung März

10 Beobachtungen Was machen die Geräte mit den Familien und was machen Familien mit den Geräten? 10 10

11 Tablet-PCs faszinieren vor allem die Kleinen Besonders hohe Verbreitung in Haushalten mit jüngeren Kindern. Bei Vorschulkindern genauso begehrt wie ein PC. Tablet-PC im Haushalt Haushalte mit K J., in % Begehrlichkeit bei Vorschulkindern K. 3-6 J., in % Jahre 7-12 Jahre Fernseher Computer Tablet-PC Smartphone Basis: n= Mütter von Kindern (3-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL, Busbefragung März 2013 Basis: n= 427 Mütter von Kindern (3-6 Jahre), die das jeweilige Gerät besitzen Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL, Busbefragung März

12 Bedienung ist intuitiv Bedienung durch Gesten ist einfacher als per Maus. Eltern gestatten den Kleinen die Nutzung. Tablet-Benutzung durch Kind K J., in % Jahre 7-10 Jahre Basis: n= 860 Mütter von Kindern (3-10 Jahre) Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL, Busbefragung März

13 Spiele stehen im Vordergrund Aktivitäten: Und was machst Du mit dem Tablet-PC oder ipad? ungestützt, K J., in % Spiele spielen 64 Spiele sind das wichtigste Nutzungsmotiv Das Angebot an Apps steigt täglich Fotos anschauen 43 Sachen ansehen: Filme, Videos oder Fernsehen 42 Etwas im Internet machen, ohne Videos/ Filme gucken 40 Bücher lesen 6 Basis: n= 89 Kinder (6-12 Jahre), die einen Tablet-PC nutzen Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL, Busbefragung März

14 Der Tablet als PC-Ersatz? Nutzungszeiten ähnlich wie beim PC Wie lange nutzt Ihr Kind das jeweilige Gerät ungefähr im Durchschnitt? gestützt (Listenvorlage), in % bis 15 min min min länger als 60 min gar nicht PC/Laptop mit Internetanschluss Tablet-PC Smartphone Basis: n= Mütter von Kindern (3-12 Jahre), die das jeweilige Gerät besitzen Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL, Busbefragung März

15 Am liebsten zu Hause Tablet-PC und Computer werden überwiegend zu Hause genutzt anders das Smartphone Wo nutzt Ihr Kind das jeweilige Gerät überwiegend? gestützt (Listenvorlage), in % zu Hause unterwegs sowohl als auch gar nicht PC/Laptop mit Internetanschluss Tablet-PC Smartphone Basis: n= Mütter von Kindern (3-12 Jahre), die das jeweilige Gerät besitzen Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL, Busbefragung März

16 Smartphones lösen Handys ab Handy-Besitz bei Kindern stagniert Über 50% hätten gerne ein Smartphone Das Handy ist das wichtigste Statussymbol bei Kindern Handybesitz K J., in % Womit man angeben kann K J., ungestützt, Nennung, in % Wenn du mal an deine Freunde denkst, womit kannst du bei denen richtig angeben? (eigenes) Handy Fahrrad 12 Playstation allgemein 8 Klamotten / Kleidung allgemein Basis: n=710 Kinder (6-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth, TrendTracking Kids 2012 und 2013 / Medienforschung SUPER RTL 16 16

17 Smartphones sind begehrt auch die der Eltern Innerhalb nur eines Jahres hat sich der Anteil der Kinder, die über ein eigenes Smartphone verfügen, verdoppelt. Smartphone-Besitz K J., in % 53% der Eltern haben ein Smartphone, knapp ein Viertel erlaubt den Kindern die Nutzung. 26% aller Kinder haben Zugriff auf ein Smartphone. Smartphone-Nutzungsmöglichkeit Welches Gerät kann das Kind benutzen? K J., in % Nur eigenes Smartphone Nur Smartphone der Eltern Basis: n=703 (2013) bzw. n=710 (2012) Kinder (6-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth, TrendTracking Kids 2012 und 2013 / Medienforschung SUPER RTL 17 17

18 Kinder haben ihren eigenen Umgang mit Handys SMS-Schreiben ist die wichtigste Tätigkeit mit einem Handy oder Smartphone. Kaum mobile Internetnutzung, aber Internet über WLAN. Android ist das wichtigste Betriebssystem; iphones kennen die Kinder nur von ihren Eltern. Internetnutzung per Smartphone K J., gesamt in % J. 8-9 J J. Basis: n=703 Kinder (6-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL / Busbefragung März

19 Computer sind im Alltag der Kinder angekommen In jedem Kinder-Haushalt ist ein PC oder Laptop vorhanden. 72% der Kinder gehen ins Internet, 64% mind. wöchentlich. Wie oft gehst Du ins Internet mind. einmal pro Woche, in % J. 8-9 J J J. Basis: n=812 Kinder (6-13 Jahre) Quelle: iconkids & youth, TrendTracking Kids 2012 / Medienforschung SUPER RTL 19 19

20 Kinderwebsites sind wichtige Anlaufstelle Aktivitäten: Sage mir bitte, wie oft du die folgenden Sachen, die man im Internet machen kann, jeweils machst. Listenvorlage, Nutzung mindestens einmal pro Monat, K J., in % Infos für die Schule suchen Websites für Kinder nutzen Kurze Filme / Videos anschauen (ohne Download) Infos zu Marken und Produkten suchen Sendungen anschauen, die ich im Fernsehen verpasst habe Communities nutzen Basis: n=703 Kinder (6-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth, TrendTracking Kids 2013 / Medienforschung SUPER RTL 20 20

21 TV steht bei Kindern an erster Stelle Bedeutung: Welches dieser Geräte ist am wichtigsten? K J., in % Fernseher Computer/Laptop Handy / Smartphone / iphone ipod touch Tablet-PC/iPad Basis: n=703 Kinder (6-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL / Busbefragung März

22 Freunde treffen und fernsehen stehen im Vordergrund Liebste Freizeitbeschäftigung K J., bis zu 3 Nennungen, in % Freunde treffen Fernsehen draußen spielen PC-/Konsolen-/ Onlinespiele Sport treiben Internet Basis: n= Kinder (6-13 Jahre) Quelle: KIM-Studie 2012 / Medienforschung SUPER RTL 22 22

23 Mehr TV-Geräte mehr Kinderfernsehen Immer mehr Kinder können auf dem eigenen TV-Gerät fernsehen Eigenes TV-Gerät im Kinderzimmer K J., in % Basis: n=703 Kinder (2013) bzw. n=710 Kinder (2011) (6-12 Jahre) Quelle: iconkids & youth, TrendTracking Kids 2011 und 2013 / Medienforschung SUPER RTL 23 23

24 Fazit Das Smartphone ist für Kinder noch Wunschtraum und wird eher reglementiert. Der Tablet-PC hält Einzug in die Familien. Der Computer ist Alltagsmedium. Fernsehen ist für alle Kinder unverzichtbar

25 Kontakt Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL, RTL DISNEY Fernsehen GmbH & Co. KG Picassoplatz Köln Telefon: 0221 /

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Viele neue Geräte 2 Welches sind die Bedingungen für die kindliche Nutzung? Begehrlichkeit beim

Mehr

Alles, was zählt. Aktuelle Trends der Mediennutzung von Kindern. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Alles, was zählt. Aktuelle Trends der Mediennutzung von Kindern. Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Alles, was zählt Aktuelle Trends der Mediennutzung von Kindern Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Nicht von sich auf andere schließen Nicht von der eigenen Kindheit auf heute, nicht von der

Mehr

IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? Köln, IP Deutschland

IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? Köln, IP Deutschland IPAD & CO. Wie gehen Kinder heute mit neuen Endgeräten um? 17.01.2013 Köln, IP Deutschland Untersuchungssteckbrief ZWEISTUFIGES METHODENDESIGN iconkids & youth Studie Ziel: Repräsentative Erhebung der

Mehr

Medien im Alltag von Kindern

Medien im Alltag von Kindern Medien im Alltag von Kindern Aktuelle Daten zu Nutzungsgewohnheiten und Endgeräten Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Kinderwelten verstehen lernen Formatvorlage des Untertitelmasters Rahmenbedingungen

Mehr

Präsentation am 25.09.2015 Birgit Guth & Markus Steinhoff SuperRTL. kividoo Kinderfernsehen on Demand

Präsentation am 25.09.2015 Birgit Guth & Markus Steinhoff SuperRTL. kividoo Kinderfernsehen on Demand Präsentation am 25.09.2015 Birgit Guth & Markus Steinhoff SuperRTL kividoo Kinderfernsehen on Demand Kinderfernsehen on Demand 25.09.2015 RTL DISNEY Fernsehen GmbH & Co. KG Picassoplatz 1 50679 Köln Fon:

Mehr

Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010

Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010 Freizeit und Medienverhalten von Kindern Daten 2010 Kinderalltag heute Das Freizeitverhalten von Kindern (Top 10) «Was machst du in deiner Freizeit häufig?» (gestützt, Angabe in %) Mit Freunden zusammen

Mehr

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet Juni 2012 Studiendesign DigitalBarometer Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Auftraggeber Institut Thema telefonische Befragung (CATI) bevölkerungsrepräsentativ,

Mehr

Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern

Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern Fakten und Trends zur Mediennutzung von Kindern Aktuelles aus der Medienforschung Dirk Schulte SUPER RTL 9. Juni 2009 1 Immer weniger Kinder Seit 2000 ist die Zielgruppe um 1,58 Mio. Kinder geschrumpft

Mehr

Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung

Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung Von großen und kleinen Screens Basisdaten kindlicher Mediennutzung Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Robert Schäffner Leiter Forschung & Märkte, Konvergenz Mediengruppe RTL Gute mediale Ausstattung

Mehr

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013

5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste FUNKANALYSE BAYERN 2013 5 Nutzung elektronischer Geräte und Internetdienste Haushaltsausstattung Fernsehgeräte im Jahresvergleich ab 14 Jahre Flachbildschirm/Flatscreen mit/ohne HDTV* 76,0 72,4 HD-fähiger Flachbildschirm/Flatscreen**

Mehr

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010 DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps Juli 2010 Was ist das DigitalBarometer? Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Thema telefonische Mehrthemenbefragung,

Mehr

Digitalbarometer. Mai 2010

Digitalbarometer. Mai 2010 Mai 2010 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

MEDIENNUTZUNG VON KINDERN. Aktuelle Erkenntnisse der Markt-/Mediaforschung Status: Mai 2016

MEDIENNUTZUNG VON KINDERN. Aktuelle Erkenntnisse der Markt-/Mediaforschung Status: Mai 2016 MEDIENNUTZUNG VON KINDERN Aktuelle Erkenntnisse der Markt-/Mediaforschung Status: Mai 16 1 MEDIENNUTZUNG VON KINDERN 16 Um die tatsächliche Mediennutzung von Kindern fundiert bewerten zu können, ist der

Mehr

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen

Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen Forschungsdaten: zusammengestellt vom Forschungsins6tut der S68ung Lesen Mai 2011 S#$ung Lesen Mainz Die Rolle des Lesens bei Kindern und Jugendlichen S#$ung

Mehr

Leitmedium Fernsehen. Aktuelle Fakten zur Rolle von TV bei Kindern und Familien. Franzisca Bartz Junior Research Analyst SUPER RTL

Leitmedium Fernsehen. Aktuelle Fakten zur Rolle von TV bei Kindern und Familien. Franzisca Bartz Junior Research Analyst SUPER RTL Leitmedium Fernsehen Aktuelle Fakten zur Rolle von TV bei Kindern und Familien Claudia Casu Projektleiterin Mediaanalyse IP Deutschland Franzisca Bartz Junior Research Analyst SUPER RTL 1 Der Blick in

Mehr

Grunddaten Kinder und Medien 2015

Grunddaten Kinder und Medien 2015 Grunddaten Kinder und Medien 2015 Zusammengestellt aus aktuellen Befragungen und Studien von Heike vom Orde (IZI) Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) Seite 1 Inhaltsübersicht

Mehr

Die Mediennutzung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Die Mediennutzung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Die Mediennutzung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen DOK.forum 12. Mai 2014, München Thomas Rathgeb (LFK) Studien des mpfs 2-5 Jahre 6-13 Jahre Seit 1998 jährlich 12-19 Jahre 3-19 Jahre KIM

Mehr

8 Mediennutzung. 8.1 Medienausstattung

8 Mediennutzung. 8.1 Medienausstattung 8 Mediennutzung Im ersten Teil dieses Kapitels wird dargestellt, ob die befragten Kinder Zugang zu Computern, Internet, Mobil-, Smartphone oder Tablet haben und wie oft sie das Internet nutzen. Daran anschließend

Mehr

minikim 2014 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK)

minikim 2014 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) minikim 0 Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) Kooperationspartner: SWR Medienforschung minikim 0 Soziodemografie Haupterzieher

Mehr

Spielzeug-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken

Spielzeug-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken Spielzeug-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken Inhalt Werbung in Dein SPIEGEL Die Dein SPIEGEL -Leser Spielzeug-Besitz Spielzeug-Wunsch Auseinandersetzung mit dem Heft Spielzeug ein wiederkehrender Inhalt in

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

Medienverhalten der Kinder Computer

Medienverhalten der Kinder Computer Chart Medienverhalten der Computer Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Auf dem Sprung in die smarte Medienwelt: Ist der Konsument schon an Bord?

Auf dem Sprung in die smarte Medienwelt: Ist der Konsument schon an Bord? Auf dem Sprung in die smarte Medienwelt: Ist der Konsument schon an Bord? Auszug aus der Studie zum Thema Smart-TV durchgeführt von GfK Consumerpanels, Division Nonfood & Retail Im Auftrag des ZVEI, Mai

Mehr

fragfinn.de ist Deutschlands bekannteste Kindersuchmaschine Detaillierte Ergebnisse zur Pressemitteilung 21. November 2013

fragfinn.de ist Deutschlands bekannteste Kindersuchmaschine Detaillierte Ergebnisse zur Pressemitteilung 21. November 2013 fragfinn.de ist Deutschlands bekannteste Kindersuchmaschine Detaillierte Ergebnisse zur Pressemitteilung 21. November 2013 Untersuchung zur Bekanntheit und Beliebtheit von Kindersuchmaschinen Institut

Mehr

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Mai 2015 Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Martin Krautsieder, New Media Research SevenOne Media Smartphoneverbreitung inzwischen bei über 80 Prozent Gerätebesitz in Prozent, Onliner 14-69

Mehr

Wie surfen Kinder im Internet? Aktuelle Forschungsergebnisse

Wie surfen Kinder im Internet? Aktuelle Forschungsergebnisse Wie surfen Kinder im Internet? Aktuelle Forschungsergebnisse 01.09.2011 Carola Krebs Medienforschung SUPER RTL Picassoplatz 1 D-50679 Köln Fon: +49 (221) 456-51330 Fax: +49 (221) 45695-51330 Wie Kinder

Mehr

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Macht eure eigene Umfrage. Der Fragebogen wird zunächst von jedem einzelnen anonym ausgefüllt. Die Auswertung für eure gesamte Klasse (oder Schule) erfolgt

Mehr

FUNKANALYSE BAYERN 2015. Digitalisierung in Bayern

FUNKANALYSE BAYERN 2015. Digitalisierung in Bayern Digitalisierung in Bayern 1 Internetnutzung Internet: Weitester Nutzerkreis/ WNK Nutzung innerhalb der letzten 2 Wochen Bevölkerung ab 14 Jahre in Bayern 2010-2015 in % 77,679,3 68,470,0 72,674,0 94,794,695,697,696,998,5

Mehr

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Berlin, 12. Dezember 2014 Viele Senioren haben Computer-Grundkenntnisse

Mehr

Video Effects 2015 Inhalte

Video Effects 2015 Inhalte Video Effects 2015 Video Effects 2015 Inhalte 1 Zielsetzung und Studiensteckbrief 2 Allgemeine Einstellung zu Online Videos 3 Geräte Nutzung 4 Online Video Themen 5 Anbieter von Online Videos Seite 2 Video

Mehr

ACTA 2011. Mobile: Neue Dimensionen der Internetnutzung. Professor Dr. Renate Köcher

ACTA 2011. Mobile: Neue Dimensionen der Internetnutzung. Professor Dr. Renate Köcher Mobile: Neue Dimensionen der Internetnutzung Professor Dr. Renate Köcher Präsentation am 6. Oktober 2011 in Hamburg Institut für Demoskopie Allensbach Die Option der mobilen Internetnutzung revolutioniert

Mehr

Der Second Screen als Verstärker

Der Second Screen als Verstärker Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Der Second Screen als Verstärker Repräsentative Studie zur parallelen Nutzung von TV und Internet Frankfurt, 19.6.213 Das Medien-Zeitbudget der Deutschen 213

Mehr

Ergebnisse der Umfrage Kinder und Medien 2016. Elternumfrage

Ergebnisse der Umfrage Kinder und Medien 2016. Elternumfrage Ergebnisse der Umfrage Kinder und Medien 2016 Elternumfrage An der Umfrage beteiligt: Alle Eltern der Waldschulschüler (250 ausgeteilte Fragebögen) ausgewertete Umfragen: 95 Vielen Dank hier noch einmal

Mehr

Informationen zur Studie Trend Tracking Kids 2014

Informationen zur Studie Trend Tracking Kids 2014 Informationen zur Studie Trend Tracking Kids 2014 Ergebnisse zu High Interest Themen bei 6- bis 19-jährigen Kindern und Jugendlichen in Deutschland Juni 2014 iconkids & youth international research GmbH

Mehr

Mobile Media. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung. Juni 2010

Mobile Media. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung. Juni 2010 Mobile Media Ergebnisse einer Repräsentativbefragung Juni 2010 Key Facts 2 Key Facts Mobile Endgeräte zur Mediennutzung haben Einzug in den Alltag gehalten 71 Prozent der 14- bis 49-Jährigen nutzen mobile

Mehr

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012 Mobile Communication Report 2012 Wien, 27. September 2012 Befragung unter österr. Handy-Besitzern 2 Befragungsmethode: CAWI, MindTake Online Panel Österreich Stichprobengröße: n=1.001 Zielgruppe: Handy-Nutzer

Mehr

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 1 Agenda STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 2 SOM Media Activity Guide 2014 (II) Tagesreichweiten: TV führend bei

Mehr

Alle Wege führen ins Web

Alle Wege führen ins Web Alle Wege führen ins Web Kauf von Smartphone, Tablet & Co. im digitalen Zeitalter Februar 2012 Quelle: Flickr.com; kevin dooley Die Reise des Kunden: Der Weg zur Kaufentscheidung Produkt-/ Kaufinteresse

Mehr

ACTA 2014 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung erneut deutlich gestiegen

ACTA 2014 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung erneut deutlich gestiegen Allensbacher Kurzbericht 19. Dezember 2014 ACTA 2014 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung erneut deutlich gestiegen 31 Millionen Personen gehen inzwischen mobil ins Internet. Mobil genutzt werden vor

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Chart Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen

Mehr

SCREEN LIFE 2014. Bärbel Bolten, Ipsos. 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014

SCREEN LIFE 2014. Bärbel Bolten, Ipsos. 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014 SCREEN LIFE 2014 Bärbel Bolten, Ipsos 11. TV-Wirkungstag, 22. Mai 2014 Internetfähige Screens halten weiter Einzug Persönliche Nutzung März 2012 Heute 60% 16% 29% 11% 39% 18% 91% 89% Basis: Alle Befragte

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Bildungs-Landesrätin OÖ Peter Eiselmair, MAS, MSc Geschäftsführer Education Group GmbH am 30. April 2014 zum Thema 4. Oö. Kinder-Medien-Studie

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2014 So nutzen Jugendliche digitale Medien Handy, Internet, Musik und TV die täglichen Begleiter Digitale Medien spielen bei der Freizeitgestaltung von Jugendlichen eine zentrale Rolle. Die

Mehr

Grunddaten Kinder und Medien 2007 / 2008

Grunddaten Kinder und Medien 2007 / 2008 Grunddaten Kinder und Medien 2007 / 2008 Allgemeine Grunddaten Lieblingsfiguren - Sonstige Mediennutzung Zusammengestellt aus verschiedenen repräsentativen Befragungen Zusammengestellt von: Dipl.-Soz.

Mehr

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Fragebogen Umgang mit neuen Medien Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Teil 1: Mediennutzung Im ersten der drei Teile des Fragebogens geht es um dein allgemeines Nutzungsverhalten

Mehr

Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken. Hamburg, November 2014

Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken. Hamburg, November 2014 Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken Hamburg, November 2014 Inhalt Werbung in Dein SPIEGEL Die Dein SPIEGEL -Leser Freizeitbeschäftigung Auseinandersetzung mit dem Heft Musik und Film finden regelmäßig

Mehr

Kartografie von Bewegtbild Kinder

Kartografie von Bewegtbild Kinder Kartografie von Bewegtbild Kinder Stellenwert unterschiedlicher Medien im Alltag Maren Boecker Geschäftsleitung MehrBlicke Viele offene Fragen... Wie integrieren Kinder Medien in ihren Alltag? Wie sieht

Mehr

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

SMART TV INSIGHTS 2015 EINE STUDIE ZUM SMART TV-MARKT UND ZUR VERÄNDERTEN TV-NUTZUNG ERGEBNISSE FÜR DEUTSCHLAND

SMART TV INSIGHTS 2015 EINE STUDIE ZUM SMART TV-MARKT UND ZUR VERÄNDERTEN TV-NUTZUNG ERGEBNISSE FÜR DEUTSCHLAND SMART TV INSIGHTS 2015 EINE STUDIE ZUM SMART TV-MARKT UND ZUR VERÄNDERTEN TV-NUTZUNG ERGEBNISSE FÜR DEUTSCHLAND 12.11.15 ERGEBNISSE IM ÜBERBLICK #1 Smart Mittlerweile sind 36% aller TV-Geräte in deutschen

Mehr

Die folgenden Fragen sind über verschiedene Aspekte hinsichtlich digitaler Medien und digitaler Geräte, einschließlich Computer, Laptops, Notebooks,

Die folgenden Fragen sind über verschiedene Aspekte hinsichtlich digitaler Medien und digitaler Geräte, einschließlich Computer, Laptops, Notebooks, Die folgenden Fragen sind über verschiedene Aspekte hinsichtlich digitaler Medien und digitaler Geräte, einschließlich Computer, Laptops, Notebooks, Smartphones, Handys ohne Internetzugang, Tablet-Computer,

Mehr

Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich

Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich Smart-TV Effects Agenda Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Ausstattung der Smart-TV Besitzer Internetnutzung mit

Mehr

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Inhalt Smartphonenutzung Smartphoneaktivitäten Smartphone im Shoppingkontext 2 Massenmedium Smartphone: Fast 80 Prozent besitzen derzeit mindestens

Mehr

14.03.08. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg 42 56075 Koblenz- Karthause

14.03.08. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg 42 56075 Koblenz- Karthause .. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg Koblenz- Karthause Ist es nicht schön mit seinen Freunden im Internet zu chatten, Spiele am PC zu spielen oder sich Videos im Internet anzuschauen?

Mehr

Im Auto wie zu Hause. lte (long term evolution)

Im Auto wie zu Hause. lte (long term evolution) kapitel 06 infotainment Im Auto wie zu Hause Mobiles internet ist für viele Menschen längst Alltag. Sie gehen nicht mehr ins netz, sondern sind es ganz einfach auch im Auto. personalisierte fahrzeuge mit

Mehr

Early Adopter: Blick in die Medienzukunft? TV-Strategietag 05.06.07

Early Adopter: Blick in die Medienzukunft? TV-Strategietag 05.06.07 Early Adopter: Blick in die Medienzukunft? TV-Strategietag 05.06.07 MindSet: Rundumblick über Mediennutzung im Kontext Kino Fernsehen, DVD Bierdeckel, Pizzakarton Zeitung Plakat, CLP, Riesenposter In der

Mehr

1. Fakten. 2. Thesen. Lesen Kinder noch Kinderzeitschriften? Themen. Axel Dammler

1. Fakten. 2. Thesen. Lesen Kinder noch Kinderzeitschriften? Themen. Axel Dammler Lesen Kinder noch Kinderzeitschriften? Axel Dammler iconkids & youth international research GmbH Rückertstraße 4 D - 80336 München Tel.: +49 (0)89 544629-0 Fax: +49 (0)89 544629-24 info@iconkids.com www.iconkids.com

Mehr

Genutzte TV/Internet Angebote (1/2)

Genutzte TV/Internet Angebote (1/2) Genutzte TV/Internet Angebote (1/2) Nachrichten werden sowohl bei TV als auch Internet häufig genutzt. TV bei Unterhaltung und Regionalem weit vorn Nutze mind. 1x pro Woche Fernsehen (Basis: TV-Nutzer)

Mehr

im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages KIDS VERBRAUCHER ANALYSE

im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages KIDS VERBRAUCHER ANALYSE im Auftrag des Egmont Ehapa Verlages KIDS VERBRAUCHER ANALYSE Kurz-Steckbrief KidsVA 2012: Die Markt-Media-Studie für junge Zielgruppen Untersuchte Zielgruppe Kernzielgruppe der Kids im Alter von 6 bis

Mehr

Auszug ACTA 2014. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2014. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

Kindheit gestern und heute Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Kindheit gestern und heute Unterschiede und Gemeinsamkeiten Kindheit gestern und heute Unterschiede und Gemeinsamkeiten Karl Heinz Deutsch Transferzentrum Publizistik und Kommunikation München www.transferzentrumpuk.net Der Gerätepark verändert sich Unterhaltungselektronik

Mehr

DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG

DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG WORKSHOP 09.10.2014 BREMEN ROLAND BÖHME SENIOR CONSULTANT www.udg.de/heimsheim Die UDG Heimsheim bietet 360 Performance Marketing Relevante Besucher & Verbesserung der Conversionrate

Mehr

Global Connected Consumer Study

Global Connected Consumer Study Global Connected Consumer Study Ergebnisse für Deutschland Eine Studie von TNS Infratest in Kooperation mit dem BVDW und Google Mai Kernergebnisse 1. 82% aller Deutschen ab 16 Jahren sind online, bei den

Mehr

Apps, Apps, Apps... so what? Entwicklungen und Trends im mobilen Markt

Apps, Apps, Apps... so what? Entwicklungen und Trends im mobilen Markt Apps, Apps, Apps... so what? Entwicklungen und Trends im mobilen Markt 2 3 Editorial Als Anbieter für medienübergreifende Kommunikationslösungen ist Prinovis ausgewiesener Branchenexperte für Entwicklungen

Mehr

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Tagesaktuelle Nachrichten (s.s. 178) Habe mich gestern

Mehr

Sind Jungen versierter im Umgang mit neueren Technologien als Mädchen?

Sind Jungen versierter im Umgang mit neueren Technologien als Mädchen? Tagung «Die Bedeutung von Geschlechtsunterschieden in Beratung und Therapie» Sind versierter im Umgang mit neueren Technologien als? Universität Zürich Lehrstuhl für Klinische Psychologie mit Schwerpunkt

Mehr

M03-G01 HANDY UND INTERNET GRUNDLAGEN. Claus J. Tully / Claudia Zerle: Handys und jugendliche Alltagswelt

M03-G01 HANDY UND INTERNET GRUNDLAGEN. Claus J. Tully / Claudia Zerle: Handys und jugendliche Alltagswelt Übersicht Grundlagen Grundlage Titel M03 G01 Kernergebnisse aus verschiedenen Studien M03 G02 Claus J. Tully / Claudia Zerle: Handys und jugendliche Alltagswelt Koordinierungsstelle SCHULDNERBERATUNG in

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007 Mobiles Lernen in der Praxis Eine Studie m Einsatz des Handys als Lernmedium im Unterricht Liebe Schülerin, lieber Schüler! In dem folgenden Fragebogen geht es um innovative Formen des Lernens und Lehrens

Mehr

Mobile Effects 2014-1 Das Leben in der digitalen Welt

Mobile Effects 2014-1 Das Leben in der digitalen Welt Mobile Effects 2014-1 Das Leben in der digitalen Welt Mobile Effects 2014-I: Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 Zielsetzung und Studiensteckbrief Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des mobilen Internets

Mehr

VerbraucherAnalyse 2011

VerbraucherAnalyse 2011 VerbraucherAnalyse 2011 Pressekonferenz Andrea Treffenstädt Axel Springer AG Kristina Lincke Bauer Media Group New Media nur für junge Zielgruppen? Andrea Treffenstädt, Axel Springer AG Typisches Bild

Mehr

Dialego Market Research Online For Better Decisions

Dialego Market Research Online For Better Decisions Dialego Market Research Online For Better Decisions Mobiles Internet Eine Befragung der Dialego AG März 2009 Übergewicht 1 Bei Veröffentlichung durch Dritte Belegexemplar erbeten Inhaltsverzeichnis Projektdokumentation

Mehr

Oktober 2015. Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment

Oktober 2015. Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment Oktober 2015 Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment Agenda Einleitung Nutzungshäufigkeiten Mobile Payment 2 Smartphone-Nutzung mit 82 Prozent stabil hoch Smartphones gehören zu den meistgenutzten

Mehr

TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013

TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013 TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013 In % SMARTPHONENUTZUNG NIMMT STARK ZU 70 60 50 40 30 20 60 50 50 40 2011 2012 10 0 Smartphoner Handy Handy als Werbekanal hat durch

Mehr

Medienverhalten der Kinder Internet

Medienverhalten der Kinder Internet Chart Medienverhalten der Internet Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=7, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Mit smartuptv erweitern Sie jeden Hotel - Fernseher kostengünstig zu einem modernen Smart TV.

Mit smartuptv erweitern Sie jeden Hotel - Fernseher kostengünstig zu einem modernen Smart TV. Empfohlen von... Mit smartuptv erweitern Sie jeden Hotel - Fernseher kostengünstig zu einem modernen Smart TV. Die Gesamtlösung aus Hotel-smartupbox, Hotel-Gyro-Fernbedienung und dem mysmartup-portal bietet

Mehr

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline)

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Beginnen wir mit einigen Fragen zum Thema Medien. Es gibt ja heute viele Geräte, die man nutzt, andere, die nur vorhanden sind. Jetzt geht es um die tatsächliche

Mehr

Fi#kau & Maaß Consul8ng

Fi#kau & Maaß Consul8ng Fi#kau & Maaß Consul8ng Internet Consul8ng & Research Services W3B Exklusivauswertung Urlaub 2014 Reisen im Mul9screen- Zeitalter 38. WWW- Benutzer- Analyse W3B Erhebung April/Mai 2014 Exklusivauswertung

Mehr

Smarte Phone-Strategie

Smarte Phone-Strategie Seite 1 / 5 Das mobile WEB.DE Smarte Phone-Strategie Als Jan Oetjen im Oktober 2008 im 1&1 Konzern das Ruder der Portalmarke WEB.DE übernahm, war der Weg ins mobile Internet bereits ins Auge gefasst. Schon

Mehr

Was läuft? Sven Weisbrich CEO UM Deutschland

Was läuft? Sven Weisbrich CEO UM Deutschland Was läuft? Sven Weisbrich CEO UM Deutschland Evolution dumb tv vs. Smart TV vs. TV im Wohnzimmer 2010: 3D 2014: 4k 2015: 8k Wir sind Europameister im Smart TV b Addressable TV. Streaming TV. b Biegsames

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

Generation Internet die 10- bis 19-Jährigen im Netz

Generation Internet die 10- bis 19-Jährigen im Netz die 10- bis 19-Jährigen im Netz Hamburg, im Juli 2005 Eine Studie von BRAVO.de Inhalt Steckbrief Wie viele Jugendliche sind online? Wie oft geht man ins Internet? Welcher Internetanschluss wird genutzt?

Mehr

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche -

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche - 1 Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 201 - täglich/mehrmals pro Woche - Chatten Online-Communities wie z.b. Facebook nutzen E-Mails empfangen und versenden Über das Internet telefonieren,

Mehr

Multicheck Schülerumfrage 2013

Multicheck Schülerumfrage 2013 Multicheck Schülerumfrage 2013 Die gemeinsame Studie von Multicheck und Forschungsinstitut gfs-zürich Sonderauswertung ICT Berufsbildung Schweiz Auswertung der Fragen der ICT Berufsbildung Schweiz Wir

Mehr

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen. Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG. www.ocg.

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen. Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG. www.ocg. OCG Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG Inhalt 1. Über die OCG 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt

Mehr

Mobile Effects 2014-2 Aktuelle Einblicke in die Welt der mobilen Internetnutzung

Mobile Effects 2014-2 Aktuelle Einblicke in die Welt der mobilen Internetnutzung Aktuelle Einblicke in die Welt der mobilen Internetnutzung : Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 Zielsetzung und Studiensteckbrief Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des mobilen Internets Smartphone App-Nutzung

Mehr

In-App-Advertising: Case Study SportScheck

In-App-Advertising: Case Study SportScheck Ein Unternehmen der der ProSiebenSAT.1 Media Media AG AG Unterföhring, 19.01.2012 In-App-Advertising: Case Study SportScheck Smarte Werbung mit In-App-Advertising Immer mehr, immer öfter. Das ist nicht

Mehr

Relevanz im Kinder-Web

Relevanz im Kinder-Web Relevanz im Kinder-Web Neue Erkenntnisse zu Online-Vorlieben von jungen Usern Carola Krebs Online-Forschung SUPER RTL Erik Winterberg Managing Director Elements of Art 1 Agenda 1. Kinder im Internet: Online-Verbreitung

Mehr

Smart-TV Effects 2014-II

Smart-TV Effects 2014-II Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich 2014 Goldbach Audience Austria GmbH 1 Smart-TV Effects Agenda Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Ausstattung der

Mehr

5.000 Jahre Brettspiel Kommt nun das Ende?

5.000 Jahre Brettspiel Kommt nun das Ende? Grundlagen von Spiel und Spielen Teil 1 5.000 Jahre Brettspiel Kommt nun das Ende? Volker Hirsch Übersteht das Brettspiel den digitalen Fortschritt? Ravensburger Digital München, 19.02.2013 Das königliche

Mehr

TV RE [ DEFINED ] WEITERGABE ODER VORFÜHRUNG NUR MIT AUSDRÜCKLICHER GENEHMIGUNG VON VIACOM VIMNINSIGHTS.VIACOM.COM @VIMNINSIGHTS

TV RE [ DEFINED ] WEITERGABE ODER VORFÜHRUNG NUR MIT AUSDRÜCKLICHER GENEHMIGUNG VON VIACOM VIMNINSIGHTS.VIACOM.COM @VIMNINSIGHTS 1 WEITERGABE ODER VORFÜHRUNG NUR MIT AUSDRÜCKLICHER GENEHMIGUNG VON VIACOM TV RE [ DEFINED ] Stefan Liebig VP Content Distribution & Sales Northern Europe BERLIN, 26. Juni 201 VIMNINSIGHTS.VIACOM.COM @VIMNINSIGHTS

Mehr

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Virales Marketing mit Smartphones Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Über Onwerk Was ist ein Smartphone? Eigene Inhalte auf dem Telefon Statistiken Virales Marketing Mobiles virales Marketing Beispiel

Mehr

MOBILE EFFECTS wie geht die mobile Reise in 2011 weiter?

MOBILE EFFECTS wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? MOBILE EFFECTS wie geht die mobile Reise in 2011 weiter? Studiendesign Seite 2 Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Die künftig in regelmäßigen Abständen und nun zum dritten Mal durchgeführte Studie soll

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen 17.03.2014. 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen 17.03.2014. 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft Inhalt 1. Über die 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt 1 1. Über die

Mehr

Nutzung mobiler Endgeräte unter Ärzten in deutschen Kliniken und Praxen

Nutzung mobiler Endgeräte unter Ärzten in deutschen Kliniken und Praxen Stand: Juli 200 Online-Studie Nutzung mobiler Endgeräte unter Ärzten in deutschen Kliniken und Praxen 2 Mobile Endgeräte 200 Möglichkeiten nutzen Bereits 2009 zeigte sich, dass mobile Endgeräte mit Internetzugang

Mehr

TV Now: Gekommen um zu bleiben. Lineares Fernsehen im sich diversifizierenden Umfeld

TV Now: Gekommen um zu bleiben. Lineares Fernsehen im sich diversifizierenden Umfeld TV Now: Gekommen um zu bleiben. Lineares Fernsehen im sich diversifizierenden Umfeld Dr. Mathias Wierth-Heining, VIMN TNS Infratest TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest METHODE Markt Information

Mehr

Always on Smartphone, Tablet & Co. als neue Taktgeber im Netz

Always on Smartphone, Tablet & Co. als neue Taktgeber im Netz Media Perspektiven 7-8/2013 386 Unterwegsnutzung treibt Entwicklung beim Internetkonsum Zunehmende Spezialisierung in der Nutzung der Endgeräte Größter Zuwachs bei Tablet-PCs Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie

Mehr

ipunkt Studie Digital Publishing: Was Leser wollen und sie hinter die Paywall lockt.!

ipunkt Studie Digital Publishing: Was Leser wollen und sie hinter die Paywall lockt.! ipunkt Studie Digital Publishing: Was Leser wollen und sie hinter die Paywall lockt. Online-Befragung zum Mediennutzungsverhalten der ipunkt Business Solutions OHG 2 Zielsetzung Die folgende Studie beschäftigt

Mehr

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung?

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 1 Die Fakten Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 2 ZDF Das Fernsehangebot Spartenkanal

Mehr

Onlinebefragung Medienkompetenz in Europa stärken

Onlinebefragung Medienkompetenz in Europa stärken Onlinebefragung Medienkompetenz in Europa stärken Einzelne relevante Ergebnisse der abschließenden Auswertung der europäischen Bedarfsanalyse 18.05.2012 Humán Eröforrásért Egyesület Dél-Alföldi Régió HEEDA

Mehr