EDA Ethisch Dynamischer Anteil Spezifikation und Berechnung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EDA Ethisch Dynamischer Anteil Spezifikation und Berechnung"

Transkript

1 Beschreibung EDA steht für Ethisch Dynamischer Anteil und ist eine von software-systems.at patentierte Wertigkeitskennzahl. EDA dient dem objektivierten Screening von Finanzprodukten nach eigens definierter Kriteriologie oder zur Überprüfung von Portfolioinhalten. Bei Fonds oder Portfolios werden die enthaltenen Einzeltitel gescreent. Die vorgegebene Kriteriologie wie z.b. lt. EDA-Standardkriterien sagt aus, in wie weit ein Finanzprodukt oder Portfolio den kriteriologischen nachhaltigen Vorgaben des Investors entsprechen. Für die Standard-EDA-Berechnung werden die Positivkriterien Transparenz, Umweltorientierung, Anerkennung der Global-Compact-Prinzipien sowie eine verstärkte Berücksichtigung an erneuerbarer Energie, und bei den Negativkriterien der Ausschluss von Rüstung (Schwerpunkt Clusterbomben, Landminen, Nuklearwaffen), Atomstromproduktion, Gentechnik, Tierversuche und die Information über Menschenrechtsverletzungen berücksichtigt. Eine eigens für den Investor definierte Kriteriologie und EDA-Berechnung nach Vorgabe ist möglich. Grundlage für die Standard-EDA Berechnung bei Aktienfonds und Unternehmensanleihen bilden einerseits alle aus nachhaltigen Indizes spezifizierten Kriterien. Wenn also ein Nachhaltiger Index beispielsweise nur Aktiengesellschaften aufnimmt, welche nicht in den Bereichen Rüstung oder Gentechnik tätig sind, können diese Werte den Kriterien entsprechend festgestellt und eingeordnet werden. Dazu kommt weiters eine von software-systems.at entwickelte FER-Branchenstruktur, anhand welcher Unternehmen den zugehörigen Branchengruppen zugeteilt und identifiziert werden können. Zudem lebt software-systems.at Kooperationen mit NGOs und verantwortungsvollen Medien, um Informationen zu einzelnen Unternehmungen oder über Länder objektiviert darzustellen. Vor allem die adhoc-meldungen der NGOs tragen dank eigens entwickelter Technologien dazu bei, Veränderungen sofort überprüfen und berücksichtigen zu können. Knapp 500 Schnittstellen zu Finanzproduktherstellern schaffen die Voraussetzung aktuellster inhaltlicher Datenbestände, welche als Grundlage für die Berechnung dienen. Manchmal, z.b. bei Menschenrechtverletzungen, kann nicht generell beurteilt werden, ob ein Kriterium zutrifft oder nicht bzw. wo die Grenze zu ziehen ist. Hier sind wir bemüht, jene Unternehmungen oder Staaten/Regionen dahingehend aufzubereiten, dass die notwendigen Informationen dazu in Form eines Factsheets bereitgestellt werden können. Die Informationen für Unternehmungen können Sie auf unserer Homepage über den Menüpunkt Produkte/FER Finance & Ethics Research Services unter FER analysierte Unternehmen jederzeit abfragen. Das Service, berechnet nach Standard-EDA-Kriterien, können Sie derzeit kostenlos mit Login/Passwort über die Website unter dem Menüpunkt Produkte/FER Finance & Ethics Research Services unter EDA let s go! Fondssuchmaschine nutzen. Fragen oder Anregungen sowie Benutzerdatenanforderungen bitte an: 1

2 Nachhaltigkeit auf Knopfdruck EDA Let s go bietet die Möglichkeit, auf der von Ihnen bedienten Website oder via auf Knopfdruck jene Fonds ausfindig zu machen, welche den Vorgaben des Investors entsprechen. Zur Auswahl stehen vier Positiv- und sechs Negativkriterien. Die Berechnung erfolgt nach der EDA-Standardkriteriologie oder den inhaltlichen Vorgaben des Investors entsprechend. Für die wichtigsten börsennotierten Unternehmen im Fonds, stehen detaillierte Informationen zur Verfügung. Für nachhaltige Investoren bietet die Finance & Ethics Research Abteilung von software-systems.at ein Finanzdatenuniversum an. Die ausgewählten Finanztitel enthalten die ethischen Vorgabekriterien des Investors entsprechenden Einzeltitel. Derzeit enthält die EDA Universum-Datenbank bereits über Wertpapiere. Finanzprodukte werden anhand von individuell definierten Kriterien von Finanzproduktherstellern überprüft und mit der EDA proved-zertifizierung ausgezeichnet, wenn diese die ausgewählten Vorgabekriterien exakt erfüllt. Mit dem EDA Screening werden Finanzprodukte nach individueller Kriteriologie durchleuchtet oder Portfolioinhalte laufend überwacht, welche zum Ausschluss eines Fonds oder Wertpapiers führen können, bzw. Positivkriterien, welche die Auswahl von Fonds und Wertpapieren ermöglichen. 2

3 EDA-Standardkriteriologie für die Bewertung von Unternehmungen FER Positivkriterien Transparenz Es werden nur Fonds bzw. Finanztitel berücksichtigt, die den von software-systems.at vorgegebenen Transparenzkriterien entsprechen (Erfüllung nach T-Key). Erneuerbare Energien Jene Unternehmungen werden bevorzugt, die einen überproportionalen Anteil in die Entwicklung erneuerbarer Energien investieren. Umweltorientierung Jene Unternehmungen werden bevorzugt, die sich in besonderer Weise für den Umweltschutz einsetzen. Global Compact Prinzipien Jene Unternehmungen werden bevorzugt, welche die Prinzipien des Global Compact anerkennen bzw. diese anstreben. Die Global-Compact Mitgliedschaft ist jedoch nicht erforderlich. FER Negativkriterien Gentechnik Jene Unternehmungen, die gentechnisch veränderte Pflanzen entwickeln, produzieren und/oder verwenden, werden ausgeschlossen, wenn dieser Bereich den definierten Grenzwert überschreitet. Rüstung Unternehmungen, die in der Rüstungsindustrie tätig sind, werden ausgeschlossen, wenn dieser Bereich den definierten Grenzwert überschreitet. Spezielle Rüstung Jene Unternehmungen, die im Besonderen ABC-Waffen, Clusterbomben oder Landminen herstellen, werden ohne Grenzwertberücksichtigung ausgeschlossen. Tierversuche Jene Unternehmungen werden ausgeschlossen, die Tierversuche anstellen bzw. anstellen lassen, wenn diese nicht gesetzlich vorgeschrieben sind und die definierte Grenze überschritten wird. Verletzung der Menschenrechte Jene Unternehmungen werden im Rahmen des EDA-Services FER analysierte Unternehmen ausgewiesen, die gegen die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und anderen internationalen Menschenrechtsabkommen verankerten Rechte verstoßen. Atomenergie Jene Unternehmungen, die Kernkraftwerke errichten oder in der Atomstromproduktion tätig sind, werden ausgeschlossen, sofern dieser Bereich den definierten Grenzwert überschreitet. 3

4 EDA-Standardkriteriologie für die Bewertung von Regionen/Ländern FER Positivkriterien Transparenz Es werden nur Finanzprodukte bewertet, die den von software-systems.at vorgegebenen Transparenzkriterien entsprechen (Erfüllung nach T-Key). Erneuerbare Energien Länder mit überdurchschnittlich hohem Anteil an erneuerbarem Energiewachstum werden bevorzugt. Umweltorientierung Länder schneiden gut ab, wenn sie sich in Bezug auf CO²-Emissionen, ökologischen Fußabdruck und diverse Umweltindikatoren in Relation zur allgemeinen Entwicklung verbessern. FER Negativkriterien Gentechnik Länder werden nach der Größe der Gentechnikanbaufläche beurteilt. Je größer die Fläche, desto schlechter die Beurteilung. Rüstung Je höher das Rüstungsbudget in Relation zum BIP ist, desto schlechter wird das jeweilige Land bewertet. Spezielle Rüstung Jene Länder, die Kernwaffen besitzen und/oder die Konvention gegen Clustermunition nicht unterschrieben haben, werden negativ bewertet. Verletzung der Menschenrechte Jene Länder werden negativ bewertet, die gegen die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und anderen internationalen Menschenrechtsabkommen verankerten Rechte verstoßen. Atomenergie Länder werden nach der Höhe der Einwohnerzahl pro Atommeiler beurteilt. Je weniger Einwohner auf einen Meiler kommen, desto höher der Anteil der Atomstromproduktion und desto schlechter die Beurteilung. 4

5 EDA Berechnung Aktienfonds Wenn vom Investor keine andere Kriteriologie vorgegeben, erfolgt die Berechnung lt. EDA- Standardspezifikation. Voraussetzung für die Berechnung ist die Erfüllung des Kriteriums Transparenz. Finanzprodukte, welche den Transparenz-Vorgabekriterien von software-systems.at nicht entsprechen, können keiner inhaltlichen Berechnung unterzogen werden und scheiden aus. Die auf Seite 3 angeführten Positiv- und Negativkriterien werden anhand der definierten Grenzwerte (Seite 6) bewertet, woraus sich der EDA des Aktienfonds errechnet. EDA Berechnung Anleihenfonds Für Staatsanleihen werden bei der Bewertung die jeweiligen Regionen/Länder nach den zur Verfügung stehenden Länderkriterien bewertet. Bei Unternehmensanleihen erfolgt die Abwicklung gleich wie bei den Aktien. Die Kriteriologie für Staatsanleihen umfasst die auf Seite 4 definierten Positionen. Die Positiv- und Negativkriterien werden anhand der festgelegten Grenzwerte (Seite 8) bewertet, woraus sich der EDA des Anleihenfonds errechnet. EDA Berechnung Mischfonds Bei gemischten Fonds werden insgesamt 18 Kriterien berücksichtigt, welche gewichtet lt. o.a. Spezifikationen in die Bewertung einfließen. 5

6 Grenzen für EDA Standard-Bewertung Unternehmen: EDA-Kriterium EDA-Grenze EDA-Anteil Rüstung allgemein größer 2 % 0 Rüstung speziell: größer 0% 0 Clusterbomben, Streuminen, ABC-Waffen Gentechnik größer 0,2% 0 Tierversuche größer 0,2% 0 Verletzung der Menschenrechte Information über analysierte von 0 Unternehmen bis 100 Atomenergie größer 1 % 0 Erneuerbare Energien größer 20% 100 größer 15% 90 größer 5% 80 größer 4% 70 größer 3% 60 größer 2,5% 50 größer 2% 40 größer 1,5% 30 größer 1% 20 kleiner 1% 0 Umweltorientierung größer 20 % 100 größer 15% 90 größer 5% 80 größer 4% 70 größer 3% 60 größer 2,5% 50 größer 2% 40 größer 1,5% 30 größer 1% 20 kleiner 1% 0 Global Compact nein/ja 0 oder 100 Transparenz ja 100 6

7 Grenzen für EDA Standard-Bewertung Unternehmen - individuelle Eingabe: EDA-Kriterium EDA-Grenze EDA Rüstung allgemein kleiner/größer. % 0 bis 100 Rüstung speziell: kleiner/größer. % 0 bis 100 Clusterbomben, Streuminen, ABC-Waffen Gentechnik kleiner/größer. % 0 bis 100 Tierversuche kleiner/größer. % 0 bis 100 Verletzung der Menschenrechte kleiner/größer. % 0 bis 100 Atomenergie kleiner/größer. % 0 bis 100 Erneuerbare Energien kleiner/größer. % 0 bis 100 Umweltorientierung kleiner/größer. % 0 bis 100 Global Compact nein/ja 0 oder 100 Transparenz ja 100 7

8 Grenzen für EDA Standard-Bewertung Länder: EDA-Kriterium Definition EDA-Grenze EDA-Anteil Rüstung Rüstungsbudget in % am BIP kleiner 1% 100 Rüstung speziell Unterzeichnung Konvention gegen Clustermunition, Besitz von Kernwaffen größer 1% 90 größer 1,5% 80 größer 2% 60 größer 3% 0 ja bzw. nein 0 bis 100 Gentechnik Gentechnikanbaufläche in Mio. ha kleiner/gleich 0,1 100 Verletzung der Menschenrechte Atomstrom Erneuerbare Energie BIP pro Einwohner, Migration pro Einwohner und Todesstrafe objektiviert Atomenergie nach Einwohnerzahl pro Meiler Produktionsanteil an Gesamtenergieerzeugung größer 0,1 80 größer 3 70 größer größer bis 100 keine Meiler 100 neue Meiler geplant 90 Ausstieg geplant 75 größer 5, kleiner 5, größer größer/gleich 15% 90 größer/gleich 10% 80 größer/gleich 5% 65 kleiner 5% 0 Umweltorientierung CO² Emissionswerte in Tonnen kleiner pro Einwohner größer 1 90 größer 3 80 größer 6 65 größer 10 0 Ökologischer Fußabdruck kleiner 1,5 100 größer 1,5 90 größer 3 80 größer 4 70 größer 6 0 EPI Environmental Performance Index größer größer größer größer kleiner 55 0 Transparenz Fullholdings werden bereitgestellt ja 100 8

9 Grenzen für EDA Standard Bewertung Länder individuelle Eingabe: EDA-Kriterium Definition EDA-Grenze EDA-Anteil Rüstung Rüstung speziell Gentechnik Verletzung der Menschenrechte Atomstrom Erneuerbare Energie Umweltorientierung Rüstungsbudget in % am BIP kleiner 100 größer 0 Unterzeichnung Konvention gegen Clustermunition, Besitz von Kernwaffen ja bzw. nein 0 bis 100 Gentechnikanbaufläche in Mio. ha BIP pro Einwohner, Migration pro Einwohner und Todesstrafe objektiviert Atomenergie nach Einwohnerzahl pro Meiler kleiner 100 größer 0 von 0 bis 100 keine Meiler 100 neue Meiler geplant 90 Ausstieg geplant 75 größer 5, kleiner 5, Produktionsanteil an Gesamtenergieerzeugung größer 100 kleiner 0 CO² Emissionswerte in Tonnen pro Einwohner kleiner 100 größer 0 Ökologischer Fußabdruck kleiner 100 größer 0 EPI Environmental Performance Index größer 100 kleiner 0 Transparenz Fullholdings werden bereitgestellt ja

EDA Ethisch Dynamischer Anteil Spezifikation und Berechnung

EDA Ethisch Dynamischer Anteil Spezifikation und Berechnung Beschreibung EDA steht für Ethisch Dynamischer Anteil und ist eine von Mountain-View Data GmbH patentierte Wertigkeitskennzahl. EDA dient dem objektivierten Screening von Finanzprodukten nach eigens definierter

Mehr

Alternati ve Sc Invest hw Ge ell s mentamtma enlä s R nd epor rk t, tre 15. port repor M t ärz2007 07 2012 Inhalt

Alternati ve Sc Invest hw Ge ell s mentamtma enlä s R nd epor rk t, tre 15. port repor M t ärz2007 07 2012 Inhalt Alternative Schwellenländerreport Investments Gesamtmarktreport Report, 15. März 2007 2012 Inhalt Alternative Investments im Vergleich 2 Alt. Investments auf Fonds-Basis 6 Strategien, Zahlen 3 Definitionen

Mehr

Nachhaltig investieren mit uns

Nachhaltig investieren mit uns Nachhaltig investieren mit uns Die Bank für Kirche und Caritas ihre Partnerin für nachhaltige Investments BKC-Privatkundenveranstaltung Paderborn, 19. April 2008 Dieter Schäfers / Dr. Helge Wulsdorf 1

Mehr

Alternative In vest hw ment Ge s l R s epa omtma enlä rt nd, 13. rk er tre Sept port report ember2007 07 2011 Inhalt

Alternative In vest hw ment Ge s l R s epa omtma enlä rt nd, 13. rk er tre Sept port report ember2007 07 2011 Inhalt Alternative Investments Schwellenländerreport Gesamtmarktreport Report, 13. September 2007 2011 Inhalt Alternative Investments im Vergleich 2 Alt. Investments auf Fonds-Basis 6 Strategien, Zahlen 3 Definitionen

Mehr

Alternative In vest hw ment Ge s l R sa ep mtma enlä or nd t, 18. rk N tre port report vember2007 07 2010 Inhalt

Alternative In vest hw ment Ge s l R sa ep mtma enlä or nd t, 18. rk N tre port report vember2007 07 2010 Inhalt Alternative Investments Schwellenländerreport Gesamtmarktreport Report, 18. November 2007 2010 Inhalt Alternative Investments im Vergleich 2 Alt. Investments auf Fonds-Basis 6 Strategien, Zahlen 3 Definitionen

Mehr

Inhalt. 2-3 Durchschnittliches KGV. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 01. Oktober 2014 2007. Gesamtmarkt im Vergleich

Inhalt. 2-3 Durchschnittliches KGV. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 01. Oktober 2014 2007. Gesamtmarkt im Vergleich FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 01. Oktober 2014 2007 Inhalt Gesamtmarkt im Vergleich 2-3 Durchschnittliches KGV 8 Top Fonds 4-5 FER 3D Länder-Screening 9 Performancevergleich

Mehr

Alternative In Sc vest men tge ell s Rsa epmtma enlä o nd rt, 7.rk Dtre ez port report ember2007 07 2011 Inhalt

Alternative In Sc vest men tge ell s Rsa epmtma enlä o nd rt, 7.rk Dtre ez port report ember2007 07 2011 Inhalt Alternative Investments Schwellenländerreport Gesamtmarktreport Report, 7. Dezember 2007 2011 Inhalt Alternative Investments im Vergleich 2 Alt. Investments auf Fonds-Basis 6 Strategien, Zahlen 3 Definitionen

Mehr

Inhalt. 2-3 Price Earning Ratio. ETF Markt im Vergleich. 4-5 Definitionen 11-12. Top ETFs. Performancevergleich 7-8. Volumen, Mittelzu- und Abflüsse

Inhalt. 2-3 Price Earning Ratio. ETF Markt im Vergleich. 4-5 Definitionen 11-12. Top ETFs. Performancevergleich 7-8. Volumen, Mittelzu- und Abflüsse Schwellenländerreport FER ETF-Report, Gesamtmarktreport 16. Juni 2016 2007 Inhalt ETF Markt im Vergleich 2-3 Price Earning Ratio 9 Top ETFs 4-5 Definitionen 11-12 Performancevergleich 6 Volumen, Mittelzu-

Mehr

Inhalt. 2-3 Price Earning Ratio. ETF Markt im Vergleich. 4-5 Definitionen 11-12. Top ETFs. Performancevergleich 7-8. Volumen, Mittelzu- und Abflüsse

Inhalt. 2-3 Price Earning Ratio. ETF Markt im Vergleich. 4-5 Definitionen 11-12. Top ETFs. Performancevergleich 7-8. Volumen, Mittelzu- und Abflüsse Schwellenländerreport FER ETF-Report, Gesamtmarktreport 17. Juni 2015 2007 Inhalt ETF Markt im Vergleich 2-3 Price Earning Ratio 9 Top ETFs 4-5 Definitionen 11-12 Performancevergleich 6 Volumen, Mittelzu-

Mehr

Inhalt. Anleihenreport, 21. Dezember 2011 8-9 2-5. Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11

Inhalt. Anleihenreport, 21. Dezember 2011 8-9 2-5. Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenreport, 21. Dezember 2011 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-5 Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9 Performance-Ranking Anleihenfonds österr.kag's im Vergleich 6 7 Top-Fonds, FER FondsRating 10-11

Mehr

Inhalt. FER Anleihen-Report, 21. Oktober 2015. Anleihenfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen

Inhalt. FER Anleihen-Report, 21. Oktober 2015. Anleihenfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen FER Anleihen-Report, 21. Oktober 2015 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-3 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 9 Top - Anleihenfonds 4-5 Fondsvolumen, FER 3D-Länderscreening 10 Performancevergleich 6-8

Mehr

Inhalt. FER Anleihen-Report, 04. August 2015. Anleihenfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen

Inhalt. FER Anleihen-Report, 04. August 2015. Anleihenfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen FER Anleihen-Report, 04. August 2015 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-3 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 9 Top - Anleihenfonds 4-5 Fondsvolumen, FER 3D-Länderscreening 10 Performancevergleich 6-8

Mehr

FER Anleihen-Report 2

FER Anleihen-Report 2 FER Anleihen-Report, 28. April 2015 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-3 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 9 Top - Anleihenfonds 4-5 Fondsvolumen, FER 3D-Länderscreening 10 Performancevergleich 6-8

Mehr

Inhalt. 2-3 Price Earning Ratio. ETF Markt im Vergleich. 4-5 Definitionen 11-12. Top ETFs. Performancevergleich 7-8. Volumen, Mittelzu- und Abflüsse

Inhalt. 2-3 Price Earning Ratio. ETF Markt im Vergleich. 4-5 Definitionen 11-12. Top ETFs. Performancevergleich 7-8. Volumen, Mittelzu- und Abflüsse FER ETF-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 08. September 2015 2007 Inhalt ETF Markt im Vergleich 2-3 Price Earning Ratio 9 Top ETFs 4-5 Definitionen 11-12 Performancevergleich 6 Volumen, Mittelzu-

Mehr

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 18. März 2015 2007. 2-3 Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 18. März 2015 2007. 2-3 Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 18. März 2015 2007 Inhalt Gesamtmarkt im Vergleich 2-3 Durchschnittliches KGV 8 Top Fonds 4-5 FER 3D Länder-Screening 9 Performancevergleich

Mehr

United Nations Office of the Director-General Global Compact 10017 New York USA. Communication on Progress. Dear Gentlemen!

United Nations Office of the Director-General Global Compact 10017 New York USA. Communication on Progress. Dear Gentlemen! Diex, 09.12.2013 United Nations Office of the Director-General Global Compact 10017 New York USA Communication on Progress Dear Gentlemen! Being part of the UN Global Compact since June 2004 we are glad

Mehr

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 02. Juni 2015 2007. 2-3 Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 02. Juni 2015 2007. 2-3 Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 02. Juni 2015 2007 Inhalt Gesamtmarkt im Vergleich 2-3 Durchschnittliches KGV 8 Top Fonds 4-5 FER 3D Länder-Screening 9 Performancevergleich

Mehr

Inhalt. FER Nachhaltigkeits-Report, 06.04.2016. Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 4-5

Inhalt. FER Nachhaltigkeits-Report, 06.04.2016. Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 4-5 FER Nachhaltigkeits-Report, 06.04.2016 Inhalt Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 7 Top-Fonds Nachhaltigkeitsfonds Performancevergleich 4-5 6 Top Volumen 8 Price-Earning-Ratio

Mehr

Inhalt. FER Nachhaltigkeits-Report, 01.04.2015. Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 4-5

Inhalt. FER Nachhaltigkeits-Report, 01.04.2015. Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 4-5 FER Nachhaltigkeits-Report, 01.04.2015 Inhalt Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 7 Top-Fonds Nachhaltigkeitsfonds Performancevergleich 4-5 6 Top Volumen 8 Price-Earning-Ratio

Mehr

Inhalt. Anleihenreport, 30. Dezember 2010 8-9 2-5. Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, Mittelzuflüsse. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11

Inhalt. Anleihenreport, 30. Dezember 2010 8-9 2-5. Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, Mittelzuflüsse. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenreport, 30. Dezember 2010 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-5 Fondsvolumen, Mittelzuflüsse 8-9 Performance-Ranking Anleihenfonds österr.kag's im Vergleich 6 7 Top-Fonds, FER FondsRating 10-11

Mehr

Inhalt. Anleihenreport, 05. September 2013 2-5. Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11

Inhalt. Anleihenreport, 05. September 2013 2-5. Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenreport, 05. September 2013 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-5 Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9 Performance-Ranking 6 Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenfonds österr.kag's im Vergleich

Mehr

Inhalt. FER Anleihen-Report, 18.Februar 2015. Anleihenfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen

Inhalt. FER Anleihen-Report, 18.Februar 2015. Anleihenfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen FER Anleihen-Report, 18.Februar 2015 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-3 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 9 Top - Anleihenfonds 4-5 Fondsvolumen, FER 3D-Länderscreening 10 Performancevergleich 6-8

Mehr

Inhalt. 2-3 Price Earning Ratio. ETF Markt im Vergleich. 4-5 Definitionen 11-12. Top ETFs. Performancevergleich 7-8. Volumen, Mittelzu- und Abflüsse

Inhalt. 2-3 Price Earning Ratio. ETF Markt im Vergleich. 4-5 Definitionen 11-12. Top ETFs. Performancevergleich 7-8. Volumen, Mittelzu- und Abflüsse Schwellenländerreport FER ETF-Report, Gesamtmarktreport 22. März 2016 2007 Inhalt ETF Markt im Vergleich 2-3 Price Earning Ratio 9 Top ETFs 4-5 Definitionen 11-12 Performancevergleich 6 Volumen, Mittelzu-

Mehr

Inhalt. FER Immobilien-Report, 27.Januar 2016. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen. Immobilien-Fonds im Vergleich. Top - Immobilien-Fonds

Inhalt. FER Immobilien-Report, 27.Januar 2016. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen. Immobilien-Fonds im Vergleich. Top - Immobilien-Fonds FER Immobilien-Report, 27.Januar 2016 Inhalt Immobilien-Fonds im Vergleich 2 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 7 Top - Immobilien-Fonds 4-5 Durchrechnung Immobilien-Aktienfonds 8 Performancevergleich,

Mehr

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter:

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: https://www.soscisurvey.de/anlegerpraeferenzen Die Studie "Ermittlung

Mehr

Diex, 14.11.2014. United Nations Office of the Director-General Global Compact 10017 New York USA. Communication on Progress. Dear Gentlemen!

Diex, 14.11.2014. United Nations Office of the Director-General Global Compact 10017 New York USA. Communication on Progress. Dear Gentlemen! Diex, 14.11.2014 United Nations Office of the Director-General Global Compact 10017 New York USA Communication on Progress Dear Gentlemen! Being a signatory of the UN Global Compact since June 2004 we

Mehr

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Sinn fürs Geschäft

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Sinn fürs Geschäft X1/3X Text: GLS Bank: Was unterscheidet die GLS Bank von anderen Banken? Die GLS Bank investiert ausschließlich in ökologische und soziale Projekte und Unternehmen. Wir finanzieren keine Unternehmen, die

Mehr

Inhalt. FER Immobilien-Report, 30.Oktober 2014. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen. Immobilien-Fonds im Vergleich. Top - Immobilien-Fonds

Inhalt. FER Immobilien-Report, 30.Oktober 2014. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen. Immobilien-Fonds im Vergleich. Top - Immobilien-Fonds FER Immobilien-Report, 30.Oktober 2014 Inhalt Immobilien-Fonds im Vergleich 2 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 7 Top - Immobilien-Fonds 4-5 Durchrechnung Immobilien-Aktienfonds 8 Performancevergleich,

Mehr

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 07. Januar 2015 2007. 2-3 Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 07. Januar 2015 2007. 2-3 Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 07. Januar 2015 2007 Inhalt Gesamtmarkt im Vergleich 2-3 Durchschnittliches KGV 8 Top Fonds 4-5 FER 3D Länder-Screening 9 Performancevergleich

Mehr

Meinungen zu nachhaltigen Geldanlagen

Meinungen zu nachhaltigen Geldanlagen Auftraggeber: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.v. 19. Oktober 15 32274/Q5554 Angaben zur Untersuchung Grundgesamtheit: Stichprobengröße: Die in Privathaushalten lebenden deutschsprachigen Personen

Mehr

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 18. November 2015 2007. 2-3 Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 18. November 2015 2007. 2-3 Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 18. November 2015 2007 Inhalt Gesamtmarkt im Vergleich 2-3 Durchschnittliches KGV 9 Top Fonds 4-6 FER 3D Länder-Screening 10 Performancevergleich

Mehr

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013! !

übersicht! Mit ʻResponsibility Ratingsʻ  Zu mehr Nachhaltigkeit   CSC Jahrestagung Frankfurt, 18. Januar 2013! ! übersicht Struktur:" Mit ʻResponsibility Ratingsʻ " Zu mehr Nachhaltigkeit" " " CSC Jahrestagung" Frankfurt, 18. Januar 2013 " " - Hintergrund oekom research" - oekom Corporate Rating" - "Motive und Auswirkungen

Mehr

Inhalt. FER Immobilien-Report, 20.Juli 2015. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen. Immobilien-Fonds im Vergleich. Top - Immobilien-Fonds

Inhalt. FER Immobilien-Report, 20.Juli 2015. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen. Immobilien-Fonds im Vergleich. Top - Immobilien-Fonds FER Immobilien-Report, 20.Juli 2015 Inhalt Immobilien-Fonds im Vergleich 2 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 7 Top - Immobilien-Fonds 4-5 Durchrechnung Immobilien-Aktienfonds 8 Performancevergleich,

Mehr

ÖSTERREICHISCHER FONDSPREIS 2011 Anleihenfonds

ÖSTERREICHISCHER FONDSPREIS 2011 Anleihenfonds ÖSTERREICHISCHER FONDSPREIS 2011 Anleihenfonds Anleihen global, gemischt, 36 Monate, EUR, Investment Grade, ausgewogen (obere Volatilitätshälfte*) 44 Fonds Anleihen global, gemischt, 36 Monate, EUR, Investment

Mehr

Inhalt. Immobilienreport, 14. Januar 2011. Mittelzu- & Abflüsse, Fondsvolumen, KGV. Kommentar: Immobilienwertpapierarten 8, 9

Inhalt. Immobilienreport, 14. Januar 2011. Mittelzu- & Abflüsse, Fondsvolumen, KGV. Kommentar: Immobilienwertpapierarten 8, 9 Immobilienreport, 14. Januar 2011 Inhalt Kommentar: Immobilienwertpapierarten 2 Mittelzu- & Abflüsse, Fondsvolumen, KGV 8, 9 Performance-Überblick 4 FER Top 10, FER Style Transparency 10, 11 Performance-Entwicklung

Mehr

Inhalt. FER Nachhaltigkeits-Report, 28.05.2014 2-3. Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 6, 8 4-5

Inhalt. FER Nachhaltigkeits-Report, 28.05.2014 2-3. Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 6, 8 4-5 FER Nachhaltigkeits-Report, 28.05.2014 Inhalt Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 6, 8 Top-Fonds Nachhaltigkeitsfonds Performancevergleich 4-5 7 Top Volumen 9 Price-Earning-Ratio

Mehr

Inhalt. Alternative Investments im Vergleich. Alt. Investments auf Fonds-Basis 6. Strategien, Zahlen. Definitionen 8. FIAP AI Index Vergleich

Inhalt. Alternative Investments im Vergleich. Alt. Investments auf Fonds-Basis 6. Strategien, Zahlen. Definitionen 8. FIAP AI Index Vergleich Alternative Investments Schwellenländerreport Gesamtmarktreport Report, 26. November 2007 2008 Inhalt Alternative Investments im Vergleich Strategien, Zahlen FIAP AI Index Vergleich Kennzahlen 2 3 4 5

Mehr

Inhalt. Schwellenländer im Vergleich 2-5. Performance-Ranking. Top Einzeltitel 6, 7. Kosten, Fondsvolumen-Vergleiche

Inhalt. Schwellenländer im Vergleich 2-5. Performance-Ranking. Top Einzeltitel 6, 7. Kosten, Fondsvolumen-Vergleiche Schwellenländerreport, Schwellenländerreport 01. Oktober 2009 2007 Inhalt Schwellenländer im Vergleich 2-5 Performance-Ranking 10 Kosten, Fondsvolumen-Vergleiche 6, 7 Top Einzeltitel 11 Mittelzu- und Abflüsse

Mehr

Inhalt. Immobilienreport, 13. Juli 2011. Mittelzu- & Abflüsse, Fondsvolumen, KGV. Kommentar: Immobilienwertpapierarten 8, 9

Inhalt. Immobilienreport, 13. Juli 2011. Mittelzu- & Abflüsse, Fondsvolumen, KGV. Kommentar: Immobilienwertpapierarten 8, 9 Immobilienreport, 13. Juli 2011 Inhalt Kommentar: Immobilienwertpapierarten 2 Mittelzu- & Abflüsse, Fondsvolumen, KGV 8, 9 Performance-Überblick 4 FER Top 10, FER Style Transparency 10, 11 Performance-Entwicklung

Mehr

Inhalt. FER Immobilien-Report, 04.Februar 2015. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen. Immobilien-Fonds im Vergleich. Top - Immobilien-Fonds

Inhalt. FER Immobilien-Report, 04.Februar 2015. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen. Immobilien-Fonds im Vergleich. Top - Immobilien-Fonds FER Immobilien-Report, 04.Februar 2015 Inhalt Immobilien-Fonds im Vergleich 2 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 7 Top - Immobilien-Fonds 4-5 Durchrechnung Immobilien-Aktienfonds 8 Performancevergleich,

Mehr

VON DEN WERTEN ZU DEN WERTPAPIEREN ETHIK IN BERATUNG UND HANDELN

VON DEN WERTEN ZU DEN WERTPAPIEREN ETHIK IN BERATUNG UND HANDELN VON DEN WERTEN ZU DEN WERTPAPIEREN ETHIK IN BERATUNG UND HANDELN 01.12.2015 / Wien BUSINESS LUNCH Ralf Kern Leiter Vermögensmanagement - Steyler Ethik Bank RALF KERN ETHISCHES UND PROFESSIONELLES BANKGESCHÄFT

Mehr

Geld und Gewissen? Kiel 24. September 2011

Geld und Gewissen? Kiel 24. September 2011 Geld und Gewissen? Kiel 24. September 2011 Institut SÜDWIND Name: Antje Schneeweiß Formen der nachhaltigen Geldanlage Alternativ- und Kirchenbanken Nachhaltigkeitsfonds Unternehmensbeteiligungen Mikrofinanzfonds

Mehr

Best-in-Class. Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren

Best-in-Class. Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren Bonn, 22. Mai 2015 Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren Best-in-Class Anlagestrategie, nach der die Unternehmen ausgewählt werden, die innerhalb jeglicher Branchen in ökologischer, sozialer

Mehr

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Studiendesign Auftraggeber: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen Durchführungszeitraum:

Mehr

Ethisch Veranlagen. Veranstaltung aus der Reihe Begegnungen im Museum. Tradition hat Zukunft. Mag. Gerhard Tometschek

Ethisch Veranlagen. Veranstaltung aus der Reihe Begegnungen im Museum. Tradition hat Zukunft. Mag. Gerhard Tometschek Ethisch Veranlagen Veranstaltung aus der Reihe Begegnungen im Museum Mag. Gerhard Tometschek Bankhaus Schelhammer & Schattera KAG Goldschmiedgasse 5 1010 Wien Tel.: +43 (1) 533 8095 Fax: +43 (1) 534 3464

Mehr

Ratingklasse 3.9 Rang 75

Ratingklasse 3.9 Rang 75 BilanzBranchenrating Bericht: Musterbranche (Oenace-2008, 3-Steller, Gruppe: Mustergruppe) Der vorliegende Bericht wurde auf Basis einer Kooperation zwischen der KSV1870 Information GmbH und der KMU Forschung

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: AXA WF - Framlington Eurozone RI A (thes.) EUR ISIN: LU0545089723 WKN: A1C6D9 Emittent: AXA Funds Managment S.A. Die AXA ist ein französisches Versicherungsunternehmen mit Hauptsitz

Mehr

Alternati Sc ve I hw nvest Ge ell sa ment mtma enlä s nd Repo rk rt, tre 29.port repor April Inhalt

Alternati Sc ve I hw nvest Ge ell sa ment mtma enlä s nd Repo rk rt, tre 29.port repor April Inhalt AlternativeSchwellenländerreport Investments Gesamtmarktreport Report, 29. April 2007 2008 Inhalt Kommentar: Alternative Investments Strategien, Zahlen FIAP AI Index Vergleich Kennzahlen 2 3 4 5 Alt. Investments

Mehr

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Fahrplan: Einstieg: Was sind ethische/nachhaltige Geldanlagen? Was hat das mit Entwicklungspolitik

Mehr

Inhalt. Anleihenreport, 28. Mai Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11

Inhalt. Anleihenreport, 28. Mai Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenreport, 28. Mai 2013 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-5 Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9 Performance-Ranking 6 Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenfonds österr.kag's im Vergleich 7 Definitionen,

Mehr

Inhalt. Anleihenreport, 06. Juni Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9. Performance-Ranking

Inhalt. Anleihenreport, 06. Juni Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9. Performance-Ranking Anleihenreport, 06. Juni 2012 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-5 Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9 Performance-Ranking 6 Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenfonds österr.kag's im Vergleich 7 Definitionen,

Mehr

Inhalt. Anleihenreport, 22. August Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11

Inhalt. Anleihenreport, 22. August Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenreport, 22. August 2012 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-5 Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9 Performance-Ranking Anleihenfonds österr.kag's im Vergleich 6 7 Top-Fonds, FER FondsRating 10-11

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Inhalt. Anleihenreport, 08. November Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11

Inhalt. Anleihenreport, 08. November Anleihenfonds im Vergleich. Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9. Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenreport, 08. November 2012 Inhalt Anleihenfonds im Vergleich 2-5 Fondsvolumen, MZ, Länderrating 8-9 Performance-Ranking 6 Top-Fonds, FER FondsRating 10-11 Anleihenfonds österr.kag's im Vergleich

Mehr

EINSTELLUNGEN UND HALTUNGEN ZU FOLTER

EINSTELLUNGEN UND HALTUNGEN ZU FOLTER GLOBESCAN GlobeScan ist ein Forschungs- und Beratungsinstitut, das weltweit handelnde Organisationen mit evidenzbasierten Daten unterstützt, um ihnen bei der Strategiefindung und der Gestaltung ihrer Kommunikationsstrukturen

Mehr

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark RWE Service lieferantenmanagement Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark 3 lieferantenmanagement einleitung LIEFERANTENMANAGEMENT IM ÜBERBLICK Wir wollen gemeinsam mit Ihnen noch besser

Mehr

easyfolio nie so einfach! Seite

easyfolio nie so einfach! Seite easyfolio Anlegen war noch nie so einfach! 27. November 2014 Seite Hintergrund Finanzberatung bzw. Finanzprodukte sind oft zu teuer und intransparent. t Aktives Asset Management führt im Durchschnitt nicht

Mehr

Inhalt. FER Nachhaltigkeits-Report, Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 4-5

Inhalt. FER Nachhaltigkeits-Report, Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3. Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 4-5 FER Nachhaltigkeits-Report, 15.12.2015 Inhalt Nachhaltigkeitsfonds im Vergleich 2-3 Mittelzu- und Abflüsse, Fondsvolumen 7 Top-Fonds Nachhaltigkeitsfonds Performancevergleich 4-5 6 Top Volumen 8 Price-Earning-Ratio

Mehr

Dauerhaftes Engagement dem Stiftungszweck entsprechend anlegen. Markus Borgert Düsseldorf, 31. März 2011

Dauerhaftes Engagement dem Stiftungszweck entsprechend anlegen. Markus Borgert Düsseldorf, 31. März 2011 Dauerhaftes Engagement dem Stiftungszweck entsprechend anlegen Markus Borgert Düsseldorf, 31. März 2011 Ihre Bank für Kirche und Diakonie - Ihr Partner in allen Finanzfragen Wir sind eine Genossenschaftsbank

Mehr

Nachhaltige Finanzierung Posten 4, 1.OG1 Lehrerinformation

Nachhaltige Finanzierung Posten 4, 1.OG1 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS erleben virtuell, welche Wirkung sie mit den täglichen Finanzentscheidungen erzielen. Auf spielerische Art lernen die SuS Neues zum nachhaltigen Umgang

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

FACTSHEET Investments deutscher Banken in Top 10 Klimasünder Europas

FACTSHEET Investments deutscher Banken in Top 10 Klimasünder Europas FACTSHEET Investments deutscher Banken in Top 10 Klimasünder Europas Dieses Factsheet stellt die Geschäftsbeziehungen deutscher Banken zu den Top 10 Klimasündern in Europa dar. Die Geschäftsbeziehungen

Mehr

Hinweise zur Anwendung der Bewertungsmatrix für Ausschreibungen von LED-Straßenleuchtpunkten

Hinweise zur Anwendung der Bewertungsmatrix für Ausschreibungen von LED-Straßenleuchtpunkten Hinweise zur Anwendung der Bewertungsmatrix für Ausschreibungen von LED-Straßenleuchtpunkten Die LED-Technologie stellt eine vergleichsweise junge Technologie dar und verfügt aktuell über ein sehr dynamisches

Mehr

Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit. Verantwortung kombinieren?

Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit. Verantwortung kombinieren? Nachhaltige Geldanlagen: Lassen sich Renditeerwartungen mit Verantwortung kombinieren? Wiebke Kuhne, Dipl. Betriebswirtin (BA) Ravensburger Industriegespräche 2011 19. November 2011 Nachhaltige Geldanlagen

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Meinungen zu nachhaltigen Geldanlagen

Meinungen zu nachhaltigen Geldanlagen Meinungen zu nachhaltigen Geldanlagen Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung in Nordrhein-Westfalen Bericht er stellt im Auftrag der Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen e. V. (VZ NRW)

Mehr

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG managed by EIN BASISINVESTMENT MIT DEM KNOW HOW VON 10 STARKEN PARTNERN DIE PARTNER (v.l.n.r.): Mercedes Schoppik SCHRODERS Ivan Rancic DWS Franz-Xaver Jahrstorfer

Mehr

Das Morningstar Rating

Das Morningstar Rating Das Morningstar Rating Mai 2013 2013 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Morningstar, Inc. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung

Mehr

Nachhaltigkeitsprüfung der fair-finance Vorsorgekasse

Nachhaltigkeitsprüfung der fair-finance Vorsorgekasse Nachhaltigkeitsprüfung der fair-finance Vorsorgekasse Prüfbericht für das Berichtsjahr 2013 Impressum AutorInnen Mag. a Susanne Hasenhüttl, Marco Steinlechner/ ÖGUT ÖGUT - Österreichische Gesellschaft

Mehr

Raiffeisen Futura Swiss Franc Bond

Raiffeisen Futura Swiss Franc Bond Raiffeisen Futura Swiss Franc Bond Nachhaltigkeitsprofil Stand: Juli 2015 Der Fonds wurde vom Beirat Nachhaltigkeit geprüft und erfüllt die Anforderungen zum Erhalt des Prädikats «Nachhaltigkeit kontrolliert».

Mehr

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 23. Juli Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 23. Juli Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 23. Juli 2014 2007 Inhalt Gesamtmarkt im Vergleich 2-3 Durchschnittliches KGV 11-12 Top Fonds 4-5 FER 3D Länder-Screening 13 Performancevergleich

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Data Mining-Projekte

Data Mining-Projekte Data Mining-Projekte Data Mining-Projekte Data Mining stellt normalerweise kein ei nmaliges Projekt dar, welches Erkenntnisse liefert, die dann nur einmal verwendet werden, sondern es soll gewöhnlich ein

Mehr

Klare Regeln für ethische Geldanlage.

Klare Regeln für ethische Geldanlage. Valida Plus Sustainability. Klare Regeln für ethische Geldanlage. valida.at Vorsorge mit Weitblick Stand: 1.2016 2 Valida Plus Sustainability 2 Valida Plus Sustainability. Der Valida Plus Sustainability

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

Die Anlagen-Quick-Checkliste

Die Anlagen-Quick-Checkliste Die Anlagen-Quick-Checkliste Herzlichen Glückwunsch! Sie haben soeben den ersten Schritt zu finanzieller Aufgeklärtheit gemacht. Nach einer kleinen Einleitung haben Sie Ihr erstes Teilziel in vier schnellen

Mehr

Vergleich verschiedener Optimierungsansätze

Vergleich verschiedener Optimierungsansätze Vergleich verschiedener Optimierungsansätze Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Welchen Nutzen schafft munio?... 3 3 Analysen... 3 3.1 Schritt 1: Optimierung anhand von Indizes... 3 3.2 Schritt 2: Manuell

Mehr

FUTURENET MARKETINGPLAN

FUTURENET MARKETINGPLAN FUTURENET MARKETINGPLAN Marketingplan Übersicht Ihr Start 8 Einkommensarten: 1. Social Media Bonus 2. Best Sponsor Bonus 3. Multimedia Bonus 4. Sales Bonus 5. Friends Bonus 6. Matching Bonus 7. Unilevel

Mehr

Sarasin Sustainable Portfolio Balanced (EUR)

Sarasin Sustainable Portfolio Balanced (EUR) Sarasin Sustainable Portfolio Balanced (EUR) Nachhaltigkeitsprofil Stand: August 2012 1 : Der Fonds wurde vom Beirat Nachhaltigkeit geprüft und erfüllt die Anforderungen zum Erhalt des Prädikats «Nachhaltigkeit

Mehr

die FinancialArchitects AG Jürgen Stengel, Oskar-Wettstein-Str. 21, 72469 Meßstetten Anlageempfehlung

die FinancialArchitects AG Jürgen Stengel, Oskar-Wettstein-Str. 21, 72469 Meßstetten Anlageempfehlung die FinancialArchitects AG Jürgen Stengel, Oskar-Wettstein-Str. 21, 72469 Meßstetten Anlageempfehlung Jürgen Stengel die FinancialArchitects AG Jürgen Stengel Oskar-Wettstein-Str. 21 72469 Meßstetten Telefon

Mehr

Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte?

Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte? Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte? Börsenseminar Oberursel, 06.11.2012 Dr. Ivo Schwartzkopff Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 US-Wahlen: Einfluss amerikanischer Staatsschulden?

Mehr

Depot-Optimierung nach Markowitz

Depot-Optimierung nach Markowitz Depot-Optimierung nach Markowitz Depot: Mustermann Ziel ist die Optimierung Ihres Depot mit Neuanlage von 25000,00 Portfolio-Wizard ist ein Produkt der EDISoft GmbH wb.portfolio-wizard.de 2004-2005 EDISoft

Mehr

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown).

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown). März 2012 portfolio Fonds-Filter Grundlagen und Methodik Mit dem portfolio Fonds-Filter stellt die Redaktion von portfolio international ein einfaches quantitatives Verfahren zur relativen Bewertung von

Mehr

ethisch-nachhaltiges Investment

ethisch-nachhaltiges Investment >> Verantwortliches und rentables Investment von Menschen in Deutschland für Menschen in Lateinamerika >> Der Auftrag Adveniats als Ausgangspunkt und Motivation: Adveniat fördert - seit mehr als 50 Jahren

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen Unsere Anlagepläne unter der Lupe Der Markt und seine Mechanismen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es wird zusehends schwieriger,

Mehr

DB Wesentlichkeitsanalyse 2014

DB Wesentlichkeitsanalyse 2014 DB Wesentlichkeitsanalyse 2014 3. DB Nachhaltigkeitstag Deutsche Bahn AG Dr. Karl-Friedrich Rausch CSO 18.11.2014 Profitabler Marktführer - Initiative Mobilität 4.0 - Abschluss LuFV II - Entwicklung neues

Mehr

Bunte Ranking-Vielfalt 2014

Bunte Ranking-Vielfalt 2014 Bunte Ranking-Vielfalt 2014 Österreich aus Sicht der Anderen Status Quo der Umweltsituation in Österreich stephan.schwarzer@wko.at christoph.haller@wko.at Abt. Umwelt- und Energiepolitik Bunte Ranking-Vielfalt

Mehr

Inhalt. Schwellenländerreport, 10. Oktober 2007 2012. Schwellenländer im Vergleich 2-5. Performance-Ranking. Top Einzeltitel 6, 7

Inhalt. Schwellenländerreport, 10. Oktober 2007 2012. Schwellenländer im Vergleich 2-5. Performance-Ranking. Top Einzeltitel 6, 7 Schwellenländerreport, 10. Oktober 2007 2012 Inhalt Schwellenländer im Vergleich 2-5 Performance-Ranking 10 Kosten, Fondsvolumen-Vergleiche 6, 7 Top Einzeltitel 11 Mittelzu- und Abflüsse Schwellenländer

Mehr

KitaStar 2015 Kita forscht!

KitaStar 2015 Kita forscht! BewerberIn: Träger: Rechtsform: Adresse: Telefon: E-Mail: Internetauftritt: Form des Betreuungsangebots: Ansprechpartner: Alter der Kinder: Anzahl der Kinder: Öffnungszeiten: Anzahl der Mitarbeiter: Schwerpunkte

Mehr

Nachhalti es Investment

Nachhalti es Investment INVESTMENT VERSICHERUNG VORSORGE Skandia Lebensversicherung AG Ein Unternehmen der Heidelberger Leben Gruppe Markennutzung lizenziert von Old Mutual Group Nachhalti es Investment Verantwortungsvoll gute

Mehr

Nachhaltig investieren

Nachhaltig investieren Nachhaltig investieren Handlungsmöglichkeiten für Kommunen und (große) soziale Organisationen Lübeck, den 05. November 2015 Tommy Piemonte imug Postkamp 14a 30159 Hannover fon: +49 511 12196-0 fax: +49

Mehr

einfach. transparent. sicher. Das neue Pensionskonto Alle Informationen zum Service Ihres Pensionsversicherungsträgers

einfach. transparent. sicher. Das neue Pensionskonto Alle Informationen zum Service Ihres Pensionsversicherungsträgers einfach. transparent. sicher. Das neue Pensionskonto Alle Informationen zum Service Ihres Pensionsversicherungsträgers Rechtslage 1. Jänner 2014 Das neue Pensionskonto Seit 1. Jänner 2014 gibt es das neue

Mehr

Das ONLINE-Ethik-Sparkonto mit dem guten Gefühl. Jetzt. Eröffnen Sie jetzt einfach ONLINE Ihr Ethik-Sparkonto.

Das ONLINE-Ethik-Sparkonto mit dem guten Gefühl. Jetzt. Eröffnen Sie jetzt einfach ONLINE Ihr Ethik-Sparkonto. Das ONLINE-Ethik-Sparkonto mit dem guten Gefühl. Jetzt Eröffnen Sie jetzt einfach ONLINE Ihr Ethik-Sparkonto. Das ONLINE-Ethik-Sparkonto von Schelhammer & Schattera bietet einen schnellen und einfachen

Mehr

Inhalt. Schwellenländerreport, 12. Juni 2007 2013. Schwellenländer im Vergleich 2-5. Performance-Ranking. Top Einzeltitel 6, 7

Inhalt. Schwellenländerreport, 12. Juni 2007 2013. Schwellenländer im Vergleich 2-5. Performance-Ranking. Top Einzeltitel 6, 7 Schwellenländerreport, 12. Juni 2007 2013 Inhalt Schwellenländer im Vergleich 2-5 Performance-Ranking 10 Kosten, Fondsvolumen-Vergleiche 6, 7 Top Einzeltitel 11 Mittelzu- und Abflüsse Schwellenländer 8,

Mehr

einfach. transparent. sicher. Das neue Pensionskonto Alle Informationen zum Service Ihres Pensionsversicherungsträgers

einfach. transparent. sicher. Das neue Pensionskonto Alle Informationen zum Service Ihres Pensionsversicherungsträgers einfach. transparent. sicher. Das neue Pensionskonto Alle Informationen zum Service Ihres Pensionsversicherungsträgers Rechtslage 1. Jänner 2014 Das neue Pensionskonto Seit 1. Jänner 2014 gibt es das neue

Mehr

und Geld bekommt Sinn Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot.

und Geld bekommt Sinn Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot. und Geld bekommt Sinn Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot. Zahlen und Fakten 1974 - Gründung der GLS Bank Ziel: Verbindung von professionellem Bankgeschäft mit sozialer und ökologischer Verantwortung

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr