Preis- und Leistungsverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preis- und Leistungsverzeichnis"

Transkript

1 DSV EHP Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. Juli 2015 Das Preis- und Leistungsverzeichnis gilt für die Geschäftsbeziehung des Kunden mit der NORD/LB einschließlich Ihrer teilrechtsfähigen Anstalt Braunschweigische Landessparkasse (BLSK). Gemäß 13 NORD/LB-Staatsvertrag sind im Namen der BLSK begründete Rechte und Pflichten solche der NORD/LB. Von der BLSK abgegebene oder empfangene Erklärungen wirken für und gegen die NORD/LB. Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges) Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen, Barein- und Barauszahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden. Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden Kapitel D: Außergerichtliche Streitschlichtung und sonstige Beschwerdemöglichkeit für Privatkunden und Geschäftskunden Die Bank kann gemäß Nr. 17 Abs. 3 der AGB für Leistungen, die nicht Gegenstand einer Vereinbarung oder im Preis- und Leistungsverzeichnis aufgeführt sind und die im Auftrag des Kunden oder in dessen mutmaßlichem Interesse erbracht werden und die, nach den Umständen zu urteilen, nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, ein nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen angemessenes Entgelt verlangen. 1

2 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges Dienstleistung 1. Sparkonto 1.1 Zusendung von Kontoauszügen Ersatzkontoauszügen* Gutschriftsträgern nur Porto 5,00 inkl. Porto nur Porto 1.2 Kennwortvereinbarung 5, Wertstellung Bareinzahlung Sparkonto Barauszahlung Sparkonto Einzahlungstag Auszahlungstag 2. Reisezahlungsmittel Reiseschecks Verkauf von Reiseschecks AMEXCO (USD, CAD, JPY, AUD, EUR) Abwicklungsgebühr: 1 %, mind. 10,00 Amexco Reisecheck für 2 1,75 %, mind. 17,50 Barauszahlung von Reiseschecks Fremdwährung 1,5, mind. 5,11 zzgl. Courtage 0,25, mind. 1,79 EURO gebührenfrei Rücknahme von unverbrauchten Reiseschecks (pro Abrechnung) 5,11 3. Kontoüberziehungen Für Inanspruchnahmen des Kontos, die nicht durch ein Guthaben oder einen eingeräumten Kreditrahmen gedeckt sind (Kontoüberziehungen), sind die vertraglich vereinbarten Überziehungszinsen zu zahlen. Ist im Vertrag eine Vereinbarung nicht getroffen, sind die im Preisaushang aufgeführten Überziehungszinsen zu zahlen. Geschäftskunden zahlen für Überziehungen einen Zinssatz von derzeit 17,27% p. a. Bei Verbraucherdarlehensverträgen gelten ergänzend die gesetzlichen Vorschriften. 4. Wertpapiere 4.1 Depotleistungen Grundgebühr p. a. pro Depot 25,00 Volumensabhängige Gebühr (p. a. vom Kurs-/Nennwert des Depotbestands per ; bei Null-Kupon-Anleihen auf ausmachenden Betrag, 0,125 % NORD/LB-Anleihen gebührenfrei) Sonstige Werte (geschlossene Immobilienfonds und Gattungen ohne Kurswert, je Einzelanspruch p. a.) 2,50 Abrechnung und Belastung jährlich * soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht 2

3 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges Sonderleistungen auf Wunsch des Kunden Duplikaterstellung (pro Stück)* 15,00 unterjährige Depotaufstellung (pro Posten, je Aufstellung)* 1,00 mind. 15,00 Umschreibung von Namensaktien (pro Umschreibung) 6,30 Überweisung von Depoterträgen / Kapitalrückzahlungen an andere Kreditinstitute (pro Posten) Erstattungsantrag (ausländische Dividenden- bzw. Quellensteuer pro Antrag) manuelles Verfahren, mind. 25,56 erstattungsfähiger Betrag automatisiertes Verfahren, für bestimmte Länder möglich 2,50 15,00 pro Auftrag 50,00 zzgl. je Posten 5,00 Sperrung eines Depotkontos* 10,00 Depotübertragung Jahressteuerbescheinigung nur fremde Kosten unentgeltlich 4.2 Effektive Stücke Einlieferung (pro Gattung) 9,13 Nachträgliche Verwertung von Bezugsrechten (pro Vorgang) 15,00 Erneuerung Bogen (Zins-, Gewinnanteil- und Ertragsscheine) 13,50 Einlösung von fälligen Wertpapieren (pro Nennwert, pro Einreichung) 0,25 % mind. 17,50 max. 300,00 Einlösung von Zins- und Dividendenscheinen (vom Bruttobetrag, pro Einreichung) 1,00 % mind. 17,50 max. 300,00 Beschaffung von Ersatzurkunden je Vorgang* 15,00 Tausch von effektiven Wertpapieren (NORD/LB-Emissionen frei) 15, Transaktionsleistungen An- und Verkauf von Wertpapieren (Transaktionen über Berater) Porto und sonstige Auslagen sind in den folgenden Sätzen nicht enthalten. Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, börsennotierte Investmentvermögen Provision (vom Kurswert, pro Transaktion) 1,00 %, mind. 15,34 Festverzinsliche Wertpapiere Provision (vom Nennwert, pro Transaktion) (Bei Null-Kupon-Anleihen auf den ausmachenden Betrag; der Ersterwerb von NORD/LB- Anleihen ist spesenfrei) Investmentanteile der DekaBank, sowie der Kooperationspartner Swisscanto und LODH Kauf Verkauf 0,50 %, mind. 15,34 zum jeweiligen Ausgabepreis zum jeweiligen Rücknahmepreis * soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht 3

4 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges Sonstige in- und ausländische Investmentanteile Kauf Verkauf Kapitaltransaktionen zum jeweiligen Ausgabepreis zum Rücknahmepreis abzgl. 1 % Provision, mind. 15,34 Bezugsrecht/Teilrecht, Provision (vom Kurswert), ab 50 Kurswert 1,00 %, mind. 10,50 Bezug junger Aktien, Provision (vom Kurswert) 1,00 %, mind. 15,34 Bezug Wandelschuldverschreibungen, Provision (vom Kurswert) 0,50 %, mind. 15,34 Ausübung Wandelanleihen in Aktien (vom Nennwert zzgl. Aufgeld) 0,50 %, mind. 15,34 Ausübung Optionsscheine in Aktien (vom Optionspreis) 1,00 %, mind. 15,34 Liquidationserlöse, Provision (vom Kurswert) 1,00 %, mind. 15, Online-Banking/Telefon-Banking An- und Verkauf von Wertpapieren Porto und sonstige Auslagen sind in den folgenden Sätzen nicht enthalten. Aktien Provision (vom Kurswert, pro Transaktion) 0,50%, mind. 10,23 Festverzinslichen Wertpapieren Provision (vom Nennwert, pro Transaktion) (Bei Null-Kupon-Anleihen auf den ausmachenden Betrag; der Ersterwerb von NORD/LB-Anleihen ist spesenfrei) Investmentanteilen der DekaBank, sowie die Kooperation Swisscanto und LODH Kauf Verkauf 0,25%, mind. 10,23 zum jeweiligen Ausgabe-/ Rücknahmepreis zum jeweiligen Ausgabepreis zum jeweiligen Rücknahmepreis Sonstige in- und ausländische Investmentanteile Kauf Verkauf zum jeweiligen Ausgabepreis zum Rücknahmepreis abzgl. 0,50 % Provision, mind. 10,23 Kapitaltransaktionen Bezugsrecht / Teilrecht, Provision (vom Kurswert), ab 50 Kurswert 0,50 %, mind. 10,23 4

5 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges Sonstiges Erteilung / Änderung / Löschung eines Ultimo-/Tageslimits 10,23 Umlagegebühr 4.4 Ersatz von Aufwendungen Der Ersatz der Aufwendungen der Bank richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Genauere Informationen zur Höhe der Fremdkosten für Ihren individuellen Wertpapierauftrag können Sie gerne bei Ihrem Wertpapierberater erfragen. Sofern der Verkauf in einer anderen Lagerstätte erfolgt als der Kundenbestand verbucht ist, fällt eine Umlagegebühr an. Der Betrag ist lagerstellenabhängig. 4.5 Futures und Optionen (Eurex) Aktien- und Indexoptionen 1 % des Transaktionswertes (Optionsprämie) in Euro, Mindestprovision 46,02 zzgl. der Eurex Entgelte Future oder Option auf Future Pro Kontrakt 46,02 zzgl. der Eurex Entgelte Entgelte für weitere Terminbörsen und Warentermine auf Anfrage Clearinggebühren Für die Clearingdienstleistung an der Eurex berechnet die NORD/LB für börslich gehandelte Derivate (Futures und Options) maximal 20,00 pro Kontrakt. Eurex Entgelte und Kosten Dritter werden gesondert berechnet. Diese Kosten sind Bestandteil der jeweiligen Geschäftskonditionen. Darüber hinaus gewährt die NORD/LB im Rahmen von Einzel- oder Mengenvereinbarungen gegebenenfalls Nachlässe Ausfallinformationen Details zu den angebotenen Kontentrennungsmodellen finden Sie auf den Seiten der EurexClearing AG (www.eurexclearing.com) unter Risikomanagement, Client Asset Protection. Sofern vom Kunden nicht ausdrücklich ausgeschlossen, werden Bestände bei der Eurex in der Omnibus-Kunden Kontentrennung segregiert (Elementary Clearing Model) Individuelle Segregation Darüber hinaus bieten wir die Einzelkunden-Kontentrennung (Individual Clearing Model) an. Die Einrichtung der Einzelkunden-Kontentrennung der Eurex erfordert eine gemeinsame Planung und Abstimmung der Prozessschritte (Verhandlung entsprechender Verträge, Implementierung und Anpassung von IT-Systemen, u.a.). Vor diesem Hintergrund ist ein möglicher Onboarding-Prozess individuell auf die für Ihr Haus notwendigen Segregationsanforderungen zuzuschneiden. Nach diesen Anforderungen richten sich auch die Dauer und die Kosten für das Onboarding. Die Aufwendungen für die laufenden Kosten bilden wir über eine eigene Umsatz- und Kontoführungsgebühr auf Grundlage Ihrer Transaktionen ab. Auf Basis Ihrer Anforderungen unterbreiten wir Ihnen hierfür gerne ein auf Sie zugeschnittenes Angebot. 5

6 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges 5. Safes/Verwahrstücke Mietpreis für Safes pro Quartal 0 bis 7,5 cm 12,50 7,6 bis 10,00 cm 20,00 10,10 bis 15,00 cm 27,50 15,10 bis 20,00 cm 35,00 höher als 20,00 cm 42,50 Die Preise werden je Quartal im Voraus berechnet. Im Quartal der Anmietung erfolgt eine anteilige Berechnung des Mietpreises. 6. Sonstiges 6.1 Erträgnisaufstellung 1 Erträgnisübersicht (pro Posten) 0,80 mind. 8,00 max. 50,00 Jahresaufstellung der erteilten Erträgnisabrechnungen (pro Posten) 1,50 mind. 15,00 max. 75,00 Zinsbescheinigung in Briefform je nach Aufwand 87,71 /pro Stunde, mind. 8,00 Spar (maschinelle) 3, Auf Wunsch des Kunden vorgenommene* Telefonate pro Einheit 0,20 mind. 1,00 Telefaxe pro Seite 2,50 Fotokopien pro Seite 0,50 mind. 1,50 Nachforschungen zur ordnungsgemäßen Ausführung von Zahlungsvorgängen (soweit nicht durch fehlerhafte Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden verursacht) sonstige Nachforschungen* 6.3 Duplikaterstellung * je Beleg pro Stück (sofern nicht anderweitig in diesem Preis- und Leistungsverzeichnis geregelt) unentgeltlich je nach Aufwand 87,71 /pro Stunde 7, Bankauskunft im Auftrag des Kunden im Inland im Ausland sowie zzgl. Fremdkosten und Übersetzungskosten (falls gewünscht) 40,00 + Mwst. 50,00 + Mwst. 6.5 Sonstiges Vertrag zugunsten Dritter 50,00 * soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht. 1 Die Erstellung der Jahressteuerbescheinigung erfolgt unentgeltlich. * soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht 6

7 Dienstleistung I. Girokonten 1.1 Preismodelle für Privatgirokonten (Lohn- Gehalts-, Rentenkonten) Geschäfts- und Firmenkundentypische Leistungen (u.a. Zahlungsverkehrsaufträge via Rechenzentren, Datenträger und elektronisch eingereichte Aufträge mit/ohne elektronische Unterschrift) werden analog dem Geschäftsgiro-Kontomodell "Business Direct" gemäß Position B I 2.2 bepreist. Kontomodell GiroKomfort GiroKlassik GiroInternet Monatlicher Grundpreis 10,00 4,00 gebührenfrei Voraussetzung: mtl. Gehalts-, Lohn- oder Renteneingang mind ,00 (bei Nichterfüllung Gebühren analog GiroKlassik) Debitkarte, 1 Haupt- und Partnerkarte gebührenfrei gebührenfrei gebührenfrei Jede weitere Debitkarte p.a. 7,50 7,50 7,50 Bartransaktionen an der Kasse 5 Kasse-Bartransaktionen p.m. in jedem Kontomodell frei, ab der 6. Barein-/auszahlung pro Buchung: gebührenfrei 1,00 1,00 Beleghafte Buchungen z. B. Überweisungen, Scheckeinlösungen etc; gebührenfrei 1,00 2,00 (Eilüberweisungen siehe Kapitel B II. Position c) aa)) Scheckeinreichungen gebührenfrei gebührenfrei gebührenfrei Beleglose Buchungen z. B. Überweisungen, Lastschriften, Gutschriften etc. gebührenfrei gebührenfrei gebührenfrei mittels Telefonbanking oder SB-Terminal veranlasste Buchungen gebührenfrei gebührenfrei 2,00 Daueraufträge Beleghafte oder mittels Telefonbanking veranlasste Einrichtung und Änderung, pro Stück *, ** gebührenfrei 1,00 1,00 Beleglos bzw. am SB-Gerät veranlasste Einrichtung und Änderung, pro Stück * gebührenfrei gebührenfrei gebührenfrei * Löschungen sind kostenfrei ** Wird nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden erfolgen. 7

8 1.2 Preismodelle für Geschäftsgirokonten Modell 1: BusinessDirect Modell 2: BusinessEconomy Modell 3: BusinessClassic Modell 4: BusinessDirect Corporates Modell 1 Modell 2 Modell 3 Modell 4 monatlicher Grundpreis 5,00 10,00 15,00 2,50 Stückzahl freie Bartransaktionen pro Monat 5, jede weitere Buchung 2,00 * 20, jede weitere Buchung 2,00 * 5, jede weitere Buchung 2,00 * 5, jede weitere Buchung 2,00 * Belegloser Zahlungsverkehr Homebanking, Telefonbanking, SB-Geräte Einzelauftrag 0,14 0,18 0,25 0,14 Sammelauftrag 2 je Auftrag 0,30 0,30 0,30 0,30 je Posten 0,10 0,13 0,20 0,10 sonstige elektronische Einreichungen je Auftrag 2 ohne EU 3 3,00 3,00 3,00 3,00 je Auftrag 2 mit EU 3 1,50 1,50 1,50 1,50 je Posten 0,05 0,08 0,15 0,05 Bereitstellung von Umsatzinformationen (DTI) per DFÜ o je Auftrag 5,00 5,00 5,00 5,00 o je Posten 0,05 0,08 0,15 0,05 Sonstige beleglose Buchungen (u. a. Lastschrifteinlösung, Überweisungsgutschrift) 0,05 0,08 0,15 0,05 Beleghafter Zahlungsverkehr Einzelüberweisung 1,50 1,50 0,75 1,50 Scheckinkasso je Auftrag 1,50 1,50 1,00 1,50 je Posten 1,00 1,00 0,50 1,00 Scheckeinlösung 1,00 1,00 1,00 1,00 Sonstiges Daueraufträge Eröffnung, Änderung, Löschung 2,50 2,50 2,50 2,50 Homebanking / SB Terminal 0,50 0,50 0,50 0,50 Debitkarte (ferner gelten Preise Ziffer B 4.2) 7,50 7,50 7,50 7,50 2 bei Lastschrifteinreichungen wird je Gegenwertsvaluta (= Gutschriftsvaluta beim Einreicherkonto) ein Auftrag berechnet. 3 EU = elektronische Autorisierung (Unterschrift) * Wird nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden erfolgen. 8

9 1.3 Fremdwährungsgirokonten von Nichtbanken 7,50 je angef. Monat 1.4 Sonstige Leistungen Überweisungsbestätigung 4 10,00 Rückbelastung von zum Einzug eingereichten Lastschriften bei Zahlungspflichtigen in der NORD/LB 3,00 bei Zahlungspflichtigen in anderen Kreditinstituten 3,00 zzgl. Fremdgebühren Rückbelastung von zum Einzug eingereichten Schecks bei Zahlungspflichtigen in der NORD/LB 1, mind. 5,00 bei Zahlungspflichtigen in anderen Kreditinstituten 1, mind. 5,00 zzgl. Fremdgebühren 2. Kontoauszug (pro Vorgang) Erstellung und Bereitstellung/Übermittlung in der vereinbarten Form, Häufigkeit und dem vereinbarten Verfahren keine gesonderte Berechnung Die erstmalige Erstellung und Übermittlung von Rechnungsabschlüssen erfolgt stets unentgeltlich. Bereitstellung/Übermittlung auf Verlangen des Kunden, soweit über das Vereinbarte hinausgehend (pro Vorgang) Tages-, Wochen-, 14-tägiger oder Monatsauszug bei Postversand Postversand von am Kontoauszugsdrucker nach 35 Tagen nicht abgerufenen Kontoauszügen und Rechnungsabschlüssen maschinelle Erstellung und Bereitstellung/Übermittlung eines Kontoauszugsduplikats auf Verlangen des Kunden* 1,00 zzgl. Porto Portokosten 7,50 Die Bank unterrichtet den Kunden mindestens einmal monatlich auf dem für die Kontoinformation vereinbarten Weg über die Ausführung von Zahlungsvorgängen 5. Mit Kunden, die keine Verbraucher sind, kann die Art und Weise sowie die zeitliche Folge der Unterrichtung gesondert vereinbart werden. * soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht 4 Vom Kunden in Briefform gewünschte Bestätigung über die Ausführung. Gebührenfrei: Überweisungsbestätigung durch Stempelaufdruck auf Überweisungsdurchschrift 5 Zahlungsvorgänge sind insbesondere Bareinzahlungen auf ein Zahlungskonto oder Barauszahlungen von einem Zahlungskonto sowie die Übermittlung von Geldbeträgen auf ein anderes Zahlungskonto durch Ausführung von Lastschriften, Überweisungen oder Zahlungsvorgängen mittels einer Karte oder eines ähnlichen Instruments. 9

10 II. Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden 1. Allgemeine Informationen zur Bank Name und Anschrift der Bank Norddeutsche Landesbank Girozentrale Friedrichswall Hannover 1.2 Zuständige Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, Bonn 1.3 Eintragung im Handelsregister AG Hannover HRA 26247; AG Braunschweig HRA 10261; AG Stendal HRA Vertragssprache Maßgebliche Sprache für die Geschäftsbeziehung zum Kunden ist Deutsch. 1.5 Geschäftstage und Annahmezeiten der Bank Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Bank unterhält den für die Ausführung von Zahlungen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Werktagen, mit Ausnahme von Sonnabenden 24. und 31. Dezember Annahmezeitpunkt (Cut-Off-Zeit): beleglose Aufträge per Datenfernübertragung als Auslandszahlungsverkehrsauftrag (betrifft nicht EU-Standard- und SEPA-Zahlungen) Sonstige Aufträge: Sofern keine gesonderte Regelung oder an der konkreten Annahmevorrichtung nicht abweichende Annahmezeitpunkte angegeben sind an Geschäftstagen bis 10:30 Uhr an Geschäftstagen bis 12:00 Uhr 1.6 Außergerichtliche Streitschlichtung und sonstige Beschwerdemöglichkeiten Siehe Kapitel D des Preis- und Leistungsverzeichnisses 6 Änderungen der allgemeinen Informationen zur Bank ergeben sich aus unserer Geschäftskorrespondenz und dem Kontoauszug. 10

11 2. Überweisungen 2.1 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 7 in Euro oder in anderen EWR-Währungen Überweisungsauftrag a) Annahmefrist für Überweisungen Die Geschäftstage und Annahmezeiten der Bank ergeben sich aus Kapitel B II. Ziffer 1.5. b) Ausführungsfrist Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Überweisungsbetrag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens wie folgt eingeht: Überweisung in Euro Belegloser Überweisungsauftrag 9 Beleghafter Überweisungsauftrag 10 max. 1 Geschäftstag max. 2 Geschäftstage Überweisungen in anderen EWR-Währungen Belegloser Überweisungsauftrag 9 Beleghafter Überweisungsauftrag 10 max. 4 Geschäftstage max. 4 Geschäftstage Die Geschäftstage der Bank ergeben sich aus Kapitel B II. Ziffer andere EWR-Staaten derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern. 8 Zu den EWR-Währungen gehören derzeit: Euro, Britisches Pfund Sterling, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Estnische Krone, Isländische Krone, Kroatische Kuna, Litauischer Litas, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken (nur für Liechtenstein), Tschechische Krone, Ungarischer Forint. 9 Überweisung per Selbstbedienungsterminal, Telefon-Banking, Online-Banking oder Datenfernübertragung (DFÜ). 10 Überweisung per Vordruck 11

12 aa) Überweisung in der Kontowährung Bei einer Überweisung, die mit keiner Währungsumrechnung verbunden ist, tragen Zahler und Zahlungsempfänger jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte. Der Zahler trägt die folgenden Entgelte: Überweisungsmodalitäten Überweisungsart beleghafte Überweisung 11 je Überweisung vom Girokonto beleglose Überweisung 12 per Dauerauftrag per Eilüberweisung beleghaft beleglos Überweisung mit IBAN/BIC in Euro innerhalb der Bank (SEPA-Überweisung) Überweisung mit IBAN/BIC an einen anderen Zahlungsdienstleister (SEPA- Überweisung) siehe Preismodelle Kapitel B I Ziffer 1 12,00 je Auftrag 5,00, je Posten 1,50 Überweisung, die auf eine andere Währung eines EWR-Mitgliedstaates lautet an einen anderen Zahlungsdienstleister 1,5 mind. 15,00 * 1,5 mind. 10,00 * Euro-Expresszahlung online 10,00 1,5 mind. 10,00 * 1,5 mind. 15,00, zzgl. 5,00 * 1,5 mind. 10,00, zzgl. 5,00 * * Nachbearbeitung bei internationalen Überweisungen aufgrund unvollständiger und/oder falscher Angaben zu IBAN, BIC, Zielland, Währung, Betrag, Name des Auftraggebers, Name des Empfängers sowie bei Angabe besonderer Weisungen für die Ausführung im Bestimmungsland. 10,00 11 Überweisung per Vordruck, Datenträgeraustausch (DTA) mit Begleitzettel 12 Überweisung per Selbstbedienungsterminal, Telefon-Banking, Online-Banking, Datenträgeraustausch (DTA) oder Datenfernübertragung (DFÜ), Euro-Expresszahlung online nur per Online-Banking 12

13 bb) Überweisung in einer anderen Währung als der Kontowährung Entgeltpflichtiger Bei einer Überweisung, die mit einer Währungsumrechnung verbunden ist, kann der Zahler zwischen folgenden Entgeltregelungen wählen: Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte (SHARE) Zahler trägt alle Entgelte (OUR) Höhe der Entgelte Überweisungsart Überweisung, die auf eine andere Währung eines EWR Mitgliedstaates lautet beleghafte Überweisung 1,5 mind. 15,00 * Überweisungsmodalitäten je Überweisungsart Entgeltregelung SHARE beleglose per per Eilüberweisung Überweisung Dauerauftrag beleghaft beleglos 1,5 mind. 10,00 * 1,5 mind. 10,00 * jeweils zzgl. Courtage 0,25, mind. 2,00 1,5 mind. 15,00, zzgl. 5,00 * 1,5 mind. 10,00, zzgl. 5,00 * * Nachbearbeitung bei internationalen Überweisungen aufgrund unvollständiger und/oder falscher Angaben zu IBAN, BIC, Zielland, Währung, Betrag, Name des Auftraggebers, Name des Empfängers sowie bei Angabe besonderer Weisungen für die Ausführung im Bestimmungsland. 10,00 Bei der Entgeltregelung OUR trägt der Zahler zusätzlich die folgenden Entgelte: Überweisungsbetrag Entgelt bis ,00 20,00 ab ,01 40,00 ab ,01 60,00 d) Sonstige Entgelte Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Ausführung eines Überweisungsauftrags bei Postversand Porto Bearbeitung eines Überweisungswiderrufs nach Ablauf der Widerrufsfrist innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe 10,00 bei sonstigen Zahlungsdienstleistern 10,00 bei internationalen Überweisungen 30,00 Wiederbeschaffung von Überweisungen mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe 10,00 bei sonstigen Zahlungsdienstleistern 10,00 bei internationalen Überweisungen 30,00 Zweitschriften Erstellen einer Zweitschrift aus Auslandszahlungsverkehrsaufträgen* je Zweitschrift 5,00 * soweit durch vom Kunden vertretende Umstände verursacht. 13

14 2.1.2 Entgelte bei Überweisungsgutschriften Bei einem Überweisungseingang werden von der Bank folgende Entgelte berechnet: Überweisungsgutschrift aus Entgelt in Euro Inlandsüberweisung mit IBAN/BIC in Euro innerhalb der Bank (SEPA-Überweisung) siehe Preismodelle Kapitel B I Ziffer 1 Überweisung ohne Angabe von IBAN/ BIC in Euro von einem Zahlungsdienstleister innerhalb des EWR Überweisung, die auf eine andere Währung eines EWR- Mitgliedstaates lautet von einem anderen Zahlungsdienstleister Eilüberweisung (TARGET) mit IBAN/BIC in Euro von einem anderen Zahlungsdienstleister außerhalb Deutschlands Eilüberweisung, die auf eine andere Währung eines EWR-Mitgliedsstaates lautet 15,00 0 > 15,00 1, mind. 7,50, max. 100,00 - siehe Preismodelle Kapitel B I Ziff. 1 15,00 0 > 15,00 1, mind. 7,50, max. 100,00, zzgl. 5,00 pro Transaktion Hinweis: Für Überweisungseingänge in einer anderen als der Kontowährung wird zusätzlich zu den o. g. Entgelten folgendes Entgelt (inklusive Courtage) erhoben: 0,25, mind. 2,00. Die vorstehenden Entgelte werden nicht berechnet, wenn der Überweisende, z. B. bei grenzüberschreitenden Überweisungen, die anfallenden Entgelte für die Überweisung trägt. 14

15 2.2 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 13 in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung) 14 sowie alle Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten) Überweisungsaufträge a) Ausführungsfrist Überweisungen werden baldmöglichst bewirkt. b) Entgelte für die Ausführung von Überweisungen aa) Entgeltpflichtiger Der Zahler kann zwischen folgenden Entgeltregelungen wählen: Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte (SHARE) Zahler trägt alle Entgelte (OUR) Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte (BEN) Hinweis: Bei der Entgeltregelung SHARE können durch zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei der Entgeltregelung BEN können von jedem der beteiligten Zahlungsdienstleister vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. bb) Höhe der Entgelte Überweisungsart Überweisungsmodalitäten Beleghafte Überweisung je Überweisung Entgeltverteilung SHARE Beleglose Überweisung Per Dauerauftrag SEPA Überweisung in EUR mit IBAN/BIC in die Schweiz siehe Preismodelle Kapitel B I Ziffer 1 Überweisung in Kontowährung 1,50, mind. 15,00 * 1,50, mind. 10,00 * 1,50, mind. 10,00 * Überweisung in einer anderen Währung als der Kontowährung 1,50, mind. 15,00 zzgl. Courtage 0,25, mind. 2,00 * 1,50, mind. 10,00 zzgl. Courtage 0,25, mind. 2,00 * 1,50, mind. 10,00 zzgl. Courtage 0,25, mind. 2,00 * * Nachbearbeitung bei internationalen Überweisungen aufgrund unvollständiger und/oder falscher Angaben zu IBAN, BIC, Zielland, Währung, Betrag, Name des Auftraggebers, Name des Empfängers sowie bei Angabe besonderer Weisungen für die Ausführung im Bestimmungsland. Aufschlag/Zusatzentgelt für eilige Ausführung (bei Entgeltregelung SHARE oder OUR) 10,00 5,00 13 andere EWR-Staaten derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern. 14 z. B. US-Dollar. 15 Drittstaaten sind alle Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) 15

16 Bei der Entgeltregelung OUR trägt der Zahler zusätzlich die folgenden Entgelte: Überweisungsbetrag Entgelt bis ,00 20,00 ab ,01 40,00 ab ,01 60,00 cc) Sonstige Entgelte Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Ausführung eines Überweisungsauftrags bei Postversand Porto Bearbeitung eines Überweisungswiderrufs nach Ablauf der Widerrufsfrist innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe 10,00 bei sonstigen Zahlungsdienstleistern 10,00 bei internationalen Überweisungen 30,00 Bemühungen der Wiederbeschaffung von Überweisungen mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe 10,00 bei sonstigen Zahlungsdienstleistern 10,00 bei internationalen Überweisungen 30,00 Avisierung von Zahlungsaufträgen Avis an den Begünstigten oder die Bank des Zahlungsempfängers 7,50 Zweitschriften Erstellen einer Zweitschrift aus Auslandszahlungsverkehrsaufträgen* je Zweitschrift 5, Überweisungsgutschriften a) Entgeltpflichtiger Wer für die Ausführung der Überweisung die anfallenden Entgelte zu tragen hat, bestimmt sich danach, welche Entgeltregelung zwischen dem Überweisenden und dessen Kreditinstitut getroffen wurde. Folgende Entgeltregelungen sind möglich: Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte (SHARE) Zahler trägt alle Entgelte (OUR) Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte (BEN) Hinweis: Bei der Entgeltregelung SHARE können durch zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei der Entgeltregelung BEN können von jedem der beteiligten Zahlungsdienstleister vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. * soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht. 16

17 b) Höhe der Entgelte Bei einer Entgeltregelung SHARE oder BEN werden von der Bank folgende Entgelte berechnet, die vom Überweisungsbetrag abgezogen werden: Überweisungsgutschrift aus SEPA-Überweisung in EUR mit IBAN/BIC aus der Schweiz Überweisung in Kontowährung von einem anderen Zahlungsdienstleister Überweisung in einer anderen Währung als der Kontowährung von einem anderen Zahlungsdienstleister Überweisungsbetrag bis zu EUR 15,00 > 15,00 15,00 > 15,00 siehe Preismodelle Kapitel B I Ziffer 1 Entgelt 0 1,00, mind. 7,50, max. 100,00 0 1,00, mind. 7,50, max. 100,00, zzgl. Courtage 0,25, mind. 2,00 3. Lastschriften 3.1 Lastschriften innerhalb Deutschlands und aus anderen Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)* Einzugsermächtigungslastschrift im Rahmen des Elektronischen Lastschriftverfahrens ( 7c ZAG) a) Ausführungsfrist Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Lastschriftbetrag spätestens innerhalb von max. einem Geschäftstag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht. Die Geschäftstage der Bank ergeben sich aus Kapitel B II. Ziffer 1.5. b) Entgelte Lastschrifteinlösung Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung einer Lastschrift bei Postversand Porto SEPA-Basis-Lastschrift / SEPA-Express-Lastschrift (COR1) a) Ausführungsfrist Die Bank stellt sicher, dass der Lastschriftbetrag am Fälligkeitstag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht. b) Entgelte Lastschrifteinlösung siehe Preismodelle Kapitel B I Ziffer 1 Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung einer SEPA-Basis-Lastschrift bei Postversand Porto SEPA-Firmen-Lastschrift a) Ausführungsfrist Die Bank stellt sicher, dass der Lastschriftbetrag am Fälligkeitstag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht. * andere EWR-Staaten derzeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern 17

18 b) Entgelte Lastschrifteinlösung siehe Preismodelle Kapitel B I Ziffer 1 Entgegennahme von Bestätigungen über die Ausstellung/Änderung eines SEPA-Firmenlastschrift-Mandates Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung einer SEPA-Firmen-Lastschrift bei Postversand frei Porto Bearbeitung eines Widerrufs am Tag der Belastungsbuchung 10, Lastschriften aus weiteren Staaten Ausführungsfrist Lastschriften werden baldmöglichst erwirkt. 3.3 Einreichungsfristen für SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften ( CORE -Verfahren) bei Erst- und Einmallastschriften: bei Folgelastschriften: frühestens 14 Kalendertage spätestens: 6 Geschäftstage vor Fälligkeit der SEPA-Basis-Lastschrift frühestens 14 Kalendertage spätestens: 3 Geschäftstage vor Fälligkeit der SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Basis-Lastschriften mit verkürzter Vorlauffrist ( COR1 -Verfahren) bei Erst- Einmal- und Folgelastschriften: frühestens 14 Kalendertage spätestens: 2 Geschäftstage vor Fälligkeit der SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Firmen-Lastschriften) bei Erst- Einmal- und Folgelastschriften: frühestens 14 Kalendertage spätestens: 2 Geschäftstage vor Fälligkeit der SEPA-Firmen-Lastschrift 4. Kartengestützter Zahlungsverkehr 4.1 Kreditkarten Jahresgebühren Kreditkarten für Privatkunden MasterCard / VISA Basis Nur für Kunden der Braunschweigischen Landessparkasse und zzgl. zur Jahresgebühr: Motivauswahl bei Umstellung vorhandener Kreditkarte zzgl. Ersatzkartengebühr 18,00 3,00 16 Der angegebene Jahrespreis gilt nicht für Kreditkarten, die Inhalt eines Kontoführungs-Komplettpaketes der Bank sind. 18

19 MasterCard / VISA Standard Jahresgebühr, im GiroKomfort zwei Karten kostenlos (bei einem Jahresumsatz ab pro Karte, Erstattung von 15,00 im Folgejahr; bei einem Jahresumsatz ab pro Karte, Erstattung von 25,00 im Folgejahr) Nur für Kunden der Braunschweigischen Landessparkasse und zzgl. zur Jahresgebühr: Motivauswahl bei Umstellung vorhandener Kreditkarte zzgl. Ersatzkartengebühr 25,00 3,00 MasterCard / VISA Gold Im ersten Jahr gebührenfrei, ab dem zweiten Jahr: Jahresgebühr, im GiroKomfort zwei Karten 40,00, ansonsten 65,00 (bei einem Jahresumsatz ab pro Karte, Erstattung von 45,00 im Folgejahr; bei einem Jahresumsatz ab pro Karte, Erstattung von 65,00 im Folgejahr) Nur für Kunden der Braunschweigischen Landessparkasse und zzgl. zur Jahresgebühr ab dem 1. Jahr: Motivauswahl bei Umstellung vorhandener Kreditkarte zzgl. Ersatzkartengebühr 3,00 MasterCard / VISA Platinum Jahresgebühr 200,00 (bei einem Jahresumsatz ab Erstattung von 100,00 im Folgejahr; bei einem Jahresumsatz ab : Erstattung von 200,00 im Folgejahr Kreditkarten für Firmenkunden (Commercial Cards) VISA Business Card One im ersten Jahr gebührenfrei, ab dem zweiten Jahr (bei einem Jahresumsatz ab 7.000,00 pro Karte, Erstattung von 30,00 im Folgejahr) Nur für Kunden der Braunschweigischen Landessparkasse und zzgl. zur Jahresgebühr: Motivauswahl Katalog bei Umstellung vorhandener Kreditkarte zzgl. Ersatzkartengebühr Motivauswahl firmenindividuell zzgl. einmalige Einrichtungsgebühr pro Motiv bei Umstellung vorhandener Kreditkarte zzgl. Ersatzkartengebühr VISA Business Card (bei einem Jahresumsatz ab 3.500,00 pro Karte, Erstattung von 25,00 im Folgejahr) Firmeneindruck schwarz/weiß einmalig Firmeneindruck farbig einmalig bei Umstellung vorhandener Kreditkarte zzgl. Ersatzkartengebühr Nur für Kunden der Braunschweigischen Landessparkasse und zzgl. zur Jahresgebühr: Motivauswahl Katalog bei Umstellung vorhandener Kreditkarte zzgl. Ersatzkartengebühr Motivauswahl firmenindividuell zzgl. einmalige Einrichtungsgebühr pro Motiv bei Umstellung vorhandener Kreditkarte zzgl. Ersatzkartengebühr 30,00 3,00 3,00 259,00 25,00 199,00 249,00 3,00 3,00 259,00 19

20 MasterCard Corporate Card (bei einem Jahresumsatz ab 7.000,00 pro Karte, Erstattung von 45,00 im Folgejahr, bei einem Jahresumsatz ab ,00 pro Karte, Erstattung der Jahresgebühr im Folgejahr) Firmeneindruck schwarz/weiß einmalig Firmeneindruck farbig einmalig bei Umstellung vorhandener Kreditkarte zzgl. Ersatzkartengebühr 90,00 199,00 249, Sonstige Leistungen Erstbeantragung einer PIN für eine bestehende Kreditkarte * 5,10 Ersatzkarte aufgrund (Sperr)-Antrag des Kunden * ohne PIN 16,00 mit PIN 21,00 Postversand nicht abgeholter Kreditkartenabrechnungen 17 gebührenfrei Erstellung eines Duplikats der Kreditkartenabrechnung auf Verlangen des Kunden* pro Auszug bei Postversand 5,10 Sperren einer MasterCard / VISA auf Veranlassung und im Interesse des Kunden. (Die Sperranzeige gemäß den Kreditkartenbedingungen ist unentgeltlich.) gebührenfrei Einsatz der Kreditkarte im Ausland Auslandseinsatzentgelt bei Zahlungen außerhalb und innerhalb des EWR in Fremdwährung 20 1,00 % vom Umsatz Barauszahlung (siehe Ziffer II. 4.4) * soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht. 17 Die Übermittlung von Kreditkartenabrechnungen in der vereinbarten Form erfolgt unentgeltlich. Rechnungsabschlüsse werden stets unentgeltlich erstellt und übermittelt. 18 Zum Umrechnungskurs siehe Ziffer II. 6. dieses Verzeichnisses. 19 Bei Commercial Cards Verzicht auf Auslandsentgelt 20 Bei Zahlungen mit der MasterCard kann vom Händler eine Gebühr erhoben werden. 20

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2011 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten

I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten Dienstleistung Preis in EUR I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten S-GIRO PLUS S-Giro COMFORT ONLINE- KONTO S-GIRO EXTRA

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontoführung - Grundpreis 2,50 - Postenpreis - Freiposten (nur Bartransaktionen an der

Mehr

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden Wesentliche Preise im Zahlungsverkehr der PSD Bank Hessen-Thüringen eg Stand: 01.07.2013 PSD GiroDirekt 0,00 Zusendung monatlich Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden durch Kontoauszugdrucker

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-GiroFlex Kontoführungsgebühren

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontomodell Postenpreis (beleglos) Freiposten Grundpreis je Monat Wird nur erhoben, wenn

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt TLB 1 von 10 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten für Privatkunden

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und 4 unseres Preisverzeichnisses) Stand: 03.03.2014 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 4 4 4 4 4 5 5 6

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl.

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl. I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards -

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 16. Juli 2015 2013 s - 1 - Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 01.02.201 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3 Privatkonto

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 09.11.2012 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln Gültig ab 01. März 2011 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und

Mehr

I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten

I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Dienstleistung Stand 01.08.2015 I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Giro Classic Giro Online Giro Kompakt Giro Start** Giro Service Bürgerkonto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016 Kapitel B Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis s Gültig ab 01.10.2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

1.1 Preismodelle für Privatkunden Kontoführung, Grundpreis, Postenpreis, Freiposten s. Anlage Girokontomodelle

1.1 Preismodelle für Privatkunden Kontoführung, Grundpreis, Postenpreis, Freiposten s. Anlage Girokontomodelle Dienstleistung Preis in EUR I. Girokonten 1.1 Preismodelle für Privatkunden Kontoführung, Grundpreis, Postenpreis, Freiposten s. Anlage Girokontomodelle 1.2 Preismodelle für Geschäftskunden Kontoführung,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden, soweit nicht im Preisaushang oder

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 (2)

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 (2) Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 (2) s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1 I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1 - Geschäftsgirokonten siehe Anlage 2 2. Kontoauszug (pro Vorgang)

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite 1 Stand: 18.06.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Stand: 01.02.2015 1 Inhaltsverzeichnis 1. Girobereich 1.1. Kontoführung 1.2. Kontoauszug

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Gültig ab 01. April 2015 Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung VR-GiroClassic VR-GiroDirekt VR-MeinKonto Produkt EUR 3,00 pro Monat 2,50 pro Monat kostenlos 3.2 Kontoauszug

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Emsland

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Emsland S Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Emsland Gültig ab 31. Oktober 2009 Stand: 01. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 31. Oktober 2009 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 30. Juli 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 30. Juli 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 30. Juli 2015 s A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten 25Seite 5 von 25Seite 5 von 25 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten Ausstattung je nach Kontoart Comfort Plus Comfort Classic Online neu ab 1.8.12 neu ab 1.8.12 neu ab

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab März 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab März 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab März 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung PSD GiroDirekt Enthaltene Leistungen: Bis zu zwei PSD BankCard je Konto bei regelmäßigen Gehaltseingängen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis s Gültig ab 1. Juni 2015 Preise und Leistungsmerkmale für die Abwicklung von Bankgeschäften über die Internet-Geschäftsstelle oder mittels Online-Banking-Software

Mehr

Sparkasse Werra-Meißner

Sparkasse Werra-Meißner Dienstleistung Preise in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle 1.1 Preismodelle für Privatkonten Entgelte für Zahlungsdienste und sonstige Dienstleistungen, die nicht

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Stand 07.09.2015 Jerichower Land s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) - 1 - I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle 1.1 Preismodelle für Privatkonten A. Basiskonto *1 monatlicher Grundpreis 3,00 a. Bepreiste Leistungen (Postenpreise werden nur

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 23. August 2012

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 23. August 2012 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 23. August 2012 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Sparkasse Erwitte-Anröchte Preis- und Leistungsverzeichnis Juni 2015

Sparkasse Erwitte-Anröchte Preis- und Leistungsverzeichnis Juni 2015 Sparkasse Erwitte-Anröchte Preis- und Leistungsverzeichnis Juni 2015 s A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der SSparkasse

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der SSparkasse Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Schaumburg Kapitel B Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite -1- Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Feb. 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Feb. 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Feb. 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten 1.1. Aktuelle Kontomodelle Grundpreise monatlich: - Giro individuell 1,00 - Giro online 0,00 - Giro inklusiv 4,50 -

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Inhaltsverzeichnis Privatkonto. Kontoführung.2 Kontoauszug. Weitere

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig 17. April 2013

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig 17. April 2013 Gültig 17. April 2013 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 18. März 2012; periodisch zum Monatsende belastete Preise jedoch erst ab 01.04.2012 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg 134 200 2.15 Seite 1 Stand: April 2015 4 Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden 4.1 Allgemeine

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 1. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 1. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 1. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden AutoEuropa Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH Markt Firmenkunden Stand 3.7.2015 Inhalte

Mehr

Übersicht Preis- und Leistungsverzeichnis

Übersicht Preis- und Leistungsverzeichnis Übersicht Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft,

Mehr

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 12. Februar 2015 Alle Preise in Euro Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. April 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. April 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten

Mehr

Kapitel B. I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapitel B. I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis Seite 1 von 35 Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen, Barein- und Barauszahlungen)

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 16. März 2015 s Sparkasse Mecklenburg-Nordwest Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03.07.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03.07.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03.07.2015 Kapitel A: Preise und Leistungsmerkmale für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 134 200 10 è 10.15 Seite 1 Stand: 29.10.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt VR-MitgliederKonto Voraussetzung: Mitgliedschaft bei

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Oktober 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2010 s Sparkasse Mecklenburg-Nordwest Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis 1. September 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis 1. September 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis 1. September 2015 s Stadtsparkasse Bad Sachsa Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

nicht möglich -,- -,- -,- -,- -,- -,- -,- - Abholfach - Postversand - Duplikat 15

nicht möglich -,- -,- -,- -,- -,- -,- -,- - Abholfach - Postversand - Duplikat 15 Seite 1 von 6 Hinweis Die Sparkasse kann gemäß Nr. 17 Abs. 3 der AGB für Leistungen, die nicht Gegenstand einer Vereinbarung oder im Preis- und Leistungsverzeichnis aufgeführt sind und die im Auftrag des

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab 15.09. 134 200 05.15 Seite 1 Stand: 15. September 3 Privatkonto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten

Mehr

Gültig ab 18.03.2012; periodisch zum Monatsende belastete Preise jedoch erst ab 01.04.2012

Gültig ab 18.03.2012; periodisch zum Monatsende belastete Preise jedoch erst ab 01.04.2012 Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg Stand: 18.03.2012 Seite 1 von 32 I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Definition: Beleglos: Beleghaft: per Selbstbedienungsterminal,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 1. September 2011

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 1. September 2011 Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 1. September 2011 Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Oktober 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Oktober 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Oktober 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke,

Mehr