Dokumentation I2C-IO-Max-V1 Modul für Schalttafeleinbau

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dokumentation I2C-IO-Max-V1 Modul für Schalttafeleinbau"

Transkript

1 Dokumentation I2C-IO-Max-V1 Modul für Schalttafeleinbau 1. Einsatzbereich: Steuerung von elektrischen Verbrauchern wie z. B.: Beleuchtung Pumpen Rolladen- und Markiesenantrieben usw... Verarbeitung von Eingangssignalen wie z. B. Schalterabfrage (Ein- Aus) Tasterabfrage Alarmanlagenkontakte usw Technische Daten: Anzahl Ausgänge: Kontaktbelastung Spulenspannung Relais Kontaktstellung nach Anlegen der Versorgungsspannung 8 Relais, je 1 Schließerkontakt 250Volt, 8 Ampere Wahlweise 12V oder 24V Relaiskontakt ist standardmäßig geöffnet (ohne Initialisierung durch Steuerung), dadurch wird ein sicherer Zustand erreicht Anzahl Eingänge Spannung Eingangssignal Test-/Bedienfunktion Modul-Versorgungsspannung Logikspannung modulintern Stromaufnahme 5V Widerstand Relaisspule 12V-Relais Widerstand Relaisspule 24V-Relais Datenübertragung Modulbreite Anzahl Module am I2C-Bus Moduladresse Option 8 digitale Eingänge über Optokoppler entkoppelt wahlweise 12V oder 24V Eingänge sind über eingebaute Taster bedienbar wahlweise 12V oder 24V (gemäß Relaisspannung) 5V, bei Option Fernbus wird die Spannung im Modul aus der Modul- Versorgungsspannung erzeugt ca. 80mA (im Wesentlichen durch die LED s verursacht wenn alle Ausgänge und Eingänge gesetzt sind 720 Ohm 2350 Ohm (empfohlen bei langer Versorgungsleitung, da Strombelastung der Versorgungsleitung geringer ist) I2C-Bus mit/ohne Reichweitenverlängerung 6 Teilungseinheiten (2Module pro Zeile in der Elektroverteilung) 64 verschiedene Adressen am I2C-Bus, jede Adresse hat 8 Ein- und 8 Ausgänge über Jumper wählbar MG :01:00 Seite 1 / 7

2 Bild 1: Modul Draufsicht Bild 2: Modulanschlüsse Versorgung und Eingänge (Abbildung ähnlich) MG :01:00 Seite 2 / 7

3 3. Anschlüsse: Funktion Anschluß Beschreibung Option Eingänge E0-E7, UR: Versorgung Eingänge Schraubklemme 9-polig Eingangssignale von Tastern, Schaltern, Sensoren usw. werden angeschlossen. Lokalbus Pfostenstecker 14-polig 8-16 Module können über eine Flachbandleitung an das Haussteuerungs- Basismodul angeschlossen werden Option Fernbus Doppelstock-Schraubklemme 2x4-polig Bei Verwendung von langen Leitungen zwischen Haussteuerungs-Basismodul und IO- Modul wird der Fernbus verwendet. Für die Verbindung weiterer Module kann dann der Lokalbus wieder verwendet werden. Modulinterne Erzeugung der 5V- Logikspannung. Bild 3: Modulanschlüsse Ausgänge MG :01:00 Seite 3 / 7

4 4. Klemmenbelegung: Kl-Nr. Eingangsseite Ausgangsseite Kl-Nr 1 Eingang 7 Ausgang 3 (Phase L) Segment Eingang 6 N Schiene Verbraucher Segment Eingang 5 Ausgang 2 (Phase L) Segment Eingang 4 N Schiene Verbraucher Segment Eingang 3 Ausgang 1 (Phase L) Segment Eingang 2 N Schiene Verbraucher Segment Eingang 1 Ausgang 0 (Phase L) Segment Eingang 0 Einspeisung N Segment Spannung für Eingangssignale (12V/24V) Einspeisung Phase L Segment Ausgang 3 (Phase L) Segment Pfostenstecker 14-polig für Flachband- N Schiene Verbraucher Segment leitung zur Verbindung von Modulen Ausgang 2 (Phase L) Segment untereinander N Schiene Verbraucher Segment Ausgang 1 (Phase L) Segment N Schiene Verbraucher Segment Option Fernbus mit den Funktionen Ausgang 0 (Phase L) Segment LDA, LCL, IRQ, UB, GND Einspeisung N Segment Einspeisung Phase L Segment Belegung Pfostenstecker Lokalbus Pin-Nr. Funktion Pin-Nr Funktion 1 SCA 2 GND 3 SCL 4 GND 5 INT 6 GND 7 +5V Logikspannung 8 GND 9 +5V Logikspannung 10 GND 11 Ub: Betriebsspannung (12V / 24V DC) 12 Ub: Betriebsspannung (12V / 24V DC) 13 Ub: Betriebsspannung (12V / 24V DC) 14 Ub: Betriebsspannung (12V / 24V DC) MG :01:00 Seite 4 / 7

5 6. Einstellung der Moduladressen (Jumper) I2C-Adressen für MAX IO-Modul Adr. J3 : A2 J2 : A1 J1 : A0 Adr. J3 : A2 J2 : A1 J1 : A0 0 GND SCL GND 32 SCL SCL GND 1 GND SCL V+ 33 SCL SCL V+ 2 GND SDA GND 34 SCL SDA GND 3 GND SDA V+ 35 SCL SDA V+ 4 V+ SCL GND 36 SDA SCL GND 5 V+ SCL V+ 37 SDA SCL V+ 6 V+ SDA GND 38 SDA SDA GND 7 V+ SDA V+ 39 SDA SDA V+ 8 GND SCL SCL 40 SCL SCL SCL 9 GND SCL SDA 41 SCL SCL SDA 10 GND SDA SCL 42 SCL SDA SCL 11 GND SDA SDA 43 SCL SDA SDA 12 V+ SCL SCL 44 SDA SCL SCL 13 V+ SCL SDA 45 SDA SCL SDA 14 V+ SDA SCL 46 SDA SDA SCL 15 V+ SDA SDA 47 SDA SDA SDA 16 GND GND GND 48 SCL GND GND 17 GND GND V+ 49 SCL GND V+ 18 GND V+ GND 50 SCL V+ GND 19 GND V+ V+ 51 SCL V+ V+ 20 V+ GND GND 52 SDA GND GND 21 V+ GND V+ 53 SDA GND V+ 22 V+ V+ GND 54 SDA V+ GND 23 V+ V+ V+ 55 SDA V+ V+ 24 GND GND SCL 56 SCL GND SCL 25 GND GND SDA 57 SCL GND SDA 26 GND V+ SCL 58 SCL V+ SCL 27 GND V+ SDA 59 SCL V+ SDA 28 V+ GND SCL 60 SDA GND SCL 29 V+ GND SDA 61 SDA GND SDA 30 V+ V+ SCL 62 SDA V+ SCL 31 V+ V+ SDA 63 SDA V+ SDA Jumpersicht von Bestückungsseite Bauteile (Jumper wird von Lötseite gesteckt) Der mittlere Pin im Zentrum ist der gemeinsame. Der Jumper wird nach oben, unten, links oder rechts gesteckt. 7. MG :01:00 Seite 5 / 7

6 8. Aufbauschema: 9. MG :01:00 Seite 6 / 7

7 10. Bezugsquelle Anfragen an: GDATA Katrin Gierschner Kuhlkamp Lehrte Tel: / Fax: / Mail: Web: Lehrte, MG :01:00 Seite 7 / 7

edip320-i2c/com-board (Art.#1045)

edip320-i2c/com-board (Art.#1045) Betriebsspannung (1045-1 & -2): +5V Betriebsspannung (1045-3 & -4): +9 bis18v Abmessungen: 150mm x 70mm edip320-i2c/com-board (Art.#1045) Das edip320-i²c/com-board ermöglicht einen einfachen Anschluß des

Mehr

Produkt-Datenblatt. Technische Daten, Spezifikationen. MEsstechnik fängt mit ME an. Kontakt

Produkt-Datenblatt. Technische Daten, Spezifikationen. MEsstechnik fängt mit ME an.  Kontakt Produkt-Datenblatt Technische Daten, Spezifikationen Kontakt Technischer und kaufmännischer Vertrieb, Preisauskünfte, Angebote, Test-Geräte, Beratung vor Ort: Tel: (0 81 41) 52 71-0 FAX: (0 81 41) 52 71-129

Mehr

Zusatzplatine ZIB2-PDx-N für Plug & Drive Motoren PDx-N

Zusatzplatine ZIB2-PDx-N für Plug & Drive Motoren PDx-N Zusatzplatine ZIB2-PDx-N für Plug & Drive Motoren PDx-N Technische Daten Betriebsspannung: Schnittstelle: DC 24 bis 48V oder Hinweise zur Anwendung Anschluss der PDx-N Motor Seite X2 Motor Power Pin Nr.

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-SEM Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

VARIO DI 2/24. Funktionsbeschreibung. I/O Erweiterungsmodul mit zwei digitalen Eingängen. Bedienungsanleitung

VARIO DI 2/24. Funktionsbeschreibung. I/O Erweiterungsmodul mit zwei digitalen Eingängen. Bedienungsanleitung I/O Erweiterungsmodul mit zwei digitalen Eingängen Bedienungsanleitung 02/2003 # # " ' Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit den Beschreibungen der verwendeten Buskoppler. Funktionsbeschreibung

Mehr

IP Schaltgerät. Art.-Nr Beschreibung Montage Konfiguration

IP Schaltgerät. Art.-Nr Beschreibung Montage Konfiguration Art.-Nr. 1 9581 00 Beschreibung Montage Konfiguration 0/009 / Id.-Nr. 400 34 043 Hinweis: Bitte beachten Sie vor der Installation und Inbetriebnahme die allgemeinen Hinweise in der aktuellen Ausgabe des

Mehr

Dokumentation BasisFoxG20-Modul für Schalttafeleinbau

Dokumentation BasisFoxG20-Modul für Schalttafeleinbau Dokumentation für Schalttafeleinbau Das ist in Verbindung mit dem Fox Board G20 die Steuerzentrale für vielfältige Automatisierungsaufgaben. Dieses leistungsfähige Steuermodul mit Linux-Betriebssystem

Mehr

Schrittmotor Parallel Port Interface Platine

Schrittmotor Parallel Port Interface Platine Schrittmotor Parallel Port Interface Platine Soft- und Hardware Langenfeld, Stiftstr. 3, 86866 Mickhausen Tel.: 082041281, Fax: 082041675 E-Mail: Langenfeld@pro-tos.de Homepage: http://www.pro-tos.de Eingang

Mehr

Bedienungsanleitung. Analogeingang 4fach

Bedienungsanleitung. Analogeingang 4fach Bedienungsanleitung 1. Systeminformation Dieses Gerät ist ein Produkt des KNX/EIB-Systems und entspricht den KNX-Richtlinien. Detaillierte Fachkenntnisse durch KNX/EIB-Schulungen werden zum Verständnis

Mehr

Aufbau und Inbetriebnahme, Erweiterungskarte, Digital 8I4R

Aufbau und Inbetriebnahme, Erweiterungskarte, Digital 8I4R Inhaltsverzeichnis Hinweis...2 Nachbau...2 Technische Daten...3 Schaltplan...4 Eingänge und Ausgänge...4 ATMega88, Programierstecker, RS232, Erweiterungsstecker...5 Layout...6 Stückliste...6 Bestückung

Mehr

Das nachfolgende Diagramm zeigt grafisch das Funktionsprinzip jedes Komparators. Hysterese. Kraft-Spannungsdiagramm für Überlasterkennung

Das nachfolgende Diagramm zeigt grafisch das Funktionsprinzip jedes Komparators. Hysterese. Kraft-Spannungsdiagramm für Überlasterkennung 1. unktionsbeschreibung Die Baugruppe arbeitet als Dreifachkomparator für Sensoren mit 0-10V Spannungsausgang. Ein Abgleichpotentiometer je Komparator ermöglicht die Einstellung von je einer Schaltschwelle,

Mehr

Produktbeschreibung Einfache Taster Platine (ST15)

Produktbeschreibung Einfache Taster Platine (ST15) Produktbeschreibung Einfache Taster Platine (ST15) Projekt HomeAutomationSystem Edition V1.0 Author Dipl.-Ing. Pankraz Viktor Copyright Viktor Pankraz 2015 All rights reserved Fragen und Anregungen Sie

Mehr

M2510 Analog-Eingabe

M2510 Analog-Eingabe M2510 Analog-Eingabe Technische Beschreibung Eiserstraße 5 Telefon 05246/963-0 33415 Verl Telefax 05246/963-149 Datum : 20.08.93 Version : 2.0 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsbeschreibung

Mehr

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware =

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial s Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = Anzeige 2 - Teil 1 Copyright Sofern nicht anders

Mehr

MachSchmidt-BOB V1.15

MachSchmidt-BOB V1.15 MachSchmidt-BOB V1.15 Manfred Schmidt, An der Alten Post 18, 50859 Köln, Tel.: +49(0)2234-988787 www.machschmidt.com Vielen Dank das Sie sich für einen MS-BOB V1.15 Bausatz entschieden haben. Bitte lesen

Mehr

Elektrische Schnittstelle Signal

Elektrische Schnittstelle Signal Normen Europäischer Modellbahnen Elektrische Schnittstelle Signal NEM 692 Seite 1 von 6 Empfehlung Ausgabe 2011 1. Zweck der Schnittstelle Die Schnittstelle beschreibt für mechanische Signale und Lichtsignale

Mehr

Siemens. Siemens. SLx0xx LESER

Siemens. Siemens. SLx0xx LESER SLx0xx LESER Lesemodule für Siedle-Vario 611 Gehäuseumgebung. Legic (13,56 MHz): SL10xx Miro, EM und Hitag (125kHz): SL20xx Mifare (13,56 MHz): SL30xx Lesemodul zum Einbau in das Sprechanlagenprogramm

Mehr

Kabelanschluss Manual DRS-500-ECS

Kabelanschluss Manual DRS-500-ECS Kabelanschluss Manual DRS-500-ECS MSR Engineering Gut Weilen 8 Telefon (0421) 20 113-28 28759 Bremen Telefax (0421) 20 113-828 e-mail: info@msr-engineering.de internet: www:msr-engineering.de Ausgabe 1.0

Mehr

Basisplatine PIC-Basis-V42. Abbildung: Features : PIC Programmier- und Übungsmodule. Basismodul. Best.-Nr

Basisplatine PIC-Basis-V42. Abbildung: Features : PIC Programmier- und Übungsmodule. Basismodul. Best.-Nr PIC Programmier- und Übungsmodule Basismodul Basisplatine PIC-Basis-V42 Best.-Nr. 5035-3206 Auf dem Schellerod 22 D-53842 Troisdorf Postfach 1263 D-53822 Troisdorf Telefon (02241) 4867-29 Telefax (02241)

Mehr

Schnittstellen: RS485 oder RS232 oder Clock/Data "Magstripe", D0/D1 "Wiegand" oder seriell "TTL"

Schnittstellen: RS485 oder RS232 oder Clock/Data Magstripe, D0/D1 Wiegand oder seriell TTL Schnittstellen: RS485 RS232 Clock/Data "Magstripe", D0/D "Wiegand" seriell "TTL" Varianten: Integrierbar in alle Markenschalterprogramme mit Normzwischenrahmen Generelle Daten Anwendungsbereiche Zutrittskontrolle

Mehr

Universal Fernschalter V1.2 Bedienungs- und Anschlussanleitung

Universal Fernschalter V1.2 Bedienungs- und Anschlussanleitung Universal Fernschalter V1.2 Bedienungs- und Anschlussanleitung Der Baustein ist für das Ein-, Aus- oder Umschalten von Blockstellen, Steuerleitungen, Gleisabschnitten oder elektrisch betriebenen Modellbahn-Zubehör

Mehr

Hardware PC DDC JP Elektronik GmbH

Hardware PC DDC JP Elektronik GmbH Hardware JP Elektronik GmbH Hardware für PC-DDC Regler J+M. Pascher Seite 1 von 8 Inhalt: Beschreibung Net-IO Box Seite 2 Beschreibung Box6F Seite 3 Beschreibung BoxOUT6 Seite 4 Beschreibung Raummanager

Mehr

Steuermodul Gleisabschnitte

Steuermodul Gleisabschnitte Normen Europäischer Modellbahnen Steuermodul Gleisabschnitte NEM 695 Seite 1 von 5 Empfehlung Ausgabe 01 1. Zweck der Norm Diese Norm beschreibt die Funktionen, sowie die Signalpegel und deren Bedeutung,

Mehr

PLIN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von LIN-Daten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion ( )

PLIN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von LIN-Daten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion ( ) PLIN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von LIN-Daten Benutzerhandbuch Dokumentversion 1.1.0 (2015-11-16) Berücksichtigte Produkte Produktbezeichnung Ausführung Artikelnummer PLIN-LWL IPEH-004049

Mehr

Bedienungsanleitung. Wetterstation

Bedienungsanleitung. Wetterstation Bedienungsanleitung 1. Gefahrenhinweise Achtung! Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch eine Elektrofachkraft erfolgen. Dabei sind die geltenden Unfallverhütungsvorschriften zu beachten.

Mehr

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur

Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010. Korrektur Inbetriebnahme-Protokoll DSD2010 Datum: Name: Dieses Inbetriebnahme-Protokoll für das DSD2010 System sollte insbesondere dann abgearbeitet werden, wenn Sie die DSD2010 Platinen selbst bestückt haben. Ich

Mehr

Motortemperaturschutz FIMO TA 03

Motortemperaturschutz FIMO TA 03 Betriebsanleitung für Motortemperaturschutz FIMO TA 03 Fischer Elektromotoren GmbH Schützenstraße 19 D-74842 Billigheim/Allfeld Telefon: 06265/9222-0 Fax: 06265/9222-22 Webadresse: www.fischer-elektromotoren.de

Mehr

AVR Net-IO. Der originale von Pollin vertriebene Bausatz hat folgende Eckdaten:

AVR Net-IO. Der originale von Pollin vertriebene Bausatz hat folgende Eckdaten: AVR Net-IO 2013 DL2USR Bitte alles sorgfältig lesen. Weitere Hinweise enthält die Readme.txt im Softwareordner. Keine Garantie für Vollständigkeit und Fehlerfreiheit, kein Support in irgendeiner Art! Ein

Mehr

Analoger Grenzwertschalter Hutschienen-Ausführung

Analoger Grenzwertschalter Hutschienen-Ausführung Kraft Druck Temperatur Schalten Analoger Grenzwertschalter Hutschienen-Ausführung Beschreibung Der Grenzwertschalter EGS08 wurde als Lastbegrenzung für Aufzüge, Krane, Sondermaschinen und Sonderhebezeuge

Mehr

EMIS GmbH Das modulare Schrittmotor-Steuersystem SMCflex

EMIS GmbH Das modulare Schrittmotor-Steuersystem SMCflex EMIS GmbH Das modulare Schrittmotor-Steuersystem SMCflex Version 1.0 vom 15.09.09 SMCflex-Handbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Das Konzept SMCflex-BASIS - Leistungsumfang - Technische Daten -

Mehr

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Technische Daten Sicherheitstechnik Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Inhalt Seite 1 Beschreibung........................................ 2 1.1 L208/R..............................................

Mehr

Arduino für FunkAmateure

Arduino für FunkAmateure Arduino für FunkAmateure Arduino Einführung Teil 6 analogread() ; map(); analogwrite(); Wie gehe ich am besten vor? 1. Was will ich machen? 2. Bauteile 3. Schaltplan LCD in Betrieb nehmen 4. LCD-Funktionen

Mehr

EMIS GmbH Das modulare Schrittmotor-Steuersystem SMCflex

EMIS GmbH Das modulare Schrittmotor-Steuersystem SMCflex EMIS GmbH Das modulare Schrittmotor-Steuersystem SMCflex Version 1.0 vom 10.01.08 SMCflex-Handbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Das Konzept SMCflex-BASIS - Leistungsumfang - Technische Daten -

Mehr

Bestellnummer Bezeichnung Tischmikrofon TKE, Ausführung mit zwei Tasten Tischmikrofon TKE, Ausführung mit einer Taste

Bestellnummer Bezeichnung Tischmikrofon TKE, Ausführung mit zwei Tasten Tischmikrofon TKE, Ausführung mit einer Taste Tischmikrofon TKE Inhalt Seite Bestellinformationen 2 Technische Daten 2 Allgemeines 3 Anschlüsse 3 Jumper und Potentiometer 4 Lageplan 4 Allgemeine Sicherheitshinweise 5 Rücknahme von Altgeräten 5 Revisionsvermerke

Mehr

BWO VEKTOR Modul VIO. Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output

BWO VEKTOR Modul VIO. Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output NEU: BWO VEKTOR Modul VIO Digitale/analoge Module VEKTOR Input Output Das intelligente digitale/analoge Plug & Play Anschlusssystem aus dem Hause BWO ELEKTRONIK GMBH BWO VIO Produktdatenblatt Beschreibung

Mehr

[CF-2560-DATENBLATT] dpc-haustechnik. Ulrich Piechnick April Technisches Handbuch

[CF-2560-DATENBLATT] dpc-haustechnik. Ulrich Piechnick April Technisches Handbuch 04-2009 dpc-haustechnik Ulrich Piechnick April 2009 [CF-2560-DATENBLATT] Technisches Handbuch CF-2560 Controller mit Funkmodul Aufgaben Diese Baugruppe wurde ursprünglich als Funkhub entwickelt. Der Prozessorteil

Mehr

M1400 Parallel Ein-/Ausgabe

M1400 Parallel Ein-/Ausgabe M1400 Parallel Ein-/Ausgabe Technische Beschreibung Eiserstraße 5 Telefon 05246/709-0 33415 Verl Telefax 05246/70980 Datum : 30.09.93 Version : 2.0 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsbeschreibung

Mehr

RedPitaya HPSDR Ausgänge zur Antennen und Bandfilterumschaltung

RedPitaya HPSDR Ausgänge zur Antennen und Bandfilterumschaltung RedPitaya HPSDR Ausgänge zur Antennen und Bandfilterumschaltung Innerhalb des HPSDR Projektes gibt es mehrere Möglichkeiten frequenzabhängig Ausgänge umzuschalten um Bandfilter oder Antenne umzuschalten.

Mehr

7 ANSCHLUSS DER KABEL

7 ANSCHLUSS DER KABEL Anschließen des I.S. Systems ANSCHLUSS DER KABEL. Sicherheitshinweise zum Anschluss der Kabel Beim Anschließen und Verlegen der Kabel Installationsund Errichtungsvorschriften nach EN 6 9- sowie landesspezifische

Mehr

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung MOCOB

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung MOCOB Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung MOCOB Dok-Rev. 1.6 vom 14.11.2007 Hardware-Rev. 2.1 vom 11.06.1997 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 4 1.1 Handhabung 4 1.2 Installation 4 1.3 Erklärung

Mehr

Dokumentation zur Platine Schrittmotortreiber mit Chopper

Dokumentation zur Platine Schrittmotortreiber mit Chopper Dokumentation zur Platine 9.1.2 Schrittmotortreiber mit Chopper Link zur Verkaufsseite: http://www.strippenstrolch.de/9-1-2-schrittmotortreiberplatine-l298.html Abbild der fertigen Platine: So bauen Sie

Mehr

phytron Demo-Kit Bedienungsanleitung Manual 1166-A002 D

phytron Demo-Kit Bedienungsanleitung Manual 1166-A002 D phytron Demo-Kit für OMCα/TMCα Schrittmotorsteuerungen Bedienungsanleitung Manual 1166-A002 D 2002 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße 12 82194 Gröbenzell, Germany Tel.: +49(0)8142/503-0 Fax:

Mehr

Relais-Platine 12 Volt:

Relais-Platine 12 Volt: Ausschreibungstext RMS-D-12 Volt Relaisplatine Bestehend aus Gehäuse und Rauchmeldersockel aus hochwertigem RAL-Farbton (gegen Mehrpreis). Anschluss mit 12V mit SUB-D-Stecker 9-polig. Alarm- und Störungsmeldung

Mehr

AS-i / IO-Link Modul, IO-Link Master mit 4 IO-Link Ports

AS-i / IO-Link Modul, IO-Link Master mit 4 IO-Link Ports / IO-Link Modul, /IO-Link Modul, 4-fach IO-Link Master in einem Gehäuse Versorgung der s (oder ) (Abbildungen ähnlich) Abbildung Typ Eingänge digital 8x 8x 8x 4 x s + 4 x s + 4 x s Ausgänge digital s s

Mehr

Tech Note: IO Belegung des RESI-LC-CPU Controllers

Tech Note: IO Belegung des RESI-LC-CPU Controllers IO Belegung Der Controller RESI-LC-CPU verfügt über folgende Steckverbinder IF A: Busverbindung KNX,RS485,RS232 und Spannungsversorgung 24Vdc IF A 1 PINs 15 IF B 1 PINs 15 IF B: 24Vdc Digitaleingänge Di0

Mehr

DMX Relais /Analog Interface. Bedienungsanleitung

DMX Relais /Analog Interface. Bedienungsanleitung DMX Relais /Analog Interface Bedienungsanleitung DMX RELAIS/ANALOG INTERFACE 2 Beschreibung Das DMX Relais und Analog Interfaces ist für Steueraufgaben verschiedenster Art ausgelegt. Dabei stehen Ihnen

Mehr

simline Technische Beschreibung simcontrol5 Version 1.07 Modulbeschreibung Eigenschaften

simline Technische Beschreibung simcontrol5 Version 1.07 Modulbeschreibung Eigenschaften simline Technische Beschreibung simcontrol5 Version 1.07 Das simcontrol5 ist ein lokaler intelligenter Baustein aus der Reihe der simline Module. Die simline (Semi Industrial Moduls) ist eine Modulreihe

Mehr

AS-Interface I/O-Modul

AS-Interface I/O-Modul AS-Interface I/O-Modul Aufbau Das AS-Interface I/O-Modul ist als kompaktes, robustes Feldmodul ausgeführt. Es besteht aus einem Elektronikmodul (Oberteil) und einem Koppelmodul (Unterteil). Auf dem Elektronikmodul

Mehr

RGB-Sequenzer RS232 RS485 MDX512 AD / IO Platine

RGB-Sequenzer RS232 RS485 MDX512 AD / IO Platine RGB-Sequenzer RS232 RS485 MDX512 AD / IO Platine HARDWARE Platine Osram LED controller 85 x 130 mm, Industriestandard, doppelseitig, Lötstop, Positionsdruck Halterung 4 Bohrlöcher 2,8 mm Durchmesser Ein-

Mehr

mit der Inkrementalgeber-Auswertung eignet sich um Bedienpanels oder Bedienkonsolen

mit der Inkrementalgeber-Auswertung eignet sich um Bedienpanels oder Bedienkonsolen Ein- Incrementalgeber Die ist ein universell einsetzbares digitales I/O-Modul. Die Karte beinhaltet 32 und 24. Ausserdem kann die Karte wahlweise mit zwei Inkrementalgeber-Auswertern bestückt werden. Das

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

Anschluss- und Bedienungsanleitung

Anschluss- und Bedienungsanleitung Anschluss- und Bedienungsanleitung 3Kanal Schrittmotorsteuerung SM33PCV3 und 3Achsen Komplettset Schrittmotor Steuerkarte SM33PCV3 Daten Anschluss von 3 Schrittmotoren Einstellbare Strombegrenzung, max.

Mehr

MGB Quick Referenz - Stand 04/2010 2

MGB Quick Referenz - Stand 04/2010 2 Quick Referenz MGB MGB Quick Referenz - Stand 04/2010 2 Inhaltsverzeichnis 1 LED DIA 1 blinkt 2 mal (Einzelgerät)... 4 2 LED DIA 1 blinkt 2 mal (Reihenschaltung)... 4 3 LED DIA 1 blinkt 3 mal... 5 4 LED

Mehr

reflex Erweiterungsmodul Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitung Stand 11/04

reflex Erweiterungsmodul Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitung Stand 11/04 reflex Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitung Stand 11/04 Verwendung für 'variomat', 'gigamat', 'reflexomat' und 'servitec' ab Softwareversion V2.0 Reflex Winkelmann GmbH + Co. KG Gersteinstraße 19

Mehr

1 Takt- u. Richtungssignal Generator StepDirGen

1 Takt- u. Richtungssignal Generator StepDirGen 1 Takt- u. Richtungssignal Generator StepDirGen Abbildung 1: 3D Ansicht des Generators Der Impulsgenerator dient zur einfachen direkten Ansteuerung von handelsüblichen Schrittmotorendstufen. Ein PC oder

Mehr

Anschluss der Gleisbesetztmelder GBM16XS, GBM16X-8A, GBM16XN und GBM16XL an den rr-cirkits LocoBuffer USB Vers. November 2016

Anschluss der Gleisbesetztmelder GBM16XS, GBM16X-8A, GBM16XN und GBM16XL an den rr-cirkits LocoBuffer USB Vers. November 2016 Dipl.- Ing. Uwe Blücher, Barstrasse 23, 10713 Berlin Fon: +49 (0) 30-51654328 Fax: +49 (0) 30-51654329 www. bluecher-elektronik.de, uwe@bluecher-elektronik.de Anschluss der Gleisbesetztmelder GBM16XS,

Mehr

Beschaltung eines Mikrocontrollers. Jordi Blanch Sierra Steuerungsgruppe

Beschaltung eines Mikrocontrollers. Jordi Blanch Sierra Steuerungsgruppe Beschaltung eines Mikrocontrollers Jordi Blanch Sierra Steuerungsgruppe Gliederung Was ist ein Mikrocontroller? ATmega32 Pin-Beschreibung Grundschaltungen: - Minimale Grundschaltung - Grundschaltung mit

Mehr

Aufbau und Inbetriebnahme, microsps X1

Aufbau und Inbetriebnahme, microsps X1 Inhaltsverzeichnis Hinweis...2 Nachbau...2 Technische Daten...3 Schaltplan...4 Eingänge...4 ATMega128, Adruino Schield Schnittstelle...4 RS232Schnittstellen, CAN Schnittstelle...5 Erweiterungsstecker...5

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: Digital-Analog-Wandler Wandelt binäre Signale in analoge Signale Zwei 16Bit Analogausgänge die Strom oder auch optional Spannungssignale liefern Durch Serienschaltung auf maximal 13 MR620

Mehr

c t Lab PWR / ADA - IO 1 Einleitung

c t Lab PWR / ADA - IO 1 Einleitung 1 Einleitung Das PWR/ADA-IO Modul stellt eine Kombination aus einer IFP-, einer ADA-C- und einer IO8-32 Platine dar. Es dient zur Ankoppelung des c t-labs an den PC und enthält zusätzlich 32 als Ein- oder

Mehr

Datenblatt. FANCOIL-AKTOR HEIZUNG oder KÜHLUNG ANALOG oder PWM Art /55100

Datenblatt. FANCOIL-AKTOR HEIZUNG oder KÜHLUNG ANALOG oder PWM Art /55100 FANCOIL-AKTOR HEIZUNG oder KÜHLUNG ANALOG oder PWM Art. 1630.02120/55100 DATEC ELECTRONIC AG Hochbergerstrasse 60C 4057 Basel Tel. +41 61 633 22 25, Fax. +41 61 633 22 27 www.datec.ch, support@datec.ch

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

Montage, Anschluss. hanazeder HLC EA. hanazeder electronic GmbH J.M. Dimmel Str Ried i. I. Tel.: Fax.:

Montage, Anschluss. hanazeder HLC EA. hanazeder electronic GmbH J.M. Dimmel Str Ried i. I. Tel.: Fax.: hanazeder HLC EA hanazeder electronic GmbH J.M. Dimmel Str. 10 4910 Ried i. I. Tel.: 43 7752 84 214 Fax.: 43 7752 84 214 4 www.hanazeder.at office@hanazeder.at Achtung: Vor Montage und Gebrauch Anleitung

Mehr

Statische Prüfungen

Statische Prüfungen bequemer messen und laufen nicht Gefahr, Kurzschlüsse zu erzeugen. Schließen Sie dann eine dünne Litze an +5V/2 und drei andere an GND2 an. An die freien Enden löten Sie jeweils ein kurzes, 0,6 mm dickes

Mehr

Jan Monsch. Donnerstag, 2. Mai 13

Jan Monsch. Donnerstag, 2. Mai 13 101 Jan Monsch Agenda Arduino Platform Digitale Ausgaben Analoge Eingänge Digitale Eingaben I2C Geräte (Digitales Thermometer) Arduino SW Download goo.gl/dj5l2 Was ist Arduino? Open Source Einplatinen-Computer

Mehr

Tiefpassfilter 8. Ordnung LV / IEPE. fg = 20kHz V = 2 Elp. Bereich Frequenz ICP. ±10V disynet. disynet. disynet. Stand Modultyp Modulname Seite

Tiefpassfilter 8. Ordnung LV / IEPE. fg = 20kHz V = 2 Elp. Bereich Frequenz ICP. ±10V disynet. disynet. disynet. Stand Modultyp Modulname Seite Module für - das 9" Elektroniksystem Betrieb +5V -5V +24V - Sensorverstärker 00 0 02 0 0 0 X-Achse Y-Achse Z-Achse 0 08 09 0 08 09 0 06 07 / 0 Sensortyp ICP 0 Tiefpassfilter 8. Ordnung fg = 20kHz V = 2

Mehr

AS-i Safety Analogeingangsmodule, IP20

AS-i Safety Analogeingangsmodule, IP20 2 sichere Eingänge in einem Modul: 4... 20 ma oder 0... 10 V oder Pt100 oder Thermoelemente (Typ J / K / N / R / S) geeignet für Applikationen bis SIL 3, PLe (Abbildung ähnlich) Das AS-i Safety Eingangsmodul

Mehr

Funktionsbeschreibung und Bedienungsanleitung für Sirupleeranzeige

Funktionsbeschreibung und Bedienungsanleitung für Sirupleeranzeige Allgemeines: Funktion: Anzeige: Funktionsbeschreibung und Bedienungsanleitung für Sirupleeranzeige Die Sirupleeranzeige - Elektronik besteht aus zwei Einheiten. - Messeinheit, 10-leitig ( 14-1647 - 431

Mehr

lcs+ Ultraschallsensoren

lcs+ Ultraschallsensoren Die neuen lcs+ultraschallsensoren im kompakten quaderförmigen Gehäuse - mit Analog- /Schaltausgang + IO- Link. lcs+ Ultraschallsensoren Highlights Sehr kompakte Gehäuseabmessungen ::: nur 62,2 mm x 62,2

Mehr

BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG

BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG ELEKTRONIK AC-Display BFI Industrie-Elektronik GmbH & Co. KG Winchenbachstr. 3b 42281 Wuppertal Tel.: 0202/260446-0 Fax: 0202/260446-24 info@bfi-elektronik.de www.bfi-elektronik.de

Mehr

Technische Dokumentation MDK DC Motion Control V1.0

Technische Dokumentation MDK DC Motion Control V1.0 Technische Dokumentation MDK DC Motion Control V1.0 David Wemhöner 19. Juli 2014 1 1 Funktionsübersicht MDK DC Motion Control ist eine Arduino basierende Steuerung für Gleichstrommotoren und Kamera für

Mehr

Universal Schrittmotorinterface II Stand

Universal Schrittmotorinterface II Stand Dokumentation zum Universal Schrittmotorinterface II Stand 4.10.2011 Technische Daten Spannungsversorgung: 15-45V Stromaufnahme (typisch): 100mA Mindestfrequenz Sicherheitssignal: ca. 250Hz Mindestfrequenz

Mehr

Vorläufige Dokumentation

Vorläufige Dokumentation PicoMOD1 Hardware Version 1.00 Datum 27.04.2006 by F & S Elektronik Systeme GmbH 2006 Vorläufige Dokumentation F & S Elektronik Systeme GmbH Untere Waldplätze 23 D-70569 Stuttgart Tel.: 0711/6772240 Fax:

Mehr

emc2-2 expandable modular configurable controller, 2.generation

emc2-2 expandable modular configurable controller, 2.generation Produkt-Beschreibung emc2 ist ein Testsystem, dass speziell für die Ansteuerung von LCD Modulen entwickelt wurde emc2-2 ist die 2.Generation des Testsystems Typische Anwendungen Wareneingangsprüfung Produktqualifizierung

Mehr

Module zur Steuerung von LEDs & Relais

Module zur Steuerung von LEDs & Relais DEUTSCH Produktdatenblatt 1-Wire - A -Serie Module zur Steuerung von LEDs & Relais Inhaltsverzeichnis & Sicherheitshinweise Übersicht - 1-Wire: Module zur Steuerung von LEDs & Relais 3 Technische Daten

Mehr

AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z. Kompetent für Elektroniksysteme

AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z. Kompetent für Elektroniksysteme AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z Inhaltsverzeichnis Anschlußmöglichkeiten...3 NF-Signalwege...3 NF-Signale (Line zum Funk)...3 NF-Signale (vom Funk)...3 Sendersteuerung...3 Abgleichanweisung...4 Lageplan

Mehr

2.18 Strahlkabelabzweig / - verstärker-station MRST..

2.18 Strahlkabelabzweig / - verstärker-station MRST.. Bestelldaten Bezeichnung Strahlkabelabzweig- / Verstärker- Station Typ MRST 21 Artikel-Nr. 133 740 11 MRST21 Die Station MRST 21 dient zum Aufbau eines aktiven oder passiven Strahlkabelabzweiges oder -

Mehr

by AS www.platinencenter.de Netzteil 2 für den I 2 C Bus Mit +5V und +12V bei 3A I 2 C - Bus / NT 2 Copyright Sofern nicht anders angegeben, stehen die Inhalte dieser Dokumentation unter einer Creative

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: voll funktionsfähiger embedded Webserver 10BaseT Ethernet Schnittstelle weltweite Wartungs- und Statusanzeige von Automatisierungsanlagen Reduzierung des Serviceaufwands einfaches Umschalten

Mehr

isel - USB - I/O - Modul Bedienungsanleitung für USB Ein-/Ausgabe-Modul 8/8

isel - USB - I/O - Modul Bedienungsanleitung für USB Ein-/Ausgabe-Modul 8/8 isel - USB - I/O - Modul Bedienungsanleitung für USB Ein-/Ausgabe-Modul 8/8 isel Germany AG, D-36124 Eichenzell, Bürgermeister-Ebert-Str. 40 (06659)981-0 (06659)981-776 Die in dieser Druckschrift enthaltenen

Mehr

Anleitung Light Module LM2-S

Anleitung Light Module LM2-S Light Module LM2-S 04.09.2011 by cyblord Software Version 1.1 Revision dieser Anleitung 2 Anleitung Light Module LM2-S Technische Daten Merkmal Wert Einheit Versorgungsspannung (VCC) 3.5 16 V Stromaufnahme

Mehr

Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP

Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP 1und Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP Anwendung Das Modul 2020 von EAP ist ein I/O System bestehend aus einem Basismodul mit, 4 Tasten und Mikro-SD Kartenslot,

Mehr

Bedienungsanleitung Kehrschleifenmodul KSDGBM16X gesteuert vom Gleisbesetztmelder GBM16XL Stand: November 2016

Bedienungsanleitung Kehrschleifenmodul KSDGBM16X gesteuert vom Gleisbesetztmelder GBM16XL Stand: November 2016 Dipl.- Ing. Uwe Blücher, Barstrasse 23, 10713 Berlin Fon: +49 (0) 30-51654328 Fax: +49 (0) 30-51654329 www. bluecher-elektronik.de, uwe@bluecher-elektronik.de Bedienungsanleitung Kehrschleifenmodul KSDGBM16X

Mehr

DMX V Interface mit 8 Ausgängen. Bedienungsanleitung

DMX V Interface mit 8 Ausgängen. Bedienungsanleitung DMX-0...10V Interface mit 8 Ausgängen Bedienungsanleitung DMX398 DMX-0..10V - 8 Kanal 2 Beschreibung Das 0-10V Interface DMX398 eignet sich hervorragend zur Umstellung nicht DMXtauglicher Geräte mit analogem

Mehr

7-Segment Spannung/Strom-Messmodul

7-Segment Spannung/Strom-Messmodul 7-Segment Spannung/Strom-Messmodul Stand: 08.02.2013 Inhalt: Seite 1: Titelblatt Seite 2: Artikel zur Schaltung Seite 4: Schaltplan Seite 5: Bestückungsliste Seite 6: Bestellliste (Fa. Reichelt) Seite

Mehr

FUNKTION Der Steckkartenhalter dient als Halterung von Wandfluh-Elektronikkarten für eine einfache

FUNKTION Der Steckkartenhalter dient als Halterung von Wandfluh-Elektronikkarten für eine einfache Steckkartenhalter für schnelle Montage von Europakarten Schraubanschlüsse 48- und 64-polig BESCHREIBUNG Der Steckkartenhalter Typ A besteht aus 2 seitlichen Führungen und festmontierten Fe-derleisten zur

Mehr

Version: Multi - XR. Kontakt-Multiplexer für USV-Schnittstellen. Benutzerhandbuch. GENEREX Systems GmbH Germany

Version: Multi - XR. Kontakt-Multiplexer für USV-Schnittstellen. Benutzerhandbuch. GENEREX Systems GmbH Germany Multi - XR Kontakt-Multiplexer für USV-Schnittstellen Benutzerhandbuch GENEREX Systems GmbH Germany Copyright 2016 Funktionsbeschreibung Der Multi XR ist ein Schnittstellenmultiplexer für USV-Geräte mit

Mehr

Technologie-Module. 6 analoge Eingänge, 2 analoge Ausgänge, 2 SSI-Schnittstellen S20-AI6-AO2-SSI2

Technologie-Module. 6 analoge Eingänge, 2 analoge Ausgänge, 2 SSI-Schnittstellen S20-AI6-AO2-SSI2 6 analoge Eingänge, 2 analoge Ausgänge, 2 SSI-Schnittstellen 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Datenblatt Anwendungsbeschreibung Positionserfassung über Absolutwertgeber mit

Mehr

EC-Axialventilator. Airfoil-Flügel Doppelflansch-Wandring

EC-Axialventilator. Airfoil-Flügel Doppelflansch-Wandring ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG Bachmühle 2 D-74673 Mulfingen Phone +49 7938 81- Fax +49 7938 81-11 info1@de.ebmpapst.com www.ebmpapst.com Kommanditgesellschaft Sitz Mulfingen Amtsgericht Stuttgart HRA

Mehr

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface

PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface PEKATRONIC/XCESS Fensterheber- und Schiebedachmodul Power Window Roll Up/Roll Down Interface Artikel-Nr.: 3200-3060 Das XCESS Fensterhebermodul ist zur Steuerung von 2 elektrischen Fensterheber oder 1

Mehr

Umbau eines Saug- und Wisch Roboters auf ARDUINO Steuerung

Umbau eines Saug- und Wisch Roboters auf ARDUINO Steuerung Saug-Wisch-Roboter Umbau eines Saug- und Wisch Roboters auf ARDUINO Steuerung TOPAN AVC 701 (702) Seite 1 Saug-Wisch-Roboter Elektronik M Saug Motor Radmotor Links FB 433 M Elektronik Arduino Nano DC-

Mehr

FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 / UMG605 / UMG508 / UMG511 Artikel Nr.: / /

FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 / UMG605 / UMG508 / UMG511 Artikel Nr.: / / FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 / UMG605 / UMG508 / UMG511 Artikel Nr.: 15.06.075 / 15.06.076 / 15.06.077 Version 1.2 Dokumenten NR: XXXXXXXXX Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück

Mehr

instabus EIB System Sensor

instabus EIB System Sensor Produktname: Multifunktionstastsensor 4fach, 72 Kombinationen Bauform: Unterputz Artikel-Nr.: 0887 xx ETS-Suchpfad: Taster, Taster 4fach, Gira Giersiepen, 4fach Multifunktionstastsensor Funktionsbeschreibung:

Mehr

Anschluss Großdisplay

Anschluss Großdisplay Solutronic Energy GmbH Küferstrasse18 D-73257 Köngen Fon +49 (0) 70 24-9 61 28-0 Fax +49 (0) 24-9 61 28-50 www.solutronic.de Anschluss Großdisplay Anschluss Großdisplay für SP 25-55, SOLCOMBOX RS 2014-04

Mehr

Dokumentation Projekt JK-Schaltung. Inhaltsverzeichnis

Dokumentation Projekt JK-Schaltung. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. 2. 3. 4. 5. 6. Einleitung in das /auswahl... Reflexion/Abweichungsanalyse Bedienungsanleitung Beschreibung der Funktion Berechnung der Bauteile Prüfverfahren 6.1 Simulation 6.2 Beschreibung

Mehr

Hausmeistertableau HMT 04

Hausmeistertableau HMT 04 Hausmeistertableau HMT 04 Art. Nr.:S10818S Inhaltsverzeichnis 1.0 Allgemeines 2 2.0 Technische Daten 2 3.0 Montage Hinweise 2 4.0 Anzeige- und Bedienelemente 2 5.0 Anschaltung 3 5.1 Anschluss an eine SeTec

Mehr

Bedienungsanleitung. Inhaltsverzeichniss

Bedienungsanleitung. Inhaltsverzeichniss Inhaltsverzeichniss Bedienungsanleitung Allgemein...3. Haftung / Copyright... 3. Sicherheit... 4.3 Garantie... 5.4 Lieferumfang... 5.5 Hinweise... 6 Erste Schritte... 7. SIM Karte... 7. Notstromakku...

Mehr

PXB-USB. Alle Rechte an dieser Dokumentation und dem hierin beschriebenen Produkt verbleiben bei taskit Rechnertechnik GmbH.

PXB-USB. Alle Rechte an dieser Dokumentation und dem hierin beschriebenen Produkt verbleiben bei taskit Rechnertechnik GmbH. PXB-USB Alle Rechte an dieser Dokumentation und dem hierin beschriebenen Produkt verbleiben bei taskit Rechnertechnik GmbH. Bei der Erstellung der Dokumentation wurde mit Sorgfalt vorgegangen. Selbstverständlich

Mehr

TRANSMETRA. DA120 / DA120e. Anschraubbare Dehnungsaufnehmer Screw on Strainsensors G 0.5%

TRANSMETRA. DA120 / DA120e. Anschraubbare Dehnungsaufnehmer Screw on Strainsensors G 0.5% Der Dehnungsaufnehmer DA120 eignet sich durch seine geschlossene Bauform für die Dehnungs- und Kraftmessung an Maschinenelementen und -Bauteilen in rauher Umgebung. Die Installation erfolgt auf einfache

Mehr

Beschreibung und Anleitung für: Fahrtregler2_2. Controller + Endstufen für Roboter in der 6kg/12kg-Klasse

Beschreibung und Anleitung für: Fahrtregler2_2. Controller + Endstufen für Roboter in der 6kg/12kg-Klasse Beschreibung und Anleitung für: Fahrtregler2_2 Controller + Endstufen für Roboter in der 6kg/12kg-Klasse Leistungsmerkmale: - 4 x Eingänge von einem RF- Empfänger - 2 x H- Brücken- Endstufen für 12V- DC-

Mehr