Einführung. Vielen Dank, dass Sie sich für einen neuen Tablet-PC von Haier entschieden haben.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einführung. Vielen Dank, dass Sie sich für einen neuen Tablet-PC von Haier entschieden haben."

Transkript

1 Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für einen neuen Tablet-PC von Haier entschieden haben. Anhand dieser Kurzanleitung können Sie sich schnellst möglich mit unserem Produkt vertraut machen. Die Anleitung beschreibt die Kernfunktionen anhand von Bildern mit entsprechenden Beschreibungen. 1

2 Inhaltsverzeichnis I. Sicherheitsmaßnahmen... 3 II. Leistungsmerkmale & Funktionen... 6 III. Vorstellung des Desktops Windows 8.1 Startbildschirm Funktionen des Touch-Displays Einführung in die App-Übersicht Menüleiste Dual Screen Modus IV. Grundsätzlicher Betrieb Ruhezustand, Neustart und Ausschalten Sicherheitseinstellungen Aktualisieren oder Zurücksetzen des Systems V. Informationen zu WEEE und CE

3 I. Sicherheitsmaßnahmen Setzen Sie das Gerät keinen Erschütterungen aus und lassen Sie es nicht fallen. Verwenden Sie das Gerät nicht bei extremer Hitze oder Kälte, in staubiger oder feuchter Umgebung. Setzen Sie es nicht direktem Sonnenlicht aus. Vermeiden Sie die Verwendung des Geräts in der Nähe starker magnetischer Felder. Die normale Funktion des Produkts kann durch elektrostatische Entladung gestört werden. In diesem Fall schalten Sie das Gerät einfach aus und starten Sie es gemäß der Bedienungsanleitung neu. Behandeln Sie das Gerät während einer Datenübertragung vorsichtig und handhaben Sie es in einer nicht statisch geladenen Umgebung. Halten Sie das Gerät von Wasser und anderen Flüssigkeiten fern. Sollten dennoch Wasser oder Flüssigkeit in das Gerät eindringen, schalten Sie das Gerät sofort aus und säubern Sie es. Verwenden Sie zur Reinigung keine Chemikalien oder scharfe Reinigungsmittel, um Zerstörung von Teilen zu vermeiden. Reinigen Sie es mit einem weichen Tuch. Verwenden Sie das Gerät nicht in begrenzten Umgebungen wie zum Beispiel engen Taschen. Die Lüftung sollte nicht durch Abdecken der Lüftungsschlitze wie zum mit Beispiel Zeitungen, Tischdecken, Vorhängen o. Ä. behindert werden. Halten Sie das Gerät nicht in die Nähe von offenen Flammen, Feuer oder Hitze. Bitte beachten Sie bei der Entsorgung von Batterien und Akkus auf umweltrechtliche Vorschriften. Verwenden Sie das Gerät nur in moderatem Klima. Der Hersteller ist nicht für Daten verantwortlich, die durch Funktionsausfälle, falschen Gebrauch, nicht autorisierte Änderungen am Gerät oder Akkutausch beschädigt wurden oder verloren gegangen sind. Versuchen Sie nicht, das Gerät auseinander zu bauen, zu reparieren oder zu modifizieren. Dies führt zum Erlöschen der Garantie/Gewährleistung. Sollte das Gerät längere Zeit nicht verwendet werden, laden Sie es bitte mindestens einmal im Monat auf, um die Akkulebensdauer zu erhalten. Laden Sie den Akku, falls a) die Akkuladestandanzeige anzeigt (Akku leer). b) das Gerät sich automatisch nach einem Neustart ausschaltet. c) Tasten bei vollem Akku und unversperrtem Bildschirm nicht reagieren. Unterbrechen Sie die Verbindung nicht, solange das Gerät formatiert wird oder Daten übertragen werden. Ansonsten können Dateien beschädigt werden oder verloren gehen. Sollten Sie das Gerät als externen Datenspeicher verwenden, benutzen Sie es bitte ausschließlich gemäß Anleitung. Ansonsten können Daten verloren gehen. Bitte verwenden und installieren Sie Daten gemäß beigefügter Anhänge/verfügbarem Zubehör und nur gemäß Anleitung des Herstellers. Bitte beachten Sie die Hinweise über elektrische und sicherheitsrelevante Informationen auf der Unterseite des Gerätes, bevor Sie Daten installieren oder das Gerät bedienen. Zur Vermeidung von Feuer oder einem elektrischen Schlag setzen Sie das Gerät bitte 3

4 nicht Regen oder Feuchtigkeit aus. Stellen Sie niemals mit Flüssigkeiten gefüllte Objekte, wie zum Beispiel Vasen, auf das Gerät. Es besteht Explosionsgefahr, falls der Akku nicht korrekt eingelegt ist. Ersetzen Sie den Akku ausschließlich mit derselben Type oder einem passenden Ersatz. Der Akku (Akkus und Batterien) sollte keiner übermäßigen Hitze wie zum Beispiel Sonnenlicht, Feuer o. Ä. ausgesetzt werden. Bitte denken Sie an einen verantwortungsvollen Umgang bei der Akkuentsorgung. Sollte das Netzkabel vom Gerät entfernt werden, kann das Gerät noch verwendet werden, solange der Akku ausreichend geladen ist. Das Netzkabel entspricht einer Klasse II Stromversorgung mit Doppelisolation ohne externe Erdung. Erläuterung der Sicherheitssymbole: Der Blitz mit Pfeil in einem gleichschenkligen Dreieck soll den Verbraucher vor nicht-isolierter gefährlicher Spannung innerhalb des Geräts warnen, die so stark sein kann, dass sie einen elektrischen Schlag auslösen kann. Um das Risiko eines elektrischen Schlags zu reduzieren, entfernen Sie niemals die Abdeckung (oder Rückseite) des Geräts. Es befinden sich keine Verbraucher-relevanten Teile darin. Wenden Sie sich ausschließlich an qualifiziertes Servicepersonal. Das Ausrufezeichen in einem gleichschenkligen Dreieck soll den Verbraucher auf die Anwesenheit von wichtigen Betriebs- und Instandhaltungsinformationen gemäß dem beigefügten Informationsmaterial hinweisen. Korrekte Entsorgung des Geräts. Dieses Zeichen deutet an, dass das Gerät nicht mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden darf. Um mögliche Schäden an Umwelt oder Gesundheit durch unkontrollierte Abfallentsorgung zu verhindern, recyceln Sie es verantwortungsvoll, um die nachhaltige Wiederverwendung des Materials zu unterstützen. Um Ihr gebrauchtes Gerät zu entsorgen, suchen Sie bitte die Rückgabe-/Sammelstellen Ihrer Region auf oder kontaktieren Sie den Händler, bei dem Sie das Gerät erworben haben. Dieser nimmt das Gerät für eine sichere umweltfreundliche Wiederverwendung zurück. Dieses Gerät sollte mit einem Mindestabstand von 20 cm zwischen Gerät und Körper eingerichtet und bedient werden. CE kennzeichnet die Freiverkehrsfähigkeit dieses Geräts in folgenden Ländern: Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien, Belgien, Niederlande, Portugal, Griechenland, Irland, Dänemark, Luxemburg, Österreich, Finnland, Schweden, Norwegen und Island. 4

5 Vernünftig hören Dieses Produkt berücksichtigt die aktuellen Bestimmungen zur Begrenzung der Lautstärke von Audiosystemen auf ein sicheres Niveau. Wenn Sie Ihr Gerät mit Kopfhörern oder In-Ears mit hoher Lautstärke betreiben, riskieren Sie bleibende Hörschäden. Selbst wenn Sie hohe Lautstärken gewohnt sind und es Ihnen normal erscheint, riskieren Sie weitere Hörschäden. Verringern Sie die Lautstärke Ihres Geräts auf ein vernünftiges Maß, um bleibende Hörschäden zu vermeiden. Sollten Sie ein Pfeifen oder Klingeln hören, verringern Sie die Lautstärke oder schalten Sie das Gerät ganz aus. Dieses Gerät wurde mit den mitgelieferten Kopfhörern getestet. Um Ihr Hörvermögen zu erhalten, empfehlen wir, dass Sie ausschließlich folgende Kopfhörertypen verwenden: Die mitgelieferten Kopfhörer oder jede andere Kopfhörer, die den aktuellen Bestimmungen entsprechen. Andere Arten von Kopfhörern können eventuell höhere Lautstärken erzeugen. (Bei voller Lautstärke kann längeres Hören Schäden am Gehör verursachen.) Verwenden Sie das Gerät nicht, während Sie ein Fahrzeug fahren. Dies kann Ihre Sicherheit beeinträchtigen, Unfälle verursachen und ist in vielen Ländern strafbar. Seien Sie in Extremsituationen besonders vorsichtig oder unterbrechen Sie die Verwendung vorübergehend in gefährlichen Situationen, in denen Sie durch das Abspielen von Geräuschen oder Musik auf dem Tablet abgelenkt werden. Auch wenn Ihre Kopfhörer oder In-Ears dafür gedacht sind, dass Sie unterwegs Musik hören können, stellen Sie das Gerät nicht so laut, dass Sie nicht mehr hören, was in Ihrer Umgebung geschieht. Geräusche können trügerisch sein. Mit der Zeit verändert sich das Geräuschniveau Ihres Gehörs. Was sich normal anhört, kann als laut und schädlich für Ihr Gehör empfunden werden. Schützen Sie sich dagegen, indem Sie das Gerät auf eine sichere Lautstärke stellen, bevor sich Ihr Gehör verändert. Um eine sichere Lautstärke einzurichten: a) Stellen Sie den Lautstärkeregler niedrig ein. b) Erhöhen Sie die Lautstärke langsam, bis Sie klar und angenehm und ohne Verzerrungen hören können. Sobald Sie einen angenehmen Lautstärkepegel erreicht haben, behalten Sie diese Einstellung bei. Diese Bedienungsanleitung entspricht eventuell nicht dem aktuellen Betriebssystem Ihres Geräts. Änderungen sind ohne vorherige Ankündigung vorbehalten. Bitte beachten Sie die aktuellen Bedienungshinweise für Ihr Gerät. 5

6 II. Leistungsmerkmale & Funktionen Feature Funktionalität 1. Audio (3.5 mm) Schließen Sie ein Headset, Kopfhörer, Mikrofon oder andere Audiokomponenten an und genießen Sie den Stereo Sound bei Audio-Aufnahmen oder tätigen Sie Internetgespräche. 2. Micro-USB Verbinden Sie den mitgelieferten Stromadapter, um das Tablet aufzuladen. Verbinden Sie USB-Geräte über ein optionales USB-Kabel, um Daten, Musik, Fotos, Videos, etc. zu übertragen. 3. HDMI Verbinden Sie HD-Fernseher mit einem optionalen HDMI-Kabel, um auf einen größeren Display zu wechseln. 4. Micro SD-Slot Liest und schreibt Dateien von/auf eine Micro SD-Karte. 5. Mikrofon Nimmt Geräusche auf. Bietet einen Soundeingang während Internetgesprächen durch webbasierte Apps. 6. Frontkamera Ermöglicht die Aufnahme von Bildern oder Videos. Kann für Videoanrufe genutzt werden. 7. Ladeanzeige Zeigt den Batteriestatus an. 8. Power Gedrückt halten, um das Tablet ein-/auszuschalten. Drücken um das Display ein-/auszuschalten. 9. Volume+/- Drücken um die Lautstärke zu regeln. 10. Windows-Taste Drücken um den Windows Startbildschirm zu öffnen. Drücken um auf die kürzlich oder meist genutzten Apps zu zugreifen. 11. Rückkamera Ermöglicht die Aufnahme von Bildern oder Videos. 12. Lautsprecher Soundausgabe. Hinweis: 1. Beide Kameras unterstützen keinen Zoom oder Gesichtserkennung. 2. Der Micro-USB-Port unterstützt keine direkte Datenübertragung mit einem Computer. Für die Datenübertragung ist ein zusätzliches USB-Gerät (z.b. USB-Stick) nötig. Zudem können externe Geräte nicht über den Micro-USB-Port aufgeladen werden. 3. Laden Sie das Tablet vor der Erstbenutzung oder nach längerer Nichtbenutzung für etwa 30 Minuten auf, um die Stabilität des Betriebssystems zu gewährleisten. 6

7 III. Vorstellung des Desktops 1. Windows 8.1 Startbildschirm: Auf dem Startbildschirm sehen Sie mehrere fest installierte Programme (Anwendungen). Diese Anwendungen werden in Form von «Kacheln» dargestellt. Berühren Sie die einzelnen Anwendungen, um diese zu öffnen. Sie müssen sich in Ihren Microsoft Account einloggen damit alle Anwendungen vollständig ausgeführt werden können. 2. Funktionen des Touch-Displays Finger nach rechts gleiten Finger nach links gleiten Gleiten Sie mit dem Finger von links nach rechts, um das Anwendungsprogramm zu starten. Gleiten Sie von links nach rechts, um die Menüleiste (auch Charms-Leis ste genannt) aufzurufen. Verkleinern Vergrößern 7

8 Berühren Sie das Display und ziehen Sie zwei Finger zusammen, um das Bild zu verkleinern. Herunterziehen Berühren Sie das Display und ziehen Sie zwei Finger auseinander, um das Bild zu vergrößern. Bewegen Auf dem Startbildschirm vom oberen Bildschirmrandd von oben nach unten ziehen, um alle Anwendungen zu sehen. Auf dem Finger bewegen, Startbildschirm den nach links/rechts um alle Anwendungen zu sehen. Hochziehen Auf dem Startbildschirm mit dem Finger von unten nach Anwendungen zu sehen. oben gleiten, um weitere 3. Einführung in die App-Übersicht Neben den fest installiertenn Programmen auf dem Startbildschirm könnenn Sie weiteree installierte Programme über die App-Übersicht starten. 8

9 Wenn Sie weitere Programme auf dem Startbildschirm anheften möchten, öffnen Sie die App-Übersicht und gehen Sie wie folgt vor: 1. Kachel des gewünschten Programms leicht berühren, etwa 1 Sekunde gedrückt halten und loslassen. 2. Wählen Sie «An Startbildschirm senden» Wenn Sie Anwendungen vom Startbildschirm entfernen oder beenden möchten, gehen Sie wie folgt vor: 1. Kachel des gewünschten Programms leicht berühren, etwa 1 Sekunde gedrückt halten und loslassen. 2. Wählen Sie die entsprechendee Option, um die Anwendung zu beenden oder vom Startbildschirm zu entfernen Menüleiste Gleiten Sie mit dem Finger vom rechten Rand nach links, um die Menüleiste einzublenden. Diese beinhaltet z.b. die Menüpunkte Start, Geräte, Einstellungen, Teilen und Suche. 9

10 Suchen Sie Dateien und Apps auf dem Tablet. Teilen Sie eine Appp über soziale Netzwerkee oder . Führt Sie zum Startbildschirm zurück. Auf dem Startbildschirm können Sie diese Funktion nutzen, um zur zuletzt geöffnetenn App zu gelangen. Lesen, schreiben und teilen Sie Dateien, schließen Sie externe Bildschirme oder Druckerr an, die mit dem Tablet verbunden sind. Ändern Sie hier die Einstellungen des Tablet. Menü Suche Menü Teilen Menü Geräte Menü Einstellungen 10

11 5. Dual Screen Modus Schieben Sie den Bildschirm (Bild 1) von der linken Seite des Bildschirms in diesen hinein, ziehen und halten Sie ihn. Lassen Sie ihn los, sobald die Schaltflächen doppelt erscheinen. Drücken Sie die Teilungsschaltfläche (Bild 2) auf der mittleren Teilungslinie und ziehen Sie sie nach links und rechts, um die Proportionen der beiden Displays einzustellen. (Bild 1) (Bild 2) IV. Grundsätzlicher Betrieb 1. Ruhezustand, Neustart und Ausschalten 11

12 2. Sicherheitseinstellungen Benutzerkonto und Passwort Schnelleinstellung: Klicken Sie in der Menüleiste auf Einstellungen und wählen Sie Computereinstellungen ändern. Wählen Sie auf der linken Seite Benutzer und klicken Sie unter Ihr Konto auf der rechten Seite auf Lokales Konto erstellen. Nachdem Sie das Passwort des Windows Live Kontos eingegeben haben, können Sie Benutzername, Passwort, Passwortbestätigung und Passwortabfrage hinterlegen. 3.Aktualisieren oder Zurücksetzen des Systems Verwenden Sie die Menüleiste 1) Wischen Sie von der oberen rechten Ecke in das Display, um in das Menü zu gelangen. 2) Berühren Sie «Einstellungen» PC Einstellungen ändern Update und Wiederherstellung Wiederherstellung 3) Wählen Sie den passenden Wiederherstellungsmodus aus dem Menü aus. Verwenden Sie folgende Schnelltasten: In heruntergefahrenem Zustand drücken Sie die An-/Aus- und Volume-Taste gleichzeitig, um das Gerät zu hoch zu fahren und zum Wiederherstellungsmodus zu gelangen. Nach dem Hochfahren sehen Sie folgenden Bildschirm, um den Wiederherstellungsmodus auszuwählen: Fortfahren Beenden, ohne etwas zu ändern und zu Windows 8.1 fortfahren. Ein Gerät verwenden Aktualisieren des Systems, indem ein USB-Gerät, eine Netzwerkverbindung oder eine Windows Recovery DVD verwendet wird. Fehlersuche Aktualisieren oder setzen Sie das Tablet zurück oder verwenden Sie Hilfsprogramme. Ausschalten Nichts Machen und das Tablet ausschalten. 12

13 V. Informationen zu WEEE und CE Information über die Bedeutung des WEEE (Waste Electrical and Electronic Equipment) Zeichens: Das WEEE-Zeichen deutet an, dass das Gerät nicht mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden darf. Um mögliche Schäden an Umwelt oder Gesundheit durch unkontrollierte Abfallentsorgung zu verhindern, recyceln Sie es verantwortungsvoll, um die nachhaltige Wiederverwendung des Materials zu unterstützen. Um Ihr gebrauchtes Gerät zu entsorgen, suchen Sie bitte die Rückgabe-/Sammelstellen Ihrer Region auf. Getrenntes Sammeln und korrektes Herstellen Ihres elektronischen und elektrischen Abfalls zum Zeitpunkt der Entsorgung helfen, natürliche Ressourcen zu erhalten. Somit werden zugleich Mensch und Umwelt geschont. Entsorgung elektronischen Abfalls wie z. B. Batterien/Akkus nur gemäß Anleitung. Vorsicht: Es besteht Explosionsgefahr, falls der Akku nicht mit derselben Type ersetzt wurde. Ansteckbares Zubehör sollte in der Nähe von Steckdose und Gerät aufgestellt werden und leicht zugänglich sein. Information zum CE-Zeichen: Dieses Produkt entspricht den produktspezifisch geltenden europäischen Richtlinien gemäß 93/68/EEC. Diese Kurzbedienungsanleitung und die damit verbundene Software kann ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die neueste Software können Sie hier herunterladen: Sollten die Inhalte dieser Kurzbedienungsanleitung nicht genau zu Ihrem Tablet passen, nehmen Sie bitte immer Bezug darauf, was auf dem Tablet steht. 13

14 Introduction Thank you for your choosing the new Tablet PC. This guide serves to enable users to get to know and familiar with our product as soon as possible. Here we have made a brief introduction to the key layout and definitions in figures and words. 14

15 Contents Ⅰ. Safety Precautions Ⅱ. Key Feature and Functionality III. Introduction to Desktop Windows8.1 Start Screen Image Slide Application Apps Introduction Charm Menu Column Double Screen Application...23 Ⅳ. Basic Operations Dormancy, Restart, and Power off Security Management Refresh or Reset the system Ⅴ. WEEE and CE Information

16 Ⅰ. Safety Precautions Do not subject the device to severe impact or drop it from heights. Do not use the device in extreme hot or cold, dusty or damp conditions. Do not expose it to direct sunlight. Avoid using the device near strong magnetic fields. Normal functioning of the product may be disturbed by ESD. If so, simply reset and restart the device following the instruction manual. During file transmission, please handle with care and operate in a static-free environment. Keep the device away from water and other liquids. In the event that water or other liquids enter the device, power off the product immediately and clean the device. Do not use chemicals to clean the device in order to avoid corrosion. Clean it with a dry cloth. Do not install this equipment in a confined space such as a book case or similar unit. The ventilation should not be impeded by covering the ventilation openings with items such as newspaper, table-cloths, curtains etc. No naked flame sources, such as lighted candles, should be placed on the apparatus. Attention should be drawn to environmental aspects of battery disposal. Use the apparatus in moderate climates. We are not responsible for damage or lost data caused by malfunction, misuse, modification of the device or battery replacement. Do not attempt to disassemble, repair or modify the product. This will invalidate the warranty. If the device will not be used for an extended period of time, please charge the battery at least once per month to maintain battery life. Charge the battery if: a) The battery level icon displays (An empty battery) b) The device powers off automatically when restarted. c) There is no response when pressing keys with keys unlocked and battery full. Do not interrupt the connection when the device is being formatted or transferring files. Otherwise, data may be corrupted or lost. When the device is used as a portable HD, please use only per the instructions. Otherwise, permanent data loss could occur. Please use and install data using the attachments/accessories provided and only according to the manufacturer s instruction. Please refer to the information on the bottom of the device for electrical and safety information before installing data or operating the device. To reduce the risk of fire or electric shock, do not expose this device to rain or moisture. The device should not be exposed to dripping or splashing. Never place objects filled with liquids, such as vases, on the device. There is danger of explosion if the battery is replaced incorrectly. Replace only with 16

17 the same or equivalent type. The battery (battery or batteries or battery pack) should not be exposed to excessive heat such as sunlight, fire or the like. Please follow responsible procedures for battery disposal. If the power adaptor disconnected from the device, the device will remain operable as long as the battery has sufficient charge. The power adaptor is a CLASS II apparatus with double insulation, and no external ground is provided. Safety symbol explanation: - The lightning flash with arrowhead symbol within an equilateral triangle is intended to alert the user to the presence of non-insulated dangerous voltage within the product s enclosure that may be of sufficient magnitude to constitute a risk of electric shock. - To reduce the risk of electric shock, do not remove the cover (or back) as there are no user-serviceable parts inside. Refer servicing to qualified personnel. - The exclamation point within an equilateral triangle is intended to alert the user to the presence of important operating and maintenance instructions in the literature accompanying the device. - Correct Disposal of this product. This marking indicates that this product should not be disposed of with other household waste in the EU. To prevent possible harm to the environment or human health from uncontrolled waste disposal, recycle it responsibly to promote the sustainable reuse of material resources. To dispose of your used device, please use the return and collection systems available in your area or contact the retailer where the product was purchased. They can take this product for safe environmental recycling. This equipment should be installed and operated with minimum distance 20cm between the radiator & your body. CE in which countries where the product may be used freely: Germany, UK, Italy, Spain, Belgium, Netherlands, Portugal, Greece, Ireland, Denmark, Luxembourg, Austria, Finland, Sweden, Norway and Iceland. Listening Cautions This product respects the current regulations for limiting the output volume of consumer audio devices to a safe level. By listening to your device with headphones or earbuds at high volumes, you run the risk of permanent damage to your ears. Even if you get used to listening at high volumes and it seems normal to you, you still risk the possibility of damaging your hearing. Reduce the volume of your device to a reasonable level to avoid permanent hearing damage. If you hear ringing in your ears, reduce the volume or shut off your device. This device has been tested with the 17

18 supplied earphones. In order to preserve your hearing, it is advised that you use only the following headphone models: the earphones supplied with your device, or any other headphones that respect the current regulations. Other types of headphones may produce higher volume levels.(at full power,the prolonged listening of the walkman can damage the ear of the use) Do not use while operating a motorized vehicle. It may create a traffic hazard and is illegal in many areas. You should use extreme caution or temporarily discontinue use in potentially hazardous situations created by obstructed hearing. Even if your headphones or earphones are the open-air type designed to let you hear outside sounds, don t turn up the volume so high that you can t hear what s around you. Sound can be deceiving. Over time your hearing comfort level adapts to higher volumes of sound. What sounds normal can actually be loud and harmful to your hearing. Guard against this by setting the volume of your device at a safe level BEFORE your hearing adapts. To establish a safe volume level: a. Start your volume control at a low setting. b. Slowly increase the sound until you can hear it comfortably and clearly, and without distortion. Once you have established a comfortable sound level, leave it there. This manual may not reflect your actual device s operation. All information is subject to change without prior notification. Please follow your actual device s operational procedures. 18

19 Ⅱ. Key Layout and Definitions Feature Functionality 1. Audio port (3.5 mm) Connect a headset, headphones, microphones, or other audio equipment to listen to stereo sound, record audio, or make web phone calls. Connect the supplied power adapter to provide power 13. Micro-USB port to the tablet and charge the battery. Connect USB devices, via an optional USB conversion cable, for transferring data, music, photos, videos, and so on. 14. HDMI port Connect HD television via optional HDMI cable, for switching the display to wider screen. 15. Micro SD card slot Reads and writes files stored on a Micro SD card. 16. Microphone Records sounds. Provides sound input while making calls using web-based apps. 17. Front-facing camera Capture a front view picture or record videos. Use while making video calls. 18. Charging indicator Indicates the battery-charge status. 19. Power button Press and hold to turn the tablet on or off. Press to turn the display on or off. 20. Volume+/- buttons Press to increase/decrease volume 21. Windows button Press to open the Windows Start screen. Press for quick access to the most recently used app or most recently viewed screen. 22. Rear camera Captures pictures or videos. 23. Speaker Provides audio output. Note: 1. Both cameras do not support zoom, face tracking. 2. The Micro-USB port does not support connecting to a computer or power sharing to connected USB devices. 3. When using the tablet for the first time, or after it has been idle for a long time, user should charge the battery for over half an hour before turning it on, so as to guarantee the stability of its system. 19

20 Ⅲ. Introduction to Desktop 1.Windows 8.1 start image: On the start screen, you can see many programs fixed in the image. These application programs are displayed in the form of magnet. As long as you click them, you can easily visit them. You need to log on your Microsoft account before the application program completely runs. 2. Image slide applications Slide to right Slide to left Slide to the right from the left side of the screen to start the application program in running. Reducee Slide to the left from the right side of the screen to start Charm menu column. Enlarge On the touch screen, narrow two fingers to reduce the image. 20 On the touch screen, widen two fingers to enlarge the image.

21 Slide downwardd Slidewith finger In start screen, slide from the top of the screen to view all application programs In start screen, slide finger right / left to move the image. Slide upward In the start screen, slide upward from the bottom of the screen to visit all application program (APPS) interfaces. 3. Introduction to app Interface Besides the application programs already fixed on the start screen, you can also startt other application programs in all application programs, such as other software application programs attached to the Tablet PC. If you want to fix more application programs on the start interface, see the operation in the figure below, (1) lightly touch, press and hold the application program magnet for about 21

22 one second and then let go, and select (2) to fix to the start screen. Conversely, if you want to cancel or delete a certain application in the start screen, (1) lightly touch, press and hold the application program magnet for about one second and then let it go and run, and select (2) attribute column to cancel the programs such as fixation and deletion and then it can be completed Charm menu column Slide it to the left from the right side of the screen to start Charm menu column, including: Start, Device, Setup, Share, and Search Program. Slide it to the left from the right side of the screen to start Charm menu column, including: Start, Device, Setup, Share, and Search Program. 22

23 Can let you search the files and application programs in the Tablet PC. Can let you share the program through social exchange website or . Can return to the start screen. From the start screen, you can also use this functionn to return the application program that is opened in the latest. Can let you read, write and share files, connect external screen or printer with the device connected to the Tablet PC. Can let you set up the Table PC. Search menu Share menu Device Menu Set up Menu 5. Dual-Screen Application On my computer in (Figure 1), slide it inward from the left side of the screen, drag it and hold. Let go when seeing double interfaces appear. In (Figure 2), press the partition button on the middle partition line and drag right and left to partition the display proportion of the double screens. (Figure 1) 23

24 IV. Basic Operations (Figure 2) 1. Dormancy, restart and power off 2. Security Management User and password setup Method for quick setup: Click the Setup button in Charm setup, and select Change computer setup. Select User on the left and click Create local account in Your account on the right side. After inputting the password of Complete Windows Live Id Account, input username, password, confirm password and password prompt. 3. Refresh or reset the system Use the Charm menu: 4) Swipe-in from the right edge of the display to access Charms. 5) Touch Settings Change PC settings Update and recovery Recovery. 6) Select a proper Recovery mode from the menu.use the shortcut keys: 24

25 In shutdown status, user can press and hold Power and Vol- buttons at the same time to boot the device and enter Recovery mode, for the purpose of repairing or resetting the system. After booting the tablet, user will come to the following screen to choose an option of the recovery mode: Continue Exit without doing anything and continue to Windows 8.1 system. Use a device- Refresh the system by using a USB device, network connection, or Windows recovery DVD. Troubleshoot- Refresh or reset your PC or use advanced tools. Turn off your PC- do nothing and turn off the tablet. V.WEEE and CE Information Information about the meaning of Logo WEEE (Waste Electrical and Electronic Equipment): The WEEE logo on the product or on its box indicates that this product must not be disposed of or dumped with your other household waste. You are liable to dispose of all your electronic or electrical waste equipment by relocating over to the specified collection point for recycling of such hazardous waste. Isolated collection and proper recovery of your electronic and electrical waste equipment at the time of disposal will allow us to help conserving natural resources. Moreover, proper recycling of the electronic and electrical waste equipment will ensure safety of human health and environment. Dispose of electronic waste, such as batteries according to the instructions. Caution: risk of explosion if battery is replaced by an incorrect type. For pluggable equipment, the socket-outlet shall be installed near the equipment and shall be easily accessible. Information about the meaning of marking CE: That means that the product answers to essential requirements of the European Directive 93/68/EEC applicable in the conformity assessment procedures. This quick start guide and software related thereto may be changed without notice. You could download the latest software on If this quick start guide does not exactly match the tablet you have before, please always refer to what is stated in the tablet. 25

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Acer. WLAN 11g Broadband Router. Quick Start Guide

Acer. WLAN 11g Broadband Router. Quick Start Guide Acer WLAN 11g Broadband Router Quick Start Guide 1 This product is in compliance with the essential requirements and other relevant provisions of the R&TTE directive 1999/5/EC. Product Name: Model Name

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

EMCO Installationsanleitung Installation instructions

EMCO Installationsanleitung Installation instructions EMCO Installationsanleitung Installation instructions Installationsanleitung Installation instructions Digitalanzeige digital display C40, FB450 L, FB600 L, EM 14D/17D/20D Ausgabe Edition A 2009-12 Deutsch...2

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

PocketCinema A100 W WiFi Connection Guide. PocketCinema A100W. WiFi Connection Guide. for Local version: 12718. Page 1

PocketCinema A100 W WiFi Connection Guide. PocketCinema A100W. WiFi Connection Guide. for Local version: 12718. Page 1 PocketCinema A100W WiFi Connection Guide for Local version: 12718 Page 1 1. Apple AirPlay Mode (peer to peer) a. Turn on the A100W and wait until the SSID & Password information is shown on the top of

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

TV for Android Phone & Tablet with micro USB

TV for Android Phone & Tablet with micro USB Android TM TV for Android Phone & Tablet with micro USB Quick Guide English > 3 Deutsch > 5 Safety Information > 8 About tivizen EN Tivizen is a mobile live TV receiver on your Phone & Tablet, anywhere.

Mehr

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16 PS / PS / PC XBOX 60 GAMING HEADSET LX6 CHAT GAME Content Inhalt Lioncast LX6 gaming headset Lioncast LX6 Gaming Headset Inline remote kabelgebundene Fernbedienung MUTE - MIC - ON XBOX PS PS PC RCA splitter

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung FLEX LIGHT D Bedienungsanleitung GB INSTRUCTION Manual 3x Micro AAA 9 7 8 2 3 4 1 5 2 6 D Bedienungsanleitung FlexLight Beschreibung Multifunktionale Buch-/Laptop-Leuchte mit LED-Technologie (4). Das

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Delphi Stereo Speaker. Bedienungsanleitung - User s Guide

Delphi Stereo Speaker. Bedienungsanleitung - User s Guide Delphi Stereo Speaker Bedienungsanleitung - User s Guide Introduction Thank you for purchasing the Delphi Stereo Speaker System. The unique, integrated speaker and amplifier design of this advanced system

Mehr

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren.

Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. equinux ID: Password/Passwort: 1 Please store in a safe place. Bitte sicher aufbewahren. English Mac Thank you for choosing an equinux product Your new TubeStick includes The Tube, a modern and convenient

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829

RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT. Expansion 111829 RS-232 SERIAL EXPRESS CARD 1-PORT Expansion 111829 1. Introduction equip RS-232 Serial Express Card works with various types of RS-232 serial devices including modems, switches, PDAs, label printers, bar

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus Bedienungsanleitung User Manual System AED Plus INHALTSVERZEICHNIS TABLE OF CONTENTS Einleitung Sicherheitshinweise Verwendungszweck... 3 Lieferumfang Technische Daten Zubehör.... 4 Montage. 5 Bedienung

Mehr

8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update

8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update 8 Intensotab - Android 4.0 ICE CREAM SANDWICH Update Deutsche Anleitung zur Durchführung des Firmware Updates: Seite 2-10 English instruction guide for installing the firmware update: Page 11-17 1 Anleitung

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

UM ALLE DATEN ZU KOPIEREN. ZUNÄCHST die Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren

UM ALLE DATEN ZU KOPIEREN. ZUNÄCHST die Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren LUMIA mit WP8 IPHONE Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren Software von welcomehome.to/nokia auf Ihrem PC oder Mac. verbinden Sie Ihr altes Telefon über 3. Wenn Sie Outlook nutzen, öffnen

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung AVANTEK Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne Instruction Manual Bedienungsanleitung EN 1 Illustration AC Adapter Connecting Box EN 2 Product Introduction This indoor antenna brings you access to free

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN ) ) ) 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 Den här symbolen på produkten eller i instruktionerna betyder att den elektriska

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Einführung Introduction Vielen Dank, dass Sie sich für ein KOBIL Smart Card Terminal entschieden haben. Mit dem KOBIL KAAN SIM III haben Sie ein leistungsfähiges

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Garmin Express Installation (Opel)

Garmin Express Installation (Opel) Garmin Express Installation (Opel) Deutsch Wichtiger Hinweis Diese Installation können Opel Mitarbeiter durchführen, wenn Sie die nötige Berechtigung besitzen, was in der Regel der Fall ist. Sollten Sie

Mehr

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5 Grußkarten Inhalt Stationey Grußkarten im Überblick... 3 Stationery Vorlagen in Mail... 4 Stationery Grußkarten installieren... 5 App laden und installieren... 5 Gekaufte Vorlagen wiederherstellen 5 Die

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Benutzer- und Referenzhandbuch

Benutzer- und Referenzhandbuch Benutzer- und Referenzhandbuch MobileTogether Client User & Reference Manual All rights reserved. No parts of this work may be reproduced in any form or by any means - graphic, electronic, or mechanical,

Mehr

"Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" I.

Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle I. "Programming-Tool PGT-05-S für DRS61 Version 1.0 USB Schnittstelle" "Programming Tool PGT-05-S for DRS61 Version 1.0 USB interface" Achtung! Während des Programmiervorganges darf der Encoder nicht an die

Mehr

Captuvo SL22/42. Kurzanleitung. Enterprise Sled für Apple ipod touch 5 und iphone 5. CAPTUVO22-42-DE-QS Rev B 10/13

Captuvo SL22/42. Kurzanleitung. Enterprise Sled für Apple ipod touch 5 und iphone 5. CAPTUVO22-42-DE-QS Rev B 10/13 Captuvo SL22/42 Enterprise Sled für Apple ipod touch 5 und iphone 5 Kurzanleitung CAPTUVO22-42-DE-QS Rev B 10/13 Erste Schritte Scannen Sie diesen Barcode mit Ihrem Smartphone, oder sehen Sie sich unter

Mehr

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU):

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): Anleitung zum Download von ArcGIS 10.x Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): https://service.tu-dortmund.de/home Danach müssen Sie sich mit Ihrem

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U V2 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 3. Konfiguration des Druckservers 3 4. Hinzufügen des Druckers zu Ihren PC-Einstellungen

Mehr

Update Anleitung Access-Server S Access-Server M. Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M

Update Anleitung Access-Server S Access-Server M. Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M Update Anleitung Access-Server S Access-Server M Update instructions Access Server S Access Server M AS 670-01 S AS 670-01 M Deutsch Anwendung Diese Anleitung richtet sich an Access Certified Partner (ACP)

Mehr

TAD-10072 GERMAN / DEUTSCH

TAD-10072 GERMAN / DEUTSCH TAD-10072 Wichtige Sicherheitshinweise WARNUNG: Lesen Sie alle Sicherheitshinweise aufmerksam durch, bevor Sie den Tablet-PC in Betrieb nehmen. 1. Zum Test der elektrostatischen Entladung (ESD) gemäß EN55020

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Erste Inbetriebnahme Ihres GIGABYTE Notebooks

Erste Inbetriebnahme Ihres GIGABYTE Notebooks Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitung unterstützt Sie bei Ihren ersten Schritten mit Ihrem neuen Notebook. Detailliertere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite:

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT Mit welchen Versionen des iks Computers funktioniert AQUASSOFT? An Hand der

Mehr

Formatting the TrekStor i.beat run

Formatting the TrekStor i.beat run DE EN Formatting the TrekStor i.beat run Formatierung des TrekStor i.beat run a Beim Formatieren werden ALLE Daten auf dem MP3-Player gelöscht. In diesem Abschnitt wird Ihnen erläutert, wie Sie Ihren MP3-Player

Mehr

Innen B67995970 alles_layout 1 24.01.11 16:00 Seite 1. Bedienungsanleitung Instruction Manual

Innen B67995970 alles_layout 1 24.01.11 16:00 Seite 1. Bedienungsanleitung Instruction Manual Innen B67995970 alles_layout 1 24.01.11 16:00 Seite 1 Bedienungsanleitung Instruction Manual Innen B67995970 alles_layout 1 24.01.11 16:00 Seite 2 BELEUCHTUNG (Taste A) LIGHT (A Key) MODUS/BETRIEBSART

Mehr

SSL Konfiguration des Mailclients

SSL Konfiguration des Mailclients English translation is given in this typo. Our translations of software-menus may be different to yours. Anleitung für die Umstellung der unsicheren IMAP und POP3 Ports auf die sicheren Ports IMAP (993)

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

DT7&DR16 2.4G RC System User Manual V1.00

DT7&DR16 2.4G RC System User Manual V1.00 DT7&DR16 2.4G RC System User Manual V1.00 Congratulations on purchasing your new DJI product. Please read this manual carefully to ensure you can get the most out of it. In the box DT7 Remote Controller,

Mehr

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD CMP-SPF TO WHOM IT MAY CONCERN Seite 1 von 9 Inhalt / Overview 1. Firmware überprüfen und Update-file auswählen / Firmware check and selection of update file 2. Update File

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Technische Spezifikation ekey FW update

Technische Spezifikation ekey FW update Technische Spezifikation ekey FW update Allgemein gültig Produktbeschreibung Mit dem ekey Firmware update kann bei allen ekey home Fingerscannern und Steuereinheiten eine Softwareaktualisierung durchgeführt

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

NEED MORE HELP? For the latest support info and online User Manuals visit jabra.com/motionuc. Germany +49(0)8031 2651 72 jabrasupport.de@jabra.

NEED MORE HELP? For the latest support info and online User Manuals visit jabra.com/motionuc. Germany +49(0)8031 2651 72 jabrasupport.de@jabra. NEED MORE HELP? For the latest support info and online User Manuals visit jabra.com/motionuc TOLL FREE Customer Contact Details: Phone: E-mail: Germany +49(0)8031 2651 72 jabrasupport.de@jabra.com 81-03755

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

Registrierungsprozess des Boardgeräts (OBU) Inhalt. 1.1. Registrierung auf der Online-Benutzeroberfläche HU-GO

Registrierungsprozess des Boardgeräts (OBU) Inhalt. 1.1. Registrierung auf der Online-Benutzeroberfläche HU-GO Registrierungsprozess des Boardgeräts (OBU) Inhalt 1. Einloggen... 1 1.1. Registrierung auf der Online-Benutzeroberfläche HU-GO... 1 1.2. Einloggen in das System HU-GO... 4 1.3. Auswahl des Kontos... 5

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

HOTSPOT EINFACH KABELLOS INS INTERNET

HOTSPOT EINFACH KABELLOS INS INTERNET EINFACH KABELLOS INS INTERNET AN VIELEN TAUSEND S IN DEUTSCHLAND EASY wireless INTERNET ACCESS AT MANY THOUSAND S THROUGHOUT GERMANY 2 3 DER TELEKOM IHR MOBILES INTERNET FÜR UNTERWEGS DEUTSCHE TELEKOM

Mehr

Mobile Connect. Welcome Pack. Mobile Broadband. Kostenlose Testversion im Lieferumfang enthalten

Mobile Connect. Welcome Pack. Mobile Broadband. Kostenlose Testversion im Lieferumfang enthalten Mobile Connect Welcome Pack Mobile Broadband Kostenlose Testversion im Lieferumfang enthalten Willkommen bei HP Mobile Connect Ihre HP Mobile Connect SIM-Karte ist bereits auf Ihrem Gerät vorinstalliert

Mehr

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 https://technet.microsoft.com/de-de/library/hh699671.aspx Windows Server-Betriebssystem Microsoft Dynamics CRM Server 2015 kann nur auf Computern

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Wagenhebers gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt entschieden, welches ansprechendes Design und durchdachte technische

Mehr

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten!

Hinweis Während des Updates die Spannungsversorgung des Process Monitoring System nicht abschalten! Update Process Monitoring System ACHTUNG Für das Update des Process Monitoring Systems ist die Verwendung einer Industrie-SD-Speicherkarte (Artikel-Nr. W2T806599) mit schnellen Zugriffszeiten erforderlich.

Mehr

1.1 IPSec - Sporadische Panic

1.1 IPSec - Sporadische Panic Read Me System Software 9.1.2 Patch 2 Deutsch Version 9.1.2 Patch 2 unserer Systemsoftware ist für alle aktuellen Geräte der bintec- und elmeg-serien verfügbar. Folgende Änderungen sind vorgenommen worden:

Mehr

Service Information 0916-0080 16.04.09 / -jk-

Service Information 0916-0080 16.04.09 / -jk- Service Information 0916-0080 16.04.09 / -jk- Rev 1.0 Device: Module/Subassembly: Re: K2M Firmware Update Einleitung Der K2M beinhaltet drei Prozessoren: Hauptprozessor, Streaming-Client Prozessor und

Mehr