Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaften, Kooperationen, Anbieter und Strategische Partnerschaften

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaften, Kooperationen, Anbieter und Strategische Partnerschaften"

Transkript

1 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaften, Kooperationen, Anbieter und Strategische Partnerschaften 1 LAUFZEIT MITGLIEDSCHAFT GENERELL Die Vertragslaufzeit aller Mitgliedschaftstypen beim KMU-Pool Schweiz beträgt erstmals zwei Jahre, beginnend am Beitrittsdatum. Danach verlängert sich die Vereinbarung automatisch um jeweils ein weiteres Jahr. Die jährliche Gebühr ist nach Vertragsabschluss innert der auf der Rechnung genannten Frist und danach jeweils im Voraus für ein weiteres Mitgliedschaftsjahr zur Zahlung fällig. ANBIETER / KOOPERATIONEN / STRATEGISCHE PARTNER Der einfache Anbieterstatus gilt als abgeschlossen, gemäss Mitgliedervereinbarung. Der erweiterte Anbieterstatus gilt als permanent abgeschlossen durch die Übernahme und Bezahlung der folgenden Mindestanzahl von Förderpaketen: Regionalanbieterstatus = 2 Förderpakete beinhaltend eine Firmenmitgliedschaft während 1 Jahr Strategischer Status (schweizweit) = ab 10 Förderpaketen beinhaltend eine Firmenmitgliedschaft während 1 Jahr Ausserordentliche Umstände, die die frühere Leistung nicht mehr garantieren oder ein effektiver Qualitätsverlust, können zur sofortigen Auflösung des Anbieterstatus führen. Kooperationsstatus (mehrere Kantone möglich) = ab 5 Förderpaketen beinhaltend eine Firmenmitgliedschaft während 1 Jahr FIRMEN-AKTIVMITGLIEDER Die Mitgliedschaft gilt als permanent abgeschlossen, gemäss Mitgliedervereinbarung. FIRMEN-PASSIVMITGLIEDER Passivmitgliedern sind die folgenden Möglichkeiten nicht zugänglich: Anbietervorteile Mehrwertprogramm für die Mitarbeitenden Vergünstigungen bei allen Werbemöglichkeiten 01 / 07

2 PRIVATMITGLIEDER (PRIVATE-MEMBERS) Das offizielle Anmeldeformular für eine KMU-Pool Privatmitgliedschaft entspricht aus rechtlichen Gründen der Cornércard-Anmeldung und ist bestückt mit den tragenden Elemente der Cashback-Funktion von ApNet AG (foxyap) und anderen Partnern. Die Abwicklung läuft über die Partnerfirma ApNet AG in Winterthur. Sie erhalten eine bereits ausgefüllte Anmeldung per Post zugestellt, ergänzen die persönlichen Angaben und ab die Post! Sponsoringbeträge, die Ihnen eine kostenlose VISA-Karte (Kredit- oder Prepaidfunktion) und eine GRATIS-Autobahnvignette ermöglichen, sowie den kostenlosen Zugang zu den europäischen Zentren für qualitativ hochstehende ärztliche Zweitmeinungen, wird von KMU-Pool Schweiz AG erbracht und entspricht einer der Dienstleistungen an die Mitglieder. Privatmitglieder und Inhaber/innen einer Mitgliederkarte (Haupt- oder Zusatzkarten) berechtigen die KMU-Pool Schweiz AG, die Mail-Adresse für Informationszwecke an das Mitglied zu verwenden und entsprechend den Anbietern innerhalb von KMU-Pool als Drittfirmen die Daten (Adresse etc.) für diesen alleinigen Zweck zur Verfügung zu stellen. Namentlich berechtigt das Mitglied die Cornércard und foxyap (Cash-back Partner) zur Übermittlung der Personalien (Kartentyp, Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnsitzadresse, -Adresse, Mobile-Nummer etc.) an die KMU-Pool Schweiz AG. Zwecks Herstellung und Lieferung des Mitgliedausweises wird ein mit den vorhandenen Angaben bereits ausgefüllter Cornércard-Antrag (Kredit- oder Prepaidkarte) durch die KMU-Pool Schweiz AG an das Privatmitglied gesandt, der innert 3 Arbeitstagen ausgefüllt, im Original und mit den nötigen Unterlagen an die angegebene Bearbeitungsstelle (ApNet AG)gesandt wird. Für Verspätungen in der Kartenlieferung übernimmt KMU-Pool keine Verantwortung. Die Verrechnung erfolgt direkt durch Belastung der Kredit- oder Prepaidkarte und zwar zu den jeweils intern gültigen Anteilen (Sponsoring von KMU-Pool zugunsten der Mitglieder) am Mitgliedschaftspreis: KMU-Pool Schweiz AG; Cornércard AG; ApNet AG (Cash-Back). 02 / 07

3 2 LEISTUNGEN FIRMENMITGLIEDER / ANBIETER Zustellung sämtlicher Mitgliederunterlagen, inkl. Erstellung einer persönlichen BusinessCard. Eröffnung der diversen Vorteile / Logins / Zugänge, etc. Für Firmenmitglieder mit Anbieterstatus / Kooperationsstatus / strategischer Status: gemäss abgeschlossener Vereinbarung. PRIVATMITGLIEDERT Zustellung sämtlicher Mitgliederunterlagen, inkl. Erstellung einer persönlichen KMU-Pool/VISA-Card (als Kredit-oder Prepaidkarte) für Private-Members. Regelmässige Informationen via Newsletter und Homepage. Einladungen zu Events in den regionalen Clubs. 3 AKTIONEN UND SONDERANGEBOTE Firmenmitglieder, die durch die KMU-Pool Zentrale genehmigte Aktionen und attraktive Sonderangebote an Mitglieder des KMU-Pool anbieten, erhalten einen kostenlosen Beitrag im Tages-TIPP. 4 ERFORDERNISSE FÜR DEN ANBIETERSTATUS Die Auswahlkriterien sind: 1.) Hohe Qualität von der Beratung bis zum Kundenservice kann nachgewiesen werden (Kundennähe, Kompetenz, Kulanz) 2.) Die Firma besteht seit mindestens 4 Jahren und beschäftigt ab 3 Mitarbeitenden 3.) Die Zusatzkonditionen, die in der Gesamtheit Grosskundenkonditionen entsprechen müssen, werden im Voraus schriftlich definiert und allen KMU-Pool Mitgliedern frei zugänglich gemacht. Sie werden zu diesem Zweck auf der Webseite von KMU-Pool veröffentlicht. Der Datenbankeintrag kann erst vorgenommen werden, wenn die entsprechenden Konditionen für die Mitglieder und die Angaben für den Eintrag seitens des Anbieters schriftlich erfolgt sind. Weitere Standards können separat festgelegt werden. 4.) Die Zusammenarbeit beruht auf gegenseitiger aktiver Unterstützung zugunsten der Nutzer (Mitglieder) und setzt voraus: - Periodisches Melden (1x pro Quartal) der Mitglieder-Umsätze - Periodisches Liefern (min. 1x pro Quartal) von attraktiven Angeboten an die Mitglieder, die via Newsletter oder Tages-Tipp versandt werden - Regelmässige Teilnahme an den regionalen Treffen - Mithilfe durch Empfehlungen (1. Kontakte ermöglichen) bei der Beschaffung von weiteren geeigneten Anbietern; geeigneten Liegenschaften für die Bauteams und potentiellen Investoren oder Botschaftern für KMU-Pool 5.) KMU-Pool hat alle Erfordernisse seinerseits zu erfüllen, gemäss Mitgliedervereinbarung oder anderweitigem Vertrag. 6.) Werden die Erfordernisse nicht mehr erfüllt, kann dies zur sofortigen Absprechung des Anbieterstatus führen, ohne dass dadurch Rechte zur Rückforderung von Beiträgen entstehen. 03 / 07

4 5 VERLUST Sollte es, aufgrund von Verlust oder anderen Gründen, notwendig sein, die Mitgliedschafts-Unterlagen ein zusätzliches Mal zuzustellen, so gelten die von Cornércard-VISA verlangten Aufwandkosten. 6 PREISE UND VERRECHNUNG Die gültigen Konditionen und Mitgliedschaftspreise sind immer und verbindlich auf den Webseiten von KMU-Pool veröffentlicht: Preisangaben sind in der Regel immmer exkl. Mehrwertsteuer zu verstehen. Die Verrechnung erfolgt durch das Zentralsekretariat von KMU-Pool für Firmenmitglieder bzw. Direktabzug am Konto bei VISA-Card für Privatmitglieder. Die Zahlungsfrist beträgt 10 Tage. Lieferanten sind berechtigt, die Rechte aus jeder Rechnungs- Forderung an Dritte abzutreten. 7 EINSCHALTUNG DRITTER Die Leistungen werden grossenteils durch Vertragspartner erbracht. Es gelten deshalb und zusätzlich auch die Geschäftsbedingungen der Partner. KMU-Pool behält sich vor, einzelne Vertragspartner zu ersetzen, sollte sich herausstellen, dass die gegebenen Konditionen nicht dem versprochenen Exklusivnutzen für angeschlossene Mitglieder entsprechen oder die Leistungen nicht mehr erwartungsgemäss erbracht werden. 8 KÜNDIGUNG FIRMENMITGLIEDER / PRIVATMITGLIEDER Der Vertrag kann schriftlich, unter Einhaltung einer Frist von 1 Monat vor Ablauf der Mitgliedschaft gekündigt werden (frühestens zum Ende der Mindestlaufzeit und danach zum Ende der automatischen Verlängerungszeit von jeweils einem Jahr). 9 ÄNDERUNGEN UND ERGÄNZUNGEN Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen wird der KMU-Pool Schweiz durch entsprechende Anpassungen im Internet (AGB's) unter bekannt geben. Ohne schriftlichen Widerspruch innert einem Monat gelten sie als genehmigt. Gerichtsstand ist der Sitz der KMU-Pool Schweiz AG. Aktualisiert am / 07

5 Allgemeine Geschäftsbedingungen für KMU-Pool Newsletter- und Homepapagewerbung 1 LAUFZEIT Die Vertragslaufzeit beinhaltet die im Vertrag definierten und angegebenen Zeitabschnitte. 2 LEISTUNGEN - Für die Einstiegsseite (Homepage : Zustellung eines Gut zum Druck (GzD) für die Landingpage an den Kunden, mit schriftlicher Bestätigung an KMU-Pool. Integration eines Beitrages im Newsletter und im Tages-Tipp, der während der Laufzeit versandt wird. Die Position ist dabei an erster Stelle, mit Text und Verlinkung auf die Landingpage. Vor Versand erhält der Kunde ein GzD. - Für alle A- und B-Seiten: Integration des Logo s des Kunden, das von ihm gestellt wird oder durch KMU-Pool ab Homepage des Kunden kopiert wird. Verlinkung zur Landingpage bzw. zur Homepage des Kunden und ein entsprechender Text, wenn vorgesehen. Alle Bilder, die KMU-Pool zur Verfügung gestellt werden, sind garantiert im Besitz des Lieferanten und dürfen daher für den angegebenen Zweck verwendet werden. KMU-Pool übernimmt keinerlei Haftung bezüglich der Verwendung dieser Bilder. 3 PREISE UND VERRECHNUNG Die gültigen Konditionen und Preise sind immer und verbindlich auf der Homepage veröffentlicht. Die Verrechnung entweder durch das Zentralsekretariat des KMU-Pool oder durch die Firma Extablish AG in Stans, gemäss Vertrag. Die Zahlung erfolgt gegen Rechnung. Der Lieferant ist berechtigt, die Rechte aus jeder Rechnungs-Forderung an einen Dritten abzutreten. 4 EINSCHALTUNG DRITTER Die Leistungen werden teilweise durch Vertragspartner erbracht. Es gelten deshalb und zusätzlich auch die Geschäftsbedingungen der Partner. KMU-Pool behält sich vor, einzelne Vertragspartner zu ersetzen, sollte sich herausstellen, dass die gegebenen Konditionen nicht dem versprochenen Exklusivnutzen für angeschlossene Mitglieder entsprechen oder die Leistungen nicht mehr erwartungsgemäss erbracht werden. 05 / 07

6 5 KÜNDIGUNG Der Vertrag sieht keine Kündigung vor, sondern gilt für die befristete bzw. vereinbarte Vertragsdauer. 6 ÄNDERUNGEN UND ERGÄNZUNGEN Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sind nur schriftlich möglich. Gerichtsstand ist der Sitz der KMU-Pool Schweiz AG Aktualisiert am / 07

7 Allgemeine Geschäftsbedingungen für nationale Anlässe, wie Firmenbesichtigungen; Themenforen; Anlässe 1 ZWECK UND ABLAUF Ein nationaler Anlass findet an einem definierten Standort statt, wohin sich alle Teilnehmer aus allen Regionen begeben. Darunter fallen Firmen-besichtigungen oder Anlässe zu einem bestimmten Themenschwerpunkt, der die Mehrheit der zu erreichenden Zielgruppe interessieren wird. 2 LEISTUNGEN DER DURCHFÜHRENDEN FIRMA: - Räume und Nebenkosten - Tages-Dokumentation - Getränke (ausgenommen sind jegliche alkoholischen Getränke) - Lunch - Rekrutierung des nötigen Personals - Einladung interessierte Personen ausserhalb von KMU-Pool 3 LEISTUNGEN VON KMU-POOL: Bewerbung des Anlasses durch alle dem KMU-Pool zur Verfügung stehenden Kommunikationsmittel. Dazu gehören namentlich der E-Newsletter, die BUSINESS-Treffen, die Homepage Bei Verhinderung kann und soll eine Vertretung gestellt werden. Ein Nichtteilnahme befreit nicht von der Zahlung der Pauschale. Die gültigen Preise sind verbindlich auf der Homepage ersichtlich. Verrechnung der zu definierenden Pauschalkosten pro Person. Aktualisiert am / 07

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaften, Kooperationen, Anbieter und Strategische Partnerschaften

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaften, Kooperationen, Anbieter und Strategische Partnerschaften Allgemeine Geschäftsbedingungen / Impressum Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaften, Kooperationen, Anbieter und Strategische Partnerschaften 1 LAUFZEIT MITGLIEDSCHAFT GENERELL Die Vertragslaufzeit

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel aspiricus.ch ist eine Internet-Plattform der aspiricus ag, welche den kleinen und mittleren NPO s der Schweiz ein billiges, einfach zu bedienendes Portal, die einfache

Mehr

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern Hosting Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Dezember 2013 Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Geltungsbereich... 3 3 Vertragsabschluss...

Mehr

2 in 1 Telefonie & Internet Bestellung

2 in 1 Telefonie & Internet Bestellung 2 in 1 Telefonie & Internet Bestellung Neubestellung Vertragsänderung Mindestvertragsdauer 3 Jahre (Router und Telefon gratis) Mindestvertragsdauer 2 Jahre (Router oder Telefon gratis) Mindestvertragsdauer

Mehr

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis

AGB IT Support. Inhaltsverzeichnis AGB IT Support Inhaltsverzeichnis 1 Anwendungsbereich und Vertragsabschluss... 2 2 Auftragserteilung... 2 3 Annulierung von Aufträgen... 2 4 Warenbestellungen und Lieferbedingungen... 3 5 Haftung... 3

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Internet DSL

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Internet DSL Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Internet DSL Stand April 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt I. Anwendungs- und Geltungsbereich II. III. IV. Preise und Zahlungskonditionen Vertragsbeginn und Vertragsdauer

Mehr

AGB Hosting/Domains. Inhaltsverzeichnis

AGB Hosting/Domains. Inhaltsverzeichnis AGB Hosting/Domains Inhaltsverzeichnis 1 Anwendungsbereich und Vertragsabschluss... 2 2 Leistungsumfang und Leitungspflichten der ARONET GmbH... 2 3 Rechte und Pflichten des Kunden... 3 4 Domainregistrierung...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG Allgemeine Geschäftsbedingungen Internet Online AG 1. ANWENDUNGSBEREICH Die Beziehungen zwischen den Kundinnen und Kunden (nachstehend «Kunden» genannt) und Internet Online AG (nachstehend «INTO» genannt)

Mehr

Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services

Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services vom 19.9.2011 Als Bestandteil zum Antrag für den Remote Access, werden die Einsatzmöglichkeiten, die Richtlinien und Verantwortlichkeiten für die Zugriffe

Mehr

Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates

Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates Sage Archiv-Vertrag Vertragsabschluss im Rahmen des Sage Lohn XL Updates 1. Vertragsgegenstand/Kosten Mit Bestellung erwirbt der Kunde kostenpflichtig ein nicht ausschließliches, zeitlich auf die Laufzeit

Mehr

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE MODULNUMMER 5110 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT STARTTERMINE 2014/2015 PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBÜHR ANRECHENBARKEIT Finanzen Finanz- und Rechnungswesen 1 Mandant

Mehr

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

STROMAUFTRAG: ÖKO OK STROM 12

STROMAUFTRAG: ÖKO OK STROM 12 Frau Herr Familie 1. Ihre persönlichen Daten: Original für das STADTWERK AM SEE Telefon Geburtsdatum E-Mail Ich bin damit einverstanden, über die zuvor genannte E-Mail-Adresse vom STADTWERK AM SEE rechtserhebliche

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE KONDITIONEN 4 Kontoführungsgebühr Zinssätze Porto Fremdspesen KARTEN 5 Maestro-Karte Kreditkarte

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen nitec GesbR nitec GesbR Einöd 69 8442 Kitzeck im Sausal +43 676 309 02 30 / +43 664 398 70 04 +43 (0)3456 23 08 @ www.nitec.at 1. Allgemeines Die Allgemeinen

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kwh

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Business Solutions Schnorf (BSS)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Business Solutions Schnorf (BSS) Allgemeine Geschäftsbedingungen Business Solutions Schnorf (BSS) für Abonnement Webseitenpflege Diese Version V001 ist gültig ab 1. Dezember 2014 und ersetzt alle früheren Fassungen der BSS Inhaltsverzeichnis

Mehr

Voltigierlehrgang für Gruppen

Voltigierlehrgang für Gruppen Vaterstetten, den 14. Oktober 2015 Voltigierlehrgang für Gruppen Termin: 09.&10. Februar 2016 Inhalte: Umfang: Lehrgangsleitung: Zielgruppe: Ort: Gebühren: Bankverbindung: Schwerpunkte in Pflicht/Kür sind

Mehr

Statuten. des Modellflugvereins. Emmen - Seetal

Statuten. des Modellflugvereins. Emmen - Seetal www.mfves.ch modellflugverein emmen-seetal region 3 zentralschweiz schweizerischer modellflugverband aero-club der schweiz Statuten des Modellflugvereins Emmen - Seetal 1/7 I. Verein Art. 1 Der Modellflugverein

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Gültig ab 01.01.2015 1. Geltungsbereich Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden auf alle Leistungen des Fotoservice des Tramclub

Mehr

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 by BBQ-Shop24 setzt für die Datenübermittlung den Sicherheitsstandard SSL (Secure Socket Layer) ein. Dadurch sind Ihre Daten, besonders personenbezogene Daten, zu jeder

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Chucks2go UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch den Geschäftsführer Rob Fielitz, Friedenstr. 10, 50259 Pulheim (nachfolgend: Chucks2go)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Business Solutions Schnorf (BSS)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Business Solutions Schnorf (BSS) Allgemeine Geschäftsbedingungen Business Solutions Schnorf (BSS) für Abonnement Helpdesk PRIVATE Diese Version V002 ist gültig ab 1. Juni 2015 und ersetzt alle früheren Fassungen der BSS Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport

Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport Bedingungen fu r den Erwerb und die Nutzung der Bildungswerk Karte des Bildungswerk Sport Gültig vom 1. Januar 2015 Herausgeber: Bildungswerk des LSB Rheinland-Pfalz e.v. Inhalt 1. Allgemeine Bedingungen...

Mehr

E-Marketing 2015. Österreich Werbung Deutschland

E-Marketing 2015. Österreich Werbung Deutschland E-Marketing 2015 Österreich Werbung Deutschland Ihre Ansprechperson in der ÖW Deutschland Inhalt Fanny Brommer Partner Management ÖW Deutschland T +49 30 219148-52 fanny.brommer@austria.info Newsletter-Teaser

Mehr

AGB Allgemeine Geschäftsverbindengen Webgraphix - Helmut Eicher

AGB Allgemeine Geschäftsverbindengen Webgraphix - Helmut Eicher AGB Allgemeine Geschäftsverbindengen Webgraphix - Helmut Eicher Die nachstehenden Klauseln sind Bestandteil des Vertrages zwischen der Firma Webgraphix - Helmut Eicher [nachfolgend Webgraphix genannt]

Mehr

Reglement der Darlehenskasse

Reglement der Darlehenskasse Genossenschaft Hofgarten Hofwiesenstrasse 58 8057 Zürich Telefon 044 363 39 11 info@geho.ch www.geho.ch Seite 1 1. Zweck Mit der Darlehenskasse soll 1.1 eine möglichst hohe Eigenfinanzierung der geho eigenen

Mehr

Online US-Anzeigenmarkt mit dem grössten US-Car Angebot! www.drive-in.ch

Online US-Anzeigenmarkt mit dem grössten US-Car Angebot! www.drive-in.ch Stand März 2014 Online US-Anzeigenmarkt mit dem grössten US-Car Angebot! Drive-in Zahlungsinformationen www.drive-in.ch Danke dass Sie sich für Drive-in entschieden haben! Preis für eine Anzeige Mit Ausnahme

Mehr

EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL

EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL MODULNUMMER 4703 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT Organisation, Projektmanagement und Informatik Informatik 1 Grundlagen der Tabellenerstellung und -bearbeitung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003 Web-Design und Hosting 1. Vertragsverhältnis 1.1. Die vorliegenden Bestimmungen regeln das Verhältnis zwischen Energyweb und derjenigen natürlichen

Mehr

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum UXQB Certified Professional for Usability and User Experience Foundation Level (CPUX-F) (Stand: 01.11.2014) zwischen Firma (vollständige

Mehr

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien Nutzungsbestimmungen Online Exportgarantien November 2013 1 Allgemeines Zwischen der Oesterreichischen Kontrollbank Aktiengesellschaft (nachfolgend "OeKB") und dem Vertragspartner gelten die Allgemeinen

Mehr

Dritten übermitteln. Verlangen Hersteller oder Distributoren detailliertere Angaben über die gespeicherten Daten (um allfälligem Missbrauch vorzubeugen, zur Datenkontrolle oder für statistische Zwecke)

Mehr

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE MODULNUMMER 3503 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT NÄCHSTER START PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBEÜHR ANRECHENBARKEIT MODULLEITUNG Logistik, Produktion und Marketing Marketing

Mehr

Vertrag für einen Linux-Managed-Server (Teil 1: Datenerfassung)

Vertrag für einen Linux-Managed-Server (Teil 1: Datenerfassung) LimTec GmbH Telefon: +49-700-93246854 Telefax:+49-8141-534107 Internet: http://www.limtec.de E-Mail: info@limtec.de LimTec GmbH, Information & Communication LimTec GmbH 82256 Fürstenfeldbruck Kundennummer:

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

Titel Allgemeine Geschäftsbedingungen

Titel Allgemeine Geschäftsbedingungen Titel Allgemeine Geschäftsbedingungen Autor Simon Zeberli Ausgabetermin 09.10.2012 Status Gültig Version 1.2 Inhaltsverzeichnis 1 Gegenstand des Vertrages... 3 2 Beginn, Dauer und Beendigung des Vertrages...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

460.106 de (dok.pf/pf.ch) 04.2013 PF. E-Rechnung light Kundenwunsch erfüllen auch ohne Softwarelösung eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung

460.106 de (dok.pf/pf.ch) 04.2013 PF. E-Rechnung light Kundenwunsch erfüllen auch ohne Softwarelösung eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung 460.106 de (dok.pf/pf.ch) 04.2013 PF E-Rechnung light Kundenwunsch erfüllen auch ohne Softwarelösung eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung Ihre Vorteile bei der E-Rechnung light von PostFinance Mit

Mehr

Präsenzen auf austria.info/uk Großbritannien

Präsenzen auf austria.info/uk Großbritannien Präsenzen auf austria.info/uk Großbritannien Österreich Werbung Markt Großbritannien karoline.scheiber@austria.info Tel: +44 207 440 3835 karoline.scheiber@austria.info Seite 1 von 6 Pauschalen-Kombi auf

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Verbandspool AG / Shariando-Plattformen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Verbandspool AG / Shariando-Plattformen Allgemeine Geschäftsbedingungen der Verbandspool AG / Shariando-Plattformen 1. Geltungsbereich Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Nutzung der von Verbandspool AG, Hauptstrasse

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE HINWEISE Änderungen von Preisen und Dienstleistungen bleiben jederzeit vorbehalten. Die Gebühren

Mehr

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V.

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, aufgrund der Erfahrung mit dem Verkauf unserer Fairphones der ersten Generation haben wir die Geschäftsbedingungen geändert, um für einen klareren und reibungsloseren

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Compass Security Schweiz AG Werkstrasse 20 T +41 55 214 41 60 F +41 55 214 41 61 Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Name des Dokuments: abgde_1.1.docx Version: v1.1 Autor(en): Compass

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen smart web GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen smart web GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen smart web GmbH Vertragsgegenstand / Geltungsbereich Als Kunde von (in der Folge als «smart web» bezeichnet) gelten juristische und natürliche Personen, welche von Dienstleistungen

Mehr

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen:

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: 1. Geltungsbereich Für alle Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 13. April 2016, Dortmund 10. November 2016, Dortmund Nachhaltigkeitsmanagement

Mehr

Mandanten-Fragebogen

Mandanten-Fragebogen Mandanten-Fragebogen Kontaktdaten: Nachname Vorname Straße PLZ und Ort Telefon/Handy Email Informationen zur Abmahnung: Abmahnende Kanzlei Forderungshöhe Frist Unterlassungserklärung Vergleich: Wünschen

Mehr

Maintenance-Servicevertrag

Maintenance-Servicevertrag Um immer mit der aktuellsten Softwareversion arbeiten zu können, sowie Zugriff zu unseren Supportleistungen zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, diesen Maintenance-Servicevertrag abzuschließen. Maintenance-Servicevertrag

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 01. Oktober 2015, Bremen Spielerschutz - wenn unkontrolliertes

Mehr

Abonnementbedingungen BärenTicket Anlage 10

Abonnementbedingungen BärenTicket Anlage 10 Abonnementbedingungen BärenTicket Das BärenTicket im elektronischen Fahrgeldmanagement kann im Jahresabonnement mit monatlichem Fahrgeldeinzug bezogen werden. Hierfür gelten die Beförderungsbedingungen

Mehr

Raiffeisen Online Sparen. Raiffeisen Online Sparen fix

Raiffeisen Online Sparen. Raiffeisen Online Sparen fix B edingungen zum fix 2/1/1233, 11.11.2010, Bedingungen zum Seite 1 von 6,,,,, 1. I. Allgemein 1. Das in Electronic Banking geführte Einlagenkonto (im Folgenden Einlagenkonto ) dient ausschließlich dem

Mehr

REConf Schweiz. Requirements Engineering Tagung 05. bis 07. Oktober 2010 in Zürich. Sponsoringvereinbarung

REConf Schweiz. Requirements Engineering Tagung 05. bis 07. Oktober 2010 in Zürich. Sponsoringvereinbarung Sponsoringvereinbarung Hiermit wird zwischen der und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Vereinbarung über ein Sponsoring der REConf Schweiz 2010 getroffen. Die Konferenz findet vom 05. bis 07. Oktober

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Mieten und Vermieten von Verlinkungen anderer Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich (Steuernummer:

Mehr

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Bitte richten Sie Ihre vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail an folgende Kontaktdaten. Eine

Mehr

EUR 390,- 1. Newsletter Teaser EUR 790,- 2. Newsletter Gewinnspiel Kombi. Leistungszeitraum: 1 Monat. Anmeldefrist: 3 Wochen vor Leistungszeitraum

EUR 390,- 1. Newsletter Teaser EUR 790,- 2. Newsletter Gewinnspiel Kombi. Leistungszeitraum: 1 Monat. Anmeldefrist: 3 Wochen vor Leistungszeitraum 1. Newsletter Teaser EUR 390,- Der Newsletter Teaser ist die ideale Möglichkeit, UrlaubsinteressentInnen über eine kurze und prägnante Botschaft in der E-Mail-Ausgabe von www.austria.info direkt auf Ihre

Mehr

Titel Allgemeine Geschäftsbedingungen

Titel Allgemeine Geschäftsbedingungen Titel Allgemeine Geschäftsbedingungen Autor Simon Zeberli Ausgabetermin 17.06.2015 Status Gültig Version 1.4 Inhaltsverzeichnis 1 Gegenstand des Vertrages... 3 2 Beginn, Dauer und Beendigung des Vertrages...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Lizenzvertrag. Application Service Providing-Vertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Lizenzvertrag. Application Service Providing-Vertrag Allgemeine Geschäftsbedingungen Lizenzvertrag Application Service Providing-Vertrag Als Anbieter wird bezeichnet: FINDOLOGIC GmbH Schillerstrasse 30 A-5020 Salzburg I. Vertragsgegenstand Der Anbieter bietet

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER NETZMARKETING.CH GMBH ZUR ERBRINGUNG VON SEO DIENSTLEISTUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER NETZMARKETING.CH GMBH ZUR ERBRINGUNG VON SEO DIENSTLEISTUNGEN Seite 1/ Stand August 2013 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER NETZMARKETING.CH GMBH ZUR ERBRINGUNG VON SEO DIENSTLEISTUNGEN ALLGEMEINES Dieses Dokument regelt die Dienstleistungen der Netzmarketing.ch

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Ich / wir melde/n mein / unser Kind:

Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0151 55991453 e-mail: grund@gernzeit.de homepage: www.gernzeit.de Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Name: Vorname: Geburtstag: Erziehungsberechtigte: Name: Vorname:

Mehr

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 01.01.2011)

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 01.01.2011) Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 01.01.2011) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die ITCC GmbH, im nachfolgenden ITCC genannt. Diese AGB gelten für sämtliche Dienstleistungen und Infrastruktur,

Mehr

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Studienvertrag MBA Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Name Vorname ggf. Geburtsname Staatsangehörigkeit geboren am in

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für den technischen Betrieb einer kostenlosen Tracking Software für Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich

Mehr

Domain-Partner-Rahmenvertrag

Domain-Partner-Rahmenvertrag , Postfach1313, Postfach 1313 - Abt. Domaindeligation - Deutschland Domain-Partner-Rahmenvertrag Zwischen der Inh. Marcus Hoffmann & Rüdiger Hoffmann (folgend "Anbieter" genannt) und (bitte online ausfüllen:)

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit

DG-Verlag -Muster- Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit. Betrag/Währungseinheit Bürgschaft Ausfallbürgschaft (enge Zweckerklärung) Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Bürge (Name, Anschrift, Geburtsdatum) Bank Der Bürge übernimmt gegenüber der Bank folgende

Mehr

Veranstaltungsauftrag

Veranstaltungsauftrag Wissenswertes Veranstaltungsauftrag Perfekt zum Aperitif MENÜ I MENÜ II MENÜ III MENÜ IV MENÜ V Vegetarisch APERITIF WEINEMPFEHLUNG WEINEMPFEHLUNG ZUSATZLEISTUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen - Restaurant

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Deutschland. bettertogether AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Deutschland. bettertogether AG Allgemeine Geschäftsbedingungen für Deutschland bettertogether AG Stand: Januar 2008 AGB bettertogether AG gültig ab 1.1.2008 1 Allgemeines bettertogether ist als Agentur für Öffentlichkeitsarbeit als

Mehr

Ticketville bietet allen Mitgliedern des VAV die Möglichkeit, Dienstleistungen zu vergünstigten Konditionen

Ticketville bietet allen Mitgliedern des VAV die Möglichkeit, Dienstleistungen zu vergünstigten Konditionen VEREINBARUNG zwischen Verband Aargauer Volkstheater... und Ticketville AG Chamerstrasse 56 6300 Zug betreffend: Zusammenarbeit Ticketville Leistung von Ticketville Ticketville bietet allen Mitgliedern

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr

Servicetvertrag Auftragserteilung

Servicetvertrag Auftragserteilung Servicetvertrag Auftragserteilung zwischen... (nachstehend Kunde genannt) und Ronald Stifter 7331 Weppersdorf, Feldgasse 19 Tel.: 0660 52 56 007 email: support@edv-tech.net web: www.edv-tech.net (nachstehend

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

22. Habe ich eine Widerspruchs-/ Widerrufsfrist?... 7 23. Wann kann ich kündigen?... 7

22. Habe ich eine Widerspruchs-/ Widerrufsfrist?... 7 23. Wann kann ich kündigen?... 7 FAQ - Online-Produkt & Kundenportal (Stand 31.08.2012) Vertragsabschluss / Anmeldung Inhalt 1. Was ist energie21.online?... 2 2. Welche Angaben benötigen die Stadtwerke Leipzig in jedem Fall von mir?...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Version Oktober 2014)

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Version Oktober 2014) Allgemeine Geschäftsbedingungen (Version Oktober 2014) 1. Geltungsbereich Die PrimeMath GmbH mit Sitz in Uster (PrimeMath) bietet auf ihrer Webseite (www.primemath.ch) Lernvideos im Bereich der Mathematik

Mehr

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto 1 Allgemeine Produktbeschreibung... 2 1.1 Gebühren und Kosten... 2 1.2 Wer darf ein Konto beantragen?... 2 1.3 Personalausweis...

Mehr

Recruitment Process Outsourcing

Recruitment Process Outsourcing Inhaltsverzeichnis Bearbeitung des Bewerbungseingangs... 2 Reaktions- und Prozesszeiten... 2 Medienunabhängige Tätigkeiten... 2 Zusätzlich bei Papierbewerbungen... 2 Zusätzlich bei E-Mail Bewerbungen...

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2012

Seminare und Lehrgänge 2012 Seminare und Lehrgänge 2012 UmweltArbeitsschutzArbeitssicherheitEnergieGesundheitPersonal Geahrstoffe Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 18. 21. September 2012, Dortmund Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator

Mehr

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk _ für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk 1. Ziel des Sunny PRO Clubs Ziel des Sunny PRO Clubs ist es, dem Fachhandwerk speziell auf dessen Endkunden

Mehr

Allgemeine Bedingungen der beecom AG. (Stand 30. Juni 2014)

Allgemeine Bedingungen der beecom AG. (Stand 30. Juni 2014) Allgemeine Bedingungen der beecom AG (Stand 30. Juni 2014) 1. ANWENDUNGSBEREICH... 3 1.1. Anwendungsbereich... 3 1.2. Vertragshierarchie... 3 2. LEISTUNGEN VON BEECOM... 3 3. EDV SCHULUNG / KURSE... 3

Mehr

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeine für tomec-einträge und -Zusatzleistungen in Online-Publikationen, z.b. Internet-Portale, mobile Websites, Smartphone Apps, Infoterminals, Newsletters, Info-Briefe, Präambel Das Tourismus

Mehr

EINFACH. SICHER. HANDELN.

EINFACH. SICHER. HANDELN. Der größte Onlinehandelsverband Europas mit über 45.000 geschützten Onlinepräsenzen. Händlerbund Beirat Sprachrohr der E-Commerce-Branche EINFACH. SICHER. HANDELN. Wer wir sind Der Händlerbund strebt eine

Mehr

(1) Die zuständige untere Schulbehörde beauftragt den Kooperationspartner mit der Durchführung eines ganztagsspezifischen Angebotes in der

(1) Die zuständige untere Schulbehörde beauftragt den Kooperationspartner mit der Durchführung eines ganztagsspezifischen Angebotes in der Anlage 3 KOOPERATIONSVERTRAG mit Einzelpersonen gemäß 3 Nummer 26 / 26a Einkommensteuergesetz (Übungsleiter-/Ehrenamtspauschale) zwischen dem Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch die zuständige

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune 1. Geltungsbereich a) Die Hotel-AGB gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern, zur Beherbergung und Tagung

Mehr

SONDERKONDITIONEN MIT DEN K-STUFEN (1 8) IN DER BAV FAQ

SONDERKONDITIONEN MIT DEN K-STUFEN (1 8) IN DER BAV FAQ Generali SONDERKONDITIONEN MIT DEN K-STUFEN (1 8) IN DER BAV FAQ generali.de INDEX 1 Was ist Grundlage der Kooperation zwischen der Generali Lebensversicherung AG und dem VFHI e. V.?...3 2 Wer zählt zum

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Stand Juni 2008 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Lieferungen

Mehr