April 2009 / 24:00 h

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "April 2009 / 24:00 h"

Transkript

1

2

3 REGULATIONS Approved by the OSK date Nr. RG 01 / 2009 I. P R O G R A M Publication of the regulations Closing date for participate entries Checks Documents check Technical car check Disbursement of the road book Additional respite technical check Schedule (acc. to inform. on confirmation) Drivers briefing - Kitzbühel Start of the Prologue - Reith b. K. (1 st car) Finish of the Prologue - Kitzbühel (1 st car) Publication of the starting list of the admissed teams Start of 1 st leg - Kitzbühel (1 st car) Arrival in Kitzbühel after 2 nd leg (1 st car) Publication of the provisional part results and start times for 3 rd leg Start of 3 rd leg Kitzbühel/Parking place Hahnenkammbahn Finish of the 4 th leg Reith b. K. (1 st car) Vehicle parade - centre Kitzbühel Publication of the provisional final results (End of appeals time 30 min. after publication) Publication of the official final results Winner accolade / Alpenrallye-evening April 2009 / 24:00 h :30 18:00 h :00 16:00 h :30 18:00 h :00 16:00 h :00-17:30 h :00 18:00 h :15 h :00 h ca.17:00 h :45 19:00 h :01 h ca.16:00 h :45 19:00 h :31 h ca h :15 h ca.16:30 h :00 h :30 h REGLEMENT Genehmigung der OSK Datum Nr. RG 01 / 2009 I. P R O G R A M M Aufliegen der Ausschreibung Nennungs-Schluss Kontrollen Dokumentenkontrolle Technische Kontrolle Roadbook-Ausgabe Nachfrist technische Kontrolle Zeitplan (lt. Info in d. Alpenrallye-Bestätigung) Fahrerbriefing - Kitzbühel Start zum Prolog - Reith b. K. (1.Fhzg.) Ziel des Prolog - Kitzbühel (1.Fhzg) Veröffentlichung der Startliste der zugelassenen Teams Start der 1. Etappe - Kitzbühel (1.Fhzg.) Ankunft nach d. 2. Etappe - Kitzbühel (1.Fhzg.) Aushang der vorläufigen Teil - Resultate und Startzeiten für die 3. Etappe Start der 3. Etappe in Kitzbühel / Parkplatz Hahnenkammbahn Ziel der 4. Etappe Reith b. K. (1.Fhzg.) Fahrzeugparade - Zentrum Kitzbühel Aushang der vorläufigen Endresultate (Ende der Protestfrist 30 Min. nach Aushang) Aushang der offiziellen Endresultate Siegerehrung / Alpenrallye-Abend CONTENTS Program Organisation General conditions Eligible vehicles Classification (Periods) Eligible competitors - Entries Entry fees and insurance Competitor obligations Time cards Cycle of the event Tiem controls, passage controls Test sections Administrative and technical checks Summary of penalties Valuation - Prizes - Cups - Winner accolate Appeals /Protests Appendix I - Control signs Appendix II - Glossary Page - Seite / 6 5 / / 8 9 / / / INHALTSVERZEICHNIS Programm Organisation Allgemeine Bestimmungen Zugelassene Fahrzeuge Klasseneinteilung (Perioden) Zugelassene Bewerber - Nennung Nenngeld und Versicherung Verpflichtungen der Teilnehmer Zeitkarten Ablauf der Veranstaltung Zeitkontrollen, Durchfahrtskontrollen Wertungsprüfungen Administrative- und technische Abnahme Zusammenfassung der Strafen Wertung - Preise - Pokale - Siegerehrung Einsprüche/Proteste Anhang I - Kontrollschilder Anhang II - Fachsprache 1

4 Art. 1 - ORGANISATION 1.1: DEFINITION Organizer of the 22 nd KITZBÜHELER ALPENRALLYE 2009 Rally for historic cars with equability tests and a Sport and a Classic evaluation which to takes place between June 03, 2009 and June 06, The event is realized in compliance with: FIVA / OSK Historic Sporting Law, the current regulations and any possible bulletins, and the road traffic regulations of the countries which the rally going through. OFFICIAL NOTICE BOARD: Kitzbühel / Hahnenkamm parking place at rally office Name of the National Motor Sport Authority 1.2: Organizing committee: Managing director name Member name Member name Member name Member name Member name Honorary president Officials during the event: OSK Chief steward OSK Chief scrutineer Event manager Sporting managers Rally secretary Press officer Rally - senior doctor Horology - GPS Timing Service Results evaluations Jury members for technical assessment and assessments of the originality and restauration, as well as technical and optical conditions of the vehicles Rallye Office: Kitzbühel Promotion Ges. m. b. H Wegscheidgasse 2a A 6370 Kitzbühel Österreich / Austria täglich von/ daily from 06: 00 h bis / until 21: 00 h O S K / ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum A-2524 Teesdorf / Austria Tel. +43 (0) Fax. +43 (0) Markus CHRIST Otto LANGER Rupert MAYR-REISCH Rudi HÖFINGER Mike MAYR-REISCH Hartmut FROMM Hans Joachim Striezel STUCK Victor DIETMAYER Albert VIERTHALER Markus CHRIST Michael STEINER Alfons NOTHDURFTER Judith GANTSCHNIGG Albin RITSCH Dr. Helmuth OBERMOSER KART-DATA Team Holzleitner KART-DATA Team Holzleitner Dipl. Ing. Werner AMEND (Vors.) Dipl. Ing. Werner GAUSCH Matthias GRUBERT Dipl. Ing. Werner DECKER Art. 1 ORGANISATION 1.1 : ERKLÄRUNG Veranstalter der 22. KITZBÜHELER ALPENRALLYE 2009 Rallye für historische Autos mit Gleichmäßigkeitsprüfungen und einer Sport- und einer Classic-Wertung die zwischen dem 03. Juni und 06. Juni 2009 stattfindet. Die Veranstaltung wird durchgeführt gemäß: FIVA / OSK Historisches Sportgesetz des vorliegenden Reglements, und evtl. möglichen Durchführungsbestimmungen, sowie der Straßenverkehrsordnung (StVO) des zu durchfahrenden Landes. OFFIZIELLER AUSHANG : Kitzbühel / Hahnenkamm-Parkplatz beim Rallye Büro Name der Nationalen Motorsport-Behörde 1.2: Organisationskomitee: Name Geschäftsführer Name Mitglied Name Mitglied Name Mitglied Name Mitglied Name Mitglied Ehrenpräsident Offizielle der Veranstaltung: OSK Sportkommissar OSK Technischer Kommissar Veranstaltungschef Fahrtleiter Rallye Sekretariat Presse - Chef Rallye - Chefarzt Zeitmessung - GPS Timing Service Auswertung Jury Mitglieder für technische Bewertung und Bewertung der Originalität und Restauration, sowie technischer und optischer Zustand der Fahrzeuge 2

5 II GENERAL CONDITIONS Art. 2: Description The 22 nd KITZBÜHELER ALPENRALLYE 2009 will be realized in 2 different evaluations: a) Alpenrallye Sport Trophy b) Alpenrallye Classic Trophy The total length of the rally is about 400 km. The Alpenrallye Sport- Trophy evaluation with 14 equability test sections between 0.3 to 20 km lengths and the Alpenrallye Classic-Trophy evaluation with 3 equability tests. The event is divided in the prologue and 4 legs. The ideal start interval between the vehicles is 1 minute, however, for the smooth running of the rally, the organizer may reduce this start time interval to 30 seconds. The route as well as the time controls, passage controls, breaks, neutralisation periods etc. are described on the Time Card, the Road Book and on the ID-Licence card, which are given to the teams as information to participate and finishing the equability rally correctly. During the rally, the valid offical time will be the time set by the ÖPT (Austrian Post) signal transmitter available on Austrian telephone no Art. 3: Eligible vehicles / Equipments A driver wishing to enter a vehicle for this event must ensure that, at the date of scrutineering and for the duration of the event, his vehicle is legal admitted for the countries through which the event will be going. The organizer may to refuse the participation of a vehicle which not complying with the spirit and appearance of the periods. The organizer may combine and/or subdivide any periods classification. The results shall be announced for each class / periods. 3.2 Electronic units, Odometers, Tripmasters The F I VA / O S K has given free the use of odometers (trip masters) and other electronic equipments. 3.3 Classification (according to periods): Alpenrallye Sport Trophy - sportive Rally with 14 equability tests sections measured with GPS-Transponder time system Alpenrallye Classic Trophy - classic car tour with 3 equability tests sections measured with reflective photoelectric sensors or air tubes. Periode: A - D.... to 31 st Dec 1946 Periode: E - H2 (I)... from 1 st Jan 1947 to 31 st Dec 1976 (to 31. Dec 1981 ) The classification and allocation of the competition numbers to accomplish after finish of entry date through the organizer. Art. 4: Eligible crews Any crew to remain of the 1 st driver and 2 nd driver (co-driver) in conformity on the entry application form. The 1 st driver must have a valid car driving licence. Driver change is allowed, if the 2 nd driver is also in possession of a valid car driving licence (they are obliged to present the driving licence at the administration check). No any crew member may be under the age of 16 years. Both drivers must be able to show an "Equability Rally Driving Permit" (ID-card) from the organizer. Another passenger not allowed. These Equability Rally Driving Permit will be confirmed II ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. 2 : Beschreibung Die 22. KITZBÜHELER ALPENRALLYE 2009 wird in 2 verschiedenen Wertungen durchgeführt: a) Alpenrallye-Sport-Trophy b) Alpenrallye-Classic-Trophy Die Gesamtlänge ist ca. 400 km. Die Alpenrallye-Sport-Wertung mit 14 Gleichmäßigkeits-Prüfungen zwischen 0,3 und 20 km Länge und die Alpenrallye-Classic-Wertung mit 3 Gleichmäßigkeits-Prüfungen. Die Veranstaltung ist eingeteilt in Prolog und 4 Etappen. Der ideale Zeitabstand zwischen den Fahrzeugen ist 1 Minute, jedoch für einen fließenden Ablauf der Rallye kann der Veranstalter diesen Startabstand auf 30 Sekunden reduzieren. Die Streckenführung, Zeitkontrollen, Passierkontrollen, Zwangsrasten etc. werden beschrieben durch die Zeitkarten, das Streckenbuch und die ID- Lizenz Karte, welche die Teams als Information erhalten, um die Gleichmäßigkeitsrallye korrekt durchzuführen und vollenden zu können. Während der Rallye ist die offizielle Zeit gültig, wie sie von der ÖPT (österr. Post) unter der österreichischen Tel. Nr ausgestrahlt wird. Art. 3 : Zugelassene Fahrzeuge / Equipment Ein Fahrer, der sein Fahrzeug für diese Veranstaltung nennen möchte, muss sicherstellen, dass sein Fahrzeug am Tag der Abnahme und für die Dauer der Veranstaltung für den öffentlichen Straßenverkehr des Landes zugelassen ist, durch das die Rallye führt. Der Veranstalter kann einen Wagen ablehnen, der dem Geist der Perioden und dem Aussehen nicht entspricht. Die Klasseneinteilung (z.b. Zusammenlegung) ist alleine dem Veranstalter vorbehalten. Die Resultate sind für jede Klasse bekannt zu machen Elektronische Hilfsmittel, Wegstrecken-Anzeigen Freiheit ist gegeben von F I VA / O S K bezüglich Trip- Masters und anderer elektronischer Ausrüstung. 3.3 Klasseneinteilung (nach Perioden): Alpenrallye-Sport-Trophy - sportliche Rallye mit 14 Gleichmäßigkeitsprüfungen gemessen mit GPS-Transponder Alpenrallye-Classic-Trophy - klassische touristische Ausfahrt mit 3 Gleichmäßigkeitsprüfungen gemessen mit Lichtschranken oder Schlauch. Periode: A - D.... bis 31. Dez Periode: E - H2 (I)... vom 01. Jan bis 31. Dez (bis 31. Dez ) Klasseneinteilung und Startnummernvergabe wird nach Nennungsschluss vom Veranstalter durchgeführt. Art. 4 : Zugelassene Teams Ein Team besteht aus 1. Fahrer und 2. Fahrer (Beifahrer) analog zur Nennung. Der 1. Fahrer muss im Besitz eines gültigen Führerscheins sein. Fahrerwechsel ist erlaubt, wenn der 2.Fahrer ebenso einen gültigen Führerschein besitzt (Führerscheinvorlage ist obligatorisch bei der Abnahme). Kein Team-Mitglied darf unter 16 Jahren alt sein. Beide Fahrer müssen eine Gleichmäßigkeit Rallye Fahrer Erlaubnis (ID Card) vom Veranstalter vorweisen können. Weitere Mitfahrer sind nicht erlaubt. Diese Gleichmäßigkeits-Rallye-Fahrer-Erlaubnis wird während der 3

6 during the administrative checks for the event, when the payment of the start fee as specified under Art. 6 (Entry Fees) is to be made. Art. 5: Entry Forms - Entries Anybody wishing to take part on the 22 nd Kitzbüheler Alpenrallye must send the duly completed and from both drivers signed entry form to the rally secretary office at: Kitzbühel Promotion Ges.m.b.H Wegscheidgasse 2a A 6370 Kitzbühel / Austria Tel. +43 (0) Fax: +43 (0) / Web: The organizer must receive the completed entry form by April 10, 2009 (post stamp) at the latest. Details concerning the crew members may be to send later or to forward at the time of the administrative check. The substitution of a driver or a vehicle must be made before the administrative checks and must be approved by the organisation committee. Both or all crew members may only be approved with the agreement of the chief steward. Dokumentenabnahme der Veranstaltung bestätigt, wenn die Bezahlung wie unter Art. 6 (Nenngeld) angeführt, erfolgt ist. Art. 5 : Nennformular - Nennungen Jeder der an der 22. Kitzbüheler Alpenrallye teilnehmen will, muss ein Nennformular ordnungsgemäß ausgefüllt und von beiden Fahrern unterschrieben an das Rallye-Sekretariat senden: Kitzbühel Promotion Ges.m.b.H Wegscheidgasse 2a A 6370 Kitzbühel / Österreich Tel. +43 (0) Fax: +43 (0) / Web: Das ausgefüllte Nennungsformular muss beim Veranstalter bis spätestens 10. April 2009 (Poststempel) eingegangen sein. Details die die Team-Mitglieder betreffen, können nachgesendet, oder bis zur Dokumentenabnahme nachgereicht werden. Der Austausch eines Fahrers oder eines Fahrzeuges kann nur bis zum Beginn der Dokumentenabnahme erfolgen und muss vom Organisationskomitee genehmigt werden. Beide / alle Team Mitglieder können nur in Übereinstimmung mit dem Sportkommissar genehmigt werden. Identity photos (passport photo) (3 x 4 cm of 1 st driver and 2 nd driver) as well as a colour photo of the vehicle must be attached to the entry form. The number of vehicles is limited at 180. Pass Fotos (3 x 4 cm vom 1. Fahrer und 2. Fahrer ) sowie ein Farbfoto des Fahrzeugs muss der Nennung beigefügt werden. Die Anzahl der Fahrzeuge ist auf 180 begrenzt Team entries Mannschafts - Nennungen Car brand and/or club teams must be entered by 10:00 h p.m.(22:00h) Fahrzeugmarken und/oder Klubteams, Nationalteams etc. können eine on Thursday June 4 th Mannschaft nennen bis Donnerstag 04. Juni 2009, 22:00 Uhr. A vehicle may be entered for one brand and/or club team only. Jedes Fahrzeug kann nur für eine Mannschaft genannt werden. A Team consists of minimum 3 to maximum 4 vehicles under a freely Eine Mannschaft besteht aus minimal 3 bis maximal 4 Fahrzeugen und chosen team name. kann unter einem frei ausgewählter Mannschaftsnamen genannt werden. The best 3 crews of 4 will be to evaluate for the team result. Die besten 3 Teams von 4 kommen in die Team-Wertung. Three cars of a team must to be arrive the aim within the evaluation. Mindestens 3 Fahrzeuge einer Mannschaft müssen das Ziel in Wertung The team evaluation will to be effected on 3 fixed equability test erreichen. Die Wertung erfolgt auf 3 festgelegten Gleichmäßigkeitsprüfungen, welche alle, die Alpenrallye-Sport-Trophy- und Alpenrallye- sections, which driving all, the Alpenrallye Sport Trophy and the Alpenrallye Classic Trophy crews. Classic-Trophy-Teams bestreiten Accordance With signing and to hand over the entry application form to the organizer, all participants to subject and accept the convention and presented regulations at all points. Art. 6: Entry fees / Insurance The entry fee for each vehicle is fixed as below: a) Individual entry: EURO from 2,000.- incl. hotel charges, EURO 1,550.- excl. hotel charges The entry fee includes: Please see enclosed description b) Brand- / club- or national team entries: Free of charge Entry fees are fully refunded when: a) - the entry of a candidate has not been accepted, b) - if the rally is cancelled 6.3 -The organizer has to conclude the following insurance with the OSK (the Austrian motor sport organisation): Organizer third party insurance: 10,000,000.- for personal injuries and material-damages Participants: 10,910 for accidental death 10,910 for permanent disablement 3,640 for treatment and cure costs Zustimmung Mit der Unterzeichnung und Abgabe des Nennformulars beim Organisator unterwerfen sich und akzeptieren alle Teilnehmer die Bestimmungen des Reglements und die vorliegende Ausschreibung in allen Punkten. Art. 6 : Nenngeld / Versicherung Das Nenngeld für jeden Wagen ist wie folgt: a) Einzel Nennung : EURO ab 2.000,- inkl. Übernachtungen, EURO 1.550,- exkl. Übernachtungen Im Nenngeld inkludiert: bitte siehe beiliegende Ausschreibung b) Marken- / Klub- oder National-Team Nennung: nenngeldfrei Das Nenngeld wird voll zurückerstattet wenn : a) - Die Nennung des Bewerbers abgelehnt wird, b) - im Falle, dass die Veranstaltung abgesagt wird Der Veranstalter schließt folgende Versicherung mit der O S K (Oberste österr. Motorsport Kommission) ab: Veranstalter Haftpflicht-Versicherung: für Personen- und Sachschäden angeführt, erfolgt ist. Teilnehmer : für Unfalltod für dauernde Invalidität für Behandlungs- und Heilungskosten 4

7 Art. 7: Supplements to the regulations The assignations of the present regulations and tender notice may be amended if necessary. FIA 66 / 141 Any amendment or any additional regulation is to be announced in the form of dated and numbered bulletins, which shall be an integral part of the present regulations. Any bulletin issued after the start of administrative checks must be signed by the chief steward. These bulletins are to be posted in the rally bureau on the official notice board and/or can also to give out directly to the participants, who must acknowledge receipt by adding a signature, unless this will be impossible during the running of the event. Art. 7: Ergänzungen zu den Bestimmungen Die Bestimmungen der vorliegenden Reglements kann, wenn notwendig, geändert werden. FIA 66 / 141 Jede Änderung oder Zusatzbestimmung wird in einem nummerierten und datierten Bulletin herausgegeben, welcher ein Bestandteil vorliegendem Reglement ist. Jedes Bulletin herausgegeben nach Beginn der administrativen Abnahme muss vom Sportkommissar unterschrieben sein. Dieses Bulletin ist im Rallyebüro, auf der offiziellen Aushangtafel veröffentlicht und/oder kann direkt an die Teilnehmer verteilt werden, diese müssen das zur Kenntnis nehmen und mit ihrer Unterschrift bestätigen, außer es ist während des Ablaufes der Veranstaltung nicht möglich. Art. 8: Application and interpretation of the regulations The event manager is obligates for the application of the present regulations during the course of the event. Any unexpected case of the regulations will be investigated and to adjudicated by the chief steward. In the case of any dispute over the interpretation of the present regulations only the GERMAN TEXT is binding. Art. 8: Anwendung und Auslegung des Reglements Der Rallyeleiter ist zur Anwendung der Bestimmungen des vorliegenden Reglements während des Ablaufes der Veranstaltung verpflichtet. Jeder unerwartete Fall wird vom Sportkommissar untersucht und entschieden. In Zweifelsfällen ist allein der DEUTSCHE TEXT des vorliegenden Reglements maßgebend. III. OBLIGATIONS OF PARTICIPANTS Art. 9: Drivers Only drivers specified on the entry form are to be admitted to the start. If one driver is absence or an unauthorised person is present on board during the evaluation run, the vehicle may be disqualified A special sheet, Identity Card" (ID-card) called, and to comprise recent identity photos (3 x 4 cm) and the signatures of the both drivers and all the particulars of the vehicle, must be aboard of the vehicle during the complete event. Art. 10 Start order / Rally shields / Competition numbers The start to be made in a starting order, the nethermost competition number will start first. Each team who comes belatedly until 15min. to the starts of the event, legs or section will be penalizes and will be a arbitrary decision of the chief steward (e.g. 10 sec. penalty/min delay). III. VERPFLICHTUNGEN DER TEILNEHMER Art. 9 : Fahrer Nur Fahrer, die in der Nennung genannt sind, werden zum Start zugelassen. Bei Abwesenheit eines Team-Mitglieds oder bei Anwesenheit einer unerlaubten Person im Fahrzeug während der Wertungsfahrt, kann der Wagen von der Veranstaltung ausgeschlossen werden Eine spezielle Identitätskarte, welche die aktuellen Passfotos (3 x 4 cm) und die Unterschrift der Fahrer und alle Einzelheiten über das Fahrzeug enthält, muss sich während der Dauer der Veranstaltung an Bord des Fahrzeuges befinden Art. 10 : Startreihenfolge / Rallyeschilder / Startnummern Der Start erfolgt in der Reihenfolge, die niedrigste Startnummer startet zuerst. Jedes Team das bis zu 15 Min. verspätet zum Start der Veranstaltung, einer Etappe oder einer Sektion kommt, kann nach Ermessen des Sportkommissars bestraft werden (z.b. 10 sek./min Versp.) 10.2 The organisation committee give out to each team two rally shields and two competition numbers at the documents check Das Organisationskomitee gibt jedem Team zwei Rallyeschilder und zwei Startnummern bei der Dokumentenkontrolle aus The both rally shields, which also bear the competition number, must be fix mounted on front and rear side of the vehicle on a good visible position during the complete event. In no any case these may to conceal the official car registration plate as well as not partial. The both competition numbers given out from the organizer must be to agree with the Art. 6.2 appendix K of the FIA ISC and must be mounted on both sides of the car during the complete rally. If at any moment of the event is detected that a competition number or a rally shield are missed, a time penalty will be the consequence (see Art. 22). Art. 11 : Time Cards (= board cards) 11.1 At the start of a equability test section respective at the hand out of the road book each team will be receive the time cards which incl. all driving times between the time controls (TC s). The distances between the TC s are incl. in the road book and time cards. The time cards will be collected through official marshals at the TC s of the leg ends. A new time card will be valid for the re-start of the next leg. The time cards has different colours for a better identification and are removable potted on the end of the road book Die Rallyeschilder, welche auch die Startnummern tragen, müssen vorne und hinten fix am Fahrzeug an einem gut sichtbaren Platz während der gesamten Rallye angebracht sein. Sie dürfen auf keinen Fall, auch nicht teilweise, das amtliche Kennzeichen verdecken. Die Startnummern, ausgegeben vom Veranstalter, müssen dem Art. 6.2 Anhang K des FIA ISC entsprechen und müssen an beiden Seiten des Fahrzeuges während der gesamten Rallye angebracht sein. Wird zu einem Zeitpunkt der Veranstaltung festgestellt, dass eine Startnummer oder ein Rallyeschild fehlt, so wird eine Zeitstrafe auferlegt (s.art 22). Art. 11 : Zeitkarten (= Bordkarten) 11.1 Beim Start zur Gleichmäßigkeits Rallye bzw. Roadbook-Ausgabe, erhält jedes Team die Zeitkarten auf dem die Fahrzeiten zwischen den Zeitkontrollen (ZK s) angegeben sind. Die Entfernungen zwischen den ZK s sind im Roadbook und auf den Zeitkarten vermerkt. Die Zeitkarten werden bei der letzten Zeitkontrolle der Sektion einbehalten und eine neue ist für den Start der nächsten Sektion gültig. Die Zeitkarten haben unterschiedliche Farben zur besseren Erkennung und sind abtrennbar eingeheftet am Ende des Roadbooks. 5

8 Each team will be own liable for his time cards. The competition number the crew will be indicate itself in each time card!! The time cards must be showed at any time on desire of the official functionary. Especially on the time control points the actual time card must to be present personally from one driver of the crew for an official time entry or official functionary sign Each correction or alteration in the time card is illegal and brings the exclusion of the crew unless the correction or alternation would be confirmed from an official functionary. Bereavement or not to hand over of the time card brings the exclusion for the crew. (see Art. 22 ) Any equability test card, if existing only, is a imperative part of the time cards The teams are itself liable for the presentation of the time cards on the control posts and the correctness of the entries It will be a duty of the crews the time cards on the correct moment to present to the official functionary and to inspect that the entries are correctly to be effected. The official functionary will be the only who will entitles to entry the times in the time cards by hand entry or stamp. Art. 12: Traffic rules / repairs During the event, the crews must strictly observe the road traffic regulations of the countries which the rally going through. Any crew which does not comply with these road traffic regulations shall be subject to penalties at the discretion of the stewards as follows: a) 1st infringement 100 seconds penalty b) 2nd infringement 300 seconds penalty c) 3rd infringement disqualification Exceeding the permitted maximum speed by the road traffic regulations by more than 50% may also result in disqualification. In the case of any infringement of the road traffic regulations by a participating rally crew, the infringement recording police must the culprit to penalize like any other common road user. Jedes Team ist für seine Zeitkarten alleine verantwortlich. Die eigene Startnummer ist selbst in alle Zeitkarten unbedingt einzutragen!! Die Zeitkarten müssen auf Verlangen jederzeit vorgelegt werden. Besonders an den Kontrollstellen muss diese an den offiziellen Posten von einem der Fahrer des Teams für eine Eintragung persönlich vorgelegt werden Jede Berichtigung oder Änderung in der Zeitkarte führt zum Ausschluss des Teams, es sei denn, die Korrektur oder Änderung wurde vom zuständigen Funktionär bestätigt. Verlust der Zeitkarte oder Nichtabgeben führt zum Wertungsverlust. ( s.art. 22 ) Die Gleichmäßigkeits-Testkarte, nur wenn vorhanden, ist ein unerlässlicher Teil der Zeitkarte Das Team ist allein für das Vorweisen der Zeitkarten an den einzelnen Kontrollen und die Richtigkeit der Eintragungen verantwortlich Es ist Aufgabe des Teams, die Zeitkarten zum richtigen Zeitpunkt dem Funktionär vorzulegen und zu kontrollieren, so dass die Eintragung der Zeit korrekt erfolgt. Der Funktionär ist allein berechtigt die Zeit in die Zeitkarte per Hand oder mit Stempel vorzunehmen. Art. 12 : Verkehrsregeln / Reparaturen 12.1 Während der Veranstaltung müssen die Teams die Straßenverkehrsordnung StVO des durchfahrenen Landes strikt beachten. Jedes Team das den Verkehrsvorschriften nicht einhält, ist folgenden Strafen nach Ermessen des Sportkommissars unterworfen: a) 1. Verstoß 100 Sekunden Zeitstrafe b) 2. Verstoß 300 Sekunden Zeitstrafe c) 3. Verstoß Ausschluss Das Überschreiten der vom Gesetz erlaubten Höchstgeschwindigkeit um mehr als 50 % bedeutet den Ausschluss des Teams. Im Falle eines Verstoßes gegen die StVO durch ein teilnehmendes Rallye Team, muss die Polizei, die diesen Vorfall notiert hat, den Betroffenen wie einen normalen Verkehrsteilnehmer anzeigen Repairs and refuelling are permitted during the whole event anywhere, except in that points expressly forbidden by a provision of the road book. Service is only allowed on that places when no other rally participants or normal traffic participants will be hindered The drivers are not allowed under penalty or disqualification: * to deliberately block the passage of competing * other vehicles to prevent or to forestall the overtaking, * to behave in an unsportsmanlike manner. Art. 13: Advertising The advertising provisions specified in the FIA/FIVA/OSK regulations must be respected. A copy of these provisions is available from the organizer, if required. The event organizer's obligatory advertising shall be as follows: A: Competition numbers 2x round, 20 inch (50 cm) diameter colour white, with sponsor's title. B: Rally shields 2x with original organizer's label and competition number, colour blue with white letters. C: Name stickers 2x with the driver's names must be shown left and right in white with sponsor's advertising. D: Scrutineers 1x transparent sticker with white script on the front glass (windscreen) All other stickers must be cancelled to strike through by tape or removed, also any competition numbers from former events must be to strike through in X-form by tape or complete removed. Vehicles not conforming to these regulations may not to survive the technical scrutineers check or penalized under Art Reparaturen und Nachtanken ist überall während der Rallye erlaubt, ausgenommen an jenen Stellen, die ausdrücklich im Roadbook verboten sind. Service ist nur an den Stellen erlaubt, wo weder andere Rallye-Teilnehmer noch normale Verkehrsteilnehmer behindert werden Den Fahrern ist es verboten bei Zeitstrafe oder Ausschluss : * vorsätzlich die Strecke zu blockieren, * andere Teilnehmer beim Überholen zu behindern, * sich in unsportlicher Weise aufzuführen. Art. 13 : Werbung Die Werbung angegeben in den Bestimmungen der FIA/FIVA/OSK muss respektiert werden. Eine Kopie dieser Bestimmung steht vom Veranstalter zur Verfügung, wenn erforderlich. Die Veranstalter Pflichtwerbung ist wie folgt: A: Startnummern 2 Stück rund, ca. 50 cm Durchmesser Farbe weiß, mit Sponsor Werbung. B: Rallye Schilder 2 Stück mit Original-Veranstaltungstitel und Startnummer, Farbe blau mit weißer Schrift. C: Namensaufkleber 2 Stück - die Fahrernamen in weiß mit Sponsor- Aufdruck müssen links und rechts angeklebt werden. D: Technische Abnahme 1 Stück transparenter Aufkleber mit weißer Schrift auf der Windschutzscheibe (Frontscheibe). Alle anderen Aufkleber müssen überdeckt bzw. entfernt werden. Auch Startnummern von vorhergehenden Veranstaltungen müssen mit Klebeband X-förmig durchgestrichen oder kompl. entfernt werden. Fahrzeuge in Nichtübereinstimmung mit dieser Bestimmung werden bei der technischen Abnahme abgelehnt, oder mit einer Strafe nach Art. 22 belegt. 6

9 IV. CYCLE OF THE EVENT Art. 14: Start The starting interval between the vehicles will be 1 minute, 30 seconds at the discretion of the organizer. The start shall take place in accordance with the program schedule. Crews must have their passage checked at all points mentioned on thei time card in the correct order and correct time, otherwise to be effected a time penalty. The target time for covering the distance between two time controls is listed on the time cards and road book All the teams will be receive fully documentation with all the information they require to complete the route correctly. All listed distances were obtained with a tripmaster with an accuracy of 10 meters and correspond with the actual distances. The road book is created with kilometer and miles distance details and in German and English languages. A reference route is arranged to align your tripmaster. Route documentation about this you will receive after the documents check. IV. ABLAUF DER VERANSTALTUNG Art. 14 : Start Die Startabstand zwischen den Fahrzeugen kann 1 Minute oder 30 Sekunden betragen, je nach Ermessen des Veranstalters. Der Start erfolgt entsprechend dem Programm-Ablauf. Teams sind verpflichtet, ihre Durchfahrt an den in der Zeitkarte aufgeführten Kontrollpunkten in der richtigen Reihenfolge und der korrekten Zeit bescheinigen zu lassen, ansonsten erfolgt eine Zeitstrafe. Die Sollzeit und Entfernungen zwischen zwei Zeitkontrollen sind in der Zeitkarte und im Roadbook vermerkt Alle Teams erhalten die vollständigen Unterlagen mit allen Informationen, um die Strecke korrekt zu befahren. Alle angeführten Entfernungsangaben werden mit Hilfe eines Tripmasters auf 10 m Genauigkeit ermittelt und entsprechen den tatsächlichen Entfernungen. Das Roadbook ist in Kilometer- und Meilen-Entfernungsangaben sowie in deutscher und englischer Sprache erstellt. Eine Referenzstrecke ist eingerichtet, zum Abgleichen Ihres Tripmasters. Unterlagen hierüber bekommen Sie nach der Dokumentenabnahme. Art. 15 Controls - General provisions All controls, e.g. passage and time controls, the start- and the end of equability tests, are indicated by FIA approved standardised signs (see Appendix 1). The finishing line on the equability tests can to be disclosed or not (pls. see more about this under Art. 17.1) Any intermediate time checks on the equability test sections are secret and not to be indicated. It will be a discretion of the organizer to install one or more fameless intermediate time controls within an equability test section or also not The beginning of the control area is to be marked by a yellow FIA indication sign showing the corresponding symbol. At a distance of about m, the position of the control posts will be indicated by an identical sign on red background. The end of the control area approximately 25 m further on, can be indicated or not. If the indication is there will be a final sign on a beige coloured background with three black transversal stripes applied. All control areas (e.g. all the areas between the first yellow indication sign and the final red or beige brown one with three diagonal stripes) are to be regarded as "parc fermé" The post marshal is the only person allowed to fill out any registration on the time card, either at rubric Time or Stamp The arrival at a time or passage control area from any wrong direction, or failure to report at a time or a passage control shall incur a time penalty (see Art. 22) Control posts will be ready to function at least 15 minutes before the target time for the passage of the first crew and will be closed 30 minutes after the theoretical arrival time for the last crew. Otherwise the event manager will decide others The crews must follow the instructions of the marshal in charge or any other official control posts. Art.15 : Kontrollen Allgemeine Bestimmungen 15.1 Alle Kontrollen, d.h. Durchfahrts und Zeitkontrollen, Start-, Zielund Stop-Kontrollen von Gleichmäßigkeits-Prüfungen werden mit FIA Standard Kontrollschilder gekennzeichnet (s. Anhang 1 ). Die Ziellinie einer Gleichmäßigkeits-Prüfung kann gekennzeichnet sein, oder auch nicht ( siehe dazu mehr unter Art.17.1) Jede Zwischenzeitabnahme (GZK) im Prüfungsabschnitt ist geheim und wird nicht gekennzeichnet. Es obliegt dem Veranstalter eine oder mehrere GZK's innerhalb der Gleichmäßigkeits-Prüfungen einzurichten, oder auch nicht Der Beginn der Kontrollzone ist durch ein FIA-Hinweisschild auf gelbem Grund mit Symbol angezeigt. In einer Entfernung von ca m ist der Kontrollposten, der mit einem Hinweisschild auf rotem Grund gekennzeichnet ist. Das Ende der Kontrollzone weitere ca m später, kann gekennzeichnet sein, oder auch nicht. Wenn die Kennzeichnung erfolgt, ist ein Schlusszeichen auf beigem Grund mit drei schwarzen Querstreifen aufgestellt. Alle Kontrollzonen (alle Zonen zwischen ersten gelben Hinweiszeichen und den Schlusszeichen auf rotem Grund, oder auf beigem Grund mit drei Querstreifen) werden als geschlossener Parkplatz betrachtet Der Funktionär ist die einzige Person, der eine Eintragung in der Rubrik Zeiteintrag oder Stempel in der Zeitkarte vornehmen darf Die Ankunft an einer Zeit- oder Passierkontrolle aus der falschen Richtung oder Nichtmelden an einer Zeit- oder Passierkontrolle ergibt eine Zeit-Bestrafung (s.art.22) Die Kontrollposten werden 15 Minuten vor der Soll-Ankunftszeit des ersten Teams geöffnet und 30 Minuten nach der theoretischen Ankunftszeit des letzten Teams geschlossen, außer der Rallyeleiter entscheidet anders Teams sind verpflichtet den Anweisungen des Funktionärs am Kontrollpunkt Folge zu leisten. Art. 16: Time Controls (TC) and Passage Controls (PC) 16.1 Time controls (TC) For checking of the equalized driving and for preservation of the Organization will be time controls (TC) on different point on the route installed. The exactly position of all TC's are mentioned in the road book and the drivers do well know it. On the TC indicate the official marshal the actual currently time into the time card, means the actual current hour and minute at this Art. 16 : Zeitkontrollen (ZK), Durchfahrtskontrollen (DK) Zeitkontrollen Zur Überwachung der gleichmäßigen Fahrweise und zur Sicherstellung des organisatorischen Ablaufs, werden Zeitkontrollen (ZK s) an verschiedenen Punkten der Strecke eingerichtet. Der genaue Standort der ZK s ist den Teilnehmern aus den Fahrtunterlagen bekannt. An den ZK s trägt der zuständige Sportwart die Zeit, d. h. die jeweils laufende Minute in die Zeitkarte ein, zu der ihm die Zeitkarte vom 7

10 moment the driver hand over the time card to the officer. For this purpose, car, and both drivers must be within the control area (between yellow and red FIA sign). Each team must to pass the respective TC at an exactly default desired time. This desired time is to add up with the default desired driving time for the leg and the start time for this respective leg. Example: Start for the leg... 09:01 h Desired driving time for the leg minutes Desired arrival time for the leg TC... 09:40 h Teilnehmer ausgehändigt wird. Hierzu müssen sich Fahrzeug, Fahrer und Beifahrer des Teams in der Kontrollzone befinden (zwischen gelbem und roten FIA-Schild). Jedes Team muss die jeweilige ZK zu einer vorgegebenen Sollzeit passieren. Diese Sollzeit ergibt sich aus der Addition der Soll-Fahrzeit für den jeweiligen Abschnitt und der Startzeit zu diesem Abschnitt. Beispiel: Start zum Abschnitt... 09:01 Uhr Soll-Fahrzeit für den Abschnitt Minuten Soll-Ankunftszeit für die Abschnitts-ZK.. 09:40 Uhr Each rally car must waiting in case of earlier arrival until to the minute before the desired time in front of the FIA sign "clock on yellow background". The drivers can entry the control area during the waiting time but not the car. Is the desired time begun respectively the last minute before also the car can to drive into the control area until the red FIA sign with "clock on red background" and the marshal. Enter the car the control area too early and stops into the control area for waiting to the correct desired time more than one minute, than the team will get a penalty of 20 seconds. Any time entry on the time card through the official marshal will be made immediate the driver hand over the time card to the marshal. He indicate in the time card immediate the actual running minute. Example: Default desired time for TC... 09:40.00 h Entry the control area with the car, earliest... 09:39.00 h Hand over the time card to the marshal between... 09:40.00 h -...and 09:40.59 h Each divergence of the de facto entry time from the default desired time will be penalizes as follows: a) for lateness:...1 penalty second / commenced minute b) for too early arrival: penalty seconds / commenced minute c) missed time entry... on a TC or to report exterior the max. allowed time: penalty seconds d) entry the control area from the wrong direction penalty seconds No penalty for the earlier arrival at the TC at the end of the legs!! ( 1 st and 2 nd days) Passage controls (PC) Through the passage controls (PC) the organizer to survey that the teams to adhere to the default rally route exactly. The position of the PC's are indicate in the road book and therefore all drivers well known. The PC's will be signed through the FIA sign "stamp on a red background". After arriving the PC point the driver hand over the time card to the marshal who confirms the passage with a stamp or hand entry in the special stamp array on the time card. No any time entry here ( Attention: no yellow FIA sign before) The leave out of a PC will be penalizes with 100 seconds the arrival from the wrong direction 50 penalty seconds ( s.art.22) Start Time on TC s - Equability test section: At the start of some equability test sections, the post marshal to enters the starting time for the following equability test section and simultaneous the starting time for the following leg in the time card. The crew will be start at that time through the post marshal. Other equability tests will be started through the drivers himself by self starting procedure on an in the road book exactly described place on the route at the exactly default time. Here is no any official post existing, no any time entry in the time card. The strict adherence of the self start time and the demanded average speed can be checked Jedes Teilnehmer-Fahrzeug muss bis zu der der Soll-Zeit vorangehenden Minute vor dem FIA-Schild Uhr auf gelbem Grund warten. Die Besatzung darf dabei die Kontrollzone betreten, nicht jedoch das Fahrzeug. In der Soll-Minute bzw. der dieser vorangehenden Minute darf in die Kontrollzone eingefahren werden. Hält das Fahrzeug innerhalb der Kontrollzone an, um mehr als eine Minute Vorzeit abzuwarten, wird das Team mit 20 Strafsekunden belegt. Der Zeiteintrag erfolgt unmittelbar nach Übergabe der Zeitkarte an den Sportwart durch diesen. Dabei wird die im Moment der Übergabe laufende Minute eingetragen. Beispiel: Sollzeit für die ZK... 09:40.00 Uhr Einfahren des Fahrzeugs in die Kontrollzone frühestens 09:39.00 Uhr Übergabe der Zeitkarte an den Sportwart zwischen.. 09:40.00 Uhr -. und 09:40.59 Uhr Jegliche Abweichung der tatsächlichen Stempelzeit von der Sollzeit wird wie folgt bestraft: a) für Verspätungen:.. 1 Strafsekunde / angefangener Minute b) für zu frühe Ankunft. 10 Strafsekunden / angefangener Minute c) Keine Eintragung an einer Zeitkontrolle, oder melden außerhalb der Maximum erlaubten Zeit Strafsekunden d) Anfahren einer Zeitkontrolle aus der falschen Richtung 50 Strafsekunden Keine Bestrafung für zu frühes Einfahren in die Zeitkontrolle am Ende der Tages-Etappe. ( 1. Tag und 2. Tag ) Durchfahrtskontrollen Mit Hilfe von Durchfahrtskontrollen (DK s) wird überprüft, ob die vorgegebene Fahrtstrecke durch die Teilnehmer eingehalten wird. Die Lage der DK s sind den Teilnehmern bekannt. Die DK ist durch das FIA-Schild Stempel auf rotem Grund gekennzeichnet. Hier übergibt das Teilnehmer-Team die Bordkarte an den Sportwart, welcher die Durchfahrt mit einem Stempel- oder Handeintrag in das dafür vorgesehene Feld in der Zeitkarte bestätigt. Hier erfolgt kein Zeiteintrag. (Achtung!! Kein gelbes Vorankündigungsschild). Das Auslassen einer DK wird mit 100 Strafsekunden, und das Anfahren aus der falschen Richtung wird mit 50 Strafsekunden belegt. (siehe Art. 22) Startzeit an Zeitkontrollen - Gleichmäßigkeitsprüfungen: Am Start einiger Gleichmäßigkeitsprüfungen trägt der Zeitnehmerposten die Startzeit für die folgende GP und die gleichzeitige Startzeit für die direkt darauf folgende Etappe in die Zeitkarte ein. Das Team wird dann zur vorgegebenen Zeit durch den ZK-Posten gestartet. Andere Gleichmäßigkeitsprüfungen werden durch Selbststart des Teilnehmers an einem genau beschriebenen Punkt der Strecke zur vorgegebenen Startzeit selbstständig gestartet. Hier steht kein Posten. Das 8

11 by GPS time controls. The equability test sheets, if existing, are an integral part of the time card. Penalty seconds will be given for any test section which the crew has not started or not completed (Art. 22). Einhalten der Startzeit kann durch GZK's überwacht werden. Die Gleichmäßigkeits-Test-Seite, wenn vorhanden, ist ein fixer Bestandteil der Zeitkarten. Für jeden nicht gestarteten oder beendeten Test-Abschnitt erhält das Team Strafsekunden. ( Art. 22 ) Catching up Any driver missing a equability test section or unable to complete a equability test due to technical problems at the car may rejoin the rally and be readmitted to the evaluation. The crew may be readmitted to the following leg, if within 30 minutes after posting of the results for that leg informs the event manager in written form of the intention to continue the event. In this case the crew must to arrive 30 minutes before start for the next leg on the parc fermé. Each case will be decided by the chief steward who may also order that the car must to be re-scrutineered. THIS CATCHING UP IS NOT APPLICABLE FOR THE LAST LEG OF THE EVENT! For each equability test section which the crew not completed or not started, they will receive a penalty of 300 seconds. There will be no additional penalty in this case for missing the TC at the start of that equability test section (Art. 22). The starting order for the readmitted vehicles will be a decision of the event manager. In order to be classified, the vehicle must have passed the event's last time control. Art. 17 Test Sections Equability test sections (ET) At the equability tests (ET's) the crews has the order to drive the test section with an exactly prescribed speed average (km/h, mls/h) under the adherence of the road traffic regulations. The maximum speed average will be never more than 3 mls/h (50 km/h). The average speeds and driving times will be checked by a GPS time measurement system. Each vehicle of the Alpenrallye Sport-Trophy valuation will get a transponder during the complete event in the car mounted. It will be possible that on some equability test sections the Time measurement will be through reflective photoelectric sensors or air tubes. The valuations for the drived times will be as follows: Transgression or to drop the ideal default time on the aim: per 1/10 seconds = 0,1 penalty seconds Example: Default speed average km/h 23.6 mls/h Length of the ET km 3.5 mls Optimal driving time... 9 min 00.0 sec. a) drived time: 8 min 59.2 sec = penalty seconds b) drived time: 9 min 02.9 sec. = penalty seconds The finish line of the ET s can be to disclose, or also not. The finish line (time measurement) will be pass always with rolling wheels Wiederaufnahme Jedem Fahrer der aus technischen Gründen einen Test-Abschnitt nicht absolviert oder unterbricht, hat die Möglichkeit in die Rallye zurückzukommen und wieder in die Wertung aufgenommen zu werden. Das Team kann wieder aufgenommen werden in die folgende Etappe, wenn es innerhalb von 30 Minuten nach Aushang der Wertung für diese Etappe den Rallyeleiter schriftlich von seiner Absicht informiert, die Rallye fortzusetzen. In diesem Fall muss das Team sich 30 Minuten vor dem Start zur nächsten Etappe im Parc Fermé einfinden. Jeder Fall wird vom Sportkommissär entschieden, welcher auch eine technische Nachkontrolle des Fahrzeugs anordnen kann. DIE WIEDERAUFNAHME IST NICHT ANWENDBAR FÜR DIE LETZTE ETAPPE DER VERANSTALTUNG! Für jede nicht beendete oder nicht gestartete Prüfung, wird das betreffende Team mit einer Zeitstrafe von 300 Sekunden belegt. Es gibt in diesem Fall keine zusätzliche Strafe für das Auslassen der Zeitkontrolle vor dem Start eines Testabschnitts ( Art. 22 ). Die Startorder für wieder zugelassene Fahrzeuge ist die Entscheidung des Rallyeleiters. Um gewertet zu werden, muss das Fahrzeug die letzte Zeitkontrolle der Veranstaltung passieren. Art.: 17 Wertungs-Prüfungen Gleichmäßigkeits-Prüfungen (GP) Bei den Gleichmäßigkeitsprüfungen (GP s) wird den Teilnehmern die Aufgabe gestellt, die Strecke mit einem vorgeschriebenen Schnitt (km/h) und unter genauer Beachtung der StVO zu fahren. Der Geschwindigkeitsschnitt liegt nie über 50 km/h. Die Durchschnittsgeschwindigkeiten und Fahrzeiten werden mittels GPS- Zeitnahme-System ermittelt bzw. überwacht. Jedes Fahrzeug der Alpenrallye-Sport-Trophy-Wertung bekommt dazu einen GPS-Transponder über die gesamte Veranstaltung am oder im Fahrzeug befestigt. Es kann auch Gleichmäßig-keitsprüfungen geben, bei denen mittels Lichtschranke oder Luftschlauch die gefahrene Zeit gemessen werden. Die von den Teilnehmern gefahrene Zeit wird wie folgt gewertet: Über- oder Unterschreitung der Ideal/Sollzeit am Ziel:.. pro 1/10 Sekunde= 0,1 Strafsekunden Beispiel: Vorgeschriebener Geschwindigkeits-Schnitt 38 km/h Länge der GP 5,7 km Idealzeit 9 min 00,0 sek a) gefahrene Zeit: 8 min 59,2 sek = 0,8 Strafsekunden b) gefahrene Zeit: 9 min 02,9 sek = 2,9 Strafsekunden Das Ziel von GP s kann bekannt gegeben werden, oder auch nicht und wird immer rollend durchfahren! Will be the finish line secret, will be after the really finish (secret time Wird das Ziel nicht bekannt gegeben, ist nach dem Ziel (geheime Zeitnahme) das Ende der GP durch das FIA-Schild beige mit diagonalen measurement) the end of the ET through the FIA sign " beige brown with three diagonal stripes" showed. No any stop is following. The Streifen angezeigt. Es folgt kein Stopp. Der Teilnehmer fährt gemäß des crews continuous the route according to the road book. Roadbooks weiter. If the finish line (open time measurement) of the ET acquaint will be Ist das Ziel der GP bekannt gegeben, wird vor dem Ziel das FIA-Schild before the finish line the FIA sign "aim flag on yellow background" Zielflagge auf gelbem Grund aufgestellt. Vor diesem Schild kann eine In front of this yellow sign the vehicles can wait until the correct time to evtl. Vorzeit abgewartet werden. Das Teilnehmerfahrzeug hat dabei pass the finish line will come. The vehicle must stand extremely on the äußerst rechts zu stehen. Das Ziel befindet sich ca m hinter dem right of the street. The finish line will be between meters after the gelben Schild und ist mit dem FIA-Schild Zielflagge auf rotem Grund yellow sign and will be displayed with a FIA sign "aim flag on a red gekennzeichnet und wird rollend durchfahren. background" and will be pass with rolling wheels. Es folgt keine DK und kein Stopp. 9

12 No any PC or stop will be following. If the vehicle the yellow waiting sign has passed and the vehicle is within the control area than may the wheels of the car not stop until the red FIA sign and the finish line will be passed. If the wheels between yellow and red sign stops the crew will be get a penalty of 20 seconds than. Against the official marshal decision no protest will be possible Equability Time Controls (STC) ( Sport-Trophy only) For checking the default and magisterial approved prescribed average speeds can be on equability test sections (ET's) one or more secret time controls (STC) to be installed and checked by a GPS time measurement system (no aims time measurement). Transgression or to drop the ideal default time will be valuated with a time penalty of 0.1 sec / each commenced second. This STC s will be stand ever outlying of towns and to pertain the Alpenrallye Sport-Trophy crews only. The ET's with secret time controls (STC's) will be not to disclose Protests against Time measurement Against the time measurement no any protest will be allowed. Art. 18: Forced Regrouping Controls Regrouping controls may be set up along the route. On arrival at these regrouping controls, the crew shall hand over their time card to the post marshal. The Crews will then receive instructions for their restart time The purpose of these regroupings is to reduce the intervals which may occur between the teams as a result of late arrivals and/or breakdowns. It is therefore the start time from the regrouping control fixed, not its duration. Art. 19: Parc fermé The Parc Fermé Hahnenkamm Parking Place Kitzbühel is reserved for the exclusive use of participating rally vehicles only, also for vehicles authorised by the organizer. It comes within the jurisdiction of the rally organizers. Hat das Fahrzeug das gelbe Schild passiert, so dürfen die Fahrzeugräder bis zum Ziellinie (rotes Schild) nicht mehr stehen. Geschieht dies doch, so wird das Team mit 20 Strafsekunden belegt. Gegen die Sachrichterentscheidung ist kein Protest möglich Geheime Gleichmäßigkeits-Kontrollen(GZK)(nur Sport-Trophy) Zur Überwachung der vorgegebenen und behördlich genehmigten Durchschnittsgeschwindigkeiten können auf Wertungsprüfungen unbekannte, d.h. geheime Zeitkontrollen (GZK s) per GPS-Zeitnahme- System eingerichtet werden (nicht Ziel-Zeitnahme). Zu frühes oder zu spätes Passieren wird mit 0,1 Strafsekunden pro jede angefangene Sekunde Über- oder Unterzeit zur Idealzeit bestraft. Diese GZK s stehen immer außerhalb von Ortschaften und betreffen nur die Alpenrallye-Sport-Trophy-Wertung. Die GP s auf denen geheime Zeitkontrollen stattfinden, werden nicht bekannt gegeben Proteste gegen die Zeitnahme Gegen die Zeitnahme und Zeitmessung ist kein Protest zulässig. Art. 18: Zwangsrasten (Neugruppierung) 18.1 Im Verlauf der Veranstaltung können Zwangsrasten eingerichtet sein. An ihrer Ankunft an der Zwangsrastkontrolle gibt das Team dem Zeitnehmer seine Zeitkarte. Sie erhalten Anweisung über Ihre neue Startzeit Der Zweck dieser Zwangsrast ist es, die unterschiedlichen Abstände zwischen den Teams zu verringern, die durch Verspätung und/oder Ausfälle entstehen. Daher wird die Startzeit von der Zwangrast und nicht die Dauer des Aufenthaltes vorgeschrieben Art. 19 : Geschlossener Parkplatz (Parc Fermé) Der Parc Fermé Hahnenkammparkplatz Kitzbühel ist ausschließlich den Teilnehmerfahrzeugen und vom Veranstalter berechtigten Fahrzeugen vorbehalten und unterliegt den Bestimmungen des Veranstalters. V. SCRUTINEERING Art. 20: Scrutineering before the Start Any crew which participate on this rally must to arrive at the administrative checks and at the scrutineering point in accordance with the detailed timetable given in the entry confirmation (for previously timetable see Alpenrallye confirmation) The scrutineering carried out before the start is of a completely general nature (checking marque and model of the vehicle, year of construction, conformity of the vehicle with the national and international traffic regulations etc.). The following papers must be presented at the administrative checks: * valid driving licence ( 1 st and 2 nd drivers) * valid vehicle documents as required by the national laws of the country the vehicle to be admitted * valid insurance for the vehicle Identification of vehicles: competition numbers and rally shields (both may be delivered by the organizer) The technical assessment of the vehicle (Concours de Technique) is of a general nature and determines, among other things, the authenticity of the model/type of the vehicle, production year and assesses the original condition respectively the restauration of the vehicle. V. ÜBERPRÜFUNG Art. 20 : Überprüfung vor dem Start Jedes teilnehmende Team an dieser Rallye muss sich bei der Dokumenten- und technischen Abnahme in Übereinstimmung mit dem Zeitplan in der Nennbestätigung einfinden (voraussichtlich nach Zeitplan siehe Alpenrallye Bestätigung) Die Abnahme vor dem Start hat allgemeinen Charakter ( Kontrolle der Marke und Model des Fahrzeuges, Baujahr, Übereinstimmung des Fahrzeuges mit den Straßenverkehrsvorschriften etc. ) Die folgenden Unterlagen müssen bei der Dokumentenabnahme vorgelegt werden: * gültiger Führerschein ( 1. und 2. Fahrer) * gültige Fahrzeugdokumente entsprechend dem nationalen Landesgesetz der Zulassung * gültige Versicherung für das Fahrzeug Identifizierung der Fahrzeuges: Startnummern, sowie Rallyeschilder (beide ausgehändigt vom Veranstalter ) Die technische Abnahme des Fahrzeuges (Concours de Technique ) hat allgemeinen Charakter und sieht u.a. vor: Kontrolle der Fahrsicherheit sowie der Marke und des Modells, Baujahr, Eine Jury bewertet den Originalzustandes bzw. die Restaurierung, den allgemeinen Zustand und die Originalität. Nach erfolgreicher Abnahme wird 10

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL - USER GUIDE June 2016

VGM. VGM information. HAMBURG SÜD VGM WEB PORTAL - USER GUIDE June 2016 Overview The Hamburg Süd VGM-Portal is an application which enables to submit VGM information directly to Hamburg Süd via our e-portal web page. You can choose to insert VGM information directly, or download

Mehr

45 rd. Canoe Polo. Baldeneysee Essen

45 rd. Canoe Polo. Baldeneysee Essen 45 rd. Canoe Polo May 14 th to 16 th, 2016 Baldeneysee Essen *** ENTRY FORM 2016 *** 45. th International Tournament of Canoe-Polo Deutschland Cup Essen Germany MAY 14 rd to- 16 th, 2016 ATTENTION - ATTENTION

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

International LadiesAlpen Cup Skijumping. 2.-3. February 2013 N O R D I S C H E S L A N D E SL E I S T U N G S Z E N T R U M

International LadiesAlpen Cup Skijumping. 2.-3. February 2013 N O R D I S C H E S L A N D E SL E I S T U N G S Z E N T R U M Int. FIS Ladies Alpen-Cup Skispringen EINLADUNG und AUSSCHREIBUNG Invitation to the Competition OPA FIS Ladies Alpen-Cup Skispringen International LadiesAlpen Cup Skijumping 2.-3. February 2013 N O R D

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Ausschreibung Touristische Oldtimerveranstaltung 21. Juni 2014

Ausschreibung Touristische Oldtimerveranstaltung 21. Juni 2014 Ausschreibung Touristische Oldtimerveranstaltung 21. Juni 2014 1. Veranstaltung: 22. Kettwiger Oldtimerausfahrt um den Autohaus Kneifel Pokal am Samstag den 21. Juni 2014 Start und Ziel ist in Essen Kettwig.

Mehr

Die Dokumentation kann auf einem angeschlossenen Sartorius Messwertdrucker erfolgen.

Die Dokumentation kann auf einem angeschlossenen Sartorius Messwertdrucker erfolgen. Q-App: USP V2 Bestimmung des Arbeitsbereiches von Waagen gem. USP Kapitel 41. Determination of the operating range of balances acc. USP Chapter 41. Beschreibung Diese Q-App ist zur Bestimmung des Arbeitsbereiches

Mehr

RULES FOR THE FIS YOUTH CUP SKI JUMPING REGLEMENT FÜR DEN FIS JUGEND CUP SKISPRINGEN

RULES FOR THE FIS YOUTH CUP SKI JUMPING REGLEMENT FÜR DEN FIS JUGEND CUP SKISPRINGEN RULES FOR THE FIS YOUTH CUP SKI JUMPING REGLEMENT FÜR DEN FIS JUGEND CUP SKISPRINGEN EDITION 2015/2016 RULES FIS YOUTH SKI JUMPING 2015-2016 Legend: YOS = FIS Youth Ski Jumping 1. Calendar Planning as

Mehr

Grosser Preis der Schweiz und Weltcup Finale 2010

Grosser Preis der Schweiz und Weltcup Finale 2010 Grosser Preis der Schweiz und Weltcup Finale 2010 13. 15. August 2010 - Dübendorf Seite 1 von 5 Fon: +41 55 647 30 80 Fax: +41 55 647 30 83 E-mail: h.freuler@marelcom.ch Homepage: Turnier / Tournament:

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Datum der Ausgabe des Themas:

Datum der Ausgabe des Themas: An das Studienbüro Geowissenschaften Kopie für die Betreuerin / den Betreuer der Abschlussarbeit Kopie für die Studierende / den Studierenden Hinweise zur Abschlussarbeit (gültig für alle BSc und MSc-Studiengänge

Mehr

Prüfbericht Test report Index 0

Prüfbericht Test report Index 0 Prüfbericht Test report 15-0467 Index 0 Auftraggeber / Customer Gutmann Kabel Lehenwiesenweg 1-5 D-91781 Weißenburg in Bayern Leitungstyp / Cable type Material & Compound / Material & Compound Farbe /

Mehr

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR PDF Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD CNC ZUR

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

Level 1 German, 2012

Level 1 German, 2012 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2012 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 13 November 2012 Credits: Five Achievement

Mehr

Level 1 German, 2016

Level 1 German, 2016 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2016 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Wednesday 23 November 2016 Credits: Five Achievement

Mehr

Berge - und Seentour. AUSSCHREIBUNG GOURMET-RALLYE Juli.2016

Berge - und Seentour. AUSSCHREIBUNG GOURMET-RALLYE Juli.2016 AUSSCHREIBUNG GOURMET-RALLYE 01-02.Juli.2016 ZUGELASSENE FAHRZEUGE Teilnehmen können Old mer bis Baujahr 1975, Young mer bis Baujahr 1990, Cabrios und Sportwagen jeden Alters. Zugelassen sind alle Automobile,

Mehr

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 This diary has several aims: To show evidence of your independent work by using an electronic Portfolio (i.e. the Mahara e-portfolio) To motivate you to work regularly

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

2015 Annual General Assembly of Members on Friday, 18 September 2015, 17:00 to 20:00 hours at Coaching Institut Berlin, Waldstr.

2015 Annual General Assembly of Members on Friday, 18 September 2015, 17:00 to 20:00 hours at Coaching Institut Berlin, Waldstr. Berlin and Seefeld, 20 August 2015 Dear EASC colleague, We warmly invite you to this year s of Members on Friday, 18 September 2015, 17:00 to 20:00 hours at Coaching Institut Berlin, Waldstr. 32, 10551

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

IBSF Europacup Skeleton 2016 Deutsche Post Eisarena Königssee

IBSF Europacup Skeleton 2016 Deutsche Post Eisarena Königssee IBSF Europacup Skeleton 2016 Deutsche Post Eisarena Königssee 11.01. 15.01.2016 Organisation Veranstalter: IBSF International Bobsleigh & Skeleton Federation Ausrichter : BSD Bob- und Schlittenverband

Mehr

IBSF Intercontinentalcup Skeleton 2016 Deutsche Post Eisarena Königssee

IBSF Intercontinentalcup Skeleton 2016 Deutsche Post Eisarena Königssee IBSF Intercontinentalcup Skeleton 2016 Deutsche Post Eisarena Königssee 11.01. 15.01.2016 Organisation Veranstalter: IBSF International Bobsleigh & Skeleton Federation Ausrichter : BSD Bob- und Schlittenverband

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Am 16. August 2015 on August 16 th 2015 R&S Mountainbike Trophy 2015 powered by Reinshagen & Schröder

Am 16. August 2015 on August 16 th 2015 R&S Mountainbike Trophy 2015 powered by Reinshagen & Schröder Am 16. August 2015 on August 16 th 2015 R&S Mountainbike Trophy 2015 powered by Reinshagen & Schröder Organisation / organisation Velo Solingen e.v. Hochstr. 52 42697 Solingen Telefax: +49 212 5994066

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany Joint company exhibition of the Federal Republic of Organiser +49 211 38600-60 Registration Closing date for registrations: 10. February 2014 We hereby register as participants at the above-mentioned participation.

Mehr

Klassik Tour Kronberg

Klassik Tour Kronberg Klassik Tour Kronberg 09. & 10. September 2016 AUSSCHREIBUNG Aktuelle Details und Ausschreibungsinformationen in diesem Paket Ausschreibung 3. Klassik Tour Kronberg 2016 1. Beschreibung Die Klassik Tour

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

https://portal.microsoftonline.com

https://portal.microsoftonline.com Sie haben nun Office über Office365 bezogen. Ihr Account wird in Kürze in dem Office365 Portal angelegt. Anschließend können Sie, wie unten beschrieben, die Software beziehen. Congratulations, you have

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

Infoblatt: Hochschulsport

Infoblatt: Hochschulsport ***Scroll down for the English version*** Infoblatt: Hochschulsport Den Internetauftritt des Hochschulsports finden Sie unter www.sport.uni-bonn.de. Alle Termine des Semesters finden Sie im Kasten rechts,

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically.

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically. Q-App: UserCal Advanced Benutzerdefinierte Kalibrierroutine mit Auswertung über HTML (Q-Web) User defined calibration routine with evaluation over HTML (Q-Web) Beschreibung Der Workflow hat 2 Ebenen eine

Mehr

BA63 Zeichensätze/ Character sets

BA63 Zeichensätze/ Character sets BA63 Zeichensätze/ Character sets Anhang/ Appendix We would like to know your opinion on this publication. Ihre Meinung/ Your opinion: Please send us a copy of this page if you have any contructive criticism.

Mehr

Kuhnke Technical Data. Contact Details

Kuhnke Technical Data. Contact Details Kuhnke Technical Data The following page(s) are extracted from multi-page Kuhnke product catalogues or CDROMs and any page number shown is relevant to the original document. The PDF sheets here may have

Mehr

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Association of Certified Fraud Examiners Switzerland Chapter # 104 Zürich, 9. November 2015 English version further down Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Sehr geehrte Mitglieder,

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Tip: Fill in only fields marked with *. Tipp: Nur Felder ausfüllen, die mit einem * markiert sind.

Tip: Fill in only fields marked with *. Tipp: Nur Felder ausfüllen, die mit einem * markiert sind. Tip: Fill in only fields marked with *. You do not need to worry about the rest. Also, do not worry about the places marked with black ink. Most important is your permanent address! Tipp: Nur Felder ausfüllen,

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals Abteilung Serverbetreuung Andre Landwehr Date 31.07.2013 Version 1.2 Seite 1 von 9 Versionshistorie Version Datum Autor Bemerkung 1.0 06.08.2011 A. Landwehr Initial

Mehr

Freie Anleitung Freebie

Freie Anleitung Freebie Freie Anleitung Freebie 18-11-2012 Armband 'Cordula Spirali' - Bracelet 'Cordula Spirali' Spiralkette Spiral Rope Level: Länge (inkl. Verschluss) length (incl. clasp) >> 18,5 cm 7.3" Materialbedarf für

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden.

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden. Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: H.M: H.K: H.M: H.K: H.M: H.K: Fahren Sie regelmäßig nach Berlin? Oh ja, circa 2 bis 3 Mal im Monat. Und wie fahren Sie? Ich nehme

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

ABLAUF USI BÜRO INSKRIPTION

ABLAUF USI BÜRO INSKRIPTION ABLAUF USI BÜRO INSKRIPTION Der erste Teil der Kursplätze wurde online über MY USI DATA (ab Di, 16.02.2016) vergeben. Der zweite Teil der Kursplätze (ca. 4000) wird bei der Büro-Inskription vergeben. Am

Mehr

CHANGE GUIDE AUSTRIA

CHANGE GUIDE AUSTRIA IATA TRAVEL AGENT CHANGE GUIDE AUSTRIA CHECK LIST Change of Ownership a) Sale of an IATA Location to an Outside Party If this represents a complete change of ownership of the Agency then the following

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Rollen im Participant Portal

Rollen im Participant Portal Rollen im Participant Portal Stand Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Welche Aufteilung existiert grundsätzlich im PP?...3 1.1 Organisation Roles:...3 1.2 Project Roles:...4 1.2.1 1st level: Coordinator

Mehr

ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND ZUM

ANTRAG AUF ANNAHME ALS DOKTORAND ZUM An den / To Vorsitzenden des Promotionsausschusses / Head of the doctorate committee Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften / Faculty of Business, Economics and Social Sciences Universität Hohenheim

Mehr

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany WorldFood Istanbul (GIDA) - International Food Products and Processing Technologies Exhibition Torstraße 124 10119 Berlin Germany Organiser Realisation

Mehr

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 APPLICATION DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 Telephone: (212) 758-3223 Fax: (212) 755-5780 E-Mail: daadny@daad.org Website: http://www.daad.org

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Haben Sie richtige Badebekleidung dabei? Ja / Nein. Sie tragen keine richtige Badebekleidung. Have you got the correct swimwear with you?

Haben Sie richtige Badebekleidung dabei? Ja / Nein. Sie tragen keine richtige Badebekleidung. Have you got the correct swimwear with you? 1 Übersetzungshilfe Badekleidung 2 Übersetzungshilfe Badekleidung Sie tragen keine richtige Badebekleidung. You are not wearing the correct swimwear. Haben Sie richtige Badebekleidung dabei? Ja / Nein

Mehr

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape

Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Getting started with MillPlus IT V530 Winshape Table of contents: Deutsche Bedienungshinweise zur MillPlus IT V530 Programmierplatz... 3 English user directions to the MillPlus IT V530 Programming Station...

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL FRIEDRICH VOGEL READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD HUMANGENETIK

Mehr

How-To-Do. Communication to Siemens OPC Server via Ethernet

How-To-Do. Communication to Siemens OPC Server via Ethernet How-To-Do Communication to Siemens OPC Server via Content 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference... 2 2 Configuration of the PC Station... 3 2.1 Create a new Project... 3 2.2 Insert the PC Station...

Mehr

Dun & Bradstreet Compact Report

Dun & Bradstreet Compact Report Dun & Bradstreet Compact Report Identification & Summary (C) 20XX D&B COPYRIGHT 20XX DUN & BRADSTREET INC. - PROVIDED UNDER CONTRACT FOR THE EXCLUSIVE USE OF SUBSCRIBER 86XXXXXX1. ATTN: Example LTD Identification

Mehr

Redress Procedure in Horizont 2020

Redress Procedure in Horizont 2020 Redress Procedure in Horizont 2020 Informationen zur Redress Procedure sind im Teilnehmerportal unter folgendem Link zu finden: https://webgate.ec.europa.eu/redress-frontoffice/work.iface Die Anmeldung

Mehr

CampusCenter. Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden. Instructions for the PhD online enrollment procedure

CampusCenter. Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden. Instructions for the PhD online enrollment procedure CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg www.uni-hamburg.de/campuscenter Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden Instructions for the PhD online enrollment procedure 1. Rufen Sie die Website

Mehr

Sie tragen keine richtige Badebekleidung. You are not wearing the correct swimwear.

Sie tragen keine richtige Badebekleidung. You are not wearing the correct swimwear. Badekarten_DGFDB_Komplett_RZ_Layout 1 10.02.16 14:18 Seite 1 1 Übersetzungshilfe Badekleidung Sie tragen keine richtige Badebekleidung. You are not wearing the correct swimwear. Badekarten_DGFDB_Komplett_RZ_Layout

Mehr

JUNIOR LUGE WORLD CUP

JUNIOR LUGE WORLD CUP 2 JUNIOR RENNRODEL-WELTCUP 2 ND JUNIOR, LETTLAND, LATVIA 27.11.2015. 28.11.2015. Invitation 2 Junior Rennrodel-Weltcup / 2 nd Junior Luge World Cup Sigulda, Lettland / Sigulda, Latvia 27.11.2015. 28.11.2015.

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe)

Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Thema: Sonnenuhren (7.Jahrgangsstufe) Im Rahmen des Physikunterrichts haben die Schüler der Klasse 7b mit dem Bau einfacher Sonnenuhren beschäftigt. Die Motivation lieferte eine Seite im Physikbuch. Grundidee

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

KOBIL SecOVID Token III Manual

KOBIL SecOVID Token III Manual KOBIL SecOVID Token III Manual Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für das KOBIL SecOVID Token entschieden haben. Mit dem SecOVID Token haben Sie ein handliches, einfach zu bedienendes Gerät zur universellen

Mehr

Anmeldung Registration UNIVERSAL DESIGN COMPETITION 2017 TEIL 1: ANMELDUNG TEILNEHMER PART 1: REGISTRATION PARTICIPANT

Anmeldung Registration UNIVERSAL DESIGN COMPETITION 2017 TEIL 1: ANMELDUNG TEILNEHMER PART 1: REGISTRATION PARTICIPANT TEIL : ANMELDUNG TEILNEHMER PART : REGISTRATION PARTICIPANT ANGABEN ZUM TEILNEHMER PARTICIPANT ADDRESS INFORMATION Vollständiger Name und Rechtsform der Firma, des Designbüros, der Hochschule, Schule oder

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits Application of EN ISO 13849-1 in electro-pneumatic control systems Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits These examples of switching circuits are offered free

Mehr

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch English snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter Deutsch User Manual Bedienungsanleitung 2007 snom technology AG All rights reserved. Version 1.00 www.snom.com English snom Wireless

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP (MEDDEV 2.12-2 May 2004) Dr. med. Christian Schübel 2007/47/EG Änderungen Klin. Bewertung Historie: CETF Report (2000) Qualität der klinischen Daten zu schlecht Zu wenige

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens... 1 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference...

Mehr

CA_MESSAGES_ORS_HDTV_IRD_GUIDELINE

CA_MESSAGES_ORS_HDTV_IRD_GUIDELINE CA_MESSAGES_ORS_HDTV_IRD_GUIDELINE 1/8 ORS NOTICE This document is property of Österreichische Rundfunksender GmbH & Co. KG, hereafter ORS, and may not be reproduced, modified and/or diffused in any way

Mehr

Correspondence between initialisation table and Common Criteria Evaluation

Correspondence between initialisation table and Common Criteria Evaluation Correspondence between initialisation table and Common Criteria Evaluation The following table provides information about the evaluted variants of the ZKA Banking Signature Card V7.x (SECCOS6 Operating

Mehr

Level 1 German, 2015

Level 1 German, 2015 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2015 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Thursday 26 November 2015 Credits: Five Achievement

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Gummilippe BMW e36 Motorsport M3 GT Class 2 II Flap

Gummilippe BMW e36 Motorsport M3 GT Class 2 II Flap Page 1 of 5 home pay register sign in site map Start new search Search Advanced Search Back to homepage Listed in category:auto & Motorrad > Auto-Tuning & -Styling > Spoiler > Heckspoiler & -flü Gummilippe

Mehr

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB 1/3.04 (Diese Anleitung ist für die CD geschrieben. Wenn Sie den Treiber vom WEB laden, entpacken

Mehr

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch Quick Installation Guide DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 for Mobile ios Quick Guide Table of Contents Download and Install the App...

Mehr

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time Write your name here Surname Other names Edexcel IGCSE German Paper 1: Listening Centre Number Candidate Number Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time You do not need

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

which have already been paid by the remuneration debtor to the German tax office.

which have already been paid by the remuneration debtor to the German tax office. 1st copy - for the tax authority of the applicant / Kenn-Nummer Notice pursuant to the Federal Data Protection Act: The data to be given are requested under Sections 149 ff of the German Fiscal Code. Name,

Mehr

Marktdaten Schuhe Europa - EU 15 / 2012

Marktdaten Schuhe Europa - EU 15 / 2012 Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/2321013/ Marktdaten Schuhe Europa - EU 15 / 2012 Description: Was Sie erwartet: - Marktvolumen Schuhe zu Endverbraucherpreisen 2007-2011

Mehr