Freiwillige Feuerwehr. Uttendorf. Jahresbericht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Freiwillige Feuerwehr. Uttendorf. Jahresbericht"

Transkript

1 Freiwillige Feuerwehr Uttendorf Jahresbericht

2 Inhalt Seite Totengedenken 3 Tätigkeitsbericht Mitgliederstand 4 Kommandositzungen 4 Einsätze 4-5 Ausrückungen, Tagungen 5 Ausbildung und Schulung 6 Vollversammlung Ausflug, Feuerwehrball j.Gründungsfest,Segnung TLF 8 Kassenbericht 9 Ausrüstung der FF Uttendorf Geräte 10 Wartung, Kilometerstand Ferienprogramm 13 Zugskommandant Übungsgeschehen Bericht der Feuerwehrjugend Atemschutzgerätewart LN-Bericht Fotos Feuerwehrfest Dankesworte 24 2

3 WIR GEDENKEN UNSERER VERSTORBENEN MITGLIEDER E-BI Stefan Leimer Mitglied seit WIR DANKEN IHNEN FÜR IHRE KAMERADSCHAFT FÜR IHRE EINSATZBEREITSCHAFT UND FÜR IHRE AUFOPFERNDE TÄTIGKEIT IM DIENSTE DES NÄCHSTEN 3

4 Tätigkeitsbericht 2005 Bericht des Schriftführers über die Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr Uttendorf vom Mitgliederstand unserer Feuerwehr Jugend 21 Aktive 61 Mitglieder der Reserve 10 Mannschaftsstand 92 Unterstützende Mitglieder 96 Im Jahr 2005 wurden 4 KDO-Sitzungen sowie 10 Besprechungen, großteils für unser Feuerwehrfest, abgehalten. Brandeinsätze: Einsätze 5 Eigener Pflichtbereich davon 2 Wohngebäude 1 Heizungsanlage 1 Gewerbebetrieb 1 Komposter 1 Heckenbrand 3 Hilfe-Leistung (auswärts) davon 2 landwirtschaftliche Objekte 1 Fehlalarm gesamt Mann Stunden gef. km 8 Brandeinsätze gesamt Technische-Einsätze: 2 Auslaufen von Mineralöl 3 Hochwasser/Eisstau 1 Bergung von KFZ 14 Bienen, Wespen, Hornissen 2 Verkehrswege freimachen 4 Verkehrsunfall Mann Stunden gefahrene km 26 Technische gesamt

5 Insgesamt haben wir heuer bei 34 Einsätzen 286 Stunden geleistet und dabei mit den Einsatzfahrzeugen 243 km zurückgelegt. Verkehrsunfall in Gemeinde Höhnhart Eisstau beim Wieshofbach Ausrückungen Florianimesse FW-Fest Mattighofen Frühschoppen FF Schalchen Bezirksflorianifeier Einweihungsfeier Florianistatue in Burgkirchen FW-Fest Gilgenberg Fronleichnam Begräbnis BI Leimer Stefan Hallenfest FF Freihub Dorffest FF Reith FW-Fest Geretsberg FW-Fest Pischelsdorf Gefallenehrung Tagungen Besprechung FW-Feste in Uttendorf Jugendbetreuerbesprechung in Fraham Abschnittstagung in Aspach Bezirkstagung in Braunau Besprechung Landesbewerb in Mauerkirchen Besprechung Grundlehrgang in Uttendorf Vortrag über Brandursachenermittlung KDT-Besprechung in Aspach 5

6 Ausbildung und Schulungen Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Linz bzw. im Bezirk haben besucht Kurzmann Franz Pöhn Marianne Strohmayr Oliver Vitzthum Markus Zugskommandantenlehrgang Gruppenkommandantenlehrgang Gruppenkommandantenlehrgang Zugskommandantenlehrgang Gruppenkommandantenlehrgang Technischer Lehrgang I Vollversammlung 2004 Am 18. Februar 2005 wurde im Gasthaus Luger die Vollversammlung abgehalten. Dazu konnte der Kommandant Bgm. Priewasser, E-HBI Rieß, AFKdt. BR Langmaier, die Kommandanten Kastinger u. Wagner, E-OBI Falterbauer und die E-AW Mayr u. Leimer gegrüßen. Nach den Berichten der Amtswalter brachten auch die einzelnen Gruppenkommandanten ihren Tätigkeitsbericht, wobei der Jugendbetreuer Josef Seidl leider seinen Rücktritt bekanntgab. Die Rechnungsprüfer Josef Bruckbauer und Alois Falterbauer attestiertem dem Kassenführer eine ausgezeichnete Arbeit und konnten einen erfreulichen Kontostand bestätigen. Die beiden wurden auch für das nächste Jahr einstimmig als Rechnungsprüfer gewählt (zum 2. Mal). Der Kommandant berichtete, über die Auslieferung des neuen TLF-A 4000, die damit verbundenen Einschulungen. Weiters über das Projekt Einsatzzentrum für alle 3 Feuerwehren. Für das bevorstehende Fest vom Mai ersuchte er um die Mitarbeit. Beim Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Mauerkirchen wird uns die Überwachung des Zeltplatzes obliegen. Abschließend danket er für die geleistete Mitarbeit. Zu OFM wurden Thomas Ebner, Christof Krotzer, Roman Schachner, Markus Vitzthum und Wolfgang Wimleitner, zu OLM Franz Kurzmann und Oliver Strohmayr befördert. Josef Kücher erhielt die 25-jährige Dienstmedaille, die Feuerwehr-Verdienstmedaille Stufe II erhielten Alois Pieringer (10 J. Kdt. Stv.) und Günter Seidl (10 J. Gerätewart). Die Angelobung von Roman Schachner nahm Kommandant-Stellvertreter Thomas Reichl vor. AFKdt. BR Langmaier überbrachte Grüße des Bezirksfeuerwehrkommandanten, dankte allen Kameraden und Funktionären für die geleistete Arbeit, begrüßte die gemeinsame Grundausbildung und Planung eines Einsatzzenrums. Er berichtete von den laufenden Schwierigkeiten bei der Installation des WAS, und nannte als Herausforderung den Beginn der Atemschutzleistungsabzeichen, das neue TLF und den Landesbewerb in Mauerkirchen. 6

7 Feuerwehrausflug 1. und 2. Oktober 2005 Mit einem Reisebus und 29 Teilnehmern machten wir uns auf den Weg über die Pyhrnautobahn Richtung Graz. Nach einer Stadtführung durch die steirische Landeshauptstadt (einst Hauptwohnsitz der Habsburger) und einem Besuch der Gewölbe des Gösserkellers - bei Schnitzel und Bier ging es weiter in die Südsteiermark, wo uns bunte Herbstfarben in einer sonnendurchfluteter Hügellandschaft, dazu süßer Sturm in den Farben rot und weiß, erwarteten. Beim Duft von gebratene Kastanien und geröstete Kürbiskernen gab es am Abend gesellige Stunden bei Wein und einem reichhaltigen Heurigenbuffet. Nach einem Kater-Frühstück am nächsten Morgen machten wir uns auf die Heimreise, in derem Verlauf wir das größte Feuerwehrauto der Welt in Bairisch Kölldorf besuchten. Feuerwehrball Ein alljährlicher Fixpunkt im Fasching ist unser Feuerwehrmaskenball, der diesmal am 5.Februar im Festsaal der Marktgemeinde Uttendorf über die Bühne ging. Zahlreiche Ehrengäste, ca. 330 Ballbesucher, davon fast 200 Masken, konnte Kdt. Perschl zu diesem Ball begrüßen. Wie immer sorgte unsere Showband MALIBU wieder für eine super Stimmung. Ebenfalls schon ein Fixpunkt bei diesem Ball ist die Mitternachtseinlage, diesmal organisiert von Gurki Franz Gurtner. Viele Stunden der Vorbereitung waren dafür notwendig und das Publikum dankte es ihnen mit viel Applaus. Allen, die bei diesem Ball mitgearbeitet haben, ein herzliches Dankeschön. 7

8 130-jähriges Gründungsfest FF Uttendorf mit Fahrzeugsegnung. Vom Mai feierte die FF Uttendorf das 130-jährige Gründungsfest, verbunden mit der Segnung des neuen TLF-A Aber schon Monate vorher liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren und viele Stunden an Besprechungen und Logistik waren nötig, um dieses Fest durchführen zu können. Und schließlich war es soweit. Bei herrlichem Wetter konnte Kdt. Perschl am Samstag zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Körperschaften, 65 Feuerwehren aus dem Bezirk, 10 Musikkapellen, unsere Partnerfeuerwehren aus Uttendorf/Pinzgau, aus Eichwalde bei Berlin und aus Schechingen sowie zahlreiche Uttendorfer Vereine begrüßen. Nach dem Totengedenken und der Ansprache der Ehrengäste erfolgte der Abmarsch zur Defilierung, welche auf der Festbühne am Marktplatz abgenommen wurde. Man kann ohne Übertreibung sagen, dass die Feuerwehren und Musikkapellen einen imposanten Anblick boten. Am Sonntag dann der Höhepunkt des Festes: die Segnung des TLF A 4000 durch Pfarrer Pater Alfred Knopp und die Übergabe der Fahrzeugschlüssel durch Bürgermeister Franz Priewasser an Kdt. Perschl. Nach den Ansprachen der Ehrengäste und der anschließenden Defilierung folgte der gemütliche Teil im Festzelt. Allen Kameraden, besonders auch unseren Frauen, die dazu beigetragen haben, dieses Fest zu ermöglichen, nochmals ein aufrichtiges Dankeschön. Nur durch das Zusammenhelfen Aller kann so ein Fest durchgeführt und zu einem unvergesslichen Ereignis werden. 8

9 Kassenbericht 2005 EINNAHMEN/AUSGABENBERICHT bis Einnahmen Summen Adventmarkt Ball Einsätze Vergütung Gründungsfest Kapitalerträge Mitgliedsbeitrag Spenden TLF Sammelaktion Summe Einnahmen Ausgaben Abschlussfeier Ausrückung zu Feuerwehrfesten Ausrüstung Bankgebühren Begräbnis Bekleidung Bewerbe Bürobedarf Chronik/Fotos Ehrung/Geschenke Einrichtung Ferienaktion Feuerwehrausflug Instandhaltung Jugendgruppe Kameradschaftspflege Kirchliche Anlässe Teilnahme an örtlichen Veranstaltungen Steuern u. Abgaben Verbrauchsmaterial Verpflegung bei Einsätzen/Übung. Vollversammlung Weihnachtsfeier Summe Ausgaben Gesamt 9

10 Bericht des Gerätewartes Anschaffungen TLFA 4000 mit Ausrüstung Das Tanklöschfahrzeug bei seiner Montage bei der Fa. Lohr 2 Stk. Kombiroller Luft / 230 V für Ladeerhaltung und Druckluftversorgung TLFA 4000 und LFB-A2 1 Stk. Ladeerhaltungsgerät Fronius Acctiva Twin für LFB-A2 1 Stk. Ladeerhaltungsgerät Fronius Acctiva easy 1206 für KDO 2 Stk. Handfunkgerät Motorola GP 340 / Niros-HFG-Austausch 2 Stk. Handmikrofone 1 Stk. Kompressor Airstar 603/100 für FW-Haus 6 Stk. Meldeempfänger-Rep. Nr.15, 18, 22, 26, 27, 26 2 Stk. WAS Alarmierungssystem für FF-Haus und Gemeindeamt 30 Stk. Pager Swissphon DE 900 DANKE Atemschutzgerätewart Robert Grünwald für die gute Zusammenarbeit Robert Grünwald, Markus Vitzthum (mit Stapler) und Franz Gurtner für die Montage der 230V/Druckluft-Versorgung Pieringer Alois, Bubestinger Karl u. Manhartseder Ludwig für Fahrzeugreinigungen Franz Kurzmann, Sepp Helmreich u. Markus Vitzthum für die Installation der WAS-Alarmierung Alois Pieringer für Mithilfe der Montage der KDO-Ladeerhaltung 10

11 Tätigkeitsbericht Inbetriebnahme des neuen TLFA Kameraden mit C Führerschein unterzogen sich einer Lenker- u. Pumpenschulung Installation der WAS-Alarmierung Anschaffung der neuen Rufmeldeempfänger Swissphone DE Stk. Funkgeräte Niros wurden ersetzt durch Motorola GP 340, da die Ersatzteilbeschaffung nicht mehr garantiert werden konnte und der Austausch ein Schnäppchen war. Umbau der Lade- u. Drucklufterhaltung im Feuerwehrhaus Einbau der Lade- u. Drucklufterhaltung im LFB durch Fa. Kornprobst / Straßwalchen Einbau der Ladeerhaltung im KDO Aufbau u. Pumpenservice beim TLFA 4000 durch Fa. Lohr Erstservice beim TLFA 4000 bei Fa. MAN in Eugendorf Service beim LFB-A2 bei Fa. MAN in Eugendorf Service beim KDO bei Fa. Forthuber / Citroen Service der TS-FO und des Generators durch Fa. Rosenbauer Batterie im KDO erneuert Batterie für TS erneuert Kompressor im Feuerwehrhaus erneuert Reparaturen von 6 Stk. Swissphone Rufmeldeempfänger der alten Generation Übergabe des neuen TLFA 4000 bei der Fa. Lohr im Werk Kainbach/Graz Ankunft in Uttendorf 11

12 Erste ausgiebige Tests bei der Ankunft Der Vergleich von alt mit neu Das alte TLF 2000/60 wurde von rumänischen Feuerwehrkollegen in ihre Heimat gebracht. W I C H T I G S T E Frage : - Funktioniert die Hupe??? Das neue TLFA 4000 wurde im heurigen Jahr einige Male als Vorführfahrzeug verwendet. Es war in halb Österreich unterwegs, wo es großes Aufsehen erregte. Die Feuerwehr Uttendorf wurde von der Fa. Lohr mit Einkaufsgutscheinen entschädigt. Für die Wartung, Reinigung und Instandhaltung der Fahrzeuge, Gerätschaften und des Feuerwehrhauses wurden von Kameraden und mir 580 Stunden aufgebracht. Gefahrene Kilometer und Kraftstoffverbrauch der Feuerwehrfahrzeuge und motorbetriebenen Gerätschaften TLF 2000/60 5 km TLFA km 1667 l Diesel (556 l von Fa. Lohr ) LFB-A2 526 km 197 l Diesel KDO 3227 km 438 l Benzin Anhänger 12 km

13 Pumpe Magirus EFPH 230 A Stromgenerator 13 kva Stromgenerator 8 kva TS-FO Hochleistungslüfter Treibstoffverbrauch 60,0 Std. 5,4 Std. 7,0 Std. 7,5 Std. 1,0 Std. 180 l Benzin GESAMT: 7306 km / 80,9 Std / 1864 l Diesel / 550 l Benzin AW Lahner Heinz Ferienprogramm 2005 Im Rahmen der Ferienaktion gestaltete die Feuerwehr einen Nachmittag mit Information, Spiel und Spaß für die Kinder, die mit Begeisterung bei der Sache waren. 13

14 Bericht über Übungstätigkeit 2005 Zeit Objekt Ausbildungsthema Übungsleiter Teilnehr Einh FW. Haus Fahrzeugk. Tank 4000 Helmreich Josef FW. Haus GerätekundeTank4000 Lahner Heinz Fa.Biebl Brandeinsatz. Reichl Tom St. Florian Personensuche Strohmayr Oliver Brandeinsatz u. Funkü. Grünwald Robert Ziegeleiplatz Aufbauarbeiten Leimer Josef Ziegeleiplatz Zelteinsatz Pieringer Alois Ziegeleiplatz Aufräumarbeiten Kurzmann Franz FW. Haus Gefährliche Stoffe Seidl Josef 14 2, Gemeindegebiet Öleinsatz Lahner Heinz FW.Haus Lotsen-u. Nachrichten Bubestinger Karl GH: Wimmer Brandeinsatz Vitzthum Markus 17 1, FW.Haus Kleinlöschgeräte Helmreich Josef Gewerbegebiet Verkehrsunfall Kurzmann Franz 21 1, FW. Haus Erste Hilfe + Funkübung Markler Herbert Fa.HuberWimmer Brandeinsatz Feichtenschl. R Fa. Moser Gemeinschaftsübung Perschl Johann Sportplatz Techn. Einsatz Lahner Heinz Gemeindegebiet Lotsen- Nachrichten Kücher Paul 12 2 Durchschnittsbeteiligung ca 14 THL- Übungen: , , , , , , , , , Nach einigen Wochen der intensiven Vorbereitung traten 2 Gruppen der FF Uttendorf am Samstag, 29. Oktober zur Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung an. 14

15 Nach der Gerätekunde, bei der die im Fahrzeug gelagerten Geräte bei geschlossener Tür auf eine Handbreite genau gezeigt werden müssen, wurde ein simulierter Verkehrsunfall bewältigt. Beide Gruppen konnten die geforderten Aufgaben in der erlaubten Zeit erledigen. Das Bewerterteam mit BR Ludwig Reindl, Josef Reiseder und Johann Finsterer konnten folgendeleistungsabzeichen überreichen: Gold an Franz Feldbacher, Albert Forthuber, Robert Forthuber, Franz Helmreich, Thomas Ledersberger, Josef Seidl und von der FF Fraham an OAW Franz Reiter Silber an Christof Krotzer, Franz Kurzmann und Ludwig Manhartseder Bronze an Roman Schachner und Markus Vitzthum Die Bewerbsgruppe trat nach den Abschnittsbewerben und dem Bezirksbewerb auch beim Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Mauerkirchen an. In Silber wurde der 107. Rang, in Bronze der 205. Rang belegt Lenkerschulung am , und , bei Fahrschule Kern 15

16 Hautnah wurden uns die Auswirkungen der physikalischen Gesetze auf der Kreisbahn mit Rutschasphalt, das Fahr- u. Bremsverhalten der Einsatzfahrzeuge auf den unterschiedlichsten Fahrbahnbelägen vor Augen geführt. Funkübungen: , , , , Atemschutzübungen in Pfendhub und in Braunau Ich danke allen Übungsleitern für die Vorbereitung und Durchführung der Übungen. Bericht der Feuerwehrjugend Mannschaftsstand: Mannschaftsstand und Aktivitäten im abgelaufenem Jahr Anfang JFM Binder Patrick, Bodenhofer Laura, Feldbacher Elisabeth, Feldbacher Simone, Forthuber Nicole, Kogler Michael, Kücher Marlene, Lindner Nicole, Markler Christoph, Oberwimmer Hermann, Ortner Doris, Perschl Manuel, Puttinger Michael, Schweifer Stephan, Wagner Christine, Wimmer Christoph Neuzugang Weingartner Ramona, Puttinger Leonhard, Feichtenschlager Kathrin, Riedler Sabrina, Mayer Anna Carina (Reith), Oberwimmer Christina und Oberwimmer Antonia + 7 JFM Austritt Lindner Nicole - 1 JFM Ende JFM geleistete Stunden Übungen und Bewerbe Sportliche Betätigung Schulungen und Heimabende Sonstige Veranstaltungen Gesamt 1500 Stunden 330 Stunden 580 Stunden 90 Stunden 2500 Stunden 16

17 Wissenstest, Bewerbe: Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Uttendorf - Jahresbericht 2005 Durch die aktive Teilnahme am Wissenstest (Munderfing) und an allen 4 Leistungsbewerben konnte die Jugendgruppe insgesamt 19 Auszeichnungen erwerben. Wissenstestabzeichen in Bronze Feldbacher Elisabeth, Kogler, Kücher, Oberwimmer, Wagner Wissenstestabzeichen in Silber Binder, Markler, Perschl, Puttinger Michael, Schweifer Abschnittsbewerbe in Hart und Hochburg Ach Bezirksbewerb in St.Peter Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Mauerkirchen Leistungsabzeichen in Bronze Binder, Feldbacher Elisabeth, Bodenhofer, Forthuber, Ortner, Feichtenschlager; Leistungsabzeichen in Silber Kogler, Kücher, Wagner Freizeitaktivitäten, Jugendlager: Der Höhepunkt eines Fj- Jahres ist das Jugendlager. Das Lager fand in Attnang- Puchheim statt. Auch heuer durften wir wieder eine Everkuierung wegen einer Sturmwarnung miterleben. 17

18 Vormittags wurde die Lagerolympiade durchgeführt wo unsere 1. Gruppe den 15 Rang erreichte. Nachmittags gingen wir ins Freibad und nahmen am Nostalgiebewerb teil. Dabei belegte die 2. Gruppe den 10 Rang. Heuer nahmen das erste Mal 3 Mädels bei der Mini Playbackshow teil, wo sie den ausgezeichneten 3. Rang erreichen konnten. Im Herbst wurde in Uttendorf eine Abschnitts- Funkübung veranstaltet. 17 Feuerwehren nahmen daran teil. An insgesamt 4 Stationen konnten die JFM ihr Wissen unter Beweis stellen. Für die Zusammenarbeit mit den FJ- Eltern, allen FW Mitgliedern und speziell bei den Jugendhelfern, bedanken wir uns sehr herzlich. Ganz besonders möchte ich mich beim Seidl Sepp bedanken, der mich das ganze Jahr über sehr unterstützt hat, aber auch Mayer Karin möchte ich danke sagen, die es durch ihre spontane Entscheidung möglich gemacht hat, dass auch die 2. Gruppe am Jugendlager teilnehmen durfte. Alle beteiligten Personen haben es ermöglicht, dass eine sinnvolle Freizeitgestaltung für den zukünftigen Feuerwehrdienst zustande kommt. Jugendbetreuerin Marianne Pöhn Bericht des Atemschutzgerätewartes Personal, Geräte, Übungen und Besonderheiten von bis Mannschaftsstand Unser AS Team besteht aus 13 einsatzfähigen Atemschutzgeräteträgern; Perschl Johann Feichtenschlager Reinhold Helmreich Josef Oberwimmer Hermann Kücher Johann Lahner Heinz Feldbacher Franz Grünwald Robert Diermaier Christoph Manhartseder Ludwig Gurtner Franz Wimleitner Wolfgang Kurzmann Franz 18

19 AS Übungen Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Uttendorf - Jahresbericht März 05 Jährliche Überprüfung der AS Geräte in Überackern 30. März 05 AS Geräteaufnahme im TLF 4000 Im neuen TLF 4000 sind 3 AS Geräte positioniert. Im Fahrbetrieb haben wir das Anlegen der AS Geräte trainiert, um beim Einsatz ein schnelles und optimales Anlegen zu gewährleisten. 2. August 05 AS Übung, Uttendorfer Marktgebäude (Wimmer) Übungsangabe => Brandeinsatz. Hier wurde mit der HD Einrichtung des TLF 4000 und schwerem AS gearbeitet. 3. August 05 AS Strecke, Braunau am Inn, Gruppe 1 In der AS Strecke wird einem AS Träger einiges abverlangt: Nach dem die AS Träger die Geräte angelegt haben, müssen sie drei Belastungsübungen (Ergometer, Stepper, 30m Leiter steigen) absolvieren. Ohne Pause geht es nun in die AS Strecke. Bei Dunkelheit und Lärm muss der AS Trupp diese Strecke bewältigen. 20. Sept. 05 AS Strecke, Braunau am Inn, Gruppe 2 Gleiche Vorgehensweise wie bei Gruppe 1 19

20 27. Sept. 05 AS Übung, Firma Huber Wimmer Übungsangabe => Brandeinsatz in der Werkstatt. Bei dieser Übung verwendeten wir den leichten Atemschutz. Die AS Gruppe wurde auf die Gefahren bei einem Brand in einer Werkstatt aufmerksam gemacht. 15. Oktober 05 AS Abschnittsübung, Pfendhub An dieser Übung haben die AS Träger der FF Mauerkirchen, -Burkirchen, -Reith, - Moosbach und FF Pfendhub teilgenommen. Übungsaufgaben: Hindernisbahn mit schwerem AS, Abseilen, und Fragebogen beantworten. Einige Daten Ärztliche Untersuchungen: Manhartseder Ludwig Gesamtanzahl der AS Flaschenbefüllungen: 49 Befüllungen Der Arbeitsaufwand des AS Wartes betrug: 37 Stunden Ich bedanke mich recht herzlich bei den AS Trägern für ihre Teilnahme an den AS Übungen. Bericht des Lotsen- und Nachrichtendienstes Übungen 30. März 05 gemeinsame Funkübung in Pfendhub mit FF Mauerkirchen FF Freihub Thema: Ablauf eines Einsatzes in der Einsatzleitstelle 26. April 05 Funkübung FF Stallhofen Alarmstufe Sept. 05 Funkübung FF Wagenham Alarmstufe Okt. 05 Funkübung Schwerpunkt: Kartenkunde, Übermittlungsverkehr, Alarmierungsauftrag 20

21 Ordnerdienste Die FF Uttendorf führte wieder Ordnerdienste beim Josefimarkt, beim Stock-Car Rennen des MIC und bei diversen kirchlichen Festen durch. Beim Landesbewerb in Mauerkirchen wurde der FF Uttendorf die Überwachung des Zeltlagers der Aktiv und Jugendgruppen zugeteilt. 10 Mann waren rund um die Uhr eingeteilt und sorgten für Ruhe. War nicht immer leicht. Ausrüstung Mit 5. Dezember 05 ist das neue Warn- und Alarmsystem (WAS) bei uns in Betrieb gegangen und hat somit das alte analoge System abgelöst. Das neue System basiert auf digitaler Basis und ist ein aktives System. Es kann nicht nur Signale von der Warnzentrale empfangen, sondern auch dorthin zurück schicken. (Ausfahrtsmeldung) Der Einsatzbefehl kann auf dem Display abgelesen bzw. ausgedruckt werden. Bedienteil vom WAS und Pager Da die alten Personenrufempfänger (Piepser, Pager) zum Teil mehr als zehn Jahre auf dem Buckel hatten und somit horrende Reparaturkosten anstanden, wurde vom Kommando beschlossen, im Zuge der Umstellung auf das neue WAS, 30 Stück neue Swissphone-Pager anzukaufen, die bereits Anfang Jänner 06 an die Mannschaft verteilt wurden. Auch durch den Ankauf von 3 Handfunkgeräten (Motorola GP 340) konnten alte Geräte ausgetauscht werden, wo bereits Reparaturprobleme zu befürchten waren. Stand: 5 Handfunkgeräte Motorola GP

22 Das Funkleistungsabzeichen ( ) in Bronze hat erworben: Vitzthum Markus Er hat die volle Punktezahl von 250 ereicht und wurde damit hervorragender 15. von 649 Teilnehmern in der Landeswertung. Dies ist der 3. Platz in der Bezirkswertung bzw. 1. Rang im Abschnitt. Herzliche Gratulation für diese Leistung! Herzlichen Dank An alle für die gute Zusammenarbeit und die rege Teilnahme an den LN- Übungen. Zum Abschluss noch einige Fotos vom Feuerwehrfest 22

23 23

24 WIR BEDANKEN UNS... bei allen Feuerwehrkameraden für die gezeigte Einsatzbereitschaft und die gute Kameradschaft. bei der Gemeinde Helpfau-Uttendorf sowie beim Bürgermeister und den Gemeinderäten für die gute Zusammenarbeit. bei allen Gönnern für die Spenden und Unterstützungen. Das Feuerwehrkommando 24

Jahres- Rückblick.

Jahres- Rückblick. Jahres- Rückblick 2015 www.ff-marreith.at Vorwort Werte Bevölkerung vom Löschbereich Marreith! Das Jahr 2015 ist schon fast wieder Geschichte und hier möchte ich euch einige Gedanken zu diesem Jahr aus

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE. Kilian Stempfer erhält als Erster des Bezirkes Braunau das Jugendleistungsabzeichen JAHRESBERICHT

FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE. Kilian Stempfer erhält als Erster des Bezirkes Braunau das Jugendleistungsabzeichen JAHRESBERICHT FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE Kilian Stempfer erhält als Erster des Bezirkes Braunau das Jugendleistungsabzeichen in Gold JAHRESBERICHT 2008 FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE St. Johann,

Mehr

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Martinsberg Am 06. Jänner 2011 um 9.00 Uhr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Martinsberg ihre Jahreshauptversammlung und zugleich die Neuwahl des

Mehr

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter!

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Vorwort Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Rückblickend erscheint vieles schnell, einfach und manchmal auch von sich selbst passiert zu sein.

Mehr

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis Jahresbericht 2013 Inhaltsverzeichnis Verstorbene Kameraden Einsatzrückblick 2013 Übungsrückblick 2013 Jugend Atemschutz Öffentlichkeitsarbeit Leistungsabzeichen / Fortbildung TRT-Team Mitglieder und Kameradschaft

Mehr

FF Winkl JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL. Herzlich Willkommen! AW Schneiderbauer Stefan

FF Winkl JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL. Herzlich Willkommen! AW Schneiderbauer Stefan Jahreshauptversammlung 2010 FF WINKL Herzlich Willkommen! Begrüß üßung durch den KOMMANDANTEN HBI Kager Josef TOTENGEDENKEN Bericht des Schriftführers hrers Rückblick 107. Jahreshauptversammlung TECHNISCHE

Mehr

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL 365 Tage, 24 Stunden freiwillig, unentgeltlich im Einsatz. Für den Inhalt verantwortlich: das Kommando. Zusammengestellt von: BI Neurauter Roman Zu Beginn möchte ich alle recht

Mehr

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender Allgemeiner Ausbildungsplan Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 12.Jän FWH Esternberg sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER F., OAW HUBER F., OAW 16.Feb

Mehr

Jahresrückblick FF Gerolding

Jahresrückblick FF Gerolding Jahresrückblick 2015 FF Gerolding Sehr geehrte Bevölkerung unseres Einsatzgebietes Einsatzmässig verlief das Jahr 2015 eher ruhig. Wir wurden zu einem Brandeinsätzen gerufen. Bei einigen technischen Einsätzen

Mehr

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifter- innen und Neustifter!

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifter- innen und Neustifter! Vorwort Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifter- innen und Neustifter! Ein Feuerwehrjahr ist immer geprägt von Einsätzen, der dafür notwendigenn Aus- und Weiterbildung,

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold STATION 1 Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen Bronze / Silber / Gold Station 1: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen ( Auswertung ) Bronze Von folgenden 16 Fragen sind 8 zu beantworten. je richtige Antwort

Mehr

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer Bericht - Wasserwehr 2015 Im Jahr 2015 standen bei der Wasserwehr Kirchdorf am Inn folgende Veranstaltungen auf dem Programm: 17.04.2015-25.04.2015 Grundausbildung FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen,

Mehr

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG Jeweils um 19:30 Uhr Seite: 1 Zeit Objekt/ Ort Ausbildungsthema KFZ/ Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 20.Jän sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER, OBI HUBER, OBI Karten, PC, 10.Feb Arbeiten

Mehr

FEUERWEHR JABING Aktuell

FEUERWEHR JABING Aktuell FEUERWEHR JABING Aktuell Dezember 2013 / 17. Ausgabe VORSCHAU 27. Dezember 2013: Info-Nachmittag für Jugendliche ab 14:00 Uhr Karbatschflechten ab 16:00 Uhr im Feuerwehrhaus 4. Jänner 2014: Feuerwehrball

Mehr

Jahresbericht 2011 der Feuerwehrjugend Schwechat Rannersdorf

Jahresbericht 2011 der Feuerwehrjugend Schwechat Rannersdorf Jahresbericht 2011 der Feuerwehrjugend Schwechat Rannersdorf Jänner Dieses Mal ging der Skiausflug mit unseren Jugendfeuerwehrmänner nach Mönichkirchen in die Bucklige Welt. Begleitet wurden die Burschen

Mehr

Jahresbericht Mit großem Bedauern mussten wir von zwei Feuerwehrkameraden Abschied nehmen:

Jahresbericht Mit großem Bedauern mussten wir von zwei Feuerwehrkameraden Abschied nehmen: Jahresbericht 2012 Dezember 2012 Liebe Probstdorferinnen und Probstdorfer! Die FF Probstdorf informiert Sie mit diesem Jahresbericht über die Mannschaft, geleistete Einsätze und absolvierte Übungen sowie

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR STEINFURT JAHRESBERICHT 2008

FREIWILLIGE FEUERWEHR STEINFURT JAHRESBERICHT 2008 FREIWILLIGE FEUERWEHR STEINFURT JAHRESBERICHT 2008 Herausgeber: Freiwillige Feuerwehr Steinfurt Layout: Bernd Gratzl GRATZL IT Online Marketing Fotos: Freiwillige Feuerwehr Steinfurt Alle Bilder sind urheberrechtlich

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Niederneuching

Freiwillige Feuerwehr Niederneuching Freiwillige Feuerwehr Niederneuching Inhalt 1. Führung, Vorstandschaft, weitere Ämter Seite 2 2. Mitglieder Seite 3 3. Übungen, Aus- und Fortbildung Seite 4 4. Einsätze Seite 6 5. Jugendfeuerwehr Seite

Mehr

Feuerwehr Gattersdorf

Feuerwehr Gattersdorf Feuerwehr Gattersdorf Jahresbericht 2015 1 Inhalt 1 Inhalt... 1 2 Tagesordnung... 2 3 Gliederung der FF Gattersdorf... 3 3.1 Kommandantschaft... 3 3.2 Chargen... 3 3.3 Beauftragte... 3 3.4 Sonderbeauftragte...

Mehr

1911 Eine statistische Erhebung zeigt einen Mannschaftstand von 43 aktiven M

1911 Eine statistische Erhebung zeigt einen Mannschaftstand von 43 aktiven M 1892 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Rainfeld als Fabriksfeuerwehr der F 1910 Der Fabriksbesitzer, Herr Spohn, ließ die Statuten der Feuerwehr in eine 1911 Eine statistische Erhebung zeigt einen Mannschaftstand

Mehr

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage Leistungsbewerbe Ergebnisse www.ff-stetten.at Feuerwehrjugend Spende von ÖVP Landesjugendlager Info-Veranstaltung

Mehr

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter!

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Vorwort Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Brandschutz, technische Hilfsdienste und Katastrophenschutz sind die drei wesentlichen Aufgabenbereiche

Mehr

Jahresbericht 2014 Seite 2

Jahresbericht 2014 Seite 2 Jahresbericht 2014 Seite 2 VORWORT von Kdt. Jürgen Urlhart Geschätzte Bevölkerung der Gemeinde Aurolzmünster, liebe Leser und Leserinnen! Das Jahr 2014 - unser Jubiläumsjahr mit dem 110 jährigen Bestehen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht Tätigkeits- bericht 2013 TätigkeitsberichtJ. 60 Einsätze, 96 Übungen und Schulungen, sowie 226 sonstige Tätigkeiten mit 11.877 Stunden im Jahr 2013 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig durchgeführt. Mannschaftsstand

Mehr

Feuerwehr Zwischenwasser. Jahreshauptversammlung 2016 Berichtsjahr Bericht Feuerwehrjugend

Feuerwehr Zwischenwasser. Jahreshauptversammlung 2016 Berichtsjahr Bericht Feuerwehrjugend Feuerwehr Zwischenwasser Jahreshauptversammlung 2016 Berichtsjahr 2015 Bericht Feuerwehrjugend Seite 1 von 11 Im Jahr 2015 haben wir folgende Veranstaltungen besucht oder aktiv mitgemacht: Wissenstest

Mehr

der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg, am Freitag, 10. April 2015 um Uhr im Altmannsdorferhof in Altmannsdorf

der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg, am Freitag, 10. April 2015 um Uhr im Altmannsdorferhof in Altmannsdorf S e i t e 2 Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg, am Freitag, 10. April 2015 um 19.30 Uhr im Altmannsdorferhof in Altmannsdorf Tagesordnung: - Eröffnung und Begrüßung

Mehr

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 7 Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) 6 x Gold für den Bezirk Zwettl beim ersten neuen Bewerb Seit 14. Februar 2003 haben sich 8 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl

Mehr

Jahresrückblick 2015

Jahresrückblick 2015 Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram Jahresrückblick 2015 Niederrussbacher Straße 3463 Stetteldorf am Wagram E-Mail: feuerwehr.stetteldorf@gmail.com Internet: www.feuerwehr-stetteldorf.at Liebe

Mehr

Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2014 Jahresrückblick 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Prägraten a.g. Das Jahr 2014 war wiederum ein sehr arbeitsreiches Jahr für die Feuerwehr. Mit 80 Einsätzen war es das einsatzreichste Jahr seit Bestehen

Mehr

Florian Zwettl Nr /1997

Florian Zwettl Nr /1997 Seite 1 von 5 Florian Zwettl Nr. 18-12/1997 Das Bezirksfeuerwehrkommando informiert: KOMMANDANTENSCHULUNG 1998 muß wieder eine Schulung für alle FF-Kommandanten und Stellvertreter durchgeführt werden.

Mehr

Jahresbericht 2004 Seite 1

Jahresbericht 2004 Seite 1 Jahresbericht 2004 Seite 1 Vorwort des Kommandanten Auch das vergangene Jahr bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Schleißheim wieder eine Reihe von verschiedenen Aufgaben, die durch den Idealismus und

Mehr

Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG

Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG Übersicht 2014 ÜBUNGEN TECHNISCHE EINSÄTZE BRÄNDE TÄTIGKEITSBERICHT 2014 Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG FF LANDSHAAG Phillip Prokesch Seite 1! /! 23 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Ak3v...

Mehr

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N BC 23 D E BC D D D 3F D F D Ü B U N G S W E S E N Übungsobjekt Schmeisser in Unterholzing Aufbau der Relaisleitung aus Richtung Fornach kommend 4!! MÄNNER DIE DURCHS FEUER GEHEN!!

Mehr

Feuerwehr Sipbachzell. Jahresbericht

Feuerwehr Sipbachzell. Jahresbericht Feuerwehr Sipbachzell Jahresbericht 2016 Zum Jahresbericht! Liebe Freunde und Gönner der Feuerwehr Sipbachzell! Der vorliegende Bericht soll über die umfangreichen Leistungen und Tätigkeiten unserer Feuerwehr

Mehr

Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband. Freiwillige Feuerwehr Rabensburg. Jahresbericht. der. Freiwilligen Feuerwehr RABENSBURG 2015

Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband. Freiwillige Feuerwehr Rabensburg. Jahresbericht. der. Freiwilligen Feuerwehr RABENSBURG 2015 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr RABENSBURG 2015 1.) Bericht des Kommandanten 1.1.) Mannschaftsstand Ende 2015 AKTIV JUGEND RESERVE GESAMT Männl. 43 5 10 58 Weibl. 9 5 0 14 Gesamt 52 10 10 72 1.2.)

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rußbach St.Wolfgang - Bezirk Gmunden - Oberösterreich

Freiwillige Feuerwehr Rußbach St.Wolfgang - Bezirk Gmunden - Oberösterreich Freiwillige Feuerwehr Rußbach 5351 St.Wolfgang - Bezirk Gmunden - Oberösterreich JAHRESBERICHT 2009 INHALT Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion.

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion. Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Wassergasse 27 65. Ausgabe 3324 Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL Einteilungen Termine Impfaktion Ausbildungsplan Kdt. Rudolf Katzengruber 1. Kdt. Stv. Leopold

Mehr

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits Liebe Weinsteigerinnen! Liebe Weinsteiger! Wieder haben wir ein Jahr hinter uns gebracht. Zeit, Bilanz über das ausgelaufene Feuerwehrjahr zu ziehen. Wir haben im März mit der Stützmauer und dem Kellerzubau

Mehr

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Mannschaftsstand und Mitglieder Der Mannschafts- und Mitgliederstand betrug mit 31. Dezember 2013: 66 Aktive, 15 Reservisten und 18 Feuerwehrjugend-Mitglieder.

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Waizenkirchen

Freiwillige Feuerwehr Waizenkirchen Freiwillige Feuerwehr Waizenkirchen Jahresbericht 2008 Impressum: 16. Auflage, Offizieller Jahresbericht 2008 der Freiwilligen Feuerwehr Waizenkirchen Redaktionsleitung: Bernhard Gföllner Design und Grafik:

Mehr

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold STATION 2 Dienstgrade Bronze / Silber / Gold Station 2 : Dienstgrade ( Auswertung Bronze ) Bronze Die Dienstgradabbildungen bis einschließlich Hauptbrandinspektor werden aufgelegt. Davon müssen 5 gezogen

Mehr

J A H R E S B E R I C H T Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E

J A H R E S B E R I C H T Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E Hochwasser Juni 2013 Foto: FF-Ebensee J A H R E S B E R I C H T 2 0 1 3 Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E Freiwillige Feuerwehr Ebensee Salinenplatz 5 4802 Ebensee Tel.: 06133/5222 Zeughaus Tel.: 0676/83940731

Mehr

TÄTIGKEITSBERICHT 2012

TÄTIGKEITSBERICHT 2012 TÄTIGKEITSBERICHT 2012 1.Mitgliederstand: Neuaufnahmen: Jugend: Mario Adl Simon Brausteiner Lisa Schrenk Überstellungen: Aktiv in Reserve: Jugend in Aktiv: Franz Grießler Kurt Schmid Thomas Aigner Michelle

Mehr

P R O T O K O L L. über die am 16. Februar 2014 abgehaltene Generalversammlung. Tagesordnung:

P R O T O K O L L. über die am 16. Februar 2014 abgehaltene Generalversammlung. Tagesordnung: Österreichischer Kameradschaftsbund Großstübing, 16.2.2014 Orstverband Großstübing 8114 Großstübing P R O T O K O L L über die am 16. Februar 2014 abgehaltene Generalversammlung. Beginn: 10 Uhr 00 Ende:

Mehr

Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014

Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014 Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014 Die Feuerwehren beraten retten helfen bergen schützen löschen NOTRUF 122 *** FF Adlwang 2014 *** Sehr geschätzte Adlwangerinnen und Adlwanger! Mit den besten Wünschen

Mehr

Zeitung der Freiwilligen Feuerwehr Übersbach 2. Ausgabe Mai Ein Rückblick für die Bevölkerung der Gemeinde

Zeitung der Freiwilligen Feuerwehr Übersbach 2. Ausgabe Mai Ein Rückblick für die Bevölkerung der Gemeinde Zeitung der Freiwilligen Feuerwehr Übersbach 2. Ausgabe Mai 2006 Ein Rückblick für die Bevölkerung der Gemeinde Der neue Wehrausschuss Seit. Jänner 2006 HBI Gerald Freitag - Kommandant LM Alfred Mirth

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Anif

Freiwillige Feuerwehr Anif Freiwillige Feuerwehr Anif Jahresbericht 2005 125. Mitgliederversammlung am 10. März 2006 Freiwillige Feuerwehr Anif Mitglieder/Verwaltung Mannschaftsstand per 31.12.2005 Aktive Mitglieder Nichtaktive

Mehr

J A H R E S B E R I C H T

J A H R E S B E R I C H T F R E I W I L L I G E F E U E R W E H R S I E G E R T S H A F T K I R C H B E R G J A H R E S B E R I C H T 2 0 1 5.. wir gehen für Sie durchs Feuer Inhaltsverzeichnis... Inhaltsverzeichnis Totengedenken

Mehr

Tätigkeitsbericht

Tätigkeitsbericht 2012 Tätigkeitsbericht 1. Organisation und Personal: 1.1 Personal: Personalstand mit Stichtag 01. Jänner 2012 Aktive 32 Reserve 10 Jugendgruppe 1 Gesamt: 43 Mann Personalstand mit Stichtag 31. Dezember

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010. www.ff-holzhausen.at

Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010. www.ff-holzhausen.at Freiwillige Feuerwehr Holzhausen JAHRESBERICHT 2010 www.ff-holzhausen.at Inhalt Vorwort des Kommandanten... 1 Auszeichnungen... 2 Leistungsabzeichen... 2 Lehrgänge... 3 Einsätze... 3 Ausbildung... 4 Bericht

Mehr

FF Polling Jahresbericht 2005

FF Polling Jahresbericht 2005 Wie jedes Jahr, wollen wir zum Beginn unseres Jahresrückblickes unserer verstorbenen Kameraden gedenken. Besonders an jene Kameraden die uns im Jahre 2005 in die Ewigkeit vorausgegangen sind. Am Samstag,

Mehr

Jahresbericht Mannschaftsstand mit 30. November 2012

Jahresbericht Mannschaftsstand mit 30. November 2012 Mannschaftsstand mit 30. November 2012 Aktive Mitglieder 54 Mann Neuzugang: Wolfgang Grill Jugend 3 Mann Christian Paar Ehrenmitglieder 3 Mann Ehrendienstgrade 3 Mann Neuzugang Jugend: Patrick Tropper

Mehr

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: /

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: / Notruf 122 Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: 0 22 38/85 55, Fax: 0 22 38/85 55-4 E-Mail: office@ff-sulz.at Web: http://www.ff-sulz.at DEZEMBER 2015 WERDE TEIL EINER 130

Mehr

PRÜFUNGSKATALOG - FEUERWEHRJUGEND. Wissenstest. Prüfungskatalog. Fragen und Antworten. Bronze.

PRÜFUNGSKATALOG - FEUERWEHRJUGEND. Wissenstest. Prüfungskatalog. Fragen und Antworten. Bronze. Wissenstest Prüfungskatalog Fragen und Antworten Bronze Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz Leopold Figl Straße 1/Top 299 8430 Leibnitz Tel.: Fax: Mobil: E-Mail: 03452-76 122 03452-76 122-22 0664-182 19

Mehr

JAHRESBERICHT Jungfeuerwehrmänner 1 Frau Aktivstand 52 Mann Aktivstand 9 Mann Reserve

JAHRESBERICHT Jungfeuerwehrmänner 1 Frau Aktivstand 52 Mann Aktivstand 9 Mann Reserve JAHRESBERICHT 2008 Retten, Bergen, Schützen, Löschen das Ganze noch Schnell und unbürokratisch, darin bestehen die Aufgaben der Feuerwehren. Doch um diese Aufgaben gewissenhaft zu bewältigen bedarf es

Mehr

Ein besinnliches Weihnachtsfest, Gesundheit und Erfolg für 2011

Ein besinnliches Weihnachtsfest, Gesundheit und Erfolg für 2011 Ein besinnliches Weihnachtsfest, Gesundheit und Erfolg für 2011 wünschen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schenkenbrunn Es ist wieder so weit. Das Jahr 2010 geht zu Ende und es ist wieder Zeit

Mehr

E I N L A D U N G. Fahrzeugsegnung. KDO-F. 7. September Zugestellt durch Post.at

E I N L A D U N G. Fahrzeugsegnung.  KDO-F. 7. September Zugestellt durch Post.at Fahrzeugsegnung KDO-F 7. September 2014 Impressum: FF Katsdorf, Bodendorferstraße 2, 4223 Katsdorf, ff.katsdorf@aon.at www.ff-katsdorf.at E I N L A D U N G Zugestellt durch Post.at Zum Geleit! Liebe Katsdorferinnen

Mehr

EINER FÜR ALLE UND ALLE FÜR EINEN

EINER FÜR ALLE UND ALLE FÜR EINEN Jahresbericht 2011 der FREIWILLIGEN FEUERWEHR EDELSBACH Gegründet 1892 F + B nr. 45 / 012 Geschätzte Ehrengäste, Liebe Feuerwehrmitglieder! Zuerst möchte ich mich bei allen einmal rechtherzlich für die

Mehr

Werte Kameraden! Umbau Aufenthaltsraumes alle Aufgaben beispielhaft erledigt Umschlussarbeiten Kanals Feuerwehrjugend Jugendausbildner 5 Kameraden

Werte Kameraden! Umbau Aufenthaltsraumes alle Aufgaben beispielhaft erledigt Umschlussarbeiten Kanals Feuerwehrjugend Jugendausbildner 5 Kameraden Jahresbericht 2003 Werte Kameraden! Wieder ist ein Jahr vorbei. Dieses mal doch ein etwas ruhigeres Jahr, mit nicht so vielen Einsätzen wie die vorangegangenen Jahre. Im Herbst wurde mit dem Umbau unseres

Mehr

Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr.

Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr. Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard b. Fr. Pokal in Silberberg 2008 Landesbewerb in Freistadt Retten Löschen Bergen - Schützen Geschätzte Feuerwehrkameraden, werte Leser! Der vorliegende Bericht bietet

Mehr

STEINING 85. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG

STEINING 85. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 85. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2009 Tätigkeitsbericht 2008 Tagesordnung: Freiwillige Feuerwehr 85. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG Freitag, den 27. März 2009 1. Begrüßungsworte des Feuerwehrkommandanten 2. Gedenken

Mehr

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Obergroßau Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Obergroßau im Jahre 1912. Der erste Kommandant war damals Josef Lechner, sein Stellvertreter war Ignaz Fellner beide

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Dimbach

Freiwillige Feuerwehr Dimbach Freiwillige Feuerwehr Dimbach Jahresrückblick 2014 Das Jahr 2014 geht nunmehr dem Ende zu. Wir möchten nachfolgend einen Tätigkeitsbericht unserer Wehr über das abgelaufene Jahr geben. Einsätze Heuer hatten

Mehr

Jahresbericht 2010 FF GSCHAIDT. Notrufe Euronotruf 112 Feuerwehr 122 Polizei 133 Rettung 144

Jahresbericht 2010 FF GSCHAIDT. Notrufe Euronotruf 112 Feuerwehr 122 Polizei 133 Rettung 144 P.b.b. / An einen Haushalt F R E I W I L L I G E F E U E R W E H R G S C H A I D T Jahresbericht 2010 FF GSCHAIDT A U S G A B E 5 D E Z E M B E R 2 0 1 0 Praxisnahe Einsatzvorführung am 26. Oktober www.ff-gschaidt.at

Mehr

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Tätigkeitsberichte Hochwassereinsatz 2009 PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Bericht des Kommandanten 512 Einsätze, Tätigkeiten, Übungen mit 11.278 Stunden im Jahr 2009 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig

Mehr

VOLLVERSAMMLUNG 2016

VOLLVERSAMMLUNG 2016 VOLLVERSAMMLUNG 2016 Seite 2 von 20 Freiwillige FEUERWEHR T A G E S O R D N U N G zur 116. VOLLVERSAMMLUNG IM SVZ Lindach (1) Begrüßung durch den Kommandanten (2) Totengedenken (3) Bericht des Kassiers

Mehr

JAHRESRÜCKBLICK 2011

JAHRESRÜCKBLICK 2011 JAHRESRÜCKBLICK 2011 Vorwort Liebe Prambachkirchnerinnen und Prambachkirchner, geschätzte Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden! Wie bereits in den letzten Jahren möchten wir Sie auch heuer wieder

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf Ausgabe Dezember 2004 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf ÜBUNGEN & EINSÄTZE ÜBUNGEN Der Schwerpunkt unserer praktischen Ausbildung lag heuer im Bereich Atemschutz und technischer

Mehr

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 4 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seit 15. Februar 2002 haben sich 17 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl wieder intensiv für die Teilnahme am Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich 2010 2 VORWORT Liebe Ortsbevölkerung! Ein arbeitsreiches Jahr 2010 ist vergangen. Neben den alltäglichen Tätigkeiten waren wir auch wieder bei zahlreichen Einsätzen,

Mehr

Jahresrückblick 2016

Jahresrückblick 2016 Besichtigung der Firma Rosenbauer Feuerwehr Oberstrahlbach Jahresrückblick 2016 www.ff.oberstrahlbach.at Vorwort des Kommandanten: Nach nunmehr vierjährigen Planungs- und Sondierungsarbeiten ist es vollbracht,

Mehr

JAHRES BERICHT Jahre Feuerwehrfreundschaft. Freundschaft. Sapeurs Pompiers Mertzig und FF. Mösendorf Übertritte in Aktivstand

JAHRES BERICHT Jahre Feuerwehrfreundschaft. Freundschaft. Sapeurs Pompiers Mertzig und FF. Mösendorf Übertritte in Aktivstand JAHRES BERICHT 2015 1985 2015 30 Jahre Feuerwehrfreundschaft Freundschaft Jugend- / Bewerbsgruppe Einsätze. Sapeurs Pompiers Mertzig und FF. Mösendorf Übertritte in Aktivstand Berichte und Fotos Freiwillige

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rußbach St.Wolfgang - Bezirk Gmunden - Oberösterreich

Freiwillige Feuerwehr Rußbach St.Wolfgang - Bezirk Gmunden - Oberösterreich Freiwillige Feuerwehr Rußbach 5360 St.Wolfgang - Bezirk Gmunden - Oberösterreich JAHRESBERICHT 2010 INHALT Seite 1 Titelbild Tunnelübung am 21. April in St. Wolfgang Seite 2 Inhaltsverzeichnis Impressum

Mehr

Elf Angestellte 2016 bei der Feuerwehr Ollern tätig Montag, den 23. Januar 2017 um 18:45 Uhr

Elf Angestellte 2016 bei der Feuerwehr Ollern tätig Montag, den 23. Januar 2017 um 18:45 Uhr Ollern / Bezirk Tulln / NÖ Zu 75 Einsätzen musste das Einsatzteam der Feuerwehr Ollern im vergangen Jahr ausrücken. Hierbei konnten drei Menschen aus lebensbedrohlichen Lagen befreit werden und neun Menschen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. seit Ausgabe 05/16 - Nr Informationen und Fotos auch im Internet:

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. seit Ausgabe 05/16 - Nr Informationen und Fotos auch im Internet: Ausgabe 05/16 - Nr. 116 Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Termine: Montag, 23.05.2016 20 Uhr Atemschutzübung im Gerätehaus Donnerstag, 26.05.2016 Fronleichnamsprozession in Thyrnau

Mehr

Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf

Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf 2130 Hüttendorf, Wehrgasse 2, Tel. 0664 / 5019115 www.feuerwehr-huettendorf.at / admin@feuerwehr-huettendorf.at Liebe Gemeindebürger von Hüttendorf Die Freiwillige Feuerwehr Hüttendorf möchte einen Rückblick

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 2 A U S G A B E 1 2 0 1 2 IN DIESER AUSGABE: 2 3 4 4 5 5 Deutschkreutzer FEUERWEHRHEURIGER Samstag, 26. & Sonntag 27. Mai 2012 im Pfarrstadl Deutschkreutz SAMSTAG ab 15 Uhr geöffnet

Mehr

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3

FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 FEUERWEHR AKTIV 2 0 1 3 A U S G A B E 1 2 0 1 3 I N D I E S E R A U S G A B E : 2 Spatenstich 3 Vorwort 3 4 4 Fotomontage des neuen Feuerwehrhauses Leistungsbewerbe Einsatzstatistik 2012 Feuerlöscherüberprüfung

Mehr

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim

Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Berichte über ein ereignisreiches Dienstjahr 2011 bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Sontheim Sontheim-Brenz: Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sontheim statt. Der

Mehr

600 Jahre Markterhebung St. Michael im Lungau. Eineschaun... Ortsansicht von St. Michael Carl Ludwig Viehbeck ( )

600 Jahre Markterhebung St. Michael im Lungau. Eineschaun... Ortsansicht von St. Michael Carl Ludwig Viehbeck ( ) 600 Jahre Markterhebung St. Michael im Lungau Eineschaun... Ortsansicht von St. Michael Carl Ludwig Viehbeck (1769 1827) ins Jubiläumsjahr 2016 Eine Reise durch... 600 Jahre Marktgemeinde St. Michael 1416

Mehr

Bericht des OAW für Ausbildung und Bewerbe

Bericht des OAW für Ausbildung und Bewerbe Bericht des OAW für Ausbildung und Bewerbe Bewerbswesen 2013 Abschnitts-Feuerwehrleistungsbewerb am 01.06.2013 in Haigermoos Teilnehmende Gruppen 23 in Bronze und 11 in Silber Die Besten in der Gästeklasse

Mehr

Monatsbericht April 2014

Monatsbericht April 2014 Das Wetter im April 2014: Monatsbericht April 2014 Anfang April setzte sich das zunächst noch das ungewöhnlich milde und zu trockene Wetter fort, bald wurde es jedoch bei zeitweiligem Regen wechselhafter

Mehr

Jahresrückblick 2016

Jahresrückblick 2016 Freiwillige Feuerwehr Weinsteig Jahresrückblick 2016 Jahresrückblick 2016 FF Weinsteig Seite 1 Liebe WeinsteigerInnen! Es freut mich Ihnen in gewohnter Weise einen kleinen Rückblick auf unser Feuerwehrjahr

Mehr

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Die Freiwillige Feuerwehr Mühlen hatte im Berichtsjahr 2013/2014 insgesamt 46 Einsätze 5 Brandeinsätze/Brandsicherheitswachen 41 Technische Einsätze Würde man alle

Mehr

Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013

Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013 Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013 Bearbeitet von AW Ing. Stefan Kager Organisation und Personal Personalstand mit 01. Jänner 2013: Aktive 35 Reserve Gesamt: 45 Mann 10 Einsatzberechtigt

Mehr

Freiwillige Feuerwehr. Rohr im Kremstal. Jahresbericht

Freiwillige Feuerwehr. Rohr im Kremstal. Jahresbericht Freiwillige Feuerwehr Rohr im Kremstal Jahresbericht 2015 www.ffrohr.at Vorwort Einen weiteren Aufgabenbereich für unsere Feuerwehr stellt die Brandmeldeanlage der Fa. Mediscan dar. Diese wurde an das

Mehr

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf Jahresrückblick 2013 Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum Information der FF Glaubendorf Eigentümer, Herausgeber & Verleger: FF Glaubendorf Polstergraben 2,

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Nirnharting e. V.

Freiwillige Feuerwehr Nirnharting e. V. Freiwillige Feuerwehr Nirnharting e. V. Jahresbericht 2011 Aktiver Mitgliederstand zum 31. Dezember 2011 67 Feuerwehrdienstleistende davon 16 Feuerwehranwärter Seite 2 Einsätze 2011 29.05.2011 THL Verkehrsregelung

Mehr

Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E

Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E RLF-A 2000 Tunnel (neu) bei Kfz-Bergungen am 13.12. J A H R E S B E R I C H T 2 0 1 0 Freiwillige Feuerwehr E B E N S E E Salinenplatz 5 4802 Ebensee Tel 06133/5222 Zeughaus Fax 06133/5222-4 Tel 0676/6800305

Mehr

ALARMPLAN. Telefon Privat 06232/ / / / / / / / / /6977

ALARMPLAN. Telefon Privat 06232/ / / / / / / / / /6977 ALARMPLAN der Gemeinde en im Pflichtbereich: Name Telefon Privat Telefon Firma Kontakt Mobil E - Mail Pflichtbereichs - Kdt. Bürgermeister Smolka Siegfried Feurhuber Karl 06232/3520 06232/2203 0664/5058664

Mehr

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Ausgabe 2013 FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Tätigkeitsbericht und Informationen der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Pfaffenschlag Herausgeber und Redaktion Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Pfaffenschlag

Mehr

ABSCHNITTSFEUERWEHRTAG E T S D O R F

ABSCHNITTSFEUERWEHRTAG E T S D O R F SEITE -1- ABSCHNITTSFEUERWEHRTAG E T S D O R F Freitag, 27. Mai 2016-19:00 Uhr Der Abschnittsfeuerwehrkommandant ernennt: Zum Leiter des Verwaltungsdienstes im Abschnittsfeuerwehrkommando: Herr VI Stephan

Mehr

Jahresbericht der Einsatzabteilung. Zeitraum

Jahresbericht der Einsatzabteilung. Zeitraum Jahresbericht der Einsatzabteilung Zeitraum 01.01.2014-31.12.2014 Mein Jahresbericht 2014 gliedert sich in folgende Bereiche auf: 1. Personalstand 2. Einsätze 3. Lehrgänge 4. Ausbildung 5. Allgemeines

Mehr

Dienstplan 2014 Freiwillige Feuerwehr Neukirchen / Erzgeb. Blatt 1/3

Dienstplan 2014 Freiwillige Feuerwehr Neukirchen / Erzgeb. Blatt 1/3 Dienstplan 2014 Freiwillige Feuerwehr Neukirchen / Erzgeb. Blatt 1/3 Ausbildungstag Uhrzeit Ausbildungsort Ausbildungsthema nach FwDV Ausbilder Januar Dienstag 07.01.2014 18.30-21.30 Feuerwache Belehrung,

Mehr

TÄTIGKEITSBERICHT 2015

TÄTIGKEITSBERICHT 2015 TÄTIGKEITSBERICHT 2015 1.Mitgliederstand: Neuaufnahmen: Jugend: Aktiv: Sebastian Auer Leon Fürnkranz Maria Gröbner Maximilian Maschler Florian Ouschan Valentin Wiehalm Johannes Winkelmüller Valentin Adl

Mehr

Richtlinie. Grundausbildung

Richtlinie. Grundausbildung Nr.: RL 5.1 / 84-2007 vom: 01.01.2008 Richtlinie Richtlinie Grundausbildung Verteiler: LFK BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Landesjugendbeauftragter Alle Grundausbildungsbeauftragte Bedienstete

Mehr

Altheim (inkl. Polling) Aspach (inkl. St. Veit, Wildenau, Roßbach) Auerbach nach Kirchberg

Altheim (inkl. Polling) Aspach (inkl. St. Veit, Wildenau, Roßbach) Auerbach nach Kirchberg Altheim (inkl. Polling) Datum: Dienstag, 17.Jänner 2017 14.Februar 2017 14.März 2017 Zeit: 13:00 16:00 Uhr Räumlichkeiten: Gemeindeamt, Untergeschoß Braunauerstraße 7 4950 Altheim Arzt: Dr. Krösslhuber

Mehr

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL

ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 113. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FREIWILLIGEN FEUERWEHR KLEINZELL Tagesordnung 1) Begrüßung 2) Totengedenken 3) Bericht des Schriftführers 4) Bericht des Kassiers 5) Bericht des

Mehr

Jahresrückblick 2008

Jahresrückblick 2008 Freiwillige Feuerwehr FREINBERG Jahresrückblick 2008 Besuch der Volksschul-Kinder bei der Feuerwehr Brand bei Daller, Anzberg Nach der Feuerwehrwahl 2008 2008: 8 Brandeinsätze, 33 technische Einsätze,

Mehr