Baden-Württemberg Stipendium Erfahrungsbericht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Baden-Württemberg Stipendium Erfahrungsbericht"

Transkript

1 Baden-Württemberg Stipendium Erfahrungsbericht Clara Theurer Heimathochschule: Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Freiburg York University, Toronto (Kanada) Zeitraum: September Dezember 2012 Ich bedanke mich sehr herzlich bei der Landesstiftung für die Unterstützung und stimme der Veröffentlichung dieses Berichts im Internet gerne zu.

2 Ich habe mich bewusst dazu entschlossen meinen Erfahrungsbericht wie eine Handreichung mit vielen Tipps zu schreiben. Meiner Meinung nach helfen solche Ratschläge all denen, die einen Auslandsaufenthalt planen in ihrer Aufregung am meisten. Natürlich leiten sich die Tipps aus meinen persönlichen Erfahrungen ab. Vorbereitung Wie bei eigentlich jeder Reise muss auch ein studiengebundener Auslandsaufenthalt gründlich vorbereitet werden. Dazu sollten auf jeden Fall die hilfreichen Angebote der eigenen Hochschule wahrgenommen werden, zum Beispiel Informationsabende, persönliche Beratungsgespräche im Akademischen Auslandsamt oder Vorbereitungstreffen. Darüber hinaus muss aber auch selbstständig eine umfangreiche Recherche durchgeführt werden. Diese beginnt auf der Webseite des Akademischen Auslandsamtes der eigenen Hochschule (Links zu Partnerhochschulen, Stipendien, Zuschüssen, Unterlagen, Erfahrungsberichten und Tipps). Weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Wunschpartnerhochschule (Kursangebot, Campus, Aktivitäten, Internationales). Wichtig ist es auch sich über die Stadt sowie das Land im Allgemeinen zu informieren. Zu den Vorbereitungen gehören auch die eher unbeliebten Behördengänge um die nötigen Formalitäten zu erledigen und um weiteres Informationsmaterial zu erhalten. Dazu zählen das Auswärtige Amt (Sicherheitshinweise, Einreisebestimmungen, Zollvorschriften) und die Botschaft von Kanada in Deutschland (Visa, Studium, Stipendien, Allgemeines). Als deutscher Staatsbürger wird in Kanada bis zu einer Aufenthaltsdauer von 6 Monaten kein Visum benötigt. Bei Flügen mit einem Zwischenstopp, zum Beispiel in den USA, empfiehlt es sich die Einreisebestimmungen des betreffenden Landes in Erfahrung zu bringen. In den USA ist es auch bei einem kurzen Zwischenstopp nötig, offiziell ins Land einzureisen. Zur visumsfreien Einreise (Visa Waiver Program) in die USA ist ein ESTA (Electronic System for Travel Authorization) erforderlich. Dieses ist 90 Tage gültig und kann für aktuell 14 US$ online erworben werden. Auf dem Deklarationsformular, welches im Flugzeug ausgeteilt wird, kann die Weiterreise nach Toronto sowie die Anschlussflugnummer angegeben werden. Auch genaue Überlegungen zu finanziellen Angelegenheiten sollten im Voraus gemacht werden. Als Student ist es möglich sich vor Ort ein kostenfreies Konto zu eröffnen, beispielsweise bei der Royal Bank of Canada (RBC). Bei manchen Vorgängen gibt es jedoch Unterschiede zu den deutschen Banken die auf jeden Fall beachtet werden sollten (z.b. bei Überweisungen). Mit der EC- Karte der RBC kann gebührenfrei an jedem Geldautomaten (ATM-Machine) Geld abgehoben werden. Auch mit einer deutschen EC-Karte lässt sich so Geld abheben, sofern sich das Maestro-Symbol auf der Karte befindet. Für jede Abbuchung mit einer deutschen Karte fallen jedoch Gebühren an. Häufig macht es daher Sinn sich zu überlegen wie viel Geld während des gesamten Aufenthalts benötigt 1

3 wird. Mittels einer Auslandsüberweisung kann der gesamte Betrag auf einmal auf das neu eröffnete kanadische Konto transferiert werden. Auf diese Weise fallen nur einmalig Gebühren an. Eine Kreditkarte ist in Kanada sehr hilfreich, da die meisten Kanadier grundsätzlich per Karte bezahlen. Auch Online-Buchungen (z.b. Eintrittskarten) sind häufig nur über eine Kreditkarte, meistens sogar nur über eine VISA-Karte, möglich. Wohnen & Leben Bei der Suche nach einer Unterkunft gibt es mehrere Möglichkeiten. Man kann sich bei der Universität ein Zimmer im Wohnheim auf dem Campus mieten, oder sich selbst eine Unterkunft suchen. Dies ist oft kostengünstiger, jedoch unter Umständen mit einem größeren Aufwand verbunden. Von Deutschland aus ist es möglich sich beim Tartu College (http://www.tartucollege.ca) oder beim Campus Co-operative Residence (http://www.campus.coop) zu bewerben. Von Bekannten weiß ich, dass beides empfehlenswert ist. Bei der eigenständigen Suche helfen zudem Webseiten wie: Close2school.ca Wefind.ca Needaroom.ca Craigslist.ca Einmal in Toronto angekommen, lohnt es sich durch das Village zu laufen. Dies ist ein Wohnviertel direkt neben dem Campus, wo sich immer ein freies Zimmer findet. Die Kosten belaufen sich hier in der Regel auf $CAD inkl. Internet und aller Nebenkosten. Extrem wichtig, egal wohin es schlussendlich geht: unbedingt einen schriftlichen Mietvertrag machen! Eine gute Gelegenheit an frisches Obst und Gemüse zu kommen für alle, die nah an der Uni wohnen, ist die Good Food Box. Diese kann entsprechend dem persönlichen Bedarf in unterschiedlichen Größen und zu unterschiedlichen Preisen im Student Centre (Raum 106 bzw. bestellt und dann in regelmäßigen Abständen abgeholt werden. Ansonsten ist das Viertel Chinatown mit seinen günstigen Preisen sehr empfehlenswert. Lebensmittel allgemein lassen sich beispielsweise bei No Frills gut einkaufen. Generell sind sehr teuer. Auf alle bearbeiteten Lebensmittel (Fertiggereichte, Tiefkühlkost, Nutella, Cornflakes, etc.) kommen an der Kasse noch Steuern drauf. Auch bei allen anderen Einkäufen gilt folgendes: der ausgezeichnete Preis ist nicht der Endpreis, an der Kasse werden zusätzlich noch 13% Steuern berechnet. Das öffentliche Verkehrsnetz (TTC) besteht hauptsächlich aus zwei Subway-Linien und Bussen und wird in der Innenstadt von Straßenbahnen ergänzt. Die Fahrt vom Hauptcampus der York University nach Downtown Toronto dauert auf dem schnellsten Weg mit Bus und Subway ungefähr 1 Stunde. Dies wird sich in absehbarer Zeit ändern, da die gelbe Spadina Linie bis Herbst 2016 ausgebaut wird und die York University eine eigene Haltestelle erhält. Für das gesamte Netz gibt es im William Small Centre einen vergünstigten Monatspass (metropass) zum Preis von ca. 115 $. 2

4 Meist lohnt es sich jedoch nicht diesen zu kaufen, sondern je nach Bedarf mit Einzelfahrkarten oder Tageskarten zu fahren. Ziele und Routen, die hauptsächlich nördlich und östlich der Universität liegen, werden von Bussen des York Region Transit (YRT) befahren. Zu ihnen zählen auch die schnelleren Viva-Busse. Toronto ist eine Stadt, in der immer etwas los ist und bei der sich das Erkunden lohnt. Die vielen Stadtviertel sind sehr unterschiedlich und von einer Vielzahl kultureller Einflüsse geprägt; z.b. Chinatown, Little Italy, Greektown. Das Distillery Disctrict ist eine der ältesten Gegenden Torontos, in der sich viele Restaurants und Cafés befinden. Die zahlreichen Museen bieten für jeden Geschmack etwas und der Eintritt ist an bestimmten Tagen reduziert oder sogar frei. Besonders zu empfehlen ist das Royal Ontario Museum (ROM), das Ontario Science Centre sowie die Art Gallery of Ontario (AGO). Auch Theaterstücke, Musicals, Opern und Balletts wechseln ständig. Die beste Möglichkeit an günstige Tickets zu gelangen, ist über sogenannte Rush Tickets. Diese werden am Tag der Vorstellung direkt morgens nach dem Öffnen der Ticket Box verkauft. Studium & Praktikum Der Keele Campus, der Hauptcampus der York University, ist sehr weitläufig. Es gibt eine Vielzahl von Gebäuden, die jedoch alle gut beschildert sind und durch die große Zahl von Wegweisern und Übersichtkarten gut zu finden sind. Die Gebäude sehen alle unterschiedlich aus. Zwischen ihnen liegen grüne Wiesen und es gibt auch einen kleinen See. Ungefähr 20 Minuten sind nötig, um den Campus einmal komplett zu überqueren und in den ersten Tagen ist eine Karte sehr hilfreich. Zusätzlich ist es sinnvoll anfangs mehr Wegzeit einzuberechnen, da es vor allem durch die Zusammenlegung von Gebäuden und die teils sehr verwinkelte Bauweise bei der Raumsuche durchaus länger dauern kann bis man ans Ziel kommt. Neben dem Hauptcampus Keele gibt es noch den Glendon Campus, wo hauptsächlich Theater und Französisch unterrichtet werden. Ein kostenloser Shuttle-Bus verkehrt regelmäßig um Studenten vom Einen zum Anderen zu bringen. Die Kurse unterscheiden sich von denen in Deutschland sehr stark. Sie erfordern meist einen sehr hohen zeitlichen Aufwand, sind aber nicht unbedingt schwieriger. Für jeden Kurs müssen wöchentlich Texte gelesen werden. Über das Semester hinweg müssen Essays, Reflexionen und Hausarbeiten verfasst werden sowie Gruppenarbeiten vor allem Unterrichtsentwürfe angefertigt und präsentiert werden. Dies trifft in besonderem Maße auf Education-Kurse zu, bei denen es grundsätzlich keine Abschlussprüfung gibt. Während dem hochschulweiten offiziellen Prüfungszeitraum absolvieren die Lehramtsstudenten stattdessen ein 3-wöchiges Blockpraktikum. Doch auch während des Semesters wird typischerweise an mindestens einem Tag eine Praktikumsschule besucht. 3

5 Ein Praktikum ist absolut zu empfehlen, denn es bietet die Chance einen Einblick in das kanadische Schulleben und die Schulkultur zu erhalten. Außerdem wird es gemäß den geäußerten Wünschen von der Faculty of Education organisiert und kann in Deutschland angerechnet werden. Im Unterschied zur PH Freiburg ist man in Kanada als einziger Student in der Klasse und bekommt damit die Möglichkeit häufig zu unterrichten und auch die Namen zu lernen. Schnell fällt einem auf, dass der Unterrichtsalltag anders abläuft als in Deutschland. Dies ist bereits daran zu erkennen, dass jeder Morgen mit dem Singen der Nationalhymne beginnt. Mein Praktikum war im Fach Drama, das es in Deutschland in dieser Form nicht gibt. Es stellte für mich eine große Herausforderung dar in einer Fremdsprache ein Fach zu unterrichten, in dem ich bisher nicht ausgebildet wurde. Gerade deshalb musste ich über mich hinauswachsen. So anstrengend dies auch war, ich habe unglaublich viel gelernt und wertvolle Einblicke in die Methodik und Didaktik erhalten, die ich auch selbst ausprobieren konnte. Zudem lernte ich viel über die unterschiedlichen Kulturen der Schüler, die ihrerseits ein großes Interesse an der deutschen Kultur zeigten und viele Fragen stellten. Das Praktikum und weitere praktische Erfahrungen im Bereich Drama stellten einen Schwerpunkt meines Aufenthaltes in Kanada dar. Zudem habe ich zum Thema Drama eine umfangreiche Literaturrecherche in den unterschiedlichen Bibliotheken, besonders in der Scott Library und im Education Resource Centre (ERC), durchgeführt. Als Ergänzung habe ich an zwei Kursen teilgenommen, die beide empfehlenswert sind: Teaching Science/Biology und Canadian History. Außerdem habe ich Kathy Lundy bei ihrem Kurs Teaching Dramatic Arts als Tutor unterstützt und ihr bei der Planung und Vorbereitung von verschiedenen Projekten geholfen. Sie ist eine anerkannte Fachfrau im Fach Drama und ihre Kurse sollte man, wenn sich die Gelegenheit dazu bietet, unbedingt belegen. Campusleben An der Uni existiert eine Vielzahl von Clubs unterschiedlichster Art, so dass sich für jeden etwas Passendes findet. Im sportlichen Bereich beispielsweise der Salsa Club, wo in angenehmer Atmosphäre jeder Salsa tanzen lernt. Wer sich richtig auspowern möchte, kann auf andere Sportclubs zurückgreifen oder wird für 10$ pro Semester Mitglied im Fitnessstudio im Tait McKenzie. Jeden Donnerstag ist Pub Night, manchmal mit Sonderveranstaltungen die schon einige Wochen im Voraus überall auf dem Campus mit Plakaten angepriesen werden. Für Internationale Studierende gibt es das Buddy Program. Hier werden ansässige Studenten mit Austauschstudenten zusammen gebracht, so dass bei Fragen und Problemen immer ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung steht. Zudem werden von dem Programm mehrere Events, wie beispielsweise ein Halloween-Abend oder auch ein Besuch bei einem Hockeyspiel, durchgeführt. Hier können Gleichgesinnte getroffen werden, die Zeit und Lust haben gemeinsam die Stadt zu erkunden. 4

6 Tagungen & Workshops Durch das Baden-Württemberg Stipendium hatte ich die Möglichkeit an der Konferenz des Council of Ontario Drama and Dance Educators (CODE-Conference) teilzunehmen, sowie an Workshops des Ontario Institute for Studies in Education (OISE). Hier erhielt ich viele Anregungen, Tipps und Kniffe für den eigenen Unterricht und konnte mich mit Experten wie Kathy Lundy, Larry Swartz und Patrice Baldwin austauschen. Auch bei der Literacy Conference des Toronto Catholic Disctrict School Board konnte ich von dem reichhaltigen Wissen der Referenten als auch der Teilnehmer profitieren. Persönliche Wertung des Auslandsaufenthaltes In meiner Zeit in Toronto habe ich neue Freunde gefunden. Auffällig war die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Kanadier. Oft haben sie einen schon angesprochen und ihre Hilfe angeboten, wenn man nur irgendwo mit einer Karte in der Hand stand. Ich lernte sehr schnell, dass die Kanadier stolz auf ihr Heimatland sind und auf keinen Fall als Amerikaner bezeichnet werden wollen. Obwohl viele keine Kanadier in engerem Sinne sind, sondern aus allen Teilen der Welt stammen, sehen sie sich selbst als Kanadier an. Wenn also umher gefragt wird, bekommt man als Antwort: Ich bin Kanadier...aber mein Hintergrund ist indisch. Als Austauschstudent fällt man in dem multikulturellen Kontext Torontos daher oft nicht weiter auf, denn auch an Akzente sind alle gewöhnt und wundern sich nicht weiter. Abgesehen vom offensichtlichen sprachlichen Nutzen, hat mir der Auslandsaufenthalt auch geholfen mich weiter zu entwickeln: persönlich und professionell. Das Praktikum im Fach Drama hat mich vor eine große Herausforderung gestellt, durch die ich viele Erfahrungen selber machen konnte. Gleichzeitig wurden mir auch meine (aktuellen) Grenzen bewusst gemacht. Der vertiefte Einblick in den Dramaunterricht, die Methoden und die Weiterbildung durch Workshops und eine Tagung haben mir geholfen diese Grenzen langsam auszudehnen. Unterstützt wird dies durch das in der Fachliteratur angelesene Wissen und die vielen Gespräche mit Experten (z.b. Kathy Lundy, Patrice Baldwin, etc.) die sich Zeit für meine Fragen und Probleme genommen haben. Die Einblicke in das kanadische Schulsystem haben mir sowohl gute als auch verbesserungswürdigen Aspekte des deutschen Bildungssystems deutlich gemacht. Die Arbeit an einer Schule im sozialen Brennpunkt hat mir bewusst gemacht, dass Drama alle Kinder, gleichwohl welchen kulturellen Hintergrunds, erreicht. Durch die Perspektivübernahme wird das höchste Ziel des Fremdsprachenunterrichts interkulturelle Kompetenz erreicht. Das hat mich ermutigt, trotz meiner bisher begrenzten Fähigkeiten und geringen Erfahrung, Drama auch in meinem Unterricht in Deutschland als Methode einzusetzen. 5

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Verfasst für die. Landesstiftung Baden-Württemberg. Verfasst von. Dominik Rubo. 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA. E-Mail: rubo.d@neu.

Verfasst für die. Landesstiftung Baden-Württemberg. Verfasst von. Dominik Rubo. 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA. E-Mail: rubo.d@neu. Erfahrungsbericht Verfasst für die Landesstiftung Baden-Württemberg Verfasst von Dominik Rubo 695 S Orem Blvd., Apt. 5, Orem, UT 84058, USA E-Mail: rubo.d@neu.edu Heimathochschule: European School of Business,

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14.

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Vorbereitung Bei der Vorbereitung eines ERASMUS-Aufenthaltes muss man sich früh genug

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

Akademisches Auslandsamt

Akademisches Auslandsamt Akademisches Auslandsamt ERFAHRUNGSBERICHT Bitte reichen Sie Ihren Bericht spätestens 4 Wochen nach Ende Ihres Auslandsaufenthalts als Word-Datei ein bitte speichern unter: Name_Destination_Erfahrungsbericht.docx.

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Name: Christian Maurath E-Mail: christian.maurath@student.reutlingen-university.de Heimathochschule: Fakultät: Studiengang: Hochschule Reutlingen

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid Erfahrungsbericht zum Studium an der in Brisbane, Australien Februar Juni 2011, Julia Schmid Good day from Brisbane In meinem Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester in Brisbane an der Grifftith

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Technische Universität München (Name der Universität) Studiengang und -fach: Technologie und Management orientierte BWL In

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Baden-Württemberg-STIPENDIUM

Baden-Württemberg-STIPENDIUM Baden-Württemberg-STIPENDIUM Stipendiat: Jahrgang: 1986 Andreas Bös Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Gasthochschule: RMIT University Gastland: Australien Studienfach: Sensorsystemtechnik Studienziel:

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 1. Vorbereitung Das Austauschsemester wurde im Rahmen des Austauschabkommens zwischen der University

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht. Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr 09 /2012 06 /2013

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht. Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr 09 /2012 06 /2013 Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Kempf Vorname Mareike Studienfach Germanistik Gastuniversität Queen Mary University of London Gastland England Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr 09 /2012 06 /2013

Mehr

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend. Erfahrungsbericht KUOPIO FINLAND Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.de Heimathochschule Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Marie-Curie-Straße 19 73529 Schwäbisch Gmünd 6. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren S1 USC - Australien S2 Vorbereitunsphase 1. Allgemeine Info s einholen 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen 4. Organisieren S3 Allg. Informationseinholung Auslandssemester an Partnerhochschulen

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada von Rahel Bauer, Studiengang Betriebsökonomie Teilzeit BTZ09 Thompson Rivers University, Kamloops in Kanada Vom 28. August bis 17. Dezember 2011 absolvierte

Mehr

1 Vorbereitung und Organisation

1 Vorbereitung und Organisation Copenhagen Business School (CBS) Im Zeitraum vom 13.August 21.Dezember 2005 Von Andreas Hart. 1 Vorbereitung und Organisation Nach der Nominierung seitens der Universität Koblenz für den Studienplatz in

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Name Vorname Heimathochschule Gasthochschule Studiengang Heimathochschule Studiengang Gasthochschule Verbrachtes

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT Planung, Vorbereitung, Durchführung ÜBER MICH Jan Schacht Fakultät III, Medien - Information - Design Bachelor of Arts Informationsmanagement

Mehr

Erfahrungsbericht - von Uwe Nörpel - über das Auslandssemster an der Massey University, Campus Albany, Neuseeland

Erfahrungsbericht - von Uwe Nörpel - über das Auslandssemster an der Massey University, Campus Albany, Neuseeland Erfahrungsbericht - von Uwe Nörpel - über das Auslandssemster an der Massey University, Campus Albany, Neuseeland Heimathochschule: Gasthochschule: Programm: Hochschule Reutlingen Massey University Postgraduate

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide Name: Lisa Speyer Gastuniversität: University of Adelaide Fach: Physik Zeit: 2006/07 Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide 1. Planung vor der Abreise Vor der Abreise nach Adelaide,

Mehr

Erfahrungsbericht York University 2011/2012

Erfahrungsbericht York University 2011/2012 Erfahrungsbericht York University 2011/2012 Das beste Geschenk zu Weihnachten 2010/2011 habe ich von der FU bekommen, denn meine Zusage für das Austauschprogramm mit der York University kam per Brief am

Mehr

LONDON SOUTH BANK UNIVERSITY

LONDON SOUTH BANK UNIVERSITY Erfahrungsbericht Merle Flügge (merle.fluegge@gmx.net) Auslandssemester 2012 LONDON SOUTH BANK UNIVERSITY Einleitung Im fünften Semester meines Architekturstudiums (Bachelor) an der Uni Hannover hatte

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Hochschule Reutlingen ESB Business School. MSc Wirtschaftsingenieur Logistics Management. Ho Chi Minh City University of Technology

Hochschule Reutlingen ESB Business School. MSc Wirtschaftsingenieur Logistics Management. Ho Chi Minh City University of Technology Erfahrungsbericht Programmlinie: BW-Stipendium für Studierende Heimatort: Heimathochschule Studiengang Austauschort: Austauschhochschule Reutlingen, Germany Hochschule Reutlingen ESB Business School MSc

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13)

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) I. Einleitung 1. Warum China Nachdem ich bereits im Rahmen meines Bachelorstudiums ein Semester im Ausland verbracht

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Einverständniserklärung Soll der Bericht anonym veröffentlicht werden?

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013)

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013) Erfahrungsbericht - Auslandssemester RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013) Ich studiere International Business (Bachelor) an der FH Köln und habe das fünfte Semester

Mehr

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht University of Ottawa September bis Dezember 2013 Autor: Felix Wiedemann E-Mail: wiedemaf@dhbw-loerrach.de Studiengang: Informationstechnik Semester: 5. Semester Kurs: tif11a Datum: 30.

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Erfahrungsbericht University of Tennessee

Erfahrungsbericht University of Tennessee Erfahrungsbericht University of Tennessee Franziska Metz franziskametz@freenet.de Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Zeitpunkt: Duale Hochschule Baden Württemberg, Mannheim

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Fragebogen. Community of International Business Students e.v.

Fragebogen. Community of International Business Students e.v. Fragebogen Community of International Business Students e.v. 1. Unterbringung Wo bist du gemeldet?!ich bin in Aachen gemeldet Wann sollte man mit der Wohnungssuche beginnen? Wie hast du gesucht?!man sollte

Mehr

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Zeitraum: Januar April 2015 Die Dublin Business School liegt mitten im Zentrum Dublins und hat mehrere Standorte, die sich aber

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsaufenthalt an der University of Northampton

Erfahrungsbericht zum Auslandsaufenthalt an der University of Northampton Erfahrungsbericht zum Auslandsaufenthalt an der University of Northampton Name: Email: Laura Frank laurafrank91@gmail.com Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfächer: Studienziel: Pädagogische Hochschule

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006)

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) Ich habe ein Semester an der Katholischen Universität Leuven (K.U. Leuven) im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms studiert. Meine Erfahrungen, persönlichen

Mehr

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester Mein Auslandssemester A small College of National Distinction BETHANY Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM Isabel Seltsam Gasthochschule: Bethany College, West Virginia, USA Heimathochschule:

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile

Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile Stipendium: ABC Lateinamerika Heimathochschule: Hochschule Reutlingen (ESB Business School) Gasthochschule:

Mehr

Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007. Sebastian Wittig - 1 -

Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007. Sebastian Wittig - 1 - Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007 Sebastian Wittig - 1 - Vorbereitung Im Gegensatz zu meinen Vorgängern will ich meinen Erfahrungsbericht eher

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Kosten für Kopien, Skripten, etc.: 100 PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: NTNU Studienrichtung an der TU Graz: Architektur

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester in Warschau im Sommer 2013

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester in Warschau im Sommer 2013 Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester in Warschau im Sommer 2013 Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Kahl Sandra Ökologie,

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandspraktikum an der Internationalen Deutschen Schule Paris

Erfahrungsbericht zum Auslandspraktikum an der Internationalen Deutschen Schule Paris Erfahrungsbericht zum Auslandspraktikum an der Internationalen Deutschen Schule Paris Im Rahmen des Erweiterungsstudiengangs Deutsch als Fremdsprache 2.9.2013 16.10.2013 Jutta Dittrich Im Rahmen des Erweiterungsstudiengangs

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Université d Orléans WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université d Orléans WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Université d Orléans WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de Der Erfahrungsbericht soll

Mehr

kulturelle Gründe Freunde im Ausland berufliche Pläne eine neue Umgebung europäische Erfahrung andere: Vertiefung von Sprachkenntnissen

kulturelle Gründe Freunde im Ausland berufliche Pläne eine neue Umgebung europäische Erfahrung andere: Vertiefung von Sprachkenntnissen ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Erfahrungsbericht. Clarkson University Fall Semester 2011 USA, New Yok, Potsdam

Erfahrungsbericht. Clarkson University Fall Semester 2011 USA, New Yok, Potsdam Erfahrungsbericht Clarkson University Fall Semester 2011 USA, New Yok, Potsdam 1 Vorbereitung des Auslandsaufenthalts Auf der Internetseite für Hochschulpartnerschaften der Universität Potsdam befindet

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Kanada

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Kanada Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Kanada Erstellt von: Johannes Ernst E-Mail: Johannes-Ernst@web.de Dauer des Aufenthaltes: 04.September.2010 bis 23.Dezember.2011 (Wintersemester 2010/11) Heimathochschule:

Mehr

Organisatorisches zum Auslandssemester

Organisatorisches zum Auslandssemester Organisatorisches zum Auslandssemester Formalitäten rechtzeitig erledigen Im Studiengang Elektrotechnik/Automatisierungstechnik International wird das 5. Semester als Studiensemester an einer ausländischen

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht: Studium in Australien

Erfahrungsbericht: Studium in Australien Erfahrungsbericht: Studium in Australien Juli bis November 2014 Hanna Sikora (geb. 1992) hanna.sikora@web.de Gasthochschule: Edith Cowan University Joondalup Campus 270 Joondalup Drive Joondalup, WA 6027

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 8 Zusage die entsprechenden Dokumente der SNU auch erst recht spät, braucht diese aber z.b. für die Beantragung des Visums. Direkt in Hamburg gibt es ein Konsulat (http://www.korea-hamburg.de).

Mehr

Informationsveranstaltung zum Auslandsaufenthalt/Anglistik & Amerikanistik Wann: 24. April 2013, 13-14 Uhr

Informationsveranstaltung zum Auslandsaufenthalt/Anglistik & Amerikanistik Wann: 24. April 2013, 13-14 Uhr Informationsveranstaltung zum Auslandsaufenthalt/Anglistik & Amerikanistik Wann: 24. April 2013, 13-14 Uhr Ansprechpartner: Dr. Christoph Singer, J4.144 csinger@mail.uni-paderborn.de Information zum Auslandsstudium

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

1. Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

1. Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes Studienfach Bachelor of Education (Spanisch, Englisch) Gastorganisation Universidad Centroamericana, Managua Gastland Nicaragua Aufenthaltsdauer 04/2012 05/2012 1. Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr