Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge"

Transkript

1 Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Mennekes, Kirchhundem 1. Dezember 2016 Dr. Matthias Dürr Leiter ElektroMobilität NRW 1

2 ElektroMobilität NRW - Zentraler Ansprechpartner für eine effiziente und klimaschonende Mobilität der Zukunft in NRW auf Initiative der Landesregierung entstanden, um die Ziele NRWs zum Thema Elektromobilität zu erreichen 2

3 ElektroMobilität NRW - Information der Bürgerinnen und Bürger - Organisation von Info-Veranstaltungen, Workshops, Bürgertagen, Messeauftritten - Erstberatung zu Förderprogrammen auf Landes- und Bundesebene. - Unterstützung von Unternehmen, Kommunen sowie Forschungseinrichtungen zu F&E Themen, Programmen und Fördermöglichkeiten 3

4 ElektroMobilität NRW - Beratung der Landesregierung - Beobachtung und Analyse von Technologiedaten und Marktentwicklungen - Unterstützung Markthochlauf - Fahrzeuge (nicht nur Pkw) - LIS - Rahmenbedingungen - Nationale und internationale Kooperationen 4

5 Elektrofahrzeuge in NRW und Deutschland 5

6 Welche Fahrzeuge werden gekauft BEV Top-Modelle in den Top 5 Bundesländern Neuzulassungen

7 Umweltbonus Elektrofahrzeuge (Stichtag 18. Mai 2016) Übersicht der Anträge Stichtag 18. Mai 2016 Anzahl der Anträge insgesamt Anzahl der Anträge nach Bundesland Verteilung der Antragsteller Quelle: BAFA, Zwischenbericht

8 Ladepunkte in NRW im Bundesvergleich Öffentlich zugängliche Ladepunkte Öffentlich zugängliche Ladepunkte je km² Quelle: BDEW Erhebung Sept 1016 Halb-/Öffentliche Ladepunkte Halb-/Öffentliche Ladepunkte je km² Quelle: GoingElectric 14.Sept

9 Rechtliche Rahmenbedingungen Steuerrecht: - Kfz-Steuer für Elektrofahrzeuge - Firmenwagenbesteuerung - Kostenloses Laden beim Arbeitgeber - Laden von Firmenfahrzeugen beim Arbeitnehmer - Zuschuss des Arbeitgebers zu privater LIS - Abschreibung gewerblich genutzter Elektrofahrzeuge Bau- und Planungsrecht für Aufbau von LIS - LIS im Bestand und im Neubau - Mietrecht oder WEG - Sonderfall Schnellladesäule - Technische Unbedenklichkeit Eichrecht für LIS 9

10 Weitere Rechtliche Rahmenbedingungen Strassenverkehrsrecht - Elektromobilitätsgesetzt - Kennzeichnung, Privilegierung, Beschilderung - Luftreinhaltung- Handlungsoptionen Fahrzeugzulassung und Führerscheinregularien - Nachteilsausgleich bei Nutzfahrzeugen - Regelungen für Zweiräder - Akustisches Fahrzeug-Warnsystem Energierecht - Energiewirtschaftliche Einordnung der LIS als Letztverbraucher im EnWG - Ladesäulenverordnung Datenschutz Förderung 10

11 Förderrichtlinie Elektromobilität des BMVI vom

12 Förderrichtlinie Elektromobilität: Aufruf zu Beschaffungs- und Konzeptanträgen 12

13 Förderrichtlinie Elektromobilität BMVI 2015: Ladeinfrastruktur 13

14 3-Säulen-Ansatz der Bundesregierung (NPE) 14

15 Zeitlicher Hochlauf eines DC-Schnellladenetzes (NPE) 15

16 Marktanreizprogramm Elektromobilität der Bundesregierung 16

17 Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur des BMVI

18 Gegenstände der Förderung: Ladepunkt & Netzanschluss - Arbeitsstand 18

19 Technische Mindestanforderungen- Arbeitsstand Nov Ladesäulenverordnung definiert Mindeststandard - Mindeststandard Ladestecker - Ad-hoc-Laden - Registrierung BNetzA Ergänzend: - remotefähige Ladeinfrastruktur / Anbindung an Backend - Anbindung an Roaming-Plattform - Vorbereitung für Umsetzung: ISO15118 empfohlen 19

20 Weitere Punkte Arbeitsstand Nov Mindestbetriebsdauer: 6 Jahre - angeschlagenes Kabel empfohlen - Nutzung von Strom aus Erneuerbaren Energien empfohlen Zugänglichkeit der Ladeinfrastruktur - mind. 12h werktags - wenn nicht 24/7, dann Kürzung der Förderung um 50% 20

21 Ihr Ansprechpartner für Elektromobilität - 21

22 Kontaktdaten, Fragen & Antworten Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ihre Fragen, bitte. Dr. Matthias Dürr Leiter Elektromobilität NRW Projektträger ETN im Forschungszentrum Jülich Karl-Heinz-Beckurts-Straße Jülich Tel: Mob.:

Förderrichtlinie des Bundes: Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Förderrichtlinie des Bundes: Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Förderrichtlinie des Bundes: Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Fachtagung Elektromobilität Ladeinfrastruktur im öffentlich zugänglichen Raum 21. März 2017 in Würzburg Dr. Olaf Münster Geschäftsstelle

Mehr

Informationen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI)

Informationen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) ElektroMobilität NRW: Elektrobusse im Linienverkehr Informationen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) Oliver Braune Bonn 05.10.2016 Ziele der Bundesregierung:

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Steigerung der Elektromobilität im Fuhrpark von Kommunen und Unternehmen

Fördermöglichkeiten zur Steigerung der Elektromobilität im Fuhrpark von Kommunen und Unternehmen Energieagentur Rheinland-Pfalz Tag der Elektromobilität Fördermöglichkeiten zur Steigerung der Elektromobilität im Fuhrpark von Kommunen und Unternehmen Dominique Sévin Koblenz 22.04.2016 1 Ziele der Bundesregierung:

Mehr

14. Kommunalbörse Saarland Stadt und Stadtwerk Motor und Umsetzer für die Energiewende vor Ort

14. Kommunalbörse Saarland Stadt und Stadtwerk Motor und Umsetzer für die Energiewende vor Ort 14. Kommunalbörse Saarland Stadt und Stadtwerk Motor und Umsetzer für die Energiewende vor Ort Förderung von Elektromobilität durch die Bundesregierung Dominique Sévin Dillingen / Saar 04.11.2016 Die NOW

Mehr

Förderrichtlinie Elektromobilität 2015, Bisherige Erfolge Künftiges Vorgehen

Förderrichtlinie Elektromobilität 2015, Bisherige Erfolge Künftiges Vorgehen Förderrichtlinie Elektromobilität 2015, Bisherige Erfolge Künftiges Vorgehen 4. Fachkonferenz Elektromobilität München 22.02.2017 Dr. Stefan Höring Projektträger Jülich Schwerpunkte der Förderrichtlinie

Mehr

Überblick Modellregion Rhein-Ruhr. Dr.-Ing. Bingchang Ni Projektleitstelle Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr

Überblick Modellregion Rhein-Ruhr. Dr.-Ing. Bingchang Ni Projektleitstelle Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr Überblick Modellregion Rhein-Ruhr Dr.-Ing. Bingchang Ni Projektleitstelle Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr Entwicklungsphasen des Marktes Elektromobilität Schwerpunkte Technologieerprobung Fahrzeuge,

Mehr

Elektromobilität Steiermark Landesstrategie und neue Förderung

Elektromobilität Steiermark Landesstrategie und neue Förderung Elektromobilität Steiermark Landesstrategie und neue Förderung Elektromobilität Steiermark EU Ziel für Österreich 2030: Minus 36 % Treibhausgasemissionen gegenüber 2005 Daten: Umweltbundesamt Elektromobilität

Mehr

Anreize für die Verbreitung von Elektrofahrzeugen

Anreize für die Verbreitung von Elektrofahrzeugen Anreize für die Verbreitung von Elektrofahrzeugen S m a r t E n e r g y 2 0 1 6 2 7. O k t o b e r 2 0 1 6 Gefördert durch das Das Institut für Rechtsinformatik 3 juristische Lehrstühle, darunter: Lehrstuhl

Mehr

Zwei Jahre Umsetzungsprozess 2014/94: Ergebnisse und Handlungsbedarf WKÖ-Symposium Energiewende im Verkehr,

Zwei Jahre Umsetzungsprozess 2014/94: Ergebnisse und Handlungsbedarf WKÖ-Symposium Energiewende im Verkehr, Zwei Jahre Umsetzungsprozess 2014/94: Ergebnisse und Handlungsbedarf WKÖ-Symposium Energiewende im Verkehr, 13.06.2016 Henriette Spyra, AustriaTech Gesellschaft des Bundes für technologiepolitische Maßnahmen

Mehr

Förderung der Elektromobilität in Österreich und auf europäischer Ebene

Förderung der Elektromobilität in Österreich und auf europäischer Ebene Förderung der Elektromobilität in Österreich und auf europäischer Ebene Christian Drakulic Abt. Mobilitäts- und Verkehrstechnologien, bmvit (Wien) Elektromobilität vor Ort 4. BMVI Fachkonferenz in München,

Mehr

Elektromobilität in der Energiewirtschaft Ausbau der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur

Elektromobilität in der Energiewirtschaft Ausbau der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur Elektromobilität in der Energiewirtschaft Ausbau der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur Forum MobiliTec - HANNOVER MESSE Hannover, 26. April 2016, Abteilungsleiter Kaufmännisches Assetmanagement,

Mehr

Elektromobilität (aus Sicht der Gemeinden)

Elektromobilität (aus Sicht der Gemeinden) Elektromobilität (aus Sicht der Gemeinden) Stefan Graf Bayerischer Gemeindetag Stand 30. Juni 2016 Aspekte Stand der E-Mobilität E-Mobilität kommunale Aufgabe? Beschaffung von E-Fahrzeugen Privilegierungsmöglichkeiten

Mehr

Umsetzungsstand der Elektromobilität im Schaufenster Deutschland

Umsetzungsstand der Elektromobilität im Schaufenster Deutschland Umsetzungsstand der Elektromobilität im Schaufenster Deutschland Jahrestagung des E-Mobilitätsclusters Regensburg Deutsches Dialog Institut 12. November 2015 Umsetzungsstand der Elektromobilität im Schaufenster

Mehr

Aufruf zur Antragseinreichung zur Förderung von Fahrzeugen / Ladeinfrastruktur (11/2016)

Aufruf zur Antragseinreichung zur Förderung von Fahrzeugen / Ladeinfrastruktur (11/2016) Aufruf zur Antragseinreichung zur Förderung von Fahrzeugen / Ladeinfrastruktur (11/2016) gemäß 2.1.1 der Förderrichtlinie Elektromobilität des BMVI vom 09.06.2015 1. Präambel Mit der Förderrichtlinie Elektromobilität

Mehr

Evaluierung der Bayerischen Förderung für Elektromobilität

Evaluierung der Bayerischen Förderung für Elektromobilität Evaluierung der Bayerischen Förderung für Elektromobilität Matthias Spöttle & Thorsten Gehrlein 13.11.2015 Statustreffen Modellregionen Elektromobilität Garmisch-Partenkirchen Übersicht 1. Ziele und Ergebnisse

Mehr

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Erkenntnisse und Impulse aus dem Schaufenster Elektromobilität Baden-Württemberg LivingLab BW e mobil Stadthaus Ulm, 14.10.2016 Dr. Wolfgang Fischer Dr. Wolfgang

Mehr

Schaufenster Elektromobilität

Schaufenster Elektromobilität Schaufenster Elektromobilität in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg 6. Kongress des Schweizer Forums Elektromobilität Bern, 07. Dezember 2015 Leiterin Projektleitstelle Schaufenster

Mehr

Elektromobilität aus politischer Sicht

Elektromobilität aus politischer Sicht Mobilitec 2013 bsm-forum Elektromobilität und Intermodalität wie bewegen wir uns morgen? Hannover, 11.04.2013 Elektromobilität aus politischer Sicht Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

Mehr

Wegweiser Elektromobilität

Wegweiser Elektromobilität Wegweiser Elektromobilität Handlungsempfehlungen der Nationalen Plattform Elektromobilität 2 Wegweiser Elektromobilität Handlungsempfehlungen der Nationalen Plattform Elektromobilität Das vorliegende Booklet

Mehr

SMATRICS. GSV Forum Fuhrparkmanagement. Dipl. -BW Birgit Wildburger. Wien, 19. Jänner 2017

SMATRICS. GSV Forum Fuhrparkmanagement. Dipl. -BW Birgit Wildburger. Wien, 19. Jänner 2017 SMATRICS GSV Forum Fuhrparkmanagement Dipl. -BW Birgit Wildburger Wien, 19. Jänner 2017 MARKTENTWICKLUNG 2 Marktentwicklung DER ELEKTROHYPE KOMMT DRUCK DER EU ZEIGT WIRKUNG EU Verordnung zu Flotten-Emissionen

Mehr

Elektromobilität in Deutschland Umsetzungsstand der Förderprogramme des BMVI

Elektromobilität in Deutschland Umsetzungsstand der Förderprogramme des BMVI Elektromobilität in Deutschland Umsetzungsstand der Förderprogramme des BMVI Fachkonferenz Elektromobilität vor Ort Hotel Pullmann Aachen Quellenhof Aachen 08.03.2016 Dr. Klaus Bonhoff Geschäftsführer

Mehr

Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes. Wegweiser zur Forschungs- und Innovationsförderung

Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes. Wegweiser zur Forschungs- und Innovationsförderung Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes Wegweiser zur Forschungs- und Innovationsförderung Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes Schnelligkeit und einfache Informationswege sind

Mehr

Gesetz zur Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge

Gesetz zur Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge Gesetz zur Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge (Elektromobilitätsgesetz - EmoG) Bestand E-PKW 2 Ziele des Gesetzespakets Förderung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen Reduzierung

Mehr

Berliner, nationale & EU-weite Förderprogramme zur Elektromobilität

Berliner, nationale & EU-weite Förderprogramme zur Elektromobilität Berliner, nationale & EU-weite Förderprogramme zur Elektromobilität Fördermöglichkeiten für Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Elektromobilität Christian Stolper Förderberatung Forschung und

Mehr

Praxisbeispiel Mainz Handlungsstrategie Elektromobilität der Landeshauptstadt Mainz

Praxisbeispiel Mainz Handlungsstrategie Elektromobilität der Landeshauptstadt Mainz Elektromobilität Landeshauptstadt Mainz Praxisbeispiel Mainz Handlungsstrategie Elektromobilität der Landeshauptstadt Mainz 21.06.2016 DieMoRheinMain Zwischenbilanzkonferenz HOLM Stadtplanungsamt, Abteilung

Mehr

Elektromobilität verbindet Mitteldeutschland

Elektromobilität verbindet Mitteldeutschland Inhalte dieses Vortrages sind in Teilen folgender Studie entnommen: Anwendungen der Elektromobilität in Verkehr und Logistik FuE-Maßnahme (II.12) in Umsetzung des IVS-Rahmenplans Sachsen-Anhalt Förderung

Mehr

Rede. des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback. zum

Rede. des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback. zum Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Rede des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback zum "Bayerisch-sächsischen Gesetzesantrag zur Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes

Mehr

Elektromobilitätsstrategie

Elektromobilitätsstrategie Elektromobilitätsstrategie 2015-2020 Christian Vögel Amt der Vorarlberger Landesregierung Fachbereich Energie und Klimaschutz Monitoring Energieautonomie - Rahmebedingungen 2005-2014: Hohes Wirtschaftswachstum,

Mehr

Watt ihr Volt - Erfahrungen zweier Kommunen bei der Mobilitätswende

Watt ihr Volt - Erfahrungen zweier Kommunen bei der Mobilitätswende Watt ihr Volt - Erfahrungen zweier Kommunen bei der Mobilitätswende Klimanetzwerk Münsterland 16. September 2015 1 Gliederung 1. Der Weg zum E-Fuhrpark (Senden/Dülmen) 2. Einheitliche Ladeinfrastruktur

Mehr

Elektromobilität - Chancen und Möglichkeiten

Elektromobilität - Chancen und Möglichkeiten Elektromobilität - Chancen und Möglichkeiten Michael Fischer Berater für Elektromobilität (HWK) Der Energieberater fürs Mobile Informationstreffen im Rahmen des Klimaschutzbündnisses im Landkreis Freising

Mehr

Mobilitätswende für Österreich Der Nationale Strategierahmen Saubere Energie im Verkehr

Mobilitätswende für Österreich Der Nationale Strategierahmen Saubere Energie im Verkehr 1 Haenriette Spyra, Mobilitätswende & Dekarbonisierung Mobilitätswende für Österreich Der Nationale Strategierahmen Saubere Energie im Verkehr Henriette Spyra Mobilitätswende & Dekarbonisierung Generalsekretariat

Mehr

INFORMATIONEN ZU DEN FÖRDERPROGRAMMEN DER LANDESHAUPTSTADT MÜNCHEN UND DER BUNDESREGIERUNG. Was hat die Landeshauptstadt München beschlossen?

INFORMATIONEN ZU DEN FÖRDERPROGRAMMEN DER LANDESHAUPTSTADT MÜNCHEN UND DER BUNDESREGIERUNG. Was hat die Landeshauptstadt München beschlossen? MERKBLATT Standortpolitik FÖRDERPROGRAMME E-MOBILITÄT Die will bis zum Jahr 2020 eine Million E-Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen bringen. Auf die Einwohnerzahl Münchens heruntergebrochen sind dies rund

Mehr

Vorstellung des BMWi-Fachprogramms Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien Berlin, 4. Juli 2016

Vorstellung des BMWi-Fachprogramms Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien Berlin, 4. Juli 2016 Vorstellung des BMWi-Fachprogramms Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien Berlin, 4. Juli 2016 Projektträger TÜV Rheinland TÜV Rheinland Consulting GmbH, Forschungsmanagement TÜV Rheinland Consulting GmbH

Mehr

Elektromobilitätsstrategie

Elektromobilitätsstrategie Elektromobilitätsstrategie 2015-2020 Christian Vögel Amt der Vorarlberger Landesregierung Fachbereich Energie und Klimaschutz Energieautonomie Vorarlberg - Steigerung aus erneuerbaren von 3.300 GWh auf

Mehr

Elektromobilitätsinitiative des Landes Niederösterreich

Elektromobilitätsinitiative des Landes Niederösterreich e-mobil in niederösterreich Elektromobilitätsinitiative des Landes Niederösterreich Vortragender: DI Oliver Danninger Datum: 07.04.2016 Partner von e-mobil in niederösterreich CO 2 Konzentration in der

Mehr

FÖRDERPROGRAMM LADEINFRASTRUKTUR ERRICHTUNG VON LADESTATIONEN FÜR E-FAHRZEUGE

FÖRDERPROGRAMM LADEINFRASTRUKTUR ERRICHTUNG VON LADESTATIONEN FÜR E-FAHRZEUGE FÖRDERPROGRAMM LADEINFRASTRUKTUR ERRICHTUNG VON LADESTATIONEN FÜR E-FAHRZEUGE Aufbau von Ladestationen für Elektrofahrzeuge Chancen und Optionen für Ihr Unternehmen Hamburg, 20. April 2016 Benjamin Fischer

Mehr

Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. Konferenz Elektromobilität in NRW am 24.

Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. Konferenz Elektromobilität in NRW am 24. Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung Konferenz Elektromobilität in NRW am 24. Februar 2009 Die Kraftstoffstrategie der Bundesregierung Ziele Verringerung der

Mehr

Bildbeispiel Mennekes Smart S. Abhängig von Ihren Wünschen und Fahrzeugen die passende Lademöglichkeit, alles aus einer Hand:

Bildbeispiel Mennekes Smart S. Abhängig von Ihren Wünschen und Fahrzeugen die passende Lademöglichkeit, alles aus einer Hand: InitiativE BW Informationsblatt zur Ladeinfrastruktur Ladeeinrichtungen von Elektrofahrzeugen im öffentlichen Bereich (z.b. Bahnhof) und im privaten bzw. halb-öffentlichen Bereich (z.b. Firmengelände)

Mehr

Klimaschutzmanagement in Unterhaching

Klimaschutzmanagement in Unterhaching Klimaschutzmanagement in Unterhaching Zu meiner Person Studium an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Studiengang Management erneuerbarer Energien (B.Sc) Energieberatung, Energierecht, Controlling erneuerbarer

Mehr

Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor

Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Dr. Wolfgang Christl, Handwerkskammer für München und Oberbayern 24.02.2015 Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität 2015, Berlin

Mehr

Mobilität für Menschen Das Zukunftsnetz Mobilität NRW. Evelin Unger-Azadi Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW

Mobilität für Menschen Das Zukunftsnetz Mobilität NRW. Evelin Unger-Azadi Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW Mobilität für Menschen Das Zukunftsnetz Mobilität NRW Evelin Unger-Azadi Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW Agenda Mobilität für Menschen was bedeutet das? Kommunales

Mehr

Elektromobilität- Die Strategie von Bundesregierung und Nationaler Plattform Elektromobilität in der neuen Legislaturperiode

Elektromobilität- Die Strategie von Bundesregierung und Nationaler Plattform Elektromobilität in der neuen Legislaturperiode Elektromobilität- Die Strategie von Bundesregierung und Nationaler Plattform Elektromobilität in der neuen Legislaturperiode Dr. Peter Sallandt Leiter der Gemeinsamen Geschäftsstelle Elektromobilität der

Mehr

Elektromobilität Zukunftstechnologie heute

Elektromobilität Zukunftstechnologie heute Paralleler Plug-in- Hybrid Serieller Plug-in- Hybrid Batterieelektrisches Fahrzeug Brennstoffzellenfahrzeug FC H 2 FC H 2 Batterie Elektromotor/ Generator Brennstoffzelle Wasserstofftan k Elektromobile

Mehr

Wohlig warm und doppelt Geld Fördermöglichkeiten für Energieeinsparung und regenerative Wärmeversorgung. Bützow, Dr.

Wohlig warm und doppelt Geld Fördermöglichkeiten für Energieeinsparung und regenerative Wärmeversorgung. Bützow, Dr. Wohlig warm und doppelt Geld Fördermöglichkeiten für Energieeinsparung und regenerative Wärmeversorgung Bützow, 24.02.2016 Dr. Beatrix Romberg Gliederung 1. Bundesförderung 2. Klimaschutz-Förderrichtlinie

Mehr

Entschließung des Bundesrates zur Förderung der Verbreitung von Elektrofahrzeugen

Entschließung des Bundesrates zur Förderung der Verbreitung von Elektrofahrzeugen Bundesrat Drucksache 167/15 (Beschluss) 10.07.15 Beschluss des Bundesrates Entschließung des Bundesrates zur Förderung der Verbreitung von Elektrofahrzeugen Der Bundesrat hat in seiner 935. Sitzung am

Mehr

Spitzenforschung im Mittelstand: KMU-innovativ- Eine Förderinitiative des BMBF

Spitzenforschung im Mittelstand: KMU-innovativ- Eine Förderinitiative des BMBF Spitzenforschung im Mittelstand: KMU-innovativ- Eine Förderinitiative des BMBF Alexandra Bender IHK- Unternehmersprechtag Technologieförderung IHK Ostthüringen zu Gera, 08.07.2014 Das sind wir 08.07.2014

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten

Mastertitelformat bearbeiten Mastertitelformat bearbeiten Forschungslandschaft der Elektromobilität in NRW Dr. Matthias Dürr, Kompetenzzentren Elektromobilität NRW Kompetenzzentren Elektromobilität NRW 2 Die Kompetenzzentren stehen

Mehr

AUFBAU VON LADEINFRASTRUKTUR FÜR ELEKTROMOBILE

AUFBAU VON LADEINFRASTRUKTUR FÜR ELEKTROMOBILE Alles zur Ladesäulenverordnung und Abrechnungssystemen! AUFBAU VON LADEINFRASTRUKTUR FÜR ELEKTROMOBILE Rechtswissen und praktisches Know-how für Stadtwerke Ihre Termine: 17. November 2016 in Mannheim 1.

Mehr

easy. electric. Get electrified! München September 2016 Angebot eemobility GmbH

easy. electric. Get electrified! München September 2016 Angebot eemobility GmbH easy. electric. Get electrified! München September 2016 Angebot eemobility GmbH Über uns eemobility ist ein Start-Up und bietet intelligente Ladelösungen für Elektrofahrzeuge. Profil Münchner Start-Up

Mehr

Voraussetzungen für erfolgreiche Elektromobilität im intermodalen Verkehr. Dr. Michael Schlick, Bosch Software Innovations Bremen,

Voraussetzungen für erfolgreiche Elektromobilität im intermodalen Verkehr. Dr. Michael Schlick, Bosch Software Innovations Bremen, Voraussetzungen für erfolgreiche Elektromobilität im intermodalen Verkehr. Dr. Michael Schlick, Bremen, 05.02.2014 Interoperabilität wie Elektromobilität gelingen kann Elektromobilität kann nur im Zusammenspiel

Mehr

Schaufenster Elektromobilität Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg

Schaufenster Elektromobilität Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg Schaufenster Elektromobilität Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg Braunschweiger Verkehrskolloquium Braunschweig, 02. Juli 2015 Leiterin Automatisierung Neue Nutzerkonzepte Shared

Mehr

Elektromobilität in der NPE aus Sicht des Klima-Bündnis

Elektromobilität in der NPE aus Sicht des Klima-Bündnis Elektromobilität in der NPE aus Sicht des Klima-Bündnis MobiliTec-Forum 2011 Hannover-Messe 7. April 2011 Dr. Dag Schulze d.schulze@klimabuendnis.org www.klimabuendnis.org Klima-Bündnis-Ziel Kontinuierliche

Mehr

Mobilitätswende für Österreich: Der Nationale Strategierahmen Saubere Energie im Verkehr

Mobilitätswende für Österreich: Der Nationale Strategierahmen Saubere Energie im Verkehr 1 Mobilitätswende für Österreich: Der Nationale Strategierahmen Saubere Energie im Verkehr Henriette Spyra Stabstelle Mobilitätswende & Dekarbonisierung Generalsekretariat 09.03.2017 2 Inhalt Es war einmal

Mehr

Studie. Umsetzung der Marktprozesse für Elektromobilität

Studie. Umsetzung der Marktprozesse für Elektromobilität gesellschaft für informationstechnologie mbh Umsetzung der Marktprozesse für Elektromobilität Grundlagenpapier zu Marktmodellen, Prozessen und IT- Anforderungen rund um die Ladeinfrastruktur Studie Auszug:

Mehr

Förderungsmöglichkeiten zur E-Mobilität in Österreich Austrian Mobile Power The e-mobility alliance

Förderungsmöglichkeiten zur E-Mobilität in Österreich Austrian Mobile Power The e-mobility alliance Förderungsmöglichkeiten zur E-Mobilität in Österreich Austrian Mobile Power The e-mobility alliance Wien, 06.10.2016, 16:15 Ort: Schloss Schönbrunn, Apothekertrakt, 1130 Wien www.austrian-mobile-power.at

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort! Max-Joseph-Straße München Telefon Telefax

Es gilt das gesprochene Wort! Max-Joseph-Straße München Telefon Telefax Begrüßung von Herrn Georg Schlagbauer, Stadtrat, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, anlässlich der Veranstaltung Elektromobilität in Ihrem Betrieb nicht ob, sondern wann? am 13.

Mehr

Antrag. Deutscher Bundestag Drucksache 17/3479. der Fraktionen der CDU/CSU und FDP. Mobilität nachhaltig sichern Elektromobilität fördern

Antrag. Deutscher Bundestag Drucksache 17/3479. der Fraktionen der CDU/CSU und FDP. Mobilität nachhaltig sichern Elektromobilität fördern Deutscher Bundestag Drucksache 17/3479 17. Wahlperiode 27. 10. 2010 Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und FDP Mobilität nachhaltig sichern Elektromobilität fördern Der Bundestag wolle beschließen: I. Der

Mehr

ee4mobile eg: Eine Energie- Genossenschaft stellt sich vor

ee4mobile eg: Eine Energie- Genossenschaft stellt sich vor ee4mobile eg: Eine Energie- Genossenschaft stellt sich vor Sonntag, 28.10.2012 Projektmanager Stephan Wiese 1 www.ee4mobile.de ee4mobile eg 1. Gemeinsamer Antrieb 2. Unser Start: Die Gründungsversammlung

Mehr

MEHRFAMILIENHAUS. MENNEKES Ladelösungen für Unternehmen.

MEHRFAMILIENHAUS. MENNEKES Ladelösungen für Unternehmen. MEHRFAMILIENHAUS 1.AMTRON Premium mit RFID-Reader installieren. (Keine Vernetzung notwendig!) 2.An einem Gerät so viele RFID-Ladekarten anlernen, wie Mieter vorhanden sind. 3.RFID-Ladekarten gegen eine

Mehr

Elektromobilität bei EWE Strausberger Energiekonferenz 2016

Elektromobilität bei EWE Strausberger Energiekonferenz 2016 Elektromobilität bei EWE Strausberger Energiekonferenz 2016 Dicke Luft in großen Teilen Deutschlands die heutige Mobilität muss sich neu erfinden Emissions-Grenzwerte werden regelmäßig überschritten gerade

Mehr

Aktionslinie Hessen-Umwelttech

Aktionslinie Hessen-Umwelttech Aktionslinie Hessen-Umwelttech Kompetenzatlas Oberflächennahe Geothermie Hessen Dr.-Ing. Carsten Ott Projektleiter Aktionslinie Hessen-Umwelttech Idstein, 4. November 2009 Gliederung HA Hessen Agentur

Mehr

Bestand an reinen Elektro-PKW in Deutschland

Bestand an reinen Elektro-PKW in Deutschland Bestand an reinen Elektro-PKW in Deutschland 25.502 18.948 12.156 7.114 1.452 1.588 2.307 4.541 Quelle: Kraftfahrtbundesamt Bestand an Hybrid-PKW in Deutschland 130.365 107.754 85.575 64.995 22.330 28.862

Mehr

E-Mobilität als Teil des multimodalen Angebots in München Alexandra Volkwein, Produktmanagerin E-Mobilität SWM/MVG

E-Mobilität als Teil des multimodalen Angebots in München Alexandra Volkwein, Produktmanagerin E-Mobilität SWM/MVG E-Mobilität als Teil des multimodalen Angebots in München Elektromobilität vor Ort 4. Fachkonferenz des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) am 21.02.2017 Alexandra Volkwein,

Mehr

Stadtwerk der Zukunft: Kommunale Unternehmen machen nachhaltig e-mobil

Stadtwerk der Zukunft: Kommunale Unternehmen machen nachhaltig e-mobil Stadtwerk der Zukunft: Kommunale Unternehmen machen nachhaltig e-mobil Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Potsdam, 03.12.2010 RA Jan Schilling Der VKU stellt sich vor Aufgaben des VKU» Der VKU

Mehr

PROJEKT SMART ADVISOR Motivation und Einführung. Ulrich Goedecke 23. Mai 2014 Dresden Sensibilisierungsworkshop

PROJEKT SMART ADVISOR Motivation und Einführung. Ulrich Goedecke 23. Mai 2014 Dresden Sensibilisierungsworkshop PROJEKT SMART ADVISOR Motivation und Einführung Ulrich Goedecke 23. Mai 2014 Dresden Sensibilisierungsworkshop Gliederung 1.... Verbundprojekt Smart Advisor Unsere Motivation. 2.... Neue Möglichkeiten

Mehr

Umsetzung der Richtlinie über den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für alternative Kraftstoffe in Österreich Henriette Spyra, AustriaTech GmbH

Umsetzung der Richtlinie über den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für alternative Kraftstoffe in Österreich Henriette Spyra, AustriaTech GmbH Umsetzung der Richtlinie über den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für alternative Kraftstoffe in Österreich Henriette Spyra, AustriaTech GmbH 1. Fachtagung e-mobil in niederösterreich Agenda Wer wir sind

Mehr

Zukunft der Klimaschutzpolitik für den Automobilund Verkehrssektor: Das 2-Säulen-Konzept des VDA

Zukunft der Klimaschutzpolitik für den Automobilund Verkehrssektor: Das 2-Säulen-Konzept des VDA Zukunft der Klimaschutzpolitik für den Automobilund Verkehrssektor: Das 2-Säulen-Konzept des VDA 10. Juni 2015 Tagung Reform + Verbesserung EU-ETS des bvek Dr. Martin Koers Leiter der Abteilung Wirtschafts-

Mehr

Faktenlage aus rechtlicher Sicht - die Rahmenbedingungen (inkl. LSV) Was geht - Was ist erlaubt Was nicht und wo sind Änderungen zu erwarten?

Faktenlage aus rechtlicher Sicht - die Rahmenbedingungen (inkl. LSV) Was geht - Was ist erlaubt Was nicht und wo sind Änderungen zu erwarten? Faktenlage aus rechtlicher Sicht - die Rahmenbedingungen (inkl. LSV) Was geht - Was ist erlaubt Was nicht und wo sind Änderungen zu erwarten? Fachveranstaltung Ladeinfrastruktur, Schaufenster Elektromobilität

Mehr

3. ob in Baden-Württemberg Förderprojekte für die Anschaffung von privaten Ladestationen für Elektroautos bestehen und wenn ja, welche;

3. ob in Baden-Württemberg Förderprojekte für die Anschaffung von privaten Ladestationen für Elektroautos bestehen und wenn ja, welche; Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 365 25. 07. 2016 Antrag der Abg. Paul Nemeth u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Verkehr Elektromobilität: Private Ladestationen

Mehr

E-Mobilität: Errichtung von Strom-Tankstellen. Florian Tatzber St. Pölten am

E-Mobilität: Errichtung von Strom-Tankstellen. Florian Tatzber St. Pölten am E-Mobilität: Errichtung von Strom-Tankstellen Florian Tatzber St. Pölten am 15.2.2017 Elektrofahrzeuge Reichweiten steigen KIA SOUL 212km Model S 500km BMW i3, 312km E-NV200, 170km 2 Elektrofahrzeuge von

Mehr

Mitglied in der Helmholtz-Gemeinschaft. Informationsveranstaltung zum Projektaufruf KommunalerKlimaschutz.NRW

Mitglied in der Helmholtz-Gemeinschaft. Informationsveranstaltung zum Projektaufruf KommunalerKlimaschutz.NRW Informationsveranstaltung zum Projektaufruf KommunalerKlimaschutz.NRW Gesucht: Umsetzungsstrategien zur Verbesserung des Klimaschutzes und der Klimaanpassung Übergeordnetes Ziel: THG Emissionsminderung

Mehr

MEHR BEWEGEN. MIT STROM. Elektrobusse in NRW. Marktübersicht und -entwicklungen

MEHR BEWEGEN. MIT STROM. Elektrobusse in NRW. Marktübersicht und -entwicklungen MEHR BEWEGEN. MIT STROM. Elektrobusse in NRW Marktübersicht und -entwicklungen INHALT Elektromobilität im öffentlichen Personennahverkehr 4 Übersicht Fahrzeugklassen und -varianten 5 Bestand an Kraftomibussen

Mehr

Forschungsprojekt metropol-e Ergebniskonferenz Rhein-Ruhr. Kaja Kreutzer Forschungs- und Entwicklungsprojekte RWE Effizienz GmbH

Forschungsprojekt metropol-e Ergebniskonferenz Rhein-Ruhr. Kaja Kreutzer Forschungs- und Entwicklungsprojekte RWE Effizienz GmbH Forschungsprojekt metropol-e Ergebniskonferenz Rhein-Ruhr Kaja Kreutzer Forschungs- und Entwicklungsprojekte RWE Effizienz GmbH RWE Effizienz GmbH 06.11.2015 SEITE 1 Forschungsprojekt metropol-e Ergebniskonferenz

Mehr

Unternehmertreff Bürgermeister. Vorstellung der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) und Vertiefung des Leitthemas Energieeffizienz

Unternehmertreff Bürgermeister. Vorstellung der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) und Vertiefung des Leitthemas Energieeffizienz Unternehmertreff Bürgermeister Vorstellung der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) und Vertiefung des Leitthemas Energieeffizienz Referent: Dr. O. Schümann 10. Mai 2011 Thüringer Energie-

Mehr

Die Kommune als Motor

Die Kommune als Motor Die Kommune als Motor der Elektromobilität Aktivitäten und Erfahrungen in Hohen Neuendorf Inhalt Fragen Bericht Fazit und Übertragbarkeit Ausblick Fragen (sehr große Fragen) Was bedeutet Elektromobilität?

Mehr

EMOBILITY WORKS. Aktivitäten und Erfahrungen aus Eberswalde

EMOBILITY WORKS. Aktivitäten und Erfahrungen aus Eberswalde EMOBILITY WORKS Aktivitäten und Erfahrungen aus Eberswalde 1 Elektromobilität hat Tradition in Eberswalde über 75 Jahre Oberleitungsbus (Strippe) aktuell 37 km Streckennetz seit 2013 mit Ökostrom betrieben

Mehr

17. Wahlperiode /2366

17. Wahlperiode /2366 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 08.08.2014 17/2366 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Harry Scheuenstuhl SPD vom 24.04.2014 Feinstaub und Euro-Norm 75.000 Menschen sterben laut Weltgesundheitsorganisation

Mehr

Landesinitiative Energieinnovation Elektromobilität aktuelle Trends und Auswirkungen auf das Strom- und Datennetz 26. Oktober 2016

Landesinitiative Energieinnovation Elektromobilität aktuelle Trends und Auswirkungen auf das Strom- und Datennetz 26. Oktober 2016 Landesinitiative Energieinnovation Elektromobilität aktuelle Trends und Auswirkungen auf das Strom- und Datennetz 26. Oktober 2016 Mobile City Gründung Sitz Mitarbeiter Kompetenzen 2016 Saarbrücken, Deutschland

Mehr

Rechtlicher Rahmen Welche Regeln benötigt die Elektromobilität?

Rechtlicher Rahmen Welche Regeln benötigt die Elektromobilität? ECOMOBIL 12. November 2014 Rechtlicher Rahmen Welche Regeln benötigt die Elektromobilität? Partner Deutsches Dialog Institut Frankfurt a. M. Koordinator der im Schaufensterprogramm Elektromobilität Seite

Mehr

E-Mobility Pressefrühstück. Wien, 03. Juli 2014

E-Mobility Pressefrühstück. Wien, 03. Juli 2014 E-Mobility Pressefrühstück Wien, 03. Juli 2014 Zulassungen Q1 2014 VERFÜNFFACHUNG DER E-AUTO ZULASSUNGEN IN Q1/14 (ggü VJ.) E-Auto-Neuzulassungen 187 200 160 95 95 120 80 24 22 23 40 Jänner Februar März

Mehr

FINANZAMT TRIER Steuerliche Förderung der Elektromobilität

FINANZAMT TRIER Steuerliche Förderung der Elektromobilität Steuerliche Förderung der Elektromobilität Monika Bohlen Finanzamt Trier Folie 1 Steuerliche Förderung der Elektromobilität Inhalt Folie 1. Begünstigte Elektrofahrzeuge 4 2. Minderung der BMG bei der 5

Mehr

Elektromobilität Perspektiven für Deutschland. Eröffnung der MobiliTec, 8. April 2013

Elektromobilität Perspektiven für Deutschland. Eröffnung der MobiliTec, 8. April 2013 Elektromobilität Perspektiven für Deutschland Eröffnung der MobiliTec, 8. April 2013 E-Mobilität ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe E-Mobilität ist das Schlüsselthema einer integrierten Klima-, Energie-,

Mehr

Elektromobilität in Halle (Saale)

Elektromobilität in Halle (Saale) Elektromobilität in Halle (Saale) Peter Kolbert Projektmanager 2. Sitzung Projektgruppe Elektromobilität Metropolregion Mitteldeutschland 29. August 2016 www.neogruen.de Leipzig, 29.08.2016 2 Sachstand

Mehr

E-Roaming Showcase 2014. Schaufenster Elektromobilität ermöglichen Lade-Roaming für Elektroautos

E-Roaming Showcase 2014. Schaufenster Elektromobilität ermöglichen Lade-Roaming für Elektroautos E-Roaming Showcase 2014 Schaufenster Elektromobilität ermöglichen Lade-Roaming für Elektroautos Die Elektromobilität Umwelt Fahrzeuge Intermodalität Stadtentwicklung Ladeinfrastruktur Flotten Systemischer

Mehr

Elektromobilität - Chancen für Kommunen

Elektromobilität - Chancen für Kommunen Unternehmen & Technologie Netzwerke & Cluster Elektromobilität - Chancen für Kommunen Oliver Danninger Datum: 06.09.2013 Wer sind die Treiber für Elektromobilität? Märkte Politik Ressourcen Energieautarkheit

Mehr

Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Mobilitätsanalysen Ausgangspunkt für die Beratung zur Elektromobilität

Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Mobilitätsanalysen Ausgangspunkt für die Beratung zur Elektromobilität Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Mobilitätsanalysen Ausgangspunkt für die Beratung zur Elektromobilität Dr. Wolfgang Christl, Handwerkskammer für München und Oberbayern

Mehr

Angebote für kommunale Akteure im Rahmen der Energie- und Klimaschutzinitiative des Landes Schleswig-Holstein

Angebote für kommunale Akteure im Rahmen der Energie- und Klimaschutzinitiative des Landes Schleswig-Holstein Angebote für kommunale Akteure im Rahmen der Energie- und Klimaschutzinitiative des Landes Schleswig-Holstein Erik Brauer Leitung IB.SH Energieagentur 09.09.2015, Neumünster IB.SH Energieagentur IB.SH

Mehr

Die Alpiq E-Mobility AG

Die Alpiq E-Mobility AG Die Alpiq E-Mobility AG Elektromobilität leises Rollen in die Zukunft Nathalie Blumenau Zürich, 29. Oktober 2015 Business Support Utility / Product Management Inhalt Alpiq E-Mobility AG Was treibt die

Mehr

Elektromobilität in Sachsen Innovationen aus Sachsen

Elektromobilität in Sachsen Innovationen aus Sachsen Klimakongress 2014. Am in Dresden Referent: Steffen Thie Vorstellung der Sächsischen Energieagentur SAENA GmbH am 20. Juni 2007 gegründet Gesellschafter: 51 Prozent der Freistaat Sachsen; 49 Prozent die

Mehr

Marktsituation Elektrofahrzeuge Flottenaufbau in den Modellregionen des BMVI

Marktsituation Elektrofahrzeuge Flottenaufbau in den Modellregionen des BMVI Marktsituation Elektrofahrzeuge Flottenaufbau in den Modellregionen des BMVI Fachkonferenz Elektromobilität vor Ort Hotel Pullmann Aachen Quellenhof Aachen 08.03.2016 Oliver Braune Programmleiter Elektromobilität

Mehr

CASE: Elektroautos für Deutschland

CASE: Elektroautos für Deutschland CASE: Elektroautos für Deutschland Einleitung Die Umstellung auf neue Antriebstechnologien ist eine zentrale Herausforderung an die Mobilität des 21. Jahrhunderts. Die Bundesregierung glaubt an die Elektromobilität

Mehr

Die Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs Wasserstoff

Die Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs Wasserstoff Die Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs Wasserstoff NABU-Konferenz: Wohin steuert der klimafreundliche LKW? Berlin 23. März 2017 NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie

Mehr

3. Regionale Energiekonferenz Südwestthüringen Suhl, 27. November 2014

3. Regionale Energiekonferenz Südwestthüringen Suhl, 27. November 2014 DLR.de Chart 1 3. Regionale Energiekonferenz Südwestthüringen Suhl, 27. November 2014 Ansätze zur Gestaltung der Elektromobilität im ländlichen Raum Erfahrungen und Perspektiven Matthias Toups Deutsches

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen Elektromobilitätsgesetz

Rechtliche Rahmenbedingungen Elektromobilitätsgesetz Berlin, 13.02.2014 Bericht des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur zur Gemeinsamen Konferenz der Verkehrs- und Straßenbauabteilungsleiter der Länder (GKVS) am 5./6. März 2014 in Berlin

Mehr

Elektromobilität im ländlichen Raum eine Utopie? Gemeinsam unter Strom

Elektromobilität im ländlichen Raum eine Utopie? Gemeinsam unter Strom Elektromobilität im ländlichen Raum eine Utopie? Gemeinsam unter Strom Anton Achatz COO/CTO E-WALD GmbH anton.achatz@e-wald.eu +49 9923 8045 310 Elektromobilität in Deutschland Zielsetzung der Nationalen

Mehr

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung Chancen nutzen und Selbsthilfe stärken 29. Mai 2017 in Stuttgart Alfons Polczyk, Leiter des Referats Va3 Prävention, Rehabilitation, Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

Mehr

Die richtigen Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Markthochlauf ein Überblick

Die richtigen Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Markthochlauf ein Überblick Die richtigen Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Markthochlauf ein Überblick Auftaktveranstaltung E-mobiles Brandenburg, 21. Januar 2016, Potsdam Michael Püschner 1 Elektromobilität ist ein Teil

Mehr

Schaufenster Bayern-Sachsen Forum 4: Rahmenbedingungen & Marktanreize

Schaufenster Bayern-Sachsen Forum 4: Rahmenbedingungen & Marktanreize Schaufenster Bayern-Sachsen Forum 4: Rahmenbedingungen & Marktanreize Nationale Konferenz der Bundesregierung Elektromobilität: Stark in den Markt bbc Berlin Congress Center 16.06.2015 Schaufenster Elektromobilität

Mehr

namens der Bundesregierung beantworte ich die o. a. Kleine Anfrage wie folgt:

namens der Bundesregierung beantworte ich die o. a. Kleine Anfrage wie folgt: *1 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Matthias Machnig Staatssekretär Herrn Prof. Dr. Norbert Lammert, MdB Präsident des Deutschen Bundestages Platz der Republik 1 11011 Berlin HAUSANSCHRIFT

Mehr

Status quo Analyse der kommunalen (E-) Mobilität

Status quo Analyse der kommunalen (E-) Mobilität Status quo Analyse der kommunalen (E-) Mobilität Diese Vorlage wurde im Rahmen des Projekts EMOBILITY WORKS erstellt und dient der Status quo Erhebung der Mobilität in einer Kommune Stadt, mit dem Ziel,

Mehr