Berlin-Syndrom: Ektodermale Dysplasie u.a. mit Minderwuchs, durch C.J. Berlin, Dermatologe in Tel Aviv)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berlin-Syndrom: Ektodermale Dysplasie u.a. mit Minderwuchs, durch C.J. Berlin, Dermatologe in Tel Aviv)"

Transkript

1 Raritätenlexikon

2 292 Raritätenlexikon A Affenhand: Bei der Medianuslähmung kommt es zur Schwurhand. Liegt der Daumen dem Zeigefinger an und kann wegen Lähmung der Daumenballenmuskulatur sowie der Mm. flexores pollicis longus und brevis nicht opponiert werden, sieht die Hand wie beim Affen aus Ahlbäck-Erkrankung: Spontane Osteonekrose im Kniegelenkbereich des Erwachsenen, meist am Femurkondylus. Eine frühzeitige Diagnose ist mittels Magnetresonanztomographie möglich Akrozephalosyndaktylie: Erbleiden mit Turmschädel und Syndaktylie Albers-Schoenberg-Erkrankung: Marmorknochenkrankheit, Osteopetrose, Osteosklerose. Erbliche Kompaktknochenbildung durch mangelnde Osteoklastentätigkeit. Der Markraum wird mit Knochen ausgefüllt. Folge: Anämie, extramedulläre Hämatopoese, Splenomegalie Amyloidose: Amyloid als komplexes fibrilläres Protein lagert sich auch in Knochen und Gelenken ab (bilateral) Apert-Syndrom: Turmschädel und Syndaktylien an allen Extremitäten (s. Akrozephalosyndaktylie) Apley-Meniskuszeichen: In Bauchlage und K90 Kniebeugung: Unterschenkel drehen Arcq-Operation: Distalisierung des Hüftkopfs und Pfannenrekonstruktion bei hoher Hüftluxation B Battered-child-Syndrom: Symptome von Kindesmisshandlungen auch am Bewegungsapparat Benjaminsyndrom: Minderwuchs, graziler Knochenbau, hydrozephaler Schädel bei konstitutioneller Anämie mit starker Poikilozytose Berlin-Syndrom: Ektodermale Dysplasie u.a. mit Minderwuchs, dünnen Beinen und Hautatrophie (Erstbeschreibung durch C.J. Berlin, Dermatologe in Tel Aviv) Beugehandschuh: Passive Herbeiführung einer Fingerund Daumenbeugestellung in den ersten Wochen nach eingetretener Querschnittslähmung mit Tetraplegie, um später das passive Greifvermögen zu ermöglichen Bindegewebsmassage: Reflexzonenmassage, bei der Haut und subkutanes Bindegewebe tangential mit der Fingerkuppe durchstrichen werden Blount-Erkrankung: s. Tibia vara infantum Böhler-Zeichen: Eines der vielen Meniskuszeichen. Bei passiver Adduktion in Streckstellung schmerzt der lädierte Innenmeniskus, bei Abduktion der Außenmeniskus Bonnevie-Ullrich-Syndrom: Minderwuchs, Nagelatrophie, Schwimmhäute, Gelenkanomalien, Pterygium colli, Patellafehlbildung Borggreve-Plastik: Resektion des Oberschenkels wegen Osteosarkoms. Replantation des Unterschenkels am verbliebenen Femuranteil um 180 gedreht: Das Sprunggelenk wird zum funktionellen Knie Bouchard-Arthrose: Fingermittelgelenkarthrose mit dorsaler Knotenbildung und Gelenkverdickung Brachialgia nocturna: Nächtliche schmerzhafte Parästhesien im Medianusgebiet beim Karpaltunnelsyndrom Brachydaktylie: Zu kurze Finger: mit verschiedenen Typen z.b. nur alle Mittelphalangen, nur 5. Finger, nur Endphalangen 2 5, nur Daumen usw. Brachyolmie: Zu kurzer Rumpf mit lauter Plattwirbeln (Platyspondylie) Brinon-Syndrom: Bilaterale aseptische Knochennekrose des Os cuneiforme Bumerang-Dysplasie: Osteochondrodysplasie mit Bumerang-ähnlichen Verformungen der proximalen Röhrenknochen

3 Raritätenlexikon 293 A-D Burning-feet-Syndrom: Brennende Missempfindungen beider Füße, bei Polyneuropathie, Diabetes, Alkohol usw. C Café-au-lait-Flecken: Bräunliche Pigmentanomalien der Haut bei fibröser Knochendysplasie und Neurofibromatose Recklinghausen Calvé-Erkrankung: Vertebra plana (Plattwirbel) als eosinophiles Granulom eines Wirbels im Jugendalter. Im Röntgenbild sieht man einen platten Wirbel bei normalen Bandscheiben. Therapie: Korsettbehandlung Camurati-Engelmann-Krankheit: Erbliche symmetrische Kortikalisverdickung im Bereich der Diaphysen der langen Röhrenknochen Chondrodysplasia punctata (calcarea): Sonderform der Achondroplasie (Chondrodystrophie) mit punktförmiger Verkalkung der knorpeligen Skelettabschnitte, meist letaler Ausgang Chondrodystrophia calcarea: Multiple Kalkschatten in den Epiphysen schon beim Neugeborenen, mit Wachstumsstörungen einhergehend Containment: Möglichst vollständige Überdachung des Hüftkopfs als Therapieziel bei Hüftdysplasie und M. Perthes Conradi-Hünermann-Syndrom: Chondrodysplasia punctata als angeborene Systemerkrankung mit strippchenförmigen Verkalkungen der Epiphysen, Zwergwuchs und Skoliose Corona phlebectatica paraplantaris: Venenstauung und Erweiterung am Fußsohlenrand Caplan-Syndrom: Polyarthritis mit Silikose Carpe-bassu: Exostose am Handrücken bei Arthrose in den Gelenken zwischen Metacarpale II und III und Os capitatum Cast-Syndrom: Gipskorsett-Syndrom mit ileusartiger Symptomatik beim Rumpfgips. Therapie: sofort abmachen Crush-Syndrom: Ausgedehnter Muskelfaseruntergang führt zu Nierenversagen z.b. nach Trauma-Operationen D Daumen, flottierender: Vollständige Aplasie des I. Strahles mit rudimentärer Anlage des Grund- und Endglieds Chaissaignac-Luxation: Traumatische Subluxation des Radiusköpfchens bei Kleinkindern durch Kind-am-Armhochnehmen und drehen Charcot-Gelenk: Arthropathia tabica. Störungen der Schmerzempfindung und Tiefensensibilität bei Tabes dorsalis führen zu Gelenkdestruktionen an der unteren Extremität Chester-Erdheim-Erkrankung: Xanthomatose des Skelettsystems mit Lipideinlagerungen in Sehnen und Knochen Deltaphalanx: Dreiecksform eines Fingergliedes De-Quervain-Erkrankung: Stenosierende Tenosynovitis des Extensor pollicis brevis und Abductor pollicis longus Diastematomyelie: Zweiteilung des Rückenmarkes durch ein fibröses, knorpeliges oder knöchernes Septum. Diagnose durch CT, Myelographie oder NMR Diastrophischer Zwergwuchs: Kurze Extremitäten, Kontrakturen, Klumpfüße Chinesinnenfuß: Hackenhohlfuß (Pes calcaneus excavatus) Dietrich-Erkrankung: Spontane Osteonekrose am Metakarpalköpfchen Chiragra: Gicht im Handgelenk

4 294 Raritätenlexikon Digitus mortuus: Toter Finger, Leichenfinger bei vasomotorischen Störungen Dolichostenomelie: s. Marfan-Syndrom Dreschflegelsyndrom: Abnorme Kniebeweglichkeit mit Schlottergelenk bei tabischer Arthropathie Duchenne-Griesinger-Erkrankung: Typ der progressiven Muskeldystrophie im Bereich der unteren Extremitäten Duplay-Krankheit: früher gebräuchlicher Begriff für Periarthropathia humeroscapularis (s. dort) Dysostosis cleidocranialis: Seltene erbliche mesenchymale Verknöcherungsstörung, oft mit verbreitertem Schädel und Fehlen der Schlüsselbeine. Als Begleitmissbildung kommen Coxa vara, Trichterbrust, Skoliose und Zahnanomalien vor E Eaton-McKusick-Syndrom: Tibiadefekt + Polydaktylie + Dreigliederdaumen Ehlers-Danlos-Syndrom: Hypermobilität der Gelenke, Bindegewebsschwäche mit Auftreten von Hernien, Hyperlaxität der Haut, Skoliose. Ursache ist eine Kollagenreifungsstörung Eichhoff-Finkelstein-Zeichen: Ulnarabduktion der Faust mit eingeschlagenem Daumen. Ruft Schmerzen in der Sehne des M. abductor pollicis longus bei stenosierender Tenosynovitis hervor Elfenbeinwirbel: Osteosklerose im Wirbel, homogene knöcherne Verdichtung eines Wirbels mit Aufhebung der Spongiosastruktur. Kommt bei der chronisch-myeloischen Leukämie vor Erb: Typ der progressiven Muskeldystrophie als juvenile skapulohumerale Form F Facies leontina: Löwengesicht bei M. Paget mit Befall des Gesichtsschädels Fanconi-Syndrom: Renale glykosurische Rachitis. Erbleiden mit rachitisähnlichen Veränderungen, generalisierter Osteoporose und Ermüdungsfrakturen, Aminoazeturie Felty-Syndrom: Rheumasonderform im Erwachsenenalter mit Polyarthritis, Splenomegalie, Leuko- und Thrombopenie, Lymphknotenschwellung, Leberschwellung Fiessinger-Leroy-Reiter-Syndrom: Morbus Reiter Flaschenzeichen: Abduktions- und Oppositionsbeeinträchtigung des Daumens beim Umgreifen einer Flasche durch Nervus-medianus-Läsion. Floppy-Infant: Angeborene Muskelhypotonie unterschiedlicher Ursache mit abnormer Gelenkbeweglichkeit Flossenfuß: Pes adductus Fluorose: Periostaler Knochenzuwachs durch Fluorintoxikation (industrielle Exposition oder überdosierte Fluortherapie bei Osteoporose) mit erhöhter Knochendichte, ektopischen Knochenbildungen, Zahnschmelzveränderungen Friedrich-Erkrankung: Spontane Osteonekrose des Schlüsselbeinkopfs Froschdeformität: Hüft-Abduktions-Außenrotations- Beugekontraktur bei der thorakalen Form der Myelomeningozelen. Das Kind liegt da wie ein Frosch Fründ-Zeichen: Klopfempfindlichkeit der Patella in Rechtwinkelstellung bei Chondropathia patellae Fußhöcker, dorsaler: Knöcherne Vorwölbung auf dem Fußrücken meist mit einem Schleimbeutel darauf. Ursächlich sind Randwülste an den Gelenkenden des Os naviculare und metatarsale I. Therapie: Im Schuh hohllegen oder mit dem Meißel abschlagen

5 Raritätenlexikon 295 E-J G Gaenslen-Zeichen: Schmerz der rheumatisch erkrankten Fingergrundgelenke bei kräftigem Händedruck Garn-Index: Kortikalisbreite der Metacarpalia als Index für die Osteoporose Gaucher-Erkrankung: Lipidspeichererkrankung, Ansammlung u.a. im Knochen mit Durchsetzen des Knochenmarks, Auftreibung der langen Röhrenknochen, Verschmälerung der Kortikalis Gigantomelie: Riesenwuchs Gilchrist-Verband: Zur Ruhigstellung der Schulter mit Schlauchbinden Gnomenwaden: Pseudohypertrophie der Waden bei progressiver Muskeldystrophie Gonagra: Gicht im Knie H Hallux flexus: Einsteifung des Großzehgrundgelenks in Beugestellung Hallux malleus: Hammerzehe Hammerfinger: Beugefehlstellung des Endgelenks nach Abriss der Strecksehne an der Endgliedbasis Hämochromatose Hämosiderose: Pathologische Eisenablagerungen, z.b. bei hämolytischer Anämie u.a. in der Synovialmembran Hegemann-Syndrom: Spontane Osteonekrose der Trochlea humeri Hessing-Sandale: Sohlenplatte als unterster Teil eines Schienenhülsenapparats Hoffa-Syndrom: Lipomatöse Entartung des Corpus adiposum genu mit Schmerzen und lokaler Synovitis Hundeohrpfanne: Nach kranial ausgezogene Pfanne bei kongenitaler Hüftdysplasie Hyperostose, hereditäre generalisierte: Vermehrter periostaler Knochenanbau an Diaphysen, Wirbelsäule und Gelenken Hyperphosphatasie: Juveniler Morbus Paget mit erhöhter alkalischer Phosphatase. Schädelverdickung, symmetrische Knochenverdickungen und -verbiegungen Hyperthyreose: Vorzeitiger Epiphysenschluss, vermehrtes Längenwachstum, später Osteoporose, Muskelschwäche Hypophosphatämie, familiäre: Vitamin-D-resistente Rachitis, erblich Hypophosphatasie: Angeborene Synthesestörung der alkalischen Phosphatase führt zu unterentwickelten Knochen mit unzureichender Ossifikation Hypothyreose: Störung der enchondralen Ossifikation und verzögerter Epiphysenschluss bewirken dysproportionierten Minderwuchs I Impingement: Einklemmung z.b. an der Rotatorenmanschette der Schulter bei PHS, einer Synovialzotte im Gelenk J Jeanskrankheit: Schmerz- und Taubheitsgefühl in der Leiste und am Beckenkamm durch Läsion des Nervus iliohypogastricus oder Nervus cutaneus femoris lateralis Hill-Sachs-Läsion: Oberarmkopfimpression bei Schulterluxation als knöcherne Begleitverletzung

6 296 Raritätenlexikon K Kalzinose: Subkutane Kalkablagerungen in der Umgebung von Gelenken, meist beidseitig Kamptodaktylie: Angeborene Fingerbeugekontraktur, meist 4 und 5 Kegler-Daumen: Parästhesien der ulnaren Daumenseite durch Läsion des Nervus digiti proprius Kerzenwachstropfenphänomen: s. Melorheostose Kletterfuß: Pes supinatus Klinodaktylie: Zu kurzes Mittelglied des 5. Fingers plus Radialabweichung des Endglieds Kneeing in: Gleich Kniebohrergang mit nach innen gedrehtem Oberschenkel und Knie bei gerader Unterschenkel- und Fußstellung Kniebohrergang: Als sog. Kneeing in bei nach innen gedrehtem Oberschenkel mit Knie bei gerader Unterschenkel- und Fußstellung Knocheninsel: Solitäre Enostose, Osteom, solitäre rundliche bis erbsengroße harmlose Knochenverdichtung Kokzygodynie: Chronischer Steißbeinschmerz traumatisch oder idiopathisch Kolumnotomie: Korrekturosteotomie an der Wirbelsäule Krukenberg-Operation: Umarbeitung der Unterarmknochen zu einer Greifzange bei doppelseitigem Handverlust Krückenlähmung: Radialis-Lähmung durch Krückendruck in der Axilla Kryotherapie: Lokale Anwendung von Eis, z.b. als Gelpackung nach Distorsion Kuboidexkochleation: Ausräumung des Kuboids beim Klumpfuß als Operation bei noch wachsendem Skelett Kugelhand: Bei der Epidermiolysis bullosa dystrophica verbacken die Finger durch die entzündlichen Vorgänge untereinander Kümmel-Erkrankung: Keilwirbelbildung nach Kompressionsfraktur L Landouzy-Djerine-Erkrankung: Typ der progressiven Muskeldystrophie als infantile faszioskapulohumerale Form Larsen-Syndrom: Angeborene bilaterale Luxation der Knie-, Hüft- und Ellenbogengelenke mit abgeplattetem Gesicht und prominenter Stirn. Dysproportionierter Minderwuchs Ledderhose-Krankheit: Induration der Plantarfaszie entsprechend der Dupuytren-Krankheit an der Hand Lehrlingsplattfuß: Akut kontrakter Plattfuß durch Überlastung des Fußskeletts bei Jugendlichen Léri-Weill-Syndrom: Dyschondrosteosis L.W. mit Minderwuchs von Radius, Ulna, Tibia und Fibula Leyden-Erkrankung: Typ der progressiven Muskeldystrophie mit Atrophie des Beckengürtels Lorenz-Stellung: Froschstellung. Früher übliche Hüfteinstellung mit 90 -Beurteilung und 90 -Abduktion zur Retention einer eingerenkten kongenitalen Hüftluxation M Mafucci-Kast-Syndrom: Chondrome, Angiome und Venektasien, Maltrecking der Patella bei Lateralisation mit schlechtem Lauf im Femoropatellargelenk Malum coxae puerilis: Morbus Perthes

7 Raritätenlexikon 297 K-N Malum coxae senilis: Hüftarthrose im Alter infolge Versagens des Knorpelstoffwechsels Marfan-Syndrom: Arachnodaktylie. Erbliche mesoektodermale Störung mit Herz- und Gefäßanomalien, Linsenschlottern, Spinnengliedrigkeit, Knick-Senk-Füßen, Fersensporn, Hochwuchs, Haltungsinsuffizienz, Überstreckbarkeit der Gelenke mit Luxationstendenz Marie-Bamberger-Syndrom: Hypertrophische pulmonale Osteoarthropathie. Symmetrische diaphysäre periostale Knochenneubildung bei Lungenerkrankungen Marmorknochenkrankheit: s. Albers-Schoenberg-Erkrankung Maskengesicht: Myotonie (s. dort) mit Primärbefall der Kernmuskulatur Mausarm: Er tritt durch vermehrte Arbeit mit der Computermaus auf und ist gekennzeichnet durch Schwellung, Schmerzen im Unterarm, z. T. bis zum Nacken ziehend, als Repetive Strain Injury. Medial shelf: Plica mediopatellaris, medial der Kniescheibe verlaufende Synovialfalte, die gelegentlich einreißt Melorheostose: Erbliche wachstropfartige, streifenförmige Knochenverdichtungen durch vermehrte Osteoblastenaktivität Meralgia paraesthetica: Taubheitsgefühl an der Oberschenkelvorderseite durch Läsion des Nervus cutaneus femoris lateralis Metartarsus varus: s. Sichelfuß Micromelia chondromalacia: s. Chondrodystrophie Mietens-Syndrom: Beugekontrakturen, Minderwuchs, Hornhauttrübungen, Hüftluxation und Radiusköpfchenluxation als Erbleiden Mikulicz-Linie: Beinachse im Röntgenbild, gemessen von der Hüftkopfmitte über die Kniemitte zur Mitte des Spaltes am oberen Sprunggelenk Milkman-Syndrom: Form einer renalen Osteopathie mit multiplen knöchernen Umbauzonen beim Erwachsenen Moeller-Barlow-Krankheit: Vitamin-C-Hypovitaminose. Herabgesetzte Osteogenese durch ungenügende Knochengrundsubstanz. Die typische Gefäßbrüchigkeit mit Blutungsneigung führt zu subperiostalen Hämatomen mit Schmerzen Morton-Metatarsalgie: Durch ein Neurinom zwischen den Mittelfußknochen II und IV kommt es dort zu stechenden Schmerzen, Taubheit, Parästhesien, meistens zusammen mit dem Spreizfuß. Lokalanästhesie sichert die Diagnose. Wenn Einlagen nicht helfen, operative Entfernung des Neurinoms, das manchmal schwer zu finden ist Mouchet-Erkrankung: Spontane Osteonekrose an der Gelenkrolle des Talus Myelosklerose Myelofibrose: Neoplastische Knochenmarkfibrose und -sklerose mit Knochenmarkverdrängung Myodese: Fixierung der Muskulatur am knöchernen Stumpf bei Amputation Myotonia congenita (Thomsen-Erkrankung): Erbliches Leiden mit Verkrampfung von Muskeln im Anschluss an eine normale willkürliche Muskelinnervation durch eine unbekannte anhaltende Membrandepolarisation N Naevus varicosus osteohypertrophicus: s. Klippel- Trénaunay-Weber-Syndrom. Partieller Riesenwuchs und Venenerweiterung Nanosomie, pituitäre: Mangel an Wachstumshormon vom Hypophysenvorderlappen Nearthrose: Neues oder falsches Gelenk, z.b. bei einer Pseudarthrose oder wenn sich der luxierte Hüftkopf in der Beckenschaufel einen Pfannenersatz schafft

8 298 Raritätenlexikon van-neck-krankheit: Spontane Osteonekrose des Scham-, und Sitzbeins. (Syn.: Synchondrosis ischiopubica) Nukleotomie: s. Diskotomie O Ochronose: Schwarzfärbung von Bindegewebe durch Homogentisinsäure und ihre Oxidationsprodukte Ollier-Krankheit: Chondrome, die nur eine Körperhälfte befallen, sitzen in Epiphysennähe und rufen Wachstumsstörungen, z.b. Achsenabweichungen und halbseitigen Minderwuchs, hervor Omagra: Gicht in der Schulter Osteochondrosis ischiopubica: s. van-neck-krankheit Osteoklasie: Knochendurchtrennung Osteolyse: Knochenauflösung hereditär und idiopathisch meist an den Akren, es gibt verschiedene Typen Osteomesopyknose: Rumpfbetonte Osteosklerose mit vermehrter Kyphose Osteoonychodysplasie: Nagelpatellasyndrom. Erbliche Störung mit Nagelmissbildungen, Patellaluxation, Augenpigmentstörungen und ggf. weiteren Skelettanomalien Osteopathia striata: Voorhoeve-Erkrankung. Symmetrische längsgerichtete streifenförmige Verdichtung im Knochen, gutartig Osteopetrose: s. Albers-Schoenberg-Krankheit Osteopoikilie: Erbleiden mit punktförmigen Knochenverdichtungen. Ohne klinische Bedeutung Ostitis pubis: Schmerzen durch Periostreizung an der Symphyse Otopalatodigitales Syndrom: Dysostose mit Schwerhörigkeit, Gaumenspalten, Finger- und Zehendeformitäten Over-head-Extension: Besondere Form der geschlossenen Einrenkung der kongenitalen Hüftluxation durch Extension und starke Hüftbeugung P Parkbanklähmung: Lagerung des Oberarmes auf einer harten Kante mit Radialisparese Payr-Zeichen: Schmerzen am inneren Kniegelenkspalt im Schneidersitz verstärken sich, wenn man das Knie herunterdrückt: Innenmeniskusschaden Pectus infundibiliforme: Trichterbrust Periarthrosis coxae: Tendomyosen in der Umgebung des Hüftgelenks bei Koxarthrose und statischen Störungen. Beinlängendifferenz Peronaeus-Sehnenluxation: Das Retinaculum am Außenknöchel ist insuffizient und lässt die Sehnen (sub)luxieren Pes olens: Stinkfuß Pinchtest: Kneiftest. Die rheumatische Tenosynovitis der Beugesehnen verhindert beim Kneifen das Bilden einer Hautfalte Piriformis-Syndrom: Schmerzhafte Hüftabduktion- und Außenrotation gegen Widerstand, Druckschmerz Plikasyndrom: Schmerzen an der medialen Knieseite, hervorgerufen durch eine übergroße Falte der Synovialmembran (Plica mediopatellaris) Poland-Syndrom: Aplasie des Musculus pectoralis einseitig mit Anomalien der gleichseitigen Hand und Aplasie der gleichseitigen Niere Pollux rigidus: Angeborene Beugekontraktur im Daumenendgelenk

9 Raritätenlexikon 299 O-S Polyserositis rheumatica: Befall vieler Gelenke und Sehnenscheiden bei der rheumatischen Arthritis Pott-Trias: Bei der Spondylitis tuberculosa mit paravertebralem Abszess, Wirbelsäulenverkrümmung (Gibbus) und Lähmung Prader-Willi-Syndrom: Chromosomenanomalie mit Minderwuchs und Skoliose Preiser-Krankheit: Spontane aseptische Nekrose des Kahnbeins Pronatio dolorosa: Schmerzhafte Pronationsbehinderung durch Einklemmung des Lig. anulare zwischen Capitulum humeri und Radiusköpfchen Pronator-teres-Syndrom: Krämpfe und Parästhesien der radialen Finger durch Kompression des N. medianus am Durchtritt durch den M. pronator teres Prune-Belly-Syndrom: Faltiges Abdomen wie Trockenpflaume durch Aplasie der Bauchmuskeln + Anomalien im Urogenitaltrakt Pufferabsatz: Weicher Absatz, um den Fersenauftritt abzufedern R Radfahrerlähmung: Daumenballenmuskellähmung durch chronischen Druck gegen den peripheren Ast des Nervus medianus Radspeichenhand: Gespreizte gleich lange Finger bei Chondrodystrophie Rhizomelie: Verkürzte Oberarme und Oberschenkel Rigid-Spine-Syndrom: Kongenitale Myopathie mit zunehmender Flexionseinschränkung der Wirbelsäule Rippstein-Aufnahme der Hüfte: Röntgenaufnahme der Hüfte in 20 Abduktion und 90 Beugung zur Messung des Antetorsionswinkels Röhrenabszess: Ausgedehnte Knochentuberkulose Rucksacklähmung: Scapula alata durch Serratusparese. Betroffen ist der Nervus thoracicus longus S Sacroileitis condensans: (Syn.: Ileitis condensans, Ostitis condensans) Sklerosierungszone im Os ileum neben der Kreuzdarmbeinfuge. Ursache unbekannt, harmlos Sacrum acutum: Spitzsakrum. Fast horizontal stehendes Os sacrum mit annähernd rechtem Winkel zur unteren LWS Sacrum arcuatum: Bogensakrum. Dorsal konvexes Os sacrum, steht in Verlängerung der LWS-Linie Saphenusnerven-Kompressionssyndrom: Syndrom im Adduktorenkanal mit Schmerzen an der Innenseite von Ober- und Unterschenkel Schanz-Verband: Halswickel aus Watte und Binden bei akutem Schiefhals und Zervikalsyndrom Schede-Laufrad: Dreirad, auf dem sich Kinder sitzend mit den Füßen abstoßend fortbewegen können, z.b. zur Teilbelastung nach Hüftoperation Schmetterlingsrolle: Schmetterlingsförmige Abrollhilfe am Schuh bei Spreizfußbeschwerden Schneider Aufnahme der Hüfte: Konturaufnahme des Femurkopfs im ventralen und dorsalen Anteil durch Kippen der Röntgenröhre um 30 bzw. Hüftbeugung Sichelzellenanämie: Weite Knochenräume, Osteoporose, Fischwirbelbildung Sjögren-Syndrom: Polyarthritis mit Konjunktivitis, Parotitis, Tränendrüsenentzündung und Schleimhautbefall Skorbut: Vitamin-C-Mangel verursacht am Skelett subperiostale Blutungen, Epiphysenablösungen und Osteoporose

10 300 Raritätenlexikon Sprungschanzenphänomen: Ausdruck für das knopfförmige Vorspringen des Dornfortsatzes L5 bei der Spondylolisthese L5/S1 Stinkfuß: Pes olens; in der Orthopädensprechstunde leider keine Rarität. Behandlung nach K.L. Krämer: Hydrotherapie Sulcus-ulnaris-Syndrom: Bei Flexion des Ellenbogens an der ulnaren Handkante durch Kompression des N. ulnaris im Sulcus N. ulnaris Supinatortunnel-Syndrom: Streckschwäche der Finger durch Kompression des N. radialis beim Durchtritt durch den M. supinator Synbrachydaktylie: Missbildung mit Verkürzung der Finger und/oder Zehen, die noch dazu miteinander verwachsen sind. T Tapirschnauze: Lähmung des M. orbicularis oris führt zur Schwellung der Oberlippe Tatzenhand: Gleich lange Finger bei der Chondrodystrophie Thalassämie: Hämolytische Anämie verursacht u.a. Osteoporose, Markraumerweiterung, Kortikalisverdünnung, Säbelbeine, Kyphoskoliose, Bürstenschädel, mahagonibraune Farbe des Knochenmarks Thiemann-Erkrankung: Spontane Osteonekrose an den Phalangenköpfchen von Fingern und Zehen Tibia vara infantum: Von Blount beschriebene spontane Osteonekrose (oder enchondrale Dysostose) des medialen metaphysären Tibiakopfes mit O-Bein. Im Gegensatz zum Crus varum congenitum liegt der Scheitel weiter proximal Tietze-Syndrom: Unklare schmerzhafte Schwellungen der Brustbein-Rippenübergänge der 2. bis 4. Rippe Toeing in: Typisch Innenrotationsgang z.b. bei idiopathischer Coxa antetorta Totenlade: Schalenförmige Sklerosierungen um einen osteomyelitischen Knochenherd Tourniquet-Syndrom: Nach Eröffnen der Blutleere bei Extremitätenoperationen mit Blutdruckabfall, Pulsanstieg, Azidose, Hypoxämie Tripelarthrodese: Versteifung des Talokalkaneal-, Talonavikular- und Kalkaneokuboidalgelenks Trommlerlähmung: Spontanriss der Sehne des Musculus extensor pollicis longus Turmschädel: Ergibt kombiniert mit Syndaktylien das Krankheitsbild der Akrozephalosyndaktylie U Ulnartunnel-Syndrom: Druckläsion des N. ulnaris im präformierten Engpass am Handgelenk mit Hypästhesie des Kleinfingers und Parese der Handbinnenmuskeln Ulrich-Turner-Syndrom: Fehlen eines X-Chromosoms mit Minderwuchs, Pterygium colli, Cubitus valgus und verkürztem Mittelhandknochen IV W Wilhelm-Operation bei Epicondylopathia radialis humeri (Tennisellenbogen) mit Denervation der Gelenkäste des N. radialis und Desinsertion der radialen Extensoren X Xanthom des Knochens: Nichtossifizierendes Fibrom

11

12 Sachverzeichnis 303 A-B Sachverzeichnis A Abschnürungen, amniotische 204 Achillessehnenriss/-ruptur Achillessehnenverlängerung, Klumpfuß 276 Achillodynie 109, 266 Achondroplasie (Chondrodystrophie) Achsenfehler 11, 27, 78 Adduktionskontraktur, Hüftgelenk 15 Adoleszentenkyphose Ärzte anderer Fachrichtungen / Konsilien Aitken-Klassifikation, Epiphysenverletzungen akromioklavikulares Nebengelenk 188 Akromioklavikular-(AC)-gelenk, Verletzungen 201 Akupunktur 63 Algodystrophie Aluminiumoxidkeramik 65 Amelie 75 Amputationen, Prothesen 61 Anämie, chronischer Gelenkrheumatismus 115 Anamnese 38 Ankylose 23 Arthritis, bakterielle 110 Antekurvation Antiphlogistika 63 Aponeurosis plantaris 272 Apophysenausrisse 126 Apophysitis calcanei 33 arbeitsbedingte Schäden 68 Arbeitstherapie 59 Arlt-Reposition 201 Armplexuslähmung, geburtsbedingte 34 Arnold-Chiari-Syndrom 145 Arrosionen 49 Arteriographie 41 Arthritis bakterielle Bechterew-Syndrom 118 eitrige (purulente) 110 Ellenbogengelenk fugax Handgelenk juvenile chronische 112 Lyme-Borreliose 111 psoriatica 118 purulenta 110 Reiter-Syndrom 118 rheumatische 113, 116 Röntgenbefund 50, 111 urica (Gicht) 82, 116, 117, 248 Arthrodese 64, 116, 276 Arthrographie 41 Arthrogryposis (multiplex congenita) 23, 106 Arthropathie 34, 248 abakterielle 117 monoartikuläre 116 neurogene 34, 248 tabische 26, 34 Arthrorise 64 Arthrose / Arthrosis 27, 30, 68, , aktivierte 116 Arthrosis deformans 27, 30, , 126 DIP-Gelenke Ellenbogengelenk Handgelenk Hüftgelenk latente 28 Schultereckgelenk 201 Arthroskopie / arthroskopische Operationen 42, 64 Arthrotomie 64 Articulatio talocalcanearis (subtalaris) 272 talocalcaneonavicularis 272 Atlantookzipitalgelenk 143 Atlasassimilation 145 Aussenbandplastik, oberes Sprunggelenk 263 Aussenrotationsgang 19 B Bajonettstellung, Handgelenk 30 Baker-Zyste 255 Bandscheibendegeneration/-diskose bzw. -prolaps-/protrusion 27, 29, lumbale 169 Bandscheibenlockerung 164 Bandverletzungen 127 Alterung 28 Ersatz/Implantate 65, 67 Kniegelenk Sprunggelenk, oberes Bankart-Läsion 199 Bankart-Operation 201 Bechterew-Syndrom 23, 118, Becken-Bein-Fuß-Gipsverband 234 Becken- und Hüftbbereich Abrissfrakturen 238 Kartenherzform 79 Tendopathie 238 Beckengürtelform, Muskeldystrophie 108 Beckenosteotomie nach Chiari bzw. Salter 225 Beckenschiefstand 14 Beckenverformung, Rachitis 85 Beckenvor-/-rückkippung Begleitarthritis 116, Begutachtungsprobleme Achillessehne 267 Hüftdeformation 239 Meniskuserkrankung 257 Schultergelenkverletzung 202 Wirbelsäulensyndrom

13 304 Sachverzeichnis Behandlungsmethoden Bein, Längen-/Umfangsmessung 40 Beinlängendifferenz 14, 31, 221, 239 Beinverkürzungen Beckenschiefstand 14 funktionelle 13, 218 Bennett-Fraktur 214 Berufskrankheitenverordnung (BKVO) 68 Berufsunfähigkeit 69 Beschäftigungstherapie 59 Beschleunigungsverletzung, Halswirbelsäule Beugekontraktur Ellenbogengelenk 39 Hüfte 219 Beuge-Spreizbandage nach Bernau Bewegungen 26 geführte 57 passive 54 Bewegungsschiene, motorbetriebene 54 Bewegungssegment 155 Bewegungsstörungen Extremität, obere 22 Gelenke 23 neurogene Rumpf Bewegungstherapie Binde- und Stützgewebe, Alterung/Degeneration Biomaterialien 65 Biomechanik Bizepssehnensyndrom Blockwirbel 146 Blutergelenk 119 Knie 247 Bobath-Methode 58 Zerebralparese, infantile 123 Bouchard-Arthrose 208 brauner Tumor 87 88, 101 Brettsymptom, Hüftlendenstrecksteife 173 Brodie-Abszess Brustkyphose 136 Brustwirbelsäule (BWS), Funktionsprüfung 135 Bursitis olecrani 110, 207 prepatellaris 110 subacromialis bzw. -deltoidea 110 trochanterica 110 C C6-, C7- bzw. C8-Syndrom Caput-collum-Diaphysen-Winkel (CCD) 218 Caput-quadratum 85 Caput-ulnae-Syndrom 113, 115 Catterall-Einteilung des M. Perthes Centrum-Collum-Diaphysen (CCD-)-Winkel (CCD) 51 Chemonukleolyse 43, Chiari-Technik, Beckenosteotomie 225 Chiropraxis (s. auch manuelle Therapie) 62 Chondroblastom (Codman-Tumor) 93 95, 99 Chondrodystrophie (Achondroplasie) Chondrokalzinose Chondrom 94, Chondromalazie, Patella 244 Chondromatose 95 Chondromyxoidfibrom 93 Chondropathia patellae 36, Chondrosarkom 93, , 105 Chopart-Gelenklinie 271 Claudicatio intermittens spinalis 34 Clavus (Hühnerauge) 289 Coalitio calcaneonaviculare 285 Cobb-Winkel 51 Codman-Dreieck 102 Codman-Tumor (Chondroblastom) 93 95, 99, 102 Collesfraktur 213 Computertomographie (CT) 42 Cotrel-Debousset-Operation 143 Coxa antetorta 8, 19, 220, 228 saltans 228, 238 valga 122, 220, 227 vara (congenita) Coxitis (s. Koxitis) 30, 112, 230, Crus valgum 260 varum (congenitum) 9, 26, Cubitus valgus/varus 30 Cushing-Syndrom 33 D Dauerimplantate 65 Daumendeformität 113 Daumengrundgelenk, Subluxation Daumensattelgelenk, Arthrose 209 Deformierungen 75 lagebedingte, Hüfte 233 mono- und multiätiologische präarthrotische 31 prädiskotische 31 Degeneration(szeichen) Röntgenaufnahmen Wirbelsäule 169 Deviationswinkel 51 diabetische Neuropathie 34 Digitus quintus superductus (varus) 289 DIP-Gelenke, Arthrose Diskographie Diskose 29, 154 Dislokation, atlantale, anteriore bzw. atlantoaxiale 144 Distorsion, oberes Sprunggelenk Drehgleiten 164

14 Sachverzeichnis 305 C-G Drehmann-Zeichen, Epiphysenlösung 36, 40, 232 Druckschäden, -stellen bzw. -ulzera 34 35, 62 Duchenne-Erb-Lähmung 199 Duchenne-Hinken Dupuytren-Kontraktur 212 Durchblutungsstörungen, periphere 34, 62 Dysostosen, endochondrale 80 Dysplasie(n) 76 epiphysäre, multiple 80 Dysraphie, dorsale Dystrophie / Dystrophia adiposogenitalis 32, 231 Bandscheibengewebe 27 musculorum progressiva 108 E Echondrom, stammnahes Einlagen 61, 276 Ektromelie Elektromyographie 43 Elektrotherapie 62 Ellenbogengelenk 39, Arthritis / Arthrose (Beuge-)Kontrakturen 39, 122, 207 Enchondrom 99 stammfernes 93, 94 stammnahes 93, 99, Endoprothesen (Gelenkersatz) englische Krankheit Engpasssyndrome Hals/Thoraxübergang neurovaskuläre Entlastungshaltungen, Bewegungsübung Entwicklungsstörungen, generelle 77 Entzündungen 30 31, 49 Epicondylitis lateralis humeri 36, 109 Epiphysenlösung 36, Epiphysenveletzung, Wachstumsstillstand 125 Epiphysiodese 246 Epiphysiolysis capitis femoris Drehmann-Zeichen 36, 232 Wachstumsstillstand 125 Ergotherapie 59 Ermüdungsfrakturen 31, 126, 287 Erwerbsunfähigkeit 70 Ewing-Sarkom 93, , 105 Exerzierknochen 107 Exostose(n) 94 Amputation 62 kartilaginäre 93, 94 Extension 55 Extremität(en) Längendifferenzen 12 Missbildungen 75 obere, Bewegungsstörungen 22 F Facetten-Syndrom 169 Fallhand 210 Familienanamnese 38 Faustschlusstest 181 Fehlhaltung, ischiatische 167 Fehlstellungen Frakturen 30, 125 Handgelenk 212 traumatische 30 Wirbelfrakturen 31 Femoralisneuralgie 169 Femoropatellargelenkdysplasie, Wiberg-Klassifikation 252 Femurdefekte/-fehlstellungen 224, 239 Ferse Schmerzen 285 Valgusstellung 282 Varusstellung 30 Fersenbeinfraktur Fersensporn 285 Fibrom, nicht-ossifizierendes 93, 96 97, 99 Fibrosarkom 103, 105 Fibula Defekt 76 Fraktur 264 Verkürzung 264 Finger, schnellender 109, 211 rheumatische Arthritis 113 Fischwirbel 79, 83 Flachrücken 136 Flake-Fraktur 245 Fragilitas osseum hereditaria 79 Frakturen 125 Fehlstellungen 30, 125 pathologische, idiopathische 237 Pseudarthrose 125 Sprunggelenk, oberes Froschbauch, rachitischer Funktionsstörungen 10 11, Fuß anatomische Variationen Bänder 272 Deformitäten, angeborene entzündliche und degenerative Veränderungen 283 Knochenvorsprünge 285 Nekrosen, aseptische 283 neurogene Störungen, Lähmungsfolgen Fußspitz-Kontraktur 122 G Galeazzi-Fraktur 214 Gangbildstörungen Ganglion 93 Baker-Zyste 255 intraossäres, subchondrales Gargolysmus 77 Garr-Osteomyelitis, sklerosierende 92 GdB (Grad der Behinderung) 69

15 306 Sachverzeichnis Gehhilfen 22 Gelenkblutungen 33 Gelenkchondromatose 95 Gelenkempyem 110 Gelenkerkrankungen degenerative neuropathische 119 Gelenkersatz (Endoprothese) Gelenkfehlstellungen 27, 29 Gelenkkapselverletzungen 127 Gelenkknorpel, Alterung 28 Gelenkrheumatismus Gelenkschädigung / -leiden Immobilisation 121 Inaktivität 121 neuropathische 119 Gelenkspalt, Verschmälerung 48 Gelenksteife, Hinken 21 Gelenktuberkulose 111 Gelenkverschleiß Genu antecurvatum recurvatum 11, 21, , valgum 8 varum 11 Gerinnungsstörungen 33 Gestaltenwandel 8 10 Gibbus 139 Gicht (Arthritis urica) 32, 117, 248 Glasknochen(krankheit) Gliederstarre, angeborene 106 Gliedertaxe 69 Gonarthrose Gonitis 30, Gracilissyndrom 109 Grad der Behinderung (GdB) 69 Granulom, eosinophiles 93, 99 H Hackenfuß Hackengang 22 Hämangiom 93 Knochen Haglund-Ferse 33, 285 Hallux rigidus valgus Halskrawatten 162 Halslordose 136 Halswirbelsäule (HWS) Beschleunigungsverletzung Funktionsprüfung 134 Geburtsverletzung 198 Haltung(sstörungen) 17, Neutral-Null-Stellung 39 Haltungstest nach Matthiaß 136 Haltungstraining 57 Hammerzehe 289 Hand / Handgelenk 30, 122, , 212, 215 Arthritis / Arthrose Begutachtung 215 Beugekontraktur 113, 122 Fehlstellung 30, 212 Funktionsprüfung / -störungen 59, 208, 215 neurogene Störungen rheumatische 113 Tendinitis 210 Harnsäure 44 Harrington-Distraktionsstab 142 Harrington-Operation 143 Harrison-Furche 86 Heberden-Arthrose , 208 Hexenschuss 169 Hilgenreiner-Linie 222 Hinken 19, 21 Hippokrates-Reposition 201 Hirnschaden, frühkindlicher Histiozytosis X 99 HLA-B27, Spondylitis ancylosans 44, 150 Hochwuchs, eunuchoidaler 231 Hohlfuß 274, Hohmann-Mieder 60 hormonelle Störungen 32 Hüftdysplasie/-luxation 76, 225 doppelseitige 221 frühkindliche kongenitale (angeborene) 36, Koxarthrose 220 Ortolani-Zeichen 221 Sekundärpfanne 220 traumatische/teratologische 224 Weichteilveränderungen 220 Zerebralparese, infantile 122 Hüfte / Hüftgelenk (s. auch Becken- und Hüftbereich) 218 Abduktions- / Adduktions- Anspreiz-Kontraktur 15 Abrissfrakturen 238 Arthrose 9 Beugekontraktur 219 Deformitäten Begutachtung 239 lagebedingte 233 Dysplasie, frühkindliche Erguss 218 Neutral-Null-Methode 219 schnappende / schnellende 238 Verletzungen 238 Hüftendoprothese Hüfthinken Hüftkopfkern 219, 222 Hüftkopflösung, jugendliche Hüftkopfnekrose, idiopathische 33 des Erwachsenen kindliche Hüftlendenstrecksteife Hüftluxation 76, 225 angeborene traumatische 224 Hüftpfannendysplasie 76 Hühneraugen (Clavus) 279, 289 Hühnerbrust (Pectus carinatum) 77, Rachitis Hueter-Dreieck 205 Humeruskopf, Hochstand 195 Humpeln 19, 21

16 Sachverzeichnis 307 H-K Hungerosteopathie 32 HWS-Schleudertrauma HWS-Syndrom 28, 161 Hyperkalziurie- und -ämie 88 Hyperparathyreoidismus 32 Hyperphalangie 75 Hyperurikämie, Gicht 117 I ICP (infantile Zerebralparese) Immobilisation, Gelenkschädigung 121 Immobilisationsschaden 31 immunpathologische Prozesse 32 Impingement 194 Implantate 50 51, 65 Bruch 65, 67 Lockerung 67 Unverträglichkeiten 67 Impression, basiläre 145 Inaktivität, Gelenkschädigung 121 Infektionsrisiko, Implantate 67 Innenrotationsgang Insertionstendopathie 28, 31, Inspektion 38 Instabilität, posttraumatische 127 Interphalangealgelenk, distales/ proximales (DIP/PIP) 208 Involutionsosteoporose 81 Ischialgie 154, Ischiasschmerzen, Paget-Syndrom 89 J Jaffé-Lichtenstein-Syndrom 98 K Kahler-Syndrom , 174 Kahnbein Fraktur Osteonekrose Pseudarthrose 214 Kalkaneussporn 285 Kalzium 44 Kapselbandläsionen 26, 30, 263 Kapselphlegmone, bakterielle Arthritis 110 Karpaltunnelsyndrom 113, 115, Kastenwirbel 150 Kauda-Syndrom 169 Keilwirbel 31, 79, 83, 137, 146 Keramikimplantate 65 Kernspintomographie 44 Kielbrust Kienböck-Syndrom 33, Kinderlähmung spastische spinale Klauenzehe 289 Klaviertastenphänomen 201 Klavikulafraktur 198 Klippel-Feil-Syndrom 185 Klippel-Trenaunay-Syndrom 76 Klumpfuß 23, 58, 76, paralytischer 277 Redression 275 Klumpke-Lähmung 199 Knickbein 11 Knickfuß 8, 30, 264 Knickplattfuß 9, 281 Knie / Kniegelenk 122, Arthrose / Arthropathie 9, 248 Bandverletzungen Blutergelenk 247 degenerative Veränderungen Endoprothese 66 Entzündungen Hämarthros 255 Innenläsion / -innenbandläsion Lähmungsluxation 243 Luxation, angeborene 246 Osteochondrosis dissecans, König 253 Osteonekrose 254 Knieschule 57, Kniestreckapparat Kniestrecksteife 23 Knochen / -erkrankungen akzessorischer 280 Alterung 28 Brüchigkeit, abnorme 79 entzündliche fibröse Knochendysplasie 93, 98 Hämangiom Hon-Hodgkin-Lymphom 104 Infektion 91, 126 metabolische Metastasen 105 Nekrosen, aseptische Neubildungen, Malignitätskriterien 102 Transplantation 64 Tumoren benigne 99 maligne Einteilung Knochendichte Messung (Osteodensitometrie), Osteoporose 83 Knochenkerne 10 Knochenneubildung, Malignitätskriterien 102 Knochenumbaustörungen Knochenverdichtung Knochenverdünnung 47 Knochenzement 65 Knochenzyste aneurysmatische 93, 100 juvenile 93, solitäre Knöchel / Knöchelbereich, Verletzungen und Verletzungsfolgen Knopflochdeformität 113, 114 Köhler-Syndrom 33, König-Syndrom 33, 253

17 308 Sachverzeichnis Konsilien Kontinuitätsunterbrechung Kontrakturen 22, 23 25, 35, 62, 106, 207 Kontrastmittelreaktion, Arteriographie 41 Kopf-Hals-Übergang 143 Kopfnickerhämatom 198 Kopfschmerzen, zervikale 161 Korbhenkelriss, Meniskus 250 Korsett, orthopädisches 60 Kortikalisdefekt, fibröser Kosto-Klavikular-Syndrom 181 Koxarthrose 220, 235 Koxitis / Coxitis 30, Krallenhand 210 Krallenzehen 279, 289 Kraniotabes, Rachitis 85 Krankengymnastik (s. Physiotherapie) 55 58, 84, 115 Kretinismus 33 Kreuzbandverletzungen, alte 256 Kreuzschmerzen , 169 Kryotherapie 57 Küntscher-Nagel 63 Kyphose 33, Beschäftigungstherapie 59 posttraumatische 175 Kyphoskoliose 140 L Labor 44 Lachmann-Test, Kreuzbandverletzungen 50, Lähmungen schlaffe / spastische 17 spastische, Krankengymnastik 58 Lähmungsfolgen, Fuß, neurogene Störungen Lähmungsklumpfuß 23 Lähmungsluxation 26, 224, 243 Lähmungsspitzfuß 285 Längenmessungen 40 Lagerung 54 Lagerungsdeformität, Kontraktur 24 Lamellen, maligne 102 Larsen-Syndrom 252 Lasègue-Zeichen 166 Lauenstein-Aufnahme 49 Lauenstein-Lagerung, Epiphysenlösung 232 Lehrlingsrücken Lenden-Becken-Beinwinkel Lendenlordose 136 Lendenrippen 145 Lendenwirbelsäule (LWS), Funktionsprüfung 135 Lendenwulst 76 Leukozytose, Gelenkrheumatismus, chronischer 115 Ligamentum(-a) / Lig. Lig. alaria 144 Lig. calcaneonaviculare 272 Lig. coracoacomiale, Resektion 198 Lig. plantare longum 272 Lig. transversum 144 Lisfranc-Gelenklinie 271 Lobstein-Osteogenese 79 Lockerung, Implantate 67 Looser-Umbauzonen, Rachitis 86 Low-turn-over-Osteoporose 82 Lumbalgie 169 Lumbalkyphose Lumbalsyndrom Flexionsorthese 170 lokales pseudoradikuläres 165 Therapie 168 Lumboischialgie 169 lumbosakraler Übergang, Variationen 145 Lunatummalazie 31, 68, 205, Luxation(en) Formdifferenzierung, Störungen 76 habituelle 25, 126 Hüftgelenk 219 Lähmung 26 Patella rezidivierende 30 Schultereckgelenk 201 traumatische 26 Luxationsfraktur, oberes Sprunggelenk 264 LWS-Syndrom 28 Lyme-Borreliose, Arthritis 111 M Madelung-Deformität 75, 204 Malleolarfrakturen 264 manuelle Therapie / Chiropraktik 62, 169 Marschfraktur 31 Massage Massenverschiebungen, intradiskale 163 McRae-Linie 145 MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit) 69 Medianuslähmung 210 medikamentöse Therapie 63 Ménard-Shenton-Linie, Hüftluxation, kongenitale 222 Meningomyelozelen (MMC) Meniskus / Meniskopathie 41, Begutachtung 257 Degeneration 250 Diagnostik, Arthrographie 41 Zeichen Zyste (Baker-Zyste) Meniskusganglion 252 Mennell-Test 40 Mennell-Zeichen, Spondylitis ancylosans 150 Merke-Zeichen, Meniskusläsion 251 metabolische Störungen 32 Metacarpophalangealgelenk (MCP) 208 Metastasen, Knochen 46, 105

18 Sachverzeichnis 309 L-O Mieder, orthopädische 60 Migraine, cervicale 161 Mikrotrauma Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) 69 Minderwuchs 32 33, Minusbildungen 75 Mobilisation 55 Monteggia-Fraktur 207 Morgensteife, Arthritis, rheumatische 113 Morgensteifigkeit, Gelenkrheumatismus, chronischer 114 Moro-Reflex, Zerebralparese, infantile 122 Morquio, Louis 77 Morquio-Syndrom 77 Mottenfraß 102 MRT (Magnetresonanztomogramm) 44 Mukopolysaccharidose 77 Musculus-sternocleidomastoideus-Riss 198 Muskelaktivität 26 Muskelatrophie, Gelenkrheumatismus, chronischer 115 Muskeldystrophie, Becken-/Schultergürtelform 108 Muskelerkrankungen Muskelkontrakturen Muskelkräftigung 55, 84 Myelographie 45 Myelom, multiples Myogelose 106 Myositis ossificans Myotendinosen (Epikondylopathia, Tennisellenbogen) 106, 109, N Nagel-Patella-Syndrom 245 Narbenkontraktur 35 Narbenschiefhals 185 Nebennierenrindenüberfunktion 33 Nebenschilddrüsenüberfunktion 32 Nekrosen, aseptische, Fuß 283 Neugeborenenkoxitis 234 neurogene Erkrankungen / Störungen Bewegungsorgane Hand Neurom, Amputation 62 Neuropathie, diabetische 34 neurotrophische Störungen 34 Neutral-Null-Stellung 39, 219 nichtoperative Therapie Non-Hodgkin-Lymphom, Knochen 104 Nukleotomie, perkutane 171 O O-Bein 8 11, 29, 33, 40, Oberschenkel, Längenmessung 40 Östrogene, Osteoporose 82 Okzipitalisneuralgie 158 Okziputatlas 143 Omarthritis 30, Omarthrose ontogenetosche Störungen, Luxation 25 Operationen / operative Therapie arthroskopische 42, 64 Komplikationen Orthesen degenerative Wirbelsäulenerkrankungen 169 Skoliose 143 Ortolani-Zeichen, Hüftdysplasie 221 Osgood-Schlatter-Syndrom 254 Ossifikation, heterotope Ossifikationszentren 10 Osteoarthropathie, neurogene 34 Osteoblastom 96 Osteochondrom 93, 94, 99 Osteochondrose / Osteochondrosis 29, 33 34, 68, 154, 156 dissecans 33, 68, Kniegelenk (König-Syndrom) 33, 253 Talusrolle 265 Osteodensitometrie 83 Osteodystrophia deformans 88 89, 98 fibrosa generalisata (Recklinghausen) 32, Osteofibrosis deformans, juvenilis 98 Osteogenesis imperfecta 79 Osteoidosteom 93, 96, 99 Osteoklastom 93, 99, 101 Osteolyse 49 Osteom 93, 95, 99 Osteomalazie 50, 87, 145 Osteomyelitis 30, 62, hämatogene postoperative / posttraumatische 91 sclerosans 92 Tibia 261 Osteonekrose 50, 246, 254, spontane Osteophyten 49 Osteoporose 28, 33, 80 85, 88 aktivierte alimentäre 82 gelenknahe 114 Knochendichtemessung 83 kortisoninduzierte 82 Krankengymnastik 84 metabolische 82 Östrogene 82 postklimakterische / Altersosteoporose primäre, idiopathische Prophylaxe sekundäre Therapie, medikamentöse 83 Vertebroplastie 84 Wirbelverformungen 83 Osteopsathyrose 79 Osteosarkom , 105

19 310 Sachverzeichnis Osteosynthese 63, 66 Osteotomie 63 Ostitis, deformans Ott-Zeichen 135 P Paget-Syndrom 88 89, 145 Paget-Wirbel 89 Palpation Panarthritis 113 Pannenbeck, Gustav 67 Panner-Syndrom 33, Pannus, bakterielle Arthritis 110 Paratenonitis achillae (Paratendinitis) 266 crepitans Parathormon 88 Patella 49, 76, bipartita 246 Chondromalazie 244 Fehlbildungen 246 Fraktur, Stufenbildung 27 tanzende 245 Luxation 25, 26, 30, 76, Verschiebeschmerz 36 Patellarsehnenriss/-ruptur 256 Patellaspitzensyndrom 109 Pectoralis-minor-Syndrom 181 Pectus carinatum (Hühnerbrust) 77, Periarthropathia humeroscapularis (PHS) 22, 58, adhaesiva 58, calcificans destructiva 196 Perthes-Syndrom 33, 120, Pes adductus 274, 279 calcaneovalgus 286 calcaneus equino-excav-adducto-varus 274 equinus 274, excavatus 274, planovalgus 281 planus congenitus valgus 264 varus 264, 274 v. Pfändler-Syndrom 77 Pfannendachplastik, Hüftdysplasie 226 Pfaundler-Hurler-Syndrom Phantomschmerzen, Amputation 62 Phokomelie 75 Phosphatase 44, 89 Phosphor 44 Physiotherapie / Krankengymnastik 8, neurophysiologische Basis 57 Osteoporose 84 Rheuma 115 Pivot-shift-Test, Kreuzbandverletzungen 40, Plasmozytom 93, , 174 Plattfuß Adipositas 32 erworbener posttraumatischer 30 Schuheinlagen 283 Plattwirbel, Osteoporose 83 Plexus brachialis, Geburtsverletzung 198 Plexuslähmung obere (Duchenne-Erb) 199 traumatische 199 untere (Klumpke) 199 Plusbildungen 75 PNF (propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation) 56, 58, 142 Poliomyelitis Polyarthritis Polyarthrose Polydaktylie 75, 280 Polymyalgia rheumatica 108 Postdiskotomiesyndrom (PDS) 171 Prävention 68 Pressluftschaden 205 Pressluftwerkzeuge, Schäden 68 Probeexzision (PE) 45 Prothesen Protrusio acetabuli, idiopathische 163, 233 Pseudarthrose 64, 125, 214, Pseudogicht 32, 116, Pseudospondylolisthese 147 Psoriasis, Arthritis 118 Pyrophosphatgicht Q Quengelverbände 54 Querschnittslähmungen 123, 169 de Quervain-Tendovaginitis R Rachitis (englische Krankheit) 32, Remissionslinien 86 Vitamin-D-Mangel 32 Radialislähmung 210 radioulnare Synostose 204 Radius-Fraktur 213 Radiusdefekt 76 Radiusköpfchenluxation 204, 207 v. Recklinghausen-Syndrom Redression 54, 275 Reflexdystrophie 34 Rehabilitation 69 Reiter-Syndrom, Arthritis 118 Reiterknochen 107 Rekurvation Reposition 55 Retikulumzellsarkom 104, 105 Retothelsarkom 93, 104 Retrolisthesis 164 Rhabdomyom 108 Rhabdomyosarkom 108 Rhachischisis posterior

20 Sachverzeichnis 311 P-S Rheuma Arthritis, rheumatoide 113 Basistherapie 116 Stadieneinteilung, radiologische 115 Rheumafaktoren 44, Rheumaknoten, Gelenkrheumatismus, chronischer 114 rheumatisches Fieber Rheumatoid Rhizarthrose 209, 213 Ribbing-Müller-Dysplasie, epiphysäre 80 Riesenwuchs einseitiger hypophysärer 32 partieller 75, 76 Riesenzelltumor 93, 101 Rippenbuckel 76, 140 Rippstein-Aufnahme 228 Risser-Zeichen, Skoliosen Robbengliedrigkeit 75 Röntgenaufnahmen Arthritis / Arthrose 50 Degenerationszeichen in 2 Ebenen 48 Entzündungen 49 Knochendefekte 50 Knochendichte 83 Kontinuitätsunterbrechung Osteonekrose 50 Zirkulationsstörungen Rosenkranz, rachitischer Rotationsinstabilität 144 Rotatorenmanschette Rotatorensehnendefektarthropathie 191 Rotatorensehnensyndrom Rückenschule 57, Rumpf, Bewegungsstörungen Rundrücken 136 S Säuglingskoxitis 234 Säuglingsosteomyelitis 91, 224 Säuglingsskoliose 143 Salter-Technik, Beckenosteotomie 225 Satikstörungen, Sagittalebene 16 Saug-Spül-Drainage 90 Schaukelfuß Scheibenmeniskus 252 Schenkelhalsfraktur 238 Schenkelhalswinkel (Centrum- Collum-Diaphysen-Winkel) 51, Scherengang 18, 21 Scherenphänomen, Epiphysenlösung 232 Scheuermann-Krankheit 31, Schiefhals 17, akuter 158, 161, muskulärer 68, 106, 184 Schiefwuchs 30 Schienbein entzündliche Störungen 261 Pseudarthrose, angeborene traumatisches Schilddrüsenüberfunktion 33 Schilddrüsenunterfunktion 33 Schipperkrankheit 175 Schlatter-Syndrom 33 Schleimbeutelerkrankungen 110 Schleudertrauma Schmerzhinken 20 Schmerzkontraktur 24 Schmetterlingswirbel 146 Schmorl-Knötchen, Scheuermann- Krankheit 137 Schmuckarme, Armamputierte 62 schnellender Finger 109 Schober-Zeichen 22, 40, 135 Schonhaltung 17 Schonhinken 20 Schubladen-Zeichen 40 Kreuzbandverletzungen Schuhe, orthopädische 61 Schuheinlagen 283 Schulter / Schultergelenk , Anatomie 188 Begutachtung 202 Luxation 30, 76, 188, Reposition 201 Verrenkung 199 Schulterarm-Syndrom 161 Schulterblatthochstand 190 Schultereckgelenk, Verletzungen 201 Schultereckgelenkarthrose 68 Schultereinsteifung, Beschäftigungstherapie 59 Schultergürtelform, Muskeldystrophie 108 Schulterpfannendysplasie 76 Schultersteife Krankengymnastik 58 posttraumatische 196 Schultertiefstand 76 Schulz, Hugo 27 Schwanenhalsdeformität Schwindel, zervikaler 161 Schwurhand 210 Sehnen / Sehnenerkrankungen Alterung 28 Ersatz 67 oberes Sprunggelenk Ruptur 28, 115 Verletzungen, Spätfolgen 127 Sehnenknoten 109 Sehnenscheidenentzündungen , 210 Sehnenscheidenstenosen 109 Senkfuß 8 Sequesterbildung 28 Sichelfuß 274, 279 Sinding-Larsen-Syndrom 246, 254

21 312 Sachverzeichnis Sinterungsfrakturen, Osteoporose 84 Sitzbuckel 137 Sitzkyphose 85, 137 Skalenussyndrom 181 Skelett / Skelettsystem Entstehung von Skeletterkrankungen 35 radiologische Symptome Szintigramm Skidaumen Skoliose 14, 34, 40, 58, 68, 76, 122, Beschäftigungstherapie 59 Cobb-Winkel 51, 142 idiopathische 139, 141 myopathische 139 neuropathische 139 Orthesen 143 osteopathische 139 posttraumatische 175 Prävention 68 strukturelle 15 Sohlenabdruck, Fuß 273 Sonographie / Ultraschalluntersuchung soziale Orthopädie Spaltfuß und -hand 280 spastischer Gang 21 Spiculae 102 Spina bifida , 146 Spina ventosa, Gelenktuberkulose 112 Spitzfuß 122, 274 Spitzfußkontraktur 13, 14 Spondylarthritis ancylopoetica 118 enteropathische 119 Spondylitis 30, 168 ancylosans anterior migrans 152 infektiöse 154 tuberculosa 112, unspezifische 154 Spondylolisthesis , 164 Spondylolyse Spondyloptose Spondylose 29, 31, 154, 156 Spongiosa, autologe 64, 66 Spontanfrakturen 33 Sport 57 Sporttauglichkeitsuntersuchung 68 Spreizfuß Spreizhose, Hüftdysplasie 224 Sprengel-Deformität 190 Sprungbeinfraktur Sprungbereitschaft, Zerebralparese, infantile 122 Sprunggelenk oberes , 272 unteres 272 Versteifung 265 Statik Statikstörungen, Röntgenaufnahmen Steigbügelmuskeln, Fuß 272 Steinmann-Zeichen 40, 251 Steppergang 21 Stieda-Schatten, Seitenbandläsion, Kniegelenk 256 Still-Syndrom 112 Storchengang 21 Stoßwellenbehandlung, extrakorporale 63 Strahlenosteomyelitis 286 Streptokokkeninfektion, Polyarthritis 112 Stressfraktur 126, 287 strukturelle Störungen Studentenellenbogen (Bursitis olecrani) 207 Stumpfkrankheiten, Amputation 62 Styloiditis radii 109, 211 ulnae 109 subakromiales Nebengelenk 188 Subakromialsyndrom (SAS) adhäsives mit Kalkdepot Subluxationen, Schultereckgelenk 201 Sudeck-Dystrophie 34, Sudeck-Syndrom , 212 Supinationsbehinderung, Beschäftigungstherapie 59 Supinationsfuß 274 Supraspinatussehne 189 Supraspinatussehnensyndrom 109 Syndaktylie 204, 280 Synostose, radioulnare 204 Synovektomie 64 Synovialom 93 Synovialsarkom 254 Synoviorthese 63 Synovitis pigmentierte, villonoduläre 254 transitorische 118 villonodularis 254 Syringomyelie, Arthropathie 34 Szintigramm, Skelettsystem T Tabes dorsalis 119 Talokruralgelenk 272 Talusrolle, Osteochondrosis dissecans 265 Tarsaltunnelsyndrom 287 Tendinose 27 Tendovaginitis 109 de Quervain stenosans 109, 211 Tennisellenbogen 31, 36 Tenosynovitis 109, 113 Tetraplegie, spastische 17, 18 Therapie manuelle 62, 169 medikamentöse 63 operative Thomas-Handgriff 40 Thomas-Schiene 60, 230 Thoracic-outlet-Syndrom Thorakalsyndrom

I Allgemeine --- Erkrankungen ''DIE FÜR PATIENTEN. I Seite Allgemeine Erkrankungen. Seite Seite

I Allgemeine --- Erkrankungen ''DIE FÜR PATIENTEN. I Seite Allgemeine Erkrankungen. Seite Seite ÜRTH NHALTS ''DE FÜR PATENTEN ZECHNS THEMENÜBERSCHT Allgemeine Erkrankungen Seite 145-373 Schulter, Ellenbogen und Hand Seite 375-514 Hüfte, Knie und Fuß --- Seite 515-802 KAPTEL 1 Allgemeine Erkrankungen

Mehr

Themen FUSS und HÜFTE beim Erwachsenen

Themen FUSS und HÜFTE beim Erwachsenen Themen FUSS und HÜFTE beim Erwachsenen Behandlungsmöglichkeiten in der Orthopädie 1. Keine Behandlung notwendig, Beratung, Aufklärung, Information 2. Medikamente: NSAR, Cortison, Hyaluronsäure für Gelenke

Mehr

Lernzielkatalog Orthopädie Stand: 01.09.2012

Lernzielkatalog Orthopädie Stand: 01.09.2012 1 Lernzielkatalog Orthopädie Stand: 01.09.2012 Übergeordnetes Lernziel Die/der Studierende soll zum Abschluss des Curriculums Orthopädie die häufigen und wichtigen chirurgisch orthopädischen Erkrankungen,

Mehr

Indikationsgruppen. Fraktur Behandlungspfad 3 obere Extremität S22.2 Fraktur des Sternums

Indikationsgruppen. Fraktur Behandlungspfad 3 obere Extremität S22.2 Fraktur des Sternums Indikationsgruppen ICD Schlüssel Klartext Fraktur Behandlungspfad 3 obere Extremität S22.2 Fraktur des Sternums S22.3- Rippenfraktur S22.31 Fraktur der ersten Rippe S22.32 Fraktur einer sonstigen Rippe

Mehr

Physiotherapie in der Orthopädie

Physiotherapie in der Orthopädie Physiotherapie in der Orthopädie von Hüter Becker, Antje Hüter Becker, Antje, Dölken, Mechthild Dölken, Mechthild 1. Auflage Thieme 2009 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 129492 0

Mehr

ORTHOPÄDIEÄ. Herausgegeben von Achim Reichelt

ORTHOPÄDIEÄ. Herausgegeben von Achim Reichelt ORTHOPÄDIEÄ 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Herausgegeben von Achim Reichelt Unter Mitarbeit von

Mehr

Teilklausur Orthopädie SS Juli 2007

Teilklausur Orthopädie SS Juli 2007 Teilklausur Orthopädie SS 07 12. Juli 2007 Version 1 6) Ein 75jähriger Patient stellt sich mit Schmerzen und Schwäche in der rechten Schulter vor. Bei der klinischen Untersuchung stellen Sie eine Atrophie

Mehr

Bewegungsapparat. Skelett Pathologie, M. Scheuermann

Bewegungsapparat. Skelett Pathologie, M. Scheuermann 4 Pathologie, M. Scheuermann 2 Adoleszenkyphose Aseptische Knochennekrose Meist männl. Jugendliche (12-13) Wachstumstörungen an den Wirbelkörper-Bandscheiben- Grenzen Genetisch? Keilwirbel Schmorl-Knorpelknötchen

Mehr

Inhalt. 1 Hüfte, Becken, Oberschenkel i

Inhalt. 1 Hüfte, Becken, Oberschenkel i IX 1 Hüfte, Becken, Oberschenkel i 1.1 Anamnese und klinische Untersuchung 2 1.1.1 Anamnese 2 1.1.2 Klinische Untersuchung 3 1.2 Gelenkerkrankungen des Erwachsenen 13 1.2.1 Coxarthrose 13 1.2.2 Entzündliche

Mehr

Fortbildungskatalog zum Facharztwissen Muskuloskelettale Radiologie

Fortbildungskatalog zum Facharztwissen Muskuloskelettale Radiologie Fortbildungskatalog zum Facharztwissen Muskuloskelettale Radiologie in Anlehnung an das Detailed Curriculum for the Initial Structured Programme der ESR überarbeitet von der AG Muskuloskelettale Radiologie

Mehr

Prüfungsfragen Orthopädie - Sommersemester Prüfungsgruppe A. 1. Zu den degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule werden gerechnet:

Prüfungsfragen Orthopädie - Sommersemester Prüfungsgruppe A. 1. Zu den degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule werden gerechnet: 1. Zu den degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule werden gerechnet: 1) Spondylosis deformans 2) Spondylarthrose 3) Spondylodiscitis 4) Uncovertebralarthrose 5) Spina bifida occulta A) l,2,4 und 5 sind

Mehr

Untersuchung. Klassifikation der angeborenen Anomalien des Stütz- und Bewegungsapparates

Untersuchung. Klassifikation der angeborenen Anomalien des Stütz- und Bewegungsapparates Klinik und Poliklinik für Orthopädie und orthopädische Chirurgie Kinderorthopädie Direktor : Univ.-Prof. Dr. H. Merk Kinder und Neuroorthopädie - Untersuchung - Fehlbildungen und angeborene Entwicklungsstörungen

Mehr

Di. Vortrag Referent Dauer Diskussion :00 Begrüßung Krauspe, Wirth Günther. 8:10 Wachstum und Entwicklung Niethard 15 5

Di. Vortrag Referent Dauer Diskussion :00 Begrüßung Krauspe, Wirth Günther. 8:10 Wachstum und Entwicklung Niethard 15 5 Kompaktkurs Kinderorthopädie 23. 26. November 2010 Di. Vortrag Referent Dauer Diskussion 23.11. 8:00 Begrüßung Krauspe, Wirth Günther 5 8:10 Wachstum und Entwicklung Niethard 15 5 8:30 Meilensteine der

Mehr

Grundlagen orthopädischer Diagnostik und Therapie

Grundlagen orthopädischer Diagnostik und Therapie Anamnese und Befund in der Orthopädie Jetzige Anamnese 1. Schmerzen Grundlagen orthopädischer Diagnostik und Therapie Univ.- Prof. Dr. Harry R. Merk a) wo: Lokalisation b) wie: Schmerzart und Intensität

Mehr

Übersicht. Diagnostik. Diagnostik/Therapie. Diagnostik. Benigne Tumoren Osteochondrom. Benigne Tumoren

Übersicht. Diagnostik. Diagnostik/Therapie. Diagnostik. Benigne Tumoren Osteochondrom. Benigne Tumoren Übersicht Diagnostik Weichteiltumore benigne oder maligne? Primärtumor oder Metastase? weitere Tumormanifestationen? Diagnostik Diagnostik/Therapie Schmerzen? Schwellungen unklarer Ursache? Allgemeine

Mehr

Teil A Grundlagen der Orthopädie

Teil A Grundlagen der Orthopädie Teil A Grundlagen der Orthopädie Vorwort der Reihenherausgeber 15 Vorwort der Autoren 16 1 Einleitung 17 2 Orthopädische Diagnostik 21 2.1 Symptome in der Orthopädie 21 2.2 Orthopädische Untersuchung 27

Mehr

Erstellen einer Planungsskizze... Autologe Knochengewinnung... Geschlossene Spongiosaplastik... Dekortikation... Externe Fixation...

Erstellen einer Planungsskizze... Autologe Knochengewinnung... Geschlossene Spongiosaplastik... Dekortikation... Externe Fixation... Untersuchungstechnik Allgemeines, Anamnese... I Allgemeine klinische Untersuchung... 2 Technische Untersuchungen... 4 Lenden- und Brustwirbelsäule... 5 Halswirbelsäule... 9 Schultergürtel und -gelenk...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Cerclagen Charcot-Gelenk Chondroblastom Chondrosarkom Coxa valga Coxa vara Cubitus varus...

Inhaltsverzeichnis. Cerclagen Charcot-Gelenk Chondroblastom Chondrosarkom Coxa valga Coxa vara Cubitus varus... Abrissfrakturen................... 1 Acetabulumdefekt................. 1 Acetabulumfraktur................. 3 Achillessehnenruptur................ 5 Akromeoklavikulargelenkluxation........ 6 Akzessorische

Mehr

Therapie. Klinik. Grundlage der RA Therapie ist die konservative Behandlung

Therapie. Klinik. Grundlage der RA Therapie ist die konservative Behandlung Klinik und Poliklinik für Orthopädie und orthopädische Chirurgie Direktor : Univ.-Prof. Dr. H. Merk Entzündliche Gelenkerkrankungen und Rheumatoide Arthritis Univ.-Prof. Dr. med. H. Merk Pathologie akut

Mehr

LEXIKON ELLENBOGEN/HAND

LEXIKON ELLENBOGEN/HAND Orthopädische Praxis Professor Dr. med. Markus Maier Ferdinand-Maria Str. 6 82319 Starnberg Fon: 08151-268 368 Fax: 08151-268 962 info@doc-maier.com www.doc-maier.com Arthrolyse Lösung von im Gelenk liegenden

Mehr

Gliederung. Gliederung. Osteoporose

Gliederung. Gliederung. Osteoporose Radiologische Befunde am Skelettsystem R. Roßdeutscher Treuenbrietzen Refresherkurs des Berufsverbandes der Deutschen Internisten (BDI) 26. - 31.10.2015 Endokrine Störungen Stoffwechsel, Ablagerungen Degenerative

Mehr

Orthopfidie. Jiirgen Kramer. Begleittext zum Gegenstandskatalog. Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH

Orthopfidie. Jiirgen Kramer. Begleittext zum Gegenstandskatalog. Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH Springer-Lehrbuch Jiirgen Kramer Orthopfidie Begleittext zum Gegenstandskatalog Unter Mitwirkung von R. Schleberger, A. Hedtmann und A. RoBler Zweite, vollig iiberarbeitete Auflage Mit 200 Abbildungen

Mehr

Onkologie. Epidemiologie. Knochengeschwülste und tumorähnliche Veränderungen. Epidemiologie. Epidemiologie

Onkologie. Epidemiologie. Knochengeschwülste und tumorähnliche Veränderungen. Epidemiologie. Epidemiologie Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie Direktor der Klinik: Univ. Prof. Dr. H. R. Merk Onkologie Knochengeschwülste und tumorähnliche Veränderungen Wintersemester 2007/08 Univ.-Prof.

Mehr

7 Bewegungsapparat. Anamnese. Inspektion

7 Bewegungsapparat. Anamnese. Inspektion 160 7 Bewegungsapparat Die Knochen als stabile Anteile und die Muskeln als bewegliche Anteile werden zusammenfassend als Bewegungsapparat bezeichnet. Den passiven Part übernimmt das Skelett, die aktive

Mehr

I. Orthopädische Untersuchung 1 A) Anamnese 1 B) Klinische Untersuchung 2

I. Orthopädische Untersuchung 1 A) Anamnese 1 B) Klinische Untersuchung 2 Inhaltsverzeichnis I. Orthopädische Untersuchung 1 A) Anamnese 1 B) Klinische Untersuchung 2 II. Allgemeinerkrankungen des Skelets 5 1. Große Konstitutionskrankheiten des Skelets.... 5 a) Achondroplasie

Mehr

Dr.med. Walter Kaiser, Thalwil Facharzt für Rheumatologie und Innere Medizin. Rheuma - Strategien im Alltag

Dr.med. Walter Kaiser, Thalwil Facharzt für Rheumatologie und Innere Medizin. Rheuma - Strategien im Alltag Rheuma Strategien im Alltag Dr.med. Walter Kaiser, Thalwil Facharzt für Rheumatologie und Innere Medizin Was ist eigentlich Rheuma? Was ist eigentlich Rheuma? Was ist eigentlich Rheuma? ist die Folge

Mehr

Schattauer Stuttgart -

Schattauer Stuttgart - Orthopädie und Traumatologie Für Studierende der Medizin 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Von Herbert

Mehr

Hausärzte-Strukturvertrag

Hausärzte-Strukturvertrag Hausärzte-Strukturvertrag Indikationsgruppe / Diagnose Alkohol- oder Drogenabhängigkeit F10.2 G Alkohol- oder drogeninduzierte Psychose F10.3 G; F10.4 G; F10.5 G; F10.6 G; F10.7 G; F10.8 G; F10.9 G Alkohol

Mehr

1 Anatomie, Biomechanik und Pathophysiologie

1 Anatomie, Biomechanik und Pathophysiologie 1 Anatomie, Biomechanik und Pathophysiologie 1.1 Anatomie 7 1.1.1 Gestaltenwandel 7 1.1.2 Ossifikationszentren 10 1.2 Biomechanik und Statik 11 1.2.1 Von der Funktions- zur Strukturstörung 11 1.2.2 Ossäre

Mehr

Thieme. Duale Reihe Orthopädie. Fritz U. Niethard, Joachim Pfeil. Reihenherausgeber Alexander und Konstantin Bob. 5., korrigierte Auflage

Thieme. Duale Reihe Orthopädie. Fritz U. Niethard, Joachim Pfeil. Reihenherausgeber Alexander und Konstantin Bob. 5., korrigierte Auflage Duale Reihe Orthopädie Fritz U. Niethard, Joachim Pfeil Reihenherausgeber Alexander und Konstantin Bob 5., korrigierte Auflage 876 Abbildungen, 48 Tabellen CD-ROM: K. Birnbaum, A. Kochs, R. Münker, F.U.

Mehr

Grundlagen. Inhaltsverzeichnis. Geleitwort. 1 Sportmedizinische Aspekte 2. 2 Therapieverfahren der Chinesischen Medizin 22

Grundlagen. Inhaltsverzeichnis. Geleitwort. 1 Sportmedizinische Aspekte 2. 2 Therapieverfahren der Chinesischen Medizin 22 Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort VI VII Grundlagen 1 Sportmedizinische Aspekte 2 1.1 Sport in der westlichen und östlichen Gesellschaft 2 1.1.1 Stellenwert des Sports in westlichen Gesellschaften

Mehr

Contergan-Symposium: Medizinische Versorgung heute. Düsseldorf, 16. + 17. November 2013. Contergan-bedingte Schädigungen des Skelettsystems

Contergan-Symposium: Medizinische Versorgung heute. Düsseldorf, 16. + 17. November 2013. Contergan-bedingte Schädigungen des Skelettsystems Contergan-Symposium: Medizinische Versorgung heute Düsseldorf, 16. + 17. November 2013 Klaus M. Peters Orthopädie und Osteologie Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik, Nümbrecht Contergan-bedingte Schädigungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1.Einleitung. 2. Anamnese und diagnostische Methoden 3

Inhaltsverzeichnis. 1.Einleitung. 2. Anamnese und diagnostische Methoden 3 X 1.Einleitung l 2. Anamnese und diagnostische Methoden 3 H.-J. HETTENKOFER Anamnese 3 Klinische Untersuchung 7 Internistische Untersuchung 7 Untersuchung des Bewegungsapparates 10 Untersuchung der peripheren

Mehr

Leitsymptome Zusatzinformationen Diagnosestellung. Cave: Misshandlung! (bei Verdacht: bildgebende Diagnostik!)

Leitsymptome Zusatzinformationen Diagnosestellung. Cave: Misshandlung! (bei Verdacht: bildgebende Diagnostik!) Nichtentzündliche, mechanisch verursachte muskuloskelettale Schmerzen Diagnose Fraktur anamnestisch: klarer Unfallhergang Sichere Fx-Zeichen: sichtbare Fehlstellung offene Fraktur Unsichere Fx-Zeichen:

Mehr

Behandlungsbeispiele

Behandlungsbeispiele 1 Behandlungsbeispiele Übersicht ohne Indikationen bzw. Therapieziele 1. Ganzkörper 2. Unterer Rumpf (caudale Hälfte des Rumpfes) 3. Kopf a) zwischen den präauriculären, lateralen Gesichtsregionen rechts

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Allgemeine Erkrankungen THEMENÜBERSICHT [I] Seite Allgemeine Erkrankungen j. Seite

INHALTSVERZEICHNIS. Allgemeine Erkrankungen THEMENÜBERSICHT [I] Seite Allgemeine Erkrankungen j. Seite THEMENÜBERSICHT Allgemeie Erkrakuge j Seite 1-144 Wirbelsäule, Hals-, Brust- ud Ledewirbelsäule Seite 145-373 Schulter, Elleboge ud Had Seite 375-514 Hüfte, Kie ud Fuß Seite 515-802 KAPITEL 1 Allgemeie

Mehr

http://www.springer.com/3-540-24229-5

http://www.springer.com/3-540-24229-5 http://www.springer.com/3-540-24229-5 Inhalt 9 Systemische Skeletterkrankungen 9.1 Angeborene sklerosierende Knochenerkrankungen 1 T. Link, J. Freyschmidt 9.1.1 Osteopoikilie 1 9.1.2 Osteopathia striata

Mehr

Indikationen und Kontraindikationen der Bindegewebsmassage. Indikationen

Indikationen und Kontraindikationen der Bindegewebsmassage. Indikationen Indikationen und Kontraindikationen der Bindegewebsmassage Bei allen Indikationen spielt das Stadium der Erkrankung eine wichtige Rolle. Akute stürmische Erkrankungen gehören im Allgemeinen nicht zu den

Mehr

Inhalt. 1 Physiologie und Pathophysiologie des Beinschmerzes

Inhalt. 1 Physiologie und Pathophysiologie des Beinschmerzes 1 Physiologie und Pathophysiologie des Beinschmerzes 1.1 Grundlagen und Grundbegriffe 1 1.1.1 Abgrenzung von Nozizeption und Schmerz, Schmerzdefinition 1 1.1.2 Neurophysiologie des nozizeptiven Systems

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 4 Angeborene Erkrankungen des Skeletts und des Bindegewebes Orthopädische Untersuchung und Diagnostik 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 4 Angeborene Erkrankungen des Skeletts und des Bindegewebes Orthopädische Untersuchung und Diagnostik 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 A, REICH ELT 2 Orthopädische Untersuchung und Diagnostik 3 P. BERNIUS UND Anamnese 3 Familienanamnese 3 Eigenanamnese Orthopädische Anamnese 3 Soziale Anamnese 5 Klinische

Mehr

Kinderorthopädie Teilil I PD Dr. R. Rödl Ortho-pädie orthos gerade paideia erziehen

Kinderorthopädie Teilil I PD Dr. R. Rödl Ortho-pädie orthos gerade paideia erziehen Kinderorthopädie Teil I PD Dr. R. Rödl roedl@uni-muenster.de Ortho-pädie orthos paideia gerade erziehen Nicolas Andry 1658-1742 L orthopédie ou l art de prévenir et de corriger dans les enfants, les deformités

Mehr

Klinische und Röntgenbilder:

Klinische und Röntgenbilder: 1 Fuß D. Kohn Bevor Sie mit der Durcharbeitung des Manuskripts beginnen sollten Sie in einem Anatomiebuch nachlesen: OSG (Oberes Sprunggelenk), USG (Unteres Sprunggelenk), Chopart Gelenk, Fußwurzel (Tarsus),

Mehr

Ellenbogen. Spezielle Erkrankungen des Ellenbogens und der Hand. Anatomie. Osteonekrosen M. Panner M. Hegemann. Arthrose. Hannjörg Koch Alex Zach

Ellenbogen. Spezielle Erkrankungen des Ellenbogens und der Hand. Anatomie. Osteonekrosen M. Panner M. Hegemann. Arthrose. Hannjörg Koch Alex Zach Spezielle Erkrankungen des Ellenbogens und der Hand Ellenbogen Anatomie Vorlesung Orthopädie 12. Januar 2006 Hannjörg Koch Alex Zach Arthrose Ursachen: - posttraumatisch (Fraktur, Chondromalazie) - Rheumatische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Allgemeine Anatomie

Inhaltsverzeichnis. A. Allgemeine Anatomie Inhaltsverzeichnis A. Allgemeine Anatomie A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 A9 A10 A11 A12 A13 A14 A15 A16 Allgemeine Ausdrücke, Richtungen im Raum Allgemeine Ausdrücke, Bewegungen, Ebenen Knochenentwicklung Enchondrale

Mehr

Was ist Arthrose? Thomas Kreuder. Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie. am Evangelischen Krankenhaus Witten

Was ist Arthrose? Thomas Kreuder. Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie. am Evangelischen Krankenhaus Witten Was ist Arthrose? Thomas Kreuder Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Evangelischen Krankenhaus Witten ARTHROSE IST GELENKVERSCHLEISS Also: Nicht jedes Zipperlein ist gleich Arthrose ABER wenn

Mehr

Vortrag Frau Dr. Dünkel Fortbildungsveranstaltung

Vortrag Frau Dr. Dünkel Fortbildungsveranstaltung 1 Angeborene Fehlbildungen der Füße Einteilung, Diagnostik, Therapie 2 1 Syndaktylie (zusammengewachsene Zehen/Finger) Polydaktylie (Mehrfachanlage Zehen/Finger) Brachydaktylie (Kurzfingrigkeit Hand/Fuß)

Mehr

Inhalt. Vorwort 3. Grundlagen 10. Die Geschichte des Tapens 70

Inhalt. Vorwort 3. Grundlagen 10. Die Geschichte des Tapens 70 Vorwort 3 Grundlagen 10 Die Geschichte des Tapens 70 Was bedeutet Senso-Taping", und wie wirkt es? 10 Eigenschaften und allgemeine Wirkung 10 Prävention 11 Förderung der Rehabilitation 11 Verbesserung

Mehr

Fall 1 Reverse Youngswick-Osteotomie mit einer nicht resor bierbaren Naht zur Hallux-varus-Korrektur Variante 1...

Fall 1 Reverse Youngswick-Osteotomie mit einer nicht resor bierbaren Naht zur Hallux-varus-Korrektur Variante 1... Inhalt Vor- und Mittelfuß Fall 1 Reverse Youngswick-Osteotomie mit einer nicht resor bierbaren Naht zur Hallux-varus-Korrektur Variante 1... 2 Fall 2 Reverse Youngswick-Osteotomie mit einer nicht resor

Mehr

Link zum Titel: Krämer, Wirbelsäule und Sport, Deutscher Ärzte-Verlag Einleitung... 1

Link zum Titel: Krämer, Wirbelsäule und Sport, Deutscher Ärzte-Verlag Einleitung... 1 Link zum Titel: Krämer, Wirbelsäule und Sport, Deutscher Ärzte-Verlag 2005 IX 1 Einleitung................................................................. 1 2 Grundlagen...............................................................

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Grundlagen zu Diagnostik und Therapie Früherkennung von Erkrankungen (Sekundärprävention)

Inhaltsverzeichnis. Teil A Grundlagen zu Diagnostik und Therapie Früherkennung von Erkrankungen (Sekundärprävention) 4 Inhaltsverzeichnis Teil A Grundlagen zu Diagnostik und Therapie 1 Einleitung 13 1.1 Allgemeines 13 1.2 Form und Funktion in Orthopädie und Unfallchirurgie 14 1.3 Von der Diagnose zur Therapie 15 2 Diagnostik

Mehr

Inhaltsverzeichnis.

Inhaltsverzeichnis. 1 Wieso, weshalb, warum - oder warum das Tapen manchmal nicht zu toppen ist 1 1.1 Was ist Taping? t 7-? 1 1 1.2 Wie wirkt Taping? 2 Elastisches Tape 2 Cross-Tape 2 1.3 Was wird dazu gebraucht? 4 Elastisches

Mehr

Mehrstufenprogramm für die Orthopädische Diagnostik

Mehrstufenprogramm für die Orthopädische Diagnostik Mehrstufenprogramm für die Orthopädische Diagnostik von durch Betriebsärzte, Allgemeinmediziner und Fachorthopäden Untersuchungsdatum Ident-Nummer (ID) -1 - Block A Inspektion des Patienten im Gehen und

Mehr

Orthopädie. Anhang 2 zu Anlage 12. P2A_unspezifischer. P2B_ Spezifischer Rückenschmerz P3_Arthrose. E2_ Fallkonferenz. P5_Rheumatoide.

Orthopädie. Anhang 2 zu Anlage 12. P2A_unspezifischer. P2B_ Spezifischer Rückenschmerz P3_Arthrose. E2_ Fallkonferenz. P5_Rheumatoide. Auszug aus der ICD-Liste Die Anforderungen an die richtige Diagnosestellung laut Dimdi sind zwingend einzuhalten --> www.dimdi.de Anlage 12 Anhang 2 - F45.40 Anhaltende somatoforme Schmerzstörung Chronische

Mehr

Obere Extremität lll Hand

Obere Extremität lll Hand Funktionelle Anatomie des menschlichen Bewegungsapparates Fabian Hambücher, deutscher Kunstturner Obere Extremität lll Hand Clay Buchholz, Boston Red Socks FS 2014 Dr. Colacicco Dr. Amrein Ray Charles,

Mehr

Kapitel 2 Klinische Untersuchung von Fuß und Sprunggelenk

Kapitel 2 Klinische Untersuchung von Fuß und Sprunggelenk Kapitel 2 Klinische Untersuchung von Fuß und Sprunggelenk Allgemeines: Folgender Untersuchungsalgorithmus hat sich bewährt: 1. Patienten beobachten 2. Anamnese 3. Klinik (inklusive Gangbild) 4. Schuhe,

Mehr

Obere Extremität / Schultergürtel, Oberarm und Ellenbogengelenk Vorsitz: H.-J. Oestern, E. Wiedemann

Obere Extremität / Schultergürtel, Oberarm und Ellenbogengelenk Vorsitz: H.-J. Oestern, E. Wiedemann Montag, 16. Mai 2011 Redezeiten incl. Diskussion angegeben 9:00-9:10 Begrüßung 9:10-9:20 Einführung V. Wening, W. Rüther, Hamburg J. Ansorg, Berlin Obere Extremität / Schultergürtel, Oberarm und Ellenbogengelenk

Mehr

http://www.springer.com/3-540-44021-6 IX 1 Einleitung 1 1.1 Der Ellenbogen 2 1.2 Ursachen für Ellenbogenbeschwerden 2 2 Anatomie 5 2.1 Anatomie des Ellenbogengelenkes 6 2.1.1 Art. humeroulnaris 8 2.1.2

Mehr

Anwenderinformation_HEP_IMP. Zählleistungsbereich Hüftendoprothetik: Hüftendoprothesenimplantation (HEP_IMP)

Anwenderinformation_HEP_IMP. Zählleistungsbereich Hüftendoprothetik: Hüftendoprothesenimplantation (HEP_IMP) Seite 1 von 7 Information zum Zählleistungsbereich Diese Information ist nur für die Sollstatistik relevant. Zählleistungsbereich Hüftendoprothetik: Hüftendoprothesenimplantation (HEP_IMP) Stand: 30. September

Mehr

Injektionsregionen. von André Gutbrod

Injektionsregionen. von André Gutbrod Injektionsregionen von André Gutbrod Orthopädische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Suham M. Abid - Dr. med. André K. Gutbrod - Dr. med. Frank J. Siegler Fachärzte für Orthopädie Tagesklinik für Schmerztherapie

Mehr

Übersicht Masterfolien

Übersicht Masterfolien Übersicht Masterfolien Vorträge Modul 1 Grundlagen und konservative Therapie degenerativer Erkrankungen 1. Entwicklungsgeschichte / Embryologie 2. Anatomie 3. Biomechanik 4. Neurophysiologie 5. Radiologie

Mehr

Sprunggelenkfrakturen

Sprunggelenkfrakturen Dr. med. K. Kimminus, Abt. Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Katholisches Klinikum Brüderhaus Koblenz, Abteilungsleiter: Dr. med. T. Rudy Sprunggelenkfrakturen Aktuelles zu Therapie und Nachbehandlung

Mehr

Operationsverzeichnis (vom Antragsteller selbständig durchgeführte Operationen) Ich/Wir bestätigen, dass

Operationsverzeichnis (vom Antragsteller selbständig durchgeführte Operationen) Ich/Wir bestätigen, dass bis an der Abt. (Klinik) _ Notfalleingriffe Tracheotomie Thoraxdrainageanlage durch Minithorakotomie Anzahl Eingriffe an der Wirbelsäule Kyphoplastien bei Wirbelkörperfrakturen Spinale Dekompressionen

Mehr

Westerhuis P / Wiesner R. Klinische Muster in der Manuellen Therapie

Westerhuis P / Wiesner R. Klinische Muster in der Manuellen Therapie Westerhuis P / Wiesner R. Klinische Muster in der Manuellen Therapie Leseprobe Klinische Muster in der Manuellen Therapie von Westerhuis P / Wiesner R. Herausgeber: MVS Medizinverlage Stuttgart http://www.narayana-verlag.de/b15987

Mehr

Übersicht der Masterfolien Module 1 bis 6

Übersicht der Masterfolien Module 1 bis 6 Übersicht der Masterfolien Module 1 bis 6 Vorträge Modul 1 Grundlagen und konservative Therapie degenerativer Erkrankungen 1. Entwicklungsgeschichte / Embryologie 2. Anatomie 3. Biomechanik 4. Neurophysiologie

Mehr

! Merke. Bewegungsapparat 19

! Merke. Bewegungsapparat 19 19 Frage 15 Arthritis treffen zu? 1. Pathologisch herrscht eine Synovitis vor. 2. Proliferation (Wucherung) der synovialen Deckzellen 3. Ausbildung von Pannusgewebe (Granulationsgewebe) 4. Bei Arthritis

Mehr

Anatomischer Aufbau der Wirbelsäule Bandscheibenvorfall

Anatomischer Aufbau der Wirbelsäule Bandscheibenvorfall Anatomischer Aufbau der Wirbelsäule Bandscheibenvorfall Definition, Ursachen, Ausprägung, Häufigkeit Symptome Diagnostik Therapie Pflege bei konservativer Therapie Bandscheibenoperation Prae- und postoperative

Mehr

Sonst sekundäre Kyphose Sakral- und Sakrokokzygealbereich. Sonst und nicht näher bezeichnet Kyphose Thorakolumbalbereich

Sonst sekundäre Kyphose Sakral- und Sakrokokzygealbereich. Sonst und nicht näher bezeichnet Kyphose Thorakolumbalbereich Beim Vorliegen mindestens einer der folgenden Diagnosen ist die Indikation für die Akupunktur ausreichend mit einer Diagnose nachgewiesen, liegt keine der nachfolgenden Diagnosen im Abrechungsfall vor,

Mehr

Abkürzungen und Symbole

Abkürzungen und Symbole bkürzungen und Symbole XIII I llgemeine Grundlagen Grundsätzliches zur elektromyographischen Untersuchung Untersuchungsziel 3 Untersuchungsplanung 4 Nadelelektromyographische Diagnostik 6 Indikationen

Mehr

DIAGNOSEÜBERSICHT Osteoporose

DIAGNOSEÜBERSICHT Osteoporose M80.0 Postmenopausale Osteoporose mit pathologischer Fraktur M80.00 Postmenopausale Osteoporose mit pathologischer Fraktur: Mehrere Lokalisationen M80.01 Postmenopausale Osteoporose mit pathologischer

Mehr

Tennisarm Epicondylitis

Tennisarm Epicondylitis Tennisarm Epicondylitis Geschrieben von medinout Redaktion - INFOBLATT am 31.01.2016 URL: http://medinout.com/tennisarm-epicondylitis/ Art der Erkrankung Der Tennisarm (auch Tennisellbogen, med. Epicondylitis)

Mehr

/. Einleitung 3 //. Anamnese und Untersuchungsbefund in der Differentialdiagnose rheumatischer Erkrankungen 7

/. Einleitung 3 //. Anamnese und Untersuchungsbefund in der Differentialdiagnose rheumatischer Erkrankungen 7 /. Einleitung 3 //. Anamnese und Untersuchungsbefund in der Differentialdiagnose rheumatischer Erkrankungen 7 1. Die Anamnese 7 2. Der klinisch-rheumatologische Status unter differentialdiagnostischen

Mehr

LEXIKON SPRUNGGELENK & FUSS

LEXIKON SPRUNGGELENK & FUSS Orthopädische Praxis Professor Dr. med. Markus Maier Ferdinand-Maria Str. 6 82319 Starnberg Fon: 08151-268 368 Fax: 08151-268 962 info@doc-maier.com www.doc-maier.com Absatzerhöhung Schuhzurichtung. Führt

Mehr

Das Ellenbogen- gelenk

Das Ellenbogen- gelenk 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Thilo 0. Kromer Das Ellenbogen- gelenk G r u n d I a g e n, Dia g

Mehr

Bewegungsbehinderungen. ^*rsw D se " scl,a "

Bewegungsbehinderungen. ^*rsw D se  scl,a Bewegungsbehinderungen Ubersicht und funktionelle Grundlagen Heiko vom Bruch 48 Abbildungen in 93 Einzeldarstellungen 7 Tabellen JLB Darmstadt lllllllli 18943190 luv. Nr. * >5C,5& Institut fo f ^*rsw D

Mehr

Teil-Klausur Orthopädie

Teil-Klausur Orthopädie Teil-Klausur Orthopädie Fragen 1 5: offene Bildfragen 8. Februar 2007 Version 1 6) Was ist kein Risikofaktor für eine Osteoporose? Nikotin- und Alkoholabusus Übergewicht Vorzeitige Menopause oder Ovariektomie

Mehr

Krankheitenauswahl versicherbar Maßnahme/Klausel zu beachten. Alkoholismus. Allergie. Anämie. Arthritis. Arthrose. Atemwegserkrankung.

Krankheitenauswahl versicherbar Maßnahme/Klausel zu beachten. Alkoholismus. Allergie. Anämie. Arthritis. Arthrose. Atemwegserkrankung. Aids Alkoholismus Allergie Anämie Apoplexie Arthritis Arthrose Atemwegserkrankung Augenfehler Autismus Bandscheibenvorfall, - prolaps Ausschluss von Verletzungen der Bandscheiben Bechterew sche Krankheit

Mehr

PN/ AT2 EN1 / EN2 E76.0 Mukopolysaccharidose, Typ I Inkl.: Hurler-Scheie-Variante, Pfaundler-Hurler-Krankheit, Scheie- WS2 / EX2 SB1 / SB7 Krankheit

PN/ AT2 EN1 / EN2 E76.0 Mukopolysaccharidose, Typ I Inkl.: Hurler-Scheie-Variante, Pfaundler-Hurler-Krankheit, Scheie- WS2 / EX2 SB1 / SB7 Krankheit Erkrankungen des Nervensystems E74.0 Glykogenspeicherkrankheiten (z.b. M. Pompe) E75.0 GM2-Gangliosidose Inkl.: Sandhoff-Krankheit, Tay-Sachs-Krankheit PN/ AT2 E76.0 Mukopolysaccharidose, Typ I Inkl.:

Mehr

Definition. Zeichnung: Hella Maren Thun, Grafik-Designerin Typische Ursachen

Definition. Zeichnung: Hella Maren Thun, Grafik-Designerin Typische Ursachen Definition Der Oberschenkelknochen besteht aus vier Anteilen: dem Kniegelenk, dem Schaft, dem Hals und dem Kopf, der zusammen mit dem Beckenknochen das Hüftgelenk bildet. Bei einem Oberschenkelhalsbruch

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil. 1 Funktionelle Anatomie und Biomechanik Klinische und bildgebende Diagnostik... 29

Inhaltsverzeichnis. Allgemeiner Teil. 1 Funktionelle Anatomie und Biomechanik Klinische und bildgebende Diagnostik... 29 IX I Allgemeiner Teil 1 Funktionelle Anatomie und Biomechanik... 3 P. M. Faustmann und R. Dermietzel 1.1 Halswirbelsäule... 4 1.1.1 Knöcherne Anteile, Gelenke, Bandscheiben und Bänder...........................

Mehr

Inhalt. Geleitworte 5 Vorworte 6 Abkürzungsverzeichnis 9. Allgemeiner Teil 11. Praktischer Teil 55

Inhalt. Geleitworte 5 Vorworte 6 Abkürzungsverzeichnis 9. Allgemeiner Teil 11. Praktischer Teil 55 Inhalt Geleitworte 5 Vorworte 6 Abkürzungsverzeichnis 9 Allgemeiner Teil 11 Grundlagen 12 Elastisches Taping - Geschichte und Idee der Pain Relief Technique mit Leukotape K 12 Von der Oberflächentherapie

Mehr

Therapie von Kniegelenkserkrankungen

Therapie von Kniegelenkserkrankungen l Anatomie, Funktion und Biomechanik des Kniegelenkes Klinik für Gelenkersatz, Orthopädische Chirurgie und Unfall- / Wiederherstellungschirurgie 22.April 2009 M. Vonderschmitt Klinik Dritter Orden München

Mehr

Verletzungen der Wirbelsäule und des Rückenmarkes

Verletzungen der Wirbelsäule und des Rückenmarkes Verletzungen der Wirbelsäule und des Rückenmarkes Einteilung der Wirbelsäulenverletzungen nach dem Unfallmechanismus Stauchung, Flexion, Hyperextension nach dem Typ der Fraktur Kompressionsfraktur Berstungsfraktur

Mehr

Anlage 3a zur Leistungsbeschreibung Physiotherapie Standardisierte Heilmittelkombinationen D1 vom

Anlage 3a zur Leistungsbeschreibung Physiotherapie Standardisierte Heilmittelkombinationen D1 vom Lokale pseudoradikuläre Wirbelsäulenerkrankungen KG (inkl. KG-Gerät, Man.Therapie) + ggf. Traktion bei HWS u. LWS Schmerzreduktion durch Verringern o. Beseitigen der Gelenkfunktionsstörung durch Regulierung

Mehr

Dr. med. Peter Weih Facharzt für Orthopädie

Dr. med. Peter Weih Facharzt für Orthopädie SCHMERZFRAGEBOGEN OBERES/UNTERES SPRUNGGELENK; FUSSWURZELKNOCHEN UND ZEHENGELENKE SOWIE FÜSSE Name: Vorname: Geburtsdatum: Alter: Familienstand: Kinder: Versicherungsstatus (TK, DAK, BEK, Debeka, BKK etc.):

Mehr

Gesamtstundenzahl 520. Stoffverteilungsplan Meisterschule FSO. Kurs 2014 bis 2016. Alfons Fuchs. Stunden Fächer Einzel Gesamt. Fachpraxis 166 166

Gesamtstundenzahl 520. Stoffverteilungsplan Meisterschule FSO. Kurs 2014 bis 2016. Alfons Fuchs. Stunden Fächer Einzel Gesamt. Fachpraxis 166 166 Stoffverteilungsplan Meisterschule FSO Programmänderungen vorbehalten Kurs 2014 bis 2016 Stunden Fächer Einzel Gesamt Fachpraxis 166 166 Fachtheorie 1. Medizinischer Bereich 84 a. Anatomie/ Pathologie

Mehr

Differentialdiagnostik der Gelenkerkrankungen

Differentialdiagnostik der Gelenkerkrankungen Differentialdiagnostik der Gelenkerkrankungen Wolfgang Keitel Unter Mitarbeit von Elmar Keck und Harry Merk 4., überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 100 zum Teil farbigen Abbildungen und 64 Tabellen

Mehr

Blickdiagnosen in der Rheumatologie

Blickdiagnosen in der Rheumatologie Blickdiagnosen in der Rheumatologie 18. Engadiner Fortbildungstage, 8. September 2012 Pius Brühlmann und Beat Michel Rheumaklinik UniversitätsSpital Zürich Gloriastrasse 25 CH-8091 Zürich 37 jähriger Mann

Mehr

Alle Patienten ab 18 Jahre mit einem Knie-Endoprothesenwechsel oder -komponentenwechsel

Alle Patienten ab 18 Jahre mit einem Knie-Endoprothesenwechsel oder -komponentenwechsel Seite 1 von 9 Information zum Zählleistungsbereich Diese Information ist nur für die Sollstatistik relevant. Zählleistungsbereich Knieendoprothetik: Wechsel und Komponentenwechsel (KEP_WE) Stand: 30. September

Mehr

Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 73 b SGB V

Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 73 b SGB V Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V lfd. Nr Indikationsgruppe Abrechnungsausschluss Alkohol- oder Drogenabhängigkeit F0., F., F., F., F4., F5., F6., F8.,

Mehr

Korrekturen von Wirbelsäulendeformitäten

Korrekturen von Wirbelsäulendeformitäten Korrekturen von Wirbelsäulendeformitäten Welche Deformitäten gibt es an der Wirbelsäule? Die Skoliose (griechisch: skolios = krumm) ist eine Seitverbiegung der Wirbelsäule mit gleichzeitiger Rotation der

Mehr

Anlage 2b Liste über Diagnosen mit langfristigem Heilmittelbedarf im Sinne von 32 Abs. 1a SGB V

Anlage 2b Liste über Diagnosen mit langfristigem Heilmittelbedarf im Sinne von 32 Abs. 1a SGB V Erkrankungen des Nervensystems E74.0 E75.0 E76.0 Glykogenspeicherkrankheiten (z.b. M. Pompe) GM2-Gangliosidose Inkl.: Sandhoff-Krankheit, Tay-Sachs-Krankheit Mukopolysaccharidose, Typ I Inkl.: Hurler-Scheie-Variante,

Mehr

QB 10 Prävention Prävention von Gelenkerkrankungen in der Orthopädie

QB 10 Prävention Prävention von Gelenkerkrankungen in der Orthopädie Prävention praevenire (lat.) zuvorkommen, verhüten QB 10 Prävention Prävention von Gelenkerkrankungen in der Orthopädie Vorbeugende Maßnahmen, welche unerwünschte Ereignisse oder Entwicklungen vermeiden

Mehr

Femoroacetabuläres Impingement

Femoroacetabuläres Impingement Femoroacetabuläres Impingement 1. Einführung 2. Krankheitsbilder 3. Anatomie 4. Leistenschmerz 5. FAI Femoroacetabuläres Impingement 5.1 Formen 5.1.1 Cam - Impingement 5.1.2 Pincer - Impingement 5.2 Ursachen

Mehr

Studie über Untersuchungen des Beckens nach der Hock-Methode im Vergleich mit den entsprechenden Röntgenbefunden.

Studie über Untersuchungen des Beckens nach der Hock-Methode im Vergleich mit den entsprechenden Röntgenbefunden. Studie über Untersuchungen des Beckens nach der Hock-Methode im Vergleich mit den entsprechenden Röntgenbefunden. Grundlage dieser Studie ist die Auswertung von 353 Patientenuntersuchungen mittels der

Mehr

Einleitung Rheuma - was ist das? Die Verwirrung der Begriffe 15

Einleitung Rheuma - was ist das? Die Verwirrung der Begriffe 15 Inhalt 7 Inhalt Einleitung 13 1. Rheuma - was ist das? 15 1.1. Die Verwirrung der Begriffe 15 2. Wo tut's weh? 17 2.1. Chronische Polyarthritis - der Fall Beate Bornkamp 18 2.2. Morbus Bechterew - der

Mehr

Krankheiten/körperliche Gebrechen

Krankheiten/körperliche Gebrechen Aids Alkoholismus Allergie Anämie Apoplexie Arthritis Arthrose Atemwegserkrankung Augenfehler Autismus Bandscheibenvorfall, - prolaps Ausschluss von Verletzungen der Bandscheiben Bechterew sche Krankheit

Mehr

Die Patella. Aus orthopädischer und sportmedizinischer Sicht. Bearbeitet von Wolfgang Pförringer, Ottmar Gorschewsky

Die Patella. Aus orthopädischer und sportmedizinischer Sicht. Bearbeitet von Wolfgang Pförringer, Ottmar Gorschewsky Die Patella Aus orthopädischer und sportmedizinischer Sicht Bearbeitet von Wolfgang Pförringer, Ottmar Gorschewsky 1. Auflage 2005. Taschenbuch. 174 S. Paperback ISBN 978 3 7945 2366 5 Format (B x L):

Mehr

Fuß. Anatomie - Fuß. Fußgewölbe. Fußchirurgie. Sprunggelenkchirurgie. Vorfußchirurgie. Fußbehandlung bei Neugeborenen. Prof. Dr. med. H. R.

Fuß. Anatomie - Fuß. Fußgewölbe. Fußchirurgie. Sprunggelenkchirurgie. Vorfußchirurgie. Fußbehandlung bei Neugeborenen. Prof. Dr. med. H. R. Fuß Fußchirurgie Prof. Dr. med. H. R. Merk Vorfußchirurgie Sprunggelenkchirurgie Klinik und Poliklinik für f r Orthopädie und Orthopädische Chirurgie Ernst-Moritz Moritz-Arndt-Universität t Greifswald

Mehr

Kompressionsneuropathie N. ulnaris/n. radialis am Ellbogen

Kompressionsneuropathie N. ulnaris/n. radialis am Ellbogen Kompressionsneuropathie N. ulnaris/n. radialis am Ellbogen Stephan Schindele 25.10.2012 Cubitaltunnel-Syndrom Loge de Guyon-Syndrom zweithäufigste Kompressions-Syndrom (nach CTS) Inzidenz: 1/13 der Häufigkeits

Mehr

Arthrose / Arthritis

Arthrose / Arthritis Prof. Dr. med. Norbert Wrobel Demographie und Epidemiologie von Krankheiten Arthrose / Arthritis Medizinisch-biologische Krankheitslehre MA Public Health WS 2007/8 Universität Bremen Prof Dr med Norbert

Mehr