Geld. verdienen, verwalten, vermehren. Das Ratgeberbuch zu WISO Mein Geld

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geld. verdienen, verwalten, vermehren. Das Ratgeberbuch zu WISO Mein Geld"

Transkript

1 Geld verdienen, verwalten, vermehren Das Ratgeberbuch zu WISO Mein Geld Herausgeber: Michael Jungblut Autoren: Michael Jungblut Claudia Krafczyk Uli Röhm Rudolf Rauschenberger 1

2 WISO Mein Geld Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, Sie haben ein Produkt erworben, das aus unserer Sicht höchsten Ansprüchen an Qualität und Güte genügt. Dennoch sind wir verpflichtet darauf hinzuweisen, dass keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernommen werden kann. Auch wenn die Abfassung der Inhalte sorgfältig und gewissenhaft erfolgte, können wir insbesondere für Druck- und Übertragungsfehler keine Gewähr leisten. Dieses Handbuch und die darin beschriebene Software wird nur in Lizenz vergeben und darf nur in Übereinstimmung mit den Bedingungen des Lizenzvertrages verwendet werden. Weiterhin ist dieses Handbuch urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung außerhalb des bestimmungsgemäßen Gebrauchs mit der zugehörigen Software ist ohne Zustimmung der Rechteinhaber unzulässig. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Übersetzung, Veröffentlichung (auch auszugsweise) und die Einspeicherung in elektronische Systeme. Alle Softwarebezeichnungen, die in diesem Buch erwähnt werden, sind geschützte Warenzeichen der Hersteller und sind als solche zu betrachten. Lizenz durch ZDF Enterprises Software-Entwicklung, Produktion und Vertrieb: Buhl Data Service GmbH 2

3 Inhalt Inhalt Verdirbt Geld den Charakter?...13 Homebanking: Der schnelle Klick zum Geld Kostengünstig und praktisch...16 Achten Sie auf die Verschlüsselung!...18 Tatort Internet...19 Angriffe auf Kunden deutscher Banken...21 So können Sie sich schützen...22 Der beste Schutz gegen Attacken:Die eigene Sorgfalt...24 Wer zahlt im Schadensfall?...25 So entschieden die Gerichte...26 Post vom Betrüger...27 Vorsicht am Geldautomaten...28 Mach mehr aus deinem Geld Sparen ohne zu leiden?...29 Ein Gespräch unter Freunden...30 Mehr Geld für Extras...32 Brutto für netto - am Finanzamt vorbei...33 Wer einmal in der Schuldenfalle sitzt...35 Ins Sparschwein statt in den Schornstein...36 Beim Konto fängt das Sparen an Eine wichtige Frage: Wohin mit dem Geld?...39 Bequem, risikolos und maßgeschneidert: Das Girokonto...41 Achtung: Girokonten sind nicht billig!...42 Köder mit versteckten Haken...43 Bargeld - die Kostenfalle...45 Eine wichtige Frage: Welches Gebührenmodell passt zu Ihrem Typ?...46 Wenn Sie sich entschieden haben, die Bank zu wechseln, hier unsere Tipps dazu:

4 WISO Mein Geld Bank oder Sparkasse?...48 Niedrige Kontogebühren oder persönliche Beratung?...50 Bequem aber ziemlich teuer: Die Kontoüberziehung...51 Lieber direkt zur Direktbank?...54 Autobanken nicht nur zur Finanzierung des Autos...57 Bargeld - da hat man oft nichts zu lachen...58 Die Preise stehen im Preisverzeichnis - aber nicht alle sind erlaubt! Entgelte: Sie müssen sich nicht alles gefallen lassen...60 So entschieden die Richter...63 Plastikgeld: Kaum noch verzichtbar - aber manchmal teuer...65 Kreditkarte mit persönlichem Zuschnitt...66 Versicherungen und andere Zusatzleistungen...67 Keine Panik, wenn die Karte weg ist!...70 Auch im Ausland Geld vom Konto...71 Big Brother is watching you: Die Schufa...74 Die Schufa derunsichtbare Dritte Die Pferdefüße im Vertrag...78 Was macht die Schufa mit Ihren Daten?...80 A- und B-Verträge...81 Problematischer Umgang mit Daten...82 Schufa-Daten kontrollieren...83 Die Schufa-Eigenauskunft...84 Das umstrittene Score-Verfahren...86 Geheimniskrämerei mit Score-Werten...87 Schulden machen ist nicht schwer sie zu tilgen manchmal sehr Konsum auf Pump ist teuer...92 Auf Pump kaufen oder Ansparen?...94 Kleine Rechtskunde für Kreditnehmer

5 Inhalt Kredite so unterschiedlich wie die Gründe, Schulden zu machen Der Privatkredit...96 Wenn die Zwangsvollstreckung droht Variable Zinsen: Vor- und Nachteile Maximale Höhe einer Hypothek Wenn alles bezahlt ist: Löschen einer Hypothek Nicht immer zu empfehlen: Kombinationskredite Die Sache mit dem Deckel: Cap-Darlehen Immer die Kosten vergleichen - besonders beim Kredit Beim Disagio zahlt das Finanzamt mit Effektivzins - derwichtigste Vergleichsmaßstab Kreditkonditionen: Vergleichen lohnt sich immer Nicht von niedrigen Monatsraten blenden lassen Hilft eine Restschuldversicherung? Unbedingt regelmäßig und pünktlich zahlen Lohnabtretung wollen Sie das wirklich unterschreiben? Selbstauskunft auch im eigenen Interesse sinnvoll Die Bürgschaft: eine Gefälligkeit mit hohem Risiko Wann endet eine Bürgschaft? Wann ist eine Bürgschaft sittenwidrig? Bankbürgschaft beim Hausbau Die Tücken im Bürgschaftsformular Zur Schuldnerberatung so früh wie möglich Hilfe im Streit mit Banken - kostenlos und ohne Risiko Geld aus öffentlichen Töpfen Vermögen bilden, Wohneigentum erwerben Ein Geschenk des Arbeitgebers: Vermögenswirksame Leistungen Hier können Sie dreimal kassieren

6 WISO Mein Geld 6 Gemischtes Doppel: Geldanlage plus vermögenswirksame Leistungen Kapitallebensversicherung auf dem Prüfstand Freistellen, verkaufen, kündigen: was ist sinnvoll? Was müssen Arbeitslose beachten? Bausparen: Erst sparen - dann bauen! Bausparen: Die richtige Strategie Handel mit Bausparverträgen Neue Bauspartarife Sofortfinanzierung: Vorsicht Falle! Konstantmodell: Nur für beständige Sparer Die Eigenheimzulage gibt es (noch) Der Staat hilft den Familien ein wenig Erziehungsgeld Das neue Elterngeld Wohngeld und wer es bekommt Steuern: Dem Fiskus geben, was ihm zusteht aberkeinen Cent mehr 165 Verfassungswidrige Frist Steuern: Nicht einfach zahlen sondern richtig planen Die Sparer im Visier: das Gesetz zur Förderung der Steuerehrlichkeit Vermögen übertragen aber richtig! Vorsicht: Kindergeldfalle Zinsabschlagsteuer Der Freistellungsauftrag Änderung eines Freistellungsauftrags Die Nicht-Veranlagungsbescheinigung (NV) Zinsabschlag und Einkommensteuerpflicht Freibeträge...180

7 Inhalt Den Zinseszins-Effekt nutzen Der Zinseszins das achte Weltwunder Das muss kein Traum bleiben: Reich in Rente Vom kleinen Sparer zum Millionär Es darf auch etwas weniger als eine Million sein Wenn das Geld auf der Straße liegt bitte bücken Raus aus demsparstrumpf rein in die Rendite Geld mit Geld verdienen Die Rendite ist wichtig die Sicherheit aber auch Für Beratungsfehler muss die Bank haften! Glanzvolle Namen, höchste Renditen, faule Tricks Achtung bei diesen miesen Maschen! Sparen, aber richtig! Praktisch aber nur für Kurzzeitparker: Das Girokonto Beliebt - aber meist entbehrlich: Das Sparbuch Klassiker der Geldanlage: Das Festgeldkonto Ein Tagesgeldkonto am besten bei einer Direktbank Tagesgeldkonten ausländischer Banken: Seriös und sicher? Der Einlagensicherungsfonds bietet Sicherheit Anlagehorizonte Sparen mit festem oder variablem Zins? Trotz Bonus oft eine miserable Rendite: Ratensparen und Sparpläne 216 Anpassung des Vertrages möglich? Streit um Sparpläne: was tun? Sparbriefe: Die Konkurrenz zum Bundesschatzbrief Das Bausparkonto ist wieder im Kommen Pro und Contra Bausparen Mit spitzem Stift rechnen

8 WISO Mein Geld Sparen auf dem Schuldbuchkonto Finanzierungsschätze des Bundes Immer eine sichere Sache: Bundesschatzbriefe Investmentsparen der sichere Weg zum Vermögen? Vermögen bilden Auf Dauer immer ein Gewinn Unter dem Strich eine Erfolgsstory Fondstypen, Fondsanbieter, Anlagekategorien Führer im Fonds-Dschungel Fondstypen, die Sie kennen sollten Aktienfonds Dachfonds Geldmarktfonds: Für die kurzfristige Anlage Garantiefonds Hedge-Fonds Immobilienfonds Indexfonds Börsengehandelte Indexfonds Mischfonds: Sicherheit + Rendite Rentenfonds: Die Klassiker des Fondssparens Wichtiger Maßstab für die Beurteilung: Anleihe-Rating Wertentwicklung der Fonds Sparen mit Turbo-Effekt Der richtige Anlage-Mix Der frühe Vogel schnappt den Wurm Altersvorsorge mit Investmentfonds Wachstumsmotor für Investmentfonds Wie wird die Rente ausgezahlt? Im Alter vom Vermögen leben

9 Inhalt Investmentfonds und Riesterrente Staatlichen Zulagen steigern die Rendite Zulagen und Steuern Steuerliche Aspekte des Fondssparens Überraschungen bei ausländischen Fonds Ausländische Fonds deutscher Provenienz Steuern auf in- und ausländische Dividenden Vorsicht bei Kosten und Gebühren Sparen bei den Gebühren Aufgepasst bei der Beratung Unabhängige Vermögensverwalter Lieber gleich in den Fondsshop? Tipps zur Fondsauswahl Gute Fonds: Ranking und Rating helfen Das persönliche Anlageziel bestimmen Nicht allein auf Vater Staat verlassen Vermögen ander Börse bilden Aktien kaufen aber wie? Das Fachchinesisch der der Börsianer Richtig kaufen und verkaufen Die richtige Depotstruktur Wer berät gewissenhaft? Einseitig ist ungesund Gewinner suchen, Verlierer meiden Die Dividendenrendite beachten Wohnen: Miete oder Zinsen zahlen? Die selbst genutzte Immobilie Welcher Typ sind Sie? Die richtige Immobilie ist Maßarbeit

10 WISO Mein Geld Checkliste Wohnbedarf Haus oder Eigentumswohnung? Checkliste für die richtige Entscheidung Die Eigentumswohnung: Nicht alles gehört Ihnen allein Finanzieren: Richtig rechnen aber bitte vor dem Kauf! So viel darf die Immobilie kosten: Finanzierungsquellen Worauf es beim Bankdarlehen ankommt Wer schneller tilgt hat Vorteile Laufzeit: Niedrigzins möglichst lange sichern Zinsschnäppchen genau prüfen Zusatzvereinbarungen nicht vergessen! Richtig vergleichen Deutsche Kreditnehmer im Nachteil Mit dem Einkommen besser auskommen Das gute alte Haushaltsbuch und die moderne Datenverarbeitung Jeder Euro kann nur einmal ausgegeben werden aber auf sehr verschiedene Art Die Goldgrube im eigenen Haus Wer zahlt schon gerne (zu viel) Steuern? Sparen aber nicht an der falschen Stelle Ausgaben erfassen und prüfen Eine Profitquelle: Skonti und Garantiefristen Sparen, nicht knausern Überblick sorgt für Durchblick Systematische Suche nach den Löchern Schlanker Konsum Krankenkasse: Gleiche Leistung - weniger Geld

11 Inhalt Erst Trauschein, dann Splitting Warum der Trauschein ein Wertpapier ist Wer auf Pump kauft, zahlt doppelt Ratenkauf - davon ist abzuraten Das Konto überziehen - ein teurer Luxus Lieber Zinsen verdienen als Zinsen zahlen Mehr Überblick durch ein privates Budget Preiswert - aber nicht auf Kredit in die Sonne Über den Tag hinaus denken - auch bei der Finanzierung Kleinvieh macht auch Mist - machen Sie keinen Versichert ist gut überversichert ist teuer Privathaftpflichtversicherung Hausratversicherung Versicherungsschutz auf Reisen Unfall und Berufsunfähigkeit Risikolebensversicherung Sonstige Versicherungen Versicherungen ab 55 plus: Welche Policen sind sinnvoll für Senioren?. 387 Senioren-Unfallversicherung Unfallhilfeleistungen Private Pflegezusatzversicherung Sinnvolle Versicherungen - im Alter Unsinnige Versicherungen für Senioren Versicherungen rund ums Haus Geld auf Reisen Karte verloren Reise-Schecks Achtung Kostenfalle: Handy im Urlaub

12 WISO Mein Geld Per Card telefonieren Verbraucher haben Rechte aber viele kennen sie nicht Beweise sammeln Gutschein

13 Verdirbt Geld den Charakter? Geld ist nicht alles aber ohne Geld ist alles nichts, lautet einer der vielen Sprüche, mit denen versucht wird, die Rolle des Geldes in unserer Gesellschaft zu umschreiben. Ein anderer lautet: Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt. Manchmal wird behauptet, dass Geld heute das ganze Leben bestimmt und dabei so getan, als ob früher alles anders und besser gewesen sei. Dabei spielte schon zur Zeit der alten Griechen und Römer Geld und Gold eine ganz entscheidende Rolle. Um an Geld zu kommen, wurde schon vor Jahrhunderten nicht nur gearbeitet und gespart, sondern auch gelogen, betrogen, geraubt und gemordet. Daran hat sich leider bis heute nichts geändert. Glücklicherweise verdienen zwar die meisten Menschen ihr Geld mit ehrlicher Arbeit oder auch durch geschickte Geldanlage. Aber die Gauner, die auf kriminelle Art versuchen, an das Geld anderer Leute zu kommen, sind bedauerlicherweise immer noch nicht ausgestorben. Im Gegenteil, ihre Zahl scheint sich im Zeitalter des Internet sogar noch zu vermehren. Heute sind es nämlich nicht mehr nur die Diebe, die hinter der nächsten Ecke lauern, die an unser Geld wollen. Mit Hilfe des Internet versuchen Kriminelle aus aller Welt, sich auf unsere Kosten zu bereichern. Mit immer raffinierteren Methoden versuchen sie, sich über das Internet bei uns einzuschleichen. Für diese spezielle Art der Erwerbstätigkeit trifft daher der Satz Geld verdirbt den Charakter uneingeschränkt zu. Doch diesen Attacken sind Sie nicht wehrlos ausgeliefert. Durch eigene Aufmerksamkeit, Virenschutzprogramme und nicht zuletzt durch den Einsatz einer Software wie WISO Mein Geld können Sie Ihr Geld schützen. Und nicht nur das: Mit Hilfe der Software und dieses Ratgeberbuches können Sie Ihr Geld so ausgeben und verwalten, dass es Ihnen den maximalen Nutzen bringt. Denn wie viel Wohlstand und Lebensqualität sie genießen können, hängt nicht nur von der Höhe des Einkommens ab, es wird auch stark davon beeinflusst, wie und wofür Sie Ihr Einkommen verwenden. Und darüber sollte man immer wieder neu nachdenken. Denn die Welt des Geldes ist in einem permanenten Wandel. Das liegt nicht nur daran, dass sich das Angebot an Waren und Dienstleistung ebenso wie deren Preise ständig ändern. Es liegt auch am Gesetzgeber, den Gerichten und auch deren krimineller Kundschaft. Alle zusammen sorgen dafür, dass heute oft nicht mehr stimmt, was gestern noch galt. Im Steuer- und Sozialrecht, beim Verbraucherschutz, bei Mieten und Versicherungen, bei den staatlichen Leistungen für Familien oder der Altersvorsorge gilt leider: Kein Verlass auf Vater Staat. Was vor einem Jahr noch Recht und Gesetz war, ist heute schon wieder anders. Was vor der Wahl versprochen wurde, wird nach der Regierungsbildung nicht selten in sein Gegenteil verkehrt. Hastig zusammengebas- 13

14 WISO Mein Geld telte Gesetze erfordern oft schon nach wenigen Monaten Nachbesserungen. Kaum war das Hartz-IV-Optimierungsgesetz beschlossen, mit dem die schlimmsten Fehler der Reform beseitigt werden sollten, wurde bereits wieder über eine Korrektur der Korrektur nachgedacht. Die Folge für den Bürger: Wer sich nicht ständig informiert, verliert Geld entweder, weil er zu viel bezahlt, oder weil er zu wenig von dem bekommt, was ihm zusteht. Dabei ist der Umgang mit Geld auch so schon kompliziert genug. Oft wird buchstäblich Geld zum Fenster hinaus geworfen, weil man sich nicht gut genug auskennt, nicht weiß, worauf man achten muss. Schließlich kann niemand auf allen Gebieten gleichzeitig ein Experte sein. Aber jeder kann sich den Rat von Experten zu Nutze machen. Er steckt an vielen Stellen sowohl in der Software als auch in diesem begleitenden Ratgeber. Sie können das Buch zum Beispiel zur Hand nehmen, wenn Sie ein neues Konto einrichten oder die Bank wechseln wollen, denn bereits dabei kann man viel Geld sparen oder verlieren. Sie können sich an den entsprechenden Stellen informieren, wenn Sie prüfen wollen, ob Sie optimal versichert sind. Denn viele von uns schenken nicht nur dem Finanzamt Geld, sondern zahlen auch höhere Versicherungsprämien als nötig. Es kann aber auch um die Frage gehen, wie und wo Sie sich am günstigsten mit Zahlungsmitteln für den Urlaub versorgen können. Jeden Euro, den Sie dabei sparen, können Sie am Ferienort zusätzlich ausgeben. Und falls Sie gelegentlich das Gefühl beschleichen sollte, dass es um die häuslichen Finanzen besser bestellt sein könnte, dann finden Sie in diesem Buch ein ganzes Kapitel mit Vorschlägen zum Thema mach mehr aus deinem Geld. Sehr passend dazu übrigens eines der vielen zusätzlichen Instrumente, die Software bietet: Eine automatische Sortierung der Soll-Positionen auf Ihrem Kontoauszug nach Ausgabenkategorien. Denn wer einen genauen Überblick darüber hat, wohin sein Geld fließt, kann leichter einige der Löcher im Eimer schließen oder zumindest verkleinern. Sie sollten sich deshalb in regelmäßigen Abständen die Zeit nehmen, über die langfristige Planung ihrer Finanzen nachzudenken und zwar nicht erst, wenn Sie vor der Frage stehen, ob und wie Sie eine größere Anschaffung oder gar die eigenen vier Wände finanzieren können. Auch die künftige Altersversorgung ist ein wichtiger Grund, sich darüber Gedanken zu machen, wie der Aufbau eines gewissen Vermögens aussehen könnte. Das muss nicht alles sofort und gleichzeitig passieren. Einen Abschnitt dieses Buches sollten Sie aber in jedem Fall lesen: Das erste Kapitel zur Sicherheit im Internet. Wenn Sie da einen Fehler machen, brauchen Sie vielleicht gar nicht mehr weiter darüber nachzudenken, wie Sie am besten mit Ihrem Geld umgehen. Denn dann geben es andere an Ihrer Stelle aus. Michael Jungblut 14

15 Homebanking: Der schnelle Klick zum Geld Homebanking: Der schnelle Klick zum Geld Geldgeschäfte am PC: Praktisch aber nicht ohne Tücken. Schützen Sie Ihr Geld vor fremden Zugriffen. WISO Mein Geld hilft Ihnen dabei Mit WISO Mein Geld haben ein hervorragendes Programm für Ihr privates Geldmanagement erworben. In dem dazu gehörenden Ratgeberbuch geben wir Ihnen zahlreiche Tipps und Hinweise, wie Sie mehr aus Ihrem Geld machen können. Aber am wichtigsten ist es, Ihre Ersparnisse vor fremden Zugriffen zu schützen. Die Tricks der Ganoven werden immer raffinierter, ihre Tarnung immer geschickter und leider gibt es immer wieder Gutgläubige oder Unvorsich- tige, die darauf hereinfallen. Deshalb steht Sicherheit ganz am Anfang dieses WISO-Ratgebers rund ums Geld. Denn: Was nützen alle Hinweise, wie Sie mehr aus Ihrem Geld machen können, wenn schließlich Kriminelle den Nutzen davon haben? Homebanking wird inzwischen von Millionen Menschen genutzt. Aber nicht alle nutzen auch die notwendigen Sicherheitsinstrumente, um sich vor fremden Zugriffen zu schützen. Für Bianca und Marco Hansen ist es seit langem selbstverständlich, dass sie von zu Hause aus prüfen, wie viel Geld noch auf ihrem Konto ist. Überweisungen nehmen sie grundsätzlich vom eigenen PC aus vor, weil sie als Berufstätige kaum die Zeit haben, zum Bankschalter zu gehen. Ihre Eltern dagegen können sich das nicht vorstellen nicht weil sie mit der Technik nicht klar kämen. Schließlich haben beide Väter vor der Pensionierung beruflich mit PCs gearbeitet. Aber sie haben Angst, dass ihre Daten in fremde Hände geraten könnten. Sie wollen nicht, dass sich Ganoven von ihrem Konto bedienen. Schließlich lesen sie fast täglich in der Zeitung etwas von Hackern. Das Risiko, auf diese gemeine Art um ihre Ersparnissen gebracht zu werden, wollen sie nicht eingehen. Da gehen sie lieber persönlich zu Bank. Doch damit gehören sie bald einer Minderheit an. Denn über dreißig Millionen Bundesbürger tun es bereits: Onlinebanking liegt im Trend. Wer seine Bankgeschäfte von zu Hause aus am Computer abwickelt, hat viele Vorteile: Keine Parkplatzsuche und kein Warten in der Schlange und zudem Öffnungszeiten rund um die Uhr auf. Obendrein ist Homebanking eine prima Sache für alle, die sparen wollen. Denn fast 15

16 WISO Mein Geld alle Geldhäuser bieten ihren Kunden das Online-Konto billiger an, als die Betreuung in der Filiale. Trotzdem verzichtet etwa die Hälfte der Deutschen immer noch auf die bequeme und preiswerte Art, ihr Geld von zu Hause aus zu verwalten. Der Grund: Fast drei Viertel derjenigen, die an sich gern Homebanking machen würden, haben Sicherheitsbedenken. Das ist nicht unberechtigt. Immerhin richten nach Expertenschätzungen Online-Kriminelle im Bereich des Homebanking jedes Jahr einen Schaden von rund 70 Millionen Euro an. Schlimm ist: Viele Bankkunden merken nicht einmal, dass sie um ihr Geld betrogen werden. Es sind nämlich nicht immer gleich ganz große Beträge, die ihnen entwendet werden. Viele Betrüger bedienen sich in kleinen Portionen an fremden Konten. Sie hoffen darauf, dass die Bestohlenen ihre Auszüge nicht genau genug prüfen und daher den Diebstahl lange nicht bemerken. Das muss nicht sein. Homebanker können sich schützen so wie sie es generell als Bankkunden auch tun müssen. Denn wer aus Angst vor der Internetkriminalität zum Bankschalter geht, ist dadurch nicht vor kriminellen Machenschaften geschützt. Langfinger, die in der Nähe von Geldautomaten lauern, können versuchen, den gerade gefüllten Geldbeutel oder die Brieftasche zu entwenden. Sie bemühen sich, die Geheimnummern von ec-karten auszuspähen, montieren Vorsatzgeräte und Mini-Kameras an Geldautomaten. Sie ersinnen immer neue Tricks, um anderen Leuten das Geld von den Konten zu holen. Vielen dieser Gefahren kann man entgehen, wenn Geldgeschäfte vom heimischen PC aus erledigt werden. Doch Vorsicht: Nachlässigkeit kann teuer werden. Ähnlich wie auf der Straße gibt es auch beim Geldverkehr auf der Datenautobahn Regeln und Vorsichtsmaßnahmen, die unbedingt beachtet werden müssen, wenn man den Ganoven ihr übles Spiel verderben will. Kostengünstig und praktisch Sich aus lauter Angst vor Finanzpiraten selber um die Vorteile des Homebanking zu bringen, ist sicher nicht sinnvoll. Denn vom Girokonto bis zum Depot - fast alles lässt sich online erledigen: Kontostand, Überweisungen oder Daueraufträge. Auch Lastschriften oder Wertpapierkäufe sind bei vielen Banken möglich. Dafür sollten Sie mit niedrigen Entgelten belohnt werden: Zahlen Sie am besten nichts, aber nicht mehr als vier Euro Grundpreis im Monat. Schließlich machen Sie jetzt die Arbeit, die sonst teueres Bankpersonal erledigen müsste. An Technik brauchen Sie nur einen PC und einen Internetzugang. Eine gesonderte Software wird in der Regel nicht benötigt, denn der Online-Kontakt läuft über die gesicherte Homepage Ihrer Bank oder über die separaten Netze, zum Beispiel von T-Online. 16

17 Homebanking: Der schnelle Klick zum Geld Tipp Nutzen Sie den Sicherheitsassistenten von WISO Mein Geld. Wir haben hier eine Vielzahl von Tools zusammengestellt, die Ihrer Sicherheit dienen. Diese sollen Sie davor schützen, aus Versehen oder Unkenntnis Daten preiszugeben, die Ganoven nutzen könnten, um Ihr Konto zu plündern. Sie sollten diese Gefahr ebenso ernst nehmen wie das Risiko, dass Einbrecher in Ihre Wohnräume eindringen. An der Adresse: https:// statt erkennen Sie, ob Sie sich auf der sicheren Seite befinden. Sie können selbstverständlich auch eigene Softwareprogramme benutzen, die Ihnen noch mehr Sicherheit und vor allem mehr Service bieten, zum Beispiel Kontoführung mit Unterkonto, Haushaltsbuch, Depotverwaltung und vieles mehr, wie es WISO Mein Geld anbietet. Auf die von Ihnen eingesetzten Systeme nimmt Ihre Bank in der Regel keinen Einfluss. Sie können also frei wählen. Viele sind dennoch skeptisch, vor allem was die Anwenderfreundlichkeit und die Sicherheit angeht. Deshalb hier Antworten auf die häufigsten Fragen: Gibt es bei Überweisungen einen Höchstbetrag? Früher beschränkten die Banken den Onlineverkehr auf Höchstbeträge zwischen und Euro. Heute ist das nur noch beim Online-Brokerage, also beim Wertpapierhandel via Internet üblich. In der Regel können Sie über Ihr volles Guthaben und auch im Rahmen Ihres Überziehungskredits über Ihr Geld frei verfügen. Wenn Sie allerdings für Ihre eigene Sicherheit eine Höchstgrenze einführen wollen, ist das natürlich möglich. Sinnvoll ist das z. B. bei Geschäftskonten, über die die Kontoberechtigten nur bis zu einem bestimmten Betrag verfügen dürfen. Onlinebanking ist auch offline möglich. Sie können mit speziellen Programmen wie Mein Geld auch offline arbeiten. Das heißt, dass erst dann Kosten für Sie entstehen können, wenn Sie sich bei Ihrer Bank einwählen. Allerdings sind die Seiten des Onlinebankings bei den Banken besonders geschützt. Hier liegt der Vorteil beim Einsatz einer Software, denn während Sie online sind, können Hacker Sie sonst wesentlich leichter attackieren. Die sichersten Verschlüsselungsverfahren: Am gebräuchlichsten ist die SSL-Verschlüsselung mit 128 Bits. Das HBCI (Homebanking Computer Interface) gilt als noch sicher, weil ein Zusatzgerät angeschlossen wird. Die Sicherheitsstufe reicht von 1 bis 4. Stufe 1 bietet lediglich ein Steckmodul für die Chipkarte, bei der Stufe 2 sind die Geräte mit einer eigenen Tastatur ausgestattet, in der Stufe 3 und 4 sind zusätzliche Sicherheitsmechanismen eingebaut. Ab der Stufe 2 gelten die 17

18 WISO Mein Geld Zusatzgeräte als sicher. Die meisten Kreditinstitute sprechen eine Empfehlung aus. Sparkassen weisen auf Hersteller hin, z.b. den Deutschen Sparkassenverlag. Muss der Kunde Sicherheitshinweise beachten? Für Onlinebanking gelten in der Regel zusätzliche Sonderbedingungen. Diese betreffen zum Beispiel die Sorgfalts- und Mitwirkungspflicht des Kunden. Außerdem muss darin die Haftungsfrage geklärt sein. Sind alle Bankdienstleistungen online möglich? Die Onlineberatung wird immer stärker ausgebaut, auch über Call-Center. Jedoch ist eine persönliche Beratung zum Beispiel für Kreditgeschäfte, für die Baufinanzierung und für die Vermögensberatung empfehlenswert. Schecks einreichen oder Bargeld einzahlen: Bei Filialbanken, die Ihnen ein verbilligtes Onlinekonto angeboten haben, gehen Sie einfach in die Filiale und reichen dort Schecks und Bargeld ein. Voraussetzung: Ihnen wird keine andere Möglichkeit angeboten. Geben Sie allerdings Überweisungen ab, verlangen Filialen dafür ein Entgelt meist zwischen 1,00 und 1,50 Euro. Bei Direktbanken müssen Sie sich jeweils erkundigen, welche Regelung dort zu beachten ist. Achten Sie auf die Verschlüsselung! Die Verschlüsselung Ihrer Daten ist das A und O. Je sicherer sich Ihre Daten durch das Netz bewegen, desto unwahrscheinlicher wird es, dass Fremde bei Ihren Bankgeschäften mitlesen oder Daten ausspähen und kopieren. Es gibt zwei Verschlüsselungsverfahren: Am weitesten verbreitet ist die SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer), das mit zwei Schlüsseln arbeitet. Der Kunde muss sich mit einer PIN-Nummer ausweisen und für jede Transaktion, also für jedes Bankgeschäft eine Transaktionsnummer (TAN) eingeben. Über eine Verbindung zwischen Kunden-PC und Bankrechner werden dann die Daten durch einen sicheren Kanal hin und her geschickt. Die Eingabe von TAN-Nummern wird von einigen Kunden als lästig empfunden. Außerdem müssen nach Verbrauch neue Listen angefordert werden. Aber das dient Ihrer Sicherheit. Immerhin kann man sich das Leben in dieser Hinsicht etwas erleichtern: Lässt Ihre Bank Sammelüberweisungen beim Onlinebanking zu, müssen Sie für viele Buchungen nur eine Nummer opfern. Der HBCI-Standard (Homebanking Computer Interface) ist zwar schon seit einigen Jahren auf dem Markt, aber immer noch nicht flächendeckend im Angebot. Er bietet die höchste Sicherheitsstufe. Die Daten werden nicht nur auf einem gesicherten Weg durchs Internet geschickt, sondern alle einzeln verschlüsselt. Zusätzlich muss der Kunde eine digitale Unterschrift leisten. Technisch geschieht das durch 18

19 Homebanking: Der schnelle Klick zum Geld ein Lesegerät und eine Chipkarte oder durch eine Diskette. Auf ihr befindet sich der Verschlüsselungscode, der durch eine PIN geschützt ist. Die Eingabe von TAN entfällt. Dafür muss beim HBCI-Verfahren ein Zusatzgerät an den Computer angeschlossen werden HBCI wird 2005/06 unter der neuen FinTS (Financial Transaction Services) geführt. Die Idee dahinter ist, den HBCI Standard mit dem Authentifizierungsmedium PIN/ TAN auszustatten. Nun gibt es also neben Chipkarte und Diskette noch PIN und TAN über HBCI. Viele Banken, die über Jahre am veralteten CEPT-Standard von T-Online festhielten, haben inzwischen darauf umgestellt. FinTS mit PIN/TAN ist dadurch auf Platz 1 der genutzten Banken- und Sparkassenzugänge vorgerückt. Mit FinTS kommen in künftigen Versionen weitere sehr sinnvolle und interessante Neuerungen auf die Kunden zu. Dazu gehört beispielsweise die Nutzung der Signaturkarte für Banking und für andere Aufgaben, wie z.b eine Ummeldung des Fahrzeuges per Internet. Deshalb werden bei allen Sparkassen nur noch signaturfähige Karten ausgegeben, so dass sich der neue Sicherheitsstandard sehr schnell verbreitet. Tipp Entscheiden Sie sich beim HBCI-Verfahren für ein Zusatzgerät mit eigener Tastatur. Das ist noch sicherer. Wenn Sie die Diskettenlösung wählen können, ist das für unterwegs praktischer und kostet zudem nichts. Tatort Internet Eine absolute Sicherheit beim Onlinebanking wird Ihnen keine Bank garantieren. Denn im Internet ist man vor Angriffen nicht gefeit: Viren, Würmer, Trojaner und anderes PC-Ungeziefer lauern überall. Typische Gefahren im Internet sind heute: Mitlesen, Verändern und Löschen von Daten bei der Übertragung. Viren, Würmer: Programme, die sich selbständig verbreiten oder über E- Mails im Internet versandt werden und Schäden auf Ihrem PC anrichten können. Trojanische Pferde: Programme, die unbemerkt vom Nutzer sicherheitskritische Funktionen, wie z. B. das Abfangen von Passworten durchführen. Maskerade, d.h. Vortäuschung von falschen Namen, Seiten und Adressen. Hackereinbrüche: Unberechtigte dringen über das Internet den PC ein. 19

20 WISO Mein Geld Phishing: Abfragen sensibler Daten über gefälschte Mails Pharming, die gefährlichere Form von Phishing - nämlich per Schleppnetz. Phishing ist ein Kunstwort, gebildet aus Password und Fishing. Gemeint damit ist der Versuch, auf betrügerische Art und Weise an Passwörter von arglosen Internetnutzern zu kommen (siehe das Beispiel am Ende des Kapitels). Zunächst werden wahllos s verschickt, ähnlich wie bei Spam-Mails, den unerbetenen Werbetexten. Die Empfänger werden in der Regel aufgefordert, persönliche Daten auf der Webseite einer (angeblichen) Bank, eines Providers oder Online-Shops neu einzugeben. Häufige Begründung: Verbesserung oder Überprüfung der Sicherheitssysteme. In der Mail gibt es einen Hyperlink, der nur vermeintlich zur Webseite des angeblichen Absenders führt. Doch diese Absenderadresse ist ebenso ein Täuschungsversuch wie die Webseite, auf der man landet, wenn man den Fehler begeht, diesem Link zu folgen. Die Webseite ist der Webseite einer Bank oder des Shops zwar oft täuschend ähnlich nachgebaut und optisch daher nur schwer vom Original zu unterscheiden. Doch es ist eine Falle. Das Opfer soll seine Daten hinterlassen. Bei Phishing-Attacken gegen Bankkunden sind das in der Regel die Kontonummer, die PIN und eine TAN. Gelingt den Angreifern diese Täuschung, haben sie Zugriff auf das Konto und können mit der TAN eine Transaktion durchführen. Im schlimmsten Fall kann das Konto so bis an die Grenze des Dispokredits geplündert werden. Pharming könnte sich zu einer noch größeren Bedrohung für die Sicherheit im Netz entwickeln als Phishing. Denn: Damit eine Webdomain im World Wide Web gefunden werden kann, wird sie in eine numerische IP-Adresse umgewandelt. Das erledigen DNS-Server, die eine Art Vermittlungsstelle sind. Kriminelle Hacker versuchen, in diese Server einzudringen und die dort lagernden Adressbücher zu manipulieren. Die IP-Adressen werden dabei so geändert, dass der Surfer auf eine gefälschte Webseite geleitet wird. Diese liegt auf den Servern der Betrüger, die so etwas wie große Server-Farmen betreiben daher die Bezeichnung Pharming. Der Bankkunde bemerkt davon nichts und tippt ahnungslos die korrekte Webadresse seiner Bank ein. Die Daten werden an die Betrüger übermittelt, die sie dann in krimineller Weise nutzen. Sicherheitsexperten bezeichnen Pharming als Phishing im großen Stil. Denn während die Phishing-Betrüger ihre Opfer einzeln per zu angeln versuchen und auf die (fahrlässige) Mithilfe ihrer Opfer angewiesen sind, können Pharmer ihre potenziellen Opfer massenhaft per Schleppnetz einfangen. 20

Geld. Verdienen, verwalten, vermehren. Das Ratgeberbuch zu WISO Mein Geld

Geld. Verdienen, verwalten, vermehren. Das Ratgeberbuch zu WISO Mein Geld Geld Verdienen, verwalten, vermehren Das Ratgeberbuch zu WISO Mein Geld Herausgeber: Michael Jungblut Autoren: Michael Jungblut Claudia Krafczyk Uli Röhm Rudolf Rauschenberger Geld - Verdienen, verwalten,

Mehr

Geld. Verdienen, verwalten, vermehren. Das Ratgeberbuch zu WISO Mein Geld

Geld. Verdienen, verwalten, vermehren. Das Ratgeberbuch zu WISO Mein Geld Geld Verdienen, verwalten, vermehren Das Ratgeberbuch zu WISO Mein Geld Herausgeber: Michael Jungblut Autoren: Michael Jungblut Claudia Krafczyk Uli Röhm Rudolf Rauschenberger 1 Geld - Verdienen, verwalten,

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet Sicherheit im Internet Inhaltsverzeichnis 1. Computersicherheit 2 2. Passwörter 4 3. Shopping 6 4. Onlinezahlung 7 5. Internet Abzocke 8 6. Phishing 10 Seite 1 1. Computersicherheit Viren, auch Trojaner

Mehr

Sicherheitshinweise zum Online-Banking

Sicherheitshinweise zum Online-Banking Sicherheitshinweise zum Online-Banking Damit Sie Ihre Bankgeschäfte nicht nur bequem, sondern auch sicher erledigen können, haben wir für Sie einige Sicherheitshinweise zusammengestellt. Bitte berücksichtigen

Mehr

50 gute Bank-Urteile (kleine Auswahl) Immer wieder klagen Bankkunden - und bekommen Recht!

50 gute Bank-Urteile (kleine Auswahl) Immer wieder klagen Bankkunden - und bekommen Recht! Kredit- & Kontenprüfung AFW Peter Zapf, Hafenstr. 85, 59067 Hamm Tel.: 02381-76767, Fax.: 02381-374492 (kleine Auswahl) Streit bei Girokonten 1. Hat eine Bank Selbstverpflichtung zum Girokonto für jedermann

Mehr

Treff@ktiv 55+ Online-Banking. wie funktioniert s. und. worauf muss ich besonders achten??? Was bietet Online-Banking?

Treff@ktiv 55+ Online-Banking. wie funktioniert s. und. worauf muss ich besonders achten??? Was bietet Online-Banking? Online- Banking wie funktioniert s und worauf muss ich besonders achten??? Was bietet? Abwicklung aller Bankgeschäfte (Kontoeröffnung, Kontoführung, Online-Broking, Beratung) über Internet (Browser oder

Mehr

Schutz vor Phishing und Trojanern

Schutz vor Phishing und Trojanern Schutz vor Phishing und Trojanern So erkennen Sie die Tricks! Jeder hat das Wort schon einmal gehört: Phishing. Dahinter steckt der Versuch von Internetbetrügern, Bankkunden zu Überweisungen auf ein falsches

Mehr

Inhalt. Vorwort... 7. Der Kassensturz... 9. Das richtige Konto finden... 26. Geld leihen mit Krediten... 51

Inhalt. Vorwort... 7. Der Kassensturz... 9. Das richtige Konto finden... 26. Geld leihen mit Krediten... 51 Inhalt Vorwort.......................... 7 Der Kassensturz..................... 9 Vermögen und Schulden................ 10 Einnahmen und Ausgaben............... 12 Versicherungen wichtige und unnötige

Mehr

Online-Banking Zahlungsverkehr effizient und sicher

Online-Banking Zahlungsverkehr effizient und sicher Online-Banking Zahlungsverkehr effizient und sicher Referent: Simon Lücke Leiter IT-Systeme, Electronic Banking, Zahlungsverkehr Volksbank Marl-Recklinghausen eg Volksbank Marl-Recklinghausen eg Agenda

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

Seminar: Sicheres Online Banking Teil 1

Seminar: Sicheres Online Banking Teil 1 Lehrstuhl Netzarchitekturen und Netzdienste Institut für Informatik Technische Universität München Seminar: Sicheres Online Banking Teil 1 WS 2008/2009 Hung Truong manhhung@mytum.de Betreuer: Heiko Niedermayer

Mehr

Online auf der Bank Bankgeschäfte übers Internet

Online auf der Bank Bankgeschäfte übers Internet Online auf der Bank Bankgeschäfte übers Internet Informationsveranstaltung im Rahmen der Kampagne Onlinerland Saar Thomas Volontieri, Bank 1 Saar Den Folienvortrag sowie weitere Informationen finden Sie

Mehr

Der Weg zu Ihrem Online-Konto mit PIN/TAN

Der Weg zu Ihrem Online-Konto mit PIN/TAN Der Weg zu Ihrem Online-Konto mit PIN/TAN Allgemeines zur Kontensicherheit/Sicherheitshinweis Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Sparkasse keine vertraulichen Daten (z.b. PIN und/oder TAN) per

Mehr

IZ SICHERHEIT. Sicherheitsforum Online-Banking. Matthias Stoffel. Dietzenbach, 28. April 2015 INFORMATIK ZENTRALE SERVICES.

IZ SICHERHEIT. Sicherheitsforum Online-Banking. Matthias Stoffel. Dietzenbach, 28. April 2015 INFORMATIK ZENTRALE SERVICES. SICHERHEIT INFORMATIK ZENTRALE SERVICES Sicherheitsforum Online-Banking Matthias Stoffel Dietzenbach, 28. April 2015 Finanzgruppe S GmbH 2015 SICHERHEIT INFORMATIK ZENTRALE SERVICES 1. Sicherheitsmerkmale

Mehr

Online-Banking. 45 Tipps für das sichere Online-Banking

Online-Banking. 45 Tipps für das sichere Online-Banking Online-Banking 45 Tipps für das sichere Online-Banking Notwendige Sicherheitsvorkehrungen am PC Versuchen Sie, möglichst wenige Personen an 1 dem PC arbeiten zu lassen, an dem Sie auch das Online-Banking

Mehr

Online Messe 10 Sicherheitstipps

Online Messe 10 Sicherheitstipps Online Messe 10 Sicherheitstipps Jens Rogowski und Alexander Thiele Sparkasse Celle Passwörter Ist mein Passwort sicher? je länger das Passwort, desto höher die Sicherheit Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern,

Mehr

Datensicherheit. Datensicherung Datenschutz bei der Internet-Nutzung (bezieht sich auf Windows-Rechner)

Datensicherheit. Datensicherung Datenschutz bei der Internet-Nutzung (bezieht sich auf Windows-Rechner) Datensicherheit Datensicherung Datenschutz bei der Internet-Nutzung (bezieht sich auf Windows-Rechner) Was bedeutet Datensicherheit für uns heute? Ohne digital gespeicherte Daten geht heute nichts mehr

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Sicherheit von Homebanking:

Sicherheit von Homebanking: Netzwerke Linux und Windows Software / Hardware / Server IT-Service / Programmierung Individuelle Beratung Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379 München Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379

Mehr

E-Mail, Spam, Phishing

E-Mail, Spam, Phishing 1 1. Drei Tipps zum Versenden von E-Mails Tipp 1 Dateianhänge: Wenn du größere Anhänge verschickst, dann solltest du die Empfänger vorher darüber informieren. Tipp 2 - Html Mails: Verschicke nur zu besonderen

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Online-Banking aber sicher.

Online-Banking aber sicher. Online-Banking aber sicher. www.reiner-sct.com Zwei Online-Banking-Verfahren in der Übersicht Das FinTS- bzw. HBCI-Verfahren 3. Nach der Prüfung wird der Auftrag ausgeführt. 1. Überweisungsdaten eingeben.

Mehr

meine immer-erreichbar bank

meine immer-erreichbar bank Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche Postbank Finanzberatung, Ihr persönlicher

Mehr

Phishing und Pharming - Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl im Internet

Phishing und Pharming - Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl im Internet Phishing und Pharming - Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl im Internet Beispiel für eine gefälschte Ebay-Mail Unterschiede zu einer echten Ebay-Mail sind nicht zu erkennen. Quelle: www.fraudwatchinternational.com

Mehr

Phishing. Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken.

Phishing. Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken. Phishing Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken. Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC 1 2 3 4 5 Versuchen Sie, so wenig Personen wie möglich an dem

Mehr

Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihrer Raiffeisenbank Thurnauer Land eg

Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihrer Raiffeisenbank Thurnauer Land eg Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC 1 Versuchen Sie, so wenig Personen wie möglich an dem PC arbeiten zu lassen, den Sie für das Online-Banking nutzen. Dadurch werden die Risiken reduziert, die durch

Mehr

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen. www.bsi-fuer-buerger.

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen. www.bsi-fuer-buerger. Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Im Internet surfen ist wie Autofahren reinsetzen

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.08.300 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

Teil 1: Sicheres Surfen im Internet Grundregeln

Teil 1: Sicheres Surfen im Internet Grundregeln Sicher im Internet unterwegs sein Eine Schulungsreihe veranstaltet in Kooperation von: Teil 1: Sicheres Surfen im Internet Grundregeln 1 Grundregeln E Mailnutzung & Lockangebote im Web Hinter kostenlosen

Mehr

Gefahren im Internet

Gefahren im Internet by Christian Roth April 2014 Gefahren im Internet - Spam oder Junk-Mails Seite 2 Es wird immer fieser vorgegangen. Nehmen Sie sich genügend Zeit um Ihre Mails zu bearbeiten. In der Eile geht man schnell

Mehr

Bedingungstexte zur Mitversicherung von Phishingschäden in der Hausratversicherung, Stand 05.2012

Bedingungstexte zur Mitversicherung von Phishingschäden in der Hausratversicherung, Stand 05.2012 Bedingungstexte zur Mitversicherung von Phishingschäden in der Hausratversicherung, Stand 05.2012 Ammerländer (Excellent, Stand 01.2012): bis 1% der Versicherungssumme 24. Schäden durch Phishing 1. Im

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Verein Thema Onlinekonto anlegen Version/Datum V 14.00.07.100 Um ein Online-Konto korrekt anzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Bevor Sie den

Mehr

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen Ins Internet mit Sicherheit! Viele nützliche und wichtige Dienstleistungen werden heute über das Internet in

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Geld. verdienen, verwalten, vermehren. 10. Auflage. Ein Ratgeber der ZDF-Wirtschaftsredaktion. Herausgeber: Michael Jungblut

Geld. verdienen, verwalten, vermehren. 10. Auflage. Ein Ratgeber der ZDF-Wirtschaftsredaktion. Herausgeber: Michael Jungblut Geld verdienen, verwalten, vermehren Ein Ratgeber der ZDF-Wirtschaftsredaktion 10. Auflage Herausgeber: Michael Jungblut Autoren: Michael Jungblut, Claudia Krafczyk, Uli Röhm, Rudolf Rauschenberger Inhalt

Mehr

s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe

s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe Mit Sicherheit: giropay. Online-Bezahlverfahren müssen einfach, schnell und sicher sein. Und genau diese Kriterien erfüllt

Mehr

Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich!

Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich! Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich! Inhalt Inhaltsverzeichnis 3 Neue Web-Technologien 5 Gefahren im Internet 6 Schutzmaßnahmen für sicheres Surfen 8 Seien Sie achtsam! Geben Sie Hackern keine

Mehr

Fragebogen rund ums Geld

Fragebogen rund ums Geld Fragebogen rund ums Geld Ziele: Inhaltliche Vorbereitung des Moduls und thematischer Einstieg Methode: Fragebogen Methodisch-didaktischer Kommentar: Der Fragebogen dient als thematische Hinführung zum

Mehr

Das lukrative Geschäft mit falscher Antiviren- Software

Das lukrative Geschäft mit falscher Antiviren- Software Das lukrative Geschäft mit falscher Antiviren- Software November 2009 Autor: Renato Ettisberger SWITCH 2009 1. Das Geschäftsmodell Nie waren die Computersysteme von Firmen und Privaten dermassen vielen

Mehr

SpardaNet-Banking. www.sparda-west.de 0 8000/77 27 32. Bankgeschäfte erledigen wie, wann und wo Sie wollen.

SpardaNet-Banking. www.sparda-west.de 0 8000/77 27 32. Bankgeschäfte erledigen wie, wann und wo Sie wollen. SpardaNet-Banking www.sparda-west.de 0 8000/77 27 32 Bankgeschäfte erledigen wie, wann und wo Sie wollen. 2 Net-Banking In drei Schritten zum Net-Banking: Schritt 1: Die Einstiegs-PIN zum SpardaNet-Banking

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Datensicherheit auf dem iphone

Datensicherheit auf dem iphone Datensicherheit auf dem iphone Kapitel 14 Auf dem iphone sammeln sich sehr schnell jede Menge privater und sensibler Informationen an: Adressen, Termine, Notizen, Nachrichten, allerlei Passwörter und Zugangsdaten

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook, Xing & Co

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook, Xing & Co Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook, Xing & Co Sichere Nutzung sozialer Netzwerke Über soziale Netzwerke können Sie mit Freunden und Bekannten Kontakt aufnehmen,

Mehr

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET Sicher Online einkaufen Shopping per Mausklick Einkaufen im Internet wird zunehmend beliebter. Ob Kleidung, Schuhe, Elektrogeräte, Möbel, Reisen oder gar Lebensmittel.

Mehr

Referent. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Referent

Referent. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Referent Referent Reinhard Schmitt Referent Folie 1 Seit Anfang dieses Jahres bietet die Postbank ihren Kunden eine Vollversion von für unter 20 an.ich habe diese Gelegenheit genutzt und bin von den Programmen

Mehr

NETBANKING PLUS. Ihr Portal zum Praktischen e-banking

NETBANKING PLUS. Ihr Portal zum Praktischen e-banking NETBANKING PLUS Ihr Portal zum Praktischen e-banking Ihre Bankfiliale zu Hause Mit unserer e-banking-lösung Net- Banking Plus holen Sie den Bankschalter in die eigenen vier Wände. Ihre Bankgeschäfte erledigen

Mehr

Wo ist mein Geld? Identitätsmissbrauch im Online-Banking. Christoph Sorge Universität des Saarlandes juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik

Wo ist mein Geld? Identitätsmissbrauch im Online-Banking. Christoph Sorge Universität des Saarlandes juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik Wo ist mein Geld? Identitätsmissbrauch im Online-Banking Christoph Sorge Universität des Saarlandes juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik C. Sorge 2 Überblick Rechner des Kunden Server der Bank

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Karsten Siemer, Manfred Schwarz. Finanzen - online & mobil managen. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld ISBN: 978-3-446-42295-7

Inhaltsverzeichnis. Karsten Siemer, Manfred Schwarz. Finanzen - online & mobil managen. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld ISBN: 978-3-446-42295-7 Inhaltsverzeichnis Karsten Siemer, Manfred Schwarz Finanzen - online & mobil managen Machen Sie mehr aus Ihrem Geld ISBN: 978-3-446-42295-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42295-7

Mehr

Die aktuelle Abgeltungsteuer

Die aktuelle Abgeltungsteuer Volker Looman Die aktuelle Abgeltungsteuer Besteuerung von Geldanlagen seit dem 1. Januar 2009 Gliederung des Informationsabends Einführung in die künftige Abgeltungsteuer. Beispiele für alte und neue

Mehr

15 Tipps zum sicheren

15 Tipps zum sicheren 15 Tipps zum sicheren Der Schaden bei einem ungenügend gesicherten Online-Konto geht schnell in die Tausende. So sichern Sie Ihre Bankgeschäfte im Internet und schützen sich vor Trickbetrügern. Rund 5

Mehr

Sicherheitszertifikat überprüfen. 128-Bit-Verschlüsselung. Passwort und PIN-Code für den Kartenleser. Schutz vor Manipulationen

Sicherheitszertifikat überprüfen. 128-Bit-Verschlüsselung. Passwort und PIN-Code für den Kartenleser. Schutz vor Manipulationen Verbindung zur Bank Rufen Sie für die E-Banking-Loginseite ausschliesslich über unsere Webseite http://www.zugerkb.ch oder via Direktlink https://wwwsec.ebanking.zugerkb.ch auf. Sollten Sie per E-Mail

Mehr

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co.

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. Sicher unterwegs in Facebook,

Mehr

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung Curriculum Leben & Geld Bereich Alphabetisierung Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über alle Lerneinheiten im Lernbereich Leben & Geld / Alphabetisierung. Jede Lerneinheit hat eine eindeutige ID.

Mehr

Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten

Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten Dr. Strosing Finanzinformationen Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten Girokonto Tagesgeld Aktien Fonds Von Dr. Jan Martin Strosing INHALT 1 Kostenloses Girokonto einrichten... 3 2 Tagesgeldkonten...

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 10 und StarMoney Business 7 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Vorteile von Raiffeisen ELBA-internet, Raiffeisen ELBA-mobil und der Raiffeisen Meine Bank App im Überblick. Raiffeisen ELBA-internet: Ihr direkter

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Checkliste Sicheres e-banking Die einzelnen Punkte sind auf den folgenden Seiten Schritt für Schritt erklärt.

Checkliste Sicheres e-banking Die einzelnen Punkte sind auf den folgenden Seiten Schritt für Schritt erklärt. Sicheres e-banking (Checklliiste und Anlleiitung) Dokumentt verrffügbarr untterr:: www..mel lani..admi in..ch Version 1.0 14.04.2005 Checkliste Sicheres e-banking Die einzelnen Punkte sind auf den folgenden

Mehr

IT-Kriminalität in Deutschland

IT-Kriminalität in Deutschland IT-Kriminalität in Deutschland Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Vorsitzender Deutschland sicher im Netz e. V. Pressekonferenz 30. Juni 2011 Datenspionage: Angst und Gefahr nehmen zu Wodurch fühlen Sie

Mehr

s Sparkasse Germersheim-Kandel

s Sparkasse Germersheim-Kandel s Sparkasse Germersheim-Kandel Pressemitteilung Sparkasse Germersheim-Kandel führt neues Sicherungsverfahren für Mobile-Banking-Kunden ein Mehr Sicherheit und Komfort für Bankgeschäfte im Internet Schnell

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa Informationen zu Verified by Visa 2 1. Was ist Verified by Visa? 2 2. Wie funktioniert Verified by Visa? 2 3. Wie schützt mich Verified by Visa? 2 4. Ist der Umgang mit Verified by Visa benutzerfreundlich?

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM Informationen zu MasterCard SecureCode TM 3 1. Was ist der MasterCard SecureCode TM? 3 2. Wie funktioniert MasterCard SecureCode TM? 3 3. Wie schützt mich MasterCard SecureCode TM? 3 4. Ist der Umgang

Mehr

Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12

Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12 Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12 OnlineBanking, Seite 2 von 12 OnlineBanking Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihre Bankgeschäfte ganz einfach von

Mehr

Online-Banking boomt. Mittlerweile nutzt fast jeder dritte Deutsche die Möglichkeit zum virtuellen Bankbesuch.

Online-Banking boomt. Mittlerweile nutzt fast jeder dritte Deutsche die Möglichkeit zum virtuellen Bankbesuch. Phishing 1. Begriff 2. Erscheinungsformen 3. Tipps und Verhaltenshinweise 4. Praktisches Beispiel 5. Gegenmaßnahmen Schützen Sie sich vor der dreisten Tour der Daten-Klauer! Online-Banking boomt. Mittlerweile

Mehr

Wenn s um Online-Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Wenn s um Online-Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Wenn s um Online-Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Vorteile von Raiffeisen ELBA-internet im Überblick. www.raiffeisenbank.at Raiffeisen ELBA-internet: Ihr direkter Draht zur Raiffeisenbank. Erledigen

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist Das Konto, das mehr drauf hat als Geld. Das Sparkassen-Girokonto. Entdecken Sie jetzt die neuen MeinGiro-Konten. Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele aussehen, unser Finanzkonzept

Mehr

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten Ihr direkter Weg zur Kundenbetreuung: Service-Hotline: (01 80) 3 33 13 00* Telefax: (01 80) 3 33 15 39* E-Mail: service@si-finanzen.de Internet: www.signal-iduna.de/chd und www.signal-iduna-giro.de DONNER

Mehr

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008

Vorzeitig in Rente. Keine Frage offen. von Detlef Pohl. 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Keine Frage offen von Detlef Pohl 1. Auflage 2008 Vorzeitig in Rente Pohl schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008 Verlag C.H.

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Kurzanleitung Internetbanking

Kurzanleitung Internetbanking Kurzanleitung Internetbanking Sicherheitshinweise Verwenden Sie immer die vom Hersteller freigegebene, aktuellste Version, da nur bei diesen sichergestellt werden kann, dass diese die neuesten Sicherheitsupdates

Mehr

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus 1.Voraussetzungen: Welche Voraussetzungen gibt es für die Nutzung? Der Kunde muss einen gültigen VR-NetKey, im gleichen Personenstamm eine gültige VR- BankCard und einen TAN-Generator

Mehr

Aktuelle Phishingfälle- Sicherheitskontrolle fast immer dabei!

Aktuelle Phishingfälle- Sicherheitskontrolle fast immer dabei! Aktuelle Phishingfälle- Sicherheitskontrolle fast immer dabei! Eine Auswertung der seit Beginn des Jahres aufgetretenen Phishingfälle, sowie unterschiedliche mediale Beiträge zum Thema Phishing, zeigen

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Vorwort Früh übt sich, wer ein Meister werden will Vielleicht kennen Sie diesen Spruch und wissen auch, was er bedeutet? Alles, was wir im Laufe unseres

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Fragen und Antworten zum chiptan-verfahren

Fragen und Antworten zum chiptan-verfahren Fragen und Antworten zum chiptan-verfahren Was ist das chiptan-verfahren? Beim chiptan-verfahren wird die für Ihre Online-Banking-Transaktion benötigte TAN mittels eines kleinen Kartenlesegerätes, eines

Mehr

Ihre Sparkasse im Zeichen der neuen Möglichkeiten!

Ihre Sparkasse im Zeichen der neuen Möglichkeiten! Tatjana Ertl-Halilaj Sekretärin KreditCenter Ihre Sparkasse im Zeichen der neuen Möglichkeiten! Einfach mehr möglich machen. 025_01_Kundenbroschüre_RZ-Bonn.indd 1 Marion Siebigteroth Finanzberaterin Filialdirektion

Mehr

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6

S Handy-Banking. Hand(y)buch Version 4.0.0. Seite 1 von 6 S Handy-Banking Hand(y)buch Version 4.0.0 Seite 1 von 6 Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Handy-Banking und dass auch Sie ab sofort schnell

Mehr

Online-Banking aber sicher!

Online-Banking aber sicher! Online-Banking aber sicher! Ob Unternehmer oder Privatanwender, das Online-Banking ist heute für viele nicht mehr wegzudenken. Die Vorteile liegen auf der Hand. Unabhängigkeit und Flexibilität Überweisungen

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto 1 Wortschatz zum Thema: Studentenkonto Rzeczowniki: der Gaststudent, -en der Kunde, -n die Bank, -en die Bank-Filiale, -n der Automat, -en der Geldautomat, -en der Bankautomat, -en das Geld das Abheben

Mehr

Service-Guide. Unser Service für Sie auf einen Blick.

Service-Guide. Unser Service für Sie auf einen Blick. Service-Guide Unser Service für Sie auf einen Blick. Inhalt Unser Konto Girokonto Mein Konto 4 Girokonto Mein Konto : alle Vorteile auf einen Blick 5 Geldautomat und giro-/maestro-/kreditkarten giro-/maestro-karte

Mehr

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können Ihr CallYa-Guthaben schnell und bequem verwalten Prüfen Sie Ihr Guthaben mit Ihrem Handy oder online bei MeinVodafone.

Mehr

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft.

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Vertrauen. Leben. Zukunft. Wenn Sie in die Zukunft schauen, können Sie nicht die Zusammenhänge erkennen, man kann sie nur beim Rückblick verbinden. Sie

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch.

Führen Sie vor der Umstellung ein Update Ihrer Software durch. Umstellung von HBCI 2.2 auf HBCI 3.0(FinTS) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, da uns viele Anfragen bezüglich der Umstellung der HBCI-Version 2.2 auf HBCI 3.0 (FinTS) und der Abschaltung der Inlandszahlungsverkehrsfunktionen

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

www.internet-einrichten.de

www.internet-einrichten.de E-Mail-Programme E-Mail Adresse einrichten Bei t-online, AOL, Compuserve, und anderen können Sie sich E-Mail-Adressen einrichten. Dies hat aber den Nachteil, dass Sie diese nur mit der entsprechenden Zugangssoftware

Mehr

Die optimale ALTERSVORSORGE

Die optimale ALTERSVORSORGE Eberhard Abelein Die optimale ALTERSVORSORGE Für jede Lebenslage das richtige Konzept FinanzBuch Verlag INHALT: 1. GESETZLICHE RENTE UND BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG 15 1.1. Alterseinkünftegesetz 15 1.2.

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode Wie sind Sie als Kreditkarteninhaber

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Verbinden Sie Ihren Computer / Ihr Netzwerk niemals ohne Firewall

Verbinden Sie Ihren Computer / Ihr Netzwerk niemals ohne Firewall 1. Gebot: http://www.8com.de Verbinden Sie Ihren Computer / Ihr Netzwerk niemals ohne Firewall / DSL-Router mit dem Internet. Überprüfen regelmäßig die Konfiguration Ihrer Firewall / Ihres DSL-Routers

Mehr

Installationsanleitung GLS ebank

Installationsanleitung GLS ebank Einleitung Das Programm in den Versionen Basis und Profi unterstützt die Online Banking Verfahren PIN/TAN und HBCI mit Sicherheitsdatei oder Chipkarte. Die Profi Version unterstützt zusätzlich das Verfahren

Mehr

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE _ FAQ WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE Auf den folgenden Seiten finden Sie die wichtigsten Antworten auf Fragen zu den neuen Sicherheitsstandards. Inhalt Wichtige Fragen zum Thema 3D Secure 1 Allgemeine

Mehr