Bürgergemeinde. Aus dem Bürgerrat

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bürgergemeinde. Aus dem Bürgerrat"

Transkript

1 Amtliche Anzeigen 10. April 2015 x Nr. 15 Stadtrat Aus den Verhandlungen des Stadtrats Der Stadtrat hat sich unter anderem mit folgenden Geschäften befasst: Kreditfreigaben Barrierensystem für den Parkplatz Obere Au; Fr Einführung des IT-Managementsystems winf.e.e. für die Stadtschule; Fr Ankauf des Kunstwerks «Heiliggeist», 2014, von Remo A. Alig; Fr Strassenbaumpflanzungen in Zusammenhang mit privaten Bauten; Fr Strassenbäume, Ersatzpflanzung 2015 und später; Fr Alleenkonzept, Umsetzung Etappe 2; Fr Sportanlagen Obere Au, Rück- und Aufbau und Instandhaltung Traglufthalle; Fr ARA Chur, Neubau Fremdsandannahmestelle; Fr Baubewilligungen Bistro «Da Mamma», Chur, vertreten durch Jürg Mani, Chur, für Neubau Aussengastwirtschaft auf der Südseite, Obere Gasse 35 Andrea Hitz, Chur, für Anbau Balkone auf der Südseite mit Fassadenänderung, Wiesentalstrasse 56 Der Stadtrat nimmt sich Zeit für Sie Haben Sie Fragen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge, die Sie direkt einem Stadtratsmitglied vorbringen möchten? Dafür bietet Ihnen der Stadtrat jeden Freitag zwischen 9 bis 11 Uhr die Möglichkeit für ein Gespräch. Nehmen Sie bitte telefonisch mit dem zuständigen Sekretariat bis spätestens Mittwochabend, 17 Uhr, Kontakt auf. Für ein Gespräch sind pro Person/Gruppe rund 15 Minuten reserviert. Stadtpräsident Urs Marti ist zuständig für Allgemeine Verwaltung, Finanzen und Liegenschaften, Personelles, Stadtpolizei, Steuern, Feuerwehr. Anmeldungen an Daniela Federer, Telefon Stadträtin Doris Caviezel-Hidber ist zuständig für Schulen, Sozial- und Gesundheitswesen, Schulzahnklinik, Kultur und Sport. Die untere Bahnhofstrasse am Ostermontag: letzte Reste der Sturmschäden von «Niklas» oder neues Velopark-Regime? Foto W. Schmid Anmeldungen an Mirjam Schenk, Telefon Stadtrat Tom Leibundgut ist zuständig für Bauten, Planung, Abwasser, Grünanlagen, Abfallentsorgung, Forst- und Alpverwaltung, Umwelt, Strom, Wasser, Erdgas, Bestattungen und Grundbuchamt. Anmeldungen an Beatrix Ruf, Telefon Bürgergemeinde Aus dem Bürgerrat Einbürgerungen Es wurden drei ordentliche Einbürgerungsgesuche geprüft, wovon sämtlichen Gesuchstellenden die Einbürgerung unter Vorbehalt der Zustimmung des Kantons zugesichert werden konnte. Beiträge an kulturelle Institutionen Drei Gesuchstellenden wurde ein Unterstützungsbeitrag für ihre jeweiligen kulturellen Aktivitäten zugesichert. Gesamthaft wurden dabei Sponsoringbeiträge in Höhe von Fr gesprochen. Unterstützung Singschule Chur Im Sinne einer nachhaltigen Jugendförderung leistet die Bürgergemeinde einen jährlichen Unterstützungsbeitrag von Fr an die Singschule Chur. Platzsponsoring Churer Fest Die Bürgergemeinde Chur übernimmt während des Churer Fests das Platzsponsoring des Stadtparks. Durch den Beitrag von Fr soll ermöglicht werden, dass der Park aufgewertet und als Plattform für junge lokale Musikschaffende gesichert werden kann. Einwohnerdienste Tageskarte Gemeinde Die Stadt bietet pro Tag 20 Tageskarten Gemeinde der 2. Klasse zum Verkauf an. Die Tageskarten ermöglichen freie Fahrt auf allen Strecken der SBB, RhB und zahlreicher Betriebe des ÖV (Bahn, Bus, Schiff) sowie den meisten konzessionierten Privatbahnen. Die Tageskarte Gemeinde ist im grenzüberschreitenden Verkehr in Zügen mit Globalpreisen (zum Beispiel Eurocitys nach Italien, TGV nach Frankreich) nicht gültig. Wichtig zu wissen: Die Tageskarten sind ausschliesslich ein Angebot für die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Chur Ein Halbtax-Abonnement ist nicht erforderlich Es können höchstens zwei Karten pro Tag und Person bezogen werden Buchungen sind bis zu 60 Tage im Voraus möglich

2 Amtsblatt Stadt Chur 10. April Es können keine Reservationen von Tageskarten vorgenommen werden Preis pro Tageskarte Fr. 45. Umtausch, Rückerstattung oder Haftung bei falscher Buchung sind ausgeschlossen Bezug der Karten: Buchungen können unter oder am Schalter der Einwohnerdienste Chur vorgenommen werden Bei Online-Buchungen ist eine Bezahlung per Kreditkarte (Visa/Mastercard) oder Postcard erforderlich Einwohnerdienste der Stadt Chur Stadthaus, Masanserstrasse 2, 1. Stock Schiessen Schiesspflicht 2015 Die Schiesspflicht/das Obligatorische 2015 kann auf der Schiessanlage Rossboden an folgenden Tagen geschossen werden: Distanzen: 300 m Gewehr und 25 m Pistole Freitag, 12. Juni Uhr Freitag, 14. August Uhr Samstag, 29. August Uhr Schalteröffnung jeweils 30 Minuten vor Schiessbeginn. Der Schütze muss Folgendes mitbringen persönliches StGw90 und/oder Pist75 Gehörschutz Leistungsausweis/Schiessbüchlein PISA Blatt Obligatorisch 2015 der Feldschützen Passugg-Araschgen Auf der Schiessanlage Meiersboden Freitag, 24. April Uhr Samstag, 25. April Uhr Samstag, 8. August Uhr Freitag, 14. August Uhr Samstag, 15. August Uhr Samstag, 22. August Uhr Ohne Dienstbüchlein und militärischen Leistungsausweis wird keine Munition abgegeben. Bitte den grossen Parkplatz benützen (Zivilschutz). Stadtpolizei Anmeldung von Hunden Wir machen die Hundebesitzer auf Art. 21 des städtischen Polizeigesetzes (PG) aufmerksam, worin es heisst: 1. Jeder Hund muss vom Halter bei der Stadtpolizei bzw. bei den Einwohnerdiensten der Stadt Chur gemeldet werden. 2. Wenn ein Hund den Besitzer wechselt, ist der neue Halter zur Meldung innert 14 Tagen verpflichtet. 3. Die Meldepflicht beginnt, sobald ein Hund vier Monate alt ist. 4. Hundehalter/innen, welche den Sachkundenachweis beibringen müssen, haben den Nachweis bei der Anmeldung vorzuweisen. Personen, die einen Hund erwerben wollen, müssen vor dem Erwerb einen theoretischen Sachkundenachweis über ihre Kenntnisse betreffend die Haltung von Hunden und den Umgang mit ihnen erbringen, sofern sie nicht nachweislich schon einen Hund vor dem 1. September 2008 gehalten haben. Innerhalb eines Jahres nach Erwerb eines Hundes hat die für die Betreuung verantwortliche Person den praktischen Sachkundenachweis zu erbringen, dass der Hund in Alltagssituationen kontrolliert geführt werden kann. Bei der Anmeldung von Hunden muss die Anis- Pet-Card (Datenkarte Mikrochip) vorgezeigt werden. Die Meldungen werden bei der Stadtpolizei, Kornplatz 10, während der Schalteröffnungszeiten (Mo Fr von 8 bis 17 Uhr), sowie bei den Einwohnerdiensten, Masanserstrasse 2, Schalteröffnungszeiten (Mo von 8.30 bis 17 Uhr und Di Fr von 8.30 bis und bis 17 Uhr), entgegen genommen. Umweltschutzbestimmungen (Auszug aus dem Polizeigesetz der Stadt Chur) Art. 32 Allgemeine Ruhezeiten 1 Die Nachtruhe dauert von 22 bis 7 Uhr. Während der Sommerzeit jeweils freitags und samstags bzw. an Vorabenden von öffentlichen Ruhetagen dauert die Nachtruhe von 23 bis 7 Uhr. Während dieser Zeiten ist die Ruhe oder den Schlaf störender Lärm zu unterlassen. 2 An den öffentlichen Ruhetagen sowie werktags von 12 bis 13 Uhr und von 20 Uhr bis zu Beginn der Nachtruhe ist dem erhöhten Ruhebedürfnis der Bevölkerung Rechnung zu tragen. 3 In den übrigen Zeiten sind alle übermässigen Störungen zu unterlassen, die durch zumutbare Vorkehrungen oder rücksichtsvolles Verhalten vermieden werden können. Lärmende Arbeiten sind nach Möglichkeit in geschlossene Räume zu verlegen. 4 Für Gastwirtschaftsbetriebe gelten die Bestimmungen der Gastwirtschaftsgesetzgebung. Notfalldienste Sa ni täts not ruf 144 Kran ken wa gen/ret tungs wa gen, Tel. 144 Ärzt li cher Not fall dienst der Stadt Chur. So fern der Haus arzt oder Arzt ei ge ner Wahl nicht er reich bar ist, kann der Not fall arzt täg lich un ter Tel erreicht wer den. Apotheken in der Stadt Chur Amavita-Apotheke Tel Bahnhofpassage *Mo Sa , Sonn-und Feiertage Amavita-Apotheke Landi Tel Grabenstrasse 15 *Mo , Di-Fr , Sa Apollo-Apotheke Tel Badusstrasse 10 *Mo Fr , , Sa , Apotheke Dr. Villa Tel Gürtelstrasse 10 *Mo Do , Fr , Sa Coop Vitality Apotheke Tel Raschärenstrasse 35 *Mo Do , Fr , Sa Fortuna-Apotheke Tel Tittwiesenstrasse 55 *Mo Fr , , Sa Giacometti-Apotheke Tel Giacomettistrasse 32 *Mo Fr , , Sa Grischuna-Apotheke Tel Postplatz *Mo Fr , Sa Lacuna-Apotheke Tel Belmontstrasse 1 *Mo Fr , , Sa , Löwen-Apotheke Tel Reichsgasse 69 *Mo Fr , , Sa geschlossen Montalin-Apotheke Tel Ringstrasse 88 *Mo Fr , , Sa Raetus-Apotheke Tel Bahnhofstrasse 14 *Mo Fr , Sa St.-Martins-Apotheke Tel Obere Gasse 10 *Mo Fr , , Sa Steinbock-Apotheke Tel Quaderstrasse 16 *Mo Fr , , Sa *Ausserhalb der üblichen Öffnungszeiten kann die Notfallapotheke über Tel.-Nr.144 erfragt werden. Diensttaxe Fr. 15., Nachtdiensttaxe ab Uhr Fr. 35., bei ärztlichen Rezepten Notfallpauschalen LOA. Psychiatrischen Dienste Graubünden 24-Stunden am Tag erreichbar. Tel Zahn ärzt li cher Not fall dienst Für drin gende Fälle und wenn der Zahn arzt ei ge ner Wahl nicht er reich bar ist, be steht ein zahn ärzt li cher Not fall - dienst. Die Te le fon num mer des dienst tu en den Zahn arz tes kann über Tel.-Nr. 144 er fragt wer den. Be stat tungs amt Chur Tel Stadthaus, Masanserstrasse 2 Mo Fr , Wochenende und Feiertage: Tel

3 Amtsblatt Stadt Chur 10. April Art. 33 Lärm durch menschliches Verhalten, akustische Geräte 1 Störendes Singen, Musizieren, Diskutieren sowie Gejohle und dergleichen, der Gebrauch von Tonwiedergabegeräten, Megafonen, Sirenen und ähnlichen Geräten im Freien sind während der Nachtruhe verboten. Während der übrigen Zeiten dürfen Dritte durch solches Verhalten nicht in unzumutbarer Weise belästigt werden. 2 Tätigkeiten gemäss Abs. 1 im Innern von Gebäuden dürfen Dritte nicht in unzumutbarer Weise belästigen; insbesondere während der Ruhezeiten gemäss Art. 32 Abs. 1 uns 2 sind Türen und Fenster geschlossen zu halten. 3 Rasenmähen und dergleichen ist nur werktags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 20 Uhr erlaubt. 4 Vorschriften für Sport-, Schul- und Badeanlagen sowie ähnlichen Einrichtungen bleiben vorbehalten. Erneuerung der Motorfahrradschild-Vignetten 2015 Die Vignetten 2014 sind nur noch bis 31. Mai 2015 gültig. In Chur wohnhafte Personen können die Vignetten für das Jahr 2015 am Schalter der Stadtpolizei Chur, Kornplatz 10, beziehen. Schalterzeiten: Montag bis Freitag: 8 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag geschlossen. Für den Bezug der Vignetten sind folgende Angaben unerlässlich: Halter: Name, Vorname, Geburtsdatum und Wohnadresse Motorfahrrad: Fahrzeugausweis Kosten: Fr. 50. Anbringen von Plakaten und Anzeigen Wir machen Vereine und Organisationen darauf aufmerksam, dass das Anschlagen von Plakaten und Anzeigen auf öffentlichem Grund untersagt ist. Der Stadtrat hat mit einer dafür spezialisierten Firma einen Vertrag für das Plakatierungswesen auf Stadtgebiet abgeschlossen. Wer für eigene Anlässe mit Plakaten oder Anzeigen werben will, hat sich mit der Allgemeinen Plakatgesellschaft, Ringstrasse 35B, in Verbindung zu setzen. Diese Gesellschaft stellt Vereinen und Organisationen gratis Werbeflächen zur Verfügung und ist auch für den Aushang besorgt. Die Stadtpolizei ist beauftragt, widerrechtlich angebrachte Plakate und Anzeigen zu entfernen und den Aufwand in Rechnung zu stellen. Gastwirtschaftsbewilligungen (Auszug aus dem Gastwirtschaftsgesetz für den Kanton Graubünden) Art. 3 Bewilligungspflicht 1 Eine Bewilligung ist erforderlich für a) die Abgabe von Speisen oder Getränken zum Konsum an Ort und Stelle; b) das Überlassen von Örtlichkeiten zum Konsum von mitgebrachten oder angelieferten Speisen oder Getränken; c) die Durchführung von Veranstaltungen, an denen mitgebrachte oder angelieferte Speisen oder Getränke konsumiert werden. 2 Die Abgabe von Speisen oder Getränken im privaten geschlossenen Bereich ist bewilligungspflichtig, soweit sie gewerbsmässig erfolgt. Art. 4 Zuständigkeit Die Gemeinden sind für die Erteilung und den Entzug der Bewilligung zuständig. Art. 5 Bewilligungsobjekt, -subjekt, -voraussetzungen 1 2) Die Bewilligung bezieht sich auf einen bestimmten Betrieb oder Anlass und wird einer handlungsfähigen Person erteilt, die für den Betrieb oder Anlass verantwortlich ist und Gewähr für eine polizeilich klaglose und einwandfreie Führung des Betriebs oder Anlasses bietet. 2 3) Diese Gewähr bietet in der Regel nicht, wer a) in den letzten fünf Jahren wiederholt oder in schwerwiegender Weise gegen Vorschriften der kantonalen oder kommunalen Gastwirtschaftsgesetzgebung oder der eidgenössischen oder kantonalen Lebensmittelgesetzgebung verstossen hat; b) im Strafregister in den letzten fünf Jahren mehrere Verurteilungen aufweist, die im Zusammenhang mit der Ausübung des Gastgewerbes oder des Kleinhandels mit gebrannten Wassern stehen; c) vor weniger als fünf Jahren eine Freiheitsstrafe von mehr als achtzehn Monaten verbüsst hat. 3 4) Zur Führung eines Betriebs hat die verantwortliche Person ihrem Gesuch einen aktuellen Auszug aus dem Strafregister und einen Nachweis, dass sie in den letzten fünf Jahren nicht wiederholt oder in schwerwiegender Weise gegen die eidgenössische oder kantonale Lebensmittelgesetzgebung verstossen hat, beizulegen. 4 1) Wer ein Gesuch stellt, hat unterschriftlich zu bestätigen, von den einschlägigen Bestimmungen Kenntnis genommen zu haben. Gemäss Art. 5 Gastwirtschaftsgesetz für die Stadt Chur müssen schriftliche Gesuche zur Erteilung einer Gastwirtschaftsbewilligung mindestens einen Monat vor der beabsichtigten Eröffnung oder Übernahme eine Betriebs auf dem amtlichen Formular inkl. Beilagen bei der Stadtpolizei eingereicht werden. Nächtliches Dauerparkieren auf öffentlichem Grund Das nächtliche Dauerparkieren auf öffentlichem Grund in der Stadt Chur ist bewilligungspflichtig. Die rechtliche Grundlage bildet die Verordnung über das nächtliche Dauerparkieren vom 1. August Diese Verordnung hält fest, dass Fahrzeughalter, die ihre Fahrzeuge während der Nacht nicht auf einem privaten Parkplatz abstellen, als gebührenpflichtig gelten. Die monatliche Gebühr beträgt pro Fahrzeug Fr Bewilligungen stellt die Stadtpolizei Chur, Gewerbepolizei, Kornplatz 10, aus. Hochbaudienste Bauausschreibungen Öffentliche Planauflage: 10. bis 30. April 2015 Auflageort: Empfang Departement 3, Stadthaus, Masanserstrasse 2, 1. OG Öffentlich-rechtliche Einsprachen sind bis 30. April 2015 schriftlich und begründet bei den Hochbaudiensten Stadt Chur, Bausekretariat, Stadthaus, Masanserstrasse 2, einzureichen. Bauherrschaft Yves Hug, Chur Bauobjekt Ahornweg, Kataster Nr Quartierplan Vorderaraschgen, Neubau Einfamilienhaus Bettina und Oldisweg 14, Christoph Kataster Nr Burkhart-Rettich Quartierplan Hochwang, Vertreter: Ritter wärmetechnische Fassa- Schumacher AG, densanierung mit Einbau Chur Fenstertüre und Anbau Geräteschopf mit Terrainveränderungen auf der Nordseite Feuerwehr/Brandschutz Verbrennen von Grünabfällen Beim offenen Verbrennen von Grünabfällen entsteht Rauch mit vielen gefährlichen Luftschadstoffen. Deshalb hat das Verwerten von Grünabfällen als Brennholz und zur Kompostierung erste Priorität. Gemäss Luftreinhalteverordnung ist das offene Verbrennen nur zulässig, wenn das Material so trocken ist, dass nur wenig Rauch entsteht. Eine ausreichende Trocknung ist im Freien in der Regel nicht zu erreichen. Das Verbrennen von nicht ausreichend trockenem Material ist nur mit einer Bewilligung des Amts für Natur und Umwelt (ANU) möglich. Innerhalb des Siedlungsgebiets

4 Amtsblatt Stadt Chur 10. April ist die Gemeinde zuständig. Voraussetzung für eine Bewilligung ist, dass die Grünabfälle nicht vor Ort belassen werden können und ein Abtransport nicht möglich ist. Ohne Bewilligung erlaubt sind Grill- und Brauchtumsfeuer, sofern sie mit trockenem und naturbelassenem Holz betrieben werden. Um eine Bewilligung zu erhalten, muss ein Gesuch ans ANU gestellt werden. Gesuche sind schriftlich einzureichen. Es ist das dafür vorgesehene Formular zu verwenden. Das Gesuchsformular kann zusammen mit dem Merkblatt «Umgang mit Grünabfällen» ab 1. Mai 2012 von der Homepage des ANU heruntergeladen werden (www.anu.gr.ch). Die Verursacher von nicht bewilligten oder von unsachgemäss betriebenen Feuern müssen mit einer Strafanzeige und einer Busse rechnen. Bezirksgericht Plessur Gerichtliches Verbot Auf Gesuch der Christian Bener-Dalp Stiftung, Scalärastrasse 14, 7000 Chur, vertreten durch Christian Leonhard Collenberg, Scalärastrasse 14, 7000 Chur, erlässt der Einzelrichter in Zivilsachen am Bezirksgericht Plessur folgendes gerichtliches Verbot im Sinne von Art. 258 Abs. 1 ZPO: Das Befahren und Parkieren mit Fahrzeugen aller Art auf dem Grundstück Nr. 6139, Cadonaustrasse 13, 7000 Chur, Grundbuch Chur, ist für Unberechtigte gerichtlich verboten. Berechtigt sind nur Mieter sowie Besucher auf den ihnen zugewiesenen Parkplätzen. Widerhandlungen können auf Antrag mit Busse bis zu Fr bestraft werden. Wer das Verbot nicht anerkennen will, hat innert 30 Tagen seit dessen Bekanntmachung und Anbringung auf dem Grundstück beim Einzelrichter am Bezirksgericht Plessur Einsprache zu erheben. Die Einsprache bedarf keiner Begründung (Art. 260 Abs. 1 ZPO). Chur, 8. April 2015 Bezirksgericht Plessur Dr. iur. Urs Raschein Einzelrichter in Zivilsachen Kirchen Evangelische Kirchgemeinde Chur Weitere Informationen finden Sie unter Martinskirche Uhr Gottesdienst Pfarrerin Ivana Bendik Comanderkirche Uhr Gottesdienst Pfarrer Alfred Enz Thema: «Das zehnte Gebot»; 2. Mose 20, 17 Kirche Masans Uhr Gottesdienst Pfarrerin Gisella Belleri Thema: «Aufstehen zum Leben mitten am Tag.» Auferstehung in Gedichten und Texten aus dem Evangelium nach Markus Kollekte: Mission 21 Kirchgemeindehaus Comander 6.45 Uhr Frühgebet Regulakirche Uhr Andachten am Donnerstag Taizésingen für junge Menschen mit Pfarrerin Christina Tuor Musikalische Leitung: Kantorin Regina Wilms Martinskirche Das offene Ohr am Mittag Infolge Abwesenheit des Pfarrers, fällt das offene Ohr aus. Abdankung und Seelsorge Für Abdankungen und Seelsorge vermittelt Ihnen das Bestattungsamt, Telefon , die zuständige Pfarrperson auch übers Wochenende. Begegnungscafé Di, 14.4., 9 Uhr, Kirchgemeindehaus Comander, Gemütliches Beisammensein Mittagessen für Seniorinnen und Senioren Mi, 15.4., 12 Uhr, Kirchgemeindehaus Comander, Anmeldung Wanderungen für Seniorinnen und Senioren Do, 16.4., Rund um Passugg, Besammlung 8.50 Uhr Poststation Chur, normale Wanderausrüstung, Getränk und Verpflegung aus dem Rucksack, auf 250 ab 350 m, Wanderzeit: ca. 3 1 /2 Std., Anmeldung Mi, 15.4., Uhr, Tel Anmeldung zum Konfirmationsunterricht Am 30. April 2015 endet die Anmeldefrist für den Konfirmationsunterricht, der im Herbst beginnt und mit der Konfirmation 2018 endet. Familien mit Kindern, die im nächsten Jahr mit der Oberstufe beginnen, sollten die Informationen und das Anmeldeformular zum Konfirmationsunterricht bei einem Besuch oder per Post in den letzten Monaten erhalten haben. Diese Unterlagen können auch beim Sekretariat bezogen oder auf den Websites der Kirchgemeinde unter «Konfirmation» heruntergeladen werden. Die Anmeldungen nimmt das Sekretariat entgegen: Evangelische Kirchgemeinde Chur, Kirchgasse 12, 7000 Chur, Für allgemeine Auskünfte zum Konfirmationsunterricht steht Sozialdiakon Johannes Kuoni zur Verfügung: Tel , KiK Infos erhalten Sie unter Tel Masans, Montag, bis Uhr im Kirchgemeindehaus Masans Der KiK-Comander wird projektmässig geführt. Am 11. März haben wir mit den Proben begonnen für das Theater im Familiengottesdienst an Muttertag zum Thema: «Das Fest für den Sohn, der zurückkam». Leitung: Katharina Möhl, Tel , und Paola Cotti, Tel , Kirchlicher Sozialdienst In der Regel telefonisch erreichbar: Montag bis Freitag, von 8 bis 10 Uhr, Tel Termin nach Vereinbarung. IhreSpendemachtMarlènesLebenleichter. Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind Wir danken dem Verlag für die freundliche Unterstützung dieses Inserates. Spendenkonto:

5 Amtsblatt Stadt Chur 10. April Öffnungszeiten Verwaltung Evangelische Kirchgemeinde Chur Montag, 14 bis 17 Uhr, Dienstag bis Donnerstag, von 8.30 bis Uhr und 14 bis 17 Uhr, Freitag, 8.30 bis Uhr. Evang. Kirchgemeinden Steinbach und Maladers Passugg-Araschgen ist Teil der Pastorationsgemeinschaft Steinbach und Maladers. Kein Gottesdienst Einladung in die Nachbargemeinden Ferienabwesenheit: Vom ist Pfr. Martin Domann in den Ferien. Seine Vertretung in dieser Zeit übernimmt Pfr. Ueli Frei (Tel ). Kontaktperson: Pfr. Martin Domann, Tel Katholische Kirchgemeinde Chur Detailliertere Angaben entnehmen Sie bitte dem «Pfarrblatt» sowie auf unserer Homepage DOMPFARREI (Kathedrale) Samstag, 11. April 6.30 Uhr hl. Messe Uhr Beichtgelegenheit Uhr hl. Messe Weisser 7.30 Uhr hl. Messe Uhr Erstkommunionfeier Uhr Vesper Kollekte: Christliche Kinder und Jugendliche in Ägypten Montag, 13. April 6.30 Uhr hl. Messe Uhr hl. Messe Dienstag, 14. April 9.00 Uhr hl. Messe Uhr hl. Messe Uhr hl. Messe (Kantengut) Mittwoch, 15. April 6.30 Uhr hl. Messe 6.30 Uhr hl. Messe 8.00 Uhr hl. Messe mit Aussetzung des Allerheiligsten Freitag, 17. April 6.30 Uhr hl. Messe Uhr Rosenkranz Uhr hl. Messe ERLÖSERPFARREI Samstag, 11. April Uhr hl. Messe Weisser Uhr Erstkommunionfeier Uhr hl. Messe Kollekte: Waisenhaus in Mosambik Montag, 13. April Uhr Rosenkranz Mittwoch, 15. April 9.00 Uhr hl. Messe, anschl. Pfarreikaffee 9.00 Uhr hl. Messe Freitag, 17. April Uhr hl. Messe HEILIGKREUZPFARREI Samstag, 11. April 9.45 Uhr Versöhnungsfeier Erstkommunikanten Uhr hl. Messe Weisser 9.00 Uhr Gemeindegottesdienst Uhr Erstkommunionfeier (Kinderhütedienst) Kollekte: Kirche in Not für Christen im Irak Dienstag, 14. April Uhr hl. Messe 9.00 Uhr hl. Messe Uhr Rosenkranz KAPELLE KREUZSPITAL Samstag, 11. April Uhr hl. Messe KANTONSSPITAL Haus A, 3. Stock Uhr hl. Messe PRIESTERSEMINAR ST. LUZI Mittwoch, 15. April Uhr Eucharistiefeier in der Krypta (während Semester) SOZIALDIENSTE DER KATHOLISCHEN KIRCHGEMEINDE Tittwiesenstrasse 8, Tel Sprechstunden: Mo Do, 9 11 Uhr, übrige Zeit nach telefonischer Vereinbarung. Stadtmission Chur, FEG Calandastrasse 38, Tel Uhr Gottesdienst/Gut angezogen: Das Schwert des Geistes (Videoübertragung der Kirche Prisma) Kinder- und Teenie-Programm, Übersetzung I/F/E auf Anfrage Verschiedenes Pro audito Chur plus-verein für Hörbehinderte Wir bieten an: Verständigungskurse: besser hören besser verstehen, Tel , Kurse 2015: Beginn: 27./ , Uhr, Beginn: 27./ , Uhr Plauderstamm: Austausch für Betroffene und Angehörige. Letzter Montag des Monats um 14 Uhr im Restaurant «Loe», Chur Vermietung von Ringleitung Vereinsleben Tel Blaues Kreuz Graubünden Alkoholberatungsstelle Kostenlose Beratung bei Alkoholproblemen für Menschen jeden Alters Beratung und Information für Betroffene (übermässiger Alkoholkonsum, Alkoholabhängigkeit) Angehörige als Einzelpersonen, Familien und Lebensgemeinschaften Fachpersonen Coaching für Personalverantwortliche bei risikoreichem Alkoholkonsum von Mitarbeitenden Alkohol im Alter Angebot für leitende Personen und Mitarbeitende in Altersheimen Gruppen Gesprächsgruppe für Frauen mit Alkoholproblemen Gruppe für Angehörige Hilfe für Eltern mit Alkoholproblemen und für ihre Kinder Kindergruppe Zwärgriisa Einzelangebote für Kinder und Jugendliche Elternworkshops und Beratung Wir unterstehen der Schweigepflicht! Infos und Anmeldung: Blaues Kreuz Beratungsstelle Alexanderstr 42, 7000 Chur Tel Anwesenheitszeiten: Dienstag bis Freitag Computeria (Ein Angebot der Seniorenakademie Graubünden) Menschen ab 55 können die Computeria kostenlos benutzen. Unentgeltliche Beratungen bei: Computerproblemen Handys und iphone Internet und Finanzen und Ruhestand Die Computeria ist jeweils am Mittwochnachmittag von Uhr geöffnet. Infos und Anmeldung: Seniorenakademie Graubünden Ringstrasse 90, 7004 Chur Tel

6 Amtsblatt Stadt Chur 10. April Procap Grischun (Bündner Behinderten Verband) Donnerstag, Unentgeltliche Rechtssprechstunde in Sozialversicherungsfragen (IV, UVG, KVG, EL, BVG und MV). Vereinbaren Sie einen Termin: Procap Grischun Hartbertstrasse Chur Tel Krebsliga Graubünden Kostenlose Begleitung, Beratung und Information Begleitung durch fachlich fundierte Gesprächssequenzen über Diagnose, Prognose, Ängste, Probleme und allgemein über den Umgang mit der Krankheit Krebs Kurse/Seminare/therapeutische Unterstützung für Betroffene und Angehörige Ferienwochen/Erlebnistage für betroffene und mitbetroffene Kinder/Jugendliche Beratung und Unterstützung bei sozialversicherungs- und arbeitsrechtlichen Fragen beruflicher Wiedereingliederung finanziellen Notlagen Information und Öffentlichkeitsarbeit zu krankheitsspezifischen Themen, Therapieformen, möglichen Begleitmassnahmen und zum Rehabilitätsangebot durch aktive Gesundheitsförderungs- und Präventionskampagnen zu Krebserkrankungen Krebsliga Graubünden Alexanderstrasse 38, Postfach Chur Tel. +41 (0) Fax +41 (0) Information: Erhöhtes Verkehrsaufkommen Felsberg Infolge Transporten des Aushubmaterials vom Neubau Kantonsspital Chur zum Steinbruch Calinis, Felsberg, ist werktags von 7.30 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr mit einem erhöhtem Verkehrsaufkommen auf dem Strassenverlauf Emserstrasse, Rheinbrücke Felsberg, Rheinstrasse bis Steinbruch Calinis zu rechnen: 13. April 2015 bis 29. Mai Juni 2015 bis 10. Juli 2015 Für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer wurde ein Verkehrsleitkonzept entwickelt. Bitte beachten Sie die Hinweistafeln vor Ort. Pro Senectute Ältere Menschen und ihre Angehörigen werden kostenlos und diskret beraten bei: finanziellen Fragen Wohnfragen und Heimeintritt Krankheit und Altersdemenz persönlichen und familiären Fragen Vermittlung von Dienstleistungen und Hilfsmitteln für das Leben zu Hause Pro Senectute Graubünden Beratungsstelle Chur/Nordbünden Alexanderstrasse Chur Tel Wanderprogramm Pro Senectute Chur Für die angebotenen Wanderungen ist der Witterung entsprechend gute Wanderbekleidung erforderlich: Wanderschuhe, Handschuhe, Mütze, Sonnenbrille, Sonnencrème, evtl. Stulpen, Sitzunterlage, immer Stöcke mitnehmen. Notfall-Ausweis bei sich tragen! Dienstag, 14. April 2015 Weitsicht von der Hundwilerhöchi Gonten Hundwilerhöchi grosser Himmelberg Appenzell Direkt vom Dorf Gonten wandern wir gemütlich den schmalen, steilen Weg zur Hundwilerhöchi. Hier werden wir mit einem wunderschönen Ausblick belohnt. Über den Himmelberg nehmen wir den langen Abstieg nach Appenzell in Angriff, wobei zwei Abschnitte etwas steiler sind. Abfahrt in Chur: 8.12 Uhr Retour in Chur: Wanderzeit: Verpflegung: Wanderleitung: Anmeldung: Uhr 3 1 /2 4 Std., Aufstieg 570 m, Abstieg 680 m aus dem Rucksack Monika Gadola, Tel oder am Montag von 8 bis 11 Uhr bei der Wanderleitung Rotes Kreuz Graubünden Crusch Cotschna Grischun Croce Rossa Grigione Patientenverfügung......ich bestimme selbst! Telefon

7 Amtliche Anzeigen der Gemeindenxxx Churwaldenx Felsbergx Haldensteinx Maladersx Trimmisx Tschiertschen-Praden 10. April 2015 x Nr. 15 Churwalden Sanierung Riedwäg, Churwalden Die Gemeindeversammlung der Gemeinde Churwalden hat am 9. Mai 2014 die Erneuerung des Riedwägs in Churwalden beschlossen. Der Baubeginn der Rohbauarbeiten erfolgt in der Woche 16 (ab 13. April 2015). Der Abschluss ist gemäss Bauprogramm des Unternehmers in der Woche 27 (3. Juli 2015) terminiert. Die Belagsarbeiten werden im Monat Juli 2015 ausgeführt, sodass mit dem Abschluss sämtlicher Arbeiten per Ende Juli 2015 gerechnet werden darf. Die Rohbauarbeiten werden in Etappen ausgeführt. Die erste Etappe umfasst die Teilstrecke Abzweigung Jochwäg bis zum Salezer Bächli. Die weiteren Etappen werden relativ kurz gehalten. Während der Bauarbeiten ist das Befahren der Strasse auf den einzelnen Teilstrecken nicht möglich. Wir bitten Sie höflich, Ihre Fahrzeuge auf öffentlichen Parkplätzen abzustellen. Gebührenfreie Sperrgutsammlungen Die nächsten Sperrgutsammlungen finden wie folgt statt: Freitag, , Uhr: Malix (Werkhof), Parpan (beim Ried), Passugg (Sammelplatz Müli) Samstag, , 8 17 Uhr: Churwalden (Deponie Parzutt) Gesammelt wird sämtliches brennbares Sperrgut wie Möbel, Teppiche, Matratzen, Ski usw. sowie Alteisen und Schrott. Es besteht die Möglichkeit zum Austauschen und Mitnehmen von brauchbarem Sammelgut. Gebührenpflichtige Abfälle werden nur gegen Barzahlung entgegengenommen. Das Deponieren von Sperrgut im Dorfgebiet ist nicht erlaubt! Das Sperrgut muss während der Annahmezeiten bei den beschriebenen Stellen abgegeben werden. Für Fragen steht Ihnen Peter Krättli, Leiter Bauamt (Tel ), gerne zur Verfügung. Versand Fahrbewilligungen 2015 Die Fahrbewilligungen 2015 für das Befahren der Güter- und Waldstrassen der Gemeinde Churwalden werden mit Rechnung zugestellt. Der Versand der Fahrbewilligungen wird im April 2015 aufgrund der Angaben des letzten Jahres vorgenommen. Bei allfälligen Korrekturen bitten wir Sie, raschmöglichst Kontakt mit uns aufzunehmen, Telefon , churwalden.ch. Sanierung Brambrüeschstrasse, Abschnitt Palusweg Farnusweg Das Tiefbauamt Graubünden, Bezirk 1 Chur, welches für den betrieblichen- und baulichen Unterhalt der Strecke zuständig ist, wird vom den Abschnitt Abzweigung Palusweg Abzweigung Farnusweg sanieren. Die Sanierung wird im Umfang der Arbeiten der Vorjahre, Abschnitt Malix Abzweigung Palusweg, erfolgen. Während der Stabilisierungs- und Belagsarbeiten ist die Strasse gesperrt. Der Verkehr wird über die Winterstrasse umgeleitet. Rückfragen sind zu richten an: Tiefbauamt Graubünden, Bezirk 1 Chur 7000 Chur, Tel Schützenverein Malix Schiessanlage Malix Schiesszeiten Monat April 2015 Samstag, 11. April Uhr 1. Kurstag Jungschützen Uhr Freies Schiessen Samstag, 25. April Uhr Einzelwettschiessen Kreis Hinweis für alle Schiesspflichtigen der Armee (ADA-Mitglieder): Das obligatorische Bundesprogramm 2015 kann auf der Schiessanlage Malix an folgenden Schiesstagen absolviert werden: Samstag, 2. Mai Uhr Samstag, 30. Mai Uhr Freitag, 21. August Uhr Seniorenclub Malix Die nächsten Senioren-Mittagessen im Restaurant «Rezia» in Malix finden im 2. Quartal 2015 an folgenden Daten statt: Freitag, 17. April, 8. Mai und 12. Juni um 12 Uhr. Bitte anmelden bis Dienstag in derselben Woche, Tel Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen zu einem preiswerten Mittagessen in gemütlicher Runde. Die e-verwaltungderstadtchur. 24Stunden am Tag für Sie geöffnet. Seniorenwandergruppe Malix Datum: Donnerstag, 23. April 2015 Wanderung: Wandern am Walenstadterberg Treffpunkt: Postautodeck Chur, 9.05 Uhr Postauto: Lenzerheide ab 8.23 Uhr, Chur an 9.02 Uhr Zug: Chur ab 9.31 Uhr, Walenstadt an Uhr Post: Walenstadt ab Uhr, W. Berg an Uhr Verpflegung: im Restaurant Anmeldung: bis Montag, , bei Edi Caspescha, Tel Evangelische Kirchgemeinde Churwalden Uhr Gottesdienst mit Pfr. M. Just Evangelische Kirchgemeinde Malix 9.15 Uhr Gottesdienst mit Pfrn. G. Palm Evangelische Kirchgemeinde Parpan 9.15 Uhr Gottesdienst mit Pfr. M. Just Einladung zur Kirchgemeindeversammlung Freitag, 10. April 2015, um Uhr Vereinszimmer im Mehrzweckgebäude Malix Traktanden: 1. Protokoll der Kirchgemeindeversammlung vom Jahresbericht 2014 aus den verschiedenen Resorts 3. Jahresbericht 2014 unseres Pfarrers 4. Kassenbericht Revisorenbericht Genehmigung von Kassen- und Revisorenbericht und Entlastung der Kassierin und des Vorstands 7. Budget für das Jahr Wahlen: Präsident/in (vakant) 5 Vorstandsmitglieder (demissioniert hat Vorstandsmitglied Ruth Held) 1 Stellvertreter/in (vakant) 2 Rechnungsrevisoren/-innen (demissioniert hat Irene Nold)

8 Amtsblatt Stadt Chur 10. April Festsetzung des Steuerfusses für das Jahr 2015 Kirchgemeindesteuerfuss unverändert bei 17% Kantonale Kirchensteuer unverändert bei 3,5% 10. Diverses und Umfrage Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme. Katholische Kirchgemeinde Churwalden-Malix-Parpan Uhr hl. Messe mit Erstkommunionfeier 9.00 Uhr hl. Messe im Mönchschor Einladung zur ordentlichen Kirchgemeinde und Pfarreiversammlung Freitag, 17. April 2015, Uhr im Klostersaal Kirchgemeindeversammlung Vorsitz Otti Wallimann 1. Protokoll der Kirchgemeindeversammlung vom 25. April ) 2. Jahresbericht des Präsidenten 1 ) 3. Genehmigung der Jahresrechnung 2014 a) Jahresrechnung ) und Revisorenbericht der Kirchgemeinde b) Orientierung Jahresrechnung 2014 der Klosterkirchenstiftung Churwalden 4. Budget ) 5. Festsetzung des Steuerfusses für das Jahr Wahlen a) Zustimmung zu einer temporären Vollzugsänderung von Art. 21 der Verfassung b) Wahl des Kirchgemeindevorstands c) Wahl von zwei Rechnungsrevisoren d) Wahl von zwei Kirchenvorstandsmitgliedern in die Klosterkirchenstiftung e) Wahl von einem Stellvertreters in das Corpus Catholicum 7. Orientierungen 8. Verschiedenes und Umfrage Pfarreiversammlung Vorsitz Pater Kurt Schawalder Verschiedenes und Umfrage Die mit 1 ) bezeichneten Unterlagen liegen, zusammengefasst in einer Broschüre, im Schriftenstand der Klosterkirche sowie in der Gemeindekanzlei zum Mitnehmen auf. Wir hoffen auf eine grosse Teilnehmerzahl. Stimmberechtigt sind alle auf Gebiet der Gemeinde Churwalden (ausgenommen davon ist Passugg und Meiersboden) wohnhaften römisch-katholischen Personen vom 18. Altersjahr an, welche das Schweizer Bürgerrecht besitzen oder als Ausländer im Besitz der Bewilligung B oder C sind (Art. 4 der Verfassung). Felsberg Vorstandssitzung vom Der Gemeindevorstand hat die Botschaften für die Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 30. April 2015, verabschiedet. das Jahresergebnis 2014 zur Kenntnis genommen und die Abweichungen besprochen. Der Abschluss 2014 zeigt erfreulicherweise einen Gewinn von Franken. Die Jahresrechnung 2014 ist gemäss Verfassung zum Entscheid der Urnengemeinde vorzulegen. Dies wird am 14. Juni 2015 der Fall sein. einen Auftrag für eine kleine Sanierung des Kupferdachs beim Kirchenaufgang dem Unternehmen Rieder Bedachungen aus Felsberg vergeben. den Zwischenbericht des Projektes Reorganisation Forst/Werkgruppe besprochen. Einladung zur Gemeindeversammlung Donnerstag, 30. April 2015, 20 Uhr in der Aula Felsberg Traktanden 1. Genehmigung Protokoll der Gemeindeversammlung vom 10. Dezember Genehmigung der Statuten der Region Imboden 3. Teilrevision der Friedhofordnung 4. Teilrevision des Einführungsgesetzes zu den Statuten des Feuerwehrverbandes Domat/ Ems-Felsberg 5. Information Zwischenstand Arbeit der Liegenschaftskommission 6. Information Einheimischtarif Chur 7. Umfrage/Mitteilungen Das Protokoll der letzten Gemeindeversammlung sowie die Unterlagen zu den Traktanden können auf der Homepage (www.felsberg.ch) sowie auf der Gemeindeverwaltung (während der Schalteröffnungszeiten) eingesehen werden. Jeweils ein Exemplar der Botschaft wird in alle Haushaltungen verteilt. Stimmfähig sind die handlungsfähigen Schweizer Bürgerinnen und Schweizer Bürger, die das 18. Altersjahr erfüllt haben. Stimmberechtigt in Gemeindeangelegenheiten sind die in der Gemeinde wohnhaften stimmfähigen Schweizer Bürger beiderlei Geschlechts. In der Gemeinde wohnhafte niedergelassene Ausländer können an der Gemeindeversammlung teilnehmen. Nach kantonaler Verfassung haben sie kein Stimmrecht. Falls Sie Anträge oder Fragen haben, würde es uns freuen, wenn Sie diese vor der Versammlung der Gemeindepräsidentin in schriftlicher oder mündlicher Form unterbreiten könnten. Bauausschreibungen Bauherrschaft: Projektverfasser: Bauvorhaben: Bauherrschaft: Projektverfasser: Bauvorhaben: Margot Schlumpf, Bahnhofstrasse 3, 7012 Felsberg Markus Buchli, Under Feld 16, 7012 Felsberg Erstellen von vier Parkplätzen entlang der Bahnhofstrasse 3, Parzelle 925 Bigna Buchli, Rheinstrasse 17, 7012 Felsberg Markus Buchli, Under Feld 16, 7012 Felsberg Umbau Dachstock/Anbau Balkone/Aussen- und Dachdämmung/drei Parkplätze, Rheinstrasse 17, Parzelle 926 Bauherrschaft: Andreas Cotti, Rheinstrasse 3, 7012 Felsberg Bauvorhaben: Einfacher Velounterstand, Rheinstrasse 3, Parz. 770 Bauherrschaft: Projektverfasser: Bauvorhaben: Bauherrschaft: Bauvorhaben: Bauherrschaft: Bauvorhaben: Marcel Gregori, North Vancouver Sosio + Partner AG, Gassa sutò 43a, 7013 Domat/Ems Neubau Doppeleinfamilienhaus, Altbruggweg, Parzelle 1656 und 1657 Heinz und Elisabeth Gerber-Kälin, Lösliweg 25, 7012 Felsberg Neubau Garage, Lösliweg 25, Parzelle 283 Aldo und Brigitte Prevost, Ringelweg 3, 7012 Felsberg Renovation/Neugestaltung Gartensitzplatz/Balkonanbau/Fenstervergrösserung, Ringelweg 3, Parzelle 120 Einsprachen sind gemäss Art. 45 KRVO schriftlich, innert 20 Tagen an die Baukommission zu richten. Die Baupläne liegen während der Einsprachefrist auf der Gemeindeverwaltung zur Einsicht auf. Felsberg, 10. April 2015 Baubewilligungen Die Baukommission hat anlässlich ihrer letzten Sitzung folgende Baugesuche bewilligt: Daniel Casanova, Einfriedung Zaun, Under- Chrüzli 9, Parzelle 1551 Irene und Mario Candrian, Glasüberdachung Sitzplatz, Bahnhofstrasse 17, Parzelle 1486 W. und R. Seifert-Erni, Gartenhaus, Schlosshaldaweg 3, Parzelle 1392

9 Amtsblatt Stadt Chur 10. April Rolf und Martha Bärtsch, Einbau von Fenster in Schopf, Under-Chrüzli 13, Parzelle 1548 Stefan und Patricia Honegger, Neubau Einfamilienhaus mit angebauter Garage, Sandgärta, Parzelle 1653 Betreten der Fluren Das Betreten der Fluren ist vom 1. April bis zum 31. Oktober verboten. Bepflanzte Ackerflächen dürfen auch während der übrigen Jahreszeit nicht begangen werden (Art. 5 Flurordnung). Nichtbefolgung dieser Vorschrift wird gem. Art. 17 der Flurordnung geahndet. Wir bitten Sie, die Wiesen das ganze Jahr über sauber zu halten. Lassen Sie weder Abfall noch Hundekot liegen. Beides kann ins Futter gelangen und die Tiere verletzen. Plastik oder Metall beschädigen zudem die Maschinen und verursachen Unfälle. Helfen Sie uns, unsere Wiesen sauber zu halten. Vielen herzlichen Dank. Allgemeines Fahrverbot Fussweg Under Feld Schulstrasse Beim Fussweg Under Feld Schulstrasse gilt ein allgemeines Fahrverbot. Leider wird das Fahrverbot des Öfteren missachtet. Die Platzverhältnisse sind eng und für das Kreuzen mit Velos zu schmal. Wir bitten alle Velofahrerinnen und Velofahrer, das Fahrverbot einzuhalten. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Information: Erhöhtes Verkehrsaufkommen Felsberg Infolge Transporten des Aushubmaterials vom Neubau Kantonsspital Chur zum Steinbruch Calinis, Felsberg, ist werktags von 7.30 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr mit einem erhöhtem Verkehrsaufkommen auf dem Strassenverlauf Emserstrasse, Rheinbrücke Felsberg, Rheinstrasse bis Steinbruch Calinis zu rechnen: 13. April 2015 bis 29. Mai Juni 2015 bis 10. Juli 2015 Für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer wurde ein Verkehrsleitkonzept entwickelt. Bitte beachten Sie die Hinweistafeln vor Ort. Evangelische Kirchgemeinde Felsberg «Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt.» Goldene Regel Jesu nach Matthäus 7, 12 «Du musst leben, was du gelesen hast» Liebe Felsbergerinnen und Felsberger Im Oktober 1244 hatte Dschalal ad-din Muhammad Rumi, ein persischer Mystiker und einer der bedeutendsten persischsprachigen Dichter des Mittelalters, ein Treffen, das für immer sein Leben veränderte. Rumi gab Unterricht an einem Brunnen auf einem Platz in Konya (heutige Türkei). Ein umherwandernder Fremder ging durch die Zuhörenden und warf die Bücher in den Brunnen, aus denen Rumi unterrichtete. Als Rumi verlangte zu wissen, wer dieser Fremde war, und warum er dies tat, antwortete der Fremde: «Du musst jetzt leben, was Du gelesen hast.» Mit segensreichen Grüssen Pfarrer Fadri Ratti Gemeinschaftszmittag für Felsberger Senioren ab 60 Jahre, 12 Uhr, Restaurant «Burg». Der Frauenverein Felsberg und die Evangelische Kirchgemeinde laden Sie dazu herzlich ein. Anmeldung bis Mittwochabend direkt im Restaurant per Telefon Stellvertretung Pfarramt Samstag, 11., bis Samstag, 18. April, Pfarrer Albrecht Merkel, Via Sumvitg 19, 7141 Luven, Telefon , gr-ref.ch. Bitte wenden Sie sich insbesondere bei Todesfällen an ihn. Besten Dank. Auf äusseren und inneren Wegen Alpinwandern und Spiritualität Samstag, 4., bis Freitag, 10. Juli «Auf Quellensuche» unterwegs zwischen den beiden Hauptquellen des Rheins von Hinterrhein zum Oberalppass. Leitung: Fadri Ratti, Pfarrer in Felsberg, MAS in Spiritualität der Universität Zürich, Wanderleiter BAW. Flyer und Infos: Voranzeige: Reise nach Rom Vom April des Jahres 2016 planen Pfarrer Fadri Ratti und Pfarrer Hansueli Walt aus St. Gallen eine Reise nach Rom. Beide haben gemeinsam in Rom zwei Semester Theologie bei den Waldensern studiert. Weitere Informationen folgen. Zu guter Letzt «Zeige dich, wie du bist oder sei, wie du dich zeigst.» Dschalal ad-din Muhammad Rumi ( ) Haldenstein Brennholz 2015 Es wird Laub- oder Nadelholz in langer Form angeboten (2 6 m) Kosten: Buchenholz Fr. 60. /m 3 Nadelholz Fr. 40. /m 3 Abgabeort: Lagerplatz Schotsch (Klettergarten) Anmeldung: bis spätestens Mittwoch, Anmeldungen für Brennholzbestellungen unter Telefon oder per an Bauausschreibung Öffentliche Auflage: bis während der Schalterstunden auf der Gemeindekanzlei. Einsprachen: öffentlich-rechtliche schriftlich begründet an den Gemeindevorstand Haldenstein Bauherrschaft: Wohnbaugenossenschaft Bundespersonal, Giacomettistr. 56, 7000 Chur Bauvorhaben: Überdachung Sitzplatz, Pavillon, Parz. 403, Bahnhofstrasse 15, 7023 Haldenstein Beitragsverfahren für Strasse Stein Alpboden, Haldenstein Kostenverteiler Der Vorstand der Wegkorporation Herenberg hat am 30. März 2015 die Auflageakten verabschiedet. In Anwendung von Art. 24 der kantonalen Raumplanungsverordnung (KRVO) findet die öffentliche Auflage bezüglich folgender Unterlagen statt. Auflageakten: Grundlagen: Auflagefrist: Beitragstabelle (Verteilschlüssel) Plan mit den verschiedenen Beitragszonen resp. -abschnitten Bericht zur Beitragssatztabelle Kostenverteiler (Parzellen bezogen bzw. Eigentümer bezogen) 13. April 2015 bis 13. Mai 2015 (30 Tage) Auflageort/-zeit: Gemeindekanzlei während der Kanzleistunden Einsprachen: Gegen die Auflageakten kann innerhalb der Auflagefrist beim Gemeindevorstand Haldenstein schriftlich und begründet Einsprache erhoben werden. Bauausschreibung Öffentliche Auflage: bis während der Schalterstunden auf der Gemeindekanzlei. Einsprachen: öffentlich-rechtliche schriftlich begründet an den Gemeindevorstand Haldenstein Bauherrschaft: Hiroshi Wagner, Haldenstein Bauvorhaben: Einbau Solaranlage für Warmwasser, Im Bofel, Parz. 1786, Haldenstein

10 Amtsblatt Stadt Chur 10. April Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Haldenstein Besuch von Gottesdiensten in der Region Uhr Kirchgemeindeversammlung, Mehrzweckraum der Turnhalle Maladers Baubewilligungen 1. Quartal 2015 Brodt Hans und Brodt Andreas, Sax; Parz. 271, Sax; Ersatz Holzwuhr durch Mauer aus Bostamur Defeminis Nelli und Annibale, Hinder der Chilcha 80B; Parz. 816, Hinder der Chilcha; Verglasung Terrasse Casutt Wendelin und Scussel Lilian, Chur; Parz. 230, ob der Müli; Hausanschlüsse Wasser und Abwasser, Solaranlage, Einbau eines Fensters Dettli Pino, Hinder Selias 115L; Parz. 150, Hinder Selias; Luft-/Wasser-Wärmepumpe Bauausschreibung Öffentliche Auflage: vom bis Einsprachen: sind gemäss Art. 45 KRVO schriftlich und begründet an den Gemeindevorstand Maladers, 7026 Maladers, zu richten. Bauherrschaft: Netzbau Grigis AG, Parmäris 112C, Maladers Bauobjekt: Parz. 1, Chisgruob; Lagerzone; Materialunterstand (Provisorium) Sturmschäden im Privatwald, Maladers Bei den starken Herbststürmen vom 22. Oktober und 5. November 2014 ist im Privatwald im Maladerser Berg im Gebiet Tobelwis, Valdonga und Plattis usw. Sturmholz angefallen. Bund und Kanton bezahlen Beiträge für das Aufrüsten von Schadholz, um Folgeschäden durch Borkenkäfer zu verhindern. Allerdings muss das Schadholz bis spätestens Mitte Juni 2015 aufgerüstet und aus dem Wald abgeführt sein. Ein Aufrüsten zu Spälten wird wegen der raschen Austrocknung auch akzeptiert. Die Anzeichnung und Abrechnung erfolgt über das Revierforstamt Maladers. Betroffene Privatwaldbesitzer melden sich bitte beim Revierförster Christoph Schaffer, Tel oder Evang. Kirchgemeinden Steinbach und Maladers Maladers ist Teil der Pastorationsgemeinschaft Steinbach und Maladers. Kein Gottesdienst Einladung in die Nachbargemeinden Ferienabwesenheit: Vom ist Pfr. Martin Domann in den Ferien. Seine Vertretung in dieser Zeit übernimmt Pfr. Ueli Frei (Tel ). Kontaktperson: Pfr. Martin Domann Telefon Katholische Kirchgemeinde Maladers Samstag, 11. April Kein Gottesdienst Kein Gottesdienst Kontaktadresse: P. Miksch, Pfarrer Oberdorf, 7408 Cazis Tel Mobil Trimmis Einladung Eröffnung kath. Pfarreizentrum Das neue Pfarreizentrum wird am 12. April 2015 eröffnet. Alle Kirchgemeindemitglieder laden wir herzlich zu diesem Festanlass ein. Hl. Messe um 9.30 Uhr, anschliessend Apéro im Pfarreizentrum. Senioren/-innen Trimmis/ Insieme sano Kursausschreibung PC-Anfängerkurs In Zusammenarbeit mit der Pro Senectute Graubünden freuen wir uns, folgenden Kurs für den Einstieg in die Computerwelt anzubieten: Kursdaten: Mittwoch, Mittwoch, Mittwoch, Mittwoch, Mittwoch, Kurszeit: Kursort: Leitung: 14 bis Uhr Oberstufenschulhaus, Informatikraum, Montalinstrass, Trimmis Marco Marconi, Informatiker, Chur Unkostenbeitrag: Fr für fünf Nachmittage Teilnehmerzahl: mind. fünf, max. acht Personen Anmeldung: bis bei der Gemeindeverwaltung Trimmis, Tel Mofaschilder 2015 Die neuen Schilder für das Jahr 2015 sind bis zum 31. Mai 2015 einzulösen während der ordentlichen Schalteröffnungszeiten. Für die Einlösung ist der Fahrzeugausweis mitzubringen. Die Gebühr und Haftpflichtversicherung (Die Mobiliar) beträgt Fr Strassensanierung Cholplatzweg, Absicht Einleitung Beitragsverfahren Die Gemeindeversammlung vom hat den Kredit für die Strassensanierung Cholplatzweg genehmigt. Aufgrund dessen beabsichtigt der Gemeindevorstand, das Beitragsverfahren gemäss Art. 63 des kantonalen Raumplanungsgesetzes (KRG) und Art. 22 der kantonalen Raumplanungsverordnung (KRVO) einzuleiten. Der Gemeindevorstand beschliesst: 1. Für die Sanierung des Cholplatzweges aufgrund von Art. 63 KRG und Art. 22 ff KRVO das Beitragsverfahren einzuleiten. 2. Das beitragspflichtige Gebiet gemäss Auflageplan festzulegen. 3. Die öffentliche Interessenz auf 70% und die Privatinteressenz auf 30% festzulegen. 4. Die Privatinteressenz auf die Grundeigentümer entsprechend ihrer möglichen Grundstücksnutzung unter Berücksichtigung allfälliger weiterer Vor- und Nachteile zu verteilen. Die öffentliche Auflage erfolgt vom bis und wird im amtlichen Publikationsorgan der Gemeinde publiziert (Art. 22 Abs. 2 KRVO). Gegen die beabsichtigte Einleitung des Verfahrens, den vorgesehenen Beitragsperimeter sowie gegen den Anteil der öffentlichen und privaten Interessenz kann innerhalb der öffentlichen Auflage Einsprache erhoben werden (Art. 23 KRVO). Strassensanierung Im Chratz, Absicht Einleitung Beitragsverfahren Die Gemeindeversammlung vom hat den Kredit für die Strassensanierung Im Chratz genehmigt. Aufgrund dessen beabsichtigt der Gemeindevorstand, das Beitragsverfahren gemäss Art. 63 des kantonalen Raumplanungsgesetzes (KRG) und Art. 22 der kantonalen Raumplanungsverordnung (KRVO) einzuleiten. Der Gemeindevorstand beschliesst: 5. Für die Strassensanierung Im Chratz aufgrund von Art. 63 KRG und Art. 22 ff KRVO das Beitragsverfahren einzuleiten.

11 Amtsblatt Stadt Chur 10. April Das beitragspflichtige Gebiet gemäss Auflageplan festzulegen. 7. Die Privatinteressenz auf 100% festzulegen. 8. Die Privatinteressenz auf die Grundeigentümer entsprechend ihrer möglichen Grundstücksnutzung unter Berücksichtigung allfälliger weiterer Vor- und Nachteile zu verteilen. Die öffentliche Auflage erfolgt vom bis und wird im amtlichen Publikationsorgan der Gemeinde publiziert (Art. 22 Abs. 2 KRVO). Gegen die beabsichtigte Einleitung des Verfahrens, den vorgesehenen Beitragsperimeter sowie gegen den Anteil der öffentlichen und privaten Interessenz kann innerhalb der öffentlichen Auflage Einsprache erhoben werden (Art. 23 KRVO). Sanierung bzw. Deckbelag Schlössliweg/Strajaweg, Absicht Einleitung Beitragsverfahren Die Gemeindeversammlung vom hat den Kredit für die Strassensanierung bzw. den Deckbelag für den Schlössliweg und den Strajaweg genehmigt. Aufgrund dessen beabsichtigt der Gemeindevorstand, das Beitragsverfahren gemäss Art. 63 des kantonalen Raumplanungsgesetzes (KRG) und Art. 22 der kantonalen Raumplanungsverordnung (KRVO) einzuleiten. Der Gemeindevorstand beschliesst: 9. Für die Sanierung bzw. den Deckbelag des Schlössliweges und des Strajaweges aufgrund von Art. 63 KRG und Art. 22 ff KRVO das Beitragsverfahren einzuleiten. 10. Das beitragspflichtige Gebiet gemäss Auflageplan festzulegen. 11. Die öffentliche Interessenz auf 10% und die Privatinteressenz auf 90% festzulegen. 12. Die Privatinteressenz auf die Grundeigentümer entsprechend ihrer möglichen Grundstücksnutzung unter Berücksichtigung allfälliger weiterer Vor- und Nachteile zu verteilen. Die öffentliche Auflage erfolgt vom bis und wird im amtlichen Publikationsorgan der Gemeinde publiziert (Art. 22 Abs. 2 KRVO). Gegen die beabsichtigte Einleitung des Verfahrens, den vorgesehenen Beitragsperimeter sowie gegen den Anteil der öffentlichen und privaten Interessenz kann innerhalb der öffentlichen Auflage Einsprache erhoben werden (Art. 23 KRVO). Mütter-/Väterberatung Die nächste Mütter-/Väterberatung findet am 2015, von Uhr und auf telefonische Voranmeldung unter Tel am Montagnachmittag, 4. Mai 2015, im Rathaus, Galbutz 2, statt. Strom- und Wasserzähler Wohnorts- und Logiswechsel Bei Wohnorts- und Logiswechsel sind die Stromzähler per Bezügerwechsel ablesen zu lassen, sofern vorhanden auch die Wasserzähler. Der Ablesetermin ist vom Vermieter und Mieter frühzeitig an die Gemeindeverwaltung unter Tel /33 zu melden. Artikel 48 Aufhebung des Bezugsverhältnisses Das Bezugsverhältnis kann, sofern nichts anderes vereinbart ist, vom Bezüger jederzeit unter Beachtung einer Frist von mindestens drei Arbeitstagen durch schriftliche oder mündliche Abmeldung beendet werden. Der Bezüger haftet für die Bezahlung der verbrauchten Energie und allfälliger Gebühren bis zur Ablesung am Ende des Bezugsverhältnisses (Achtung, ist nicht gleich Mietverhältnis!). Artikel 49 Bezügerwechsel Jeder Eigentumswechsel einer Liegenschaft und jeder Wohnungswechsel ist der EVT vom Verkäufer resp. vom Eigentümer rechtzeitig schriftlich zu melden unter Angabe des Zeitpunktes des Wechsels. Ebenso muss der EVT jeder Mieterwechsel gemeldet werden. Diese Meldung ist Sache des wegziehenden und des neuen Bezügers. Kabelanschlüsse sind an die UPC Cablecom GmbH, Tel , zu melden. Behinderungen auf dem Stamserweg Auf dem Stamserweg im Bereich Tarnags Artitsch ist vom 4. Mai 2015 bis zum 30. Oktober 2015 infolge Bauarbeiten mit Behinderungen und Wartezeiten bis zu 20 Minuten zu rechnen. Vom bis ist der Weg normal befahrbar, um die Heuerei auf Stams nicht zu behindern. Vom bis ist der Stamserweg für den Einbau und das Austrocknen der Betonspuren komplett gesperrt. Bauherrschaft, Bauleitung und Unternehmung danken für Ihr Verständnis. Strassensperre Chilchgass Die Chilchgass bleibt in der Woche 17 vom 20. bis 24. April 2015 infolge Bauarbeiten am Leitungsanschluss für das Pfarrhaus gesperrt. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis. Evangelische Kirchgemeinde Trimmis/Says Freitag, 10. April Uhr Kirchgemeindeversammlung im Kirchgemeindehaus, Protokolle und Traktandenliste liegen in den Kirchen Trimmis und Says und im Kirchgemeindehaus auf oder sind beim Präsidenten zu beziehen. Im Anschluss an die Sitzung sind alle herzlich zum Apero eingeladen Uhr Gottesdienst Predigt: Hanspeter Joos, Kollekte: Kalkutta Projekt, Kirche Trimmis Dienstag, 14. April Uhr ökum. Bibelgespräch für alle Interessierten im Kirchgemeindehaus Mittwoch, 15. April Uhr Kirchenchorprobe im Kirchgemeindehaus Uhr ökum. Seniorenhengert Hitsch Hemmi erzählt Altes und Neues aus Trimmis im Kirchgemeindehaus Uhr ökum. Kindifiir, kath. Kirche Trimmis Uhr Treffen der Hauskreise Freitag, 17. April 9.15 Uhr und 10 Uhr ökum. Kliikinderfiir für Kleinkinder und ihre Eltern, Grosseltern, kath. Kirche Trimmis Katholische Kirchgemeinde Trimmis/Says Freitag der Osteroktav, 10. April 9.30 Uhr Kranken-/Hauskommunion Uhr Beichtgelegenheit Uhr hl. Messe Samstag der Osteroktav, 11. April Uhr Vorabendmesse für Nikolaus und Anna Gemperli-Berni und Kinder Kollekte für die Christen im Heiligen Land 2. Sonntag der Osterzeit 9.30 Uhr hl. Messe für die Pfarrei, anschl. Eröffnung kath. Pfarreizentrum mit Apéro Kollekte für die Christen im Heiligen Land Montag, 13. April Uhr Rosenkranzgebet Dienstag, 14. April Uhr Rosenkranzgebet Mittwoch, 15. April 9.00 Uhr hl. Messe (Frauen-/Müttermesse) Uhr Rosenkranzgebet

12 Amtsblatt Stadt Chur 10. April Uhr hl. Messe Uhr ökum. Seniorenhengert im evang. KGH Uhr ökum. Kindifiir im kath. Pfarreizentrum Freitag, 17. April 9.15 Uhr ökum. Kliikinifiir in der kath. Kirche, anschliessend Kaffee und Sirup im kath. Pfarreizentrum Uhr ökum. Kliikinifiir in der kath. Kirche, anschliessend Kaffee und Sirup im kath. Pfarreizentrum Uhr Beichtgelegenheit Uhr hl. Messe Tschiertschen- Praden Bauausschreibung Öffentliche Auflage: bis im Gemeindehaus Tschiertschen (Schalter Schanfigg Tourismus) und in der Gemeindeverwaltung Praden Bauvorhaben: Ausbau bestehende Mobilfunkanlage, Parzelle 2302, Fraumatta, Praden Bauherrschaft: Orange Communications SA, 1020 Renens Evang. Kirchgemeinden Steinbach und Maladers Tschiertschen-Praden ist Teil der Pastorationsgemeinschaft Steinbach und Maladers. Kein Gottesdienst Einladung in die Nachbargemeinden Ferienabwesenheit: Vom ist Pfr. Martin Domann in den Ferien. Seine Vertretung in dieser Zeit übernimmt Pfr. Ueli Frei (Tel ). Kontaktperson: Pfr. Martin Domann, Tel Werfen Sie Papier und Karton nicht in den Kehricht; sie werden überall für die Wiederverwertung gesammelt! Stadt Chur «Ich wünsche mir, dass alle Kinder eine gute Schulbildung erhalten, diesie auch wirklich weiterbringt.» Beni Thurnheer,TV-Moderator Auf sammelnwir Wünschefür Kinder auchihren! DIE STADTSCHULESUCHT auf Beginn Schuljahr 2015/2016 Lehrpersonen für folgende Aufgaben: Postkonto www Kindergartenlehrperson (82%),Schuleinheit Montalin Klassenlehrperson Sekundarstufe I (80-100%), Realklasse, SH Florentini Personen fürbetreuung Hausaufgabenstunden Ein Bewerbungsformular und detaillierte Informationen finden Sie unter

Einladung zur Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 03. Mai 2012, 20.00 Uhr, in der Aula Felsberg

Einladung zur Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 03. Mai 2012, 20.00 Uhr, in der Aula Felsberg Einladung zur Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 03. Mai 2012, 20.00 Uhr, in der Aula Felsberg Traktanden 1. Genehmigung Protokoll der Gemeindeversammlung vom 01. Februar 2012 2. Personalerweiterung Schule

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Parkierungs-Verordnung auf öffentlichem Grund

Parkierungs-Verordnung auf öffentlichem Grund Parkierungs-Verordnung auf öffentlichem Grund In Kraft seit: 1. Januar 1998 - 2 - Inhaltsverzeichnis Seite A. Nächtliches Dauerparkieren (gesteigerter Gemeingebrauch) Art. 1 Bewilligungspflicht... 4 Art.

Mehr

Einladung zur Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 02. September 2015, 19.00 Uhr, in der Aula Felsberg

Einladung zur Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 02. September 2015, 19.00 Uhr, in der Aula Felsberg Einladung zur Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 02. September 2015, 19.00 Uhr, in der Aula Felsberg Traktanden 1. Genehmigung Protokoll der Gemeindeversammlung vom 30. April 2015 2. Kredit von Fr. 45 000.-

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

Die Abgabe von Speisen oder Getränken im privaten geschlossenen Bereich ist bewilligungspflichtig, soweit sie gewerbsmässig erfolgt.

Die Abgabe von Speisen oder Getränken im privaten geschlossenen Bereich ist bewilligungspflichtig, soweit sie gewerbsmässig erfolgt. Amtliche Anzeigen 17. Februar 2012 Nr. 7 Einwohnerdienste Pass und Identitätskarte Identitätskarte Für Reisen im europäischen Raum und zur Bestätigung der Identität im Inland Erwachsene Fr. 65. gültig

Mehr

Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung

Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 28. November 2014 2. Rechenschaftsbericht über das Jahr 2014 3. Genehmigung der Jahresrechnung 2014 4. Genehmigung

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Statuten. des Modellflugvereins. Emmen - Seetal

Statuten. des Modellflugvereins. Emmen - Seetal www.mfves.ch modellflugverein emmen-seetal region 3 zentralschweiz schweizerischer modellflugverband aero-club der schweiz Statuten des Modellflugvereins Emmen - Seetal 1/7 I. Verein Art. 1 Der Modellflugverein

Mehr

Reglement über die Wasserversorgung der Gemeinde Inden

Reglement über die Wasserversorgung der Gemeinde Inden Reglement über die Wasserversorgung der I. Allgemeine Bestimmungen Artikel 1: Zweck und Geltungsbereich Das vorliegende Reglement regelt den Betrieb, den Unterhalt und die Finanzierung der öffentlichen

Mehr

Erläuternder Bericht: Gemeindeversammlung vom 09. April 2015

Erläuternder Bericht: Gemeindeversammlung vom 09. April 2015 Erläuternder Bericht: Gemeindeversammlung vom 09. April 2015 Gemeindeversammlung der Gemeinde Zizers: Donnerstag, 09. April 2015, 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle Lärchensaal Sehr geehrte Stimmbürgerinnen und

Mehr

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp.

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp. Ausserordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Belp Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp B o t s c h a f t des Gemeinderats an die stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger der

Mehr

Protokoll: Frau Bea Schütz, Lützelflüh Herr Andreas Schütz, Lützelflüh. Frau Elisabeth Brügger, Lützelflüh

Protokoll: Frau Bea Schütz, Lützelflüh Herr Andreas Schütz, Lützelflüh. Frau Elisabeth Brügger, Lützelflüh 126 Protokoll Der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung, Sonntag, 6. Juni 2010, nach dem Morgengottesdienst, Kirche Lützelflüh Traktanden: 1. Protokollgenehmigungen 1.1 der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Mehr

E I N L A D U N G. zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung. Budget 2014. auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus

E I N L A D U N G. zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung. Budget 2014. auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus Gemeinde Zullwil E I N L A D U N G zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung Budget 2014 auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus Das Protokoll der letzten Versammlung, das vollständige

Mehr

Einladung. zur Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 27. Juni 2014, in der Turnhalle

Einladung. zur Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 27. Juni 2014, in der Turnhalle G E M E I N D E Z U Z G E N Einladung zur Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 27. Juni 2014, in der Turnhalle 19.30 Uhr Ortsbürgergemeindeversammlung 20.00 Uhr Einwohnergemeindeversammlung

Mehr

Vorschriften über das Stationieren von Schiffen auf dem Gebiet der Stadt Zürich

Vorschriften über das Stationieren von Schiffen auf dem Gebiet der Stadt Zürich STADT ZÜRICH Vorschriften über das Stationieren von Schiffen auf dem Gebiet der Stadt Zürich Stadtratsbeschluss vom 3. Februar 1993 (282)') mit Änderung vom 6. November 2002 (1591]2) 1. Allgemeines Art.

Mehr

Eptinger September 2003

Eptinger September 2003 Eptinger September 2003 Mitteilungs blatt Publikation der Gemeindebehörde und Gemeindeverwaltung Eptingen Redaktion: Telefon: Telefax: Infos über Eptingen im Internet: Gemeindeverwaltung 062 299 12 62

Mehr

Förderreglement nachhaltiger Projekte in Thalwil

Förderreglement nachhaltiger Projekte in Thalwil Förderreglement nachhaltiger Projekte in Entwurf der Projektkommission Energieplanung am 20. Januar 2010 als Antrag an den Gemeinderat verabschiedet 1 Mit einem auf vier Jahre begrenzten Rahmenkredit fördert

Mehr

I. Zweck. II. Geltungsbereich. Vom 23. Dezember 2008 (Stand 1. Januar 2009) Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt,

I. Zweck. II. Geltungsbereich. Vom 23. Dezember 2008 (Stand 1. Januar 2009) Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt, Registerharmonisierungsverordnung 5.00 Verordnung über die Einführung des Bundesgesetzes über die Harmonisierung der Einwohnerregister und anderer amtlicher Personenregister im Kanton Basel-Stadt (Registerharmonisierungsverordnung,

Mehr

E I N L A D U N G zur. Kirchgemeindeversammlung

E I N L A D U N G zur. Kirchgemeindeversammlung E I N L A D U N G zur Kirchgemeindeversammlung Dienstag, 14. Juni 2011 20.00 Uhr Pfarreiheim Kriegstetten Traktanden: 1. Wahl der Stimmenzähler 2. Rechnung 2010 a) Laufende Rechnung b) Verwendung Ertragsüberschuss

Mehr

"11"11 11 I'~'I. Postulat Thomas Hensel und Mitunterzeichnende betreffend

1111 11 I'~'I. Postulat Thomas Hensel und Mitunterzeichnende betreffend "11"11 11 I'~'I Stadt Chur Bericht des Stadtrates an den Gemeinderat Nr.31/2006 512.20 Postulat Thomas Hensel und Mitunterzeichnende betreffend Einsparungsmöglichkeiten beim Betrieb und Unterhalt der städtischen

Mehr

Gemeinde Zollikon. Parkieren in Zollikon

Gemeinde Zollikon. Parkieren in Zollikon Gemeinde Zollikon Parkieren in Zollikon Einleitung Die Gemeindeversammlung beschloss im Sommer 2012 ein neues Parkplatzkonzept. Die Parkierungsverordnung (ParkVo) und das Parkgebührenreglement (PgR) sind

Mehr

Benützungsvertrag Kulturkantine 13

Benützungsvertrag Kulturkantine 13 Benützungsvertrag Kulturkantine 13 Benützer Organisation: Name: Vorname: Adresse: PLZ/Ort: Telefon Privat: Telefon Mobile: E-Mail: Geb. Datum Veranstaltungsprotokoll Zeit/Dauer der Veranstaltung Schlüsselübergabe

Mehr

VERORDNUNG über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten

VERORDNUNG über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten VERORDNUNG über die Verbesserung der Wohnverhältnisse in Berggebieten (vom 24. September 2007 1 ; Stand am 1. Januar 2008) 20.3321 Der Landrat des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 90 Absatz 2 der Kantonsverfassung

Mehr

Reglement zum Vollzug des Parkierreglements srs 712.21 vom 24. September 2013 1

Reglement zum Vollzug des Parkierreglements srs 712.21 vom 24. September 2013 1 Reglement zum Vollzug des Parkierreglements srs 712.21 vom 24. September 2013 1 Der Stadtrat erlässt gestützt auf die Bestimmungen des Reglements über das Parkieren auf öffentlichem Grund (Parkierreglement)

Mehr

INTERNES REGLEMENT DER GEMEINDE NATERS

INTERNES REGLEMENT DER GEMEINDE NATERS INTERNES REGLEMENT DER GEMEINDE NATERS ZUR BENUTZUNG DER FORSTSTRASSE TÄTSCHEN VOGELBRUNNJI- ALPE BEL (SENNTUMSSTALLUNG) Grundsatz Artikel 1 Die Strasse Tätschen Vogelbrunnji - Alpe Bel (Senntumsstallung)

Mehr

Verordnung über das Bürgerrecht der Gemeinde Buchs ZH (Bürgerrechtsverordnung, BüVo)

Verordnung über das Bürgerrecht der Gemeinde Buchs ZH (Bürgerrechtsverordnung, BüVo) Verordnung über das Bürgerrecht der Gemeinde Buchs ZH (Bürgerrechtsverordnung, BüVo) vom 11. Dezember 2014 Bürgerrechtsverordnung Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines... 1 Art. 1 Zweck... 1 Art. 2 Rechtliche

Mehr

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof B U L L E T I N zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof Traktanden 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Nachtragskredite

Mehr

E p t i n g e n. Mitteilungsblatt März 2009. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Eptingen

E p t i n g e n. Mitteilungsblatt März 2009. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Eptingen Mitteilungsblatt März 2009 Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Eptingen Redaktion: Gemeindeverwaltung Telefon: 062 299 12 62 Hauptstrasse 18 Fax: 062 299 00 14 4458 Eptingen E-Mail: gemeinde@eptingen.ch

Mehr

Freitag, 29. Mai 2015

Freitag, 29. Mai 2015 Freitag, 29. Mai 2015 Gemeindesaal Herznach 20.00 Uhr Ortsbürgergemeinde 20.30 Uhr Einwohnergemeinde Einladung Gemeindeversammlung 29.05.2015 Seite 1 TRAKTANDEN der Gemeindeversammlung vom 29. Mai 2015

Mehr

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013)

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Termine 2014 Der hat den Terminplan für 2014 verabschiedet. Für die Gemeindeversammlungen gelten folgende Termine: Datum Geschäfte allfällige Fortsetzung

Mehr

Statuten des Vereins. Lehrpersonen Bündner. Kantonsschule (VLBKS)

Statuten des Vereins. Lehrpersonen Bündner. Kantonsschule (VLBKS) Statuten des Vereins Lehrpersonen Bündner Kantonsschule (VLBKS) I. ALLGEMEINES Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen Verein Lehrpersonen Bündner Kantonsschule (VLBKS) besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

Datum: 12. Juli 2011. Statuten YAAAY. Betreff: YAAAY c/o Divio GmbH Riedtlistrasse 23 8006 Zürich

Datum: 12. Juli 2011. Statuten YAAAY. Betreff: YAAAY c/o Divio GmbH Riedtlistrasse 23 8006 Zürich Datum: 12. Juli 2011 Betreff: Statuten YAAAY YAAAY c/o Divio GmbH Riedtlistrasse 23 8006 Zürich 1 Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen «YAAAY» («Yet another awesome association, YAAAY!» besteht ein Verein

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Neubau eines Rad-/ Gehwegs und den Ausbau der Kantonsstrasse K

Mehr

Gemeindeversammlung vom 5. Dezember 2014

Gemeindeversammlung vom 5. Dezember 2014 EINWOHNERGEMEINDE INS Gemeindeversammlung vom 5. Dezember 2014 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Rebstock Botschaft des Gemeinderates an die stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Einwohnergemeinde Ins Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anmeldungen an Eliana Panchieri, Telefon. Stadtrat Roland Tremp ist zuständig für. Anmeldungen an Beatrix Ruf, Telefon 081

Anmeldungen an Eliana Panchieri, Telefon. Stadtrat Roland Tremp ist zuständig für. Anmeldungen an Beatrix Ruf, Telefon 081 Amtliche Anzeigen 4. März 2011 Nr. 9 Gemeinderat Gemeinderatssitzung vom 10. März 2011, 14.00 Uhr,Rathaus Traktanden: 1. Protokoll der Sitzung vom 3. Februar 2011 2. Aufgaben- und Leistungsüberprüfung

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

auf Montag, 2. September 2013, 19.30 Uhr, Gemeindesaal 1. Kauf Liegenschaft Wehntalerstrasse 2, Kat.-Nr. 178

auf Montag, 2. September 2013, 19.30 Uhr, Gemeindesaal 1. Kauf Liegenschaft Wehntalerstrasse 2, Kat.-Nr. 178 Gemeinderat Dorfstrasse 6 Tel 044 857 10 10 gemeinde@oberweningen.ch 8165 Oberweningen Fax 044 857 10 15 www.oberweningen.ch An die Stimmberechtigten der Politischen Gemeinde Oberweningen Politische Gemeinde

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG 1. Genehmigung des Beschlussprotokolls der Einwohnergemeinde- Versammlung vom 22.6.2010

Mehr

Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund der Stadt Rorschach (Parkierungsreglement)

Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund der Stadt Rorschach (Parkierungsreglement) .. Vernehmlassungsentwurf Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund der Stadt Rorschach (Parkierungsreglement) vom 2011 in Vollzug ab...2012 Inhaltsverzeichnis Artikel I. Allgemeine Bestimmungen

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Zivilschutzreglement der Zivilschutzregion Amriswil

Zivilschutzreglement der Zivilschutzregion Amriswil Zivilschutzreglement der Zivilschutzregion Amriswil Ausgabe 2006 Politische Gemeinden Amriswil, Hefenhofen und Sommeri Stadt Amriswil Zivilschutzreglement Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines Seite Art.

Mehr

Vereinbarung zwischen der. Einwohnergemeinde Aesch. und dem. Fasnachtskomitee Aesch

Vereinbarung zwischen der. Einwohnergemeinde Aesch. und dem. Fasnachtskomitee Aesch Vereinbarung zwischen der Aesch und dem Aesch vom 22. Oktober 2009 Aesch Aesch Inhaltsverzeichnis 1 Verteiler... 3 2 Aktualisierung des Dokumentes... 3 3 Zweck des Dokumentes... 3 4 Regelmässige Besprechungen...

Mehr

Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS)

Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS) Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS) 1. Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1. Die Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg, nachstehend MSGAS genannt, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des

Mehr

Berieselungsreglement der GEMEINDE Törbel

Berieselungsreglement der GEMEINDE Törbel Seite 1 Berieselungsreglement der GEMEINDE Törbel Art. 1 Aufsichtsbehörde und Geltungsbereich 1 Die Berieselungsanlage ist ein Betriebszweig der Gemeinde. Die Bewirtschafter leisten einen Beitrag an die

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Statuten. Der Sektion Schützen

Statuten. Der Sektion Schützen Statuten Der Sektion Schützen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 I. Name, Sitz und Zweck... 3 Art. 1... 3 Art. 2... 3 Art. 3... 3 II. Mitgliedschaft... 3 Art. 4... 3 Art. 5... 4 Art. 6... 4 Art.

Mehr

Reglement über Reklamen und Signale

Reglement über Reklamen und Signale GEMEINDE BIRSFELDEN 18-3 Reglement über Reklamen und Signale vom 18. März 1991 Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich 1 A. REKLAMEN 1 2. Bewilligungspflicht 1 3. Grundsatz 1 4. Zuständigkeit, Verfahren,

Mehr

Das Unterhaltspersonal der NS ist dem Werkhof der Nationalstrassen zugewiesen.

Das Unterhaltspersonal der NS ist dem Werkhof der Nationalstrassen zugewiesen. 74. Verordnung vom 4. August 004 über das Strassenunterhaltspersonal Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das Gesetz vom 7. Oktober 00 über das Staatspersonal (StPG); gestützt auf Artikel 40

Mehr

CUMÜN DA SCUOL. Gesetz über die Abfallbewirtschaftung. Abfallbewirtschaftungsgesetz (AbG)

CUMÜN DA SCUOL. Gesetz über die Abfallbewirtschaftung. Abfallbewirtschaftungsgesetz (AbG) CUMÜN DA SCUOL Gesetz über die Abfallbewirtschaftung Abfallbewirtschaftungsgesetz (AbG) Inhaltsverzeichnis Artikel I Allgemeines Geltungsbereich und Zweck 1 Aufgaben der Gemeinde 2 Information und Beratung

Mehr

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53 zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt 18. April 2000 Übersicht Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat

Mehr

LM005. Umgang mit Grünabfällen. Merkblatt

LM005. Umgang mit Grünabfällen. Merkblatt LM005 Umgang mit Grünabfällen Merkblatt Übersicht 1 Wohin mit den Grünabfällen?... 2 2 Was sind Grünabfälle?... 2 3 Wie können Grünabfälle ökologisch sinnvoll genutzt werden?... 2 4 Weshalb ist das Verbrennen

Mehr

Gemeinde Fisibach Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Dezember 2014

Gemeinde Fisibach Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Dezember 2014 Gemeinde Fisibach Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Dezember 2014 Erläuterungen zu den Traktanden INHALTSVERZEICHNIS Seite Bemerkungen 3 Traktandenliste der Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Dezember

Mehr

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg.

Dieses Reglement bestimmt die Nutzung des Ausstellungsraums Espace 25 am Boulevard de Pérolles 25, 1700 Freiburg. Direction de l économie et de l emploi DEE Volkswirtschaftsdirektion VWD Boulevard de Pérolles 25 Case postale 1350, 1701 Fribourg T +41 26 305 24 02, F +41 26 305 24 09 www.fr.ch/dee Espace 25 Reglement

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Hunde in der Stadt Zürich

Hunde in der Stadt Zürich Hunde in der Stadt Zürich Informationen für Hundehalter in der Stadt Zürich Einleitung In der Stadt Zürich leben ca. 7000 Hunde. Um das Zusammenleben zwischen den Hunden mit ihren Haltern und den Nichthundehaltern

Mehr

der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Zürich-Paulus

der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Zürich-Paulus 1 Kirchgemeindeordnung der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Zürich-Paulus I. Die Kirchgemeinde Artikel 1: Rechtsstellung und Zweck Die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich-Paulus ist eine

Mehr

Gemeinde Triesenberg. Benützungsrichtlinien für das Hydraulikzelt auf dem Dorfplatz

Gemeinde Triesenberg. Benützungsrichtlinien für das Hydraulikzelt auf dem Dorfplatz Gemeinde Triesenberg Benützungsrichtlinien für das Hydraulikzelt auf dem Dorfplatz 2 Allgemeines 1. Das Hydraulikzelt wurde zur mobilen Überdachung des Dorfplatzes angeschafft und steht den Triesenberger

Mehr

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Sehr geehrte Eltern Ab dem 17.8.09 stehen in Kloten schulergänzende Tagesstrukturen zur Verfügung. Die

Mehr

1. Name, Sitz und Zweck

1. Name, Sitz und Zweck 1. Name, Sitz und Zweck Art. 1 1 Die Männerriege Ettingen (MRE), gegründet im Jahre 1945, ist ein Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Ettingen. Art. 2 1 Die

Mehr

betreffend Leistungserbringung im Bereich des interkulturellen Dolmetschens

betreffend Leistungserbringung im Bereich des interkulturellen Dolmetschens Vertrag betreffend Leistungserbringung im Bereich des interkulturellen Dolmetschens zwischen Partei A (Behörde / Institution) Adresse vertreten durch: Name und Partei B (Vermittlungsstelle) Adresse vertreten

Mehr

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Ort: Zeit: Restaurant Sonne, Uster 20.00-21.50 Uhr Traktanden: 1. Begrüssung, Mitteilungen und Traktandenliste 2. Wahl Stimmenzähler/innen

Mehr

Aargau. Quellen. Unterlagen. Akupunktur. Akupunktur

Aargau. Quellen. Unterlagen. Akupunktur. Akupunktur Akupunktur Aargau Quellen GesG Gesundheitsgesetz vom 20. Januar 2009, Stand am 1. Januar 2010, abrufbar unter http://www.lexfind.ch/dta/333/2/301.100.pdf. VBOB Verordnung über Berufe, Organisationen und

Mehr

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch Statuten Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG 1. Grundlagen 1.1. Name, Sitz Unter dem Namen Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG (nachstehend als Club bezeichnet) besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010 Einwohnergemeinde Ormalingen Ormalingen, im September 2010 Einladung zur Einwohnergemeindeversammlung vom Freitag, 3. Dezember 2010, 20.15 Uhr im Mehrzweckraum des Zentrums Ergolz (ehemals APH Ergolz,

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS

10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS GEMEINDERAT 10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Teilersatz Abwasserkanal Stationsstrasse/Arbeitsvergabe Verein Standortförderung Knonauer Amt/Statutenentwurf/Beitritt/Grundsatzentscheid

Mehr

Gesetz über die Finanzierung der Pflegeleistungen der Krankenversicherung (Pflegefinanzierungsgesetz)

Gesetz über die Finanzierung der Pflegeleistungen der Krankenversicherung (Pflegefinanzierungsgesetz) SRL Nr. 867 Gesetz über die Finanzierung der Pflegeleistungen der Krankenversicherung (Pflegefinanzierungsgesetz) vom 13. September 2010* Der Kantonsrat des Kantons Luzern, nach Einsicht in die Botschaft

Mehr

Vertrag über die Führung eines Logopädischen Dienstes im Waldenburgertal

Vertrag über die Führung eines Logopädischen Dienstes im Waldenburgertal Vertrag über die Führung eines Logopädischen Dienstes im Waldenburgertal Gestützt auf die ~ 43-45 des Bildungsgesetzes vom 6. Juni2002 (BildungsG) und die Verordnung vom 9. November 2004 über den Förderunterricht

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL TRAKTANDEN 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 03. Juni 2008 (Beschluss- und ausführliches

Mehr

Einwohnergemeinde Ziefen

Einwohnergemeinde Ziefen Einwohnergemeinde Ziefen Erläuterungen zu den Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung Traktandum 1 Genehmigungsantrag Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 11. Juni 2013 Das ausführliche Protokoll

Mehr

FAHRDIENSTVEREINBARUNG

FAHRDIENSTVEREINBARUNG FAHRDIENSTVEREINBARUNG für den TIXI Berner Freiwilligenfahrdienst für Behinderte vom 2. Juni 2014 2 TIXI setzt sich als gemeinnütziger Verein für die Mobilität von Menschen mit einer Behinderung ein. Den

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006

Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006 Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006 Geschäft 2 Genehmigung von Bauabrechnung 2.2 Ausbau Reservoir Lindeli 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission Die Rechnungsprüfungskommission hat

Mehr

Reglement über das Finanzwesen der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich (Finanzreglement)

Reglement über das Finanzwesen der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich (Finanzreglement) Reglement über das Finanzwesen der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich (Finanzreglement) (vom 27. September 1984) 1 Erlassen von der Synode der römisch-katholischen Körperschaft, gestützt

Mehr

Gesuch zur Aufnahme eines Adoptivkindes / Antrag um Abklärung der Adoptionseignung

Gesuch zur Aufnahme eines Adoptivkindes / Antrag um Abklärung der Adoptionseignung Departement für Justiz und Sicherheit Generalsekretariat Gesuch zur Aufnahme eines Adoptivkindes / Antrag um Abklärung der Adoptionseignung Beachten Sie bitte folgende Hinweise, bevor Sie dem Departement

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung. Einladung

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung. Einladung Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung Einladung zur Gemeindeversammlung Montag, 16. Juni 2014 20.00 Uhr, im Gemeindesaal Traktanden:

Mehr

Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund crs 2007 (Parkierreglement) vom 28. November 2006

Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund crs 2007 (Parkierreglement) vom 28. November 2006 Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund crs 2007 (Parkierreglement) vom 28. November 2006 Das Stadtparlament erlässt gestützt auf Art. 6 Abs. 1 GG 1, Art. 20 ff. StrG 2 und Art. 32 Ziff. 2

Mehr

Botschaft des Regierungsrates. der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse. Escholzmatt Wiggen, Gemeinde Escholzmatt

Botschaft des Regierungsrates. der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse. Escholzmatt Wiggen, Gemeinde Escholzmatt Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B3 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse K10 und die Aufhebung von sechs SBB-Niveauübergängen,

Mehr

d) Kosten von unter CHF 100 pro Kurs werden nicht subventioniert und sind der Anstellungsinstanz einzureichen.

d) Kosten von unter CHF 100 pro Kurs werden nicht subventioniert und sind der Anstellungsinstanz einzureichen. Reglement zur Subventionierung von Fort- und Weiterbildung der Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone (nach Reglement vom 1. Januar 000 aktualisiert 013) 1. Fortbildungen für Sozialdiakoninnen und Sozialdiakone

Mehr

Volleyballclub Spada Academica Zürich

Volleyballclub Spada Academica Zürich Volleyballclub Spada Academica Zürich Statuten des Volleyballclub Spada Academica Zürich vom 14. Juni 2014 1. Name und Sitz 1.1. Der Volleyballclub Spada Academica Zürich (im weiteren Text Verein genannt)

Mehr

Gemeindeversammlung. Gemeinde Stäfa

Gemeindeversammlung. Gemeinde Stäfa 3 Gemeinde Stäfa Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde Stäfa und der Schulgemeinde Stäfa Montag, 7. Dezember 2009, 20 Uhr reformierte Kirche Stäfa 4 Politische Gemeinde Stäfa Anträge des Gemeinderates

Mehr

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil wil! Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil Zürich, im Juni 2015 Liebe Interessierte Was kommt einem in den Sinn, wenn man an die Schweiz denkt? Ja, stimmt alles! Aber da fehlt

Mehr

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Begrüssung: Präsident Michael Baader begrüsst die rund 110 Anwesenden im Gemeindesaal zur ersten Gemeindeversammlung 2002 und erklärt die Versammlung

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

ement über Spesen und Entschädigungen

ement über Spesen und Entschädigungen Stadt Wi! Vereinigte Gemeinde Wil-Bronschhofen Konstituierungsrat Rathaus, Marktgasse 58, CH-9500 Wil 2 E-Mail konstituierungsrat@stadtwil.ch Telefon 071 913 53 53, Telefax 071 913 53 54 srs 191.17 Nr.

Mehr

Bürgerzelt Gemeinde Füllinsdorf

Bürgerzelt Gemeinde Füllinsdorf Gemeinde Füllinsdorf BL Bürgerzelt Gemeinde Füllinsdorf ALLGEMEINE ANGABEN VERMIETUNG ALLGEMEINE MIETBESTIMMUNGEN BESTELL-TALON Gemeinde Füllinsdorf - 1 - ALLGEMEINE ANGABEN Das Zelt soll grundsätzlich

Mehr

Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau

Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau AUSGLEICHSKASSE DES KANTONS THURGAU Neuordnung der Pflegefinanzierung im Kanton Thurgau Ausgleichskasse des Kantons Thurgau St. Gallerstrasse 13, Postfach, 8501 Frauenfeld T 052 724 71 71, F 052 724 72

Mehr

Mittwoch, 8. Dezember 2010 Vormittag

Mittwoch, 8. Dezember 2010 Vormittag 8. Dezember 2010 335 Mittwoch, 8. Dezember 2010 Vormittag Vorsitz: Protokollführer: Präsenz: Sitzungsbeginn: Standespräsidentin Christina Bucher-Brini / Standesvizepräsident Ueli Bleiker Patrick Barandun

Mehr

Statuten der Pferdeversicherungs- Gesellschaft Altstätten

Statuten der Pferdeversicherungs- Gesellschaft Altstätten Statuten der Pferdeversicherungs- Gesellschaft Altstätten Altstätten 2013 Statuten der Pferdeversicherungsgesellschaft Altstätten Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen der Pferdeversicherungs- Gesellschaft

Mehr

Familien Fragebogen. Bitte mit Computer oder Druckbuchstaben ausfüllen.

Familien Fragebogen. Bitte mit Computer oder Druckbuchstaben ausfüllen. Familien Fragebogen Bitte mit Computer oder Druckbuchstaben ausfüllen. Angaben zu Personen: Gastvater Vorname: Gastvater Nachname: Gastmutter Vorname: Gastmutter Nachname: Straße: PLZ: Wohnort: Bundesland:

Mehr

Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin

Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin Aufnahmebedingung In der Kindertagesstätte Grendolin werden Kinder ab 3 Monaten bis zum Kindergartenaustritt betreut. Den Kindern wird Gelegenheit geboten,

Mehr

Stiftung Schwiizer hälfed Schwiizer Richtlinien für die Unterstützungtätigkeit. 5. Dezember 2006

Stiftung Schwiizer hälfed Schwiizer Richtlinien für die Unterstützungtätigkeit. 5. Dezember 2006 Stiftung Schwiizer hälfed Schwiizer Richtlinien für die Unterstützungtätigkeit 5. Dezember 2006 Richtlinien für die Unterstützungstätigkeit, 5. Dezember 2006 2/5 1. Was sind unsere Ziele? 1. Hauptzweck

Mehr

Umgestaltung der Esslingerstrasse

Umgestaltung der Esslingerstrasse Kanton Zürich Baudirektion Tiefbauamt Umgestaltung der Esslingerstrasse Informationsveranstaltung vom 2. Februar 2015 in 1 Urs Graf Gemeinderat Tiefbau + Werke Esslingerstrasse 2 Referent / Moderation

Mehr