«Offen für Neues» Kundenzeitschrift der Nidwaldner Kantonalbank Sommer Wohneigentum Hypothek als Chance nutzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "«Offen für Neues» Kundenzeitschrift der Nidwaldner Kantonalbank Sommer 2009. Wohneigentum Hypothek als Chance nutzen"

Transkript

1 Kundenzeitschrift der Nidwaldner Kantonalbank Sommer 2009 Wohneigentum Hypothek als Chance nutzen Seite 3 Vermögensverwaltung Zwei Partner eine Philosophie Seite 18 Website nkb.ch in neuem Kleid Seite 20 «Offen für Neues»

2 Sehr geehrte Kundinnen und Kunden Über die aktuelle Wirtschaftslage wird derzeit breit und umfassend berichtet. Diese wird dabei oft als Krise betitelt. Bewusst verzichtet die NKB darauf, den gleichen Ton anzustimmen. Viel wichtiger ist es für uns, Erkenntnisse aus der Lage zu ziehen, Prognosen zu beurteilen und diese mit unserer Selbsteinschätzung zu ergänzen. Wir schauen vorwärts und sind offen für Neues. Zukunftsweisend für die NKB ist die Kooperation mit der renommierten Privatbank Wegelin & Co. Dank dieser bauen wir unsere Anlagekompetenz markant aus. Unsere Kunden profi tieren von einer innovativen Anlagemethode, von einem erstklassigen Research und von professionellen Anlagestrategien, die sonst institutionellen Grossinvestoren vorbehalten sind. Erfahren Sie mehr darüber ab Seite 18. Auch die Geschäftsstelle Länderpark zählen wir zu unseren Zukunftsprojekten. Im Zuge der Renovation und Erweiterung des Einkaufszentrums werden unsere Räumlichkeiten und die Selbstbedienungszone erweitert. Obwohl wir Sie vorübergehend in einem Provisorium auf dem Aussenparkplatz bedienen, erhalten Sie den gewohnten, qualitativ hohen Service und diesen abseits des Baulärms. Welchen zusätzlichen Komfort wir Ihnen sonst noch bieten, lesen Sie ab Seite 16. Neu ist auch die Zusammensetzung der Geschäftsleitung und des Bankrats. In der Voraussicht, dass mittelfristig bei beiden Gremien Generationenablösungen anstehen, haben wir bei den aktuellen Nachfolgeregelungen bewusst auf Verjüngung gesetzt. Die neuen Segmentsleiter Martin Barmettler (39) und Fortunat von Planta (41) haben die in sie gesetzten Erwartungen bisher klar erfüllt. Beide haben sich sehr gut in ihren Tätigkeitsbereich eingearbeitet. Erfreut stellen wir fest, dass ihre Vorstellungen über die Ausrichtung ihrer Segmente sich mit denen der gesamten Geschäftsleitung und des Bankrats vollends decken. Die NKB ist überzeugt, dass der Elan und Tatendrang dieser Nachwuchs-Führungskräfte grosse Chancen ermöglichen. Ab Seite 10 lassen wir die beiden zu Wort kommen. Ich freue mich, zusammen mit Ihnen vorwärts zu schauen und getreu unserem Leitsatz «Gemeinsam wachsen» die Zukunft anzupacken. Markus Grünenfelder Vorsitzender der Geschäftsleitung Impressum Herausgeber Nidwaldner Kantonalbank Redaktion Nicole Hermann Gestaltung Irene Stofer-Niederberger Fotos Christian Portmann Christian Perret Irene Stofer-Niederberger Archiv NKB und VSKB Druck Engelberger Druck AG, Stans Aufl age Exemplare Versand an alle Haushaltungen und Postfächer in Nidwalden Erscheinung mindestens einmal jährlich Inhalt Wohneigentum ist auch eine Wertanlage... 3 E-Rechnung: einfach, sicher und schnell... 6 IBAN statt Kontonummer verwenden... 7 NKB ist Hauptsponsorin der Profi -Tennisspielerin Nicole Riner... 8 Nachgefragt bei den neuen Mitgliedern der Geschäftsleitung...10 Serviceleistungen und Konditionen...14 Geschäftsstelle Länderpark baut für die Zukunft...16 Kooperation mit Wegelin & Co. Privatbankiers...18 Neuer Internetauftritt der NKB Die perfekte Kombination Bankkarten vor Magnetfeldern schützen...24 Funktionen Finanzielle Engagements

3 Wohneigentum ist auch eine Wertanlage Hypothek als Chance nutzen Trotz rückläufiger Wirtschaft wird in der Schweiz weiterhin fleissig gebaut. Dies ist nicht verwunderlich, denn Immobilien haben sich als krisenresistent erwiesen. Spezialisten gehen auch künftig von stabilen Preisen aus. Die NKB ist die ideale Partnerin für die Finanzierung von Wohn eigentum, von Renovationsvorhaben oder von Energiesparmassnahmen bei bestehenden Objekten. Dank sehr guten Marktkenntnissen, Fachkompetenz und einer grossen Palette von Hypothekarprodukten profitieren Kunden der NKB von langfristig tragbaren Lösungen. Viele Anleger haben im letzten Jahr Geld verloren. Wer in Immobilien investierte, gehört zu den Gewinnern. Das derzeit tiefe Zinsniveau begünstigt diese Entwicklung. Wer genügend Eigenkapital zum Kauf von Bauland für ein eigenes Haus, einer bestehenden Liegenschaft oder einer Eigentumswohnung hat, sollte sich jetzt mit der NKB in Verbindung setzen. Die Voraussetzungen sind ideal. Und weil Bauland auch im Kanton Nidwalden knapp ist, sind Immobilien langfristig eine gute Investition. Von Fachleuten beraten lassen Wer eine Immobilie, beispielsweise auf gefunden hat, fi nanziert diese meist nicht vollständig aus der eigenen Tasche, sondern kombiniert mit einer Hypothek. Zu welchem Teil die NKB bereit ist die Immobilie zu fi nanzieren, wie hoch der Hypothekarzins ist und welche Amortisationszahlungen anfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Obwohl das derzeit herrschende tiefe Zinsniveau verlockend ist, lohnt es sich, bei der Kalkulation den Rat von Fachleuten zu holen. 3

4 Die Banken kalkulieren mit einem, vom effektiven Hypothekarzinssatz abweichenden, höheren Zinssatz. Denn die Tragbarkeit eines Eigenheims muss auch bei steigendem Zinsniveau gegeben sein. Tragbarkeitsrechnung Als Faustregeln für die Berechnung gelten Das Eigenkapital für den Erwerb einer Liegenschaft sollte 20 % des Kaufpreises betragen Die Summe folgender Kosten darf einen Drittel des Bruttoeinkommens bzw. des Renteneinkommens nach der Pensionierung nicht übersteigen: kalkulatorische Zinskosten von derzeit 5 % Nebenkosten von 0,7 bis 1 % des Kaufpreises jährliche Amortisationsquote Die 2. Hypothek sollte bis zur Pensionierung amortisiert sein 4

5 Steuern sparen mit Wohneigentum Die Investition in ein Haus oder in eine Eigentumswohnung kann sich auch aus steuerlichen Gründen lohnen. Der Eigenheimbesitzer muss zwar den Eigenmietwert als Einkommen versteuern, kann aber dafür die Hypothekarzinsen vom steuerbaren Einkommen abziehen. Weiteres Steuersparpotenzial bietet der Gebäudeunterhalt. Dieser kann steuerlich geltend gemacht werden, sofern die Investitionen für die Immobilie Wert erhaltend sind. Bei umfangreicheren Renovationen empfi ehlt es sich, die Kosten auf mehrere Jahre zu verteilen, um optimal vom Steuervorteil zu profi tieren. Sinnvoll amortisieren Viele Eigenheimbesitzer bezahlen die Hypothek teilweise oder gar ganz zurück. Die Hypothek kann entweder durch regelmässige Abzahlungen oder indirekt via Säule 3a amortisiert werden. Dieser indirekte Weg spart ebenfalls Steuern. Hausbesitzer mit Pensionskassenanschluss können jährlich einen Betrag von derzeit maximal CHF 6'566 auf ein Sparen-3-Konto einzahlen und diesen dann vom steuerbaren Einkommen abziehen. Für Personen ohne Pensionskasse liegt dieser Betrag bei 20 % des AHV-pfl ichtigen Einkommens, maximal aber CHF 32'832. Umfassende Beratung Der Kauf einer Immobilie stellt viele Fragen. Wie die notwendigen Gelder beschafft werden, welche Zusatzkosten anfallen, wie Steuern gespart oder frei werdende Mittel aus der 2. oder 3. Säule eingesetzt werden, sollte möglichst früh klar sein. Es empfi ehlt sich daher, die offenen Fragen im Gespräch mit einem Finanzierungsexperten der NKB zu klären. Damit auch nach dem Kauf viel Freude am Eigenheim bleibt. Folgende Unterlagen sind fürs Beratungsgespräch mitzubringen Bei allen Objekten Situationsplan Grundbuchauszug oder Kaufvertrag (ggf. Entwurf) mit aktuellem Grundstückbeschrieb und Angaben über Pfandrechte Baupläne (Grundriss, Fassaden, Schnitt) Amtliche Schätzung / Expertenschätzung Zusätzlich bei Eigentumswohnungen Nettowohnfl ächen-berechnung Vertrag der Stockwerkeigentumsbegründung (ggf. Entwurf) mit Wertquoten-Aufteilung Nutzungs- und Verwaltungsreglement Kaufpreisliste Zusätzlich bei Umbauten oder Renovationen Umbaubeschrieb Kostenvoranschlag Umbaupläne Baubewilligung Zusätzlich bei Baurecht Baurechtsvertrag (ggf. Entwurf) Zusätzlich bei Neubauten Baubeschrieb Kostenvoranschlag und kubische Berechnung mit Kostenzusammenstellung Baubewilligung Generalunternehmervertrag (falls vorhanden) Persönliche Unterlagen Lohnausweis Lohnabrechnung Letzte Steuererklärung BVG-Ausweis mit Angabe der für Wohneigentum einsetzbaren Freizügigkeitssumme 5

6 E-Rechnung: einfach, sicher und schnell Briefkasten überfüllt? Den ganzen Monat über flattern Rechnungen ins Haus. Am Monatsende loggt man sich ins E-Banking ein, tippt die Einzahlungsscheine ab und bezahlt so die Rechnungen. Nicht schlecht doch heute geht das noch bequemer! Man lässt sich die Rechnungen elektronisch als E-Rechnung direkt ins E-Banking schicken. Bereits über Schweizerinnen und Schweizer profitieren von den Vorteilen der E-Rechnung. E-Rechnung: Alles im E-Banking, alles im Griff! Sehr geehrte Frau Odermatt Sehr geehrter Herr Zimmermann Begleichen Sie Ihre Rechnungen per E-Banking? Dann empfehlen wir Ihnen, sich zudem für die E-Rechnung anzumelden! Ihre Rechnungen werden Ihnen künftig direkt ins E-Banking übermittelt statt per Post zugestellt. Somit empfangen, prüfen und bezahlen Sie Ihre Rechnung bequem im E-Banking. Die Vorteile liegen auf der Hand: Einfach Alles, was Sie brauchen, ist ein E-Banking-Vertrag. Sicher Die E-Rechnung ist genauso sicher wie Ihr E-Banking. Zeitsparend Kein Abtippen von Zahlungsdaten. Kostenlos E-Rechnungen sind für Sie kostenlos. Umweltschonend Sie reduzieren den Papierverbrauch und schonen damit die Umwelt. Und selbstverständlich behalten Sie auch mit der E-Rechnung die volle Kontrolle. Denn Sie bestimmen, ob und wann diese bezahlt wird. Interessiert? Klicken Sie im E-Banking auf «E-Rechnung» dort können Sie sich für den Service anmelden und bei Ihren Rechnungsstellern registrieren. Freundliche Grüsse Nidwaldner Kantonalbank Peter Waser Leiter Servicecenter PS: Wussten Sie, dass bereits über 190 Schweizer Unternehmen ihren Kunden die E-Rechnung anbieten? Die Liste der teilnehmenden Rechnungssteller finden Sie auf und in Ihrem E-Banking der NKB. 6

7 IBAN statt Kontonummer verwenden 21 Stellen für mehr Qualität IBAN steht für «International Bank Account Number» und ist die international standardisierte Darstellung einer Kontonummer. Sie vereinfacht den Zahlungsverkehr im In- und Ausland. Ab 2010 ist bei Zahlungen die Angabe der IBAN des Begünstigten auch in der Schweiz zwingend. Allein in der Schweiz gibt es rund 400 verschiedene Kontonummernformate. Diese Vielfalt führt unter anderem zu einer erhöhten Fehlerquote. Die IBAN (International Bank Account Number) fördert die korrekte Kontoidentifi kation. Sie steigert die Qualität der Verarbeitung und reduziert gleichzeitig die Kosten für die Nachbearbeitung fehlerhafter Zahlungen. Die Länge der IBAN ist je nach Land unterschiedlich, im Maximum sind es 34 alphanumerische Zeichen. Die Schweiz hat die IBAN auf 21 Stellen festgelegt. IBAN ab 2010 in der Schweiz obligatorisch Im Euroland ist diese Darstellung der Kontonummer bereits gang und gäbe. Ab 2010 ist die IBAN auch in der Schweiz zwingend. Zahlungen ohne IBAN können dann vom Bankinstitut des Begünstigten entweder abgewiesen oder mit zusätzlicher Gebührenbelastung ausgeführt werden. Die NKB empfi ehlt, die neue, erweiterte Kontonummer IBAN bereits heute auch im Inlandzahlungsverkehr zu verwenden. Die IBAN ist leicht zu finden Bereits seit einiger Zeit druckt die NKB auf Kontoauszügen, KB- direkt-aufträgen, Einzahlungsscheinen, Maestro-Karten und Kundenbelegen die IBAN auf. Zudem können über einen Online-Rechner die Kontonummern von Schweizer und liechtensteinischen Banken in die IBAN umgerechnet werden. Dieses Online-Tool steht unter nkb.ch/iban zur Verfügung. 7

8 NKB ist Hauptsponsorin der Profi-Tennisspielerin Nicole Riner Im Scheinwerferlicht Nicole Riner ist eines der aufstrebendsten Schweizer Tennistalente. Die 19-jährige Nidwaldnerin ist 6-fache Junioren-Schweizermeisterin und seit drei Jahren als Profispielerin an internationalen Tennis turnieren anzutreffen. Die Nidwaldner Kantonalbank ist seit dem 1. Januar 2008 ihre Hauptsponsorin. Für die Ennetbürger Nachwuchsathletin ist dies ein wichtiger Schritt an die Weltspitze. Nicole Riner macht nicht nur als Profi-Tennisspielerin eine gute Figur, sondern auch als Fotomodell. 8

9 Fröhlich, bodenständig, natürlich so kann die 19-jährige Tennisspielerin Nicole Riner aus Ennetbürgen beschrieben werden. Auch ihr Wille und Ehrgeiz, besser zu sein als die Mitbewerberinnen, zeichnet sie aus. Mitunter diese Eigenschaften haben die Nidwaldner Kantonalbank bewogen, Nicole Riner vorerst bis Ende 2010 mit Option auf eine Verlängerung zu unterstützen. Ganz nach dem Leitspruch der Kantonalbanken «Gemeinsam wachsen». Schritt für Schritt Richtung «Top ten» Nach längerem Verletzungspech und Trainerwechsel kann die Linkshänderin nun wieder vollen Einsatz zeigen. Im Mai gewann sie in Bundaberg (AUS) ein Turnier im Doppel. Mitte Juni belegte Nicole Riner Rang 286 auf der WTA-Liste. Sie ist auf dem besten Weg zur Weltspitze ein harter Weg. Denn das Leben als Spielerin fernab der Top 100 ist oft kein Zuckerlecken, die Unterkünfte sind bescheiden, an Luxus ist nicht zu denken. Im Tour-Alltag ist sie eine von vielen. Nicole Riner ist sich den ganz grossen Rummel nicht gewohnt noch nicht. Stans, 12. Februar 2009 Aus dem Tagebuch von Nicole Riner In der Tennishalle Rex in Stans findet bei zirka 15 Celsius ein Fotoshooting statt. Ich posiere in leichter Sommerkleidung und später auch in meinem Tennisdress. Ziel: Fotos für Autogrammkarte und Werbezwecke. Organisiert wurde das Shooting durch meine Hauptsponsorin, die Nidwaldner Kantonalbank. Der bekannte Fotograf Christian Perret aus Emmetten rückt mich ins rechte Licht. Daneben stehen die Fotoassistentin, die Stilistin, die Visagistin, mein Manager und zwei Sponsoringvertreter. Für die Kamera Tennis zu spielen und dann noch gegen die Ballmaschine ist ungewohnt. Nebst den Action-Aufnahmen darf ich, gestylt mit Kleidern und Accessoires aus der Subito-Kollektion vom Modehaus Kofler, als Model posieren. Es macht riesig Spass. Nach sechs strengen Stunden bin ich gespannt, wie die Bilder werden. 9

10 Nachgefragt bei den neuen Mitgliedern der Geschäftsleitung Im Fokus Seit Anfang Jahr hat die NKB zwei neue Geschäftsleitungsmitglieder. Mit der Wahl von Martin Barmettler und Fortunat von Planta hat die NKB ihre Geschäftsleitung stark verjüngt. Die Redaktion NKB-Info wollte wissen, wie die beiden die ersten 150 Tage im Amt als Mitglieder der Geschäfts leitung erlebt haben, welches ihre Ziele sind und wie sie die Zukunft für die NKB und die Finanzwelt sehen. Martin Barmettler leitet das Segment Kreditkunden. Der dipl. Bankfachexperte und Finanzplaner mit eidg. Fachausweis arbeitet seit der Lehre bei der NKB. Er hat verschiedenste Funktionen ausgeübt und ist als Kreditspezialist mit der Nidwaldner Kundschaft vertraut. Der 39-jährige Buochser ist Nachfolger von René Engelberger. NKB-Info: Was konnten Sie bis jetzt verwirklichen? Martin Barmettler: Ich will in erster Linie für meine Kunden da sein, dafür investiere ich viel Zeit. Die Herausforderung, die Kunden meines Vorgängers René Engelberger reibungslos zu übernehmen, war ein wichtiges Ziel. Das habe ich erreicht. Welches sind Ihre Prioritäten für die nächsten Monate? Wir sind daran für die Kreditberatung den elektronisch unterstützten Workfl ow einzuführen. Dies ist eines der grössten Projekte, welches die NKB im Kredit bereich verwirklichen wird. Wir gestalten viele Abläufe komplett neu. Unsere Kunden werden von professionelleren Dienstleistungen in Form eines einheitlichen Outputs, speziell bei den Vertragsdokumenten, profi tieren. Zudem werden die Abläufe wirtschaftlicher, hauptsächlich auch schneller. Als Sie vor 24 Jahren als Lernender in die NKB eintraten, haben Sie damals je daran gedacht, Mitglied der Geschäftsleitung zu werden? Nein aber vor 21 Jahren. Werner von Holzen (sel., bis 2002 Segmentsleiter Logistik; Anmerkung der Redaktion) hat mich mal gefragt, was ich auf dieser Bank mal werden wolle. Ich antwortete: sein Nachfolger. Es ging dann zwar nicht in den Bereich Logistik, da ich mich im Bankfach weitergebildet hatte. Als sich vor sieben Jahren die Möglichkeit ergab, als Assistent von René Engelberger zu wirken, nahm ich diese wahr. Der defi nitive Entscheid fi el im letzten Jahr und ich bin glücklich, dass der Bankrat mir sein Vertrauen geschenkt hat. 10

11 Fortunat von Planta leitet das Segment Anlagekunden. Er studierte an der Universität Bern und an der Université de Rennes (F) Volks- und Betriebswirtschaft und schloss das Studium mit dem Lizenziat ab. Danach hatte der dipl. Bankfachexperte verschiedene Funktionen in der Finanz- und Versicherungsbranche inne. Zuletzt leitete er während vier Jahren das Amt für Steuern des Kantons Uri. NKB-Info: Welche Ziele haben Sie sich zu Jahresbeginn gesteckt? Fortunat von Planta: Eine seriöse Einarbeitung in die verschiedenen Bereiche bei der NKB speziell ins Anlagegeschäft. Weiter war und ist es mir wichtig, den Kontakt mit den Kunden zu pfl egen. Schliesslich ist es meine hauptsächliche Aufgabe Resultate zu erzielen und die Erwartungen der verschiedenen Anspruchsgruppen zu erfüllen. Was konnten Sie bis jetzt verwirklichen? Die vor meinem Stellenantritt gewählte Strategie, die Anlageberatung der NKB weiter zu stärken, ist von zentraler Bedeutung. Aus diesem Grund habe ich viel Wert auf die Umsetzung der Zusammenarbeit mit der renommierten Privatbank Wegelin & Co. gelegt. Welches sind Ihre Prioritäten für die nächsten Monate? Zusammen mit meinem Team werde ich die Kundenbetreuung intensivieren. Wir möchten unseren Kunden die innovativen und transparenten Anlagekonzepte der Wegelin-Welt näher bringen. Warum haben Sie sich bei der Nidwaldner Kantonalbank beworben? Bei dem Gedanken an eine neue Aufgabe standen bei mir drei Bedingungen im Zentrum: Ich wollte wieder bei einer Bank arbeiten. Es sollte eine kleinere Bank sein und meine Aufgaben wollte ich in der Geschäftsleitung wahrnehmen. Somit waren die Voraussetzungen gegeben, dass mich das Stelleninserat der NKB interessiert hatte. Und da die Kantonalbanken als gute Arbeitgeber bekannt sind, habe ich die Chance gepackt. 11

12 NKB-Info: Sie kennen die NKB und ihre Kunden schon lange. Welche Veränderungen haben Sie gespürt, seit Sie als Geschäftsleitungsmitglied auftreten? Martin Barmettler: Die erste Veränderung habe ich bei mir selber gespürt: Mein Arbeitspensum ist angestiegen. Zudem habe ich gemerkt, dass ich im Kanton Nidwalden nun vermehrt erkannt werde. Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus? Ich bin noch immer sehr stark im Beratungsgeschäft tätig. Für Gespräche mit Kunden setze ich etwa 70 % meiner 60-Stunden-Woche ein. Die restlichen 30 % meines Arbeitsalltags sind mit Aufgaben belegt, welche mit meiner Funktion als Geschäfts leitungsmitglied sowie mit der Führung des Teams zusammenhängen. Wo fi nden Sie den Ausgleich zum Beruf? Meine Leidenschaft gilt dem Sport, dafür nehme ich mir auch jetzt bewusst Zeit. Meist ist dies um sechs Uhr morgens für 45 Minuten der Fall. Ausgleich fi nde ich auch am Wochenende und abends, dann vorwiegend mit meiner Frau und den beiden Kindern. Ich lebe nach dem Motto, jede Minute aktiv sein und nutzen. Das Herumsitzen liegt mir nicht. Die Zeit für die Musse kommt dann schon noch. «Ich bin ein Praktiker und werde dies auch bleiben. Meine Lösungen sind praxis- und sachorientiert. Das zeichnet uns als NKB aus und wird von den Kunden geschätzt.» Wie hat sich das Berufsbild «Banker» in den letzen zwanzig Jahren verändert? Die EDV brachte die grösste Veränderung in der Bankenlandschaft. Man kann sich heute kaum mehr vorstellen, wie wir damals ohne PC s gearbeitet hatten. Zudem ist alles viel, viel schnelllebiger geworden und der Preis steht leider vielfach im Zentrum von Entscheidungen. Viele Schweizer Banken bieten Ausbildungsplätze im Ausland an. Warum haben Sie nie fremde Bankluft geschnuppert? Bei der NKB durfte ich immer sehr interessante Tätigkeiten wahrnehmen. Und jedes Mal, wenn etwas zur Routine wurde, ging eine neue Türe auf, indem man mir eine andere Funktion anbot. Dazu kam, dass meine Frau und ich früh unsere Familie gründeten. Da ist es besonders angenehm im Kanton Nid walden zu arbeiten und die hohe Lebensqualität genies sen zu können. Haben Sie vor, die Philosophie von René Engelberger zum Beispiel das Bauchgefühl mitentscheiden zu lassen weiter zu führen? Am Anfang eines Kreditentscheids steht immer die exakte Analyse der Kennzahlen. Diese müssen für uns plausibel und nachvollziehbar sein. Selbstverständlich gehört auch das Bauchgefühl zum Entscheidungsprozess. Das bedeutet jedoch nicht, dass uns das im Kreditgeschäft vor Fehlentscheiden bewahrt. Im Leitbild der NKB steht, dass die Bank für die Kunden ein verlässlicher und berechenbarer Partner ist. Nun hört man, dass zahlreiche Finanzinstitute restriktiver mit Kreditvergaben umgehen. Wie verhält sich die NKB? Wir haben keine solchen Restriktionen. Bei uns gelten für Kreditvergabungen noch immer die gleichen Richtlinien wie bis anhin. Es ist unser Ziel, gemeinsam mit den Kunden eine Lösung zu fi nden. Die NKB bezeichnet sich als sehr kundennah. Stimmt das? Das darf ich klar mit «ja» beantworten. Wenn ich den Vergleich mit anderen Banken ziehe ich arbeitete Ende des letzten Jahrs drei Monate bei der Genfer Kantonalbank stelle ich erfreut fest, dass es bei uns viel persönlicher ist. Man kennt viele Kunden, viele Bekanntschaften pfl egt man sogar auch in der Freizeit. Wie entwickelt sich Ihrer Meinung nach der Bankplatz Nidwalden in den nächsten fünf Jahren? Nidwalden wird von zwei Banken dominiert eine davon sind wir. Ich kann mir vorstellen, dass im Zuge der Rückbesinnung auf den Finanzplatz Schweiz vermehrt auch wieder andere Banken versuchen, in unserer Gegend Marktanteile zu gewinnen. Welche Markttendenzen sehen Sie für die nächsten Monate? Tiefe Zinsen und eine volatile Börse werden uns weiterhin begleiten. Ich rechne nicht mit einer schnellen Beruhigung. Es kann zudem gut sein, dass wir vermehrt Überraschungen auf den verschiedenen Märkten erleben. 12

13 NKB-Info: Was macht die Position Mitglied der Geschäftsleitung für Sie reizvoll? Fortunat von Planta: Es ist ein sehr breites Aufgabengebiet. Ich bekomme Einblick in die verschiedensten Bereiche der Bank, sei es Infrastruktur, Personal, Zusammenarbeit mit anderen Institutionen usw. Zudem reizt es mich auch, Verantwortung zu tragen. Wie nahmen Sie die NKB in den ersten 150 Tagen wahr? (denkt lange nach) Die NKB nehme ich als überraschend spritzig in der Arbeitsweise wahr. Dadurch gelingt es, auf die ständig wechselnden Marktbedingungen zu reagieren. Sehr positiv überrascht bin ich vom fachlichen Know-how der Mitarbeitenden. Ich bin überzeugt, dass dies einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile ist. Schliesslich stelle ich immer wieder fest, dass die verschiedenen Organe gut zusammen arbeiten. Das motiviert und erleichtert die Arbeit. «Vom neu konzipierten Internetauftritt verspreche ich mir viel. Dieser ist im heutigen Marktumfeld ein wichtiger Erfolgsfaktor.» Wo fi nden Sie den Ausgleich zum Beruf? Da ich meist schon zwischen und Uhr im Büro bin, versuche ich um Uhr zu Hause zu sein, sodass ich Zeit für meine Frau, die beiden Mädchen und den Bub im Alter von sechs bis acht Jahren habe. Auch beim Mountainbiken und Berglauf fi nde ich den Ausgleich. Ihre Kinder möchten eine Banklehre absolvieren. Würden Sie ihnen diese Berufswahl empfehlen? Sicher, ich fi nde die Banklehre eine gute Sache. Wenn sie das von sich aus wollen, gerne. Denn das Bankgeschäft gehört zu den Kernkompetenzen der Schweiz und eröffnet Arbeitnehmern auch in Zukunft viele Perspektiven. Sie führen das Segment Anlagekunden mit 14 Mitarbeitenden? Was erwarten Sie von Ihrem Team? Einerseits erwarte ich von meinen Mitarbeitenden die Identifi kation mit dem Arbeitgeber der Nidwaldner Kantonalbank. Und dann natürlich auch, dass sie die ihnen aufgetragenen Aufgaben möglichst selbstständig, seriös und vorausschauend erledigen. Im Vordergrund steht jedoch die Kundenorientierung: Ich erwarte von meinen Mitarbeitenden, dass die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen. Die NKB hat anfangs April die verstärkte Zusammenarbeit im Anlagesektor mit der Privatbank Wegelin & Co. bekannt gegeben. Warum hat man nicht das Know-how innerhalb des Kantonalbanken-Verbunds genutzt? In der Evaluationsphase welche bereits vor meiner Zeit bei der NKB stattgefunden hatte prüfte die NKB mehrere Partner auf unterschiedliche Faktoren. Die Privatbank Wegelin & Co. hat am besten abgeschlossen. Mit Wegelin vertrauen wir auf eine hervorragende, bekannte Marke, die sich im Private Banking etabliert hat. Im Leitbild der NKB steht: Wir wollen selbständig und unabhängig bleiben. Wie passt diese Aussage zum Entscheid «Wegelin»? Durch diese Kooperation bleiben wir selbstständig, wir geben nichts aus der Hand. Wir optimieren einzig unseren Produkte-Mix. So erweitern wir dank der Zusammenarbeit mit Wegelin & Co. unsere Dienstleistungspalette mit innovativen, transparenten Anlagekonzepten. Wie entwickelt sich Ihrer Meinung nach der Bankplatz Nidwalden in den nächsten fünf Jahren? Es ist nicht davon auszugehen, dass sich neue Banken in Nidwalden etablieren können. Die diesbezüglichen Markteintrittsbarrieren scheinen mir in Nidwalden zu hoch. Bei den Marktanteilen dürfte es jedoch zu weiteren Verschiebungen kommen. Welche Konsequenzen hat die momentane Marktveränderung für die NKB? Die Marktanteile werden in Krisenzeiten neu verteilt. Das haben wir stark gespürt, uns sind Kundengelder in grosser Höhe zugefl ossen. Jetzt gilt es, diese Gelder behalten und für die Kunden optimal bewirtschaften zu können. Welche Markttendenzen sehen Sie für die nächsten Monate? Wir geben keine Punktprognosen ab, das wäre nicht seriös. Die Finanzkrise ist noch nicht ausgestanden, insbesondere kann bezüglich Gegenparteien-Risiken noch keine Entwarnung gegeben werden. Da die vorauslaufenden Indikatoren in fast allen Industrieländern für eine Stabilisierung des wirtschaftlichen Ausblicks sprechen, empfehlen wir aus taktischer Sicht eine Übergewichtung von Aktien. 13

14 Serviceleistungen und Konditionen das kostenlose Börsenportal Mit der Börsenplattform YourMoney.ch bietet die Nidwaldner Kantonalbank ihren Kunden ein professionelles Werkzeug für Börsengeschäfte. Dank diesem Börsenmonitor hat der Nutzer die neuesten Entwicklungen und Trends übersichtlich und aktuell verfügbar. Zudem können die für die tägliche Analyse benötigten Kurslisten individuell zusammengestellt sowie die Entwicklung des Portfolios verfolgt werden. Ergänzt wird dieser Service mit der Benachrichtigung per SMS oder beim Erreichen der Kurslimiten. Die Nutzung von YourMoney.ch ist kostenlos. Realtime-Kurse der Schweizer Börse SWX und der Börse Virt-X können für CHF 80 pro Jahr abonniert werden. Neu: Bereits 13-Jährige profitieren mit der Maestro-STUcard Die Maestro-STUcard ist eine kombinierte Bank- und Rabattkarte, herausgegeben von elf Kantonalbanken. Mit der STUcard erhalten Jugendliche bis 22 Jahre und Studenten bis 30 Jahre bei zahlreichen Partnern in der Zentralschweiz und in weiteren Kantonen sensationelle Rabatte. Und dank der Kombination mit der Maestro-Funktion kann damit auch gleich bargeldlos bezahlt werden. Neu können bereits 13- und 14-jährige Jugendliche mit der Unterschrift der Eltern eine Maestro-STUcard beantragen und profi tieren. Als Basiskonto dient das gebührenfreie Privatkonto Jugend plus oder Bildung plus. Topklassierungen für Swisscanto An verschiedenen Awards-Verleihungen in Europa wurde Swisscanto 2009 wie schon in den Jahren davor mehrfach ausgezeichnet. Darunter ragt der erste Rang bei den «Large Groups» der Lipper European Fund Awards hervor. Diese Auszeichnung ist auf die kontinuierlich überdurchschnittlichen Leistungen im Asset Management von Swisscanto zurückzuführen und bestätigt die Auszeichnungen und Erfolge der vergangenen Jahre. Swisscanto Kompetenzzentrum der Kantonalbanken Als spezialisierter Leistungserbringer der Kantonalbanken konzentriert sich Swisscanto auf die Entwicklung und den Vertrieb von qualitativ hoch stehenden Anlage- und Vorsorgeprodukten für Private, Firmen und Institutionen. Anlagefonds für private und institutionelle Anleger Produkte der gebundenen und freien Vorsorge 3. Säule Vorsorgelösungen 2. Säule der Sammelund Freizügigkeitsstiftungen Beratung und Verwaltung von Pensionskassen Kollektivvermögen der Anlagestiftungen Vermögensverwaltungsmandate für institutionelle Anleger In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Fondsanbieter und Vermögensverwalter. Das gesamthaft verwaltete Kundenvermögen beträgt rund CHF 54,4 Mrd., wovon über CHF 45,2 Mrd. in Anlagefonds investiert sind

15 Die zentrale Anlaufstelle der NKB der Kundenservice Seit November 2008 ist die NKB noch länger und einfacher erreichbar. Anrufe auf beantwortet der Kundenservice von Montag bis Freitag von bis Uhr. Auch -Anfragen, welche über gestellt werden, werden während zehn Stunden am Tag bearbeitet. Neues Karten-Design Die Maestro-, Kredit- und Kontokarten der 24 Kantonalbanken erscheinen in einem neuen Design. Kurz vor Ablauf der Gültigkeit siehe Aufdruck Verfall erhalten die Inhaber automatisch eine solche Karte. Das Design basiert auf dem Sujet «Brücke». Die Brücke dient als Symbol der Verbindung, der schweizerischen Ingenieurskunst und der Überwindung von Barrieren. Abgebildet sind Schweizer Brücken, so etwa die Autobahnbrücke Arch im Kanton Bern, die Sunnigbergbrücke in Klosters, die Rheinbrücke in Diepoldsau und die Salginatobelbrücke in Schiers- Schuders. Die bankfachlich ausgebildeten Mitarbeitenden des Kundenservice geben zu untenstehenden Themen kompetent, schnell und persönlich Auskunft. Beratungen von Privat- und Geschäftskunden zu Konten, Depots, Karten, Schrankfächern und Bankdienstleistungen Kontoeröffnungen und -überträgen Informationen wie Kontosaldo, Zahlungseingänge und -ausgänge, Zinssätze, Notenkurse, Öffnungszeiten der Geschäftsstellen Bestellungen von Karten, Dokumenten und Formularen Änderungen von Daueraufträgen, Adressen und Personalien Sperren von Karten E-Banking-Support wie Vertragseröffnung, -entsperrung, Passwortverwaltung Terminvereinbarungen für Beratungsgespräche Schneller und einfacher bezahlen mit MasterCard PayPass Die MasterCard PayPass ist eine ganz normale Kreditkarte mit allen Funktionen, die man von einer Kreditkarte erwartet. Aber mit einer hochinteressanten Zusatzfunktion. An entsprechenden Terminals wird die Karte kurz an den Leser gehalten und über den Chip in der Karte ist in Sekundenbruchteilen bezahlt. Bis zu einem Betrag von CHF 40 gibt es kein Einführen der Karte, keinen PIN-Code, keine Unterschrift nur eine Quittung. Verschiedene Geschäfte bieten diesen Service bereits an und es werden laufend mehr. Unter erhalten Sie eine Übersicht. Weitere Informationen Interessieren auch Sie sich für diese sichere und schnelle Art der Bezahlung? Dann wenden Sie sich an Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater. Auch der NKB-Kundenservice gibt Ihnen gerne Auskunft Für weiterführende Informationen stehen unsere Kundenberaterinnen und -berater ebenfalls gerne zur Verfügung. 15

16 Geschäftsstelle Länderpark baut für die Zukunft Spuren der Zeit werden beseitigt Der Um- und Ausbau des Einkaufszentrums Länderpark läuft auf Hochtouren. Davon ist auch die dort eingemietete NKB-Geschäftsstelle betroffen. Im Zuge des Umbaus wird die Geschäftsstelle stark vergrössert und die Selbstbedienungszone erweitert. Deshalb zügelte die NKB kürzlich in ein Provisorium auf dem Parkplatz Richtung Stans. Die Kunden werden an vier Schaltern bedient dies im gewohnten, qualitativ hohen Standard und abseits des Baulärms. Dass die Geschäftsstelle Länderpark bezüglich der architektonischen Gestaltung den anderen Geschäftsstellen der NKB hinterher hinkt, war den Verantwortlichen schon lange bewusst. Doch es war ihnen auch bekannt, dass das Einkaufszentrum Länderpark erneuert werden soll. Deshalb wartete die NKB mit dem Umbau noch zu. Leider erwies sich der Weg bis zum Baubeginn als lang und beschwerlich. Denn dieser verzögerte sich wegen eines Rechtsstreits der vor Bundesgericht landete um mehr als drei Jahre. ebenen zu fi nden sein. Mit dem Umbau verdoppelt sich die Fläche der Geschäftsstelle. Die neu konzipierte Geschäftsstelle im Länderpark wird kundenfreundlicher und offener gestaltet. Ein grosser, breiter Eingang schafft besseren Überblick und zusätzliche Sicherheit. Die neue Geschäftsstelle bietet markant mehr Komfort für Kunden und Mitarbeitende. Der Innenausbau wird dem der anderen sieben NKB- Geschäftsstellen gleichen, welche bereits in den Jahren 1998 bis 2000 umgebaut wurden. «Die neue Geschäftsstelle bietet markant mehr Komfort für Kunden und Mitarbeitende.» Fläche wird verdoppelt Seit Sommer 2008 läuft der Umbau des Einkaufszentrums Länderpark. Ab 30. September 2010 erstrahlt das Shoppingcenter in neuem Glanz so auch die dortige NKB-Geschäftsstelle. Die Nidwaldner Kantonalbank wird in der mittleren der drei Verkaufs- Team Länderpark plante mit Bei der Raumaufteilung und dem Innenausbau zählt die NKB stark auf die Erfahrungen und Bedürfnisse der Mitarbeitenden der Geschäftsstelle. Nachdem die ersten Entwürfe auf Papier bestanden, folgte ein Schritt, der etwas ungewöhnlich war, sich aber als 16

17 äusserst förderlich erwies. In der Wil-Halle in Oberdorf liess die NKB die Raumaufteilung von einem Standbauer aufstellen. Die Mitarbeitenden und ihre Angehörigen waren eingeladen, sich zwischen diesen Stellwänden zu bewegen und Eindrücke zu sammeln. Die Grosszügigkeit der Räume beeindruckte alle. Ziel dieses 1:1-Modellbaus war insbesondere, Abläufe massstabgerecht nachzuvollziehen und Schwachstellen aufzudecken. Voten wie: «Das ist nicht praktisch, wenn die Türe so aufgeht», «Hier wäre es besser, wenn man die Wand versetzen würde» usw. hatten zur Folge, dass der Plan nochmals überarbeitet wurde. Dass sich dieser Aufwand lohnen wird, ist man sich sicher. Invalidengerechte Selbstbedienungszone Neu wird auch in der Geschäftsstelle Länderpark das bewährte Drei-Zonen-Konzept eingeführt. Eine geräumige Selbstbedienungszone ermöglicht den Kunden Bankgeschäfte, welche keine Beratung erfordern, schnell und einfach abzuwickeln. An drei Bancomaten einer davon bequem vom Rollstuhl aus zu bedienen kann Bargeld in Schweizer Franken und in Euro bezogen, der Kontostand sowie die letzten zehn Buchungen abgefragt oder Geld auf die Cash-Funktion geladen werden. Dank des Einzahlgeräts kann Bargeld neu auch ohne Beraterkontakt sicher aufs Konto transferiert werden. Wer Münz in Noten, oder umgekehrt, wechseln will, ist in der Selbstbedienungszone ebenfalls richtig. Der Münzrollenwechsler wird vor allem auch für die im Länderpark vertretenen Geschäfte wertvoll sein. Vergrösserte Beratungszone Die wohl grösste Umstellung für die Kundenberaterinnen und -berater sowie Kunden wird sein, dass auch die Geschäftsstelle Länderpark offene Schalter haben wird. Die Zeiten, in denen die Beratung durch eine Glasscheibe stattfand sind ab Herbst 2010 bei der NKB vorbei. Für die Mitarbeitenden des NKB- Teams Länderpark wird sich mit dem Bezug der neuen Geschäftsstelle die Arbeitsinfrastruktur massiv verbessern. Eine weitere Anforderung bei der Neugestaltung war, dass zusätzliche Besprechungszimmer geschaffen werden. Dies bietet die Möglichkeit, vermehrt Beratungen anzubieten auch abends und am Samstag. Ein viel geäusserter Wunsch, dem die NKB gerne nachkommt. Die NKB bedient Sie im Provisorium auf dem Parkplatz Während der weiteren Umbauphase bedienen wir Sie neu in einem Provisorium auf dem Parkplatz Richtung Stans. In dem speziell für Banken entwickelten Container haben wir eine provisorische Geschäftsstelle eingerichtet. An vier Schaltern erhalten Sie den gewohnten, qualitativ hohen Service abseits des Baulärms. Bargeld beziehen Sie an zwei, während 24 Stunden zugänglichen Bancomaten. 17

18 Kooperation mit Wegelin & Co. Privatbankiers Zwei Partner eine Philosophie Seit April 2009 arbeitet die NKB im Anlagegeschäft mit der renommierten Privatbank Wegelin & Co. zusammen. Dank dieser Kooperation profitieren die NKB-Kunden von einer Anlagemethode, von einem erstklassigen Research und von professionellen Anlagestrategien, die sonst institutionellen Grossinvestoren vorbehalten sind. Verlässlichkeit ist die Voraussetzung jeder erfolgreichen Partnerschaft. Die Beraterinnen und Berater der NKB sowie alle Spezialisten im Hintergrund der Bank erarbeiten sich täglich das Vertrauen unserer Kunden. Durch Zuhören und Mitdenken. Durch fachliche Kompetenz und durch die Kontinuität in der Betreuung. Im Mittelpunkt des Handelns stehen die Kundinnen und Kunden, mit ihren Wünschen und Bedürfnissen. Vermögensverwaltung nach Mass Fachliche Kompetenz und Kontinuität spielen gerade im Anlagegeschäft eine besonders wichtige Rolle. Deshalb hat die Nidwaldner Kantonalbank die Anlageberatung weiter gestärkt. Seit 1. April 2009 arbeitet die NKB mit der renommierten Privatbank Wegelin & Co. eng zusammen. Das hat viele Vorteile. Kundinnen und Kunden der Nidwaldner Kantonalbank kommen in den Genuss von innovativen, transparenten Anlagekonzepten und profi tieren von einem fundierten fi nanztheoretischen Wissen. Das Resultat ist eine persönliche Beratung, die perfekt und individuell abgestimmt ist. Prüfe wer sich bindet Den Auswahlprozess für einen geeigneten Partner im Bereich Vermögensverwaltung hat die NKB gemeinsam mit den Kantonalbanken von Uri und Obwalden bereits vor über zwei Jahren gestartet. Die St. Galler Privatbank Wegelin & Co. kristallisierte sich dabei als klarer Favorit heraus. «Wegelin & Co. verfügt über einen ausgezeichneten Ruf als Privatbank mit einer langen, soliden Tradition. Mit ihr konnten wir eine Partnerin fi nden, die nicht nur über transparente und überzeugende Anlagestrategien verfügt, sondern auch mit unserer Unternehmens kultur übereinstimmt», freut sich Markus Grünenfelder, Vorsitzender der NKB-Geschäftsleitung. «Unsere Kunden werden spüren, dass auch eine kleine Kantonalbank professionellen und kompetenten Service in der Vermögensverwaltung bieten kann.» 18

19 Das Anlageberatungsteam der NKB bietet professionelle und persönliche Beratungen: (v.l.n.r.) Patric Odermatt, Roland Christen, Ernst Gabriel, Esther Wicki, Urs Häfliger, Roland Murer, Christian Odermatt, Fortunat von Planta (Segmentsleiter). Kundennähe bleibt Tradition NKB-Kunden werden nach wie vor von ihrer Kundenberaterin oder ihrem Kundenberater betreut. Im persönlichen Gespräch wird die individuelle Anlagestrategie defi niert, die später laufend den Verhältnissen an den Kapitalmärkten angepasst wird. Die Wahl der Anlageinstrumente und das Portfoliomanagement kann jedoch an die Finanzspezialisten von Wegelin & Co. Privatbankiers delegiert werden. Und dies zu sehr attraktiven Konditionen. «Unsere Kunden werden spüren, dass auch eine kleine Kantonalbank professionellen und kompetenten Service in der Vermögensverwaltung bieten kann. Wir ermöglichen Ihnen den Zugang zu einer Anlagestrategie, die sonst institutionellen Grossinvestoren vorbehalten ist», erläutert Fortunat von Planta, Segmentsleiter Anlagekunden und Mitglied der NKB-Geschäftsleitung. Er und sein Team garantieren eine professionelle Beratung in allen Bereichen der Anlageberatung. Wegelin & Co. Privatbankiers Die 1741 gegründete St. Galler Privatbank Wegelin & Co. ist die älteste Bank der Schweiz. Sie beschäftigt 500 Mitarbeitende an zehn Standorten in der Schweiz und verwaltet ein Vermögen von mehr als CHF 21 Mrd. Die Bank wird als Kommanditgesellschaft von acht geschäftsführenden Teilhabern mit unbeschränkter Haftung geführt. Wegelin & Co. ist auf die Vermögensverwaltung privater und institutioneller Kunden spezialisiert. 19

20 Neuer Internetauftritt der NKB Klicken Sie rein! Die Website der NKB zeigt sich neu. Dank der mehrteiligen Laschentechnik präsentieren sich die Informationen auf übersichtlich und leserfreundlich. Und mit der praktischen Schnell- Navigation werden die passenden Produkte und Dienstleitungen rasch gefunden. Modern, abwechslungsreich und bedürfnisorientiert ist die neue NKB-Website. Zwei, drei Klicks genügen und die Infos zum gewünschten Produkt oder zur benötigten Dienstleistung sind gefunden. Für viele Kunden ist die Website als Verbindung zur NKB kaum mehr wegzudenken. Wie praktisch, wenn man auch nach Feierabend Zinssätze und Wechselkurse abrufen, sich in Ruhe über Konten, Hypotheken, Karten, Anlagemöglichkeiten oder Serviceleistungen vorinformieren sowie auch die nächstgelegenen Bancomaten oder Geschäftsstellen fi nden kann. Mit dem optimierten Online-Auftritt stellt die NKB auch die Barrierefreiheit sicher. Somit erhalten auch Internet-Benutzer, welche beispielsweise aufgrund einer Behinderung die Information am Bildschirm nicht in der üblichen Weise lesen oder die Navigation mit der Maus steuern können, Zugang zu den Inhalten

Privatkonto Bildung plus

Privatkonto Bildung plus Privatkonto Bildung plus Wir begleiten Studierende mit einem attraktiven Finanzpaket. www.zugerkb.ch Alles, was man für sein Geld braucht Als Studierender ist man auf ein gutes Finanzmanagement angewiesen.

Mehr

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen Unser Angebot Eine Übersicht für Privatpersonen An Ihre Bedürfnisse angepasst. Einfache Lösungen, attraktive Konditionen und kompetente Beratung: Das erhalten Sie bei der Migros Bank. Die etwas andere

Mehr

liegenschaftsfinanzierung Aus Erfahrung www.aekbank.ch

liegenschaftsfinanzierung Aus Erfahrung www.aekbank.ch liegenschaftsfinanzierung Aus Erfahrung www.aekbank.ch 1 Pläne umsetzen, Träume verwirklichen. Mit massgeschneiderten Lösungen, von denen Sie langfristig profitieren. Sie sind bereits Eigentümer einer

Mehr

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank Reisezahlungsmittel SLR meine Bank Erholsame Ferien Reisezahlungsmittel Endlich Ferien! Wer freut sich nicht aufs süsse Nichtstun, auf fremde Länder oder einfach aufs Unterwegssein an bekannten oder weniger

Mehr

Geschäftskunden Kontoübersicht

Geschäftskunden Kontoübersicht Geschäftskunden Kontoübersicht Unsere Konten und Karten für Geschäftskunden im Überblick ZAHLEN Eignung Geschäftskonto (Kontokorrent) Das Basiskonto für geschäftliche Zwecke Eurokonto Das Geschäftskonto

Mehr

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Und Kindheitsträume gehen in Erfüllung. Jugendsparen mit der bank zweiplus. Inhalt So schenken Sie ein Stück finanzielle Unabhängigkeit. Geschätzte

Mehr

Finanzierungsangebote für Privatkunden

Finanzierungsangebote für Privatkunden Finanzierungsangebote für Privatkunden 1 INhalt Finanzierungsgrundsätze Seite 2 Finanzieren mit Vorsorgekapital Seite 3 Amortisieren und Steuern sparen Seite 4 Das Kreditangebot Seite 7 1 Finanzieren mit

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Hypotheken Immobilienfinanzierung Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Eine attraktive finanzielle Unterstützung nach Mass Sind Sie schon

Mehr

Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen

Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen Zahlen, Sparen, Anlegen und Vorsorgen Für Ihr Bedürfnis das passende Angebot unsere Konten und Karten für Privatkunden im Überblick. ZAHLEN Privatkonto Privatkonto mit E-Set Eignung Verrechnungssteuer

Mehr

1.1.1..1. Anina Curau. Burgstrasse 7 8570 Weinfelden. Niederlassung Weinfelden

1.1.1..1. Anina Curau. Burgstrasse 7 8570 Weinfelden. Niederlassung Weinfelden 1.1.1..1 Burgstrasse 7 8570 Weinfelden Niederlassung Weinfelden Inhaltsverzeichnis 1. Flussdiagramm der einzelnen Teilschritte... 3 2. Berichte... 5 2.1 Einführung in die Prozesseinheit...5 2.2 Erklärung

Mehr

Gültig ab 1. April 2015. Dienstleistungspreise

Gültig ab 1. April 2015. Dienstleistungspreise Gültig ab 1. April 2015 Dienstleistungspreise Kontoführung Kontoeröffnung alle Kontoarten Ein- und Auszahlungen Konti CHF CHF Konti EUR bis 50 000. 1 0,2 % darüber Konti übrige Fremdwährungen bis 3 000.

Mehr

Gültig ab 1. Januar 2015. Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr

Gültig ab 1. Januar 2015. Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Gültig ab 1. Januar 2015 Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Kontoführung Kontoeröffnung alle Kontoarten Ein- und Auszahlungen Konti Konti EUR bis 50 000. 1 0,2 % darüber Konti übrige Fremdwährungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Flussdiagramm... 2/3. Kurzbericht... 4/5. Einleitung...4 Prozessbeschrieb...4/5 Schlusswort...5. Musterdokument...

Inhaltsverzeichnis. Flussdiagramm... 2/3. Kurzbericht... 4/5. Einleitung...4 Prozessbeschrieb...4/5 Schlusswort...5. Musterdokument... Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Flussdiagramm... 2/3 Kurzbericht... 4/5 Einleitung...4 Prozessbeschrieb...4/5 Schlusswort...5 Musterdokument... 6/7 Formular W4801... 6 Unterschriftenkarte... 7 Vorgehensplan...8

Mehr

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Und Sie machen mehr aus Ihrem Geld. Die Anlageberatung der bank zweiplus. Inhalt So bauen Sie systematisch Vermögen auf. Geschätzte

Mehr

migrosmitarbeitende Vorteilhafte Konditionen

migrosmitarbeitende Vorteilhafte Konditionen migrosmitarbeitende Vorteilhafte Konditionen Die Migros war schon immer einen Schritt voraus, auch als Arbeitgeberin. Sie als Mitarbeitende geniessen dadurch Vorteile in jedem Bereich, und ganz besonders

Mehr

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Firmenkunden

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Firmenkunden Tarif der Schaffhauser Kantonalbank Firmenkunden Gültig ab 1.3.2012 Inhaltsverzeichnis Das Kontopaket mit dem Plus für Firmenkunden Seite 5 Konti zum Zahlen Seite 6 Karten zum Zahlen Seite 8 Zahlungsverkehr

Mehr

Sparen 3. Finanzielle Vorteile für Ihre individuelle Vorsorge

Sparen 3. Finanzielle Vorteile für Ihre individuelle Vorsorge Sparen 3 Finanzielle Vorteile für Ihre individuelle Vorsorge Denken Sie schon heute an morgen Ihre individuellen Bedürfnisse, Vorstellungen und persönliche Lebenssituation unterscheiden Sie von denjenigen

Mehr

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit Geld in seiner praktischsten und einfachsten Form Heute zahlen Sie weltweit unbeschwert bargeldlos. Das ist nicht nur sicher

Mehr

BAUEN SIE AUF IHRE URNER KANTONALBANK.

BAUEN SIE AUF IHRE URNER KANTONALBANK. BAUEN SIE AUF IHRE URNER KANTONALBANK. FINANZIERUNGSMODELLE GIBT ES VIELE GEMEINSAM FINDEN WIR DIE FÜR SIE RICHTIGE LÖSUNG. MÖCHTEN SIE DEN TRAUM EINES EIGENHEIMS VERWIRK LICHEN? SPRECHEN SIE MIT IHRER

Mehr

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten Ihr direkter Weg zur Kundenbetreuung: Service-Hotline: (01 80) 3 33 13 00* Telefax: (01 80) 3 33 15 39* E-Mail: service@si-finanzen.de Internet: www.signal-iduna.de/chd und www.signal-iduna-giro.de DONNER

Mehr

a b Freude teilen Empfehlen Sie UBS Ihren Freunden und profitieren Sie gemeinsam von unserem Angebot «Bring a Friend»

a b Freude teilen Empfehlen Sie UBS Ihren Freunden und profitieren Sie gemeinsam von unserem Angebot «Bring a Friend» a b Freude teilen Empfehlen Sie UBS Ihren Freunden und profitieren Sie gemeinsam von unserem Angebot «Bring a Friend» Aus dem Vollen schöpfen Komplett und kostenlos: UBS bietet jungen Menschen die attraktiven

Mehr

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Pressemitteilung Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Konzentration stärkt Beratungskompetenz St. Wendel, 27. Juli 2015 Die Kreissparkasse

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE HINWEISE Änderungen von Preisen und Dienstleistungen bleiben jederzeit vorbehalten. Die Gebühren

Mehr

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Private Kunden

Tarif der Schaffhauser Kantonalbank. Private Kunden Tarif der Schaffhauser Kantonalbank Private Kunden Gültig ab 1.3.2012 Inhaltsverzeichnis KB Plus: das Kontopaket mit dem Plus an Vergünstigungen Seite 4 Konti zum Zahlen Seite 6 Konti zum Sparen Seite

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Kontoführung Privatkonto Privatkonto Bildung plus Privatkonto Jugend

Mehr

Sicher, diskret und bequem bezahlen

Sicher, diskret und bequem bezahlen MasterCard / Visa Gold International in Euro oder US-Dollar Sicher, diskret und bequem bezahlen card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Ein ganzes Paket von Vorteilen Kein Währungsrisiko

Mehr

NETBANKING PLUS. Ihr Portal zum Praktischen e-banking

NETBANKING PLUS. Ihr Portal zum Praktischen e-banking NETBANKING PLUS Ihr Portal zum Praktischen e-banking Ihre Bankfiliale zu Hause Mit unserer e-banking-lösung Net- Banking Plus holen Sie den Bankschalter in die eigenen vier Wände. Ihre Bankgeschäfte erledigen

Mehr

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen.

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Sparen 3 Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Wählen Sie Ihren individuellen Weg zum Sparziel. Sparen 3 mit der Zuger Kantonalbank ist die individuelle Sparmöglichkeit, die nicht

Mehr

Landwirtschaftsfinanzierungen Möglichkeiten und Anforderungen

Landwirtschaftsfinanzierungen Möglichkeiten und Anforderungen Landwirtschaftsfinanzierungen Möglichkeiten und Anforderungen Wer bin ich? Seit 2001 bei Raiffeisen, seit 2007 Bankleiter verheiratet, 3 Kinder wohnhaft in Huttwil Thomas Schenk Vorsitzender der Bankleitung

Mehr

Kreditkarten. Cembra MasterCard Gold Cembra MasterCard Premium Willkommen

Kreditkarten. Cembra MasterCard Gold Cembra MasterCard Premium Willkommen Kreditkarten Cembra MasterCard Gold Cembra MasterCard Premium Willkommen Ihre persönliche Cembra MasterCard Es freut uns, dass Sie sich für die Cembra MasterCard entschieden haben. Jetzt können Sie weltweit

Mehr

Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr

Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Preise für Kontoführung und Zahlungsverkehr Preise Privatkonto Kontoführung CHF Eröffnung Kontoführung pro Monat 3.00 Monats-/Quartalsauszug pro Auszug Tages- oder Wochenauszug pro Auszug 1.00 Jahresabschluss

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE KONDITIONEN 4 Kontoführungsgebühr Zinssätze Porto Fremdspesen KARTEN 5 Maestro-Karte Kreditkarte

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die neuen Konten. Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt. Darum haben wir unsere Konten einleuchtend einfach neu

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Das Fondskonto. Sparen Sie gezielt mit Anlagefonds

Das Fondskonto. Sparen Sie gezielt mit Anlagefonds Das Fondskonto Sparen Sie gezielt mit Anlagefonds Bestimmen Sie Ihren Vermögensaufbau Sie wollen Ihr Vermögen systematisch aufbauen und sich dabei trotzdem jederzeit einen Geldbetrag auszahlen lassen?

Mehr

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Volksbank Ettlingen eg www.volksbank-ettlingen.de Klaus Steckmann, Mitglied des Vorstandes

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. NetBanking Plus flexibel und effizient

Privatkunden Geschäftskunden. NetBanking Plus flexibel und effizient Privatkunden Geschäftskunden _ NetBanking Plus flexibel und effizient 1 Ihre persönliche 24-Stunden-Bank Praktische Online-Dienstleistungen Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte einfach, bequem und schnell

Mehr

MasterCard Business Card. Die massgeschneiderte Kreditkarte für KMU

MasterCard Business Card. Die massgeschneiderte Kreditkarte für KMU MasterCard Business Card Die massgeschneiderte Kreditkarte für KMU Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Es sind meist kleine und mittlere Unternehmen, welche die Schweizer Leistungsfähigkeit und Innovationskraft

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf.

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Als Geschenk: EUR 50, Thalia Geschenkkarte zu jedem StudentenKonto. 1) Bei diesem StudentenKonto haben Sie alles im Griff. 1) Die Aktion ist bis 31.3. 2015 für

Mehr

Wirkt gegen hohe Steuern und tiefe Zinsen. Swisscanto Vorsorge.

Wirkt gegen hohe Steuern und tiefe Zinsen. Swisscanto Vorsorge. Wirkt gegen hohe Steuern und tiefe Zinsen. Swisscanto Vorsorge. Ricola-Alpen-Weekends zu gewinnen: meine-vorsorge.ch Anlage und Vorsorge. Hohe Steuern, tiefe Zinsen. Dagegen ist ein Kraut gewachsen. Profitieren

Mehr

Finanzieren. Bauen Sie auf unsere attraktiven Hypothekarmodelle zu fairen Konditionen.

Finanzieren. Bauen Sie auf unsere attraktiven Hypothekarmodelle zu fairen Konditionen. Finanzieren Bauen Sie auf unsere attraktiven Hypothekarmodelle zu fairen Konditionen. Ein Haus mit Garten auf dem Land, ein aussergewöhnliches Loft oder eine stilvolle Altbauwohnung mitten in der Stadt.

Mehr

Leistungspakete im Anlagegeschäft

Leistungspakete im Anlagegeschäft Leistungspakete im Anlagegeschäft Unsere Dienstleistungen garantieren Ihnen Unabhängigkeit, Transparenz und Wahlfreiheit. Transparent und unabhängig Mit einem Leistungspaket erhalten Sie Ihren Bedürfnissen

Mehr

Der PIN-Code. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Der PIN-Code. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der PIN-Code PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Entweder gleich oder sofort! PIN-Code Bestellung: Ich beantrage für meine Kreditkarte eine persönliche Identifikationsnummer (PIN-Code) für den Bezug von

Mehr

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden en der BSI Flexible und vorteilhafte Lösungen, exklusiv für unsere Kunden 3 BSI IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER Seit über einem Jahrhundert setzt sich BSI engagiert und leidenschaftlich dafür ein, ihren Kunden

Mehr

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt.

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der faire Credit der TeamBank Österreich. Einfach fair beraten lassen. Der faire Credit. Wir schreiben Fairness groß. Deshalb ist der faire Credit: Ein

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Prozesseinheit Beratung und Verkauf von Kreditkarten und Maestro Cards

Prozesseinheit Beratung und Verkauf von Kreditkarten und Maestro Cards Prozesseinheit Beratung und Verkauf von Kreditkarten und Maestro Cards Jannik Wenger Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 1 Flussdiagramm Seite 2-3 Prozess Seite 4-5 Einleitung Seite 4 Fallbeispiel

Mehr

Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor

Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor Bezahlbarer Wohnraum für alle. Unsere Vision Logis Suisse setzt sich seit über 40 Jahren für fairen Wohnraum ein. Das heisst,

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Mit uns haben Sie gute Karten. MARKUS MUSTERMANN 1234567890 0987654321 00/00 Wir bieten Ihnen für jede Lebenssituation und jeden Bedarf die passende Karte. Und dazu

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Sie interessieren sich für eine Wohnung aus der obenerwähnten Überbauung? Als unabhängiger unterstützt Sie MoneyPark beim Vergleich der Finanzierungsangebote und findet

Mehr

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt...

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Meine ganz persönliche Bank Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Bank EEK AG Amt haus gas se 14 / Markt gas se 19 Postfach 309, 3000 Bern 7 Telefon 031 310 52 52 info@eek.ch, www.eek.ch

Mehr

AKTUELLE KAMPAGNEN. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

AKTUELLE KAMPAGNEN. Aus Erfahrung www.aekbank.ch AKTUELLE KAMPAGNEN AKTUELLE IMAGEKAMPAGNE - Die aktuelle Imagekampagne spricht mittels Bildsprache verschiedene Lebensabschnitte, Träume und Wünsche von Menschen aller Altersklassen an. Die Sujets werden

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Profitieren Sie von unserem Angebot!

Profitieren Sie von unserem Angebot! Direkter traden. Profitieren Sie von unserem Angebot! Courtagegebühren CHF 6.90 Wertschriftentransfer gratis* *Gebühren werden bis zu max. CHF 500 zurückerstattet Online-Trading ist jetzt noch einfacher,

Mehr

ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar Privatpersonen, einfache Gesellschaften und Institutionen ohne Erwerbscharakter

ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar Privatpersonen, einfache Gesellschaften und Institutionen ohne Erwerbscharakter ZAHLEN PRIVATKONTO JUGENDKONTO Verzinsungslimite CHF 500 000. (darüber auf Anfrage) Rückzüge ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar CHF 50 000. (darüber auf Anfrage) ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand 1. Januar 2015 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand 1. Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Zahlkonten Sparkonten Zahlungen innerhalb der Clientis Bank Toggenburg

Mehr

2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen. für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten

2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen. für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten 2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten Rückblick 2014 Die noch im Vorjahr erfolgte Kommunikation durch die US-Notenbank Fed, die Käufe von Staatsobligationen

Mehr

Bankgeschäfte aus Kundensicht

Bankgeschäfte aus Kundensicht Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Es werden vier Gruppen zu den Themen Hypotheken, Kontoführung/Zahlungsverkehr, Sparen/Geldanlage und Altersvorsorge eingeteilt. Die Schüler lesen die ihnen zugeteilten

Mehr

Wir haben für jeden das passende Konto. Sie haben die Wahl. Kontomodelle. Unser Filialnetz in der Kurpfalz

Wir haben für jeden das passende Konto. Sie haben die Wahl. Kontomodelle. Unser Filialnetz in der Kurpfalz Kontomodelle Unser Filialnetz in der Kurpfalz Wir haben für jeden das passende Konto. Sie haben die Wahl. Volksbank Kurpfalz H + G BANK eg Hauptstraße 46 69117 Heidelberg Telefon 06221 9090 Telefax 06221

Mehr

Die BMW Card. Die Erlebniskarte.

Die BMW Card. Die Erlebniskarte. BMW Card www.bmw.de/ bmwcard Die BMW Card. Die Erlebniskarte. Im 1. Jahr kostenlos! Formel-1-News auf Ihr Handy! Sparen Sie beim Boxenstopp! Die BMW Card - exklusiv für BMW Fahrer. Eine Karte für alles.

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Die erste echte Kreditkarte für KMU

Die erste echte Kreditkarte für KMU Viseca Card Services SA MasterCard Business Card. Die erste echte Kreditkarte für KMU Europa-Strasse 18 CH-8152 Glattbrugg Telefon 058 958 82 00 Fax 058 958 82 01 www.viseca.ch Lassen Sie sich etwas bieten

Mehr

// HERZLICH WILLKOMMEN

// HERZLICH WILLKOMMEN // HERZLICH WILLKOMMEN // WIR SIND GERNE FÜR SIE DA Willkommen bei der St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK). Wir freuen uns, Sie in unserem Kundenkreis begrüssen zu dürfen. Rund 300 Mitarbeitende

Mehr

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung Einfach.Anders. KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung KOKON Value plus Ihre fondsgebundene Vorsorge Grüezi, die Schweizer sind Europameister des Sparens genau dies sind die Ergebnisse

Mehr

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Die Bankingpakete der VP Bank Ihr Vermögen hat nur das Beste verdient: einen Bankpartner, der professionellen Service und erst klassige Lösungen bietet

Mehr

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 einfach und systematisch vorsorgen. Sorgen Sie vor und sichern Sie sich die finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand. Die dritte Säule mit der ge

Mehr

Preise und Gebühren. gültig ab Januar 2015. persönlich. unabhängig. sicher.

Preise und Gebühren. gültig ab Januar 2015. persönlich. unabhängig. sicher. Preise und Gebühren gültig ab Januar 2015 persönlich. unabhängig. sicher. Preise und Gebühren Seite 2 12 Inhaltsverzeichnis Kontoführungsgebühren... 4 Zahlen... 4 Sparen... 5 Zahlungsverkehr... 6 Zahlen...

Mehr

Dr. Ralph Lewin Präsident des Verwaltungsrates

Dr. Ralph Lewin Präsident des Verwaltungsrates Dr. Ralph Lewin Präsident des Verwaltungsrates Es gilt das gesprochene Wort (Folie 1: Herzlich willkommen zur Bilanzmedienkonferenz) (Folie 2: Bild Dr. Ralph Lewin) Sehr geehrte Damen und Herren Ich begrüsse

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist Das Konto, das mehr drauf hat als Geld. Das Sparkassen-Girokonto. Entdecken Sie jetzt die neuen MeinGiro-Konten. Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele aussehen, unser Finanzkonzept

Mehr

PROZESSEINHEIT KREDITKARTEN MORENO FRANK

PROZESSEINHEIT KREDITKARTEN MORENO FRANK PROZESSEINHEIT KREDITKARTEN MORENO FRANK 1 Inhaltsverzeichnis PROZESSEINHEIT TITTELBLATT...1 INHALTSVERZEICHNIS...2 FLUSSDIAGRAMM DER PROZESSEINHEIT...3 BERICHT DER PROZESSEINHEIT...5 ANGEBOT FÜR KUNDEN...7

Mehr

Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft

Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft Einleitung Genießen Sie Comfort, auch bei Ihren Wertpapiergeschäften. Ganz egal, ob Sie Profi oder Einsteiger im Wertpapiergeschäft sind, mit dem neuen S ComfortDepot

Mehr

A n a l y s i s Finanzmathematik

A n a l y s i s Finanzmathematik A n a l y s i s Finanzmathematik Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren.

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Damit Ihre Träume und Ziele eines Tages wahr werden, bedarf es

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort, wo Maestro akzeptiert

Mehr

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card in ihren geschäftsausgaben steckt etwas besonderes Mehr liquidität, attraktive prämien und Serviceleistungen die american express business gold card ist für sie da. American Express Services Europe Limited

Mehr

ZKB youngworld. Preisübersicht und Konditionen

ZKB youngworld. Preisübersicht und Konditionen ZKB youngworld Preisübersicht und Konditionen Inhalt ZKB youngworld 4 ZKB young, das Paket für Jugendliche zwischen 14 und 22 Jahren 5 ZKB student, das Paket für Studierende zwischen 18 und 28 Jahren 6

Mehr

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter Die Degussa Bank bietet allen deutschen Mitarbeitern der BASF Gruppe eine Kreditkarte zur privaten Nutzung zu Vorzugskonditionen an. Während BASF Mitarbeiter mit der Degussa Bank-Kreditkarte alle Arten

Mehr

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Swiss CRM Forum 2012 Alain Kurath, Swisscanto Mattias Langner, ELCA 28. Juli 2012 0 Agenda Ausgangslage für CRM- Vorhaben bei Swisscanto

Mehr

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank.

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Ihre Ansprüche Sie möchten Ihre finanzielle Zukunft sichern, Steuern sparen und im Ruhestand den geplanten Lebensstandard

Mehr

MasterCard Business Card Die erste echte Kreditkarte für KMU

MasterCard Business Card Die erste echte Kreditkarte für KMU MasterCard Business Card Die erste echte Kreditkarte für KMU Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten Es sind meist kleine und mittlere Unternehmen, welche

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Maestro Traveller Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort,

Mehr

Sparen Lehrerinformation

Sparen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Die Schülerinnen und Schüler lesen einen Text zum Thema und Banken. Sie beantworten dazu Fragen auf einem Arbeitsblatt und formulieren selbst

Mehr

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds

Einfach und entspannt investieren. Anlagestrategiefonds Einfach und entspannt investieren Anlagestrategiefonds Swisscanto ein führender Asset Manager In der Schweiz ist Swisscanto einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von

Mehr

REISEZAHLUNGSMITTEL. Unbeschwert die Ferien geniessen

REISEZAHLUNGSMITTEL. Unbeschwert die Ferien geniessen REISEZAHLUNGSMITTEL Unbeschwert die Ferien geniessen Erholsame Ferien! Endlich Ferien! Wer freut sich nicht aufs süsse Nichtstun, auf fremde Länder oder einfach aufs Unterwegssein an bekannten oder weniger

Mehr

ERGO Direkt Versicherungen. 30 Jahre. Erfolgsgeschichte

ERGO Direkt Versicherungen. 30 Jahre. Erfolgsgeschichte ERGO Direkt Versicherungen 30 Jahre Erfolgsgeschichte Versicherung ist nicht gleich Versicherung Daniel von Borries Vorstandsvorsitzender ERGO Direkt Versicherungen Einen schönen guten Tag, ich freue mich

Mehr

Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG

Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG Dr. Thomas König Chief Executive Officer Sydbank (Schweiz) AG Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG Und willkommen in einer Welt besonderer Kompetenzen und erstklassiger Beratung mit nur einem Ziel:

Mehr

Die Suva Ihre professionelle Finanzierungspartnerin Transparent, kompetent, kundenorientiert

Die Suva Ihre professionelle Finanzierungspartnerin Transparent, kompetent, kundenorientiert Die Suva Ihre professionelle Finanzierungspartnerin Transparent, kompetent, kundenorientiert Die Suva ist die grösste Unfallversicherung der Schweiz. Sie zeichnet sich aus durch eine hohe Stabilität und

Mehr

Privat- und Geschäftskonto auch mit schlechter Schufaauskunft. Sichern Sie sich für alle Fälle ein zugriffsicheres Bargeldkonto im europäischen

Privat- und Geschäftskonto auch mit schlechter Schufaauskunft. Sichern Sie sich für alle Fälle ein zugriffsicheres Bargeldkonto im europäischen Privat- und Geschäftskonto auch mit schlechter Schufaauskunft. Sichern Sie sich für alle Fälle ein zugriffsicheres Bargeldkonto im europäischen Ausland. Kreditkarten ohne Schufa Die Prepaid MasterCard

Mehr

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben Wir schaffen Vertrauen 2 Einkaufen heute Einfach, schnell und unkompliziert Wir leben in einer Welt voller attraktiver Produktangebote und Dienstleistungen.

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Zahlungsverkehr Kontoführung Kontokorrent in CHF Kontokorrent in Fremdwährungen

Mehr

Zahlungsverkehr und Kontenführung. Unsere besten Konditionen für Sie

Zahlungsverkehr und Kontenführung. Unsere besten Konditionen für Sie ₈₉ Zahlungsverkehr und Kontenführung Unsere besten Konditionen für Sie 01 Der passende Auftrag für Sie Ob Zahlungen in Schweizer Franken oder Fremd währungen wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Überweisungsmöglichkeiten.

Mehr

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen PRIVOR Plus optimiert vorsorgen Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen Was ist PRIVOR Plus? Steht für Sie die finanzielle Sicherheit an erster Stelle und möchten Sie gleichzeitig von einer positiven

Mehr

Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen.

Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen. Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen. credit-suisse.com/mobilebanking Alle Funktionen auf einen Blick. Unterwegs den Kontostand

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent. Stand Oktober 2010 Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Oktober 2010 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr Inland (CH, FL) CHF EUR Übrige Währungen NetBanking CHF 5. easy Zahlungsauftrag

Mehr

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium Häufige Fragen zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard Premium 2. TreueBohnen sammeln 3. Zusatzkarten 4. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 5. Flexible Rückzahlung

Mehr