Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen"

Transkript

1 Mitteilung des DIBt Merkblatt Merkblatt zum Anfertigen von Zeichnungen für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen und Bauartgenehmigungen Stand: Juli 2017 Die Kommunikation unter Technikern wird durch technische Zeichnungen wesentlich erleichtert. Bitte fügen Sie Ihrem Antrag technische Zeichnungen bei, wenn dies zum besseren Verständnis beiträgt. Die Zeichnungen werden als Anlagen in die Zulassung oder Bauartgenehmigung eingefügt. Bitte beachten Sie hierzu folgende Hinweise. 1 Allgemeines Für die Aufnahme in die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung oder Bauartgenehmigung darf die Zeichnung keine Firmenlogos oder sonstige firmeninternen Angaben (Versionsnummern, Erstellungsdatum, Autorenangaben etc.) enthalten. Verwenden Sie möglichst Schwarz-Weiß-Darstellungen und verzichten Sie auf Schattierungen, Hinterlegungen und Wasserzeichen, damit die Zeichnungen auch nach dem Scannen oder Kopieren gut lesbar bleiben. Erstellen Sie die Zeichnungen gemäß den Vorgaben nach Abschnitt 2 (siehe unten). Fügen Sie die Zeichnung in das beigefügte Muster (s. Anlagen) ein. Bitte liefern Sie die Zeichnungen elektronisch (z.b. PDF, JPG, GIF). Kolonnenstraße 30 B D Berlin

2 2 Inhaltliche Anforderungen Wenden Sie die einschlägigen Normen (DIN , DIN 406) an, um eine zweifelsfreie Kommunikation zu gewährleisten. Des Weiteren bitten wir Sie Folgendes zu beachten: 2.1 Format Die Zulassung oder Bauartgenehmigung wird im DIN-A4-Format erteilt. Der Darstellungsbereich für technische Inhalte beträgt 22,4 cm x 18,5 cm. Der restliche Blattteil wird für den Zulassungsrahmen benötigt. Bitte verwenden Sie Anlage 1, wenn Sie nur die technische Zeichnung darstellen möchten. In diesem Fall fügt das DIBt den Zulassungsrahmen und den Zeichnungskopf ein. Verwenden Sie Anlage 2, wenn Sie zudem den Zulassungsrahmen und den Zeichnungskopf darstellen möchten. 2.2 Schrift Bitte verwenden Sie nach Möglichkeit die Schrift Arial 10 pt bzw. beachten Sie DIN EN ISO Für Zeichnungen sollte die Normalschrifthöhe 3,5 mm bzw. 10 pt betragen. Die Schrifthöhe für Indizes, Hochzahlen usw. sollte 2,5 mm bzw. 8 pt nicht unterschreiten. Die Schrift sollte durch das DIBt editierbar sowie verkleinerungsfähig sein. 2.3 Bemaßung Bitte legen Sie die Maßzahlen so an, dass sie in Leselage von unten bzw. von rechts zu lesen sind und weder von Linien getrennt noch gekreuzt werden. In technischen Zeichnungen kann die Angabe der Einheiten, wie m, cm und mm, entfallen, wenn folgende Regeln beachtet werden: Alle Maße unter 1 Meter werden in der Einheit Zentimeter auf den Maßlinien angegeben. Maße über 1 Meter sowie Maße mit zwei Stellen nach dem Komma entsprechen der Einheit Meter. Millimeter werden als kleine Hochzahl an das Maß angehängt. Beispiele: 4,00 = 4 Meter; 40 = 40 cm; 42 5 = 42,5 cm oder 425 mm. Im Stahlbau und für Abwasserbehandlungsanlagen werden die Maße abweichend hiervon in Millimetern angegeben. Bitte kennzeichnen Sie bei Zeichnungen im Querformat die Ziffern 6 und 9 mit einem Punkt (6. bzw. 9.), um Missverständnissen vorzubeugen (vgl. auch DIN , Punkt 3.4). 2.4 Strichdicke Bitte stufen Sie Strichstärken entsprechend DIN , Punkt 7 prozentual ab. Beispiel: Körperkanten (breite Volllinien) = 100 %, Mittellinien (Strichpunktlinien) = 75 %, verdeckte Kanten (gestrichelte Linien) = 50 % und Hilfslinien (Maßlinien u. Ä.) = 25 % DIBt Hinweise zum Anfertigen von Zeichnungen Stand: April 2017 Seite 2 von 5

3 2.5 Beschriftung Fügen Sie die Zeichnung bitte in die beigefügte oder eine selbst aufgrund der Formatvorgaben erstellte Vorlage ein und beschriften Sie sie wie folgt: Zulassungsgegenstand/Regelungsgegenstand: wie im Titel der Zulassung oder der Bauartgenehmigung benannt Inhalt der Anlage: Beschreibung des Dargestellten Anlage X: Nummerierung der einzelnen Anlagen Bitte verwenden Sie auch bei Zeichnungen im Querformat das beigefügte Muster (keine Drehung des Zeichnungskopfes). 3 Zitierte Normen DIN : : Bauzeichnungen Teil 1: Arten, Inhalte und Grundregeln der Darstellung Normserie DIN 406: Technische Zeichnungen Normserie DIN EN ISO 3098: Technische Produktdokumentation Schriften DIN : : Technische Zeichnungen; Maßeintragung; Begriffe, allgemeine Grundlagen DIBt Hinweise zum Anfertigen von Zeichnungen Stand: April 2017 Seite 3 von 5

4 Anlage 1 Darstellung ohne Zulassungsrahmen und Zeichnungskopf Sichtbarer Darstellungsbereich auf DIN A4 H = 224 mm B = 185 mm Download Vorlage ohne Zulassungsrahmen und Zeichnungskopf

5 Anlage 2 Darstellung mit Zulassungsrahmen und Zeichnungskopf Sichtbarer Darstellungsbereich auf DIN A4 H = 224 mm B = 185 mm Download Vorlage mit Zulassungsrahmen und Zeichnungskopf Zulassungsgegenstand Inhalt der Anlage Anlage X

Inhalt. (1) Absprachen / Normen. Skizze und technische Zeichnung Linienarten Zeichengeräte Bemaßung Maßstab...

Inhalt. (1) Absprachen / Normen. Skizze und technische Zeichnung Linienarten Zeichengeräte Bemaßung Maßstab... Inhalt (1) Absprachen / Normen Skizze und technische Zeichnung... 2 Linienarten... 3 Zeichengeräte... 5 Bemaßung... 6 Maßstab... 15 (2) Darstellungsformen Räumliche Darstellung von Körpern... 17 Die Dreitafelprojektion...

Mehr

Verbindende Vorhaben in IT 8: CAD und Textverarbeitung

Verbindende Vorhaben in IT 8: CAD und Textverarbeitung 1. Lehrplanbezug Verbindende Vorhaben in IT 8: CAD und Textverarbeitung Im Lehrplan IT 8 I ist für den Teilbereich Textverarbeitung etwa eine Wochenstunde vorgesehen. Dabei steht das Erstellen und Gestalten

Mehr

Normgerechtes technisches Zeichnen

Normgerechtes technisches Zeichnen Grundlagen Hilfsmittel zum Maschinenzeichnen, Linien, Normen, Normschrift u. a. Maßtoleranzen und Passungen Grundlagen, ISO-Toleranzsystem, Passungen, Toleranzketten, Allgemeintoleranzen Darstellen und

Mehr

Grundlagen Technisches Zeichnen

Grundlagen Technisches Zeichnen Grundlagen Technisches Zeichnen Bedeutung des Technischen Zeichnen - Die technische Zeichnung dient: der Verständigung zwischen Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Instandhaltung usw. und dem Kunden.

Mehr

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen Verlag für Nationalökonomie, Management und Politikberatung (NMP) Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen für die Schriftenreihen Unternehmen & Führung im Wandel, Aktuelle Fragen

Mehr

Aktuelle Zulassungsverfahren und Neuerungen in den Zulassungsgrundsätzen für Kleinkläranlagen. Dipl.-Ing. Stefan Hartstock. KKA-News 15.10.

Aktuelle Zulassungsverfahren und Neuerungen in den Zulassungsgrundsätzen für Kleinkläranlagen. Dipl.-Ing. Stefan Hartstock. KKA-News 15.10. Aktuelle Zulassungsverfahren und Neuerungen in den Zulassungsgrundsätzen für Kleinkläranlagen Dipl.-Ing. Stefan Hartstock KKA-News 15.10.2014 2 Gliederung 1. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen für

Mehr

Pläne und Daten Richtliniensammlung

Pläne und Daten Richtliniensammlung Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg Pläne und Daten Richtliniensammlung Anlage 1 Allgemeine Planvorgaben November 2008 Version 02 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Projektidentifikationsnummer...

Mehr

Weitere Auskünfte erteilt das Studienbüro. Bitte beachten Sie die auf den Webseiten des Fachbereichs ausgehängten Sprechzeiten.

Weitere Auskünfte erteilt das Studienbüro. Bitte beachten Sie die auf den Webseiten des Fachbereichs ausgehängten Sprechzeiten. DER PRÜFUNGSAUSSCHUSS DES FACHBEREICHES WIRTSCHAFT DER FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF Richtlinien für die Anfertigung der Thesis (für Vollzeitstudiengänge) 1. Allgemeine Hinweise 2. Formale Gestaltung der Thesis

Mehr

Hinweise zum Erstellen von Abschlussarbeiten

Hinweise zum Erstellen von Abschlussarbeiten Hinweise zum Erstellen von Abschlussarbeiten Version: Dezember 2015 Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik Fachgebiet Konstruktion von Maschinensystemen Prof. Dr.-Ing. Henning J. Meyer Das

Mehr

Die Technische Zeichnung Blatt 1. Grundlagen

Die Technische Zeichnung Blatt 1. Grundlagen Die Technische Zeichnung Blatt 1 Grundlagen Die technische Zeichnung ist eine universelle Weltsprache. Sie ist überall auf der Welt ohne Übersetzung verständlich. Diese Verständlichkeit beruht auf international

Mehr

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Schalter für Zeichnungshilfen Statuszeile

Schalter für Zeichnungshilfen Statuszeile Das Programmfenster Zeichnungsname Werkzeugkästen Menüleiste Zeichenbereich Bildschirmmenü Befehlszeilenfenster Schalter für Zeichnungshilfen Statuszeile Während der Arbeit mit AutoCAD kann über eine Online-Hilfe

Mehr

Antrag. Die im Merkblatt aufgeführten Unterlagen sind dem Antrag in zweifacher Ausfertigung beizufügen. (Unterschrift Antragssteller/in)

Antrag. Die im Merkblatt aufgeführten Unterlagen sind dem Antrag in zweifacher Ausfertigung beizufügen. (Unterschrift Antragssteller/in) S t a d t C e l l e - Untere Wasserbehörde - 29220 Celle Antragssteller/in: (Betreiber/in der Anlage) Anschrift: Antrag auf die Erteilung einer wasserbehördlichen Genehmigung für die Indirekteinleitung

Mehr

TECHNISCHES MERKBLATT POSTKARTENDRUCK-SERVICE

TECHNISCHES MERKBLATT POSTKARTENDRUCK-SERVICE 1 / 5 Edition & Postcard Printing TECHNISCHES MERKBLATT POSTKARTENDRUCK-SERVICE 2 / 5 Die wichtigsten Merkmale unserer Postkarten Hochwertiges Postkartenpapier, 350 g/m2 (Papier aus verantwortungsvoller

Mehr

Friedrich-Ebert-Schule Brunhildenstraße 53 65819 Wiesbaden. Leitfaden zur Anfertigung von Projektdokumentationen

Friedrich-Ebert-Schule Brunhildenstraße 53 65819 Wiesbaden. Leitfaden zur Anfertigung von Projektdokumentationen Friedrich-Ebert-Schule Brunhildenstraße 53 65819 Wiesbaden Leitfaden zur Anfertigung von Projektdokumentationen INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. ALLGEMEINES 1 1.1 VORBEMERKUNGEN.1 1.2 ABGABE DER ARBEIT..1 2.

Mehr

Einführung in das rechnergestützte Konstruieren Computer Aided Design (CAD)

Einführung in das rechnergestützte Konstruieren Computer Aided Design (CAD) Einführung in das rechnergestützte Konstruieren Computer Aided Design (CAD) Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion Fachbereich Maschinenbau Technische Universität Darmstadt Leitung: Prof. Dr.-Ing.

Mehr

Lösungen zu Kapitel 5

Lösungen zu Kapitel 5 1 Lösungen zu Kapitel 5 5.1 Normgerechtes Verkleinern oder Vergrößern skaliert nicht nur die Schriftgröße, sondern auch die die Strichstärke auf das durch die Norm vorgegebene Maß. 5.2 In Einzelteilzeichnungen

Mehr

Marken einfach selbst erstellen. Technische Spezifikation zur Gestaltung von Marke, Sendungsnummer und Barcode

Marken einfach selbst erstellen. Technische Spezifikation zur Gestaltung von Marke, Sendungsnummer und Barcode Marken einfach selbst erstellen. Technische Spezifikation zur Gestaltung von Marke, Sendungsnummer und Barcode NACHNAHME Marken einfach selbst erstellen. 2 Die praktische Lösung: Erstellen Sie Ihre Marke

Mehr

Plakate / Plots. DIN A3 (297 x 420 mm) DATEN: BITTE BEACHTEN SIE: 30,1 29,7 cm (Endformat) 42,0 cm (Endformat) 42,4. Datenformat

Plakate / Plots. DIN A3 (297 x 420 mm) DATEN: BITTE BEACHTEN SIE: 30,1 29,7 cm (Endformat) 42,0 cm (Endformat) 42,4. Datenformat DIN A3 (297 x 420 mm) 30,1 29,7 cm () 42,4 42,0 cm () + Beschnittzugabe 301 x 424 mm 297 x 420 mm Rand des es reichen, sonst können beim DIN A2 (420 x 594 mm) 42,4 42,0 cm () 59,8 59,4 cm () + Beschnittzugabe

Mehr

Querformat / Hochformat ACHTUNG: Darstellungen sind nicht maßstabsgetreu! Hochformat. CF DruckLogistik Telefon 0711 317071 V 1.

Querformat / Hochformat ACHTUNG: Darstellungen sind nicht maßstabsgetreu! Hochformat. CF DruckLogistik Telefon 0711 317071 V 1. Visitenkarte 1-Seiter / mit umlaufend 3 mm es entfernt sein. V 1.0 1 / 6 / Format: V 1.0 2 / 6 mit umlaufend 3 mm es entfernt sein. Titelseite Rückseite Innenseiten rechts / links / mit umlaufend 3 mm

Mehr

E3 Normgerechtes Konstruieren

E3 Normgerechtes Konstruieren 04 Von der Skizze zur normgerechten Konstruktion AUFGABEN Als Angabe dienen bemaßte Freihandzeichnungen. Fertige aus diesen Vorlagen normgerechte und maßstabsgetreue Konstruktionen. Die verwendeten Maßstäbe

Mehr

Technische Daten für die Gestaltung Ihrer Druckvorlage

Technische Daten für die Gestaltung Ihrer Druckvorlage Technische Daten für die Gestaltung Ihrer Druckvorlage Inhaltsverzeichnis Ränder, Dateiformate, Auflösung...3 Vorlagen Runde Magnete...4 Quadratische Magnete...5 Rechteckige Magnete...6 Banner-Magnete...7

Mehr

Funktion der technischen Zeichnung

Funktion der technischen Zeichnung 3 Funktion der technischen Zeichnung Form, Größe, Oberflächenbeschaffenheit, Aufbau und Funktion von Werkstücken, Vorrichtungen oder gar Maschinen sind mit Worten nur schwer und meist unvollständig zu

Mehr

20% Sonderrabatt für Industrieaussteller. Fax an: (0231) 592 440 E-Mail: boehme@vdh.de ANZEIGE IM PROGRAMMHEFT. 24. und 25. August 2013 Messe Leipzig

20% Sonderrabatt für Industrieaussteller. Fax an: (0231) 592 440 E-Mail: boehme@vdh.de ANZEIGE IM PROGRAMMHEFT. 24. und 25. August 2013 Messe Leipzig ANZEIGE IM PROGRAMMHEFT Auflage: 15.000 Stück Format: DIN A4, vierfarbig Eine Tochtergesellschaft des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (Alleingesellschafter) Lassen Sie sich diese Werbemöglichkeit

Mehr

Benchmarking Entwicklungschance für die Fachhochschule?

Benchmarking Entwicklungschance für die Fachhochschule? Beispiel einer PowerPoint -Präsentation Benchmarking Entwicklungschance für die Fachhochschule? Vortrag zur Diplomierungsfeier für den Lehrgang 92 27. September 2002 Krems Benchmarking und FH Version 1.4

Mehr

Das kleine Baurecht Lexikon für Errichter von Aufzugsschachtentlüftungssystemen.

Das kleine Baurecht Lexikon für Errichter von Aufzugsschachtentlüftungssystemen. Das kleine Baurecht Lexikon für Errichter von Aufzugsschachtentlüftungssystemen www.bluekit.eu Kurzerklärungen zu rechtlichen Fachbegriffen der Inhalt ist auf das Wesentliche beschränkt und erhebt keinen

Mehr

Eckdaten der Schaltsymbole. Schutzvermerk / Copyright-Vermerk

Eckdaten der Schaltsymbole. Schutzvermerk / Copyright-Vermerk Eckdaten der Schaltsymbole Schutzvermerk / Copyright-Vermerk Eckdaten der Schaltsymbole - Begriffserklärung Beispiel: Taster einfach Beispiel: N263 Binäreingang einpolig Seite 2 12.11.2009 Eckdaten der

Mehr

Zulassungsgegenstand: Wärmedämmstoffe aus extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) nach DIN EN 13164:2013-03

Zulassungsgegenstand: Wärmedämmstoffe aus extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) nach DIN EN 13164:2013-03 Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Informationen zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

Informationen zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 Der Oberbürgermeister Feuerwehr und Zivilschutzamt Informationen zur Erstellung von Feuerwehrplänen nach Impressum Herausgeber Berufsfeuerwehr Duisburg 37-41 Vorbeugender Brandschutz Wintgensstr.111 47058

Mehr

Reihenhausanlage mit unterschiedlichen Geschoßhöhen

Reihenhausanlage mit unterschiedlichen Geschoßhöhen Reihenhausanlage mit unterschiedlichen Geschoßhöhen Reihenhaus 1 + 2 OK Bodenplatte -2.25 Reihenhaus 3 + 4 OK Bodenplatte - 2.75 Geschoßhöhe für jedes Stockwerk 2.75 Die Reihenhausanlage besteht aus 4

Mehr

Merkblatt Eignungsfeststellungsverfahren für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Merkblatt Eignungsfeststellungsverfahren für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Kreis Lippe. Der Landrat Fachgebiet 4.3 Wasser-, Abfallwirtschaft, Immissions- u. Bodenschutz Herr Ahlborn fon 05231 626580 fax 05231 630118320 e-mail P.Ahlborn@Lippe.de Merkblatt Eignungsfeststellungsverfahren

Mehr

Corporate Design. Geschäftsdrucksachen. t Erstbogen t Zweitbogen t Visitenkarte

Corporate Design. Geschäftsdrucksachen. t Erstbogen t Zweitbogen t Visitenkarte t Erstbogen t Zweitbogen t Visitenkarte 26 t Aufbau Erstbogen Format DIN A4 (297 x 210 mm) 15 90 37 5 36 4 15 40 10 E-Mail m.mustermann Sekretariat Maria Musterfrau Raum D 1.235 Fon +49 5251 60-2345 Fax

Mehr

Textverarbeitung: Die elementaren Formatierungen

Textverarbeitung: Die elementaren Formatierungen Textverarbeitung: Die elementaren Formatierungen Die Formatierungswerkzeuge sehen wir in der unteren der beiden Symbolleisten. Die wichtigsten Funktionen sind folgende: Schriftart Schriftgröße Fett Kursiv

Mehr

denn sonst kann man gleich mit der Schreibmaschine schreiben

denn sonst kann man gleich mit der Schreibmaschine schreiben denn sonst kann man gleich mit der Schreibmaschine schreiben Seitenlayout 3 1,5 DIN A4 Hochformat einseitig bedruckt Seitenränder in cm: siehe rechts Seitenzahl: Abstand der Kopfzeile von oben:

Mehr

Richtlinien für Händler Dokument. Inhalt. Sony Logo-Richtlinien für Händler. Version: 1,1 Veröffentlicht: April 2015

Richtlinien für Händler Dokument. Inhalt. Sony Logo-Richtlinien für Händler. Version: 1,1 Veröffentlicht: April 2015 1 Inhalt Sony Logo-Richtlinien für Händler Version: 1,1 Veröffentlicht: April 2015 2 Inhalt Nutzung des Sony Logos 03 Freier Raum 04 Hintergrundfarbe 05 Abbildung des Logos 06 Nutzung des Sony Logos in

Mehr

Technisches Zeichnen Grundlagen

Technisches Zeichnen Grundlagen Inhaltsverzeichnis: 1.1 Allgemeines zu Technischen Zeichnungen 1.2 Zeichnungsbegriffe 1.3 Zeichentechnische Grundlagen 1.3.1 Papierendformate 1.3.2 Maßstäbe 1.3.3 Schriftfeld 1.3.4 Linienarten 1.3.5 Ausführung

Mehr

Das bauaufsichtliche Schutzniveau und die Auswirkungen des EuGH-Urteils

Das bauaufsichtliche Schutzniveau und die Auswirkungen des EuGH-Urteils Das bauaufsichtliche Schutzniveau und die Auswirkungen des EuGH-Urteils Auswirkungen des EuGH-Urteils Marc Nierhaus 27.10.2015 1 von 17 Inhalt 1. Entwicklung des bauaufsichtlichen Schutzniveaus 2. Europäische

Mehr

Technische Zeichnungen Allgemeine Grundlagen der Darstellung. Teil 1: Einleitung und Stichwortverzeichnis

Technische Zeichnungen Allgemeine Grundlagen der Darstellung. Teil 1: Einleitung und Stichwortverzeichnis ÖNORM ISO 128-1 Ausgabe: 2009-01-01 Technische Zeichnungen Allgemeine Grundlagen der Darstellung Teil 1: Einleitung und Stichwortverzeichnis Technical drawings General principles of presentation Part 1:

Mehr

Bemaßung. Grundlagen des Technischen Zeichnens

Bemaßung. Grundlagen des Technischen Zeichnens 15 15 14 23 46 18 12 Die Bemaßung legt die Form und Abmessungen eines Werkstücks fest. Sichtbare Körperkanten und Umrisse eines Werkstücks werden in breiter Volllinie gezeichnet. t = 4 36 Maßpfeil Maßhilfslinie

Mehr

Übung 10 Lernzielkontrolle

Übung 10 Lernzielkontrolle 1 Übung 10 Lernzielkontrolle Grundlagen Organisation Eingabe und Korrekturen Listen Rechnen Funktionen Diagramme und Objekte Formate Seite einrichten und Druck Ein Firmenleiter fragt: Ich möchte, dass

Mehr

Fassung: Mai Seite 1 von 5

Fassung: Mai Seite 1 von 5 Spezielle Zulassungs- und Prüfgrundsätze für Rinnenkonstruktionen aus Beton, Stahlbeton, Kunstharzbeton, Stahl oder Gusseisen zur Verwendung in LAU-Anlagen Seite 1 von 5 Impressum Deutsches Institut für

Mehr

Corporate Design Richtlinien der promedico Computer für Medizin GmbH

Corporate Design Richtlinien der promedico Computer für Medizin GmbH Corporate Design Richtlinien der promedico Computer für Medizin GmbH Dokument zur internen Verwendung und als Information für promedico-servicepartner Stand: 18.06.2014 MKT-001-V1-IVP Vorwort promedico

Mehr

Merkblatt. zur Erstellung von Feuerwehrplänen

Merkblatt. zur Erstellung von Feuerwehrplänen Merkblatt zur rstellung von Feuerwehrplänen Was sind Feuerwehrpläne Feuerwehrpläne ist ein Sammelbegriff. Sie bestehen aus Übersichtsplan, Geschossplänen, Sonderplänen, allgemeinen Objektinformationen

Mehr

Technische Anlage 2. zur Vereinbarung. über die Übermittlung von Daten. im Rahmen der Arzneimittelabrechnung. gemäß 300 SGB V

Technische Anlage 2. zur Vereinbarung. über die Übermittlung von Daten. im Rahmen der Arzneimittelabrechnung. gemäß 300 SGB V Technische Anlage 2 zur Vereinbarung über die Übermittlung von Daten im Rahmen der Arzneimittelabrechnung gemäß 300 SGB V (zu 4 Abs. 4) Vertragsstand: 04.11.1994 Stand der Anlage: 07.12.1994 Stand der

Mehr

Technisches Zeichnen / Grundlagen

Technisches Zeichnen / Grundlagen Technisches Zeichnen / Grundlagen Technische Zeichnung Eine technische Zeichnung ist eine Zeichnung in der für technische Zwecke erforderlichen Art und Vollständigkeit. Anmerkung: Im Unterschied zur technischen

Mehr

Anleitung für die Verwendung der Word-Dokumentvorlage

Anleitung für die Verwendung der Word-Dokumentvorlage Anleitung für die Verwendung der Word-Dokumentvorlage 1 Erstellen Sie Ihren Fachbeitrag mit der Dokumentvorlage Sie können Ihren Fachbeitrag direkt in der Vorlage erstellen. Ggf. erstellen Sie zur Sicherheit

Mehr

18.7 Übungen Übungen 341

18.7 Übungen Übungen 341 18.7 Übungen 341 18.7 Übungen 18.1 Skizzieren Sie die dargestellten Körper (freihand) in Vorder-, Seiten- und Draufsicht. Wenn Sie Schwierigkeiten mit der räumlichen Vorstellung haben, bauen Sie die Körper

Mehr

Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten

Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN FACHBEREICH 03: SOZIAL- UND KULTURWISSENSCHAFTEN INSTITUT FÜR ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT PROFESSUR FÜR BERUFSPÄDAGOGIK/ARBEITSLEHRE Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten

Mehr

Praktikumsmappe - Kriterien / Anforderungen -

Praktikumsmappe - Kriterien / Anforderungen - Praktikumsmappe - Kriterien / Anforderungen - 1. Deckblatt Beruf, in dem man das Praktikum absolviert hat Name, Ort des Betriebes Zeitraum des Praktikums eigener Name mit Anschrift 2. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Brettschichtholz und Balkenschichtholz nach europäischer Produktnorm

Brettschichtholz und Balkenschichtholz nach europäischer Produktnorm Studiengemeinschaft Holzleimbau e.v. Heinz-Fangman-Str. 2 42287 Wuppertal Brettschichtholz und Balkenschichtholz nach europäischer Produktnorm Dr.-Ing. Tobias Wiegand, GF Studiengemeinschaft Holzleimbau

Mehr

Lernsituation III Linien mit Koordinateneingabe Absolute Koordinaten Relative Koordinaten Polare Koordinaten, rechtwinklig und freie Winkeleingabe

Lernsituation III Linien mit Koordinateneingabe Absolute Koordinaten Relative Koordinaten Polare Koordinaten, rechtwinklig und freie Winkeleingabe Lernsituation III n mit Koordinateneingabe Absolute Koordinaten Relative Koordinaten Polare Koordinaten, rechtwinklig und freie Winkeleingabe Polare Koordinate mit freiem Ziehen Beschreibung: n und weitere

Mehr

Adobe Illustrator 01. Turorial_Übung_03. Darstellungsmethoden WS 2013/ Neues Dokument. 1.2 Formatgröße bestimmen 1.3 Ebenen

Adobe Illustrator 01. Turorial_Übung_03. Darstellungsmethoden WS 2013/ Neues Dokument. 1.2 Formatgröße bestimmen 1.3 Ebenen Adobe Illustrator 01 1. Neues Dokument 1.1 Neues Dokument 1.2 Formatgröße bestimmen 1.3 Ebenen 2. Hintergrund erstellen 2.1 Rechteck zeichnen 2.2 Skalieren 3. Bild platzieren 3.1 Bild skalieren 3.2 Objekte

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Bitte verwenden Sie die Vorlagen auf den folgenden Seiten und löschen Sie anschließend die Markierungen

Bitte verwenden Sie die Vorlagen auf den folgenden Seiten und löschen Sie anschließend die Markierungen Gestaltungsvorlage Promo-Frame im Hochformat (Breite x Höhe) 80 x 200 cm 100 x 220 cm 140 x 220 cm 140 x 240 cm 190 x 220 cm 190 x 240 cm 240 x 240 cm Vorlagengrößen Maßstab: 1:10 ZUGABE: Ausreichend Zugabe

Mehr

Für wissenschaftlich-technische Veröffentlichungen zutreffende DIN sind zu berücksichtigen,

Für wissenschaftlich-technische Veröffentlichungen zutreffende DIN sind zu berücksichtigen, hscharf4.doc Richtlinie für die Gestaltung von Diplomarbeiten Laut gültiger Prüfungsordnung ist die Diplomarbeit eine Prüfungsarbeit, mit der der Kandidat nachweisen muss, dass er innerhalb einer vorgegebenen

Mehr

3D-Lernsituation Sportpiktogramme, Lernmodelle

3D-Lernsituation Sportpiktogramme, Lernmodelle Kapitel 4 3D-Lernsituation Sportpiktogramme, Lernmodelle Lernsituation V bis XIII Die Eishockey-Platte, Lernsituation V Die Fußball-Platte, Lernsituation VI Die Handball-Platte, Lernsituation VII Die Radfahren-Platte,

Mehr

DRUCKDATENANLEITUNG. Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Druckdaten genauere Informationen

DRUCKDATENANLEITUNG. Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Druckdaten genauere Informationen DRUCKDATENANLEITUNG Wenn Sie zur Erstellung Ihrer Druckdaten genauere Informationen benötigen,...... dann wird Ihnen sehr ausführlich und in einfachen Schritten alles in unserer Druckdatenanleitung erklärt,

Mehr

Formatvorgaben für die Ausarbeitung

Formatvorgaben für die Ausarbeitung Formatvorgaben für die Ausarbeitung - Ihre Ausarbeitung sollte 7-10 Seiten (exklusive Titelblatt, Inhaltsverzeichnis und Literaturverzeichnis) umfassen. - Der Rand sollte beidseitig ca. 2,5 cm betragen.

Mehr

Schriftliche Ausarbeitung einer GFS/Facharbeit. Kinder in der Dritten Welt. Titelblatt. am Beispiel Indiens

Schriftliche Ausarbeitung einer GFS/Facharbeit. Kinder in der Dritten Welt. Titelblatt. am Beispiel Indiens Schriftliche Ausarbeitung einer GFS/Facharbeit Titelblatt Jede schriftlich vorgelegte GFS oder Facharbeit beginnt mit einem Titelblatt, das die wichtigsten Angaben zur Arbeit enthält: Titel, evtl. Untertitel,

Mehr

Kainz/Kauch TU Graz, Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten

Kainz/Kauch TU Graz, Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten Boxen Abbildungen erhalten eine Unterschrift, Tabellen eine Überschrift. Günstig ist eine zweistufige Nummerierung: erste Stufe Kapitelnummer, zweite Stufe fortlaufend. Ich bevorzuge einzeilig, kursiv,

Mehr

Technische Daten für die Gestaltung Ihrer Druckvorlage

Technische Daten für die Gestaltung Ihrer Druckvorlage Technische Daten für die Gestaltung Ihrer Druckvorlage Inhaltsverzeichnis Ränder, Dateiformate, Auflösung... 2 Gestaltungsvorlagen... 3 Beispiele: Runde Magnete... 4 Quadratische Magnete... 5 Smartphone-Magnete...

Mehr

Schnittdarstellungen an Hohlkörpern

Schnittdarstellungen an Hohlkörpern Schnittdarstellungen an Hohlkörpern ISB-Arbeitskreis: http://www.rs1kronach.de/cad/aufgaben/it-9-i-lehrplan-9_2.pdf Die wichtigsten Regeln zur genormten Schnittdarstellung an Hohlkörpern Lückentextentwurf:

Mehr

Gestaltungsrichtlinien für Feuerwehr-Laufkarten

Gestaltungsrichtlinien für Feuerwehr-Laufkarten AGBF Niedersachsen Arbeitskreis Vorbeugender Brandund Gefahrenschutz LFV-Niedersachsen e.v Fachausschuss Vorbeugender Brandund Umweltschutz Gestaltungsrichtlinien für Feuerwehr-Laufkarten Inhalt: Seite:

Mehr

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN WIR Bank Corporate Design-Manual für N und WIRMESSEN fischerundryser 8.08.2012 1 WIR Bank Corporate Design Manual Inhalt WIR-Teilnehmer Logo Das Logo Schutzraum und Platzierung Grössen Farbanwendungen

Mehr

Erstellen von Postern mit PowerPoint 03.12.2015

Erstellen von Postern mit PowerPoint 03.12.2015 03.12.2015 Es ist sicherlich hilfreich, das Grundkonzept sowohl der Inhalte, als auch des Layouts vorher auf Papier zu skizzieren. Die Herangehensweise bei der Erstellung eines Posters gleicht der Erstellung

Mehr

So erstellen Sie Ihre Druckdaten

So erstellen Sie Ihre Druckdaten So erstellen Sie Ihre Druckdaten Wichtig für ein gutes Druckergebnis Liebe Kunden, bitte bereiten Sie Ihre Druckdaten nach den hier beschriebenen Vorgaben auf. Wenn diese nicht eingehalten wurden, können

Mehr

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Liechtensteinisches Landesgesetzblatt 817.21 Jahrgang 2009 Nr. 121 ausgegeben am 16. April 2009 Verordnung vom 14. April 2009 über die Abänderung der Tabakpräventionsverordnung Aufgrund von Art. 8 Abs.

Mehr

BKI Baukosteninformationszentrum

BKI Baukosteninformationszentrum Folgende Neuerungen und Verbesserungen wurden im BKI Wärmebrückenplaner 2 integriert: 1. Verbesserte und erweiterte CAD-Zeichenfunktionalitäten Neue Pipettenfunktion Eigenschaften von Texten, Bemaßung

Mehr

ООО"МАШКОМПЛЕКТ" Перейти на сайт

ОООМАШКОМПЛЕКТ Перейти на сайт Inhalt Seite Vorwort... 3 1 Anwendungsbereich... 4 2 Normative Verweisungen... 4 3 Maße... 4 4 Technische Lieferbedingungen... 6 5 Bezeichnung... 6 Literaturhinweise... 7 2 Vorwort Diese Norm wurde vom

Mehr

KAPITEL 4: Bildbearbeitung Kopiervorlagen und Arbeitsblätter

KAPITEL 4: Bildbearbeitung Kopiervorlagen und Arbeitsblätter Kopiervorlagen und Arbeitsblätter 4. Bildbearbeitung Farben 1. Aufgabe a) Wofür steht RGB? R: G: B : b) Wofür steht CMYK? C: M: Y : K : 2. Aufgabe Mit 8 Bit können Farben dargestellt werden. 16,7 Millionen

Mehr

Allgemeine Hinweise zum Praktikumsbericht

Allgemeine Hinweise zum Praktikumsbericht Allgemeine Hinweise zum Praktikumsbericht Die Praktikantin/ der Praktikant ist dazu verpflichtet über den gesamten Praktikumszeitraum einen lückenlosen Nachweis in Form eines Berichtsheftes zu führen.

Mehr

1 Deutsch Kommunikation

1 Deutsch Kommunikation 1 Deutsch Kommunikation 1.1 Vorgangsbeschreibung: eine neue Standbohrmaschine in Betrieb nehmen! Um eine neue Standbohrmaschine in Betrieb zu nehmen, muss man bestimmte Arbeitsschritte in einer festgelegten

Mehr

Z April 2016

Z April 2016 11.04.2016 I 26-1.21.2-43/16 Z-21.2-2047 11. April 2016 14. April 2020 Hilti Deutschland AG Hiltistraße 2 86916 Kaufering Hilti Schraubdübel HTH für die Anwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen mit allgemeiner

Mehr

Name: Klasse: Datum: m = V r. Zur Berechnung der Masse benötigt man also das Volumen V und die Dichte r.

Name: Klasse: Datum: m = V r. Zur Berechnung der Masse benötigt man also das Volumen V und die Dichte r. Formeln un Tabellen Umgang mit Formeln Beispielaufgabe 1 Gegeben ist ein Zyliner aus Aluminium mit einem Durchmesser = 20 mm un er Höhe h = 50 mm. Berechnen Sie ie Masse m in kg es Bauteils. h Schritt

Mehr

Facharbeit: Formale Vorgaben Umsetzung in LibreOffice

Facharbeit: Formale Vorgaben Umsetzung in LibreOffice Format: DIN A 4 Schrift: Times New Roman oder Arial; 12 pt Layout: Blocksatz, Zeilenabstand 1,5 zeilig, linker Rand 3 cm, rechter Rand 2 cm Längere Zitate: Fußnoten: Nummerierung und Anordnung Zeilenabstand

Mehr

Rückenschilder für Ordner erstellen Word

Rückenschilder für Ordner erstellen Word Du möchtest gerne Aktenrücken auf ein normales Din A4 Blatt drucken und sie dann ausschneiden. Du scheiterst schon daran, dass du mehrere Aktenrücken auf einem Blatt individuell gestalten möchtest. Aber

Mehr

Hochschule Bremerhaven

Hochschule Bremerhaven Seite 1 von 5 Erstellen von Symbolbibliotheken Kurzbeschreibung/Stichworte: Es ist ein einheitliches Bibliothekssytem für graphische Symbole, Fließbilder und ähnliche technische Darstellungen zu entwickeln.

Mehr

Adressierung Spezifikation für Zeitungsbeilagen

Adressierung Spezifikation für Zeitungsbeilagen Spezifikation für Zeitungsbeilagen Allgemeines Aufträge für Beilagen werden erst nach Vorlage des verbindlichen Musters oder Blindmusters durch das Druckzentrum Bern beurteilt und genehmigt. Spätestens

Mehr

Word Kapitel 6 Weitere Absatzformate Übungen

Word Kapitel 6 Weitere Absatzformate Übungen Word Kapitel 6 Weitere Absatzformate Übungen Aufzählungen Nummerierungen Rahmen Schattierungen Tabulatoren Überprüfen Sie Ihre erworbenen Fähigkeiten. Lösen Sie diese Aufgaben und wechseln Sie zu den Lektionen

Mehr

Richtlinien für Logoeinsatz, Grafiken (Charts) und Publikationen

Richtlinien für Logoeinsatz, Grafiken (Charts) und Publikationen Richtlinien für Logoeinsatz, Grafiken (Charts) und Publikationen Inhalt des Dokuments: 02-08 Richtlinien für den Logoeinsatz in der Webseite (Mitgliederfirmen, Partnerlogos etc.) 09-21 Richtlinien zur

Mehr

Sebastian-Lucius-Schule. Fachschule Wirtschaft Erfurt. Projektarbeit. Thema*

Sebastian-Lucius-Schule. Fachschule Wirtschaft Erfurt. Projektarbeit. Thema* Sebastian-Lucius-Schule Staatliche Berufsbildende Schule 1 Fachschule Wirtschaft Erfurt Projektarbeit zum Erwerb des Abschlusses Staatlich geprüfte/-r Betriebswirt/-in* Thema* eingereicht von Name, Vorname

Mehr

Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS)

Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Qualitätsrichtlinie für Dämmstoffe aus Polystyrol-Hartschaum zur Verwendung in Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) Herausgegeben von: Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e. V. Industrieverband Hartschaum

Mehr

Gesamtbeispiel Sporthaus

Gesamtbeispiel Sporthaus Gesamtbeispiel Sporthaus Aufgabe Sie arbeiten beim Sporthaus Stock & Stein und erstellen Präsentationen, Angebote und kümmern sich um die Datenbank. Sie sind auch für die Ordnerstruktur verantwortlich

Mehr

DER PRÜFUNGSAUSSCHUSS DES FACHBEREICHES WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN DER HOCHSCHULE DÜSSELDORF

DER PRÜFUNGSAUSSCHUSS DES FACHBEREICHES WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN DER HOCHSCHULE DÜSSELDORF DER PRÜFUNGSAUSSCHUSS DES FACHBEREICHES WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN DER HOCHSCHULE DÜSSELDORF Richtlinien für die Anfertigung der Thesis (für Vollzeitstudiengänge) 1. Allgemeine Hinweise 2. Formale Gestaltung

Mehr

A 2 A 1 2. Informationen. Ausrichtung des Formats. Reihenfolge der Dokumentseiten. Unterschiedliche Leserichtungen im Layout bei beidseitigen Drucken

A 2 A 1 2. Informationen. Ausrichtung des Formats. Reihenfolge der Dokumentseiten. Unterschiedliche Leserichtungen im Layout bei beidseitigen Drucken Informationen Diese Informationen helfen Ihnen Ihre Druckdatei optimal u erstellen. rgänende Vorgaben finden Sie auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt Druckdaten. usrichtung des Formats lle Dokumentseiten

Mehr

Erstellen einer juristischen Hausarbeit mit LibreOffice Stand: 10/2012

Erstellen einer juristischen Hausarbeit mit LibreOffice  Stand: 10/2012 Universität Tübingen Juristische Fakultät Computer-Zentrum Erstellen einer juristischen Hausarbeit mit LibreOffice www.jura.uni-tuebingen.de/cz Stand: 10/2012 Vorwort Das nachfolgende Skript bietet eine

Mehr

Protokoll Vortrag I Änderungen in GPS-Normen. Wesentliche Änderungen in der GPS-Normung Stand Februar Inhalt

Protokoll Vortrag I Änderungen in GPS-Normen. Wesentliche Änderungen in der GPS-Normung Stand Februar Inhalt Seite 1 von 4 Wesentliche Änderungen in der GPS-Normung Stand Februar 2012 Zurückziehung DIN 7167 Inhalt 1. ISO 14638, das GPS-Matrix-Modell 2. Hüllbedingung ohne Zeichnungseintragung 3. ISO 8015 alt/neu

Mehr

weil auch die Form der Seminararbeit in die Note eingeht

weil auch die Form der Seminararbeit in die Note eingeht weil auch die Form der Seminararbeit in die Note eingeht Word-Bedienung Formatierungs-Vorschriften allgemeine Hinweise zum Tippen von wissenschaftlichen Texten Word 2010: Registerband mit Registerkarten

Mehr

Brandschutzbemessung

Brandschutzbemessung Brandschutzbemessung Eurocode 2 und/oder DIN 4102-4 Dipl.-Ing. Mathias Tillmann Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.v. 2. Jahrestagung und 55. Forschungskolloquium des DAfStb, 26. und 27. November

Mehr

DIN 2250 Geometrische Produktspezifikation (GPS) Gutlehrringe und Einstellringe besteht aus:

DIN 2250 Geometrische Produktspezifikation (GPS) Gutlehrringe und Einstellringe besteht aus: Vorwort Diese Norm wurde vom Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG), Fachbereich 3 Geometrische Produktspezifikation und -prüfung, Unterausschuss NA 152-03-02-07 UA Eindimensionale Längenprüftechnik

Mehr

L it i fade d n n für ü A bs b chl h u l s u sarbe b it i en

L it i fade d n n für ü A bs b chl h u l s u sarbe b it i en Formalia Leitfaden für Abschlussarbeiten Stand: 07.05.2010 Inhalt Allgemeines Layout Tipps zum Umgang mit Word Amerikanische Zitierweise Schriftgrad Allgemeines Layout (1): Format Arial (11 pt) Times New

Mehr

Klebegebundene Broschüre A5 hoch Umschlag

Klebegebundene Broschüre A5 hoch Umschlag PRODUKT FACTSHEET 296 mm + Rückenstärke Klebegebundene Broschüre A5 hoch Umschlag Format offen: 296 + Rückenstärke : 148 Außenseite Umschlag (PDF-Seite 1) Rückseite U4 Rücken Titelseite U1 Allgemeine Hinweise:

Mehr

Berichtsbogen zur Abgabe von Heilmitteln nach 124 SGB V. Anschrift der Praxis, für die die Abgabeberechtigung beantragt wird Name: Adresse:

Berichtsbogen zur Abgabe von Heilmitteln nach 124 SGB V. Anschrift der Praxis, für die die Abgabeberechtigung beantragt wird Name: Adresse: IK Südwest Berichtsbogen zur Abgabe von Heilmitteln nach 124 SGB V Logopädische/sprachtherapeutische Praxis Zulassungsantrag vom: Anschrift der Praxis, für die die Abgabeberechtigung beantragt wird Name:

Mehr

Merkblatt zur Form der Seminararbeit

Merkblatt zur Form der Seminararbeit Merkblatt zur Form der Seminararbeit Die nachstehenden Hinweise zur äußeren Form der Seminararbeit sind nur als Vorschläge gedacht. Je nach Fach werden sich insbesondere bei den Zitierregeln und dem Literaturverzeichnis

Mehr

INTERSTENO 2011 Paris World championship professional word processing

INTERSTENO 2011 Paris World championship professional word processing USED OPERATING SYSTEM USED WORD PROCESSING SOFTWARE COMPETITION ID A 1 Instructions for participants Öffnen Sie die Datei WINDENERGY.DOC, speichern Sie sofort unter WINDENERGYXXX.DOC oder DOCX, wobei XXX

Mehr

Excel Woche 6 Diagramme

Excel Woche 6 Diagramme Excel Woche 6 Diagramme Diagramme Optionen Formatieren Benötigter Download: Diagramm_Ergebnis.xls und Produkte_Ergebnis.xls Überprüfen Sie Ihre praktischen Fähigkeiten. Falls Sie die Aufgaben lösen können,

Mehr

Hinweise für die Erstellung von. Feuerwehrplänen nach DIN in der Stadt Wolfsburg

Hinweise für die Erstellung von. Feuerwehrplänen nach DIN in der Stadt Wolfsburg 1 Hinweise für die Erstellung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 in der Stadt Wolfsburg 2 Inhaltsverzeichnis Abkürzungen: 3 Quellennachweis 3 1.Notwendigkeit von Feuerwehrplänen 4 2. Verfahrenshinweise

Mehr

BV Gelsenkirchen Die neue DIN EN ISO 2553 Symbolische Darstellung von Schweißverbindungen

BV Gelsenkirchen Die neue DIN EN ISO 2553 Symbolische Darstellung von Schweißverbindungen BV Gelsenkirchen 09.02.2017 Die neue DIN EN ISO 2553 Symbolische Darstellung von Schweißverbindungen Inhaltsübersicht Allgemeine Vorbemerkungen Begriffe Schweißsymbol Bemaßung der Nähte Maße und Geometrie

Mehr

Institut für Antriebs- und Fahrzeugtechnik Klausur CAD SS 2015 Dr.-Ing. S. Umbach

Institut für Antriebs- und Fahrzeugtechnik Klausur CAD SS 2015 Dr.-Ing. S. Umbach Name, Vorname: Unterschrift: Matrikel- Nr.: Klausurbedingungen: Zugelassene Hilfsmittel sind dokumentenechtes Schreibzeug, Lineal, Geodreieck, Zirkel, Radienschablone und Taschenrechner. Die Bearbeitungszeit

Mehr

Allgemeintoleranzangaben

Allgemeintoleranzangaben Allgemeintoleranzangaben Allgemeintoleranzen für Längen und Winkel (ISO 2768-1) gelten für alle nicht separat tolerierten Maße und Winkel einer Zeichnung. Die Allgemeintoleranzen werden in Klassen unterteilt.

Mehr