ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE"

Transkript

1 ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE - BASISLISTE - DEUTSCHE LITERATUR DES MITTELALTERS

2 Vorbemerkung: Die vorliegende Liste orientiert sich bei ihrer Auswahl an langjährigen Gepflogenheiten der bayerischen Staatsexamensaufgaben. Sie bietet gleichzeitig einen ersten Überblick über den Basiskanon der mittelalterlichen deutschen Literatur. Die Angaben zur Sekundärliteratur enthalten lediglich erste Hinweise. Die Basisliste wird durch eine Aufbauliste ergänzt, die über weitere wichtige Werke der Epoche informiert. Die Leseliste wurde erstellt in Koordination des Lehrstuhls für Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters und der Professur für Deutsche Literatur und Sprache des Mittelalters und der Frühen Neuzeit mit dem Schwerpunkt Bayern. Zu allen Autoren bzw. Werken siehe auch die entsprechenden Artikel und Kapitel in: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon. Zweite, völlig neu bearbeitete Auflage unter Mitarbeit zahlreicher Fachgelehrter hg. von Kurt Ruh (Bd. 1-8) und Burghart Wachinger (Bd. 9-14) zusammen mit Gundolf Keil, Kurt Ruh (Bd. 9-14), Werner Schröder, Burghart Wachinger (Bd. 1-8) und Franz Josef Worstbrock. Redaktion: Kurt Illing (Bd. 1), Christine Stöllinger-Löser. 14. Bde. Berlin / New York Horst Brunner: Geschichte der deutschen Literatur des Mittelalters im Überblick, Stuttgart 2010 (RUB 9485). Walther Killy: Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes, 13 Bde., Berlin/New York

3 Gottfried von Straßburg: Tristan Gottfried von Straßburg: Tristan. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hg. v. Rüdiger Krohn, 3 Bde., Stuttgart 1986 (RUB 4471/4472/ 4473). Christoph Huber: Gottfried von Straßburg: Tristan, Berlin (Klassiker-Lektüren 3). Tomas Tomasek: Gottfried von Straßburg, Stuttgart 2007 (RUB 17665). Danielle Buschinger (Hg.): Tristan und Isolde im europäischen Mittelalter. Ausgewählte Texte in Übersetzung und Nacherzählung, Stuttgart 1991 (RUB 8702). Hartmann von Aue: Erec Hartmann von Aue: Erec, hg. v. Albert Leitzmann u. Ludwig Wolff, bearb. v. Kurt Gärtner, Tübingen (ATB 39). Hartmann von Aue: Erec. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hg. v. Volker Mertens, Stuttgart 2008 (RUB 18530). Joachim Bumke: Der Erec Hartmanns von Aue. Eine Einführung, Berlin/New York 2006 (de Gruyter Studienbuch). Christoph Cormeau u. Wilhelm Störmer: Hartmann von Aue. Epoche Werk Wirkung, München (Arbeitsbücher zur Literaturgeschichte) [S , ]. Chrétien de Troyes: Erec et Enide Erec und Enide. Altfranzösisch/ Deutsch, hg. v. Albert Gier, Stuttgart 1987 (RUB 8360). 3

4 Hartmann von Aue: Iwein Hartmann von Aue: Iwein, hg. v. Georg F. Benecke, Karl Lachmann u. Ludwig Wolff, übers. v. Thomas Cramer, Berlin/New York Christoph Cormeau u. Wilhelm Störmer: Hartmann von Aue. Epoche Werk Wirkung, München (Arbeitsbücher zur Literaturgeschichte) [S , ]. Chrétien de Troyes: Yvain, übers. v. Ilse Nolting-Hauff, München (Klassische Texte des romanischen Mittelalters 2). Karl Langosch (Hg.): König Artus und seine Tafelrunde. Europäische Dichtung des Mittelalters, Stuttgart 2003 (RUB 9945). Wolfram von Eschenbach: Parzival Wolfram von Eschenbach: Parzival. Studienausgabe. Text und Übersetzung, hg. v. Karl Lachmann, übers. v. Peter Knecht, Berlin/ New York Wolfram von Eschenbach: Parzival. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hg. u. übers. v. Wolfgang Spiewok, 2 Bde., Stuttgart 2002/2003 (RUB 3681/3682). Wolfram von Eschenbach: Parzival, hg. u. komm. v. Eberhard Nellmann, 2 Bde., Frankfurt a.m (Bibliothek des Mittelalters 8). Joachim Bumke: Wolfram von Eschenbach, Stuttgart (Sammlung Metzler 36) [S. 1-33, ]. Joachim Heinzle (Hg.): Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, Berlin/New York 2011 [Kap. D]. Chrétien de Troyes: Le Roman de Perceval ou Le Conte du Graal Der Percevalroman oder Die Erzählung vom Gral, hg. v. Felicitas Olef-Krafft, Stuttgart 1990 (RUB 8649). Volker Mertens: Der Gral. Mythos und Literatur, Stuttgart 2003 (RUB 18261). 4

5 Maßgebliche Hugo Moser u. Helmut Tervooren (Hgg.): Des Minnesangs Frühling, Bd. 1: Texte, Stuttgart [insbesondere folgende Dichter: Kürenberger, Meinloh von Sevelingen, Dietmar von Eist, Kaiser Heinrich, Friedrich von Hausen, Rudolf von Fenis, Albrecht von Johansdorf, Heinrich von Morungen, Reinmar, Hartmann von Aue, Wolfram von Eschenbach] Walther von der Vogelweide: Leich, Lieder, Sangsprüche, hg. v. Thomas Bein, Berlin/Boston (de Gruyter Texte). Zweisprachige Ausgaben einzelner Dichter: Heinrich von Morungen: Lieder. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hg., übers. u. komm. v. Helmut Tervooren, Stuttgart (RUB 9797). Reinmar: Lieder. Nach der Weingartner Liederhandschrift (B). Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hg., übers. u. komm. v. Günther Schweikle, Stuttgart 2002 (RUB 8318). Walther von der Vogelweide, Bd. 1: Spruchlyrik, Bd. 2: Liedlyrik, hg., übers. u. komm. v. Günther Schweikle, Stuttgart /1998 (RUB 819/820). Lieder einzelner Epochen und Gattungen: Früheste deutsche Lieddichtung. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hg., übers. u. komm. v. Horst Brunner, Stuttgart 2005 (RUB 18388). Frauenlieder des Mittelalters. Zweisprachig, hg. u. übers. v. Ingrid Kasten, Stuttgart 2000 (RUB 8630). Tagelieder des deutschen Mittelalters. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, ausgew., übers. u. komm. v. Martina Backes, Stuttgart 1999 (RUB 8831). Deutsche Lyrik des frühen und hohen Mittelalters, hg. u. komm. v. Ingrid Kasten, übers. v. Margherita Kuhn, Frankfurt a.m

6 Thomas Bein: Walther von der Vogelweide, Stuttgart 1997 (RUB 17601). Otfrid Ehrismann: Einführung in das Werk Walthers von der Vogelweide, Darmstadt 2008 (Einführungen Germanistik). Günther Schweikle: Minnesang, Stuttgart (Sammlung Metzler 244). Nibelungenlied Das Nibelungenlied, hg. v. Helmut de Boor u. Roswitha Wisniewski, Wiesbaden (Deutsche Klassiker des Mittelalters). Das Nibelungenlied. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hg. u. übers. v. Ursula Schulze, Stuttgart 2011 (RUB 18914). Ursula Schulze: Das Nibelungenlied, Stuttgart 1997 (RUB 17604). Otfrid Ehrismann: Nibelungenlied. Epoche Werk Wirkung, München (Arbeitsbücher zur Literaturgeschichte). Jan-Dirk Müller: Das Nibelungenlied, Berlin (Klassiker- Lektüren 5). Nibelungenklage (s.u.) Kudrun (s.u.) Nibelungenklage Die Nibelungenklage, hg., übers. u. komm. v. Elisabeth Lienert, Paderborn 2000 (Schöninghs mediävistische Editionen 5). Sekundärliteratur und literarischer Kontext: (siehe Nibelungenlied) 6

7 Kudrun Kudrun, hg. v. Karl Stackmann, Tübingen 2000 (ATB 115). Kudrun. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hg. u. übers. v. Uta Störmer-Caysa, Stuttgart 2010 (RUB 18639). Werner Hoffmann: Kudrun, in: Horst Brunner (Hg.): Mittelhochdeutsche Romane und Heldenepen. Interpretationen, Stuttgart (RUB 8914), S Roswitha Wisniewski: Kudrun, Stuttgart (Sammlung Metzler 32). Nibelungenlied (s.o.) Wolfram von Eschenbach: Willehalm Wolfram von Eschenbach: Willehalm. Text und Übersetzung, hg. v. Werner Schröder, übers. v. Dieter Kartschoke, Berlin/New York (de Gruyter Texte). Wolfram von Eschenbach: Willehalm, hg. v. Joachim Heinzle, Tübingen 1994 (ATB 108). Wolfram von Eschenbach: Willehalm, hg., übers. u. komm. v. Joachim Heinzle, Frankfurt a.m (Bibliothek des Mittelalters 9). Joachim Bumke: Wolfram von Eschenbach, Stuttgart (Sammlung Metzler 36) [S. 1-33, ]. Joachim Heinzle (Hg.): Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, Berlin/New York 2011 [Kap. F]. John Greenfield: Der Willehalm Wolframs von Eschenbach. Eine Einführung, Berlin/New York 1998 (de Gruyter Studienbuch). Das Rolandslied des Pfaffen Konrad. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hg. u. übers. v. Dieter Kartschoke, Stuttgart 1996 (RUB 2745). 7

Textkompendium zur Einführung in die mittelalterliche Literatur und Sprachgeschichte

Textkompendium zur Einführung in die mittelalterliche Literatur und Sprachgeschichte Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. Deutsches Seminar I Einführung in die mittelalterliche Literatur und Sprachgeschichte ASPEKTE MITTELHOCHDEUTSCHER LITERATUR, Teil I: Texte Textkompendium zur

Mehr

Selbststudieneinheit Ältere deutsche Literaturwissenschaft (PO) 117 Aufbaumodul B ÄDL (PR)

Selbststudieneinheit Ältere deutsche Literaturwissenschaft (PO) 117 Aufbaumodul B ÄDL (PR) Deutsches Seminar Selbststudieneinheit Ältere deutsche Literaturwissenschaft (PO) 117 Aufbaumodul B ÄDL (PR) Version: September 2010 Rahmenbedingungen Das Aufbaumodul B ÄDL ist obligatorisch für das Bachelor-Studium

Mehr

MERKBLATT ZUR ZWISCHENPRÜFUNG MEDIÄVISTIK

MERKBLATT ZUR ZWISCHENPRÜFUNG MEDIÄVISTIK Fachrichtung 4.1 Germanistik Philosophische Fakultät II Universität des Saarlandes INFO 6 04-2008 MERKBLATT ZUR ZWISCHENPRÜFUNG MEDIÄVISTIK 1 VORAUSSETZUNGEN In der Zwischenprüfung zur Literaturwissenschaft

Mehr

Balzer, Bernd; Mertens, Volker (Hrsg.): Deutsche Literatur in Schlaglichtern. Mannheim - 1990. (GE 4001 B 198)

Balzer, Bernd; Mertens, Volker (Hrsg.): Deutsche Literatur in Schlaglichtern. Mannheim - 1990. (GE 4001 B 198) Literaturempfehlungen für das Grundstudium im Fach Ältere Dt. Sprache und Literatur Im folgenden finden Sie eine Auswahl der Standardwerke, deren Lektüre für das Grundstudium eine unerläßliche Voraussetzung

Mehr

Hilfsmittel für das wissenschaftliche Arbeiten

Hilfsmittel für das wissenschaftliche Arbeiten Tutorium "Hilfsmittel für das wissenschaftliche Arbeiten" 1/9 Hilfsmittel für das wissenschaftliche Arbeiten 1. Wörterbücher 1.1. Das "Althochdeutsche Wörterbuch" von Rudolf Schützeichel Schützeichels

Mehr

Hilfsmittel für das wissenschaftliche Arbeiten

Hilfsmittel für das wissenschaftliche Arbeiten Grundlegende Hilfsmittel der Altgermanistik (J. Hamm, 4/2010) 1 Hilfsmittel für das wissenschaftliche Arbeiten 1. Wörterbücher 1.1. Das "Althochdeutsche Wörterbuch" von Rudolf Schützeichel Schützeichels

Mehr

Leitfaden zur Zitierweise in mediävistischen Hausarbeiten an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Leitfaden zur Zitierweise in mediävistischen Hausarbeiten an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Leitfaden zur Zitierweise in mediävistischen Hausarbeiten an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie in einer mediävistischen Hausarbeit zitieren, die Quellen

Mehr

Informationen zum Bibliographieren und Zitieren in der Germanistischen Mediävistik

Informationen zum Bibliographieren und Zitieren in der Germanistischen Mediävistik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Lehrstuhl für Deutsche Philologie des Mittelalters Informationen zum Bibliographieren und Zitieren in der Germanistischen Mediävistik 1. GRUNDSÄTZLICHES Literaturverzeichnis

Mehr

Aspekte mittelhochdeutscher Literatur: Zur Einführung in die mittelhochdeutsche Literatur und Sprache. Textkompendium für das Grundseminar

Aspekte mittelhochdeutscher Literatur: Zur Einführung in die mittelhochdeutsche Literatur und Sprache. Textkompendium für das Grundseminar Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Einführung in die Sprachgeschichte und mittelalterliche Literatur Aspekte mittelhochdeutscher Literatur: Zur Einführung in die mittelhochdeutsche Literatur und Sprache

Mehr

Selbststudieneinheit Ältere deutsche Literaturwissenschaft (PO) 160 Aufbaumodul 1 ÄDL (PR) 182 PO ÄDL (PR)

Selbststudieneinheit Ältere deutsche Literaturwissenschaft (PO) 160 Aufbaumodul 1 ÄDL (PR) 182 PO ÄDL (PR) Deutsches Seminar Selbststudieneinheit Ältere deutsche Literaturwissenschaft (PO) 160 Aufbaumodul 1 ÄDL (PR) 182 PO ÄDL (PR) Version: Juni 2015 RAHMENBEDINGUNGEN Das Aufbaumodul 1 ÄDL ist obligatorisch

Mehr

Oliver Jahraus Die 101 wichtigsten Fragen: Deutsche Literatur. Unverkäufliche Leseprobe. 190 Seiten, Paperback ISBN: 978-3-406-64760-4

Oliver Jahraus Die 101 wichtigsten Fragen: Deutsche Literatur. Unverkäufliche Leseprobe. 190 Seiten, Paperback ISBN: 978-3-406-64760-4 Unverkäufliche Leseprobe Oliver Jahraus Die 101 wichtigsten Fragen: Deutsche Literatur 190 Seiten, Paperback ISBN: 978-3-406-64760-4 Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.chbeck.de/11588183

Mehr

Germanistisches Seminar

Germanistisches Seminar Germanistisches Deutsche Sprachwissenschaft Ältere Deutsche Literatur Niederdeutsch Didaktik der deutschen Sprache Deutsch als Fremdsprache BACHELOR Das ist ein Auszug aus dem Studienverlaufsplan, der

Mehr

Einführung in die deutsche Literatur. Das Mittelalter. Dr. Silke Grothues

Einführung in die deutsche Literatur. Das Mittelalter. Dr. Silke Grothues Einführung in die deutsche Literatur Das Mittelalter Dr. Silke Grothues Die Sprachstufen des Deutschen ALTHOCHDEUTSCH MITTELHOCHDEUTSCH FRÜHNEUHOCHDEUTSCH NEUHOCHDEUTSCH 750 bis 1050 1050 bis 1350 1350

Mehr

Universität Rostock Institut für Germanistik. Prof. Dr. Franz Josef Holznagel. Schriftenverzeichnis (Auswahl)

Universität Rostock Institut für Germanistik. Prof. Dr. Franz Josef Holznagel. Schriftenverzeichnis (Auswahl) Universität Rostock Institut für Germanistik Prof. Dr. Franz Josef Holznagel Schriftenverzeichnis (Auswahl) 1. Dissertation Wege in die Schriftlichkeit. Untersuchungen und Materialien zur Überlieferung

Mehr

Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555)

Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555) Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555) Zur Einberufung wird das kaiserliche oder königliche Ausschreiben bzw. die Festsetzung durch eine vorausgehende Reichsversammlung mit

Mehr

Literaturliste für die Ausbildung in der literaturwissenschaftlichen Germanistik im Grundstudium (Fassung vom 26. 8. 2015)

Literaturliste für die Ausbildung in der literaturwissenschaftlichen Germanistik im Grundstudium (Fassung vom 26. 8. 2015) Universität Rostock Institut für Germanistik, Abteilung Literaturwissenschaft Literaturliste für die Ausbildung in der literaturwissenschaftlichen Germanistik im Grundstudium (Fassung vom 26. 8. 2015)

Mehr

Universitätsarchiv Stuttgart. Nachlass Günther Schweikle (1929-2009)

Universitätsarchiv Stuttgart. Nachlass Günther Schweikle (1929-2009) Universitätsarchiv Stuttgart Findbuch zum Bestand SN 59 Nachlass Günther Schweikle (1929-2009) Bearbeitet von Karl-Heinz Böttcher Stuttgart 2013 Günther Schweikle (1929 2009) (Universitätsarchiv Stuttgart,

Mehr

Praktische Tipps für die wissenschaftliche Arbeit

Praktische Tipps für die wissenschaftliche Arbeit Praktische Tipps für die wissenschaftliche Arbeit Prof. Dr. Helmut Brall-Tuchel Dr. Jürgen Rauter Die wissenschaftliche Arbeit Wissenschaftliche Arbeit Seite 2 Formale Kriterien einer Seminararbeit (/).

Mehr

Prof. Dr. Rüdiger Zymner Lehrveranstaltungen Stand 8/2013. Stilparodien. Textanalytisches Proseminar. Lyrikparodien. Textanalytisches Proseminar

Prof. Dr. Rüdiger Zymner Lehrveranstaltungen Stand 8/2013. Stilparodien. Textanalytisches Proseminar. Lyrikparodien. Textanalytisches Proseminar LEHRVERANSTALTUNGEN WS 1986/87 SS 1987 WS 1987/88 WS 1988/89 SS 1989 WS 1989/90 SS 1990 WS 1990/91 SS 1991 WS 1991/92 SS 1991 WS 1992/93 SS 1993 WS 1993/94 Stilparodien. Textanalytisches Proseminar Lyrikparodien.

Mehr

Landeslehrpreise der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) 1996 bis 2013

Landeslehrpreise der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) 1996 bis 2013 Landeslehrpreise der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (n) 1996 bis 2013 * nichtstaatliche n 2013 Reutlingen Prof. Henning Eichinger 2012 Konstanz Prof. Dr. Thomas Stark 2011 Hochschule der Medien

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

Prüfungen für Deutsch als Fremdsprache: Formate, Durchführung, Qualitätsmanagement, Perspektiven Fr 10 10.45, HS IV

Prüfungen für Deutsch als Fremdsprache: Formate, Durchführung, Qualitätsmanagement, Perspektiven Fr 10 10.45, HS IV I. Germanistik VORLESUNGEN 05 000 Ringvorlesung "Große Werke der Literatur X" 14-tägig Beginn: 25.10. Mi 18-20, HS II 05 001 "Bindestrich Linguistiken" 14-tägig Di 11.45 13.15, HS 1009 (Jura Fakultät)

Mehr

Grundlagenwerke und Hilfsmittel der Germanistischen Mediävistik

Grundlagenwerke und Hilfsmittel der Germanistischen Mediävistik Grundlagenwerke und Hilfsmittel der Germanistischen Mediävistik Ältere deutsche Literaturwissenschaft Institut für Deutsche Literatur und ihre Didaktik Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Mehr

Prof. Dr. Sabine Schneider Vorlesung: Einführung in die Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts (Drama, Roman, Novelle) HS 08 114d0

Prof. Dr. Sabine Schneider Vorlesung: Einführung in die Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts (Drama, Roman, Novelle) HS 08 114d0 1 Prof. Dr. Sabine Schneider Vorlesung: Einführung in die Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts (Drama, Roman, Novelle) HS 08 114d0 Do 14.00-15.45 Vorlesungsplan 18.09. Tragödie der Frühaufklärung *

Mehr

Informationsblatt zum Einstieg ins 2. Deutschjahr AHS Kursleiter: Mag. Matthias Mittelberger

Informationsblatt zum Einstieg ins 2. Deutschjahr AHS Kursleiter: Mag. Matthias Mittelberger Informationsblatt zum Einstieg ins 2. Deutschjahr AHS Kursleiter: Mag. Matthias Mittelberger Vorbereitung Für den Literaturkundeunterricht empfohlen: Zur Ergänzung: Killinger: Literaturkunde. hpt Verlag.

Mehr

Auswahlbibliographie Wolfram von Eschenbach: Parzival

Auswahlbibliographie Wolfram von Eschenbach: Parzival Auswahlbibliographie Wolfram von Eschenbach: Parzival (SoSe 2012) I. Allgemeine Sekundärliteratur zum Artusroman... 2 II. Wolfram von Eschenbach: Parzival... 6 1. Ausgaben, Übersetzungen... 6 2. Bibliographien

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

Curriculum Vitae Mag. Orsolya Lénárt

Curriculum Vitae Mag. Orsolya Lénárt Curriculum Vitae Mag. Orsolya Lénárt geb. in Budapest am 4. Dezember 1981 Budapest, Ungarn Adresse: Cuka u. 3. 4/2., H-1131 Budapest Mobiltelefon: 0036-20-369-3612 E-Mail: orsolya.lenart@andrassyuni.hu

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Sommersemester 2011 KULTURGESCHICHTLICHE MITTELALTER-STUDIEN Kommentiertes Veranstaltungsverzeichnis Stand 17.03.2011

Sommersemester 2011 KULTURGESCHICHTLICHE MITTELALTER-STUDIEN Kommentiertes Veranstaltungsverzeichnis Stand 17.03.2011 Sommersemester 2011 KULTURGESCHICHTLICHE MITTELALTER-STUDIEN Kommentiertes Veranstaltungsverzeichnis Stand 17.03.2011 Hinweise zur Prüfungsordnung, zu den Studienmodulen und Lehrveranstaltungen des Master-Studiengangs

Mehr

GERMANISTISCHE MEDIÄVISTIK

GERMANISTISCHE MEDIÄVISTIK UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR LITERATURWISSENSCHAFT ABTEILUNG GERMANISTISCHE MEDIÄVISTIK KOMMENTIERTES VORLESUNGSVERZEICHNIS (KVV) FÜR DAS SOMMERSEMESTER 2014 Anmeldung für die Veranstaltungen ausschließlich

Mehr

Die Verantwortung dauert an Beiträge deutscher Institutionen zum Umgang mit NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut

Die Verantwortung dauert an Beiträge deutscher Institutionen zum Umgang mit NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut Die Verantwortung dauert an Beiträge deutscher Institutionen zum Umgang mit NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut Veröffentlichungen der Koordinierungsstelle MAGDEBURG Band 8 2010 8 Veröffentlichungen

Mehr

Barthel, Gustav: Konnte Adam schreiben? Weltgeschichte der Schrift, bearb. u. hrsg. v. Karl Gutbrod,

Barthel, Gustav: Konnte Adam schreiben? Weltgeschichte der Schrift, bearb. u. hrsg. v. Karl Gutbrod, Seminar: Einführung in Paläographie und Handschriftenkunde (Frank Schäfer, WS 2012/2013) Bibliographie 1. Zu Paläographie und Handschriftenkunde 1.1. Allgemeines Das ABC. Werden und Wandlung der abendländischen

Mehr

Schmidhuber, Martina (Hg.), Formen der Bildung. Einblicke und Perspektiven, Frankfurt a.m. u.a. 2010.

Schmidhuber, Martina (Hg.), Formen der Bildung. Einblicke und Perspektiven, Frankfurt a.m. u.a. 2010. Proseminar Wissenschaftliches Arbeiten und Philosophische Propädeutik Dr. Michael Zichy RICHTLINIEN FÜR DIE LITERATURANGABE I. Bücher (selbstständige Quellen) Nachname Verfasser/Herausgeber, Vorname(n)

Mehr

Umsetzung des neuen RLP und der BMV in Fokus Sprache BM

Umsetzung des neuen RLP und der BMV in Fokus Sprache BM Zürich, 18.6.2015 Seite 1 von 5 Umsetzung des neuen RLP und der BMV in Fokus Sprache BM 1 Mündliche Kommunikation (50 Lektionen) 1.1 Sprechen und Hören sich grammatikalisch korrekt, situationsgerecht und

Mehr

Jörg Rogge Die deutschen Könige im Mittelalter

Jörg Rogge Die deutschen Könige im Mittelalter Jörg Rogge Die deutschen Könige im Mittelalter Geschichte kompakt Herausgegeben von Gabriele Haug-Moritz, Martin Kintzinger, Uwe Puschner Herausgeber für den Bereich Mittelalter: Martin Kintzinger Berater

Mehr

Überlieferung und Rezeption in der. Großen Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse)

Überlieferung und Rezeption in der. Großen Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse) Überlieferung und Rezeption in der Großen Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse) Von der Philosophischen Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen zur Erlangung des akademischen

Mehr

Handbuch der gesetzlichen Rentenversicherung

Handbuch der gesetzlichen Rentenversicherung Handbuch der gesetzlichen Rentenversicherung Festschrift aus Anlaß des 100jährigen Bestehens der gesetzlichen Rentenversicherung Im Auftrag des Vorstandes des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger

Mehr

Prüfungsaufgaben mit Lösungen für Abitur Mittlere Reife Quali Sondererwerbungsliste

Prüfungsaufgaben mit Lösungen für Abitur Mittlere Reife Quali Sondererwerbungsliste Prüfungsaufgaben mit Lösungen für Abitur Mittlere Reife Quali Sondererwerbungsliste Modschiedler, Walter: Mathematik, Deutsch, Englisch Bayern : Abschluss-Prüfungsaufgaben mit Lösungen ; 2010-2012 ; [mit

Mehr

Gewinner der Ehrenscheibe

Gewinner der Ehrenscheibe Ergebnisliste zum 27. Stutz n Schiaß n Heilige drei Könige 2015 Gewinner der Ehrenscheibe 1. 4 Mair Georg 114,4 T 2. 59 Klein Ursula 135,8 T 3. 51 Haberl Herbert 191,5 T Gewinner der Überraschungsscheibe

Mehr

Bibliographie grundlegender literaturwissenschaftlicher Arbeitstechniken (Stand: 3. November 2005) 1. Bibliografieren u.

Bibliographie grundlegender literaturwissenschaftlicher Arbeitstechniken (Stand: 3. November 2005) 1. Bibliografieren u. Westfälische Wilhelms-Universität Germanistisches Institut Literaturwissenschaftliches Propädeutikum Bibliographie grundlegender literaturwissenschaftlicher Arbeitstechniken (Stand: 3. November 2005) 1.

Mehr

Lesesliste der section d'allemand

Lesesliste der section d'allemand Lesesliste der section d'allemand Diese Leseliste ist eine Menukarte. Sie bietet wichtige Werke der deutschen Literaturgeschichte zum Lesegenuss an, ohne aber vorzuschreiben, in welcher Reihenfolge, mit

Mehr

Leitfaden Grundlagenkurs. Literaturrecherche

Leitfaden Grundlagenkurs. Literaturrecherche Leitfaden Grundlagenkurs Literaturrecherche 1 Literatur ermitteln Vorüberlegungen Literatur ermitteln ist ein Handwerk. Um dieses Handwerk nutzen zu können, müssen vier Voraussetzungen geklärt werden:

Mehr

Verfügbare Deutsche Korpora (gesprochene und geschriebene Texte)

Verfügbare Deutsche Korpora (gesprochene und geschriebene Texte) Verfügbare Deutsche Korpora (gesprochene und geschriebene Texte) Chatkorpus von Michael Beißwenger http://www.linse.uni-due.de/tl_files/pdfs/publikationen-rezensionen/chatkorpus_beisswenger_2013.pdf Hamburg

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 1949 in Duisburg: Gründungsversammlung der ADS am 28./29.10.1949 (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Gertraud Marinelli-König Philipp Hofeneder (Hrsg.) Der literarische Transfer zwischen den slawischen Kulturen und dem deutschsprachigen Raum im

Gertraud Marinelli-König Philipp Hofeneder (Hrsg.) Der literarische Transfer zwischen den slawischen Kulturen und dem deutschsprachigen Raum im Gertraud Marinelli-König Philipp Hofeneder (Hrsg.) Der literarische Transfer zwischen den slawischen Kulturen und dem deutschsprachigen Raum im Zeitalter der Weltliteratur (1770 1850) Buchforschung Beiträge

Mehr

Neuerwerbungen. Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe

Neuerwerbungen. Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe angaben Seite 1 Jura 100 033 (1) Das islamische Recht : Geschichte und Gegenwart / Mathias Rohe Mathias Rohe Orig.-Ausg., 2., durchges. Aufl. XV, 606 S. Historische Bibliothek der Gerda-Henkel-Stiftung

Mehr

Prof. Dr. Frank Almai Einführung in die Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Prof. Dr. Frank Almai Einführung in die Neuere deutsche Literaturwissenschaft Institut für Germanistik Professur für Neuere deutsche Literatur und Kulturgeschichte Einführung in die Neuere deutsche 1. Vorlesung: Einführung: Spezifik literarhistorischer Kommunikationsprozesse / Zur

Mehr

Literaturliste zu den Redeszenen in der mittelhochdeutschen Großepik

Literaturliste zu den Redeszenen in der mittelhochdeutschen Großepik Literaturliste zu den Redeszenen in der mittelhochdeutschen Großepik Stand Oktober 2006 Vorbemerkung: Die Liste umfasst insbesondere diejenigen Monographien und Aufsätze, die sich speziell den Redeszenen

Mehr

Niederösterreich. Dr. Lydia FRIEDLE, Rechtsanwalt Jägerzeile 5, 2452 Mannersdorf Tel. 02168/67 667 Fax 02168/67 667-4 friedle@aon.

Niederösterreich. Dr. Lydia FRIEDLE, Rechtsanwalt Jägerzeile 5, 2452 Mannersdorf Tel. 02168/67 667 Fax 02168/67 667-4 friedle@aon. Dr. Anton AIGNER, Rechtsanwalt Wiener Straße 19, 2700 Wiener Neustadt Tel. 02622/27 9 25, 21 7 52 Fax 02622/21 7 52-18 aigner@ycom.at Dr. Franz AMLER, Rechtsanwalt Brunngasse 12/2, 3100 St. Pölten Tel.

Mehr

Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften

Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften UTB M (Medium-Format) 2660 Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften Ein Uni-Grundkurs von Albrecht Behmel 1. Auflage 2003 Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften Behmel schnell und portofrei

Mehr

C:\Users\Below\Documents\Website_Datenbank_Dateien\3_Siglen der Verzeichniswerke und Archive.doc/19.01.2013/1

C:\Users\Below\Documents\Website_Datenbank_Dateien\3_Siglen der Verzeichniswerke und Archive.doc/19.01.2013/1 Archive.doc/19.01.2013/1 Siglen 1. Herkünfte der Literaturquellen aus Bibliographien, Verzeichniswerken, Datenbanken B-I Otto Bareiss: Hermann Hesse. Eine Bibliographie der Werke über Hermann Hesse. Teil

Mehr

LMU München Institut für deutsche Philologie PD Dr. Michael Ansel Einführung in die NDL (SoSe 2008) Seite 1. Seminarplan

LMU München Institut für deutsche Philologie PD Dr. Michael Ansel Einführung in die NDL (SoSe 2008) Seite 1. Seminarplan LMU München Institut für deutsche Philologie PD Dr. Michael Ansel Einführung in die NDL (SoSe 2008) Seite 1 Seminarplan 15. 04. Einführung und Organisation 16. 04. Wissenschaftliche Arbeitstechniken I:

Mehr

Pinakotheks- Verein. Verein zur Förderung der Alten und Neuen Pinakothek München e.v.

Pinakotheks- Verein. Verein zur Förderung der Alten und Neuen Pinakothek München e.v. Pinakotheks- Verein Verein zur Förderung der Alten und Neuen Pinakothek München e.v. Pinakotheks-Verein Verein zur Förderung der Alten und Neuen Pinakothek München e.v. Ein Museum bleibt nur dann lebendig,

Mehr

Literaturzusammenstellung Allgemeines Sachverständigenwesen

Literaturzusammenstellung Allgemeines Sachverständigenwesen Literaturzusammenstellung Allgemeines Sachverständigenwesen Die Literaturzusammenstellung enthält eine nach Autor alphabetisch geordnete Auswahl aus einer Vielzahl von Veröffentlichungen. Eine qualitative

Mehr

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung Gliederung + Literatur zur Lehrveranstaltung Materialwirtschaft Logistik [4SWS] Prof. Dr.-Ing. W. Petersen Stand März 2012 MWL_4_copy_shop_Mar_ 2012.odt - a - Inhaltsverzeichnis Materialwirtschaft und

Mehr

Fach Jahrgangsstufe 11 Vermerk

Fach Jahrgangsstufe 11 Vermerk Fach Jahrgangsstufe 11 Vermerk Biologie Chemie Erdkunde Informatik Italienisch Italienisch Kunst Biologie heute entdecken, Bayern, hrsg. v. Jungbauer: R11: ISBN 978-3-507-10512-6, Aufl. 09/Druck A1, ZN

Mehr

Band 159. Arbeitssituationsanalyse. Zur phänomenologischen Grundlegung einer interdisziplinären Arbeitsforschung. Beiträge aus der Forschung

Band 159. Arbeitssituationsanalyse. Zur phänomenologischen Grundlegung einer interdisziplinären Arbeitsforschung. Beiträge aus der Forschung Band 159 Arno Georg, Christina Meyn, Gerd Peter (Hg.) Arbeitssituationsanalyse Zur phänomenologischen Grundlegung einer interdisziplinären Arbeitsforschung Dortmund, im November 2008 Wichtiger Hinweis!

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

BASV Meisterschaft 2014

BASV Meisterschaft 2014 Meisterschaft des Bayerischen Armbrustschützen Verbandes 2014 und Wilhelm-Ruf-Wanderpreis Scheibe Einzel Juniorenklasse 1 Herold Korbinian 113 Ringe 2 Schmidt Teresa 10 Ringe 3 Soyer Martin 103 Ringe 4

Mehr

Organisation des IWH. Tätigkeitsbericht des IWH 2003 105

Organisation des IWH. Tätigkeitsbericht des IWH 2003 105 Organisation Tätigkeitsbericht 2003 105 Organisationsstruktur Mitgliederversammlung Vorstandsrat Kollegium Vorstand Präsident Geschäftsführer Wissenschaftlicher Beirat Forschungsabteilungen Konjunktur

Mehr

Das GLEMA INTENSIV-PROGRAMM 2010

Das GLEMA INTENSIV-PROGRAMM 2010 Das GLEMA INTENSIV-PROGRAMM 2010 Im Rahmen des seit 2006 bestehenden internationalen European Master-Programm Deutsche Literatur des Mittelalters im europäischen Kontext findet das diesjährige GLEMA [=

Mehr

Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik

Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik IT-Lexikon, Aufgaben und Lösungen Hans Robert Hansen und Gustaf Neumann 7., völlig neu bearbeitete und stark erweiterte Auflage Lucius & Lucius Stuttgart Anschrift der

Mehr

Hinweise zu besonderen Unterrichtsformen (IDAF, benotete STAO) werden violett und fett gedruckt vor den Lerninhalten aufgeführt.

Hinweise zu besonderen Unterrichtsformen (IDAF, benotete STAO) werden violett und fett gedruckt vor den Lerninhalten aufgeführt. Hinweise zu besonderen Unterrichtsformen (IDAF, benotete STAO) werden violett und fett gedruckt vor den Lerninhalten aufgeführt. Beide Basel, BM2 (2 Semester), Erste Landessprache (Gruppe 1) 1. Semester

Mehr

DEUTSCH ERSTSPRACHE. 1 Stundendotation. 2 Didaktische Hinweise G1 G2 G3 G4 G5 G6

DEUTSCH ERSTSPRACHE. 1 Stundendotation. 2 Didaktische Hinweise G1 G2 G3 G4 G5 G6 DEUTSCH ERSTSPRACHE 1 Stundendotation G1 G2 G3 G4 G5 G6 Grundlagenfach 4 4 4 4 4 4 Schwerpunktfach Ergänzungsfach Weiteres Pflichtfach Weiteres Fach 2 Didaktische Hinweise Voraussetzung zur Erfüllung der

Mehr

Gesellschaftlicher Wandel und Gewerbelehrerausbildung

Gesellschaftlicher Wandel und Gewerbelehrerausbildung Darmstädter Beiträge zur Berufspädagogik Herausgegeben von Prof. Dr. Josef Rützel 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe

Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe Detlev Frehsee/Gabi Loschper/Gerlinda Smaus (Hg.) Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalitat und Strafe Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Detlev Frehsee, Bielefeld/Gabi Loschper,

Mehr

Wie erstelle ich eine Leseliste für die Matur?

Wie erstelle ich eine Leseliste für die Matur? Wie erstelle ich eine Leseliste für die Matur? Das Lesen von Literatur für die Matur sollte mehr als nur eine Pflichtübung sein. Deshalb ist es auch wichtig, dass ihr euch einige Zeit für das Erstellen

Mehr

STUDIENLEITFADEN für das Fach Deutsch (Hauptfach) nach der GymPO I aktualisierte Fassung vom November 2013

STUDIENLEITFADEN für das Fach Deutsch (Hauptfach) nach der GymPO I aktualisierte Fassung vom November 2013 Studienvoraussetzungen: STUDIENLEITFADEN für das Fach Deutsch (Hauptfach) nach der GymPO I aktualisierte Fassung vom November 2013 14tägiges Orientierungspraktikum (bis spätestens Ende der Rückmeldefrist

Mehr

Mediaevum.de Mediävistik im Internet

Mediaevum.de Mediävistik im Internet Mediaevum.de Mediävistik im Internet Autoren und Werke des deutschen Mittelalters Wolfram von Eschenbach Martin Schuhmann (Frankfurt), Febr. 2004 Vorbemerkung: Was wir wissen können. Fast nichts und nichts

Mehr

Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 2011 Kirchdorf. Ausrichter: TSV Kirchdorf Spielplan 19.02.11

Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 2011 Kirchdorf. Ausrichter: TSV Kirchdorf Spielplan 19.02.11 Kirchdorf Spielplan 19.02.11 Gruppe A M 60 Gruppe B TSG Stuttgart 1. Süd TSV Bayer Leverkusen 1. Nord TSV Schwieberdingen 3. Süd TH 1852 Hannover LM NTB Neukirchener TV 2. Nord Titelverteidiger: TSG Stuttgart

Mehr

Literatur und Sprache Li 1 Allgemeines 1.1 Nachschlagewerke, Bibliografien, Einführungen Spezielle Nachschlagewerke und Bibliografien s. in den entsprechenden Sachgruppen bei Li 1.2 9.4 1.2 Allgemeine

Mehr

Prüfungsliteratur und Modalitäten der Examensprüfungen (Staatsexamen) Modalitäten der Staatsexamensprüfungen

Prüfungsliteratur und Modalitäten der Examensprüfungen (Staatsexamen) Modalitäten der Staatsexamensprüfungen Institut für Katholische Theologie Der Geschäftsführende Direktor Prof. Dr. Linus Hauser Karl-Glöckner-Straße 21 H 35394 Gießen Tel.: 0641 / 99-27200 Fax.: 0641 / 99-27249 Email: linus.hauser@katheologie.uni-giessen.de

Mehr

Es ist schwer, einen lieben Menschen zu verlieren. Es ist wohltuend, so viel Anteilnahme zu finden. Danke

Es ist schwer, einen lieben Menschen zu verlieren. Es ist wohltuend, so viel Anteilnahme zu finden. Danke Trauerdankanzeigen Seite 1 Kurt Muster Es ist schwer, einen lieben Menschen zu verlieren. Es ist wohltuend, so viel Anteilnahme zu finden. Danke für tröstende Worte, gesprochen oder geschrieben, für einen

Mehr

Stadtgemeinde Mank Bgm. Dipl.-Ing. Martin Leonhardsberger

Stadtgemeinde Mank Bgm. Dipl.-Ing. Martin Leonhardsberger Stadtgemeinde Amstetten in Ursula Puchebner Stadtgemeinde St. Valentin in Mag. a Kerstin Suchan-Mayr Stadtgemeinde Haag Josef Sturm Stadtgemeinde Mank Dipl.-Ing. Martin Leonhardsberger Stadtgemeinde Pöchlarn

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Schneemelcher, Wilhelm Viktor Gustav Adolf evangelischer Theologe und Kirchenhistoriker, * 21.8.1914 Berlin, 6.8.2003 Bonn, Bad Honnef, Neuer Friedhof. Genealogie

Mehr

Kleiner Leitfaden zu Seminararbeiten in der Germanistischen Mediävistik (Stand: 29.07.2015)

Kleiner Leitfaden zu Seminararbeiten in der Germanistischen Mediävistik (Stand: 29.07.2015) Ruhr-Universität Bochum Germanistisches Institut Prof. Dr. Eikelmann Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik Cod. Pal. germ. 371, 2r Kleiner Leitfaden zu Seminararbeiten in der Germanistischen Mediävistik

Mehr

Vorwort Wechselwirkungen im deutsch-rumänischen Kulturfeld, so lautet der Titel dieses Bandes. Wechselwirkungen im deutsch-rumänische Kulturfeld werden hier aus drei verschiedenen Perspektiven betrachtet:

Mehr

Schriftenverzeichnis PD Dr. Uta Goerlitz

Schriftenverzeichnis PD Dr. Uta Goerlitz Schriftenverzeichnis PD Dr. Uta Goerlitz Stand: November 2015 A. Monographien B. Edition C. Herausgeberschriften D. Aufsätze E. Handbuch- und Lexikonbeiträge F. Rezensionen G. Veröffentlichungen in den

Mehr

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns

Die Erstrezeption von Irmgard Keuns Roman Gilgi eine von uns Swiderski, Gilgi einevonuns DieErstrezeptionvonIrmgardKeunsRoman Gilgi einevon uns CarlaSwiderski 1.ZumBegriffderNeuenFrau DieserArtikelwidmetsichderErstrezeptiondesRomans Gilgi einevonuns,geschrieben

Mehr

2012 Lehrauftrag am Collège Calvin, Genf, für das Fach Deutsch. Promotionsprojekt: Prolegomena zu einer neuen mittelhochdeutschen

2012 Lehrauftrag am Collège Calvin, Genf, für das Fach Deutsch. Promotionsprojekt: Prolegomena zu einer neuen mittelhochdeutschen CURRICULUM VITAE Alexander Estis, M.A. Université de Genève Département de langue et littérature allemandes Bd. des Philosophes 12 CH-1205 Genève Suisse/Schweiz Tel. +41 788 660 291 alexander.estis@unige.ch

Mehr

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013 SPIELZEIT 2012/2013 Lesetipps und Linksammlung DER HAUPTMANN VON KÖPENICK Ein deutsches Märchen in drei Akten von Carl Zuckmayer Premiere 30.06.2013, Wilhelmsburg Zusammengestellt von Daniel Grünauer d.gruenauer@ulm.de

Mehr

Linguistische Nachschlagewerke Duden. Deutsches Universalwörterbuch. 5., überarb. Aufl. Mannheim, Wien u.a.: Dudenverlag, 2003.

Linguistische Nachschlagewerke Duden. Deutsches Universalwörterbuch. 5., überarb. Aufl. Mannheim, Wien u.a.: Dudenverlag, 2003. GermanistischeBasisbibliothek einelistegrundlegenderfachliteratur Linguistik LinguistischeNachschlagewerke Duden.DeutschesUniversalwörterbuch.5.,überarb.Aufl.Mannheim,Wienu.a.:Dudenverlag,2003. Duden.DiedeutscheRechtschreibung(Bd.1).25.,völligneubearb.underw.Aufl.Mannheim,Wien

Mehr

Typik im Bereich der Texte Zitier-, Reproduzier- und Mustertextsorten

Typik im Bereich der Texte Zitier-, Reproduzier- und Mustertextsorten Prof. Dr. Ulla Fix, Graz, Sommersemester 2013 Seminar in Modul 1.B: Kommunikation und Text Typik im Bereich der Texte Zitier-, Reproduzier- und Mustertextsorten Voraussetzungen: Bereitschaft, für jede

Mehr

Der Einfluss der Araber auf die spanische Sprache und das Judenspanisch

Der Einfluss der Araber auf die spanische Sprache und das Judenspanisch Der Einfluss der Araber auf die spanische Sprache und das Judenspanisch Historischer Kontext 711-1492 war die iberische Halbinsel von den Arabern besetzt (Al-Andalus) heterogenes Land: Koexistenz von Religionen/

Mehr

Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung Rudolf Tippelt (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Mehr

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl Wahlliste zur versammlung der LIGA Bank eg 2015 Diözese Augsburg 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt 2. Pfarrer Thomas Brom 3. Diakon i. R. Alfred Festl 4. Monsignore Josef Fickler 5. Stadtpfarrer

Mehr

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur Vieles spricht nicht gegen das Schreiben. Es ist eine warme und geschützte Tätigkeit. Selbst bei schlechter Witterung gelingt hin und wieder ein lesbarer Satz. Felicitas Hoppe: Picknick der Friseure (1996)

Mehr

Publikationen. 1. Monographien. 2. Editionen, Herausgeberschaft. 3. Aufsätze

Publikationen. 1. Monographien. 2. Editionen, Herausgeberschaft. 3. Aufsätze Univ. Prof. Mag. Dr. Manfred Kern Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg Akademiestr. 20 A-5020 Salzburg Tel.: +43/(0)662/8044 4378, FAX: +43/(0)662/8044 4378 e-mail: manfred.kern@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/ger/manfred.kern

Mehr

Endergebnisse der Deutschen Meisterschaft Perkussion/ Schwarzpulver Philippsburg 2015

Endergebnisse der Deutschen Meisterschaft Perkussion/ Schwarzpulver Philippsburg 2015 6101 Präzision 1 Brem Ernst 177 144 9 3 Standard Perkussionspistole 2 Schlebusch Reiner 22 142 7 Standard Perkussionspistole 3 Durke Heiko 219 141 8 3 Standard Perkussionspistole 4 Minkus Jürgen 137 141

Mehr

ZUGÄNGE. SchulbuchPlus: Lehr- und Lernmaterialien. E i n e L i t e r a t u r k u n d e. Alfred Bauer. SB-Nr. 1530

ZUGÄNGE. SchulbuchPlus: Lehr- und Lernmaterialien. E i n e L i t e r a t u r k u n d e. Alfred Bauer. SB-Nr. 1530 SchulbuchPlus: Lehr- und Lernmaterialien zu ZUGÄNGE E i n e L i t e r a t u r k u n d e SB-Nr. 1530 Alfred Bauer Inhalt Einleitung 02 v MITTELALTER Arbeitsblatt: Nibelungenlied... 1 Arbeitsblatt: Wolfram

Mehr

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling

Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Handbuch Multiprojektmanagement und -controlling Projekte erfolgreich strukturieren und steuern. Bearbeitet von Prof. Dr. Claus Steinle, Verena Eßeling, Dr. Timm Eichenberg, Friedel Ahlers, Mirjam Barnert,

Mehr

Liste der am 10. Januar 2012 gewählten Vertreter festgestellt in der Sitzung des Wahlausschusses am 27. Januar 2012 Seite 1

Liste der am 10. Januar 2012 gewählten Vertreter festgestellt in der Sitzung des Wahlausschusses am 27. Januar 2012 Seite 1 Seite 1 22021 Dr. Lenore Ackermann Hausfrau Cohausenstraße 1 19210 Maria Ahlers-Kobossen Kfm. Angestellte Auf der Langwies 3 65510 Hünstetten-Walbach 21259 Heinz Allner Bankkaufmann i.r. Patrizierhof 1

Mehr

Wahlvorschlag: Dr. Gabriel Schmidt Fachverband Freier Hausärzte in Bayern

Wahlvorschlag: Dr. Gabriel Schmidt Fachverband Freier Hausärzte in Bayern Wahlvorschlag: Dr. Gabriel Schmidt Fachverband Freier Hausärzte in Bayern zur Wahl der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns 2010 - Mitglieder der Ärzte - Name und Vorname des Kandidaten

Mehr

Name / Titel Anschrift Kontaktdaten

Name / Titel Anschrift Kontaktdaten Kunkel, Peter (TH) Am Häsbach 3 63743 Aschaffenburg +49 (6021) 28643 +49 (6021) 20624 peter.kunkel@peku-cranes.de Wissel, Christoph Bollenwaldstaße 4 63743 Aschaffenburg +49 (6028) 992131 +49 (6028) 992132

Mehr

F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl.

F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl. F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl. IPlatz I Name I Verein Erg. I! I I I 1 Eidlhuber Maria 93 82 82 80 80 2 Pichler Elisabeth 82 75 72 72 71 3 Pichler Gertraud

Mehr

Praxishandbuch Gewerberaummiete

Praxishandbuch Gewerberaummiete De Gruyter Praxishandbuch Praxishandbuch Gewerberaummiete Tipps und Tools für Vermieter und Rechtsanwälte Bearbeitet von Dr. Michael Fritzsche, Rüdiger Bonnmann, Dr. Peter Vocke 1. Auflage 2015. Buch.

Mehr

Liste der Austauschreferenten in Deutschland

Liste der Austauschreferenten in Deutschland Liste der Austauschreferenten in Deutschland Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Ref. II A 2 Frau Marita HEBISCH NIEMSCH Beuthstraße 6 8 10117 Berlin Tel. 030/9026 5945 Fax 030/9026

Mehr

Seite 1/5 Anlage zur Presseinformation 13/07 vom 12. November 2007. Personalien: Geschäftsführender Vorstand:

Seite 1/5 Anlage zur Presseinformation 13/07 vom 12. November 2007. Personalien: Geschäftsführender Vorstand: Seite 1/5 Personalien: Geschäftsführender Vorstand: Naumann, Klaus-Peter Jahrgang 1959, Abschluss als Diplom-Kaufmann und promoviert zum Dr. rer. pol. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster,

Mehr