Big Data Vendor Benchmark 2015 Deutschland

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Big Data Vendor Benchmark 2015 Deutschland"

Transkript

1 Big Data Vendor Benchmark 2015 Deutschland Hardware- und Softwareanbieter sowie Dienstleister im Vergleich Big Data Vendor Leader Report Executive Summary des Big Data Vendor Benchmark 2015 für Splunk Services Germany GmbH Autoren: Holm Landrock, Oliver Schonschek, Prof. Dr. Andreas Gadatsch

2 Vorwort Die Ära der Geschäftsentscheidungen auf Basis einfacher Reports, die aus gefilterten und vorsortierten Daten entstehen, geht zu Ende. Es geht nicht mehr um das bloße Zählen und Vergleichen von KPIs, sondern darum, die KPIs in einen statistisch relevanten und statistisch signifikanten Zusammenhang mit allen zugehörigen Informationen zu bringen. Durch eine neuartige Sicht auf große strukturierte, unstrukturierte und teilstrukturierte Daten lassen sich wirklich neue Erkenntnisse gewinnen und unternehmenskritische Wettbewerbsvorteile erzielen. Operational Intelligence ist ein wesentlicher Approach dieser Weiterentwicklung der Datenanalyse über die Kennzahlenermittlung hinaus. Die Experton Group AG hat in diesem Jahr zum zweiten Mal ihren unabhängigen und neutralen Vergleich der Anbieter von Hardware- und Software-Lösungen sowie Dienstleistungen für den Umgang mit großen Datenmengen durchgeführt. Splunk Inc. (NASDAQ: SPLK), vertreten durch die Splunk Services Germany GmbH und Anbieter einer der bekanntesten Plattformen für Operational Intelligence, trägt in insgesamt fünf der elf Kategorien die Auszeichnung Big Data Leader Und dies, obwohl insgesamt doppelt so viele Anbieter wie im Vorjahr betrachtet worden sind. Gerade bei neuartigen Arten der Datenspeicherung und -analyse wie bei Splunk lassen sich die Limitierungen herkömmlicher Analyse- und Intelligence-Anwendungen überwinden. Daraus ergibt sich das Potential, mit Daten spielerisch an Geschäftsmodell-Innovationen zu arbeiten. Einen eigenständigen Zugang zur Big-Data-Thematik zu entwickeln ist wichtig, um sich in der zunehmenden Menge von Big-Data-Offerings im Markt positiv hervorzuheben. Splunk hat von Anfang an einen eigenständigen Weg in diesem m neuen Thema beschritten. Deshalb können heute die Anwenderszenarien im Vordergrund stehen, denn die Technologie ist vorhanden. Diese Technologien tragen dazu bei, Experton Group AG Seite 2

3 das Geschäft des Kunden zu stärken. Unternehmen wie Splunk überzeugen die Kunden vor allem auch mit ihrer technischen Kompetenz. Das Unternehmen, dessen deutsche Niederlassung sich in München befindet, bietet eine breit gefächerte Plattform für die Analyse aktueller und historischer Datenbestände aus unstrukturierten Daten und polystrukturierten Daten. Es gehört zu den wenigen Anbietern im Markt, die Big-Data-Analysen von Anfang an auch im Kontext von Maschinen- und Sensordaten betrachtet haben. Damit wird auch eine Brücke zu benachbarten Themen wie Industrie 4.0 gebaut Auch in anderen Kategorien ist Splunk im Wettbewerb präsent. Da die angebotenen Cloud-Services jedoch nicht eigenständig als Rechenzentrumsdienstleistungen vermarktet werden, konnte Splunk für die ebenfalls herausragende Umsetzung nicht bewertet werden. Splunk geht in den fünf Kategorien Big Data Security Analytics, Big Data Data Bases & Data Management, Big Data Aggregation, Big Data Analytics sowie Big Data Syndizierung/Visualisierung/Dashboards, als Leader hervor. Kassel, Holm Landrock Senior Advisor Experton Group AG Seite 3

4 Marktentwicklung Der Big-Data-Markt wird nach Schätzungen der Experton Group bis 2019 auf ein Volumen von knapp 3,2 Milliarden Euro wachsen. Das entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum um 23,75 Prozent (CAGR 2015 bis 2019). Damit ist Big Data eines der wichtigsten Themen der IT-Konjunktur für die kommenden Jahre. Entsprechend der Definition von big sprengen die Aufgaben für Analysen, prädikatives Erkunden von Situationen und Business Intelligence die Fähigkeiten klassischer ICT-Lösungen. Deshalb müssen die Anwender in neue IT- Infrastrukturkomponenten wie Big Data Appliances investieren oder beispielsweise Services in Anspruch nehmen. Dabei unterscheiden sich Big Data Services qualitativ und quantitativ von Cloud Services. Ein weiterer zentraler Investitionsbereich sind Datenbank- und Analytics-Technologien Experton Group AG Seite 4

5 Weil Big Data eine Weiterentwicklung vorhandener Technologien ist, unterliegt der Markt für Lösungen und Dienstleistungen einem stetigen Wandel. Mit dem neuen Trend Industrie 4.0 entstehen zum Beispiel neue Daten, die in komplexe Nutzungsszenarien eingebunden werden können. Mit Industrie 4.0 wird auch der Big-Data- Markt in den nächsten Jahren deutlichen Aufschwung erhalten. Splunk im Big Data Vendor Benchmark 2015 Splunk konnte sich in diesem Jahr in fünf Kategorien im der Gruppe der Market Leader positionieren, und zwar in den Kategorien Big Data Analytics & Solutions, Big Data Datenbanken, Big Data Aggregation, Big Data Security Analytics sowie Big Data Syndizierung, -Visualisierung, -Reporting. Dabei konnte sich Splunk gegenüber der Vorjahresbewertung deutlich verbessern. Dies ist vor allem auf das deutlich gestiegene Engagement in Deutschland zurückzuführen. Experton Group AG Seite 5

6 Erstmals hat die Experton Group in jeder Kategorie ein Rising-Star -Unternehmen benannt; diese Anbieter haben zwar den Leader-Quadranten nicht erreicht, sich aber gegenüber der Vorjahresbewertung deutlich weiterentwickelt, verfügen über ein technisch besonders attraktives Angebot oder sind neu in einer Kategorie bewertet worden und haben dabei sofort eine gute Position erreicht. Splunk in der Kategorie Big Data Analytics Software & Solutions Splunk konnte durch die Weiterentwicklung seines Lösungsportfolios und den Ausbau der Lösungsbausteine zu einer Plattform in diesem Jahr auch in der Kategorie Big Data Analytics Software & Solutions bewertet werden. Anbieter im Bereich Big Data Analytics Software & Solutions Bei der Bank UniCredit wird eine Splunk-Implementierung beispielsweise auf die Verarbeitung von 2,8 Terabytes/Tag ausgebaut. Experton Group AG Seite 6

7 Bereits in der Vorjahresuntersuchung hatte sich gezeigt, dass von den verfügbaren Analyse-Tools die Berechnungsergebnisse noch immer überwiegend an die traditionelle Anwendergruppe, meist Geschäftsführung und Controlling, verteilt werden. Die Anwendungs-Szenarien bestehen oft aus Diagrammen mit attraktiv dargestellten und durchaus auch intuitiv verständlichen Key Performance Indicators und anderen Ergebnissen aus dem heute typischen Geschäftsalltag. An dieser Situation hat sich noch nichts geändert. Exploratives Arbeiten rückt nur langsam nach vorn. Allerdings wünschen sich die Anwender eine breitere Anwenderschicht im Unternehmen. Vielfach müssen die heute erhältlichen Big-Data-Lösungen dann an separate Medien-Lösungen wie zum Beispiel Unternehmens-Wikis angeschlossen werden, was selbstverständlich mit einem Entwicklungsaufwand verbunden ist. Ebenfalls kaum weiterentwickelt hat sich die Verknüpfung von Big Data und Industrie 4.0. Die Berechnungs- und Analyseergebnisse werden praktisch nicht zur Beeinflussung von Maschinen und Anlagen genutzt. Splunk bedient diese neuen Bedarfe in sehr hohem Grade. Die Lösungen von Splunk unterstützen zudem Anwender bei der Aufgabenstellung Decision Intelligence (Entscheidungsunterstützungssysteme). Hier kann der Anbieter Tools für die Verarbeitung unterschiedlichster Quellen anbieten, aus denen Informationen und Handlungsempfehlungen für unternehmenskritische Entscheidungsprozesse abgeleitet werden. Splunk im Bereich Big Databases & Data Management Solutions Organisationen nutzen die Splunk-Software, um Service-Levels zu verbessern, Kosten zu senken, Sicherheitsrisiken zu minimieren, Compliance zu ermöglichen und um neue Produkte oder Services anzubieten. Mit Splunk können sie traditionelle Datenspeicher aufschlüsseln und damit Operational Intelligence erlangen, die so-wohl Vorteile für die IT als auch die Geschäfte mit sich bringt. Experton Group AG Seite 7

8 Die Kernkompetenz von Splunk liegt in der Indizierung von Rohdaten um diese nutzbar zu machen. Dies geschieht durch eine Verknüpfung unterschiedlicher Quellen (Originaldaten) und einer Logik, die diese Daten in Echtzeit verarbeitet und korreliert. Diese Daten werden insbesondere für eine zeitnahe bzw. unmittelbare Bewertung von Problemen, Chancen und Risiken benötigt. Splunk fokussiert sich auf die Big-Data-Disziplinen Erschließung von Daten und den ad-hoc Zugriff auf Datenstrukturen sowie Datenquellen im Umfeld maschinengenerierter Daten. Anbieter im Bereich Big Databases and Data Management Solutions Splunk analysiert riesige maschinell erstellte Daten. Seien es GPS-Koordinaten, RFID- Daten, Informationen aus weltweiten IT-Systemen oder mehrstufigen Produktionsanlagen. Dabei werden nicht nur Daten aus vielen verschiedenen Quellen aufgesammelt, sondern sie werden auch indiziert. Hierdurch wird auch eine Keyword-Suche ermöglicht. Experton Group AG Seite 8

9 Die Ergebnisse können in unterschiedlichen Formen visuell aufgearbeitet und dargestellt werden; zum Beispiel in Form von Kartenansichten oder den eingangs genannten klassischen Balken- oder Liniendia-grammen. Im Unterschied zu anderen Lösungen erfolgt keine frühe Informations-verdichtung, die keine Rückschlüsse auf die Analyst Statement Splunks eigenständiger Ansatz macht das Unternehmen für Anwender richtig interessant. Holm Landrock, Senior Advisor Originaldaten zu einem späteren Zeitpunkt mehr zulassen würde. Big Data Security Analytics und Splunk Big-Data-Analysen werden in der laufenden Datenschutz-Diskussion oftmals als mögliche Bedrohung verstanden und dargestellt. Wenn Nutzerdaten wie vom Datenschutz gefordert so weit wie möglich anonymisiert und nicht außerhalb des Zwecks ihrer Erhebung analysiert werden, bergen Big Data aber keine Gefahr, sondern ein enormes Potenzial zur Steigerung der Datensicherheit: Big-Data- Analysen ermöglichen ein Frühwarnsystem für IT-Angriffe. Klassische Lösungen aus dem Bereich SIEM (Security Information & Event Management) sind den Herausforderungen von Big Data nicht mehr gewachsen: Die sicherheitsrelevanten Informationen eines Unternehmens häufen sich zu wahren Datenbergen an. Die Reaktionen auf mögliche Attacken auf IT-Systeme und Daten müssen extrem schnell erfolgen, um den Schaden durch mögliche Angriffe so gering wie möglich zu halten. Die Vielfalt der relevanten Datenquellen ist sehr hoch und kann ohne weiteres in die Hunderte gehen. Fortschrittliche Lösungen im Bereich Security Information & Event Management nutzen Big-Data-Funktionalitäten, um die Gefahren für personenbezogene und andere vertrauliche Daten besser erkennen zu können. Big Experton Group AG Seite 9

10 Data wird zu einem Enabler für intelligente Security, Angriffsprävention und - erkennung und modernen Datenschutz. Der Bedarf und der Markt für Big Data Security Analytics als modernes SIEM ist entsprechend groß und werden weiter anwachsen. Anbieter im Bereich Big Data Security Analytics Doch Big Data Security Analytics bietet noch weitaus mehr als den Zugang zu einer neuen Generation von Security Information & Event Management (SIEM). Big Data Security Analytics kann auch dem Identity & Access Management (IAM) in Unternehmen helfen, mit den neuartigen Bedrohungen und der zunehmenden Vernetzung unterschiedlichster Geräte und Anwendungen, mit dem Internet of Things (IoT) besser klarzukommen. Neben den generellen Bewertungskriterien für die Quadranten im Big Data Vendor Benchmark wurde bei der Untersuchung im Bereich Big Data Security Analytics ein Experton Group AG Seite 10

11 spezieller Fokus gelegt auf: die Zahl und Art der Datenquellen (Data Sources), die analytische Leistungsfähigkeit (Analytical Performance), die integrierten Richtlinien zur Erkennung von Bedrohungen und Angriffen (Detection Policies), die unterstützten Reaktionstypen im Verdachts- oder Alarmfall (Reaction Templates) sowie auf die Schnittstellen zu eigenen Lösungen des Anbieters und zu Drittlösungen (Interfaces). Auch T-Systems zeigt, wie auf Basis guter Lösungen wie Splunk ein für den deutschen Markt optimiertes und abgerundetes Offering wird. Die breite und ausgereifte Funktionalität wird durch die hohe Reputation auf dem deutschen Markt, den Fokus auf Datenschutz, den guten Kundenzugang und die unterstützenden Dienstleistungen von T-Systems erfolgreich komplettiert. Splunk im Bereich Big Data Aggregation Data-Lösungen betrachten, ist Splunk sicherlich besonders hervorzuheben. Das Unternehmen tritt engagiert und selbstbewusst auf und die Lösung gewinnt durch die Merkmale hinsichtlich der dynamischen Verarbeitung von Maschinen- und Sensordaten als auch an technologischer Stärke. Splunk gehört zu den vielseitigsten Aggregationstools. Splunk ist in der Lage, auch Logfiles und andere Streaming-Daten zu aggregieren. Die Daten werden beim Einlesen mit Index-Informationen Unter den Anbietern, die Datenaggregation als eigenständigen Baustein von Big- versehen. Das Angebot von Splunk ist für strukturierte und unstrukturierte Daten Analyst Statement Splunks Indizierung beim Erschließen von enorm großen Datenmengen ermöglicht die schnelle Analyse von Daten. Holm Landrock, Senior Advisor sowie semistrukturierte Daten (zum Beispiel Maschinendaten) geeignet. Experton Group AG Seite 11

12 Aggregation ist konzeptioneller Bestandteil von Splunks Big-Data-offering. Splunk kann eine Vielzahl unterschiedlichster Datenarten, die über unterschiedliche Ports eingehen, verarbeiten. Anbieter im Bereich Big Data Aggregation Solutions Zusätzlich hat das Unternehmen seine Präsenz in Deutschland ausgebaut und kann Piloten und Referenzen bei namhaften Anwendern vorweisen. Die positive Bewertung auch in dieser Kategorie unterstreicht die Bandbreite an Anwendungsgebieten für Splunk. Für Anwender entsteht gerade aus der Aggregation und Auswertung von Maschinendaten ein Mehrwert. Experton Group AG Seite 12

13 Splunk im Bereich Big-Data-Syndizierung, -Visualisierung, - Reporting Splunk kann sich im Markt deutlich vom Wettbewerbsfeld, das hier 15 bewertete Unternehmen umfasst, absetzen. Splunk bietet in ihrem Lösungspaket ebenfalls Funktionen für die Verbreitung von Berechnungsergebnissen an. Splunks Funktionalitäten rund um Syndizierung/Reporting/Visualisierung haben ihre Stärke in den inhärenten Analyse- und Berechnungstools und verfolgen dabei einen anderen Ansatz als typische, oft rein numerische Analysefunktionen. Anbieter im Bereich Visualisierung/Dashboards/Syndizierung Splunk bietet als Benutzerschicht seiner Analytics-Lösung auch ein attraktives Visualisierungs-Tool an. Dabei ist die Lösung nicht auf die für Kennzahlen typischen Diagrammformen beschränkt. Splunk weist Kundenreferenzen in Deutschland nach und kann sich über ein positives Feedback aus dem Markt freuen. Experton Group AG Seite 13

14 USP und Wettbewerbsstärke Fünfmal den Leader-Quadranten zu erreichen ist eine beachtliche Leistung. Die Experton Group bewertet nicht nur die technologischen Aspekte, sondern das Gesamtpaket eines Unternehmens, bewusst auch mit einer spezifischen Sicht auf Deutschland und die Bedarfe deutscher Anwenderunternehmen. Splunk hat sich in der neuen Kategorie Big Data Security Analytics sofort im Leader-Quadranten plaziert. Splunks eigenständiger Ansatz des Indizierens beim Erschließen und der zugehörigen Lösungen für die sofortige Auswertung über diese Indizes macht das Unternehmen für Anwender interessant. Das Angebot von Splunk ist für die Organisation und Auswertung strukturierter und unstrukturierter Daten sowie semistrukturierter Daten, wie zum Beispiel Maschinendaten, geeignet. Der Erfolg von Splunk im diesjährigen Benchmark ist auch auf das verstärkte Engagement in Deutschland zurückzuführen. Dieses Engagement muss fortgeführt und ausgebaut werden. Die mögliche Wertschöpfung muss auch in Deutschland zu einem Erfolg geführt werden, der nicht darin gemessen werden darf, zu welchem Preis ein Technologie-Unternehmen von einem größeren ICT-Unternehmen gekauft wird, sondern wie tatsächlich Geschäftsinnovation bei den Anwendern entsteht. Über Splunk Splunk Inc. (NASDAQ: SPLK) ist die führende Software Plattform für Echtzeit Operational Intelligence. Maschinengenerierte Big Data, die ununterbrochen von Webseiten, Applikationen, Servern, Netzwerken und mobilen Endgeräten generiert werden, werden mit der Splunk -Software und den Cloud-Services für Unternehmen nutzbar gemacht, indem sie gesammelt und indiziert werden. Die Splunk-Technologie ermöglicht es Unternehmen, sowohl Echtzeit- als auch Experton Group AG Seite 14

15 historische Maschinendaten zu überwachen, zu durchsuchen, zu analysieren, zu visualisieren und in Handlung umzusetzen. Mehr als Unternehmen, Universitäten, behördliche Einrichtungen und Service Provider in mehr als 100 Ländern nutzen die Splunk Software, um Operational Intelligence zu erlangen. Splunk-Anwender können so ihr Geschäfts- und Kundenverständnis vertiefen, ihren Service und ihre Betriebszeit verbessern, Kosten reduzieren, Sicherheitsrisiken minimieren und Betrugsfälle verhindern. Zum Splunk-Produktangebot zählen Splunk Enterprise, Splunk Cloud, Hunk, Splunk MINT Express sowie die Premium Splunk Apps. Weitere Informationen zu Splunk sind erhältlich unter: Experton Group AG Seite 15

16 Über Experton Group Experton Group ist ein führendes IT-Research- und Beratungsunternehmen. Mit europaweit 80 erfahrenen Analysten unterstützen wir mittelständische und große Unternehmen bei der strategischen Planung und Umsetzung ihrer IT-Strategien. Experton Group ist in Deutschland an den Standorten München und Kassel vertreten. Mehr Informationen zur unserem Research finden sie unter: https://twitter.com/expertongroup Kontakt Experton Group AG Carl-Zeiss-Ring Ismaning Tel Fax Autoren Holm Landrock Senior Advisor & Projektleiter Prof. Dr. Andreas Gadatsch Senior Advisor Oliver Schonschek Research Fellow / Security Lead Experton Group AG Seite 16

Experton Group Security Vendor Benchmark Schweiz 2015 veröffentlicht

Experton Group Security Vendor Benchmark Schweiz 2015 veröffentlicht Ismaning, 10. März 2015 Experton Group Security Vendor Benchmark Schweiz 2015 veröffentlicht Security bleibt einer der Treiber des Schweizer IT-Marktes. Endgerätesicherheit wird an Bedeutung verlieren.

Mehr

Big-Data-Anbieter im Vergleich Deutschland

Big-Data-Anbieter im Vergleich Deutschland Big Data Leader 2013 Big-Data-Anbieter im Vergleich Deutschland Big Data Leader Report Executive Summary des Big Data Vendor Benchmark 2013 für die T-Systems International GmbH Experton Group AG August

Mehr

Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller. ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller. ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data Herausforderungen und Chancen für Controller ICV Jahrestagung, 19.05.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC BARC: Expertise für datengetriebene Organisationen Beratung Strategie

Mehr

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data steht für den unaufhaltsamen Trend, dass immer mehr Daten in Unternehmen anfallen und von

Mehr

Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen Mittelstand

Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen Mittelstand Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2015: Computacenter weiterhin führend im Mobile-Enterprise-Markt Besondere Stärken: ganzheitliches Management des mobilen Arbeitsplatzes und Services für gehobenen

Mehr

Big-Data-Anbieter im Vergleich Deutschland

Big-Data-Anbieter im Vergleich Deutschland Big Data Leader 2013 Big-Data-Anbieter im Vergleich Deutschland Big Data Leader Report Executive Summary des Big Data Vendor Benchmark 2013 für die IBM Deutschland GmbH Experton Group AG August 2013 Über

Mehr

Operational Big Data effektiv nutzen TIBCO LogLogic. Martin Ulmer, Tibco LogLogic Deutschland

Operational Big Data effektiv nutzen TIBCO LogLogic. Martin Ulmer, Tibco LogLogic Deutschland Operational Big Data effektiv nutzen TIBCO LogLogic Martin Ulmer, Tibco LogLogic Deutschland LOGS HINTERLASSEN SPUREN? Wer hat wann was gemacht Halten wir interne und externe IT Richtlinien ein Ist die

Mehr

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie

Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie Executive Summary BIG DATA Future Chancen und Herausforderungen für die deutsche Industrie BIG DATA Future Opportunities and Challanges in the German Industry Zusammenfassung Die Menge der verfügbaren

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0 Neue Unterstützung von IT Prozessen Dominik Bial, Consultant OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Standort Essen München, 11.11.2014 OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2014 Seite 1 1 Was ist IoT? OPITZ CONSULTING

Mehr

Cloud Leader Report. Deutschland. Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für TREND MICRO Deutschland GmbH

Cloud Leader Report. Deutschland. Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für TREND MICRO Deutschland GmbH Cloud Vendor Benchmark 2011 Deutschland Cloud Leader Report Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für TREND MICRO Deutschland GmbH Autoren: Dr. Carlo Velten, Steve Janata, Max Hille Über die

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen

Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen Big, Bigger, CRM: Warum Sie auch im Kundenmanagement eine Big-Data-Strategie brauchen 01000111101001110111001100110110011001 Volumen 10 x Steigerung des Datenvolumens alle fünf Jahre Big Data Entstehung

Mehr

Big Data und die großen Zahlen. Wir könnten Ihnen jetzt solche Folien zeigen, die irgendwie mit riesigen Zahlen jonglieren...

Big Data und die großen Zahlen. Wir könnten Ihnen jetzt solche Folien zeigen, die irgendwie mit riesigen Zahlen jonglieren... Big Data und die großen Zahlen Wir könnten Ihnen jetzt solche Folien zeigen, die irgendwie mit riesigen Zahlen jonglieren... 2 Big Data im Prinzip ein Erkenntniskreislauf Big Data beschreibt die Gewinnung

Mehr

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Big Data Herausforderungen für Rechenzentren RA Dr. Flemming Moos

Mehr

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Was ist? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Business Application Research Center Historie 1994: Beginn der Untersuchung von Business-Intelligence-Software am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Universität

Mehr

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Intelligente Vernetzung von Unternehmensbereichen Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Sächsische Industrie- und Technologiemesse Chemnitz, 27. Juni 2012, Markus Blum 2012 TIQ Solutions

Mehr

Industrie 4.0 / Internet of Things Vendor Benchmark 2016 Anbietervergleich für Deutschland

Industrie 4.0 / Internet of Things Vendor Benchmark 2016 Anbietervergleich für Deutschland Industrie 4.0 / Internet of Things Vendor Benchmark 2016 Anbietervergleich für Deutschland I4.0 / IoT Vendor Report Whitepaper auf Basis der Ergebnisse des I4.0 / IoT Vendor Benchmarks 2016 für Deutsche

Mehr

Positionspapier Big Data

Positionspapier Big Data TeleTrusT-interner Workshop Berlin, 05.06.2014 Positionspapier Big Data Oliver Dehning, antispameurope GmbH Leiter der AG Cloud Security Definition Big Data Big Data bezeichnet große Datenmengen (Volume)

Mehr

BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES

BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES eday: 2014 Wien, 6. März 2014 EBA Executive Business Advice GmbH 1120 Wien, Am Euro Platz 2, Gebäude G Tel.: +43 1 71728 172 Email: office@eba-business.at www.eba-business.at

Mehr

Social Business Vendor Benchmark 2015 Softwareanbieter und Dienstleister im Vergleich

Social Business Vendor Benchmark 2015 Softwareanbieter und Dienstleister im Vergleich Social Business Vendor Benchmark 2015 Softwareanbieter und Dienstleister im Vergleich Social Business Vendor Report Executive Summary des Social Business Vendor Benchmark 2015 für d.velop AG Autor: Heiko

Mehr

Digital or die that s the fact! - neue, digitale Geschäftsmodelle in alten Branchen -

Digital or die that s the fact! - neue, digitale Geschäftsmodelle in alten Branchen - Digital or die that s the fact! - neue, digitale Geschäftsmodelle in alten Branchen - #Digitize 2015 14.06.2015 Wien Andreas Zilch, SVP & Lead Advisor PAC 2015 Hintergrund Als etabliertes Analystenhaus

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Business Intelligence was macht Unternehmen intelligent? White Paper

Business Intelligence was macht Unternehmen intelligent? White Paper Business Intelligence was macht Unternehmen intelligent? White Paper Autor: Jens Blank Juli 2012 Wassermann AG Westendstraße 195 80686 München www.wassermann.de Zusammenfassung Über traditionelle Ansätze

Mehr

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette Pressemitteilung Hamburg, 05. September 2013 Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette accantec zeigt auf dem SAS Forum in Mannheim vom 11.- 12.09.2013, wie Unternehmen mit SAS Visual Analytics

Mehr

Planung und Reporting

Planung und Reporting Planung und Reporting Grundlagen, Business Intelligence, Mobile BI und Big-Data-Analytics Bearbeitet von Dietmar Schön 2. Auflage 2015. Buch. XXVIII, 364 S. Kartoniert ISBN 978 3 658 08008 2 Format (B

Mehr

EMC. Data Lake Foundation

EMC. Data Lake Foundation EMC Data Lake Foundation 180 Wachstum unstrukturierter Daten 75% 78% 80% 71 EB 106 EB 133 EB Weltweit gelieferte Gesamtkapazität Unstrukturierte Daten Quelle März 2014, IDC Structured vs. Unstructured

Mehr

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Software AG Innovation Day 2014 Bonn, 2.7.2014 Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer Business Application Research Center

Mehr

Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013: Computacenter ist führender Dienstleister im Bereich Mobile

Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013: Computacenter ist führender Dienstleister im Bereich Mobile Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013: Computacenter ist führender Dienstleister im Bereich Mobile Bestnoten bei Mobile Consulting, Mobile Device Management Services und Managed Workplace Services

Mehr

Big Money mit Big Data? Big Data ein Feld für Startup-Unternehmen

Big Money mit Big Data? Big Data ein Feld für Startup-Unternehmen Big Money mit Big Data? Big Data ein Feld für Startup-Unternehmen Big Data 2014 Wir könnten Ihnen jetzt wieder solche Folien zeigen, die irgendwie mit riesigen Zahlen jonglieren... Big Data und Giraffen

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Business Application Research Center BARC Historie BARC ist der führende

Mehr

Open Source BI Trends. 11. Dezember 2009 Wien Konstantin Böhm

Open Source BI Trends. 11. Dezember 2009 Wien Konstantin Böhm Open Source BI Trends 11. Dezember 2009 Wien Konstantin Böhm Profil Folie 2 JAX 2009 11.12.2009 Gründung 2002, Nürnberg 50 Mitarbeiter Innovative Kunden Spezialisiert auf Open Source Integration Open Source

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

DIGITALE TRANSFORMATION MITTELSTAND POTENTIALE FÜR PROZESS-, PRODUKT- UND DIENSTLEISTUNGSINNOVATION

DIGITALE TRANSFORMATION MITTELSTAND POTENTIALE FÜR PROZESS-, PRODUKT- UND DIENSTLEISTUNGSINNOVATION DIGITALE TRANSFORMATION MITTELSTAND POTENTIALE FÜR PROZESS-, PRODUKT- UND DIENSTLEISTUNGSINNOVATION Dr. Daniel Jeffrey Koch Fraunhofer IAIS 19. Oktober 2015 1 Die Fraunhofer-Gesellschaft Forschen für die

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN PRESSE-INFORMATION BI-19-09-12 NEU: LÜNENDONK -TRENDPAPIER 2012 BIG DATA IM HANDEL CHANCEN UND HERAUSFORDERUNGEN Big Data für den Handel wettbewerbsentscheidend Neue Anforderungen und Handlungsbedarf Technologie-Innovationen

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed Industrialisierung, Agilität und Compliance die Rolle von Performance Management

Mehr

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen Umfangreiche und ständig anwachsende Datenvolumen verändern die Art und Weise, wie in zahlreichen Branchen Geschäfte abgewickelt werden. Da immer

Mehr

Big Data aus Sicht eines globalen Unternehmens

Big Data aus Sicht eines globalen Unternehmens Big Data aus Sicht eines globalen Unternehmens Impulsbeitrag FES/ver.di Expertengespräch Prof. Dr. Gerhard Satzger, Director IBM Business Performance Services Berlin, 25.6.2014 IBM ein traditionsreiches,

Mehr

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von BI zu Analytik bessere Entscheidungen basiert auf Fakten Webinar Mai 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von Business Intelligence zu Analytik Die Bedeutung

Mehr

Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter?

Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter? Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter? Karl-Heinz Plünnecke Geschäftsführer H.U.T GmbH 1 Software Performance Entwicklung Performance Was dann? ecommerce ERP SCM CRM Zeit 2 1 Noch Potential?

Mehr

Thementisch Anwendungsgebiete und

Thementisch Anwendungsgebiete und Thementisch Anwendungsgebiete und b Erfolgsgeschichten KMUs und Big Data Wien 08. Juni 2015 Hermann b Stern, Know-Center www.know-center.at Know-Center GmbH Know-Center Research Center for Data-driven

Mehr

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends Virtueller Roundtable Aktuelle Trends im Business Intelligence in Kooperation mit BARC und dem Institut für Business Intelligence (IBI) Teilnehmer: Andreas Seufert Organisation: Institut für Business Intelligence

Mehr

The Day in the Life of a Business Manager @ Microsoft

The Day in the Life of a Business Manager @ Microsoft The Day in the Life of a Business Manager @ Microsoft A look at analytics in action inside Microsoft Frank.Stolley@Microsoft.com Daniel.Weinmann@microsoft.com Microsoft Deutschland GmbH Big Data: Die Management-Revolution?

Mehr

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 (I4.0) wie etwa allgemein gültige Standards für die Machine-to-Machine- Kommunikation oder die Suche nach

Mehr

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT

DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT DIE VERBINDUNG MIT DER ZUKUNFT CSC ist ein weltweit agierendes Unternehmen für IT-Businesslösungen und Services der nächsten Generation. Als einer der führenden IT-Konzerne verstehen wir mit unseren erfahrenen

Mehr

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany Sicherheit für Ihre Daten Security Made in Germany Auf einen Blick. Die Sicherheitslösung, auf die Sie gewartet haben. Sicherheitslösungen müssen transparent sein; einfach, aber flexibel. DriveLock bietet

Mehr

THE KNOWLEDGE PEOPLE. CompanyFlyer.indd 1 07.03.2016 11:48:05

THE KNOWLEDGE PEOPLE. CompanyFlyer.indd 1 07.03.2016 11:48:05 THE KNOWLEDGE PEOPLE CompanyFlyer.indd 1 07.03.2016 11:48:05 BE SMART IT-CONSULTING Smartes IT-Consulting für die Zukunft: Agilität, Dynamische IT, Komplexitätsreduzierung, Cloud, Industrie 4.0, Big Data

Mehr

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014 Datability Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 9. März 2014 Bürger fordern verantwortungsvollen Umgang mit Daten Inwieweit stimmen Sie den folgenden

Mehr

Technologie für eine bessere Welt mit Sicherheit smarter

Technologie für eine bessere Welt mit Sicherheit smarter Technologie für eine bessere Welt mit Sicherheit smarter Dr. Lothar Mackert Vortrag beim IT-Sicherheitskongress 2011 Bonn, 12. April 2011 Technologie für eine bessere Welt - ein er Planet Supply Chains

Mehr

Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen

Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen IBM IM Forum, Berlin, 16.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Hype 15.04.2013 BARC 2013 2 1 Interesse an Big Data Nature 09-2008 Economist 03-2010

Mehr

TOP. wird ein wichtiges Jahr für BIG (Business Intelligence Growth) DER BUSINESS INTELLIGENCE TRENDS FÜR DAS JAHR 2013

TOP. wird ein wichtiges Jahr für BIG (Business Intelligence Growth) DER BUSINESS INTELLIGENCE TRENDS FÜR DAS JAHR 2013 0 Es TOP 10 DER BUSINESS INTELLIGENCE TRENDS FÜR DAS JAHR 2013 wird ein wichtiges Jahr für BIG (Business Intelligence Growth) 2012 war ein fantastisches Jahr für Business Intelligence! Die biedere alte

Mehr

Der Digital Business Index (DBI)

Der Digital Business Index (DBI) Der Digital Business Index (DBI) Modell zur Erfassung der digitalen Reife und strategischer Kompass zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens ideers Consulting GmbH Warum bedarf es eines

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Das Zusammenspiel von Security & Compliance Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2012 1 Trust in der digitalen Welt 2 Herausforderungen

Mehr

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Die Bedeutung von GRC Programmen für die Informationsicherheit Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2013 1 Transformationen im Markt Mobilität Cloud

Mehr

Durchblick im Self-Service-Dschungel. Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst

Durchblick im Self-Service-Dschungel. Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst Durchblick im Self-Service-Dschungel Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst Business Application Research Center (BARC) B Europas führendes IT-Analysten- und -Beratungshaus für Business Software

Mehr

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der PRESSE-INFORMATION IT- 15-04- 15 LÜNENDONK - WHITEPAPER: 5 VOR 12 DIE DIGITALE TRANSFORMATION WARTET NICHT Digitaler Wandel gelingt nur Top-Down sowie durch Re-Organisation und neue Unternehmenskultur

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Cloud Leader Report. Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für CANCOM SE. Autoren: Dr. Carlo Velten, Steve Janata, Max Hille

Cloud Leader Report. Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für CANCOM SE. Autoren: Dr. Carlo Velten, Steve Janata, Max Hille Cloud Vendor Benchmark 2011 nd Cloud Leader Report Executive Summary des Cloud Vendor Benchmark 2013 für CANCOM SE Autoren: Dr. Carlo Velten, Steve Janata, Max Hille Über die Studie Der Cloud Vendor Benchmark

Mehr

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014

Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Top 10 der Business Intelligence-Trends für 2014 Das Ende der Datenexperten. Datenwissenschaft kann künftig nicht nur von Experten, sondern von jedermann betrieben werden. Jeder normale Geschäftsanwender

Mehr

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Analyse von unstrukturierten Daten Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Evolution von Business Intelligence Manuelle Analyse Berichte Datenbanken (strukturiert) Manuelle Analyse Dashboards

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

ECM-Marktpotenzialanalyse 2011. Die Marktpotenziale und Kennzahlen der ECM-Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz

ECM-Marktpotenzialanalyse 2011. Die Marktpotenziale und Kennzahlen der ECM-Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz Die Marktpotenziale und Kennzahlen der ECM-Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2 Autoren: Christoph Tylla, Analyst Christian Dlapka, Geschäftsführer Pentadoc Österreich Maximilian Gantner,

Mehr

WSO2 Middleware Platform Vorlesungsbegleitendes Praktikum soa

WSO2 Middleware Platform Vorlesungsbegleitendes Praktikum soa WSO2 Middleware Platform Vorlesungsbegleitendes Praktikum soa Dr. Stefan Pietschmann, PF Service-Oriented Enterprise Applications, T-Systems MMS Dresden, 22.10.2013 About US PF42 Service-oriented enterprise

Mehr

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Trend November 2015

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Trend November 2015 BRAINAGENCY NEWSLETTER Trend November 2015 Agenda Trend November 2015 01 Gartner Tech Trends 2016 Endgeräte-Netzwerk ( Device Mesh ) Das mobile Internet gehört längst nicht mehr nur den Smartphones und

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

Security Information und Event Management (SIEM) erweiterte Sicherheitsanforderungen bei wachsender Datenflut

Security Information und Event Management (SIEM) erweiterte Sicherheitsanforderungen bei wachsender Datenflut TWINSOF T Security Information und Event Management (SIEM) erweiterte Sicherheitsanforderungen bei wachsender Datenflut 05.06.2013 GI Themenabend BIG DATA: Matthias Hesse, Twinsoft Ablauf 1. Wer ist denn

Mehr

Kann Big Data Security unsere IT-Sicherheitssituation verbessern?

Kann Big Data Security unsere IT-Sicherheitssituation verbessern? Kann Big Data Security unsere IT-Sicherheitssituation verbessern? Prof. Dr. (TU NN) Norbert Pohlmann Institut für Internet-Sicherheit if(is) Westfälische Hochschule, Gelsenkirchen http://www.internet-sicherheit.de

Mehr

LC Systems. Christian Günther Head of Data Analytics

LC Systems. Christian Günther Head of Data Analytics LC Systems Christian Günther Head of Data Analytics Agenda» Kurzvorstellung LC Systems» Verständnis «Big Data» aus der Sicht LC Systems» Best Practice Ansätze Do s and dont s» Projektbeispiele 2 Über LC

Mehr

Virtualisierung rechnet sich allein durch Strom-Einsparung aber wer hat ein Interesse daran?

Virtualisierung rechnet sich allein durch Strom-Einsparung aber wer hat ein Interesse daran? Ismaning, 13. Juli 2007 Virtualisierung rechnet sich allein durch Strom-Einsparung aber wer hat ein Interesse daran? Virtualisierungs-/Konsolidierungsprojekte erreichen ROI allein durch Stromeinsparung

Mehr

Foto: violetkaipa - Fotolia

Foto: violetkaipa - Fotolia Die D kön Foto: violetkaipa - Fotolia 10 IT-Trend Big Data atenflut steigt wie nen wir sie nutzen? Ständig erhöht sich die Masse der uns umgebenden Daten, Informationen werden immer schneller generiert.

Mehr

Security Intelligence als Säule des modernen Datenschutzes

Security Intelligence als Säule des modernen Datenschutzes Security Intelligence als Säule des modernen Datenschutzes White Paper der Experton Group AG November 2014 Copyright Die vorliegende Analyse wurde von der Experton Group, im Auftrag von LogRhythm, erstellt.

Mehr

m2m-cockpit We cockpit your machine to machine data Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen

m2m-cockpit We cockpit your machine to machine data Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen m2m-cockpit We cockpit your machine to machine data Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen 23. Automation Day "Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen 16. Juli 2014 IHK Akademie, Nürnberg

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen

Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Business Intelligence im praktischen Einsatz bei Verkehrsunternehmen Version 1.3 / JUL-2013 Seite 1 / 5 Wittenberger Weg 103 Fon: +49(0)211 / 580 508 28-0 Datenmanagement in Verkehrsunternehmen Die Anforderungen

Mehr

Self Service BI der Anwender im Fokus

Self Service BI der Anwender im Fokus Self Service BI der Anwender im Fokus Frankfurt, 25.03.2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC 1 Kernanforderung Agilität = Geschwindigkeit sich anpassen zu können Quelle: Statistisches

Mehr

Cloud Zertifizierung und Kompetenz. Hendrik A. Reese, Principal Consultant, TÜV Rheinland

Cloud Zertifizierung und Kompetenz. Hendrik A. Reese, Principal Consultant, TÜV Rheinland Cloud Zertifizierung und Kompetenz. Hendrik A. Reese, Principal Consultant, TÜV Rheinland Cloud Computing. Marktsituation in Deutschland. 30% 65% 90% Marktwachstum von 2015 auf 2016 Interviewte Personen:

Mehr

Cisco gestern heute morgen

Cisco gestern heute morgen Cisco gestern heute morgen Dorothe Brohl Strategic Account Manager September 2015 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Q1 CY15 12 13 Die größte Unterstützung: unsere Kunden 5.0 4.33 4.33 4.30 4.33 4.37 4.37 4.36 4.41

Mehr

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics.

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics. Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Benjamin Hörner. Senior Manager. 21. März 2013 Der digitale Arbeitsplatz. Connect Collaboration Social Networking and instant Collaboration,

Mehr

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014

Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen. Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 Mit In-Memory Technologie zu neuen Business Innovationen Stephan Brand, VP HANA P&D, SAP AG May, 2014 SAP Medical Research Insights : Forschung und Analyse in der Onkologie SAP Sentinel : Entscheidungsunterstützung

Mehr

Schnellste Realtime Segmentierung weltweit

Schnellste Realtime Segmentierung weltweit Schnellste Realtime Segmentierung weltweit powered by 1 Über Webtrekk Gegründet 2004 in Berlin Einer der führenden europäischen Webanalyseanbieter 45 Mitarbeiter 2 2nd only to Omniture 3 Referenzen Kunden

Mehr

BIG DATA ANALYTICS STATUS QUO VADIS

BIG DATA ANALYTICS STATUS QUO VADIS Heading BIG DATA ANALYTICS STATUS QUO VADIS Name, Position Reiner Pistorius 17.03.2016 1 18.03.2016 1 Willkommen, Vorstellung, Warm up 2 Definition Big Data 3 Einsatz in Unternehmen heute 4 Künftige Entwicklung,

Mehr

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM TIBCO LOGLOGIC LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM Security Information Management Logmanagement Data-Analytics Matthias Maier Solution Architect Central Europe, Eastern Europe, BeNeLux MMaier@Tibco.com

Mehr

Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014

Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014 Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014 Andreas Berth, CEO B2 Performance Group Inhalt B2 Performance das Unternehmen Ausgangslage Problem Lösung Umsetzung Key

Mehr

Analyse zum Thema: Laufzeit von Support-Leistungen für ausgewählte Server OS

Analyse zum Thema: Laufzeit von Support-Leistungen für ausgewählte Server OS Analyse zum Thema: Laufzeit von Support-Leistungen für Axel Oppermann Advisor phone: +49 561 506975-24 mobile: +49 151 223 223 00 axel.oppermann@experton-group.com Januar 2010 Inhalt Summary und Key Findings

Mehr

Sicherheits- & Management Aspekte im mobilen Umfeld

Sicherheits- & Management Aspekte im mobilen Umfeld Sicherheits- & Management Aspekte im mobilen Umfeld Einfach war gestern 1 2012 IBM Corporation Zielgerichtete Angriffe erschüttern Unternehmen und Behörden 2 Source: IBM X-Force 2011 Trend and Risk Report

Mehr

Management Cockpits. Business Intelligence für Entscheider. Oliver Röniger EMEA Business Intelligence ORACLE Deutschland GmbH

Management Cockpits. Business Intelligence für Entscheider. Oliver Röniger EMEA Business Intelligence ORACLE Deutschland GmbH Management Cockpits Business Intelligence für Entscheider Oliver Röniger EMEA Business Intelligence ORACLE Deutschland GmbH email: oliver.roeniger@oracle.com Tel.: 0211 / 74839-588 DOAG, Mannheim, 15.

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

IBM Security Systems: Intelligente Sicherheit für die Cloud

IBM Security Systems: Intelligente Sicherheit für die Cloud : Intelligente Sicherheit für die Cloud Oliver Oldach Arrow ECS GmbH 2011 Sampling of Security Incidents by Attack Type, Time and Impact Conjecture of relative breach impact is based on publicly disclosed

Mehr

»d!conomy«die nächste Stufe der Digitalisierung

»d!conomy«die nächste Stufe der Digitalisierung »d!conomy«die nächste Stufe der Digitalisierung Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Oliver Frese, Vorstandsmitglied Deutsche Messe AG Hannover, 15. März 2015 Digitalisierung in Unternehmen Einsatz von

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

BI-Kongress 2016 COMBINED THINKING FOR SUCCESS - BI & S/4HANA

BI-Kongress 2016 COMBINED THINKING FOR SUCCESS - BI & S/4HANA BI-Kongress 2016 COMBINED THINKING FOR SUCCESS - BI & S/4HANA AUFSTELLUNG OPTIMIEREN. ENTWICKELN SIE IHRE SYSTEMLANDSCHAFT WEITER UND VERKAUFEN SIE DIE CHANCEN IHREN ANWENDERN Yu Chen, Thorsten Stossmeister

Mehr