Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2009

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2009"

Transkript

1 Branche Allg. Dienstleistungen, Bau- und Immobilienwirtschaft Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2009 Seite 1. Vorbemerkungen 2 2. Die wichtigsten Aussagen auf einen Blick 3 3. Büro- und Praxisräume 4 4. Gewerberäume für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie 7 5. Ausgewählte Gewerbezentren Hallen, Lager, Werkstätten und Fabriketagen Ergebnisse früherer Untersuchungen ( ) 23 Anhang: a) Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Mieten 26 b) Quellen 27 c) Räumliche Zuordnung (2)

2 Seite 2 1. Vorbemerkungen Für Berlin gibt es keinen Mietspiegel für Gewerberäume. Um Mietern und Vermietern jedoch eine Orientierung zu geben, hat die IHK Berlin Bandbreiten häufig vereinbarter Gewerbemieten an ausgewählten Standorten aufgelistet. Ergänzt wurde die Aufstellung durch die Ergebnisse von Immobilienunternehmen und Verbänden, die für Berlin ähnliche Untersuchungen veröffentlichen. Falls die übliche Miethöhe eines bestimmten Gewerberaumes ermittelt werden soll, ist es sinnvoll einen öffentlich bestellten Sachverständigen bzw. einen Makler zu beauftragen. Adressen der von der IHK Berlin öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Mieten finden Sie im Anhang a), Adressen der Berliner Maklerverbände im Anhang b). Bitte beachten Sie: Bei der Vertragsgestaltung von Gewerbemietverträgen besteht weitgehende Gestaltungsfreiheit. Dies trifft insbesondere auf die Höhe der Miete zu. Diese ist in der Regel frei vereinbar. Die Miete wird durch die jeweiligen Standortbedingungen, die Ausstattungsmerkmale des Mietobjektes und letztlich durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Auch bei vergleichbaren Standorten kann aus diesem Grund die Spanne zwischen der niedrigsten und der höchsten Miete pro m² sehr weit auseinander gehen.

3 Seite 3 2. Die wichtigsten Aussagen auf einen Blick (Quelle: IHK Berlin, IVD Berlin-Brandenburg e. V., Ring Deutscher Makler RDM, TLG Immobilien GmbH, u.a. siehe Seite 4 ff.) In /m 2 pro Monat kleine Flächen bis zu 60 m² mittlere Flächen 60 bis 300 m² große Flächen mehr als 300 m² West 1 Ost Nähere Umgebung West bzw. Ost Büro und Praxisräume Trend: Top-Standorte (wie West, Ost) eher steigend, übrige Standorte stagnierend Hauptzentren Bezirkszentren, Nahversorgungszentren Wohnstraßen , , Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c. Gewerberäume für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie Trend: -Lagen eher steigend, andere Standorte stagnierend Nähere In /m 2 Umgebung Hauptzentren pro West Ost Monat West, Ost Bezirkszentren Nahversorgungszentren Wohnstraßen bis 100 m m 2 bis m 2 mehr als 300 m Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c.

4 Seite 4 3. Büro- und Praxisräume Büro und Praxisräume IHK Berlin (8/2008) In /m 2 pro Monat West Ost Nähere Umgebung West bzw. Ost Hauptzentren Bezirkszentren Nahversorgungszentren Wohnstraßen Häufigste Nennungen Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c Büro und Praxisräume IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2008/2009 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Nähere Bezirks- In /m 2 Umgebung zentren, Hauptzentren Nahver- pro West Ost West Monat bzw. sorgungs- Ost zentren bis zu 100 m² Wohnstraßen ab 100 m² Tendenz² steigend steigend gleich gleich gleich fallend Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c.

5 Seite 5 Büro- und Praxisräume RDM: Preisspiegel Stichtag , Zu beziehen bei: Ring Deutscher Makler RDM, Verband der Immobilienberufe und Hausverwalter, Landesverband Berlin und Brandenburg e.v., Potsdamer Str. 143, Berlin, Tel.: , Fax: , Internet: In /m² pro Monat Westteil Trend RDM Preisspiegel sehr guter Nutzwert guter Nutzwert mittlerer Nutzwert , , einfacher Nutzwert Ostteil Trend , Büroflächen IVD Bundesverband: IVD-Gewerbe-Preisspiegel 2007/2008 Zu beziehen bei: Immobilienverband Deutschland, Littenstr. 10, Berlin, Tel.: , Fax: , Internet: In /m² pro Monat Guter Nutzwert Mittlerer Nutzwert Einfacher Nutzwert Top-Lagen Westteil Ostteil

6 Seite 6 Büroflächen Quelle: Engel & Völkers Research Berlin Immobilienfokus Büroflächen 07/08 siehe: Miete in /m² Trend West rand Nord Top West ,50 18 Ost rand Ost Top Ost rand West 5,50 9 5, rand Süd ,50 9 Potsdamer-/Leipziger Platz Räumliche Zuordnung: siehe Link oben Die besten Büro- und Praxisstandorte EURO/m² Nutzfläche IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2008/2009 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Standort Mietpreisspanne Potsdamer Platz Friedrichstr Gendarmenmarkt Kurfürstendamm 15-20

7 Seite 7 4. Gewerberäume für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie Gewerberäume für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie IHK Berlin (8/2008) In /m 2 pro Monat West Ost Nähere Umgebung der West, Ost Hauptzentren Bezirkszentren Nahversorgungszentren Wohnstraßen bis 100 m Häufigste Nennungen m 2 bis m mehr als 300 m Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c. Gewerberäume für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie RDM: Preisspiegel Stichtag , Zu beziehen bei: Ring Deutscher Makler RDM, Verband der Immobilienberufe und Hausverwalter, Landesverband Berlin und Brandenburg e.v., Potsdamer Str. 143, Berlin, Tel.: , Fax: , Internet: In /m 2 pro Monat Nah- Nähere Umgebung der Haupt- Bezirks- RDM versor- Preisspiegel West Ost West, zentren zentren gungs- Ost zent- ren bis m Trend mehr als m Trend Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c.

8 Seite 8 Spezialanalyse Gewerbemieten in Wohnstraßen IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2007/2008 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Nutzungsart Größe der Nutzflächen Büro Praxis Gastronomie Einzelhandel bis 100 m² bis 200 m² bis 150 m² ab 150 m² Wohnstraße Kiezlage, Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten /m² /m² /m² /m² /m² /m² Mietspanne Schwerpunktmiete 4,00-8,00 4,00-9,00 6,00-13,00 4,00-10,00 3,50-10,00 8,00-14,00 6,00 6,50 9,00 7,00 7,00 11,00 Einzelhandel Grupe Maklergesellschaft für Immobilien mbh Handelsindex Ladenmieten der Berliner Einkaufsstraßen 2008/2009 Zu beziehen unter: In /m 2 pro Monat nettokalt div. Straßenzüge in den Berliner Bezirken Der Handelsindex Ladenmieten der Berliner Einkaufsstraßen 2008/2009, zu beziehen unter: bietet die Mietpreise für die 65 umsatzstärksten Einzelhandelslagen in Berlin. Für alle Standorte werden zudem die Veränderungen gegenüber dem Vorjahr angegeben. Vier der fünf untersuchten Top-1a- Lagen (höchste Kategorie), darunter der Kurfürstendamm zwischen Ranke- und Joachimstaler Straße und die Tauentzienstraße (200,00-220,00 bzw. 90,00 bis 110,00 EUR*) in Charlottenburg, die Friedrichstraße in Mitte (80,00-120,00 bzw. 35,00 bis 60 EUR*) sowie die Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße (70,00-100,00 bzw. 30,00 bis 50,00 EUR*) konnten im Vergleich zu 2007 steigende Mietpreise verzeichnen. Von den zwölf klassifizierten 1a-Lagen unter den Einzelhandelsflächen werdeninsbesondere der Kudamm zwischen Knesebeckstraße und Olivaer Platz (110,00-130,00 bzw. 40,00 bis 60,00 EUR*) in Charlottenburg, der Alexanderplatz in Mitte (90,00-120,00 bzw. 50,00 bis 70,00 EUR*) sowie die Müllerstraße im Wedding (30,00-60,00 bzw. 15,00 bis 25,00 EUR*) verstärkt nachgefragt. So bieten sich für die zeitweilig totgesagte Müllerstraße durch die Neuansiedlung der internationalen Bekleidungskette H&M und das wachsende Mietinteresse weiterer Modefilialisten neue Perspektiven. * Nettokaltmieten, Preisangaben beziehen sich auf Standard-Ladenflächen von 80 bis 120 qm (klein) bzw. 300 bis 500 qm (groß). Quelle: Pressemitteilung der Grupe Maklergesellschaft für Immobilien mbh; 8/2008

9 Seite 9 Handelsflächen Quelle: Engel & Völkers Research Berlin Immobilienfokus Handelsflächen 07/08 siehe: Mietpreis in /m² Trend West Kurfürstendamm Tauentzienstraße Seitenstraßen d. Lage Kurfürstendamm/Tauentzienstraße Wilmersdorfer Straße Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße außerhalb der Fußgängerzone Seitenstraßen d. Lage Wilmersdorfer Straße Schloßstraße Seitenstraßen d. Lage Schloßstraße Hackescher Markt Hackescher Markt Rosenthaler Straße* Neue Schönhauser Straße Oranienburger Straße Abschnitt 1** Oranienburger Straße Abschnitt 2*** An der Spandauer Brücke Alte Schönhauser Straße Ost Friedrichstraße

10 Seite 10 Unter den Linden Gendarmenmarkt und Umgebung Seitenstraßen d. Lage Friedrichstraße * bis zur Einmündungshöhe Sophienstraße und Neue Schönhauser Straße ** zwischen Hackescher Markt und Großer Hamburger Straße *** zwischen Friedrichstraße und Auguststraße

11 Seite 11 Einzelhandel Quelle: LÜHRMANN CITYFACTS 2009, herausgegeben von der LÜHRMANN Holding GmbH Co.KG (www.luehrmann.de). Die CITYFACTS bieten Datenmaterial zu 254 bundesdeutschen Standorten. Die Lührmann- Gruppe beschäftigt sich speziell mit der Vermittlung von Einzelhandelsimmobilien in 1A-Lagen. In /m² im Monat Alexanderplatz (PLZ 10178) Nordwestlicher Teil: Alexanderplatz Breite Straße (PLZ 13597) Nordwestliche Seite: Nr. 56 bis Nr. 51 Südöstliche Seite: Nr. 25 bis Nr. 20 Carl-Schurz-Straße (PLZ 13597) Östliche Seite: Nr bis Nr Westliche Seite: Mauerstr. bis Nr. 43 Friedrichstraße (PLZ 10117) Georgenstr. bis Kronenstr m² m² m² m² bei 5 6 m Front bei 6 7 m Front bei 9 10 m Front bei m Front Hackescher Markt Gorkistraße (PLZ 13509) Nördliche Seite: Berliner Str. bis Nr Südliche Seite: Berliner Str. bis Nr Karl-Marx-Straße (PLZ 12055) Südwestliche Seite: Werbellinstr. bis Flughafenstr. Karl-Marx-Straße (PLZ 12055) Östliche Seite: Satykowstr. bis Werbellinstr. Kurfürstendamm (PLZ 1071 Südliche Seite: Joachimstaler Str. bis Rankestr. Kurfürstendamm (PLZ 10707) Nördliche und Südliche Seite: Knesebeckstr. bis Fasanenstr

12 Seite 12 Kurfürstendamm (PLZ 10707) Nördliche Seite: Leibnitzstr. bis Bleibtreustr. Südliche Seite: Olivaer Platz bis Bleibtreustr. Markt (PLZ 13597) Östliche Seite: Carl-Schurz-Str. bis Mönchstr. Westliche Seite: Carl-Schurz-Str. bis Mönchstr. Müllerstraße (PLZ 13353) Nordöstliche Seite: Nazarethkirchstr. bis Amsterdamer Str. Oranienburger Straße (PLZ 10117) Nördliche Seite: Große Hamburger Str. bis Rosenthaler Str. Südliche Seite: Große Hamburger Str. bis Rosenthaler Str. Rosenthaler Straße (PLZ 10119) Westliche Seite: Oranienburger Str. bis Sophienstr. Östliche Seite: Hackescher Markt bis Neue Schönhauser Str. Schlossstrasse (PLZ 12163) Bundesallee bis Ahornstr. Schönhauser Allee (PLZ 10439) Östliche Seite: Kopenhagener Str. bis Wichertstr. Westliche Seite: Kopenhangener Str. bis Schivelbeiner Str. Tauentzienstraße (PLZ 10789) Südliche Seite: Rankestr. bis Ansbacher Str. Teltower Damm (PLZ 14167) Östliche Seite: Nr. 15 bis Nr. 33 Tempelhofer Damm (PLZ 12099) Östliche Seite: Friedrich-Wilhelm-Str. bis Nr. 183 Westliche Seite: Friedrich- Wilhelm-Str. bis Nr. 186 Turmstraße (PLZ 1055 Nördliche Seite: Bredowstr. bis Stromstr

13 Seite 13 Wilmersdorfer Straße (PLZ 10629) Östliche Seite: Kantstr. bis Schillerstr. Westliche Seite: Kantstr. bis Schillerstr Einzelhandel Quelle: Aengevelt Research, Berliner Morgenpost vom Der Berliner Einzelhandelsmarkt: Spitzenmieten in ausgewählten Lagen Spitzenmietenniveau in Berlin: 2008 versus 2007 ca. 100qm Verkaufsfläche, ebenerdig West: Tauentzien Ost: Alexanderplatz Ost: Friedrichstr. Steglitz: Schloßstr. Charlottenburg: Wilmersdorfer Str in Euro/qm/Monat I/2007 I/2008

14 Seite 14 Einzelhandel IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2008/2009 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: In /m 2 pro Monat 80 m² bis 120 m² West Ost Nähere Umgebung West bzw. Ost Hauptzentren* Bezirkszentren, Nahver- sorgungs- Zentren* Wohnstraßen ab 300 m² Tendenz steigend steigend gleich gleich gleich fallend Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c) Die besten Einzelhandels- und Dienstleistungsstandorte EURO/m² Nutzfläche IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2008/2009 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Standort Mietpreisspanne Tauentzienstr Kurfürstendamm (Rankestr. bis Leibnizstr. ) Friedrichstr Alexanderplatz Schloßstr

15 Seite 15 Ausgewählte Einzelhandels- und Dienstleistungsstandorte EURO/m² Nutzfläche IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2008/2009 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Standort Mietpreisspanne Bezirk/Ortsteil Altstadt Spandau Spandau Bahnhofstr Tempelhof Breitestr Pankow Hackescher Markt Mitte Müllerstr Wedding Schönhauser Allee Prenzlauer Berg Tempelhofer Damm Tempelhof Unter den Linden Mitte Warschauer Str Friedrichsthain Einzelhandel IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2007/2008 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Hier finden Sie einen Auszug aus dem Grupe Handelsindex (s.o.)

16 Seite 16 Ladenmieten IVD Bundesverband: IVD-Gewerbe-Preisspiegel 2007/2008 Zu beziehen bei: Immobilienverband Deutschland, Littenstr. 10, Berlin, Tel.: , Fax: , E- Mail: Internet: Flächen bis ca. 60 m² in /m² Nutzfläche Westteil Ostteil Nebenkern Geschäftskern Flächen ab ca. 100 m² in /m² Nutzfläche Westteil Ostteil Nebenkern Geschäftskern Top-Lagen bis ca. 170 bis ca. 160 Räumliche Zuordnung: Nebenkern: Flächen in guter Lage innerhalb geschlossener Wohnquartiere oder in Stadtteilzentren. Geschäftskern: Flächen in zentraler innerstädtischer Lage mit hoher Passantenfrequenz und breitem Branchenbesatz. Mieten für den Einzelhandel Dezember 2007 Standort Lage Mieten pro m² Veränderung zu 2006 Tauentzienstr. 1a Euro + Kurfürstendamm (Breitscheidpl. Bleibtreustr.) Kurfürstendamm, Luxuslage (Bleibtreustr. Olivaer Platz) 1a Euro = 1a 130 Euro + Nebenstr. 1b Euro + QUELLE: ENGEL & VÖLKERS GEWERBE BERLIN RESEARCH & CONSULTING

17 Seite 17 Einzelhandel Der Tagesspiegel vom 4. Januar 2007 (Quelle: Brockhoff und Partner) In /m 2 pro Monat kleine Flächen 60 m² bis 120 m² große Flächen 120 m² bis 260 m² West und Ost Charlottenburg Mitte und Steglitz allgemein Spandau und Zehlendorf Neukölln Wedding bis 100 bis bis bis bis 21 Einzelhandel Quelle: Brockhoff & Partner Immobilien GmbH Einzelhandelsmietspiegel 2008 für 1a-Lagen siehe: Mietpreis in /m² m² und mind. 5m Front m² und mind. 7m Front Berlin Berlin Charlottenburg Berlin Neukölln Berlin Spandau Berlin Steglitz Berlin Prenzl. Berg Berlin Wedding Berlin Zehlendorf

18 Seite Ausgewählte Gewerbezentren Quelle: Gewerbezentrum Adresse Bezirk Miethöhe Adlershofer Tor: Büro- und Rudower Chaussee Treptow- Nettokaltmiete Geschäftshaus 12 Köpenick mtl. 10,25 /m² Berlin Am Borsigturm 4-12 Am Borsigturm Berlin provisionsfrei für Mieter Reinickendorf Nettokaltmiete mtl. 7,80 /m², Nebenkosten 2,95 /m² Askania-Höfe Bundesallee Tempelhof- Nettokaltmiete mtl. 6 /m² Berlin Schöneberg Backfabrik Saarbrücker Str Prenzlauer Nettokaltmiete mtl. 10 /m² Berlin Berg/Pankow Büro- und Servicepark Gradestraße Gradestr Berlin Neukölln Büroflächen in Adlershof Ernst-Augustin-Str. 11 Treptow Berlin Köpenick culturia Rungestr Mitte Berlin Edison Höfe Invalidenstr / Mitte Chausseestr. 18/ Schlegelstr Berlin Focus Teleport I Alt-Moabit 90 b Berlin Rudower Chaussee Berlin Hackesche Höfe Rostenthaler Str Berlin Heeresbäckerei Köpenicker Str. 16/ Berlin Kiefholzateliers Kiefholzstr Berlin Nettokaltmiete mtl. 5,80 bis 7,40 /m², Nebenkosten 2,30 /m², provisionsfrei für Mieter Nettokaltmiete mtl. 5 /m², provisionsfrei für Mieter Ateliers für 3 bis 6 Monate mietfrei Nettokaltmiete mtl. 15 bis 16 /m² Mitte Nettokaltmiete mtl. 6,50 /m², provisionsfrei für Mieter Gewerbegrundstück in Berlin-Adlershof Treptow- Köpenick KAUFPREIS: 151,25 /m² (verhandelbar) provisionsfrei für Käufer Gewerbehof Königsstadtbrauerei Saarbrücker Str. 24 Goertz-Höfe Rheinstr Berlin GSG Hof Helmholtzstraße Helmholtzstr Berlin Prenzlauer Nettokaltmiete mtl. 8 /m² Berg/Pankow Steglitz- Nettokaltmiete mtl. 3,50 bis Zehlendorf 8,00 /m² Charlotten- Nettokaltmiete burg- mtl. ab 5,50 /m², Wilmersdorf Nebenkosten 2,40 /m², Mitte provisionsfrei für Mieter Nettokaltmiete mtl. 11 /m² (verhandelbar), provisionsfrei für Mieter Friedrichhain- Nettokaltmiete mtl. Ab 9 Kreuzberg /m² Treptow- Nettokaltmiete Köpenick mtl. 5 bis 7 /m²

19 Seite 19 Köpenicker Straße Köpenicker Str Berlin Kulturwirtschaftliches Zentrum Christiania Osloer Str. 16/ Berlin Lützowstraße 105 Lützowstr Berlin Marienburg Marienburger Str Berlin Oberbaum, Gebäude 3 Rotherstr Berlin Pfefferberg Schönhauser Allee Berlin SpreeEck Reinhardtstr Berlin Spreespeicher Stralauer Alle Berlin Technologie- und Innovationspark Berlin (TIB) Gustav-Meyer-Allee 25/ Voltastr Berlin Schlesische Str Berlin Mitte Nettokaltmiete mtl. 9,00 /m² (verhandelbar), Nebenkosten 2,20 /m², provisionsfrei für Mieter Wedding/Mitte in Abhängigkeit des Raumes 6 bis 7 /m² warm Tempelhof- Nettokaltmiete mtl. 10 /m² Schöneberg provisionsfrei für Mieter Prenzlauer Nettokaltmiete mtl. 6,00 bis Berg/Pankow 7,50 /m² Friedrichhain- Nettokaltmiete Kreuzberg mtl. 8 bis 12 /m², provisionsfrei für Mieter Mitte Nettokaltmiete mtl. 5,50 /m², Nebenkosten 2,65 /m² Mitte Nettokaltmiete mtl. 18,50 (verhandelbar), provisionsfrei für Mieter Friedrichhain- Kreuzberg Mitte Wasserschloss am Osthafen Friedrichhain- Kreuzberg Nettokaltmiete mtl. 10,50 /m², Nebenkosten 3,20 /m² Nettokaltmiete mtl. ab 5,40 /m² (für Existenzgründer) Nettokaltmiete mtl. ab 6,00 /m² (für etablierte Unternehmen) Nettokaltmiete mtl. ab 3,50 /m² bis 6,50 /m²

20 Seite Hallen, Lager, Werkstätten und Fabriketagen Gewerbemieten / Hallen IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2007/2008 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Analyse mit freundlicher Genehmigung des IVD-Mitglieds Maklerfirma WERNER und SABINE SAUER KG Art Angebot Nachfrage Preise ca. 250 qm bis ca. 500 qm nutzbare Werkstätten ca. 600 qm bis ca qm Bestandshallen in mittlerer Qualität ca qm bis ca qm Bestandshallen in mittlerer Qualität kaum Angebot geringes Angebot größeres Angebot an e- her älteren Objekten gute Nachfrage Nachfrage deutlich verbessert bislang 3,00-4,00 künftig 4,00-5,50 bislang 3,00-4,00 künftig 3,50-5,00 mäßige Nachfrage 3,00-4,00 (-4,50 ) Hallen größer qm ausreichendes, teilweise auch großes Angebot mäßige Nachfrage (2,00-) 2,50-4,00 Hallen, Lager, Werkstätten und Fabriketagen Werner und Sabine Sauer KG (April 2006) Lage Nutzungswert 2) Größe 3) Mietpreisspanne zentral gut klein 5-9,50 Ausfallsstrassen mittel mittel 5-7,00 Ausfallsstrassen einfach groß 3-4,50 Industrie-/Gewerbegebiet gut mittel 4-6,00 Industrie-/Gewerbegebiet mittel mittel ab 3,00 Industrie-/Gewerbegebiet mittel klein 4-6,00 Industrie-/Gewerbegebiet einfach groß 1,50-2,5000 Industrie-/Gewerbegebiet einfach mittel 2,50-3,5000 Erläuterungen: Grobeinteilung (Kaltmieten zuzüglich Betriebskosten und MwSt.), Mieten in /m 2 Lage: - zentral (innerhalb des S-Bahnringes) - Ausfallsstrassen - Industrie-/Gewerbegebiet 2) Nutzungswert (Bauqualität/Nutzbarkeit) - einfach: ältere Hallen, in der Regel renovierungsbedürftig - mittel: meist zwischen 10 und 25 Jahre alt - gut: Neubauten oder neubauähnlich 3) Größe: - klein: unter 500m² - mittel: zwischen 500 und 2.000m² - groß: zwischen 2.000m² und m² In Berlin fallen Angebot und Nachfrage deutlich auseinander. Angeboten werden eher ältere, große Einheiten mit geringen Freiflächen; gesucht werden jedoch eher kleinere und mittlere Einheiten in besserer Bauqualität. Die für eine stärkere Neubautätigkeit notwendigen Mieten von normalerweise deutlich über 5 /m² - verbunden mit langfristigen Mietverträgen - werden aber am Markt in Berlin aufgrund der verhaltenen Geschäftsaussichten oft nicht akzeptiert.

21 Seite 21 Gewerbemieten / Hallen Analyse mit freundlicher Genehmigung des IVD-Mitglieds Maklerfirma WERNER und SABINE SAUER KG Art Angebot Nachfrage Preise ca. 250 qm bis ca. 500 qm nutzbare Werkstätten ca. 600 qm bis ca qm Bestandshallen in mittlerer Qualität ca qm bis ca qm Bestandshallen in mittlerer Qualität kaum Angebot geringes Angebot größeres Angebot an e- her älteren Objekten gute Nachfrage bislang 3,00-4,00 künftig 4,00-5,50 bislang 3,00-4,00 künftig 3,50-5,00 mäßige Nachfrage 3,00-4,00 (-4,50 ) Hallen größer qm ausreichendes, teilweise auch großes Angebot mäßige Nachfrage (2,00-) 2,50-4,00 Hallen und Lager IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2006/2007 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Innenstadtlage Außenbezirke Nachfrage deutlich verbessert Industrie- Gewerbegebiet einfacher Nutzwert in /m² Nutzfläche mittlerer bis guter Nutzwert in /m² Nutzfläche 4,5-6,5 2,0-4,0 2,0-4,0 4,5-9,5 3,0-6,0 3,0-5,5 Werkstätten IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2006/2007 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Stadtlagen Außenbezirke einfacher Nutzwert in /m² Nutzfläche mittlerer bis guter Nutzwert in /m² Nutzfläche 2-4 1,

22 Seite 22 Fabriketagen IVD Berlin-Brandenburg: Immobilienpreisservice 2006/2007 Zu beziehen bei: IVD Berlin-Brandenburg e.v., Tel.: , Fax: , Internet: Prenzlauer Berg, Kreuzberg, Friedrichshain, Mitte, besondere Kiezlagen von großer Bedeutung einfacher Nutzwert in /m² Nutzfläche mittlerer bis guter Nutzwert in /m² Nutzfläche Nutzwertdefinitionen: guter Nutzwert: moderne Gebäude, besonderes Flair, moderne Technik, geflieste Sozialräume. mittlerer Nutzwert: teilweise modernisierte Gebäude, gepflegter Allgemeinzustand einfacher Nutzwert: einfache Bausubstanz, renovierungsbedürftig, einfache Sozialräume Industrieflächen Engel & Völkers Research: Berlin Immobilienfokus Industrieflächen 07/08 siehe: Lage Tempelhof- Schöneberg/Neukölln Gewerbegebiet Bodenrichtwerte in /m² Trend Teltowkanal Marzahn - Hellersdorf Wolfener Straße Tempelhof - Schöneberg Großbeerenstraße Tempelhof - Schöneberg Motzener Straße Lichtenberg Herzbergstraße Siegfriedstraße Josef-Orlopp-Straße

23 Seite Ergebnisse früherer Untersuchungen ( ) Diverse Nutzungsarten - Westteil Berlins Zeitraum IHK Berlin Jahr In /m 2 pro Monat West Nähere Umgebung der West Hauptzentren Bezirkszentren Nahversorgungszentren Wohnstraße Ladenflächen Büro- u. 05/1994 Praxisräume Fabrik- Werkstattgebäude Ladenflächen Büro- u. 11/1994 Praxisräume Fabrik- Werkstattgebäude Ladenflächen Büro- u. 04/1995 Praxisräume Fabrik- Werkstattgebäude Ladenflächen /1996 Büro- u. Praxisräume / /2000 Ladenflächen Büro- u Praxisräume Fabrik- und Werkstattgebäude: Innenstadtlage = 5-7 / Außenbezirke: 3-5 Ladenflächen Büro- u. Praxisräume Gaststätten Fabrik- und Werkstattgebäude: Innenstadtlage = 5-7 / Außenbezirke: 3-5 Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c.

24 Seite 24 Diverse Nutzungsarten - Ostteil Berlins Zeitraum IHK Berlin Jahr In /m 2 pro Monat Ost Nähere Umgebung der Ost Hauptzentren Bezirkszentren Nahversorgungszentren Wohnstraße 05/ / /1995 Ladenflächen Büro- u. Praxisräume Fabrik- u. Werkstattgebäue Ladenflächen Büro- u. Praxisräume Fabrik- Werkstattgebäude Ladenflächen Büro- u. Praxisräume Fabrik- Werkstattgebäude Ladenflächen /1996 Büro- u. Praxisräume Ladenflächen /1998 Büro- u. Praxisräume Ladenflächen /2000 Büro- u. Praxisräume Gaststätten Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c.

25 Seite 25 Diverse Nutzungsarten - Zeitraum IHK Berlin In /m 2 pro Monat 07/2002 Nähere Nutzungsart Umgebung Nahver- West/ Haupt- Bezirks der zentren zentren sorgungs- zentren Ost West, Ost Ladenflächen, klein Wohnstraße Ladenflächen, groß Büro- u. Praxisräume Gaststätte Läden und Gaststätten bis 100 m , /2004 Läden und Gaststätten m² Läden und Gaststätten über 300 m Büro- u. Praxisräume Räumliche Zuordnung: siehe Anhang c ,5 5-9

26 Seite 26 Anhang a) Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Mieten Bachmann, Steffen, Dipl.-Ing. Kladower Damm 21 J, Berlin Tel.: (0 30) (01 72) Fax: (0 30) Internet: Bewertung und Mieten von bebauten und unbebauten Grundstücken Finger, Walter, Dipl.-Volkswirt Scharfestr.17, Berlin Tel.: (0 30) Fax: (0 30) Bewertung und Mieten von bebauten und unbebauten Grundstücken Jansen, Björn, Dipl.-Geol. Monopolstr. 45, Berlin Tel.: (0 30) Fax: (0 30) Internet: Mieten für Grundstücke und Gebäude Keunecke, Klaus P., Dr.-Ing. Ebereschenallee 16, Berlin Tel.: (0 30) Fax: (0 30) Bewertung und Mieten von bebauten und unbebauten Grundstücken Ludwig, Ingolf, Dipl.-Ing. Königsberger Str. 10 a, Berlin Tel.: (0 30) Fax: (0 30) Wohnraummieten sowie Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Springer, Ulrich, Arch. Dipl.-Ing. Patschkauer Weg 3, Berlin Tel.: (0 30) Fax: (0 30) Bewertung und Mieten von bebauten und unbebauten Grundstücken

27 Seite 27 Stelter, Manfred O., Dr. habil. Rauchstr. 11, Berlin Tel.: (0173) Internet: Mieten für Grundstücke und Gebäude (IHK Potsdam) Stoehr, Eberhard, Dipl.-Ing. Ebereschenallee 16, Berlin Tel.: (0 30) Fax: (0 30) Bewertung und Mieten von bebauten und unbebauten Grundstücken b) Quellen IVD Berlin-Brandenburg e.v. Kurfürstendamm Berlin Telefon: 0 30 / Telefax: 0 30 / Internet: Ring Deutscher Makler - RDM Verband der Immobilienberufe und Hausverwalter Landesverband Berlin und Brandenburg e.v. Potsdamer Str. 143, Berlin Telefon: 030 / Telefax: 030 / Internet: TLG Immobilien GmbH Niederlassung Berlin/Brandenburg Karl-Liebknecht-Str Berlin Telefon: 030 / Telefax: 030 / Internet:

28 Seite 28 c) Räumliche Zuordnung West Ost Nähere Umgebung der West bzw. Ost Hauptzentren Bezirkszentren Nahversorgungszentren Kurfürstendamm (Gedächtniskirche bis Adenauerplatz) Tauentzienstraße Joachimstaler Straße (Augsburger Straße bis Bhf. Zoo) Friedrichstraße (Leipziger Straße bis S-Bhf.) Potsdamer Platz Alexanderplatz Unter den Linden (Glinkastraße bis Charlottenstraße) Nebenstraßen des Kurfürstendamms (nördl. bis S-Bhf., südl. bis Lietzenburger Straße) Nebenstraßen der Tauentzienstraße (nördl.bis Kurfürstenstraße, südl. bis Lietzenburger Straße) Friedrichstraße (nördl. S-Bhf.) Nebenstraßen der Friedrichstraße (zw. Glinkastraße/Neustädtische Kirchstraße und Charlottenstraße) Nikolaiviertel Rathausstraße Karl-Liebknecht-Straße Schloßstraße, Steglitz (zw. Walther-Schreiber-Platz und Rathaus Steglitz) Wilmersdorferstraße, Charlottenburg (zw. S-Bhf. und Bismarckstraße) Müllerstraße, Wedding (zw. Triftstraße und Seestraße) Karl-Marx-Straße, Neukölln (zw. Forum Neukölln und Karl-Marx-Platz) Altstadt Spandau (Carl-Schurz-Straße zw. Rathaus und Am Juliusturm, Breite Straße zw. Mauerstraße und Am Juliusturm, Markt) Berliner Straße/Gorkistraße, Tegel (Berliner Straße zw. Hallen am Borsigturm und Alt-Tegel, Gorkistraße zw. Buddestraße und Berliner Straße) Bahnhofstraße/Forum Köpenick, Köpenick (Bahnhofstraße zw. S-Bhf. und Friedrichshagener Straße) Frankfurter Allee, Friedrichshain (zw. S-Bhf. Frankfurter Allee und Rathaus-Passagen) Breite Straße/Berliner Straße, Pankow (zw. Rathaus und Kirche, bzw. Breite Straße und Bhf. Pankow) z. B. folgende Straßen bzw. Standorte mit ähnlicher Wertigkeit Berliner Allee, Weißensee Helle Mitte, Hellersdorf Hermannplatz/Kottbusser Damm, Kreuzberg und Neukölln Marzahner Promenade, Marzahn Prerower Platz, Hohenschönhausen Schönhauser Allee, Prenzlauer Berg Tempelhofer Damm, Tempelhof Turmstraße, Tiergarten Zehlendorf Mitte, Zehlendorf z. B. folgende Straßen bzw. Standorte mit ähnlicher Wertigkeit Badstraße/Pankstraße, Wedding Bahnhofstraße, Lichtenrade Bölschestraße, Friedrichshagen Greifswalder Straße, Prenzlauer Berg Hermannstraße, Neukölln Kaiser-Wilhelm-Platz/Hauptstraße, Schöneberg

29 Seite 29 Wohnstraßen Karl-Marx-Allee, Friedrichshain Kurfürstendamm, Halensee Kurt-Schumacher-Platz, Reinickendorf/Wedding Märkisches Zentrum, Reinickendorf Pichelsdorferstraße, Spandau Reichsstraße, Charlottenburg Residenzstraße/Markstraße, Reinickendorf Siemensstadt Zentrum, Spandau Am Tierpark, Friedrichsfelde Weitlingstraße, Lichtenberg Wilhelminenhofstraße/Edisonstraße, Köpenick Zeltlinger Platz, Frohnau Straßenzüge mit nur einigen Gewerberäumen für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie Claus Labonté Tel. 030/

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 10/2007

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 10/2007 Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 10/2007 Seite Wichtige Vorbemerkungen 2 Büro- und 3 Gewerberäume für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie 5 Hallen, Lager, Werkstätten und Fabriketagen

Mehr

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2010

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2010 Miete Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 87246 Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2010 Für Berlin gibt es keinen Mietspiegel für Gewerberäume. Um Mietern

Mehr

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2010

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2010 Miete Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 21065 Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2010 Für Berlin gibt es keinen Mietspiegel für Gewerberäume. Um Mietern

Mehr

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2011

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2011 Miete Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 103747 Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2011 Für Berlin gibt es keinen Mietspiegel für Gewerberäume. Um Mietern

Mehr

Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013

Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013 ORIENTIERUNGSRAHMEN GEWERBEMIETEN Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013 Der Trend bei den Büromieten geht leicht nach oben, vor allem dort wo die Nachfrage sich weiterhin konzentriert,

Mehr

eine stabile Nachfrage auf hohem Niveau, die preistreibend für die Top-Lagen wirkt

eine stabile Nachfrage auf hohem Niveau, die preistreibend für die Top-Lagen wirkt ORIENTIERUNGSRAHMEN GEWERBEMIETEN Orientierungsrahmen für Einzelhandelsmieten 2014 Der Berliner Markt ist in 2014 gekennzeichnet durch: eine stabile Nachfrage auf hohem Niveau, die preistreibend für die

Mehr

Buch. Karow. Blankenburg. Havemannstraße. Prerower Platz. Mehrower Allee. Alt-Hohenschönhausen/ Berliner Allee. Hauptstraße. Marzahner Promenade

Buch. Karow. Blankenburg. Havemannstraße. Prerower Platz. Mehrower Allee. Alt-Hohenschönhausen/ Berliner Allee. Hauptstraße. Marzahner Promenade Heiligensee Frohnau Hermsdorf Buch Karow Zentrenkonzept Zentrenhierarchie Falkenhagener Feld Heerstraße West (Obstallee) Kladow Wasserstadt Oberhavel (Maselake) Altstadt Wilhelmstadt Mexikoplatz Gorkistraße/

Mehr

Ergebnis geschlossene Bauweise - M1 / M2 2016

Ergebnis geschlossene Bauweise - M1 / M2 2016 Ergebnis geschlossene Bauweise - M1 / M2 2016 BRW-Nr. Blatt Bezirk Ortsteil Lagebezeichnung W/O BRW BRW 2016 Anmerkung Teilmarkt: M1 4,5 2391 16/23 Charlottenburg- Charlottenburg westl. und östl. Rankestr.

Mehr

Ergebnis geschlossene Bauweise - M1 / M2 2018

Ergebnis geschlossene Bauweise - M1 / M2 2018 Ergebnis geschlossene Bauweise - M1 / M2 2018 BRW-Nr. Blatt Bezirk Ortsteil Lagebezeichnung W/O BRW 2017 BRW 2018 Anmerkung Teilmarkt: M1 4,5 1004 17 Mitte Mitte Holzmarktstr. / S-Bhf. Jannowitzbrücke

Mehr

Einwohnermeldeämter in Berlin

Einwohnermeldeämter in Berlin Einwohnermeldeämter in Berlin Anschrift Einwohnermeldeamt Berlin Mitte: Rathaus Mitte Karl-Marx-Allee 31 10178 Berlin Telefon Zu den Sprechzeiten: 030 / 901-843-210 Callcenter: 030 / 901-843-210 Fax 030

Mehr

Wenn Sie sich für die Mietpreise von Berlin interessieren: hier finden Sie einen aktuellen Mietspiegel von Berlin!

Wenn Sie sich für die Mietpreise von Berlin interessieren: hier finden Sie einen aktuellen Mietspiegel von Berlin! Immobilien Berlin Immobilienpreise Berlin 2017 Hier finden Sie unseren Immobilienpreisspiegel von Berlin 12/2017. Diese Immobilienpreise dienen zur Bestimmung der ortsüblichen Kaufpreise. Der Immobilienspiegel

Mehr

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin

Standesamtsbestände im Landesarchiv Berlin P Rep. 100 Tegel 1874 1948 Tegel Reinickendorf 1874-1948 1874-1932* 1874-1902* P Rep. 101 Tegel Schloss und Forst 1915 1921 Tegel Schloss und Forst Reinickendorf 1915-1921 1915-1921 P Rep. 102 Heiligensee

Mehr

Kundenzentren, Kunden- und Fundbüros

Kundenzentren, Kunden- und Fundbüros U Adenauerplatz Reisemarkt In der Vorhalle 07.0021.00 09.0020.00 09.0020.00 S Adlershof DB Service Store Auf dem Bahnhsteig 06.0022.00 06.0022.00 06.0022.00 S Ahrensfelde DB Service Store Bahnsteigende

Mehr

P-Bestände nach Reposituren des Landesarchivs Berlin Stand: * Weitere Jahrgänge im zust. Standesamt Stand:

P-Bestände nach Reposituren des Landesarchivs Berlin Stand: * Weitere Jahrgänge im zust. Standesamt Stand: P Rep. 100 Tegel 1874 1948 Tegel 1874-1948 1874-1936* 1874-1906* Reinickendorf P Rep. 101 Tegel Schloss und Forst 1915 1921 Tegel Schloss und Forst 1915-1921 1915-1921 Reinickendorf P Rep. 102 Heiligensee

Mehr

Lichtenberg Neukölln

Lichtenberg Neukölln Berliner Gemeinden und Ortsteile mit zuständigem Standesamt Stand: 17.4.2013 Ort/Ortsteil/Sprengel Repositur Ehemaliges Standesamt von bis Heutiges Standesamt Adlershof P Rep. 611 Köpenicker Forst 1874

Mehr

Wahlkreisergebnisse der Berliner Abgeordnetenhauswahl 2011 (L11)

Wahlkreisergebnisse der Berliner Abgeordnetenhauswahl 2011 (L11) Wahlkreisergebnisse der Berliner Abgeordnetenhauswahl 2011 (L11) AH-Wahlkreis Seite AH-Wahlkreis Seite Mitte 1 2 Neukölln 1 41 Mitte 2 3 Neukölln 2 42 Mitte 3 4 Neukölln 3 43 Mitte 4 5 Neukölln 4 44 Mitte

Mehr

Akzeptanz des Tourismus in Berlin

Akzeptanz des Tourismus in Berlin Akzeptanz des Tourismus in Berlin Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage 01 visitberlin.de Wie gern leben Berliner in Berlin? 9 % der Berliner leben gern in der Hauptstadt. 6 % (eher) gern (eher)

Mehr

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Kindertagesbetreuung Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Bernhard-Weiß-Str. 6 D-10178 Berlin E-Mail briefkasten@senbjw.berlin.de

Mehr

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.!

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.! Synopse(zu(den(Berichten(der(Bezirke(auf(die(Berichtswünsche(der(PIRATEN(in(der(42.(Sitzung( des(hauptausschusses(vom(27.09.2013(zur(sitzung(des(ua(bezirke(am(25.11.2013( Bericht(der(Bezirke( Charlottenburg.Wilmersdorf:http://www.parlament.berlin.de/ados/17/Haupt/vorgang/h17.1000.I.3.v.pdf

Mehr

Akzeptanz des Tourismus in Berlin

Akzeptanz des Tourismus in Berlin Akzeptanz des Tourismus in Berlin Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage 06 visitberlin.de Wie gern leben Berliner in Berlin? 93 % der Berliner leben gern in der Hauptstadt. 7% (eher) gern (eher)

Mehr

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2009

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2009 Branche Allg. Dienstleistungen, Bau- und Immobilienwirtschaft Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 2009 Seite 1. Vorbemerkungen 2 2. Die wichtigsten Aussagen auf einen Blick 3 3. Büro- und Praxisräume

Mehr

Akzeptanz des Tourismus in Berlin

Akzeptanz des Tourismus in Berlin Akzeptanz des Tourismus in Berlin Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage 2015 visitberlin.de Wie gern leben Berliner in Berlin? 93 % der Berliner leben gern in der Hauptstadt. 7% (eher) gern

Mehr

Bedarfsatlas 2012 (Stand 03. Juli 2012, nach Bezirken, redakt. Änd )

Bedarfsatlas 2012 (Stand 03. Juli 2012, nach Bezirken, redakt. Änd ) Der Bedarf stellt eine wesentliche Fördervoraussetzung im Rahmen des Kitaausbauprogramms dar. Der Bedarfsatlas 2012 teilt die Bezirksregionen in 4 Kategorien ein. Eine individuelle Bedarfsbestätigung durch

Mehr

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Kindertagesbetreuung www.berlin.de/sen/jugend/ familie-und-kinder/ kindertagesbetreuung/fachinfo/ Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Bernhard-Weiß-Str.

Mehr

Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014

Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014 Hauptstadtregion - Karte 3.1.1: Bevölkerungsdichte 2014 Freienwalde () Einwohner je km² 300 und mehr 80 bis unter 300 40 bis unter 80 20 bis unter 40 unter 20 er Bezirk er Umland Land Karte 3.1.2: Bevölkerungsdichte

Mehr

[ANALYSE BERLINER WAHLEN 2011] Mit den Ergebnissen aus dem Bezirk Berlin-Pankow

[ANALYSE BERLINER WAHLEN 2011] Mit den Ergebnissen aus dem Bezirk Berlin-Pankow [ANALYSE BERLINER WAHLEN 2011] Mit den Ergebnissen aus dem Bezirk Berlin-Pankow GLIEDERUNG 1. Ergebnis Berlin gesamt... 3 2. Ergebnis Bezirke Berlin... 4 3. Ergebnis Berlin-Pankow... 5 4. Ergebnis Prenzlauer

Mehr

Kinder- und Jugendpsychiatrische Kliniken Tageskliniken Klinikambulanzen

Kinder- und Jugendpsychiatrische Kliniken Tageskliniken Klinikambulanzen Kinder- und Jugendpsychiatrische Kliniken en Klinikambulanzen Entnommen: https://www.berlin.de/lb/psychiatrie/in-den-bezirken/bezirksseiten/ (Stand Bezirksabhängig 2014-März 2016) Amtsblatt der Landesverwaltung

Mehr

Freie Universität Berlin

Freie Universität Berlin Projekt Schriftspracherwerb von Grundschulkindern nichtdeutscher Ein Forschungsprojekt des Interdisziplinären Zentrums für Lehr-Lern-Forschung (IZLL) der Freien Universität Berlin unter Leitung von Prof.

Mehr

Vorsitzender: Carsten Engelmann, stellv. Bezirksbürgermeister Der Ortsverband im Internet:

Vorsitzender: Carsten Engelmann, stellv. Bezirksbürgermeister Der Ortsverband im Internet: CDU Landesverband Berlin Kleiststr. 23-26, 10787 Berlin CDU Kreisverband Charlottenburg-Wilmersdorf Kreisvorsitzender Andreas Statzkowski Kreisgeschäftsführerin Iris Raske Otto-Suhr-Allee 100 10585 Berlin

Mehr

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick Vermietung Kati Molin - Fotolia.com Oberschöneweide, Berlin Köpenick Macrostandort A 10 Berliner Ring / Hamburg / Rostock Berliner Ring A 10 Stettin / Prenzlau Flughafen Tegel REINICKENDORF PANKOW LICHTENBERG

Mehr

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Rot Änderungen vorbehalten, Stand:

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Rot Änderungen vorbehalten, Stand: Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Rot Änderungen vorbehalten, Stand: 20.01.2017 Unsere Plakatwerbenetze in den U-Bahnhöfen gibt es in verschiedenen, gleichwertig verteilten Standortvarianten entweder

Mehr

Hier besteht zwischen dem Landesverband und W+V ein Rahmenvertrag.

Hier besteht zwischen dem Landesverband und W+V ein Rahmenvertrag. Verteiler: KandidatInnen für das Abgeordnetenhaus BzBm-KandidatInnen Landesvorstand WahlkampfleiterInnen in den Kreisen WahlkampfleiterInnen der KandidatInnen MitarbeiterInnen des SPD LV Berlin : E-Mail:

Mehr

Städtische Wohnungsbaugesellschaften (gesamt 34 Adressen)

Städtische Wohnungsbaugesellschaften (gesamt 34 Adressen) Städtische Wohnungsbaugesellschaften (gesamt 34 Adressen) 1. Gewobag 1.1. Gewobag PB - Wohnen in Prenzlauer Berg GmbH Vermietungs-Service Thälmannpark Lilli-Henoch-Straße 17 Fon: 0800 4708-800 Fax: 030

Mehr

BERLIN - Die Stadt der Zukunft Büromarktbericht 2015

BERLIN - Die Stadt der Zukunft Büromarktbericht 2015 BERLIN - Die Stadt der Zukunft Büromarktbericht 2015 4. Januar 2016 1 Inhaltsverzeichnis 01. Kennzahlen für die Hauptstadt 02. Eckdaten des Büromarktes für das Jahr 2015 03. Quartalsübersicht 04. Darstellung

Mehr

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Pflegedienste (09.03.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Schwester Martina Stüdemann Dietzgenstraße 107, 10365 Berlin Lichtenberg, Friedrichshain, Marzahn, Prenzlauer Berg,

Mehr

INHALT. Berlin und Umgebung. Unterwegs in Berlin. Wissenswertes von A bis Z. Informationen für Neuberliner. Übernachten. Essen und Trinken.

INHALT. Berlin und Umgebung. Unterwegs in Berlin. Wissenswertes von A bis Z. Informationen für Neuberliner. Übernachten. Essen und Trinken. INHALT Berlin und Umgebung 10 Wohin in Berlin und seinem Umland? Regierungssitz Berlin Berlin für Kulturinteressierte Industriestadt Berlin 12 12 13 Das multikulturelle Berlin Berlin für Nachtschwärmer

Mehr

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Pflegedienste (13.12.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Hauskrankenpflege Schwester Martina Stüdemann Berlin Regional Dietzgenstraße 107, 10365 Berlin Lichtenberg, Friedrichshain,

Mehr

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Pflegedienste (14.11.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Schwester Martina Stüdemann Dietzgenstraße 107, 10365 Berlin Lichtenberg, Friedrichshain, Marzahn, Prenzlauer Berg,

Mehr

Psychiatrische Kliniken Tageskliniken Klinikambulanzen. Tageskliniken

Psychiatrische Kliniken Tageskliniken Klinikambulanzen. Tageskliniken Psychiatrische Kliniken Klinikambulanzen Entnommen: https://www.berlin.de/lb/psychiatrie/in-den-bezirken/bezirksseiten/ (Stand Bezirksabhängig 2014-März 2016) Amtsblatt der Landesverwaltung Berlin Dezember

Mehr

Mitglieder des Vereins

Mitglieder des Vereins Seite 1/11 Mitglieder des Vereins Mitte (mit Tiergarten und Wedding) Herr Dipl.-Med. Christian Andersen Oranienburger Straße 69 10117 Berlin Telefon: 030-28 38 69 27 Telefax: 030-28 38 69 28 E-Mail: urologie_andersen@t-online.de

Mehr

Übersicht Wahltermine und Anschriften der Wahlvorstände 2016

Übersicht Wahltermine und Anschriften der Wahlvorstände 2016 Übersicht Wahltermine und Anschriften der Wahlvorstände 2016 Schulbereich Charlottenburg- Wilmersdorf Friedrichshain- Kreuzberg 22.11.2016 Wahlvorstand für die Personalratswahl bei SenBJW, Region Charlottenburg-

Mehr

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Grün Änderungen vorbehalten, Stand:

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Grün Änderungen vorbehalten, Stand: Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Grün Änderungen vorbehalten, Stand: 29.09.2017 Unsere Plakatwerbenetze in den U-Bahnhöfen gibt es in verschiedenen, gleichwertig verteilten Standortvarianten entweder

Mehr

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/6

Liste Pflegedienste ( ) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/6 Liste Pflegedienste (20.02.2017) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/6 Schwester Martina Stüdemann Dietzgenstraße 107, 10365 Berlin Lichtenberg SAPV Team im Seniorenzentrum Haus am Loeperplatz

Mehr

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Türkis Änderungen vorbehalten, Stand:

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Türkis Änderungen vorbehalten, Stand: Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Türkis Änderungen vorbehalten, Stand: 08.02.2018 Unsere Plakatwerbenetze in den U-Bahnhöfen gibt es in verschiedenen, gleichwertig verteilten Standortvarianten entweder

Mehr

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Türkis Änderungen vorbehalten, Stand:

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Türkis Änderungen vorbehalten, Stand: Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Türkis Änderungen vorbehalten, Stand: 29.11.2017 Unsere Plakatwerbenetze in den U-Bahnhöfen gibt es in verschiedenen, gleichwertig verteilten Standortvarianten entweder

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2012 06.06.2012 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Blau Änderungen vorbehalten, Stand:

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Blau Änderungen vorbehalten, Stand: Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - Berlin Blau Änderungen vorbehalten, Stand: 20.01.2017 Unsere Plakatwerbenetze in den U-Bahnhöfen gibt es in verschiedenen, gleichwertig verteilten Standortvarianten entweder

Mehr

Schach. für Kinder und Jugendliche in Berlin

Schach. für Kinder und Jugendliche in Berlin Schach für Kinder und Jugendliche in Berlin INFORMATIONEN UND ADRESSEN Stand: 04.10.2012 Schachjugend in Berlin Ausgewählte Vereine mit Jugendarbeit: In der folgenden Liste ist nur ein kleiner Teil der

Mehr

Einzelhandelsmieten: Top Lagen in den Großstädten gesättigt

Einzelhandelsmieten: Top Lagen in den Großstädten gesättigt PRESSEMITTEILUNG Einzelhandelsmieten: Top Lagen in den Großstädten gesättigt Einzelhändler weichen in die B Lagen aus Große Mietpreisunterschiede zwischen Innenstadt und Stadtteilzentren Berlin, 12.01.2016

Mehr

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin Charlottenburg Wilmersdorf DRK Kliniken Berlin Westend Spandauer Damm 130 www.drk kliniken berlin.de (030) 30 35 40 04 14050 Berlin Martin Luther Krankenhaus (030) 89 55 0 (030) 89 55 31 50 Schlosspark

Mehr

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Grau Änderungen vorbehalten, Stand:

Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Grau Änderungen vorbehalten, Stand: Plakatvitrinen in U-Bahnhöfen - City Grau Änderungen vorbehalten, Stand: 18.09.2017 Unsere Plakatwerbenetze in den U-Bahnhöfen gibt es in verschiedenen, gleichwertig verteilten Standortvarianten entweder

Mehr

Umwandlungen von Miet- in Eigentumswohnungen: Zahlen für 2016

Umwandlungen von Miet- in Eigentumswohnungen: Zahlen für 2016 Drucksache 18 / 11 585 Schriftliche Anfrage 18. Wahlperiode Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Katrin Schmidberger (GRÜNE) vom 13. Juni 2017 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 14. Juni 2017) zum Thema:

Mehr

Schloßstraße 20 Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Steglitz. Einzelhandelsflächen

Schloßstraße 20 Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Steglitz. Einzelhandelsflächen Schloßstraße 20 Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Steglitz Einzelhandelsflächen Schloßstraße 20 dominante Ecklage, hohe Visibility Schloßstraße 20, Berlin-Steglitz Büroflächen Sept 2009 2 Schloßstraße

Mehr

Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung in Berlin. Informationen zu Ihrem Seminar. www.forum-berufsbildung.de

Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung in Berlin. Informationen zu Ihrem Seminar. www.forum-berufsbildung.de Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung in Berlin Informationen zu Ihrem Seminar www.forum-berufsbildung.de Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer, auf den folgenden Seiten finden Sie Anregungen

Mehr

Entwicklung der Schülerzahlen 1) Modellrechnung für öffentliche allgemein bildende Schulen in Berlin

Entwicklung der Schülerzahlen 1) Modellrechnung für öffentliche allgemein bildende Schulen in Berlin Tabelle 1: Entwicklung der Schülerzahlen 1) Jahrgangsstufe 1-6 2011/12 2012/13 2013/14 2014/15 2015/16 2016/17 2017/18 2018/19 2019/20 2020/21 2021/22 2022/23 2023/24 2024/25 Grundschule und Grundstufe

Mehr

Mitglieder des Vereins

Mitglieder des Vereins Seite 1/7 Mitglieder des Vereins Mitte (mit Tiergarten und Wedding) Herr Dipl.-Med. Christian Andersen Oranienburger Straße 69 10117 Berlin Telefon: 030 28 38 69 27 Telefax: 030 28 38 69 28 E-Mail: urologie_andersen@t-online.de

Mehr

Karte 2.1.1: Beschäftigtenentwicklung 06/2009 bis 06/2014

Karte 2.1.1: Beschäftigtenentwicklung 06/2009 bis 06/2014 Hauptstadtregion - Karte 2.1.1: Beschäftigtenentwicklung 06/2009 bis 06/2014 Freienwalde () Entwicklung sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Artsort in Prozent 30 und mehr 20 bis unter 30 10 bis

Mehr

Marktveränderung aus Maklersicht

Marktveränderung aus Maklersicht Marktveränderung aus Maklersicht Wie Wachstum die Marktbedingungen der Stadt verändert Ein Blick auf den Markt der Berliner Wohnimmobilien - als beliebtes touristisches Reiseziel mit über 28,7 Millionen

Mehr

Vergleichsfaktoren für bebaute Ein- und Zweifamilienhaus- und Villen- und Landhausgrundstücke

Vergleichsfaktoren für bebaute Ein- und Zweifamilienhaus- und Villen- und Landhausgrundstücke Vergleichsfaktoren für bebaute Ein- und Zweifamilienhaus- und Villen- und Landhausgrundstücke zur Verwendung gemäß 183 Abs. 2 Bewertungsgesetz (BewG) 1 Veröffentlicht im Amtsblatt für Berlin Nr. ## vom

Mehr

Vergleichsfaktoren für bebaute Ein- und Zweifamilienhaus- und Villen- und Landhausgrundstücke

Vergleichsfaktoren für bebaute Ein- und Zweifamilienhaus- und Villen- und Landhausgrundstücke Vergleichsfaktoren für bebaute Ein- und Zweifamilienhaus- und Villen- und Landhausgrundstücke zur Verwendung gemäß 183 Abs. 2 Bewertungsgesetz (BewG) 1 Veröffentlicht im Amtsblatt für Berlin Nr. 3 vom

Mehr

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015

Studie Immobilienmärkte Berlin und Ostdeutschland 2015. TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 Studie TLG IMMOBILIEN AG, 15. September 2015 AGENDA STUDIENERGEBNISSE IM ÜBERBLICK 1.Marktumfeld 2. Berlin und die ostdeutschen Wachstumszentren Transaktionsmarkt Highlights am Büroimmobilien-Markt Highlights

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht F II 1 - m 01/18 Baugenehmigungen in Berlin Januar 2018 statistik Berlin Brandenburg Genehmigte Bauvorhaben in Berlin seit 2008 4000 3000 2000 1000 0 2008 2009 2010 2011 2012 2013

Mehr

Pressefrühstück Wohnungsmarkt Berlin Dynamik ohne Ende?

Pressefrühstück Wohnungsmarkt Berlin Dynamik ohne Ende? Pressefrühstück Wohnungsmarkt Berlin Dynamik ohne Ende? 20. Juni 2017 um 9:00 Uhr Design Offices Berlin, Unter den Linden 26, 10117 Berlin Teilnehmer Wüest Partner Deutschland Instone Real Estate Development

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft

Mit Sicherheit in die Zukunft Mit Sicherheit in die Zukunft Fördertag Berlin-Brandenburg 2011 08.06.2011 Michael Wowra, Hans Witkowski BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir verbürgen

Mehr

Charlottenburg - Wilmersdorf. ehemalige Familienbad im Olympiapark (SenInnSport) m² Zustimmung tempohome

Charlottenburg - Wilmersdorf. ehemalige Familienbad im Olympiapark (SenInnSport) m² Zustimmung tempohome Charlottenburg - Wilmersdorf ehemalige Familienbad im Olympiapark (SenInnSport) 14053 18.000 m² Zustimmung tempohome Stadion Wilmersdorf, Fritz-Wildung-Str. 9 in 14199 Berlin (SenInnSport) 14199 ca. 204.000

Mehr

TIP ON CARD Die Sonderwerbeform in der Berliner Morgenpost

TIP ON CARD Die Sonderwerbeform in der Berliner Morgenpost TIP ON CARD Die Sonderwerbeform in der 10.03.2017 Belegungseinheiten Montag Freitag Objekt: Format: Erscheinungsweise: Objekt: Format: Erscheinungsweise: Nordisch Mo. Fr. Kompakt Tabloid Mo. Fr. Samstag

Mehr

Gesundheitsberichterstattung Berlin

Gesundheitsberichterstattung Berlin Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Gesundheitsberichterstattung Berlin Statistische Kurzinformation 2002-2 Die Diagnosedaten der Berliner Krankenhauspatienten 1994-1999 Herausgegeben

Mehr

Infos zur Wahl zum Deutschen Bundestag

Infos zur Wahl zum Deutschen Bundestag Infos zur Wahl zum Deutschen Bundestag Sie sind obdachlos? Sie dürfen trotzdem wählen gehen. Was wird gewählt? Der Deutsche Bundestag wird gewählt. Man kann auch sagen: Der Bundestag. Der Bundestag wird

Mehr

Berlin Strukturindikatoren im Überblick. 29. April 2010

Berlin Strukturindikatoren im Überblick. 29. April 2010 Strukturindikatoren im Überblick 9. April 1 /1 /1 Inhalt Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung Investitionstätigkeit Erwerbstätige Arbeitnehmerentgelte 1 Produktivität 1 Bevölkerung 1 /1 Bruttoinlandsprodukt

Mehr

Pressemitteilung der Landesabstimmungsleiterin vom 11. Oktober 2012

Pressemitteilung der Landesabstimmungsleiterin vom 11. Oktober 2012 Pressemitteilung der Landesabstimmungsleiterin vom 11. Oktober 2012 Volksbegehren über die Durchsetzung eines landesplanerischen Nachtflugverbots am Flughafen Berlin Brandenburg International (BER) Endgültiges

Mehr

Berlin Strukturindikatoren im Überblick. 25. Februar 2010

Berlin Strukturindikatoren im Überblick. 25. Februar 2010 Strukturindikatoren im Überblick. Februar 1 /1 /1 Inhalt Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung Investitionstätigkeit Erwerbstätige Arbeitnehmerentgelte 1 Produktivität 1 Bevölkerung 1 /1 Bruttoinlandsprodukt

Mehr

Eigentumswohnungen Verkaufspreise in /m² (Bestand, guter Wohnwert, ca. 70 m²) im bayerischen Städtevergleich 2012

Eigentumswohnungen Verkaufspreise in /m² (Bestand, guter Wohnwert, ca. 70 m²) im bayerischen Städtevergleich 2012 16.Preise Eigentumswohnungen Verkaufspreise in /m² (Bestand,, ca. 70 im bayerischen Städtevergleich 2012 Stadt Augsburg Stadt Erlangen Stadt Fürth Stadt Ingolstadt Stadt München Stadt Nürnberg Stadt Regensburg

Mehr

Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer. Veränderung 2,5 1,5 0,5 -0,5 -1,5 III Sozialindex I. Sozialindex ( t)r

Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer. Veränderung 2,5 1,5 0,5 -0,5 -1,5 III Sozialindex I. Sozialindex ( t)r Zusammenhang von Sozialstruktur und ihrer 2,5 2 2,0 1,5 II Veränderung Durchschni tt Steglitz- Zehlendorf sozialstrukturelle Entwicklung I Sozialindex I 1 1,0 0,5 0 0-0,5-0,5 Marzahn- Hellersdorf Reinickendorf

Mehr

Gewerbemieten im Kammerbezirk Dresden

Gewerbemieten im Kammerbezirk Dresden Gewerbemieten im Kammerbezirk Dresden Büros Lagerflächen Läden Praxen Werkstätten usw. Ausgabe 2014 Bild: Thorben Wengert pixelio.de Herausgeber: Industrie- und Handelskammer Dresden Langer Weg 4 01239

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht F II 1 - m 01/16 Baugenehmigungen in Berlin Januar 2016 statistik Berlin Brandenburg Genehmigte Bauvorhaben in Berlin seit 2006 4000 3000 2000 1000 0 2006 2007 2008 2009 2010 2011

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht F II 1 - m 03/16 Baugenehmigungen in Berlin März 2016 statistik Berlin Brandenburg Genehmigte Bauvorhaben in Berlin seit 2006 4000 3000 2000 1000 0 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht F II 1 - m 02/17 Baugenehmigungen in Berlin Februar 2017 statistik Berlin Brandenburg Genehmigte Bauvorhaben in Berlin seit 2007 4000 3000 2000 1000 0 2007 2008 2009 2010 2011 2012

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht F II 1 - m 03/17 Baugenehmigungen in Berlin März 2017 statistik Berlin Brandenburg Genehmigte Bauvorhaben in Berlin seit 2007 4000 3000 2000 1000 0 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht F II 1 - m 06/17 Baugenehmigungen in Berlin Juni 2017 statistik Berlin Brandenburg Genehmigte Bauvorhaben in Berlin seit 2007 4000 3000 2000 1000 0 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

Mehr

Berliner Standorte. Immobilien-Atlas der Landesinitiative Projekt Zukunft. www.projektzukunft.berlin.de

Berliner Standorte. Immobilien-Atlas der Landesinitiative Projekt Zukunft. www.projektzukunft.berlin.de Berliner Standorte Immobilien-Atlas der Landesinitiative Projekt Zukunft www.projektzukunft.berlin.de Inhalt Seite Charlottenburg-Wilmersdorf GSG-Hof Helmholtzstraße 3 Friedrichshain-Kreuzberg Wasserschloss

Mehr

Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen in Berlin am 18. September 2016

Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen in Berlin am 18. September 2016 Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen in Berlin am 18. September 2016 I. Feststellungen 1. Die Wahlbeteiligung bei der Abgeordnetenhauswahl 2016 hat sich gegenüber der

Mehr

ORT STEGLITZ 18.45 20.00 20.15 21.30 Schloßstraße Schildhornstraße 1 12163 Berlin Holmes Place KREUZBERG I 20.45 22.15 Gleisdreieck Tempelhofer Ufer 36 10963 Berlin X-Step KREUZBERG II 18.45 20.00 Schlesisches

Mehr

Akzeptanz des Tourismus in Berlin

Akzeptanz des Tourismus in Berlin Akzeptanz des Tourismus in Berlin Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage 2013 visitberlin.de Wie gern leben Berliner in Berlin? Hohe Lebensqualität & Zufriedenheit 92 % der Berliner leben gern

Mehr

LEGENDE. ! TOP 10 + Nicht verpassen!, Nach Lust und Laune!

LEGENDE. ! TOP 10 + Nicht verpassen!, Nach Lust und Laune! LEGENDE A Hinweis auf den Kartenteil B Adresse oder Standort C Telefonnummer D Öffnungszeiten E Café, Restaurant, sonstige Gastronomie F U-Bahn-/Metro-Station G Bus-/Straßenbahn-Haltestelle H Bahnhof M

Mehr

Immobilienwetter Berlin-Brandenburg 04/2016

Immobilienwetter Berlin-Brandenburg 04/2016 Immobilienwetter Berlin-Brandenburg 04/2016 Immobilienwetter Berlin-Brandenburg Moderate Mietsteigerung in der zweiten Jahreshälfte Im vierten Quartal erreichten die Berliner Durchschnittsmieten (kalt)

Mehr

Der Einzelhandel in Berlin- wohin geht die Reise?

Der Einzelhandel in Berlin- wohin geht die Reise? Der Einzelhandel in Berlin- wohin geht die Reise? Nils Busch-Petersen Handelsverband Berlin-Brandenburg e.v. 17. November 2014 1 14,14 13,95 13,92 Berliner Einzelhandel im engeren Sinne (innerhalb von

Mehr

Akzeptanzerhaltung im Tourismus

Akzeptanzerhaltung im Tourismus Akzeptanzerhaltung im Tourismus Berliner Tourismus In der öffentlichen Diskussion 2014 Ferienwohnungen City Tax Sicherheit/ Taschendiebstahl Clubszene Is Berlin over? Verbot von Bierbikes ZOB Sauberkeit

Mehr

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten PRESSEMITTEILUNG IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten Frankfurt und München mit Spitzenmieten von 37,33 und 34,30 Euro pro Quadratmeter weit vorn Düsseldorf und Frankfurt

Mehr

Gewerblicher Mietpreisspiegel der SIHK zu Hagen

Gewerblicher Mietpreisspiegel der SIHK zu Hagen Gewerblicher Mietpreisspiegel der SIHK zu Hagen Umfragergebnisse 2010 Hagen, September 2010 Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen Bahnhofstraße 18, 58095 Hagen Postfach 42 65, 58085 Hagen

Mehr

BERLIN. Perfekte Tage unter den Linden

BERLIN. Perfekte Tage unter den Linden BERLIN Perfekte Tage unter den Linden LEGENDE A Hinweis auf den Kartenteil B Adresse oder Standort C Telefonnummer D Öffnungszeiten E Café, Restaurant, sonstige Gastronomie F U-Bahn-/Metro-Station G Bus-/Straßenbahn-Haltestelle

Mehr

Memo Stick Die Sonderwerbeform in der Berliner Morgenpost. Stand

Memo Stick Die Sonderwerbeform in der Berliner Morgenpost. Stand Memo Stick Die Sonderwerbeform in der Stand 10.03.2017 Belegungseinheiten Montag Freitag Objekt: Erscheinungsweise: Objekt: Erscheinungsweise: Nordisch Mo. Fr. Kompakt Tabloid Mo. Fr. Samstag Sonntag Objekt:

Mehr

Leitsystem ZEUGHOF Berlin DESIGN IN ARCHITEKTUR

Leitsystem ZEUGHOF Berlin DESIGN IN ARCHITEKTUR ZEUGHOF Berlin 01.03.2016 DESIGN IN ARCHITEKTUR : Lieblingsorte Verteilung der Bezirke - VARIANTE A (wie am 02.03. in Berlin besprochen) 5.OG - West Wedding 3.OG - Verf.Fl. Charlottenburg 4.OG - West Wilmersdorf

Mehr

Gesundheitsberichterstattung Berlin

Gesundheitsberichterstattung Berlin Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Gesundheitsberichterstattung Berlin Statistische Kurzinformation 2002-1 Neueste Lebenserwartungsberechnungen für die Berliner Bezirke - Deutliche

Mehr

1. Erhöhung des Wohnungsbestandes der städt. WBG - Ausgangslage -

1. Erhöhung des Wohnungsbestandes der städt. WBG - Ausgangslage - 1. Erhöhung des Wohnungsbestandes der städt. WBG - Ausgangslage - Bezirke Bezirke Städt. WBG * Anteil Wesentliche Player Wohnungen Wohnungen städt. WBG * Anzahl Anzahl % Lichtenberg 143.961 49.048 34,1

Mehr

Ansprechpersonen in Ihrem Integrationsamt Darwinstr. 15, Berlin

Ansprechpersonen in Ihrem Integrationsamt Darwinstr. 15, Berlin Ansprechpersonen in Ihrem Integrationsamt Darwinstr. 15, 10589 Berlin Allgemeine sowie finanzielle Hilfen im Rahmen der begleitenden Hilfe im Arbeitsleben und zur Schaffung von neuen Arbeits- und Ausbildungsplätzen...

Mehr

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Mai 2012 (ABl. S. 734)

Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Mai 2012 (ABl. S. 734) Bekanntmachung im Amtsblatt für Berlin vom 11. Mai 2012 (ABl. S. 734) Die Landesabstimmungsleiterin Volksbegehren über die Durchsetzung eines landesplanerischen Nachtflugverbots am Flughafen Berlin Brandenburg

Mehr

Fahrplanänderungen Uhr Uhr

Fahrplanänderungen Uhr Uhr Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Vorschau: 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Einschränkungen für folgende Linien/Streckenabschnitte Hennigsdorf

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A V 3 j / 16 Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Berlin 2016 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A V 3 j / 16 Erscheinungsfolge: jährlich

Mehr

Auswirkungen des Zensus 2011

Auswirkungen des Zensus 2011 Auswirkungen des Zensus 2011 R. Scheufele Dr. H. Wilsdorf-Köhler R. Stabenow der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen- Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen Hintergrund

Mehr

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Kindertagesbetreuung www.berlin.de/sen/familie/ kindertagesbetreuung/fachinfo.html email briefkasten@senbjw.berlin.de Stand Januar 2014 Bedarfsatlas

Mehr