10. LSZ CIO-Kongress 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "10. LSZ CIO-Kongress 2013"

Transkript

1 10. LSZ CIO-Kongress 2013 Österreichs größte IT Netzwerkveranstaltung November 2013 / Loipersdorf Was bietet der Kongress: Der LSZ CIO-Kongress ist die herausragendste IT-Veranstaltung in Österreich und kommt dem unmittelbaren Informations- und Erfahrungsaustausch von CIOs untereinander sowie CIOs mit Anbietern entgegen. Die insgesamt mehr als 450 Teilnehmer sind aufgefordert, ihr Fachwissen in den Arbeitsgruppen sowie Diskussionen - nach Open Space-Prinzip - einzubringen. Open Space beinhaltet, dass jeder Teilnehmer einen persönlichen Beitrag zum gesamten Ablauf leisten kann; z.b. kann jeder Beteiligte Themen für die Arbeitskreise vorschlagen, als Themenmoderator agieren, während des Kongresses die Arbeitskreise frei wählen, diese mehrfach wechseln bzw. sich dort einbringen, wo es für ihn sinnvoll erscheint. Letztlich geht es um den Austausch von Know-how. Inhalt - Arbeitskreise: Arbeitskreise nach Open Space -Technologie Technologie: 13 Arbeitskreise mit insgesamt fast 90 Themen sind geplant. Gearbeitet wird in maximal 13 parallel stattfindenden Arbeitskreisen. In den Workshops finden sich sowohl Vertreter von Anwender- wie auch von Anbieterfirmen. Die Ergebnisse der einstündigen Diskussionen werden von den jeweiligen Arbeitskreisleitern dokumentiert und am Ende der Veranstaltung allen Teilnehmern in zusammengefasster Form präsentiert. Es ist eine Veranstaltung für Ideen und Innovation

2 Arbeitskreis 1 Der CIO und das Business Congress Center: Schirokko (Plenarsaal) IT Diskussion über die Arbeitsergebnisse der Geraser CIO Tage vom vergangenen Mai. Themenmoderation: Mag. Robert Redl / EVN AG Klaus Schmid / Capgemini Consulting Österreich AG CIOs als wesentliche Gestalter der Firmenzukunft / Innovation / Konkurrenzfähigkeit Themenmoderation: o. Univ. Prof. Dr.phil. Dr.h.c.mult. Bruno Buchberger / Softwarepark Hagenberg Mag. Georg Grünn / Ennemoser & Grünn Wirtschaftsberatungs GmbH Was sollte/muss die IT lernen, um mit dem Business im Einklang zu sein? Themenmoderation: Peter Karas / Brau Union Österreich AG Mag. Matthias König / Trivadis Delphi GmbH Die Evolution der CIO-Rolle in den kommenden 5 Jahren Themenmoderation: Josef Widl / Spirit in Projects GmbH DI Horst Stagl / KRAGES Burgenländische Krankenanstalten GmbH Erarbeitung der Themen / Projekte mittels Design Thinking Methoden Themenmoderation: DI Hermann Erlach, MBA, MSc SAP Österreich GmbH IT Schlüsselthemen 2014/15, die die EDV-Organisation entsprechend voranbringen werden Themenmoderation: DI Wolfgang Buchner / Wien IT EDV Dienstleistungsgesellschaft mbh & Co KG Innovationen aus der IT: Vorgehenskonzepte um diese in den Geschäftsbereich einzubringen und den Bedarf zu wecken Themenmoderation: DI (FH) Florin Guma, MBA / Universität Salzburg - IT Services Dipl. Ing. Donatus Schmid / Arturai Die IT als Ansprechpartner für das Business: Notwendig dazu eine businessorientierte Aufstellung der internen IT Organisation. Themenmoderation: DI Leo Hintersteiner / WITTUR GmbH Klaus Schmid / Capgemini Arbeitskreisleitung: Martin Pscheidl, MSc MBA/ KPMG Advisory AG Mag. Klaus Schatz, MSc / KPMG Advisory AG

3 Arbeitskreis 2 Geschäftsprozesse optimieren Congress Center: Bora Wie Consumerization, Social Media und mobile Lösungen die Position der IT weiter verändern werden Themenmoderation: Peter Pfläging / Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien KFA Ing. Thomas Zapf / Styria IT Solutions GmbH & Co KG Wie mit IT Outsourcing gleichzeitig auch maximale Flexibilität erreichen? Themenmoderation: Mag. Gerhard Koiner / Mag. Gerhard Koiner GmbH Projekt- und Portfoliomanagement - Verbindung von Business und IT Themenmoderation: Andreas Aschauer / CA Technologies Arbeitsplatz der Zukunft: Mobility, Desksharing, Teleworking,.. Gibt es positive Erfahrungen? Bzw. was spricht dagegen? Themenmoderation: Robert Bruckbauer / Plantronics GmbH Walter Kasacek / Henkel Central Eastern Europe GesmbH Optimierung von Geschäftsprozessen durch die erechnung Themenmoderation: FH-Prof. Dr. Wolfgang Eixelsberger / FH Kärnten Studienbereich Wirtschaft Mag. Herbert Wenger / Porsche Informatik GmbH Mobilität verändert das ganze Unternehmen, nehmen, wie seitens der IT erfolgreich vorgehen? Themenmoderation: Elmar Lichtenegger / addit Dienstleistungen GmbH & Co KG DI Herbert Vesely / Deloitte Österreich GmbH Strategien um Security und Risk Management in das Business integrieren Themenmoderation: Priska Altorfer / wikima4 AG CIO-Anforderungen 2014 bis 2015: Komplexität reduzieren liefert Standard Software (beispielweise SAP) taugliche Ansätze? Themenmoderation: Mag. Alexander Chvojka / DSAG - Deutschsprachige SAP Anwendergruppe e.v. Arbeitskreisleitung: Mag. Reinhard Paul / PIDAS Österreich Gesellschaft m.b.h.

4 Arbeitskreis 3 Wertbeitrag der IT Congress Center: Passat Wie überprüfen, dass das IT-Budget dort eingesetzt wird, wo es die größte Wirkung bringt? Themenmoderation: Peter Karas / Brau Union Österreich AG Unternehmen müssen ihre Produkte und Dienstleistungen auf eine zunehmend digitale und individualisierte Kundschaft ausrichten. Was ist die Aufgabe der IT dabei? Themenmoderation: Richard Stahl / Atos IT Solutions and Services GmbH Datenschutz in aller Munde! Aber auch in allen Köpfen? Themenmoderation: Dr. Wieland Alge / Barracuda Networks AG Ulrich Fleck / SEC Consult Unternehmensberatungs GmbH DI Sascha Zabransky / Telekom Austria AG Die IT-Organisation der Zukunft: wie das neue CIO Office gestaltet wird Themenmoderation: Mag. Matthias König / Trivadis Delphi GmbH Business IT Alignment: Methoden um das Verständnis und die Abstimmung zwischen IT und Geschäftsbereich zu verbessern.. Auf welche Schnittstellen len kommt es an? Themenmoderation: Mag. Wolfgang Müller, MBA / Magistratsdirektion der Stadt Wien Master Data Management und Big Data ein Mehrwert für das Unternehmen? Themenmoderation: Dipl.-Inform. Ulrike Goose / A1 Telekom Austria AG DI Gernot Lepuschitz / MUM Software (zweiteilig) Was sind die maßgebenden Kennzahlen für den Wertbeitrag der IT? Themenmoderation: Ing. Markus Huber, MBA / Novomatic AG Mag. Christoph Schacher / Wienerberger AG Mag. Andrea Schnabl / Oesterreichische Kontrollbank AG Dipl.-Ing. Norbert Weidinger / Magistratsdirektion der Stadt Wien - Geschäftsbereich Organisation und Sicherheit (Teil zwei) Was sind die maßgebenden Kennzahlen für den Wertbeitrag der IT? Themenmoderation: Ing. Markus Huber, MBA / Novomatic AG Mag. Christoph Schacher / Wienerberger AG Mag. Andrea Schnabl / Oesterreichische Kontrollbank AG Dipl.-Ing. Norbert Weidinger / Magistratsdirektion der Stadt Wien - Geschäftsbereich Organisation und Sicherheit Arbeitskreisleiter: Mag. Klaus Lesjak / A1 Telekom Austria AG

5 Arbeitskreis 4 Infrastruktur Congress Center: Gibli Entwicklung von Key Performance und Key Risk Indikatoren für IT Themenmoderation: Ing. Wolfgang Schwed / helpline IT solutions GmbH Dr. Harald Unterwalcher, MBA / consentive GmbH Security und Governance Kontrolliertes Risiko beim Geschäft über das Internet Themenmoderation: Alfred Bach / CA Technologies Hochverfügbarkeit: eigenes Rechenzentrum versus Outsourcing Themenmoderation: DI Ulfried Paier / Raiffeisen Rechenzentrum GmbH Neue Security Bedrohungsszenarien; was wir von Stuxnet & Co lernen können Themenmoderation: Dr. Matthias Rosche / NTT Com Security (ehemals Integralis) Wie Social Media-,, Mobile- und Videoaktivitäten in eine bestehende Infrastrukturlandschaft integrieren? Themenmoderation: Ing. Gerhard Grün / Erber AG Agile Verfügbarkeit einer Enterprise Architektur, auf Knopfdruck abrufbare Ressourcen sowie flexible Lizenzierungsmobilität das verspricht die erste und einzigartige Kooperation der Softwareriesen Microsoft & Oracle Themenmoderation: John Valent / Global Network Communication GmbH Desaster Recovery: wie schaut ein qualifizierter Plan dafür aus? Themenmoderation: Mag. Alexander Chvojka / mastermind-solution IT Consulting GmbH Bring your own Mobile / App/ Dropbox/ Collaboration / Cloud auf jeden Fall, die Komplexität steigt Themenmoderation: Manfred Koller / Sophos GmbH Peter Pfläging / Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien KFA Arbeitskreisleiter: Michael Botek / ITdesign Software Projects & Consulting GmbH (17.11) Gerald Zögl / LB Systems Meßgeräte GmbH (18.11) Michael Koller (19.11)

6 Arbeitskreis 5 IT im Industriebereich Congress Center: Monsun IT-Trends Trends und deren Einfluss auf Supply Chain Themenmoderation: Christian Titze, Research Director / Gartner Austria GmbH PLM Produkt Lifecycle Management Überlegungen, Prozesse, Umsetzung Themenmoderation: DI Bernd Kuntze / Haas Food Equipment GmbH Industrie 4.0, Vernetzung der Produktion mit der klassischen IT Themenmoderation: Ing. Peter Obermair / Industrie Informatik GmbH Josef Raschhofer / Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H. Zusammenspiel technische IT versus Office IT Themenmoderation: Erich Leonhartsberger / Mondi Neusiedler GmbH Sicherheit und Verfügbarkeit von unternehmenskritischen Daten in der Cloud Themenmoderation: Themenmoderation: Dr. Matthias Rosche / NTT Com Security (ehemals Integralis) Herausforderungen durch Produktionsnaher-IT Schatten IT, ja oder nein? Themenmoderation: DI Dr. Werner Aumayr / AMAG - Austria Metall GmbH Werner Weinguny / SQS Software Quality Systems Ges.mbH Master und Product Data Management warum rückt dieses Thema immer mehr in den Fokus der internationalen Analysten wie Gartner & Forrester? Themenmoderation: DI Dr. Werner Aumayr / AMAG - Austria Metall GmbH DI Gernot Lepuschitz / MUM Software Kein Workshop in diesem Arbeitskreis / Steht individuell für Meetings zur Verfügung Arbeitskreisleiter: DI Thomas Broessler / exantis Unternehmensberatung (17.11) Ing. Josef Janitsch / PRO IN (18). & Manfred Fohringer 19.11

7 Arbeitskreis 6 Workshop Congress Center: Samum (zweiteilig) Block 1: Gelebte IT-Strategie 2.0 Erfahrungsaustausch für CIOs -Teilnehmer: CIOs/IT-Verantwortlicher größerer Unternehmen/Organisationen -Themen: a) Praxiserfahrungen aus der Einführung und Umsetzung der IT-Strategie b) Reflexion des in 2012 erarbeiteten IT-Strategieprozesses und dokuments c) Inhaltliche Diskussion konkreter IT-Strategiethemen 2020 auf Basis ausgewählter Geschäftsszenarien (Teil zwei) Block 1: Gelebte IT-Strategie 2.0 Erfahrungsaustausch für CIOs Folgende Referenten werden präsentieren: DDI Paul Eschbach: Reflexion IT-Strategie und Zusammenfassung DI Robert Pumsenberger: Praxiserfahrungen aus und mit dem Strategieprozess Heinz Wachmann MSc: Ausgewählte Geschäftsszenarien 2020 Block 1 ist i ausschließlich für CIOs gedacht, Block 2 ist offen für alle Teilnehmer Kein Workshop in diesem Arbeitskreis / Steht individuell für Meetings zur Verfügung Kein Workshop in diesem Arbeitskreis / Steht individuell für Meetings zur Verfügung (zweiteilig) Block 2: IT Performance Management Erfahrungsaustausch für CIOs, Berater und Anbieter -Teilnehmer: CIOs/IT-Verantwortlicher größerer Unternehmen/Organisationen, Anbieter, Berater -Themen: a) Wie gestalte ich die Geschäftsbeziehung zu MegaVendors wie Microsoft, SAP, ORACLE und IBM? b) Welche Tipps sind bei einem Software License Audit zu beachten? c) Welche Optimierungspotenziale bieten die Lizenzmodelle von Microsoft und SAP, als Beispiel? d) Wie steigere ich allgemein den Wertbeitrag meiner IT? (Teil zwei) Block 2: IT Performance Management Erfahrungsaustausch für CIOs, Berater und Anbieter Folgende Referenten / Diskussionspartner sind vorgesehen: Dr. Raimund Binder, msg System AG Mag. Michael Ruplitsch, KPMG Franz Schildberger, Comparex DI Andreas Zilch, Experton Group Kein Workshop in diesem Arbeitskreis Kein Workshop in diesem Arbeitskreis

8 Arbeitskreis 7a Anwendungen 1 / Mobility Hotel / 2. Stock: Schloss Herberstein Überlegungen zu einer Strategie für Mobile Applikationen Themenmoderation: Stefan Ebner / Braintribe IT Technologies GmbH Anforderung und Erfahrung mit Mobile Device Management Lösungen Themenmoderation: Mag. Markus Martinek / AppSense GmbH Ing. Michael Trojan, MSc / WideAngle, powered by NTT Com Security Optimale IT Unterstützung für Außendienstvertrieb sicherstellen? Themenmoderation: Jörg Fuchslueger / BIConcepts IT Consulting GmbH Mobile Engagement, Was ist IT-mäßig zu tun, wenn 2014 es weltweit 1 Milliarde Smartphone- und Tablet-User geben wird? Themenmoderation: Michael Bicsik / Matrix 42 AG Arbeitskreisleitung: Andras Khan / Microsoft Mag. Gerhard Wanek / redtoo GmbH Arbeitskreis 7b Anwendungen 1 / Hotel / 2. Stock: Schloss Herberstein Anwendungen 1 / Social Media Beispiele für erfolgreiche Nutzung von Social Media für mein Unternehmen / Organisation Themenmoderation: Prok. Erich Schuster / Österreichische Lotterien GmbH Einführung von Social Network Tools in Unternehmen Themenmoderation: DI Thomas Broessler / exantis Unternehmensberatung Thomas Klein / Gourmet Menü Service Ges.m.b.H. Wie bei Social Media Sicherheit und Risiko managen? Themenmoderation: Mag. Markus D Klemen / SBA Research g GmbH DI Mag. Andreas Tomek, CISA, CISSP / Security Research Sicherheitsforschung GmbH Facebook, Twitter, Wiki und Co. innerhalb eines Unternehmens, verändern die Art der Zusammenarbeit Themenmoderation: Walter Kasacek / Henkel Central Eastern Europe Gesellschaft mbh Arbeitskreisleitung: Wolfgang Kienreich / TU- Graz Know-Center Graz (18.11) Dipl.-Ing. Michael Ruplitsch, MSc. / KPMG Austria AG (19.11)

9 Arbeitskreis 8a Anwendungen 2 / Cloud Hotel / 2. Stock: Schloss Kornberg Optimale Vorgangsweise um Cloud Lösungen aufzubauen und zu managen Themenmoderation: Ing. Mag. Sabine Lehner / Wiener Stadtwerke Holding AG DI Bernhard Göbl, MSc / act Management Consulting GmbH Flexible und skalierbare Kapazitäten durch die Cloud; gibt es Erfahrungsbeispiele? Themenmoderation: Thomas Laszlo / Manpower GmbH Dipl. Ing. Donatus Schmid / Arturai Cloud und die Security Problematik Themenmoderation: Claudio Retica / NetIQ Deutschland GmbH Forrester prognostiziert: 2020 ist die Infrastruktur in der Cloud: Wie realistisch ist diese Prognose Themenmoderation: Dr. Alexander Loisel / LSZ Consulting GmbH Dipl. Ing. Donatus Schmid / Arturai Arbeitskreisleitung: DI Peter Öhlinger, MBA / T-Systems Austria GesmbH Mag. Stefan Reischl LSZ Consulting GmbH Arbeitskreis 8b Anwendungen 2 / Big Data Hotel / 2. Stock: Schloss Kornberg Ist Big Data ein Phänomen, das durch rückläufige Geschäftsmodelle, wenig technologische Innovation etc. verursacht wird, oder kann man von einer fundamentalen Revolution sprechen? Themenmoderation: Richard Stahl / Atos IT Solutions and Services GmbH Big Data - Echten Nutzen aus den Informationen im Unternehmen ziehen Themenmoderation: DI Daniel Fallmann / Mindbreeze Software GmbH Ing. Walter Svoboda / Wüstenrot Datenservice GmbH Ausarbeitung einer Informations- und Big Data-Strategie Themenmoderation: Dipl.-Inform. Ulrike Goose / A1 Telekom Austria AG DI (FH) Florin Guma, MBA / Universität Salzburg IT Services Big Data, intelligent managen und nutzen Themenmoderation: Jörg Fuchslueger / BIConcepts IT Consulting GmbH Arbeitskreisleitung: Jörg Fuchslueger / BIConcepts IT Consulting GmbH Mag. Gerhard Rieder / BIConcepts IT Consulting GmbH (19.11)

10 Arbeitskreis 9a Anwendungen 3 /Enterprise Content Management Hotel / 2. Stock: Riegersburg Rolle von SAP in einer Enterprise E Content Management (ECM CM) Architektur? Themenmoderation: DI Dr. Günther Spatzenegger / ÖSTERREICHISCHE BUNDESFORSTE AG Rolle von SharePoint (Collaboration) in einer ECM Architektur? Themenmoderation: DI (FH) Klaus Schwaberger / SOLVION information management GmbH & Co KG Business Nutzen von ECM und wie adressiere ich diesen an die Geschäftsleitung? Themenmoderation: DI (FH) Christian Cerny / free-com gmbh Arbeitskreisleitung: Cristof Voglmayr / SER Solutions Österreich GmbH Arbeitskreis 9b Anwendungen 3 / Software allgemein Hotel / 2. Stock: Riegersburg Industrialisierung der Softwareentwicklung Themenmoderator: Dr. Zoltan Fazekas / iteratec Austria Software Asset Management und Compliance Themenmoderator: Franz Schildberger / COMPAREX Austria GmbH Erfahrungen mit SAP-HANA Themenmoderator: Gottfried Hombauer / Bundesrechenzentrum GmbH Mag. Michael Walter Scheit, MSc / Plaut Consulting Austria GmbH Einrichtung eines Enterprise App Store; wer hat schon Erfahrung damit? Themenmoderation: Mag. Sindy Amadei- Yang / LSZ Consulting GmbH Julia Pleschke, MSc / bluesource - mobile solutions gmbh InMemory Datenbanken Themenmoderator: Gottfried Hombauer / Bundesrechenzentrum GmbH Arbeitskreisleitung: Adolf Gerhard Formanek DI Marta Kunz/ DIMBA Consulting GmbH Dr. Stefan Schiffer / Johannes Kepler Universität Linz

11 Arbeitskreis 10 - Digitales Österreich Hotel / 4. Stock: Schloss Schielleiten/Pöllau Kein Workshop in diesem Arbeitskreis Kein Workshop in diesem Arbeitskreis Open Government Data,,Welche Daten braucht die Wirtschaft für innovative Applikationen?" Handy-Signatur - "Wie kann die Wirtschaft egovernment Module nutzen"? Cyber Security Cyber War Cyber Crime "Wie kann die Wirtschaft von der IKT-Strategie des Bundes profitieren"? IKT-Konsolidierung Konsolidierung Einsparung für die Verwaltung versus Schaden für die Wirtschaft? E-Government E-Health "dieselben elben Prozesse oder doch alles anders?" Österreich Cloud die Standard-Verwaltungswolke Arbeitskreisleitung / Themenmoderation: Ing. Roland Ledinger / Bundeskanzleramt Christian Rupp / Bundeskanzleramt DI Bernhard Göbl, MSc / act Management Consulting / ADV

12 Arbeitskreis 11 - IT und Recht Hotel / 4. Stock: Club Lounge Do`s and Don ts des Lizenzmanagements Erfahrungen und Umsetzungsvorschläge Themenmoderation: Mag. Georg Fellner, LL.M. /Brauneis Klauser Prändl Rechtsanwälte GmbH Software-Audits wie ist die Praxis und welche Rechte hat der Kunde? Hat er welche? Themenmoderation: Mag. Georg Fellner, LL.M. /Brauneis Klauser Prändl Rechtsanwälte GmbH Lizenzverträge mit den Herstellern verhandeln Highlights und vorvertragliche Rechte und Pflichten Themenmoderation: Dr. Markus Andréewitch / ANDRÉEWITCH & SIMON Rechtsanwälte Ausgewählte vertragsrechtliche Aspekte zum Outsourcing (Service Level Agreements, Benchmarking, Termination, Re-Insourcing oder Überführung auf den nächsten Provider) Themenmoderation: Dr. Stephan Winklbauer, LL.M. / Willheim Müller Rechtsanwälte GesmbH Datenschutz und Outsourcing (Übermittlungsbeschränkungen für Daten nach außerhalb des EWR) Themenmoderation: Dr. Stephan Winklbauer, LL.M. / Willheim Müller Rechtsanwälte GesmbH Kosteneinsparungen durch Gebrauchtsoftware, und die rechtlichen Risiken Themenmoderation: Mag. Georg Fellner, LL.M. /Brauneis Klauser Prändl Rechtsanwälte GmbH Das Mysterium Open Source- welche Gefahren lauern? Themenmoderation: Dr. Michael Woller / Schönherr Rechtsanwälte GmbH Dr. Wolfgang G. Tichy / Schönherr Rechtsanwälte GmbH Probleme bei IT-Projekten Abnahme, Gewährleistung, Pönale & Co Was kann ich wann geltend machen? Themenmoderation: Dr. Markus Andréewitch / ANDRÉEWITCH & SIMON Rechtsanwälte Arbeitskreisleitung: Dr. Irene Binder / Rechtsanwältin Mag. Elmar Rodler / LSZ Consulting GmbH

13 Arbeitskreis 12 CIOs und Softskills Hotel / 2. Stock: Spa Lounge Konflikte erkennen, Konflikte professionell behandeln (2 stündig) Themenmoderation: Dr. Hans Burkard / AUVA Mag. Andreas Degen / Degen Consulting GmbH Konflikte erkennen, Konflikte professionell behandeln (Teil 2) Themenmoderation: Dr. Hans Burkard / AUVA Mag. Andreas Degen / Degen Consulting GmbH Das Selbstbild der IT Schluss mit den Minderwertigkeitskomplexen (2 stündig) Themenmoderation: Mag. Klaus Schatz, MSc / KPMG Advisory AG Das Selbstbild der IT Schluss mit den Minderwertigkeitskomplexen (Teil 2) Themenmoderation: Mag. Klaus Schatz, MSc / KPMG Advisory AG New Brain Skills for IT: Überlastungen vermeiden Probleme lösen neue Potentiale erschließen (2 stündig) Themenmoderation: Uta Hahn / business group munich GmbH & Co. KG Susanne Trebeljahr / TREBELJAHR - first class energy New Brain Skills for IT: Überlastungen vermeiden Probleme lösen neue Potentiale erschließen (Teil 2) Themenmoderation: Uta Hahn / business group munich GmbH & Co. KG Susanne Trebeljahr / TREBELJAHR - first class energy IT & Change: Warum sind die Anwender nicht immer von einer neuen IT-Lösung begeistert ist es Undankbarkeit Unverständnis Unverständnis Böswilligkeit den eigenen Kollegen gegenüber? (2stündig) Themenmoderation: Mag. Monika Dickinger-Steiner / Beratergruppe Neuwaldegg GmbH IT & Change: Warum sind die Anwender nicht immer von einer neuen IT-Lösung begeistert ist es Undankbarkeit Unverständnis Unverständnis Böswilligkeit den eigenen Kollegen gegenüber? (Teil 2) Themenmoderation: Mag. Monika Dickinger-Steiner / Beratergruppe Neuwaldegg GmbH

14 Arbeitskreis 13 Zukunftswerkstatt Hotel / 1. Stock: Gymnastikraum Kein Workshop in diesem Arbeitskreis Kein Workshop in diesem Arbeitskreis Was ist 2020/2025 relevant? Das Internet der Dinge Themenmoderation: DI (FH) Florin Guma, MBA / Universität Salzburg IT Services Mag. Andreas Hajek / CIO GUIDE Die Auswirkungen von 3 D-Printing D Themenmoderation: Mag. Martin Resel / NextiraOne Austria GmbH APPs und die damit verbundene wachsende Dynamik für das Unternehmen erkennen Themenmoderation: Mag. Sindy Amadei-Yang / LSZ Consulting GmbH Die Zukunft: Google an der Schnittstelle von Social Networking, Mobility und Clouddiensten. Google - Der nächste Big Player? Themenmoderation: Mag. Christoph Schacher / Wienerberger AG Dipl. Ing. Donatus Schmid / Arturai Kein Workshop in diesem Arbeitskreis Kein Workshop in diesem Arbeitskreis Arbeitskreisleitung: Dr. Harald Unterwalcher, MBA / consentive GmbH

15 Moderation: Dr. Alexander Loisel / LSZ Consulting Tag 1 Sonntag, 17. November 2013 Individuelle Anreise Agenda 13: :00 Registratur am LSZ Infodesk im Kongresszentrum Loipersdorf ab 13:00 Empfangserfrischung und kleine Häppchen im Kongresszentrum 13:30 30 Moderatoreneinschulung (für Arbeitskreisleiter Themenmoderatoren) Dr. Alexander Loisel LSZ Consulting 14:00 Begrüßung der Teilnehmer und Hinweis auf den organisatorischen Ablauf Open Space S Dr. Alexander Loisel LSZ Consulting 14:20 Zukunftsaspekte zum Thema Bildung Kreative Entrepreneure und die Resilienz / Widerstandskraft der Bildungsfernen in Österreich o.univ.prof. emeritiert Dr. Bernd Schilcher 14:55 kurze Pause 15:00 Workshops parallel für alle Arbeitskreise 16:00 Kaffeepause 16:40 Workshops parallel für alle Arbeitskreise 17:40 kurze Pause 17:45 Potenziale mit Hilfe der Numerologie erkennen Mag. Dr. Herbert Untner 18:15 IKT Standard in Österreich im Jahr 2018 SC Dr. Gerhard Popp Bundesministerium für Finanzen 18:45 Die NSA-Affäre: Affäre: Haben wir den Dieb oder nur die Spitze des Eisberges? Schlüsse für die betriebliche Informationssicherheit Brigadier a. D. Gerald Karner Aventus GmbH 19:30 Tageszusammenfassung / Impulsreferat des CIO des Jahres des deutschsprachigen Raumes DI Bernd Kuntze Haas Food Equipment GmbH Dr. Alexander Loisel LSZ Consulting 19:45 Abendessen ab 21:30 Abendprogramm Weinverkostung sponsored by Hewlett-Packard Ges.m.b.H. Bierverkostung sponsored by NETCONOMY Software & Consulting GmbH

16 Tag 2 Montag, 18 Montag, 18.. November :00 Hinweise zum organisatorischen Ablauf Dr. Alexander Loisel LSZ Consulting 09:15 Wissensreifung im Unternehmen: wie unterstütze ich die Wissensreifung im Unternehmen und beschleunige damit Innovationsprozesse Univ. Prof. Dr. Stefanie Lindstaedt Know-Center Graz (Technische Universität) 09:45 Grund- und Menschenrechte in der digitalen Welt. Eine Handlungsmaxime für technologische Forschung und Entwicklung Ing. Dr. iur. Christof Tschohl Research Institute AG & Co KG (Of-Counsel Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM) 10:1 :15 Vormittagspause 11:00 Workshops parallel für alle Arbeitskreise 12:00 kurze Pause 12:05 Workshops parallel für alle Arbeitskreise 13:05 kurze Pause Agenda 13:10 Verwaltung Digitalisierung, Transparenz, Wissensmanagement als neuer Rahmen Sektionschef Dr. Manfred Matzka Bundeskanzleramt 13:40 Mittagspause 15:00 Workshops parallel für alle Arbeitskreise 16:00 Kaffeepause 16:40 Workshops parallel für alle Arbeitskreise 17:40 kurze Pause 18:00 Smart City eine Herausforderung erung für die Wiener Stadtwerke Dr. Gabriele Payr Wiener Stadtwerke Holding AG 18:30 Wachstum in einem Verdrängungsmarkt, wie ist das möglich? Das Konzept hinter DiTech Mag. Aleksandra Izdebska DiTech GmbH 19:00 Tageszusammenfassung Dr. Alexander Loisel & Mag. Sindy Amadei-Yang LSZ Consulting ab 19:3 :30 Abendessen ab 21:30 Abendprogramm Weinverkostung sponsored by Fabasoft Distribution GmbH Bierverkostung sponsored by NETCONOMY Software & Consulting GmbH

17 Tag 3 Dienstag, 19. November :00 Hinweise zum organisatorischen Ablauf Dr. Alexander Loisel LSZ Consulting 09:15 Vortrag und Diskussion: Wege aus der Finanz- und Wirtschaftskrise Prof. Dr. Bernhard Felderer Präsident des Fiskalrat 10:15 Vormittagspause 11:00 Workshops parallel für alle Arbeitskreise 12:00 kurze Pause 12:05 Workshops parallel für alle Arbeitskreise 13:05 Abschlusspräsentation Dr. Alexander Loisel LSZ Consulting 13:20 Mittagessen und Get-together 14:30 Ende der Veranstaltung

18 Informationsstände 1zu2 KUNSTRAUM ALSERGRUND Ein Kunstwerk muss zu Herz und Seele sprechen. Als Fotograf spürt Peter Steiner Reales und Künstliches, perfekte Momente und vollendete Konstellationen mit seiner Kamera auf. Die Fotografien werden anschließend von ihm überarbeitet, um ihnen eine tiefere Dimension zu verleihen. Hier in Loipersdorf werden ausschließlich Unikate ausgestellt, von denen eines im Format 40x120 verlost wird. Die ADV (http://www.adv.at) als arriviertester IT Anwenderverein Österreichs gibt Besuchern des CIO- Kongresses heuer die Möglichkeit, neben dem ADV-Veranstaltungsangebot zahlreiche ADV Vorstandsmitglieder vor Ort kennenzulernen. Am Infostand werden unter anderem ADV Präsident Ing. Roland Ledinger sowie Dr. Markus Andréewitch, Dipl.-Ing. Bernhard Göbl, MSc, Mag. Ing. Sabine Lehner, MSc, Dipl.-Ing. Norbert Weidinger, Dr. Stefan Winklbauer, LL.M. und Prof. Dr. Arthur Winter für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen. Außerdem können Sie bei einem Gewinnspiel attraktive Sachpreise, Veranstaltungs-Gutscheine und Gratis-Mitgliedschaften gewinnen. EDV-Himmelbauer mobilesystemmanager.com - Sys Admin's Best Friend - control your IT systems anytime from anywhere... Eine ständige Verfügbarkeit der IT-Systeme ist heute in jedem Unternehmen Pflicht. Um diese zu gewährleisten sind Monitoring-Systeme unerlässlich. Das innovative sowie mehrfach ausgezeichnete IT Management- und Monitoringtool mobilesystemmanager ermöglicht IT Verantwortlichen und System Administratoren jederzeit sowie Standort unabhängig IT-Systeme zu überwachen und zu verwalten. Handysammelaktion für KIWANIS (internationale Service ervice-club Club-Organisation) Bitte / Aufruf: gebrauchte und nicht mehr benötigte Handy s für ein UNICEF-Projekt zu sammeln und Herrn DI Wolfgang Buchner / Geschäftsführer der Wien IT am CIO Kongress zu übergeben. Die konkrete Bitte ist alte Handys aus Ihrem Unternehmen bzw. Freundeskreis in möglichst großer Stückzahl zu sammeln und zum Kongress mitzubringen um diese dort am LSZ Registraturtisch zu übergeben. Relax & Communicate im Retarus Café! Machen Sie Pause, knüpfen Sie Kontakte, tauschen Sie sich aus und lernen Sie uns kennen in entspannter Atmosphäre und bei feinsten Kaffeespezialitäten, wie zum Beispiel dem berühmten Hianzen-Kaffee. Retarus ist der Partner für globale Business-Kommunikation mit weltweiter Präsenz und einem einzigartigen Portfolio, das Ihnen ermöglicht sich noch besser auf Ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. SAMSUNG Samsung - Ihr Business Partner; b2b.samsung.at Smartphones und Tablets mit mobiler Security Lösung, Business to Business Drucklösungen, Large Format Display und vieles mehr. Intelligente IT und Mobile Lösungen aus einer Hand, die Produktivität in Ihrem Unternehmen steigern, Kosten senken und Sicherheit erhöhen. Informieren Sie sich über die zahlreichen Möglichkeiten der digitalen Kommunikation: Drucken über NFC, Professionelle Displays für Ihre Werbebotschaft, Smartphones mit integrierter, Mobiler Security Lösung. WIKIMA Dürfen wir Sie zu IT Sicherheit und Compliance mit zartschmelzenden Schweizer Pralinées aus dem Hause Läderrach verführen? Wenn auch die heutigen Agenten nicht alle so charmant sind wie James Bond, ist das Bedürfnis nach Sicherheit und Compliance aktueller denn je. Sprechen Sie mit uns von wikima4 über Ihre Anforderungen zu Sicherheit und Compliance. Seit nunmehr 13 Jahren stehen wir mit Softwaretools und massgeschneiderten Konzepten Unternehmen zur Seite. Wir freuen uns, Sie auch dieses Jahr zu begrüssen! XEROX: Während der Kongresstage problemlos von jedem mobilen Endgerät (wie Smartphone, Tablet oder Laptop) ausdrucken? Im Konferenzcenter stellt Ihnen die Firma Xerox ein Drucksystem sowie eine mobile print Lösung für Ihre benötigten Ausdrucke, kostenlos zur Verfügung. Zur Unterstützung wird ein Xerox Mitarbeiter am Stand zur Verfügung stehen.

19 Arbeitskreisraumaufteilung auf einen Blick: Arbeitskreis AK 1 AK 2 AK 3 AK 4 AK 5 AK 6 AK 7 AK 8 AK 9 AK 10 AK 11 Hotel oder Congress Center Congress Center Congress Center Congress Center Congress Center Congress Center Congress Center Hotel / 2. Stock Hotel / 2. Stock Hotel / 2. Stock Hotel / 4. Stock Hotel / 4. Stock Raum Schirokko (Plenarsaal) Bora Passat Gibli Monsun Samum Schloss Herberstein Schloss Kornberg Riegersburg Schloss Schielleiten/Pöllau Club Lounge AK 12 Hotel / Stock Spa Lounge AK 13 Hotel / Stock Gymnastikraum

20 Datum: Sonntag, 17. November 2013, Beginn: 14:00 Uhr bis Dienstag, 19. November 2013, Ende: ca. 15:00 Uhr Konferenzhotel: Loipersdorf Conference Hotel Steiermark A-8282 Loipersdorf Nr. 219 / bei Fürstenfeld Tel , Fax: Das im steirischen Thermenland gelegene Konferenzhotel (mit 240 Zimmern) bietet modernes Design und Komfort auf höchstem Niveau. Loipersdorf liegt rund 45 Minuten von Graz und ca. 1 ½ Stunden von Wien entfernt. Anfahrtsplan Nächtigungsmöglichkeit: Neben dem Konferenzhotel gibt es noch in der unmittelbaren Nachbarschaft drei weitere Möglichkeiten für die Nächtigung Kleiderordnung: Legere Freizeitkleidung eidung Hotelkosten pro Person: Packagepreis für 2 Nächtigungen inkl. Vollpension: EUR 400,- exkl. MwSt. Private Begleitpersonen der Teilnehmer sind erwünscht und herzlich willkommen, vor allem auch im Zusammenhang mit den nicht IT-spezifischen Vorträgen! Aufpreis für Begleitperson 240,- Die Zimmerreservierung sowie die Rechnungslegung erfolgt über LSZ Consulting. Bitte beachten Sie, dass auf Grund der abreisenden Individualgäste die Zimmer erst im Laufe des Nachmittages des Anreisetages zur Verfügung stehen! Stornobedingungen: Sollten Sie sich für diesen Kongress anmelden und nicht teilnehmen können, bitten wir um schriftliche Stornierung bis 8.. November Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers möglich und willkommen. Weitere Infos unter: oder 01/ oder Mobil: Der 11. CIO Kongress findet vom 23. bis 25. November 2014 in Loipersdorf statt.

7. IT-Management- & Technologie-Kongress

7. IT-Management- & Technologie-Kongress 7. IT-Management- & Technologie-Kongress 01. und 02. April 2014 in Waidhofen an der Ybbs Erfahrungen teilen Innovationen erleben Was bietet der Kongress: Der LSZ IT-Management- und Technologie-Kongress

Mehr

Herzlich Willkommen. Artaker Solutions Day

Herzlich Willkommen. Artaker Solutions Day Herzlich Willkommen Artaker Solutions Day Unternehmensgruppe Facts & Figures 180 Mitarbeiter 150 IT-Dienstleister 110 Software-Entwickler 40 IT-Consultants u. System Engineers Österreichweit vertreten

Mehr

Projekt Management im Öffentlichen Bereich

Projekt Management im Öffentlichen Bereich Projekt Management im Öffentlichen Bereich Wien, 11.11.2013 Leitung Dipl. Ing. Bernhard Göbl, MSC Projekt Management im Öffentlichen Bereich Seite 1 Der öffentliche Bereich ist ein herausforderndes Umfeld

Mehr

IT-Sourcing: Perspektiven für den Mittelstand

IT-Sourcing: Perspektiven für den Mittelstand IT-Sourcing: Perspektiven für den Mittelstand Herausforderungen, Strategien und Trends, Thomas Lampert Consulting Winkelhaider Straße 46 90537 Feucht 0151-16718932 E-Mail: lampert-nuernberg@t-online.de

Mehr

E-Government Services Kooperation mit der Wirtschaft. Bundeskanzleramt Bereich IKT-Strategie A-1014 Wien, Ballhausplatz 2 ikt@bka.gv.

E-Government Services Kooperation mit der Wirtschaft. Bundeskanzleramt Bereich IKT-Strategie A-1014 Wien, Ballhausplatz 2 ikt@bka.gv. E-Government Services Kooperation mit der Wirtschaft Bundeskanzleramt Bereich IKT-Strategie A-1014 Wien, Ballhausplatz 2 ikt@bka.gv.at Rahmenbedingungen einer digitalen Gesellschaft über 700 Mio Facebook

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jürgen Beestermöller, Regional Manager Südwest COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

Tagung 22.09.2015. 9:15 Keynote Auf dem Pfad der Erleuchtung: Big Data Analytics als Katalysator der digitalen Transformation

Tagung 22.09.2015. 9:15 Keynote Auf dem Pfad der Erleuchtung: Big Data Analytics als Katalysator der digitalen Transformation Big Data ist die Spitze eines Eisberges von Anwendungen der Informationstechnologie, die durch die Verfügbarkeit immenser Rechenleistungen sowie großer und hochperformanter Speichermedien zu immer geringeren

Mehr

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation

Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013. 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Aufruf zur Beitragseinreichung ASQT 2013 11. Anwenderkonferenz für Softwarequalität, Test und Innovation Technische Universität Graz Campus Inffeldgasse Hörsaal i12 und i13 19. u. 20. September 2013 www.asqt.org

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

next corporate communication 16 #nextcc16

next corporate communication 16 #nextcc16 next corporate communication 16 #nextcc16 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 06. & 07. April 2016 Herman Hollerith Zentrum Danziger Str. 6, 71034 Böblingen nextcc16

Mehr

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs.

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs. EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT Symposium 2016 28. & 29.1.2016 Linz Sicher auf Kurs. CRISAM RISIKOMANAGEMENT Das CRISAM Risikomanagement Symposium findet am 28.1.2016 in den Repräsentationsräumen der Johannes

Mehr

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?!

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! Oliver Steinhauer Sascha Köhler.mobile PROFI Mobile Business Agenda MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! HERAUSFORDERUNG Prozesse und Anwendungen A B

Mehr

projektmanagement 2006. www.mci.edu/imkontext

projektmanagement 2006. www.mci.edu/imkontext projektmanagement 2006. www.mci.edu/imkontext Kooperationspartner inhalte. Get together und Impulsveranstaltung Vorträge von Experten aus der Praxis Workshops zu den drei Schwerpunkten: Organisieren, Steuern,

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele

1. Mobile Business. 2. Enterprise Mobility. 3. Enterprise Mobility Studie 2013. 4. Kriterien zur Einführung. 5. Beispiele 1. Mobile Business 2. Enterprise Mobility 3. Enterprise Mobility Studie 2013 4. Kriterien zur Einführung 5. Beispiele Beginn der Mobilität Wikipedia: Mobile Business bezeichnet jede Art von geschäftlicher

Mehr

IBM Dynamic Maintenance Erweiterte Wartungs- und Supportleistungen in einer dynamischen Infrastruktur. Mag.Thomas Hoffmann

IBM Dynamic Maintenance Erweiterte Wartungs- und Supportleistungen in einer dynamischen Infrastruktur. Mag.Thomas Hoffmann IBM Dynamic Maintenance Erweiterte Wartungs- und Supportleistungen in einer dynamischen Infrastruktur Mag.Thomas Hoffmann ! "#$ Dynamic Maintenance-IT Herausforderungen optimal managen IT DIENSTE OPTIMIEREN

Mehr

26. Februar 2008. 12:00 22:00 Uhr, Congress Igls. www.imkontext.eu

26. Februar 2008. 12:00 22:00 Uhr, Congress Igls. www.imkontext.eu 26. Februar 2008 12:00 22:00 Uhr, Congress Igls www.imkontext.eu VERANSTALTER & KOOPERATIONSPARTNER Prof. (FH) Dr. Dietmar Kilian ist Professor für Prozess-, Projekt-, Informations- und Wissensmanagement

Mehr

Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk

Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk Zielsetzung & Mitglieder IT applied In VOICE sind ca. 400 Mitglieder und über 250 Fachverantwortliche aktiv. VOICE stärkt den persönlichen Erfahrungsaustausch

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

Projekt management. im konte t. www.imkontext.eu

Projekt management. im konte t. www.imkontext.eu Projekt management im konte t 2014 19. 19. März März 2014 2014 12:00 12:00 22:00 22:00 Uhr, Uhr, Congresspark Igls Igls www.imkontext.eu Projekt management im konte t 2014 Projektgrenzen erkennen definieren

Mehr

Author Name. Kapitel Name. OSSBIG Open Source Software Business Information Group. Vorstellung des Vereins Mag. Georg Hahn

Author Name. Kapitel Name. OSSBIG Open Source Software Business Information Group. Vorstellung des Vereins Mag. Georg Hahn Kapitel Name 1 Author Name OSSBIG Open Source Software Business Information Group Vorstellung des Vereins Mag. Georg Hahn OSSBIG Open Source Software Business Information Group Gemeinnütziger Verein eingetragen

Mehr

GOING LOCAL 2013. Die Digitale Agenda und Österreich: Breitband, Skills & Arbeitsplätze, Sicherheit

GOING LOCAL 2013. Die Digitale Agenda und Österreich: Breitband, Skills & Arbeitsplätze, Sicherheit GOING LOCAL 2013 Die Digitale Agenda und Österreich: Breitband, Skills & Arbeitsplätze, Sicherheit 19. September 2013, 9.30-17.30 Uhr Haus der Europäischen Union, Wipplinger Straße 35, 1010 Wien Hintergrund

Mehr

GC-Fachtagung Software in der Medizintechnik

GC-Fachtagung Software in der Medizintechnik GC-Fachtagung Software in der Medizintechnik Termin: Dienstag, 2. März 2010 13.00 18:00 mit anschließendem Networking Ort: Techno-Z Ried I Ried im Innkreis In Kooperation mit: EINLEITUNG Neue Richtlinie

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Teilnehmerinformationen Innovationsworkshop 15. Januar 2015 Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Beim zweiten Innovationsworkshop des erleben Teilnehmer technische Innovationen, die für

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser 19. qualityaustria Forum Mit Qualität einfach besser Salzburg, Donnerstag, 14. März 2013 Mit Qualität einfach besser Wer will nicht einfach besser werden? Dabei nehmen die Anforderungen zu. Kundenbedürfnisse

Mehr

9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz

9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz 9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz Mittwoch, 28. September 2011 Tutorial 1: Secure Development Lifecycle Management Security-Testing

Mehr

www.if-blueprint.de Neue Wege, Menschen im Unternehmen miteinander zu verbinden

www.if-blueprint.de Neue Wege, Menschen im Unternehmen miteinander zu verbinden www.if-blueprint.de Neue Wege, Menschen im Unternehmen miteinander zu verbinden BICCtalk, 20.09.2012 Andreas Essing IF-Blueprint AG Agenda Tools Methoden Menschen Werte Leitbild Strukturen Unternehmen

Mehr

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Zürich, Mai 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Maximieren des Informations-Kapitals Die Digitalisierung der Welt: Wandel durch

Mehr

Mobilität im Gesundheitswesen

Mobilität im Gesundheitswesen Mobilität im Gesundheitswesen Axel Hohnberg, Leiter Applikationsentwicklung, Noser Engineering AG Martin Straumann, Leiter Mobile Solutions, Noser Engineering AG Langjähriges Know-how im Software Umfeld

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr

Mobile Business + Consumerization Praxisberichte, Trends, Weiterentwicklungen

Mobile Business + Consumerization Praxisberichte, Trends, Weiterentwicklungen Mobile Business + Consumerization Praxisberichte, Trends, Weiterentwicklungen Wien, 9. Oktober 2012 (09:00 Uhr bis 16:00 Uhr) Unternehmensprozesse, die mobil abgebildet werden können bzw. als verlängerter

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich 2014 Cloud-Ecosystem Begrüßung Heiko Böhm, Microsoft Deutschland GmbH Frank Türling, Cloud

Mehr

Open Communications UC wird Realität

Open Communications UC wird Realität Open Communications UC wird Realität Communications World München, 22. Oktober 2008 Gerhard Otterbach, CMO Copyright GmbH & Co. KG 2008. All rights reserved. GmbH & Co. KG is a Trademark Licensee of Siemens

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

6. Prozessfux Tagung INNOVATION

6. Prozessfux Tagung INNOVATION 6. Prozessfux Tagung INNOVATION Zürich-Flughafen, 9. Juni 2015 11. Juni 2015 BY PROZESSFUX AG Seite 1 AGENDA Key Note: Wie erfolgreiche Innovationen gefördert werden (Jacqueline Batt, Prozessfux) Cyberlink

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen!

SAP CCoE Forum 2015. Regensdorf 3. Februar 2015. Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Regensdorf 3. Februar 2015 Herzlich Willkommen! SAP CCoE Forum 2015 Christoph Baldus 3. Februar 2015 Agenda Agenda 09.15 Begrüssung Christoph Baldus Mitglied der Geschäftsleitung 09.30

Mehr

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter.

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter. 1 Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 10:45 12:00

Mehr

IT-Herausforderungen für den Mittelstand Hat Ihr Unternehmen eine digitale Agenda? Christoph Plass Vorstand UNITY, Büren

IT-Herausforderungen für den Mittelstand Hat Ihr Unternehmen eine digitale Agenda? Christoph Plass Vorstand UNITY, Büren IT-Herausforderungen für den Mittelstand Hat Ihr Unternehmen eine digitale Agenda? Christoph Plass Vorstand UNITY, Büren Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung UNITY-Beratungsansatz

Mehr

Bedeutung konvergenter Sprach- und Datenanwendungen im Geschäftskundenumfeld

Bedeutung konvergenter Sprach- und Datenanwendungen im Geschäftskundenumfeld Bedeutung konvergenter Sprach- und Datenanwendungen im Geschäftskundenumfeld Heutige und zukünftige Kunden-Anforderungen und deren Lösungen mit mobilen Diensten/Produkten 19.11.15 // Frank Wendelstorf

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

EuroCloud.Austria Verein zur Förderung von Cloud Computing. EuroCloud.Austria. EuroCloud Brunch 03-2013. 6. Mai 2013

EuroCloud.Austria Verein zur Förderung von Cloud Computing. EuroCloud.Austria. EuroCloud Brunch 03-2013. 6. Mai 2013 EuroCloud.Austria EuroCloud Brunch 03-2013 6. Mai 2013 Cloud, aber sicher» eine bessere Transparenz für den Anwender schaffen» ein SaaS-Gütesiegel einführen» die Klärung von Rechtsfragen unterstützen»

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Judith Goebel, Account Manager COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung COMPAREX

Mehr

BYOD im Unternehmen Unterwegs zur sicheren Integration

BYOD im Unternehmen Unterwegs zur sicheren Integration BYOD im Unternehmen Unterwegs zur sicheren Integration 15. ISSS Berner Tagung für Informationssicherheit «Bring your own device: Chancen und Risiken» 27. November 2012, Allegro Grand Casino Kursaal Bern

Mehr

Frühjahrstagung 2010. der Arbeitsgruppen. z/vse mit CICS und DB2 z/vm & Linux for System z. Würzburg, 19.-21. April 2010

Frühjahrstagung 2010. der Arbeitsgruppen. z/vse mit CICS und DB2 z/vm & Linux for System z. Würzburg, 19.-21. April 2010 Frühjahrstagung 2010 Schwerpunkte: 10 Jahre Linux on System z Smartere Welt Cloud Computing Zentrale Sicherheit Erfahrungsaustausch der Arbeitsgruppen z/vse mit CICS und DB2 z/vm & Linux for System z Würzburg,

Mehr

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing"-Lösungen rechtssicher realisieren

Workshop. Die Wolken lichten sich. Cloud Computing-Lösungen rechtssicher realisieren mit:, Dr. Undine von Diemar, LL.M. (Michigan), Worum es geht Cloud Computing" ist als ein sehr erfolgreiches Geschäftsmodell für die Nutzung von IT- Infrastruktur über das Internet in aller Munde: Virtuelle,

Mehr

Plattform Digitales Österreich

Plattform Digitales Österreich Plattform Digitales Österreich E-Government für die Wirtschaft effiziente E-Services rund um die Uhr Dipl.-Ing. Michael M. Freitter michael.freitter@bka.gv.at Bundeskanzleramt Österreich Abteilung E-Government:

Mehr

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IKT-Forum Linz, 9. Oktober 2014 DI Bernd Bugelnig Capgemini eine starke Gruppe (Gesamtjahr 2013) Umsatz 2013: 10,092 Mrd. Operative Marge : 857 Mio. Operativer

Mehr

Herzlich willkommen zum. 20. Infotech Thermen-Event

Herzlich willkommen zum. 20. Infotech Thermen-Event Herzlich willkommen zum 20. Infotech Thermen-Event Agenda 13:00 Neues von Infotech [Bernhard Schuster - Infotech] 13:50 HP Mobility Neue Produkte im neuen Design [Rudolf Gruber - HP] 14:15 Pause Microsoft

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Den Transformationsprozess für das Future inet Office 2.0 steuern

Den Transformationsprozess für das Future inet Office 2.0 steuern Den Transformationsprozess für das Future inet Office 2.0 steuern - Ein Praxisbericht in einem laufenden Transformationsprozess, von der Idee bis zum neuen Office 2.0 mit Wissensarbeitsplätzen der Zukunft

Mehr

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky

DESKTOP AS A SERVICE. Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen. Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky DESKTOP AS A SERVICE Schnell und sicher die Vorteile von Desktop- Virtualisierung nutzen Peter Schappelwein, BSc und Michael Novomesky KEY - TAKEAWAYS 1 2 Desktop-Virtualisierung erhöht die Flexibilität

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Das Zusammenspiel von Security & Compliance Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2012 1 Trust in der digitalen Welt 2 Herausforderungen

Mehr

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012 Bayreuth Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 1 Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 2 Cloud ist eine Unternehmens-Strategie,

Mehr

Verwaltungsinformatik 2007 Electronic Government - Stand und Perspektiven

Verwaltungsinformatik 2007 Electronic Government - Stand und Perspektiven Verwaltungsinformatik 2007 Electronic Government - Stand und Perspektiven Wien, 19. und 20. November Es referieren für Sie: Mag. Sylvia Archmann, European Institute of Public Administration (EIPA), Maastricht

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Smart Advisory Emotionale Kundenberatung auf das Wesentliche fokussiert

Smart Advisory Emotionale Kundenberatung auf das Wesentliche fokussiert Smart Advisory Emotionale Kundenberatung auf das Wesentliche fokussiert SWISS CRM FORUM 2013 Christian Palm Swisscom (Schweiz) AG Next Generation Customer Dialogue Solutions 2 Smart Interaction Simple

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone?

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone? Online-Anmeldung. Experten für Experten ist ein Angebot für Kunden von T-Systems. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze für alle Veranstaltungen sind begrenzt. Nutzen Sie die Online-Anmeldung unter:

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 Einleitung IT Service Management (ITSM) bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung

Mehr

Kapsch BusinessCom AG. Kapsch BusinessCom. Operating ICT, trust Kapsch. Operating ICT, trust Kapsch EMC Forum 2011 1

Kapsch BusinessCom AG. Kapsch BusinessCom. Operating ICT, trust Kapsch. Operating ICT, trust Kapsch EMC Forum 2011 1 Kapsch BusinessCom. Operating ICT, trust Kapsch. Operating ICT, trust Kapsch EMC Forum 2011 1 Consumerization der IT Steht das im Widerspruch zur Security? 10.November 2011 08.06.2011 Titel der Präsentation

Mehr

IfWI-Konferenz 2014 Vorsprung durch Innovation

IfWI-Konferenz 2014 Vorsprung durch Innovation IfWI-Konferenz 2014 Vorsprung durch Innovation Institut für Wirtschaftsinformatik der Kalaidos Fachhochschule Schweiz Datum: 19. 23. Mai 2014 Ort: Institut für Wirtschaftsinformatik, Hohlstrasse 535, 8048

Mehr

Workshop 1 : Kapsch BusinessCom AG. New World of Work

Workshop 1 : Kapsch BusinessCom AG. New World of Work Workshop 1 : Kapsch BusinessCom AG New World of Work 1 Kapsch BusinessCom New World of Work - gestalten wir Arbeitsplätze der Zukunft Themenbereiche nwow Communicate & Collaborate Unified Communication

Mehr

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Herbsttagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Rückbaukundige Personen in Österreich

Rückbaukundige Personen in Österreich Rückbaukundige Personen in Österreich (sortiert nach Postleitzahl) Die Liste der rückbaukundigen Personen dient der Information und beruht auf Meldungen der angeführten Personen und erhebt keinen Anspruch

Mehr

MehrWert durch IT. Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens.

MehrWert durch IT. Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens. MehrWert durch IT Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens. Ing. Gernot Hugl, MBA Sales Large Enterprise gernot.hugl@realtech.com www.realtech.com

Mehr

CONSULTING & INNOVATION DRIVING INNOVATION. F&E-Produktivität steigern. 2. März 2016 Königswinter Bonn. Follow up

CONSULTING & INNOVATION DRIVING INNOVATION. F&E-Produktivität steigern. 2. März 2016 Königswinter Bonn. Follow up CONSULTING & INNOVATION DRIVING INNOVATION F&E-Produktivität steigern 2. März 2016 Königswinter Bonn Follow up 2 DRIVING INNOVATION Das war die Driving Innovation 2014 Das World Café ist ein sehr gutes

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Weitere Informationen. Andreas Topp, Tel.: 0451 6006-189 E-Mail: topp@ihk-luebeck.de www.ihk-schleswig-holstein.de, Veranstaltungsnummer 14059381

Weitere Informationen. Andreas Topp, Tel.: 0451 6006-189 E-Mail: topp@ihk-luebeck.de www.ihk-schleswig-holstein.de, Veranstaltungsnummer 14059381 Bei den it-for-business n besteht die Möglichkeit für eine 18 Uhr in der IHK zu Lübeck,,. In 13.05.2015 14-18 Uhr IHK zu Lübeck Cloud Computing Wir besuchen die Cloud-ein Rechenzentrum zum Anfassen 19.05.2015

Mehr

Digitale Gesellschaft! Digitale Verwaltung?

Digitale Gesellschaft! Digitale Verwaltung? Hamburg, 28.04.2015 Digitale Verwaltung? Michael Schulz-Heirich 2 Digitale Gesellschaft? Beispiele Papstwahl 2005 Inspiration: Matthias Kammer (DIVSI) 20. Europäischer Verwaltungskongress Bildquelle: Spiegel-Online.de

Mehr

IP-Telefonie erfolgreich implementieren

IP-Telefonie erfolgreich implementieren IP-Telefonie erfolgreich implementieren Praxisreport Gregor Novotny 29.03.2007 VoIP Evolution Enthusiasmus Vertrauen Akzeptanz Interesse Skepsis Misstrauen Gratis Telefonieren über Internet (Privat User)

Mehr

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Software AG Innovation Day 2014 Bonn, 2.7.2014 Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer Business Application Research Center

Mehr

Management School St.Gallen

Management School St.Gallen Executive Program Impuls-Workshop für Zukunftsmacher mit Fokus auf Business Model Generation und Transformationale Führung Management School St.Gallen BETTER BUSINESS Impuls-Workshop Welches innovative

Mehr

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2014 27 03 2014 BAYREUTH

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2014 27 03 2014 BAYREUTH EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2014 27 03 2014 BAYREUTH IT-FORUM OBERFRANKEN PROZESSE Oberfranken ist eine zukunftsweisende und innovationsstarke IT-Region. Regionale IT-Unternehmen mit dem Branchennetzwerk

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Services aus der Cloud

Services aus der Cloud Services aus der Cloud Chancen und Wege für mein Unternehmen Mario Kretzschmar T-Systems Multimedia Solutions GmbH Kurzprofil der T-Systems MMS. Deutschlands Internetagentur Nummer 1*. Eigenständige, innovative

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015 Vorstellung der IDC Marktstudie future thinking Der RZ-Kongress April 2015 1 Eine starke Familie Die Friedhelm Loh Group eine erfolgreiche Unternehmensgruppe 11.500 77 Mitarbeiter weltweit int. Tochtergesellschaften

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr