Studieren in der Schweiz. Thomas Bornschein Mirco Thomas. Studieren in der Schweiz. interna. Ihr persönlicher Experte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studieren in der Schweiz. Thomas Bornschein Mirco Thomas. Studieren in der Schweiz. interna. Ihr persönlicher Experte"

Transkript

1 Thomas Bornschein Mirco Thomas Studieren in der Schweiz 3 interna Ihr persönlicher Experte

2 Inhalt Studieren in der Schweiz 1. Vorwort Allgemeine Informationen zur Schweiz Eckdaten Schweiz Quellen zur Informationsbeschaffung Fremdenverkehrsbüros Botschaften und Konsulate Quellen im Internet Checkliste Informationen Studium in der Schweiz Beratungsstellen Hochschulen Universitäten der Schweiz ETH Eidgenössische Technische Hochschulen Fachhochschulen Pädagogische Hochschulen Fernstudium Fächerangebot Theologie / Religionswissenschaften Rechtswissenschaften / Kriminologie Wirtschaftswissenschaften / Staatswissenschaften Medizin / Pharmazie / Gesundheit Sozialwissenschaften / Soziale Arbeit Sprach- und Literaturwissenschaften / Kommunikation / Information Archäologie / Geschichte Geisteswissenschaften / Kunstwissenschaften Kunst / Design / Musik Naturwissenschaften / Mathematik Informatik / Telekommunikation Ingenieurwissenschaften / Architektur Sport- und Bewegungswissenschaften Unterricht Studienabschlüsse

3 Leben und arbeiten im Ausland 3.5 Zulassungsbedingungen Anerkennung der Hochschulreife als Grundbedingung Aufnahmeprüfungen an schweizerischen Universitäten Studieren ohne Abitur Numerus Clausus Zulassung mit einem FH-Abschluss Zulassung zu Masterstudiengängen Zulassung zu Fachhochschulen Anmeldung zum Studium Während des Studiums Hochschulkalender Leistungsnachweise und Prüfungen Fach- und Hochschulwechsel Weitere Qualifikationsmöglichkeiten nach Abschluss eines Studiums Jobs und Praktika Suche nach einer Arbeitsstelle oder einem Praktikumsplatz Jobbörsen im Internet Bewerbung bei schweizerischen Arbeitgebern Arbeitsvertrag Checkliste Arbeitsplatz / Praktikum Stipendien Umzug und Wohnen in der Schweiz Wohnungssuche Studentische Wohnungsvermittlungen Lokale Zeitungen Immobilienportale im Internet Immobilienlisten der Gemeindeverwaltungen Immobilienverwaltungen und Makler Mietvertrag Umzug Checkliste Wohnungssuche und Umzug

4 7. Formalitäten Freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU Formalitäten Wichtige Fragen Aufenthaltsbewilligung Aufenthalt mit Erwerbstätigkeit Ortswechsel innerhalb der Schweiz Versicherungen Steuern Familie und Familiennachzug Formalitäten bei Wohnsitzwechsel Einbürgerung Anerkennung von Abschlüssen Praxishilfen Literaturliste

5 3. Studium in der Schweiz Studieren in der Schweiz Mit zehn Universitäten, zwei Eidgenössischen Technischen Hochschulen (ETH), sieben Fachhochschulen, verschiedenen Fernstudienmöglichkeiten und vielen privaten Instituten stellt die Schweiz eine attraktive Möglichkeit bei der Wahl des Studienorts dar. Hinzu kommen die hauptsächlich deutsche Unterrichtssprache, mittlerweile vereinfachte Formalitäten für Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung und die geregelte gegenseitige Anerkennung von Abschlüssen und vielleicht auch ein gewisses Prestige. 3.1 Beratungsstellen Verschiedene Beratungsstellen können Sie bei der Suche nach der passenden Hochschule und dem für Sie richtigen Studienfach unterstützen. Infotage der Universitäten und ETH Die Universitäten und ETH veranstalten regelmäßig Infotage für Studieninteressenten. Eine Liste mit den Veranstaltungen im Überblick bietet die Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten CRUS unter Akademische Berufs- und Studienberatung Die Stellen für akademische Berufs- und Studienberatung sind auf kantonaler Ebene organisiert und unterstützen bei allen Fragen rund um die Studienwahl. Ratsuchende erhalten einen Beratungstermin nach telefonischer Voranmeldung. Zudem halten die jeweiligen Stellen vor Ort Infotheken mit umfangreichen Informationsmitteln bereit. Die Adressen der akademischen Berufs- und Studienberatungsstelle in den jeweiligen Kantonen finden Sie auf der Webseite der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für akademische Berufs- und Studienberatung AGAB unter Studienfachberatung Die Studienfachberater an den jeweiligen Hochschulen sind u. a. zuständig bei Fragen der Fächerwahl oder Festlegung von Studienschwerpunkten. In der Regel gibt es für jedes Studienfach einen eigenen Studienfachberater, meistens Professoren oder Assistenten. Die Adressen der Studienfachberater finden Sie auf den Webseiten der jeweiligen Universitäten bei den einzelnen Instituten. 19

6 Internetangebote der Bildungsinstitutionen im Hochschulbereich Die folgenden schweizerischen Institutionen halten auf ihren Webseiten umfassende Informationen zu allen Aspekten eines Studiums in der Schweiz bereit: Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten CRUS unter Konferenz der Fachhochschulen der Schweiz KFH unter Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT unter Staatssekretariat für Bildung und Forschung SBF unter Projekt Die Schweizerische Berufsberatung im Internet unter Bundesamt für Statistik BFS unter Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK unter Schweizerische Universitätskonferenz CUS unter Hochschulrankings Bei Hochschulrankings handelt es sich um Einstufungen vergleichbarer Angebote verschiedener Hochschulen, die bei der Studienwahl herangezogen werden können. Die Rankings basieren auf Erhebungen oder auf Einschätzungen verschiedener Indikatoren zu unterschiedlichen Qualitätsaspekten. Rankings können eine gute Basis dafür bilden, eine Vorauswahl für einen Studiengang oder eine Hochschule zu treffen, ersetzen aber selbstverständlich auf keinen Fall persönliche Recherche und Beratung. SwissUp macht zusammen mit der Zeitschrift L Hebdo regelmäßig Informationen zum Vergleich der Lehrangebote unter zugänglich. CEST, das bundesnahe Centre d études de la science et de la technologie in Bern, konzentriert sich auf die forschungsorientierte Bewertung der Publikationsarbeit von Hochschulen und gibt den Science Citation Index Swiss Universities in the champions league of international research institutions heraus, zu finden unter Das Centrum für Hochschulentwicklung veröffentlicht unter ein umfassendes Ranking deutscher Universitäten und Fachhochschulen. Seit 2005 werden die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der schweizerischen Universitäten mit einbezogen. Ab 2006 sollen auch die wichtigsten anderen Studiengänge an schweizerischen Universitäten integriert werden. Geplant ist zudem auch die Einbeziehung der Fachhochschulen in der Schweiz. 20

7 Die Universität Shanghai vergleicht weltweit Hochschulen auf der Basis von sechs Indikatoren wie z. B. Forschungspreise und Zahl wissenschaftlicher Publikationen. Das Ranking ist zu finden unter ed.sjtu.edu.cn. 3.2 Hochschulen Nun ist es an der Zeit, Ihnen die einzelnen Universitäten und Eidgenössischen Technischen Hochschulen der Schweiz genauer vorzustellen. Dabei war es uns wichtig, Sie auf Studienangebote hinzuweisen, die in der schweizerischen Hochschullandschaft Besonderheiten darstellen. Eine ausführliche Liste aller Studiengänge finden Sie im Abschnitt 3.3 Fächerangebot. Das gesamte Lehrund Forschungsangebot der jeweiligen Hochschule können Sie auf deren Webseiten einsehen. Tipp: Beachten Sie, dass sich auf Grund der gerade laufenden Umstellung auf das Bologna-Modell die Angebote und Rahmenbedingungen an den schweizerischen Hochschulen zurzeit ständig ändern können. Überprüfen Sie daher auf der jeweiligen Webseite regelmäßig, ob Ihre Studienplanung noch dem aktuellen Stand entspricht Universitäten der Schweiz Es gibt fünf Universitäten in der Deutschschweiz (Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich), vier in der französischen Schweiz (Freiburg, Genf, Lausanne, Neuenburg) und eine in der italienischen Schweiz (Lugano). Neuen- Basel Bern Freiburg Genf Lausanne Luzern burg St.Gallen Tessin Zürich Sprache d d d/f f f d f d/e i/e d Studierende Frauenanteil 51,9% 51,6% 55,4% 58,1% 54,2% 52,1% 53,8% 27,8% 47,9% 53,1% Ausländer 20,1% 8,2% 17,8% 38,3% 21,0% 8,9% 22,9% 31,5% 45,7% 12,9% Stand: WS 2005/

8 Universität Basel Basel ist die älteste Universität der Schweiz, gegründet Zurzeit sind dort mehr als Studierende an sieben Fakultäten eingeschrieben. Die rund 70 Institute der Universität sind über die ganze Stadt verteilt, wobei das Kollegienhaus am Petersplatz ein Zentrum bildet. Alle Studiengänge sind bereits auf das Bologna-System mit Bachelor- und Masterabschlüssen umgestellt außer die der Human- und Zahnmedizin, der Biotechnologie sowie der Versicherungswissenschaft. In Basel kann an sieben Fakultäten studiert werden: Theologische Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Fakultät für Psychologie Juristische Fakultät Medizinische Fakultät Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Eine herausragende Stellung an der Universität Basel nehmen die Life Sciences mit Medizin und Naturwissenschaften am Biozentrum ein. Dieses Institut genießt weltweit in der Forschung einen guten Ruf. Außerdem besonders erwähnenswert sind die Kulturwissenschaften in den vier Fachbereichen Altertumswissenschaften und Orientalistik, Gesellschaftswissenschaften und Philosophie, Historische Wissenschaften sowie Sprach- und Literaturwissenschaften. Innerhalb der Schweiz werden ausschließlich in Basel die folgenden Studien richtungen angeboten: African Studies, Gender Studies, Jüdische Studien sowie die integrierten Bachelor-Studiengänge in Altertumswissenschaften und Osteuropa-Studien, außerdem Nanowissenschaften und Pflegewissenschaften. Ein interdisziplinäres Programm aus Rechts-, Wirtschafts- und Politikwissenschaften in Fragen der europäischen Integration bietet das Europainstitut als Nachdiplomstudium an. Besonders interessant stellt sich auch die Möglichkeit eines Masterstudiums in Sustainable Development dar. Dieses interdisziplinäre Angebot, MGU (Mensch Gesellschaft Umwelt) genannt, ist durch die Integration natur-, sozial- und geisteswissenschaftlicher Perspektiven auf die Nachhaltigkeitsthematik ausgerichtet. 22

9 Im Hochschulverbund Oberrhein (EUCOR) haben sich die Universitäten Basel, Freiburg im Breisgau, Karlsruhe, Strasbourg und Mulhouse zusammengeschlossen. Dieser Verbund ermöglicht es den Studierenden, ohne große Formalitäten grenzüberschreitend das Lehr- und Forschungsangebot der EUCOR- Partner in Anspruch zu nehmen. INFO: Universität Basel Anmeldung, Immatrikulation, Anerkennungsfragen Studiensekretariat im Kollegienhaus Telefon: 061 / oder 061 / Internet: Information über Ausbildung und Berufsmöglichkeiten Studienberatung Basel Steinengraben 5 CH-4051 Basel Telefon: 061 / oder 061 / Fax: 061 / Internet: Der Basler Studienführer informiert rund ums Studium an der Uni Basel und den regionalen Fachhochschulen und enthält Adressen, Termine und Hintergrundinformationen. Er kann unter und auch über den Buchhandel bezogen werden. Universität Bern Mit rund Studierenden gehört die Universität Bern zu den größten Hochschulen der Schweiz. Trotzdem gilt sie als eher gemütlich. Die meisten Institute sind zentral in der Stadt angesiedelt, teils unter recht engen Platzverhältnissen. Insgesamt bieten die acht Fakultäten über 50 Bachelor- und Master-Abschlüsse in den folgenden Richtungen an: Christkatholische und Evangelische Theologie Rechtswissenschaft 23

Studium in Sicht und Berufsperspektiven

Studium in Sicht und Berufsperspektiven Schweizer Studienführer 1 Studium in Sicht und Berufsperspektiven 0 SDBB Verlag Schweizer Studienfhrer 2010-2011 digitalisiert durch: IDS Luzern Inhaltsübersicht/Abkürzungen Einleitung Theologie und Religionswissenschaft

Mehr

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Universität Basel Studiensekretariat Petersplatz 1, Postfach 4001 Basel, Switzerland T +41 61 207 30 23 www.unibas.ch/studseksupport Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Mit der gewählten Online-Anmeldung

Mehr

Wege an die Uni. Checkliste. Weiterbildungsangebote. Grundlagen. Viele Wege führen an die Uni - und es muss auch nicht immer eine Matura sein!

Wege an die Uni. Checkliste. Weiterbildungsangebote. Grundlagen. Viele Wege führen an die Uni - und es muss auch nicht immer eine Matura sein! Weiterbildungsangebote Checkliste Wege an die Grundlagen Checkliste Viele Wege führen an die - und es muss auch nicht immer eine Matura sein! - bzw. Hochschulzugang mit Matura Schweizer Bürger und Bürgerinnen,

Mehr

Berufs- und Studienberatung

Berufs- und Studienberatung Bildungsdepartement Berufs- und Studienberatung Bachelor-Studienrichtungen an den Schweizer Hochschulen Der erste Hochschulabschluss ist der Bachelor BA. Das BA-Studium dauert drei Jahre. Die meisten Fachhochschulstudien

Mehr

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor Studieren in München TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen sich vor Studieren in München Informationen rund ums Studium Unterschied Universitäten - Hochschulen (ehem. FH) und Vorstellung der Fächergruppen

Mehr

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudiengang

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudiengang Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Mathematik Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Mathematics Master of Science: MSc in Mathematics Studieninhalt Mathematik

Mehr

Das Schweizer HOCHSCHULSY HULS STE Y M

Das Schweizer HOCHSCHULSY HULS STE Y M Das Schweizer HOCHSCHULSYSTEM TERTIÄRSTUFE: 1. Universitäre Hochschulen (12) 2. Pädagogische Hochschulen (14) 3. Fachhochschulen (9) 4. Kunst- und Musikhochschulen (7) 5. Universitätsinstitutionen (vom

Mehr

Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten Finanzierung Erste Erfahrungen

Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten Finanzierung Erste Erfahrungen / Urs Dietrich, Fachhochschulen, Leiter Ressort Subventionierung, Qualitätssicherung und Projekte Die Hochschulen der Schweiz Einige Zahlen Bisherige Finanzierung der Fachhochschulen Modell der ECTS-basierten

Mehr

Wirtschaftsrecht. Masterstudiengang. Juristische Fakultät UNI INFO 2015

Wirtschaftsrecht. Masterstudiengang. Juristische Fakultät UNI INFO 2015 Juristische Fakultät UNI INFO 2015 Wirtschaftsrecht Masterstudiengang Master of Law Wirtschaftsrecht/Business Law: MLaw mit Vertiefungsrichtung oder freier Master Wirtschaftsrecht Studieninhalt Die Rechtswissenschaft

Mehr

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke Themenübersicht Überlegungen bei der Studienwahl Überblick zu Hochschulformen Studium an der Universität Studium an

Mehr

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen

Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen LUSTAT news 19. Dezember 2008 Medienmitteilung Luzerner Studierende an den universitären Hochschulen versität Luzern wächst weiter Die versität Luzern erfreut sich weiterhin grosser Beliebtheit. Im Wintersemester

Mehr

Studieren in Nimwegen. Dr. Hub Nijssen

Studieren in Nimwegen. Dr. Hub Nijssen Dr. Hub Nijssen Die älteste Stadt der Niederlande, Barbarossa Ruine 9 Fakultäten Geisteswissenschaften Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik Nijmegen School of Management Medizinisches Zentrum

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Medienwissenschaft Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Medienwissenschaft und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Medienwissenschaft

Mehr

Einige überregionale Ergebnisse kurz zusammengefasst: (Einen Auszug aus den regionalen Ergebnissen finden Sie auf Seite 3 dieser Mitteilung)

Einige überregionale Ergebnisse kurz zusammengefasst: (Einen Auszug aus den regionalen Ergebnissen finden Sie auf Seite 3 dieser Mitteilung) Architekten mit sehr guten Ergebnissen an der Fachhochschule Trier Universität Trier schneidet bei der Betreuung der Studierenden durchschnittlich ab Ergebnisse des aktuellen CHE-Hochschulrankings jetzt

Mehr

Studienführer Frankreich. Frankreich oo n. FB Mathematik TU Darmstadt. TU Darmstadt / FB 4. Deutscher Akademischer Austauschdienst

Studienführer Frankreich. Frankreich oo n. FB Mathematik TU Darmstadt. TU Darmstadt / FB 4. Deutscher Akademischer Austauschdienst Studienführer Frankreich Frankreich oo n FB Mathematik TU Darmstadt TU Darmstadt / FB 4 Deutscher Akademischer Austauschdienst INHALT EINLEITUNG I AUSLANDSSTUDIUM: WANN, WO, WIE LANGE? 9 1 Voll-oder Teilstudium

Mehr

African Studies. Masterstudiengang. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015

African Studies. Masterstudiengang. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 African Studies Masterstudiengang Master of Arts: MA in African Studies Studieninhalt African Studies ist ein fach- und fakultätsübergreifendes Integralstudium,

Mehr

Kooperation von Hochschulen in der Schweiz

Kooperation von Hochschulen in der Schweiz Kooperation von Hochschulen in der Schweiz Dr. iur. Marion Völger Winsky MAE Leiterin Lehre Wirtschaftsrecht ZHAW School of Management and Law Übersicht I. Entwicklungen im Hochschulraum Schweiz 1. Das

Mehr

Literaturwissenschaft Literary Studies Etudes Littéraires

Literaturwissenschaft Literary Studies Etudes Littéraires Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Literaturwissenschaft Literary Studies Etudes Littéraires Masterstudiengang Master of Arts: MA in Literaturwissenschaft/ Literary Studies/ Etudes Littéraires

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

Elternabend 4. Klassen KEN

Elternabend 4. Klassen KEN Elternabend 4. Klassen KEN Das biz Oerlikon und seine Angebote: Information und Beratung 2014, biz Oerlikon / Susanna Messerli Bildungsdirektion Kanton Zürich Amt für Jugend und Berufsberatung Dörflistrasse

Mehr

Europäischer Master in Biotechnologie

Europäischer Master in Biotechnologie Université unique de Strasbourg (früher: ULP) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Universität Fridericiana Karlsruhe UNI INFO 2010-544 BS Europäischer Master in Biotechnologie Masterstudiengang Master

Mehr

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Rainer Thiel Berater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Seite Themen

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Deutsche Philologie Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Deutscher Philologie und einem weiteren Bachelorstudienfach Master of Arts:

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

MERKBLATT AUFNAHMEANTRAG FSP. Merkblatt für den Antrag auf die FSP-Mitgliedschaft. A. Allgemeines. B. Welche Unterlagen braucht es für den Antrag?

MERKBLATT AUFNAHMEANTRAG FSP. Merkblatt für den Antrag auf die FSP-Mitgliedschaft. A. Allgemeines. B. Welche Unterlagen braucht es für den Antrag? MERKBLATT AUFNAHMEANTRAG FSP Merkblatt für den Antrag auf die FSP-Mitgliedschaft Gültig ab 1. Juli 2015 Dieses Merkblatt hilft Ihnen bei der Formulierung Ihres Antrages für die FSP-Mitgliedschaft und unterstützt

Mehr

Master Immobilien- und Vollstreckungsrecht

Master Immobilien- und Vollstreckungsrecht Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Rechtspflege Master Immobilien- und Vollstreckungsrecht Immobilien- und Vollstreckungsrecht Hochschule für Wirtschaft

Mehr

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch Fakultät für Psychologie Psychologie Bachelorstudium psycho.unibas.ch «Psychologie verbindet theoretische Aussagen mit naturwissenschaftlich ausgerichteten empirischen Methoden, um das Verhalten und Erleben

Mehr

An die Uni ohne gymnasiale Maturität?

An die Uni ohne gymnasiale Maturität? Kurz Info Studien- und Laufbahnberatung An die Uni ohne gymnasiale Maturität? November 2014 Möchten Sie ein Studium an einer Schweizer Universität oder an der Eidgenössisch Technischen Hochschule ergreifen

Mehr

Silke Viol 18.10.2013. Was macht die Rehabilitationswissenschaften an der TU Dortmund mobil?

Silke Viol 18.10.2013. Was macht die Rehabilitationswissenschaften an der TU Dortmund mobil? Silke Viol 18.10.2013 Was macht die Rehabilitationswissenschaften an der TU Dortmund mobil? Wer ist die TU Dortmund? Gegründet 1968 300 Professorinnen und Professoren 6.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mehr

Fächerkombinationen an universitären Hochschulen in der Schweiz

Fächerkombinationen an universitären Hochschulen in der Schweiz Kurz Info Studien- und Laufbahnberatung Fächerkombinationen an universitären Hochschulen in der Schweiz Kurz Info Oktober 2013 Die Wahl eines Studiengangs ist oft von einem langen Entscheidungsprozess

Mehr

Master of Arts in Religionslehre mit Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Schulfach Religionslehre

Master of Arts in Religionslehre mit Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Schulfach Religionslehre Theologische Fakultät INFORMATIONEN ZUM STUDIENGANG Master of Arts in Religionslehre mit Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Schulfach Religionslehre (Master of Arts in Secondary Education Religion) Willkommen

Mehr

STUDIERENDENMONITORING

STUDIERENDENMONITORING STUDIERENDENMONITORING Steckbrief Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften Studieneingangsbefragung WS 10/11 Inhaltsverzeichnis 1. Eckdaten der Befragung Wintersemester 2010/11... 3 2. Situation

Mehr

Bachelor Öffentliche Verwaltung

Bachelor Öffentliche Verwaltung Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Öffentliche Verwaltung akkreditiert durch Öffentliche Verwaltung Hochschule für

Mehr

Bachelor Recht Ius. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Allgemeine Verwaltung. Berlin School of Economics and Law

Bachelor Recht Ius. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Allgemeine Verwaltung. Berlin School of Economics and Law Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Recht Ius akkreditiert durch Recht Ius Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Mehr

Erfolgreich studieren

Erfolgreich studieren Erfolgreich studieren Vom Beginn bis zum Abschluss des Studiums Bearbeitet von Steffen Stock, Patricia Schneider, Elisabeth Peper, Eva Molitor 1. Auflage 2009. Taschenbuch. xii, 272 S. Paperback ISBN 978

Mehr

Office International Relations, Joana Rosenkranz

Office International Relations, Joana Rosenkranz Herzlich willkommen bei der Universität Groningen! Hartelijk welkom bij de Universiteit Groningen! Welcome at the University Groningen! 2/10/2009 1 Office International Relations, Joana Rosenkranz 2/10/2009

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 19. Juli 2004 Aufgrund des 2 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Test 2: Universitäts- oder Fachhochschulstudium? 24 Auswertung: Universitäts- oder Fachhochschulstudium? 27

Test 2: Universitäts- oder Fachhochschulstudium? 24 Auswertung: Universitäts- oder Fachhochschulstudium? 27 Inhalt Einleitung 7 Erläuterungen zu den Tests 9 Test 1: Berufliche Ausbildung oder Studium? 10 Ausbildungsmöglichkeiten nach dem Abitur oder der Fachhochschulreife 10 Auswertung: Berufliche Ausbildung

Mehr

Mathematik. Vom Bachelorabschluss in der Regel direkt ins Masterstudium

Mathematik. Vom Bachelorabschluss in der Regel direkt ins Masterstudium Bei den Studienanwärter/innen trifft man öfters auf die Vorstellung, dass die Schule ein Hauptbeschäftigungsfeld für die er/innen sei. Betrachtet man die Situation nach dem Masterabschluss, so sind aber

Mehr

European Global Studies

European Global Studies Europainstitut: Juristische, Philosophisch-Historische UNI INFO 2015 und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät European Global Studies Masterstudiengang Master of Arts: MA in European Global Studies Studieninhalt

Mehr

Sprach- und Literaturwissenschaftler im Beruf - Berufseinstieg, Anforderungen und Trends

Sprach- und Literaturwissenschaftler im Beruf - Berufseinstieg, Anforderungen und Trends Sprach- und Literaturwissenschaftler im Beruf - Berufseinstieg, Anforderungen und Trends Dr. Susanne Falk Ludwig-Maximilians Universität München, 30.6.2015 Relevante Fragen Welche Stärken und Schwächen

Mehr

Geschlechterforschung

Geschlechterforschung Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Geschlechterforschung Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Gender Studies und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Gender Studies und

Mehr

Die Universitätslandschaft der Schweiz

Die Universitätslandschaft der Schweiz Studium konkret Die Universitätslandschaft der Schweiz Spezialisierte Hochschulen mit Assessementjahr Universitäten ETH Zürich EPF Lausanne Universität St. Gallen Klassische Universitäten Basel, Bern,

Mehr

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Präsentation im Rahmen der AGAB- Fachtagung 16. November 2010 Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche

Mehr

Einzigartiges Fächerportfolio

Einzigartiges Fächerportfolio Dies academicus der Universität Luzern 5. November 2015 BEGRÜSSUNGSANSPRACHE Einzigartiges Fächerportfolio Prof. Dr. Paul Richli, Rektor Erfolgreich mit beschränktem Fächerportfolio? Hoch geschätzte Dies-Versammlung

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Tabelle 2: Kennzahlen Bachelorabsolvent/innen (n=192) (in Prozent) Übertritt ins Masterstudium 91 88

Tabelle 2: Kennzahlen Bachelorabsolvent/innen (n=192) (in Prozent) Übertritt ins Masterstudium 91 88 Informatik Im Gegensatz zur Gesamtheit der Neuabgänger/innen UH ist die überwiegende Mehrheit der Neuabsolvent/innen UH der Informatik in Unternehmen des privaten Dienstleistungssektors beschäftigt. Die

Mehr

Management von Wissenschaft und Lehre: Ausgangslage und aktuelle Reformansätze. Beispiel Schweiz

Management von Wissenschaft und Lehre: Ausgangslage und aktuelle Reformansätze. Beispiel Schweiz Management von Wissenschaft und Lehre: Ausgangslage und aktuelle Reformansätze Beispiel Schweiz Gliederung 1. Steuerung der Fachhochschulen aus gesamtschweizerischer Sicht 2. Steuerung der Fachhochschulen

Mehr

Latinistik. Masterstudienfach. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015

Latinistik. Masterstudienfach. Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Latinistik Masterstudienfach Master of Arts: MA in Latinistik und einem weiteren Masterstudienfach Studieninhalt Die Latinistik versteht sich als Textwissenschaft.

Mehr

Schulmusik Sekundarstufe II

Schulmusik Sekundarstufe II Hochschule für Musik/FHNW der Musik Akademie Basel Pädagogische Hochschule/FHNW Institut Sekundarstufe II UNI INFO 2015 Schulmusik Sekundarstufe II Bachelor- und Masterstudiengang Master of Arts in Musikpädagogik

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Italianistik Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Italian Studies und einem 2. Bachelorstudienfach Master of Arts: MA in Italian Studies

Mehr

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung:

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung: Tipps & Tools: Berufs- und Studienorientierung: Können mir Tests bei der Berufs- und Studienorientierung helfen? Dieser Frage geht das Bildungsministerium des Landes Baden-Württemberg nach. Hier können

Mehr

Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE

Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE Übersicht Wer wir sind - Die Universität Duisburg-Essen Was Sie erreichen können - Studienabschlüsse Wie Sie hineinkommen - Zulassung zum Studium

Mehr

Uni oder Fachhochschule?

Uni oder Fachhochschule? Kurz Info Studien- und Laufbahnberatung Uni oder Fachhochschule? Oktober 2014 Wenn Sie sich ein Wirtschafts-, Architektur- oder Informatikstudium überlegen, haben Sie die Wahl zwischen Universität oder

Mehr

Studieren in der Schweiz mit ausländischem Diplom

Studieren in der Schweiz mit ausländischem Diplom Kurz Info Studien- und Laufbahnberatung Studieren in der Schweiz mit ausländischem Diplom Oktober 2014 Grundsätzlich ist für die Zulassung zu einer schweizerischen Hochschule eine schweizerische Maturität

Mehr

Studierende nach Fachrichtung 1

Studierende nach Fachrichtung 1 Studierende nach Fachrichtung 1 HS2016 Theologische Fakultät 128 75 25 28 16 62 Religion, Wirtschaft, Politik 8 8 2 6 Theologie 120 75 17 28 14 56 Juristische Fakultät 1290 828 285 177 260 739 Rechtswissenschaft

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 Kleine Anfrage des Abgeordneten Volker Dornquast (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerium für Soziales, Gesundheit,

Mehr

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\ Absolventen mit Allgemeiner Hochschulreife und Fachhochschulreife Absolventen Insgesamt (Allgemeinbildende und Berufliche Schulen) Insgesamt Fachhochschulreife Allgemeine Hochschulreife Schuljahr / Bundesland

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Einzigartig in der Schweiz: Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung DIE AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN

Mehr

Studien- und Lebensbedingungen an den Schweizer Hochschulen 2009. Erwerbstätigkeit neben dem Studium bleibt die Regel

Studien- und Lebensbedingungen an den Schweizer Hochschulen 2009. Erwerbstätigkeit neben dem Studium bleibt die Regel Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Medienmitteilung Sperrfrist: 2.11.2010, 9:15 www.bfs150jahre.ch 15 Bildung und Wissenschaft Nr. 050-1011-80 Studien- und Lebensbedingungen

Mehr

Studienordnung für den. Master-Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik. der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den. Master-Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik. der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Seite 1 Studienordnung für den der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 30.05.2006 Aufgrund von 2 Abs. 1 in Verbindung mit 39 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen des

Mehr

Studieren in der Schweiz mit ausländischem

Studieren in der Schweiz mit ausländischem Kurz Info Studien- und Laufbahnberatung Studieren in der Schweiz mit ausländischem Diplom Kurz Info: August 2013 Grundsätzlich ist für die Zulassung zu einer schweizerischen Hochschule eine schweizerische

Mehr

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2014. Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach

Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2014. Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Ausserfakultäres Zweitfach UNI INFO 2014 Informatik Ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Informatik und einem Bachelorstudienfach der Phil.- Hist. Fakultät Bachelor

Mehr

für Inhaberinnen und Inhaber eines universitären Master- oder Lizentiatsabschlusses in Geschichte

für Inhaberinnen und Inhaber eines universitären Master- oder Lizentiatsabschlusses in Geschichte Code Anmeldung zum Studiengang «Sekundarstufe II Lehrdiplom für Maturitätsschulen in Geschichte» für Inhaberinnen und Inhaber eines universitären Master- oder Lizentiatsabschlusses in Geschichte an einer

Mehr

Bachelor auf Erfolgskurs!? Eine Analyse anhand von Daten aus dem CHE- HochschulRanking

Bachelor auf Erfolgskurs!? Eine Analyse anhand von Daten aus dem CHE- HochschulRanking Bachelor auf Erfolgskurs!? Eine Analyse anhand von Daten aus dem CHE- HochschulRanking Der Bologna-Prozess aus Sicht der Hochschulforschung - Analysen und Impulse, Berlin www.che.de Isabel Roessler Basis

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Wie wähle ich eine Hochschule?

Wie wähle ich eine Hochschule? Wie wähle ich eine Hochschule? Inhalt 1.Was will ich studieren? Selbsteinschätzungstests 2.Welche Hochschulform passt zu mir? 3.Der Weg zum Studiengang 4.Profil der Hochschule/ des Studienganges 5.Welche

Mehr

aus Sicht einer Fachhochschule

aus Sicht einer Fachhochschule Hochschule h und Politik ik Gestaltung der Hochschule zwischen Autonomie und Einflussnahme aus Sicht einer Fachhochschule Dr. Rudolf Gerber Rektor Berner Fachhochschule Vizepräsident der Konferenz der

Mehr

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach

Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudienfach Philosophisch-Historische Fakultät UNI INFO 2015 Kunstgeschichte Bachelor- und Masterstudienfach Bachelor of Arts: BA in Kunstgeschichte und einem 2. Fach Master of Arts: MA in Kunstgeschichte und einem

Mehr

Berufliche Schulen. und Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrer erst recht.

Berufliche Schulen. und Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrer erst recht. Berufliche Schulen Ein Arbeitsplatz mit Vielfalt - Sicherheit - Zukunft! Lehrerinnen und Lehrer haben s drauf! und Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrer erst recht. Der Lehrerberuf in den beruflichen

Mehr

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Fakultätsstudienvertretung der Katholisch-Theologischen Fakultät (FStV Theologie) StV Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Einzigartig in der Schweiz: Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung DIE AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das Schweizer Hochschulsystem Schweizer Hochschulen im internationalen Vergleich Die Auswahl

Mehr

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem

MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften MA, MSc, MBA, MAS ein Überblick Titel und Abschlüsse im Schweizerischen Bildungssystem 31. Oktober 2014, Seite 2 31. Oktober 2014, Seite 3 Institut für

Mehr

Gesundheit Institut für Ergotherapie

Gesundheit Institut für Ergotherapie Gesundheit Institut für Ergotherapie Können abgewiesene Personen, die Medizin studieren wollten für andere Gesundheitsberufe gewonnen werden? Swiss Congress for Health Professions Bern, 11.3.2014 Ursula

Mehr

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Vorläufiges Studienangebot für deutsche und bildungsinländische Studienanfänger/-innen sowie alle Bewerber/-innen

Mehr

Praktikum beim VBS. Viel Erfahrung in wenigen Monaten.

Praktikum beim VBS. Viel Erfahrung in wenigen Monaten. Praktikum beim VBS. Viel Erfahrung in wenigen Monaten. Vielfalt. Verantwortung. Zukunft. Ihr Engagement beim VBS Sie sind bereit für die erste Verantwortung im Beruf? Sie wollen Projekte selbstständig

Mehr

Das CHE-LänderRanking

Das CHE-LänderRanking Centrum für Hochschulentwicklung Das CHE-LänderRanking Dr. Sonja Berghoff Dr. Florian Buch Lars Hüning Arbeitspapier Nr. 54 November 2004 Inhalt 1. Ländervergleich von Universitäten für 2004...3 2 Geisteswissenschaften

Mehr

Die 20 am stärksten besetzten Studienfächer

Die 20 am stärksten besetzten Studienfächer Die 20 am stärksten besetzten Studienfächer Deutsche und ausländische Studierende, in absoluten Zahlen und Anteile, Wintersemester 2012/2013 Deutsche und ausländische Studierende, in absoluten Zahlen und

Mehr

NC-Studiengänge und Kapazitätsausschöpfung an Berliner Hochschulen

NC-Studiengänge und Kapazitätsausschöpfung an Berliner Hochschulen Drucksache 16 / 10 375 Kleine Anfrage 16. Wahlperiode Kleine Anfrage der Abgeordneten Anja Schillhaneck (Bündnis 90/Die Grünen) vom 12. Februar 2007 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 14. Februar 2007)

Mehr

4. Bildung und Hochschulen

4. Bildung und Hochschulen Unil, (canton of Vaud) 4. Bildung und Hochschulen Inhalt 4.1 Bildungssystem 4.2 Hochschulbildung 4.3 Postgraduale Weiterbildung 4.4 Erwachsenenbildung 4.5 Internationale und private Schulen 1-2 3-5 5 6

Mehr

EMS Eignungstest für das Medizinstudium: Umsetzung und Entwicklung in der Schweiz

EMS Eignungstest für das Medizinstudium: Umsetzung und Entwicklung in der Schweiz EMS Eignungstest für das Medizinstudium: Umsetzung und Entwicklung in der Schweiz Prof. Dr. med. Dr. med. dent. K.W. Grätz Präsident des Collége des Doyens der Medizinischen Fakultäten der Schweiz Dekan

Mehr

MERKBLATT AUFNAHMEANTRAG FSP. Merkblatt für den Antrag auf die FSP-Mitgliedschaft. A. Allgemeines. B. Welche Unterlagen braucht es für den Antrag?

MERKBLATT AUFNAHMEANTRAG FSP. Merkblatt für den Antrag auf die FSP-Mitgliedschaft. A. Allgemeines. B. Welche Unterlagen braucht es für den Antrag? MERKBLATT AUFNAHMEANTRAG FSP Merkblatt für den Antrag auf die FSP-Mitgliedschaft Gültig ab 1. Juli 2012 Dieses Merkblatt hilft Ihnen bei der Formulierung Ihres Antrages für die FSP-Mitgliedschaft und unterstützt

Mehr

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin Studiengang Stand Vortragstitel Fakultät für Katholische Theologie Vortrag 1 Vortrag 2 Uhrzeit Raum Uhrzeit Raum Katholische Theologie LA/M.T. 19 Fakultät für Rechtswissenschaft "Theos" trifft auf "Logos"

Mehr

Nanowissenschaften. Bachelor- und Masterstudiengang. Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015

Nanowissenschaften. Bachelor- und Masterstudiengang. Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Nanowissenschaften Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Nanosciences Master of Science: MSc in Nanosciences mit Vertiefungsrichtung

Mehr

Studien- und Berufswahl. Dr. Renate Wagner. Abitur! und jetzt?

Studien- und Berufswahl. Dr. Renate Wagner. Abitur! und jetzt? Studien- und Berufswahl Dr. Renate Wagner Abitur! und jetzt? Nach dem Abitur: Ausbildung Studium Sonstiges Seite 2 Nach dem Abitur: Dual (betrieblich) 3 3,5 Jahre kaufmännisch handwerklich gewerblich Gastronomie

Mehr

Eignungstest für das Medizinstudium (EMS) Statistischer Bericht der Session Schweiz 2014

Eignungstest für das Medizinstudium (EMS) Statistischer Bericht der Session Schweiz 2014 UNIVERSITÉ DE FRIBOURG SUISSE UNIVERSITÄT FREIBURG SCHWEIZ ZENTRUM FÜR TESTENTWICKLUNG UND DIAGNOSTIK AM DEPARTEMENT FÜR PSYCHOLOGIE CENTRE POUR LE DEVELOPPEMENT DE TESTS ET LE DIAGNOSTIC AU DEPARTEMENT

Mehr

Master Recht für die öffentliche Verwaltung

Master Recht für die öffentliche Verwaltung Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Master Recht für die öffentliche Verwaltung akkreditiert durch Recht für die öffentliche

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

Die START-Alumni. Eine Erfolgsgeschichte. START Stipendien für engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund

Die START-Alumni. Eine Erfolgsgeschichte. START Stipendien für engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund Die START-Alumni Eine Erfolgsgeschichte Der Anteil der Absolventen mit einem Abiturdurchschnitt von 1,5 und besser beträgt ein Drittel, ein weiteres Drittel erzielte eine Gesamtnote zwischen 1,6 und 2,0.

Mehr

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT Informationen der Fachstudienberatung FAQ: Die Anerkennung politikwissenschaftlicher Studienleistungen aus dem Ausland Stand Dezember 2011 Tobias Ostheim, Fachstudienberater

Mehr

Agentur für Arbeit Nürtingen Berufs- und Studienberatung Ulrike Endrolath. Informationsabend für Eltern 10.10.2013

Agentur für Arbeit Nürtingen Berufs- und Studienberatung Ulrike Endrolath. Informationsabend für Eltern 10.10.2013 Agentur für Arbeit Nürtingen Berufs- und Studienberatung Ulrike Endrolath Informationsabend für Eltern 10.10.2013 Themen Wege nach dem Abitur Die Hochschularten im Vergleich Bachelor/Master Studienplatzvergabe

Mehr

Wohin nach dem Abi? Wege durch das Hochschullabyrinth

Wohin nach dem Abi? Wege durch das Hochschullabyrinth Wohin nach dem Abi? Wege durch das Hochschullabyrinth Susanne Heiser, Philologin Berufsberaterin für Abiturienten im Team Akademische Berufe Agentur für Arbeit Stuttgart 05.12.2014 T h e m e n Vielfalt

Mehr

des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Studienbedingungen in Deutschland und in der Schweiz

des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Studienbedingungen in Deutschland und in der Schweiz 14. Wahlperiode 18. 09. 2006 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Hoffmann CDU und Antwort des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Studienbedingungen in Deutschland und in der Schweiz Kleine

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Wissenswertes rund ums Studium. Elternabend Gymnasium Karlsbad 01.12.2011

Wissenswertes rund ums Studium. Elternabend Gymnasium Karlsbad 01.12.2011 Wissenswertes rund ums Studium Elternabend Gymnasium Karlsbad 01.12.2011 Die Hochschullandschaft Baden-Württembergs 9 Universitäten 23 Hochschulen für angewandte Wissenschaften darunter 4 Fachhochschulen

Mehr

Kapitel 1: Überhaupt studieren? Vorteile des Hochschulstudiums: 10 gute Gründe zu studieren Vorteile der Berufsausbildung außerhalb der Hochschulen

Kapitel 1: Überhaupt studieren? Vorteile des Hochschulstudiums: 10 gute Gründe zu studieren Vorteile der Berufsausbildung außerhalb der Hochschulen Inhaltsverzeichnis Studieneinstieg, aber richtig! Vorwort Kapitel 1: Überhaupt studieren? Vorteile des Hochschulstudiums: 10 gute Gründe zu studieren Vorteile der Berufsausbildung außerhalb der Hochschulen

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr