Prepress Informationen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prepress Informationen"

Transkript

1 Prepress Informationen

2 Inhaltsverzeichnis Datentransfer... Seite 3 Verfügbare Programme... Seite 4 Textverarbeitung... Seite 5 Datenübermittlung... Seite 5 PDF-Erstellung... Seite 6 PDF/X3... Seite 6 Farbmodus & Auflösung... Seite 7 Proofs... Seite 7 PrePress Checkliste... Seite

3 Datentransfer Unsere ISDN- und -Leitung steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. ISDN: +43/1/ Digitale Datenträger: 3,5 Zoll Diskette, CD-Rom, DVD, ZIP, USB-Stick, Externe Festplatte FTP-Server-Zugang auf Anfrage Zu Beachten Dokumente immer als Einzelseiten aufbauen keine Doppelseiten (z.b. A4-Heft nicht als A3-Seiten). Bilddateien mit einer Auflösung von min. 300 dpi bei 1:1-Verwendung. Keine elektronischen Modifikationen der Schriften (Schatten, Outline, Kursiv- oder Fettstellung über Parameter-Leiste). Euro-Zeichen immer als eigener Font (Euro-Fonts). Keine Haarlinien (mind. Linienstärke 0,2 pt). Vor dem Versenden von Daten bitte immer unseren Sachbearbeiter telefonisch informieren. Daten, welche über versendet werden (nicht mehr als 5 MB pro -Datei versenden), komprimieren Sie bitte mit Stuffit (Mac) oder Winzip (PC) um Datenverlust zu vermeiden. Sollten Sie ein anderes Komprimierungsprogramm verwenden, erstellen Sie bitte ein selbstextrahierendes Archiv. Verwenden Sie bitte im eine Subject-Bezeichnung, bei ISDN eine Ordnerbenennung, die uns eine eindeutige Zuordnung zu Ihrem Auftrag ermöglicht. Bitte achten Sie auch darauf, dass Sie alle Schriften, Bilder und Dokumente mitsenden, um unnötige Wartezeiten auf Ihre Daten ausschließen zu können. 3

4 Verfügbare Programme (MAC/PC) Adobe InDesign bis Version CS2 Adobe Photoshop bis Version CS2 Adobe Illustrator bis Version CS2 Adobe Distiller bis Version 7.0 Adobe GLive bis Version CS2 Adobe Acrobat bis Version 7.0 Quark X-Press bis Version 7.0 Weitere: Adobe PageMaker, Macromedia Freehand Microsoft-Office-Anwendungen CorelDRAW Printshop-Mail (Personalisierungen) CoCut (Schneidesoftware) 4

5 Textverarbeitung Bitte beachten Sie, dass alle Office-Anwendungen keine Profi-DTP-Programme sind. Daher sind diese nur eingeschränkt für die perfekte Ausgabe auf professionellen Plattenbelichtern geeignet. Es kommt häufig zu Problemen mit dem Textumbruch, mit der Farbseparation (nur RGB!), mit der Bildauflösung u.v.m. Wir empfehlen daher, uns in solchen Fällen vorher zu kontaktieren. TIPP: Schriftprobleme können durch das Aktivieren der Word-Option Truetype-Schriftarten einbetten verhindert werden! Eine brauchbare Prepress-Lösung bietet auch die Ausgabe Ihrer Office-Dokumente in PDF-Files. Beachten Sie dabei unsere PDF-Hinweise auf den Seiten 6/7. Eine perfekte Lösung gibt es aber leider nicht und somit ist jeder Auftrag mit solchen Programmen mit Unsicherheiten und teilweise erheblichen Zusatzkosten verbunden. Datenübermittlung Perfekte Prepress-Daten Nur eine optimale Datenlieferung für die Druckvorstufe garantiert ein perfektes Druckprodukt; diese umfasst: DTP-Software: Verwenden Sie wenn möglich professionelle DTP-Software (wie z. B. X-Press, Indesign, Illustrator, Pagemaker, Freehand). Bilder: Liefern Sie immer alle verwendeten Bilder und Grafiken mit, sofern diese nicht in die Originaldatei eingebettet wurden. Achten Sie auf den Farbmodus CMYK. Schriften: Stellen Sie bitte alle verwendeten Fonts (Screen- und Printer-Fonts) bei, da unsere Fonts andere Schriftschnitte haben können. Genauso wenig sollten Sie Texte nicht elektronisch auf Fett oder Kursiv stellen. Diese Fonts würden das Schriftbild verändern und ein nicht gewolltes Druckbild ergeben. 1. Wenn möglich Postscriptschriften verwenden. 1. Truetype-Schriften können Fehler verursachen und sind daher zu vermeiden. 2. Unnötige Fonts entfernen. 3. Bei PDF-Dateien müssen die Schriften eingebettet sein. Kontrollausdrucke: Legen Sie immer aktuelle Kontrollausdrucke bei (oder Fax bzw. Kontroll-PDF), damit wir die Dateien überprüfen können. TIPP: Profi-DTP-Software bietet die Möglichkeit, Ihre Druckdaten prepressoptimiert zu sammeln und stellt damit alle verwendeten Bilder und Schriften zusammen (X-Press... für Ausgabe Sammeln ; InDesign... Verpacken ; Pagemaker... Speichern für Belichtungsunternehmen. 5

6 PDF-Erstellung I 1. Erzeugen Sie eine Postscript-Datei über Adobe PS, optimalerweise auf Acrobat Distiller ausgerichtet. 2. Generieren Sie aus dem PS-File ein offsetdruckoptimiertes PDF über den Distiller. Die Einstellungen für diesen bekommen Sie in unserem Download-Bereich. (Bitte achten Sie auf die Version Ihres Distillers beim Download unserer Einstellungen.) Detaillierte Infos zur korrekten PDF-Erstellung finden Sie auf unserer Homepage (www.alwa-deil.at). In unserem Downloadbereich können Sie nicht nur die aktuellen Distiller Settings downloaden, sondern auch alle Hilfestellungen zur Erstellung eines druckfähigen PDF s. Falls Sie in Ihrem Druckprodukt eingefärbte Tiffs oder Schmuckfarben verwenden, achten Sie bitte darauf, dass Sie im Programm Quark X-Press 4.x 7.x statt Composite CMYK, DeviceN aktiviert haben. PDF/X1 ISO-Standard Erstellen Sie nach Möglichkeit eine PDF/X1-Datei gemäß ISO :2002 mit dem von Adobe bereitgestellten PDF/X1-Setting. Am sinnvollsten ist jedoch die Verwendung unseres Distiller-Settings (Downloadbereich), das mit unserem PDF-Know-how auf unseren Workflow optimiert wurde. Sie erstellen dabei im Wesentlichen unter Verwendung von Acrobat 6 ein PDF/X3-Format mit den darin vorgesehenen Sicherheitsparametern. Welche Vorteile bietet PDF/X? Eine PDF/X-Datei enthält alle Daten und Informationen, die für eine qualitativ hochwertige Ausgabe einer digitalen Druckvorlage erforderlich sind. Der Empfänger einer PDF/X-Datei soll diese theoretisch also ohne zusätzlichen Arbeits- und Korrekturaufwand weiter verarbeiten können. Stellen Sie sich PDF/X wie eine Art Checkliste mit einer Reihe von Regeln vor, die eine PDF-Datei erfüllen muss, bevor sich diese PDF/X nennen darf. Der Vorteil einer PDF/X-Datei ist somit darin zu sehen, dass diese bereits für eine spätere Druckausgabe vorbereitet und vollständig ist. Zu den Regeln der PDF-X-Norm gehören unter anderem folgende Punkte: Das PDF muss aus einer nicht-separierten Postscript-Datei mit dem Acrobat-Distiller erstellt werden. Die Verwendung des PDF-Writers oder eines anderen PDF-erzeugenden Programmes ist nicht erlaubt. Schriften müssen eingebettet sein. Auf dem Papierformat sollen die verbindlichen Formatzeichen mitabgebildet sein. Bilddaten müssen als Bestandteil des PDF enthalten sein und mit Mitteln einer PDF-Seitenbeschreibung kodiert werden. OPI-Kommentare sind verboten. 6

7 PDF-Erstellung II Transferkurven sind verboten. Rastereinstellungen sind erlaubt, müssen vom Empfänger einer PDF-X-Datei aber nicht verwendet werden. Die TrimBox muss definiert sein. Sofern Beschnittzugabe vorhanden und für die Produktion relevant ist, muss die BleedBox definiert sein. Kommentare und Formularfelder innerhalb der durch TrimBox bzw. BleedBox definierten Seitenflächen sind nicht erlaubt. Das PDF muss die Information enthalten, ob es eine Überfüllung enthält. Jegliche Verschlüsselung ist untersagt, das heißt, es ist auch nicht zulässig, PDF-Dateien zu verwenden, die verschlüsselt sind, aber kein Kennwort zum Öffnen erfordern. Mittels eines PDF/X-spezifischen OutputIntent-Dictionary muss angegeben werden, für welche Ausgabebedingung die PDF/X-Datei erstellt worden ist. PDF/X basiert auf PDF 1.3, insbesondere von den in PDF 1.4 eingeführten Transparenzfunktionen soll kein Gebrauch gemacht werden. Sie können bei großen Datenmengen das PDF in mehrere kleinere Dateien aufteilen und bezeichnen diese bitte mit der korrekten Pagina. Für Korrekturseiten liefern Sie bitte ein neues PDF, das dem gleichen Aufbau (Seitenformat, Papierformat) der zu ersetzenden Seite entspricht. Farbmodus & Auflösung Optimale Druckergebnisse liefern nur die jeweils benötigten, korrekten Farbmodi (wie Graustufen, Bitmap, CMYK, Duplex) und die korrekte effektive Offsetdruck-Auflösung (300 dpi bei Pixelbildern, dpi bei Bitmap/Strichgrafiken). Proofs Auf einem Digitalproof muss ein Ugra/Fogra-Medienkeil CMYK-TIFF mitgedruckt werden. Auf einem Analogproof muss ein Druckkontrollstreifen mitgedruckt werden, auf dem die Volltonfärbungen und die Tonwertzunahmen von CMYK- und Sonderfarben nachgemessen werden können. 7

8 PrePress Checkliste! Bildverknüpfungen beachten! Die in Ihrem Dokument integrierten Bilder und Grafiken beinhalten eine Verbindung zu den Originaldateien. Sie können Originaldateien (TIFF- und EPS-Dateien) je nach Software als vollständige Kopie in Ihr Dokument aufnehmen oder an einem separaten Speicherort auf diese zugreifen. Bildrahmen in Quark-Xpress dürfen nur dann die Hintergrundfarbe Keine enthalten, wenn das platzierte Bild ein EPS mit korrektem Freistellungspfad ist. Für Sägezahneffekte und unsaubere Belichtungen bei Nichtbeachten trägt der Datenlieferant die Verantwortung. Wenn Sie die Originaldateien vollständig in Ihr Dokument integrieren, können Sie die Verknüpfungen aufheben und müssen diesen keine weitere Beachtung mehr schenken. Dennoch sollten Sie die Originaldateien zusätzlich in einem separaten Ordner speichern. Nachträgliche Korrekturen können nur an den separat gespeicherten Dateien vorgenommen werden. Befinden sich die Originaldateien hingegen an einem Speicherort, so muss für die Ausgabe eine Verknüpfung zwischen der Originaldatei und dem im Dokument befindlichen Bild existieren. Wenn Sie die Speicherorte der Dateien verschieben oder zur Weitergabe an uns speichern, kann es vorkommen, dass die Verknüpfung zwischen dem Dokument und der Originaldatei verloren geht. Das Dokument und die dazugehörigen Bilder und Grafiken sollten deshalb zusammen in einem Ordner abgespeichert werden. Sie können kontrollieren, ob die Verknüpfung noch besteht, indem Sie das für den Datentransfer gespeicherte Dokument nochmals öffnen. Fehlen die Verknüpfungen, so wird eine Fehlermeldung ausgegeben. Dann müssen die Verknüpfungen wieder hergestellt werden. Eine Aktualisierung der Verknüpfungen ist dann notwendig, wenn die mit dem Dokument verknüpften Bilder und Grafiken geändert wurden. Als Hilfestellung für das Speichern verknüpfter Dateien gibt es in einzelnen Programmen spezielle Optionen (zum Beispiel in Quark X-Press die Funktion Für Ausgabe sammeln oder in PageMaker die Funktion Sichern unter alle verknüpften Dateien, in InDesign verpacken.) Liefern Sie uns bereits digitalisierte Farbbilder, so sollten sich diese im CMYK-Farbraum befinden. Bilder und Grafiken vor dem Import in das Layoutprogramm bearbeiten Bilder und Grafiken sollten vor dem Import in das Layoutprogramm gedreht, skaliert oder beschnitten werden. Werden diese Arbeitsschritte erst im Layoutprogramm ausgeführt, können zeitintensive Rechenprozesse die Folge sein. Zum Beispiel berechnen manche Layoutprogramme beschnittene Bilder erst vollständig, bevor die nicht benötigten Teile ignoriert werden. DCS-Information Moderne Composite- oder PDF-Workflows können keine DCS-Bilder verarbeiten, da diese Bilddatenformate nur für vorseparierte PostScript Workflows geeignet sind und bei Einsatz unserer Technologie zu absolut unbrauchbaren Ergebnissen (72 dpi, falsche Farben) führt. Grundsätzlich sollte versucht werden, den Einsatz von DCS-Bildern zu vermeiden. 8

9 PrePress Checkliste II Falls es sich bei den DCS-Bildern um reine CMYK-Bilddaten handelt, ist dies auch kein Problem. Öffnen Sie die Bilder im Photoshop und speichern Sie das entsprechende Bild als EPS ab. Sollten DCS-Bilder mit Sonderfarbkanälen in dem Dokument verwendet werden, muss eine Rücksprache mit der Druckvorstufe geführt werden, um die weitere Vorgangsweise zu besprechen. Dies ist unbedingt notwendig, da es verschiedene Möglichkeiten zur Erzeugung eines PDF mit Sonderfarben-DCS-Bildern gibt. Nicht benötigte Schriften löschen Wenn Sie feststellen, dass innerhalb Ihres Dokumentes Schriften aufgelistet werden, die Sie nicht mehr verwenden (zum Beispiel aufgrund von Schriftänderungen), sollten Sie diese löschen. Feinste Linienstärken nicht verwenden Wenn Sie in Ihrem Dokument sehr feine Linienstärken wählen, ist es möglich, dass diese auf dem Laserausdruck erscheinen, bei der Belichtung aber nicht mehr oder nur sehr schwach ausgegeben werden können. Deshalb sollte die Linienstärke mindestens 0,2 Punkt betragen. Komplexe Pfade vermeiden Vermeiden Sie es, bei Grafiken zu komplexe Pfade anzulegen. Diese erhöhen die Anzahl der Ankerpunkte, die zu einem erhöhten Berechnungsaufwand oder auch zu einem Abbruch der Berechnung bei der Ausgabe führen. Auch bei der Anwendung des Zauberstabes für Freistellungen in Photoshop werden zahlreiche Ankerpunkte generiert. Daher wäre die manuelle Freistellung der richtige Weg. Das richtige Farbmodell auswählen Es gibt grundsätzlich zwei Verfahren, um Farben anzulegen: als Skalenfarben (Prozessfarben) oder als Sonderfarben(Schmuckfarben). Skalenfarben: Skalenfarben werden in einzelne Farbauszüge (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz) zerlegt. Dieses Verfahren wird immer bei der Ausgabe von Farbhalbtonbildern angewandt, die normalerweise im Vierfarben-Offsetdruck gedruckt werden. Sonderfarben: Eine Sonderfarbe besteht aus einer bestimmten, anwenderdefinierten Farbe. Es können mehrere Sonderfarben in einem Dokument angelegt werden. Bei der Belichtung wird für jede definierte Sonderfarbe ein Auszug ausgegeben. Sollten Sie in Ihrem Dokument Skalen- und Sonderfarben verwenden, ist es kostengünstiger, wenn die Sonderfarben ebenfalls als Skalenfarben angelegt werden. Andernfalls müssen mehr Druckplatten ausgegeben werden, die erhebliche Zusatzkosten verursachen. Zu berücksichtigen ist dabei aber, dass die umgewandelten Sonderfarben erheblich vom ursprünglichen Farbeindruck abweichen können. Die Farbmodelle RGB (Rot, Grün und Blau) oder HSB (Farbton, Sättigung und Helligkeit) können nicht für die Definition von Druckfarben verwendet werden. Diese dienen nur zur Visualisierung von Farben, zum Beispiel am Bildschirm. Überflüssige Seiten oder Dateien löschen Wenn Sie nicht alle Seiten oder Dateien Ihres Dokumentes ausgeben möchten, so sollten Sie eine neue Datei erstellen. Diese Datei sollte nur die Seiten enthalten, die auch tatsächlich ausgegeben werden sollen. 9

10 PrePress Checkliste III Beschnittzugaben für Anschnitte Wenn in Ihrem Dokument Bilder oder Farbflächen bis an den Papierrand reichen sollen, nennt man diese auch angeschnittene Bilder oder Farben. Diese angeschnittenen Seitenelemente sollten so angelegt werden, dass sie mindestens 3 mm über den normalen Beschnittrand hinausreichen. Diese Beschnittzugabe ist notwendig, um mögliche Abweichungen beim Falzen oder Schneiden auszugleichen. Aus demselben Grund sollten Seitenelemente generell nicht zu nahe am Beschnittrand platziert werden. Richtiges Ausgabeformat Bei der Wahl des Ausgabeformates sind eventuelle Materialzugaben (Netto + 20 mm) für Beschnittzeichen oder Passermarken zu berücksichtigen. Beachten Sie auch die Eingabe der Skalierung. Sie sollte normalerweise auf 100 % eingestellt sein. Kontrollausdruck Sie sollten in jedem Fall einen Kontrollausdruck erstellen, der Ihnen und uns als Referenzausgabe dient. Enthält das Dokument Farbdefinitionen, so sollte ein separierter und ein nicht separierter Kontrollausdruck erstellt werden. Dadurch können eventuelle Probleme vorab erkannt werden. check it! Alle Bilder mitgeschickt? Bilder alle richtig verknüpft? Alle Schriften mitgeschickt? (Screen- und Printer-Fonts) Keine RGB/LAB Daten? Feinste Linienstärken nicht verwendet? Richtiges Farbmodell? (CMYK) Überflüssige Seiten/Dateien gelöscht? Beschnittzugabe beachtet? Überflüssige Seitenelemente gelöscht? Richtiges Ausgabeformat gewählt? Kontrollausdruck? 10

Adobe Illustrator, Indesign, Photoshop, Pagemaker, Acrobat Quark XPress CorelDraw (PC) Macromedia Freehand. Dateigröße und Seitengröße

Adobe Illustrator, Indesign, Photoshop, Pagemaker, Acrobat Quark XPress CorelDraw (PC) Macromedia Freehand. Dateigröße und Seitengröße Datenaufbereitung Dateiformate X3 Offene Daten Bevor Sie Ihre Daten erstellen, sollten Sie sich mit uns über verwendete Programmversionen und Dateiformate abstimmen. Dafür stehen wir gern zur Verfügung.

Mehr

DATENÜBERTRAGUNG DATENÜBERTRAGUNG AN PPVMEDIEN GMBH DATENÜBERTRAGUNG AN GOTHA DRUCK

DATENÜBERTRAGUNG DATENÜBERTRAGUNG AN PPVMEDIEN GMBH DATENÜBERTRAGUNG AN GOTHA DRUCK DATENÜBERTRAGUNG DATENÜBERTRAGUNG AN PPVMEDIEN GMBH DATENÜBERTRAGUNG AN GOTHA DRUCK -1- Leitfaden zur Datenanlieferung an PPVMEDIEN Für eine reibungslose Produktion und hohe Qualität ist auch der Datenaustausch

Mehr

DRUCKEREI JOACHIM THIEMECKE GMBH. Workflow- Informationen

DRUCKEREI JOACHIM THIEMECKE GMBH. Workflow- Informationen DRUCKEREI JOACHIM THIEMECKE GMBH Workflow- Informationen STAND: MÄRZ 2007 VORWORT Sehr geehrte Kunden der Druckerei JOT Die nachfolgenden Workflow-Informationen sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt

Mehr

Richtlinien und Manual zur PDF-Herstellung

Richtlinien und Manual zur PDF-Herstellung Richtlinien und Manual zur PDF-Herstellung 2 Inhaltsverzeichnis Drucktechnische Richtlinien für Kundenprodukte 3 PDF (Portable Document Format) 5 Der Weg zum PDF 5 Wie generiere ich ein PS-File aus InDesign?

Mehr

PDF-ER. und was man wissen muss

PDF-ER. und was man wissen muss PDF-ER ERSTELLUNG und was man wissen muss 2 Inhaltsverzeichnis 2-3 Inhaltsverzeichnis 4-5 Allgemeine Richtlinien für den PrePress-Bereich 6-7 Tips für den optimalen Druck 8-9 Druckeinstellungen für QuarkXPress

Mehr

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS Vielen Dank, dass Sie sich für flyerheaven.de als Druckdienstleister entschieden haben. Wir sind immer bestrebt, Ihnen innerhalb kürzester Zeit ein optimales

Mehr

Erzeugung von druckfähigen PDFs in Adobe InDesign (für PC und Mac)

Erzeugung von druckfähigen PDFs in Adobe InDesign (für PC und Mac) Erzeugung von druckfähigen PDFs in Adobe InDesign (für PC und Mac) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der nachfolgenden Anleitung möchten wir Ihnen bei der Erstellung einer druckfähigen PDF

Mehr

Druckdatenherstellung. Stand: September 2015

Druckdatenherstellung. Stand: September 2015 Druckdatenherstellung Stand: September 2015 Wir drucken deine Aufträge nach den von dir gelieferten Druckdaten (PDF oder offene Daten). Folgende Richtlinien wollen wir dir zur Verfügung stellen. ALLGEMEINES

Mehr

Datentransfer Programme Bilder Texte/Schriften Logos Überfüllungen PDF Proof Kontakt. Richtlinien Computer-To-Screen

Datentransfer Programme Bilder Texte/Schriften Logos Überfüllungen PDF Proof Kontakt. Richtlinien Computer-To-Screen Richtlinien Computer-To-Screen So kommen Ihre Daten zu uns: Datenträger: CD-Rom, DVD, USB-Stick, externe Festplatte E-Mail: vorstufe@iffland.de FTP-Server: iffland-siebdruck.de Die Zugangsdaten erhalten

Mehr

Zusammen neue Wege finden

Zusammen neue Wege finden Zusammen neue Wege finden Individuelle Wünsche sind bei uns gern gesehene Herausforderungen. Sie fördern gemeinsame Stärken und innovative Lösungen. Um die reibungslose Abwicklung eines Auftrags zu sichern

Mehr

Daten - Anlieferungsrichtlinien

Daten - Anlieferungsrichtlinien intelligent packaging needs smart thinkers! Daten - Anlieferungsrichtlinien ANLIEFERUNGSRICHTLINIEN Programme Datenformate: Diese Formate können wir direkt verarbeiten: - Adobe InDesign Mac (bis Version

Mehr

Datencheck. ...Ihre Bits und Bytes sorgenfrei zu uns! Es lebe der Unterschied! Partnerschaft. Zuverlässigkeit Ungewöhnliches.

Datencheck. ...Ihre Bits und Bytes sorgenfrei zu uns! Es lebe der Unterschied! Partnerschaft. Zuverlässigkeit Ungewöhnliches. Datencheck...Ihre Bits und Bytes sorgenfrei zu uns! Partnerschaft Zuverlässigkeit Ungewöhnliches Es lebe der Unterschied! Kompetenz Inhaltsverzeichnis Seite 3 4 5 6 Datenübernahme Checkliste für offene

Mehr

DRUCK DESIGN Druckdaten aus QuarkXPress Passport

DRUCK DESIGN Druckdaten aus QuarkXPress Passport Druckdaten aus QuarkXPress Passport (Stand Juni: 2013) Allgemeines Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie

Mehr

Druck und Weiterverarbeitung Digitale Druckvorstufe

Druck und Weiterverarbeitung Digitale Druckvorstufe Druck und Weiterverarbeitung Digitale Druckvorstufe Robert-Koch-Straße 31 22851 Norderstedt Telefon: 040 / 524 19-24 oder -25 E-Mail: info@bargsted-ruhland.de www.bargsted-ruhland.de Willkomen.indd 1 22.05.2008

Mehr

PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor. PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor

PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor. PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor PDF Leitfaden für das TFH Drucklabor Tipps und Hinweise Bitte beachten Sie bei der Erstellung Ihrer Dokumente und bei der anschließenden PDF-Erzeugung folgende Hinweise: Benutzen Sie immer den Acrobat

Mehr

Hinweise und Richtlinien für Datenanlieferungen

Hinweise und Richtlinien für Datenanlieferungen Hinweise und Richtlinien für Datenanlieferungen Stand: November 2014 Übersicht Allgemeine Hinweise... 2 Seitengröße, Ränder... 2 Liefern Sie uns Druckdateien... 2 Dateinamen... 2 Linien und Rasterflächen...

Mehr

www.pva.de Allgemeine Hinweise zur Anlieferung von Daten

www.pva.de Allgemeine Hinweise zur Anlieferung von Daten Allgemeine Hinweise zur Anlieferung von Daten Die Übernahme von digitalen Daten gehört zu unserem betrieblichen Alltag. Da es in diesem Bereich keinen Universal- Standard gibt, werden wir häufig mit nicht

Mehr

DIGITALE DATENLIEFERUNG (Datenerstellung)

DIGITALE DATENLIEFERUNG (Datenerstellung) DIGITALE DATENLIEFERUNG (Datenerstellung) Datenformat und Beschnitt Daten- Format Bitte legen Sie Ihre Druckdaten wenn diese abfallend sind mit 3 mm Überfüller an. Ziehen Sie Hintergründe sowie Bilder

Mehr

Designer s Guide. Tipps und Tricks für Gestalter. Quickmaster DI / Speedmaster 74 DI. Satz & Druck GmbH Direct Imaging Center

Designer s Guide. Tipps und Tricks für Gestalter. Quickmaster DI / Speedmaster 74 DI. Satz & Druck GmbH Direct Imaging Center Designer s Guide Tipps und Tricks für Gestalter Quickmaster DI / Speedmaster 74 DI Satz & Druck GmbH Direct Imaging Center Direct Imaging Designer s Guide Tipps und Tricks für Gestalter Bitte beachten

Mehr

Ihre Daten an uns. Probleme mit Ihren Daten. L i e b e K u n d I n n e n,

Ihre Daten an uns. Probleme mit Ihren Daten. L i e b e K u n d I n n e n, L i e b e K u n d I n n e n, d i e s e I n f o r m a t i o n e n s o l l e n k e i n e g r ü n d l i c h e A u s e i n a n d e r s e t z u n g m i t D T P - P r o g r a m m e n e r s e t z e n. E s h a

Mehr

Farbmodus: CMYK ; Dateiformate: TIF / JPG / PSD

Farbmodus: CMYK ; Dateiformate: TIF / JPG / PSD DATENANFORDERUNGEN ALLGEMEIN Vektorgrafiken Grundsätzlich benötigen wir Vektorgrafiken. Dateiformate: EPS CDR FS AI PDF (kein DCS-EPS) (Corel Draw) (FlexiSign) (Adobe Illustrator) (Adobe Acrobat) www.oellerking.com

Mehr

DIGITAL druck. Datenübernahme

DIGITAL druck. Datenübernahme DIGITAL druck Datenübernahme 02 DD 2013 Datenübernahme Digital-, Sieb- und Flexodruck Grundsätzlich können wir alle Daten aus den gängigen Grafi k- und DTP-Programmen übernehmen und weiterverarbeiten.

Mehr

Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF. Druckbare Bereiche. Datenübertragung. Umschlaglayouts. Erzeugung eines PDF Dokuments

Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF. Druckbare Bereiche. Datenübertragung. Umschlaglayouts. Erzeugung eines PDF Dokuments PDF Druckbare Bereiche Datenübertragung Umschlaglayouts Erzeugung eines PDF Dokuments Kontaktadressen Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF Adobe PDF Das Portable Document Format (PDF) wurde

Mehr

Schleunungdruck druck

Schleunungdruck druck Sehr geehrte Kunden, um die Datenübergabe in unser Haus für Sie so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir Ihnen ein paar Informationen und Tipps zusammengestellt, die Ihnen die Arbeit erleichtern

Mehr

Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit,

Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit, Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt Multiplattformfähigkeit, Wie kann ein PDF File angezeigt werden? kann mit Acrobat-Viewern angezeigt werden auf jeder Plattform!! (Unix,

Mehr

Leitfaden zur Datenanlieferung

Leitfaden zur Datenanlieferung Leitfaden zur Datenanlieferung Richtlinien zur digitalen Datenanlieferung v3.11 1 Das Team unserer Druckvorstufe Raimund Csurmann Teamleiter Druckvorstufe t: +43 (3178) 28 555-23 m: +43 (0) 664 532 2641

Mehr

Tipps & Tricks Die ooptimale Datenaufbereitung für optimale Druckergebnisse

Tipps & Tricks Die ooptimale Datenaufbereitung für optimale Druckergebnisse Tipps & Tricks Die ooptimale Datenaufbereitung für optimale Druckergebnisse 1). Verfügbare Programme Mac: QuarkXpress, Indesign, Freehand, Illustrator, PageMaker, Photoshop, Acrobat, Microsoft Office Paket*

Mehr

Computergestütztes Publizieren Richtlinien der LGN zur Datenannahme

Computergestütztes Publizieren Richtlinien der LGN zur Datenannahme Computergestütztes Publizieren Richtlinien der LGN zur Datenannahme für Computer Publishing, Desktop Publishing (DTP) Version 3.0 Stand 2009 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise...4 Workflow und Farbe...................................................4

Mehr

SO GEHT S DRUCKDATENGUIDE

SO GEHT S DRUCKDATENGUIDE SO GEHT S Um einen reibungslosen Ablauf und eine optimale Qualität Ihrer Drucksachen zu gewährleisten, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise zur Druckdatenerstellung. DATEIFORMATE Bitte senden Sie

Mehr

Daten- und Druckleitfaden

Daten- und Druckleitfaden Daten- und Druckleitfaden Dateiformate: - Dateiformate, die für den Druck geeignet sind: JPG-, TIF-, oder PDF-Dateien. Geeignete Programme sind z.b. Macromedia Freehand, Adobe Illustrator, Adobe InDesign,

Mehr

Ihr sicherer Weg zu Druckdaten ein Leitfaden

Ihr sicherer Weg zu Druckdaten ein Leitfaden Ihr sicherer Weg zu Druckdaten ein Leitfaden Liebe Kundin, lieber Kunde, diesen Leitfaden geben wir Ihnen zur Hand, damit Sie Ihre Druckdaten möglichst einfach und rationell für unsere Druckvorstufe erzeugen

Mehr

Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen

Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen Stand 02/2011 Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen Hard- und Softwareinformationen für Ink-Jet-Prints zum Drucken auf z.b. Plane, Netzgitter und Stoffe (VUTEK-Maschinen) Hard- und Softwareinformationen

Mehr

Wir können mehr. Anleitung zur PDF Erstellung aus InDesign. für Vogel Druck und Medienservice. PDF-Erstellung. aus InDesign. www.vogel-druck.

Wir können mehr. Anleitung zur PDF Erstellung aus InDesign. für Vogel Druck und Medienservice. PDF-Erstellung. aus InDesign. www.vogel-druck. PDF-Erstellung Wir können mehr Anleitung zur PDF Erstellung für Vogel Druck und Medienservice Version 3-2011 www.vogel-druck.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Technischer Support...3 Allgemeine

Mehr

Richtlinien. Richtlinien für Übernahme und Produktion von Druckdaten. Stand Mai 2011. inklusive Tips zur PDF-Erstellung

Richtlinien. Richtlinien für Übernahme und Produktion von Druckdaten. Stand Mai 2011. inklusive Tips zur PDF-Erstellung Richtlinien Richtlinien für Übernahme und Produktion von Druckdaten Stand Mai 2011 inklusive Tips zur PDF-Erstellung Gebr. Geiselberger GmbH Martin-Moser-Str. 23 84503 Altötting Tel.: 08671 5065-0 www.geiselberger.de

Mehr

Druck. Adobe PDF. Sicheres Drucken mit. Aus der Datei in die Druckmaschine. Sicheres Drucken mit Adobe PDF

Druck. Adobe PDF. Sicheres Drucken mit. Aus der Datei in die Druckmaschine. Sicheres Drucken mit Adobe PDF Sicheres Drucken mit Adobe PDF Aus der Datei in die Druckmaschine Sicheres Drucken mit Adobe PDF Druck Optimale Vorbereitung von Dokumenten für den Druck Sichere Druckausgabe im PDF-Format Im Vergleich

Mehr

Druck- und Verlagshaus GmbH Hallesche Landstraße 111 06406 Bernburg. Datenanlieferung. Allgemeine Angaben

Druck- und Verlagshaus GmbH Hallesche Landstraße 111 06406 Bernburg. Datenanlieferung. Allgemeine Angaben Datenanlieferung Druck- und Verlagshaus GmbH Hallesche Landstraße 111 06406 Bernburg Telefon Ansprechpartner Datenanlieferung 03471 / 65201 12 Datenträger CD-ROM/DVD WIN/MAC E-Mail druck@aroprint.de Alle

Mehr

DATENLEITFADEN. Anwendungsprogramm bevorzugt alternativ

DATENLEITFADEN. Anwendungsprogramm bevorzugt alternativ DATENLEITFADEN Bevor Sie mit der Datenaufbereitung beginnen, sollte unser Druckertreiber Installiert sein. Diesen Druckertreiber und die Acrobat-Settings finden Sie im Downloadbereich auf unserer Webseite.

Mehr

MPI-DatenStandard Anleitung

MPI-DatenStandard Anleitung Media-Print Informationstechnologie GmbH Eggertstraße 28 33100 Paderborn Telefon +49 5251 522-300 Telefax +49 5251 522-485 contact@mediaprint-druckerei.de mediaprint-druckerei.de MPI-DatenStandard Anleitung

Mehr

Wir können mehr. Anleitung zur PDF Erstellung aus QuarkXPress. für Vogel Druck und Medienservice. www.vogel-druck.de.

Wir können mehr. Anleitung zur PDF Erstellung aus QuarkXPress. für Vogel Druck und Medienservice. www.vogel-druck.de. Wir können mehr Anleitung zur PDF Erstellung für Vogel Druck und Medienservice Version 3-2011 www.vogel-druck.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Technischer Support...3 Allgemeine Hinweise...4

Mehr

Informationen zur Druckdatenerstellung des Roll-Up Fachausstellung Intergraph-Forum 2015

Informationen zur Druckdatenerstellung des Roll-Up Fachausstellung Intergraph-Forum 2015 Informationen zur Druckdatenerstellung des Roll-Up Fachausstellung Intergraph-Forum 2015 Bestandteil Ihres gebuchten Ausstellerpakets zur Fachausstellung auf dem Intergraph-Forum 2015 in Hamburg ist auch

Mehr

Achten Sie bitte ebenfalls beim speichern des Druck-PDF s darauf, dass dort keine Transparenzreduzierung vorgenommen wird!

Achten Sie bitte ebenfalls beim speichern des Druck-PDF s darauf, dass dort keine Transparenzreduzierung vorgenommen wird! Allgemeine Informationen Bei Anlage Ihrer Druckdaten gemäß dieses Manuals ist die Datenübernahme kostenfrei. Für alle Daten, die nicht unseren Vorgaben entsprechen und von uns bearbeitet werden müssen,

Mehr

WORKFLOW PDF über POSTSCRIPTDATEI und DISTILLER

WORKFLOW PDF über POSTSCRIPTDATEI und DISTILLER WORKFLOW PDF über POSTSCRIPTDATEI und DISTILLER 1. Was ist PDF? Portable Document Format, von Adobe Systems entwickelt, Multiplattformfähigkeit, 2. Manche Layoutprogramme bieten heute die Möglichkeit,

Mehr

Erstellen von Druckdaten

Erstellen von Druckdaten Best Practice Erstellen von Druckdaten Alles, was Sie wissen sollten...... über die Ausgabe von PostScript-Dateien, deren Umwandlung in ein druck - fähiges PDF, Preflight, Seiteninformationen, Transparenzreduzierung

Mehr

Merkblatt zur Herstellung von mehrfarbigen Druckprodukten in verschiedenen Versionen durch Plattenwechsel in der Tiefe

Merkblatt zur Herstellung von mehrfarbigen Druckprodukten in verschiedenen Versionen durch Plattenwechsel in der Tiefe Merkblatt zur Herstellung von mehrfarbigen Druckprodukten in verschiedenen Versionen durch Plattenwechsel in der Tiefe Soll die Produktion mehrfarbiger Druckprodukte in verschiedenen Versionen (z. B. Sprachen,

Mehr

Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98

Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98 Grundeinstellung des Druckers für die Erstellung von PostScript-Dateien unter Windows 98 Die meisten Einstellungen können nicht in WORD vorgenommen werden, sondern nur auf der Betriebssystemebene. Für

Mehr

PDF/X-3 mit XPress 6 und Distiller 6 Professional. PDF/X-3 mit Word und Distiller 6.01 Professional

PDF/X-3 mit XPress 6 und Distiller 6 Professional. PDF/X-3 mit Word und Distiller 6.01 Professional Dokument: Anleitungen Version: 1.11 Revision: 04-09-03 PDF/X-3 Anleitungen In diesem modularen Set von Anleitungen wird die einfache Erstellung von PDF/X-3-Dateien aus bekannten Anwendungen beschrieben.

Mehr

Dateiformate & Farbverbindlicher Proof

Dateiformate & Farbverbindlicher Proof Wichtige Informationen zur Lieferung DIGITALERDATEN LUDO FACT GmbH Hauptstraße 105 89343 Jettingen-Scheppach Abteilung Datenkontrolle Telefon: 0 8 5 / 96 99-7 email: daten@ludofact.de! Bitte legen Sie

Mehr

Sie ist und bleibt die GröSSte!

Sie ist und bleibt die GröSSte! Sie ist und bleibt die Grösste! Druckinformationen Offsetdruck: KBA 205 5-farbig Maximales 149 205 cm Digitaldruck: Seiko ColorPainter H-74s Maximale Papierbreite: 183 cm Datentransfer Via FTP-Programm

Mehr

Datenblatt für Broschüren

Datenblatt für Broschüren Printhouse.ch Info-PDF Wie geht was? Datenblatt für Broschüren A5 A4 148 x 148 mm quadratisch 210 x 210 mm quadratisch Kurz und knapp In der Info-PDF findest Du alles Wichtige zusammengefasst, was Dir

Mehr

Druck-PDF mit PDFCreator

Druck-PDF mit PDFCreator Druck-PDF mit PDFCreator Mit dem PDFCreator ist eine druckfähige, gute Qualität von PDF-Dateien erreichbar. Allerdings sind dafür eine Reihe von Einstellungen notwendig, da einige wichtige Spezifikationen

Mehr

PDF-Export für Scribus 1.4.2

PDF-Export für Scribus 1.4.2 Serviceheft 14-2 Gemeindebrief Druckerei Serviceheft für Scribus 1.4.2 www.gemeindebriefdruckerei.de Liebe GemeindebriefDruckerei-Kunden, dieses Heft soll Ihnen eine Hilfe beim einfachen und richtigen

Mehr

Sie werden sehen, dass Sie für uns nur noch den direkten PDF-Export benötigen. Warum?

Sie werden sehen, dass Sie für uns nur noch den direkten PDF-Export benötigen. Warum? Leitfaden zur Druckdatenerstellung Inhalt: 1. Download und Installation der ECI-Profile 2. Farbeinstellungen der Adobe Creative Suite Bitte beachten! In diesem kleinen Leitfaden möchten wir auf die Druckdatenerstellung

Mehr

Spezifikationshandbuch

Spezifikationshandbuch CD/DVD Labeldruck und Drucksorten Spezifikationshandbuch CSM Production Ton & Datenträger GmbH Vorgartenstrasse 129-143, 1020 Wien T: 01-5459131-0, F: 01-5459131-19 office@csm.at www.csm.at Inhaltsverzeichnis

Mehr

Richtlinien Datenanlieferung

Richtlinien Datenanlieferung Druckerei CHBeck Richtlinien Datenanlieferung Lieber Kunde, auf den nachfolgenden n finden Sie Richtlinien für die Datenanlieferung Schnelle Auftragsbearbeitung Um eine schnelle Bearbeitung Ihres Auftrages

Mehr

Printmanagement Service

Printmanagement Service Printmanagement Service... ist unsere Dienstleistung für Sie, die allen Leistungsforderungen an eine moderne Drucksache gerecht wird. röhm typofactory Marketing GmbH Böblinger Straße 68 71060 Sindelfingen

Mehr

Beschriften Sie bitte die uns zugesandten CD s, Datenträger oder per DFÜ zugesendeten Daten eindeutig: Kundenname, Auftrag, Motivbezeichnung.

Beschriften Sie bitte die uns zugesandten CD s, Datenträger oder per DFÜ zugesendeten Daten eindeutig: Kundenname, Auftrag, Motivbezeichnung. TEXTILDRUCK KUNDENINFORMATIONSBLATT-DIGITALE BILDBEARBEITUNG/FILMBELICHTUNG Diese Informationen benötigen Sie, damit wir Ihren Auftrag zügig und ohne Probleme bearbeiten können! Programme: Grundsätzliches:

Mehr

Datenanforderungen. Datenübernahme: Anforderungen: Allgemeine Anforderungen: Datenaufbereitung: Farbabstimmung:

Datenanforderungen. Datenübernahme: Anforderungen: Allgemeine Anforderungen: Datenaufbereitung: Farbabstimmung: Datenanforderungen Datenübernahme: Unser FTP-Server bietet eine komfortable Weboberfläche mit gesicherter Verbindung oder klassisch ein FTP Clienten. Sie erhalten ein Verzeichnis und eigene Zugangsdaten

Mehr

Reifen Sie mit uns zum Druck!

Reifen Sie mit uns zum Druck! Anschnitt Papierrand Satzspiegel Reifen Sie mit uns zum Druck! Einführung Um ein optimales Ergebnis in der Druckdatenvorbereitung zu erzielen, ist es notwendig spezielle Vorraussetzungen der Druckindustrie

Mehr

Druckdaten-Guide. Tipps und Infos zur richtigen Erstellung von Druckdaten

Druckdaten-Guide. Tipps und Infos zur richtigen Erstellung von Druckdaten Druckdaten-Guide Tipps und Infos zur richtigen Erstellung von Druckdaten ANLEGEN VON DRUcKDATEN Zum Anlegen einer druckfertigen Datei benötigen Sie ein entsprechendes Programm. WORD, EXEL oder PowerPoint

Mehr

Datenrichtlinien Digitaldruck

Datenrichtlinien Digitaldruck Datenrichtlinien Digitaldruck 1 buchbücher.de GmbH Zum Alten Berg 24 96158 Birkach Deutschland Telefon +49 (0) 95 02 / 920 94-0 Fax +49 (0) 95 02 / 920 94-20 www.buchbuecher.de Checkliste für Ihre Datenanlieferung

Mehr

Hinweise zur korrekten Datenübergabe PDF-Workflow Koninklijke Wöhrmann bv

Hinweise zur korrekten Datenübergabe PDF-Workflow Koninklijke Wöhrmann bv Hinweise zur korrekten Datenübergabe PDF-Workflow Koninklijke Wöhrmann bv Vorwort Bei unseren Preisangaben gehen wir davon aus, dass Sie uns eine druckfertige PDF-Datei zusenden. In dieser Broschüre geben

Mehr

DATEN- VORGABEN. Alex von Trendraider

DATEN- VORGABEN. Alex von Trendraider DATEN- VORGABEN Inhaltsverzeichnis Checkliste...1 Beschnittzugabe & Sicherheitsabstand...1 Unser Datencheck Basic-Datencheck, erweiterter Datencheck und Profi-Datencheck... 2+3 Druckdaten anlegen Dateigröße...

Mehr

Technische Richtlinien

Technische Richtlinien Technische Richtlinien Erstellung digitaler Vorlagen und Reinzeichnungen für die Faltschachtelproduktion. Kompetent. Fair. Flexibel. Vorwort Die Qualität unserer Produkte ist für uns das Maß, an dem wir

Mehr

Farbe. 05 Transparenz. 05 PDF Standard X3. 05 PDF Rahmen. Sonstiges. 06 Maßstab 07 CDR. 08 Datenformat/Beschnitt. Weißdruck. 08 Flachkeder.

Farbe. 05 Transparenz. 05 PDF Standard X3. 05 PDF Rahmen. Sonstiges. 06 Maßstab 07 CDR. 08 Datenformat/Beschnitt. Weißdruck. 08 Flachkeder. Datenübernahme Wichtig für ein gutes Druckergebnis Liebe Kunden, bitte bereiten sie Ihre Druckdaten nach den hier beschriebenen Vorgaben auf. Wenn diese nicht eingehalten werden, können wir leider keine

Mehr

Erstellen einer PostScript-Datei unter Windows XP

Erstellen einer PostScript-Datei unter Windows XP Erstellen einer PostScript-Datei unter Windows XP Sie möchten uns Ihre Druckvorlage als PostScript-Datei einreichen. Um Fehler in der Herstellung von vorneherein auszuschließen, möchten wir Sie bitten,

Mehr

Photoshop 6.0.1 Abspeichern von Dokumenten...

Photoshop 6.0.1 Abspeichern von Dokumenten... VHS Reutlingen Visuelle Kommunikation - Grundlagen Computer 1/6 Photoshop 6.0.1 Abspeichern von Dokumenten... Menüleiste Datei Speichern/ Speichern unter.../ Für Web speichern... Das Photoshop - Format

Mehr

Internet World BusIness GuIdes

Internet World BusIness GuIdes BusIness GuIdes Mediadaten 2015 Gültig ab 01.01.2015 Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Verlag und Redaktion Verlag Geschäftsführer Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Bayerstr. 16a 80335 München Telefon 089/74

Mehr

Wie erstelle ich ein druckfertiges PDF? Beispiel: Win2000, Acrobat Distiller 5, Freehand 10) Wenn Sie nicht vertraut sind mit den Anwendungsprogrammen, dem Betriebssystem und Adobe Acrobat so müssen Sie

Mehr

TEXTPORTAL Gestaltete Beiträge

TEXTPORTAL Gestaltete Beiträge TEXTPORTAL Gestaltete Beiträge Anleitung: PDFs richtig erstellen PDF Textportal Anleitung PDFs richtig erstellen für das Textportal Installation des PDFCreators: Um PDFs richtig zu erstellen, verwenden

Mehr

Hinweise zur PDF-Erstellung 1 von 6

Hinweise zur PDF-Erstellung 1 von 6 Hinweise zur PDF-Erstellung 1 von 6 Erstellen von PDF-Druckvorlagen Was ist PDF? Das PDF-Format (Portable Document File) ist ein Dateiformat, mit dem es möglich ist, Text- und Grafikdateien unabhängig

Mehr

PDF Creator 1.2.0 installieren und konfigurieren

PDF Creator 1.2.0 installieren und konfigurieren Gemeindebrief Druckerei PDF Creator 1.2.0 installieren und konfigurieren www.gemeindebriefdruckerei.de Liebe GemeindebriefDruckerei-Kunden, dieses Heft soll Ihnen eine Hilfe beim einfachen und richtigen

Mehr

Datenmerkblatt AUSGABE JUNI 2015. individualdekor. for people who create www.individualdekor.at

Datenmerkblatt AUSGABE JUNI 2015. individualdekor. for people who create www.individualdekor.at Datenmerkblatt AUSGABE JUNI 2015 individualdekor for people who create www.individualdekor.at Guidelines zur Datenaufbereitung von FunderMax Individualdekor Bitte beachten Sie, dass bei FunderMax Individualdekor

Mehr

Richtlinien zur Datenanlieferung. Richtlinien zur Datenanlieferung

Richtlinien zur Datenanlieferung. Richtlinien zur Datenanlieferung Richtlinien zur Datenanlieferung Stand Januar 2015 Inhalt Allgemeine Richtlinien 3 Datenformate 4 Dateibenennung 4 Stanz- und Lackformen 4 Papierklassen & ICC-Profile 5 Proofanlieferungen 6 Datenübertragung

Mehr

Erstellen und Bearbeiten von. PDF-Dokumenten mit. Adobe Acrobat 5

Erstellen und Bearbeiten von. PDF-Dokumenten mit. Adobe Acrobat 5 Erstellen und Bearbeiten von PDF-Dokumenten mit Adobe Acrobat 5 Franz Jungwirth 2003 1. Acrobat 5.0 - Bestandteile Das Acrobat Paket besteht aus: Acrobat Reader nur zum lesen und ausdrucken von PDF-Dokumenten

Mehr

Adressierung Druck- und Datei-Spezifikation

Adressierung Druck- und Datei-Spezifikation Druck- und Datei-Spezifikation DRUCKSPEZIFIKATION Anforderungen Bitte beachten Sie die technischen Angaben für Zeitungsoffsetdruck im Druckzentrum Bern. Die Anlieferung von Druckunterlagen für unsere CtP-Produktion

Mehr

Richtlinien zur PDF-Datenanlieferung für CtP

Richtlinien zur PDF-Datenanlieferung für CtP Richtlinien zur PDF-Datenanlieferung für CtP Start your high volume printing Hinweise Inhaltsverzeichnis Seite Allgemeines zur Datenanlieferung 3 Adobe Acrobat Distiller X Konfiguration 6 PDF-Generierung

Mehr

Druckdaten für print24

Druckdaten für print24 Druckdaten für print24 Allgemeine Anforderungen 1 Aufkleber 1 Beschnitt 1 Briefumschläge 1 Broschüren 2 Falzflyer 3 Farbauftrag 3 Kalender 3 Linienstärke 4 Plakate 4 Präsentationsmappen 4 Prospekte 4 Schreibblöcke

Mehr

Plakat oder Faltblatt erstellen mit InDesign

Plakat oder Faltblatt erstellen mit InDesign ICT-Beratung Plakat / Faltblatt erstellen (InDesign ) 1 Plakat oder Faltblatt erstellen mit InDesign Seitenformat für das Plakat (z. B. A0 oder A1) oder das Faltblatt einstellen: A1: 594 x 841 mm A0: 841

Mehr

ROM. Datenaufbereitung. Dateiformate. Mögliche Datenanlieferung. Anlegen der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi)

ROM. Datenaufbereitung. Dateiformate. Mögliche Datenanlieferung. Anlegen der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi) 1/5 Datenblatt MESSE SYSTEM MESSE inkl. Digitaldruck, Transportkoffer, Spots Datenaufbereitung Anlegen der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi) Anlegen der Datein ohne

Mehr

Grundkurs Dateiformate in der Druckvorstufe PDF EPS XLS DOC QXD TXT PSD AI INDD

Grundkurs Dateiformate in der Druckvorstufe PDF EPS XLS DOC QXD TXT PSD AI INDD Grundkurs Dateiformate in der Druckvorstufe PDF EPS XLS DOC QXD TXT PSD AI INDD 3Es gibt drei relevante Grundtypen von Dateiformaten Textorientierte Dateien Vektororientierte Dateien Pixelorientierte Dateien...und

Mehr

1 Was ist Transparenz? 7 Weitere Informationsquellen zum Thema Transparenz

1 Was ist Transparenz? 7 Weitere Informationsquellen zum Thema Transparenz Einführung in Transparenz im Zusammenhang mit der Adobe Creative Suite 1 Was ist Transparenz? 3 Transparenzeffekte erstellen 4 Dateien mit Transparenz speichern, exportieren und drucken 7 Weitere Informationsquellen

Mehr

Kleiner Ratgeber Druck

Kleiner Ratgeber Druck Kleiner Ratgeber Druck Inhalt Druckcheck... Acrobat Distiller 7 konfigurieren/ PDF Erzeugung... Erstellen von Buttons... Broschüren und Doppelseiten im InDesign... Exportieren in PDF aus InDesign... Beschnittzugaben

Mehr

ROM. Datenaufbereitung. Dateiformate. Farben. Proof. Mögliche Datenanlieferung

ROM. Datenaufbereitung. Dateiformate. Farben. Proof. Mögliche Datenanlieferung 1/5 Nachdruck Datenblatt MESSE SYSTEM NACHDRUCK MESSE Datenaufbereitung Anlegung der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi) Anlegung der Datein ohne Beschnitt-, Schnitt-

Mehr

Druckdaten für print24

Druckdaten für print24 Druckdaten für print24 Allgemeine Anforderungen 2 Aufkleber 2 Beschnitt 2 Briefumschläge 2 Broschüren 3 Falzflyer 4 Farbauftrag 4 Kalender 4 Linienstärke 5 Plakate 5 Präsentationsmappen 5 Prospekte 5 Schreibblöcke

Mehr

JPEG, PDF & Co. JPEG, PDF & Co. Theorie und Praxis zu Bildern auf Computern und Druckern

JPEG, PDF & Co. JPEG, PDF & Co. Theorie und Praxis zu Bildern auf Computern und Druckern JPEG, PDF & Co. Theorie und Praxis zu Bildern auf Computern und Druckern 16.12.2010 Borkwalde, Blog und Bier 1 Datei Bildschirm Drucker 16.12.2010 Borkwalde, Blog und Bier 2 Was ist eine Datei? 10011101

Mehr

Digitaldirektdruck Datenübernahme und mehr.

Digitaldirektdruck Datenübernahme und mehr. XL Digitaldirektdruck Datenübernahme und mehr. GmbH Bonner Landstraße 123d 50996 Köln Häufig gestellte Fragen und die jeweiligen Antworten zur Datenerstellung und Datenübernahme. Die Fragen: Mit welchen

Mehr

Verbindliche Richtlinien zur Formatierung und Herstellung von Druckvorlagen

Verbindliche Richtlinien zur Formatierung und Herstellung von Druckvorlagen Verbindliche Richtlinien zur Formatierung und Herstellung von Druckvorlagen Grundsatz Buchformat Satzspiegel Wir arbeiten grundsätzlich auf der Basis von PDF-Dateien. Was die PDF- Generierung betrifft,

Mehr

Ihre Checkliste 1. Beschnittzugabe / Randanschnitt 2. Mehrseitige Produkte 3. Bundversatz 4. Broschüren mit Klebebindung 5.

Ihre Checkliste 1. Beschnittzugabe / Randanschnitt 2. Mehrseitige Produkte 3. Bundversatz 4. Broschüren mit Klebebindung 5. Druckdatenanleitung Inhalt Ihre Checkliste 1 Beschnittzugabe / Randanschnitt 2 Mehrseitige Produkte 3 Bundversatz 4 Broschüren mit Klebebindung 5 Auflösung 6 Sonderfarben 7 Anlegen von Farben und Farbmodus

Mehr

DAS PREPRESS-PORTAL KODAK-INSITE

DAS PREPRESS-PORTAL KODAK-INSITE DAS PREPRESS-PORTAL KODAK-INSITE DAS PREPRESS-PORTAL-INSITE Was ist das InSite Prepress-Portal und wozu dient es? InSite ist ein Prepress Webportal der Firma Kodak, welches via Internet an unser bestehendes

Mehr

INTERNET WORLD Business Guide ONLINE WERBEPLANUNG

INTERNET WORLD Business Guide ONLINE WERBEPLANUNG Mediadaten 2015 Gültig ab 01.01.2015 Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Verlagsangaben und technische Daten Verlag Geschäftsführer Neue Mediengesellschaft Ulm mbh Bayerstr. 16a 80335 München Telefon 089/74

Mehr

Erstellung von High-End-PDFs

Erstellung von High-End-PDFs 1. Erzeugen einer PS-Datei Voraussetzungen S. 1-2 Einrichten eines Postscript-Druckers S. 1 Einstellungen für Acrobat Distiller S. 2 2. Erzeugen einer PS-Datei aus QuarkXPress S. 3-4 3. PDF-Export aus

Mehr

ROM. Datenaufbereitung. Dateiformate. Mögliche Datenanlieferung. Anlegung der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi)

ROM. Datenaufbereitung. Dateiformate. Mögliche Datenanlieferung. Anlegung der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi) 1/5 Datenblatt MESSE SYSTEM MESSE inkl. Digitaldruck, Transportkoffer, Spots Datenaufbereitung Anlegung der Daten im Endformat (96 150 dpi) oder im Seitenverhältnis 1:2 (300 dpi) Anlegung der Datein ohne

Mehr

Anleitung zur Erstellung eines PDF/A1b-konformen Dokuments aus einer PDF-Datei

Anleitung zur Erstellung eines PDF/A1b-konformen Dokuments aus einer PDF-Datei Anleitung zur Erstellung eines PDF/A1b-konformen Dokuments aus einer PDF-Datei Diese Anleitung ist auf einem MAC für Acrobat Professional X entwickelt worden, sie ist aber mit minimaler Transferleistung

Mehr

Technische Druck- und Dateninformationen - Kurzform - Stand Juli 2013 -

Technische Druck- und Dateninformationen - Kurzform - Stand Juli 2013 - Technische Druck- und Dateninformationen - Kurzform - Stand Juli 2013 - Preisliste Druckdatencheck Preis je Layout (mehrere ähnliche Layouts evtl. nach Aufwand*) 29,- 49,- Geliefertes Dateiformat ist Adobe

Mehr

Plotten mit GeoMedia Professional 6.0 & 6.1. Tipps & Tricks

Plotten mit GeoMedia Professional 6.0 & 6.1. Tipps & Tricks Plotten mit GeoMedia Professional 6.0 & 6.1 Tipps & Tricks 6.8.2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Plotter / Drucker Treiber... 3 2 Tipps & Tricks... 3 TIPP 1 Benutzerformat

Mehr

www.schülerplaner.org

www.schülerplaner.org Was wir von Ihnen bekommen sollten: Umschlag vorne außen = Cover (U1) Umschlag vorne innen (U2) Umschlag hinten innen (U3) Umschlag hinten außen = Backcover (U4) 8 Seiten individueller Teil vorne (+ ggf.

Mehr

Das Monatsmagazin aus der Region für die Region. Ein neues Outfit für 2011!

Das Monatsmagazin aus der Region für die Region. Ein neues Outfit für 2011! werbebroschuere_layout 1 04.01.2011 02:31 Seite 1 BAk BADEN AKTUELL www.bakonline.ch Das Monatsmagazin aus der Region für die Region Ein neues Outfit für 2011! Neues Format im Pocket-Style!..handlich,

Mehr

PDF- bzw. PS-Datei erzeugen mit Word + Acrobat 6/7 unter Windows XP/2000 1

PDF- bzw. PS-Datei erzeugen mit Word + Acrobat 6/7 unter Windows XP/2000 1 PDF- bzw. PS-Datei erzeugen mit Word + Acrobat 6/7 unter Windows XP/2000 1 Information: Distiller Joboptions: Falls Sie keine Adobe Acrobat Vollversion (inkl. Distiller) haben, können Sie mit dem Adobe

Mehr

2013 MAR e Fotografie

2013 MAR e Fotografie MEDIADATEN 2013 Smartphone Photo: Rex Schober, rexschober@t-online.de bietet immer einen Nutzwert! Aktuelle Nachrichten und Informationen rund um die Smartphone-Fotografie. Für Smartphone-Fotografen. Angepasst

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Merziger Druckerei

HERZLICH WILLKOMMEN. Merziger Druckerei HERZLICH WILLKOMMEN Merziger Druckerei Infos zum Datenhandling bis zum Druck des Amtlichen Bekanntmachungsblattes der Gemeinde Losheim für Vereine Datenfluss in die Druckerei bis zum Druckprodukt Vereine

Mehr