Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern - Stand der Einführungen BOR Gernot Rodehack

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern - Stand der Einführungen BOR Gernot Rodehack"

Transkript

1 Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern - Stand der Einführungen BOR Gernot Rodehack

2 Neue Regelwerke für den Straßenbau TL Gestein-StB 04 (Bek. vom , AllMBl S. 550) ZTV SoB-StB 04 (Bek. vom , AllMBl S. 552) TL SoB-StB 04 (Bek. vom , AllMBl S. 553) Änderung ZTV Asphalt, ZTV Beton, ZTV T, TL G Asphalt (Bek. vom , AllMBl S. 554 und vom ) ZTV wwg-stb By 05 (Bek. vom , AllMBl S. 577) TL Geok E-StB 05 (Bek. vom ) TP Griff-StB (SRT) (Bek. vom ) TL G SoB-StB 04 (Bek. in Vorbereitung) TL G Asphalt-OB-StB 04 (Bek. in Vorbereitung) BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 2

3 Einordnung der europäischen Normen in das deutsche Regelwerk VOB Teil C Europäische Normen ZTVen TLen TPen Anwendungsdokumente für die europäischen Normen BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 3

4 Anforderungsnormen für Gesteinskörnungen DIN EN Gesteinskörnungen für Beton DIN EN Gesteinskörnungen für Asphalt und Oberflächenbehandlungen für Straßen, Flugplätze und andere Verkehrsflächen DIN EN Gesteinskörnungen für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische im Ingenieur- und Straßenbau DIN EN Leichte Gesteinskörnungen DIN EN Gesteinskörnungen für Mörtel DIN EN Ungebundene Gemische - Anforderungen DIN EN Wasserbausteine DIN EN Gleisschotter BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 4

5 Prüfnormen für Gesteinskörnungen DIN EN 932 Prüfverfahren für allgemeine Eigenschaften von Gesteinskörnungen, Teil 1 5 DIN EN 933 Prüfverfahren für geometrische Eigenschaften von Gesteinskörnungen, Teil 1 10 DIN EN 1097 Prüfverfahren für mechanische und physikalische Eigenschaften von Gesteinskörnungen, Teil 1 10 DIN EN 1367 Prüfverfahren für thermische Eigenschaften und Verwitterungsbeständigkeit von Gesteinskörnungen, Teil 1 5 DIN EN 1744 Prüfverfahren für chemische Eigenschaften von Gesteinskörnungen, Teil 1 4 DIN EN Prüfverfahren für mineralische Füller in bitumenhaltigen Mischungen, Teil 1 2 BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 5

6 Anforderungs- und Prüfnormen für Gesteinskörnungen wurden als Normenpaket zum verbindlich eingeführt Anpassung des Straßenbau-Regelwerkes erforderlich BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 6

7 Umsetzung in das deutsche Regelwerk 1. Alternative: Einteiliges Regelwerk ZTV bleibt erhalten ZTV würde um anwendungsbezogene Anforderungen an Gesteinskörnungen / Bindemittel ergänzt. Basis wären EN TL Min-StB und andere TL würden entfallen. 2. Alternative: Zweiteiliges Regelwerk 1. Teil: Anforderungen an Baustoffe und Baustoffgemische (TL) 2. Teil: Regelungen zur Ausführung und Abnahmewerten (ZTV) BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 7

8 In Deutschland wird nach Alternative 2 verfahren. Vorteile: Getrennte Überarbeitung der beiden Teile ist möglich Änderungen in EN wirken sich primär auf TL aus Änderungen in ZTVen erfolgen vermutlich in anderen Rhythmen Seit Anfang 2000 werden in der FGSV entsprechende Regelwerke erarbeitet. BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 8

9 Umsetzung in das deutsche Regelwerk Bisher: Abgrenzung in Abhängigkeit von Funktion der Schichten BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 9

10 Umsetzung in das deutsche Regelwerk Zukünftig: Abgrenzung in Abhängigkeit vom Baustoff BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 10

11 Umsetzung in das deutsche Regelwerk TL für Baustoffe und Baustoffgemische zur Herstellung von Asphaltschichten Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton Schichten ohne Bindemittel Pflaster- und Plattenbelägen ZTV und Richtlinien für den Bau von Schichten aus Asphalt Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton Schichten ohne Bindemittel Pflaster- und Plattenbelägen BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 11

12 BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 12

13 TL Gestein ersetzen TL Min Oberste Baubehörde im BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 13

14 TL Gestein - geänderte Begriffsbestimmungen Mineralstoffe Gesteinskörnungen Splitt grobe Gesteinskörnung Sand feine Gesteinskörnung Füller Füller BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 14

15 Bisher: Fremdüberwachung Oberste Baubehörde im Eignungsnachweis Erstprüfung (stoffliche Prüfung) Betriebsbeurteilung Kontrolle der Eigenüberwachung RAP Stra- Prüfstelle Regelmäßige stoffliche Produktprüfung BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 15

16 System 2+: Nachweis der Konformität Zugelassene Überwachungsstelle Produzent Zertifizierung der WPK Erstinspektion des Werkes und der WPK Laufende Überwachung der WPK Erstprüfung des Produktes (Stoffliche Prüfung) WPK Keine stofflichen Prüfungen! Zertifizierung des Produktes (Vergabe des CE-Zeichens) BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 16

17 TL Gestein - Einführung von Kategorien charakteristisches Niveau für die Eigenschaft einer Gesteinskörnung Bandbreite von Werten oder Grenzwerte Kategorie PSV 50 PSV angegeben PSV NR Bedeutung Eigenschaft gefordert, Grenzwert festgelegt Eigenschaft gefordert, kein Grenzwert festgelegt Eigenschaft nicht gefordert Prüfung Ja Ja nein Ausnahme: Zwischenwerte bei PSV: PSV angegeben (53) BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 17

18 TL Gestein - Bruchflächigkeit Oberste Baubehörde im >90 >50 >50 >90 C 100/0 90 % 100 % 0 % 0 % C 90/1 30 % 90 % < 10 % 1 % C 90/3 90 % < 10 % 3 % C NR BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 18

19 TL Gestein - Brechsand / Natursand Begriffe werden nicht mehr verwendet Unterscheidung notwendig Ersatzdefinition Fließkoeffizient BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 19

20 TL Gestein - Brechsand / Natursand Fließkoeffizient M 38 M 35 M 30 < 30 keine Anforderung Kategorie E CS E CS 38 E CS 35 E CS 30 E CS angegeben E CS NR Brechsande Natursande BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 20

21 TL Gestein - Kategorien Kategorien sind zugesicherte Eigenschaften Oberste Baubehörde im Toleranzen sind vom Hersteller bei der Deklaration zu berücksichtigen. Beibehaltung des Zahlenwertes der bisherigen Anforderungen bedeutet teilweise deutliche Verschärfung der Anforderung. Beispiel: PSV A 50 (Zul. Toleranz 3) Mittelwert A 50 Einzelwerte A 47 Kategorie PSV 50 Einzelwerte A 50 BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 21

22 Grundsatz: Eine Eigenschaft eine Prüfung Ausnahmen: Kornform von groben Gesteinskörnungen SI FI Widerstand gegen Zertrümmerung von groben Gesteinskörnungen SZ LA BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 22

23 TL Gestein - Umsetzung in Bayern Ziel: Bisherige Regelungen soweit möglich beibehalten TL Gestein ist Umsetzung europäischer Norm Abweichung von den Kategorien in der TL Gestein aufgeführter Eigenschaften verstößt gegen EU-Recht Forderung anderer Prüfverfahren für in TL Gestein genannten Eigenschaften ist nicht zulässig Abweichende Auswahl der Kategorien zulässig Länderhoheit für umweltrelevante Anforderungen Nur Anhänge und umweltrelevante Anforderungen können geändert werden BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 23

24 TL Gestein - Anhang D (umweltrelevante Merkmale) Oberste Baubehörde im findet keine Anwendung RC-Baustoffe müssen Anforderungen der ZTV wwg-stb By entsprechen Industriell hergestellte Gesteinskörnungen Es gelten die Festlegungen des jeweiligen Verwertungsbescheides BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 24

25 TL Gestein - Anhang E Oberste Baubehörde im Anteil gebrochener Oberflächen: Neben C NR kann bei Deckschichten C 90/3 gefordert werden Widerstand gegen Zertrümmerung: Anhang A ist nicht anzuwenden, es gilt für alle Schichten SZ 26 Widerstand gegen Frost: Als Anforderung ist in jedem Fall die Kategorie F 4 zu wählen BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 25

26 TL Gestein - Anhang F Oberste Baubehörde im Qualität der Feinanteile: Tabelle 6 gilt auch für zu Gesteinskörnungsgemischen zusammengesetzte Korngruppen Widerstand gegen Zertrümmerung: Anhang A ist nicht anzuwenden Für Tragschichten gilt SZ 26, für Tragdeckschichten SZ 22 Widerstand gegen Frost-Tau-Salz: Keine Anforderung für Asphalttrag-, Asphaltbinder- und Asphalttragdeckschichten Absplitterung darf bei Bauklasse SV, I bis III höchstens 5 M.-% betragen Wasserempfindlichkeit von feinen Gesteinskörnungen Schüttelabrieb BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 26

27 TL Gestein - Anhang G Oberste Baubehörde im Anteil gebrochener Oberflächen: Die üblicherweise in Bayern beim Bau von Betonfahrbahndecken verwendet Gesteinskörnungen haben sich bewährt, so dass bei deren Verwendung für eine dünne Oberbetonschicht 0/8 auch die Kategorie C 90/1 gefordert werden kann. Widerstand gegen Frost-Tau-Salz: Absplitterung darf bei Bauklasse SV, I bis III höchstens 5 M.-% betragen BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 27

28 TL Gestein - Bestehende Bauverträge RG Min-StB sind über TL Min-StB vereinbart in bestehenden Bauverträgen bis zur Beendigung des Vertragsverhältnisses maßgebend Auftraggeber und Auftragnehmer können in beiderseitigem Einvernehmen die Vereinbarungen des Bauvertrages um die von der Einführung der TL Gestein-StB betroffenen, zutreffenden neuen Regelwerke abändern Ohne eine Anpassung des Bauvertrages ist bis zur Beendigung des Vertragsverhältnisses der Nachweis der Güteüberwachung gemäß den RG Min-StB zu erbringen! BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 28

29 Anpassung der ZTV Asphalt-StB - Bruchflächigkeitsanforderung Bisherige Anforderung in Bayern: Decken der Bauklassen SV, I bis III mit bes. Beanspruchung: 90% bruchflächiges Material in allen Lieferkörnungen, davon mindestens die Hälfte vollbruchflächig Neu (ZTV Asphalt): Kategorie C 100/0 für mit S gekennzeichnete Mischgutsorten für Asphaltbinderschichten und Splittmastixasphalt Bei Lieferkörnungen bis 11 mm (Mit-) Verwendung von groben Gesteinskörnungen der Kategorie C 90/1 zulässig, wenn der AN über langjährige gute Erfahrungen verfügt. BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 29

30 Anpassung der ZTV Asphalt-StB - Bruchflächigkeitsanforderung Keine negativen Erfahrungen mit bisherigen Anforderungen Kategorie C 100/0 für Asphaltbinderschichten und Splittmastixasphalt bei Straßen der Bauklassen SV, I und II sowie III mit besonderen Beanspruchungen (Mit-) Verwendung der Kategorie C 90/1 auch über 11 mm Nachweis der langjährigen guten Erfahrungen, d.h. der bisherigen Anforderungen, z.b. durch Prüfzeugnisse BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 30

31 Anpassung der ZTV Asphalt-StB - Bruchflächigkeit Natursand 0/4 Bisher verwendet in Asphaltbinderschichten und Asphaltdeckschichten TL Gestein kennt für Asphalt Korngruppen 0/2 und 2/5 sowie Kombination zweier oder mehrer benachbarter Korngruppen Deklaration als Kombination der Korngruppen 0/2 und 2/5 Nicht möglich, da D/d bei d=0 nicht bestimmbar Kategorie G C 90/15: Anforderung an den Unterkornanteil Verwendung als Gesteinskörnung 0/5 gemäß Zeile 21, Tab. 2 Kornanteil > 2 mm der Korngruppe 6 M.-% bezogen auf gesamtes Gesteinskörnungsgemisch BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 31

32 Anpassung der ZTV Asphalt-StB Oberste Baubehörde im Für Asphalttrag- und -tragdeckschichten können auch Gesteinskörnungsgemische der Kategorien G A 90 und G TC NR nach DIN EN verwendet werden. Hohlraumgehalt des Füllers (nach Ridgen) Es gilt die Kategorie V 28/45. Erhöhung des Erweichungspunktes Ring und Kugel von Füller für Asphalt Es gilt die Kategorie L R&B 8/25. Feine Gesteinskörnungen, die für Deckschichten aus Asphaltbeton von Straßen der Bauklassen SV, I und II sowie III mit besonderen Beanspruchungen oder als Abstreumaterial verwendet werden, müssen an der groben Gesteinskörnung PSV 44 aufweisen. BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 32

33 TL SoB Anforderungen an Baustoffgemische und Böden für die Herstellung der Schichten ohne Bindemittel ersetzen die Abschnitte 1.4.1, und der ZTV T-StB 95 BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 33

34 TL SoB - Inhalt Baustoffgemische u. Böden für Frostschutzschichten (FSS) und Schichten aus frostunempfindlichen Material (SfM) Baustoffgemische für Schotter- u. Kiestragschichten (STS; KTS) Baustoffgemische für Deckschichten (DoB) BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 34

35 TL SoB Schicht aus frostunempfindlichem Material Schicht auf dem Untergrund bzw. Unterbau. Anordnung zusätzlich unterhalb der Tragschicht zur Schaffung einer ausreichenden Dicke des frostsicheren Oberbaues Muss im verdichteten Zustand ausreichend wasserdurchlässig sein Aus Böden der Bodengruppen GW, GE, GI, SW, SE, SI gemäß DIN und/oder Baustoffgemischen. Außer Begrenzung des Feinkornanteils keine Anforderung an die Sieblinie BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 35

36 TL SoB - Umsetzung in Bayern Baustoffgemische Oberste Baubehörde im Der Nachweis der Widerstandsfähigkeit gegen Zertrümmerung (Abschnitt der TL Gestein-StB 04) ist immer erforderlich. Es gelten die Anforderungen der Bekanntmachung zur TL Gestein-StB. In Baustoffgemischen für Frostschutzschichten ist eine Überschreitung der geforderten Kategorie bis zu einem Schlagzertrümmerungswert von 30 zulässig, wenn das Baustoffgemisch unterhalb der oberen 20 cm verwendet werden soll, Rundkorn verwendet wird, oder die Frostschutzschicht nicht unmittelbare Unterlage der gebundenen Oberbauschichten ist. BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 36

37 TL SoB - Umsetzung in Bayern Oberste Baubehörde im Widerstand gegen Frostbeanspruchung (RC-Baustoffe) Statt des Abschnitts ist der Abschnitt anzuwenden Feinanteile in Frostschutzschichten, Kies- und Schottertragschichten Bei der Anlieferung auf der Baustelle darf der Feinanteil die Anforderung um maximal 1 % überschreiten Korngrößenverteilung bei Kies- und Schottertragschichten Das Baustoffgemisch ist im Zentralmischverfahren aus mindestens einer feinen Gesteinskörnung, mindestens zwei groben Gesteinskörnungen mit Größtkorn bis zu 32 mm und ggf. mindestens einer mit Größtkorn > 32 mm herzustellen BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 37

38 ZTV SoB-StB Anforderungen für den Bau und die fertigen Schichten ohne Bindemittel ersetzt den Abschnitt 2 der ZTV T-StB 95 BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 38

39 TL G SoB Nationale Ergänzung der DIN EN Enthalten für Gemische Anteile der Fremdüberwachung nach RG Min Erweitert um Baustoffeingangsprüfung für Gesteinskörnungen Stellen sicher, dass im Rahmen der Überprüfung eine anerkannte Prüfstelle tätig wird BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 39

40 TL G SoB Listenführung durch Bundesverband Mineralische Rohstoffe e.v. (MIRO) über Gütegemeinschaft Naturstein, Kalk und Mörtel e.v. (GG-Cert) 2 Listen: Liste der güteüberwachten Werke für Baustoffgemische und Böden gemäß den TL G SoB-StB Liste der freiwillig güteüberwachten Werke für Gesteinskörnungen gemäß den TL Gestein-StB abrufbar unter Aufnahme in Liste unabhängig von Verbandsmitgliedschaft Prüfstelle meldet auf Basis der Überwachungsergebnisse BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 40

41 Angaben der TL G SoB - Liste Hersteller Werk Gesteinsart Körnung Oberste Baubehörde im Verwendungszweck (FSS, STS, KTS, DoB, Pflaster) Prüfstelle Datum und Nr. des Prüfzeugnisses Prüfwerte Schlagzertrümmerungswert Bemerkung BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 41

42 Angaben der TL Gestein - Liste Oberste Baubehörde im Hersteller Werk Gesteinsart Körnung deklarierter Verwendungszweck (DIN EN 13043, DIN EN 13242, DIN EN 12620) Prüfstelle Datum und Nr. des Prüfzeugnisses Prüfwerte Schlagzertrümmerungswert Polierwiderstand Frostwiderstand Frost-Tausalz-Widerstand Bruchflächigkeit Bemerkung BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 42

43 ZTV wwg Recycling-Baustoffe sind in TL Gestein geregelt TL Bauschutt würde nur noch für Material gelten, das nicht Klasse I entspricht An Material der Klasse II werden keine bautechnischen Anforderungen gestellt Verzicht auf TL Bauschutt Regelungen zur Gütesicherung müssen durch andere Regelwerke erfolgen Übernahme in ZTV wwg BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 43

44 ZTV wwg Anpassung an das geänderte Regelwerk im Straßenbau Güteüberwachung nach TL Gestein bzw. TL G SoB bei Verwendung im Erdbau hinsichtlich der wasserwirtschaftlichen Gütemerkmale entsprechend TL G SoB Anpassung der Prüfstellenzulassung neue bzw. geänderte Prüfgebiete der RAP Stra-StB 04 Hinsichtlich der wasserwirtschaftlichen Gütemerkmale Zulassung nach VSU Boden und Altlasten erforderlich Anpassung der Verwendungsmöglichkeiten an Leitfaden Anforderungen an die Verwertung von Bauschutt in technischen Bauwerken BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 44

45 TP Griff-StB (SRT) Ersetzen die Arbeitsanweisung aus dem Jahr 1972 Für Messungen im Rahmen von Kontrollprüfungen zur Abnahme bzw. am Ende der Frist für Mängelansprüche ist das kombinierte Messverfahren nur bei Messabschnitten anzuwenden, die nicht mit dem SCRIM-Gerät gemessen werden können BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 45

46 TL Geok E-StB ersetzen die TL Geotex E-StB 95 enthalten Anforderungen an Geokunststoffe, die im Erdbau und in Entwässerungsanlagen des Straßenbaus verwendet werden berücksichtigen die Festlegungen der Normen DIN EN ff und DIN EN ff, die Anforderungen an Angaben zur Beständigkeit gegen Witterung und chemische und mikrobiologische Angriffe enthalten Für die Erfüllung bestimmter Funktionen im Straßen- und Wasserbau müssen die Geokunststoffe weitergehende in den TL Geok E-StB 05 genannten Anforderungen erfüllen. BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 46

47 TL G Asphalt-OB-StB 04 Oberste Baubehörde im regelt die Güteüberwachung bei der Ausführung von Oberflächenbehandlungen umfasst Eigenüberwachung und Fremdüberwachung der vom Ausführenden eingesetzten Produktionseinheiten und Baustoffe Eignungsprüfung bei OB nicht möglich stattdessen Erfassung der jeweiligen baustellenbezogenen Zustandsmerkmale der Fahrbahnbefestigung vor Ausführung BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 47

48 America Europe You have the United States Stevie Wonder Bob Hope Jonny Cash You have the Common Market No Wonder No Hope No Cash But therefore Confusion verywhere BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 48

49 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit BOR Rodehack, Technische Regelwerke für den Straßenbau in Bayern Stand der Einführungen 49

Das neue Regelwerk für Gesteinskörnungen im Straßenbau. Dipl.-Ing. H.-J. Ritter Deutscher Gesteinsverband e.v. - DGV

Das neue Regelwerk für Gesteinskörnungen im Straßenbau. Dipl.-Ing. H.-J. Ritter Deutscher Gesteinsverband e.v. - DGV Das neue Regelwerk für Gesteinskörnungen im Straßenbau Dipl.-Ing. H.-J. Ritter Deutscher Gesteinsverband e.v. - DGV Inhalt europäische Normen Änderung des nationalen Regelwerkes - Gesteinskörnungen für

Mehr

Erstprüfung und Eignungsnachweis

Erstprüfung und Eignungsnachweis Erstprüfung und Eignungsnachweis Bedeutung für den Bauvertrag A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf A. Riechert / 1 Vertragsunterlagen Vertragsunterlagen ATV DIN 18317 Verkehrswegebauarbeiten

Mehr

Pos. Menge Unverbindlicher Text einer Leistungsbeschreibung Belastungsklasse 0,3 gemäß RStO 12 EP GP

Pos. Menge Unverbindlicher Text einer Leistungsbeschreibung Belastungsklasse 0,3 gemäß RStO 12 EP GP Pflastersteine aus Beton Für den Bau von ungebundenen Tragschichten unter einer Pflasterdecke und den Bau einer Pflasterdecke mit Pflastersteinen aus Beton sind mindestens folgende Regelwerke anzuwenden

Mehr

Prüfzeugnis Nr StB/16

Prüfzeugnis Nr StB/16 Güteüberwachung Kies, Sand, Splitt und Recycling-Baustoffe Niedersachsen-Bremen e.v. - Prüfstelle - 1. Ausfertigung Güteüberwachung KSSR - Prüfstelle - Schulze-Delitzsch-Str.25, 30938 Großburgwedel HB

Mehr

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07 Handbuch Bautechnik und Ingenieurbau Anhang D.2.9 Juni 2011 EF Asphalt 2011/HE - Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

Mehr

Neuerungen im Technischen Regelwerk

Neuerungen im Technischen Regelwerk 20. Regenstaufer Asphalt- u. Straßenbau-Seminar Jahnhalle Regenstauf Neuerungen im Technischen Regelwerk Dipl.-Geol. Jürgen J. Völkl INSTITUT DR.-ING. GAUER Ingenieurgesellschaft mbh für bautechnische

Mehr

Qualitätskontrolle von Gesteinskörnungen und Gemischen. Qualitätskontrolle. von Gesteinskörnungen und Gemischen nach dem neuen Regelwerk im Straßenbau

Qualitätskontrolle von Gesteinskörnungen und Gemischen. Qualitätskontrolle. von Gesteinskörnungen und Gemischen nach dem neuen Regelwerk im Straßenbau Qualitätskontrolle von Gesteinskörnungen und Gemischen nach dem neuen Regelwerk im Straßenbau Straßenbauamt Ingolstadt FGSV AA 6.1 Was ist Qualität? Qualität ist die Gesamtheit von Merkmalen einer Einheit

Mehr

ZTV SoB StB 04. Robert Schenk. Straßenbauamt Ingolstadt FGSV AA 6.1

ZTV SoB StB 04. Robert Schenk. Straßenbauamt Ingolstadt FGSV AA 6.1 Neue Regelwerke II TL SoB StB 04 ZTV SoB StB 04 TLG SoB StB 05 Straßenbauamt Ingolstadt FGSV AA 6.1 Unter dem Mandat M 124 Aggregates (Gesteinskörnungen) der Europäischen Kommission vom 06.06.1998 wurden

Mehr

Hochschule Trier Trier University of Applied Sciences Amtliche Prüfstelle für Baustoffe

Hochschule Trier Trier University of Applied Sciences Amtliche Prüfstelle für Baustoffe Hochschule Trier Trier University of Applied Sciences Amtliche Prüfstelle für Baustoffe Langstraße/Paulusplatz Postfach 1826, 54208 Trier Tel: 0651/42573 Fax: 0651/40362 E-Mail: pruefstelle@fh-trier.de

Mehr

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Wichtige Normen für und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2013 Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie wird jährlich aktualisiert. 1 Europäische Normen und

Mehr

Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen

Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng. Kommission Kommunale Straßen Forschung,gesell,chaft für Straßen- und Verkehrsweseng Kommission Kommunale Straßen FGSV Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Aufgrabungen in Verkehrsflächen ZTV A-StB 12 Ausgabe

Mehr

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Kommission Kommunale Straßen

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Kommission Kommunale Straßen Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Kommission Kommunale Straßen Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Aufgrabungen in Verkehrsflächen R1 ZTV A-StB 12 Ausgabe

Mehr

Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften

Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften 1 Aufgaben des ländlichen Wegebaues - Verbesserung der Lebensverhältnisse in den Gemeinden des ländlichen Raumes - Verbesserung

Mehr

Prüfbericht nach TL Gestein-StB (EN 13043) Asphalt

Prüfbericht nach TL Gestein-StB (EN 13043) Asphalt Mitteldeutsche Baustoffe GmbH Köthener Straße 13 6193 Petersberg OT Sennewitz Prüfbericht nach TL Gestein-StB (EN 1343) Asphalt Prüfbericht-Nr.: 529/11418-A/16 Prüfberichtdatum: 14.12.216 Anschrift des

Mehr

Neue Richtlinien und Vorschriften im Asphaltstraßenbau in Bayern

Neue Richtlinien und Vorschriften im Asphaltstraßenbau in Bayern Neue Richtlinien und Vorschriften im Asphaltstraßenbau in Bayern Andreas Hechtl Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.Ing. 25. Regenstaufer Asphalt- und Straßenbau-Seminar Regenstauf, 25. März 2009 Gliederung Europäische

Mehr

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau. bup Vortrag BauDir in Dipl.-Ing. Gudrun Isle 14. März

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau. bup Vortrag BauDir in Dipl.-Ing. Gudrun Isle 14. März Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau 1 Ausführungsvorschriften (AV) zu 7 des Berliner Straßengesetzes Straßenbau Brücken- / Ingenieurbau 2 AV ZTV Asphalt-StB 07 und AV TL Asphalt-StB 07 weiterhin

Mehr

Verbandsrichtlinien zur Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken in Bayern (und BW)

Verbandsrichtlinien zur Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken in Bayern (und BW) Verbandsrichtlinien zur Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in technischen Bauwerken in Bayern (und BW) Stefan Schmidmeyer, Geschäftsführer w w w. b a u s t o f f r e c y c

Mehr

Regelungen für die Wiederverwendung von Straßenausbaustoffen. Ausbauasphalt Pechhaltige Straßenausbaustoffe

Regelungen für die Wiederverwendung von Straßenausbaustoffen. Ausbauasphalt Pechhaltige Straßenausbaustoffe von Straßenausbaustoffen Ausbauasphalt Pechhaltige Straßenausbaustoffe - Richtlinien für die umweltverträgliche Verwertung von Ausbaustoffen mit teer-/pechtypischen Bestandteilen sowie für die Verwertung

Mehr

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2014

Wichtige Normen für Gesteinskörnungen und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2014 Wichtige Normen für und ungebundene Baustoffgemische im Überblick Stand: Januar 2014 Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie wird jährlich aktualisiert. 1 Europäische Normen und

Mehr

Anforderungen an die Eigenschaften von RC-Baustoffen und deren Überwachung; Angepasste Leistungsverzeichnisse

Anforderungen an die Eigenschaften von RC-Baustoffen und deren Überwachung; Angepasste Leistungsverzeichnisse Anforderungen an die Eigenschaften von RC-Baustoffen und deren Überwachung; Angepasste Leistungsverzeichnisse Vortrag anlässlich des Fachgesprächs zum Einsatz von RC-Baustoffen im Straßenbau Ludger Benson

Mehr

Information zur Einführung neuer Regelwerke in Brandenburg

Information zur Einführung neuer Regelwerke in Brandenburg Information zur Einführung neuer Regelwerke in Brandenburg Thomas Plehm Allgemeine Rundschreiben des Bundes (ARS) ZTV... / TL... Runderlasse des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (RE) ZTV...

Mehr

Qualitätssicherung von Recyclingbaustoffen

Qualitätssicherung von Recyclingbaustoffen Qualitätssicherung von Recyclingbaustoffen Ludger Benson Baustoffüberwachungsverein Kies, Sand und Splitt Hessen Rheinland-Pfalz e. V. (BÜV HR) Fachtagung Bauabfall 13. November 2012 1 Grundvoraussetzung

Mehr

Ergänzende Regelungen zur Gewinnung und Verwendung von Asphaltgranulat (Ausbauasphalt) in Asphaltschichten

Ergänzende Regelungen zur Gewinnung und Verwendung von Asphaltgranulat (Ausbauasphalt) in Asphaltschichten Seite 1 von 8 Ergänzende Regelungen zur Gewinnung und Verwendung von Asphaltgranulat (Ausbauasphalt) in Asphaltschichten 1 Fräsen von Asphaltflächen Fräsleistungen sind grundsätzlich als schichtenweises

Mehr

Anforderungen Qualitätskontrollen

Anforderungen Qualitätskontrollen Fachkolloquium TBA O+G Gesteinskörnungen für ungebundene Gemische, SN 670 119-NA Anforderungen Qualitätskontrollen 1. Einsatz Kiessand bisher Grabenauffüllungen - Kiessand / Kiessand RCB Bauteil Strassenoberbau

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 11025 01 00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 19.01.2016 bis 18.01.2021 Ausstellungsdatum: 19.01.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

LEISTUNGSBUCH ALTLASTEN & FLÄCHENENTWICKLUNG 2004 / Leistungsbereich Leistungsbeschreibung (rechtliche / technische Grundlagen)

LEISTUNGSBUCH ALTLASTEN & FLÄCHENENTWICKLUNG 2004 / Leistungsbereich Leistungsbeschreibung (rechtliche / technische Grundlagen) 12 Baustoffprüfungen 12.1 Leistungsbeschreibung (rechtliche / technische Grundlagen) Baustoffe die der Wiederverwertung zugeführt werden, fallen beim Rückbau / Abbruch von Hoch-, Tief- und Ingenieurbauten

Mehr

Stahlwerksschlacken. für hochwertige Straßen und Industrieflächen. Fachverband Eisenhüttenschlacken e. V.

Stahlwerksschlacken. für hochwertige Straßen und Industrieflächen. Fachverband Eisenhüttenschlacken e. V. Stahlwerksschlacken für hochwertige Straßen und Industrieflächen Fachverband Eisenhüttenschlacken e. V. Gesteinskörnungen aus Stahlwerksschlacken werden in Deutschland seit 30 Jahren im Straßenbau in sicheren

Mehr

SN a-NA Gesteinskörnung für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische für Ingenieur- und Strassenbau Ungebundene Gemische-Anforderungen

SN a-NA Gesteinskörnung für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische für Ingenieur- und Strassenbau Ungebundene Gemische-Anforderungen Neue Normen Gesteinskörnung SN 670102b-NA Gesteinskörnung für Beton SN 670119a-NA Gesteinskörnung für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische für Ingenieur- und Strassenbau Ungebundene Gemische-Anforderungen

Mehr

1. Übersicht über die gemäß der RAP Stra 10 privatrechtlich anerkannten Prüfstellen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern (Stand 10.

1. Übersicht über die gemäß der RAP Stra 10 privatrechtlich anerkannten Prüfstellen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern (Stand 10. Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern Erich-Schlesinger-Straße 35 18059 Rostock 1. Übersicht über die gemäß der RAP Stra 10 privatrechtlich anerkannten Prüfstellen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07

Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07 Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau TL und ZTV Asphalt-StB 07 A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf Europäische Normung Richtlinie zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften

Mehr

Die RStO 12 - Änderungen für die Asphaltbauweise

Die RStO 12 - Änderungen für die Asphaltbauweise Die RStO 12 - Änderungen für die Asphaltbauweise André Täube Gliederung Anlass Änderungen für die Asphaltbauweise in den RStO 12 Änderungen für die Asphaltbauweise durch die RStO 12 2 Anlass Richtlinien

Mehr

HINWEISE ZUR PROBENAHME VON BAUSTOFFGEMISCHEN (FSS/STS) AUS NATURSTEIN AUF BAUSTELLEN hergestellt nach TL SoB-StB bzw. eingebaut nach ZTV SoB-StB

HINWEISE ZUR PROBENAHME VON BAUSTOFFGEMISCHEN (FSS/STS) AUS NATURSTEIN AUF BAUSTELLEN hergestellt nach TL SoB-StB bzw. eingebaut nach ZTV SoB-StB HINWEISE ZUR PROBENAHME VON BAUSTOFFGEMISCHEN (FSS/STS) AUS NATURSTEIN AUF BAUSTELLEN hergestellt nach TL SoB-StB bzw. eingebaut nach ZTV SoB-StB 1. Ziel einer Probenahme Stand: 01.10.2013 - Erhalt einer

Mehr

Einführung ZTV A-StB 97/06 Ausgabe 1997 / Fassung 2006

Einführung ZTV A-StB 97/06 Ausgabe 1997 / Fassung 2006 Einführung ZTV A-StB 97/06 Ausgabe 1997 / Fassung 2006 mit überarbeiteten Verbindlichen Regelungen für die endgültige Wiederherstellung von Fahrbahnen, Geh- und Radwegen nach Aufgrabungen vom 30. März

Mehr

Pflasterbauweise. Carsten Koch. Einführungskolloquium RStO April 2013 in Köln

Pflasterbauweise. Carsten Koch. Einführungskolloquium RStO April 2013 in Köln Pflasterbauweise Carsten Koch 1 Tafel 3: Pflasterbauweise Schottertragschicht Kiestragschicht Schotter- oder Kiestragschicht 10) Siehe ZTV Pflaster-StB: Für durchlässige Asphalttragschichten wird auf das

Mehr

Pinkataler Schotterwerke GmbH & Co KG Steinamangererstraße Oberwart

Pinkataler Schotterwerke GmbH & Co KG Steinamangererstraße Oberwart Gesteinskörnungen für Asphalt und Oberflächenbehandlungen für Straßen, Flugplätze und andere Verkehrsflächen EN 13043 Handelsbezeichnung: EBK 0/2 Korngruppe / Korngemisch 0/2 Korngrößenverteilung G F 85

Mehr

Start DIN-Normen Produktliste Kontakt Ende

Start DIN-Normen Produktliste Kontakt Ende Start Einleitung Unsere qualifizierten Materialien unterliegen den geltenden DIN-Normen. Einige dieser Normen sind in der Folge aufgeführt. DIN-Normen DBS 918062 (Korngemisch für den Wegebau und den qualifizierten

Mehr

PRÜFZEUGNIS Nr. BBV Datum: (SAP-Nr )

PRÜFZEUGNIS Nr. BBV Datum: (SAP-Nr ) TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH Verkehrswegebau - Materialprüfinstitut Durch die DAkkS Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH akkreditiertes Prüflaboratorium D-PL-11117-01-00. Zertifiziert nach DIN EN ISO

Mehr

1,5 4 % 0,5 1,5. Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Aschen

1,5 4 % 0,5 1,5. Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Aschen 1,5 4 % 1,5 0,5 KDB-o Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Aschen Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Aschen www.granova.de Rechtlicher Hinweis Dieses Heft ist lediglich

Mehr

ONR Gesteinskörnungen im Bauwesen Leitfaden für die Erstellung von Leistungserklärungen ICS

ONR Gesteinskörnungen im Bauwesen Leitfaden für die Erstellung von Leistungserklärungen ICS ICS 93.120 ONR 23130 Gesteinskörnungen im Bauwesen Leitfaden für die Erstellung von Leistungserklärungen Aggregates for construction Guideline for the preparation of declarations of performance Agrégats

Mehr

Pos. Menge Unverbindlicher Text einer Leistungsbeschreibung Belastungsklasse 3,2 gemäß RStO 12 EP GP

Pos. Menge Unverbindlicher Text einer Leistungsbeschreibung Belastungsklasse 3,2 gemäß RStO 12 EP GP Pflasterdecke mit Pflastersteinen aus Beton und ECOPREC HOT Bettungs- und Fugenmaterial Für den Bau von ungebundenen Tragschichten unter einer Pflasterdecke und den Bau einer Pflasterdecke mit Pflastersteinen

Mehr

Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau. Seminarveranstaltung des. Mahlow, 4. April 2006

Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau. Seminarveranstaltung des. Mahlow, 4. April 2006 1 Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau Seminarveranstaltung des Mahlow, 4. April 2006 2 Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau

Mehr

- Werk Höxter - Lüchtringen (Werk Nr /1) - Großburgwedel, 28. Juli 2016 Dr.S. Prüfzeugnis Nr /16 (A)

- Werk Höxter - Lüchtringen (Werk Nr /1) - Großburgwedel, 28. Juli 2016 Dr.S. Prüfzeugnis Nr /16 (A) Güteüberwachung Kies, Sand, Splitt und Recycling-Baustoffe Niedersachsen-Bremen e.v. - Prüfstelle - 1. Ausfertigung Güteüberwachung KSSR - Prüfstelle - Schulze-Delitzsch-Str.25, 30938 Großburgwedel Union

Mehr

Veranstaltung DAV, GSV, VSVI Asphalt und Umwelt

Veranstaltung DAV, GSV, VSVI Asphalt und Umwelt Veranstaltung DAV, GSV, VSVI Asphalt und Umwelt Wiederverwendung von Asphalt in Bayern Nürnberg-Wetzendorf, 25.06.2015 Dipl.-Ing. Stefan Leitner www.innenministerium.bayern.de Technische Regelwerke - TL

Mehr

Recyclingbaustoffe im Straßenbau

Recyclingbaustoffe im Straßenbau Recyclingbaustoffe im Straßenbau Möglichkeiten, Vorteile und Rahmenbedingungen für den Einsatz Inhalt Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung (HSVV) Gesetze, Richtlinien und ergänzende Festlegungen Beispiele

Mehr

Frostsicherung und Tragfähigkeit

Frostsicherung und Tragfähigkeit Frostsicherung und Tragfähigkeit Thomas Plehm 1 Gliederung 1. Frostsicherung Frostzonenkarte auf statistischer Grundlage Mehr- oder Minderdicken für frostsicheren Oberbau Bauweisen auf F1 Boden 2. Tragfähigkeit

Mehr

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen FGSV

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen. Arbeitsgruppe Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen FGSV Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen Arbeitsgruppe Gesteinskörnungen, Ungebundene Bauweisen FGSV Technische Prüfvorschriften für Gesteinskörnungen im Straßenbau TP Gestein-StB 1 Technische

Mehr

Neuer Nationaler Anhang: Gesteinskörnungen für Beton. IMP Bautest AG, Bereichsleiter Mineralstoffe / Erdbau Geologe (MSc)

Neuer Nationaler Anhang: Gesteinskörnungen für Beton. IMP Bautest AG, Bereichsleiter Mineralstoffe / Erdbau Geologe (MSc) Fachverband der Schweizerischen Kies- und Betonindustrie Neuer Nationaler Anhang: Gesteinskörnungen für Beton SN 670102b-NA / EN 12620 : 2002 / A1 : 2008 Vortrag: Sandro Coray IMP Bautest AG, Bereichsleiter

Mehr

Pinkataler Schotterwerke GmbH & Co KG Steinamangererstraße Oberwart

Pinkataler Schotterwerke GmbH & Co KG Steinamangererstraße Oberwart Pinkataler Schotterwerke GmbH & Co KG Steinamangererstraße 16 7400 Oberwart Gesteinskörnungen für Asphalt und Oberflächenbehandlungen für Straßen, Flugplätze und andere Verkehrsflächen EN 13043 Herstellerwerk:

Mehr

Akkreditierung von Zertifizierungsstellen nach Einführung der Bauprodukteverordnung am

Akkreditierung von Zertifizierungsstellen nach Einführung der Bauprodukteverordnung am Akkreditierung von Zertifizierungsstellen nach Einführung der Bauprodukteverordnung am 01.07.2013 Welche Pflichten entstehen daraus für Zertifizierungsstellen und Hersteller von Bauprodukten? Dr. K. Stemmer

Mehr

Neues aus der Welt der Gesteinskörnungen

Neues aus der Welt der Gesteinskörnungen Dr. Hutschenreuther Institut für bautechnische Untersuchungen GmbH IBU XV. Straßenbau- und Baustoffsymposium Neues aus der Welt der Gesteinskörnungen Licht in das Dunkel der neuen Normen - ein Versuch

Mehr

Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen Stoffliche Zusammensetzung von RC-Baustoffen: Erkenntnisse aus Forschung und Praxis

Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen Stoffliche Zusammensetzung von RC-Baustoffen: Erkenntnisse aus Forschung und Praxis Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen : Erkenntnisse aus Forschung und Praxis Inhalt Motivation Grundlagen Zusammenfassung 2 Motivation Anfragen/Bedenken der Produzenten bezüglich Auswirkungen auf die

Mehr

Hochschule Trier Trier University of Applied Sciences Amtliche Prüfstelle für Baustoffe

Hochschule Trier Trier University of Applied Sciences Amtliche Prüfstelle für Baustoffe Hochschule Trier Trier University of Applied Sciences Amtliche Prüfstelle für Baustoffe Langstraße/Paulusplatz Postfach 1826, 54208 Trier Tel: 0651/42573 Fax: 0651/40362 E-Mail: pruefstelle@fh-trier.de

Mehr

Einsatz der Bodenverfestigung unter schwerbelasteten Verkehrsflächen. Konstantin Keplin

Einsatz der Bodenverfestigung unter schwerbelasteten Verkehrsflächen. Konstantin Keplin Einsatz der Bodenverfestigung unter schwerbelasteten Verkehrsflächen Konstantin Keplin Fachtagung Zementstabilisierte Böden Frankfurt am Main, 6. März 2012 Inhalt Dimensionierung der Verkehrsflächen mit

Mehr

Dr. Berthold Schäfer Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v.

Dr. Berthold Schäfer Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v. Dr. Berthold Schäfer Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v. Bundesverband Baustoffe Steine und Erden e.v. Informationsbereitstellung der Produkthersteller Dr.-Ing. Berthold Schäfer EuGH-Urteil C-100/13

Mehr

Asphalt Kontrollprüfung. Kommunalstraßenregelung

Asphalt Kontrollprüfung. Kommunalstraßenregelung Asphalt Kontrollprüfung gemäß Kommunalstraßenregelung (Landkreisregel) für Verkehrsflächen 1 Kontrollprüfung Asphalt gemäß - ZTV Asphalt- StB 07/13 - ZTV LW 99/01 Änderung und Ergänzung 2007/11 Asphalt-Kommunalstraßenregelung-LE

Mehr

Wild ist, nachhaltig zu handeln.

Wild ist, nachhaltig zu handeln. Wild ist, nachhaltig zu handeln. Für Baden-Württemberg und Bayern Einbaumöglichkeiten Grenzwerttabellen Zuordnungswerte www.maxwild.com Baden-Württemberg Baden-Württemberg Wild ist, den Baustoffkreislauf

Mehr

RLK Regionalleistungskatalog Thüringen für den Straßen- und Ingenieurbau

RLK Regionalleistungskatalog Thüringen für den Straßen- und Ingenieurbau 900 12/15 RLK Regionalleistungskatalog Thüringen für den Straßen- und Ingenieurbau Leistungsbereich 900 Schichten ohne Bindemittel Schichten mit hydraulischen Bindemitteln Asphaltschichten Ausgabe Dezember

Mehr

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Heiko Metzing Internet:

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Heiko Metzing Internet: 1. Harzer Pflastertag am 17.02.2009 bei der Seminarveranstaltung der Harzer Betonwarenwerke GmbH Allgemeine Hinweise zum Bau von Pflasterdecken n 2009 by Metzing Alle Rechte bleiben vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Performance von Asphalt. Ermüdungswiderstand und Steifigkeit

Performance von Asphalt. Ermüdungswiderstand und Steifigkeit Performance von Asphalt Ermüdungswiderstand und Steifigkeit Dipl.-Ing. Jan Jähnig Dipl.-Ing. Jan Jähnig www.gfsdd.de Folie 1 Eingangswerte für die rechnerische Dimensionierung Ermüdungswiderstand Widerstand

Mehr

Technische Regelwerke für die Ausführung von Kabelleitungstiefbauarbeiten

Technische Regelwerke für die Ausführung von Kabelleitungstiefbauarbeiten GÜTEGEMEI NSCHAFT LEITUNGSTIEFBAU E.V. Technische Regelwerke für die Ausführung von Kabelleitungstiefbauarbeiten (Stand Januar 2015) Das technische Regelwerk für den Kabelleitungstiefbau umfasst eine Reihe

Mehr

Rückbau und Recycling von Strassenbelägen: Herstellung und Anwendung

Rückbau und Recycling von Strassenbelägen: Herstellung und Anwendung Rückbau und Recycling von Strassenbelägen: Herstellung und Anwendung IMP Bautest AG Dipl. Ing. Olga Paperna 25.02.2015 Gliederung Begriffe Asphaltkreislauf Normen Verwertung in Kaltmischfundationsschicht

Mehr

Normative Neuigkeiten und Interpretationen aus dem Bereich Betontechnologie

Normative Neuigkeiten und Interpretationen aus dem Bereich Betontechnologie Normative Neuigkeiten und Interpretationen aus dem Bereich Betontechnologie Hinweis Viele der in dieser Präsentation gemachten Angaben basieren auf einem vorläufigen Wissenstand. Insbesondere sind die

Mehr

- Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung

- Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung - Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung 1. Ungebundener Straßenaufbruch Ungebundener Straßenaufbruch ist ein aus Oberbauschichten ohne Bindemittel (DIN 18315) stammendes Gemisch aus natürlichen

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext

LEISTUNGSVERZEICHNIS - Langtext mobile oder stationäre Mischanlage Seite: 1 01.0010 Erstprüfung für KRC-Tragschicht erstellen Erstprüfung für Kaltrecycling-Tragschicht im Zentralmischverfahren (in plant) erstellen. Entnahme der auf der

Mehr

Zusätzliche Bitumenprüfungen nach ARS 11/2012

Zusätzliche Bitumenprüfungen nach ARS 11/2012 nach ARS 11/2012 A. Riechert Institut Dr.Ing. Gauer, Regenstauf A. Riechert / 1 Übersicht über Bitumenprüfungen Nadelpenetration Merkmal oder Eigenschaft Erweichungspunkt Ring und Kugel Verformungsverhalten

Mehr

BAULABOR FIENSTEDT GmbH ----

BAULABOR FIENSTEDT GmbH ---- Leistungsverzeichnis Inhalt Blatt 1 Bodenmechanische Untersuchungen 10 Feldversuche 1 11 Laboruntersuchungen 1 12 Bodenverfestigungen 2 2 Asphalt/bituminösen Baustoffen 20 Asphalt 2 21 Asphalt-Ausbaustücke

Mehr

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) Bautechnische Prüf- und Versuchsanstalt Gesellschaft m.b.h. / (Ident.Nr.

Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) Bautechnische Prüf- und Versuchsanstalt Gesellschaft m.b.h. / (Ident.Nr. 1 2 3 4 5 EN 1097-2 EN 1097-3 EN 1097-5 EN 1097-6 EN 12350-1 2010-03 Prüfverfahren für mechanische und physikalische Eigenschaften von Gesteinskörnungen - Teil 2: Verfahren zur Bestimmung des Widerstandes

Mehr

Fachgespräch Landw. Fahrzeuge im Straßenverkehr 25. November Wegebau im ländlichen Bereich

Fachgespräch Landw. Fahrzeuge im Straßenverkehr 25. November Wegebau im ländlichen Bereich FLURNEUORDNUNG UND LANDENTWICKLUNG Wegebau im ländlichen Bereich Anforderungen an Tragfähigkeit und weitere Ausführungen Dipl.-Ing. Friedrich Bopp Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, Flurneuordnung und

Mehr

Qualitätssicherung für eine lange Gebrauchsdauer von Asphaltstraßen

Qualitätssicherung für eine lange Gebrauchsdauer von Asphaltstraßen Qualitätssicherung für eine lange Gebrauchsdauer von Asphaltstraßen Kolloquium Vermeidung von Straßenschäden in Kommunen am 23.11.2011, INSTITUT FÜR STRASSEN- UND EISENBAHNWESEN (ISE) KIT Universität des

Mehr

- Leise Autos. - Reifen. - Strassenoberflächen

- Leise Autos. - Reifen. - Strassenoberflächen - Leise Autos - Reifen - Strassenoberflächen Entwicklungen und Revision der VSS-Normen in Abstimmung mit der europäischen Normen Hans Peter Bucheli Implenia Bau AG Belagsbau + Produktion Entwicklungen

Mehr

Vertragsveränderungen zur ZTV Asphalt StB 07 und deren Auswirkungen / Umsetzungen

Vertragsveränderungen zur ZTV Asphalt StB 07 und deren Auswirkungen / Umsetzungen Vertragsveränderungen zur ZTV Asphalt StB 07 und deren Auswirkungen / Umsetzungen Ergebnisse aus dem AK 7.1.4 Vertragliche Regelungen - Dauerhaftigkeit Qualitätsinitiative Asphalt Können Anpassungen des

Mehr

INHALT NATÜRLICHE-GESTEINSKÖRNUNG

INHALT NATÜRLICHE-GESTEINSKÖRNUNG INHALT Gesteinskörnungen für Beton (Rundkorn) Gesteinskörnungen für Asphalt (Splitt) Gesteinskörnungen für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische für Ingenieur- und Strassenbau Kies ab Wand und

Mehr

gültig ab: Dokumentnummer der Norm bzw. SOP CEN/TR 15177

gültig ab: Dokumentnummer der Norm bzw. SOP CEN/TR 15177 Baustoffprüfstelle der / (Ident.: 0068) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 CEN/TR 15177 CEN/TS 12390-9 DIN 52450 EN 1008 EN 1097-5 EN 1097-6 EN 12350-1 EN 12350-4 EN 12350-5 EN 12350-6 EN 12350-7 EN 12390-2 2006-04

Mehr

Die neuen Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen RStO 12. Dipl.-Ing. (FH) Volker Scheipers

Die neuen Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen RStO 12. Dipl.-Ing. (FH) Volker Scheipers Die neuen Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen RStO 12 Dipl.-Ing. (FH) Volker Scheipers 1 Die neuen RStO 12 Münster, 06.11.2012 Definitionen, Begriffe, Inhaltliches Belastungsklassen

Mehr

VSS Forschungsauftrag 2010/401 Recyclinganteile in Kiesgemischen

VSS Forschungsauftrag 2010/401 Recyclinganteile in Kiesgemischen 13. Fachkolloquium, 11. September 2013, Kunsthaus Zürich VSS Forschungsauftrag 2010/401 Recyclinganteile in Kiesgemischen Christoph Gassmann Seite 1 Inhalt Zielsetzung Organisation Versuchsfelder Tragfähigkeitsmessungen

Mehr

Erläuterungen zum Verfahren V3

Erläuterungen zum Verfahren V3 Erläuterungen zum Umgang mit positiv bewerteten Gesteinskörnungen, die auf den Listen der Geprüften, AKR-unbedenklichen Vorkommen von groben Gesteinskörnungen für den Einsatz in Fahrbahndecken aus Beton

Mehr

Elektroofenschlacke (EOS) als Gesteinskörnung für Asphalte

Elektroofenschlacke (EOS) als Gesteinskörnung für Asphalte für Straßen- und Eisenbahnwesen für Straßenund Eisenbahnwesen Elektroofenschlacke (EOS) als Gesteinskörnung für Asphalte Dipl.-Ing. Leyla Chakar - Unser 1 für Straßenund Eisenbahnwesen Entstehung von EOS

Mehr

Ausbildung von Nähten und Fugen in der Praxis

Ausbildung von Nähten und Fugen in der Praxis Ausbildung von Nähten und Fugen in der Praxis Dipl.-Ing. Volker Schäfer Beratender Ingenieur von der Oldbg.-IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Asphaltbauweisen im Verkehrswegebau

Mehr

Hinweise zu Bettungsmaterialien

Hinweise zu Bettungsmaterialien Pfraundorfer Informationstage 2010 1. Einleitung 2. Regelwerk 3. Anforderungen 4. Ausschreibung 5. Verfügbarkeit 6. Ausführung 7. Ausblick 1. Einleitung 2. Regelwerk 3. Anforderungen 4. Ausschreibung 5.

Mehr

Entwurf und Bau von Straßen - Teil: Straßenbautechnik - 1 Güteüberwachung, Konformitätsnachweis und Qualitätssicherung im Straßenbau 1-1

Entwurf und Bau von Straßen - Teil: Straßenbautechnik - 1 Güteüberwachung, Konformitätsnachweis und Qualitätssicherung im Straßenbau 1-1 Inhaltsverzeichnis 1 Güteüberwachung, Konformitätsnachweis und Qualitätssicherung im Straßenbau 1-1 1.1 Systeme, Grundlagen und Definitionen 1-1 1.2 Güteüberwachung von Straßenbaustoffen 1-4 1.2.1 Prinzip

Mehr

Straßenbau und Straßenerhaltung

Straßenbau und Straßenerhaltung Straßenbau und Straßenerhaltung Ein Handbuch für Studium und Praxis Von Professor Dr.-Ing. Edeltraud Sträube und Professor Dr.-Ing. Hartmut Beckedahl 6., durchgesehene Auflage ERICH SCHMIDT VERLAG Die

Mehr

Muster- Leistungsbeschreibungen Verfugung mit SPF-Polymer-Fugensand staubreduziert Stand: 11/2015

Muster- Leistungsbeschreibungen Verfugung mit SPF-Polymer-Fugensand staubreduziert Stand: 11/2015 Muster- Leistungsbeschreibungen Verfugung mit SPF-Polymer-Fugensand staubreduziert Stand: 11/2015 I. Neubau (Instandsetzung siehe Teil II.) Vorbemerkung Verfugung mit SPF-Polymer-Fugensand staubreduziert

Mehr

Pflasterbeläge in gebundener Bauweise. Referent: Dipl.-Ing. (FH) Björn Rosenau Objektberatung

Pflasterbeläge in gebundener Bauweise. Referent: Dipl.-Ing. (FH) Björn Rosenau Objektberatung Referent: Dipl.-Ing. (FH) Björn Rosenau Objektberatung Was schon die alten Römer wussten... Verkehrsbeanspruchung früher Verkehrsbeanspruchung heute Reinigung heute Pflasterbau Unterscheidung in gebundene

Mehr

Aufbereitung von Bauabfällen und Herstellung von RC-Baustoffen

Aufbereitung von Bauabfällen und Herstellung von RC-Baustoffen Aufbereitung von Bauabfällen und Herstellung von RC-Baustoffen 1 Gliederung Scherer & Kohl GmbH & Co. KG Herkunft / Materialarten Aufbereitung / Qualitätssicherung Geprüfte RC-Baustoffe / Einsatzbeispiele

Mehr

EIN JAHR mit der neuen TL Asphalt 07 ZTV Asphalt 07 TP Asphalt 07

EIN JAHR mit der neuen TL Asphalt 07 ZTV Asphalt 07 TP Asphalt 07 VSVI BERLIN / BRANDENBURG ASPHALT-SEMINAR Berlin EIN JAHR mit der neuen TL Asphalt 07 ZTV Asphalt 07 TP Asphalt 07 1 ZTVASPHALT IM MITTELPUNKT DER NEUEN REGELWERKE Struktur des Technischen Regelwerkes

Mehr

Beispiele für die Leistungserklärung / CE-Kennzeichnung

Beispiele für die Leistungserklärung / CE-Kennzeichnung FGSV 797 B Beispiele für eine Leistungserklärung nach Anhang III der EU-BauPVO und die zugehörige CE-Kennzeichnung für die Lieferung von Asphaltmischgut nach der Normenreihe EN 13108 Beispiele für die

Mehr

DIN Umstellung auf Homogenbereiche

DIN Umstellung auf Homogenbereiche Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr DIN 18300 Umstellung auf Homogenbereiche Dipl.-Ing. Stefan Leitner www.innenministerium.bayern.de Gliederung 1. Allgemeines 2. Homogenbereiche

Mehr

Richtlinien für die Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen. in Bayern

Richtlinien für die Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen. in Bayern Richtlinien für die Anwendung und Güteüberwachung von mineralischen Ersatzbaustoffen in Bayern Ausgabe 04/2011 Herausgeber: Baustoff Recycling Bayern e.v. Max-Joseph-Str. 5, 80333 München Tel. 089/551

Mehr

Gruppe Versuche und Analysen (VA) Amtliche Prüfstelle für das Straßenwesen in Hessen Technische Universität Darmstadt. Vergütungen für Leistungen

Gruppe Versuche und Analysen (VA) Amtliche Prüfstelle für das Straßenwesen in Hessen Technische Universität Darmstadt. Vergütungen für Leistungen Gruppe Versuche und Analysen (VA) Amtliche Prüfstelle für das Straßenwesen in Hessen Technische Universität Darmstadt Vergütungen für Leistungen (VL-VATUD) Gültig ab 1. Januar 2014 Gruppe Versuche und

Mehr

Im Folgenden werden die umweltrelevanten Regelungen der TL Gestein-StB 04 [14], die des Landes NRW und die der LAGA M20 [4, 5] kurz erläutert.

Im Folgenden werden die umweltrelevanten Regelungen der TL Gestein-StB 04 [14], die des Landes NRW und die der LAGA M20 [4, 5] kurz erläutert. Ersatzbaustoffe: Grundlagen für den Einsatz von RC-Baustoffen und HMV-Asche im Straßen- und Erdbau Dipl.-Ing. Astrid Onkelbach MSc, Dr. rer.nat. Jürgen Schulz August 2012 1 Ausgangssituation Im Rahmen

Mehr

PREISLISTE 2015 Gültig ab 1. Januar 2015

PREISLISTE 2015 Gültig ab 1. Januar 2015 PREISLISTE 2015 Gültig ab 1. Januar 2015 Splitte, Schotter und Korngemische Splitte und Sande für Beton- und Asphaltmischgut Recyclingprodukte Sonstige Natursteinprodukte Verwertung von: Beton, Asphalt

Mehr

Informationsveranstaltung zur RECYCLING-BAUSTOFFVERORDNUNG. Qualitätssicherung Dipl.-Ing. Robert Mauerhofer

Informationsveranstaltung zur RECYCLING-BAUSTOFFVERORDNUNG. Qualitätssicherung Dipl.-Ing. Robert Mauerhofer Informationsveranstaltung zur RECYCLING-BAUSTOFFVERORDNUNG Qualitätssicherung Dipl.-Ing. Robert Mauerhofer Inhalt Qualitätssicherung (QS) - Umweltverträglichkeit gemäß RecBstVO - Bautechnisch gemäß Stand

Mehr

Bemessung. Zu beachten ist jedoch, dass die Anforderungen an die Baustoffe und Baustoffgemische nicht in den RStO geregelt sind!

Bemessung. Zu beachten ist jedoch, dass die Anforderungen an die Baustoffe und Baustoffgemische nicht in den RStO geregelt sind! Bemessung Raum für Notizen Die Bemessung von Straßen nach den Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaues von Verkehrsflächen, Ausgabe 2001 (RStO 01), unterscheidet sich nicht wesentlich von den

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm IBS Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH Akkreditierte Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle Petzoldstraße 45, 4021 Linz Österreich für Türen, Fenster,

Mehr

Europäische Produktnormen für Naturwerkstein

Europäische Produktnormen für Naturwerkstein Europäische Produktnormen für Naturwerkstein Von Reiner Krug (DNV) Produktnormen DIN EN 1467:2004-03 DIN EN 1468:2004-03 DIN EN 1469:2005-02 DIN EN 12057:2005-01 DIN EN 12058:2005-01 (Entwurf) DIN EN 12059

Mehr

Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau

Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau Einbauklasse Z 1.1: Eingeschränkter offener Einbau P abdichtende Fläche nicht erforderlich P Recyclingmaterial bis Zuordnungswerte Z 1.1 Zitat TR LAGA (Teil Bauschutt): Bei Einhaltung dieser Werte ist

Mehr

Arbeitsgruppe Betonbauweisen FGSV. Technische Prüfvorschriften für Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton

Arbeitsgruppe Betonbauweisen FGSV. Technische Prüfvorschriften für Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton ForschungsgeseJlschafl für Slraßen- und Verkehrsweseng Arbeitsgruppe Betonbauweisen FGSV Technische Prüfvorschriften für Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton TP Beton-StB

Mehr

Das künftige Technische Regelwerk. Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07

Das künftige Technische Regelwerk. Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07 Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau TL und ZTV Asphalt-StB 07 Dr.-Ing. Hutschenreuther GmbH 2009 Europäische Normung Richtlinie zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften

Mehr

Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik. VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig

Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik. VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig Gliederung 1. Allgemeines 2. Physikalische Eigenschaften 3. Funktionale Eigenschaften 4. Bautechnische Beeinflussung

Mehr

VSVI Seminar "Erdbau" vom 26. Januar 2010

VSVI Seminar Erdbau vom 26. Januar 2010 VSVI Seminar "Erdbau" vom 26. Januar 2010 Thema: Bodenverbesserung und Bodenverfestigung im Spiegel des nationalen und europäischen Regelwerkes Referent. Dipl.-Ing. Detlef Jung www.heidenlabor.de * Allgemeine

Mehr