Inhalt. 1 Neuerungen in OS X Mavericks Effizient mit OS X Mavericks arbeiten TEIL I Mit OS X 10.9 arbeiten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. 1 Neuerungen in OS X Mavericks... 31. 2 Effizient mit OS X Mavericks arbeiten... 37. TEIL I Mit OS X 10.9 arbeiten"

Transkript

1

2 Auf einen Blick Teil I Mit OS X 10.9 arbeiten Teil II Das System verwalten Teil III OS X im Netzwerk Teil IV OS X Server Teil V Drucken, Schriften, Farbmanagement Teil VI OS X automatisieren Teil VII Troubleshooting Teil VIII Anhang

3 Inhalt Vorwort Einleitung Neuerungen in OS X Mavericks TEIL I Mit OS X 10.9 arbeiten 2 Effizient mit OS X Mavericks arbeiten Ein paar Anmerkungen zum Dock Die Fenster im Griff Voreinstellungen Die Titelleiste Die Symbolleiste anpassen Mission Control, Monitore und der Vollbildmodus Das Launchpad Wiederherstellen und Versionen Fenster wiederherstellen Automatisch sichern Abschließende Anmerkungen Die Menüleiste und ihre Extras Die Mitteilungszentrale »Bereitstellen«und soziale Netzwerke Twitter Facebook Weitere Internetaccounts Die Dienste Mit Texten arbeiten Text markieren und bearbeiten Rechtschreibprüfung und (englische) Grammatik. 70 5

4 Symbol- und Textersetzung Schrift zuweisen Die Zeichenpalette Clips auf dem Schreibtisch Alternative Eingabemethoden Bluetooth und Eingabegeräte konfigurieren Tastenkürzel und komplette Tastatursteuerung Bedienungshilfen Die Handschriftenerkennung Ink Dashboard Die Idee hinter Dashboard Dashboard nutzen Widgets installieren und verwalten Die mitgelieferten Widgets Technische Hintergründe Die Schaltzentrale: der Finder Tipps und Tricks im Alltag Mit Dateien und Ordnern arbeiten Fenster und Darstellungen Die Symbolleiste Die Seitenleiste Tags Das Kontextmenü Der Papierkorb Informationen erhalten und ändern Dateien Programmen zuweisen Schneller mit Tastenkombinationen Dateien archivieren CDs und DVDs brennen ZIP-Archive und das Archivierungsprogramm Technische Hintergründe Ordner und Pfadangaben Programme und Dokumente im Bundle Unsichtbare Dateien und Ordner Aliasse und symbolische Links Erweiterte Dateiattribute Dateien öffnen und speichern

5 4 Den Alltag organisieren Vorbemerkungen Mail Postfächer einrichten Anbindung an Microsoft Exchange s verfassen Nachrichten sortieren und filtern Mails verschlüsseln mit S/MIME s mit GPG verschlüsseln Ein paar technische Anmerkungen Kalender Termine und Aufgaben Kalender abonnieren und freigeben Anbindung an Exchange und Gruppenfunktionen Notizen Erinnerungen Kontakte Kontakte verwalten Anbindung an Exchange Weitere Funktionen Safari Elegant surfen Der Verlauf, Lesezeichen, Leseliste und freigegebene Links Einstellungen und Erweiterungen Das»Entwickler«-Menü Nachrichten Konten und nützliche Einstellungen Nachrichten austauschen FaceTime icloud icloud einrichten icloud-schlüsselbund »Meinen Mac suchen« Daten synchronisieren icloud verwalten Alternativen und Ergänzungen

6 5 Audio, Video und QuickTime Systemeinstellungen Ton QuickTime X Mehr als ein QuickTime Player QuickTime X erweitern QuickTime 7.6 installieren Digitale Bilder Fotos importieren Scanner itunes Medien organisieren Medien importieren und exportieren Die Mediathek ios-geräte verwalten itunes im Netzwerk DVD-Player Audio MIDI Setup Photo Booth ibooks Hinzufügen von Büchern Funktionen in ibooks Lesen von Büchern Notizen Lernkarten Glossar Arbeiten mit dem Terminal Die Grundlagen Die Shell Befehle, Parameter, Optionen Navigation im Dateisystem Mit Dateien arbeiten Texte anzeigen und bearbeiten Texte anzeigen mit»less« Texte bearbeiten mit»nano« Die enthaltene Dokumentation

7 6.6 Effizienter mit dem Terminal arbeiten Umgebungsvariablen Abkürzungen definieren Weitere nützliche Funktionen Kleine Shell-Skripten erstellen Quick Look und Spotlight Übersicht mit Quick Look Einblick erhalten Funktionsweise von Quick Look Suchen mit Spotlight Funktionsweise von Spotlight Spotlight aufrufen Nach Informationen suchen Dateien im Finder suchen Suchen am Terminal Spotlight verwalten Zugriffsrechte Zugriffsrechte im Finder Zugriffsrechte am Terminal Festplatten und Dateisysteme Hintergründe Dateisysteme Hierarchical File System (HFS+) Verschlüsselte und dynamische Partitionen mit CoreStorage MS-DOS-Dateisystem (FAT) und ExFAT New Technology File System (NTFS) Weitere Dateisysteme Nicht mehr unterstützte Dateisysteme Exkurs: Journaling, Defragmen tierung, Komprimierung Festplatten-Dienstprogramm Medien (de-)aktivieren und auswerfen

8 Datenträger partitionieren Partitionen löschen FileVault 2 und verschlüsselte Partitionen Erste Hilfe Redundant Array of Independent Disks (RAID) Volume duplizieren Fusion Drive Fusion Drive erstellen Fusion Drive auflösen Mit Image-Dateien arbeiten Grundlagen Leere Image-Datei erstellen Abbildung von einem Ordner, einem Volume oder einer Festplatte erstellen Image-Dateien wiederherstellen Image-Dateien überprüfen Image-Dateien brennen Exkurs: Schreibzugriff auf NTFS-Partition Dienstprogramme Schlüsselbundverwaltung Kennwörter speichern und verwalten Zertifikate verwalten Sichere Notizen anlegen TextEdit Rechner Grapher Notizzettel Schach und das Game Center X TEIL II Das System verwalten 11 Time Machine Überlegungen im Vorfeld Time Machine konfigurieren

9 11.3 Time Machine verwenden Dateien und Ordner wiederherstellen Mail und Kontakte System wiederherstellen Prozesse und Hintergrundaktivitäten Grundlagen Programme und Dämonen Bit- und 64-Bit-Modus Prozesse in der Sandbox Die Aktivitätsanzeige Informationen über Prozesse Signale senden und Prozesse beenden Systemauslastung überblicken Prozesse am Terminal verwalten Prozesse anzeigen Systemauslastung überblicken Prozesse»killen« OS X Mavericks administrieren Programme installieren Der App Store und seine Alternativen Softwareaktualisierung und Updates aus dem App Store Pakete installieren Eigene Installationspakete erstellen Der Gate Keeper Voreinstellungen Unsichtbare Verzeichnisse und Textdateien Preferences und Property-Listen Der Dämon»launchd« Programme in Intervallen starten Programme zu bestimmten Zeitpunkten starten Weitere Möglichkeiten Java Java installieren

10 Java konfigurieren Firmware-Kennwort Weitere Systemeinstellungen Sicherheit Energie sparen und Startzeit des Rechners festlegen Datum & Uhrzeit Sprache & Text Tastatur Systemwartung und -optimierung Benutzer und Gruppen verwalten Grundlagen Benutzer verwalten Neuen Benutzeraccount erstellen Der Gastbenutzer Benutzeraccount konfigurieren Benutzeraccounts löschen Erweiterte Optionen und der Accountname Benutzerordner verlagern Benutzer in Gruppen einteilen Die Kindersicherung Schneller Benutzerwechsel Administratoren und der Super-User»root« Benutzerwechsel am Terminal Der Super-User»root« Das Anmeldefenster konfigurieren Anmeldeoptionen einstellen Nachrichten und Informationen im Anmeldefenster Benutzer nicht auflisten Die Datenbank»DSLocal« Grundlagen und Aufbau Der Verzeichniseditor im Dienstprogramm» Verzeichnisdienste« Relevante Kategorien Aufbau eines Benutzeraccounts

11 Aufbau einer Gruppe Zugriff am Terminal:»dscl« Kennwort am Terminal ändern Eine Richtlinie für Kennwörter Andere Welten: Boot Camp, refit, VMware Windows 7/8 mit Boot Camp installieren Treiber herunterladen Partition für Windows erstellen Windows 7 installieren Treiber unter Windows 7 installieren Nach der Installation Windows 7 löschen Windows 7, Ubuntu Linux und OS X Mavericks mit refit Partitionen einrichten Windows installieren refit installieren Ubuntu Linux installieren refit deaktivieren und deinstallieren Virtualisierung mit VMware Fusion Installation Gastsysteme einrichten und installieren Integration und VMware Tools Am Terminal:»vmrun« Virtual Appliances TEIL III OS X im Netzwerk 16 Netzwerke verstehen, planen und einrichten Theoretische und praktische Grundlagen Daten in Paketen: das OSI-Modell Netzwerkschnittstellen Internet Protocol (IP) IP-Adressen konfigurieren

12 Die nächste Generation: IPv Daten transportieren: TCP Domain Name System Bonjour Funktionsweise von Bonjour Bonjour unter Windows Avahi unter Linux Netzwerkumgebungen Lokales Netzwerk einrichten Ethernet, FireWire und Thunderbolt Drahtloses WLAN-Netzwerk anlegen x, RADIUS und mobile Profile VLAN konfigurieren Direkte Verbindung ins Internet Einwahl über einen USB-Stick Bluetooth mobil nutzen DSL-Verbindung über PPPoE Router konfigurieren und für die Internetverbindung nutzen Technische Hintergründe AirPort Der Mac als Router: Internetfreigabe Ein iphone als Router nutzen Virtual Private Network Probleme im Netzwerk aufspüren Ping Traceroute Netzwerkdiagnose WLAN-Diagnose Weitere Möglichkeiten Network Link Conditioner Anwendungen im Netzwerk Die Ansicht»Netzwerk« Rechner finden »Verbinden als«und Kerberos-Tickets

13 17.2 Rechner fernsteuern Entfernte Anmeldung mit SSH Bildschirm freigeben in den Nachrichten Bildschirmfreigabe Stromsparendes Aufwachen statt»wake on LAN« Proxy-Server konfigurieren »Zugang zu meinem Mac« Die Firewall Funktionsweise Firewall konfigurieren Code-Signing und Sandboxen Ein Fazit Ausblick: eigene Regeln mit»pf« Verzeichnisdienste Informationen zeigen mit»odutil« Protokolle konfigurieren Netzwerk-Account-Server einrichten Verzeichnisdienste im Detail konfigurieren Dateien austauschen und Freigaben einbinden Dateien direkt austauschen AirDrop Bluetooth-Datenaustausch Verschlüsselt mit»scp«kopieren Auf Server und Freigaben zugreifen Verbindung mit dem Apple Filing Protocol (AFP). 666 Verbindung über SMB Network File System File Transfer Protocol WebDAV Freigaben automatisch einbinden NFS-Freigaben beim Start aktivieren AFP- und SMB-Freigaben beim Start aktivieren

14 19 OS X Mavericks als Server einsetzen Freigaben konfigurieren Ordner freigeben Vererbung der Zugriffsrechte konfigurieren Protokoll vorgeben AFP-Server konfigurieren Protokolle Netzlaufwerk mit der AirPort-Basisstation SMB-Freigaben DVD- oder CD-Freigabe NFS-Freigabe erstellen Der Webserver Apache PHP 5 aktivieren CGI-Skripten FTP-Server aktivieren und eingrenzen Exkurs: Netatalk unter Ubuntu AFP-Dienste unter Windows Server TEIL IV OS X Server 20 OS X Server installieren und konfigurieren Eine Beispielinstallation Die Verwaltungsprogramme im Überblick Das Programm Server Der Arbeitsgruppenmanager Am Terminal und über SSH:»serveradmin« Grundinstallation DynDNS-Dienst einrichten Server erwerben und installieren Grundkonfiguration vornehmen Namensauflösung und DNS-Server konfigurieren. 732 DHCP-Server der Basisstation konfigurieren

15 20.5 Server administrieren Warnungen und Updates SSL-Zertifikate verwalten Benutzerverwaltung im Open Directory Netzwerkbenutzer und -gruppen Benutzer und Gruppen Zusammenfassung Dienste konfigurieren und nutzen Netzwerkdienste einrichten VPN-Server RADIUS Dateifreigaben Ordner für OS X, Windows und ipad freigeben Persönliche Ordner auf dem Server zentralisieren. 758 Time Machine Kollaborative Dienste Webserver Wiki Kontakte Kalender-Server Mail Nachrichten-Server TEIL V Drucken, Schriften, Farbmanagement 22 Drucken Der Druckvorgang im Detail Drucker installieren und einrichten Drucker und Treiber einrichten Installierte Drucker verwalten Dokumente ausgeben Details im Druckdialog Wartelisten überblicken und kontrollieren PDF-Dateien erstellen

16 22.4 Drucken im Netzwerk Druckerfreigabe für OS X Verbindung mit Windows CUPS im Detail konfigurieren Grundlegende Einstellungen und Protokolle Drucker und Klassen verwalten Eigene Deckblätter Drucker mit RSS-Feeds überwachen Faxe verschicken und empfangen Exkurs: AirPrint für das ipad mit Printopia Schriften in OS X Mavericks Grundlagen Dateitypen Die Schriftsammlung Vorschau der Schriftarten Schriften installieren, prüfen und entfernen Schriften verwalten und gruppieren Automatische Aktivierung Weitere Informationen Die Systemschriften Font Caches löschen PDF und Farbmanagement Mehr als Vorschau Darstellung, Einstellungen und Lesezeichen PDF-Dateien bearbeiten Bilder bearbeiten und konvertieren Farbmanagement mit ColorSync Monitor kalibrieren ColorSync-Dienstprogramm DigitalColor Meter Quartz-Filter

17 TEIL VI OS X automatisieren 25 Der Automator und die Dienste Aufbau und Funktionsweise Interaktion mit dem Anwender Mit Variablen arbeiten Praxisbeispiel: Projektordner erstellen und als Programm sichern Dienste erstellen und nutzen Weitere Integration ins System Abläufe im Skriptmenü Automatisierung über Ordneraktionen Plug-In für Drucken Plug-In für Digitale Bilder Arbeitsabläufe mit Kalendererinnerung Arbeitsabläufe modularisieren Über den Automator hinaus: Aktionen aufzeichnen AppleScript Erste Schritte: Hallo Welt! Der AppleScript-Editor Variablen und Datentypen Zeichen, Zahlen und Zeiten Listen und Datensätze Dateien und Aliasse Objekte und Eigenschaften manipulieren Die Bibliothek nutzen Objekte erstellen Eigenschaften auslesen und manipulieren Grundlegende Befehle Programme mit»tell«ansprechen Interaktion mit dem Anwender Bedingungen vorgeben Schleifen formulieren Fehler abfangen und produzieren

18 26.6 Mit Dateien arbeiten Ordner mit Server abgleichen Bilder aus iphoto exportieren Bilder bearbeiten mit Image Events Bilder konvertieren Bilder manipulieren Skripten in Funktionen unterteilen Integration ins System Das Skriptmenü Ordneraktionen Skripten im Druckmenü AppleScript im Automator Zugriff auf die Shell AppleScript und Kalender Mail regeln mit AppleScript Skripten als Programme Bundles nutzen Skripten als Droplets sichern AppleScript im Netzwerk Weitere Möglichkeiten TEIL VII Troubleshooting 27 Probleme selbstständig lösen Fehler strategisch einkreisen Die Systeminformationen Problemen auf der Spur: Protokolle Das Dienstprogramm Konsole Absturzprotokolle Programme zwangsweise beenden Kernel Panic Neustart erzwingen Das Wiederherstellungssystem und der Startvorgang Wiederherstellungssystem auf einen USB-Stick übertragen

19 Vorab: der Startvorgang im Detail Startvolume auswählen Wiederherstellungssystem nutzen Neuinstallation via Wiederherstellungssystem Kennwörter zurücksetzen Weitere Möglichkeiten bei Startproblemen Sicherer Systemstart Konsole statt Aqua Anmeldeobjekte und Resume unterdrücken Target-Disk-Modus Geschwätziger Systemstart (Verbose-Modus) Der Single-User-Modus Dateisysteme prüfen und reparieren Selbstdiagnose der Festplatte Reparatur mit dem Festplatten-Dienstprogramm. 983 Dateisysteme prüfen und reparieren am Terminal Hardwareprobleme diagnostizieren Weitere Maßnahmen Korrupte.DS_Store-Dateien Korrupte Voreinstellungen und Caches Schriften als Fehlerquelle Das Parameter-RAM (PRAM) Launch Services erneuern Zugriffsrechte prüfen und zurücksetzen Nützliche Tools Daten retten DiskWarrior Data Rescue TechTool Pro Ergänzungen zu Time Machine Carbon Copy Cloner ChronoSync Data Backup Retrospect Crashplan Weitere Tools LaunchBar DragThing

20 FinderPop Witch The Unarchiver Handbrake RCDefaultApp istat Menus Mactracker NeoFinder HoudahSpot FSEventer Growl TextExpander PTHPasteboard Mailhub Onyx TEIL VIII Anhang A Installation und Migration A.1 Installation von OS X Mavericks Auf OS X Mavericks aktualisieren OS X Mavericks neu installieren Xcode installieren A.2 Daten übertragen und erste Schritte Migrationsassistent Die persönliche Library sichtbar machen und grundlegende Einstellungen B Der Aufbau des Betriebssystems B.1 OS X Mavericks: der Aufbau Die Basis: Darwin Technologien zur Darstellung Umgebungen für Programme Die Schnittstelle zum Anwender: Aqua B.2 Einige grundlegende Konzepte Prozesse und Programme Voreinstellungen

21 Launch Services und Dateiendungen Benutzeraccounts C Die Verzeichnisstruktur von OS X Mavericks Der Ordner»System« Der Ordner»Library« Der UNIX-Unterbau Der persönliche Ordner D Systemprozesse im Überblick Glossar Index

22 Kapitel 2 Effizient mit OS X Mavericks arbeiten Kapitel 2 Effizient mit OS X Mavericks arbeiten Die Benutzeroberfläche von OS X Mavericks ist nicht nur ästhetisch ansprechend und auf das Wesentliche reduziert, das System bietet Ihnen von Haus aus auch eine Reihe von Funktionen, die Ihnen eine angenehme und komfortable Arbeit am Rechner ermöglichen. Während viele Dinge und Funktionen selbsterklärend und für Anwender, die schon länger mit einem Computer arbeiten, fast schon banal sind, bietet die Benutzeroberfläche von OS X Mavericks auch einige Funktionen, deren Sinn und Zweck sich nicht auf den ersten Blick erschließen mögen. Dieses Kapitel möchte Sie in konzentrierter Form auf solche Funktionen aufmerksam machen. Einiges wird Ihnen möglicherweise schon bekannt sein, aber wenn Sie den einen oder anderen Handgriff für sich entdecken, mit dem Sie Ihre Arbeitsweise noch effizienter gestalten können, haben die Ausführungen in diesem Kapitel ihr Ziel erreicht. 2.1 Ein paar Anmerkungen zum Dock Das Dock ist wohl eines der zentralen Bedienelemente des Systems. Auch wenn mit dem Launchpad eine kleine Alternative zur Verfügung steht, ist das Dock doch für die meisten Anwender die zentrale Instanz für den Start von Programmen und das Öffnen von Dateien. Human Interface Guidelines Die weitgehend einheitliche Bedienung von Programmen unter OS X Mavericks wird von Apple in den»human Interface Guidelines«vorgegeben. In diesem knapp 220 Seiten starken Dokument finden sich Vorgaben für die Position der Fenster, darüber, welche Schaltflächen für welche Zwecke einzusetzen sind und einiges mehr. Bei Interesse finden Sie die vollständigen Vorgaben auf der Website von Apple mit dem Suchbegriff» Human Interface Guidelines«. Zwei Bereiche Das Dock teilt sich in zwei Bereiche. Wenn es am unteren Bildschirmrand platziert wurde, dann befinden sich links die Programme und rechts Dokumente, Ordner und weitere Elemente, die Sie ins Dock gezogen haben. Finder und Papierkorb Der Finder und der Papierkorb sind im Dock fest verankert und können nicht entfernt werden. Dock konfigurieren Um Einstellungen für das Dock vorzunehmen, müssen Sie nicht zwingend die Systemeinstellungen öffnen. Seine Größe können Sie verändern, indem Sie die Maus über 37

23 Kapitel 2 Effizient mit OS X Mavericks arbeiten TIPP Mit gedrückt gehaltener Taste (alt) ändert sich die Größe nicht mehr stufenlos, sondern in Intervallen. dem angedeuteten Trennstrich platzieren und sie, sobald sich der Zeiger in zwei Pfeile verwandelt, bei gedrückter Maustaste nach oben oder unten bewegen. Abbildung 2.1 E Das Dock können Sie über das Kontextmenü konfigurieren. Rufen Sie über dem Trennstrich das Kontextmenü auf, erhalten Sie die Einstellungsmöglichkeiten des Docks. Damit das Dock automatisch vom Bildschirm verschwindet, sobald Sie es mit der Maus verlassen, wählen Sie den Punkt Dock ausblenden. Mit der Tastenkombination ( ) + (alt) + (D) schalten Sie diese Einstellung ein und aus. Wenn Sie die Vergrösserung einschalten, sollten Sie in den Systemeinstellungen des Docks eine eher geringe Einstellung vorgeben. Sie erhöhen so Ihre Treffsicherheit beim Anklicken eines Elements im Dock. Abbildung 2.2 E Über das Dock bieten einige Programme Zugriff auf ausgewählte Funktionen. Kontextmenü bei Programmen Bei einem Programm, dessen Icon sich im Dock befindet, können Sie ebenfalls das Kontextmenü aufrufen. Abhängig vom Programm finden Sie hier eine Liste der offenen Fenster und weitere Funktionen wie etwa Neue erstellen bei Mail. Sie können das Programm auch direkt aus dem Dock heraus Beenden. Halten Sie, bevor Sie das Kontextmenü aufrufen, die Taste (alt) gedrückt, dann ändert sich dieser Punkt in Sofort beenden. Auf diese Weise können Sie ein nicht mehr reagierendes Programm beenden. Unter Optionen können Sie festlegen, ob Sie das Programm Bei der Anmeldung öffnen möchten. Es wird dann zu den Anmeldeobjekten (siehe 38

24 2.1 Ein paar Anmerkungen zum Dock Abschnitt 14.4) hinzugefügt. Nutzen Sie diese Funktion aber nur für Programme, die Sie auch immer benötigen, da auch gestartete und nicht benutzte Programme Ressourcen belegen. Ebenfalls in diesem Untermenü legen Sie fest, ob Sie das Icon des aktiven Programms Im Dock behalten möchten oder nicht, und es ist auch möglich, sich das Programm Im Finder anzeigen zu lassen. F Abbildung 2.3 Bei einem nicht aktiven Programm stehen die zuletzt geöffneten Dateien zur Auswahl. Benutzte Dokumente Rufen Sie das Kontextmenü bei einem Programm auf, das gerade nicht aktiv ist, dann können Sie es zunächst auf diese Weise Öffnen. Über den Eintrag Zuletzt benutzte Objekte einblenden wird der Bildschirm abgedunkelt, und Sie erhalten eine Vorschau der geöffneten Dateien im unteren Drittel. Ein Klick auf eine Datei öffnet sie in dem Programm. H Abbildung 2.4 Eine Übersicht der zuletzt geöffneten Dateien kann über das Kontextmenü eingeblendet werden. Tastenkürzel Im Zusammenspiel mit dem Dock gibt es einige Tastenkürzel, die zusätzliche Funktionen auslösen. Halten Sie die Taste ( ) gedrückt, und klicken Sie ein Icon an, dann wird der Finder geöffnet und Ihnen das Programm angezeigt. Mit der Taste (alt) blenden Sie ein aktives Programm ein, wenn Sie sein Icon im Dock anklicken. Befand es sich nicht im Vordergrund, dann werden die anderen Programme aus und das angeklickte Programm wird eingeblendet. Objekt im Finder zeigen ( ) + Mausklick Programm ein-/ausblenden (alt) + Mausklick 39

25 Kapitel 2 Effizient mit OS X Mavericks arbeiten G Abbildung 2.5 Nach einem Druck auf die Leertaste werden die geöffneten Fenster des Programms angezeigt. Programm aktivieren Leertaste Wenn Sie eine Datei mit der Maus auf das Icon eines Programms ziehen und die Maustaste loslassen, wird normalerweise die Datei in dem Programm geöffnet. Sie können aber auch, wenn sich das Icon der Datei über dem des Programms befindet, die Leertaste drücken oder einen Moment warten. Damit wird das Programm in den Vordergrund geholt, wobei allerdings die Datei am Mauspfeil verbleibt, solange Sie die Maustaste gedrückt halten. Ihnen werden dann alle geöffneten Fenster des Programms und teilweise auch unten die zuletzt geöffneten Dateien angezeigt. Die noch am Mauspfeil befindliche Datei können Sie dann in eines der Fenster ziehen. G Abbildung 2.6 Mit einem Rechtsklick rufen Sie die Optionen auf. Stapel und Ordner Wenn Sie einen Ordner in das Dock ziehen, dann können Sie anschließend sowohl seine Darstellung als auch die des Inhalts bestimmen. Führen Sie einen Rechtsklick auf den Ordner im Dock aus, dann erscheint ein Menü, in dem Sie zunächst festlegen können, wie der Inhalt des Ordners sortiert wird. Die Option Anzeigen als bezieht sich auf die Darstellung des Ordners im Dock. Wenn Sie hier Stapel auswählen, dann besteht das Icon (siehe Abbildung 2.6) des Ordners im Dock aus einer Zusammenstellung seines Inhalts. Die Anzeige als Ordner greift 40

26 2.1 Ein paar Anmerkungen zum Dock auf das Icon zurück, das Sie dem Ordner im Finder zugewiesen haben (siehe Abschnitt 2.7). F Abbildung 2.7 Die Anzeige als Gitter ermöglicht auch die Navigation im Dateisystem. Unter Inhalt anzeigen als veranlassen Sie mit der Option Automatisch, dass das Dock basierend auf der Anzahl der enthaltenen Objekte versucht, die optimale Darstellung zu ermitteln. Die Anzeige als Fächer stellt die ersten zehn bis elf Objekte zur Auswahl und verweist über einen weiteren Eintrag wie 26 mehr im Finder auf den Ordner selbst. Bei der Anzeige als Liste werden auch etwaige Unterordner aufgeführt, die Sie auswählen können. Beim Ordner Programme ist dies recht praktisch, weil Sie auf diese Weise unter Umgehung des Finders direkten Zugriff auf alle Programme und Dienstprogramme haben. Wenn Sie sich den Inhalt als Gitter anzeigen lassen, dann können Sie enthaltene Unterordner anklicken, damit deren Inhalt dargestellt wird. Die Darstellung als Gitter macht von Quick Look Gebrauch, sodass Sie bei Bildern und PDF Dateien eine kleine Vorschau des Inhalts sehen. Tastatur Sie können auch mit der Tastatur durch einen Ordner navigieren. Haben Sie einen Ordner angeklickt oder über die in Abschnitt 2.7 beschriebene Tastatursteuerung ausgeklappt, dann können Sie mit den Pfeiltasten ein Element auswählen. Mit der Taste ( ) wird es geöffnet, die Taste (esc) schließt den Ordner wieder. 41

Kapitel 1 Die neuen Funktionen von Yosemite im Überblick 15. Kapitel 2 Die grundlegende Einrichtung von OS X Yosemite 23

Kapitel 1 Die neuen Funktionen von Yosemite im Überblick 15. Kapitel 2 Die grundlegende Einrichtung von OS X Yosemite 23 Inhaltsverzeichnis Willkommen bei Yosemite...13 Kapitel 1 Die neuen Funktionen von Yosemite im Überblick 15 Mitteilungszentrale...16 Safari...17 Mail...18 Nachrichten...19 icloud Drive...19 AirDrop...20

Mehr

OS X Yosemite. Grundlagen zum Mac-Betriebssystem. umfassend und hilfreich erklärt. iphone/ipad mitios8. inklusive Infos zu icloud &

OS X Yosemite. Grundlagen zum Mac-Betriebssystem. umfassend und hilfreich erklärt. iphone/ipad mitios8. inklusive Infos zu icloud & OS X Yosee Grundlagen zum MacBetriebssystem umfassend und hilfreich erklärt inklusive Infos zu icloud & iphone/ipad ios8 Kommunikator das zum mehr international Herzlich Willkommen 13 OS X Yosee Installation

Mehr

Mac OS X 10.4 Tiger. Bearbeitet von Marc Oliver Thoma

Mac OS X 10.4 Tiger. Bearbeitet von Marc Oliver Thoma Mac OS X 10.4 Tiger Bearbeitet von Marc Oliver Thoma 1. Auflage 2005. Buch. 576 S. Hardcover ISBN 978 3 446 40451 9 Format (B x L): 17,8 x 240,4 cm Gewicht: 1306 g Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R LAG. Mountain Lion. Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag. inkl.

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R LAG. Mountain Lion. Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag. inkl. Anton Ochsenkühn amac BUCH VE R LAG OS X Mountain Lion Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag inkl. icloud Inhalt Kapitel 1 Installation 10 Voraussetzungen für Mountain Lion

Mehr

Einsteiger und Umsteiger

Einsteiger und Umsteiger Das große MacBuch für Einsteiger und Umsteiger Aktuell zu OS X Mavericks von Jörg Rieger und Markus Menschhorn Inhalt Vorwort 13 1 Welcher Mac darf es denn sein? 15 Das MacBook Air für den ganz mobilen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 17. Kapitel 1 Installation 19. Kapitel 2 Grundlagen Finder 41. Vorwort...18

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 17. Kapitel 1 Installation 19. Kapitel 2 Grundlagen Finder 41. Vorwort...18 Inhaltsverzeichnis Vorwort 17 Vorwort...18 Kapitel 1 Installation 19 Installation...20 Mavericks-Installation im Detail...21 Festplattenvorbereitung...22 Multisystem auf Partitionen...24 Mavericks-Installationsdatenträger/Wiederherstellungssystem

Mehr

Kai Surendorf. OS X Lion. Das umfassende Handbuch

Kai Surendorf. OS X Lion. Das umfassende Handbuch Kai Surendorf OS X Lion Das umfassende Handbuch Inhalt INHALT Vorwort... 17 Einleitung... 19 Der Aufbau des Buches... 20 Die Webseite zum Buch... 21 1 Neuigkeiten in OS X 10.7... 25 TEIL I Mit OS X 10.7

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erste Schritte...xi

Inhaltsverzeichnis. Erste Schritte...xi Inhaltsverzeichnis Erste Schritte...xi Lektion 1 Installation und erste Konfiguration...1 Über Mac OS X Version 10.6...2 Verwenden der Dienstprogramme auf der Installations-DVD... 6 Vor der Installation

Mehr

Galileo Design. OS X Lion. Das umfassende Handbuch. Bearbeitet von Kai Surendorf

Galileo Design. OS X Lion. Das umfassende Handbuch. Bearbeitet von Kai Surendorf Galileo Design OS X Lion Das umfassende Handbuch Bearbeitet von Kai Surendorf Neuausgabe 2011. Buch. ca. 987 S. Hardcover ISBN 978 3 8362 1791 0 Format (B x L): 175 x 24 cm Weitere Fachgebiete > EDV Informatik

Mehr

Übersicht. Vorwort 15. Kapitel 1 Installation 21. Kapitel 2 Grundlagen Finder 43. Kapitel 3 Grundlagen System 185. Kapitel 4 Grundlagen Programme 321

Übersicht. Vorwort 15. Kapitel 1 Installation 21. Kapitel 2 Grundlagen Finder 43. Kapitel 3 Grundlagen System 185. Kapitel 4 Grundlagen Programme 321 Übersicht Vorwort 15 Kapitel 1 Installation 21 Kapitel 2 Grundlagen Finder 43 Kapitel 3 Grundlagen System 185 Kapitel 4 Grundlagen Programme 321 Kapitel 5 Arbeiten mit OS X 559 Kapitel 6 Windows & Co auf

Mehr

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Bitte lesen Sie dieses Dokument, bevor Sie Mac OS X installieren. Es enthält wichtige Informationen zur Installation von Mac OS X. Systemvoraussetzungen

Mehr

Kurs Mac OS X System Modul 2: Mac effizient nutzen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@access.uzh.

Kurs Mac OS X System Modul 2: Mac effizient nutzen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@access.uzh. Kurs Mac OS X System Modul 2: Mac effizient nutzen Informatikdienste Universität Zürich 1 Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@access.uzh.ch 2 Ziele des Kurses Sie können die Mac-spezifischen Funktionen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15. Kapitel 1 Aller Anfang... 21. Kapitel 2 Ihre Arbeitsumgebung: Fenster, Ordner, Dateien... 53

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15. Kapitel 1 Aller Anfang... 21. Kapitel 2 Ihre Arbeitsumgebung: Fenster, Ordner, Dateien... 53 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 15 Kapitel 1 Aller Anfang... 21 Damit Lion läuft: Hard- und Softwarevoraussetzungen...22 Einschalten und loslegen...23 Die Tastatur...25 Die Apfeltaste (c)... 26 Die Alttaste

Mehr

OS X Mountain Lion Das Praxisbuch

OS X Mountain Lion Das Praxisbuch Dipl.-Ing. Antoni Nadir Cherif OS X Mountain Lion Das Praxisbuch Ein kompakter, nützlicher und kompetenter Ratgeber OS X Mountain Lion (10.8) Das Praxisbuch Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Mac OS X Snow Leopard

Mac OS X Snow Leopard Erhältlich bei Kai Surendorf www.cleverprinting.de/shop Mac OS X Snow Leopard Das umfassende Handbuch Inhalt INHALT Vorwort... 17 Einleitung... 19 Der Aufbau des Buches... 20 Die Webseite zum Buch... 21

Mehr

Vorwort 10. Kapitel 1 Grundlagen 11

Vorwort 10. Kapitel 1 Grundlagen 11 Inhaltsverzeichnis Vorwort 10 Kapitel 1 Grundlagen 11 Die Computer von Apple 12 Von Windows zu OS X 15 Die Konfiguration von OS X 17 Ausschalten und wieder einschalten 19 Ihr neuer Arbeitsplatz: Menü,

Mehr

Sind Sie Umsteiger von Windows?

Sind Sie Umsteiger von Windows? Kapitel 4 Sind Sie Umsteiger von Windows? Sie haben bisher Windows genutzt und haben sich jetzt einen Mac gekauft, weil Sie einmal etwas anderes ausprobieren wollen? Oder weil Sie gehört haben, dass mit

Mehr

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.5 Leopard Installation und Konfiguration Wenn auf Ihrem Computer bereits Mac OS X 10.3 oder neuer installiert ist: In diesem Fall ist es lediglich erforderlich, auf Leopard zu aktualisieren

Mehr

Knut Lorenzen. Mac OS X 10.6 Snow Leopard

Knut Lorenzen. Mac OS X 10.6 Snow Leopard Knut Lorenzen Mac OS X 10.6 Snow Leopard Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

Das Praxisbuch Mac OS X Leopard

Das Praxisbuch Mac OS X Leopard Kai Surendorf Das Praxisbuch Mac OS X Leopard Die Version 10.5 im professionellen Einsatz Liebe Leserin, lieber Leser, diesmal machte es Apple richtig spannend. Der Erscheinungstermin von Mac OS X 10.5

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Schreiben Sie uns! 12 Arbeiten mit der Schnellübersicht Windows 2000 13 1 Einführung und Installation 15 1.1 Versionsüberblick 15 1.2 Windows 2000 für Umsteiger 16 1.3 Im

Mehr

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck amac BUCH VERLAG Willkommen am Mac Für Windows-Umsteiger amac-buch Verlag Inhaltsverzeichnis Warum OS X Lion so faszinierend ist... 10 OS X Lion 12 Alle Macs

Mehr

Über den Autor 7. Teil I Einführung in Mac OS X Mavericks die Grundlagen 29

Über den Autor 7. Teil I Einführung in Mac OS X Mavericks die Grundlagen 29 Inhaltsverzeichnis Über den Autor 7 Einführung 23 Über dieses Buch 23 Was in diesem Buch nicht zu finden ist 23 Konventionen in diesem Buch 24 Törichte Annahmen über den Leser 24 Wie dieses Buch aufgebaut

Mehr

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk

Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Verwenden von Time Machine Verwenden einer idisk Erstellen von Sicherungskopien für Daten auf Ihrem Computer Ihre Fotos, Musikdateien, Dokumente und Softwareprogramme sind besonders wichtig. Die beste Möglichkeit, diese Objekte zu schützen, besteht in

Mehr

1 Ihren Mac starten und bedienen 9. 2 Die Bedienoberfläche Ihres Macs ideal gestalten. 3 Internet, icloud und Heimnetzwerk einrichten

1 Ihren Mac starten und bedienen 9. 2 Die Bedienoberfläche Ihres Macs ideal gestalten. 3 Internet, icloud und Heimnetzwerk einrichten 1 Ihren Mac starten und bedienen 9 Yosemite für den ersten Start einrichten... 10 Starten und anmelden... 12 Die Bedienoberfläche im Überblick... 14 Apps öffnen... 16 Umgang mit App-Fenstern... 18 Alle

Mehr

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R LAG. Mountain Lion. Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag. inkl.

Anton Ochsenkühn OS X. amac BUCH VE R LAG. Mountain Lion. Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag. inkl. Anton Ochsenkühn amac BUCH VE R LAG OS X Mountain Lion Alle News auf einen Blick, kompakt und kompetent. amac-buch Verlag inkl. icloud Anton Ochsenkühn OS X Mountain Lion Alle News auf einen Blick kompakt

Mehr

Windows auf einem Intel-Mac installieren

Windows auf einem Intel-Mac installieren Windows auf einem Intel-Mac installieren Auf den Macs mit Intel-Prozessor kann man Windows XP (Home oder Professional mit Service Pack 2) installieren. Dazu gibt es von Apple die Software Boot Camp, mit

Mehr

Allgemeine Informationstechnologien I

Allgemeine Informationstechnologien I Allgemeine Informationstechnologien I Betriebsysteme: Mac Inhalt Zur Historie Mac OS Mac OS X Mac OS X und Macintosh-Hardware Arbeiten mit dem Mac (Schreibtisch, Finder, Systemeinstellungen, Terminal)

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration 1 Inhalt 4 Überblick 5 Schritt 1: Aktualisieren der Software und Firmware Ihres Computers 6 Schritt 2: Ausführen des Boot Camp Assistenten 8 Schritt 3:

Mehr

Kurs Mac OS X System Modul 1: Mac Grundlagen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@mus.

Kurs Mac OS X System Modul 1: Mac Grundlagen. Informatikdienste Universität Zürich. Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@mus. Kurs Mac OS X System Modul 1: Mac Grundlagen Informatikdienste Universität Zürich 1 1 Yuan-Yuan Sun Applikationsentwicklerin sun@mus.ch 2 2 Ziele des Kurses Sie beherrschen die Mac-spezifischen Grundlagen

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

3 Die Rolle des Finders

3 Die Rolle des Finders KAPITEL 3 Der Finder im Überblick 3 Die Rolle des Finders In der Mac-Welt heißt der Dateimanager Finder und eine entsprechende Rolle spielt er natürlich auch. Er ermöglicht es Ihnen, Dateien auf Ihrem

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

2 Windows- Grundlagen

2 Windows- Grundlagen 2 Windows- Grundlagen 2.1 Der Windows-Desktop Windows bezeichnet den gesamten Monitorbildschirm des Computers inklusive der Taskleiste als Schreibtisch oder als Desktop. Zum besseren Verständnis möchte

Mehr

Mac OS X Show Leopard und UNIX

Mac OS X Show Leopard und UNIX Kai Surendorf Mac OS X Show Leopard und UNIX Automatisierung, Administration, Netzwerke Galileo Press Auf einen Blick TEIL I Eine Welt unter dem Wasser 1 Die Grundlagen 23 2 Erste Schritte mit dem Terminal

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8 Allgemeines...9 Starten...11 Beenden...11 Die Fenster...12 Allgemeines...13 Darstellung...13 Zwischen Fenstern umschalten...13 Schließen...15 Größe...15 Fenster nebeneinander anordnen...17

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Grundlagen 13. Kapitel 2 Systemweite Dienste und Einstellungen 41. Vorwort...12

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Grundlagen 13. Kapitel 2 Systemweite Dienste und Einstellungen 41. Vorwort...12 Inhaltsverzeichnis Vorwort...12 Kapitel 1 Grundlagen 13 Die verschiedenen iphone-modelle...14 iphone stellt sich vor...14 Kopfhörer, Lightning-Kabel und Netzteil...16 So legen Sie die SIM-Karte ein...16

Mehr

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Inhalt DNS-323 DATENWIEDERHERSTELLUNG MIT KNOPPIX 5.1.1...2 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...2 VORGEHENSWEISE IN ALLER KÜRZE...3 AUSFÜHRLICHE VORGEHENSWEISE...3

Mehr

icloud Kapitel Apples icloud-dienst wurde bereits in vorangegangenen in diesem Abschnitt wollen wir uns dem Service nun im Detail widmen.

icloud Kapitel Apples icloud-dienst wurde bereits in vorangegangenen in diesem Abschnitt wollen wir uns dem Service nun im Detail widmen. Kapitel 6 Apples icloud-dienst wurde bereits in vorangegangenen Kapiteln mehrfach angesprochen, in diesem Abschnitt wollen wir uns dem Service nun im Detail widmen. um einen Dienst zur Synchronisation

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Schieb-Wissen. Jörg Schieb. Top-Tipps für OS X Yosemite

Schieb-Wissen. Jörg Schieb. Top-Tipps für OS X Yosemite Jörg Schieb Schieb-Wissen Top-Tipps für OS X Yosemite Sicherheit, Internet, Medien, Problembehandlung und Updates Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit vielen Fotos Mit Extra-Kapitel über OS X El

Mehr

INSTALLATION UNTER MAC OS X

INSTALLATION UNTER MAC OS X INSTALLATION UNTER MAC OS X Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Aktivieren des root-accounts... 3 3. Installation von Intrexx Xtreme... 5 4. Über United Planet... 19 Schreibkonventionen In diesem

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients Möchten Sie Dateien zwischen einem Macintosh Computer und Windows Clients austauschen? Dank der integralen Unterstützung für das

Mehr

Über dieses Buch 13. Der schnelle Einstieg 19

Über dieses Buch 13. Der schnelle Einstieg 19 Inhalt 1 2 Über dieses Buch 13 Kein Computerjargon!..................................................... 13 Ein kurzer Überblick......................................................14 Neues in Windows

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen Syncios Hilfedatei Erste Schritte Installation Erste Schritte Technische Daten Information Management Kontakte Notizen Lesezeichen Nachrichten Werkzeuge Audio Konverter Video Konverter Klingelton Maker

Mehr

Mac OS X: Sicherung und Wiederherstellung der Daten mittels Disk Utility

Mac OS X: Sicherung und Wiederherstellung der Daten mittels Disk Utility Mac OS X: Sicherung und Wiederherstellung der Daten mittels Disk Utility Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 2 2 Sicherung der Daten eines Benutzerprofils... 2 3 Wiederherstellung der Daten eines Benutzerprofils...

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Mac Data Recovery 7.0

Mac Data Recovery 7.0 Stellar Phoenix Mac Data Recovery 7.0 Installationshandbuch Einführung Stellar Phoenix Mac Data Recovery v7 ist eine komplette Lösung für alle ihre Datenverlust Probleme. Datenverlust kann aufgrund von

Mehr

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 19 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Wissen, wie s geht. Leseprobe

Wissen, wie s geht. Leseprobe Wissen, wie s geht. Leseprobe Mit OS X Mavericks haben sich viele größere und kleinere Änderungen ergeben. Zum Beispiel bieten der Finder sowie itunes und QuickTime in der Version 10.9 spannende Neuerungen.

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm Thomas Joos zeigt in diesem Video-Training live alle Windows 7-Funktionen für den Einsatz zu Hause genauso wie im Unternehmen angefangen bei der Benutzeroberfläche und Installation bis hin zu vielen Tricks

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Ihren Mac sicher in Betrieb nehmen 13

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Ihren Mac sicher in Betrieb nehmen 13 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Ihren Mac sicher in Betrieb nehmen 13 Warum einen Mac verwenden?... 14 Was ist denn ein Mac überhaupt?...14 Wozu dient ein Betriebssystem?...16 Welcher Computer ist der richtige

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 4 Voraussetzungen 5 Die Installation im Überblick 5 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 5 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 5 Schritt

Mehr

Schulung ist Vertrauenssache! TEAM MIZEROVSKY

Schulung ist Vertrauenssache! TEAM MIZEROVSKY Schulung ist Vertrauenssache! TEAM MIZEROVSKY In 10 Schritten die Grundlagen begreifen Harald Mizerovsky Inhalt ECDL Modul 2 Betriebssystem Windows 7... 2 Nach dem Start von Windows sehen Sie folgendes

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

1 Das Windows 10-Startmenü

1 Das Windows 10-Startmenü 1 Das Windows 10-Startmenü Nach dem Start des Computers wird der Desktop (Arbeitsfläche) angezeigt. Da Sie sich Ihr Windows fast nach Belieben einstellen können, sieht Ihr Desktop höchstwahrscheinlich

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Retrospect 10 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch

Retrospect 10 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch Retrospect 10 für Mac Anhang zum Benutzerhandbuch 2 Retrospect 10 Benutzerhandbuch Anhang www.retrospect.com 2012 Retrospect, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Retrospect 10 Anhang zum Benutzerhandbuch, Erstauflage.

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Tipps und Tricks zu Windows 8

Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipp 1: Fehlendes Startmenü bei Windows 8 Windows 8 hat kein Startmenü mehr, welches Sie noch bei Windows 7 über den Start-Button unten links in der Taskleiste aufrufen konnten.

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 Kurzanleitung zur Softwareverteilung von Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 I. BitDefender Management Agenten Verteilung...2 1.1. Allgemeine Bedingungen:... 2 1.2. Erste

Mehr

Voraussetzungen. als Plattenregal

Voraussetzungen. als Plattenregal reson MacMini als Plattenregal das echte klangerlebnis Voraussetzungen Für's Einrichten: Monitor Tastatur + Maus Ethernet Anschluss an Netzwerk (AirportExtreme/TimeCapsule oder anderer Router) (für den

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem 2 DAS BETRIEBSSYSTEM Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system, kurz: OS)

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

Partitionieren mit GParted:

Partitionieren mit GParted: Partitionieren mit GParted: Sie müssen zunächst das Programm aus dem Internet herunterladen, z.b. von hier: http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/betriebssysteme/linux/gparted/index.ht ml.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3 Einführung: Unser Produkt «Hosted Drive» basiert auf der Cloud-Software OwnCloud. Mit OwnCloud stehen dem Benutzer unzählige Möglichkeiten offen, die Cloud Speichertechnik zu verwenden. Deshalb haben wir

Mehr

Systemweite Dienste und Einstellungen

Systemweite Dienste und Einstellungen Systemweite Dienste und Einstellungen Kapitel 2 Auf dem iphone gibt es eine Reihe von grund legenden Diensten und Funktionen, die von mehreren Applikationen genutzt werden können oder anderweitig von zentraler

Mehr

ANLEITUNG EBOOKS. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop

ANLEITUNG EBOOKS. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop ANLEITUNG EBOOKS 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop Wenn Sie über unseren Onlineshop ein ebook (im Dateiformat epub) erworben haben, erhalten Sie zunächst eine Benachrichtigung per E-Mail (zusätzlich

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Einführung: Mac OS X kennen lernen

Einführung: Mac OS X kennen lernen Einführung: Mac OS X kennen lernen Eine Kooperation von Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg und Apple Die Benutzeroberfläche Apples neuestes Betriebssystem Mac OS X 10.4, auch

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 3 Voraussetzungen 4 Die Installation im Überblick 4 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 4 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 4 Schritt

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Boot Camp Installation & Konfiguration

Boot Camp Installation & Konfiguration Boot Camp Installation & Konfiguration Inhalt 3 Einleitung 4 Die Installation im Überblick 4 Schritt 1: Nach Aktualisierungen suchen 4 Schritt 2: Mac für Windows vorbereiten 4 Schritt 3: Windows auf Ihrem

Mehr

Windows 7 Grundlagen

Windows 7 Grundlagen Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, Oktober 2009 Windows 7 Grundlagen W7 I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6 1.1 Das Betriebssystem...

Mehr

Vor der Installation von Mac OS X

Vor der Installation von Mac OS X Vor der Installation von Mac OS X Dieses Dokuent enthält wichtige Inforationen. Bitte lesen Sie es auferksa durch, bevor Sie Mac OS X installieren. Sie finden hier Hinweise zu den unterstützten Coputern,

Mehr

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Pictomat Embedded Machine Vision Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Tel. +49(0) 28 32 / 97 95 62 Fax +49(0) 28 32 / 97 95 63 Internet:

Mehr

Anwendungen starten: Entsprechend wie bei Windows über den Starterbutton ganz links unten in der Kontrollleiste, die hier nicht Taskleiste heißt.

Anwendungen starten: Entsprechend wie bei Windows über den Starterbutton ganz links unten in der Kontrollleiste, die hier nicht Taskleiste heißt. Linux - KDE4 Desktop. - 1 / 5-1. KDE4 Desktop. Alle Beschreibungen gelten nur, wenn sie nicht individuell umkonfiguriert wurden! Egal welche Änderungen Sie bei den immens vielen Einstellungen in der Systemsteuerung

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Inhalt. Teil I Tipps für die tägliche Arbeit. 1 Windows besser im Griff... 12. 2 Schneller mit Dateien und Ordnern arbeiten... 34

Inhalt. Teil I Tipps für die tägliche Arbeit. 1 Windows besser im Griff... 12. 2 Schneller mit Dateien und Ordnern arbeiten... 34 Teil I Tipps für die tägliche Arbeit 1 Windows besser im Griff... 12 Windows aktivieren... 14 Nützliche Tastaturkürzel... 16 Die Tastatur auf Ihre Bedürfnisse einstellen... 18 Das Mausverhalten individuell

Mehr

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen.

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen. Kurzporträt des Autors Alle Videos im Überblick Editionen und Neuerungen in Windows 7 Interessante Tastenkombinationen Nützliche Links Windows 7 Startoptionen Support videozbrain Markt+Technik bonuslmagazin

Mehr

FAQ Igel Thin Clients und Management Software

FAQ Igel Thin Clients und Management Software FAQ Igel Thin Clients und Management Software Version 1.00 INDEX 1. UMS Universal Management Suite 2. LINUX 3. WES Windows embedded Standard 4. Diverses IGEL Technology Page 2 1. UMS Universal Management

Mehr

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Der (Betriebs-) Systemstart Einschalten Computer Einlesen der Systemdateien in den Arbeitsspeicher von - je nach Einstellung und Vorhandensein - Diskette,

Mehr

Netzwerkeinstellungen unter Mac OS X

Netzwerkeinstellungen unter Mac OS X Netzwerkeinstellungen unter Mac OS X Dieses Dokument bezieht sich auf das D-Link Dokument Apple Kompatibilität und Problemlösungen und erklärt, wie Sie schnell und einfach ein Netzwerkprofil unter Mac

Mehr