Wege ins Ausland. Studium und Praktika weltweit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wege ins Ausland. Studium und Praktika weltweit"

Transkript

1 Wege ins Ausland Studium und Praktika weltweit

2 Inhalt Patrick Thomsen Abstieg in den Grand Canyon Get Started 4 Tapetenwechsel 5 Get Started 5 Studium im Ausland 10 Austauschprogramme oder Direktbewerbung 11 Europa 13 Nordamerika 15 Australien und Neuseeland 17 Südamerika 18 Mexiko 20 Ostasien 21 ISEP 26 Studien- und Forschungsarbeiten 27 Übersicht Austauschprogramme 28 Dual Degree 32 Doppelabschluss-Programme 33 Masterprogramme in den USA 36 Praktikum im Ausland 38 Wie finde ich einen Praktikumsplatz 39 Praktikumsprogramme in Europa 42 Praktikumsprogramme in Übersee 43 Fremdsprachenassistenz 45 Bewerbung 46 Finanzierung 48 Studium 49 Praktikum 54 Akademische Anerkennung 56 Anerkennung von Studienleistungen 57 Anerkennung von Praktika 60 Studien - und Abschluss arbeiten 61 Reisevorbereitungen 62 Visum und Arbeitserlaubnis 63 Geld und Finanzen 64 Krankenversicherung 65 Haftpflichtversicherung 68 Beurlaubung 69 Bezahlen der Studiengebühren 69 Unterkunft 70 Ankunft im Gastland 71

3 Get Started! tapetenwechsel Ein Austauschjahr in Schweden, ein MBA in den USA, eine Studienarbeit in Japan oder ein Praktikum in Neuseeland ein Drittel aller TU-Studierenden verbringen während ihres Studiums eine Zeit im Ausland. Ein Auslandsaufenthalt ist eine wichtige Station auf dem eigenen Lebensweg. Es ist eine intensive Zeit mit besonderen Erlebnissen und Erfahrungen. Sie erwerben Schlüsselqualifikationen wie interkulturelle Kompetenz, Offenheit, Sprachkenntnisse und Flexibilität. Diese Fähigkeiten sind wichtig für Ihren persönlichen und beruflichen Weg: Für viele Arbeitgeber ist ein Auslandsaufenthalt ein entscheidender Bonuspunkt im Lebenslauf. Diese Broschüre zeigt Ihnen, dass es für jede Situation und jeden Geldbeutel einen passenden Weg ins Ausland gibt. Sie gibt einen Überblick über Möglichkeiten, Bewerbungsvorausset zungen und Stipendienprogramme und unterstützt Sie Schritt für Schritt bei der konkreten Planung Ihres Auslandsaufenthalts. Machen Sie sich auf den Weg! Get Started 1. Erste Überlegungen Denken Sie schon zu Beginn Ihres Studiums darüber nach, ob ein Auslandsaufenthalt für Sie in Frage kommt. Bei diesen ersten Überlegungen sind folgende Fragen wichtig: Welche Länder sind für mich interessant? Welche Sprachen spreche ich? Welche will ich lernen? Möchte ich im Ausland studieren oder lieber Praxiserfahrung sammeln? Wie viel Zeit möchte ich im Ausland verbringen? Außerdem müssen Sie wissen, dass ein Studium im Ausland Ihre Gesamtstudienzeit nicht unbedingt verlängert, dass es viele Finanzierungsmöglichkeiten gibt ein Auslandsaufenthalt also nicht in jedem Fall teurer ist als das Studium zu Hause, dass Sie für ein Studium im Ausland, abhängig von Land und Universität, ein bis anderthalb Jahre Vorbereitungszeit brauchen, und für ein Auslandspraktikum eine Vorbereitungszeit von sechs Monaten bis zu einem Jahr einplanen müssen. Christoph Klein Flug zum Frühstück Informieren Sie sich in dieser Broschüre und auf unseren Webseiten, oder kommen Sie zu unseren Infoveranstaltungen: Hier erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts. 5

4 2. Definieren Sie ihre Ziele! Wenn Sie einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts gewonnen haben, können Sie Ihr persönliches Ziel definieren. Vereinbaren Sie einen Termin für eine Einzelberatung im International Office. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Ziele zu konkretisieren und herauszufinden, welcher Weg ins Ausland für Sie der richtige ist. 3. Die Entscheidung Sie beginnen jetzt, sich konkret mit dem Lehrangebot der ausgewählten Hochschulen oder mit dem Profil der in Frage kommenden Arbeitgeber zu beschäftigen. Finden Sie heraus, was Ihnen der angestrebte Auslandsaufenthalt fachlich tatsächlich bringt. Sie können sich dazu an die Auslandskoordinatoren in Ihrer Fakultät wenden: Sie wissen, welche Fächer oder Praktika in Ihrem Studienfach anerkannt werden. Jetzt ist auch der Zeitpunkt, um Ihre Sprachkenntnisse noch mal kritisch unter die Lupe zu nehmen. Reichen sie zum Studium im Ausland aus oder müssen sie noch vertieft werden? Außerdem müssen Sie sich über die Finanzierung Ihres Auslandsaufenthaltes Gedanken machen. Welche Finanzierungen gibt es und welche davon kommen für Sie in Frage? Und wie hoch ist der Aufwand für eine Bewerbung? Detaillierte Beratung zu diesen Fragen erhalten Sie im. 4. Die Bewerbung Wenn jetzt nur noch einige wenige Hochschulen oder Arbeitgeber in der engeren Wahl sind, beginnen Sie mit den konkreten Bewerbungsvorbereitungen. Klären Sie, welche Unterlagen die Hochschule oder der Arbeitgeber für eine Bewerbung verlangt, welche Unterlagen Sie für einen Förder antrag oder ein Stipendium einreichen müssen, ob Sie einen Sprachtest für die Bewerbung brauchen, und welche Bewerbungstermine Sie einhalten müssen. Eine gute Auslandsbewerbung ist ein kleines Projekt. Planen Sie rechtzeitig genügend Zeit dafür ein! Oft brauchen Sie für Ihre Bewerbung Referenzen, Zeugnisse, Bescheinigungen aus der Fakultät oder ein persönliches Motivationsschreiben. Das begleitet Sie in der Bewerbungsphase und berät Sie individuell zu Ihrem Bewerbungs antrag. 5. Durchhalten! Das erste Etappenziel ist geschafft! Sie haben Ihre Bewerbung vollständig abgeschickt. Jetzt warten Sie auf die Entscheidung der Hochschulen oder Arbeitgeber. Für manche Studien- oder Stipendienprogramme gibt es Auswahlgespräche, auf die Sie sich vorbereiten müssen. Ein Arbeitgeber möchte vielleicht ein Telefoninterview mit Ihnen führen. Manchmal werden auch Unterlagen nachgefordert oder es müssen noch offene Fragen zu Ihrer Bewerbung geklärt werden. Ansonsten heißt es: Warten! 6. Reisevorbereitungen Die Zusage ist da und Sie beginnen mit den Reisevorbereitungen. Denken Sie dabei an folgende Punkte: Brauche ich ein Visum oder eine Arbeitserlaubnis? Und wie beantrage ich das? Ist mein Pass oder mein Personalausweis lange genug gültig? Reicht mein Krankenversicherungsschutz? Habe ich eine Haftpflichtversicherung, die auch im Ausland gültig ist? Wo werde ich wohnen? Kann ich mich zum Beispiel jetzt schon für ein Studentenwohnheim bewerben? Wann muss ich da sein? Und wie komme ich dahin? Auch hier unterstützt Sie das International Office. 7. Abflug! Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und eine schöne Zeit im Ausland! Studium im Ausland Dr. Ute Kopka Übersee-Programme Dr. Ute Kopka, Anne-Kathrin Kaiser oder ERASMUS-Programm Björn Mehlhorn Auslandspraktika & LEONARDO-Programm Anne-Kathrin Kaiser

5 Euphorisch so habe ich mich gefühlt, als alle Bewerbungsunterlagen endlich in der Post waren. Erleichtert, die Arbeit hinter mir zu haben und gespannt auf das, was jetzt kommen würde... Björn Benneke, Maschinenbau, Studium am Massachusetts Institute of Technology (MIT), USA Schon im dritten Semester bin ich mit Freunden zufällig in die Informationsveranstaltung»Wege ins Ausland«gestolpert und habe von dem Austauschprogramm mit der University of Waterloo in Kanada erfahren. Dort wollte ich hin, im siebten oder achten Semester. Bei der Infoveranstaltung habe ich auch erfahren, welche Stipendien es dafür gibt und wie und wann man sich dafür bewirbt möglichst frühzeitig. Im fünften Semester war ich dann zum ersten Mal bei einem Beratungstermin im. Hier ist mir klar geworden, dass meine Noten auch für ein Stipendium vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) ausreichen. Mit einem solchen Stipendium kann man sich individuell an jeder US-amerikanischen Hochschule bewerben. Leider war die Bewerbungsfrist schon abgelaufen und ich musste mich entscheiden: Sollte ich mich doch für ein Austauschprogramm bewerben und wie geplant im siebten und achten Semester ins Ausland gehen? Oder es im nächsten Semester beim DAAD probieren? Letztendlich habe ich mich dann für das Stipendium vom DAAD und für ein Fulbright - Stipendium beworben. Ich glaube für diese Bewerbungen gilt: Man macht es ganz oder gar nicht. Das bietet Bewerber-Workshops an, und das war sehr hilfreich und wirklich motivierend. Hier erfährt man genau, was in so eine Bewerbung gehört und wie zum Beispiel ein gutes Motivationsschreiben aufgebaut ist. Am Ende des sechsten Semesters habe ich meine Stipendienanträge losgeschickt, am Anfang des siebten Semesters erhielt ich die Zusage vom DAAD. Mit der Stipendienzusage konnte es jetzt losgehen: Ich konnte mich an der Hochschule meiner Wahl bewerben. Nur welche Uni passt zu mir? Kann ich es mir zutrauen, auf eine so renommierte Uni wie zum Beispiel das MIT zu gehen? Eine Sache war klar: Braunschweig kann mir keiner nehmen. Hier habe ich eine fundierte Ausbildung erhalten, die mir die Sicherheit gibt, meinen Abschluss gut zu schaffen und auch woanders mithalten zu können. Auf dieser Basis kann man doch eigentlich mutig sein und es dort probieren, wo man am liebsten hingehen möchte. Ich habe Stanford, das MIT, das GeorgiaTech und das CalTech ausgewählt. Vier Bewerbungen das erhöht die Chancen, an einer Hochschule genommen zu werden. Alle diese Unis sind Elitehochschulen in den Ingenieurwissenschaften. Und sie passen fachlich gut zu meinem Studium der Luft- und Raumfahrttechnik an der TU Braunschweig. Wenn man sich an den Unis in den USA bewirbt, muss man schon ein bisschen Arbeit investieren. Man braucht Empfehlungsschreiben von Professoren, einen TOEFL - Test und man muss den GRE, die Graduate Record Examination, ablegen. Es gibt eine Menge Termine und Abgabetermine, die man beachten muss, wenn es am Ende passen soll. Und man braucht natürlich ein Motivationsschreiben für jede Uni. Bei diesen Schreiben wird einem spätestens klar, was man wirklich will. Und wie man das am besten sagt. Trotzdem ist es im Grunde weniger Aufwand als eine Klausur. Und was ist eigentlich mehr wert: Zeit, die ich in eine Klausurvorbereitung stecke, um eine von vielen Noten zu bekommen, oder Zeit für eine Bewerbung, die mir Möglichkeiten eröffnet, von denen ich mein ganzes Leben profitieren werde? Für mich war die Antwort klar. Ende Dezember hatte ich es dann geschafft: Pünktlich zum neuen Jahr waren alle Bewerbungen in der Post. Die Arbeit hat sich gelohnt. Im April segelten die Zusagen ins Haus. Jetzt kann ich mir die Universität aussuchen. Die Entscheidung fällt aber nicht schwer im Sommer geht s zum MIT! 8 9

6 Studium im Ausland Stefanie Stoll Old Town Shanghai Austauschprogramm oder Direktbewerbung? Ein Studium im Ausland können Sie im Rahmen eines Austauschprogramms oder individuell organisieren. Studium mit einem Austauschprogramm Austauschprogramme haben den Vorteil, dass viele organisatorische Fragen bereits für Sie geregelt sind. Im Allgemeinen müssen Sie keine Studiengebühren zahlen und die Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen ist sichergestellt. Manche Programme bieten finanzielle Zuschüsse zu den Lebenshaltungs- oder Reisekosten. Austauschprogramme gibt es an der TU Braunschweig momentan mit fast 300 Partneruniversitäten in Europa, Nord- und Südamerika, Russland, Japan, Taiwan, Korea, Australien und Neuseeland. Eine Übersicht aller angebotenen Programme finden Sie auf den Seiten 28 bis 31 und 37. Außerdem können Sie mit dem ISEP International Program an vielen Hochschulen studieren, zu denen keine direkte Partnerschaft besteht. Wann bewerbe ich mich? Für Studierende in Diplom- oder Master-Studiengängen ist ein Studium vor allem im Graduate-Bereich interessant. Dafür müssen Sie einen Studienstand nachweisen, der dem Bachelor an der jeweiligen Partnerhochschule entspricht. Unsere Partner erkennen hier in der Regel den deutschen Bachelor beziehungsweise das Vordiplom plus zwei Semester Hauptstudium als äquivalent an. Das bedeutet, dass Sie sich bereits im letzten Jahr Ihres Bachelor-Studiums für ein Master-Programm bewerben können. Zum Zeitpunkt des Studienbeginns im Ausland müssen Sie dann Ihren Bachelor-Abschluss nachweisen. Wenn Sie in einem Bachelor-Studiengang studieren, können Sie sich für Austauschprogramme im Undergraduate-Bereich bewerben. Bewerbungsvoraussetzung ist hier das abgeschlossene zweite Fachsemester. 11

7 Direktbewerbung Wenn Sie ein ganz bestimmtes Land, eine bestimmte Hochschule oder ein außergewöhnliches Studienvorhaben ins Auge gefasst haben, das Sie nicht an einer Partnerhochschule durchführen können, bewerben Sie sich individuell bei der Hochschule Ihrer Wahl. Als Free Mover haben Sie die Möglichkeit, Ihr Studium exakt auf Ihre persönlichen Wünsche und Zielsetzungen zuzuschneiden. Bewerbungsverfahren & Voraussetzungen Die Bewerbungsverfahren sind von Land zu Land und Hochschule zu Hochschule sehr unterschiedlich. Als grundsätzliche Hochschulzugangsberechtigung wird das deutsche Abitur in den meisten Ländern problemlos anerkannt. Abhängig von Studiengang und Universität spielen Faktoren wie Durchschnittsnote, Lebens lauf, bisherige Studienleistungen, Zeugnisse oder Gutachten eine entscheidende Rolle bei der Bewerberauswahl. Das gilt vor allem, wenn Sie sich für ein Studium im Postgraduierten-Bereich bewerben. Außerdem müssen Sie in der Regel gute Kenntnisse der Landes- beziehungsweise Unterrichtssprache nachweisen. Dazu müssen Sie bereits zum Zeitpunkt der Bewerbung entsprechende Sprachzeugnisse vorlegen. Finden Sie akademische Ansprechpartner vor Ort! Es ist hilfreich bei Ihrer Bewerbung, wenn Sie einen Kontakt zu einem Hochschullehrer an Ihrer Zielhochschule herstellen können. Ein akademischer Ansprechpartner, der eventuell sogar bereit ist, Ihr Studienvorhaben zu betreuen, kann ein entscheidender Erfolgsfaktor für Ihre Bewerbung an der Hochschule und für Ihren Stipendienantrag sein. Als Free Mover bezahlen Sie Studiengebühren Die meisten ausländischen Hochschulen verlangen Studiengebühren, die je nach Land, Studiengang und Renommee der Hochschule sehr hoch sein können. Bei einer Direktbewerbung bewerben Sie sich also nicht nur für einen Studienplatz an der Hochschule, sondern in der Regel auch für ein Stipendium. An vielen Hochschulen müssen Sie nachweisen, dass Sie Ihren Studienaufenthalt finanzieren können, bevor die Hochschule Sie endgültig zum Studium zulässt. Europa Wenn Sie in Europa studieren möchten, können Sie das im Rahmen des ERASMUS-Programms an über 250 Partnerhochschulen der TU Braunschweig tun. ERASMUS ist das erfolgreichste Bildungsprogramm der Euro päischen Union. ERASMUS fördert Studienaufenthalte zwischen drei und zwölf Monaten an Partneruniversitäten in den 27 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Kroatien, der Schweiz und der Türkei. Für 2012 und 2013 hat die TU Braunschweig Auslands aufenthalte für über 500 Studierende pro Jahr mit ihren Partnerhochschulen vereinbart. Studienarbeiten, Abschlussarbeiten und Praktika, die Bestandteil des Studiums sind, können ebenfalls gefördert werden. Zusätzlich zum Erlass der Studiengebühren erhalten Sie eine finanzielle Unterstützung in Höhe von pro Monat. ERASMUS bietet viele Vorteile Das Bewerbungsverfahren ist einfach. Für ein ERASMUS-Studium erhalten Sie einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten im Ausland von derzeit circa pro Monat. Sie zahlen keine Studiengebühren an der Partnerhochschule. Die Anerkennung der im Ausland er brachten Studienleistungen ist vertraglich geregelt. Die Betreuung an der Gasthochschule ist exzellent. Die ERASMUS-Koordinatoren vor Ort beraten Sie bei der Auswahl Ihrer Lehrveranstaltungen und helfen auch bei praktischen Belangen wie zum Beispiel der Suche nach einer Unterkunft. Zukünftige oder ehemalige ERASMUS-Teilnehmer haben sich an europäischen Hochschulen häufig in lokalen ERASMUS-Initiativen zusammengeschlossen und stehen den Neuankömmlingen mit Rat und Tat zur Seite. Der richtige Zeitpunkt Mit dem ERASMUS-Programm können Sie sowohl im Bachelor- wie im Master-Studium ins Ausland gehen. Sie können komplette Studienmodule im Ausland absolvieren, einzelne Scheine oder Studienarbeiten machen oder Ihre Abschlussarbeit an einer europäischen Gasthochschule schreiben. Das ERASMUS-Programm ist sehr flexibel. Der richtige Zeitpunkt für den Auslandsaufenthalt hängt also ganz von Ihren Zielen ab

8 Dauer des Studienaufenthalts Auch die Dauer des Aufenthalts bestimmen Sie selbst. Es sind Aufenthalte von ein bis zwei Semestern möglich. Wenn Sie eine Studienarbeit schreiben oder ein bestimmtes Praktikum absolvieren wollen, bietet sich ein Aufenthalt von einem Semester an. Wenn Sie an der Gasthochschule intensiver studieren wollen, planen Sie eher zwei Semester ein. Auswahl der Gasthochschule Am Anfang Ihrer Bewerbung steht die Auswahl der richtigen Gasthochschule: Dabei sind fachliche Gründe ebenso ausschlaggebend wie die Begeisterung für ein bestimmtes Land, seine Sprache und Kultur. Informationen über die Gasthochschule erhalten Sie am besten im Internet. Auf unseren Webseiten finden Sie die aktuellen Listen aller Partnerhochschulen. Die Listen zeigen, wie viele Austauschplätze mit welchen Partnerhochschulen und in welchen Fächern zur Verfügung stehen. Die Universitäten sind verlinkt, so dass Sie die Webseiten der jeweiligen Hochschulen schnell und einfach finden können. Sie können sich auch»fachfremd«bewerben Wenn Ihre Wunschuniversität in Ihrem Studienfach nicht als Partnerhochschule angegeben ist, lohnt sich eventuell ein Blick in die Listen der anderen Fakultäten. Finden Sie hier die passende Hochschule, können Sie versuchen, sich»fachfremd«zu bewerben. Das ist nicht immer möglich: Bitte fragen Sie vor Ihrer Bewerbung die ERASMUS-Berater im, welche Erfahrungen mit der Hochschule bestehen und ob eine Bewerbung in Ihrem Fach Aussicht auf Erfolg hat. Für Sonderprogramme und ein Studium mit Abschluss können Sie sich im Rahmen des ERASMUS-Programms nicht bewerben. Sprachkenntnisse Sie brauchen für ERASMUS in der Regel keinen Sprachtest, sollten aber in jedem Fall bereits Grundkenntnisse der im Gastland gesprochenen Sprache haben, wenn Sie sich be werben. An einigen Partneruniversitäten, vor allem in den skandinavischen Ländern, werden auch Fachkurse in englischer Sprache angeboten. Viele Universitäten bieten Intensiv-Sprachkurse in den Semesterferien an. Hier können Sie Ihre Sprachkenntnisse direkt vor Beginn Ihres Auslandsstudiums noch einmal auffrischen. Die Kurse beginnen in der Regel zwei bis drei Wochen vor Semesterbeginn. Außerdem können Sie am Sprachenzentrum der TU Braunschweig Kurse in der Sprache Ihres Gastlandes besuchen. Bewerbungstermin Die Bewerbung erfolgt über das International Office der TU Braunschweig, das Ihre Unterlagen dann an die Gasthochschule weiterleitet. Bewerben können Sie sich im Bachelor-Stu dium ab dem zweiten Fachsemester, für ein Studium im Graduate-Bereich ab dem sechsten Fachsemester, also dem letzten Semester Ihres Bachelor-Studiums. Zum Zeitpunkt des Studienbeginns an der Partnerhochschule müssen Sie dann Ihren Bachelor-Abschluss nachweisen. Der Bewerbungstermin ist der 15. März für das folgende Winter- oder Sommersemester. >>> Stichwort: ERASMUS Nordamerika Renommierte Hochschulen, optimale Studienund Forschungsbedingungen und eine hervorragende Betreuung der Studierenden: Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten hat im Bereich Hochschulausbildung einiges zu bieten. Das Ganze hat allerdings seinen Preis: Die Studiengebühren liegen, abhängig von Studien f ach und Bekanntheitsgrad der Hochschule, zwischen und US-Dollar pro Jahr. Austauschprogramme machen das Studium bezahlbar: Unsere Partneruniversitäten verzichten ganz oder teilweise auf die anfallenden Studiengebühren. Undergraduate oder Graduate? Das Studium in den USA und Kanada gliedert sich in ein vierjähriges Undergraduate-Studium und ein ein- bis zweijähriges Graduate-Studium. Das Undergraduate-Studium schließt mit dem Bachelor Degree ab und ist in der Regel ein Studium Generale, das eigentliche Studienfach steht erst im dritten und vierten Jahr im Mittelpunkt. Das Graduate-Studium ist stark forschungsorientiert und schließt mit dem Master Degree ab

9 Bewerbungstermine & -voraussetzungen Bewerbungstermin für alle Nordamerika-Programme ist der 30. November für das folgende akademische Jahr. Für Ihre Bewerbung brauchen Sie einen Nachweis Ihrer englischen Sprachkennt nisse. Abhängig vom Programm wird der»test of English as a Foreign Language (TOEFL)«oder ein Sprachzeugnis des Sprachenzentrums der TU Braunschweig verlangt. Bei manchen Programmen brauchen Sie zusätzlich den»graduate Record Examination (GRE)«oder den»graduate Management Admission Test (GMAT)«. Diese Eignungsprüfungen testen die Studierfähigkeit des Bewerbers, sie prüfen vor allem die Bereiche Allgemeinwissen, Logik, Textverstehen und Mathematik. Die Prüfungen müssen Sie rechtzeitig vor Ihrer Bewerbung ablegen. Partneruniversitäten der TU Braunschweig Die TU Braunschweig hat mit zwölf US-amerikanischen und kanadischen Universitäten Abkommen für den Studierendenaustausch getroffen. Außer am Georgia Institute of Technology zahlen sie in diesen Programmen keine oder stark reduzierte Studiengebühren. Alle Partneruniversitäten der TU Braunschweig zeichnen sich durch exzellente Betreuung und sehr gute Forschungsmöglichkeiten aus. Das Georgia Tech, das Virginia Tech und die Purdue University sind im Bereich Ingenieurwissenschaften in aktuellen Hochschulrankings unter den Top 10 platziert. Eine Übersicht über alle angebotenen Programme finden Sie auf den Seiten 28 bis 31. Eine weitere Möglichkeit an US-amerikanischen Partneruniversitäten zu studieren ist das ISEP-Programm. Informationen dazu finden Sie auf Seite 26. >>> Stichwort: Partnerhochschulen > USA & Kanada Studienführer»USA & Kanada«des DAAD (kann im ausgeliehen werden) Australien und Neuseeland Hochschulbildung in Australien und Neuseeland ist international. Sie ist eines der erfolgreichsten Exportprodukte der Länder und das nicht ohne Grund: Australien und Neuseeland bieten ein englischsprachiges Studium auf international anerkanntem Niveau mit sehr guten Studien- und Betreuungsbedingungen. Die Studiengebühren sind deutlich günstiger als in den USA. Auch die Lebenshaltungskosten sind mit denen in Deutschland vergleichbar. Der Freizeitwert ist hoch. Australien und Neuseeland sind berühmt für ihre beeindruckenden Landschaften, ihre unberührte Natur und endlosen Strände: Ein Paradies für alle Outdoor- Fans. Australien Die älteste Universität Australiens wurde 1850 gegründet, die meisten Hochschulen sind jedoch sehr jung. Um die Gleichwertigkeit und das sehr gute Niveau der Hochschulbildung in Australien zu garantieren, gibt es zahlreiche staatliche Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Die renommiertesten Forschungsuniversitäten haben sich in der»group of Eight«zusammengeschlossen. Das Studium in Australien ist zweistufig organisiert. Das Undergraduate-Studium führt nach vier Jahren zum Bachelor-Degree. Nach zwei weiteren Jahren Postgraduate-Studium wird der Master-Degree verliehen. Das Stu dien jahr ist in Semester unterteilt und beginnt im März. Austauschprogramm im Maschinenbau An der TU Braunschweig gibt es ein Austauschprogramm mit der University of New South Wales (UNSW) in Sydney für Studierende des Maschinenbaus. Die Kooperation konzentriert sich vor allem auf das Gebiet des Life Cycle Management, so dass sich vorrangig Studierende der Vertiefungsrichtung Produktions- und Systemtechnik bewerben sollten. Während Ihres Aufenthaltes in Australien besteht die Möglichkeit, eine Studienarbeit anzufertigen. Für die Programmteilnahme müssen Sie sich direkt beim Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik (IWF) bewerben. Neuseeland In Neuseeland gibt es insgesamt acht Universitäten, alle sind staatlich. Sie bieten vielfältige Studienprogramme in allen Fachbereichen an und bereiten die Studierenden auf die Anforderungen in Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft vor. Austauschprogramm für Pharmazeuten An der TU Braunschweig gibt es ein Austauschprogramm in Neuseeland für Studierende der Fachrichtung Pharmazie. Im Rahmen dieses Programms arbeiten Sie sechs Monate in einer Forschungsgruppe an der University of Otago. Nach Abschluss des Auslandsaufenthalts veröffentlichen Sie Ihre Forschungsergebnisse in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift. Den Auslandsaufenthalt können Sie sich für Ihr Praktisches Jahr anrechnen lassen

10 Bewerbung Das Studium in Neuseeland ist zweistufig organisiert. Das Undergraduate-Studium führt nach vier Jahren zum Bachelor-Degree. Der Master- Degree wird nach zwei weiteren Jahren Postgraduate-Studium verliehen. Das Studienjahr ist in Semester unterteilt und beginnt Anfang März. Wenn Sie sich für das Austausch programm bewerben möchten, sollten Sie neben guten Englischkenntnissen auch gute Studienleistungen vorweisen können. Die Bewerbung für das Programm erfolgt über die Fakultät für Lebenswissenschaften. Bewerben können Sie sich jederzeit. Der Beginn Ihres Forschungsaufenthalts wird individuell mit der University of Otago vereinbart. >>> Stichwort: Partnerhochschulen > Down Under Studienführer»Australien und Neuseeland«des DAAD (kann im International Office ausgeliehen werden) Südamerika Südamerika ist ein Kontinent der extremen Gegensätze. In nur einer Generation haben viele südamerikanische Länder den Umbau vom Agrarstaat zur Industrienation zurück gelegt. Mit dem rasanten Wirtschaftswachstum entwickelten sich auch die Hochschulen als Schnittstelle zwischen internationaler Forschung und nationalen Technologieunternehmen. Südamerikanische Universitäten können im internationalen Vergleich heute problemlos mithalten. Und südamerikanisches Lebensgefühl gibt es inklusive. Das Studium ist verschulter als in Deutschland Das Studium in Südamerika gliedert sich in ein Undergraduate- und ein Graduate-Studium. Es ist verschult und gut strukturiert. Das gilt vor allem für den drei- bis vierjährigen Undergraduate-Bereich. Die Graduate - Programme sind zweijährig und stark forschungs orientiert. Sprachkenntnisse Grundlegende Spanisch- beziehungsweise Portugiesischkenntnisse sind für einen Studienaufenthalt erforderlich. Besonders um Vorlesungen an den Hochschulen besuchen zu können, sind gute Kenntnisse der jeweiligen Landessprache notwendig. Studien- und Diplomarbeiten können sie häufig auch auf Englisch anfertigen. Für den Alltag außerhalb der Hochschule sind landessprachliche Kenntnisse unabdingbar. Zur Auffrischung bieten unsere Partnerhochschulen Vorbereitungskurse an. Bewerbung Das Studienjahr in Südamerika ist in Semester unterteilt. Das akademische Jahr beginnt im März. Das ist ein wichtiger Faktor bei der Planung Ihres Auslandsaufenthalts: Es ist häufig nicht möglich, im Oktober in das Studium einzusteigen. Die Bewerbung erfolgt über die TU Braunschweig. Der Bewerbungstermin ist der 15. Juli für den Studienbeginn im März des folgenden Jahres. Partneruniversitäten der TU Braunschweig An der TU Braunschweig bestehen Austauschvereinbarungen mit staatlichen und privaten Universitäten in Brasilien, Argentinien und Chile. Private und staatliche Universitäten in Südamerika unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Ausstattung: Generell lässt sich sagen, dass private Hochschulen über ein höheres Budget verfügen und deshalb meist besser ausgestattet sind als staatliche Universitäten. Das sagt allerdings nichts über die Qualität der Forschung und Lehre aus: Hier ist das Niveau der staatlichen Hochschulen häufig höher. Die Programme und Hochschulen haben unterschiedliche Fächer- und Studienschwerpunkte: Sie können für ein oder zwei Semester an einer Partnerhochschule studieren, eine Studien-, Master- oder Diplomarbeit schreiben. An einer unserer Partnerhochschulen können Sie auch ein Praxissemester in einem brasilianischen Unternehmen absolvieren. Die Betreuung vor Ort ist exzellent. Studiengebühren zahlen Sie im Rahmen der Austauschprogramme nicht. Eine Übersicht über alle Programme finden Sie auf Seite 30. >>> Stichwort: Partnerhochschulen > Lateinamerika Studienführer»Lateinamerika«des DAAD (kann im ausgeliehen werden) 18 19

11 Mexiko Mexiko ist eine junge Wirtschaftsnation mit einem starken Bezug zu Deutschland: Die Bundesrepublik ist der zweitgrößte Handelspartner nach den USA, und viele deutsche Firmen haben Niederlassungen in Mexiko aufgebaut. Mexiko gehört zu den industriell fortgeschrittensten Ländern Lateinamerikas mit einer stabilen Volkswirtschaft. Die mexikanische Hochschulbildung orientiert sich eng am US-amerikanischen Modell. Mexikos staatliche Universitäten bieten eine gute Ausbildung auf internationalem Niveau in der Welt- und Handelssprache Spanisch. Austauschprogramm für alle Fachrichtungen Die Universidad de Guadalajara ist eine der drei renommiertesten Universitäten Mexikos und die zweitälteste Hochschule in ganz Lateinamerika. Im Rahmen der Austauschvereinbarungen mit der TU Braunschweig sind Studienaufenthalte von ein und zwei Semestern in allen Fachrichtungen im Bachelor- und im Master-Bereich möglich. Sie können auch eine Studien- oder Diplomarbeit schreiben. Bewerbung Das Studium in Mexiko gliedert sich in ein Grundstudium, das nach vier bis fünf Studienjahren mit der Licenciatura abschließt, und ein Hauptstudium, das nach zwei weiteren Jahren Hauptstudium zur Maestría führt. Das Grundstudium in Mexiko ist sehr verschult und in den ersten Jahren eher ein Studium Generale, das Hauptstudium ist forschungsorientierter. Das Studienjahr im Mexiko teilt sich in zwei Semester und beginnt im August. Um in Mexiko zu studieren, müssen Sie gute Spanischkenntnisse nachweisen können. Die Bewerbung erfolgt über die TU Braunschweig. Die Bewerbungsfrist ist der 30. November für den Studienbeginn im folgenden August. >>> Stichwort: Partnerhochschulen > Lateinamerika Studienführer»Lateinamerika«des DAAD (kann im ausgeliehen werden) Ostasien Der ostasiatische Raum wurde in den letzten Jahren zu einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen der Welt. Viele deutsche Firmen sehen Ostasien als Zukunftsmarkt und bauen Repräsentanzen und Niederlassungen in diesen Ländern auf. Der Bedarf an Fachkräften mit Sprachkenntnissen und interkulturellem Know-How ist groß. Die TU Braunschweig bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, in Asien zu studieren. JAPAN Japans Universitäten sind attraktiv für ausländische Studierende. Wer den Sprung an eine der Elite-Universitäten schafft, dem stehen weltweit viele Türen offen. Das japanische Bildungsministerium bemüht sich um die zunehmende Internationalisierung der Hochschulen. Dabei sollen vor allem mehr Europäer den Weg nach Japan finden. Studieren in der Expostadt An der TU Braunschweig gibt es eine Kooperationsvereinbarung mit der Nagoya University. Im Rahmen des NUPACE Programms (Nagoya University Programme for Academic Exchange) besuchen Sie ein bis zwei Semester Lehrveranstaltungen in Ihrem Studienfach an der Nagoya University und lernen parallel Japanisch. Wie viele fachliche Kurse Sie besuchen, hängt vor allem von Ihren japanischen Vorkenntnissen ab: Für die Teilnahme am Sprachunterricht reichen gute Englischkenntnisse aus, die regulären Lehrveranstaltungen finden jedoch zum größten Teil auf Japanisch statt

12 Bewerbung Das Studium in Japan ist zweistufig organisiert. Das Undergraduate-Studium ist sehr breit gefächert und führt in vier Jahren zum Bachelor- Degree. Die eigentliche Spezialisierung auf ein bestimmtes Fachgebiet beginnt erst in den zweijährigen Master-Programmen. Bewerbungsvoraussetzungen sind gute bisherige Studienleistungen und gute Englischoder Japanischkenntnisse. Die Bewerbung erfolgt über die TU Braunschweig. Das Studienjahr in Japan ist in Semester unterteilt und beginnt im April. Bewerbungstermin ist der 15. Juli für den Studienbeginn im darauffolgenden Frühjahr. >>> Stichwort: Partnerhochschulen > Asien Studienführer»China und Japan«des DAAD (kann im ausgeliehen werden) China China öffnet sich zunehmend der westlichen Welt. Im Wirtschafts- wie im Hochschulbereich wird Wissenstransfer groß geschrieben. Analog zu der steigenden Zahl der Industriekooperationen bauen auch die Hochschulen ihre Kooperationen mit europäischen Hochschulen aus. Davon profitieren die chinesischen Hochschulen ebenso wie die ausländischen Gaststudierenden: Je bedeutender China als Wirtschaftsmacht wird, desto größer wird auch der Bedarf an Fach- und Führungskräften, die sich sicher im chinesischen Kulturraum bewegen können. Ein Auslandsaufenthalt in China kann damit ein wichtiger und immer noch ungewöhnlicher Pluspunkt in Ihrem Lebenslauf sein. Austauschprogramme in den Ingenieurwissenschaften An der TU Braunschweig gibt es ein Austauschprogramm für Ingenieurwissenschaftler mit der Tongji University in Shanghai. Die Hochschule gilt als eine der chinesischen Eliteuniversitäten. Sie wurde 1907 von Deutschen gegründet und unterhält heute noch enge Kooperationen mit mehreren deutschen Hochschulen. Im Rahmen des Chinesisch-Deutschen Hochschulkollegs hat die Tongji University gemeinsam mit der TU Braunschweig einen deutsch-chinesischen Maschinenbau-Studiengang entwickelt. Einige Braunschweiger Maschinenbauprofessoren lehren in diesem Studiengang regelmäßig in Shanghai. An der Northwestern Polytechnical University können Sie Luft- und Raumfahrttechnik studieren. Die NWPU in Xian gehört zu den zehn renommiertesten technischen Universitäten in China. Im Rahmen der Austauschprogramme verbringen Sie ein Semester in China und schreiben hier eine Studien- oder Diplomarbeit. Sie verfassen Ihre Arbeit in englischer Sprache und können an der Tongji Universität auch einige reguläre Lehrveranstaltungen in deutscher oder englischer Sprache besuchen. Deshalb sind für die Teilnahme an dem Programm nur geringe Chinesischkenntnisse notwendig. Sie sollten jedoch genug»überlebenschinesisch«können, um im Alltag zurechtzukommen. Bewerbung Die Hochschulausbildung in China gliedert sich in ein drei- bis vierjähriges Bachelor-Studium und ein zwei- bis dreijähriges Master-Studium. An der Tongji University bewerben Sie sich für einen Austausch im Master-Bereich. Dafür brauchen Sie ein abgeschlossenes Bachelor-Studium oder das Vordiplom plus zwei Semester im Hauptstudium und gute Englischkennt nisse. Die Bewerbung erfolgt über das International Office der TU Braunschweig. Bewerbungs schluss ist der 30. November für das folgende akademische Jahr. >>> Stichwort: Partnerhochschulen > Asien Studienführer»China und Japan«des DAAD (kann im ausgeliehen werden) 22 23

13 TAIWAN Taiwan verfügt über ein sehr gutes Bildungssystem. Vor allem im Bereich der Ingenieur- und Naturwissenschaften gibt es hier hervorra gende Studienmöglichkeiten. Das taiwanesiche Bildungsministerium möchte Taiwan als Studienstandort für ausländische Studierende weiter ausbauen und Universitäten bieten zunehmend Bachelor- und Masterkurse in englischer Sprache an. Austauschprogramme in Architektur, Ingenieur-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften Die TU Braunschweig kooperiert mit der National Taiwan University of Science and Technology. Die Hochschule ist besonders für Studierende der Ingenieurwissenschaften interessant. Ein Austausch in den Fachbereichen Architektur, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften ist ebenfalls möglich. Für Masterstudierende bietet die NTUST englischsprachige Vorlesungen an. Während Ihres Studienaufenthaltes in Taiwan besteht auch die Möglichkeit, eine Studienarbeit anzufertigen. Bewerbung Das Studium in Taiwan ist zweistufig organisiert. Das Undergraduate-Studium führt nach vier Jahren zum Bachelor-Degree. Nach zwei weiteren Jahren Graduate-Studium wird der Master- Degree verliehen. Das Studienjahr ist in ein Herbst- und Frühjahrssemester unterteilt und dauert vom 1. August bis zum 31. Juli des Folgejahres. Die Bewerbung erfolgt über die TU Braunschweig. Der Bewerbungstermin ist der 30. November für das folgende akademische Jahr. >>> Stichwort: Partnerhochschulen > Asien www-e.ntust.edu.tw KOREA Noch vor wenigen Jahrzehnten war Korea ein Entwicklungsland. Heute bieten koreanische Universitäten ein vielseitiges Studienangebot auf internationalem Niveau. Der koreanische Staat investiert hohe Summen in den Ausbau seiner Universitäten und setzt dabei klare Schwerpunkte: Das meiste Geld fließt in die Ingenieurund Naturwissenschaften. Außerdem kooperieren viele koreanische Hochschulen eng mit der Wirtschaft. In bestimmten Techno logieberei chen wie zum Beispiel der Informationstechnologie, den Biowissenschaften oder der Nanotechnologie gehören Koreas Universitäten heute schon zu den weltweit führenden Institutionen. Austauschprogramm mit der Yonsei University Die Yonsei University in Seoul gehört zu den Top Five der koreanischen Universitäten. Die private Hochschule ist die älteste Universität des Landes. Sie ist interdisziplinär ausgerichtet und verfolgt eine nachhaltige Internationalisierung in Lehre und Forschung. Zahlreiche Studienangebote sind in englischer Sprache. Für ausländische Studierende werden Sommer intensivkurse in Koreanisch und studienbegleitende Koreanischkurse angeboten. Koreanisch ist für Europäer deutlich schneller zu erlernen als Japanisch oder Chinesisch. Trotzdem sollten Sie idealerweise grundlegende Koreanischkenntnisse mitbringen: Der Alltag in Seoul gestaltet sich mit Sprachkenntnissen wesentlich einfacher. Bewerbung Das Studienjahr in Korea ist in Semester unterteilt und beginnt im September. Sie bewerben sich über die TU Braunschweig. Bewerbungsvoraussetzung sind gute Englischkenntnisse. Bewerbungstermin ist der 30. November für den Studienbeginn im September des darauffolgenden Jahres. >>> Stichwort: Partnerhochschulen > Asien

14 ISEP Das International Student Exchange Program (ISEP) ist eine US-amerikanische Austauschorganisation mit derzeit 275 Partnerhochschulen in 39 Ländern. Das Programm bietet eine vergleichsweise kostengünstige Möglichkeit, an einer Hochschule im nicht-europäischen Ausland zu studieren. Für einen zehnmonatigen Aufenthalt zahlen Sie eine Teilnahmegebühr von 8.000, für ein Semester Daraus zahlt ISEP Ihre Studiengebühren, Ihre Miete und einen Beitrag zur Verpflegung während Ihres Aufenthalts. Etwa die Hälfte der Mitgliedshochschulen sind US-amerikanische Partner. Unter ihnen sind viele renommierte Hochschulen, wie zum Beispiel die University of Illinois oder das Virginia Tech. Die TU Braunschweig tauscht aber auch Studierende mit allen anderen Universitäten aus, die weltweit an ISEP teilnehmen. Dadurch haben Braunschweiger Studierende die Möglichkeit, in Ländern zu studieren, in denen keine oder nur sehr wenig Austauschplätze zur Verfügung stehen, zum Beispiel in Südafrika, Kanada oder Japan. Eine Übersicht über alle Studienmöglichkeiten im Rahmen von ISEP finden Sie im Internet. Bewerbungsschluss für alle ISEP-Hochschulen auf der Nordhalbkugel (außer Japan) ist der 30. November, für alle ISEP-Hochschulen auf der Südhalbkugel und in Japan ist der 15. Juli. >>> Stichwort: ISEP ausland/austausch/isep Studien- & Forschungsarbeiten Eine Alternative zum klassischen Auslandsstudium ist eine Forschungsarbeit an einer ausländischen Universität. Das kann eine Studienoder Abschlussarbeit sein. Sie können sich als Free Mover bewerben oder Ihre Arbeit im Rahmen eines Austauschprogramms schreiben. Für ein solches Vorhaben können Sie sich bewerben, wenn Sie im Studium schon weiter fortgeschritten sind und eine klar umrissene Vorstellung von Ihrem Studienprojekt haben. Stimmen Sie sich mit Ihrem Braunschweiger Dozenten ab! Ein solches Projekt müssen Sie genau mit Ihrem Dozenten an der TU Braunschweig abstimmen. Gegebenenfalls hat er eine Idee, an welcher ausländischen Hochschule sich Ihr Studienvorhaben gut realisieren lässt. Zusätzlich müssen Sie sich bei Ihrer Fakultät über die Anmeldefristen für Ihre Studienarbeit informieren. Thema und Gasthochschule müssen genau passen Wenn die Rahmenbedingungen geklärt sind, beginnt die Suche nach der richtigen Gasthochschule. Bei einer Studienarbeit müssen Thema und Hochschule genau passen. Das gilt noch mehr für eine Abschlussarbeit. Es ist also wichtig, dass Sie Ihr Studienvorhaben sorgfältig vorbereiten und sich sehr detailliert über Studienangebot und Forschungsmöglichkeiten der Gasthochschule informieren. Außerdem müssen Sie einen Fachbetreuer vor Ort finden, der Ihre Arbeit an der ausländischen Hochschule betreut. Legen Sie Thema und Umfang verbindlich fest! Wenn Sie Ihre Studienarbeit im Rahmen eines Austauschprogramms schreiben, erstellen Sie vor Antritt des Auslandsaufenthalts ein verbindliches Learning Agreement. Hier wird das Thema Ihrer Arbeit und der ungefähre Umfang festgehalten. Es reicht nicht, hier nur die Angabe»Abschlussarbeit«oder»Forschungsarbeit«einzutragen. Regelmäßige Arbeitsberichte gehören dazu Bevor Sie ins Ausland fahren, müssen Sie mit Ihrem Braunschweiger Dozenten genau absprechen, in welchen Abständen und welcher Form Sie über den Fortgang Ihrer Arbeit berichten werden. Je nach Stand Ihrer Vorbereitungen können Sie jetzt auch besprechen, ob das Thema so bearbeitet werden kann, wie Sie es vorgeschlagen haben oder ob Sie es noch anpassen müssen. Über die Benotung entscheidet Ihr Fachdozent Wenn Sie nach Braunschweig zurückkommen, legen Sie die Arbeit Ihrem Dozenten zur Anerkennung vor. Er entscheidet, ob die Arbeit neu benotet wird, die Benotung des ausländischen Dozenten als Korreferat hinzugezogen wird oder allein die Note der Gasthochschule gilt

15 Austauschprogramme der TU Braunschweig Europa ERASMUS ca. 250 Universitäten USA ISEP (113 amerikanische Universitäten) Georgia Institute of Technology, Atlanta Purdue University State University of New York at Albany University of Nebraska at Omaha University of Oklahoma University of Rhode Island University of Tennessee at Martin University of Utah, Salt Lake City University of Virginia University of Wisconsin at Eau Claire University of Wyoming at Laramie Virginia Polytechnic Institute, Blacksburg Kanada University of Waterloo Australien University of New South Wales, Sydney Neuseeland University of Otago, Dunedin Alle Fachrichtungen Anglistik Architektur Bauingenieurwesen Betriebswirtschaftslehre Bioingenieurwesen Biologie Biotechnologie Chemie Elektrotechnik Geschichte Geologie Informatik Lehramt Maschinenbau Mathematik Pädagogik Pharmazie Philosophie Physik Politologie Psychologie Soziologie Sportwissenschaften WI Bauingenieurwesen WI Elektrotechnik WI Maschinenbau Wirtschaftsinformatik Finanz- und Wirtschaftsmathematik Volkswirtschaftslehre Undergraduate Graduate 28 29

16 Austauschprogramme der TU Braunschweig Argentinien Universidad de Flores, Buenos Aires Universidad de San Juan Brasilien Centro Brasileiro de Pesquisas Fisicas Pontifícia Universidade Católica, Rio SOCIESC Joinville UFF Niteroi UFSC Florianopolis Universidade Federal de Bahia Universidade Federal de Pernambuco, Recife Universidade Technologica Federal do Paranà - Campus Curitiba Chile Universidad Andrès Bello Mexiko Universidad de Guadalajara Kuba Universidad de la Habana China North Western Polytechnical University Tongji University Japan Kyushu Institute of Technology Nagoya University Taiwan National Tsing Hua University National Taiwan University of Science and Technologiy, www-e.ntust.edu.tw Korea Yonsei University Alle Fachrichtungen Anglistik Architektur Bauingenieurwesen Betriebswirtschaftslehre Bioingenieurwesen Biologie Biotechnologie Chemie Elektrotechnik Geschichte Geologie Informatik Lehramt Maschinenbau Mathematik Pädagogik Pharmazie Philosophie Physik Politologie Psychologie Soziologie Sportwissenschaften WI Bauingenieurwesen WI Elektrotechnik WI Maschinenbau Wirtschaftsinformatik Finanz- und Wirtschaftsmathematik Volkswirtschaftslehre Undergraduate Graduate 30 31

17 Dual Degree Programme Doppelabschluss-Programme Doppelabschluss-Programme sind Austauschprogramme mit integriertem Curriculum und gemeinsamem Abschluss. Die Studienleis tungen, die Sie in Braunschweig und im Ausland erbringen, erfüllen die Anforderungen für den Braunschweiger und den ausländischen Abschluss. Am Ende Ihres Studiums schreiben Sie eine Abschlussarbeit, die von beiden Hochschulen anerkannt wird. Sie erhalten an beiden Universitäten den nationalen Studien abschluss, Ihre Studienzeit verlängert sich durch die Teilnahme an dem Programm nicht. Frankreich: Doppelabschluss für Maschinenbau-Studierende Für Studierende der Fakultät Maschinenbau gibt es an der TU Braunschweig ein Doppelabschluss - Programm mit der Université de Technologie de Compiègne in Frankreich, bei dem Sie gleichzeitig den Braunschweiger Master und das französische Ingenieurdiplom erwerben. Für die Teilnahme an diesen Programm müssen Sie sich früh in Ihrem Studium entscheiden, idealerweise bereits im dritten und spätestens im fünften Fachsemester. In den folgenden zwei Semestern bereiten Sie Ihren Auslandsaufenthalt vor. Im fünften Semester beginnen Sie Ihren Studienabschnitt an der europäischen Partnerhochschule. Insgesamt verbringen Sie drei Semester im Ausland und erbringen dort nach einem Auslandssemester während des Bachelorstudiums ungefähr 50 % Ihrer verbleibenden Studienleistungen im Masterstudium. Auch Praktika können in die Auslandsphase integriert werden. Ihre Abschlussarbeit schreiben Sie wahlweise in Deutschland oder im Ausland, sie wird dann an beiden Hochschulen als Abschluss anerkannt. Janne Brauckmann Venedig 32 33

18 USA: Master of Science in den Ingenieurwissenschaften und in der Wirtschafts informatik Das Doppelabschluss-Programm mit der University of Rhode Island richtet sich an Studierende der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Bioingenieurwesen, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieur wesen Maschinenbau, das Programm mit der Purdue University an Studierende des Studiengangs Luft- und Raumfahrttechnik. An der University of Nebraska at Omaha können Sie zusätzlich zum deutschen Master in Wirtschaftsinformatik den Master of Science in Management Information Systems erwerben. Für diese Programme bewerben Sie sich im siebten Fachsemester des Diplomstudiengangs bzw. im ersten Mastersemester. Das letzte Jahr Ihres Studiums verbringen Sie in den USA. Sie schreiben dort Ihre Master Thesis. Diese wird in Braunschweig als Diplom- oder Masterarbeit anerkannt, so dass Sie neben dem deutschen Diplom bzw. Master einen amerikanischen Master of Science erhalten. Für das Doppelabschlussprogramm mit der Purdue University müssen Sie sich parallel um ein DAAD- oder Fulbright-Stipendium bewerben, da Sie keinen Studiengebührenerlass erhalten können. Brasilien: Doppelabschluss in der Elektrotechnik Das Doppelabschluss-Programm mit der Pontíficia Universidade Católica (PUC) in Rio de Janeiro richtet sich an Studierende der Fachrichtung Elektrotechnik und Informations-Systemtechnik. Im Rahmen des Programms studieren Sie vier Semester in Brasilien und erhalten neben Ihrem Braunschweiger Masterabschluss den brasilianischen Mestrado. Für das Programm bewerben Sie sich im vierten Semester. Im sechsten Semester beginnen Sie Ihren Studienaufenthalt in Brasilien. Im zweiten Masterjahr kommen Sie zurück an die TU Braun schweig und schreiben dann hier Ihre Abschluss arbeit. Diese wird an der PUC anerkannt. China: Dual Master in Maschinenbau und Kraftfahrzeugtechnik Braunschweiger Studierende der Studien gänge Maschinenbau und Kraftfahrzeugtechnik können einen Dual Master Degree an der Tongji Universität in Shanghai absolvieren. In diesem Programm studieren Sie das erste Jahr des Masterstudiums an der TU Braunschweig und das zweite Jahr an der Tongji Universität, wobei Sie dort ca. 50 % der Studienleistungen für den Master of Science erbringen. Sie müssen sich für dieses Programm zu Beginn des ersten Mastersemesters bewerben. Japan: Zweifach-Promotion in den Lebenswissenschaften Die Shizuoka University und die TU Braunschweig führen ein gemeinsames binationales Promo tionsprogramm in Life Sciences durch. Im Rahmen dieses Exzellenzprogramms für herausr agende Doktoranden studieren und forschen Sie an jeder der beiden Hochschulen mindestens zwei Jahre. Auf der Grundlage eines umfangreichen interdisziplinären Forschungsprojekts werden Sie zwei verschiedene, voneinander unabhängige wissenschaftliche Arbeiten mit zwei unterschiedlichen Schwerpunkten schreiben, von denen jeweils eine der Promotionsordnung der entsprechenden Hochschule genügt. Da es in Deutschland gesetzlich verboten ist, zwei Promotionen auf dem gleichen Gebiet durchzuführen, werden zwei verschiedene akademische Abschlüsse verliehen. Der Mehrwert dieses Programms besteht in einem zusätzlichen wissenschaftlichen Abschluss für exzellente Doktoranden. Da ein hoher Prozentsatz der Absolventen in den Naturwissenschaften promoviert, ist ein Doktorgrad für viele Tätigkeiten in der Industrie eine Einstellungsvoraussetzung. Er stellt damit kein besonderes Alleinstellungsmerkmal dar. Zwei Doktor grade hingegen sind ein echter Mehrwert und verdeutlichen die besondere akademische Qualifikation ihres Inhabers

19 Master-Programme in den USA Diese Programme sind keine integrierten Studiengänge mit gemeinsamem Curriculum, das Ergebnis ist aber dasselbe: Sie erwerben einen ausländischen Hochschulgrad zusätzlich zu Ihrem deutschen Abschluss. Während Ihres Studienaufenthalts an einer amerikanischen Partnerhochschule machen Sie Ihren Master. Der Master und alle im Ausland erbrachten Studienund Prüfungsleistungen werden an der TU Braunschweig anerkannt. Anschließend schreiben Sie hier Ihre deutsche Abschlussarbeit. Auch diese Programme sollten Ihr Studium idealerweise nicht verlängern. MBA-Programme in den Wirtschaftswissenschaften Für Studierende der Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik und Finanz- und Wirtschaftsmathematik gibt es zwei MBA-Programme mit der University of Rhode Island und der University of Nebraska at Omaha. MBA-Programme bereiten auf den Berufseinstieg im Management vor. Sie sind praxisnah und stark auf die Bedürfnisse der Wirtschaft ausgerichtet. Da der Master of Business Administration ein professional degree und kein akademischer Abschluss ist, schreiben Sie keine Master Thesis. Für das Programm bewerben Sie sich im fünften Bachelor- oder im ersten Mastersemester für einen Aufenthalt im darauffolgenden akademischen Jahr. Sie absolvieren ein vollständiges MBA-Studium an der amerikanischen Part- nerhochschule und schließen Ihr Studium dort ab. Die Studiendauer beträgt drei Trimester. Wenn Sie nach Braunschweig zurückkommen, schreiben Sie hier Ihre deutsche Masterarbeit. MSc-Programme in den Ingenieurwissenschaften Für Studierende der Ingenieurwissenschaften gibt es ein MSc-Programm mit dem Georgia Institute of Technology. Das Georgia Tech ist eine der renommiertesten technischen Universitäten weltweit und belegt in US-amerikanischen Rankings regelmäßig Spitzenplätze in Forschung und Lehre. Die Universität bietet in den Ingenieurwissenschaften sogenannte Non- Thesis-Masterprogramme an. Im Rahmen dieser Programme können Sie in nur drei Trimestern einen Master of Science in Engineering erwerben. Dieser Abschluss ist ein vollwertiger Master, berechtigt jedoch nicht zur Promotion. Für das Programm bewerben Sie sich im fünften Bachelor- oder im ersten Mastersemester für einen Aufenthalt im darauffolgenden akademischen Jahr. Sie absolvieren ein vollständiges Masterstudium am Georgia Tech. Wenn Sie nach Braunschweig zurückkommen, werden Ihnen die erbrachten Studienleistungen für Ihr Studium hier anerkannt. Sie schreiben dann in Braunschweig Ihre Masterarbeit. Alternativ können Sie am Georgia Tech auch in einem Thesis-Masterprogramm studieren. Für die Abschlussarbeit müssen Sie dann ein weiteres Trimester in den USA veranschlagen. Degree Programme der TU Braunschweig Bauingenieurwesen Bioingenieurwesen Elektrotechnik Finanz- & Wirtschaftsmathematik Informationssystemtechnik Kraftfahrzeugtechnik Luft-und Raumfahrttechnik Maschinenbau Wirtschaftsingenieurwesen: alle Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen: Bauingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen: Maschinenbau Wirtschaftsinformatik Europa Université de Technologie de Compiègne USA Georgia Institute of Technology, Atlanta Purdue University University of Rhode Island University of Nebraska at Omaha Brasilien Pontifícia Universidade Católica, Rio China Tongji University

20 Praktikum im Ausland Ein Auslandspraktikum lässt sich an vielen Stellen in das Studium integrieren. Die Vorbereitungszeiten sind in der Regel kürzer als für ein Auslandsstudium und Dauer und Zeitpunkt des Auslandsaufenthaltes können flexibler festgelegt werden. Auch Pflichtpraktika können im Ausland absolviert werden, manchmal ist das sogar ausdrücklich erwünscht oder wird zumindest sehr empfohlen. Auslandspraktika sind eine ideale Möglichkeit, um sich fit für die internationale Wirtschaftsund Arbeitswelt zu machen. Durch die wachsende Internationalisierung sind Arbeitgeber zunehmend auf Mitarbeiter angewiesen, die Fremdsprachen nicht nur in der Schule gelernt, sondern auch schon in der Berufspraxis trainiert und interkulturelle Kompetenz erworben haben. WIE FINDE ICH EINEN PRAKTIKUMS PLATZ? Bevor Sie sich auf die Suche nach einem Praktikumsplatz machen, müssen Sie sich über Ihre Zielsetzungen klar werden: Wollen Sie sich für den Berufseinstieg in einem bestimmten Bereich qualifizieren? Oder herausfinden, ob der angestrebte Traumjob den Praxistest besteht? Brauchen Sie noch ein Pflichtpraktikum und möchten Sie das nutzen, um zusätzliche Auslandserfahrungen zu sammeln? Wenn Ihr Praktikum ein Pflichtpraktikum sein soll, ist es wichtig, dass Sie frühzeitig das Praktikantenamt Ihrer Fakultät kontaktieren. Dort erfahren Sie, welche Kriterien das Praktikum erfüllen muss, um als Pflichtpraktikum anerkannt zu werden. Praktikumsbörsen & Vermittlungsagenturen Die umfassendste Möglichkeit, sich über Praktikumsangebote weltweit zu informieren, bietet sicher das Internet. Hier gibt es zahllose Praktikumsbörsen, in denen Praktikumsge suche und -angebote veröffentlicht werden. Eine umfangreiche Liste deutscher und internationaler Praktikumsbörsen und Vermittlungsagenturen, Vanessa Schlemmer In Australien 38 39

Bewerbung für die Überseeprogramme Nordhalbkugel (außer Japan)

Bewerbung für die Überseeprogramme Nordhalbkugel (außer Japan) Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Bewerbung für die Überseeprogramme Nordhalbkugel (außer Japan) Anne-Kathrin Kaiser Austauschstudium in Nordamerika und Asien: Bewerben

Mehr

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme Studium in Übersee Internationales - Überblick Vorüberlegungen Übersee-Austauschprogramme des IStO Wohin? Wie? Finanzierung? Andere Wege ins Ausland Fakultät BE MUNDUS VDAC auf eigene Faust 2 Gründe für

Mehr

Tickets and Check-In:

Tickets and Check-In: Vorbereiten auf Internationale Aufgaben? Starten ab Karlsruhe! Tickets and Check-In: Akademisches Auslandsamt Adenauerring 2 (ehem. Kinderklinik) 76131 Karlsruhe Tel.: 0721-608 - 4911 email: info@aaa.kit.edu

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Auslandsstudium während w des Mannheimer Masters? Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Inhalte: Grundsätzliche Überlegungen Optionen und Alternativen Bewerbungstermine Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler)

Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler) Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler) Inhalt 1. Warum ins Ausland 2. Was ist ERASMUS 3.

Mehr

Auslandssemester wo und wie

Auslandssemester wo und wie Auslandssemester wo und wie Als free mover oder an eine Partnerhochschule? In Europa oder in Übersee? Freiwillig oder integriert? Als reguläres Semester oder als Urlaubssemester? 1 Semester oder 2 Semester?

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte. Alexander Haridi TU Darmstadt, 09. Juni 2015

Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte. Alexander Haridi TU Darmstadt, 09. Juni 2015 Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte Alexander Haridi TU Darmstadt, 09. Juni 2015 Zu meiner Person Alexander Haridi Leiter des Referats Informationen zum Studium im Ausland

Mehr

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Studium und Praktikum im Ausland Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Information Auf den Webseiten der Universitäten oder Fachhochschulen kann man sich vorab über Partnerhochschulen und

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Universität zu Köln Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Herzlich Willkommen! Abteilung 93 Internationale Mobilität Matthias Kirste 09.07.2015 1. Was wird gefördert? Semesteraufenthalte zum SS 2016 (i.d.r.

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studium

Wortschatz zum Thema: Studium 1 Rzeczowniki: das Studium das Fernstudium das Auslandsstudium die Hochschule, -n die Gasthochschule, -n die Fachrichtung, -en die Fakultät, -en die Ausbildung die Hochschulausbildung der Student, -en

Mehr

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4 Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4, M.Sc. IM wissenschaftliche Mitarbeiterin Internationalisation Team FB4 Raum A114 vhausmann@uni-koblenz.de http://www.uni-koblenz-landau.de/koblenz/fb4/studierende/auslandsstudium

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

Infoveranstaltung Studium und Praktikum im Ausland

Infoveranstaltung Studium und Praktikum im Ausland Infoveranstaltung Studium und Praktikum im Ausland Ablauf Vor dem Auslandsaufenthalt: Gründe & Vorausplanung Programme & Bewerbung Finanzierungsmöglichkeiten Information & Beratung 2 Gründe für studienbezogene

Mehr

Waseda University Tokyo, JAPAN

Waseda University Tokyo, JAPAN Waseda University Die Waseda Universität stellt im kommenden Studienjahr einen gebührenfreien Studienplatz für eine/n Studierende/n der Universität Trier (alle Fächer) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland Akademisches Auslandsamt / Interkulturelles Forum Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland AOR in Henrike Schön, Leiterin des AAA/IF Sabine Franke, Akademische Mitarbeiterin Stand:

Mehr

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden Hinweise für die PROMOS-Stipendienbewerbung Der FernUniversität in Hagen stehen im Rahmen des BMBF / DAAD-geförderten PROMOS- Stipendienprogramms

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Studiengang BWL M.Sc.

Studiengang BWL M.Sc. Auslandssemester Studiengang BWL M.Sc. Akademisches Auslandsamt Fachhochschule Brandenburg Christina Strom 1. Vorüberlegungen Wohin? Europa (ERASMUS) oder außerhalb? Welche Hochschulen und Masterprogramme

Mehr

Lehrstuhl Professor Dr. Schank

Lehrstuhl Professor Dr. Schank Auslandsaufenthalte an chinesischen Partnerhochschulen Lehrstuhl Professor Dr. Schank Studium und Voraussetzungen für eine Bewerbung an der DUFE Bachelor und Masterstudierende der VWL und der BWL Vor der

Mehr

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS-Studium und -Praktikum Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS Studium und Praktikum Bildungsprogramm der EU: Lifelong Learning Programme Förderung von 1.) Studienaufenthalten

Mehr

Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Internationale Ausrichtung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Italienisches Doppelabschlussprogramm BA Wirtschaftswissenschaften (Neapel) Europaweit: ERASMUS+ Weltweit: China, Mexiko, Russland,

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL

Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL S. 1 Stand Oktober 2013 Liebe Studierende, im Rahmen Ihres Studiums haben Sie die Möglichkeit, ein Auslandssemester zu absolvieren, in einigen Fällen

Mehr

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1 Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika 27.10.2015 Folie 1 Wege ins Ausland Austauschstudium (Exchange) mit Studiengebührenerlass Hessen-Programme mit Studiengebührenerlass

Mehr

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Falls nicht anders vermerkt, müssen alle Anträge in dreifacher, vollständiger Ausfertigung (ein Original, zwei Kopien) mit jeweils drei Passbildern

Mehr

Gehören Sie zu den Besten? HEIDENHAIN fördert herausragende, überdurchschnittlich. Abiturienten und Studierende.

Gehören Sie zu den Besten? HEIDENHAIN fördert herausragende, überdurchschnittlich. Abiturienten und Studierende. Gehören Sie zu den Besten? HEIDENHAIN fördert herausragende, überdurchschnittlich einsatzbereite, technikbegeisterte Abiturienten und Studierende. Wer ist HEIDENHAIN? Wir sind einer der führenden Hersteller

Mehr

Carnegie Mellon University. UC Davis. Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften. LTT, Johannes Jung Tel: 80-95393

Carnegie Mellon University. UC Davis. Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften. LTT, Johannes Jung Tel: 80-95393 DAAD ISAP Programm Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften UC Davis LTT, Johannes Jung Tel: 80-95393 Carnegie Mellon University LPT, Korbinian Krämer Tel: 80-94809 DAAD ISAP Programm Idee:

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Auslandsstudium und Auslandssemester Will ich ins Ausland? Wohin? Informationen? Voraussetzungen? Kosten? Deadlines? Wann erhalte ich Rückmeldung? Nächste

Mehr

International Business Studies at EBS Business School. Petra Weiler Associate Dean Undergraduate Programmes 2. März 2013

International Business Studies at EBS Business School. Petra Weiler Associate Dean Undergraduate Programmes 2. März 2013 International Business Studies at EBS Business School Petra Weiler Associate Dean Undergraduate Programmes 2. März 2013 1 2 3 Bachelor in General Management, International Business Studies im Detail Partneruniversitäten

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

International studieren - Austauschmöglichkeiten und mehr. Infoveranstaltung 30. November 2010

International studieren - Austauschmöglichkeiten und mehr. Infoveranstaltung 30. November 2010 International studieren - Austauschmöglichkeiten und mehr. Infoveranstaltung 30. November 2010 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Jan Christian Schinke Übersicht 1. Indigu-Zertifikat 2. Allgemeine Hinweise

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

Abt. I - Studierendenservice. Dual Degree Programme an der TU Berlin

Abt. I - Studierendenservice. Dual Degree Programme an der TU Berlin Dual Degree Programme an der TU Berlin Inhalt 1. Definition: Dual Degree vs. Joint Degree 2. Statistik 3. Voraussetzungen für den Aufbau von DD 4. Vertragsbestandteile und Klärungsbedarf 5. Gestaltung

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Akademisches Auslandsamt Daniela Haubrich Geb. 9924, Zimmer 037 Tel.: (06782) 17 1843 Fax: (06782) 17 1691 E-Mail:

Mehr

Organisatorisches zum Auslandssemester

Organisatorisches zum Auslandssemester Organisatorisches zum Auslandssemester Formalitäten rechtzeitig erledigen Im Studiengang Elektrotechnik/Automatisierungstechnik International wird das 5. Semester als Studiensemester an einer ausländischen

Mehr

Austauschplätze zum Studium an einer US-Partnerhochschule 2011/12

Austauschplätze zum Studium an einer US-Partnerhochschule 2011/12 1. Programm-Beschreibung Austauschplätze zum Studium an einer US-Partnerhochschule 2011/12 Die Universität Erlangen-Nürnberg wählt jährlich mehrere deutsche Studierende zum Studium an einer US-Partnerhochschule

Mehr

SpeedUp. Frequently Asked Questions.

SpeedUp. Frequently Asked Questions. SpeedUp. Frequently Asked Questions. Bewerbung. Wann kann ich mich für SpeedUp bewerben? Für SpeedUp beginnt die Bewerbungsphase immer im Herbst, ca. ein Jahr vor Programmstart. Mit welchen Dokumenten/Unterlagen

Mehr

Austauschprogramme der TUM Weltweit beste Verbindungen

Austauschprogramme der TUM Weltweit beste Verbindungen Austauschprogramme der TUM Weltweit beste Verbindungen Infoveranstaltung Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Sommersemester 2013 TUM International Office Technische Universität München

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Studieren im Ausland Fakultätsinformationen

Studieren im Ausland Fakultätsinformationen Studieren im Ausland Fakultätsinformationen 22.06.2015 G. Matzke, FKI Was? Auslandsaufenthalte während des Studiums Welche Möglichkeiten gibt es? Studiensemester 1-2 Semester * Praxissemester Projektarbeit

Mehr

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science COMPUTER NETWORKING Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Stand:

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Studienführer China, Japan. China. FB Mathematik TU Darmstadt. Mathematik-Bibliothek TU Darmstadt / FB 4. DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst

Studienführer China, Japan. China. FB Mathematik TU Darmstadt. Mathematik-Bibliothek TU Darmstadt / FB 4. DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst Studienführer China, Japan China oo FB Mathematik TU Darmstadt 58381314 Mathematik-Bibliothek TU Darmstadt / FB 4 DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst INHALT EINLEITUNG 11 I JAPAN 13 1 Bildungswesen

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das Schweizer Hochschulsystem Schweizer Hochschulen im internationalen Vergleich Die Auswahl

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING Bachelor of Engineering ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anhang Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen zur ASPO Seite 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Mehr

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK VORLÄUFIGE LISTE ALLER AUSTAUSCHPROGRAMME FÜR STUDIERENDE DES MASTER STUDIENGANGS WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK Stand: 30.07.2015 Die endgültige Liste wird zum 30.09.2015 online gestellt. Bitte gleichen Sie eine

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Ziele: Qualifizierung von Studierenden für den internationalen Einsatz Ausbildung von Fachkräften für einheimische Unternehmen und Institutionen Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Strukturvoraussetzung:

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Das Münchener Modell. Paralleles Angebot von Diplom- und Bachelor/Masterstudiengang

Das Münchener Modell. Paralleles Angebot von Diplom- und Bachelor/Masterstudiengang Das Münchener Modell Paralleles Angebot von Diplom- und Bachelor/Masterstudiengang Josef A. Nossek Sprecher der Studiendekane der TU München Kai Wülbern Geschäftsführer der Fakultät für Elektrotechnik

Mehr

Studienordnung. Inhaltsverzeichnis. für den Studiengang Master of Science in Management an der Handelshochschule Leipzig,

Studienordnung. Inhaltsverzeichnis. für den Studiengang Master of Science in Management an der Handelshochschule Leipzig, 1 Studienordnung für den Studiengang Master of Science in Management an der Handelshochschule Leipzig, vom 28. Juni 2005 mit Änderungen vom 11. September 2006, 22. Februar 2007 und vom 29. Januar 2009

Mehr

WEGE INS AUSLAND. Tobias Kalenscher (Tobias.Kalenscher@hhu.de)

WEGE INS AUSLAND. Tobias Kalenscher (Tobias.Kalenscher@hhu.de) WEGE INS AUSLAND Tobias Kalenscher (Tobias.Kalenscher@hhu.de) Wege ins Ausland Grundsätzlich 2 Möglichkeiten ins Ausland zu gehen Studium In Europa: Erasmus Selbst organisiert Außerhalb von Europa Nur

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert DIGITALE MEDIEN Master of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

Ein Theoriesemester im Ausland

Ein Theoriesemester im Ausland Ein Theoriesemester im Ausland Überblick Teil I Orientierung/Wegweiser Vorgehensweise, Informationsquellen und Zulassungskriterien Teil II - Informationen zur Zielregion Überblick Partnerhochschulen, Kennzeichen/Merkmale

Mehr

Universität Bremen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaft. an der Universität Bremen. www.wiwi.uni-bremen.de

Universität Bremen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaft. an der Universität Bremen. www.wiwi.uni-bremen.de Fachbereich Wirtschaftswissenschaft an der Universität Bremen www.wiwi.uni-bremen.de 1 Universität Bremen Gründung im Oktober 1971 Gründungsprinzipien : Innovationen in Lehre, Forschung und Verwaltung

Mehr

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum International Business 2015/ 2016. 25.11.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum IB 1

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum International Business 2015/ 2016. 25.11.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum IB 1 Auslandsstudium/ Auslandspraktikum International Business 2015/ 2016 25.11.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum IB 1 Suchen, lesen und fragen: Suchen: Welches Land, welche Hochschule? Lesen: Homepage

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Ein Vortrag von Maria Maar

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Ein Vortrag von Maria Maar Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende Ein Vortrag von Maria Maar 04. November 2015 Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende 1. Studienabschlussbeihilfe 2. DAAD-Preis für

Mehr

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in den USA. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in den USA interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Informationen zum Land... 8 3. Das Hochschulsystem... 11 4. Welche Universität sollte ich besuchen?...

Mehr

1. Studium in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Hauke Neddermann, hauke.neddermann@fu-berlin.de

1. Studium in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Hauke Neddermann, hauke.neddermann@fu-berlin.de Gliederung 1. Studium in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Hauke Neddermann, hauke.neddermann@fu-berlin.de 2. Praktikum in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Izabella

Mehr

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management)

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Ende der Bewerbungsfrist ist der 15.07.2015 Bei der Frist handelt es sich

Mehr

Office International Relations, Joana Rosenkranz

Office International Relations, Joana Rosenkranz Herzlich willkommen bei der Universität Groningen! Hartelijk welkom bij de Universiteit Groningen! Welcome at the University Groningen! 2/10/2009 1 Office International Relations, Joana Rosenkranz 2/10/2009

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen 1 Ordnung über den Zugang und die Zulassung für die konsekutiven Masterstudiengänge Energietechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Produktion und Logistik, Biomedizintechnik,

Mehr

Schulamt. Fürstentum Liechtenstein LIECHTENSTEIN. Stand der Umsetzung der Bologna Ziele (2003)

Schulamt. Fürstentum Liechtenstein LIECHTENSTEIN. Stand der Umsetzung der Bologna Ziele (2003) Schulamt Fürstentum Liechtenstein LIECHTENSTEIN Stand der Umsetzung der Bologna Ziele (2003) 1. Einleitung Der Bolognaprozess ist wahrscheinlich die wichtigste Reformbewegung im Bereich der Hochschulbildung

Mehr

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie FRIEDRICH-ALEXANDER UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG PHILOSOPHISCHE FAKULTÄT UND FACHBEREICH THEOLOGIE FAQs zum Master-Studiengang Psychologie Stand: 28.05.2014 Achtung! Die hier dargestellten Informationen

Mehr

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Der Doppelabschluss Studenten der MSM haben die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums durch einen

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Konzept des Stipendiums der Partnerschaft. Stipendienprogramm der Provinz Zhejiang mit dem Land Schleswig-Holstein

Konzept des Stipendiums der Partnerschaft. Stipendienprogramm der Provinz Zhejiang mit dem Land Schleswig-Holstein Konzept des Stipendiums der Partnerschaft Stipendienprogramm der Provinz Zhejiang mit dem Land Schleswig-Holstein - Ausschreibung von 5 Stipendien für das Studienjahr 2014/2015 - Das Stipendium der Partnerschaft

Mehr

International Office Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fahnenbergplatz D-79085 Freiburg. Studium in Singapur

International Office Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fahnenbergplatz D-79085 Freiburg. Studium in Singapur International Office Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fahnenbergplatz D-79085 Freiburg Studium in Singapur Informationen und Hinweise für Studierende Bildquelle: http://www.emulateme.com/ Stand: März

Mehr

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert OnlineMedien Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

Informationsveranstaltung zum. Master of Science. Management. Seite 1. http://wiwi.uni-mainz.de/311_deu_html.php

Informationsveranstaltung zum. Master of Science. Management. Seite 1. http://wiwi.uni-mainz.de/311_deu_html.php Informationsveranstaltung zum Master of Science in Management Seite 1 4.1. Notwendige Zulassungsvoraussetzungen 4.2. Das Auswahlverfahren 4.3. Ihre Bewerbung Seite 2 erstmaliger Start des Masterprogramms

Mehr

Chrstina Klein. Studieren in Frankreich. interna. Ihr persönlicher Experte

Chrstina Klein. Studieren in Frankreich. interna. Ihr persönlicher Experte Chrstina Klein Studieren in Frankreich interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Studieren in Frankreich 1. Einleitung............................................... 7 2. Informationen zum Land..................................

Mehr

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10.

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Juli 2013 16.07.2013 Folie 1 www.tu-ilmenau.de Referent Bildung Ansprechpartner

Mehr

(vom 6. April 2009) 1. Der Universitätsrat beschliesst: A. Allgemeine Bestimmungen

(vom 6. April 2009) 1. Der Universitätsrat beschliesst: A. Allgemeine Bestimmungen Double Degree Master-Studiengänge Rahmenverordnung 45.45.7 Rahmenverordnung für die Double Degree Master-Studiengänge der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich und der ausländischen

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

Auslandsstudium 2015/2016 an Partnerhochschulen der htw saar

Auslandsstudium 2015/2016 an Partnerhochschulen der htw saar 3 Auslandsstudium 2015/2016 an Partnerhochschulen der htw saar Informationsveranstaltung für Studierende der WIWI-Fakultät 26. November 2014 Campus St. Ingbert Doris Kollmann Director International Office

Mehr

Mit ERASMUS ins Ausland

Mit ERASMUS ins Ausland Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen Technische Universität München Mit ERASMUS ins Ausland Informationsveranstaltung Winter Semester 2012/13 Nadin Klomke, M.A., Auslandsbeauftragte Fakultät

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang Business Administration (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische Fachhochschule Köln

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Studium im Ausland. Gruppenberatung für M.Sc.-Studierende der Fakultät A Akademisches Auslandsamt Dr. Christine Donat

Studium im Ausland. Gruppenberatung für M.Sc.-Studierende der Fakultät A Akademisches Auslandsamt Dr. Christine Donat Studium im Ausland Gruppenberatung für M.Sc.-Studierende der Fakultät A Akademisches Auslandsamt Dr. Christine Donat weitere Informationen: Franziska Schenk Termine nach Vereinbarung E-Mail: schenk@zentrale.uni-hohenheim.de

Mehr