impuls IMST Kaunertaler Musikgenie Freddy Gigele aus Kauns ist einer der gefragtesten Komponisten Österreichs. Impuls traf den Musiker zum Interview.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "impuls IMST Kaunertaler Musikgenie Freddy Gigele aus Kauns ist einer der gefragtesten Komponisten Österreichs. Impuls traf den Musiker zum Interview."

Transkript

1 impuls Kaunertaler Musikgenie Freddy Gigele aus Kauns ist einer der gefragtesten Komponisten Österreichs. Impuls traf den Musiker zum Interview. Sepp Eiter aus dem Pitztal versucht sich als Weinbauer Jack Falkner ist der neue Ötztaler»Liftkaiser«Sonderthema: Tier & Wir Orientalen-Zucht in Prutz Der Wohntraum der Familie Wörz aus Lermoos An einen Haushalt Verlagspostamt 6410 Telfs Postentgelt bar bezahlt RM 04A Nr Mai 2007 Foto: best DER Terraristik-Aquaristik-Treff im Oberland Tel IMST TEICHFISCH-AKTION! Täglich durchgehend geöffnet ab 9 00 Uhr!»Sicher und preisgünstig«kostenloser Beratungstermin für Ihren Check unter Tel A-6460 IMST INDUSTRIEZONE 41 Tel. +43(0) , Fax +43(0)

2 Neue Fahne für Skiclub Arlberg Der 1901 gegründete Skiclub Arlberg (SCA) hat seit kurzem eine neue Vereinsfahne. Als Patin stellte sich die Seniorwirtin des Arlberg-Hospiz, Gerda Werner, zur Verfügung. Pfarrer Jodok nahm die Segnung vor, die musikalische Umrahmung der Feier in St. Anton übernahmen die Musikkapellen St. Anton und Lech. Prominenter Gast war Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, der mit SPÖ-Landeschef Hannes Gschwentner auf das Ereignis anstieß. Glückliche Gewinnerin In unserer letzten Ausgabe vom 26. April 2007 wurden anlässlich des Muttertages 3 Kilo Kaffee aus dem Hause Praxmarer und ein Blumenstrauß fürs Muttertags- Frühstück verlost. Gewonnen hat Frau Monika Baumgartner aus Imsterberg. Impuls gratuliert recht herzlich. SCA-Präsident Josef Chodakowsky, Fahnenpatin Gerda Werner und Pfarrer Jodok Müller. Foto: Alpinarium Fotos: Paul Schranz Alpinarium Galtür ausgezeichnet Auf dem hervorragenden sechsten Platz landete das Alpinarium Galtür bei der Auslobung des Europäischen Museumspreises Projektmanager Ing. Helmut Pöll und Geschäftsführer LA Bgm. Anton Mattle nahmen nicht ohne Stolz in Alicante (Spanien) die Urkunde entgegen. Immerhin beteiligten sich 61 europäische Museen aus 19 Ländern an dem Wettbewerb. Das Alpinarium punktete bei der Jury durch seine "Einzigartigkeit". Hospiz-Wirt Adi Werner, Kanzler Alfred Gusenbauer, MK- St. Anton-Obmann Helmut Mall und Hannes Gschwentner. Gelungenes 45. Muttlrennen Über 40 Gleichgesinnte trafen sich zum 45. Muttlrennen auf der Muttekopfhütte. Wegen Schneemangels wurde von Leo Ladstätter ein Lauf-Parcours ausgesteckt. MUTTLSIEGER 2007 wurden Nothdurfter Josef (Fips) mit Kohler Markus; MISS MUTTL wurde Kropf Barbara. Muttlspender war heuer Schnöll Thomas, den Miss Muttlpreis stiftete Reini vom Oldie Bräu. Muttewirt Andy mit seinem Team und Latschenwirtin Waltraud sorgten wieder für eine gute Bewirtung. Bauernbund gratulierte Doppelweltmeister Mario Matt FLIRSCH. Landesrat Anton Steixner und Bauernbunddirektor Peter Raggl gratulierten dem Flirscher Doppelweltmeister Mario Matt kürzlich zum großen Erfolg bei der Skiweltmeisterschaft in Aare. Bürgermeister Roland Wechner und die Ortsbauernobleute Berta Rudigier und Werner Mungenast schlossen sich den Glückwünschen an. Du bist als erfolgreicher Sportler und Pferdezüchter ein Vorbild für den Bauernstand. Wir wünschen dir weiterhin alles Gute, sagte LR Steixner. Mario Matt hält in seinem mus tergültigen Zuchtbetrieb in Flirsch derzeit 20 Araberpferde und ist damit der größte Bauer seiner Heimatgemeinde. Der Oberländer Spitzensportler ist ein begeisterter Züchter von Araberpferden. Unser Foto zeigt von links: Muttl-Präsidentin Walch Re, Vize: Gasser Beni, Muttlsieger: Kohler Markus, Nothdurfter Josef, Miss Muttl: Kropf Barbara, Muttlspender: Schnöll Thomas. Oldtimer kurvten über den Arlberg Besitzer von Oldtimern der Marken Mercedes und Maybach bezwangen am Mittwoch, von Ravensburg kommend, den Arlbergpass, machten in der Haxn - stubn in St. Anton Halt und fuhren weiter Richtung Reschenpass. Haxnstubn- Wirt Werner Schöller und Wilma Himmelfreundpointner vom Tourismusverband hießen die Oldtimer-Freaks willkommen. Siegfried Bruckner und Peter Küspert von Mercedes Benz Deutschland sowie Klaus Nesser, Maybach-Weltchef, gewährten Einblicke in die edlen, bis zu 1,5 Millionen teuren Gefährte. Foto: privat LR Anton Steixner, Ortsbauernobmann Werner Mungenast, Bauernbunddirektor Peter Raggl, Ortsbauernobfrau Berta Rudigier und Bgm. Roland Wechner (v.li.) gratulierten Mario Matt (2.v.li.) Mai 2007 Fotos: Paul Schranz Klaus Nesser, Peter Küspert, Werner Schöller, Siegfried Bruckner und Wilma Himmelfreundpointner (v.li.) nahmen in einem Mercedes Baujahr 1925 Platz. Foto: Paul Schranz

3 Mayr folgt Eiter Bürgermeister Ingo Mayr aus Roppen (Mitte) ist neuer Stellvertreter von NR Bürgermeister Gerhard Reheis im Landesparteivorstand der SPÖ. Er folgt damit Meinhard Eiter (links) nach, der nach seiner Bestellung zum SPÖ-Landesgeschäftsführer diese Funktion zurücklegt. Foto: SPÖ/Leitner Oberländer Firmen ausgezeichnet Die Firma Umweltschutz Höpperger aus Rietz und das Hotel Arzlerhof in Arzl i.p. wurden im Rahmen eines Festaktes im Neuen Landhaus für ihr Engagement im nachhaltigen Wirtschaften vom Land Tirol und von der Wirtschaftskammer Tirol ausgezeichnet. Landesrat Hannes Bodner und WK-Präsident Jürgen Bodenseer überreichten an Mag. Franz Staggl und dessen Gattin vom Hotel Arzlerhof erstmalig und an Klaus und Harald Höpperger von Umweltschutz Höpperger zum wiederholten Mal die begehrten Zertifikate. Bereits 2005 und 2006 wurden Tiroler Betriebe als Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen ausgezeichnet. Wir setzen diesen erfolgreichen Weg mit der heurigen Prämierung fort. Auf Wunsch überprüfen wir jeden Betrieb in Zusammenarbeit mit der Uni Innsbruck auf seine Nachhaltigkeit, erklärte Nachhaltigkeits-Koordinator Gottfried Mair. Klaus Höpperger, LR Bodner, Harald Höpperger, Präs. Bodenseer Landecker ist Apothekerkammer-Chef Andrea Staggl, LR Bodner, Mag. Franz Staggl, Präs. Bodenseer Mag. pharm. Dr. Martin Hochstöger aus Landeck ist neuer Präsident der Tiroler Apothekerkammer. LH Herwig van Staa empfing dieser Tage den jungen Kammerchef sowie Vizepräsidentin Mag. pharm. Dr. Elisabeth Nogler-Semenitz im Landhaus zu ihrem Antrittsbesuch. Dr. Martin Hochstöger, geboren 1970 in Innsbruck, absolvierte sein Studium an der Leopold-Franzens-Uni - ver sität Innsbruck und sein Aspirantenjahr in der Schweden-Apotheke, Wien. Seit 2003 ist er Eigentümer der Stadt-Apotheke Landeck, 2005 promovierte er zum Dr. rer.nat erfolgte die Gründung der Carl-Hochstöger- Gedächt nis stiftung für Gesundheitsvorsorge. Foto: Land Tirol / Eva Horst-Wundsam Ein Prost auf die Nachhaltigkeit: RECA-Franchisenehmer Georg Posch mit Gattin Anni, Bürgermeister von Arzl, Siegfried Neururer, der mit 81 Jahren rüstige Seniorchef des Arzlerhofes, Pepi Staggl und Vizebürgermeister Andi Huter. Fotos: impressum Medieninhaber, Verleger: Oberländer VerlagsGmbH, 6410 Telfs, Obermarkt. 46/I Tel /67491, Fax: Herausgeber: Günther Lechner, Wolfgang Weninger Redaktion: Bernhard Stecher, Thomas Ploder, Paul Schranz Anzeigen: Günther Lechner, Alwin Holas (Tel ) Bianca Rott (Tel ) Druck: Kärntner Druckerei Die nächste Ausgabe erscheint am 28. Juni 2007 Zammer Ständchen für Bischof Im Rahmen des Landesjugendsingens in Innsbruck gab der Chor der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik der Barmherzigen Schwestern in Zams dem Innsbrucker Diözesanbischof Manfred Scheuer ein Ständchen. Der Bischof begrüßte den Chor in seinem Garten und lauschte auf der Gartenbank den Stimmen der Schülerinnen. Der Chor sang unter der Leitung von Bernadette Trojer Lieder in deutscher und englischer Sprache. 24. Mai Foto: Diözese Innsbruck

4 1 2 Söldener Gletscherfestival Zum Abschluss der Wintersaison wurde am Rettenbachgletscher noch einmal so richtig gefeiert. Unter anderem fand ein Waterslidecontest statt. Mutige wagten sich aber auch über eine Schanze um dann ebenfalls im kühlen Nass zu landen. Abschließend heizte die Spider Murphy Gang die Stimmung mit ihren Rhythmen an Diese Dame surfte in perfekter Haltung dem Sommer entgegen 2 Zwei Mannschaften im Six-Cup-Wettstreit 3 Medalp-Boss Alois Schranz posierte fürs Familienalbum mit der illustren Teilnehmerschar 4-7 Reinhard Holzknecht als Akrobat 8-11 Josef Haid mit Abzügen in der Haltungsnote 12 Nach heil überstandener Landung und der Bergung aus dem Wasser lachten die beiden Längenfelder Fußballer im Bayern-Dress 13 Six-Cup-Erfinder Stefan Schranz mit seiner bezaubernden Sekretärin Tanja Wille 14 "Mir sein a bayrische Band, ojeah!" - die Spider Murphy Gang 15 Der Ötztaler Aebi-Traktorclub siegte in der Kategorie "Crazy Vehicle" 16 Wolfgang Santer und René Pfandler starteten für das Wein-am-Berg-Team 17 DJ Marlon (Prantl) ft. Marlon Brando 18 Gastronom Franz Erhart schaute dem munteren Treiben aus der sicheren Ferne zu 19 Peter "Pitz" Raich, Bergführer und Skilehrer aus Sölden 20 Ex-Skiercrosser Isi Grüner. Er arbeitet nun in der Rennabteilung der Firma Salomon Fotos: Mai 2007

5 Ehrung langjähriger BüchereimitarbeiterInnen Eva Fiegl, Oetz Vera Fussi, Ehrwald 62 ehrenamtlich tätige BüchereimitarbeiterInnen erhielten vom Land Tirol Urkunden sowie einen finanziellen Anerkennungsbeitrag als Dankeschön und Anerkennung für ihre langjährigen freiwillig geleisteten Dienste. Auch aus den Bezirken Imst, Landeck und Reutte wurden von LR Erwin Koler mehrere Frauen und Männer für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im öffentlichen Büchereiwesen Tirols geehrt: Eva Fiegl, Oetz; Vera Fussi, Ehrwald; Renate Gmeiner, Nassereith; Edith Jäger, Mils bei Imst; Ilse Köck, Ehrwald; Gerlinde Krabacher, Häselgehr; Siglinde Kuhn, Weißenbach; Eva Posch, Ehrwald; Andrea Riml, Oetz; Monika Vallatscher, Imst; Arnold Zitt, Ehrwald. Ohne die unzähligen Arbeitsstunden, die von den BüchereimitarbeiterInnen Jahr für Jahr geleistet werden, wäre das Fortbestehen der öffentlichen Büchereien in Tirol nicht finanzierbar. Sie alle tragen dazu bei, diese wertvolle Institution am Laufen zu halten und mit Leben zu füllen. Dafür möchte ich ihnen im Namen des Landes Tirol herzlich danken, betonte LR Erwin Koler bei der Urkundenüberreichung. Renate Gmeiner, Nassereith Edith Jäger, Mils bei Imst Erfolgreiche Volksbank»Wir haben ein tolles Jahr hinter uns«, sagte Vorstandsdirektor Josef Haag bei der Vollversammlung der Volksbank Landeck. Die Kunden vertrauen dem Institut derzeit rund Sparbücher mit mehr als 290 Millionen Euro Einlagen an. "Die Volksbank Landeck übertritt die gesetzliche Eigenmittelausstattung von 8% mit derzeit 13,59% deutlich, was auch weiterhin ein gesundes Kreditwachstum ermöglicht. Wir gehören zu den zehn stärksten Volksbanken Österreichs", betonte Haag. Erfolgreich unterwegs ist auch die vor zwei Jahren gegründete Volksbank-Versichert-Maklergesellschaft. Sie sucht nach einem neuen Geschäftslokal. Für das heurige Geschäftsjahr sind der Umbau der Filiale Fiss und der Neubau der Geschäftsstelle in Serfaus geplant. Außerdem sollen die Satzungen geändert und das neue Logo eingeführt werden, berichtete Vorstand Dr. Ludwig Ladner. Vorzeige-Solargemeinde! "Die Sonne verwöhnt unser Land mit mehr als Sonnenstunden jährlich, freut sich LHStvin Elisabeth Zanon und nahm den Tag der Sonne (4. Mai) zum Anlass, jene Gemeinden auszuzeichnen, die im vergangenen Jahr am meisten geförderte Kollektorfläche pro Einwohner installiert haben. Die Stadtgemeinde Imst hat fast m 2 geförderte Kollektorfläche in nur einem Jahr errichtet. Für diese Bestleistung in der Klasse "Gemeinden über Einwohner" konnte Bgm.-Stv. Gebhard Mantl aus der Hand der Wohnbaureferentin eine Ehrenurkunde entgegennehmen. Auch Bruno Oberhuber von Energie Tirol gratulierte. Eva Posch, Ehrwald Andrea Riml, Oetz Monika Vallatscher, Imst Von Kletterern und Versteigerungen Kaiserwetter herrschte einmal mehr beim diesjährigen Maifest am Imster Rathausplatz. Hunderte Besucher verfolgten dabei den spannenden Maibaumkletterwettbewerb, den Rainer Posch vor Max Perktold und Julian Neurauter gewann. Für Musik und gute Laune sorgten die Oberländer Felse fest. Den Maibaum ersteigerte in diesem Jahr Thomas Friedl Arnold Zitt, Ehrwald 1 Die Matte muss ab, dachte sich Bgm. NR Gerhard Reheis, bevor er ins Parlament nach Wien musste. Erika Schöpf von der Firma TrendSet in Imst nahm da gleich unter freiem Himmel Maß 2 Bester Laune zeigten sich Helmut Bonvicin und sein Spezi, Glenthof- Wirt Franz Schießwald 3 Rainer Posch kraxelte als schnellster auf den Maibaum 4 Gemeinderat Josef Neururer erwies sich als versierter Bierzapfer 5 Um 120 Euro stolzer Besitzer eines Maibaums: Thomas Friedl Fotos: Land Tirol Fotos: peleundbest.com Die Vorstände Ludwig Ladner (li) und Josef Haag (re) mit dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Walter Gaim. Blick hinter die Kulissen Regelrecht gestürmt wurde der Fleischhof Oberland von interessierten Wirtschaftstreibenden im Rahmen der Wirtschaftsbund-Aktion "Treffpunkt Unternehmen". Bezirksobmann Hannes Staggl lud zu einer Führung durch die neuen Räumlichkeiten des Vorzeigebetriebes. Hausherr Michael Falkner und Betriebsleiter Georg Schuler referierten über die Erfolgsgeschichte ihres Unternehmens, das 1970 von Hans und Kajetan Falkner gegründet wurde. Michael Falkner führte den Familienbetrieb vom Viehhandel zu einem EU-Betrieb. Derzeit beliefert der Fleischhof Oberland ca. 900 Gastronomiekunden in Tirol mit über 84 Mitarbeitern, darunter auch Monika Plattner vom Hotel Seerose in Piburg, die zusammen mit Michael Falkner, Hannes Staggl und Georg Schuler fürs Foto posierte. Foto: Paul Schranz Foto: WB/Schatz Die Oberländer Verlags-GmbH. ist mit ihren Zeitschriften impuls (Imst-Landeck), mein monat (Telfs) und rundschau (Seefeld) erfolgreich im Lokalzeitungsmarkt tätig. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort Werbeberater/ innen für die Regionen zwischen Telfs und Landeck in Voll- oder Teilzeit! Als Repräsentant/in unseres Verlages kontaktieren Sie heimische Unter nehmen und beraten diese über Werbemöglich - keiten in unseren Medien. Kontaktfreudigkeit, Verhandlungsgeschick, sicheres und gepflegtes Auf treten sowie Grundkenntnisse der wichtigsten Office- Anwendungen sind die Basis für unseren gemeinsamen Erfolg. Wir bieten: Selbständiges Arbeiten in einem kleinen Team sowie eine leistungsorientierte Entlohnung mit einem fixen Grundgehalt. Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte an: Oberländer Verlags-GmbH, z.hd. Herrn Günther Lechner 6410 Telfs, Obermarktstraße 46/I., 24. Mai Foto: Land Tirol/Panzl

6 Tunnelblick in Roppen Der Imster Wirtschaftsbund unter Obmann Hannes Staggl hatte geladen - und zahlreiche Politiker und Wirtschaftstreibende nützten die Gelegenheit, um in die Röhre zu gucken. So hatten sie die Gelegenheit, den Baufortschritt im zweiten Roppener Tunnel genau unter die Lupe zu nehmen. Außerdem kamen die interessierten Gäste in den Genuss einer Sprengung, die sie aus sicherer Entfernung beobachteten. Trotzdem ging ob der Erschütterung und des entstandenen Windes ein Raunen durch die Menge. Dabei war statt der üblichen 400 Kilogramm pro Zündung lediglich ein Zehntel davon zur Detonation gelangt Alles im Blick: Alexander Schatz, Bezirksgeschäftsführer des Wirtschaftsbundes 2 Der Oetzer Bürgermeister Hansjörg Falkner (l) war mit seinem Stellvertreter Mathias Speckle angereist 3 Was wird sich wohl der vierjährige Lukas Pulai denken, wenn er in einigen Jahren durch den fertigen Tunnel fahren wird? 4 Gut behelmt und mit Schutzkleidung versehen inspizierte Landtagsabgeordneter Hannes Staggl die Großbaustelle 5 Ein Betriebsausflug der anderen Art: Martin Prantl (Roppen), Chef Adi Leitner und Stefan Praxmarer (Imst) von der Firma Leitner, Oetz-Ebene. 6 Sichtlich gut gelaunt war das Unternehmerduo Robert Heidinger (Malerei Haiming) und Josef Hoffmann (Schlosserei Ötztal Bahnhof) 7 Während sich die Großen im neuen Roppener Tunnel umsahen, stellten sich Thomas (l) und Martin (r) Förg, die Enkel des Silzer Altbürgermeisters Edi Förg in die Baggerschaufel 8 Landesrat Toni Steixner begutachtete die Verkabelung für die Probesprengung 9 Bernhard Schöpf, Geschäftsführer der Imster Bergbahnen schaute sich auch in seiner Funktion als Vizebürgermeister der Gemeinde Mils um 10 Siegfried Walser, Hotelier und Ausschussmitglied des Wirtschaftsbundes St. Leonhard 11 Franz Reindl - Gebrüder Reindl Transporte - aus Mötz 12 Philipp Haslwanter, Geschäftsführer der Kühtaier Bergbahnen 13 Norbert Bonecker, Geschäftsführer der AVE Entsorgung Ötztal-BHF (ehemals Eisen Eigl) 14 Georg Schuler, Betriebsleiter Fleischhof Oberland 15 Wenn Lachen ansteckend ist, dann infizierte Barbara Neumayer, Sekretärin der Imster Wirtschaftskammer, ganz gewiss einige mit ihrer herzhaften Art 16 Stefan Mascher, Bezirksleiter Wirtschaftskammer Imst 17 Rupert Melmer, Geschäftsführer von Silo Melmer, Imst 18 Christoph Eiter, neu gewählter Ortsobmann des Wirtschaftsbundes St. Leonhard GESCHENKE IM T R E N D Herbert Pflug Risa GEWERBEPARK TELFS-OST Ambiente für Haus, Terrasse, Balkon & Garten Verkaufsausstellung mit ca Artikeln Deko- und Geschenkartikel zu Tiefstpreisen Tirols größter Dekomarkt mit 500 m 2 Verkaufsfläche Import Groß- und Einzelhandel Sagl 2a 6410 Telfs Tel Öffnungszeiten: Mo Sa 9 12 und Uhr Fotos: peleundbest.com HOTELDEKO Dekoartikel Geschenke Wohnaccessoires

7 Das Rote Kreuz Imst feierte das erste Dreivierteljahrhundert 75 Jahre lang gibt es nun das Rote Kreuz in Imst. Das ist natürlich ein ordentlicher Grund zum Feiern. Die Hilfsorganisation verband aber zudem das Angenehme mit dem Nützlichen, verpflichtete Musiker, die das Projekt "Klassik Klassik" auf die Beine stellten, und machte damit auch gleichzeitig auf die Intentionen des Roten Kreuzes aufmerksam. Nach einer anstrengenden Woche, während der nicht weniger als Besucher die diversen Aufführungen besuchten, bilanzierten die Verantwortlichen positiv. Bezirksstellenleiter Oswald Gritsch und Geschäftsführer Thomas Köll. Fotos: peleundbest.com Zahlreiche Schülergruppen besuchten die Aufführungen, wie hier im Bild eine Abordnung der Landesmusikschule Ötztal. Alfred "Rettungs-Fredl" Neurauter gab einige Geschichtchen aus seiner 37-jährigen Dienstzeit beim Roten Kreuz zum Besten. War stark in die organisatorischen Vorbereitungsarbeiten eingebunden: Sabine Kugler. Auch Art-Clubler Günter Hallama ließ sich den Ohrenschmaus nicht entgehen. 24. Mai

8 Der Herr der Harmonikas Seit einem Jahr spielt Josef Norz die Steirische Harmonika. Der Chef der Gärtnerei Norz-Tichoff in Haiming wollte dies bereits in jungen Jahren tun, hatte damals aber keine Zeit dafür. Nun nehme ich mir diese. Der Betrieb läuft Gott sei Dank gut, sagt er, so kann ich mir die Zeit ein wenig einteilen. Norz hat sich einen prominenten Lehrmeister ausgesucht. Der Zillertaler Hubert Klausner gilt seit den Erfolgen mit seinen Schülern und seiner von ihm entwickelten Fünf-Finger-Grifftechnik als Guru unter den Harmonikaspielern. Deshalb brachte dieser auch seine talentiertesten Schüler mit und absolvierte mit ihnen im Gewächshaus der Firma Norz-Tichoff die Generalprobe für die bevorstehenden Weltmeisterschaften in Sterzing. Norz selbst besitzt auch eine umfangreiche Sammlung an Instrumenten. 1 Gärtnereibesitzer Josef Norz hat eigentlich schon lange das Harmonikafieber gepackt. Nun erlernt er das Spielen auf dem Tasteninstrument. 2 Auf seiner Visitenkarte stehen bereits fünf Staatsmeister- und ein Vize-WM- Titel: Christoph Unterholzner. 3 Hubert Klausner gilt als ein Zampano unter den Harmonikalehrern. 4 Othmar Reinstadler aus Fließ organisiert seit drei Jahren einmal pro Monat ein Ziehorgeltreffen in seiner Heimatgemeinde. 5 Wendelin Mair, Seniorchef des gleichnamigen Autohauses, lauschte mit Interesse den Ausführungen der Tonkünstler. 6 Seine Gattin Hannelore ist selbst begeisterte Harmonikaspielerin. 7 Auch Bergland-Wirtin Lisl Schütz war nach Haiming gekommen. Bei ihr finden in Fließ die regelmäßigen Musikertreffen statt. 8 Musikhaus-Hammerschmidt-Verkäufer Jürgen Schwitzer sorgte für die Beschallung. Das Alpinkrainer - und Jürgen & Drews -Mitglied schaute aber auch seinen Kollegen genau auf die Finger. Neue Lehrwerkstätten für LLA Imst In Imst wurden unlängst im Beisein von Landeshauptmann Herwig van Staa die neuen Lehrwerkstätten für Holz-, Metall- und Landtechnik der Landwirtschaftlichen Lehranstalt (LLA) feierlich eingeweiht. Der Landeshauptmann hob bei dieser Gelegenheit die Bedeutung des landwirtschaftlichen Schulwesens hervor. In einer Bauzeit von nur rund acht Monaten wurden ca m² Nutzfläche errichtet. Die Gesamtprojektskosten betragen rund 2,5 Mio Euro. Der Direktor der LLA Imst, DI Josef Gstrein, LH Dr. Herwig van Staa, der Vorstand der Abteilung landwirtschaftliches Schulwesen, Jagd und Fischerei, Dr. Franz Krösbacher und der Vorstand der Abteilung Hochbau, DI Dieter Probst bei der offiziellen Schlüsselübergabe. 1 2 Auch die Schüler der LLA Imst freuten sich mit LH van Staa über die neuen Räumlichkeiten. Fotos: LLA Imst NEU s Hofladele _ Ab sofort finden Sie bei uns: ) NEU Imsterau Imsterberg Telefon Bäuerliche Köstlichkeiten wie Bauernbrot, Speck, Käse, Milchprodukte, aber auch Eingelegtes und Hochprozentiges und sogar Handarbeiten u.v.m. ) Und natürlich die Produkte unserer Eigenmarke SALVIA - Imsterberger Kräuterprodukte mit Massageöl, Naturkosmetik, Gewürzmischungen, Kräuteröl, Kräuteressig, Teemischungen u.v.m. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Freitag von Uhr und Sa von 9 11 Uhr GESCHENKTIPP: Wir stellen auch Körbe und Pakete nach Ihren Wünschen zusammen! KINDERGEBURTSTAG am Bauernhof! Fotos: peleundbest.com 's Hofladele lockt nach Imsterberg Imsterberger Kräuterprodukte und viele weitere bäuerliche Köstlichkeiten, wie frisches Bauernbrot, Speck, Käse, Milchprodukte und sogar Hochprozentiges findet man im neuen "Hofladele" von Christine und Gabriel Schnegg, mit dem sich die beiden Imsterberger ein weiteres Standbein für ihre Landwirtschaft geschaffen haben. Gemeinsam mit Sandra Neurauter (u.li.) und Andrea Schiechtl (u.re.) hat die rührige Bäuerin vor einiger Zeit eine Kollektion von Imsterberger Kräuterprodukten unter dem Namen "Salvia" kreiert (von Kräuteröl bis Naturkosmetik), deren Ausgangsprodukte in Handarbeit und natürlich ohne chemische Hilfsmittel in den Kräutergärten der drei Bäuerinnen in Imsterberg gehegt und gepflegt werden. 's Hofladele (Fr 16 18, Sa 9-11 Uhr) ist demnach eine wahre Fundgrube für Menschen, die sich bewusst ernähren bzw. leben! Fotos: Bianca Rott / Engelbert Schnegg Mai 2007

9 Doppelweltrekord am Pitztaler Gletscher Der im letzten impuls bereits angekündigte Weltrekord-Versuch im Ski-Salto- Springen am Pitztaler Gletscher ist geglückt! Frederick Eiter überbot den von ihm und Christian Rijavec 2006 aufgestellten Weltrekord von je 29 Skisaltos innerhalb von 10 Minuten um 2 Salti. Somit ist der Pitztaler mit 31 Salti innerhalb 10 Minuten alleiniger Weltrekordhalter. Der aus Garmisch stammende Snowboard-Profi Michael Wassermann sprang mit dem Snowboard in 10 Minuten insgesamt 26,5 Umdrehungen und gründete somit eine neue Disziplin. Wassermann musste aus Erschöpfung in der neunten Minute aufhören, verzichtete auf 1 bis 2 Sprünge und verpasste somit die Marke von Grad (1 Körperumdrehung = 360 ). Diese Marke hat er schon für nächstes Jahr angekündigt. Christian Rijavec, der wohl bekanntest Skifreestyler Österreichs, der aufgrund seiner Verletzung nicht springen konnte, coachte die beiden Aktiven zu ihren Höchstleistungen und bestätigte, dass aufgrund der Höhe von Metern diese Rekorde eigentlich doppelt gelten müssten. Fredl Eiter, Philipp Eiter, Frederick Eiter, Christian Rijavec, Helmut Eiter Fotos: Eiter Der Kuss des Monats Markus Mäx Schatz, Harley-Urgestein aus Haiming und stets im fünften Gang unterwegs, liebt die spontane Geste. Nach einer waghalsigen Einlage des Schweizer Motocross-Freestylers Marko Bleiker, der auf einem Mini-Bike trotz gebrochener Hand mit einem Backflipp die Bühne im Crazy Eddy erobert hatte, ließ es sich Mäx nicht nehmen, dem Eidgenossen einen kräftigen Schmatz zu verpassen. Foto: peleundbest.com Rico und Christian Rijavec gratulieren dem total erschöpften Frederick Eiter (Mitte) Auch das Kabel-TV war dabei Berufstitel für LehrerInnen Mehrere Tiroler Lehrerinnen und Lehrer wurden vom Bundespräsidenten mit Berufstiteln geehrt. impuls gratuliert den nachfolgenden Pädagogen recht herzlich! Den Berufstitel Schulrat/Schulrätin erhielten: HOL Dipl.-Päd. Gabriele SCHIECHTL, HS Imst/Unterstadt II; OL für Werkerziehung Anita RÖCK, HS Oetz; OL für Werkerziehung Christina HUTER, VS Oetz; HOL Dipl.-Päd. Josef TABER- NIG, HS Imst/ Unterstadt I; HOL Reinhard HOLAUS, HS Imst/Unterstadt I; HOL Johann FISCHER, HS Haiming. Den Berufstitel Oberschulrat/Oberschulrätin erhielt: Direktorin der Polytechnischen Schule i.r. Dipl.-Päd. Christa MURKE, zuletzt an der Polytechnischen Schule Silz. 24. Mai

10 1 2 Du Felix, transportiere! 60 Jahre Transportfirma Felix Troll. Das sind sechs Jahrzehnte Aufbauarbeit, Höhenflüge und Tiefen. Jedenfalls mehr als ein Grund, das Jubiläum würdig zu feiern. Die Geschichte des Unternehmens beginnt kurz nach dem Krieg. Troll organisiert sich in St. Anton ein abgestürztes Mercedes-Wrack, bringt dies irgendwie nach Landeck und restauriert den Holzvergaser in zweijähriger mühevoller Arbeit während seiner kargen Freizeit Jahre später beschäftigte der heutige Kommerzialrat bis zu 450 Mitarbeiter. Freilich gab es zwischendurch aber auch deftige Rückschläge, erinnert sich der 88- Jährige. Einmal hatte ich in einem Jahr 21 Totalschäden. Da stand ich kurz vor dem Aufgeben verkaufte Troll an den britischen Konzern P&O. 16 Jahre später kehrte das Unternehmen nach Tirol zurück: Peter Grüner und Ulf Schmid von der Firma Unitrans übernahmen die Anteile. Firmenstandort ist nun Imst 3 1 Mit Landesvater Herwig van Staa: Jubilar Felix Troll. 2 Hatten allen Grund zur Freude: Wirtschaftsbundlandesobmann Jürgen Bodenseer und Gottfried Strobl, Spartenobmann Verkehr der WK. 3 Kommerzialrattreffen: Jörgl Marberger, Herbert Gottstein und Karl Handl. 4 In viele Fachgespräche verwickelt war Landecks Vizebürgermeister Helmut Waltle, Seniorchef der Streng-Bau. Rechts im Bild: Christl Huber 5 Steuerberater Peter Grüner mit Ubbo Hempenius, dem holländischen Zwischenbesitzer der Troll 6 Felix-Troll-Neffe Peter Weigand, HAK-Professor in Landeck und Sparkassen- Vorstandsmitglied Christof Obererlacher 7 Trollianer Martin Schmid, Sohn von Geschäftsführer Ulf Schmid. 8 Machte auch als Moderator eine gute Figur: Tiwag-Bediensteter Klaus Köll (re) 9 Eigentümer Marianne und Peter Grüner, LH, Geschäftsführer Ulf Schmid, Jubilar mit Gattin Annemarie und Altabt Josef Maria Köll, der die Segnung der neuen Fahrzeuge vornahm. 10 Ein Prost auf die Zusammenarbeit: Marga Hempenius und Marianne Grüner 11 Gern gesehener Gast und Festredner: Landtagsabgeordneter Toni Mattle 12 Peter Ennemoser, Mitarbeiter der Sparkasse Imst AG aus Längenfeld 13 Sebastian Gitterle, Seniorchef der Firma Raumaustattung Gitterle 14 Lore Schmid, die Mutter des Unitrans-Geschäftsführers 15 Erich Schmid, Unitrans-"Papa" 16 Auch AMS-Boss Erwin Klingler freute sich über die Troll`sche Firmengeschichte 17 Steuerberater Rolf-Dieter Kuprian, Rechtsanwalt Peter Kolb, Regina Kuprian und Rechtsanwalt Christian Fuchshuber Fotos: peleundbest.com Mai 2007

11 Alles, was passiert, ist gut Er würde seinen Kindern immer sagen, dass nichts auf der Welt vergebens sei, sagt Freddy Gigele. Genauso gut könnte das musikalische Ausnahmetalent aus Kauns aber auch seine eigene Lebensgeschichte erzählen spielte Freddy Gigele in New Delhi gemeinsam mit Ravi Shankar und dessen Tochter Anoushka. Shankar gilt als der beste Sitarspieler der Welt, er war beim legendären Woodstock-Konzert dabei, produzierte unter anderem für die Beatles, Sting und machte Filmmusik (Ghandi). Auch seine Tochter arbeitet erfolgreich im Musikgeschäft. Foto: privat Wiener Sängerknaben und tritt unter anderem in der Staatsoper und bei den Salzburger Festspielen auf. Sein Vater selbst will abseits der Auftragsarbeiten noch einige wirklich wichtige Sachen verwirklichen. Unter anderem erhielt er die Einladung, an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien eine Professur anzunehmen. Ich überlege, ob ich das Angebot annehmen soll. Auf alle Fälle ist es für mich eine Ehre und schmeichelt mir schon ein wenig, schließt das musikalische Ausnahmetalent. Gigele wird seinen Weg weiter gehen so oder so. Das Leben beschreitet oft die verschlungensten Wege. Und die Meilensteine, an denen es vorbeizieht, bestehen manchmal aus purem Zufall. Denn, was wäre wohl aus jenem Mann geworden, der Ende der 90er laut AKM-Statistik der meistgespielte österreichische Komponist war, wenn er nicht in ein musikalisches Umfeld hineingeboren worden wäre? Wenn sein Lehrer nicht gleichzeitig sein größter Mentor gewesen wäre? Wenn bei einem No Bros- Auftritt nicht zufällig ein Ö3- Mann zugegen gewesen wäre? Was, wenn Freddy Gigeles erste Frau nicht eine Zeit lang sein Überleben finanziert hätte? Wenn sein damaliger Schwager nicht zufällig vier Kinderbücher hätte vertonen wollen? Was, wenn sich bei deren Präsentation wiederum nicht der Kontakt zum Fernsehen ergeben hätte? Glücksbausteine nennt der 45- Jährige all diese Zufälle. Trotzdem lautet die Antwort auf die Frage, was Gigele ohne die Zufälle geworden wäre: Musiker! Einfach, weil die Musik sein Leben ist. Und es wären eben andere Unwägbarkeiten gewesen, die ihn dorthin gebracht hätten, wo er heute steht. Der gebürtige Kaunser ist unter anderem gefragter Musikdesigner bei den namhaftesten Fernsehstationen (siehe Infokasten). Beispiel: Im ORF bewährt sich Gigele nun bei seinem sechsten Intendanten. Und das will in dem Haifischbecken am Küniglberg wohl einiges heißen... Freilich erleichtert es den Zugang zur Musik, wenn die drei älteren Brüder musizieren. Oder wenn zuhause eine Menge an Instrumenten herum steht, an der man sich ungeniert versuchen kann. So trat der jüngste Spross der Gigele-family denn auch schon mit elf Jahren auf musste aber jeweils um 22 Uhr heim in die Heia. Trotzdem konnte er mit spätestens 14 jeden Musiker der Kaunertaler Buam ersetzen, egal wer fehlte. Schließlich ist der Geist das mächtigste Instrument, sagt er. Dementsprechend beherrscht er heute alle Blechblasinstrumente, mehrere Tasteninstrumente sowie das Gitarre- und Schlagzeugspiel. Bereits mit sechs Jahren konnte er, angetan vom kirchlichen Orgelspiel und den für ihn faszinierenden, neuen Moll-Klängen, die gehörte Bachmusik zuhause auf dem klapprigen Keyboard nachvollziehen. Und auch mit seiner Stimme wusste er frühzeitig richtig umzugehen. Deshalb ließ ihn sein Lehrer auch in der Kirche vorsingen. Das war mein erstes Gesangserlebnis, ich spürte, wie die Leute gebannt waren, weiß er zu berichten. Auch wenn die Melodien in weiterer Folge ganz andere wurden. Die Leute hörten Gigele gerne zu. Vor allem, als er als No Bros-Frontman die Hitparaden ( Be My Friend ) stürmte. Zuvor galt es aber ein paar Glücksbausteine in Anspruch zu nehmen: Er brach seine Kochlehre im Landecker Schwarzen Adler ab, betätigte sich in Serfaus als Skilehrer und schuftete als Hilfsarbeiter am Bau. Selbst dort habe ich viel gelernt, bekennt der Tonkünstler, ich möchte auch die Erfahrung nicht missen, um sechs Uhr morgens auf dem gefrorenen Sandhaufen ein Feuer machen zu müssen, um arbeiten zu können. Danach schätze man Arbeit und Beruf viel mehr. Ein Glücksengel streifte den Kaunertaler dann im Jahr 1980, fast hintertückisch und total verborgen, in Form einer schweren Augenoperation. Aber die Hornhautverpflanzung bescherte ihm auch einen Krankenstand und die Möglichkeit, die No Bros -Proben im Haller Bahnhof zu besuchen. Im Zug sperrte ich mich oft ins WC ein, da ich mir die Fahrt nicht leis ten konnte, schmunzelt Gigele heute. Damals war das freilich weniger lustig. Es folgten die wilden Pop- & Rockjahre. Fünf Jahre tingelte er mit der Band durch Europa. Die Tourneen laugten aber schließlich auch aus. Mit Fieber oder einem Gipshax`n auf der Bühne eine Absage eines Konzertes stand nie im Raum. Interne Querelen der Hitparadenstürmer folgten. Gigele agierte erneut konsequent, setzte sich mit 200 Schilling, einer Jeans und einigen T- Shirts in den Zug und fuhr nach Wien. Von dort kommt er nun mit einem flotten Audi, seiner zweiten Frau und seinen zwei jüngeren Kindern des öfteren zurück nach Kauns, wo er sein Elternhaus nach und nach umgestaltet. Sprössling Oskar scheint übrigens das musikalische Talent des Vaters geerbt zu haben. Der 12-Jährige ist Solist bei den Freddy Gigele, geboren am , aufgewachsen in Kauns, seit 1982 in Wien lebender Komponist, Musikproduzent, Studium Konservatorium Wien, Vater von fünf Kindern, Sänger und Komponist bei No Bros, Musikdesigner für ORF, ARD, ARD Digital, Premiere, Confetti Tivi, TW 1, Radio Stephansdom, Radio Salzburg, Filmmusik zu Müllers Büro und Ach Boris (beide Niki List), weiters zu Wahre Liebe (Kitti Kino), Bennis Video (Michael Haneke), Tom Turbo (Thomas Brezina), TV- und Radiowerbungen, Kindermusical Hatschi Bratschi Luftballon, Fernsehserien (Polizeiruf 110, Soko Kitz, Eurocops, Tom Turbo), 30 CD s mit Thomas Brezina, Musik zu verschiedenen Volksstücken, Musikproduzent von Starmania 1 und 2, sein Auto trägt das Kennzeichen W- KAUNS1, bringt derzeit das Musical Müllers Büro in die verschiedens - ten Häuser. Im Metropol läuft das Bühnenstück seit Wochen ausverkauft, demnächst wird es auch in der Schweiz und Deutschland zu hören sein. In der Bundeshauptstadt baut lustigerweise in direkter Nähe zu Gigele Architekt Toni Falkeis, sein ehemaliger Kauner Nachbar, ein Haus. Für den Piburger Seewurm schrieb er die Signation. Nähere Informationen im Internet unter Foto: peleundbest.com 24. Mai

12 D er Sommer ist da! Endlich in der Sonne liegen und die Wärme genießen! Aber halt! Was für unser Wohlbefinden gut ist, bedeutet für unsere Haut und unsere Haare Stress. Wer den Aufenthalt in der Sonne ohne Reue genießen will, sollte deshalb einige Tipps beherzigen. Eine Kopfbedeckung ist der natürlichste Schutz für das Haar. Spülen Sie Ihr Haar nach dem Schwimmen gründlich aus Verwenden Sie hochwertige Pflegeprodukte. Benützen Sie bei der Haarwäsche lauwarmes statt heißes Wasser. Mit heißem Wasser wird Ihr Haar stumpf und wird schneller fettig. Am besten ist, Sie spülen das Haar nach der Wäsche einmal kurz mit kaltem Wasser ab. Zu starke Hitze beim Föhnen trocknet Ihr Haar schnell aus und lässt es spröde werden. Nach dem Sonnenbad ist die richtige Hautpflege besonders wichtig. Verwenden Sie zum Duschen rückfettende Produkte mit natürlichen, pflegenden Zusätzen. Nehmen Sie keine Seife! Sie schädigt den Säureschutzmantel der Haut und trocknet sie aus. Anschließend sollten Sie Ihre Haut ausgiebig mit Feuchtigkeit und Fett verwöhnen. Solcherart gepflegte Haut hält die Bräune länger. Der Sommer ist auch eine schöne Zeit für unsere Füße, denn nun locken wieder die offenen Schuhe. Dazu sind gepflegte Füße aber ein absolutes Muss. Weiche und gepflegte Haut kommen nicht von selbst - da sollte man den Weg zur Pediküre nicht scheuen. Ausgebildete Fachkräfte wissen, wie man Hühneraugen entfernt und harte Haut abhobelt. Sonnenschutz-Tipps Sonnenbrand vermeiden Zwischen 11 und 15 Uhr im Schatten bleiben In der Sonne Hut, Sonnenbrille und geeignete Kleidung tragen Sonnenschutzmittel mit hohem oder sehr hohem Lichtschutzfaktor auftragen Aufenthalt in der Sonne zeitlich dem eigenen Hauttyp anpassen Kleinkinder bis zu einem Jahr nie der direkten Sonne aussetzen Haut und Muttermale regelmäßig auf Veränderungen hin untersuchen Herzog-Friedrich-Str Landeck Tel / GEPFLEGTE FÜSSE Fußpflege Standard 26,50 Frenchlackierung 5,50 1 Strassstein 1, Nageldesign 2, Beauty-Tipps für den Sommer Falkner s Beauty Inh. Schöpf Carola Neudorf 60, 6441 Umhausen Tel. 0664/ Unsere Paketangebote für Sie: CELLULITEPAKET 1 Vakuumkörperbehandlung 5 straffende Körperwickel 5 Solariumbesuche zu je 15 min. SCHÖNHEITSPAKET 1 Gesichtsbehandlung inkl. Make-up 1 Maniküre 1 medizinische Fußpflege 1 Solariumbesuch (zu 15 min) und unser besonderes Zuckerl, eine Haarwäsche inkl. Föhnen KOMBIPAKET 1 Maniküre 1 medizinische Fußpflege Augenbrauen zupfen Make-up und Haarwäsche inkl. Föhnen Unsere zusätzlichen Angebote für Ihre Schönheit: Nagelverlängerungen 50,00 10er Block Solarium 40,00 medizinische Fußpflege 25,00 zum unschlagbaren Preis von 160, zum Vorteilspreis um nur 100, für Sie jetzt zum Preis von 75, Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung und sind jederzeit unter für Sie erreichbar. Selbstverständlich sind auch Hausbesuche, Abendund Wochenendtermine nach Vereinbarung möglich! Foto: MEV Mai 2007

13 40 Jahre Chef der Fisser Musi: Josef Kathrein Unvorstellbare 40 Jahre lang war Josef Kathrein Obmann der Musikkapelle Fiss. Im Dezember vergangenen Jahres legte er seine Funktion zurück. Langeweile kennt er trotzdem keine. Top-Frisur zum Top-Preis! Neueröffnung von hairfair in Imst. Perfekter Haarschnitt und trendige Frisuren um 14,-! Bei der Generalversammlung des Bezirkes Landeck wurde Josef Kathrein von Obmann Hubert Marth ausgezeichnet. Der heute 72-jährige Fisser denkt mit Freude und Zufriedenheit an die vergangenen 40 Jahre zurück, in denen er die organisatorischen Geschicke der Fisser Musi lenkte: Wir sind immer gut ausgekommen, es hat nie einen größeren Streit gegeben. Als Kathrein das Amt übernahm, spielten rund 30 Musikanten in der Kapelle. Mädchen hat es so wie in allen Kapellen damals noch keine gegeben. Unsere Kassen waren fast leer und so mussten wir schauen, wie wir zu Geld kommen haben wir das erste Zeltfest durchgeführt, das uns vom Arbeitsaufwand viel abverlangte, blickt der Fisser zurück. Allerdings blieb ob des großen Aufwandes auch Geld übrig, um Instrumente zu kaufen, zu reparieren und neue Trachten anschaffen zu können wurden das Probelokal und der Pavillon gebaut, die der MK Fiss bis heute als Heimstätte dienen wurde eine neue Fahne angeschafft, bei der sich die Bevölkerung, wie Unzufrieden mit Ihrer derzeitigen Frisur? Da machen wir doch was! Denn jetzt gibt s das unglaubliche hairfair Konzept erstmals in Imst. So kosten etwa jede Leistung wie Waschen & Föhnen, Schneiden oder Färben & Tönen jeweils 14,-! Verwendet werden bei hairfair in erster Linie Qualitäts-Haarpflegeprodukte der Fa. Wella. Gerne nehmen wir die neue Herausforderung an und freuen uns, unsere Kreativität an die Frau bzw. an den Mann zu bringen, sagen Sabine, Selina und Sonja von hairfair unisono. Und jetzt kommt das Beste: Wer bis 30. Juni 07 mit Gutschein (siehe Inserat rechts) zu uns kommt, kriegt nochmals - 10% auf unseren TOP-Preis! Einfach ausschneiden und mitbringen. Übrigens: Sie finden uns in unserem neuen Salon in der Lutterottistraße 4 (Tel /64522) - dem ehemaligen Salon PARADIES für Haare. Geöffnet ist das hairfair jeweils von Dienstag bis Samstag ab 8.30h. Komm rein, komm dran - wir freuen uns auf Ihren Besuch! mehrfach in der Vereinsgeschichte der Fisser Musikkapelle, äußerst spendabel erwies. Da unsere Kapelle eine Festtags- und eine Ausgehtracht hat, sind ständig größere Investitionen notwendig, so Kathrein. Da der Mitgliederstand erfreulicherweise auf über 50 Aktive stieg, folgte 1995 eine Erweiterung des Pavillons und Probelokals. In seiner Ära als Obmann haben die Fisser Musikanten zahlreiche Konzertreisen und Ausflüge durchgeführt. Obmann Josef Kathrein organisierte alle Fahrten mustergültig. So ging es u.a. nach Luxemburg, Holland, Frankfurt und Köln. Mit der Musikkapelle aus Frickenburg in Deutschland besteht seit 1960 eine Partnerschaft. Im Vorjahr nahm die MK Fiss gemeinsam mit den Sonnenplateau- Kapellen Serfaus und Ladis am Fotos: Paul Schranz Blasmusiktreffen in Wien und beim Militärmusiktreffen in Innsbruck teil. Ein schöner Abschluss für meine Obmanntätigkeit, findet Kathrein. Mit Josef Rietzler, der von 1956 bis 1998 Kapellmeister der MK Fiss war, legte Josef Kathrein stets großen Wert darauf, regelmäßig an Wertungsspielen und Marschbewertungen teilzunehmen. Josefs Sohn Michael, der seit acht Jahren der musikalische Chef ist, führt diese gute Tradition fort, freut sich der Langzeitobmann. Für einen Vollblutmusikanten wie Josef Kathrein, der seit 55 Jahren aktiver Musikant ist und dafür mehrfach ausgezeichnet wurde, war klar, auch nach dem Rücktritt vom Obmannamt weiterhin sein Flügelhorn zu spielen. Neben der Musikkapelle hatte Kathrein, der Zeit seines Lebens von der Landwirtschaft und von der Zimmervermietung gelebt hat, weitere zeitraubende Hobbys: So war er 35 Jahre lang bei der Feuerwehr tätig und 40 Jahre lang Obmann des Fasnachtsvereins, der das traditionelle Blochziehen veranstaltet. In der Gemeindepolitik war der Tausendsassa 30 Jahre lang tätig als Gemeinderat, Vorstand und sechs Jahre lang als Vizebürgermeister. Trotz allem Einsatz kam das Familienleben nicht zu kurz. Wir haben eine wunderbare Familie mit fünf Töchtern und einem Sohn, der mit seiner Familie das Hotel Asters führt. Nicht minder stolz bin ich auf unsere mittlerweile sieben Enkel, so Josef Kathrein. Foto: hairfair Sonja, Sabine und Selina freuen sich auf Ihr Kommen! Sein Haus ist mit zahlreichen Trophäen aus seiner Vereinstätigkeit geschmückt. 24. Mai

14 Noch sind mir die Weinräumlichkeiten nach dem Schlafzimmer die zweitliebsten. "Aber meine Frau muss sich anstrengen, das habe ich ihr gesagt", lacht Sepp Eiter in seiner Trocknungsanlage und zeigt den Rest des Vorjahres. Seinem Traum vom eigenen Weingarten ist Sepp Eiter aus Tieflehn schon recht nahe gekommen. Jedenfalls hat er schon einmal zwei Reihen Weinstöcke mit sechs verschiedenen Sorten im hintersten Pitztal angepflanzt. Die Affinität zum Wein liegt bei den Eiters in den Genen. So fuhr denn seinerzeit Josef sen. früher als Magen-Darm-Zentrum im Ärztehaus 3 in Telfs eröffnet! Gastwirt des öfteren nach Südtirol, um Obst und den roten Rebensaft zu kaufen. Einmal durfte Sepp jun. mitfahren. So 13 werd` ich wohl gewesen sein, sind seine Erinnerungen noch relativ frisch. Jedenfalls saß der Vater scheinbar stundenlang mit dem Bäuerlein in dessen Weinkeller. Derweil durchstreifte der Junior die Weingärten Impuls: Herr Dr. Draxl, was kann man vom neu eröffneten Magen- Darm Zentrum in Telfs erwarten? Sie sind Allgemeinchirurg, welche Patienten können zu Ihnen kommen? Dr. Draxl: Das Magen-Darm Zentrum steht für umfassende Abklärung bei allen Erkrankungen des Verdauungstraktes. Der Patient wird nach den neuesten Erkenntnissen auf diesem Gebiet abgeklärt, alle Gespräche und notwendigen Untersuchungen werden von mir durchgeführt. Es folgt eine genaue Diagnosestellung, und eine evt. notwendige Therapieplanung. Impuls : Einer Ihrer Schwerpunkte liegt in der Früherkennung von Dickdarmkrebs, einer der häufigsten bösartigen Erkrankungen bei Mann und Frau. Wie läuft diese Vorsorgeuntersuchung ab? Dr. Draxl: Der Patient muss eine spezielle Darmreinigung durchführen, welche meist über den Hausarzt verschrieben wird, anschließend erfolgt die Darmspiegelung in Betäubung, dabei wird ein dünner biegsamer Schlauch schmerzfrei entlang des Dickdarmes vorgeschoben und eventuell vorhandene Schleimhautwucherungen können gleichzeitig abgetragen werden. Durch diese so genannte Polypektomie verhindert man das Auftreten von Dickdarmkrebs. Man hat praktisch eine Garantie, in den folgenden 7 bis 10 Jahren nicht an Darmkrebs mit all seinen fatalen Folgen zu erkranken oder gar zu versterben. Impuls : Wer sollte diese Untersuchung durchführen lassen und wird die Darmspiegelung von der Krankenkasse bezahlt? Dr. Draxl: Die Spiegelung sollte jede Frau und jeder Mann beginnend ab dem 50. Lebensjahr durchführen lassen, unabhängig davon ob Beschwerden bestehen. Bei Darmkrebserkrankungen in der Familie evt. auch früher. Als Vorsorgedarmspiegelung wird die Untersuchung ab dem 50. Lebensjahr einmal in 10 Jahren von der jeweiligen Krankenkasse bezahlt. Es entstehen für den Patienten keine Kosten. Impuls : Sind diese Untersuchungen nicht schmerzhaft und unangenehm? Dr. Draxl: Gerade weil die meisten Menschen sich fürchten, ist es unbedingt notwendig, eine Betäubung anzubieten. In meiner Ordination stehe und inhalierte dabei erstmals so richtig die Weinkultur. Der er später anheim fallen sollte. Sukzessive. So sammelte er bereits als Kochlehrling einige schöne Flaschen. Und zwar in einem einfachen Regal, droben in seinem Zimmer. Damals war auch bereits eine etwas wertvollere Bouteille darunter, 200 oder 300 Schilling ich dafür ein, dass diese Untersuchungen verschlafen werden. Impuls : Welche Abklärungen und Therapien werden sonst noch im Magen-Darm Zentrum angeboten? Dr. Draxl: Ein Schwerpunkt liegt auch in der Behandlung von Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung, Durchfall, Sodbrennen und bei Enddarmerkrankungen wie Hämorrhoiden, Juckreiz am After, Nässen, Blut am Stuhl oder am Toilettpapier usw. Als Chirurg biete ich natürlich auch alle ambulant durchführbaren Operationen in meiner Praxis an. Impuls : Sie haben sich sehr intensiv mit Krebserkrankungen beschäftigt und viele Krebsoperationen durchgeführt. Können Sie Ihre Erfahrung diesbezüglich auch in der Ordination einbringen? Dr. Draxl: Als Facharzt sehe ich mich als zusätzlicher Berater und Betreuer. Krebsbehandlungen sind heute sehr komplex und für den Betroffenen oft unüberschaubar geworden. Hier möchte ich als Krebsspezialist in verständlicher Sprache aufklären und helfen. Fotos: peleundbest.com Der Wein teuer. Das Aufbewahren war aber vergebens. Denn Eiters Brüder erwiesen sich unbewusst als fachkundig und leerten zu später Stunde zielsicher den besten Tropfen. Wie der Sepp nach Dienstschluss mit Bedauern feststellen musste. Zu Beginn der 80er-Jahre übernahm der den elterlichen Betrieb. Die Weinkarte, die damals den Kalterer und noch zwei andere gängige Sorten umfasst hatte, erweiterte er umgehend auf 40 - und er kaufte auch schöne Weingläser. Die Mutter schimpfte zwar und ich musste ihr erzählen, dass die nicht gebrauchten Flaschen nach der Saison zurück gegeben werden könnten, schmunzelt Eiter heute. Das Konzept aber fruchtete. Und bereits 1992 baute der Gastronom seinen eigenen Weinkeller, in dem er heute durchschnittlich nicht weniger als Flaschen stehen hat. Um die selbe Zeit begann Eiter, sich bei Reisen fortzubilden und verschlang geradezu jede erhältliche Fachlektüre, um bei den montägigen Weinverkostungen Impuls : Vielen Dank für das Gespräch. Dr. Hermann Draxl

15 bauer am ewigen Eis mit seinen Gästen auch authentisch sein zu können und nicht etwas Unstimmiges von sich geben zu müssen. Eiters Ausführungen kamen an nicht zuletzt deshalb liegt der Umsatz in seinem Haus derzeit bei rund Flaschen pro Jahr. Wozu auch der gegründete Weinclub sein Scherflein beiträgt. 59 Mitglieder aus der Umgebung, Lieferanten, Kunden und Gäste treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und reisen zweimal jährlich zu den bekanntesten Weingütern der Welt. Dabei ergibt ein Kontakt den anderen. Neulich, da fiel dem Sepp doch glatt ein angesehener Stuttgarter HNO-Arzt um den Hals, als er dem Gast einen 1954er-Burgunder kredenzte. Von einem anderen Gast, der in einem seiner geerbten Häuser alte Flaschen entdeckt hatte, erhalten, öffnete Eiter die Bombe, wunderte sich erst noch kurz über den schalen Geschmack, ehe der Rebensaft innerhalb kürzester Zeit sein umwerfendes Bouquet entfaltete und den Beglückten zu einem japsenden Dass-ich-das-noch-erlebendurfte verleitete. 182 verschiedene Weine stehen im Keller des Tieflehnerhofs, auf der Weinkarte nun zwischen 90 und 120. Der älteste Wein stammt aus dem Jahr Ein Château Lafite Rothschild ist es, der bei Temperaturen zwischen acht und zehn Grad Celsius sorgsam aufbewahrt wird. Einer von jener Sorte, der bei einer Versteigerung unlängst einen Preis von Euro erzielt hat. Wesentlich billiger, wenn auch nicht gerade gewöhnlich, ist jener Wein, den Eiter zusammen mit Willi Opitz kreierte. Das Burgenländer Marketinggenie entwickelte seinen so genannten Schilfwein, also eine Weinsorte, die aus auf Schilfmatten getrockneten Beeren hergestellt wird. Der daraus resultierende Opitztal - Wein wird nun nomen est omen wirklich zum Teil im Pitztal hergestellt. Vom Neusiedlersee auf Meter Seehöhe verfrachtet, reift er dort in zwei eigens errichteten Häuschen wurde am 26. Oktober eingelagert. Der kalte Winter konzentrierte die Inhaltsstoffe, so dass am 8. April zur Pressung geschritten werden konnte. Nachdem der Süßmost schließlich vergoren war, ließen sich daraus 70 Flaschen eines besonderen Süßweines abfüllen. Kommendes Jahr soll die Trocknung sogar auf dem Gletscher erfolgen. In der Zwischenzeit wachsen die eigenen Eiter`schen Rebstöcke heran. In der einen Reihe Grüner Veltliner, in der anderen fünf weitere Sorten. Nach einer gewissen Erprobungszeit könnte die für das Pitztal geeignete Sorte in größerem Umfang angepflanzt werden. Möglicherweise wandelt das Vorstandsmitglied des Pitztaler Tourismusverbandes dann eines Tages durch seinen eigenen Weingarten so wie seinerzeit als Bub durch einen fremden. Der sorgsam versperrte Weinkeller beinhaltet einige Raritäten. Wie diesen alten Cognac. Heiße Diskussionen zum Thema Klimawandel bringen VOLKSBANK TIROL auf eine coole Anlageidee: Klimaschutz als Anlage-Chance Martina Eiter, Privatkunden-Betreuerin der VOLKSBANK IMST: Anleger können jetzt mit gutem Gewissen investieren und vom Klimaschutz profitieren - der neue Top 20 Klimaschutz Garant der VOLKSBANK TIROL zahlt sich mit bis zu 10 % Zinsen jährlich aus. Längst hat sich der Klimawandel manifestiert und die Auswirkungen sind global spürbar. Für Anleger stellt sich die Frage, welche Branchen vom Klimawandel profitieren und welche darunter leiden? Vor allem für Anbieter von erneuerbaren Energien und Energiespar - technologien sind die Zukunftsperspektiven vielversprechend. Ebenso dürften Wind- und Solarenergiefirmen sowie Biokrafthersteller zu den Gewinnern zählen. Die VOLKSBANK TIROL hat nun mit dem innovativen Top 20 Klimaschutz Garant eine effektive Klima- Anlage auf den Markt gebracht, die in 20 ausgewählte internationale Unternehmen investiert, die auf alternative Energien setzen oder einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Erfolgsaussichten für Investoren sind - so wie die Konditionen der VOLKS- BANK TIROL - jedenfalls bestens. 100 % Kapitalgarantie am Ende der Laufzeit von 6 Jahren Jährliche Mindestverzinsung von 2 % Chance auf bis zu 10 % Zinsen jährlich 35 % Sicherheitspuffer für alle Aktien des Baskets zur Erzielung der Top-Zinsen Zusätzlich 5 % Zinsen 1 Jahr fix Wer jetzt den neuen Top 20 Klimaschutz Garant zeichnet, hat die Möglichkeit, ab einer Anlagesumme von insgesamt ,- bis zu 50 % in eine lukrativ verzinste Volksbank-Kassenobligation zu investieren. Die VOLKS- BANK TIROL zahlt ein Jahr lang 5 % Zinsen, wobei das Kapital bei Bedarf jederzeit spesenfrei verfügbar ist. Unterstützung für Tiroler WWF-Projekt Unser Inn Mit dem neuen Top 20 Klimaschutz Garant unterstützt die VOLKSBANK TIROL die geplante Revitalisierung des Inns tatkräftig. Pro Euro Anlagesumme wird zu Lasten des Wertpapierertrages 1 Euro für dieses ehrgeizige Projekt im Interesse der Tiroler Bevölkerung zur Verfügung gestellt. Die Zeichnung des Top 20 Klimaschutz Garant ist exklusiv in allen 22 Geschäftsstellen der VOLKSBANK TIROL Innsbruck-Schwaz AG möglich. Nähere Informationen erhält man auch unter der kostenfreien Volksbank-Hotline 0800 / und im Internet unter

16 Jetzt ist wieder Zeckenzeit! Jedes Jahr im Frühjahr bricht die "Zeckenzeit" an. Die lästigen Blutsauger werden ab Temperaturen von 7 bis 9 C aktiv. Das heißt, dass Tierbesitzer spätestens ab März mit den Quälgeistern im Fell ihrer Haustiere rechnen müssen. Zecken sind Milben und gehören damit zu den Spinnentieren. Sie besitzen Mundwerkzeuge, mit deren Hilfe sie die Haut ihres Wirtes anritzen. In die so entstandene Wunde wird ein Stechapparat geschoben, mit dessen Hilfe die Zecke dann Blut und Lymphe des Wirtes aufnimmt. Bei so einer Blutmahlzeit, die ungestört bis zu 14 Tage dauern kann, kann die Zecke ihren Umfang von 3 mm auf bis zu 3 cm vergrößern. Die Parasiten sind aber nicht nur lästig, sondern auch gefährlich. Die Zecke sondert während des Blutsaugens Speichel ab. Dabei können schon durch einen einzigen Biss Krankheitserreger in die Blutbahn des Wirtes gelangen. Die wichtigsten Krankheiten, die in unseren Breiten durch Zeckenbisse auf Haustiere übertragen werden, sind FSME (Frühsommermeningoenzephalitis), Borreliose und Babesiose. FSME ist eine Virusinfektion. Symptome der Erkrankung sind Lethargie, hohes Fieber, Bewusstseinsbeeinträchtigung, Lähmungserscheinungen und Krämpfe. Bei Tieren wurde die Gehirnhautentzündung bisher eher selten nachgewiesen, gesunde Tiere scheinen Arzl/Pitztal Tel / Tier & Wir die Infektion ohne Beschwerden durchzumachen. Immungeschwächte und alte Tiere sind jedoch gefährdet, bei ihnen verläuft eine Infektion meist dramatisch. Wesentlich häufiger als FSME kommt bei Hunden und Katzen aber eine Infektion durch das Bakterium Borrelia burgdorferi vor. Der Keim verursacht zunächst unspezifische Symptome wie z.b. Appetitlosigkeit, Fieber und Mattigkeit, später entstehen Gelenksentzündungen und damit verbundene Lahmheiten. Frühzeitig erkannt kann Borreliose in den meisten Fällen mit Antibiotika erfolgreich therapiert werden. In südlichen Urlaubsländern findet man zusätzlich noch die Babesiose - von Zecken übertragen - handelt es sich dabei um eine sehr gefährliche Krankheit für unsere "Urlaubshunde". Babesien sind Parasiten, die die roten Blutkörperchen zerstören und somit eine progressive Anämie auslösen. Die häufigs - ten Symptome sind blasse Schleimhäute in Mund und Augen, allgemeine Schwäche, häufiger Brechreiz, erhöhte Herzfrequenz und ständiges Hecheln. Die Therapie dieser aus dem Urlaub mitgebrachten Krankheit ist äußerst schwierig, oft hilft nur noch eine Bluttransfusion. Um eine Infektion zu verhindern, sollte man sein Haustier vor dem Befall durch Zecken bzw. vor dem Zeckenbiss schützen. Dafür gibt es Zeckenhalsbänder und Spot-on- Produkte, die auf die Haut aufgetragen werden. Beide enthalten hochkonzentrierte Wirkstoffe, die vom Körper aufgenommen werden oder sich über den Körper verteilen. Sie schützen das Haustier vor der Übertragung einer Infektion durch Bakterien oder Viren, weil die Zecke den Wirt früher loslässt oder gar nicht mehr zubeißt. Zeckenbänder und Spot-on- Präparate verhindern zudem auch den Befall durch weitere lästige Blutsauger - Flöhe! Liebe Tierbesitzer, ich möchte in Erinnerung rufen, dass ihr Liebling vor Antritt einer Urlaubsreise ins Ausland lt. EU-Verordnung mit einem Chip und einem EU-Pass (Dokument) ausgestattet sein sollte. Damit Sie und Ihr Vierbeiner die Urlaubszeit in vollen Zügen genießen können und Ihnen etwaige Überraschungen erspart bleiben, ist es ratsam, vor Reiseantritt Ihren Tierarzt zu kontaktieren, der Ihnen gerne bei der Zusammenstellung einer kleinen Reiseapotheke behilflich sein wird. Wir wünschen Ihnen und Ihren Tieren einen erholsamen Sommer. Das Team der Tierklinik St. Lukas Arzl i.p. Eine Entsc Ing. Mag. Martina Matuella lebt in Prutz und teilt ihr Leben nicht nur mit dem Mann an ihrer Seite, sondern auch mit vier besonders anschmiegsamen Wesen: ihren Rassekatzen. Die Hochbautechnikerin und Betriebswirtin kam durch puren Zufall auf die Katz und wurde in mehr als 18 Jahren trotz oder wegen der beruflichen Belas - tung zu einer der wenigen Züchterinnen für Siamkatzen und Orientalen in Tirol. Cowboy-Romantik im Tiroler Oberland Ein Paradies für Pferdefreunde ist die Pferde- und Gästeranch Neu Amerika in Wenns! Christine und Peter Eiter bieten mit Westernreitunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene, Pferdeausbildung, Ausritten für fortgeschrittene Reiter, Round Pen und Sandplatz, Einstellboxen, Ponyreiten für die Kleinen und Verkaufspferden alles was das Reiterherz begehrt. Der angeschlossene Gastbetrieb mit sehr guter Küche lockt nicht nur mit einer umfangreichen Speisekarte, sondern - auf Vorbestellung - auch mit Spareribs, Schweinshax'n und Spanferkel. Im Sommer gibt es Grillabende am Lagerfeuer und Ranchfeste mit Live-Musik Mai 2007

17 heidung für s Leben Für die Oberländerin steht eine Tatsache unverrückbar im Zentrum ihrer Leidenschaft: Katzen zu halten und sie auch zu züchten, bedeutet eine Entscheidung für s ganze Leben. Katzen können sehr alt werden, die letzte starb mit 18 Jahren an Krebs und hätte ohne die Krankheit noch deutlich älter werden können, so Matuella. Wie sehr oft im Leben stand für Martina Matuella am Beginn ihrer tierischen Beziehung ein Zufall. Eine Bekannte rief mich an, erinnert sich die Züchterin, in dem Haus, in dem ihre Mutter lebte, wurde vom Tierschutzverein eine Katze aus sehr schlechten Haltungsbedingungen abgeholt und suchte einen neuen Platz. So kam ich zu einem kastrierten Siamkater. Der war zwar nicht reinrassig, zeigte aber die typischen Verhaltensmerkmale, insbesondere die bei dieser Rasse besonders ausgeprägte Menschenbindung. Ich erkannte bald, dass der Kater Gesellschaft braucht und wollte deshalb eine Katze dazu, berichtet Martina Matuella weiter. Das Internet gab s noch nicht und so begab ich mich auf die Suche nach Informationen. Durch einen weiteren, in Vergessenheit geratenen Zufall, stieß sie auf den Österreichischen Verband für die Zucht und Haltung von Edelkatzen (ÖVEK). Dort erfuhr sie von einem Wurf in Niederösterreich, nahm den weiten Weg auf sich und legte den Grundstein für ihre heutige Zucht. Derzeit leben vier Katzen im Haushalt, genießen ihre eigene Gesellschaft und die Zuwendung ihrer Bezugsmenschen. Zeit ist ein sehr subjektiver Begriff, so die Züchterin, ich will mir Zeit nehmen, neben dem Job kann ich das nicht immer. So plant sie die Würfe ihrer Katzen, wenn möglich im Winter, wenn ihr der Beruf in der Baubranche ein wenig zeitlichen Freiraum gönnt: Wenn man einen Wurf hat, braucht man Zeit, diesen auch zu betreuen. Man braucht Zeit zum Spielen und knuddeln, damit die Katzen von Anfang an einen Menschenbezug entwickeln können. Ein Grund, warum sich Martina Matuella die Menschen genau ansieht, denen sie ihre Kitten anvertraut. Ich bin noch mit allen im Kontakt und besuche die Tiere auch bei Gelegenheit immer wieder. Manchmal trifft man sich auch auf Ausstellungen, einem wesentlichen Instrumentarium zur eigenen Standortbestimmung. So tragen die Katzen aus Prutz nicht nur den stolzen Zwingernamen von Similaun, sondern auch Siegerprädikate wie Miss oder Mister mit entsprechender Jahreszahl. Der Besuch von Ausstellungen schlägt sich allerdings ebenso erheblich zu Buche, wie die obligaten jährlichen Tierarztbesuche und ein bisschen verwöhnt zu werden, wie es die Züchterin liebevoll Seit 20 Jahren arbeite ich bereits mit Hunden und habe nun mein Hobby zu meinem Beruf gemacht und im letzten Jahr eine Hundepension eröffnet. In meiner Anlage gibt es 4 große Freiläufe und ca m² Grünfläche, wo sich die Hunde austoben können. Fotos: Ploder bezeichnet. Dazu gehört unter anderem hochqualitatives und artgerechtes Futter, das die ausschließlich im Haus lebenden Tiere bei ihr genießen dürfen. Die Kitten selbst werden auch nicht verschenkt. Der Erwerb einer jungen Rassekatze mit international gültigem Stammbaum, geimpft und entwurmt, kostet inklusive Erstausstattung mit Futterpaket und Spielzeug etwa 600 Euro. Was man dafür allerdings erhält, lässt sich in Geld nicht bewerten. Zumindest nicht für Martina Matuella, die ihren Katzen im Fall des Falles ein lebenslanges Heimkehrrecht einräumt: Im Leben kann viel passieren, auch Schicksalsschläge und viel Unvorhergesehenes. Deshalb will ich meinen Tieren immer eine Heimat bieten. NEU! Hundestudio in Tarrenz Wie viele schon wissen bin ich mit meinem Hundestudio in neue Räumlichkeiten nach Tarrenz übersiedelt. Um interessierten Hundebesitzern die Suche zu erleichtern, finden Sie hier eine Wegbeschreibung. Auf Ihr Kommen freut sich Ruetz Elisabeth - Pfassenweg - Tarrenz Terminvereinbarung: Tel. 0650/ Unser Partner in Versicherungsfragen: Bianca Venier - versicherungsagentur 6491 Schönwies Tel /20050 Mobil 0664/ Mai

18 Eine Reise ins Reich der Mitte Zwischen Hightech und jahrtausendealter Geschichte in China Erlebnisreich, unvergleichlich und faszinierend ist die Volksrepublik China als Reiseland. Es gibt aber auch noch unzählige weitere Gründe, warum man das Reich der Mitte bereisen und kennen lernen möchte, so Marco Walser vom TUI ReiseCenter Kami, der erst Ende April auf Einladung des Reiseveranstalters DERTOUR dieses aufregende und große Land erforschen konnte. Somit wurde er für seine Kunden auf den neuesten Stand gebracht und kann auch alle China-Einsteiger bestens beraten. Gerne bringen wir auch unseren Lesern einige Eindrücke dieser Reise etwas näher. China ist nicht nur ein Land mit den höchsten Bergen, mit endlos langen Flüssen und vielfältigen Landschaften, sondern auch ein Land mit der größten Bevölkerungsdichte sowie ein Land mit allen Klimazonen und einer 4000 Jahre alten Geschichte. Für China- Einsteiger ist die Klassische Route von der Chinesischen Mauer bei Peking, über den Besuch der weltberühmten Terrakotta-Armee bei Xian, bis hin zum pulsierenden Shanghai oft schon sehr preiswert zu haben. Die Bandbreiten an Rundreisen, egal ob in der Gruppe oder individuell, sind schlicht und einfach enorm. Vom oben erwähnten Klassiker für China-Einsteiger über eine aufregende Flussfahrt am Yangtse bis zur endlos scheinenden Seidenstraße ist für wirklich jeden Geschmack etwas dabei. Durch die Fertigstellung des Baus der höchstgelegenen Eisenbahn der Welt, am Qinghai Tibet Hochplateau, ist die Nachfrage nach Reisen über China und Tibet in letzter Zeit enorm angestiegen. Und das war auch letztlich der Grund der Reise von Marco Walser, um auch die Partner Agentur Mai 2007 in China besser kennen lernen zu können. Diese verfügt nicht nur über eine langjährige Erfahrung und ein enormes Insiderwissen, sondern landesweit auch über genügend deutschsprachige professionelle Reiseleiter. Foto: privat Die beste Reisezeit ist von April bis Juni sowie von September bis Oktober. Der Sommer könnte zu heiß werden, der Winter zu kalt. Die schlechteste Zeit für eine Reise nach Peking ist von Jänner bis März, da hier auch oft schlimme Sandstürme auftreten können. Daher gibt es die Toppreise auch immer nur zu dieser Zeit. Jetzt weiß man auch warum! Aber nun alles der Reihe nach. Zuerst ging es mit der Finnair in die 16 Mio. Hauptstadt Bejing. Ein Spaziergang auf der großen Mauer ist ein Muss und man ist sprachlos ob der gigantischen Ausmaße des steinernen Drachen. Der Him - mels tempel, der Platz des himmlischen Friedens und der Kaiserpalast krönt den geschichtlichen Parcours durch das Reich der Mitte. Zum Ausklingen eines schönen Tages in Peking ist es zu empfehlen, eine landestypische Kungfu- Show zu besuchen. Und noch eines darf natürlich auch nicht fehlen, ein Peking-Ente-Dinner! Aber auch ein Besuch der Stadt Xian ist ein Muss. Diese Stadt bleibt für viele Besucher nicht nur wegen der weltberühmten Terrakotta-Armee in bester Erinnerung, sondern auch wegen der noch sehr gut erhaltenen und wunderschönen Stadtmauer (Tipp fahren Sie mit dem Rad auf der Mauer einmal rund um die Stadt). Weiters sehr sehenswert ist neben den vielen romantischen Gassen auch der Besuch des sehr verträumten chinesischen Bazars. Und dann geht s hin ins Großstadtgetümmel zwischen Wolkenkratzern und Hochstraßen: nach Shanghai. Diese Stadt ist wieder ganz anders. Yu Garten, die Altstadt mit seinem weltberühmten Teehaus und seiner Zick-Zack Brücke, und den Jade-Buddha- Tempel lernt man als stumme Zeugen des alten Shanghais kennen. Die andere Seite empfängt einen mit moderner Hektik und Hightech. Auf der kilometerlangen Nanjing Road reihen sich riesige Einkaufszentren mit vielen topmodernen Geschäften aneinander. Noch eindrucksvoller erlebt man das Ganze dann von oben: von der Plattform des Jinmao-Towers aus. Ein Pflichtbesuch sollte aber auch unbedingt das Zirkushaus mit seiner beeindruckenden Akrobatik- Show sein. Ein unvergessliches Erlebnis für jeden Chinareisenden. Die Hotels und Unterbringungen in China sind preiswert und hervorragend. Auch das Essen ist abwechslungsreich und gut. Für weitere Informationen wie der stimmungsvollen Karstlandschaft bei Guilin, einer Fahrt entlang des Yangzi und des gelben Flusses, vom Feinschmecker- und Shopping-Paradies Hongkong bis nach Lhasa im Hochland Tibets, steht Ihnen Marco Walser vom TUI ReiseCenter im FMZ in Imst nach telefonischer Vereinbarung jederzeit sehr gerne zur Verfügung. Eine Reise nach China ist faszinierend und jedem Globetrotter sehr zu empfehlen.

19 Imst, FMZ, Industriezone 30, Tel Wir sind gerne für Sie da gut beraten alles aus einer Hand Ihr TUI Beratungsteam Christiane Bettina Marlene Nicole Griechenland ein Fall für Idealtours Das führende Tiroler Reiseunternehmen Idealtours fliegt seit mehreren Jahren mit Charterflugketten ins sonnige Griechenland. Auch heuer bietet der Tiroler Reiseveranstalter wieder Flugprogramme nach Kefalonia, Lefkas und Epiros direkt ab Innsbruck. Bei der Auswahl der Idealtours Hotels wurde wieder auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis geachtet und darauf, dass der Urlaub in familiärem Flair in übersichtlichen Hotelanlagen genossen wird. Eine Woche Griechenland gibt es dabei etwa im Hotel Adam s House mit Abreise am 2.6. mit 7x ÜF bei Idealtours schon ab 549,-! Für all jene die auf eigene Faust nach Griechenland, Sardinien, Ibiza oder Kroatien möchten, sollte man auch die Tramperflüge bei Idealtours ab Innsbruck im Auge behalten, denn auch hier gibt es kurzfristig günstige Flugverbindungen. Idealtours gönn Dir was! NEU im BRETANIDE Sport&Wellness-Resort: Bestpreiszimmer Herrlich grüne Berge voller Olivenbäume und Weingärten, pittoreske Fischerdörfer und Strände von atemberaubender Schönheit prägen das Bild der kroatischen Insel Brac. Das Meer schimmert in karibischer Klarheit von tiefblau bis türkis. Und all das ist Dank des kleinen Flughafens direkt auf der Insel sogar per Flugzeug in nur knapp einer Stunde erreichbar. Die Hotels allen voran das unter österreichischer Leitung stehende BRETANIDE Sport&Wellness-Resort im Urlaubsort Bol haben sich ganz den Bedürfnissen aktiver Gäste und Familien eingestellt. Faulenzen unter Schatten spendenden Pinien am Strand, Wellness und Beauty zwischendurch genießen oder bei geführten Radausflügen und Nordic Walking Touren die Umgebung entdecken je nach Vorliebe kommt jeder auf seine Kosten. Für den Nachwuchs gibt es einen Kinder- und Jugendtreff und für die Eltern daher auch Stunden entspannter Zweisamkeit um das All Inclusive Angebot auch so richtig auszukosten. Die 287 Zimmer gruppieren sich um den solarbeheizten Pool und die Piazzetta in einer großen Parkanlage mit üppiger mediterraner Vegetation. Für Familien gibt es dankenswerterweise auch zahlreiche Familieneinheiten mit Extra-Schlafraum für den Nachwuchs. NEU als besonderes GRUBER-Service für 2007: die Bretanide-BESTPREISZIMMER: diese Zimmer der Standardkategorie zeichnen sich trotz des vollen Leistungsumfangs durch einen besonders günstigen Preis aus. Es steht nur ein limitiertes Kontingent zur Verfügung. Also rasch buchen und Bestpreis genießen! Kreuzen so günstig wie noch nie! 3 x wöchentlich nach Burgas Mit 15. Mai 2007 starten Austrian Airlines 3 x wöchentlich nach Burgas. Auch touristisch ist die Region interessant. Bulgariens Schwarzmeerküste ist bisher noch nicht so bekannt, liegt aber mittlerweile voll im Trend. Mediterranes Klima, lange Sandstrände und beste Wasserqualität machen den "Sonnenstrand" im Süden bei Burgas zu einem echten Geheimtipp. Flugpreis mit Austrian ab/bis Innsbruck inkl. aller Taxen und Gebühren ab (Reisezeitraum Buchung spätestens 21 Tage vor Abflug). Eine große Auswahl an preiswerten Hotels steht Ihnen für schöne Ferien zur Verfügung. Suchen und buchen Sie auch online. Flüge/Urlaubsreisen/Last Minute und Ferienwohnungen online zum Bestpreis buchen und trotzdem die Sicherheit und den TUI-Service vor Ort genießen. Mauritius - Urlaub im Paradies "Zuerst wurde Mauritius geschaffen, dann das Paradies. Aber das Paradies war nur eine Kopie von Mauritius" schrieb Mark Twain vor gut 100 Jahren. Nicht umsonst nennt man Mauritius auch "Die Perle des Indischen Ozean" - Bizarre Bergspitzen, palmengesäumte Traumstrände, farbenprächtige Korallenriffe, türkis schimmernde Lagunen, umhüllt von der angenehmen warmen Luft des ewigen Sommers, die Mauritius zu einem ganzjährigen Reiseziel macht. in den Hotels erwartet sie ein individueller Stil, besonderer Komfort, freundlicher Service und erstklassige, abwechslungsreiche Küche. Lassen sie sich von dieser traumhaften Insel verzaubern: 7 Nächte AI, inkl. Flug im Le Tropical, bereits ab 999.-pp. Urlaub im Paradies! ab München mit LTU Reisezeitraum Le Tropical *** 7 N/DZ/AI Merville Beach***+ 7 N/ DZ/ HP Aufzahlungen bei Anreise pp pp Jedes Monat unser aktuelles Angebot Einzigartiges Angebot auf der Costa Concordia (Jän/Feb 2008) Jetzt schon buchen - limitiertes Kontingent! 12 Tage ab/bis Savona Innenkabine ab p.p. Außenkabine ab 699,- p.p. Außenkabine/Balkon ab p.p. Zusätzliches Schmankerl: Busanreise ab/bis Innsbruck 95.- p.p. Inkludierte Leistungen: Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie, Vollpension (bis zu 6 Mahlzeiten täglich), freie Teilnahme an den Bordveranstaltungen, Betreuung durch deutschsprechende Reiseleitung, Ein- und Ausschiffungsgebühren, Gepäckträger im ersten und letzten Hafen. Fahrtroute: Savona- Olympia- Piräus/Athen - Izmir - Rhodos - Limassol - Alexandria - Civitavecchia/Rom - Savona. Termine: 06. Jan / 17. Jan/ 28. Jan / 02. Feb 08 Jetzt sofort zum Sonderpreis buchen - limitierte Kontingente - beachten Sie das Preis-/Leistungsverhältnis von ab 42.- p.p./tag (inkl. VP - bis zu 6 Mahlzeiten am Tag) 24. Mai

20 CUBE BIBERWIER-LERMOOS Fernpass-Strasse A-6633 Biberwier tel. +43 (0) fax +43 (0) CUBE BIBERW Innovative Homebase in d Mit CUBE BIBERWIER-LERMOOS, da langt ein innovatives Ferienkonzep Sport, Entertainment, Design und Co ziehungspunkt für junge und jung g Biberwier ist nach Nassfeld/Österr der dritte Standort. Die Gemeinde Biberwier bietet zahlr zeichnete Voraussetzung für das CUB mittelbar neben der Talstation der Ber gangspunkt für sportliche Aktivitäten is Biker und bietet diesen ein einzigartig die MTB-Routen vor dem CUBE, Gratis Bike-Verleih, spezielle Test-Pakete un Mit CUBE Sports kann der Gast nebe fahren und Snowboarden im Winter o dern im Sommer aus zahlreichen Fun hen immer mindestens neun verschied ment sowie passender Schutzausrüst Sollte einmal das Wetter nicht mitspie terwand und eine Fitness-Area mit Sp CUBE setzt auf modernste Architektu CUBE wird nachts farbig angestrahlt u Im CUBE erleichtern Gateways den Tra 2er und 4er Zimmer (mit Doppelbett u ten und Stockbett) sind komfortabel m ausgestattet. Zu jedem Zimmer gehö Trocknen der Kleidung, zum sicheren Chill Out Lounges mit Sofas auf allen Grill", das SB Restaurant, die Gaming Snacks rund um die Uhr geben Lange dann vor dem offenen Kamin mit Vide Die Relax Area - ausgestattet mit Sau tet zahlreiche Möglichkeiten zur Erhol CUBE ist alles, außer gewöhnlich. IT S Mai 2007

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Der "IntensivAbSchnitt" in Lörrach bei der Friseurschule Amann & Bohn vom 21.06.2010 bis 02.07.2010 von Madeleine Traxel Übersicht / Zusammenfassung Meine Arbeitskollegin

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST

MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Sonderausgabe Donnerstag, 3. März 2011 MINISTER FÜR WIRTSCHAFT, FAMILIE UND JUGEND ZU GAST Marian (9), Niki (10), Karoline (10) Wir sind die 4A der VS St. Franziskus. Wir waren heute in der Demokratiewerkstatt.

Mehr

Wir nehmen uns Zeit.

Wir nehmen uns Zeit. Wir nehmen uns Zeit. Wir geben zu: Wir mussten selbst ein wenig lächeln, als wir uns das erste Mal entschlossen, die Raiffeisenbank Lech am Arlberg unserem Qualitätstest für Vermögensmanagement zu unterziehen.

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit.

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit. 3. Ich brauche als Coach keine Spezialisierung... Es ist schließlich egal, ob ich eine Entscheidung zwischen zwei Männern oder zwei Joboptionen aufstelle. Tanja: Aus Coach-Sicht gebe ich Ihnen da absolut

Mehr

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes!

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes! Servicewüste Der Nächste bitte! Was darfs denn sein? Ich bin noch so unentschieden! Wenn ich ihnen behilflich sein kann? Das ist sehr liebenswürdig! Man tut was man kann! Das ist wirklich ein ausgezeichneter

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen Kopiervorlage 36a: Lernen-Bingo B1, Kap. 36, Ü 1a Variante 1 Person, die ein deutsches Lied Person, die kochen Person, die ein Instrument gelernt hat. Person, die stricken Person, die Ski fahren Person,

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR Juni 2010 I. Setzen Sie das passende Verb ein: 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt 2.) Sagen Sie bitte Ihrem Freund,

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Blatt 3 Ging man in den Pausenhof, traf man sofort einige Leute. Somit waren sehr viele Menschen auf engstem Raum zusammen. Ich war Fahrschüler und

Blatt 3 Ging man in den Pausenhof, traf man sofort einige Leute. Somit waren sehr viele Menschen auf engstem Raum zusammen. Ich war Fahrschüler und Blatt 1 Ich heiße Harald Nitsch, bin 45 Jahre alt und wohne in Korb bei Waiblingen. Meine Hobby`s sind Motorrad fahren, auf Reisen gehen, Freunde besuchen, Sport und vieles mehr. Damals in der Ausbildung

Mehr

BEZIRKSMUSIKFEST SILZ TAG DER JUGEND ( )

BEZIRKSMUSIKFEST SILZ TAG DER JUGEND ( ) BEZIRKSMUSIKFEST SILZ TAG DER JUGEND (29.07.2017) Am Tag der Jugend standen wieder die jüngsten Musikanten des Musikbezirkes Silz im Mittelpunkt. Heuer wurden folgende Auszeichnungen übergeben: Klaus Strobl,

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Hof-Journal. Informationen: Vorstellung Arbeitsbereich Abholung Biomüll. Einblicke Fitnesstraining Grieskirchen

Hof-Journal. Informationen: Vorstellung Arbeitsbereich Abholung Biomüll. Einblicke Fitnesstraining Grieskirchen Mai 2012 Ausgabe 1 Hof-Journal Informationen: Vorstellung Arbeitsbereich Abholung Biomüll Einblicke Fitnesstraining Grieskirchen Interview mit Trainer Christian Stoiber Köstliches Osteressen in Wendling

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

MANN 2: Es passt einfach zu meinem Gesicht, und meine Freundin findet das auch.

MANN 2: Es passt einfach zu meinem Gesicht, und meine Freundin findet das auch. BART IST WIEDER SALONFÄHIG Bärte galten lange als altmodisch. Wenn man als Mann jung und dynamisch wirken wollte, war es unmöglich, einen Bart zu tragen. Jetzt ist der Bart wieder modern. Sowohl Hollywoodstars

Mehr

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser,

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser, 2. Rundbrief Hallo liebe Leser, hier ist er endlich, mein 2. Rundbrief. Seit dem letzten Rundbrief ist einiges passiert. Ich werde heute über meine Aufgaben hier vor Ort schreiben und sonstige Dinge meines

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

Meine eigene Erkrankung

Meine eigene Erkrankung Meine eigene Erkrankung Um ein Buch über Hoffnung und Wege zum gesunden Leben schreiben zu können, ist es wohl leider unabdingbar gewesen, krank zu werden. Schade, dass man erst sein Leben ändert wenn

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen.

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Franz-Joseph Huainigg Inge Fasan Wahid will Bleiben mit Illustrationen von Michaela Weiss 8 Es gab Menschen, die sahen Wahid komisch

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Ferrari SA, Gemüsegrosshandel, Riazzino //

Ferrari SA, Gemüsegrosshandel, Riazzino // Ferrari SA, Gemüsegrosshandel, Riazzino // Arbeitgeber Luca Censi Der Direktor von IPT Ticino, den ich an einem Abendkurs für Personalführung kennen gelernt hatte, hat mich 2006 angefragt, ob ich bereit

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER IDIOMA NIVEL DESTREZA Alemán Básico Comprensión oral LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER Hören Sie den Text und wählen Sie die richtige Antwort. Nur eine Antwort ist richtig! (Aus: www.deutsch-perfekt.com,

Mehr

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert von Chen-Loh Cheung 1. Auflage Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Cheung schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

XANGO. Zeit für ein neues Image? FibreFit. ein visionäres Unternehmen erobert Europa und die Welt. Genießen die Vorteile von.

XANGO. Zeit für ein neues Image? FibreFit. ein visionäres Unternehmen erobert Europa und die Welt. Genießen die Vorteile von. 03 13 Die XANGO verändert Direktvertriebsbranche: Zeit für ein neues Image? Leben in Namibia Independent Representatives von QNET Genießen die Vorteile von FibreFit ein visionäres Unternehmen erobert Europa

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

IV. In Beziehung. IV. In Beziehung. Nächtlicher Besuch

IV. In Beziehung. IV. In Beziehung. Nächtlicher Besuch IV. In Beziehung IV. In Beziehung Sanft anschmiegsam warm dunkelrot licht stark betörend leicht tief gehend luftig Verliebt sein Du vergehst so schnell ich spüre Dich nicht wenn ich Dich festhalten will

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir?

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir? PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012 Was wünschst du dir? 1. Advent (V) 2012 (Einführung des neuen Kirchenvorstands) Seite 1 PREDIGT ZUM SONNTAG Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview

Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview HAK: Frau Mag. Hubmayer, Sie haben 2005 an der HAK in Lambach maturiert. Wie hat ihre weitere

Mehr

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben.

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. 1. Günter, der innere Schweinehund Das ist Günter. Günter ist dein innerer Schweinehund. Er lebt in deinem Kopf und bewahrt dich vor allem

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Geschenkewünsche. Ein Geschenk ist genau soviel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht. worden ist. (Thyde Monnier)

Geschenkewünsche. Ein Geschenk ist genau soviel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht. worden ist. (Thyde Monnier) Geschenkewünsche Ein Geschenk ist genau soviel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist. (Thyde Monnier) Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest, dass man sich etwas schenken lässt. Will s jemand

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von ... im Filmstar 2327 9933 Fieber Unterstützt von KAPITEL 1 Tarik räumte gerade zwei Perücken von der Tastatur des Computers, als Antonia und Celina in das Hauptquartier der Bloggerbande stürmten. Das Hauptquartier

Mehr

möchte ich Moto-Cross-Fahrer werden. Da werde ich immer der schnellste Fahrer sein und viele Pokale gewinnen. Aber wenn ich stürze werde ich voller

möchte ich Moto-Cross-Fahrer werden. Da werde ich immer der schnellste Fahrer sein und viele Pokale gewinnen. Aber wenn ich stürze werde ich voller möchte ich Moto-Cross-Fahrer werden. Da werde ich immer der schnellste Fahrer sein und viele Pokale gewinnen. Aber wenn ich stürze werde ich voller Matsch sein und dann muss ich mir immer die Hände waschen.

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp. Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.de Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. Darum

Mehr

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren.

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Vorwort des Autors: Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Ich bin weder Banker noch Finanzdienstleister und ich möchte

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Frau Borstelmann hat viele Jahre dem Vorstand angehört, eine sicher oft sehr zeitraubende und anstrengende Tätigkeit.

Frau Borstelmann hat viele Jahre dem Vorstand angehört, eine sicher oft sehr zeitraubende und anstrengende Tätigkeit. Institut für Medizinische Soziologie Prof. Dr. Dr. Alf Trojan Zentrum für Psychosoziale Medizin Martinistraße 52 20246 Hamburg Telefon: (040) 7410-4247 trojan@uke.de www.uke.de/institute/medizinsoziologie/

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

Er ist auch ein sehr tolerantes Kind und nimmt andere Kinder so wie sie sind.

Er ist auch ein sehr tolerantes Kind und nimmt andere Kinder so wie sie sind. 4.a PDF zur Hördatei ADHS in unserer Familie 3. Positive Eigenschaften Joe Kennedy Was schätzen Sie an Ihren Kindern ganz besonders? Frau Mink Mein Sohn ist ein sehr sonniges Kind, er ist eigentlich immer

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr