Lenovo IdeaTab K3011W - Bedienungsanleitung 1.0

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lenovo IdeaTab K3011W - Bedienungsanleitung 1.0"

Transkript

1 Page 1 of 27 Lenovo IdeaTab K3011W Bedienungsanleitung V1.0 Lesen Sie die Sicherheitshinweise und wichtige Tipps in den beiliegenden Handbüchern, bevor Sie Ihren Computer benutzen. Anmerkungen Bevor Sie das Produkt verwenden, lesen Sie zuerst Wichtige Sicherheits- und Handhabungsinformationen. Einige Anweisungen in dieser Anleitung können davon ausgehen, dass Sie Windows 8 verwenden. Wenn Sie ein anderes Windows- Betriebssystem verwenden, können einige Funktionen etwas anders sein. Wenn Sie ein anderes Betriebssystem verwenden, können einige Funktionen nicht auf Sie zutreffen. Die in dieser Anleitung beschriebenen Funktionen sind den meisten Modellen gemeinsam. Einige Funktionen könnten auf Ihrem Computer nicht verfügbar sein, oder Ihr Computer könnte Funktionen umfassen, die nicht in dieser Bedienungsanleitung beschrieben werden. Die Abbildungen in diesem Handbuch stimmen eventuell nicht mit dem tatsächlichen Produkt überein. Maßgeblich ist stets das tatsächliche Produkt. Zulassungshinweis Der Zulassungshinweis enthält Informationen über die Funkfrequenz-und Sicherheitsstandards. Lesen Sie diese unbedingt vor der Verwendung drahtloser Geräte auf Ihrem Computer. Hierfür gehen Sie bitte auf und klicken auf Guides & Manuals.

2 Page 2 of 27 Erste Ausgabe (Juli 2012) Copyright Lenovo BESTIMMUNGEN ZU EINGESCHRÄNKTEN RECHTEN: Wenn Daten oder Software gemäß einem General Services Administration "GSA" Vertrag geliefert werden, unterliegen die Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe den in Vertrag Nr. GS-35F enthaltenen Einschränkungen. Inhalt Kapitel 1. Ihren Computer kennen lernen Tablet-Vorderansicht Tablet linksseitige Ansicht Tablet rechtsseitige Ansicht Tablet-Ansicht von oben Tablet-Ansicht von unten Dock-Vorderansicht Dock rechtsseitige Ansicht Kapitel 2. Erste Benutzung von Windows 8 Erste Konfigurierung des Betriebssystems Betriebssystem-Schnittstellen Die Charms Den Computer in den Standbymodus schalten oder herunterfahren Touchscreen-Betrieb Anschluss an W-LAN Wiederherstellungssystem Hilfe und Support Kapitel 3. Akku-Management Richtlinien zur Akkuaufladung Kapitel 4. Problembehandlung Häufig gestellte Fragen Problembehandlung Marken

3 Page 3 of 27 KAPITEL 1 Ihren Computer kennen lernen Tablet-Vorderansicht Vermerk: Die gestrichelten Bereiche bezeichnen Teile, die nicht extern sichtbar sind. 1 Integrierte Webkamera Benutzen Sie die Webkamera zur Video-Kommunikation und zum Fotografieren. 2 W-LAN-Antennen Schließen Sie den W-LAN-Adapter an, um drahtlos Radio zu senden und zu empfangen. 3 Multi-Touch-Bildschirm Funktioniert als visueller Bildschirm und als eine der zwei primären Eingabemethoden. Vermerk: Details siehe "Touchscreen-Betrieb". 4 Windows-Taste Drücken Sie auf diese Taste um: Zwischen der aktuellen Ansicht und dem Startbildschirm zu wechseln. -oder- Den Computer aus dem Standbymodus aufzuwecken.

4 Page 4 of 27 Tablet linksseitige Ansicht 1 Bildschirm-Drehsperrtaste Hält den Bildschirm in Hochformat- oder Querformat-Ausrichtung gesperrt. 2 Lautstärketaste Erhöht/Reduziert die Lautstärke. 3 Lautsprecher Bietet Audioausgabe. Tablet rechtsseitige Ansicht 1 Lautsprecher Bietet Audioausgabe. 2 Micro HDMI-Anschluss Anschluss für Geräte mit HDMI-Eingang, wie TV oder externer Bildschirm. 3 Kombi-Audio-Buchse Anschluss für Headsets. Anmerkungen: Die Kombi-Audio-Buchse unterstützt keine konventionellen Mikrofone. Die Aufzeichnungsfunktion könnte aufgrund von verschiedenen Industriestandards eventuell nicht unterstützt werden, wenn Kopfhörer oder Headsets von Drittanbieter angeschlossen sind.

5 Page 5 of 27 Tablet-Ansicht von oben 1 Power-taste Drücken Sie auf diese Taste um Ihren Computer einzuschalten. 2 Stromversorgungsanzeige (auf Tablet) Symbol Anzeige-Status Bedeutung Ein (weiße Fläche) Ein (gelbe Fläche) Blinkend (abwechselnd weiss und gelb) Aus Das Tablet ist an den Netzadapter angeschlossen und vollständig aufgeladen. Das Tablet wird geladen. Das Tablet ist an den Netzadapter angeschlossen, aber der Ladevorgang wurde angehalten. Es könnte ein Problem mit dem Akku oder dessen Anschluss geben. Das Tablet ist vom Netzadapter getrennt. 3 Micro SD-Kartenslot Legen Sie hier eine Micro-SD-Karte ein (nicht im Lieferumfang enthalten). Vermerk: Details siehe "Verwenden einer Micro Secure Digital (SD) Karte (nicht im Lieferumfang enthalten)". 4 Integriertes Mikrofon Zeichnet Ton auf, der für Video-Konferenzen, Sprachkommentare oder Audio- Aufzeichnungen benutzt werden kann. Verwenden einer Micro Secure Digital (SD) Karte (nicht im Lieferumfang enthalten) Ihr Computer unterstützt Micro Secure Digital (SD) Karten. Anmerkungen: Legen Sie jeweils nur eine Karte in das Einschubfach. Dieser Kartenleser unterstützt keine SDIO-Geräte (z. B. SDIO-Bluetooth, usw.). Ein Micro SD Hebelstift ist im Lieferumfang Ihres Computers enthalten. Dieser wurde zur erleichterten Entnahme der Micro SD Karte konzipiert. Falls Sie nicht über dieses Tool verfügen, können Sie auch das Ende einer kleinen Büroklammer verwenden. Einlegen einer Micro SD Karte Um eine Micro SD Karte einzulegen: 1 Schalten Sie das Tablet aus, und ziehen Sie dann den Netzadapter und alle Kabel (s) aus dem Tablet. 2 Öffnen Sie die Steckplatzabdeckung. 3 Legen Sie die Micro SD Karte ein, bis sie einrastet. 4 Schließen Sie die Steckplatzabdeckung. Vermerk: SD Karte nicht einfügen oder entfernen solange der Computer eingeschaltet ist. Dies könnte den Micro SD Kartenleser beschädigen. Entnahme einer Micro SD Karte Um eine Micro SD Karte zu entnehmen: 1 Schalten Sie das Tablet aus, und ziehen Sie dann den Netzadapter und alle Kabel (s) aus dem Tablet. 2 Öffnen Sie die Steckplatzabdeckung.

6 Page 6 of 27 3 Verwenden Sie den mitgelieferten Micro-SD-Hebelstift um die Micro SD Karte einzudrücken, bis Sie ein Klicken hören. Sobald Sie keinen Druck mehr ausüben, wird die gefederte Micro SD Karte aus dem Steckplatz leicht herausspringen. 4 Verwenden Sie den Micro SD-Hebelstift um die Micro SD Karte herauszuziehen. 5 Schließen Sie die Steckplatzabdeckung. Vermerk: Vor der Entfernung der Speicherkarte, deaktivieren Sie diese über die Windows-Funktion "Hardware sicher entfernen", und werfen Sie das Medien-Hilfsprogramm raus, um Datenbeschädigung zu vermeiden.

7 Page 7 of 27 Tablet-Ansicht von unten 1 Tablet-Dock-Riegel Verbindet das Tablet zum Dock und hält das Tablet sicher an seinem Platz. Vermerk: Details siehe "Verbindung von Tablet und Dock". 2 Multi-Funktions-Anschluss Verbindung zum Wechselstromadapter, USB-Kabel oder Dock. Vorderansicht 1 Tablet-Dock-Riegel Verbindet das Tablet zum Dock und hält das Tablet sicher an seinem Platz. Vermerk: Details siehe "Verbindung von Tablet und Dock". 2 Tablet-Anschluss Verbindet das Tablet mit dem Dock.

8 Page 8 of 27 Vermerk: Details siehe "Verbindung von Tablet und Dock". 3 Tablet-Entriegelungstaste (Feder) Drücken und halten Sie die gefederte Taste, um das Tablet zu lösen, und nehmen Sie es aus dem Dock. Vermerk: Details siehe "Trennen des Tablets". 4 Tastenfeld Das Tastenfeld funktioniert wie eine konventionelle Tastatur. 5 Touchpad Das Touchpad funktioniert wie eine konventionelle Maus. Touchpad: Um den Zeiger auf dem Bildschirm zu bewegen, schieben Sie Ihre Fingerspitze über das Pad in die Richtung, in die Sie den Zeiger bewegen möchten. Touchpad-Tasten: Die Funktionen auf der linken/rechten Seite entsprechen der linken/rechten Maustaste auf der konventionellen Maus. Tastatur-Funktionstasten Durch Drücken der entsprechenden Funktionstasten können Sie schnell auf bestimmte Systemeinstellungen zugreifen. Stummschaltung aktivieren/deaktivieren. Wechselt die Anzeige zwischen Computer und externem Gerät. Reduziert die Lautstärke. Reduziert die Anzeige-Helligkeit. Erhöht die Lautstärke. Erhöht die Anzeige-Helligkeit. Schließt das aktuell aktive Fenster. Zeigt den Einstellungen-Charm. Aktualisiert den Desktop oder das aktuell aktive Fenster. Zeigt den Suche-Charm. Ein-/ Ausschalten der Hintergrundbeleuchtung des LCD- Display. Anzeige aller aktuell aktiven Apps.

9 Page 9 of 27 Aktiviert/deaktiviert Wireless- Funktion. Zeigt alle Apps mit dem Suche- Charm. Häufig verwendete Windows-Hotkey Um die Windows-Hotkey-Funktion zu verwenden, drücken und halten Sie die Windows-Taste 1 ; dann drücken Sie eine der Hotkeys. Windows-Taste Wechselt die Anzeige zwischen dem Startbildschirm und der zuletzt geöffneten App. (Wenn aktuell keine Apps geöffnet sind, wechselt es zwischen dem Startbildschirm und dem Desktop.) Windows-Taste + Fn + F1 Öffnet Windows-Hilfe und Support. Windows-Taste + C Öffnet die Charms. Windows-Taste + D Zeigt den Desktop. Windows-Taste + E Öffnet Windows Explorer. Windows-Taste + F Öffnet Dateien innerhalb des Suche-Charms. (drücken Sie Windows-Taste + F + Strg, um Computer in einem Netzwerk zu finden) Windows-Taste + G Durchläuft Desktop-Gadgets. Windows-Taste + H Zeigt den Suche-Charm. Windows-Taste + I Zeigt den Einstellungen-Charm. Windows-Taste + J Schaltet zurück auf die zuletzt verwendete offene App. Windows-Taste + K Zeigt den Geräte-Charm. Windows-Taste + O Wechselt zwischen Sperren/Entsperren der Bildschirmausrichtung. Windows-Taste + Q Zeigt den Suche-Charm. Windows-Taste + T Schaltet vom aktuell aktiven Fenster zur Desktop-Taskleiste und durchläuft offene Desktop- Apps (wenn zwei oder mehr geöffnet sind). Windows-Taste + V Durchläuft Benachrichtigungen. (drücken Sie Windows-Taste + V + Shift um zurückzugehen) Windows-Taste + W Öffnet Einstellungen innerhalb des Suche-Charms. Windows-Taste + Z Öffnet die App-Leiste. Windows-Taste +, (Komma) Späht auf den Desktop.

10 Page 10 of 27 Windows-Taste +. (Punkt) Verankert eine geöffnete Windows Store App auf der rechten Seite des Bildschirms. (drücken Sie Windows-Taste +. (Punkt) + Umschalttaste um auf der linken Seite zu verankern) Windows-Taste + Eingabetaste Öffnet Narrator (drücken Sie Windows-Taste + Eingabetaste + Alt, um Windows Media Center zu öffnen - falls installiert) Windows-Taste + Leertaste Wechselt die Eingabesprache und das Tastaturlayout. Windows-Taste + Tab Durchläuft die Windows-Store-App-Historie. Windows-Taste + Esc. Beendet die Lupe. Windows-Taste + PgUp Ausblenden/Wiederherstellen jeglicher inaktiver Desktop-Fenster. Windows-Taste + PgDn Bewegt den Startbildschirm auf seine äußerst rechten Position entlang der horizontalen Bildlaufleiste. Windows-Taste + / Rastet das aktuell aktive Desktop-Fenster in eine Position ein, die die Hälfte des Desktops entweder auf der linken oder der rechten Seite des Bildschirms ausfüllt. Windows-Taste + / Maximiert/minimiert das derzeit aktive Desktop-Fenster. (drücken Sie Windows-Taste + / + Umschalttaste, um die Breite des aktuell aktiven Fensters während der Maximierung Minimierung zu halten.) Dock rechtsseitige Ansicht 1 USB-Anschluss Anschluss an USB-Geräte. Vermerk: Details siehe "USB-Geräte anschließen". 2 Wechselstromadapter-Buchse Anschluss an den Wechselstromadapter. 3 Stromversorgungsanzeige (auf Dock) Anzeige Anzeige-Status Bedeutung Stromversorgung Ein (weiße Fläche) Ein (gelbe Fläche) Blinkend (abwechselnd weiss und gelb) Das Dock ist an den Netzadapter angeschlossen und vollständig aufgeladen. Das Dock wird geladen. Das Dock ist an den Netzadapter angeschlossen, aber der Ladevorgang wurde angehalten. Es könnte ein Problem mit dem Akku oder dessen Anschluss geben. Blinkend (gelb) Die Akku-Ladung liegt unter 10%.

11 Page 11 of 27 Aus Das Dock ist vom Netzadapter getrennt. Anschluss von USB Geräten Das Dock wird mit zwei USB-Anschlüssen geliefert, die mit USB-Geräten kompatibel sind. Wenn Sie zum ersten Mal ein USB-Gerät an einen bestimmten USB-Anschluss anschließen, installiert Windows automatisch einen Treiber für dieses Gerät. Sobald der Treiber installiert ist, können Sie das Gerät trennen bzw. erneut anschließen, ohne dass weitere Schritte erforderlich sind. Vermerk: Normalerweise erkennt Windows das neue Gerät nach dem Anschluss, und installiert den Treiber automatisch. Allerdings erfordern einige Geräte die Installation des Treibers vor dem Anschluss. Überprüfen Sie die Dokumentation des Geräte-Herstellers bevor Sie dieses anschließen. Vor dem Trennen eines USB-Geräts, stellen Sie sicher, dass Ihr Computer die Datenübertragung von oder zu diesem Gerät abgeschlossen hat. Klicken Sie im Infobereich von Windows auf das Symbol Hardware sicher entfernen, um das Gerät vor dem trennen zu entfernen. Vermerk: Wenn Ihr USB-Gerät ein Stromkabel verwendet, schließen Sie das Gerät vor dem Anschluss an die Stromversorgung an. Anderenfalls könnte das Gerät nicht erkannt werden. Verbindung von Tablet und Dock Lenovo IdeaTab K3011W ist nicht nur ein Tablet. Es kann auch mit einem Dock kombiniert und zusammen als Notebook-Computer verwendet werden.

12 Page 12 of 27 Tablet-Modus Notebook-Modus Verbinden des Tablets Um das Tablet am Dock anzuschließen, stecken Sie es in den Tablet-Schlitz in Pfeilrichtung 1 bis es einrastet.

13 Page 13 of 27 Trennen des Tablets Um das Tablet vom Dock zu trennen, drücken und halten Sie die gefederte Tablet-Entriegelungstaste 1, während Sie vorsichtig das Tablet in Pfeilrichtung 2 anheben. Vermerk: Achten Sie darauf, den Stecker beim Verbinden oder Trennen des Tablets nicht zu beschädigen.

14 Page 14 of 27 Bildschirm-Ausrichtung Sie können den Anzeigebereich in die bevorzugte Ausrichtung drehen. Die Bildschirm-Ausrichtung ändert sich automatisch (wechselt zwischen Hoch- und Querformat), je nachdem, wie Sie Ihr Tablet halten. Um die automatische Ausrichtung zu verhindern, drücken Sie auf die Bildschirm-Drehsperrtaste. Sie befindet sich am linken Rand des Tablets. (Siehe nachfolgende Abbildung). KAPITEL 2 Erste Benutzung von Windows 8 Erste Konfigurierung des Betriebssystems Bei der ersten Benutzung könnte die Konfiguration Ihres Betriebssystems erforderlich sein. Der Konfigurationsvorgang kann folgende Schritte umfassen:

15 Page 15 of 27 Akzeptieren des Endbenutzer-Lizenzvertrags Konfiguration der Internetverbindung Registrierung des Betriebssystems Erstellung eines Benutzerkontos Betriebssystem-Schnittstellen Windows 8 verfügt über zwei Benutzeroberflächen: der Start-Bildschirm und der Windows-Desktop. Um von Startbildschirm auf den Windows-Desktop zu wechseln, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: Wählen Sie den Windows-Desktop-Tile vom Startbildschirm aus. Drücken Sie die Windows-Taste. (Nur im Tablet-Modus) Drücken Sie die Windows-Taste + D. (Nur im Notebook-Modus) Um vom Windows-Desktop zum Startbildschirm zu wechseln, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: Wählen Sie Start von den Charms aus. Bewegen Sie den Zeiger zur untersten linken Ecke, und wählen Sie anschließend die Miniaturansicht des Startbildschirms aus, sobald diese angezeigt wird. Startbildschirm Desktop Die Charms Die fünf Charms bieten neue und schnellere Möglichkeiten, um viele grundlegende Aufgaben zu erledigen, und sie sind immer verfügbar, egal in welcher App Sie sich gerade befinden. Um die Charms anzuzeigen, führen Sie einen der folgenden Schritte aus: Bewegen Sie den Zeiger zur obersten rechten oder untersten rechten Ecke, bis die Charms-Leiste angezeigt wird. Führen Sie Ihren Finger vom rechten Bildschirmrand nach innen, bis die Charms-Leiste angezeigt wird. Drücken Sie die Windows-Taste + C. (Nur im Notebook-Modus)

16 Page 16 of 27 Suche-Charm Der Suche-Charm ist eine leistungsstarke neue Art, um zu finden, was Sie suchen, einschließlich Apps Einstellungen und Dateien. Teilen-Charm Der Teilen-Charm ermöglicht Ihnen Links, Fotos, und weiteres an Ihre Freunde und soziale Netzwerke zu senden, ohne die App, in der Sie sich gerade befinden, zu verlassen. Start-Charm Der Start-Charm ist ein schneller Weg, um zum Startbildschirm zu gelangen. Geräte-Charm Der Geräte-Charm erlaubt Ihnen das Verbinden oder Senden von Dateien an alle externen Geräte, wie z. B. Digitalkameras, TVs, oder Drucker. Einstellungen-Charm Der Einstellungen-Charm erlaubt Ihnen grundlegende Aufgaben auszuführen, wie Lautstärkeeinstellung oder Herunterfahren des Computers, Zusätzlich können Sie über den Einstellungen-Charm zur Systemsteuerung gelangen, wenn Sie den Desktop-Bildschirm benutzen.

17 Page 17 of 27 Den Computer in den Standbymodus schalten oder herunterfahren Wenn Sie Ihre Arbeit am Computer abgeschlossen haben, können Sie diesen in den Standbymodus bringen oder Herunterfahren. Computer auf Standbymodus schalten Wenn Sie für kurze Zeit nicht am Computer arbeiten, können Sie diesen in den Standbymodus bringen. Wenn sich Ihr Computer im Standbymodus befindet, können Sie diesen schnell wieder Einschalten, um Ihre Arbeit fortzusetzen, ohne einen Neustart ausführen zu müssen. Um den Computer in den Standbymodus zu bringen, führen Sie einen der folgenden Schritte aus: Schließen Sie den Anzeigebereich. (Nur im Notebook-Modus) Betätigen Sie den Power-Taste. Öffnen Sie die Charms und wählen Sie Einstellungen Netzschalter Standbymodus. Um den Computer wieder Einzuschalten, führen Sie einen der folgenden Schritte aus: Betätigen Sie den Power-Taste. Drücken Sie die Windows-Taste. (Nur im Tablet-Modus) Ausschalten des Computers Wenn Sie Ihren Computer über längere Zeit nicht benutzen werden, schalten Sie diesen aus. Um Ihren Computer auszuschalten: 1 Öffnen Sie die Charms und wählen Sie Einstellungen.

18 Page 18 of 27 2 Wählen Sie Netzschalter Herunterfahren. 3 Legen Sie die Micro SD Karte ein, bis sie einrastet. 4 Schließen Sie die Steckplatzabdeckung. Touchscreen-Betrieb Im Anzeigefeld sind Eingaben möglich, wie bei einem Tablet über den Multi-Touch-Bildschirm, oder wie bei einem traditionellen Notebook-Computer (wenn angeschlossen) über Tastatur und Touchpad. Multi-Touch-Gesten Sie können den Bildschirm mit einem oder mehreren Fingern berühren, um eine große Auswahl an Aufgaben auszuführen. Tippen Tippen Sie einmal auf ein Element Oft verwendete Gesten Ausgeführte Aufgaben Dies führt eine Aktion aus, wie z. B. den Start einer App, die Öffnung eines Links oder die Ausführung eines Befehls. Es ist dem linken Mausklick ähnlich.

19 Page 19 of 27 Drücken und halten Drücken Sie Ihren Finger nach unten, und halten Sie für einen Moment diese Position. Somit können Sie detaillierte Informationen sehen, bevor Sie eine Aktion auswählen. Es öffnet auch ein Menü mit mehreren Optionen. Es ist dem rechten Mausklick ähnlich. Auf- und Zuziehen Schieben Sie zwei Finger zusammen oder auseinander, wenn Sie den Bildschirm berühren. Somit können Sie visuelle Apps vergrößern und verkleinern, wie z.b. Bilder und Landkarten. Sie können auch zum Anfang oder zum Ende einer Liste springen. Drehen Legen Sie zwei oder mehrere Finger auf ein Element und drehen Sie Ihre Hand. Somit wird ein Objekt gedreht. (Anmerkung: Nicht alle Objekte können gedreht werden. Dies hängt von der App ab.)

20 Page 20 of 27 Schieben Ziehen Sie Ihren Finger über den Bildschirm. Schwenkt oder scrollt durch Listen und Seiten. Es kann auch zur Bewegung eines Objektes, oder zum Zeichnen oder Schreiben, je nach App., verwendet werden. Ähnlich wie beim Drücken und Halten mit der Maus zum Schwenken oder Scrollen. Das Streichen vom oberen Rand nach unten, oder vom unteren Rand nach oben, zeigt eine Taskleiste mit App- Befehlen auf der unteren Seite des Bildschirms an, inklusive Speichern, Bearbeiten, und Löschen. Falls Sie bereits eine App gestartet haben, können Sie auch: Streichen Starten Sie von jedem beliebigen Rand des Bildschirms, dann streichn Sie nach innen, in Richtung Mitte. Streichen Sie Ihren Finger vom oberen Rand nach unten, bis zur Mitte des Bildschirms, ohne Ihren Finger anzuheben, um diese App auf der linken oder rechten Seite des Bildschirms anzudocken. Somit können Sie gleichzeitig zwei Apps im geteilten Bildschirmformat betreiben. Streichen Sie Ihren Finger vom oberen Rand gerade nach unten, bis zum unteren Rand des Bildschirms, durchgehend, ohne Ihren Finger anzuheben, um die aktuell offene App zu schließen.

21 Page 21 of 27

22 Page 22 of 27 Streichen vom linken Rand nach innen kann: Eine App, die bereits im Hintergrund läuft, in den Vordergrund bringen und öffnen. Falls mehrere Apps aktuell laufen, können Sie: Von links Ihren Finger nach innen streichen, um eine App in den Vordergrund zu bringen und, ohne Ihren Finger anzuheben, diese App schnell wieder in den linken Rand zurückschieben. Somit wird eine Liste der aktuell im Hintergrund laufenden Apps angezeigt. Das Streichen vom rechten Bildschirmrand nach innen zeigt die Charms an. Anschluss an W-LAN Drahtlose Verbindung aktivieren Um die Drahtlosverbidung zu aktivieren, führen Sie einen der folgenden Schritte aus: Drücken Sie F7. (Nur im Notebook-Modus) Öffnen Sie die Charms und wählen Sie Einstelungen um die Netzwerkkonfigurationsseite zu öffnen, und schalten Sie den Flugzeugmodus auf Aus. Anschließen an ein W-LAN Sobald drahtlos aktiviert ist, wird der Computer automatisch nach verfügbaren drahtlosen Netzwerken suchen und diese auf der W-LAN-Netzwerkliste anzeigen. Um die Verbindung zu einem drahtlosen Netzwerk aufzubauen, klicken Sie auf den Netzwerknamen in der Liste, und klicken Sie dann auf Verbinden. Vermerk:Einige Netzwerke erfordern einen Netzwerksicherheitsschlüssel oder eine Passphrase für den Anschluss. Um sich an eines der Netzwerke anzuschließen, fragen Sie den Netzwerkadministrator oder den Internetdienstanbieter (ISP) nach dem Netzwerksicherheitsschlüssel oder die Passphrase.

23 Page 23 of 27 Wiederherstellungssystem Einführung Die Drucktaste Zurücksetzen ist ein integriertes Wiederherstellungstool, womit Benutzer ihr Betriebssystem zum ursprünglichen Zustand wiederherstellen können, während ihre Daten und wichtige Anpassungen erhalten bleiben, ohne diese Daten im Voraus sichern zu müssen. Folgende Funktionen der Drucktaste Zurücksetzen stehen Benutzern an mehreren Orten innerhalb Windows zur Verfügung: Aktualisierung des Computers Behebt Software-Probleme durch eine Neuinstallation der werkseitigen Standardkonfiguration, unter Beibehaltung der Benutzerdaten, wichtiger Einstellungen sowie aller Windows Store Apps die zuvor im Windows Store erworben wurden. Zurücksetzen des Computers Vorbereitung des Computers zum Recycling oder zur Eigentumsübertragung, durch Neuinstallation der werkseitigen Standardkonfiguration, und Zurücksetzen aller Benutzerdaten und Anwendungen in den Zustand ihrer ursprünglichen Out-of-Box Experience (OOBE). Schaltfläche Zurücksetzen Wenn der Computer eingeschaltet werden kann, kann Drucktaste Zurücksetzen normalerweise aus folgenden Orten gestartet werden: Windows-PC-Einstellungen Systemsteuerung Einstellungen-Charm: (Nur im Notebook-Modus) 1 Wählen Sie Netzschalter. 2 Drücken und halten Sie die Umschalttaste gedrückt, während Sie Neustart wählen. 3 Wählen Sie Problembehandlung aus dem Fenster "Eine Optionen auswählen" aus. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, und starten Sie das System neu, damit die Änderungen in Kraft treten. Weitere Anweisungen erhalten Sie in der Datei "Windows-Hilfe und Support" auf Ihrem Computer.

24 Page 24 of 27 Hilfe und Support Falls Sie Probleme bei der Anwendung des Betriebssystems haben, siehe Datei "Windows-Hilfe und Support". Um die Datei "Windows-Hilfe und Support" zu öffnen, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: Wählen Sie den Einstellungen-Charm, und anschließend Hilfe aus. Betätigen Sie die Windows-Taste + Fn + F1. (Nur im Notebook-Modus) Sie können die Datei "Windows-Hilfe und Support" auf Ihrem Computer lesen. Sie erhalten auch Online-Hilfe und Support, indem Sie auf einen der beiden Links unter Mehr zu erforschen klicken. KAPITEL 3 Akku-Management Richtlinien zur Akkuaufladung Nachfolgend wird die Akkuaufladungs-Richtlinie des Computers beschrieben. Ladestatus Modus Ladelogik Aufladen (wenn an den Netzadapter und eine Stromquelle angeschlossen) Kein Aufladen (wenn vom Netzadapter getrennt) Nur Tablet Nur Dock Tablet-Dock-Kombination Tablet-Dock-Kombination Lädt das Tablet. Lädt das Dock. Lädt zuerst das Tablet. Sobald das Tablet-Akkuset voll geladen ist, beginnt das Aufladen des Docks. Falls der Dock-Akku momentan geladen ist, wird zuerst das Tablet aufgeladen. Wenn der Dock-Akku fast leer ist, benützt das System zuerst die im Tablet- Akku gespeicherte Energie. Wenn sich die Akku-Temperatur außerhalb der empfohlenen Bereichsgrenzen befindet, können einige oder alle der folgenden Bedingungen eintreten: - Der Ladevorgang wird sich verlangsamen. - Der Akku kann nicht vollständig geladen werden.

25 Page 25 of 27 - Der Ladevorgang wird gestoppt. - Die Stromversorgungsanzeige blinkt (abwechselnd weiß und gelb). Bei der Systemmeldung "System ist überlastet und Akkukapazität bleibt schwach!": Verringern Sie die Lautstärke und Bildschirm-Helligkeit sowie den Ausgang jeglicher Programme mit hoher CPU-Auslastung, um eine Verringerung der Akkukapazität zu vermeiden. Bei der Systemmeldung "System-Akku weniger als 10%, bitte vermeiden Sie die Verwendung von USB-Geräten!": Verringern Sie die Lautstärke und Bildschirm-Helligkeit, beenden Sie jegliche Programme mit hoher CPU-Auslastung und trennen Sie externe Geräte mit hohem Energieverbrauch (wie z.b. eine externe USB-Festplatte), um ein automatisches Herunterfahren aufgrund unzureichender Akkuladung zu vermeiden. Wenn der Computer beim Starten die Meldung "Warnung niedriger Akkuzustand" anzeigt und dann automatisch ausschaltet: Der Ladezustand des Akkus ist zu niedrig, um den Computer zu starten. Schließen Sie den Netzadapter an den Computer. Anmerkungen: Nach Verbindung mit dem Dock, wird der Bildschirm des Tablets auf die Windows-Desktop-Oberfläche wechseln und die Bildschirm- Rotationsfunktion automatisch deaktivieren. Mit vielen aktiven Apps und geöffneten Fenstern verlangsamt sich der Akku-Ladevorgang. KAPITEL 4 Problembehandlung Häufig gestellte Fragen Dieser Abschnitt listet die häufig gestellten Fragen nach Kategorie auf. Informationen finden Welche Vorsichtsmaßnahmen muss ich bei der Benutzung meines Computers beachten? Die Wichtige Sicherheits- und Handhabungsinformationen die im Lieferumfang Ihre Computers beinhaltet sind, umfassen Sicherheitsvorkehrungen zur Benutzung Ihres Computers. Lesen und befolgen Sie diese Vorsichtsmaßnahmen wenn Sie Ihren Computer benutzen. Wo kann ich die Hardware-Spezifikationen meines Computers finden? Sie können die Hardware-Spezifikationen Ihres Computers in den gedruckten Flyers finden, die im Lieferumfang Ihre Computers beinhaltet sind. Wo kann ich Informationen zur Gewährleistung finden? Um mehr über die Gewährleistung Ihres Computers zu erfahren, inklusive Gewährleistungdauer und Art der Gewährleistung, siehe Gewährleistungs-Flyer mit der eingeschränkten Herstellergarantie von Lenovo, der im Lieferumfang Ihres Computers beinhaltet ist. Treiber und vorinstallierte Software Wo befinden sich die Installations-Discs für die vorinstallierte (Desktop) Software von Lenovo? Der Lieferumfang beinhaltet keine Installations-Discs für die vorinstallierte Software von Lenovo. Wenn Sie vorinstallierte Software neu installieren müssen, können Sie das Installationsprogramm aus dem Windows-Store herunterladen. Wo kann ich die Treiber für sämtliche Hardware-Geräte meines Computers finden? Wenn Ihr Computer mit einem vorinstallierten Windows-Betriebssystem geliefert wurde, bietet Lenovo auf der Partition-C Ihrer Festplatte Treiber für alle Hardware-Geräte die Sie benötigen. Sie können auch die neusten Gerätetreiber von der Lenovo Support-Website herunterladen.

26 Page 26 of 27 Problembehandlung Falls Sie Ihr Problem hier nicht finden, siehe Kapitel 1. Der folgende Abschnitt beschreibt lediglich Probleme, die dienotwendigkeit erübrigen, auf die umfassenderen Informationen in Kapitel 1 zu greifen. Anzeige-Probleme Wenn ich meinen Computer einschalte, erscheint nichts auf dem Bildschirm. Wenn der Bildschirm nichts anzeigt, stellen Sie sicher, dass: - Das Netzkabel am Computer angeschlossen ist, und dass der Netzadapter an einer funktionierenden Steckdose angeschlossen ist. - Der Computer eingeschaltet ist. (Drücken Sie nochmals den Power-Taste zur Bestätigung.) Wenn diese Elemente ordnungsgemäß eingestellt sind, und Ihr Bildschirm leer bleibt, dann lassen Sie den Computer reparieren. Mein Bildschirm zeigt nichts an, während mein Computer eingeschaltet ist. Ihre Energieverwaltung ist aktiviert. Nehmen Sie einen der folgenden Schritte vor, um den Computer aus dem Standbymodus zu erwecken: - Betätigen Sie den Power-Taste. - Drücken Sie die Windows-Taste. (Nur im Tablet-Modus) Standbymodus-Probleme Die Fehlermeldung "kritisch niedriger Akku" erscheint, und der Computer schaltet sich sofort aus. Der Computer geht in den Standbymodus über, sobald er eingeschaltet wird. Die Akkuladung ist sehr niedrig. Schließen Sie den Netzadapter an den Computer. Stellen Sie sicher, dass: - Der Akku geladen ist. - Die Arbeitstemperatur sich innerhalb des zulässigen Bereichs befindet. Lagerungs- und Betriebstemperatur hängt von der tatsächlichen Temperatur ab. Setzen Sie den Computer keinen extremen Temperaturen aus (unter 5Â C/41Â F oder über 35Â C/95Â F). Vermerk: Wenn der Akku geladen ist und die Arbeitstemperatur sich innerhalb des zulässigen Bereichs befindet, lassen Sie Ihren Computer reparieren. Der Computer kommt nicht aus dem Standbymodus heraus und funktioniert nicht. Wenn der Computer nicht aus dem Standbymodus herauskommt, könnte der Akku verbraucht sein. Schließen Sie den Wechselstromadapter an den Computer an. Während sich Ihr Computer im Standbymodus befindet, schließen Sie den Netzadapter an den Computer an, und drücken Sie anschließend die Windows-Taste (nur Tablet- Modus) oder den Netzschalter. Falls Ihr Computer ausgeschaltet ist, schließen Sie den Wechselstromadapter an den Computer an, und drücken Sie anschließend den Power-Taste, um den Arbeitsgang fortzusetzen. Vermerk: Wenn das System auch dann nicht aus dem Standbymodus zurückkehrt, nicht reagiert, und Sie den Computer nicht ausschalten können, dann setzen Sie den Computer zurück. Nicht gespeicherte Daten könnten verloren gehen. Um Ihren Computer zurücksetzen, drücken und halten Sie den Power-Taste für mindestens 5 Sekunden gedrückt. Sollte sich der Computer trotzdem nicht zurücksetzen, trennen Sie den Netzadapter und schließen Sie den Netzadapter erneut an den Computer an, und drücken Sie den Power-Taste. Anzeigefeld-Probleme Der Bildschirm bleibt leer. Gehen Sie folgendermaßen vor: - Wenn Sie den Netzadapter oder den Akku benutzen, und die Akkuanzeige an ist, drücken Sie F10 um den Bildschirm heller einzustellen. (Nur im Notebook- Modus) - Drücken Sie den Power-Taste,um zu bestätigen, ob sich der Computer im Standbymodus befindet. - Falls das Problem weiterhin besteht, befolgen Sie die Lösung des folgenden Problems unter dem Titel "Der Bildschirm ist nicht lesbar oder erscheint verzerrt." Der Bildschirm ist nicht lesbar oder erscheint verzerrt. Stellen Sie sicher, dass: - Die Bildschirmauflösung und die Farbqualität richtig eingestellt sind. - Der Bildschirmtyp der richtige ist.

27 Page 27 of 27 Es erscheinen fehlerhafte Zeichen auf dem Bildschirm. Wurden das Betriebssystem oder die Programme richtig installiert? Wenn diese richtig installiert und konfiguriert wurden, bringen Sie den Computer zur Reparatur. Ton-Probleme Es kommt kein Ton aus dem Lautsprecher, auch wenn die Lautstärke hoch eingestellt ist. Stellen Sie sicher, dass: - Die Stummschaltung ausgeschaltet ist. - Die Kombi-Audio-Buchse nicht verwendet wird. - Die Lautsprecher als Wiedergabe-Gerät ausgewählt sind. Akku-Probleme Ihr Computer wird heruntergefahren, bevor die Akku-Statusanzeige leer anzeigt. -oder- Ihr Computer funktioniert, nachdem die Akku- Statusanzeige leer anzeigt. Trennen Sie alle externen Geräte vom Computer und laden Sie anschließend den Akku bei Raumtemperatur. Problem beim Starten Das Microsoft Windows-Betriebssystem wird nicht gestartet. Details siehe "Wiederherstellungssystem". Probleme mit dem Wiederherstellungssystem Die Wiederherstellung der Systempartition auf die Werkseinstellungen ist fehlgeschlagen. Die Systempartition, wie z.b. die Größe der Partition oder die Kapazität der Partition C, wurde geändert. Weitere Probleme Ihr Computer reagiert nicht. Um Ihren Computer auszuschalten, drücken und halten Sie den Power-Taset für mindestens 5 Sekunden gedrückt. Wenn der Computer immer noch nicht reagiert, entfernen Sie den Netzadapter. Ihr Computer wird möglicherweise gesperrt, wenn er während einem Kommunikationsvorgang in den Standbymodus schaltet. Deaktivieren Sie den Standbymodus-Timer wenn Sie im Netzwerk arbeiten. Das angeschlossene externe Gerät funktioniert nicht. Keine externen Gerätekabel anschließen oder trennen, außer USB-Geräte, während der Computer eingeschaltet ist. Anderenfalls könnten Sie Ihren Computer beschädigen. Wenn Sie externe Geräte mit hohem Stromverbrauch verwenden, wie externe optische USB-Laufwerke, verwenden Sie einen externen Geräteadapter. Anderenfalls könnte das Gerät nicht erkannt oder das System demzufolge ausgeschaltet werden. EU contact: Lenovo, Einsteinova 21, Bratislava, Slovakia Marken Folgende Benennungen sind Marken oder eingetragene Marken von Lenovo in Deutschland, anderen Ländern, oder beiden. Lenovo IdeaTab Microsoft und Windows sind Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten, anderen Ländern, oder beiden.

Lenovo Miix 2 10. Bedienungsanleitung

Lenovo Miix 2 10. Bedienungsanleitung Lenovo Miix 2 10 Bedienungsanleitung Lesen Sie die Sicherheitshinweise und wichtigen Tipps in den beigefügten Gebrauchsanweisungen, bevor Sie Ihren Computer verwenden. Hinweise Lesen Sie vor der Verwendung

Mehr

Lenovo MIIX 3-1030. Bedienungsanleitung

Lenovo MIIX 3-1030. Bedienungsanleitung Lenovo MIIX 3-1030 Bedienungsanleitung Lesen Sie die Sicherheitshinweise und wichtigen Tipps in den beigefügten Gebrauchsanweisungen, bevor Sie Ihren Computer verwenden. Hinweise Lesen Sie vor der Verwendung

Mehr

Lenovo MIIX 3-830. Bedienungsanleitung

Lenovo MIIX 3-830. Bedienungsanleitung Lenovo MIIX 3-830 Bedienungsanleitung Lesen Sie die Sicherheitshinweise und wichtigen Tipps in den beigefügten Gebrauchsanweisungen, bevor Sie Ihren Computer verwenden. Hinweise Lesen Sie vor der Verwendung

Mehr

Betriebssystem Windows 8

Betriebssystem Windows 8 Betriebssystem Windows 8 Inhaltsverzeichnis Startbildschirm...1 Neuanordnen der Kacheln auf der Startseite...1 So ändern Sie das Tastaturlayout für eine Sprache...2 Anschließen eines weiteren Monitors

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

Lenovo YOGA 700. Bedienungsanleitung YOGA 700-11ISK

Lenovo YOGA 700. Bedienungsanleitung YOGA 700-11ISK Lenovo YOGA 700 YOGA 700-11ISK Bedienungsanleitung Lesen Sie die Sicherheitshinweise und wichtigen Tipps in den beigefügten Gebrauchsanweisungen, bevor Sie Ihren Computer verwenden. Hinweise Lesen Sie

Mehr

Lenovo Yoga 2 13. Bedienungsanleitung

Lenovo Yoga 2 13. Bedienungsanleitung Lenovo Yoga 2 13 Bedienungsanleitung Lesen Sie die Sicherheitshinweise und wichtigen Tipps in den beigefügten Gebrauchsanweisungen, bevor Sie Ihren Computer verwenden. Hinweise Lesen Sie vor der Verwendung

Mehr

Kurzinfo: Windows 8 Oberfläche Tastatur-, Maus- und Touch-Bedienung von Windows 8 2012-12-02 Seite 1 / 6

Kurzinfo: Windows 8 Oberfläche Tastatur-, Maus- und Touch-Bedienung von Windows 8 2012-12-02 Seite 1 / 6 www.df-edv.de Kurzinfo: Windows 8 Oberfläche Tastatur-, Maus- und Touch-Bedienung von Windows 8 2012-12-02 Seite 1 / 6 Windows 8 Oberfläche Tastatur-, Maus- und Touch-Bedienung von Windows 8 Eigentlich

Mehr

FAQ für Transformer TF201

FAQ für Transformer TF201 FAQ für Transformer TF201 Dateien verwalten... 2 Wie greife ich auf meine in der microsd-, SD-Karte und einen USB-Datenträger gespeicherten Daten zu?... 2 Wie verschiebe ich eine markierte Datei in einen

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren

Installieren Installieren des USB-Treibers. Installieren Installieren Installieren des USB-Treibers Installieren Installieren Sie die Anwendung, ehe Sie den digitalen Bilderrahmen an den PC anschließen. So installieren Sie die Frame Manager-Software und eine

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Lenovo YOGA 3 Pro. Bedienungsanleitung. YOGA 3 Pro-1370

Lenovo YOGA 3 Pro. Bedienungsanleitung. YOGA 3 Pro-1370 Lenovo YOGA 3 Pro YOGA 3 Pro-1370 Bedienungsanleitung Lesen Sie die Sicherheitshinweise und wichtigen Tipps in den beigefügten Gebrauchsanweisungen, bevor Sie Ihren Computer verwenden. Hinweise Lesen Sie

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Erste Inbetriebnahme des GIGABYTE Notebooks

Erste Inbetriebnahme des GIGABYTE Notebooks Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitungen hilft Ihnen bei der Inbetriebnahme Ihres Notebooks. Alle Spezifikationen unterliegen der Herstellerkonfiguration zum Zeitpunkt

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Windows 8.1 Einrichtung und Verwendung

Windows 8.1 Einrichtung und Verwendung Windows 8.1 Einrichtung und Verwendung Erste Ausgabe (September 2013) Copyright Lenovo 2013. Inhalt Kapitel 1. Vor der Verwendung... 1 Kapitel 2. Benutzeroberflächen des Betriebssystems... 2 Zwischen Bildschirmen

Mehr

Grundlegende Techniken der Gestensteuerung

Grundlegende Techniken der Gestensteuerung 1. Windows mit Gesten steuern Wenn Sie einen Touchscreen oder ein Tablet nutzen, benötigen Sie für Ihre Arbeit mit Windows weder Maus noch Tastatur. Sie können stattdessen Befehle bequem mit den Fingern

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

Plantronics Calisto II -Headset mit Bluetooth -USB-Adapter Benutzerhandbuch

Plantronics Calisto II -Headset mit Bluetooth -USB-Adapter Benutzerhandbuch Plantronics Calisto II -Headset mit Bluetooth -USB-Adapter Benutzerhandbuch Inhalt Paketinhalt... 1 Produktmerkmale... 2 Ein-/Ausschalten des Headsets und des USB-Bluetooth-Adapters. 4 Leuchtanzeigen/Warnsignale...

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung 3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung HUAWEI TECHNOLOGIES CO., LTD. 1 1 Lernen Sie den 3WebCube kennen Die Abbildungen in dieser Anleitung dienen nur zur Bezugnahme. Spezielle Modelle können geringfügig

Mehr

mobile PhoneTools Benutzerhandbuch

mobile PhoneTools Benutzerhandbuch mobile PhoneTools Benutzerhandbuch Inhalt Voraussetzungen...2 Vor der Installation...3 Installation mobile PhoneTools...4 Installation und Konfiguration des Mobiltelefons...5 Online-Registrierung...7 Deinstallieren

Mehr

) 9 ] ? ß \ R T Z U I O P Ü * + ~ _ - Alt Gr

) 9 ] ? ß \ R T Z U I O P Ü * + ~ _ - Alt Gr Tastenkombinationen mit der Windows-Taste Die Windows-Taste ist auf den meisten Tastaturen links der Leertaste zwischen den Tasten STRG und ALT sowie rechts der Leertaste zwischen den Tasten ALT GR und

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

Alienware-Grafikverstärker Benutzerhandbuch

Alienware-Grafikverstärker Benutzerhandbuch Alienware-Grafikverstärker Benutzerhandbuch Vorschriftenmodell: Z01G Vorschriftentyp: Z01G001 Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

Wichtiger Hinweis: Bitte lesen Sie diesen Hinweis vor der Installation.

Wichtiger Hinweis: Bitte lesen Sie diesen Hinweis vor der Installation. Wichtiger Hinweis: Bitte installieren Sie zuerst den Treiber und schließen erst danach Ihre VideoCAM ExpressII an den USB-Anschluss an. Bitte lesen Sie diesen Hinweis vor der Installation. 1. Software

Mehr

Start. Dieses Handbuch erläutert folgende Schritte: Upgrades

Start. Dieses Handbuch erläutert folgende Schritte: Upgrades Bitte zuerst lesen Start Dieses Handbuch erläutert folgende Schritte: Aufladen und Einrichten des Handhelds Installation der Palm Desktop- Software und weiterer wichtiger Software Synchronisieren des Handhelds

Mehr

Kurzanleitung. Packungsinhalt. Der Digitalstift

Kurzanleitung. Packungsinhalt. Der Digitalstift Kurzanleitung Achtung Diese Kurzanleitung enthält allgemeine Anleitungen zu Installation und Verwendung von IRISnotes Executive. Detaillierte Anweisungen zur Verwendung der gesamten Funktionspalette von

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- IEEE 1394 / USB 2.0 3,5 Aluminium Festplattengehäuse Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde,

Mehr

1 Windows, die ersten. 2 Der Windows-Desktop 55. 3 Laufwerke, Ordner. Inhaltsverzeichnis. Liebe Leserin, lieber Leser 7. Schritte 9.

1 Windows, die ersten. 2 Der Windows-Desktop 55. 3 Laufwerke, Ordner. Inhaltsverzeichnis. Liebe Leserin, lieber Leser 7. Schritte 9. Inhaltsverzeichnis Liebe Leserin, lieber Leser 7 1 Windows, die ersten Schritte 9 Ein erster, kleiner Überblick...10 Sie können loslegen!...15 App-Käufe im Windows Store...39 Windows beenden...52 2 Der

Mehr

Installation Treiber und Aktualisierung der Firmware. des NomadJet 100

Installation Treiber und Aktualisierung der Firmware. des NomadJet 100 Installation Treiber und Aktualisierung der Firmware des NomadJet 100 Hinweis : Wird die korrekte Vorgehensweise nicht beachtet, kann es vorkommen, dass der Drucker nicht mehr funktionstüchtig ist. Folgende

Mehr

Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7:

Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7: Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7: Wenn Sie mit Windows Vista oder Windows 7 arbeiten, so werden Sie schon oft festgestellt haben, dass das Hochfahren des Betriebssystems einige

Mehr

Windows mit Gesten steuern

Windows mit Gesten steuern Windows 10 und Office 2016: Windows mit Gesten steuern Windows mit Gesten steuern Wenn Sie einen Touchscreen oder ein Tablet nutzen, benötigen Sie für Ihre Arbeit mit Windows weder Maus noch Tastatur.

Mehr

VAS 5581. akkuteam. Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581. Energietechnik GmbH. Bedienungsanleitung Software

VAS 5581. akkuteam. Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581. Energietechnik GmbH. Bedienungsanleitung Software VAS 5581 Firmware Updater Software zum Aktualisieren der Firmware des VAS 5581 D Bedienungsanleitung Software akkuteam Energietechnik GmbH Theodor-Heuss-Straße 4 D-37412 Herzberg am Harz Telefon +49 5521

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android)

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android) IRISPen Air 7 Kurzanleitung (Android) Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRISPen Air TM 7. Lesen Sie sich diese Anleitung durch, bevor Sie diesen Scanner und die Software verwenden.

Mehr

März 2012. Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht

März 2012. Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht März 2012 Funktionsweise von Eye-Fi Flussdiagramm-Übersicht 2012 Visioneer, Inc. (ein Xerox-Markenlizenznehmer) Alle Rechte vorbehalten. XEROX, XEROX sowie Design und DocToMe sind eingetragene Marken der

Mehr

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen!

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! VisualCount V3.0 Installationsanleitung Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! Warenzeichen: WINDOWS, VISTA und Windows 7 sind eingetragene Warenzeichen der Firma

Mehr

Ergänzung zur Bedienungsanleitung

Ergänzung zur Bedienungsanleitung Cover1-4 Ergänzung zur Bedienungsanleitung Schneidmaschine Product Code (Produktcode): 891-Z01 Weitere Informationen finden Sie unter http://support.brother.com für Produktsupport und Antworten zu häufig

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung SchwackeListeDigital SuperSchwackeDigital SuperSchwackeDigital F Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihren Auftrag für SchwackeListeDigital. Hier finden Sie die notwendigen Hinweise,

Mehr

EW1051 USB-Kartenleser

EW1051 USB-Kartenleser EW1051 USB-Kartenleser 2 DEUTSCH EW1051 USB-Kartenleser Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Funktionen und Merkmale... 2 1.2 Lieferumfang... 2 2.0 EW1051 unter Windows 2000 und XP (Service Pack 1 & 2) installieren...

Mehr

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren.

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Bedienungsanleitung cocos-simple WHITE MP3-Player Wichtige Hinweise: Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Wir übernehmen

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 8 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 8 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 8 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) IDENTIFIZIEREN SIE IHR BETRIEBSSYSTEM: 1. Als erstes müssen Sie herausfinden ob Sie ein 32 Bit oder ein 64 Bit System

Mehr

EW3752 - PCI-Soundkarte 7.1

EW3752 - PCI-Soundkarte 7.1 EW3752 - PCI-Soundkarte 7.1 EW3752 - PCI-Soundkarte 7.1 Warnungen und wichtige Hinweise Reparaturen des Produktes sollten ausschließlich von qualifizierten Ewent- Mitarbeitern ausgeführt werden! Inhalt

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

Tipps und Tricks zu Windows 8

Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipp 1: Fehlendes Startmenü bei Windows 8 Windows 8 hat kein Startmenü mehr, welches Sie noch bei Windows 7 über den Start-Button unten links in der Taskleiste aufrufen konnten.

Mehr

Software Update Version 1.5.9193

Software Update Version 1.5.9193 Active 10 Software Update Version 1.5.9193 Version 1.0 1 P a g e Inhalt 1. Vollständige Liste der Änderungen 1.1 Grundlegende Änderungen 1.2 Geringfügige Änderungen 2. Installationsanleitung 2.1 Windows

Mehr

AKKUSTROM UND ENERGIEMANAGEMENT

AKKUSTROM UND ENERGIEMANAGEMENT K A P I T E L 3 AKKUSTROM UND ENERGIEMANAGEMENT In diesem Kapitel erfahren Sie etwas über die Grundlagen des Energiemanagements und darüber, wie die Lebensdauer des Akkus verlängert werden kann. 3-1 In

Mehr

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0

Bedienungsanleitung für. Android Box 3.0 Bedienungsanleitung für Android Box 3.0 Android Box 3.0 Bedienungsanleitung Danke, dass Sie unser innovatives Produkt erworben haben. Bitte lesen Sie sorgfältig die Bedienungsanleitung bevor Sie das Gerät

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

MP3 Manager Software for Sony Network Walkman

MP3 Manager Software for Sony Network Walkman MP3 Manager Software for Sony Network Walkman Bedienungsanleitung WALKMAN ist ein eingetragenes Warenzeichen der Sony Corporation und steht für Produkte mit Stereokopfhörer. ist ein Warenzeichen der Sony

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Im Folgenden wollen wir die zentralen Stellen aufsuchen, wo Einstellungen kontrolliert und verändert werden können.

Im Folgenden wollen wir die zentralen Stellen aufsuchen, wo Einstellungen kontrolliert und verändert werden können. Bei Installation des Betriebssystems wurden Festlegungen getroffen, die möglicherweise von Ihnen anzupassen sind. Windows 7 verwaltet unterschiedliche Benutzer. Jeder Benutzer kann persönliche Einstellungen

Mehr

1. Packliste. 2. Geräteüberblick

1. Packliste. 2. Geräteüberblick 1. Packliste 1. 2. Netzadapter 3. Tragetasche 4. USB-Kabel 5. 6. Garantiekarte 7. Anmerkungen zum Gesetz und zur Sicherheit 2. Geräteüberblick 15 16 3 4 5 6 1 2 13 14 10 9 8 11 12 7 DE - 1 1 2 3 4 5 6

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (ios)

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (ios) IRISPen Air 7 Kurzanleitung (ios) Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRISPen TM Air 7. Lesen Sie sich diese Anleitung durch, bevor Sie diesen Scanner und die Software verwenden.

Mehr

ADSL Internet Access Device Prestige 630

ADSL Internet Access Device Prestige 630 ADSL Internet Access Device Prestige 630 Quick Start Guide Support Model P630 Series Quick Start Guide ZyXEL Prestige 630 Copyright 2003 ZyXEL GmbH, Würselen (Germany) 2. Auflage, Oktober 2003 Alle Angaben

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 1.1 Versionsänderungen... 2 2 Windows 10... 3 2.1 Info für erfahrene Benutzer... 3 2.2 Windows 10... 3 2.3 Einstellungen Internetbrowser

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

WINDOWS 7 Guide BIAS ANLEITUNG

WINDOWS 7 Guide BIAS ANLEITUNG WINDOWS 7 Guide BIAS 1 ANLEITUNG zur Vorbereitung von Windows 7 auf Messungen mit BIAS und VIAS Während Windows XP den BIAS Meßkopf und die VIAS-Interfacebox für Saiteninstrumente nach dem Verbinden mit

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE Dezernat 6 Abteilung 4 Stand: 27.06.2014 1. EINLEITUNG Das SMART Podium unterstützt Sie bei der Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe des SMART Podiums

Mehr

benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise.

benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise. benutzerhandbuch Beachten Sie vor Inbetriebnahme des Produkts die Sicherheitshinweise. Einsetzen des Akkupacks Willkommen bei Flip UltraHD 1 Schieben Sie die Akku-Verriegelung nach unten, um sie zu lösen.

Mehr

Windows Tastenkombinationen

Windows Tastenkombinationen Tastenkürzel mit der Windows-Logo-Taste Tastenkombination Aktion Windows-Logo-Taste + Beginn der Eingabe Durchsuchen des PCs Windows-Logo-Taste +C Öffnen der Charms In einer App werden die Befehle für

Mehr

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter Mini-FAQ v1.3 CMS-50E Fingerpulsoximeter 1.) Wie macht man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX CMS-50E zum Computer und wie speichert man diese Messdaten auf Festplatte? 2.) Wie nimmt man mit dem PULOX

Mehr

Sichern Sie anschließend die Einstellungen der FRITZ!Box (siehe letzten Abschnitt), damit Sie diese jederzeit wieder herstellen können.

Sichern Sie anschließend die Einstellungen der FRITZ!Box (siehe letzten Abschnitt), damit Sie diese jederzeit wieder herstellen können. AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin FRITZ!Box mit einem Computer verbinden und für den Internetzugang und Telefonie einrichten (Windows 2000/XP) Die FRITZ!Box ist eine Telefonanlage für das Festnetz

Mehr

DIENSTPROGRAMM FÜR DIGITIZER-PEN BEDIENUNGSANLEITUNG

DIENSTPROGRAMM FÜR DIGITIZER-PEN BEDIENUNGSANLEITUNG LL-P202V LCD FARBMONITOR DIENSTPROGRAMM FÜR DIGITIZER-PEN BEDIENUNGSANLEITUNG Version 1.0 Wichtige Informationen Diese Software wurde vor der Auslieferung nach strikten Qualitäts- und Produktnormen überprüft.

Mehr

Quick Start Guide My Surf

Quick Start Guide My Surf Quick Start Guide My Surf Sicherheitsvorkehrungen Bitte lesen Sie diese Sicherheitsvorkehrungen vor dem erstmaligen Gebrauch Ihres Telefons sorgfältig durch. Lesen Sie den mitgelieferten Sicherheitsleitfaden.

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

FAQ für Eee Pad TF201

FAQ für Eee Pad TF201 FAQ für Eee Pad TF201 Dateien verwalten... 2 Wie greife ich auf meine in der microsd-, SD-Karte und einen USB- Datenträger gespeicherten Daten zu?... 2 Wie verschiebe ich eine markierte Datei in einen

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen Das Startmenü Über das Startmenü gelangen Sie zu allen Programmen und Funktionen des Computers. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Start. Die meistgenutzten Programme finden Sie in der linken Liste.

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d)

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) Neue Firmware FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) ---------------------------------------------Verbesserungen Firmware Dezember 2012------------------------------------- ------- Fehler behoben, der dazu führte,

Mehr

EM4586 Dualband-WLAN-USB-Adapter

EM4586 Dualband-WLAN-USB-Adapter EM4586 Dualband-WLAN-USB-Adapter EM4586 Dualband-WLAN-USB-Adapter 2 DEUTSCH Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Lieferumfang... 2 2.0 Installation und Herstellen der Verbindung des EM4586 (nur Treiber)... 3

Mehr

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Stand: August 2012 CSL-Computer GmbH & Co. KG Sokelantstraße 35 30165 Hannover Telefon: 05 11-76 900 100 Fax 05 11-76 900 199 shop@csl-computer.com

Mehr

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013 WICHTIGE INFORMATIONEN Bitte unbedingt vollständig lesen! RadarOpus Live Update 1.38 ab 22. November 2013 verfügbar Bitte installieren Sie diese Version bis spätestens 2. Dezember 2013 Sehr geehrte RadarOpus

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber.

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber. Move IQ Quick Start Guide Vielen Dank, dass Sie sich für den Move IQ von Mapjack entschieden haben! Der leichte und einfach zu bedienende Move IQ kann Strecken aufnehmen, Routen planen, die aktuelle Geschwindigkeit,

Mehr

Installation MemoBoard. WinMemo

Installation MemoBoard. WinMemo Installation MemoBoard in Verbindung mit der Codex-Software WinMemo Die Folgenden wichtigen Informationen möchten wir Ihnen zusammen mit Ihrem neu erworbenen MemoBoard und der Installations-CD überreichen.

Mehr

3 Mit Programmen und Fenstern

3 Mit Programmen und Fenstern 34 MIT PROGRAMMEN UND FENSTERN ARBEITEN 3 Mit Programmen und Fenstern arbeiten In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Programme starten und wieder beenden wie Sie mit Fenstern arbeiten Ein Programm starten

Mehr

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G PEUGEOT ALERT ZONE NAVIGATIONSSYSTEM-ANLEITUNG FÜR TOUCHSCREEN TABLET Dieses Dokument erläutert das Verfahren für Kauf, Herunterladen und Installation der Peugeot Alert Zone Karten-Updates und Datenbanken

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein:

System-Update. 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: System-Update 3. In diesem Ordner müssen nun folgende vier Dateien vorhanden sein: Um den internen Speicher Ihres Tablets vollständig nutzbar zu machen, können Sie ein Update installieren, das Sie über

Mehr

5 Modern UI und Desktop

5 Modern UI und Desktop Modern UI und Desktop 5 Modern UI und Desktop 5.1 Modern UI und Desktop Die augenfälligste Änderung in Windows 8 gegenüber allen früheren Windows-Versionen ist die sogenannte Modern UI (ursprünglich Metro-Oberfläche"),

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung

DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung Schritt 1 (Software Installation): Entpacken und öffnen Sie dann die Setup -Datei. Wählen Sie Ihre Sprache und drücken dann den OK -Button, woraufhin die Installationsvorbereitung

Mehr