Sprachen Deutsch: Muttersprache Englisch: sehr gut, Kaufmännisches und Speditionsenglisch: sehr gut Französisch gut

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sprachen Deutsch: Muttersprache Englisch: sehr gut, Kaufmännisches und Speditionsenglisch: sehr gut Französisch gut"

Transkript

1 Wolfgang Zempel - Projektmanagement, Service-Management, Engineering, Consulting Name Wolfgang Zempel, Jg Abschlüsse / Zertifikate Senior Projekt Manager PMP, PMI / "Level B" Projekt Manager PRINCE2 Practitioner ITIL Foundation Diplom-Kaufmann Wirtschaftsinformatik, Organisation Speditionskaufmann Branchenerfahrungen IT-Service-Provider, Incident-, Problem-, Change-Management, Service Desk, Kundenkarten, RollOut Finanzdienstleister, Banken, Bankenanwendungen, Terminal-, Kartenzahlungs-Provider, E-Payment Energie, Tankstellentechnik und -services Konsumerbereich, Warenwirtschaft, ERP, Shop-Systeme, EDI, Business Intelligence, Statistik, SPSS Logistik / Spedition: Luft- und Seefracht, Im- und Export, Kurierdienste, Transportwesen Versicherungen, Marktforschungsinstitut, Pharma Kompetenzen / Leistungen Nationales und internationales professionelles Projektmanagement an der Schnittstelle zwischen PMO, den Fachbereichen und der Technik Projektleitung, Projektsupport, Multi-Projekt Management, Projektsicherung, Projektplanung Dokumenten-, Daten und Informations-/Wissens-Management, Datenmigration Ist-Analyse und Engineering von Prozessen, Workflows und Organisationen, Consulting Entwicklung Business Plan/Case, Projektplan, Lastenheft, Engineering, Dokumentation Incident-, Problem-, Change-Management, Service-Strategie, -Design, -Transition, -Operation, CSI Skills Project Management Professional PMP (PMI), Senior Project Manager "Level B" (IPMA/GPM) Projekt Management PRINCE2 Practitioner ITIL Windows, Windows Server 2003, 2008, 2012 R2, UNIX/Linux Redhat, Suse, Ubuntu Active Directory, Netzwerk-Management Office, Word, Excel, Power Pivot, PowerPoint, Outlook, Project, Visio, Access, SharePoint RDBMS, SQL, NoSQL, Graphen-, Dokumenten-, objektorientierte Datenbanksysteme Incident-, Problem-, Change-Management, Service Desks, Service Strategie, Service Design, Service Operation, Service Transition, Continual Service Improvement E-commerce, EDI, Business Intelligence, SiteCom, ERP, ETL, Tableau, JAVA Grundlagen Adobe Web Development Suite: u.a. Photoshop, Dreamweaver, Flash, Illustrator, Bridge, Muse Dokumenten-/Workflow-Management Documentum, MPArchiv, Owncloud, SharePoint Server Informationsmanagement, Datenorganisation und -strukturierung, Semantic (u.a. Diplomarbeit) VMWare Workstation, Virtualisierung, Cloud, VOIP, vsphere, owncloud Wiki, Tiki, Semantic Wiki, WordPress, Joomla, Typo3, Apache, Eclipse, Development Frameworks SAP Kurse (u.a. FI/CO), SAP PM, ABAP, Geschäftsprozess-Optimierung DDD Domain Driven Design, Business Prozess Analyse Agile Verfahren (Scrum, agiles Projekt-Management), hybride Vorgehensmodelle, Phasenmodelle Warenwirtschaft mit AS/400 und SQL-datenbankbasiert, EDI, Multivariate Analyse Methoden, SPSS Sprachen Deutsch: Muttersprache Englisch: sehr gut, Kaufmännisches und Speditionsenglisch: sehr gut Französisch gut

2 2 Das können Sie erwarten Ergebnis- und praxisorientierter Arbeitsstil, hohes Engagement mit guten Fachkenntnissen, Flexibles, integratives und kundenorientiertes Denken und Handeln, gute Teamfähigkeit und Kommunikation Bisherige Projektpartner itxor KG Deutsche Privatbank, AG FID KG, distribution consultancy GmbH, CLM ServiceGruppe GmbH RWE Dea, Gas & Öl Upstream, Energie Conoco Phillips, Jet, Öl Downstream TOPTEC Tankstellentechnik, Lanzerath Group AG Anthros Datentechnik, IT Service Provider B + S Card Service - Banken Service Provider BP Oil, Deutsche BP, Öl Downstream Aral, Öl Downstream Olsen Fashion, Wolff & Olsen Deutscher Ring Versicherungen Fujitsu Services, IT Services Landesbank Baden-Württemberg, LBBW Lufthansa Systems Network, POB Business Consulting ANSWERS Marketing Service, ANSWERS International Axel Springer Verlag

3 Referenzen, bisherige Projekte itxor GmbH & Co. KG Dokumenten- und Informations-Management mit SharePoint Server, owncloud, Big Data Auswertung und Reporting, Business Intelligence mit Tableau, Excel, PowerPivot, Multivariate Datenanalyse, Operations Research, Cognos Projekt Management Agil, Wasserfall, V-Modell Business to Business Marketing MS Project Server und Client, Alfresco, Projektmanagement VMware Workstation, vsphere, Cloud Prozess-Analyse und Dokumentation, UML, BPM, Aris Tool ITIL Service Implementation ETL, e-commerce Windows Server 2012 R2, Windows Deutsche Privatbank, AG Migration / Roll Out der kompletten Systemlandschaft auf Windows 7 einer mittelständischen Privatbank Aktiengesellschaft mit zwei Standorten in Deutschland. Budget- und Ressourcen-Planung und -überwachung, Fortschrittsüberwachung, Reporting. Auswahl externer Dienstleister, Testfall-Entwicklung, und -Planung. Steuerung der Integrations- und Abnahme-Tests der bankspezifischen Software, Roll-Out-Planung, Umsetzungssteuerung, Projektmanagement. Besondere Berücksichtigung der diversen in- und externen Schnittstellen zusammen mit den Fachbereichen FID Förderinitiative Deutschland GmbH & KG distribution consultancy, CLM Service Group Lastenheft, Projektmanagement, Software-Entwicklung einer Sales und Business Intelligenz Anwendung für Bankberater und Versicherungsmakler. Business Plan, Business Case, Ist-Analyse, Projektplan und Steuerung des Entwickler-Teams, Tests, Qualitätssicherung, Beratung, Support, Dokumentation RWE Dea AG, Produktionsdaten Projekt: Produktionsdaten Bestands-Analyse, Entwicklung von automatisierten QC- Verfahren, Erfassung, Datenanalyse, Qualitätskontrolle, Daten-Aufbereitung, Reporting, Projektmanagement, Präsentation

4 RWE Dea AG Geo Support Center, IT Multi-Projekt-Management RWE Dea Projekt 1: Evaluierung und Implementierung Real Time Operations for Drilling Data Business Intelligence Selektion, Evaluation und Implementierung einer Real Time Business Intelligence Lösung. Datenübertragung von den Bohrinseln ins Office und Konsolidierung in den Cubes / Data Warehouse, Online-Live- und Offline-Analyse, Aufbereitung, Reporting und Informations-Management der operativen Daten von Bohrplattformen. Darstellung mithilfe von SiteCom und Tableau; Anpassungen mit JVA. Alarm- und Daten-Qualitäts- Management. Implementierung von Kollaborations-Mechanismen zur Analyse der Daten in der Kongsberg "SiteCom" Software durch dezentrale RWE Dea Mitarbeiter, den Operations-Vorstand, ausländische Tochtergesellschaften und externe Dienstleister. Projekt-Koordination, Entwicklung von Workflows, Dokumentation der RTO Implementierung, Projekt-, Zeit-, Ressourcenund Budget-Planung und Management. Daten- und Business- Prozess-Analyse, Software-Evaluierung, Feasibility Study, Entwicklung von RACI und Service-Paketen, Steuerung der Piloten- und Software-Implementierung und Einführung der Service Management Prozesse nach ITIL Grundsätze. Internationaler Roll-Out und Dokumentation. RWE Dea Projekt 2: Make or Buy E&P Data Ticket Entwicklung und Implementierungen Web-basiertes Informations- und Projekt-Management-System Projektmanagement: Prozess-, Business- und Daten-Analyse der im Bereich "Exploration and Production" involvierten Business Units und der Schnittstellen zu externen Dienstleistern. Projektkoordination, Grundlagenermittlung für Make-or-Buy Entscheidung, Entwicklung des Lastenhefts, Auswahl des Development-Partners. ITIL Service design und Workflow design. Steuerung des Entwicklerteams nach agilen und hybriden Methoden, Testfall-Entwicklung, Durchführung von Tests, Test-Steuerung- und QC-Management, Bugtracking. Pilot Installation, Projekt-Koordination und Software Implementierung, Dokumentation und Reporting, Entwicklung eines Handbuchs und von Hand-Outs. Post-Implementation Support, Steuerung und Kontrolle der Umsetzung der Services und Verantwortlichkeiten. In der Version 2.0 der "E&P Data Ticket" Software wurden zusätzlich Workflows und Funktionalitäten für die Daten- Administration, Qualitätssicherung, Ergebnis- Darstellung in Tableau und die Prozess-Koordinations-Mechanismen implementiert. Hier habe ich ebenfalls das Projekt-Management übernommen, die Konzeptentwicklung und Tests neuer Funktionen durchgeführt und ähnliche Aufgaben wie schon bzgl. Version 1 beschrieben übernommen. Der Focus von Version 2.0 lag auf der Präsentation von Informationen mit Excel Chart und Graphik und in einem Tableau Dashboard. Zur Optimierung wurden Anpassungen mit JAVA vorgenommen.

5 weiter: RWE Dea AG Geo Support Center, IT Multi-Projekt-Management RWE Dea Projekt 3: Evaluierung Portfolio Management System Projektmanagement: Auswahl eines ERP Systems zur Kontrolle der Steuerung der Unternehmensressourcen. Analyse der Anforderungen an eine zu beschaffende Software zur Steuerung der Unternehmensressourcen. Dokumentation aller Anforderungen und relevanten Prozesse, Gewichtung, Entwicklung einer Entscheidungsmatrix, Genehmigung durch die Verantwortlichen, Process Owner und den Vorstand. Koordination zwischen Technik und den Fachbereichen RWE Dea Projekt 4: Evaluierung und Implementierungen Corporate Seismic DataBase / MDS, QC Seismic 3D Surveys Projektmanagement: Auswahl und Implementierung einer datenbank-basierten unternehmensweit einzusetzenden Software zur Speicherung und Verwaltung der seismischen Untersuchungs-Unterlagen (insbes. Seismischen Surveys und Analyse-Dokumente) der RWE Dea und der Altdaten der Vorgänger-Unternehmen. Seismic Acquisition Delivery: Spezifikation und Implementierung der Workflows und Geschäftsprozesse. Optimierung der Schnittstellen zu Service Providern und der QC-Prozesse. RWE Dea Projekt 5: Evaluierung und Implementierung Corporate Well DataBase Projektmanagement: Auswahl Evaluierung und Implementierung einer datenbank-basierten unternehmensweit einzusetzenden Software (Landmark CDS / ADT / RDM) zur Speicherung und dem Management der Bohrdaten von durchgeführten Erkundungs-, Bestätigungs-, Explorations- und Förderbohrungen. Entwicklung eines international operationalen Konzepts, incl. Berücksichtigung der Datenflüsse zu den ausländischen OPCOS, den Workflows und eines Maintenance Konzepts. RWE Dea Projekt 6: TOM Tool - Track Order Manage Erstellung des Lastenhefts und Unterstützung bei der Entwicklung von TOM. MS Access basiertes, individuell entwickeltes Tool zum Management der QC Tasks, die bei der Qualitätskontrolle der dezentral gelagerten und verwalteten Dokumente und Dateien von Seismischen Surveys anfallen. Projektmanagement.

6 RWE Dea AG: Bohrbetrieb Projekt: Dokumentenmanagement-System für Bohrplattform "T-150 Mittelplate" Projektmanagement, Software Evaluation, Feasibility Study und Implementierung eine Dokumenten-Management-Systems. Prozess- und Daten-Analyse, Entwurf eines Dokumenten- und Ordnertyps, Entwurf einer Service Strategie, Workflow- Analyse und Weiterentwicklung der Prozess-Kette. Durchführung der Daten-Migration und Qualitätssicherung. Anbindung des externen Standorts an das Unternehmensnetzwerk und das zentrale Dokumenten-Management-System. Entwicklung von Rollen und Workflows zur Sicherstellung der Aktualität der sich ändernden technischen Dokumentationen bspw. bei weiteren Modernisierungsmaßnahmen und Umbauten. Einführung eines digitalen Erfassungssystems Conoco Phillips, Jet, TOPTEQ Tankstellentechnik GmbH, Lantzerath (Schweiz) Holding AG Projekt: "ASAP - SAP PM Plant Maintenance" Projektleitung: Europaweite (insges. 10 Länder) Harmonisierung der Instandhaltungs- und Service-Abwicklung. Implementierung eines gemeinsamen Tankstellen Support Systems mit Anbindung an SAP und Schnittstellen zu externen Dienstleistern. Ziel: Software- und Daten-Migration von Service-Altsystemen und Neueinführung eines einheitlichen Incident-, Service-, Change- und Problem-Management- und Reporting-Systems. Business-, Prozess- und Services-Analyse, Entwicklung Business Case, Business Plan, Dokumentation, Risiko-Analyse, Erstellung Budget- und Ressourcenplanung, Erstellung Machbarkeitsstudie, Peer Reviews bis zur Erlangung des Approvals für die Umsetzung des Projektvorhabens. Koordination der Anforderungen und Prozesse zwischen ITund Fachabteilungen. Das Projekt wurde komplett in Englisch durchgeführt und dokumentiert. Vom amerikanischen Mutterkonzern wurden hohe Anforderungen an regelkonformes Projektmanagement gestellt Olsen Fashion, Deutschland GmbH, Wolff & Olsen IT-Support, Technischer Support für Warenwirtschaftsanwendung auf Basis AS/400, e-commerce, Technischer Support für mobile Systeme für Außendienst-Mitarbeiter, ERP- Software-Evaluation (Navision), Selektion, Testen, Implementation, Sales, besondere Betrachtung der Business Intelligence Lösung und Optimierung der BI und des Reportings für das Unternehmen Deutscher Ring, Versicherungen Business Process Analyse Krankenversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung, Business Case und Projekt Plan Erstellung, Prozess Engineering, Workflow Entwicklung, Implementierung von Arbeitsprozessen

7 BP-Oil GmbH, Deutsche BP AG Technische Hotline für Kassen- und Backoffice System auf UNIX und SQL-Basis, sowie das Warenwirtschaftssystem auf AS/400 Basis (Merchant) und EDI, Electronic Data Interchange ITIL Service Desk, Incident-, Problem- und Change Management, CSI Technische Betreuung des "RAP" (Retail Automation Project) und des Bestell-, e-commerce-, Shop-Systems Remote Support, VPN, Hardware-, Software- und Artikel- Update, Hardware Roll-Outs Anthros Datentechnik GmbH & Co. KG B+S Card Service GmbH ITIL Service Desk und Kundenkarten-System Betreuung e-commerce, EDI, Elektronischer Zahlungsverkehr, FEP Front- End-Prozessor für Kartenzahlungs-Autorisierung bei Banken und Sparkassen Kundenkarten-Management und Bonussysteme Business Intelligence, Auswertung (u.a. mit SQL), Reporting 2001 Fujitsu Services, IT Services, Aral Office-, User und Shop-System-Support für Aral SIR - Site Incident Reporting and Management System Back-Office und Front-Office, e-commerce System LBBW Landesbank Baden- Württemberg Projektmanagement bei Bankenfusion, Konzepterstellung, organisatorische und technische Unterstützung bei Harmonisierung der drei Systemlandschaften Change Management, IAT - Integrations- und Abnahmetests Roll-Out Planung und Koordination ANSWERS Marketing Service, ANSWERS International Pharma Business Marktforschung für die Pharma- und e-commerce-industrie Fragebogenentwicklung, Experteninterviews, Testkäufe, Projekt-Koordination, statistische Auswertung, Daten- und Umfrage-Ergebnis-Analysen, Auswertung, Präsentationsvorbereitung und Präsentation der Mafo-Ergebnisse und daraus entwickelten Projektvorhaben. Projekt- und Business Case Entwicklung.

8 Project Plans Stress Tests Scenario 8 Queries and Data Management Budget Planning and Control Workflows, Navigation, Data Semantic Search Engine

9 Workflows, Navigation, Data Top Down Usability 9 Bottom Up Data Ticket Screens Data Ticket Project Detail Screen Data Ticket Administration Screens GIS - Management - Data Ticket by Country

10 Als erfahrener Projektmanager unterstütze ich Sie bei der erfolgreichen und effizienten Durchführung Ihrer Projektvorhaben. 10 Sie wollen eine Analyse ihrer Business Prozesse auf Wirtschaftlichkeit, einen Projektmanager oder Projektengineer, einen Service-Spezialisten für Incident- oder Problemmanagement? Sie wollen neue Software-Module kaufen oder individuell neu entwickeln lassen, testen und implementieren und die vorhandenen Daten migrieren? Für ihre Projekte benötigen Sie ein Business Konzept, eine Kostenberechnung, einen Projekt- und Ressourcenplan, eine Risikoanalyse und Lösungen finden, das Risiko zu minimieren? Sie wollen einen erfahrenen und zertifizierten Projektleiter, PMO-Unterstützung oder -Mitarbeit, einen PRINCE2-Benutzervertreter, eine Projektsicherung, einen Scrum Product Owner oder einfach nur jemanden der Ihnen die Projektarbeit abnimmt? Dann sind Sie bei mir richtig! Ich bewege mit gekonnt, routiniert und mit hohem Engagement auch in einem problematischen und konfliktreichen Umfeld mit hohen Widerständen und bin ein guter Vermittler zwischen den Parteien in Abteilungen an der Schnittstelle zwischen Business und Technik. Den konkreten Stundensatz für das jeweilige Projekt sollten wir in einem persönlichen Gespräch abstimmen; er bewegt sich zwischen 65,- und 85,- EUR. Ich kann ab dem 01. September 2015 zur Verfügung stehen. Sprechen Sie mich bitte gerne an, um Details abzustimmen. Vielen Dank Wolfgang Zempel +49(0) (0) Hamburg, August 2015

11 Wolfgang Zempel Project Management and Consulting - English Version 11 Name Wolfgang Zempel, born in 1963 Conclusions, Certifications Project Management Professional PMP (PMI) Senior Project Manager "Level B" (IPMA/GPM) PRINCE2 Practitioner ITIL Foundation Master degree Business Administration Information Systems Diplom-Kaufmann Wirtschaftsinformatik, organisation, right law of collateral security Forwarding Agent Courses SAP (e.g. FI/CO) Good languages skills (German, English, French) business process optimisation and re-engineering Performances, Achievements As a certified project manager I have more than 20 years of experience in both, logical as well as technical knowledge. I provide professional project management with focus on Business Administration and IT, business and process consulting, business plans, business cases, project coordination, support and coaching of your house-internal experts, document management, ITIL incident, problem and change management, Service Strategy, Service Design, Service Transition, Service Operation, CSI Continual Service Improvements, and big data analysis with Excel, PowerPivot and Tableau. I will manage your feasibility study, prepare project justification and financials to be submitted to your program management office. Once completed, this can then be taken into the mobilisation, development and implementation stage. I will analyse your business data, filter the relevant information and be your translator of the business level information through to technical or development personnel. I will be using architecture frameworks, models, project management methods including agile and hybrid methods. My Knowledge As a certified and experienced senior project lead I will be responsible for Business and Process Analysis and Documentation Requirement Specification, Development and Management of the Feasibility Study. Delivery of the key project planning documents and driving these to the required quality for formal approval (Peer Review) by the leadership team Specific accountability for achieving all of the defined project objectives within the time and resources allocated. Performing the day-to-day management of the project. This will include: o direction of project team staff (permanent and contract) o reporting of progress against an approved plan and monthly PMO reporting o cost centre management o potentially manage external vendor relationships or development contract staff Balancing the requirements of all affiliates involved while maintaining the drive for alignment and convergence across national and international specific features and locations Liase with all points of contact and communicate project impacts and deliverables: especially the process owner but also site leads, change manager, business representatives, program manager, integration leads, other project leads, global experts where appropriate.

12 Wolfgang Zempel Project Management and Consulting - English Version 12 My Skills / Competencies Senior Project Management Professional PMP, PMI, Level "B" Certified Project Management knowledge PRINCE2 Foundation + Practitioner Certified ITIL Manager Exposure to Change Management techniques Ability to work in a multi-cultural environment Good written and verbal communication Excellent interpersonal skills Experienced in o Windows Server 2003, 2008, 2012 R2, UNIX/Linux RedHat, Suse, Ubuntu o Active Directory, Network Management o Office, Word, Excel, PowerPivot, PowerPoint, Outlook, MS Project, Visio, Access, SharePoint, GIS o RDBMS, SQL, NoSQL, graphs-, document-, object-oriented database systems o Incident-, problem-, change management, Service Desks, Service Strategy, Service Design, Service Operation, Service Transition, CSI Continual Service Improvements o E-commerce, EDI, Business Intelligence, SiteCom, ERP, ETL, Tableau, JAVA basics o Documentum document/workflow management, owncloud, Alfresco o Information management incl. data organisation and data structuring, semantic web (i.e. diploma thesis) o VMWare Workstation, virtualisation, cloud, VOIP, vsphere, owncloud o Wiki, Tiki, Semantic Wiki, WordPress, Joomla, Typo3, Eclipse, development frameworks, Apache o SAP courses (e.g. FI/CO), SAP PM, ABAP, business process optimisation o DDD Domain Driven Design, business process analysis o Agile (Scrum) and hybrid development methods, agile project management o Adobe Web Premium + CC: Photoshop, Dreamweaver, Flash, Illustrator, Bridge, Axure, Balsamiq Mockups Right, law of collateral security (Kreditsicherungsrecht) Initiation, planning, documentation and execution of feasibility studies Front Office and Back Office Systems POS Point of Sale System, debit and loyalty card system Roll-out planning and execution Petrol station Shop/Office network technical service management Problem solving ability Team player Mother language German Fluent English Fluent Business English Good French I have more than 20-year experience as a project manager, in the process analysis, design, development, control and execution of projects, consultancy and change management.

13 Wolfgang Zempel Project Management and Consulting - English Version 13 Branches IT Full Service Provider Energy business and Services Goods economy Bank and finance services providers Customer Cards, E-Payment IT Support provider Logistics, Forwarding agency Consumer industry Incident- and Problem-Management, Service Desk Pharma - Market Research Insurances Customers itxor GmbH & Co. KG Deutsche Privatbank, AG FID Förderinitiative Deutschland KG, Finance Provider, Insurance Companies distribution consultancy GmbH, CLM ServiceGruppe GmbH RWE Dea, Gas & Oil Upstream, Energy Conoco Phillips, Jet, Oil Downstream TOPTEC Tankstellentechnik, Lanzerath (Schweiz) Group AG Anthros Datentechnik, B + S Card Service, Bank Service Provider BP Oil, Deutsche BP, Oil Downstream Aral, Oil Downstream Olsen Fashion, Wolff & Olsen, ERP Deutscher Ring Versicherungen Fujitsu Services, IT Services Landesbank Baden-Württemberg, LBBW Lufthansa Systems Network, POB Business Consulting ANSWERS Marketing Service - Pharma Research ANSWERS International Axel Springer Verlag

14 Wolfgang Zempel Project Management and Consulting - English Version 14 Projects itxor GmbH & Co. KG Document and Information Management with SharePoint Server, Big Data Analysis, Evaluation and Reporting, Business Intelligence with Tableau, Excel, PowerPivot, Multivariate Data Analysis, Operations Research, Cognos, owncloud Project management Waterfall, V-Modell, Agile Business to Business Marketing MS Project Server and Client, Alfresco, project management VMware Workstation, vsphere, Cloud, AWS Processes Analysis and Documentation, UML, BPM, Aris Tool ITIL Service Implementation ETL, e-commerce Windows Server 2012 R2, Windows Deutsche Privatbank, AG Windows 7 migration, management of integration and tests of banking specific software, roll-out strategy development and implementation management, project management, budget and resources planning and surveillance, progress monitoring, reporting, selection of external service provider, test case development and planning, test execution and control of bank specific software under consideration of interfaces and bank specific requirements FID Förderinitiative Deutschland GmbH & KG distribution consultancy, CLM Service Group Business plan, business case, actual state analysis, project plan and specification book. Project management concerning software development of a business intelligence application for bank employees und insurance brokers, consulting, technical support RWE Dea AG Production Data Department Inventory and data analysis, development of automated quality assurance methods, capture, analysis, quality control, data preparation, reporting, project management, presentation RWE Dea AG: Geo Support Center Multi Project Management Project management, business analysis and engineering, planning and management of software evaluation, development and management of feasibility studies, management of software implementation, consulting, coaching of internal project leads, interface/mediator between business and IT department incl. development team concerning the following projects:

15 Wolfgang Zempel Project Management and Consulting - English Version 15 RWE Dea 1. Project: Real Time Operations for Drilling Data Selection, evaluation and implementation of a Real Time business intelligence solution. Data transfer from the drilling rigs ins office und consolidation in den cubes / data warehouse. Online Live and offline analysis, data preparation of operational data from several drilling rigs worldwide. Information presentation with SiteCom software and tableau dashboard; adjustments with JAVA. Alarm and quality management. Implementation of collaboration functions for analysis and presentation together with RWE Dea expert located all over the world, the management board members and external service providers. Project coordination, development of workflows, and documentation of the RTO implantation. Resources, Time and budget planning and management. Data and business process analysis. Software evaluation, feasibility study, development of RACI, ITIL service design, implementation of service management processes. International roll-out. RWE Dea 2. Project: Make or buy E&P Data Ticket, Software Development Management Project management. Process, business and data analysis. Software development project for several business units responsible for "Exploration and Production" and interfaces to external service providers. Project coordination, base estimates, make-or-buy decision. Specification book and implementation of a new web based business and project management information system, selection and management of external development partner. ITIL services design, workflow design. Agile and hybrid project management and agile software development. Test case development, execution of test cases and quality control of test cases, quality assurance, bug tracking. Pilot installation, project coordination and software implementation. Documentation, reporting, development of a quick info and hand book. Post implementation support, management and surveillance of the newly implemented workflows and services and responsibilities. During E&P Data Ticket version 2.0 development I executed similar tasks. This version focused on data analysis and presentation by Excel charts and graphs and a tableau dashboard. Adaptions with JAVA were implemented to optimise the information presentation. RWE Dea 3. Project: Portfolio Management Evaluation of a portfolio planning and management system concerning planned and executed drilling or seismic tasks, resources and cost management. Requirement specification, evaluation, development of a questionnaire, research, analysis, weighting, identification of the most relevant points and approval by the responsibles, process owner and management board. Coordination between business and technical department responsibles. RWE Dea 4. Project: Evaluation and Implementation of a corporate Seismic DataBase - MDS Project management. Selection, evaluation and implementation of a new Corporate Seismic Master Database -(Landmark PetroBank MDS) system to collect, store and manage all relevant data concerning of data and document management system of seismic 3D surveys. Analysis of all relevant data from different storage locations in-house and at external service providers. Seismic acquisition delivery: specification and implementation of aligned workflows and defined application interfaces to external service providers. Quality assurance and project management.

16 Wolfgang Zempel Project Management and Consulting - English Version Project: Evaluation and implementation of a Corporate Well DataBase - CDS Project management. Selection, evaluation and implementation of a new Corporate Well Master Database -(Landmark CDS) system to collect, store and manage all relevant data concerning exploration, appraisal and production wells/drills. Development of an international operational concept incl. consideration of data streams to-andfrom external and foreign OPCOs (operation companies). Development and implementation of quality assured workflows and alignment of maintenance procedures. RWE Dea 6. Project: TOM - Track Order Manage Development of the requirements specification document and support of development TOM. A MS Access based individual developed software tool to manage QC tasks concerning seismic survey documents and data. Project management RWE Dea AG: Drilling Department Project: Selection and evaluation of a document management system for technical documentation of the drilling rig "T-150 Mittelplate". Project management, actual state analysis, feasibility study, selection and evaluation of a document management system, Development of a new document and folder types for technical documents in Documentum, interface analysis and control, management between business and IT specialty department incl. development team Conoco Phillips, Jet, TOPTEQ Tankstellentechnik GmbH, Lantzerath (Schweiz) Holding AG Project Management "ASAP - SAP PM Plant Maintenance" project. Europe-wide (10 countries) harmonisation of 8 differing legacy service and maintenance management systems for petrol sites concerning front office, back office und field site items. Software- and data migration of 8 service legacy systems. Implementation of one common incident, service, problem, change management and reporting system based on SAP PM (Plant Maintenance). Development of feasibility study, business and processes analysis, development of business case, business plan, documentation, creation of budget and resources plan, peer reviews up to approval, coordination of requirements and processes between IT and business department members Olsen Fashion, Deutschland GmbH, Wolff & Olsen IT support, service desk, merchandise (AS/400) and selection and evaluation of a new enterprise resource planning (ERP) software (Navision), business intelligence, sales statistics evaluation and reporting Deutscher Ring, Insurances Business Process Analysis Foreign Trip Insurance Department, Business Case and Project Plan development, Process Engineering, Workflow Creation, Implementation BP-Oil GmbH und Deutsche BP AG ITIL technical helpdesk for cash system and point of sale banking, back office system based on UNIX and SQL, support and maintenance, service desk, incident, problem and change management. Management of RAP (Retail Automation Project software) and merchandise system (e.g. AS/400). EDI, e-commerce, shop system management, order management, product and item administration Remote support, VPN, hardware, software and item updates and new item or price update roll-outs.

17 Wolfgang Zempel Project Management and Consulting - English Version Anthros Datentechnik GmbH & Co. KG, B+S Card Service GmbH ITIL service desk and customer cards system support. E-commerce, EDI, electronic funds transfer, FEP (Front-End-Processor) for cash and point of sale banking and authorisation system, loyalty card system management, business intelligence, data analysis, presentation and reporting system management, SQL queries Fujitsu Services, IT Services, Aral Back office, front office, user and shop system and e-commerce support. SIR - Site Incident Reporting and Management System. Petrol station technical system support LBBW Landesbank Baden-Württemberg Project management bank merger, conception, organisational and technical support concerning harmonisation of three differing technical system topographies. Change management, IAT - integration and acceptance tests, Roll out scheduling and coordination ANSWERS Marketing Service, ANSWERS International, Pharma Business Market research for pharmaceutical industry and e-commerce companies. Development of questionnaires and questionnaire campaigns, expert interviews, mystery shopping, analysis, statistical interpretation, data and research evaluation, conclusion presentation. Project coordination, project development and proposals. Project plan, business case and business plan development. Ideally I work on the interface of business specialty, technical or development departments and PMO in a dynamic, international environment. I will be available from September, 01 st 2015 on. Many thanks and faithfully Yours Wolfgang Zempel +49(0) (0) Hamburg, August 2015

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

2006-2010 Studium Wirtschaftsinformatik und E-Business an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Bachelor of Sciences)

2006-2010 Studium Wirtschaftsinformatik und E-Business an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Bachelor of Sciences) Personalprofil Thomas Scherzinger Senior Consultant E-Mail: thomas.scherzinger@arcondis.com AUSBILDUNG 2006-2010 Studium Wirtschaftsinformatik und E-Business an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Bachelor

Mehr

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite 1 itsmf Deutschland e.v. Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite Ben Martin, Glenfis AG Zürich 26.09.2012 Service Strategie und Sourcing

Mehr

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated Assetwise Asset Lifecycle Information Ulrich Siegelin Agenda Was bedeutet Asset Lifecycle Information? AssetWise Technischer Überblick Positionierung von Bentley s AssetWise Einsatz und Arbeitsweise von

Mehr

Sven Kuschke. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG

Sven Kuschke. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG Personalprofil Sven Kuschke Consultant E-Mail: sven.kuschke@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Duale Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK Personalprofil Andrés Rösner Consultant E-Mail: andres.roesner@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2011 Master of Science (Honours) in Business mit Marketing, Northumbria University, Newcastle

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Inhalt Was ist ein ERP-System? Recherche ERP-Systemanbieter Erstellung Kriterienkatalog For Example: Criteria required for ERP system Durchführung der ersten

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Project Management Office (PMO)

Project Management Office (PMO) Project Management Office (PMO) Modeerscheinung oder organisatorische Chance? Stefan Hagen startup euregio Management GmbH, Januar 2007 Einleitung Dem professionellen Management von Projekten und Programmen

Mehr

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management VERTRAULICH Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management Stefan Friesenecker 24. März 2009 Inhaltsverzeichnis Risikokategorien Projekt-Klassifizierung Gestaltungsdimensionen des Projektrisikomanagementes

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda - BTO IT heute Was nützt IT dem Business? Die Lösung: HP Software BTO Q&A IT heute Kommunikation zum Business funktioniert schlecht IT denkt und arbeitet in Silos und ist auch so organisiert Kaum

Mehr

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE.

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. Business Consulting IT Architektur IT Projektmanagement IT Service- & Qualitätsmanagement IT Security- & Risikomanagement Strategie & Planung Business Analyse

Mehr

1990 Analytiker-Programmierer mit eidg. Fachausweis, Handelsschule KV Basel

1990 Analytiker-Programmierer mit eidg. Fachausweis, Handelsschule KV Basel Personalprofil Martin Reinli Consultant E-Mail: martin.reinli@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 1992 Eidg. Dipl. Wirtschaftsinformatiker, Handelsschule KV Basel 1990 Analytiker-Programmierer

Mehr

2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule Exia.Cesi in Straßburg)

2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule Exia.Cesi in Straßburg) Personalprofil Jessica Gampp Consultant E-Mail: jessica.gampp@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule

Mehr

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll.

Name, Vorname: Bitte tragen Sie hier den Namen des Teilnehmers, der Teilnehmerin ein, der/die über das Förderprogramm gefördert werden soll. Nassauerring 15 47798 Krefeld Telefon: (0 2151) 763 71 96 E.Mail: akademie@business-enterprise.de Ansprechpartner: Katja Erdmann, Rainer Jost Ausbildungswünsche bitte per Fax an die Nummer (0 21 51) 763

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse, Zürich M2: Data Rescue management, quality and homogenization September 16th, 2010 Data Coordination, MeteoSwiss 1 Agenda Short introduction

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

2013 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (HSLU Wirtschaft, Luzern, Schweiz)

2013 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (HSLU Wirtschaft, Luzern, Schweiz) Personalprofil Daniel Michel Consultant E-Mail: daniel.michel@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2013 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (HSLU Wirtschaft, Luzern, Schweiz) 2012

Mehr

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Adam Stambulski Project Manager Viessmann R&D Center Wroclaw Dr. Moritz Gomm Business Development Manager Zühlke Engineering

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

TFS Customzing. in der Praxis. Thomas Gugler. seit 2005 bei ANECON. .NET seit 2002 (happy bday!) Schwerpunkte: MCPD.Net 4.0, MCTS TFS, Scrum Master,

TFS Customzing. in der Praxis. Thomas Gugler. seit 2005 bei ANECON. .NET seit 2002 (happy bday!) Schwerpunkte: MCPD.Net 4.0, MCTS TFS, Scrum Master, TFS Customzing in der Praxis Thomas Gugler ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com Thomas Gugler seit 2005 bei

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland Personalprofil Johannes Untiedt Consultant E-Mail: johannes.untiedt@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Microsoft Office SharePoint 2007

Microsoft Office SharePoint 2007 Inhalt 1 Erstellen von Workflows für Microsoft Office SharePoint 2007 15 June 2009 Sebastian Gerling Sebastian.gerling@spiritlink.de COPYRIGHT 2003 SPIRIT LINK GMBH. ALL RIGHTS RESERVED Inhalt 1 Dipl.

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Christian Unger, PMP Stellvertretender Geschäftsführer Senior Manager E-Mail: christian.unger@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Diplom in Intensivstudium KMU (60 Tage), Universität St. Gallen

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

Status. Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation. Project Collaboration and Knowledge Management (CKM)

Status. Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation. Project Collaboration and Knowledge Management (CKM) Collaboration & Knowledge Management Auf dem Weg zu einer lernenden Organisation Powered by: Project Collaboration and Knowledge Management (CKM) Status Aug 1, 2011 1 Die Vision A New Way of Working Eine

Mehr

1. Kandidaten-Newsletter IT-Spezialisten für Festanstellung & Freelance-Projekte

1. Kandidaten-Newsletter IT-Spezialisten für Festanstellung & Freelance-Projekte 1. Kandidaten-Newsletter IT-Spezialisten für Festanstellung & Freelance-Projekte online: http://www.oss.ch/index_people.html Stand: Februar 2008 Die Kandidaten sind farblich gekennzeichnet. Die Farbe bezeichnet

Mehr

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Introducing PAThWay Structured and methodical performance engineering Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Technical University of Munich Overview Tuning Challenges

Mehr

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL)

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL) Zertifikatslehrgang IT Service Management (ITIL) IHK-Lehrgang IT Service Management (ITIL) Termin: 01.06.2012 bis 16.06.2012 IT12090 Ort: Industrie- und Handelskammer Erfurt Arnstädter Str. 34 99096 Erfurt

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

TFS als ALM Software. Erfahrungsbericht aus der MedTec Ecke. Lukas Müller

TFS als ALM Software. Erfahrungsbericht aus der MedTec Ecke. Lukas Müller TFS als ALM Software Erfahrungsbericht aus der MedTec Ecke Lukas Müller Agenda Tecan Umfeld und Prozesse Einsatzgebiet TFS Tecan Erweiterungen von TFS Erfahrungsaustausch Head Office in der Schweiz, >1100

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Ist das Big Data oder kann das weg? Outsourcing ja, aber geistiges Eigentum muss im Unternehmen bleiben

Ist das Big Data oder kann das weg? Outsourcing ja, aber geistiges Eigentum muss im Unternehmen bleiben Ist das Big Data oder kann das weg? Outsourcing ja, aber geistiges Eigentum muss im Unternehmen bleiben Jürgen Boiselle, Managing Partner 16. März 2015 Agenda Guten Tag, mein Name ist Teradata Wozu Analytics

Mehr

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint at a Glance Build Solutions in Less Time Provide a Better User Experience Maintain Your Platform at Lower Cost 2 MatchPoint

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

Stefan Mieth. 5 Jahre TFS

Stefan Mieth. 5 Jahre TFS Stefan Mieth AIT 5 Jahre TFS SOFTWARE-ENTWICKLUNG In sämtlichen Phasen: Spezifikation Konzeption & Design (Softwarearchitektur & User Interface) Projektmanagement Prototyping und Implementierung Qualitätssicherung

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt

8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt 8. April 2013 Vorlagenmanagement effizient umgesetzt Präsentiert von Martin Seifert, CEO Agenda Über officeatwork Vorlagenmanagement oder «EDC»? Die «EDC» Herausforderung officeatwork Konzepte officeatwork

Mehr

Vorstellung Arbeitskreis Globalization der DSAG

Vorstellung Arbeitskreis Globalization der DSAG Vorstellung Arbeitskreis Globalization der DSAG Jan Schuback Drägerwerk AG & Co. KGaA Sprecher der Arbeitsgruppe Support of existing global landscapes Agenda Agenda Workgroup Globalization Activities in

Mehr

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen

Novell for Education. Beratung - Systembetreuung - Supporting Implementation von Ausbildungsschienen für österreichische Schulen Novell for Education 08.10.2007 Wolfgang Bodei / Thomas Beidl Folie 1 The Goal of n4e is an effective increase of quality in terms of Design Operation Administration of Novell based school network infrastructures

Mehr

2006 2015 Konzeption und Erstellung eines Musik-Management- Systems in einer verteilten Serverarchitektur für eine lokale Tanzschule.

2006 2015 Konzeption und Erstellung eines Musik-Management- Systems in einer verteilten Serverarchitektur für eine lokale Tanzschule. Personalprofil Stefan Haberberg Consultant E-Mail: stefan.haberberg@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2012 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Duale Hochschule

Mehr

Frontend Migration from JSP to Eclipse Scout

Frontend Migration from JSP to Eclipse Scout Frontend Migration from JSP to Eclipse Scout Peter Nüdling Raiffeisen Schweiz Jérémie Bresson, Peter Barthazy BSI Business Systems Integration AG Eclipse Finance Day, Zürich, 31. Oktober 2014 Seite 1 WebKat:

Mehr

Die agenturhelfer.de stellen sich vor

Die agenturhelfer.de stellen sich vor Die agenturhelfer.de stellen sich vor Sie kennen uns nicht? Das ist gut so! Wir...... arbeiten im Hintergrund. Stets im Namen unserer Agenturpartner. Natürlich diskret und loyal.... gestalten innovative

Mehr

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63 ... Geleitwort... 15... Vorwort... 17... Einführung... 23 1... Was ist Run SAP?... 25 1.1... Motivation der Run SAP-Methodik... 27 1.2... Roadmap... 29 1.3... Run SAP-Phasen... 32 1.3.1... Assessment &

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

2014 Scrum Master Product Quality Review

2014 Scrum Master Product Quality Review Personalprofil Melanie Löffler Consultant E-Mail: melanie.loeffler@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik 2010 Praktikum im Bereich

Mehr

Vattenfall Europe Power Management. June 2015

Vattenfall Europe Power Management. June 2015 Vattenfall Europe Power Management June 2015 1 Vattenfall Europe Power Management June 2015 Vattenfall Europe Power Management GmbH Facts & Figures Traded volumes: ~ 370 TWh Strom ~ 26 TWh Gas ~ 2200 kt

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITIL in 60 Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG

ALM mit Visual Studio Online. Philip Gossweiler Noser Engineering AG ALM mit Visual Studio Online Philip Gossweiler Noser Engineering AG Was ist Visual Studio Online? Visual Studio Online hiess bis November 2013 Team Foundation Service Kernstück von Visual Studio Online

Mehr

EAM Community. Rolf Weber Uwe Schröder 1.10.2013. Workshop MDM und EAM. Rolf Weber, Senior Process Architect Laufenburg, 1.

EAM Community. Rolf Weber Uwe Schröder 1.10.2013. Workshop MDM und EAM. Rolf Weber, Senior Process Architect Laufenburg, 1. EAM Community Workshop MDM und EAM Rolf Weber Uwe Schröder Rolf Weber, Senior Process Architect Laufenburg, 1. Oktober 2013 1.10.2013 Introduction Behandelte Themen Driver Grid Control Business Growth

Mehr

Problemstellung. Keine Chance! Ich brauche eine genaue Spezifikation und dann vielleicht in 3-4 Wochen können Sie einen erstes Beispiel haben!

Problemstellung. Keine Chance! Ich brauche eine genaue Spezifikation und dann vielleicht in 3-4 Wochen können Sie einen erstes Beispiel haben! Take aways Mit Power BI wird Excel zum zentralen Tool für Self- Service BI End-End Self-Service Lösungsszenarien werden erstmals möglich Der Information Worker erhält ein flexibles Toolset aus bekannten

Mehr

Internes Kontrollsystem in der IT

Internes Kontrollsystem in der IT Internes Kontrollsystem in der IT SOA 404 und SAS 70 stellen neue Anforderungen an Qualität und Sicherheit der IT 2007 by Siemens AG. All rights reserved. Neue Sicherheitsanforderungen durch SOX ENRON,

Mehr

Bachelor of Eng. (Wirtschafts-Ing.-wesen)

Bachelor of Eng. (Wirtschafts-Ing.-wesen) Persönliche Daten Name Philipp Müller Geburtsdatum 21.11.1982 Berufsausbildung Studium Industriekaufmann Bachelor of Eng. (Wirtschafts-Ing.-wesen) Kompetenzen Methodisch Datenmodellierung Fachlich Allgemeines

Mehr

Business Activity Monitoring Overall, Real Time Monitoring Daniel Jobst, TietoEnator Michael Herr, Deutsche Post SOPSOLUTIONS

Business Activity Monitoring Overall, Real Time Monitoring Daniel Jobst, TietoEnator Michael Herr, Deutsche Post SOPSOLUTIONS Business Activity Monitoring Overall, Real Time Monitoring Daniel Jobst, TietoEnator Michael Herr, Deutsche Post SOPSOLUTIONS CITT Expertengespräch TietoEnator 2006 Page 1 Data Freshness and Overall, Real

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen!

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen! MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich Herzlich Willkommen! Sharepoint 2010 Voraussetzung: 2 SharePoint 2010 Gesellschaft für Informatik Eike Fiedrich Bechtle GmbH Solingen

Mehr

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Holger Rackow Technologieberater - Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM 3.0 Wo stehen wir heute? Microsoft CRM weltweites Kundenwachstum 53 Länder,

Mehr

Matthias Schorer 14 Mai 2013

Matthias Schorer 14 Mai 2013 Die Cloud ist hier was nun? Matthias Schorer 14 Mai 2013 EuroCloud Deutschland Conference 2013 Matthias Schorer Accelerate Advisory Services Leader, CEMEA 29.05.13 2 29.05.13 3 The 1960s Source: http://www.kaeferblog.com/vw-bus-t2-flower-power-hippie-in-esprit-werbung

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM

Junisphere Systems AG 23.11.2010. Aligning Business with Technology. One step ahead of Business Service Management. Intelligentes ITSM Aligning Business with Technology One step ahead of Business Service Management Intelligentes ITSM Agenda Junisphere s Lösung Use cases aus der Praxis Zentrale Informatik Basel-Stadt ETH Zürich Ausblick

Mehr

Incident Management in the Canton of Bern

Incident Management in the Canton of Bern Incident Management in the Canton of Bern KKJPD Workshop Switzerland-Finland 26 February 2015 Kartause Ittingen (TG) Dr. Stephan Zellmeyer, KFO / BSM, Canton of Bern Agenda Federalist system Structure

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch.

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch. Lebenslauf Persönliche Angaben Name, Vorname Aktuelle Position Nationalität Abplanalp, Dieter Senior Architect, Projekt Manager Schweizer Sprachen Deutsch Englisch Italienisch Muttersprache mündlich: gut

Mehr

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

2008 Hochschule Furtwangen University, Deutschland (Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Science)

2008 Hochschule Furtwangen University, Deutschland (Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Science) Personalprofil Christian Wick Manager E-Mail: christian.wick@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2008 Hochschule Furtwangen University, Deutschland (Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Science)

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland Personalprofil Maximilian Bock Junior Consultant E-Mail: maximilian.bock@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität

Mehr

BPM meets Business Analysis. Tagung des IIBA Germany Chapter e.v. 20. Februar 2015 Zu Gast bei der BPM&O GmbH in Köln

BPM meets Business Analysis. Tagung des IIBA Germany Chapter e.v. 20. Februar 2015 Zu Gast bei der BPM&O GmbH in Köln BPM meets Business Analysis Tagung des 20. Februar 2015 Zu Gast bei der BPM&O GmbH in Köln Agenda 1. Vorstellung 2. IIBA International und die neue Strategie 3. 4. Business Analyse Definition und Zielgruppen

Mehr

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG

Sharepoint Server 2010: Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009. Online Consulting AG Online Consulting AG Sharepoint Server 2010: Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Was bringt die neue Version? Balz Zürrer, Michael Kammerer 16. September 2009 Fax +41 (0) 71 913 31 32

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20.

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. Februar 2008 Presenter: Neno Loje, MVP für Team System www.teamsystempro.de

Mehr

Deutsch (Muttersprache) Englisch (mündlich und schriftlich sehr gut) Spanisch (mündlich und schriftlich einfache Kenntnisse)

Deutsch (Muttersprache) Englisch (mündlich und schriftlich sehr gut) Spanisch (mündlich und schriftlich einfache Kenntnisse) Personalprofil Mathias Stächele Senior Consultant E-Mail: mathias.staechele@arcondis.com AUSBILDUNG 2001-2006 Diplom Informatiker (HS Furtwangen University) 1999 Fachhochschulreife (Angell Wirtschaftsinstitut

Mehr

OBASHI - Klarheit für IT und Business

OBASHI - Klarheit für IT und Business OBASHI - Klarheit für IT und Business O Ownership Vertrieb O Ownership Vertrieb B Business Process Angebot erstellen Auftrag bestätigen O Ownership B Business Process Angebot erstellen Vertrieb Auftrag

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik, Eberhard Karls Universität Tübingen

2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik, Eberhard Karls Universität Tübingen Personalprofil Dr. Michael Bensch Manager E-Mail: michael.bensch@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik,

Mehr

Fairpro Vorstellung. Case Studies SharePoint. Hamburg, Juli 2013

Fairpro Vorstellung. Case Studies SharePoint. Hamburg, Juli 2013 Fairpro Vorstellung Case Studies SharePoint Hamburg, Juli 2013 Agenda 1 2 3 4 5 6 Fairpro SharePoint-Portfolio Verknüpfung mit Systemen SAP, Sonstige ERP Business Intelligence Self Service BI, KPI- Dashboards

Mehr

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen)

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) Personalprofil Özlem Hasani Consultant E-Mail: oezlem.hasani@arcondis.com AUSBILDUNG 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) 2007 Praktikum im IT Delivery

Mehr

IT-Ausbildung für Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter. 2003 KPMG Information Risk Management 1

IT-Ausbildung für Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter. 2003 KPMG Information Risk Management 1 IT-Ausbildung für Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter 2003 KPMG Information Risk Management 1 Grundvoraussetzungen Grundsätzlich sollten alle Prüfer, die IT im Rahmen von Jahresabschlussprüfungen prüfen

Mehr

Information and Communications Technology Infrastructure Management ICTIM

Information and Communications Technology Infrastructure Management ICTIM Information and Communications Technology Infrastructure Management ICTIM - Eine Einführung - Version: 1.3 Datum: 06.11.03 Agenda Einführung ICTIM Einbettung in ITIL Die 4 Management Bereiche Design &

Mehr

SAFe in der Entwicklung von Swisscom TV 2.0. Simon Berg TV Development & Technology Swisscom Privatkunden

SAFe in der Entwicklung von Swisscom TV 2.0. Simon Berg TV Development & Technology Swisscom Privatkunden SAFe in der Entwicklung von Swisscom TV 2.0 Simon Berg TV Development & Technology Swisscom Privatkunden Inhalt >Swisscom TV 2.0 als Produkt als Projekt >Scaled Agile Framework >7 ausgewählte Aspekte Swisscom

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Ihr Ansprechpartner Andreas Kories Geschäftsführer Andreas Kories / 15.06.2015 / 1 Inhalt F P6 GmbH Portfolio Oracle Primavera Kunden Kontakt Andreas Kories / 15.06.2015 / 2 Es

Mehr

1995-2001 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik) an der Universität Mannheim. Abschluss als Diplom-Kaufmann.

1995-2001 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik) an der Universität Mannheim. Abschluss als Diplom-Kaufmann. Profil Gerrit Rüdiger Staib Freiberuflicher Consultant / Architekt Integration SAP - Microsoft - Web Applications / Portal Prozessberatung im SAP-Umfeld Testmanagement Über 8 Jahre Erfahrung als IT-Berater

Mehr

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digitale Realität Die Welt verändert sich in rasantem Tempo Rom, Petersplatz, März 2013 Franziskus

Mehr