13. Dezember 2011 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "13. Dezember 2011 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen"

Transkript

1 13. Dezember 2011 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen Veranstaltungshinweis für den 09. Januar 2012, Raum FR 5516 Vorstellungsvorträge für die Professur ARCHITEKTURSOZIOLOGIE

2 Früher Kirchenbau bis zu Karl dem Großen

3 S. Pedro de la Nave (E) 7. Jh.

4 S. Juan de Banos (7. Jh.)

5 S. Comba de Bande (E) 7. Jh.

6 Melque (E), 7. Jh. - westgotisch

7 Naranco (Nordspanien bei Oviedo Asturien), Luftbild der Gesamtanlage mit Kirchen und Königspalast

8 Naranco: Königspalast = S. Maria 9. Jh.

9 Naranco: Königspalast = S. Maria, 9. Jh.

10 Naranco: Königspalast = S. Maria, 9. Jh.

11 S. Baudel de Berlanga; 913 Schnitt-Isometrie

12 S. Martin du Canigou (F) Kapitell Querschnitt

13 S. Martin du Canigou (F) Unterkirche S. Martin du Canigou (F) Oberkirche

14 Die Bischofskirche von Glendalough (IRL) winzige Kirchen für die ersten Gemeinden

15 Ausgelassen: Kirchen des 1. Jahrtausends in Armenien

16 Frühchristliche Kirchen in Georgien Dank an Ringo Bigalk für die Bilder

17 Samtawro (Georgien) um 320 AD Dank an Ringo Bigalk für die Bilder

18 Kloster Alt-Schuamta (Georgien) 5. bis 7. Jh. AD

19 Kloster Alt-Schuamta (Georgien) 5. bis 7. Jh. AD Dank an Ringo Bigalk für die Bilder

20 Bolnissi Sioni (Georgien) 494 AD Dank an Ringo Bigalk für die Bilder

21 Dank an Ringo Bigalk für die Bilder

22 Dschwari (Georgien) 606 AD Dank an Ringo Bigalk für die Bilder

23 Alawerdi (Georgien) 1025 AD Dank an Ringo Bigalk für die Bilder

24 Zadar (HR), Hl. Donatus; 8. Jh. AD

25 1: St. Anastasia Stadtplan des 16. Jh.s, der noch das römische Straßenraster abbildet 3: Baptisterium Zadar (HR), Hl. Donatus, Kirchenfamilie aus: 1. Bischofskirche 2. Taufkirche (Baptisterium) 3. Palastkirche (Privatkirche) 2: St. Donatus

26 Zadar (HR), St. Donatus und Vergleichsbauten 1: Rom, S. Costanza; 4. Jh. 2: Perugia, S. Angelo; 6./7. Jh. 3: Djemila, Baptisterium; 4. Jh. 4: Benevent, S. Sofia; 8. Jh. 5: Zadar, S. Trojstvo; 8. Jh. 6: Trier, Marienkirche; 9. Jh. 7: Nocera, Baptisterium; 7. Jh. 8: Torcello, Baptisterium; 7. Jh. 9: Fulda, St. Michael; 9. Jh. Querschnitt A-A Längsschnitt B-B Grundriss EG Grundriss OG / Galerie

27 Übersicht ZaHdar (HR), Hl. Donatus Fundament aus römischen Säulen Sarkophag des Hl. Donatus in der Krypta der Bischofskirche

28 Kirchenfamilie, Nola (I)

29 Die Kirchenfamilie Rom: S. Agatha, S. Costanza und Basilica circiformis Naumburg: Marienkapelle, Nikolauskapelle und Dom Bischofskirche und Privatkapelle und Votivkirche Pisa: Bischofskirche und Baptisterium

30 Pfalz Tilleda (THÜR), seit A. 9. Jh.

31 Pfalz Tilleda (THÜR), seit A. 9. Jh., Modell und Rekonstruktion

32 Pfalz Tilleda (THÜR), seit A. 9. Jh.

33 Königspfalz Aachen (NRW), von Karl dem Großen gegründet

34 Königspfalz Aachen; Saalbau / Palas heute Rathaus

35 Aachen, Pfalzkapelle Bischofskirche um 1900

36 Aachen, Pfalzkapelle Erdgeschoss und Obergeschoss des Ursprungsbaus Thron von Karl dem Großen

37 Aachen, Pfalzkapelle Schnittrekonstruktion für den Ursprungsbau und Veränderungen bis zum Jahr 1356 in Grundriss und Schnitt

38 Aachen, Pfalzkapelle ( ) Karl der Große Zum Vergleich: Ravenna, S. Vitale Chor und Apsis mit Synthronon

39 Aachen, Pfalzkapelle Marmor-Inkrustation (Wandverkleidung) und antike Kapitelle als Spolien

40 Lucca (I) Stadthäuser auf dem Grundriss des römischen Amphitheaters

41 Amphitheater S. Michele in Foro Lucca (I) Römischer Stadtgrundriss als Ausgangspunkt der mittelalterlichen Siedlung, die sich in den alten Strukturen einrichtet: Straßenraster, Forum und Amphitheater leben als Gedächtnis der Stadt fort

42 Trier Augusta treverorum römischer Stadtplan

43 Trier, Porta nigra mit dem mittelalterlich eingebauten Simeonskloster und nach der Freilegung durch Napoleon

44 Kloster Lorsch, Torhalle, um 800 AD

45 Trier, Palastaula (Gerichtsgebäude), später Bischofspalast

46 Trier, Palastaula nach der Rekonstruktion der Rekonstruktion

47 Basilika Trier, Bischofskirche und Bischofsburg in den Resten römischer Bebauung Forumstherme Palastaula

48 Trier: Entstehung der Bischofskirche und der Liebfrauenkirche auf den frühchristlichen Fundamenten und aus der alten römischen Bausubstanz

49 Trier, Dom und Liebfrauenkirche

50 Florenz Persistenz des römischen Stadtgrundrisses im heutigen Stadtplan

51 Köln im frühen und hohen Mittelalter

52 Köln, St. Gereon; im 4. Jh. über Märtyrergrab errichtet

53 Köln, St. Gereon; Reste der frühchristlichen Kirche

54 Köln, St. Gereon; Längsschnitt durch den gotisch modernisierten Bau

55

56 Literaturhinweis: BARRAL I ALTET, Xavier: Frühes Mittelalter Von der Spätantike bis zum Jahr 1000 (= Taschens Weltarchitektur, Henri Stierlin Hrsg.); Köln 1997 Vielen Dank für Ihr Interesse Das nächste mal am 17. Januar 2012 Romanische Architektur: Ottonische, salische und staufische Zeit Am 10. Januar 2012 ist der gesamte BA-Jahrgang mit Frau Bürkle im Haus der Kulturen der Welt Bis dahin: Schöne Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Jahr 2012

Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F)

Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F) S. Martin du Canigou (F) Kapitell Querschnitt S. Martin du Canigou (F) Unterkirche Das Mittelalter Basilika und Zentralbau S. Martin du Canigou (F) Oberkirche Naranco (Nordspanien bei Oviedo Asturien),

Mehr

Das Mittelalter ottonische, salische und staufische Architektur

Das Mittelalter ottonische, salische und staufische Architektur Die deutschen Kaiser und ihre Begräbnisstätten: Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.) Heinrich II. 1002/1014-1024 Bamberg (25.11.)

Mehr

Romanische Kirchen auf römischen Fundamenten. Kulturhistorisches Seminar. Köln bis

Romanische Kirchen auf römischen Fundamenten. Kulturhistorisches Seminar. Köln bis Romanische Kirchen auf römischen Fundamenten Kulturhistorisches Seminar Köln 28.03. bis 30.03.2014 Lutz Mardorf, Bad Essen, 2014 Kölner Wappen Die drei heiligen Könige große Anzahl von Gebeinen im römischen

Mehr

Hellenismus Römische Republik

Hellenismus Römische Republik Griechische Klassik Hellenismus Römische Republik Römisches Kaiserreich 27 v. Chr. / BC 500 400 300 200 100 0 Kalapodi Segesta n. Chr. / AD Didyma Athen Pergamon Die Götterwelt der Römer Griechische und

Mehr

Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.)

Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.) Die deutschen Kaiser und ihre Begräbnisstätten: Otto I. 936/962-973 Magdeburg (25.11.) Otto II. 973-983 Rom, Petersdom (11.11.) Otto III. 996-1002 Aachen (11.11.) Heinrich II. 1002/1014-1024 Bamberg (25.11.)

Mehr

Rathaus. Hof. Rennbahn Münsterplatz Elisengarten

Rathaus. Hof. Rennbahn Münsterplatz Elisengarten Ein archäologischer Rundgang durch die historische Altstadt Die 8 archäologischen Stationen befinden sich im historischen Stadtkern Aachens. Der Rundgang dauert etwa 30Min und beträgt je nach Route zwischen

Mehr

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, Dom S. Maria del Fiore; Kirche, Campanile und Baptisterium Florenz, Dom S. Maria del Fiore, Grundrissentwicklung Florenz, Dom S. Maria del Fiore,

Mehr

Von diesem Fragenkatalog werden 35 Fragen für die Klausur ausgewählt.

Von diesem Fragenkatalog werden 35 Fragen für die Klausur ausgewählt. Fragenkatalog BG Klausur am 22.09.2014 Von diesem Fragenkatalog werden 35 Fragen für die Klausur ausgewählt. 1. Was verbirgt sich hinter der Abkürzung UNESCO? 2. Welche Aufgaben hat die UNESCO? 3. Was

Mehr

GdH-Rheine wandelt auf den Spuren der alten Römer

GdH-Rheine wandelt auf den Spuren der alten Römer GdH-Reise 2006 GdH-Rheine wandelt auf den Spuren der alten Römer Reisebericht einer viertägigen Reise nach Trier Nach einer ruhigen Busfahrt erreichten wir am frühen Nachmittag unser Quartier, die Alte

Mehr

Das Mittelalter im 19. Jahrhundert

Das Mittelalter im 19. Jahrhundert Um 1800 ist das Mittelalter im Verruf; gotisch ist ein Schimpfwort und bezeichnet eine verworrene Architektur und Geisteshaltung im Gegensatz zu der an der Antike orientierten, klaren Klassik. Das späte

Mehr

Staufische Architektur und Kunst

Staufische Architektur und Kunst Staufische Architektur und Kunst Die Zeit der Staufer, Ausst.-Kat., 5 Bde, Stuttgart 1977/1979 Kaiser Friedrich II. (1194-1250): Welt und Kultur des Mittelmeerraums, Ausst.-Kat Oldenburg, Mainz 2008 Otto

Mehr

Ausoniusweg. Wandern auf römischen Spuren. Die Historie der Strasse. Der Ausoniuswanderweg von Bingen nach Trier

Ausoniusweg. Wandern auf römischen Spuren. Die Historie der Strasse. Der Ausoniuswanderweg von Bingen nach Trier Ausoniusweg Wandern auf römischen Spuren Der Ausoniuswanderweg von Bingen nach Trier Die Historie der Strasse Decimus Magnus Ausonius (310-392 n.chr.), berühmter römischer Gelehrter und Rhetoriker, war

Mehr

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore

Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, die Altstadt mit Dom S. Maria del Fiore Florenz, Dom S. Maria del Fiore; Kirche, Campanile und Baptisterium Florenz, Dom S. Maria del Fiore, Grundrissentwicklung Florenz, Dom S. Maria del Fiore,

Mehr

Die Farbigkeit der Bürgerhäuser: Grau. Johannes Cramer Baugeschichte II: Baugeschichte des Wohnens 26.05.2015: Villen und Hotels

Die Farbigkeit der Bürgerhäuser: Grau. Johannes Cramer Baugeschichte II: Baugeschichte des Wohnens 26.05.2015: Villen und Hotels Die Farbigkeit der Bürgerhäuser: Grau Die Farbigkeit der Bürgerhäuser: Rot Die Farbigkeit der Bürgerhäuser: Rot Die Farbigkeit der Bürgerhäuser: Rot und Gelb Die Farbigkeit der Bürgerhäuser: Gelb Die Farbigkeit

Mehr

Neues zur Archäologie und Geschichte von St. Quirin

Neues zur Archäologie und Geschichte von St. Quirin Tanja Potthoff Neues zur Archäologie und Geschichte von St. Quirin Bericht über das Kolloquium»St. Quirinus in Neuss Aktuelle Forschungen«Am 15. und 16. Juli 2011 trafen sich im Clemens-Sels-Museum Neuss

Mehr

Abbildung 1 (Lebensweise, K4) Grundriss des Klosters Der Sim ân in Syrien aus dem 5. Jh., aus: Braunfels, Wolfgang: Monasteries of western Europe.

Abbildung 1 (Lebensweise, K4) Grundriss des Klosters Der Sim ân in Syrien aus dem 5. Jh., aus: Braunfels, Wolfgang: Monasteries of western Europe. Abbildung 1 (Lebensweise, K4) Grundriss des Klosters Der Sim ân in Syrien aus dem 5. Jh., aus: Braunfels, Wolfgang: Monasteries of western Europe. The architecture of the orders, London 1972, Abb. 7, S.

Mehr

Die Kunst der Vorromanik

Die Kunst der Vorromanik Die Kunst der Vorromanik 20 einen so eigenständigen Charakter, dass sie als erste eigenständige Epoche in der deutschen Kunst betrachtet wird. Mit Otto III. (980 1002) verschob sich das Machtzentrum schließlich

Mehr

Leben im römischen Trier

Leben im römischen Trier Leben im römischen Trier Museums-Quiz durch das Landesmuseum Klasse 4-6 Trier wurde von den Römern gegründet. Hier im Rheinischen Landesmuseum kannst Du dir anschauen, wie das Leben im römischen Trier

Mehr

UNSERE KLASSENFAHRT NACH DEUTSCHLAND

UNSERE KLASSENFAHRT NACH DEUTSCHLAND Mittwoch, der 18. Dezember 2013 UNSERE KLASSENFAHRT NACH DEUTSCHLAND Wir sind um 6 Uhr abgefahren. Im Bus haben wir «Neuilly sa mère» gesehen. Wir haben das Reisetagebuch ausgefüllt und mit unseren Freunden

Mehr

DEUTSCHE DOME, BURGEN UND SCHLÖSSER

DEUTSCHE DOME, BURGEN UND SCHLÖSSER DEUTSCHE DOME, BURGEN UND SCHLÖSSER 30. Mai bis 05. Juni 2015 Programm: 1. Tag Samstag, 30. Mai: Wien Stuttgart Ludwigsburg Heidelberg(M/A) 90 km (Stuttgart Heidelberg) 05:15 Uhr Check-in Flughafen Wien.

Mehr

Gebäudeentwurf Staatsanwaltschaft (Schulz & Schulz, Leipzig) zum Bebauungsplan Karl Schefold-Straße 1

Gebäudeentwurf Staatsanwaltschaft (Schulz & Schulz, Leipzig) zum Bebauungsplan Karl Schefold-Straße 1 Lageplan (o. M.) Anlage 6.1 GD 079/13 1 Visualisierung Staatsanwaltschaft mit Platz und Erweiterung Anlage 6.2 GD 079/13 2 Modellfoto Blickrichtung von Ost nach West Anlage 6.3 GD 079/13 3 Modellfoto Blickrichtung

Mehr

Kirchenarchitektur in Spätantike und Frühmittelalter: heidnische Basilika, christliche Basilika, Zentralbau, Baptisterium

Kirchenarchitektur in Spätantike und Frühmittelalter: heidnische Basilika, christliche Basilika, Zentralbau, Baptisterium 1 Kirchenarchitektur in Spätantike und Frühmittelalter: heidnische Basilika, christliche Basilika, Zentralbau, Baptisterium Die heidnische Basilika Der Name Basilika geht auf das griechische Adjektiv βασιλική

Mehr

Grundriss Erdgeschoss RH 1

Grundriss Erdgeschoss RH 1 Grundriss Erdgeschoss RH 1 Reihenhaus mit 5-Zimmern Wohnfläche 117,26 m² Zugang WC Küche Vorraum Wohnen/Essen Terrasse Vorraum 6,35 m² Wohnen/Essen 29,99 m² Küche 6,61 m² WC 1,43 m² RH1 Wohnfläche EG:

Mehr

26 JUL 2013 S592 EKXNFF2 EZY :30 16:00. (ZRH) Zürich. (LTN) London Luton. Bitte kommen Sie nicht zu spät, es kann nicht auf Sie gewartet werden

26 JUL 2013 S592 EKXNFF2 EZY :30 16:00. (ZRH) Zürich. (LTN) London Luton. Bitte kommen Sie nicht zu spät, es kann nicht auf Sie gewartet werden 26 JUL 2013 FR EZY2046 S592 16:00 6A 16:30 BOEGE, MICHAEL Hr. E1273404 (I) 26 JUL 2013 FR EZY2046 S593 16:00 16:30 6B BRUNNER, HANS-PETER Hr. C3968598 (I) 31 JUL 2013 MI EZY2045 S582 12:30 7A 13:00 BOEGE,

Mehr

Romanische Kirchen in Köln. Von Vanessa Hürten Max-Ernst-Gesamtschule Kunstkurs 12.Jahrgang 05/06

Romanische Kirchen in Köln. Von Vanessa Hürten Max-Ernst-Gesamtschule Kunstkurs 12.Jahrgang 05/06 Romanische Kirchen in Köln Von Vanessa Hürten Max-Ernst-Gesamtschule Kunstkurs 12.Jahrgang 05/06 2 Inhaltsverzeichnis Seite Inhalt 1 Deckblatt 2 Inhaltsverzeichnis 3 Einleitung zur Facharbeit 4 Allgemeines

Mehr

Seniorendorf Bargteheide Bahnhofsstrasse

Seniorendorf Bargteheide Bahnhofsstrasse 7 6 5 4 1 EG 1.01 1 2 BRH 85 1,50x1,50 Bewegungsfläche Terrasse 2,00 x 2,00 1,50x1,50 Bewegungsfläche 1,50x1,50 Bewegungsfläche 15 STG 18,27/28 16 STG 17,65/28 ca. Terrasse (25%) ca. 4,61 m 2 4,99 m 2

Mehr

Stadtmodelle. Ein Vortrag von Robert Pörnig, Florian Sachs und Philipp Sachweh Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg

Stadtmodelle. Ein Vortrag von Robert Pörnig, Florian Sachs und Philipp Sachweh Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg Stadtmodelle Ein Vortrag von Robert Pörnig, Florian Sachs und Philipp Sachweh Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg Gliederung 1 Einleitung 2 Modelle von Großstädten 3 Reale Stadtstrukturen 4 Struktur

Mehr

Fliednerweg 2-4, Übersicht Erdgeschoss

Fliednerweg 2-4, Übersicht Erdgeschoss 2-4, Übersicht Erdgeschoss Wohnung 4/01 gesamt 54,61m 2 Wohnung 4/02 gesamt 104,32m 2 Wohnung 2/01 gesamt 91,74m 2 Wohnung 2/02 gesamt 68,06m 2 2-4, Übersicht 1. Obergeschoss Wohnung 4/03 gesamt 67,50m

Mehr

Meisterwerke der Romanik

Meisterwerke der Romanik 46 02551 Didaktische FWU-DVD FWU Schule und Unterricht Meisterwerke der Romanik FWU das Medieninstitut der Länder 00 Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards Die Schülerinnen und Schüler können - Romanische

Mehr

Änderungen und Umstellungen vorbehalten!

Änderungen und Umstellungen vorbehalten! Sehr geehrtes Jubelpaar! Wenn Sie 2015 Ihr Ehejubiläum feiern, dann sind Sie herzlich willkommen zu einer unserer Pilgerfahrten, entweder vom 13. bis 18. April oder vom 7. bis 12. September. Alle wichtigen

Mehr

12. Lehrplanauszug und Lehrplananalyse im Fach Kunsterziehung (Gymnasium) Lernbereich Thema Inhalte Hinweise Anmerkung

12. Lehrplanauszug und Lehrplananalyse im Fach Kunsterziehung (Gymnasium) Lernbereich Thema Inhalte Hinweise Anmerkung 12. Lehrplanauszug und Lehrplananalyse im Fach Kunsterziehung (Gymnasium) farbiges grafisches farbiges grafisches Bedeutung der Farbe in der Kunst Gegenstandsfarbe, Erscheinungsfarbe und Symbolfarbe Anwendung

Mehr

Romreise mit der Pfarrei Oberdorf. 12. bis 19. Oktober 2014. vom. Sonntag, 12. Oktober 2014 Oberdorf Loreto (IT)

Romreise mit der Pfarrei Oberdorf. 12. bis 19. Oktober 2014. vom. Sonntag, 12. Oktober 2014 Oberdorf Loreto (IT) Romreise mit der Pfarrei Oberdorf Abfahrt: Sonntag, 12. Oktober 2014 Oberdorf Loreto (IT) 08:00 Uhr in Langendorf (Schneider Reisen) 08:15 Uhr in Oberdorf (Gemeindeplatz) 08:30 Uhr in Langendorf (Kirchenzentrum)

Mehr

Feiern Sie heuer Ihr Ehejubiläum?

Feiern Sie heuer Ihr Ehejubiläum? Feiern Sie heuer Ihr Ehejubiläum? Pilgerfahrt nach Rom Frühjahr oder Herbst 2016 Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg Tel: 0941 / 597 2209 Fax: 0941 / 597 2405 Email: ehe-familie@bistum-regensburg.de 04.

Mehr

Unsere Veranstaltungen im diesem Sommersemester

Unsere Veranstaltungen im diesem Sommersemester Unsere Veranstaltungen im diesem Sommersemester Vorlesungen Baugeschichte (II): Architektur im Bestand; Di. 18:15-19:45, A 151 Cramer - Pflicht BA 2. Sem. (3.1.1); Pflicht MA 1. Sem. (6a, 6b) Einführung

Mehr

Ausscheller Nummer 44. Die Mittelheimer Basilika Entstehung, Gestalt und Umgebung einer der ältesten Klostergründungen im Rheingau

Ausscheller Nummer 44. Die Mittelheimer Basilika Entstehung, Gestalt und Umgebung einer der ältesten Klostergründungen im Rheingau 1 Ausscheller Nummer 44 Die Mittelheimer Basilika Entstehung, Gestalt und Umgebung einer der ältesten Klostergründungen im Rheingau von Antje Kluge-Pinsker Dieser Aufsatz fasst den Inhalt eines Vortrages

Mehr

Renaissance und Barock lehre/veranstaltung.php?veranstaltung=vorlesung

Renaissance und Barock  lehre/veranstaltung.php?veranstaltung=vorlesung Renaissance und Barock http://baugeschichte.a.tu-berlin.de/bg/index.html http://baugeschichte.a.tu-berlin.de/bg/ lehre/veranstaltung.php?veranstaltung=vorlesung Von der Burg zum Schloss: Burg Münzenberg,

Mehr

2-Familienhaus mit Stal, Heubühne und Nebengebäude - mit Ausbaupotential Riedliweg 10, 3633 Amsoldingen

2-Familienhaus mit Stal, Heubühne und Nebengebäude - mit Ausbaupotential Riedliweg 10, 3633 Amsoldingen 2-Familienhaus mit Stall, Heubühne und Nebengebäude - mit Ausbaupotential Riedliweg 10, 3633 Amsoldingen Seite 1/24 Impressionen Seite 2/24 Impressionen Seite 3/24 Seite 4/24 Wohnung Erdgeschoss Seite

Mehr

Gemeinde Oberems Umbaukonzept Stall/Scheune. projekt1

Gemeinde Oberems Umbaukonzept Stall/Scheune. projekt1 Gemeinde Oberems Umbaukonzept Stall/Scheune projekt1 ziel Wohnraum für junge Leute schaffen Abwanderung verhindern Die Möglichkeit bieten, zeitgemässen und attraktiven Wohnraum zu mieten Interessantes

Mehr

Ein Muss in Trier sind aber, neben der für Pilger so wichtigen Basilika St. Matthias:

Ein Muss in Trier sind aber, neben der für Pilger so wichtigen Basilika St. Matthias: Stadtrundgang Trier Die Auswahl für einen Stadtrundgang fällt nicht leicht - in kaum einer anderen Stadt hat die UNESCO so viele Baudenkmäler auf die Liste der Welterbestätten gesetzt. Ein Muss in Trier

Mehr

Dipl. Ing. Architekt Immobilien und Projektentwicklung Aachenerstr. 382 50933 Köln Tel.: 0221 / 58 98 300 * Fax: 0221 / 58 98 30 20

Dipl. Ing. Architekt Immobilien und Projektentwicklung Aachenerstr. 382 50933 Köln Tel.: 0221 / 58 98 300 * Fax: 0221 / 58 98 30 20 Wohnen als Emotion Denkmalgeschützte Scheune im Quettinghof Sinnersdorferstr. 116 in 50769 Köln-Roggendorf Unter Hinweis auf unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen bieten wir Ihnen im Alleinauftrag das

Mehr

10-tägige Pilgerreise der Pfarre Ober St. Veit mit Pfarrer Mag. Andreas KAISER

10-tägige Pilgerreise der Pfarre Ober St. Veit mit Pfarrer Mag. Andreas KAISER DEUTSCHLAND 10-tägige Pilgerreise der Pfarre Ober St. Veit mit Pfarrer Mag. Andreas KAISER 27.05.-05.06.2016 R E I S E P R O G R A M M: 1. Tag: Freitag, 27.05.2016 Fahrt mit einem Komfortbus von Wien vorbei

Mehr

Pilgerreise der Pfarreiengemeinschaft Sömmerda nach Rom und Assisi Unter der Reiseleitung von Pfarrer Christian Bock

Pilgerreise der Pfarreiengemeinschaft Sömmerda nach Rom und Assisi Unter der Reiseleitung von Pfarrer Christian Bock Pilgerreise der Pfarreiengemeinschaft Sömmerda nach Rom und Assisi Unter der Reiseleitung von Pfarrer Christian Bock 06. 15.10.2014 (Busreise) 07. 14.10.2014 (Flugreise) Busreise: Montag, 6.10.2014 Anreise

Mehr

STÄDTERALLYE TRIER Lösung für Lehrer 2008

STÄDTERALLYE TRIER Lösung für Lehrer 2008 Arbeitsblatt 1: ZAHLEN 1.1. Aus wie vielen Bundesländern besteht Deutschland? Zu welchem gehört Trier? http://www.deutschland-tourismus.de 16 Bundesländer; Trier gehört zu Rheinland-Pfalz. 1.2. Wie heißt

Mehr

Brancion. 2. Name Erste Nennung 927 Brancidunum ; möglicherweise von gallisch brigantione aus briga (Gebirge), ebenso wie Briançon.

Brancion. 2. Name Erste Nennung 927 Brancidunum ; möglicherweise von gallisch brigantione aus briga (Gebirge), ebenso wie Briançon. Dép. Saône-et-Loire Brancion -1- Brancion Blick auf Brancion rechts der Donjon, links Kirche Saint Pierre 1. Lage Région Bourgogne, Dép. Saône-et-Loire; Gemeinde Martailly-lès-Brancion. N 6 bzw. A 6 Tournus

Mehr

Bestattungsrituale der Hindus in Kathmandu und Varanasi

Bestattungsrituale der Hindus in Kathmandu und Varanasi Bestattungsrituale der Hindus in Kathmandu und Varanasi Bestattungen der nordamerikanischen Indianer Großsteingräber in Frankreich Grabhügel in Zentralasien Grabhügel bei Stonehenge und in Zentralasien

Mehr

Florenz Kultur - Architektur - Kunst - Natur

Florenz Kultur - Architektur - Kunst - Natur Florenz Kultur - Architektur - Kunst - Natur Gruppenreise mit Babis Bistolas Vom 7. 14. November 2015 Florenz war im Mittelalter eine der reichsten Städte und spielte eine wichtige Rolle im europäischen

Mehr

Treppenhaus. Entrée 14.2 m². Abstellr. 3.6 m²

Treppenhaus. Entrée 14.2 m². Abstellr. 3.6 m² Keller / Waschen 19.6 m² Hobbyraum 3 20.0 m² Hobbyraum 1 12.9 m² Hobbyraum 2 11.2 m² Zimmer 4 16.0 m² Entrée 14.2 m² Korridor 13.5 m² 15.7 m² WC/DU 6.4 m² bstellr. 3.6 m² ad/dusche 10.0 m² 35.9 m² Zimmer

Mehr

Werkstattarbeit Schneider + Schumacher

Werkstattarbeit Schneider + Schumacher Werkstattarbeit Schneider + Schumacher Das Büro schlägt vor, nur am historisch belegten Standort eine Rekonstruktion als Leitbau/Leitfassade entsprechend des städtebaulich-gestalterischen Konzepts in Betracht

Mehr

L Ä T T E R Z U M L A N D 1 2008. Welterbestätte Trier R H E I N L A N D - P F A L Z. Die Porta Nigra

L Ä T T E R Z U M L A N D 1 2008. Welterbestätte Trier R H E I N L A N D - P F A L Z. Die Porta Nigra R H E I N L A N D - P F A L Z BB B L Ä T T E R Z U M L A N D 1 2008 Welterbestätte Trier Trier, die älteste Stadt Deutschlands, besitzt eine beeindruckende Fülle an kulturellen Zeugnissen. Neun Baudenkmäler

Mehr

Modul14 Liturgiegestaltung Baustile von Kirchen in Anlehnung an: www.kirchen und-kapellen.de

Modul14 Liturgiegestaltung Baustile von Kirchen in Anlehnung an: www.kirchen und-kapellen.de Modul14 Liturgiegestaltung Baustile von Kirchen in Anlehnung an: www.kirchen und-kapellen.de Gabi Schmidt Röm.-kath. Fachstelle Religionspädagogik Obere Sternengasse 7 CH-4502 Solothurn Baustile Romanik

Mehr

Voransicht. Die Römer in Südwestdeutschland ein Lernzirkel zu Leben und Handel am Limes. Das Wichtigste auf einen Blick. Thomas Schmid, Heidelberg

Voransicht. Die Römer in Südwestdeutschland ein Lernzirkel zu Leben und Handel am Limes. Das Wichtigste auf einen Blick. Thomas Schmid, Heidelberg Antike Beitrag 3 Römer in Südwestdeutschland (Klasse 5/6) 1 von 30 Die Römer in Südwestdeutschland ein Lernzirkel zu Leben und Handel am Limes Thomas Schmid, Heidelberg elche Teile Deutschlands waren rö-

Mehr

Güzeloglu ARCHITEKTUR & HISTORISCHE

Güzeloglu ARCHITEKTUR & HISTORISCHE Light into Past, Cemalettin Güzeloglu ARCHITEKTUR & HISTORISCHE BAUFORSCHUNG 1. EINFÜHRUNG IN DAS FORSCHUNGSGEBIET 2. ARCHITEKTUR UND BAUFORSCHUNG 3. WIE WIRD MAN BAUFORSCHER/IN? 1. EINFÜHRUNG IN DAS FORSCHUNGSGEBIET

Mehr

Hausalternativen- Wohnen am Ortskern Ottensheim. Präsentation in Ottensheim am 2.Juli 2014

Hausalternativen- Wohnen am Ortskern Ottensheim. Präsentation in Ottensheim am 2.Juli 2014 Hausalternativen- Wohnen am Ortskern Ottensheim Präsentation in Ottensheim am 2.Juli 2014 ein Projekt von Mag.arch.Ing. Klaus Michael Scheibl Spazenhofstraße 1 4040 Linz mail@klaus-scheibl.com 0650 94

Mehr

Rekonstruktion. Baustile einst und jetzt. Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com

Rekonstruktion. Baustile einst und jetzt. Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Rekonstruktion Gotik Klassizismus Barock Jugendstil Baustile einst und jetzt Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Einst und Jetzt! Was passiert mit der schönen Altbaufassade, wenn das Haus einen

Mehr

BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Geschichte, Theorie und Soziologie der Architektur

BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul Geschichte, Theorie und Soziologie der Architektur BACHELOR-Studiengang Pflichtmodul 3.1.1 Geschichte, Theorie und Soziologie der Architektur Im WS 2013/14 VL Architekturtheorie (2 SWS), VL Baugeschichte I (2SWS), VL Architektursoziologie (2 SWS) Im SoSe

Mehr

Studienreisen Allgemeines

Studienreisen Allgemeines Allgemeines Die Schüler/innen wählen ein Reiseziel mit Erst-, Zweit- und Drittwahl nach der Auszählung und Verteilung auf die Reiseziele bewerben sich die Lehrer/innen auf diese Reisen Die Dauer der Reisen

Mehr

DAS DOMRÖMER-PROJEKT MASTERPlAnung Version 1.1 //

DAS DOMRÖMER-PROJEKT MASTERPlAnung Version 1.1 // DAS DOMRÖMER-PROJEKT masterplanung Version. Stand: März 0 0 inhalt LAGEPLAN 03 Zahlen und fakten 0 Braubachstr. 3 + + + 9 (Zum Glauburger Hof) MASTERPLANUNG 0 Dachaufsicht 0 Erdgeschoss 0 3 Obergeschoss

Mehr

Regierungsbezirk Oberbayern Freising Langenbach

Regierungsbezirk Oberbayern Freising Langenbach D-1-78-138-17 D-1-78-138-16 Baudenkmäler Am Rastberg 2. Ehem. Kleinbauernhof, hakenförmige Anlage mit erdgeschossigem Wohnstallhaus mit befenstertem Kniestock von 1883. Am Rastberg 12. Kath. Filial- und

Mehr

DIE ENTWICKLUNG DES ALTARSTIPES IN FLORENZ VOM 12. BIS 15. JAHRHUNDERT

DIE ENTWICKLUNG DES ALTARSTIPES IN FLORENZ VOM 12. BIS 15. JAHRHUNDERT DIE ENTWICKLUNG DES ALTARSTIPES IN FLORENZ VOM 12. BIS 15. JAHRHUNDERT Simone Epking DIE ENTWICKLUNG DES ALTARSTIPES IN FLORENZ VOM 12. BIS 15. JAHRHUNDERT VERLAG UND DATENBANK FÜR GEISTESWISSENSCHAFTEN,

Mehr

Auf den Spuren der Römer & Musica Sacra in den Patriarchalkirchen

Auf den Spuren der Römer & Musica Sacra in den Patriarchalkirchen ROM im Heiligen Jahr Auf den Spuren der Römer & Musica Sacra in den Patriarchalkirchen Alle Wege führen nach Rom, ein altes Sprichwort, das die Großartigkeit und Bedeutung der Stadt als Caput Mundi Mittelpunkt

Mehr

Exposé. Eigentumswohnung in Schwarzenberg. Beschreibung. 4 Zimmer Maisonette-Wohnung mit Balkon und Blick zum Schloss Schwarzenberg.

Exposé. Eigentumswohnung in Schwarzenberg. Beschreibung. 4 Zimmer Maisonette-Wohnung mit Balkon und Blick zum Schloss Schwarzenberg. Beschreibung 4 Zimmer Maisonette-Wohnung mit Balkon und Blick zum Schloss Schwarzenberg. Dieses Objekt ist ideal für Eigennutzer oder Kapitalanleger geeignet, da bereits Mieter vorhanden sind. Sie wurde

Mehr

Armenien Georgien Reisekombination

Armenien Georgien Reisekombination Armenien Georgien Reisekombination (12 Tage) Jerewan Sewansee Dilidjan Tbilisi Armenien liegt im kleinen Kaukasus und grenzt an Iran, Türkei, Georgien und Aserbaidschan. Armenien gilt als eine Wiege des

Mehr

Unser Reisevorschlag für Sie: Malta - Auf den Spuren des Apostel Paulus

Unser Reisevorschlag für Sie: Malta - Auf den Spuren des Apostel Paulus Malta - Auf den Spuren des Apostel Paulus Malta im Zentrum des Mittelmeers gelegen, von kristallklarem Wasser umgeben, von gastfreundlichen Menschen bewohnt ist in seiner Art einmalig. Besuchen Sie mit

Mehr

TAUSEND JAHRE WISSEN

TAUSEND JAHRE WISSEN TAUSEND JAHRE WISSEN Die Rekonstruktion der Bibliothek der Reichsabtei Corvey Internetplattform Digitalisierung Wanderausstellung Virtuelle Ausstellung Vortrag von Anja Jackes M. A. (Projektkoordination,

Mehr

Vorlesung: Vom spätantiken Haus zu Gerhard Richters Glasfenster: Architektur und Ausstattung des Kölner Doms I

Vorlesung: Vom spätantiken Haus zu Gerhard Richters Glasfenster: Architektur und Ausstattung des Kölner Doms I I. Einführung: Vom Mythos des Kölner Doms. Leitthemen der Vorlesung Literatur: Zusammenfassende und Sammel-Werke: Beuckers, Klaus Gereon. Der Kölner Dom. Darmstadt 2004 (Baukunst des Mittelalters, Bd.

Mehr

Der Bau und das Bauen

Der Bau und das Bauen Der Bau und das Bauen Das Thema meiner Zeichnung hat einen direkten Bezug zum Leben zum eigenen Wohlbefinden, zum Leben innerhalb eines Bauwerkes, eines Hauses, aber auch einen direkten Bezug zur Freimaurerei.

Mehr

Download Ursula Lassert

Download Ursula Lassert Download Ursula Lassert Damals bei den Römern: Zeitleiste Schwerpunkt Römisches Reich Grundschule Ursula Lassert Damals bei den Römern Die sach- und kindgerechte Kopiervorlagensammlung für die 3./ 4. Klasse

Mehr

Download. Damals bei den Römern: Zeitleiste. Damals bei den Römern. Schwerpunkt Römisches Reich. Ursula Lassert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Damals bei den Römern: Zeitleiste. Damals bei den Römern. Schwerpunkt Römisches Reich. Ursula Lassert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Ursula Lassert Damals bei den Römern: Zeitleiste Schwerpunkt Römisches Reich Damals bei den Römern Die sach- und kindgerechte Kopiervorlagensammlung für die 3./ 4. Klasse Grundschule Ursula Lassert

Mehr

Studienfahrt Florenz 2015 - Ein Reisebericht

Studienfahrt Florenz 2015 - Ein Reisebericht Studienfahrt Florenz 2015 - Ein Reisebericht Der Tag war endlich gekommen - Freitag, der 09. Oktober 2015! Unsere lang erwartete Studienfahrt nach Florenz stand an. 28 wissbegierige und motivierte Lateinschüler

Mehr

Was ist Religion? Grundlagen und Definitionsversuche

Was ist Religion? Grundlagen und Definitionsversuche Was ist Religion? Grundlagen und Definitionsversuche Dr. Markus Sasse, Fachberater Ev. Religion an Gymnasien, IGS, Freie Waldorfschulen und Kollegs (Bezirk Pfalz), 2015. http://rfb.bildung-rp.de/evangelische-religion.html

Mehr

OASIS WETZELSDORF V. Gesamtanlage 11 ELEGANTE NEUBAUWOHNUNGEN STRASSGANGER STRASSE GRAZ. Eigengarten. Top 3. Aufzug

OASIS WETZELSDORF V. Gesamtanlage 11 ELEGANTE NEUBAUWOHNUNGEN STRASSGANGER STRASSE GRAZ. Eigengarten. Top 3. Aufzug WETZELSDORF V WETZELSDORF V Gesamtanlage 11 ELEGANTE NEUBAUWOHNUNGEN STRASSGANGER STRASSE 151 8052 GRAZ Eigengarten Top 3 Die Wetzelsdorf V wird in einem der lebenswertesten Bezirke von Graz errichtet.

Mehr

Der Kölner Dom. Ein Referat von Anne,Janne, Pauline über den Dom von Köln als Weltkulturerbe. (Es gibt 851 Denkmäler in 140 Ländern.

Der Kölner Dom. Ein Referat von Anne,Janne, Pauline über den Dom von Köln als Weltkulturerbe. (Es gibt 851 Denkmäler in 140 Ländern. Der Kölner Dom Ein Referat von Anne,Janne, Pauline über den Dom von Köln als Weltkulturerbe. (Es gibt 851 Denkmäler in 140 Ländern.) Gliederung 1. Geschichte 2. Weltkulturerbe 3. Welterbestätten in Deutschland

Mehr

Exposé. Büroensemble Berliner Straße 135/ Behlertstraße 3a Potsdam

Exposé. Büroensemble Berliner Straße 135/ Behlertstraße 3a Potsdam Exposé 14467 Potsdam im Auftrag der Württembergische Lebensversicherung AG 14467 Potsdam Das Objekt Das Gesamtobjekt Haus F Haus G Haus H Haus K Mieterübersicht Stadtplan R eese 14 467 Potsdam Objektdaten

Mehr

Rom: Stadtstruktur und Stadtbaukunst von der Spätantike bis heute GEORG SATZINGER Fr 10-12, HS IX

Rom: Stadtstruktur und Stadtbaukunst von der Spätantike bis heute GEORG SATZINGER Fr 10-12, HS IX LEHRVERANSTALTUNGEN DES KUNSTHISTORISCHEN INSTITUTS IM SOMMERSEMESTER 2014 VORLESUNGEN Geschichte und Theorie der Farbe I Mi 12-14, HS IX Rom: Stadtstruktur und Stadtbaukunst von der Spätantike bis heute

Mehr

1 von :44

1 von :44 vero-online.info - Archäologen schürfen in Angather Pfarrkirche http://www.vero-online.info/page.php?id=2792 1 von 3 29.07.2013 07:44 START INHALTE Benutzername: Kennwort: Anmelden Öffentlich > Archäologen

Mehr

Glauben Wissen Leben Klöster in Schleswig-Holstein

Glauben Wissen Leben Klöster in Schleswig-Holstein Glauben Wissen Leben Klöster in Schleswig-Holstein Zeichenerklärung + erhalten / teilweise erhalten nicht erhalten Ahrensbök St. Maria Kartäuser 1397-1542 Kirche + Klausur Abbruch der Klausur 1584 Bordesholm

Mehr

GRIECHENLAND, das Mutterland und die Kolonien rund um das Mittelmeer bis zum 4. Jh. v. Chr.

GRIECHENLAND, das Mutterland und die Kolonien rund um das Mittelmeer bis zum 4. Jh. v. Chr. GRIECHENLAND, das Mutterland und die Kolonien rund um das Mittelmeer bis zum 4. Jh. v. Chr. GROSS-GRIECHENLAND die Kolonien in Italien bis zum 4. Jh. v. Chr. GRIECHENLAND, die Götterwelt GRIECHENLAND Das

Mehr

08. Vorlesung 03.12.2003

08. Vorlesung 03.12.2003 ARCHITEKTUTGESCHICHTE TEIL 1 08. Vorlesung 03.12.2003 Religionen Griechisches, Hellenistisches und Persisches etc. fand bei dem Römern Platz, solange der Herrscher verehrt oder vergöttert wurde. Für Imperatoren

Mehr

Geschichte der öffentlichen Bauten: Rathaus und Kaufhaus

Geschichte der öffentlichen Bauten: Rathaus und Kaufhaus Geschichte der öffentlichen Bauten: Rathaus und Kaufhaus Rathaus Antike griech. BULEUTERION 6.-5. Jh. v. Chr. Buleuterion von Olympia/ Peleponnes (490 v. Chr.) Rathaus Antike griech. BULEUTERION ab 4.

Mehr

Neubau attraktiver Eigentumswohnungen Massivbauweise als KfW 55 - Effizienzhaus in Konz, Freiherr-vom-Stein-Straße

Neubau attraktiver Eigentumswohnungen Massivbauweise als KfW 55 - Effizienzhaus in Konz, Freiherr-vom-Stein-Straße Neubau attraktiver Eigentumswohnungen Massivbauweise als KfW 55 - Effizienzhaus in 54329 nz, Freiherr-vom-Stein-Straße Planung : Realisation : Architekturbüro Weyer Bernhard Weyer Maria Weyer-Wagner (Dipl.

Mehr

Leopold Werner Stiftung

Leopold Werner Stiftung Stiftungsgründung 1998 Stiftungszweck Förderung der Forschung und die wissenschaftliche Fortbildung im Fachgebiet Historische Bauforschung und Stadtforschung mit dem Schwerpunkt Griechische und Römische

Mehr

Regierungsbezirk Oberbayern Freising Gammelsdorf

Regierungsbezirk Oberbayern Freising Gammelsdorf D-1-78-125-5 Baudenkmäler Figurenfeld. Feldkapelle, kleiner Saalbau mit Vorhalle und Giebeltürmchen in neuromanischem Stil, bez. 1868; mit Ausstattung. D-1-78-125-9 Flur Oberpriel. Wegkapelle, kleiner

Mehr

Katholische Beteiligung am Tag des offenen Denkmals, 8. September 2013

Katholische Beteiligung am Tag des offenen Denkmals, 8. September 2013 Katholische Beteiligung am Tag des offenen Denkmals, 8. September 2013 Die Auflistung gibt nur eine kleine Auswahl jener kirchlichen Baudenkmale wieder, die am 8. September 2013 öffentlich zugänglich sind.

Mehr

Ablauf UMGESTALTUNG DES DIETRICH BONHOEFFER GYMNASIUMS. H W R Architekten. 1 _ Das Dietrich Bonhoeffer Gymnasium im Bestand

Ablauf UMGESTALTUNG DES DIETRICH BONHOEFFER GYMNASIUMS. H W R Architekten. 1 _ Das Dietrich Bonhoeffer Gymnasium im Bestand UMGESTALTUNG DES DIETRICH BONHOEFFER GYMNASIUMS Ablauf 1 _ Das Dietrich Bonhoeffer Gymnasium im Bestand Die Zielsetzung für die geplante Umgestaltung 2 _ Abbruch, Neubau und Ertüchtigung Die Baumassengliederung

Mehr

Neubau Mehrfamilienhaus Schmittegasse 8, Oberstdorf

Neubau Mehrfamilienhaus Schmittegasse 8, Oberstdorf Neubau Mehrfamilienhaus Schmittegasse 8, Oberstdorf Schlüsselfertiger Verkauf direkt vom Bauträger Zentrumsnahe, ruhige Wohn-Lage Solider Ziegel-Massivbau 8 Wohneinheiten mit 53m² bis 99m² Wohnfläche Alle

Mehr

Neubau von 3 attraktiven Eigentumswohnungen. in Schweich, Mathenstraße

Neubau von 3 attraktiven Eigentumswohnungen. in Schweich, Mathenstraße Neubau von 3 attraktiven Eigentumswohnungen in 54338 Schweich, Mathenstraße Planung : Realisation : Architekturbüro Karl Weyer Bernhard Weyer Inh. Maria Weyer-Wagner (Dipl. Ing. FH) Wohnungsbau GmbH Erlenbachstraße

Mehr

Kontakt. Wohn- und Gewerbehaus Linde. im Dorfzentrum von Niederbuchsiten. Ausgangslage

Kontakt. Wohn- und Gewerbehaus Linde. im Dorfzentrum von Niederbuchsiten. Ausgangslage Kontakt Ausgangslage Die Einwohnergemeinde Niederbuchsiten hat das Grundstück der ehemaligen Linde gekauft, um mit einem Neubau einen Beitrag zu der Entwicklung des Dorfzentrums zu leisten. Ergänzt durch

Mehr

Ansicht Nord. Ansicht West. Planung. Neubau Bürogebäude. Tullnaustraße Nürnberg

Ansicht Nord. Ansicht West. Planung. Neubau Bürogebäude. Tullnaustraße Nürnberg I m V ttika, r- VI e t n U m². F BG bauung TG Parken VI ² m. BGF Parkhaus VI m ttika, O TR GS Begrünte tung la t s e g z t la P IT eubau gebäude V V >

Mehr

jn GmbH VERMIETUNG VERKAUF VERWALTUNG EXPOSÈ EFH 48112015 (Bei Rückfragen bitte angeben!) Einfamilienhaus in Lommatzsch 97.

jn GmbH VERMIETUNG VERKAUF VERWALTUNG EXPOSÈ EFH 48112015 (Bei Rückfragen bitte angeben!) Einfamilienhaus in Lommatzsch 97. DEUTSCHER jn GmbH IMMOBILIEN VERMIETUNG VERKAUF VERWALTUNG EXPOSÈ EFH 48112015 (Bei Rückfragen bitte angeben!) Einfamilienhaus in Lommatzsch Beschreibung: Kaufpreis-VB: Käuferprovision: Einfamilienhaus

Mehr

Wohnen Sie individuell und modern in einzigartiger Architektur Quartier 14 Wasserstraße / Badenstraße / Mauerstraße

Wohnen Sie individuell und modern in einzigartiger Architektur Quartier 14 Wasserstraße / Badenstraße / Mauerstraße Quartier 14 Wasserstraße / Badenstraße / Mauerstraße Mitglied im Bundesverband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen e.v. Grundrisse der noch verfügbaren Wohnungen Lage: Die mittelalterliche

Mehr

Vorwort Eine Bildbetrachtung zur Einstimmung... 15

Vorwort Eine Bildbetrachtung zur Einstimmung... 15 5 Inhalt Vorwort............................................................... 12 Vom Sinngehalt christlicher Kirchen Eine Bildbetrachtung zur Einstimmung.................................... 15 Die Kirche

Mehr

Die Klausur der Klosteranlage

Die Klausur der Klosteranlage Die Klausur der Klosteranlage Von der Klausur aus den frühen Anfängen der Klosterzeit ist nichts mehr vorhanden. Bereits 1120 zerstörte ein Feuer den Ost- und den Südflügel. Der Wiederaufbau des Südflügels

Mehr

Bericht zur Auslandsexkursion nach Ravenna, Rom und Bologna ( )

Bericht zur Auslandsexkursion nach Ravenna, Rom und Bologna ( ) EX Exkursion nach Italien (Rom) LV-Nr. 507.028 2 Kstd./2 ECTS WS 2011/12 Bericht zur Auslandsexkursion nach Ravenna, Rom und Bologna (18.02.-24.02.2012) Exkursionsleiter: Univ.-Prof. Dr.phil. Peter Scherrer

Mehr

Die vorbehaltlichen Geschosshöhen betragen zwischen 2,70m und 3,80m.

Die vorbehaltlichen Geschosshöhen betragen zwischen 2,70m und 3,80m. Die vorbehaltlichen Geschosshöhen betragen zwischen 2,70m und 3,80m. LÄNGSSCHNITT Gewerbe 0 Gewerbe 1 Fahrradraum Fahrradraum Wohnung 14 Wohnung 15 Wohnung 16 Wohnung 18 Wohnung 17 Wohnung 19 ERDGESCHOSS

Mehr

Tautes Heim 3 Zimmer/Küche/Diele/Bad - Grundrisse und Raumaufteilung

Tautes Heim 3 Zimmer/Küche/Diele/Bad - Grundrisse und Raumaufteilung Bauhaus-Architekten Bruno Taut und Martin Wagner errichteten die Hufeisensiedlung für die GEHAG (Gemeinnützige Heimstätten AG) als eine der ersten Großsiedlungen der Weimarer Republik. Sie entstand zwischen

Mehr

Exposé. Büroensemble Berliner Straße 135/ Behlertstraße 3a. 14467 Potsdam

Exposé. Büroensemble Berliner Straße 135/ Behlertstraße 3a. 14467 Potsdam Exposé 14467 Potsdam im Auftrag der Württembergische Lebensversicherung AG 14467 Potsdam Das Objekt Das Gesamtobjekt Haus F Haus G Haus H Haus K Mieterübersicht Stadtplan R eese 14 467 Potsdam Objektdaten

Mehr

Grundrisse. K&S Seniorenresidenz Rodgau. Wohnen mit Service Limburger Straße Rodgau

Grundrisse. K&S Seniorenresidenz Rodgau. Wohnen mit Service Limburger Straße Rodgau Grundrisse K&S Seniorenresidenz Rodgau Wohnen mit Service Limburger Straße 1 63110 Rodgau Lageplan Das Grundstück befindet sich direkt neben der K&S Seniorenresidenz Rodgau. K&S Seniorenresidenz 25 Apartments

Mehr

FWU Schule und Unterricht. VHS min, Farbe. Römisches Trier. FWU das Medieninstitut der Länder

FWU Schule und Unterricht. VHS min, Farbe. Römisches Trier. FWU das Medieninstitut der Länder FWU Schule und Unterricht VHS 42 02882 18 min, Farbe Römisches Trier FWU das Medieninstitut der Länder Titelbild: Amphitheater Lernziele Die Elemente einer römischen Stadt und deren Funktionen kennen lernen;

Mehr

STÄDTEHIGHLIGHTS WWW.KLUEHSPIES.COM

STÄDTEHIGHLIGHTS WWW.KLUEHSPIES.COM Liebliches Hügelland unterbrochen von tiefgrünen Zypressenreihen, einsame Gehöfte, malerische Dörfchen, einzigartige Kunstschätze, eine hervorragende Küche und feinsandige Strände all dies und vieles mehr

Mehr

AUSKLEIDUNG & SZENOGRAFIE KONSTRUKTION V/VI PRÜFUNG HS 2015. Unterlagen für die Prüfung Professur Markus Peter, ETH Zürich

AUSKLEIDUNG & SZENOGRAFIE KONSTRUKTION V/VI PRÜFUNG HS 2015. Unterlagen für die Prüfung Professur Markus Peter, ETH Zürich AUSKLEIDUNG & SZENOGRAFIE KONSTRUKTION V/VI PRÜFUNG HS 2015 Unterlagen für die Prüfung Professur Markus Peter, ETH Zürich ADOLF LOOS - VILLA MÜLLER adolf loos villa müller prag, 1930 2 Villa Müller, Prag

Mehr