Tutorium Mittelalter. Sommersemester Tutorium Mittelalter Tutorin Caroline Kees SS 12

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tutorium Mittelalter. Sommersemester Tutorium Mittelalter Tutorin Caroline Kees SS 12"

Transkript

1 1 Tutorium Mittelalter Sommersemester 2012

2 2 Quellen Historische Forschungsarbeit Einteilung von Quellen Quellenkunden Quellensammlungen Quellengattungen Quelleneditionen

3 Definition 3 Als historische Quellen bezeichnen wir im weitesten Sinne alle Zeugnisse, die über geschichtliche Vorgänge informieren, d. h. letztlich über alles, was sich in der Vergangenheit ereignet hat, diese gekennzeichnet, von Menschen gedacht, geschrieben oder geformt wurde. [Goetz, Hans-Werner: Proseminar Geschichte: Mittelalter. Stuttgart S. 80]

4 Einteilung von Quellen 4 Äußere Form Schriftquelle Sachquelle Überlieferungsnähe Primärquelle Sekundärquelle Erkenntnis-Aussagewert Überrest Tradition

5 Historische Forschungsarbeit -Arbeiten mit Quellen Historische Fragestellung 2. Heuristik Methode des Quellenfindens 3. Erschließung der Quelle 4. Inhalt der Quelle 5. Auswertung der Quelle

6 Quellenkunden 6 POTTHAST, August, Bibliotheca historica medii aevi. Wegweiser durch die Geschichtswerke des europäischen Mittelalters bis Bde., 2. Aufl (Berlin 1954). Neu als: Repertorium fontium historiae medii aevi. Primum ab Aug. Potthast digestum, nunc cura collegii historicorum... emendatum et auctum (Rom ). WATTENBACH, Wilhelm/LEVISON, Wilhelm/LÖWE, Heinz, Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter: Vorzeit und Karolinger, Heft I-VI (Weimar ). Dazu das Beiheft: BUCHNER, Rudolf, Die Rechtsquellen, (Weimar 1953). WATTENBACH, Wilhelm/R. HOLTZMANN, Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter: Deutsche Kaiserzeit, Bd. I, Heft 1 4, (= Ottonen und Salier). Unveränderte Neuausgabe in 2 Teilen, dazu Teil 3 (auch mit Nachträgen zu Teil 1 und 2), bes. von F. J. SCHMALE, 1967/71.

7 Quellenkunden 7 WATTENBACH, Wilhelm/SCHMALE, Franz Joseph, Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter: Vom Tode Kaisers Heinrichs V. bis zum Ende des Interregnums (= Stauferzeit), Bd. 1, (Darmstadt 1976) WATTENBACH, Wilhelm, Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter, Bd. 2, 6. Aufl. (Berlin 1894). (für die Zeit von teilweise noch zu benutzen). LORENZ, Ottokar, Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter seit der Mitte des 13. Jh., 2 Bde., 3. Aufl. (Berlin ), unveränd. Abdruck DOTZAUER, Winfried (Hg.), Quellenkunde zur deutschen Geschichte im Spätmittelalter ( ) (Darmstadt 1996).

8 Quellensammlungen 8 MGH (Monumenta Germaniae Historica) Die Chroniken der deutschen Städte vom Jh. Deutsche Reichsakten s. Auswahlbibliographie

9 Quellengattungen 9 Historiographische Quellen Annalen Chroniken Biographien/Autobiographien Reiseberichte Geschichtsdichtung Hagiographische Quellen Viten Miracula Translationsberichte

10 Quellengattungen 10 Rechtsquellen Diplomatische Quellen (Urkunden, Formulae, Testamente ) Gesetzgebung, Rechtssprechung ( Spiegel, Jüd. Recht ) Kirchliche Rechtsquellen (Canones, Bußbücher, Klosterregeln)

11 Quellengattungen 11 Verwaltungsschrifttum Briefe Theologisches und wissenschaftliches Schrifttum Dichtung Inschriften Sachquellen (Münzen, Kunstgegenstände, Karten ) Abstrakte Quellen (Bräuche, Sprache)

12 Quelleneditionen 12 Kritische Edition wissenschaftliche Einleitung (Praefatio) Text Apparate

13 Historische Forschungsarbeit -Arbeiten mit Quellen Historische Fragestellung 2. Heuristik Methode des Quellenfindens 3. Erschließung der Quelle 4. Inhalt der Quelle 5. Auswertung der Quelle

14 Inhalt der Quelle 14 Verständnis Inhaltsangabe Quellenkritik Zusammen: Aussagewert der Quelle

15 Auswertung der Quelle 15 Interpretation Quellenvergleich

Proseminar Geschichte: Mittelalter

Proseminar Geschichte: Mittelalter Hans-Werner Goetz Proseminar Geschichte: Mittelalter 3., iiberarbeitete Auflage I 22 Abbildungen * 13 Texte Verlag Eugen Ulmer Stuttgart Inhaltsverzeichnis Vorworte 11 1 Einleitung: Geschichte - Mittelalterliche

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung einer Hausarbeit

Leitfaden zur Anfertigung einer Hausarbeit Universität Leipzig Historisches Seminar Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte 21.10.2015 Leitfaden zur Anfertigung einer Hausarbeit Wissenschaftliches Arbeiten im Bereich der mittelalterlichen Geschichte

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Ernst Christian Wilhelm von Wattenbach Historiker Berlin 2002

Mehr

Bibliographieren und Zitieren. Eine Einführung

Bibliographieren und Zitieren. Eine Einführung Bibliographieren und Zitieren Eine Einführung 1 Ablauf 1. Grundlegendes zur Literaturrecherche 2. Bibliographien und Datenbänke Eine Auswahl 3. Methodische Arbeit mit Datenbänken??? 4. Zitieren 2 1. Grundlegendes

Mehr

1. Was ist Kirchengeschichte?

1. Was ist Kirchengeschichte? 1. Was ist Kirchengeschichte? Markschies, Christoph: Arbeitsbuch Kirchengeschichte. Tübingen 1995. Gause, Ute: Kirchengeschichte und Genderforschung. Tübingen 2006. Zwitter aus Theologie und Geschichtswissenschaft

Mehr

KARL CHRIST RÖMISCHE GESCHICHTE EINFÜHRUNG, QUELLENKUNDE, BIBLIOGRAPHIE WISSENSCHAFTLICHE BUCHGESELLSCHAFT DARMSTADT

KARL CHRIST RÖMISCHE GESCHICHTE EINFÜHRUNG, QUELLENKUNDE, BIBLIOGRAPHIE WISSENSCHAFTLICHE BUCHGESELLSCHAFT DARMSTADT KARL CHRIST RÖMISCHE GESCHICHTE EINFÜHRUNG, QUELLENKUNDE, BIBLIOGRAPHIE WISSENSCHAFTLICHE BUCHGESELLSCHAFT DARMSTADT INHALT Vorwort zur dritten Auflage Vorwort zur ersten Auflage Verzeichnis der Abkürzungen

Mehr

Die Quellen der Alten Geschichte und ihre Hilfs- und Nachbardisziplinen

Die Quellen der Alten Geschichte und ihre Hilfs- und Nachbardisziplinen 39 Die Quellen der Alten Geschichte und ihre Hilfs- und Nachbardisziplinen 2 Überblick Die Aussagemöglichkeiten in der Alten Geschichte hängen natürlich in hohem Maße von der Art und Weise ab, wie das

Mehr

KONSTRUKTION DER GESCHICHTE EUROPÄISCHE GESCHICHTE IN DER VORMODERNE

KONSTRUKTION DER GESCHICHTE EUROPÄISCHE GESCHICHTE IN DER VORMODERNE Europa-Universität Viadrina Professur für Mittelalterliche Geschichte Mitteleuropas und regionale Kulturgeschichte Prof. Dr. Dr. Ulrich Knefelkamp Wintersemester 2008/09 KONSTRUKTION DER GESCHICHTE EUROPÄISCHE

Mehr

VII. Arbeiten mit Quellen

VII. Arbeiten mit Quellen VII. Arbeiten mit Quellen 1. Definition des Begriffs Quelle Quellen bilden die Grundlage jedes historischen Arbeitens. Jedoch, die Vorstellung davon, was dem Historiker als Quelle des Wissens über die

Mehr

Für das Lernfeld Quellen der Geschichte brauchst du... Checkliste: Name: von bis

Für das Lernfeld Quellen der Geschichte brauchst du... Checkliste: Name: von bis Name: von bis Für das Lernfeld Quellen der Geschichte brauchst du... - die Mappe Quellen der Geschichte, - einen Folienstift, - dein Geschichtebuch Bausteine 2 - deine Freiarbeitsmappe. Checkliste: Seite

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Harry Historiker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Historische Hilfswissenschaften: Paläographie

Historische Hilfswissenschaften: Paläographie Bachelor of Arts 03-HIS-0238 Wahlpflicht Historische Hilfswissenschaften: Paläographie Seminar Paläographie des Mittelalters und der Neuzeit (2 SWS) = 30 h Übung Leseübung Paläographie (2 SWS) = 30 h Präsenzzeit

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Wilhelm Kunsthistoriker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

Tipps zur Quelleninterpretation

Tipps zur Quelleninterpretation Dr. Uwe Fraunholz, BZW/A517 Uwe.Fraunholz@tu-dresden.de http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/philosophische_fakultaet/ig/tge Tel.: 463 348 99 Sprechstunde: Di, 13.00-14.00 und nach Vereinbarung

Mehr

Frauen im frühen Mittelalter

Frauen im frühen Mittelalter Hans-Werner Goetz Frauen im frühen Mittelalter Frauenbild und Frauenleben im Frankenreich 1995 BÖHLAU VERLAG WEIMAR KÖLN WIEN Inhalt Vorwort 11 Einleitung: INVESTIGATIO HISTORIAE FEMINARUM. Die Geschichte

Mehr

Der Deutsche Orden als Landesherr und der Preußische Bund

Der Deutsche Orden als Landesherr und der Preußische Bund Geschichte Henning Zühlke Der Deutsche Orden als Landesherr und der Preußische Bund Studienarbeit DER DEUTSCHE ORDEN ALS LANDESHERR UND DER PREUßISCHE BUND Hausarbeit von: Zühlke, Henning Fachsemesterzahl:

Mehr

CaritasBibliothek. Die Bibliothek für Soziales. Bibliographie zur Caritas-Bibliothek.

CaritasBibliothek. Die Bibliothek für Soziales. Bibliographie zur Caritas-Bibliothek. CaritasBibliothek Die Bibliothek für Soziales www.caritasbibliothek.de Bibliographie zur Caritas-Bibliothek Monographien Laslowski, Ernst; Rolfes, Hermann: Die Caritasbibliothek in Freiburg i. Br. 1896

Mehr

Literaturhinweise zum Studium der mittelalterlichen und neueren Geschichte

Literaturhinweise zum Studium der mittelalterlichen und neueren Geschichte Literaturhinweise zum Studium der mittelalterlichen und neueren Geschichte 1. Methodische Einführung Waldemar Besson (Hg.), Geschichte, Frankfurt/M. 1961 (mehrfach unveränderte Neudricke). Ludwig Beutin,

Mehr

Antike Epigraphie am Beispiel römischer Militärdiplome von Flottensoldaten

Antike Epigraphie am Beispiel römischer Militärdiplome von Flottensoldaten Geschichte Philipp-Alexander Eilhard Antike Epigraphie am Beispiel römischer Militärdiplome von Flottensoldaten Visueller Wandel oder stereotypische Erscheinung? Studienarbeit FernUniversität in Hagen

Mehr

Historische Hilfswissenschaften

Historische Hilfswissenschaften Historische Hilfswissenschaften Erstellt von Helga Gudacker Letzte Aktualisierung: August 2015 Geschichte (lat. Historia) Gesamtheit des in der Vergangenheit Geschehenen Ziel der Geschichtswissenschaft

Mehr

Ein analytischer Vergleich der Naturzustandtheorien von Hobbes und Locke

Ein analytischer Vergleich der Naturzustandtheorien von Hobbes und Locke Politik Juliane Dube Ein analytischer Vergleich der Naturzustandtheorien von Hobbes und Locke Studienarbeit Friedrich-Schiller-Universität Jena Institut für Politikwissenschaft Ein analytischer Vergleich

Mehr

Bohemund von Tarent. Herausragende Persönlichkeit bei der Schlacht um Antiochia oder ein Heerführer unter vielen?

Bohemund von Tarent. Herausragende Persönlichkeit bei der Schlacht um Antiochia oder ein Heerführer unter vielen? Geschichte Oliver Salewski Bohemund von Tarent. Herausragende Persönlichkeit bei der Schlacht um Antiochia oder ein Heerführer unter vielen? Studienarbeit Universität Hamburg Oliver Salewski Fachbereich

Mehr

Ausgewählte Literatur zum Studium der Geschichtswissenschaft Schwerpunkt Studium der Mittelalterlichen Geschichte

Ausgewählte Literatur zum Studium der Geschichtswissenschaft Schwerpunkt Studium der Mittelalterlichen Geschichte Ausgewählte Literatur zum Studium der Geschichtswissenschaft Schwerpunkt Studium der Mittelalterlichen Geschichte 1. Einführungen in die mediävistische Geschichtswissenschaft MÜLLER, Harald: Mittelalter

Mehr

Allianzenbildung und konsensuale Herrschaftspraxis der Kapetinger im Hochmittelalter

Allianzenbildung und konsensuale Herrschaftspraxis der Kapetinger im Hochmittelalter Geschichte Jan Habermann Allianzenbildung und konsensuale Herrschaftspraxis der Kapetinger im Hochmittelalter Zur Entwicklung einer räumlichen Konzeption französischer Königsherrschaft zwischen dem 11.

Mehr

Das Musikleben im Konzentrationslager Theresienstadt im Spiegel nationalsozialistischer Judenpolitik

Das Musikleben im Konzentrationslager Theresienstadt im Spiegel nationalsozialistischer Judenpolitik Geschichte Anke Zimmermann Das Musikleben im Konzentrationslager Theresienstadt im Spiegel nationalsozialistischer Judenpolitik Studienarbeit Universität Rostock, Historisches Institut Proseminar: Alltag

Mehr

Allgemeine Richtlinien zur Angabe von Quellen und Literatur in wissenschaftlichen Arbeiten. j.) die Angabe von Urkundenbüchern/Regestensammlungen

Allgemeine Richtlinien zur Angabe von Quellen und Literatur in wissenschaftlichen Arbeiten. j.) die Angabe von Urkundenbüchern/Regestensammlungen Übersicht: a.) Allgemeines Allgemeine Richtlinien zur Angabe von Quellen und Literatur in wissenschaftlichen Arbeiten b.) Verwendung von Voll- und Kurztiteln c.) die Angabe einer Monographie d.) die Angabe

Mehr

Proseminar II Neues Testament - Kirchengeschichte

Proseminar II Neues Testament - Kirchengeschichte Martin Meiser, Uwe Kühneweg, Rudolf Leeb, Petra von Gemünden, Thomas Schindler 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Ernst Klett Schulbuchverlag Leipzig

Ernst Klett Schulbuchverlag Leipzig Asmut Brückmann Rolf Brütting Peter Gautschi Edith Hambach Uwe Horst Georg Langen Peter Offergeid Michael Sauer Volker Scherer Franz-Josef Wallmeier Ernst Klett Schulbuchverlag Leipzig Leipzig Stuttgart

Mehr

Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche

Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche Lehr- und Studienbücher Orthodoxe Theologie Band 1 Konstantinos Nikolakopoulos Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche Grundlegende Fragen einer Einführung in das Neue Testament - - - - - - - - - -

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage Vorwort 15. TEIL I. Einführendes 17. TEIL II. Textgeschichte Textkritik 29

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage Vorwort 15. TEIL I. Einführendes 17. TEIL II. Textgeschichte Textkritik 29 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage...13 Vorwort 15 TEIL I. Einführendes 17 1. Über die Begrifflichkeiten 17 1.1. Der Ausdruck Neues Testament 18 1.2. Die Einleitungswissenschaft...20 1.2.1. Die

Mehr

Quellen sind alle Texte, Gegenstände [ ] aus denen Erkenntnisse über die Vergangenheit gewonnen werden können.

Quellen sind alle Texte, Gegenstände [ ] aus denen Erkenntnisse über die Vergangenheit gewonnen werden können. Quellen und wie ich damit umgehe Quellen Quellen sind alle Texte, Gegenstände [ ] aus denen Erkenntnisse über die Vergangenheit gewonnen werden können. (KIRN, P.: Einführung in die Geschichtswissenschaft,

Mehr

Staufische Architektur und Kunst

Staufische Architektur und Kunst Staufische Architektur und Kunst Die Zeit der Staufer, Ausst.-Kat., 5 Bde, Stuttgart 1977/1979 Kaiser Friedrich II. (1194-1250): Welt und Kultur des Mittelmeerraums, Ausst.-Kat Oldenburg, Mainz 2008 Otto

Mehr

Prof. Dr. Zey, Claudia Vorlesung: Europa im 11. Jahrhundert

Prof. Dr. Zey, Claudia Vorlesung: Europa im 11. Jahrhundert Vorlesung: Europa im 11. Jahrhundert x x x Veranstaltungsart Vorlesung Beginn 1. Semesterwoche: 17.02.2009 Zeit Dienstag, 10.15 12.00 Uhr Vorlesungsnummer 1867 Mit dem Dynastiewechsel von den Karolingern

Mehr

Die Bedeutung der Katechismen Luthers für die Unterweisung im christlichen Glauben während der Reformation

Die Bedeutung der Katechismen Luthers für die Unterweisung im christlichen Glauben während der Reformation Geisteswissenschaft Christina Gosch Die Bedeutung der Katechismen Luthers für die Unterweisung im christlichen Glauben während der Reformation Die Taufe: Geschenk oder Erziehung zum Glauben? Studienarbeit

Mehr

Alternative LV: VO STEOP: Grundkurs Alte Geschichte 1(Thomas CORSTEN) DI Ort: Hörsaal 34

Alternative LV: VO STEOP: Grundkurs Alte Geschichte 1(Thomas CORSTEN) DI Ort: Hörsaal 34 3.10.2012 1 Alternative LV: 090002 VO STEOP: Grundkurs Alte Geschichte 1(Thomas CORSTEN) DI 09.45-11.15 Ort: Hörsaal 34 Audiofiles Buch zur LV: Wolfgang Hameter/Sven Tost (Hg.): Alte Geschichte. Der Vordere

Mehr

Inhaltsübersicht. Einleitung!/..1

Inhaltsübersicht. Einleitung!/..1 Inhaltsübersicht Einleitung!/..1 1. Zur Forschungsgeschichte der Apostelgeschichte im Rahmen der antiken Historiographie 4 1.1. J. Molthagen Die Apostelgeschichte im Vergleich mit Herodot, Thukydides und

Mehr

Landwirtschaft und Siedlungsgeschichte im Mittelalter

Landwirtschaft und Siedlungsgeschichte im Mittelalter Geschichte Thorsten Mohr Landwirtschaft und Siedlungsgeschichte im Mittelalter Studienarbeit Universität Karlsruhe (TH) Institut für neuere und neueste Geschichte PS Mensch, Technik, Umwelt SS 2001 Landwirtschaft

Mehr

VERZEICHNIS DER LEHRVERANSTALTUNGEN

VERZEICHNIS DER LEHRVERANSTALTUNGEN Prof. Dr. Ingrid Baumgärtner Februar 2014 VERZEICHNIS DER LEHRVERANSTALTUNGEN 1. Universität Augsburg SS 1984 WS 1984/85 SS 1985 WS 1985/86 SS 1986 WS 1986/87 SS 1987 WS 1987/88 SS 1988 SS 1989 WS 1991/92

Mehr

Lateinische und deutsche Fabeln des Mittelalters

Lateinische und deutsche Fabeln des Mittelalters Lateinische und deutsche Fabeln des Mittelalters Proseminar im Sommersemester 2007 Peter ORTH PS, 2 SWS, Di 10-11.30 Uhr, S 66, Beginn: 3. April 2007 Fabeln stehen in einer langen Erzähltradition, jeder

Mehr

Winfried Baumgart: Bücherverzeichnis zur deutschen Geschichte Hilfsmittel Handbücher Quellen

Winfried Baumgart: Bücherverzeichnis zur deutschen Geschichte Hilfsmittel Handbücher Quellen Winfried Baumgart: Bücherverzeichnis zur deutschen Geschichte Hilfsmittel Handbücher Quellen Deutscher Taschenbuch Verlag Vorwort 5 I. Einführungen in das Studium der Geschichte 11 1. Allgemeine Einführungen

Mehr

Judenhut und Gelber Fleck

Judenhut und Gelber Fleck Geschichte Lisa Rommeiß Judenhut und Gelber Fleck Ursachen und Wirkung der Kennzeichnungsbestrebungen von Juden in Mittelalter und Neuzeit Studienarbeit Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Geistes-

Mehr

Ausgewählte Literatur zum Studium der Geschichtswissenschaft Schwerpunkt Studium der Mittelalterlichen Geschichte (Stand: Mai 2014)

Ausgewählte Literatur zum Studium der Geschichtswissenschaft Schwerpunkt Studium der Mittelalterlichen Geschichte (Stand: Mai 2014) Ausgewählte Literatur zum Studium der Geschichtswissenschaft Schwerpunkt Studium der Mittelalterlichen Geschichte (Stand: Mai 2014) 1. Einführungen in die mediävistische Geschichtswissenschaft BRAUER,

Mehr

Max Webers Konzepte von Macht und Herrschaft im Spiegel kontroverser Ansichten Hannah Arendts

Max Webers Konzepte von Macht und Herrschaft im Spiegel kontroverser Ansichten Hannah Arendts Geisteswissenschaft Marc Franz Max Webers Konzepte von Macht und Herrschaft im Spiegel kontroverser Ansichten Hannah Arendts Studienarbeit Westfälische Wilhelms-Universität Institut für Philosophie SS

Mehr

Arbeitspapier zum Tutorium Mittelalterliche Geschichte

Arbeitspapier zum Tutorium Mittelalterliche Geschichte Arbeitspapier zum Tutorium Mittelalterliche Geschichte A HISTORISCHE FACHLITERATUR... 1 1 EINFÜHRENDE LITERATUR... 2 2 EINFÜHRUNGEN, ÜBERBLICKSREIHEN UND HANDBÜCHER... 3 3 SACHWÖRTERBÜCHER UND LEXIKA...

Mehr

Karl Barth und die reformierte Theologie

Karl Barth und die reformierte Theologie Matthias.Freudenberg Karl Barth und die reformierte Theologie Die Auseinandersetzung mit Calvin, Zwingli und den reformierten Bekenntnisschriften während seiner Göttinger Lehrtätigkeit Neukirchener Inhalt

Mehr

Ausgewählte Literatur zum Studium der Geschichtswissenschaft Schwerpunkt Studium der Mittelalterlichen Geschichte (Stand: Oktober 2015)

Ausgewählte Literatur zum Studium der Geschichtswissenschaft Schwerpunkt Studium der Mittelalterlichen Geschichte (Stand: Oktober 2015) Ausgewählte Literatur zum Studium der Geschichtswissenschaft Schwerpunkt Studium der Mittelalterlichen Geschichte (Stand: Oktober 2015) 1. Einführungen in die mediävistische Geschichtswissenschaft Brauer,

Mehr

Schulinterner Lehrplan

Schulinterner Lehrplan Fach Geschichte Abitur 2015 Jahrgangsstufe EF,1 Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat im Europa der frühen Neuzeit: Ende des Mittelalters oder Beginn der Moderne? I. Politik-, Wirtschafts-, Sozial-,

Mehr

Der emotionale Charakter einer musikalischen Verführung durch den Rattenfänger von Hameln

Der emotionale Charakter einer musikalischen Verführung durch den Rattenfänger von Hameln Medien Sebastian Posse Der emotionale Charakter einer musikalischen Verführung durch den Rattenfänger von Hameln Eine quellenhistorische Analyse Studienarbeit Sebastian Posse Musikwissenschaftliches Seminar

Mehr

Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Widerstand gegen den Nationalsozialismus Peter Steinbach/Johannes Tuchel (Hrsg.) Widerstand gegen den Nationalsozialismus Bundeszentrale für politische Bildung Inhalt Zum Geleit 13 PETER STEINBACH Widerstand gegen den Nationalsozialismus 15 /.

Mehr

B Gelübde C Nonne D Augustiner-Orden. A Mönch C Nonne D Augustiner-Orden

B Gelübde C Nonne D Augustiner-Orden. A Mönch C Nonne D Augustiner-Orden 1 A Kloster: Mönch Wie nennt man einen männlichen Bewohner eines Klosters? 1 B Kloster: Gelübde Wie nennt man das Versprechen, das jemand beim Eintritt in ein Kloster gibt? B Gelübde C Nonne D Augustiner-Orden

Mehr

Erweiterte Auswahlbibliographie zum Proseminarheft Mittelalter

Erweiterte Auswahlbibliographie zum Proseminarheft Mittelalter Erweiterte Auswahlbibliographie zum Proseminarheft Mittelalter Vorbemerkung: Diese erweiterte Auswahlbibliographie zum Proseminarheft erhebt (wie auch die Druckversion an sich) keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Mehr

Georg-August-Universität Göttingen Modul B.TheoC.01: Bibelkunde English title: Bible Knowledge

Georg-August-Universität Göttingen Modul B.TheoC.01: Bibelkunde English title: Bible Knowledge Modul B.TheoC.01 - Version 1 Modul B.TheoC.01: Bibelkunde English title: Bible Knowledge Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse zum Aufbau und Inhalt des Alten und Neuen Testaments sowie der

Mehr

Bibliographien. (Hinweis auf: abgeschlossene B., versteckte B., Rezensionen)

Bibliographien. (Hinweis auf: abgeschlossene B., versteckte B., Rezensionen) Bibliographien (Hinweis auf: abgeschlossene B., versteckte B., Rezensionen) JADE (Journal Articles and Abstracts Database) JASON (Journal Articles Sent on Demand) Dissertation Abstracts [elektronisch]

Mehr

Königs Erläuterungen und Materialien Band 176. Auszug aus: Friedrich Hebbel. Maria Magdalena. von Magret Möckel

Königs Erläuterungen und Materialien Band 176. Auszug aus: Friedrich Hebbel. Maria Magdalena. von Magret Möckel Königs Erläuterungen und Materialien Band 176 Auszug aus: Friedrich Hebbel Maria Magdalena von Magret Möckel Friedrich Hebbel: Maria Magdalena. Ein bürgerliches Trauerspiel in drei Akten. Mit Hebbels Vorwort

Mehr

Einführung: Was ist Religion, Religiosität, Frömmigkeit?

Einführung: Was ist Religion, Religiosität, Frömmigkeit? Universität Bielefeld Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie Sommersemester 2005 Freitags, 9-12 Uhr T2-227 Dr. Stefan Gorißen Dr. des. Bettina Hitzer Grundkurs mit Tutorium (221019)

Mehr

Leitfaden. zur Anfertigung einer Proseminararbeit in mittelalterlicher Geschichte an der Universität Heidelberg

Leitfaden. zur Anfertigung einer Proseminararbeit in mittelalterlicher Geschichte an der Universität Heidelberg Leitfaden zur Anfertigung einer Proseminararbeit in mittelalterlicher Geschichte an der Universität Heidelberg [Vorschlag für die Gestaltung eines Titelblatts] Universität Heidelberg, Historisches Seminar

Mehr

Verzeichnis der Sektionsleiter

Verzeichnis der Sektionsleiter Autorenverzeichnis Bauer, Franz, Priv.-Doz. Dr., UniversiHit Regensburg Bernecker, Walther, Prof. Dr., UniversiHit Bern Brandt, Hartwig, Prof. Dr., UniversiHit Marburg Burkhardt, Johannes, Prof. Dr., UniversiHit

Mehr

...nach Italien! Das Bild Italiens in "Aus dem Leben eines Taugenichts" von Joseph von Eichendorff

...nach Italien! Das Bild Italiens in Aus dem Leben eines Taugenichts von Joseph von Eichendorff Germanistik Katharina Tiemeyer...nach Italien! Das Bild Italiens in "Aus dem Leben eines Taugenichts" von Joseph von Eichendorff Studienarbeit Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Deutsches Seminar II

Mehr

III. Gregor der Große ( ) und die Kirche der Merowingerzeit

III. Gregor der Große ( ) und die Kirche der Merowingerzeit III. Gregor der Große (590-604) und die Kirche der Merowingerzeit 1. Die Festigung des römischen Primates zwischen 400 und 600 2. Papst Gregor der Große 3. Papsttum zwischen byzantinischen Kaisern und

Mehr

Allgemeine Richtlinien zur Angabe von Quellen und Literatur in wissenschaftlichen Arbeiten. j.) die Angabe von Urkundenbüchern/Regestensammlungen

Allgemeine Richtlinien zur Angabe von Quellen und Literatur in wissenschaftlichen Arbeiten. j.) die Angabe von Urkundenbüchern/Regestensammlungen Übersicht: a.) Allgemeines Allgemeine Richtlinien zur Angabe von Quellen und Literatur in wissenschaftlichen Arbeiten b.) Verwendung von Voll- und Kurztiteln c.) die Angabe einer Monographie d.) die Angabe

Mehr

Die Lehrbuchsammlung der StUB: Sachgebiet Alte Geschichte

Die Lehrbuchsammlung der StUB: Sachgebiet Alte Geschichte Die Lehrbuchsammlung der StUB: Sachgebiet Alte Geschichte Grosser historischer Weltatlas. - [Ausg. mit Erl.-Bd.]. - Muenchen : Bayer. Schulbuch-Verl., 19XX 1. Vorgeschichte und Altertum. - 19XX [Hauptbd.]

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Paul Fridolin Historiker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

HISTORISCHES INSTITUT ROSTOCK - STUNDNEPLAN WINTERSEMESTER 2017/18

HISTORISCHES INSTITUT ROSTOCK - STUNDNEPLAN WINTERSEMESTER 2017/18 HISTORISCHES INSTITUT RTOCK - STUNDNEPLAN WINTERSEMESTER 2017/18 Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 7.00-9.00 9.00-11.00 Dr. Fred Mrotzek Rostock im Mittelalter zwischen Landesherrschaft

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Arnd Uhle WS 2009/10. Deutsche und Europäische Verfassungsgeschichte. Literaturauswahl

Univ.-Prof. Dr. Arnd Uhle WS 2009/10. Deutsche und Europäische Verfassungsgeschichte. Literaturauswahl Univ.-Prof. Dr. Arnd Uhle WS 2009/10 Deutsche und Europäische Verfassungsgeschichte Literaturauswahl I. Gesamtdarstellungen Boldt, Hans: Deutsche Verfassungsgeschichte, 2. Aufl., München 1990 ff. - Bd.

Mehr

Prähistorische Archäologie: Konzepte und Methoden

Prähistorische Archäologie: Konzepte und Methoden Manfred K. H. Eggert Prähistorische Archäologie: Konzepte und Methoden A. Francke Verlag Tübingen und Basel Inhaltsverzeichnis Vorwort Abbildungsverzeichnis VII XIII I. Einleitung: Über dieses Buch 1 1.

Mehr

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Vom 25. November 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 104, S. 723 968) Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Anlage B zur Prüfungsordnung der

Mehr

DIE THEOLOGIE. Einführungen in Gegenstand, Methoden und Ergebnisse ihrer Disziplinen und Nachbarwissenschaften

DIE THEOLOGIE. Einführungen in Gegenstand, Methoden und Ergebnisse ihrer Disziplinen und Nachbarwissenschaften DIE THEOLOGIE Einführungen in Gegenstand, Methoden und Ergebnisse ihrer Disziplinen und Nachbarwissenschaften WISSENSCHAFTLICHE BUCHGESELLSCHAFT DARMSTADT i 2 HARALD WAGNER EINFÜHRUNG IN DIE FUNDAMENTALTHEOLOGIE

Mehr

Der Aufstieg Nürnbergs im 12. und 13. Jahrhundert

Der Aufstieg Nürnbergs im 12. und 13. Jahrhundert Geschichte Christian Plätzer Der Aufstieg Nürnbergs im 12. und 13. Jahrhundert Studienarbeit Christian Plätzer Der Aufstieg Nürnbergs im 12. und 13. Jahrhundert INHALT Vorbemerkung... 2 1. Einleitung...

Mehr

DIE METHODEN DER HISTORISCHEN THEOLOGIE IM ÜBERBLICK

DIE METHODEN DER HISTORISCHEN THEOLOGIE IM ÜBERBLICK Institut für Historische Theologie Prof. Dr. Katharina Heyden Abt. für Ältere Geschichte des Christentums und der interreligiösen Begegnungen DIE METHODEN DER HISTORISCHEN THEOLOGIE IM ÜBERBLICK A Fragestellung,

Mehr

Katholische Kirche und Katholizismus im 19. und 20. Jahrhundert

Katholische Kirche und Katholizismus im 19. und 20. Jahrhundert Katholische Kirche und Katholizismus im 19. und 20. Jahrhundert 1 Einleitung 2 I. Periodisierungsfragen 1. Die Zäsur 1789 bzw. 1803: Beginn der Moderne /Neuzeit Im Anfang war Napoleon! 3 2. Übergang zur

Mehr

Die Geschichte der Jagd

Die Geschichte der Jagd Werner Rösener Die Geschichte der Jagd Kultur, Gesellschaft und Jagdwesen im Wandel der Zeit Wissenschaftliche Buchgesellschaft Inhalt 9 Einleitung Erster Teil Grundlagen der europäischen Jagd 28 Erstes

Mehr

PD Dr. Frank Almai Epochenschwellen im Vergleich: 1550, 1720, 1800, 1900

PD Dr. Frank Almai Epochenschwellen im Vergleich: 1550, 1720, 1800, 1900 Institut für Germanistik Professur für Neuere deutsche Literatur und Kulturgeschichte : 1550, 1720, 1800, 1900 9. Vorlesung: Block III: 1800: Klassik und Romantik III Gliederung 2.2 Romantik und Wissenschaft

Mehr

Geschichte als 2. Schwerpunkt im Rahmen des B.A. Kunstgeschichte

Geschichte als 2. Schwerpunkt im Rahmen des B.A. Kunstgeschichte Geschichte als 2. Schwerpunkt im Rahmen des B.A. Kunstgeschichte Stand: 04.04.2006 Im Rahmen anderer B.A.-Studiengänge kann das Fach Geschichte als zweiter Schwerpunkt im Standard-Umfang von 48 ECTS-Punkten

Mehr

Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft

Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft Teilband 2 Hans-Georg Gadamer I Heinrich. Fries Mythos und Wissenschaft Alois Halder / Wolf gang Welsch Kunst und Religion Max Seckler I Jakob J. Petuchowski

Mehr

Zwischenprüfungs- und Studienordnungordnung der Universität Heidelberg für den Lehramtsstudiengang Geschichte Besonderer Teil

Zwischenprüfungs- und Studienordnungordnung der Universität Heidelberg für den Lehramtsstudiengang Geschichte Besonderer Teil 02-1 Zwischenprüfungs- und Studienordnungordnung der Universität Heidelberg für den Lehramtsstudiengang Geschichte Besonderer Teil vom 29. April 2010 Präambel Alle Amts-, Status-, Funktions- und Berufsbezeichnungen,

Mehr

Latein - Klasse 7/8 - Version 2 (Juni 2005) S. 1 von 6

Latein - Klasse 7/8 - Version 2 (Juni 2005) S. 1 von 6 Latein - Klasse 7/8 - Version 2 (Juni 2005) S. 1 von 6 WORTSCHATZ SATZLEHRE FORMENLEHRE ARBEITSBEREICH 1: WORTSCHATZ morphologische, syntaktische und semantische Erscheinungen der lateinischen Sprache

Mehr

Die Erforschung jüdischer Geschichte in Brandenburg

Die Erforschung jüdischer Geschichte in Brandenburg Die Erforschung jüdischer Geschichte in Brandenburg 1 Bernhard Ludwig Bekmann (Hg.): Historische Beschreibung der Chur und Mark Brandenburg Erster Teil, Berlin 1751 2 Balthasar König: Annalen der Juden

Mehr

Nr.: 040 450 1. Sitzung: 11.04.06 PD Dr. Ulrike Heinrichs-Schreiber Di 10.00-12.00 Uhr Raum: GA 04/716

Nr.: 040 450 1. Sitzung: 11.04.06 PD Dr. Ulrike Heinrichs-Schreiber Di 10.00-12.00 Uhr Raum: GA 04/716 Nr.: 040 450 1. Sitzung: 11.04.06 PD Dr. Ulrike Heinrichs-Schreiber Di 10.00-12.00 Uhr Raum: GA 04/716 B.A. Modul 6 a Seminar des Hauptstudiums Die Kunstaufträge Bischof Bernwards von Hildesheim Die Bauunternehmungen

Mehr

Arbeitsteilung, Gesellschaft, Herrschaft, Hierarchie, Hochkultur, Religion, Staat, Verwaltung.

Arbeitsteilung, Gesellschaft, Herrschaft, Hierarchie, Hochkultur, Religion, Staat, Verwaltung. Inhaltsfeld 1: Frühe Kulturen und erste Hochkulturen - Älteste Spuren menschlichen Lebens im weltweiten Überblick - Altsteinzeitliche Lebensformen und neolithische Revolution - Frühe Hochkulturen an einem

Mehr

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Geschichte 3. 5./6. Klasse: Historische Quellen. Vertretungsstunden Geschichte 5./6. Klasse.

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Geschichte 3. 5./6. Klasse: Historische Quellen. Vertretungsstunden Geschichte 5./6. Klasse. DOWNLOAD Michael Körner Vertretungsstunde Geschichte 3 5./6. Klasse: Historische Quellen Michael Körner Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Vertretungsstunden Geschichte

Mehr

/068 G Ä. Artikel 1 Änderungen

/068 G Ä. Artikel 1 Änderungen Ordnung zur Änderung der Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Geschichte des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel vom 30. Mai 2012 Die Fachprüfungsordnung für den

Mehr

mus in o Informationen zur Dissertation von Wolfgang Seibold Robert und Clara Schumann in ihren Beziehungen zu Franz Liszt

mus in o Informationen zur Dissertation von Wolfgang Seibold Robert und Clara Schumann in ihren Beziehungen zu Franz Liszt mus in o Informationen zur Dissertation von Wolfgang Seibold Robert und Clara Schumann in ihren Beziehungen zu Franz Liszt Auszug 1: Inhaltsverzeichnisse der Dissertation (Band 1 und Band 2) Band 1 1 EINLEITUNG

Mehr

Inventare der Akten des Reichskammergerichts

Inventare der Akten des Reichskammergerichts 1 Inventare der Akten des Reichskammergerichts 1 Repertorium der Akten des ehemaligen Reichskammergerichts im Staatsarchiv Koblenz, hg. von der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz, bearb. von Otto Graf

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.)

Bachelor of Arts (B.A.) Bachelor of Arts (B.A.) Gemeinsame sordnung für den Bakkalaureus-Artium-Studiengang Universität Mannheim - Fachspezifischer Teil - Geschichte: Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft Erläuterungen zu den fachspezifischen

Mehr

Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft

Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft Teilband 29 Karl Lehmann Gemeinde Franz-Xaver Kaufmann / Heinrich Fries / Wolfhart Pannenberg / Axel Frhr. von Campenhausen / Peter Krämer Kirche Heinrich Fries

Mehr

Schmidhuber, Martina (Hg.), Formen der Bildung. Einblicke und Perspektiven, Frankfurt a.m. u.a. 2010.

Schmidhuber, Martina (Hg.), Formen der Bildung. Einblicke und Perspektiven, Frankfurt a.m. u.a. 2010. Proseminar Wissenschaftliches Arbeiten und Philosophische Propädeutik Dr. Michael Zichy RICHTLINIEN FÜR DIE LITERATURANGABE I. Bücher (selbstständige Quellen) Nachname Verfasser/Herausgeber, Vorname(n)

Mehr

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Vom 25. November 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 104, S. 723 968) in der Fassung vom 30. September 2013 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 44, Nr. 86, S. 746 702) Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität

Mehr

Die Definition von Geschichte 2

Die Definition von Geschichte 2 Die Definition von Geschichte 2 Geschichte als Bezeichnung geschehener Ereignisse 2.1 Wenn bislang von Geschichte gesprochen wurde, dann stand dabei ein Verständnis im Vordergrund, das den Begriff als

Mehr

Otto (Ernst Wilhelm) Cartellieri ( ; Philologe und Historiker; Professor in Heidelberg ) Nachlass Signatur: Heid. Hs

Otto (Ernst Wilhelm) Cartellieri ( ; Philologe und Historiker; Professor in Heidelberg ) Nachlass Signatur: Heid. Hs Otto (Ernst Wilhelm) Cartellieri (1872-1930 ; Philologe und Historiker; Professor in Heidelberg ) Nachlass Signatur: 2851-2872 Inhalt: I. Vorlesungsmanuskripte Signatur Inhalt physischer Bestand 2851,

Mehr

Politik Selbstverständnis Selbstdarstellung. Die Päpste in karolingischer und ottonischer Zeit (Historische Forschungen 26), Stuttgart 2006.

Politik Selbstverständnis Selbstdarstellung. Die Päpste in karolingischer und ottonischer Zeit (Historische Forschungen 26), Stuttgart 2006. Sebastian Scholz Veröffentlichungen: Monographien: Transmigration und Translation. Studien zum Bistumswechsel der Bischöfe von der Spätantike bis zum Hohen Mittelalter (Kölner Historische Abhandlungen

Mehr

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Vom 25. November 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 104, S. 723 968) in der Fassung vom 30. September 2013 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 44, Nr. 86, S. 746 702) Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität

Mehr

Quellen und Methoden der

Quellen und Methoden der Vorlesung Römische Rechtsgeschichte Vorlesung am 20.10.2008 Quellen und Methoden der Römischen Rechtsgeschichte (I) Prof. Dr. Thomas Rüfner Materialien im Internet: http://ius-romanum.uni-trier.de/index.php?id=22848

Mehr

Christliche Sozialethik und Moraltheologie

Christliche Sozialethik und Moraltheologie CLEMENS BREUER Christliche Sozialethik und Moraltheologie Eine Auseinandersetzung mit den Grundlagen zweier Disziplinen und die Frage ihrer Eigenständigkeit 2003 Ferdinand Schöningh Paderborn München Wien

Mehr

Lehrangebot für den Heidelberger Mittelalter Master WiSe 08 / 09

Lehrangebot für den Heidelberger Mittelalter Master WiSe 08 / 09 Lehrangebot für den Heidelberger Mittelalter Master WiSe 08 / 09 Germanistische Mediävistik Wolfram von Eschenbach Prof. Knapp Di 11.15 12.45, NUni HS 4 Werk Überlieferung Edition Prof. Voetz Mo 14.15

Mehr

Lehrveranstaltungen zum Modul rk 1-08 Grundlegende Texte und Themen der Theologie

Lehrveranstaltungen zum Modul rk 1-08 Grundlegende Texte und Themen der Theologie Lehrveranstaltung: DO Präsenzteil: VZ: 75% TZ: 75% VZ: Prammer Betreuter Teil: VZ: 25% TZ: 25% TZ: Prammer Grundkurs des Glaubens Teil 2 Studierende sollen über grundlegende dogmatische Texte und Themen

Mehr

MONUMENTA GERMANIAE HISTORICA

MONUMENTA GERMANIAE HISTORICA MONUMENTA GERMANIAE HISTORICA SCRIPTORES RERUM GERMANICARUM IN USUM SCHOLARUM SEPARATIM EDITI LXXXI Hystoria de vita domni Iohannis Gorzie coenobii abbatis Wiesbaden 2016 Harrassowitz Verlag Die Geschichte

Mehr

Grundlagenpapier II/2: Bibliografische Aufnahme von Literatur

Grundlagenpapier II/2: Bibliografische Aufnahme von Literatur Historisches Seminar PROSEMINAR I Grundlagenpapier II/2: Bibliografische Aufnahme von Literatur 1. Selbständig gedruckte Publikationen 1.1. Monografien (s. Grundlagenpapier II/1: Publikationsformen der

Mehr

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn Geisteswissenschaft Margarete Berger Das Gleichnis vom verlorenen Sohn Eine Parabel von religionspolitischer Brisanz? Studienarbeit 1 Westfälische Wilhelms-Universität Münster Fachbereich 2 Katholisch-Theologische

Mehr