Preiswertes Wohnungsangebot und nachfrage in Nordrhein-Westfalen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preiswertes Wohnungsangebot und nachfrage in Nordrhein-Westfalen"

Transkript

1 Ergebnisse aus der Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen Preiswertes Wohnungsangebot und nachfrage in Nordrhein-Westfalen Karl Hofmann NRW.BANK, Bereich Wohnraumförderung, Wohnungsmarktbeobachtung

2 0 Agenda Agenda 1. Angebot preisgünstigen Wohnraums Preisgebundener Wohnungsbestand Angebot und Angebotsmieten 2. Nachfrage preisgünstigen Wohnraums Ergebnisse aus der sozialen Wohnraumförderung Ergebnisse aus dem Mikrozensus 3. Zusammenfassung und Ausblick 2

3 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 1. Angebot preisgünstigen Wohnraums 3

4 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Belegungsgebundene Mietwohnungen Espelkamp in Nordrhein-Westfalen Gronau Rheine Steinfurt Lengerich Lübbecke Minden Porta Westfalica Greven Herford Anteil am gesamten Geschosswohnungsbestand Kommunen 2011 Kleve Geldern Bocholt Wesel Moers Kempen Krefeld Velen Borken Coesfeld Dülmen Münster Nordkirchen Warendorf Ahlen Marl Datteln Hamm Recklinghausen Bergkamen Gelsenkirchen Kamen Dortmund Unna Bochum Essen Witten Hattingen Iserlohn Ratingen Hagen Dinslaken Viersen Schwelm Mönchengladbach Düsseldorf Neuss Wuppertal Solingen Lüdenscheid Soest Arnsberg Oelde Meschede Gütersloh Verl Lippstadt Rietberg Bielefeld Büren Winterberg Lage Paderborn Lemgo Detmold Barntrup Warburg Höxter Beverungen Heinsberg Erkelenz Grevenbroich Attendorn BaesweilerJülich Aachen Düren Bergheim Kerpen Köln Erftstadt Bornheim Rösrath Siegburg Gummersbach Wiehl Nümbrecht Olpe Kreuztal Siegen Bad Berleburg Bonn Eigene Schätzung Quelle: IT.NRW; NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung Schleiden Rheinbach bis 7,50% (71) 7,51% bis 10,00% (75) 10,01% bis 12,50% (83) Durchschnitt NRW: 11,0% 12,51% bis 15,00% (56) 15,01% bis 25,00% (86) 25,01% und mehr (25) 4

5 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Belegungsgebundene Mietwohnungen in Nordrhein-Westfalen Entwicklung bis 2039 Kommunen Kleve Geldern Bocholt Wesel Moers Kempen Krefeld Velen Borken Gronau Coesfeld Dülmen Steinfurt Rheine Greven Münster Nordkirchen Lengerich Warendorf Ahlen Marl Datteln Hamm Recklinghausen Bergkamen Gelsenkirchen Kamen Dortmund Unna Bochum Essen Witten Hattingen Iserlohn Ratingen Hagen Dinslaken Viersen Schwelm Mönchengladbach Düsseldorf Neuss Wuppertal Solingen Lüdenscheid Soest Arnsberg Oelde Meschede Gütersloh Verl Lippstadt Rietberg Espelkamp Bielefeld Lübbecke Herford Büren Winterberg Minden Porta Westfalica Lage Paderborn Lemgo Detmold Barntrup Warburg Höxter Beverungen Heinsberg Erkelenz Grevenbroich Attendorn BaesweilerJülich Aachen Düren Bergheim Kerpen Köln Erftstadt Bornheim Rösrath Siegburg Gummersbach Wiehl Nümbrecht Olpe Kreuztal Siegen Bad Berleburg Bonn Schleiden Rheinbach bis -35,00% (102) -34,99% bis -25,00% (99) -24,99% bis -15,00% (91) -14,99% bis -5,00% (62) -4,99% und mehr (42) Quelle: NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung Durchschnitt NRW: -30,3% 5

6 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Vergleich Mietwohnungsangebot nach Miethöhen 2007 und 2011 Region Köln Quelle: empirica-preisdatenbank (IDN-Immodaten GmbH angebotene angebotene Wohnungen Mietwohnungsangebot 2007 Wohnungen Mietwohnungsangebot 2011 in der Region Köln nach Preisklassen ( je qm netto kalt) in der Region Köln nach Preisklassen ( je qm netto kalt) Rhein-Erftkreis Rhein-Erftkreis Köln Köln Rheinisch- Bergischer Rheinisch- Bergischer Leverkusen 500 Leverkusen 0 < /m < /m

7 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Vergleich Mietwohnungsangebot nach Miethöhen 2007 und 2011 Region Münsterland Quelle: empirica-preisdatenbank (IDN-Immodaten GmbH angebotene angebotene Wohnungen Mietwohnungsangebot Wohnungen Mietwohnungsangebot 2011 in der Region Münster in der Region Münster nach Preisklassen nach Preisklassen Steinfurt ( je qm netto kalt) ( je qm netto kalt) Steinfurt Münster Ks. Coesfeld Münster Coesfeld Warendorf < /m Warendorf < /m

8 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Vergleich Mietwohnungsangebot nach Miethöhen 2007 und 2011 Region östliches Ruhrgebiet Quelle: empirica-preisdatenbank (IDN-Immodaten GmbH angebotene angebotene Wohnungen Mietwohnungsangebot 2007 Wohnungen Mietwohnungsangebot 2011 in der Region Dortmund nach Preisklassen ( je qm netto kalt) in der Region Dortmund nach Preisklassen ( je qm netto kalt) Dortmund Dortmund Ennepe-Ruhr- Unna Ennepe-Ruhr- Bochum Bochum Unna 500 Hamm 500 Hamm 0 < /m < /m

9 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Vergleich Miethöhen Wiedervermietung Bestand 2005 bis 2011 Regionen Quelle: empirica-preisdatenbank (IDN-Immodaten GmbH 10,00 9,00 Entwicklung der Angebotsmieten Wiedervermietung Bestand in der Rheinschiene ( je qm netto kalt) 6,50 6,00 Entwicklung der Angebotsmieten Wiedervermietung Bestand in anderen Regionen von NRW ( je qm netto kalt) K BI AC 8,00 7,00 6,00 5,00 SU D GL NE ME BM BN LEV Quelle: empirica-preisdatenbank (IDN Immodaten GmbH) ,50 5,00 4,50 4,00 MG DU HSK EN MK Quelle: empirica-preisdatenbank (IDN Immodaten GmbH)

10 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Entwicklung Angebotsmieten 2011 gegenüber 2008 unteres Preissegment (25er Percentil) Wiedervermietung im Bestand ohne Neubau e ST MI HF BOR COE MS WAF GT BI LIP KLE RE WES BOT GE OB HER DU BO E MH DO UN HAM SO PB HX VIE MG KR NE D ME SG W RS EN HA MK HSK HS AC DN BM LEV GL K SU BN GM OE SI Rückgang bzw. unverändert (13) bis +0,05 (8) EUS +0,06 bis +0,10 (6) +0,11 bis +0,20 (14) Quelle: empirica-preisdatenbank (IDN-Immodaten GmbH +0,21 bis +0,30 (8) +0,31 und mehr (4) 10

11 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Abstand Sozialmieten zu Angebotsmieten 2011 Kommunen Selfkant Kleve Heinsberg Bocholt Borken Gronau Ahaus Velen Coesfeld Rheine Emsdetten Steinfurt Ibbenbüren Greven Münster Kalkar Haltern Lüdinghausen Dorsten Wesel Weeze Hamm Recklinghausen Lünen Dinslaken Gelsenkirchen Kamen Herne Unna Dortmund Straelen Moers Duisburg Essen Bochum Mülheim Witten Kempen Krefeld Hattingen Iserlohn Hemer Ratingen Hagen Viersen Schwelm Altena Düsseldorf Wuppertal Mönchengladbach Neuss Erkrath Lüdenscheid Remscheid Solingen Alsdorf Erkelenz Jülich Bergheim Kerpen Dormagen Düren Nörvenich Aachen Erftstadt Stolberg Leverkusen Bergisch Gladbach Köln Rösrath Troisdorf Siegburg Bonn Hennef Gummersbach Wiehl Nümbrecht Attendorn Olpe Warendorf Beckum Soest Arnsberg Siegen Versmold Oelde Erwitte Gütersloh Lippstadt Warstein Rietberg MeschedeBestwig Schmallenberg Bad Berleburg Lübbecke Bünde Bielefeld Büren Herford Brilon Paderborn Minden Lemgo Detmold Petershagen Barntrup Warburg Brakel Höxter Eigene Berechnungen Quelle: NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung empirica-preisdatenbank (IDN-Immodaten GmbH Euskirchen Bad Honnef Meckenheim Mechernich Schleiden -3,92 / m² bis -2,00 / m² (17) -1,99 / m² bis -1,00 / m² (98) -0,99 / m² bis -0,75 / m² (79) -0,74 / m² bis -0,50 / m² (79) -0,49 / m² bis -0,25 / m² (63) -0,24 / m² bis 0,57 / m² (60) 11

12 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Entwicklung Angebote Sozial-/ frei finanzierte Mietwohnungen D SMW bis 2011 NRW Quelle: empirica-preisdatenbank (IDN-Immodaten GmbH unter 3 3 bis < 4 4 bis < 5 5 bis < 6 6 bis < 7 7 bis < 8 8 bis < 9 9 bis < bis < bis < bis < bis < SMW 2012 DU SMW unter 3 3 bis < 4 4 bis < 5 5 bis < 6 6 bis < 7 7 bis < 8 8 bis < 9 9 bis < bis < bis < bis < bis < unter 3 3 bis < 4 4 bis < 5 5 bis < 6 6 bis < 7 7 bis < 8 8 bis < 9 9 bis < bis < bis < bis < bis <

13 Nachfrage preisgünstigen Wohnraums 2. Nachfrage preisgünstigen Wohnraums 13

14 Nachfrage preisgünstigen Wohnraums Nachfrage Wohnungssuchende Haushalte Haushaltestruktur/ Gründe für die Wohnungssuche 2011 Eigene Schätzung Quelle: IT.NRW; NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung 100% 90% 80% Haushalte mit 4 & mehr Personen Haushalte mit 3 Personen zu kleine Wohnung 27% Kündigung durch Vermieter/ Räumungsurteil 7 % schlechtes Wohnumfeld 5 % Lage der Wohnung 10 % zu hohe Neben-/ Heizkosten 7 % zu große Wohnung 13 % zu hohe Miete 19 % unzureichende Ausstattung 12 % zu kleine Wohnung zu große Wohnung unzureichende Ausstattung zu hohe Miete zu hohe Neben-/Heizkosten Lage der Wohnung schlechtes Wohnumfeld 100% 90% 80% Kündigung durch Vermieter 70% 60% 50% 40% Haushalte mit 2 Personen 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Mikrozensus Alleinstehend wohnungssuchende Haushalte 30% 20% 10% 0% Alleinstehend 2-Personen- HH 3-Personen- HH 4-Personen- HH 5- und mehr Personen-HH insgesamt 14

15 Nachfrage preisgünstigen Wohnraums Nachfrage Anteil wohnungssuchender Haushalte an allen Haushalten 2011 Kommunen Kleve Geldern Bocholt Wesel Moers Kempen Krefeld Velen Borken Gronau Coesfeld Dülmen Steinfurt Rheine Greven Münster Nordkirchen Lengerich Warendorf Ahlen Marl Datteln Hamm Recklinghausen Bergkamen Gelsenkirchen Kamen Dortmund Unna Bochum Essen Witten Hattingen Iserlohn Ratingen Hagen Dinslaken Viersen Schwelm Mönchengladbach Düsseldorf Neuss Wuppertal Solingen Lüdenscheid Soest Arnsberg Oelde Meschede Gütersloh Verl Lippstadt Rietberg Espelkamp Bielefeld Lübbecke Herford Büren Winterberg Minden Porta Westfalica Lage Paderborn Lemgo Detmold Barntrup Warburg Höxter Beverungen Heinsberg Erkelenz Grevenbroich Attendorn BaesweilerJülich Aachen Düren Bergheim Kerpen Köln Erftstadt Bornheim Rösrath Siegburg Gummersbach Wiehl Nümbrecht Olpe Kreuztal Siegen Bad Berleburg Bonn Schleiden Rheinbach bis 0,30% (72) 0,31% bis 0,60% (124) 0,91% bis 1,20% (53) 1,21% bis 3,03% (59) Quelle: GfK 2012; NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung 0,61% bis 0,90% (83) Durchschnitt NRW: 1,21% 15

16 Nachfrage preisgünstigen Wohnraums 60% Nachfrage 50% Anteil Berechtigte in Sozial- Mietwohnungen Anteil Sozialmiet-Wohnungen am Geschosswohnungsbestand Wohnberechtigte & deren Versorgung 1970/ 2011 Kommunen 100% 40% 30% 20% 10% 0% 55,7% 37,2% 22,5% 10,5% % 60% in frei finanzierten Mietwohnungen in frei finanzierten Miet wohnungen 40% 20% 0% in Sozialmiet- Wohnungen in Sozialmiet- Wohnungen Quelle: IT.NRW Mikrozensus, Wohnungsstichprobe; NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung 16

17 Nachfrage preisgünstigen Wohnraums Nachfrage Wohnungssuchende Haushalte Entwicklung 2011 gegenüber 2008 Kommunen Kleve Geldern Bocholt Wesel Moers Kempen Krefeld Velen Borken Gronau Coesfeld Dülmen Steinfurt Rheine Greven Münster Nordkirchen Lengerich Warendorf Ahlen Marl Datteln Hamm Recklinghausen Bergkamen Gelsenkirchen Kamen Dortmund Unna Bochum Essen Witten Hattingen Iserlohn Ratingen Hagen Dinslaken Viersen Schwelm Mönchengladbach Düsseldorf Neuss Wuppertal Solingen Lüdenscheid Soest Arnsberg Oelde Meschede Gütersloh Verl Lippstadt Rietberg Espelkamp Bielefeld Lübbecke Herford Büren Winterberg Minden Porta Westfalica Lage Paderborn Lemgo Detmold Barntrup Warburg Höxter Beverungen Heinsberg Erkelenz Grevenbroich Attendorn BaesweilerJülich Aachen Düren Bergheim Kerpen Köln Erftstadt Bornheim Rösrath Siegburg Gummersbach Wiehl Nümbrecht Olpe Kreuztal Siegen Bad Berleburg Bonn Schleiden Rheinbach bis -30,00% (85) -29,99% bis -10,00% (98) -9,99% bis -0,00% (46) +0,00% bis 20,00% (99) +20,01% bis +50,00% (29) +50,01% und mehr (39) Quelle: NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung Durchschnitt NRW: -11,0% 17

18 Nachfrage preisgünstigen Wohnraums Nachfrage Wohnungssuchende Haushalte Vermittlungsquote 2011 Zuständige Stellen Gronau Ahaus Steinfurt Rheine Ibbenbüren Steinfurt Greven Minden-Lübbecke Espelkamp Lübbecke Herford Herford Minden Bad Oeynhausen Gütersloh Borken Lemgo Bielefeld Münster Warendorf Lippe Coesfeld Gütersloh Detmold Emmerich Bocholt Borken Kleve Dülmen Kleve Rheda-Wiedenbrück Coesfeld Rietberg Ahlen Goch Delbrück Höxter Paderborn Wesel Wesel Marl Datteln Werne Hamm Lippstadt Höxter Voerde Waltrop Herten Paderborn Gelsenkirchen Kamen Kamp-Lintfort Soest Soest Unna Dortmund Moers Bochum Unna Essen Witten Schwerte Kempen Arnsberg Krefeld Hattingen Brilon Hagen Hemer Ratingen Meschede Willich Altena Viersen Düsseldorf Wuppertal Radevormwald Hochsauerlandkreis Mönchengladbach Neuss Hilden Märkischer Grevenbroich Langenfeld Heinsberg Olpe Leverkusen Bedburg Geilenkirchen Pulheim Gummersbach Olpe Baesweiler Köln Overath Wiehl Kreuztal Alsdorf Oberbergischer Kerpen Lohmar Siegen Düren Troisdorf Rhein-Sieg- Aachen Bornheim Düren Bonn Quelle: NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung Mechernich Euskirchen Rheinbach bis 30,00% (54) 30,01% bis 60,00% (65) 60,01% bis 90,00% (48) Durchschnitt NRW: 49,0% 90,01% bis 120,00% (34) 120,01% und mehr (13) 18

19 Nachfrage preisgünstigen Wohnraums Nachfrage Mietbelastungsquote Personen-Haushalt Sozialmietwohnung e Steinfurt Minden-Lübbecke Herford Kleve Borken Coesfeld Münster Warendorf Bielefeld Gütersloh Lippe Wesel - Recklinghausen Hamm Bottrop Unna Gelsenkirchen Herne Oberhausen Dortmund Duisburg Essen Bochum Mülheim Ennepe-Ruhr- Krefeld Hagen Viersen Mettmann Düsseldorf Wuppertal Mönchengladbach Rhein- Remscheid Märkischer Solingen - Neuss Heinsberg Düren Städteregion Aachen Rhein-Erft- Leverkusen Köln Rheinisch- Bergischer Rhein-Sieg- Bonn Oberbergischer Olpe Soest Hochsauerlandkreis Siegen-Wittgenstein Paderborn Höxter bis 24,5% 246% bis 25,0% 25,1% bis 25,5% 25,6% bis 26,0% 26,1% und mehr Mittelwert NRW: 25,7% Euskirchen 19

20 Nachfrage preisgünstigen Wohnraums Nachfrage Anteil der Hauptmieter-Haushalte mit einer Mietbelastungsquote bis zu 25 Prozent von 40 Prozent und mehr e Minden-Lübbecke Minden-Lübbecke Steinfurt Steinfurt Herford Herford Kleve Euskirchen Borken Coesfeld Münster Wesel - Recklinghausen Bottrop Gelsenkirchen Unna Hamm Oberhausen Herne Dortmund Duisburg Essen Bochum Mülheim Ennepe-Ruhr- Krefeld Hagen Viersen Mettmann Düsseldorf Wuppertal Mönchengladbach Remscheid Märkischer Solingen - Neuss Heinsberg Düren Städteregion Aachen Rhein-Erft- Leverkusen Köln Rheinisch- Bergischer Rhein-Sieg- Bonn Oberbergischer Warendorf Olpe Soest Gütersloh Hochsauerlandkreis Siegen-Wittgenstein Bielefeld Paderborn Lippe Höxter bis 40,0% 40,1% bis 42,5% 42,6% bis 45,0% 45,1% bis 50,0% 50,1% und mehr Mittelwert NRW: 44,6% Kleve Euskirchen Borken Leverkusen Coesfeld Münster Wesel - Recklinghausen Bottrop Gelsenkirchen Unna Hamm Oberhausen Herne Dortmund Duisburg Essen Bochum Mülheim Ennepe-Ruhr- Krefeld Hagen Viersen Mettmann Düsseldorf Wuppertal Mönchengladbach Remscheid Märkischer Solingen - Neuss Heinsberg Düren Städteregion Aachen Rhein-Erft- Köln Rheinisch- Bergischer Rhein-Sieg- Bonn Oberbergischer Warendorf Olpe Soest Gütersloh Hochsauerlandkreis Siegen-Wittgenstein Bielefeld Paderborn Lippe Höxter bis 14% 14,1% bis 15,0% 15,1% bis 17,0% 17,1% bis 20,0% 20,1% und mehr Mittelwert NRW: 16,8% Quelle: eigene Schätzung nach Mikrozensus 2010 IT.NRW vorläufige Ergebnisse 20

21 Zusammenfassung 3. Zusammenfassung 21

22 Zusammenfassung Zusammenfassung Der Auslauf der Belegungsbindungen führt zu einem Wegfall preiswerten Wohnraums. Die Entwicklung wird nicht generell durch entsprechende Angebote im frei finanzierten Segment ausgeglichen. Folge: Anspannung im preisgünstigen Mietsegment! In angespannten Wohnungsmärkten erfolgt Rückgang deutlich schneller als in entspannten Märkten. Preise steigen bei sinkendem Angebot deutlich schneller als in entspannten Märkten. Angebotsmieten ziehen insbesondere im unteren Preissegment bei Wiedervermietungen an. In entspannten Märkten kann auf ein eher preisgünstiges Angebot im frei finanzierten Segment zurückgegriffen werden. 22

23 Zusammenfassung Zusammenfassung Betroffen sind vor allem Ältere Menschen und Alleinstehende mit Leistungsbezug gemäß Sozialgesetzbuch. Diese Gruppen nehmen entgegen dem anhaltenden Trend zur rückläufigen Entwicklung aller Wohnungssuchenden stark zu. In den angespannten Wohnungsmärkten der Rheinschiene, in Aachen und Münster führt das Anziehen der Mietpreise im preisgünstigen frei finanzierten Segment zu einer höheren Nachfrage im preisgebundenen Segment. Zukünftig wird in angespannten Märkten das rückläufige Angebot für einkommensschwache Haushalte zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Wohnraumversorgung führen. Die Entwicklung verschärft sich vor dem Hintergrund der Zunahme prekärer Arbeitsverhältnisse und sinkende Realeinkommen. 23

24 Kontakt NRW.BANK Karl Hofmann Wohnungsmarktbeobachtung Kavalleriestraße Düsseldorf Tel.: Fax: und Web: 24

25 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 Belegungsgebundene Mietwohnungen Espelkamp in Nordrhein-Westfalen Gronau Rheine Steinfurt Lengerich Lübbecke Minden Porta Westfalica Greven Herford Durchschnittliche jährliche Entwicklung 2008 bis 2011 Kommunen Kleve Geldern Bocholt Wesel Moers Kempen Krefeld Velen Borken Coesfeld Dülmen Münster Nordkirchen Warendorf Ahlen Marl Datteln Hamm Recklinghausen Bergkamen Gelsenkirchen Kamen Dortmund Unna Bochum Essen Witten Hattingen Iserlohn Ratingen Hagen Dinslaken Viersen Schwelm Mönchengladbach Düsseldorf Neuss Wuppertal Solingen Lüdenscheid Soest Arnsberg Oelde Meschede Gütersloh Verl Lippstadt Rietberg Bielefeld Büren Winterberg Lage Paderborn Lemgo Detmold Barntrup Warburg Höxter Beverungen Heinsberg Erkelenz Grevenbroich Attendorn BaesweilerJülich Aachen Düren Bergheim Kerpen Köln Erftstadt Bornheim Rösrath Siegburg Gummersbach Wiehl Nümbrecht Olpe Kreuztal Siegen Bad Berleburg Bonn Schleiden Rheinbach bis -10,0% (52) -9,9% bis -5,0% (94) -4,9% bis -2,5% (96) -2,4% bis 0,0% (109) +0,1 bis +5,0% (34) +5,1 und mehr% (11) Quelle: NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung Durchschnitt NRW: -4,5%/ Jahr 25

26 0 1 2 Angebot preisgünstigen Wohnraums 3 4 Angebotsmieten Sozialmieten 2011 (ohne Neubau) 2010/ 2011 Kommunen Eigene Berechnungen Quelle: NRW.BANK Wohnungsmarktbeobachtung empirica-preisdatenbank (IDN-Immodaten GmbH ST HF MI Gronau Ahaus Rheine Ibbenbüren Emsdetten Steinfurt Greven Lübbecke Bünde Herford Minden Petershagen HS AC KLE VIE MG DN EUS BOR RE WES BOT GE OB HER DU BO E MH KR EN NE BM D ME SG LEV K BN W RS GL SU COE DO HA GM MS UN MK HAM WAF OE SO SI GT HSK BI PB LIP HX bis 4,24 / m² (20) 4,25 / m² bis 4,49 / m² (22) 4,50 / m² bis 4,99 / m² (37) 5,00 / m² bis 5,24 / m² (55) 5,25 / m² bis 5,99 / m² (159) 6,50 / m² und mehr (103) Kleve Heinsberg Erkelenz Selfkant Bocholt Borken Velen Coesfeld Kalkar Haltern Lüdinghausen Dorsten Wesel Weeze Hamm Recklinghausen Lünen Dinslaken Gelsenkirchen Kamen Herne Unna Dortmund Straelen Moers Duisburg Essen Bochum Mülheim Witten Kempen Krefeld Hattingen Iserlohn Hemer Ratingen Hagen Viersen Schwelm Altena Düsseldorf Wuppertal Erkrath Mönchengladbach Neuss Lüdenscheid Remscheid Solingen Alsdorf Jülich Bergheim Kerpen Dormagen Düren Nörvenich Aachen Erftstadt Stolberg Leverkusen Köln Bergisch Gladbach Troisdorf Siegburg Bonn Rösrath Hennef Euskirchen Bad Honnef Meckenheim Mechernich Schleiden Wiehl Nümbrecht Münster Gummersbach Attendorn Olpe Warendorf Beckum Soest Arnsberg Siegen Versmold Oelde Kein Sozialmietwohnungsbestand (10) bis 4,24 / m² (32) 4,25 / m² bis 4,49 / m² (105) Erwitte Gütersloh Lippstadt Warstein Rietberg MeschedeBestwig Schmallenberg Bad Berleburg Bielefeld Büren Brilon Paderborn Lemgo Detmold Barntrup Warburg Brakel Höxter 4,50 / m² bis 4,74 / m² (141) 4,75 / m² bis 4,99 / m² (59) 5,00 / m² bis 5,90 / m² (49) 26

Wohnkosten - preiswertes Wohnungsangebot und nachfrage in Nordrhein-Westfalen

Wohnkosten - preiswertes Wohnungsangebot und nachfrage in Nordrhein-Westfalen Ergebnisse aus der Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen Wohnkosten - preiswertes Wohnungsangebot und nachfrage in Nordrhein-Westfalen Karl Hofmann NRW.BANK, Bereich Wohnraumförderung, Wohnungsmarktbeobachtung

Mehr

Wohnen am Niederrhein Konferenz der Akteure Wohnen am Niederrhein - Entwicklung der Märkte und aktuelle Herausforderungen Melanie Kloth Duisburg, 2.

Wohnen am Niederrhein Konferenz der Akteure Wohnen am Niederrhein - Entwicklung der Märkte und aktuelle Herausforderungen Melanie Kloth Duisburg, 2. Wohnen am Niederrhein Konferenz der Akteure Wohnen am Niederrhein - Entwicklung der Märkte und aktuelle Herausforderungen Melanie Kloth Duisburg, 2. Juni 2014 Wohnungsmarktregionen am Niederrhein Geldern

Mehr

HzE Bericht Erzieherische Hilfen in Nordrhein-Westfalen. HzE-Atlas 2006 *

HzE Bericht Erzieherische Hilfen in Nordrhein-Westfalen. HzE-Atlas 2006 * HzE Bericht 2006. Erzieherische Hilfen in Nordrhein-Westfalen HzE-Atlas 2006 * A Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik im Auftrag der Landesjugendämter Rheinland und Westfalen-Lippe FACHBEREICH

Mehr

Genehmigte Wohngebäude*) in Nordrhein-Westfalen 2012 mit erneuerbaren Energien als primäre Heizenergie

Genehmigte Wohngebäude*) in Nordrhein-Westfalen 2012 mit erneuerbaren Energien als primäre Heizenergie *) in 2012 mit erneuerbaren MINDEN-LÜBBECKE STEINFURT BORKEN HERFORD MÜNSTER BIELEFELD LIPPE COESFELD WARENDORF GÜTERSLOH KLEVE WESEL BOTTROP RECKLINGHAUSEN GELSEN- KIRCHEN HAMM PADERBORN HÖXTER DUISBURG

Mehr

Kreise Fläche Bevölkerung Einwohner optimaler Richtwert mindestens Richtwert Richtwert Wohnberatungsstelle Stand: Stand: je qkm je Berater/in

Kreise Fläche Bevölkerung Einwohner optimaler Richtwert mindestens Richtwert Richtwert Wohnberatungsstelle Stand: Stand: je qkm je Berater/in Kreisfreie Fläche Bevölkerung Einwohner optimaler Richtwert mindestens Richtwert Richtwert Wohnberatungsstelle Stadt 120.000-1 : 117.448 bis 1 : 93,79 bis Stadt Bielefeld, AWO Begegnungsz. Bielefeld 257,91

Mehr

Wie viele private-gewerbliche Tageseinrichtungen für Kinder gibt es in Nordrhein- Westfalen?

Wie viele private-gewerbliche Tageseinrichtungen für Kinder gibt es in Nordrhein- Westfalen? LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 6. Wahlperiode Drucksache 6/833.3.5 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 369 vom 7. Januar 5 des Abgeordneten Marcel Hafke FDP Drucksache 6/7834 Wie viele private-gewerbliche

Mehr

Entwicklungsperspektiven für den Wuppertaler Wohnungsmarkt

Entwicklungsperspektiven für den Wuppertaler Wohnungsmarkt Wuppertal, 23. März 2011 Entwicklungsperspektiven für den Wuppertaler Wohnungsmarkt 23.03.2011 Kerstin Jochimsen 1 Gliederung 1. Der Wohnungsmarkt in Wuppertal im regionalen Vergleich 2. Zukunftsperspektiven

Mehr

Schuljahr 2005/06 Schuljahr 2006/07

Schuljahr 2005/06 Schuljahr 2006/07 Schüler/-innen und an allgemeinbildenden Schulen in Schuljahr 2005/06 Schuljahr 2006/07 Schuljahr 2007/08 Schülerinnen und Schüler Schülerinnen und Schüler Schülerinnen und Schüler Anzahl Anzahl Anzahl

Mehr

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013)

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013) Seite 1 von 9 Leistungsempfänger/-innen der versicherung in (im Dezember 2013) stufe 1) Leistungsempfänger/-innen der versicherung geld 2) Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen,

Mehr

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Sitz des EVU Energieversorgungsunternehmen (EVU) Summe Summe Preisanstieg Preisanstieg bei 3.500 kwh/a bei 3.500 kwh/a

Mehr

Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2009 und 2010

Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2009 und 2010 Baugenehmigungen in im ersten Halbjahr 2009 und 2010 Seite 1 von 10 in neuen häusern 2009 7 969 6 691 642 636 13 836 5 861 356 1 839 16 031 2010 7 821 6 468 613 740 14 575 6 881 213 1 681 16 469 Zu- (+)

Mehr

Wohnungsmarkt im Wandel Aktuelle Einblicke in die Region

Wohnungsmarkt im Wandel Aktuelle Einblicke in die Region Wohnungsmarkt im Wandel Aktuelle Einblicke in die Region Karl Hofmann Die Zukunft älterer Wohngebiete im Münsterland entwickeln und fördern, Coesfeld, 12. November 2014 Gronau Rheine Kreis Borken Niederlande

Mehr

Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2013 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen

Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2013 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2013 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen 20 Jahre Wohnungsmarktbeobachtung NRW Inhalt 1 Vorbemerkung...

Mehr

Kleine Anfrage 3427 Anlage 3 Deliktsgruppen und Orte von Straftaten der Allgemeinkriminalität, 2014 (Tatverdächtige REMO/GEWA Rechts)

Kleine Anfrage 3427 Anlage 3 Deliktsgruppen und Orte von Straftaten der Allgemeinkriminalität, 2014 (Tatverdächtige REMO/GEWA Rechts) Aachen 26 Straftaten 7 Körperverletzungsdelikte 3 Bedrohungs-/Nötigungsdelikte 2 Sachbeschädigungsdelikte 3 Beleidigungsdelikte 11 sonstige Delikte 5 Betrugsdelikte 4 Diebstähle Ahaus 6 Straftaten 1 Körperverletzungsdelikt

Mehr

Empirica-Gutachten: Neubaunachfrage bis 2030 Entwicklung der quantitativen und qualitativen Neubaunachfrage auf den Wohnungsmärkten in NRW bis 2030

Empirica-Gutachten: Neubaunachfrage bis 2030 Entwicklung der quantitativen und qualitativen Neubaunachfrage auf den Wohnungsmärkten in NRW bis 2030 Herbsttreffen BAK.WoB 2011 am 24./25.11. in Düsseldorf Empirica-Gutachten: Neubaunachfrage bis 2030 Entwicklung der quantitativen und qualitativen Neubaunachfrage auf den Wohnungsmärkten in NRW bis 2030

Mehr

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen 2009, 2011 und 2013 (jeweils im Dezember)

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen 2009, 2011 und 2013 (jeweils im Dezember) Seite 1 von 9 in 2009, 2011 und (jeweils im Dezember) Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen, Stadt Krefeld, Stadt Pflegestufe I 277 497 305 098 331 262 + 8,6 % Pflegestufe II 169

Mehr

Wohnungsmarktsituation(en) Einführung in aktuelle Trends am Beispiel der Situation in NRW

Wohnungsmarktsituation(en) Einführung in aktuelle Trends am Beispiel der Situation in NRW Kleve Niederlande Bocholt Borken Gronau Kreis Borken Coesf el d Rhei ne Krei s St ein fu rt Kreis Coesfeld Dülmen Münster Niedersachsen Warendorf Kreis Warendorf Kreis Minden-Lübbecke Kreis Herford Paderborn

Mehr

Tabelle 1: Zuweisungen nach Angaben der Regionalagenturen - Stand (Jahresweise addiert vom bis zum )

Tabelle 1: Zuweisungen nach Angaben der Regionalagenturen - Stand (Jahresweise addiert vom bis zum ) Jugend in plus Tabelle 1: nach Angaben der alagenturen - 31.12.2012 (Jahresweise addiert vom 1.1.2008 bis zum 31.12.2012) 2008 aktualisiert k. A. 2009 2010 2011 2012 im 01.01.2008 bis 31.12.2013 * k. A.

Mehr

Hier finden Sie folgende Städteprofile des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen

Hier finden Sie folgende Städteprofile des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen Hier finden Sie folgende Städteprofile des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen Aachen Bergisch Gladbach Bielefeld Bochum Bonn Bottrop Dortmund Duisburg Düren Düsseldorf Essen Gelsenkirchen Gütersloh Hagen

Mehr

Willkommen Baby DAK Spezialisten Netzwerk Vertrag zur Integrierten Versorgung Pressekonferenz. Düsseldorf, 16. Juli 2010

Willkommen Baby DAK Spezialisten Netzwerk Vertrag zur Integrierten Versorgung Pressekonferenz. Düsseldorf, 16. Juli 2010 Willkommen Baby DAK Spezialisten Netzwerk Vertrag zur Integrierten Versorgung Pressekonferenz Düsseldorf, 16. Juli 2010 Willkommen Baby ab sofort in ganz NRW Zielgruppe: Schwangere DAK Versicherte Partner

Mehr

Rundschreiben Nr. 42/

Rundschreiben Nr. 42/ LVR-Dezernat Jugend LVR-Landesjugendamt Rheinland LVR-Fachbereich Kinder und Familie LVR Dezernat 4 50663 Köln Stadtverwaltung Kreisverwaltung -Jugendamtim Bereich des Landschaftsverbandes Rheinland nachrichtlich:

Mehr

Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2012 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen

Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2012 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2012 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen 20 Jahre Wohnungsmarktbeobachtung NRW 2 NRW.BANK Inhalt 1 Vorbemerkung...4

Mehr

Anschriften der Katasterämter in Nordrhein-Westfalen:

Anschriften der Katasterämter in Nordrhein-Westfalen: Anschriften der Katasterämter in Nordrhein-Westfalen: Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf 40200 Düsseldorf Telefon: (0211) 89-91 E-Mail: VermKatAmt@stadt.duesseldorf.de Internet: http://www.duesseldorf.de

Mehr

Entwicklung der Privathaushalte 2011 bis 2030

Entwicklung der Privathaushalte 2011 bis 2030 Entwicklung der Privathaushalte 2011 bis 2030 Modellrechnungsergebnisse für den Regierungsbezirk Düsseldorf 1 Methodik der Modellrechnung zur Entwicklung der Privathaushalte Datenbasis: -Bevölkerungsvorausberechnung

Mehr

Umsatzsteuerpflichtige Unternehmen und deren Umsätze in NRW 2000 bis 2009

Umsatzsteuerpflichtige Unternehmen und deren Umsätze in NRW 2000 bis 2009 Seite 1 von 109 Düsseldorf, Regierungsbezirk Düsseldorf, krfr. Stadt 2000 622 428 1 144 552 584. 2001 624 775 1 180 223 659 + 3,1 % 2002 625 283 1 150 372 839 2,5 % 2003 620 065 1 105 155 978 3,9 % 2004

Mehr

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen!

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen! Hochsauerlandkreis Volkshochschule Werl-Wickede-Ense Kirchplatz 5 1. 02922 9724-0 Kreis Soest Ansprechpartner: Herr Klesse 59457 Werl Arnsberg Kreis Unna Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg Hacheneyer Straße

Mehr

Erholung auf dem Immobilienmarkt - Innenminister Wolf legt Grundstücksmarktbericht NRW 2006 vor

Erholung auf dem Immobilienmarkt - Innenminister Wolf legt Grundstücksmarktbericht NRW 2006 vor Erholung auf dem Immobilienmarkt - Düsseldorf, 16.06.2006 Innenminister Wolf legt Grundstücksmarktbericht NRW 2006 vor Das Innenministerium teilt mit: Der nordrhein-westfälische Immobilienmarkt hat sich

Mehr

Anschrift Telefon Fax E-Mail

Anschrift Telefon Fax E-Mail Stadt Bochum Ordnungsamt Willy-Brandt-Platz 2-6 44777 Bochum 0234 910-1419 0234 910-3679 0234 9101418 amt32@bochum.de Stadt Dortmund Ordnungsamt / Olpe 1 44122 Dortmund 0231 50-0, -24967, -25360, -27022,

Mehr

Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2011 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen

Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2011 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen - Analysen Preisgebundener Wohnungsbestand 2011 Entwicklung geförderter Wohnungen in Nordrhein-Westfalen 2 NRW.BANK Inhalt 1 Vorbemerkung...4 2 Preisgebundener Wohnungsbestand...6

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Nordrhein-Westfalen 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose

Mehr

Börsenhandel mit Milchquoten

Börsenhandel mit Milchquoten Börsenhandel mit Milchquoten Übertragungsstellentermin: 013 7 ct Dr. Theo Göbbel Termin 02013 Ergebnisse vom 02. November 2013 - Bundesgebiet - Übertragungsbereich Gleichgewichtspreis in gegenüber Vorbörse

Mehr

Verzeichnis der für den Vollzug des Arzneimittelgesetzes (AMG) zuständigen Behörden, Stellen und Sachverständigen Länder

Verzeichnis der für den Vollzug des Arzneimittelgesetzes (AMG) zuständigen Behörden, Stellen und Sachverständigen Länder Verzeichnis der für den Vollzug des Arzneimittelgesetzes (AMG) zuständigen n, n und Sachverständigen Länder N o r d r h e i n - W e s t f a l e n Stand: Juni 2016 Ministerium für Gesundheit, Emanzipation,

Mehr

Mieten öffentlich geförderter Wohnungen in NRW

Mieten öffentlich geförderter Wohnungen in NRW Mieten öffentlich geförderter Wohnungen in NRW Herbsttreffen des Bundesarbeitskreises Wohnungsmarktbeobachtung am 10./11. Dezember 2013 Ulrich Kraus, Team Wohnungsmarktbeobachtung Wohnungsmarkt Nordrhein-Westfalen

Mehr

Prüffelder 2015 der Veranlagungsstellen

Prüffelder 2015 der Veranlagungsstellen 101 Dinslaken Schachteldividenden 102 Viersen ESt - Überschusseinkünfte 21 EStG Einkunftserzielungsabsicht 103 Düsseldorf-Altstadt 105 Düsseldorf-Nord 106 Düsseldorf-Süd Liebhaberei 107 Duisburg-Hamborn

Mehr

Optimierung der Gebietskulissen für die. regionale Differenzierung der. Wohnraumförderung in Nordrhein-Westfalen

Optimierung der Gebietskulissen für die. regionale Differenzierung der. Wohnraumförderung in Nordrhein-Westfalen 15.05.2009 Optimierung der Gebietskulissen für die Dr. Bernd Leutner, Thorsten Hühn regionale Differenzierung der F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt GmbH Wohnraumförderung in

Mehr

Schulpsychologie in Nordrhein-Westfalen ab August 2007

Schulpsychologie in Nordrhein-Westfalen ab August 2007 Schulpsychologie in Nordrhein-Westfalen ab August 2007 Die folgenden Übersichten geben den Planungsstand für die schulpsychologische Versorgung ab Sommer 2007 wieder. Der Ist-Stand beruht auf den Stellenplänen

Mehr

Übersicht der benannten Einrichtungen als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Nordrhein-Westfalen

Übersicht der benannten Einrichtungen als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Nordrhein-Westfalen Übersicht der benannten en als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Nordrhein-Westfalen Ennepe-Ruhr- Ennepe-Ruhr- Ennepe-Ruhr- Hochsauerlandkreis Hochsauerlandkreis Hochsauerlandkreis Volkshochschule

Mehr

Marktdaten für Nordrhein-Westfalen. Neubau und Modernisierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden Ist-Angaben ( ) und Prognosen (2013 und 2014)

Marktdaten für Nordrhein-Westfalen. Neubau und Modernisierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden Ist-Angaben ( ) und Prognosen (2013 und 2014) Marktdaten für Nordrhein-Westfalen Neubau und Modernisierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden Ist-Angaben (2010 2012) und Prognosen (2013 und 2014) (Stand November 2013) durchgeführt von Heinze GmbH Abt.

Mehr

Projekt FIBO. aus türkischen Migrantenfamilien Quantitative Ergebnisse 01. März Mai 2015

Projekt FIBO. aus türkischen Migrantenfamilien Quantitative Ergebnisse 01. März Mai 2015 Projekt FIBO Förderung der Berufswahlorientierung bei Jugendlichen aus türkischen Migrantenfamilien Quantitative Ergebnisse 01. März 2010 31. Mai 2015 Ziel des Projektes Die türkischen Jugendlichen und

Mehr

Dekanat Coesfeld Dekanat Dülmen Dekanat Lüdinghausen Dekanat Werne

Dekanat Coesfeld Dekanat Dülmen Dekanat Lüdinghausen Dekanat Werne Dekanat Coesfeld 05.01.2014 11.01.2014 Dekanat Dülmen 12.01.2014 18.01.2014 Dekanat Lüdinghausen 19.01.2014 25.01.2014 Dekanat Werne 26.01.2014 01.02.2014 Dekanat Datteln 02.02.2014 08.02.2014 Dekanat

Mehr

Selbsthilfe - Regionale Zuständigkeiten - Stand 12/2016

Selbsthilfe - Regionale Zuständigkeiten - Stand 12/2016 Düsseldorf, krfr. Stadt Duisburg, krfr. Stadt Essen, krfr. Stadt Krefeld, krfr. Stadt Mönchengladbach, krfr. Stadt Mülheim a. d. Ruhr, krfr. Stadt Oberhausen, krfr. Stadt Remscheid, krfr. Stadt Solingen,

Mehr

Bundesweit einheitliche Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst: (kostenlos) Bielefeld - Klinikum-Mitte

Bundesweit einheitliche Rufnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst: (kostenlos) Bielefeld - Klinikum-Mitte Bielefeld (kreisfrei) Bochum (kreisfrei) Kreis Borken Bielefeld - Klinikum-Mitte Teutoburger Str. 50 33604 Bielefeld Hausärztliche Notfallpraxis im St. Josef-Hospital Gudrun Str. 56 44791 Bochum 16:00-22:00

Mehr

Arbeitslosenreport NRW

Arbeitslosenreport NRW nreport NRW 1/2016 Migration und Arbeitslosigkeit Datenanhang Schwerpunktthema: Erwerbstätigkeit Arbeitslosigkeit Berufliche Qualifikation Kennzahlen NRW: Unterbeschäftigung Langzeitarbeitslosigkeit SGB

Mehr

Arbeitslosenreport NRW

Arbeitslosenreport NRW nreport NRW 1/2013 Langzeitarbeitslosigkeit Datenanhang Schwerpunktthema: Arbeitslosigkeit Langzeitarbeitslosigkeit Hartz IV Verweildauern der Grundsicherung Kennzahlen NRW: Unterbeschäftigung Langzeitarbeitslosigkeit

Mehr

StädteRegion Aachen. Märkischer Kreis. Rhein-Erft-Kreis. Der Städteregionsrat Amt für Ausbildungsförderung Zollernstraße Aachen

StädteRegion Aachen. Märkischer Kreis. Rhein-Erft-Kreis. Der Städteregionsrat Amt für Ausbildungsförderung Zollernstraße Aachen StädteRegion Aachen Der Städteregionsrat Zollernstraße 10 52070 Aachen Tel.: 0241 / 5198-0 Fax: 0241 / 5198-80502 E-Mail: BAfoeG@Staedteregion-Aachen.de Märkischer Kreis Bismarckstrasse 17 58762 Altena

Mehr

Mitgliedsvereine des Fachverbandes diakonischer Betreuungsvereine und Vormundschaftsvereine RWL

Mitgliedsvereine des Fachverbandes diakonischer Betreuungsvereine und Vormundschaftsvereine RWL Betreuungsverein der Diakonie Aachen e.v. Martinstraße 10-12 52062 Aachen Tel.: 0241/9977966 Fax.: 0241/54604 Mail: info@betreuungsverein-aachen.de Homepage: www.betreuungsverein-aachen.de Postanschrift:

Mehr

GEMEINSAM GESUNDHEIT SCHÜTZEN

GEMEINSAM GESUNDHEIT SCHÜTZEN ÜBERSICHT TEILNEHMENDER KRANKENHÄUSER Stand: 05. Mai 2015. Nachmeldungen sind weiterhin möglich, daher kann die Teilnehmerzahl noch steigen. Die Termine der Wanderausstellung sind unter Vorbehalt. Eine

Mehr

Bestandsaufnahme und Auswirkungen auf zukünftige Beratungsstrukturen

Bestandsaufnahme und Auswirkungen auf zukünftige Beratungsstrukturen Pflegestützpunkte tzpunkte in Nordrhein-Westfalen Bestandsaufnahme und Auswirkungen auf zukünftige Beratungsstrukturen Wilhelm Rohe Verband der Ersatzkassen e. V. Landesvertretung Nordrhein-Westfalen bpa-fachtagung

Mehr

Zukunft des Wohnens und der Wohnquartiere in Nordrhein- Westfalen

Zukunft des Wohnens und der Wohnquartiere in Nordrhein- Westfalen LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Drucksache 16/5609 15.04.2014 Antwort der Landesregierung auf die Große Anfrage 9 der Fraktion der Fraktion der SPD und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Drucksache

Mehr

Nachkriegsdeutschland 1945-1953/56

Nachkriegsdeutschland 1945-1953/56 Nachkriegsdeutschland 1945-1953/56 Britische Besatzungszone/ Bundesrepublik Deutschland 1955 UZ Schlüsselnummern Verkehrsverwaltungsbezirk BR oder R Nordrhein-Westfalen Landesteil Nordrhein Bezirk Aachen

Mehr

Arbeitslosenreport NRW

Arbeitslosenreport NRW Arbeitslosenreport NRW 2/2014 Ältere Arbeitslose Datenanhang Schwerpunktthema: Geschönte Statistik Langzeitleistungsbezug Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen Kennzahlen NRW: Unterbeschäftigung Langzeitarbeitslosigkeit

Mehr

Sozialdemokratische Partei Deutschlands Landesverband Nordrhein-Westfalen Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen

Sozialdemokratische Partei Deutschlands Landesverband Nordrhein-Westfalen Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen Region Mittelrhein ASJ Aachen, Düren, Heinsberg Herr Joachim von Strempel ASJ Bonn, Rhein-Sieg Herr Daniel Draznin Sternstraße &( )%!!! Bonn Tel: +&* (##") *'*)&&& beruflich E-Mail: d.draznin@web.de ASJ

Mehr

AFD Facility Management GmbH. Ärztekammer Nordrhein. Avaya GmbH & Co KG. Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie

AFD Facility Management GmbH. Ärztekammer Nordrhein. Avaya GmbH & Co KG. Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie AFD Facility Management GmbH Ärztekammer Nordrhein Avaya GmbH & Co KG Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie Bezirksregierung Arnsberg Bezirksregierung Detmold Bezirksregierung Düsseldorf

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner Nordrhein-Westfalens Bevölkerungsstruktur wird sich in den kommenden Jahren spürbar verändern. Das Durchschnittsalter

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Anerkannte Betreuungsvereine Straße Ort Telefon Tätigkeit

Anerkannte Betreuungsvereine Straße Ort Telefon Tätigkeit Anerkannte Betreuungsvereine Straße Ort Telefon Tätigkeit Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen- Kreis Cederwaldstr. 22-24 51465 Bergisch- Gladbach 02202 / 100 8305 Bergisch- Gladbach im Oberbergischen

Mehr

Wie viele Erwerbspersonen hat Nordrhein-Westfalen 2040/2060? Modellrechnung zur Entwicklung der Erwerbspersonen. Statistik kompakt 03/2016

Wie viele Erwerbspersonen hat Nordrhein-Westfalen 2040/2060? Modellrechnung zur Entwicklung der Erwerbspersonen. Statistik kompakt 03/2016 Statistik kompakt 03/2016 Wie viele Erwerbspersonen hat Nordrhein-Westfalen 2040/2060? Modellrechnung zur Entwicklung der Erwerbspersonen www.it.nrw.de Impressum Herausgegeben von Information und Technik

Mehr

Ergebnisse in % für Krankenhäuser im Rheinland in der Kategorie "Weiterempfehlung" Stand: Juli 2013

Ergebnisse in % für Krankenhäuser im Rheinland in der Kategorie Weiterempfehlung Stand: Juli 2013 empfehlung Anzahl Weiter- 1 Capio Klinik Hilden Hilden Kreis Mettmann 254 93 Rheintor Klinik Neuss Rhein-Kreis-Neuss 238 93 3 St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank Meerbusch-Lank Rhein-Kreis-Neuss 249

Mehr

am/vom PLZ Ort Örtlichkeit Was Anlass Wer 21.01.2016 52068 Aachen BIZ Karriereberater 25.02.2016 52068 Aachen BIZ Karriereberater

am/vom PLZ Ort Örtlichkeit Was Anlass Wer 21.01.2016 52068 Aachen BIZ Karriereberater 25.02.2016 52068 Aachen BIZ Karriereberater Bundeswehr-Termine in NRW 1. Quartal 2016 am/vom PLZ Ort Örtlichkeit Was Anlass Wer 21.01.2016 52068 Aachen BIZ Karriereberater 25.02.2016 52068 Aachen BIZ Karriereberater 17.03.2016 52068 Aachen BIZ Karriereberater

Mehr

Ergebnisse in % für Krankenhäuser im Rheinland in der Kategorie "Organisation & Service" Stand: Juli 2013

Ergebnisse in % für Krankenhäuser im Rheinland in der Kategorie Organisation & Service Stand: Juli 2013 Anzahl Rückläufer 1 Rheintor Klinik Neuss Rhein-Kreis-Neuss 238 90 2 Capio Klinik Hilden Hilden Kreis Mettmann 254 88 3 St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank Meerbusch-Lank Rhein-Kreis-Neuss 249 86 4 Eifelklinik

Mehr

Indikatorensatz für die Gesundheitsberichterstattung in Nordrhein-Westfalen Band 2: Themenfelder 4-8

Indikatorensatz für die Gesundheitsberichterstattung in Nordrhein-Westfalen Band 2: Themenfelder 4-8 Landesinstitut für den Öffentlichen Gesundheitsdienst des Landes NRW Indikatorensatz für die Gesundheitsberichterstattung in Nordrhein-Westfalen Band 2: Themenfelder 4-8 Adaptierte Fassung für NRW, 2005

Mehr

Ergebnistabelle Bundesländer

Ergebnistabelle Bundesländer der 01 Schleswig-Holstein Kiel 850-1 6/39 3,54 3,2 4,0 3,8 4,1 2,5 3,0 3,5 2,4 3,4 3,9 3,5 4,6 3,7 4,3 4,0 3,5 3,8 4,0 3,7 4,3 3,9 3,7 4,1 4,0 3,1 4,4 4,9 2,1 2,2 1,9 2,8 3,8 168/468 13/26 35 o Lübeck

Mehr

Mietwohnungsbau 2014. Wer kann Fördermittel beantragen? Was wird gefördert? Voraussetzungen. Wie hoch ist das Darlehen?

Mietwohnungsbau 2014. Wer kann Fördermittel beantragen? Was wird gefördert? Voraussetzungen. Wie hoch ist das Darlehen? Mietwohnungsbau 2014 Mietwohnungsbau 2014 Wer kann Fördermittel beantragen? Die Förderung wird natürlichen und juristischen Personen als Eigentümern oder Erbauberechtigten mit ausreichender Kreditwürdigkeit

Mehr

Grusswort. Meldeergebnis: NRW-Masters -Meisterschaften kurze-strecke und Staffeln 2001 09./10. Juni 2001 in Oelde

Grusswort. Meldeergebnis: NRW-Masters -Meisterschaften kurze-strecke und Staffeln 2001 09./10. Juni 2001 in Oelde Grusswort Die diesjährigen Meisterschaften des Schwimmverbandes NRW der Masters werden zeitgleich mit dem Verbandstag in Mönchengladbach-Rheydt und eingebettet in eine weitere Großveranstaltung in Oelde

Mehr

Säuglingssterblichkeit in NRW

Säuglingssterblichkeit in NRW Säuglingssterblichkeit in NRW Die Säuglingssterblichkeit erfasst den Anteil der Kinder (in Promille = ), die vor Erreichen des ersten Geburtstages versterben. Sie ist ein wichtiger Indikator für die Gesundheitsversorgung

Mehr

Sozialberatung bei Schwangerschaft Schloßstr. 16. D-48683 Ahaus. Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle. Zeppelinstraße 63.

Sozialberatung bei Schwangerschaft Schloßstr. 16. D-48683 Ahaus. Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle. Zeppelinstraße 63. Marktstraße 16 D-48683 Ahaus Schloßstr. 16 D-48683 Ahaus Von Geismarstraße 4 D-59229 Ahlen Königsstr. 8 D-59227 Ahlen Varia Zeppelinstraße 63 D-59229 Ahlen sberatung Werdohler Str. 3 D-58762 Altena Beratung

Mehr

Erfahrungsbericht (na ja) : SMF4U: Die Geheimnisse meiner SMF Daten

Erfahrungsbericht (na ja) : SMF4U: Die Geheimnisse meiner SMF Daten Erfahrungsbericht (na ja) : SMF4U: Die Geheimnisse meiner SMF Daten Dietmar Frerix KRZN, Abt. 2.1 - Servicebereichsleiter Mainframe - Email: Dietmar.Frerix@KRZN.de KRZN - Dienstleister für Verbandsanwender

Mehr

Geförderter Wohnungsbau Statistischer Bericht Nordrhein-Westfalen

Geförderter Wohnungsbau Statistischer Bericht Nordrhein-Westfalen Geförderter Wohnungsbau 2002 Statistischer Bericht Nordrhein-Westfalen 2 Wfa-InfoCenter Inhalt Vorwort 5 Alle Programme Förderergebnis 2002 - Zahl der geförderten und bewilligte Mittel 7 Erteilte Bewilligungsbescheide

Mehr

Neu abgeschlossene Berufsausbildungsverträge in Nordrhein-Westfalen

Neu abgeschlossene Berufsausbildungsverträge in Nordrhein-Westfalen Neu abgeschlossene Berufsausbildungsverträge in Seite 1 von 20 insgesamt... 126 501*) insgesamt... 124 008*) Kaufmann/-frau im Einzelhandel... 7 233 Kaufmann/-frau im Einzelhandel... 7 185 Verkäufer/-in...

Mehr

Basissprachkurse zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen. Aufruf des ESF-Programms zum Modellprojekt basaler Sprachförderung

Basissprachkurse zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen. Aufruf des ESF-Programms zum Modellprojekt basaler Sprachförderung Basissprachkurse zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen Aufruf des ESF-Programms zum Modellprojekt basaler Sprachförderung im Rahmen von Early Intervention und Early Intervention NRW+ Inhalt 1. Einleitung

Mehr

Aachen 1.280 910. Ahlen 1.190 770

Aachen 1.280 910. Ahlen 1.190 770 Nordrhein-Westfalen (vorgesehene OrgMaßnahmen) Aachen 1.28 91 Technische Schule des Heeres und Fachschule des Heeres für Techni H Technische Schule des Heeres und Fachschule des Heeres für Technik * H

Mehr

Vollstreckungsplan. Nordrhein-Westfalen

Vollstreckungsplan. Nordrhein-Westfalen Vollstreckungsplan für das Land Nordrhein-Westfalen (AV d. JM v. 16. September 2003 4431 IV B. 28 -) Stand: 01.04.2010 I N H A L T S Ü B E R S I C H T Teil 1 Allgemeine Bestimmungen I. Abschnitt Sachliche

Mehr

Kinderarmut bei unter Dreijährigen: Große regionale Unterschiede Nordrhein-Westfalen hat höchste Armutsquote unter den westdeutschen Flächenländern

Kinderarmut bei unter Dreijährigen: Große regionale Unterschiede Nordrhein-Westfalen hat höchste Armutsquote unter den westdeutschen Flächenländern Kinderarmut bei unter Dreijährigen: Große regionale Unterschiede Nordrhein-Westfalen hat höchste Armutsquote unter den westdeutschen Flächenländern Bertelsmann Stiftung zeigt Kinderarmut für alle Kreise

Mehr

Tickets & Tarife. Tickets & Tarife. Basisinformationen für Mitarbeiter/-innen und interessierte Kundinnen und Kunden

Tickets & Tarife. Tickets & Tarife. Basisinformationen für Mitarbeiter/-innen und interessierte Kundinnen und Kunden Tickets & Tarife 2014 Tickets & Tarife Basisinformationen für Mitarbeiter/-innen und interessierte Kundinnen und Kunden 2 Tarifinformationen kompakt Mit der vorliegenden Ausgabe von Tickets & Tarife halten

Mehr

Schwangerenberatungsstellen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rhld. Stand 01.12.0213. 52062 Aachen

Schwangerenberatungsstellen im Gebiet des Landschaftsverbandes Rhld. Stand 01.12.0213. 52062 Aachen donum vitae Regionalverband Aachen-Stadt u. Aachen-Land e.v. Franzstraße 109 52064 Aachen Diakonisches Werk im Kirchenkreis Aachen e.v. Frère-Roger-Str. 2-4 52062 Aachen Frauen beraten/donum vitae Regionalverband

Mehr

Witten Wohnungsmarktprofil 2014

Witten Wohnungsmarktprofil 2014 Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarktprofil 2014 Ausgewählte Wohnungsmarktindikatoren Inhalt Einführung Übersichtstabelle 3 1. Wohnungsbestand 4 2. Bautätigkeit 8 3. Bevölkerung 12

Mehr

Integrierte Wohnungsnotfall-Berichterstattung 2015 in Nordrhein-Westfalen. Struktur und Umfang von Wohnungsnotfällen.

Integrierte Wohnungsnotfall-Berichterstattung 2015 in Nordrhein-Westfalen. Struktur und Umfang von Wohnungsnotfällen. Integrierte Wohnungsnotfall-Berichterstattung 2015 in Nordrhein-Westfalen. Struktur und Umfang von Wohnungsnotfällen. www.mais.nrw Integrierte Wohnungsnotfall-Berichterstattung 2015 in Nordrhein-Westfalen.

Mehr

(BASS-Auszug) Ritterbach Verlag

(BASS-Auszug) Ritterbach Verlag 11 04 Nr. 3.1 Verordnung zur Ausführung des 97 Abs. 4 Schulgesetz (Schülerfahrkostenverordnung SchfkVO) Vom 16. April 2005 zuletzt geändert durch Verordnung vom 22. April 2012 (SGV. NRW. 223) Aufgrund

Mehr

Sozialberichterstattung NRW. Kurzanalyse 01/

Sozialberichterstattung NRW. Kurzanalyse 01/ Wohnungslosigkeit in NRW am 30. Juni 2014 Ergebnisse der integrierten Wohnungsnotfallberichterstattung Bereits seit 1965 wurde in Nordrhein-Westfalen jährlich eine Erhebung über die Obdachlosigkeit durchgeführt,

Mehr

Liste WK Nr. WK-Nr, (Name) Name Vorname Anrede Titel Adresse PLZ Ort 14 88 Aachen Müller Petra Frau Nizzaallee 44 52072 Aachen 63 89 Kreis Aachen

Liste WK Nr. WK-Nr, (Name) Name Vorname Anrede Titel Adresse PLZ Ort 14 88 Aachen Müller Petra Frau Nizzaallee 44 52072 Aachen 63 89 Kreis Aachen Liste WK Nr. WK-Nr, (Name) Name Vorname Anrede Titel Adresse PLZ Ort 14 88 Aachen Müller Petra Frau Nizzaallee 44 52072 Aachen 63 89 Kreis Aachen Otten René Ignaz Herrn Kaiserstr. 83 52134 Herzogenrath

Mehr

Schwimmbadsituation in NRW

Schwimmbadsituation in NRW Schwimmbadsituation in NRW Vorbereitung / Erarbeitung eines Bäderatlas Lisa Kaminski Samuel Gutekunst Romina Ferrero Dominik Haevescher Erarbeitet von: Christoph Türk Philipp Rast Dominik Scholten Christoph

Mehr

Pressekonferenz am 16. Dezember 2014 im Pressezentrum des Landtags Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf

Pressekonferenz am 16. Dezember 2014 im Pressezentrum des Landtags Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf Pressekonferenz am 16. Dezember 214 im Pressezentrum des Landtags in Düsseldorf anlässlich des Erscheinens des Statistischen Jahrbuchs NRW 214 Schwerpunktthema: Eheschließungen und Scheidungen im Wandel

Mehr

Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen in NRW für Wärmepumpe im Jahr 2012

Förderprogramme der Energieversorgungsunternehmen in NRW für Wärmepumpe im Jahr 2012 !!! ACHTUNG: Diese Übersicht dient nur einer ersten Orientierung. Die Förderprogramme der Energieversorger können aus Platzgründen nicht im Detail aufgeführt werden. So kann eine Förderung z.b. zeitlich

Mehr

5.4 Kreisergebnisse der Agenturbezirke Bergisch Gladbach, Köln, Siegen (Übersichtskarte

5.4 Kreisergebnisse der Agenturbezirke Bergisch Gladbach, Köln, Siegen (Übersichtskarte IAB regional Nr. 01/2006-69 - IAB Nordrhein-Westfalen 5.4 Kreisergebnisse der Agenturbezirke Bergisch Gladbach, Köln, Siegen (Übersichtskarte und Tabelle) Beschäftigungswachstum 01 Bottrop 02 Oberhausen

Mehr

Regionale kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung nach 20c SGB V Federführung im Jahr 2010

Regionale kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung nach 20c SGB V Federführung im Jahr 2010 Regionale kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung nach 20c SGB V Federführung im Jahr 2010 Stand: 10.12.2009 Wichtiger Hinweis: Bei der Federführung durch die BKK bzw. Ersatzkasse sind die Anträge

Mehr

Liste der Regionalagenturen (Stand: 18.11.2015)

Liste der Regionalagenturen (Stand: 18.11.2015) Region 1: Hellweg-Hochsauerland Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e. V. (Hochsauerlandkreis/Kreis Soest) Hoher Weg 1 3, 59494 Soest Fax: 02921 302655 Ursula Rode-Schäffer (Leitung) Tel.: 02921 303499

Mehr

Katasterfläche der Vermessungsverwaltung*) 2013

Katasterfläche der Vermessungsverwaltung*) 2013 in ha Bochum 14.566 10.274 6.201 229 1.416 2.168 2.926 1.162 167 298 Bottrop 10.061 4.416 2.370 460 563 1.070 2.926 2.302 228 142 Dortmund 28.071 16.823 10.157 439 1.415 4.431 7.044 3.898 232 456 Duisburg

Mehr

Rundschreiben Nr. 42 / 821 / 2013

Rundschreiben Nr. 42 / 821 / 2013 LVR-Dezernat Jugend LVR-Landesjugendamt Rheinland LVR-Fachbereich Kinder und Familie LVR Dezernat 0 Köln Stadtverwaltung Kreisverwaltung - Jugendamt im Bereich des Landschaftsverbandes Rheinland richtlich:

Mehr

Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen - Analysen. Zensus 2011 erste Ergebnisse zu Bevölkerung und Wohnungen in NRW

Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen - Analysen. Zensus 2011 erste Ergebnisse zu Bevölkerung und Wohnungen in NRW Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen - Analysen Zensus 2011 erste Ergebnisse zu Bevölkerung und Wohnungen in NRW Inhalt Zensus 2011 erste Ergebnisse...3 Aktuelle Broschüren der Wohnungsmarktbeobachtung...6

Mehr

Der Minister für Inneres und Kommunales hat die Kleine Anfrage 2015 mit Schreiben vom 14. März 2014 namens der Landesregierung beantwortet.

Der Minister für Inneres und Kommunales hat die Kleine Anfrage 2015 mit Schreiben vom 14. März 2014 namens der Landesregierung beantwortet. LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Drucksache 16/5237 17.03.2014 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2015 vom 3. Februar 2014 des Abgeordneten Gregor Golland CDU Drucksache 16/5051

Mehr

SemesterTicket NRW Übersicht der Abschlüsse

SemesterTicket NRW Übersicht der Abschlüsse SemesterTicket NRW Übersicht der Abschlüsse Sommersemester 204 Köln, den 28.03.204 Übersicht HS mit SemesterTicket NRW Neu zum SS 204 (Zahlen geben die Anzahl der Hochschulen mit SemesterTicket NRW-Vertrag

Mehr

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Landesprogramm NRW 2014 kann verwirrt evtl.. schwimmen! Vorschlag: Evaluationssitzung (2012 für das Jahr 2013 2015) Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Video des gemeinsamen Ministerinnentermins am 3.

Mehr

Ausländer und Aussiedler in Bielefeld im Spiegel der amtlichen Statistik

Ausländer und Aussiedler in Bielefeld im Spiegel der amtlichen Statistik Ausländer und Aussiedler in Bielefeld im Spiegel der amtlichen Statistik - Analyse des Schulbesuches der Ausländer und Aussiedler - Vortrag vor dem Migrationsrat 2004 bis 2009 am 16.03.2005 in Bielefeld

Mehr

ARGEN & JobCenter in Nordrhein-Westfalen. Anschrift. lfd. Nr.

ARGEN & JobCenter in Nordrhein-Westfalen. Anschrift. lfd. Nr. lfd. Nr. ARGEN & JobCenter in Nordrhein-Westfalen Anschrift 1 Bergisch Gladbach 2 Bielefeld 3 Bochum 4 Bonn 5 Borken 6 Bottrop 7 Coesfeld K-A-S Rhein-Berg Geschäftsstelle Bensberger Str. 85 51465 Bergisch

Mehr

Tickets & Tarife. Tickets & Tarife. Basisinformationen für Mitarbeiter/-innen und interessierte Kundinnen und Kunden

Tickets & Tarife. Tickets & Tarife. Basisinformationen für Mitarbeiter/-innen und interessierte Kundinnen und Kunden Tickets & Tarife 2016 Tickets & Tarife Basisinformationen für Mitarbeiter/-innen und interessierte Kundinnen und Kunden 2 Tarifinformationen kompakt Mit der vorliegenden Ausgabe von Tickets & Tarife halten

Mehr

Grundstückswertermittlung nach NKF und BauGB

Grundstückswertermittlung nach NKF und BauGB Grundstückswertermittlung nach NKF und BauGB Vermessungsassessor Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Essen Erwarten Sie Informationen über... Rechtsquellen Wertermittlung nach NKFG Verkehrswertermittlung

Mehr

Städteliste FOCUS MONEY - CityContest

Städteliste FOCUS MONEY - CityContest Buchstabe A Aachen Aalen Ahlen Albstadt Alsdorf Amberg Ansbach Arnsberg Aschaffenburg Augsburg Aurich Buchstabe B Backnang Bad Hersfeld Bad Homburg vor der Höhe Bad Kreuznach Bad Oeynhausen Bad Oldesloe

Mehr

Nordrhein-Westfalen. Aachen. Ahlener Anwaltsverein e.v.

Nordrhein-Westfalen. Aachen. Ahlener Anwaltsverein e.v. Nordrhein-Westfalen Aachen Aachener Anwaltverein Justizgebäude, Zi. D 1.318 Adalbertsteinweg 92 52070 Aachen Telefon: +49 (241) 50 34 61 Fax: +49 (241) 53 13 57 info@aachener-anwaltverein.de www.aachener-anwaltverein.de

Mehr

Programmgebiete Soziale Stadt. Nordrhein-Westfalen

Programmgebiete Soziale Stadt. Nordrhein-Westfalen Aachen Aachen Nord Aachen Aachen Ost, Rothe Erde Ahlen Ahlen Süd Ahlen Süd-Ost Alsdorf Alsdorf-Mitte (Zeche Anna) Baesweiler Setterich Nord Bergheim Bergheim Süd-West Bielefeld Sennestadt Bielefeld Sieker

Mehr

Investitionsbarometer NRW. Pressekonferenz 26. April 2016

Investitionsbarometer NRW. Pressekonferenz 26. April 2016 Pressekonferenz 26. April 2016 Agenda Hintergrund Ergebnisse Fazit und Handlungsempfehlungen - 1 - Duale Finanzierung der Krankenhäuser nach dem Krankenhausfinanzierungsgesetz (KHG) Investitionen Laufender

Mehr