Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet. Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet. Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06."

Transkript

1 Wir haben Sie gefragt so haben Sie geantwortet Online-Kundenbefragung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 10. Juli 06. August 2006

2 Die TeilnehmerInnen Zahl der TeilnehmerInnen Status der TeilnehmerInnen Eingeladen fehlerhafte E- Mail-Adressen Stichproben netto "Geben Sie bitte Ihren Status an der UDE an." [alle Befragten, N = 992, Anteile in %] 53,9 nicht teilgenommen ,7 abgebrochen bzw. ungültig 309 3,4 1,9 5,2 0,3 5,2 valide Interviews 992 Interviewdauer ø 19:47 Min. Student/in im Grundstudium Student/in im postgradualen Studium Hochschullehrer/in (Professor/in) w eiteres Personal 1,2 Student/in im Hauptstudium Gasthörer/-in sonstiges w issenschaftliches Personal sonstige/r Nutzer/in

3 Hauptsächlich genutzte Fachbibliotheken der TeilnehmerInnen Welche FB nutzen Sie am häufigsten? [N = 856, Angaben in %] 40% 40,7 30% 29,1 20% 10% 0% 9,9 6,8 GW/GSW LK NW FB Medizin 6,0 3,3 3,0 1,3 MC IW BA keine/weiß nicht GW/GSW: FB Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Campus Essen LK: FB Lotharstraße, Geistes-/Sozial-/Wirtschaftswissenschaften/Mathematik/Informatik, Campus Duisburg NW: FB Naturwissenschaften, Campus Essen FB Medizin: FB Medizin am Universitätsklinikum Essen MC: FB Naturwissenschaften/Maschinenbau, Campus Duisburg IW: FB Ingenieurwissenschaften, Campus Essen BA: FB Elektrotechnik/Angewandte Materialtechnik, Campus Duisburg

4 Stark gefragt: Buchausleihe und Kopierer "Aus welchen Gründen nutzen Sie normalerweise die Räumlichkeiten der Bibliothek?" [N = 856, Angaben in %] Beratung/Schulung Sonstiges Treffen mit Freunden Aufgabe von Fernleihen Lesen von Zeitungen und Zeitschriften Recherche in Fachdatenbanken Internetnutzung Arbeit in Lesesälen / Gruppenarbeit Nutzung des Präsenzbestandes Literatursuche in Katalogen Erstellen von Kopien Buch-/Medienausleihe 3,0 97,0 3,9 96,1 7,2 92,8 14,7 85,3 21,7 78,3 25,1 74,9 28,6 71,4 40,4 59,6 46,1 53,9 55,0 45,0 69,0 31,0 89,4 10,6 genannt nicht genannt

5 Von Ihnen geschätzt: Die Informationsmöglichkeiten vor Ort "Wie bewerten Sie die folgenden Produkte und Dienstleistungen der UB Duisburg-Essen?" Elektronische Dienstleistungen (N = 832) 13,0 42,2 19,7 6,9 3,2 15,0 Qualität Benutzerschulungen (N = 807) 4,2 17,1 14,0 6,6 1,1 57,0 Leistungsfähigkeit Orts-/Fernleihe (N = 830) 8,3 40,4 23,5 7,6 4,2 16,0 Räumliche Situation Benutzungsbereich (N = 837) 5,6 34,4 33,2 17,0 8,1 1,7 Qualität Informationsmöglichkeiten vor Ort (N = 823) 9,2 44,2 29,8 8,6 3,5 4,6 Qualität Buch-/Zeitschriftenbestand (N = 838) 4,4 36,9 31,3 15,2 8,1 4,2 sehr gut gut befriedigend ausreichend mangelhaft weiß nicht

6 Für Sie entscheidend: Die Kopierer "Wenn Sie an die Nutzung der Räumlichkeiten einer Bibliothek ganz allgemein denken, wie wichtig sind für Sie dann folgende Bereiche?" Kopierer/Drucker (N = 841) 82,6 10,0 2,5 1,1 3,4 0,4 Schließfächer (N = 831) 60,6 21,1 8,3 3,9 4,7 1,4 Telefon-/Handyzone (N = 822) 11,9 16,7 19,3 16,9 31,6 3,5 Cafeteria (N = 827) 31,1 26,5 14,4 13,1 12,9 2,1 Lesesaal (Ruhezone) (N = 839) 67,1 17,8 7,9 2,1 4,6 0,5 Gruppenarbeitsräume (N = 826) 37,4 26,5 15,6 8,5 8,4 3,6 sehr wichtig wichtig weder - noch unwichtig sehr unwichtig weiß nicht

7 Arbeitsplätze versus Bücher "Sollte die UB mehr Medien aus den frei zugänglichen Regalen ins Magazin stellen, um mehr Benutzer-Arbeitsplätze einrichten zu können?" [N = 837, Angaben in %] nein, auf gar keinen Fall 12,8 26,0 21,1 22,9 17,1 eher nein ist mir egal eher ja ja, auf jeden Fall Ein klares Unentschieden! 39% sind dagegen, 40% dafür

8 So bewerten Sie uns: Zufriedenheit mit den MitarbeiterInnen der UB "Wie zufrieden sind Sie mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bibliothek hinsichtlich folgender Aspekte?" Kompetenz (N = 845) 34,7 33,6 13,5 6,6 3,1 8,5 Hilfsbereitschaft (N = 849) 40,9 32,7 11,0 8,8 3,7 2,9 Freundlichkeit (N = 853) 38,2 35,6 12,0 9,7 3,4 1,1 sehr zufrieden zufrieden weder - noch unzufrieden sehr unzufrieden weiß nicht

9 Viel diskutiert: Die Öffnungszeiten Zu welchen Tageszeiten nutzen Sie die UB hauptsächlich? [N =856, Angaben in %, Mehrfachnennungen möglich] Immer unterschiedlich Uhr Uhr Uhr vor 10 Uhr nach 19 Uhr samstags weiß nicht 44,6 39,7 39,3 25,1 14,6 12,7 12,1 1,1 Wie zufrieden sind Sie mit den Öffnungszeiten der Fachbibliotheken? FB in Essen (N = 796) 23,2 24,7 8,9 8,4 4,8 29,9 FB in Duisburg (N = 763) 12,7 19,5 7,3 9,2 3,3 48,0 sehr zufrieden zufrieden weder - noch unzufrieden sehr unzufrieden weiß nicht

10 Öffnungszeiten: Welche Änderungen wünschen Sie sich? Wichtigkeit der Änderung von Öffnungszeiten (Angaben in %) FB Geistes- und Gesellschaftswissenschaften (Campus Essen) am wichtigsten (N=292) am zweitwichtigsten (N=221) am drittwichtigsten (N=152) am viertwichtigsten (N=123) Werktags früher öffnen 40,1 19,5 27,0 16,3 Werktags länger öffnen 28,4 32,6 27,0 9,8 Samstags früher öffnen 0,7 10,4 23,0 56,9 Samstags länger öffnen 30,8 37,6 23,0 17,1 FB GW/GSW: Werktags früher FB Lotharstraße (Campus Duisburg) am wichtigsten (N=212) am zweitwichtigsten (N=166) am drittwichtigsten (N=111) am viertwichtigsten (N=82) Werktags früher öffnen 30,7 21,1 40,5 8,5 Werktags länger öffnen 34,4 31,9 15,3 6,1 Samstags früher öffnen 0,9 10,2 22,5 67,1 Samstags länger öffnen 34,0 36,7 21,6 18,3 FB LK: Werktags und samstags länger

11 Ein Schritt: Neue Öffnungszeiten ab dem 2. November 2006 In den Fachbibliotheken LK am Campus Duisburg und GW/GSW am Campus Essen Montag bis Freitag 8:00 bis 22:00 Uhr 8:00 bis 19:00 Uhr Ausleihe Rückgabe Gebührenbegleichung Ausweisausgabe Information und alle weiteren Dienstleistungen 19:00 bis 22:00 Uhr Ausleihe Rückgabe

12 Zur richtigen Zeit die richtigen Angebote? "Innerhalb welcher Zeiträume wäre Ihnen die Bereitstellung der folgenden Dienste von montags bis freitags besonders wichtig?" Beratung (N = 772) Gebühren bezahlen (N = 763) Ausleihe/Rückgabe (N = 788) 19,7 36,8 25,0 18,5 11,0 26,7 38,8 23,5 6,3 27,3 56,9 9,5 Die gewünschte Bereitstellung von Diensten Arbeitsplätze (N = 770) 6,0 18,7 59,7 15,6 Internetzugang (N = 765) 6,1 15,6 47,1 31,2 bis 17 Uhr bis 19 Uhr bis 21 Uhr ist mir egal MO -FR "Innerhalb welcher Zeiträume wäre Ihnen die Bereitstellung der folgenden Dienste am Wochenende besonders wichtig?" Beratung (N = 487) 42,1 57,9 Gebühren bezahlen (N = 513) 47,8 52,2 am Wochenende Ausleihe/Rückgabe (N = 545) Arbeitsplätze (N = 549) Internetzugang (N = 589) 67,7 32,3 62,5 37,5 48,6 51,4 samstags ist mir egal

13 Von zu Hause und in der Bibliothek - Die Nutzung elektronischer Angebote "Von wo aus nutzen Sie die folgenden elektronischen Angebote der UB DUE?" Fernleihbestellungen (N = 786) Fachinformationen (N = 780) Online-Semesterapparat (N = 800) Homepage der UB DUE (N = 804) Elektronische Zeitschriften (N = 778) Datenbanken (nicht Online-Katalog) (N = 778) Ausleihfunktionen (N = 820) Recherche im Online-Katalog (N = 823) 11,1 23,3 26,5 35,0 4,2 13,6 19,0 33,1 25,5 8,8 8,5 32,0 30,6 22,3 6,6 4,6 41,3 42,2 10,2 1,7 15,7 18,0 16,5 41,6 8,2 21,2 19,0 24,8 26,1 8,9 16,2 30,9 48,7 3,0 1,2 12,9 23,1 57,7 4,7 1,6 innerhalb der Bibliothek außerhalb der Bibliothek sowohl als auch nutze ich nicht kenne ich nicht

14 Probleme bei der Nutzung von Online-Angeboten? Eher selten. "Wie häufig haben Sie Probleme bei der Nutzung von Online-Angeboten?" 3,2 12,7 50,8 22,9 10,4 sehr häufig häufig selten sehr selten nie Erfreulicherweise geben 84% der Befragten an, selten oder nie Probleme bei der Nutzung von Online-Angeboten zu haben. Gründe für Probleme bei Nutzung von Online-Angeboten Am häufigsten stellt sich das Problem, dass in der Universitätsbibliothek keine freien PCs zur Verfügung stehen. zu kompliziert zu nut zen (N = 665) 1,8 9,0 19,7 24,1 38,2 7,2 1,1 zu wenig Sprach(Englisch-) Kenntnisse (N = 651) 2,8 7,8 19,7 63,1 5,5 0,6 UB bietet zu viel an (N = 646) 2,0 6,7 20,0 57,3 13,5 Angebot schlecht strukturiert (N = 654) 1,8 11,2 25,2 25,1 27,8 8,9 1,1 5,0 12,4 17,5 58,9 5,2 zu wenig IT-Kennt nisse (N = 659) zu aufwändig, nötige Software zu installieren (N = 656) 2,6 5,2 9,3 10,7 59,3 13,0 kein Internet-Anschluss zu Hause (N = 657) 5,6 2,9 3,5 4,1 79,3 4,6 Öffnungszeiten der UB unpassend (N = 671) 4,0 11,9 21,9 28,8 25,5 7,9 zu wenig PCs in der UB (N = 689) 13,8 32,7 20,3 14,4 10,3 8,6 langsame Verbindung (N = 689) 5,4 21,3 25,1 22,9 19,6 5,7 immer häufig manchmal selten nie weiß nicht

15 Ein großes Problem: Die Verfügbarkeit von Literatur Wie häufig kommt es vor, dass Sie die von Ihnen benötigte Literatur in der UB nicht zum gewünschten Zeitpunkt erhalten/einsehen können? [N = 842, Angaben in %] 2,5 1,7 11,6 34,3 46,9 3,0 weiß nicht nie selten manchmal häufig immer Die Hälfte der TeilnehmerInnen an der Befragung gibt an, dass häufig oder immer die benötigte Literatur nicht zum gewünschten Zeitpunkt verfügbar war. Gründe für vom Kunden nicht gefundene Literatur keine aktuelle Literatur vorhanden (N = 788) 4,2 25,5 33,2 20,9 11,2 4,9 Online-Zugriff erfolglos (N = 771) 0,6 6,5 15,4 2 6,3 38,5 12,6 fehlende Beschilderung Gebäude/Etagen (N = 767) 0,9 5,2 12,3 2 2,8 51,9 6,9 unübersichtliche Signaturen/Aufstellung (N = 772) 1,0 6,9 16,7 31,6 36,8 7,0 beim Buchbinder (N = 758) 1,3 7,3 20,7 53,3 17,4 lt. Katalog verfügbar, nicht am Standort (N = 788) 2,8 28,9 32,5 21,8 9,9 4,1 ausgeliehen/vorgemerkt (N = 820) 9,0 63,9 19,9 4,1 1,6 1,5 nicht in der besuchten FB vorhanden (N = 763) 0,8 25,0 33,2 18,6 12,7 9,7 in der gesamten UB nicht vorhanden (N = 805) 2,7 33,4 37,6 18,8 4,3 3,1 immer häufig manchmal selten nie weiß nicht

16 Auch am anderen Campus gibt es Bücher "Wenn ein Buch an einem Campus ausgeliehen ist, am anderen Campus aber verfügbar ist, dann..."...fahre ich selbst hin und leihe es aus (N = 788) 21,4 17,6 8,4 8,5 28,6 15,5...ist mir das egal, weil ich nur Bücher von einem Campus nutze (N = 774) 25,5 12,1 12,5 9,7 28,0 12,1 trifft voll und ganz zu trifft zu weder - noch trifft nicht zu trifft überhaupt nicht zu keine Erfahrung

17 Welche Service-Angebote würden Ihnen helfen? "Wie wichtig sind bzw. wären Ihnen die folgenden kompensatorischen Dienste?" Ausleihe von Büchern in jeder FB (N = 796) Ausleihe von Büchern an jedem Campus (N = 807) Rückgabe von Büchern in jeder FB (N = 812) Rückgabe von Büchern an jedem Campus (N = 816) (Online-) Semesterapparate (N = 803) elektr. Lieferung von Aufsätzen per Mail (N = 816) 35,6 20,0 17,2 8,9 9,3 9,0 47,1 18,6 12,6 6,6 7,7 7,4 38,9 19,6 16,0 8,7 9,7 7,0 49,5 17,8 11,2 6,4 8,8 6,4 48,9 19,3 9,6 3,7 5,6 12,8 54,5 22,3 7,4 4,5 4,2 7,1 sehr wichtig wichtig weder - noch unwichtig sehr unwichtig weiß nicht

18 Schulungen: Schon einmal etwas davon gehört? "Welche der folgenden Schulungsangebote kennen Sie?" Kurs Informationskompetenz kompakt (N = 765) 11,2 88,8 Online Tutorials (N = 765) Beratung durch Fachreferenten (N = 771) 16,2 83,8 26,2 73,8 ja nein fachbez. Literatur- /Datenbankrecherche (N = 775) 51,0 49,0 allgemeine Schulungen (N = 791) 60,2 39,8 Nur bei Kenntnis: "Welche der folgenden Schulungsangebote nutzen Sie?" Kurs Informationskompetenz kompakt (N = 68) 2,9 25,0 72,1 Online Tutorials (N = 97) 6,2 43,3 50,5 Beratung durch Fachreferenten (N = 166) fachbez. Literatur- /Datenbankrecherche (N = 315) 9,0 51,2 39,8 11,1 47,3 41,6 allgemeine Schulungen (N = 378) 1,9 42,9 55,3 regelmäßig manchmal nie

19 Schulungen: Doch ein wichtiges Angebot! "Für wie wichtig halten Sie die folgenden Beratungs- und Schulungsangebote der UB?" Einzelberatung (N = 791) 28,3 28,1 14,7 8,5 4,9 15,5 Online Tutorials (N =794) 21,2 22,0 16,1 9,7 4,5 26,4 Kurs Informationskompetenz kompakt (N = 781) Beratung durch Fachreferenten (N = 786) fachbez. Literatur- /Datenbankrecherche (N = 806) 14,5 19,3 17,8 9,6 4,0 34,8 23,0 26,7 17,2 8,1 5,1 19,8 36,6 30,8 9,9 6,5 3,7 12,5 allgemeine Schulungen (N = 797) 26,0 29,1 16,2 8,8 4,8 15,2 sehr wichtig wichtig weder - noch unwichtig sehr unwichtig weiß nicht

20 So sehen Sie uns: "Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu? Die UB "...wird ständig besser (N = 801) 10,1 29,8 26,1 11,4 6,5 16,1...ist ein moderner Informationsdienstleister (N = 807)...ist ein kompetenter Partner, nicht nur bei Printmedien (N = 802)...unterstützt/fördert bei Studium/Forschung (N = 811)...orientiert ihr Angebot an konkreten Benutzerwünschen (N = 801)...bietet benutzernahen Service (N = 807) 13,4 34,8 25,8 13,3 4,6 8,2 12,5 35,0 27,3 9,0 2,9 13,3 19,4 42,4 20,5 9,2 3,2 5,3 7,7 29,0 29,1 12,7 4,4 17,1 16,1 51,5 17,5 7,3 2,6 5,0 stimme voll und ganz zu stimme zu weder - noch stimme nicht zu stimme überhaupt nicht zu weiß nicht

21 Ihr Urteil insgesamt: "Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit dem Dienstleistungsangebot der Bibliothek?" [N = 834, Angaben in %] 1,3 1,8 7,8 20,6 54,7 weiß nicht sehr unzufrieden unzufrieden weder - noch zufrieden sehr zufrieden 13,8 Bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedanken wir uns ganz herzlich. Viele von Ihnen haben uns zudem noch ausführliche Kommentare, zusätzliche Anmerkungen und Kritikpunkte dazu geschrieben. Es würde den Rahmen sprengen, diese hier wiederzugeben. Intern werden wir sie aber natürlich alle durchsehen, prüfen und im Rahmen unserer Möglichkeiten aufgreifen. Vielen Dank!

3. Zu welchen Zeiten benutzen Sie die Bibliothek hauptsächlich? (Bitte ankreuzen!)

3. Zu welchen Zeiten benutzen Sie die Bibliothek hauptsächlich? (Bitte ankreuzen!) FRAGEBOGEN FÜR DIE BENUTZER DER ÖFFENTLICHEN BIBLIOTHEKEN IN BAYERN Sachstand: 16.07.2002 A. ALLGEMEINES 1. Wozu und wie oft besuchen Sie die Bibliothek? oft häufig selten nie Ausleihe/Rückgabe von Büchern

Mehr

Wir haben gefragt Sie haben geantwortet Benutzerumfrage 2011

Wir haben gefragt Sie haben geantwortet Benutzerumfrage 2011 Wir haben gefragt Sie haben geantwortet Benutzerumfrage 0 Die wichtigsten Ergebnisse Nutzungshäufigkeit der Angebote - interner Vergleich Ausleihe von Büchern und anderen Medien Katalog 0 Kopieren Lehrbuchsammlung

Mehr

Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien:

Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien: Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien: Liebe Bibliotheksbenutzer, Liebe Bibliotheksbenutzerinnen, wir freuen uns, dass Sie an unserer Umfrage teilnehmen möchten.

Mehr

Online-Befragung von Bibliothekskunden. Beispiel: Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt

Online-Befragung von Bibliothekskunden. Beispiel: Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt Online-Befragung von Bibliothekskunden Beispiel: Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt Dr. Maria Löffler & Prof. Dr. Marek Fuchs (Univ. Kassel) Würzburg, 22. November 2004 Vorbemerkung Fragebogen

Mehr

Universitätsbibliothek Osnabrück. Eine Einführung

Universitätsbibliothek Osnabrück. Eine Einführung Universitätsbibliothek Osnabrück Eine Einführung Die UB Osnabrück in Zahlen 8 Die UB besitzt mehr als 1,3 Mio. Bände: Monographien, Zeitschriften und andere Medien. 8 Der Bestand wächst jährlich um rund

Mehr

Ergebnisbericht. Befragung Bibliothek Fachhochschule Nordostniedersachsen

Ergebnisbericht. Befragung Bibliothek Fachhochschule Nordostniedersachsen Befragung Bibliothek Fachhochschule Nordostniedersachsen Ergebnisbericht Dipl.-Psych. D. Schultz-Amling FB Wirtschaftspsychologie 11/2000 Seite 1 von 33 Inhalt 1. Stichprobe und beurteilte Bibliotheken

Mehr

AnmelderIn MitarbeiterIn Firma MitarbeiterIn PAKanzlei. Frage 2: Wie häufig nutzen Sie die Bibliothek des ÖPA im Durchschnitt? mehrmals pro Monat

AnmelderIn MitarbeiterIn Firma MitarbeiterIn PAKanzlei. Frage 2: Wie häufig nutzen Sie die Bibliothek des ÖPA im Durchschnitt? mehrmals pro Monat Auswertung der externen Kundenbefragung zum Dienstleistungsangebot der Bibliothek des Österreichischen Patentamtes - - Ein Teil der Fragen wurde zur besseren Darstellung prozentuell ausgewertet und auf

Mehr

Kundenbefragung der Stadtbibliothek Werder (Havel)

Kundenbefragung der Stadtbibliothek Werder (Havel) Kundenbefragung der Stadtbibliothek Werder (Havel) Alle Angaben sind anonym und werden nicht an Dritte weitergegeben! A. ALLGEMEINES 1. Was machen Sie in der Bibliothek? Ausleihe/Rückgabe von Büchern/Medien

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SS 2015_DuE_Sonstige Lehrveranstaltungen Stand: 27.02.2015 1 Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence

Mehr

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum.

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum. München Bibliothek der TU München www.ub.tum.de Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 Mo Fr 8.00 24.00 Sa, So 10.00 22.00 Feiertage 10.00 22.00 Weihenstephan Maximus-von-Imhof-Forum

Mehr

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Wie finde ich ein Buch in der UB Braunschweig?

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Wie finde ich ein Buch in der UB Braunschweig? Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Wie finde ich ein Buch in der UB Braunschweig? Starten Sie auf der Homepage der UB und klicken Sie auf Katalog. Geben Sie den gewünschten

Mehr

Benutzerbefragung des Juristischen Seminars im Sommersemester 2003

Benutzerbefragung des Juristischen Seminars im Sommersemester 2003 Benutzerbefragung des Juristischen Seminars im Sommersemester Die zum Ende des Sommersemesters vom Juristischen Seminar durchgeführte Benutzerbefragung richtete sich an die Inhaber und Mitarbeiter der

Mehr

Duales- Praktikum. Universität Duisburg Essen 14.-18.06.2010. GOP Architekten & Kaufleute Münster 21.-25.06.2010. Stephan Oesterbeck

Duales- Praktikum. Universität Duisburg Essen 14.-18.06.2010. GOP Architekten & Kaufleute Münster 21.-25.06.2010. Stephan Oesterbeck Duales- Praktikum Universität Duisburg Essen 14.-18.06.2010 GOP Architekten & Kaufleute Münster 21.-25.06.2010 Stephan Oesterbeck Praktikumsbericht In der ersten Woche meines Praktikums habe ich im Rahmen

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_SoSe 2016_DuE_Sonstige LV Stand: 23.02.2016 1 Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Engert

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis_WS 2015/16_DuE_Sonst. LV Stand: 28.07.2015 1 Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence Agentur Engert

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv)

Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) Aus: LSF_Vorlesungsverzeichnis DuE_WS 2014/15_Sonst. Lehrveranstaltungen_Stand: 08.08.2014 1 Zentrum für Informations- und Mediendienste, Universitätsbibliothek (ZIM, UB, Universitätsarchiv) E-Competence

Mehr

Rundgang durch die Universitätsbibliothek

Rundgang durch die Universitätsbibliothek Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Rundgang durch die Herzlich Willkommen zu einem Rundgang durch die (UB). In diesem Tutorial lernen Sie die wichtigsten Räumlichkeiten

Mehr

Benutzung der Hochschulbibliothek Literaturrecherche

Benutzung der Hochschulbibliothek Literaturrecherche Benutzung der Hochschulbibliothek Literaturrecherche Woher bekomme ich Informationen über die Benutzung der Hochschulbibliothek der PH Weingarten? In einer Führung durch die Hochschulbibliothek Termine

Mehr

Evaluierung der Fachbibliothek Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität Linz Zusammenfassung der Ergebnisse

Evaluierung der Fachbibliothek Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität Linz Zusammenfassung der Ergebnisse Evaluierung der Fachbibliothek Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität Linz Zusammenfassung der Ergebnisse Adelheid Buchmeier Fachbibliothek Pädagogik und Psychologie Linz, März 2010

Mehr

Herzlich Willkommen in der Bibliothek des RheinAhrCampus. 15.07.2015 Bibliothek RheinAhrCampus

Herzlich Willkommen in der Bibliothek des RheinAhrCampus. 15.07.2015 Bibliothek RheinAhrCampus Herzlich Willkommen in der Bibliothek des RheinAhrCampus 15.07.2015 Bibliothek RheinAhrCampus 1 Öffnungszeiten Semester: Mo - Fr 8.00-18.00 Uhr Sa 9.00-13.00 Uhr Vorlesungsfreie Zeit: Mo - Do 9.00-16.00

Mehr

Evaluation & Qualitätsentwicklung

Evaluation & Qualitätsentwicklung Evaluation & Qualitätsentwicklung Die institutionelle Evaluation an der UB Duisburg-Essen 2006/2007 A. Bilo / U. Scholle QUALITÄT? Qualitätsmanagement Qualitätsplanung Qualitätssicherung Qualitätsverbesserung

Mehr

Ergebnisse der Benutzerbefragung 2011

Ergebnisse der Benutzerbefragung 2011 Ergebnisse der Benutzerbefragung 2011 In der Zeit vom 14.11. 11.12.2011 führte die Universitätsbibliothek Bielefeld zeitgleich mit 11 weiteren nordrhein-westfälischen Hochschulbibliotheken eine Befragung

Mehr

LEITFADEN BIBLIOTHEK KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ

LEITFADEN BIBLIOTHEK KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ LEITFADEN BIBLIOTHEK KARL-FRANZENS-UNIVERSITÄT GRAZ 1 2 1. ALLGEMEINES Um die Bibliotheken der Uni Graz benützen zu können, wird zunächst ein Bibliotheksausweis benötigt. Für Studierende der KF Graz zählt

Mehr

Lernort UB Heidelberg

Lernort UB Heidelberg Lernort UB Heidelberg Tendenzen und Planungen Dr. Sabine Häußermann Jahresversammlung des VDB-Regionalverbands Südwest, Mannheim 6. Mai 2011 1 UB Heidelberg Kurze Orientierung: Bibliothekssystem 66 Bibliotheken

Mehr

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig?

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig? Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig? Ein Bibliothekskatalog weist den Bestand einer Bibliothek nach. Er beschreibt Medien

Mehr

*** Bevölkerung: Niedersachsen *** Tabelle 1: Mediennutzungsverhalten Wie häufig...? 50-59 Jahre. 14-29 Jahre. 40-49 Jahre.

*** Bevölkerung: Niedersachsen *** Tabelle 1: Mediennutzungsverhalten Wie häufig...? 50-59 Jahre. 14-29 Jahre. 40-49 Jahre. Seite 1 Tabelle 1: Mediennutzungsverhalten Wie häufig...? Geschlecht Alter Schulbildung des Befragten BIK-Stadtregion (in Tausend) M W 14-29 30-39 40-49 50-59 60 + b. u. 5 5 b. u. 20 20 b. u. 100 100 b.

Mehr

Recherche und Beschaffung musikwissenschaftlicher Literatur

Recherche und Beschaffung musikwissenschaftlicher Literatur Recherche und Beschaffung musikwissenschaftlicher Literatur Gabriele Dörflinger Universitätsbibliothek Heidelberg WS 2012/13 http://ub-fachinfo.uni-hd.de/musik/info/musik.pdf http://ub-fachinfo.uni-hd.de/musik/info/welcome.html

Mehr

B enutzungsordnung. ibliothek

B enutzungsordnung. ibliothek B enutzungsordnung ibliothek 1 2 B enutzungsordnung Die Bibliothek der Hochschule für Gesundheit Freiburg ist eine zweisprachige Spezialbibliothek (deutsch-französisch) mit Dokumenten zum Schwerpunktthema

Mehr

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik Zusammenfassender Bericht Erstsemestrigen-Befragung WS 2008/09 Stand: Juni 2009 - Zusammenfassung Erstsemestrigen-Befragung WS 2008/09 - Ausgangsüberlegungen und Analysekonzept Die Vizerektorin für Lehre

Mehr

Einführung in die Literaturrecherche

Einführung in die Literaturrecherche Fachbibliothek Mathematik/ Informatik/ Rechenzentrum Einführung in die Literaturrecherche I. Allgemeines Unterscheidung: Katalog / Datenbank II. III. IV. Handhabung eines Bibliothekskatalogs Monographie

Mehr

Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt

Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt 1. Recherche nach E-Books und Büchern... 2 2. Fachinformationsseiten Medizin Einstieg zur Recherche nach E-Journals und in Datenbanken... 3 3. E-Journals

Mehr

SpringerLink ebooks Nutzerbefragung TU Chemnitz. Uta Hauptfleisch Market Intelligence & Web Analytics August 2011

SpringerLink ebooks Nutzerbefragung TU Chemnitz. Uta Hauptfleisch Market Intelligence & Web Analytics August 2011 SpringerLink ebooks Nutzerbefragung TU Chemnitz Uta Hauptfleisch Market Intelligence & Web Analytics August 2011 SpringerLink ebooks : Nutzerbefragung an der UB Chemnitz Juli 2011 2 Zusammenfassung 1.

Mehr

Studie: Zufriedenheit Dresdner Unternehmen mit der Stadt und dem Wirtschaftsservice 2015

Studie: Zufriedenheit Dresdner Unternehmen mit der Stadt und dem Wirtschaftsservice 2015 Studie: Zufriedenheit Dresdner Unternehmen mit der Stadt und dem Wirtschaftsservice 2015 Präsentation der Ergebnisse Modus, Ausschöpfung, Befragte, Themenschwerpunkte DIE BEFRAGUNG Befragung Telefonbefragung

Mehr

Im Mai.2013. Prof. Dr. Simone Fühles-Ubach Dipl.-Psych. Terence Droste

Im Mai.2013. Prof. Dr. Simone Fühles-Ubach Dipl.-Psych. Terence Droste Nutzerbefragungen an der Fachhochschule Münster Im Mai.2013 Prof. Dr. Simone Fühles-Ubach Dipl.-Psych. Terence Droste Inhalt 2 Rücklauf Demografische Daten Metafragen Auswertung aller Fragen Wirkungsmessung

Mehr

Erfolgreich lernen mit der Bibliothek

Erfolgreich lernen mit der Bibliothek Erfolgreich lernen mit der Bibliothek Die Bibliothek Ihr Partner fürs Studium Mediensoziologische Fachliteratur finden & beschaffen Stand 15.06.2012 Die Bibliothek stellt sich vor.. Wir befassen uns heute

Mehr

MUSTER. Fragebogen zur Erfassung der Servicequalität an der Hochschule Trier

MUSTER. Fragebogen zur Erfassung der Servicequalität an der Hochschule Trier Fragebogen r Erfassung der Servicequalität an der Hochschule Trier Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell

Mehr

ZENTRALBIBLIOTHEK DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION LUXEMBURG LESESAALORDNUNG. Artikel 1 Benutzerkreis

ZENTRALBIBLIOTHEK DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION LUXEMBURG LESESAALORDNUNG. Artikel 1 Benutzerkreis ZENTRALBIBLIOTHEK DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION LUXEMBURG LESESAALORDNUNG Artikel 1 Benutzerkreis Folgende Personen haben Zugang zum Lesesaal der Zentralbibliothek in Luxemburg: - das Personal der Europäischen

Mehr

Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden.

Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden. Recherchieren Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden. Um genau auf das zu treffen, was man braucht, sollte man im Allgemeinen anfangen

Mehr

Connected Worlds Wie Lebenswelt und Arbeitswelt zusammenwachsen

Connected Worlds Wie Lebenswelt und Arbeitswelt zusammenwachsen Connected Worlds Wie Lebenswelt und Arbeitswelt zusammenwachsen Tutzing 29. Juni 2011 Vernetzte Gesellschaft Verfügbarkeit von Medien und Kommunikationskanälen Fernseher 96% * Handy 83% ** PC 80% * Internetzugang

Mehr

Die wichtigsten Informationen in Kürze. Achtung neu

Die wichtigsten Informationen in Kürze. Achtung neu Die wichtigsten Informationen in Kürze Achtung neu Was wir bieten Recherche in Bibliothekskatalogen Der Bestand der Zentralbibliothek Zürich ist im Rechercheportal nachgewiesen (www.recherche-portal.ch).

Mehr

Die SteFi-Studie. Ergebnisse und Konsequenzen www.stefi.de. 24.10.2005 Dr. Jörg Ennen, WLB Stuttgart

Die SteFi-Studie. Ergebnisse und Konsequenzen www.stefi.de. 24.10.2005 Dr. Jörg Ennen, WLB Stuttgart Die SteFi-Studie Ergebnisse und Konsequenzen www.stefi.de 24.10.2005 Dr. Jörg Ennen, WLB Stuttgart Einführung SteFi = Studieren mit elektronischen Fachinformationen Untersuchung der Sozialforschungsstelle

Mehr

DBV Sektion IV Frühjahrstagung 2010. Elektronische Service-Angebote der UB Würzburg auf der Basis 52a und 52b UrhG

DBV Sektion IV Frühjahrstagung 2010. Elektronische Service-Angebote der UB Würzburg auf der Basis 52a und 52b UrhG DBV Sektion IV Frühjahrstagung 2010 Elektronische Service-Angebote der UB Würzburg auf der Basis 52a und 52b UrhG 1 Universität Würzburg 2009/10 10 Fakultäten (inkl. Klinikum) 56 Institute 24 Kliniken

Mehr

Reglement über die Ausleihe von Medien der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel (UB Basel)

Reglement über die Ausleihe von Medien der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel (UB Basel) Reglement über die Ausleihe von Medien der Öffentlichen Bibliothek der Universität Basel (UB Basel) 1) Bestellung a) UB Basel: Der Magazinbestand muss über den Online-Katalog bestellt werden. Der Bestand

Mehr

Gut zu wissen. Die wichtigsten Informationen in Kürze

Gut zu wissen. Die wichtigsten Informationen in Kürze Gut zu wissen Die wichtigsten Informationen in Kürze Titelbild: Oliver Stern Was wir bieten Recherche in Bibliotheks katalogen Der Bestand der Zentralbibliothek Zürich ist im Rechercheportal nachgewiesen

Mehr

Zielgruppenanalyse mit externen Kooperationspartnern Erfahrungen der UB Erlangen- Nürnberg. Konstanze Söllner, Joachim Hennecke Hamburg, 22.05.

Zielgruppenanalyse mit externen Kooperationspartnern Erfahrungen der UB Erlangen- Nürnberg. Konstanze Söllner, Joachim Hennecke Hamburg, 22.05. Zielgruppenanalyse mit externen Kooperationspartnern Erfahrungen der UB Erlangen- Nürnberg Konstanze Söllner, Joachim Hennecke Hamburg, 22.05.2012 1. Umfragen Aufwand und Ertrag 2. Beispiele 3. Zwischenfazit

Mehr

Neue Entwicklungen in der Lernraumgestaltung der UB Duisburg-Essen. ekz on tour 2010 U. Scholle, UB Duisburg-Essen

Neue Entwicklungen in der Lernraumgestaltung der UB Duisburg-Essen. ekz on tour 2010 U. Scholle, UB Duisburg-Essen Neue Entwicklungen in der Lernraumgestaltung der UB Duisburg-Essen ekz on tour 2010 U., UB Duisburg-Essen ZEITGEIST? Gebäude Finanzen Gelegenheiten Personal Benutzer Medien Ziele der Bibliothek einzelne

Mehr

Navigation. Literatur suchen und bestellen. Wo geh ich hin, wie komm ich rein. Platz zum Lernen und Arbeiten. Und wo sind die Bücher?

Navigation. Literatur suchen und bestellen. Wo geh ich hin, wie komm ich rein. Platz zum Lernen und Arbeiten. Und wo sind die Bücher? Fit für die Bib Navigation Wo geh ich hin, wie komm ich rein Das Bibliothekssystem der RWTH Anmeldung und Bibliotheksausweis Platz zum Lernen und Arbeiten Lernen und Arbeiten I und II PC-Plätze Bibliothek

Mehr

Kundenzufriedenheitsbefragung 2014 / 2015. Eine Studie für die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH März 2015

Kundenzufriedenheitsbefragung 2014 / 2015. Eine Studie für die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH März 2015 Kundenzufriedenheitsbefragung 2014 / 2015 Eine Studie für die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH März 2015 Inhaltsverzeichnis 1 1. Studienhintergrund 2. Das Image der DAkkS 3. Die Zufriedenheit der Kunden

Mehr

Haushaltsbefragung zur Erfassung der Internetversorgung in der Gemeinde Denklingen

Haushaltsbefragung zur Erfassung der Internetversorgung in der Gemeinde Denklingen Haushaltsbefragung zur Erfassung der Internetversorgung in der Gemeinde Denklingen Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Denklingen, bis heute bestehen in vielen ländlichen Gebieten Defizite in der

Mehr

Ergebnisse der Kundenbefragung zur Zufriedenheit mit der Arbeit der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD für das Jahr 2014

Ergebnisse der Kundenbefragung zur Zufriedenheit mit der Arbeit der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD für das Jahr 2014 Ergebnisse der Kundenbefragung zur Zufriedenheit mit der Arbeit der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit im DAAD für das Jahr 2014 Auch dieses Jahr haben wir die Befragung mittels eines Online-Fragebogens

Mehr

Sicherheit im Internet Eine Studie von TNS Emnid im Auftrag der Initiative D21 und von AOL Deutschland

Sicherheit im Internet Eine Studie von TNS Emnid im Auftrag der Initiative D21 und von AOL Deutschland Sicherheit im Internet Eine Studie von TNS Emnid im Auftrag der Initiative D21 und von AOL Deutschland Hamburg, 18. Mai 2005 1 Steckbrief der Untersuchung Institut: Auftraggeber: Grundgesamtheit: Erhebungsmethode:

Mehr

Klientenbefragung in der Schuldnerberatung

Klientenbefragung in der Schuldnerberatung Klientenbefragung in der Schuldnerberatung Im Caritasverband Konstanz e.v. wurde das Qualitätsmanagement nach DIN ISO 900:2008 eingeführt. Seit 20 ist auch die Schuldnerberatung zertifiziert. Bestandteil

Mehr

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche für Studierende des Studiengangs Kulturarbeit Hochschulbibliothek Fachhochschule Potsdam 1. Literaturrecherche Grundlagen 2. Allgemeine

Mehr

Fernleihe: Buchbestellung

Fernleihe: Buchbestellung Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Fernleihe: Buchbestellung Wie kann ich ein Buch bestellen, das nicht in Braunschweig vorhanden ist? Suchen Sie im Katalog der UB nach

Mehr

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011 Tabelle 1: Interesse an höherem Schulabschluss Streben Sie nach Beendigung der Schule, die Sie momentan besuchen, noch einen weiteren oder höheren Schulabschluss an? Seite 1 Selektion: Schüler die nicht

Mehr

Stadtwerke im Spiegelbild der öffentlichen Meinung. Energie 2009

Stadtwerke im Spiegelbild der öffentlichen Meinung. Energie 2009 Stadtwerke im Spiegelbild der öffentlichen Meinung Energie 2009 Untersuchungsdesign Institut: TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH Erhebungszeitraum: 26.06. - 04.07.2009 Grundgesamtheit: Stichprobe:

Mehr

Freitag Samstag Sonntag

Freitag Samstag Sonntag Interviewer/-in Tag des Interviews Nr. Freitag Samstag Sonntag 1. Bitte nenne uns dein Alter: Jahre 2. Bist du weiblich männlich 3. Welche Staatsbürgerschaft hast du? Wenn du die Staatsbürgerschaft mehrerer

Mehr

Bibliothekskatalog Swissbib Basel Bern

Bibliothekskatalog Swissbib Basel Bern Bibliothekskatalog Swissbib Basel Bern 1 Was ist der Swissbib Basel Bern - Katalog?... 2 2 Wozu braucht es den Online Katalog?... 2 3 Wie gelangen Sie in den Katalog?... 3 4 Das Benutzungskonto... 4 4.1

Mehr

Durchgeführt von Badradin Arafat, zertifizierter Qualitätskoordinator nach dem GAB Verfahren zur Qualitätsentwicklung bei Trapez e.v.

Durchgeführt von Badradin Arafat, zertifizierter Qualitätskoordinator nach dem GAB Verfahren zur Qualitätsentwicklung bei Trapez e.v. Auswertung und Zufriedenheit durch Fragebögen aus Sicht der Eltern nach der Beendigung der SPFH und EB (systematische Evaluation und Entwicklungszusammenarbeit durch Fragebögen) bei Trapez e.v. Durchgeführt

Mehr

Cathrin Neßler. Hochschule Ludwigshafen. Ergebnisbericht. Ergebnisbericht für den Bachelorstudiengang Gesundheitsökonomie im Praxisverbund

Cathrin Neßler. Hochschule Ludwigshafen. Ergebnisbericht. Ergebnisbericht für den Bachelorstudiengang Gesundheitsökonomie im Praxisverbund Cathrin Neßler Nutzerbefragung Studienabschlussbefragung in der Bibliothek Hochschule Ludwigshafen Sommersemester am Rhein 2012 Hochschule Ludwigshafen Ergebnisbericht Ergebnisbericht für den Bachelorstudiengang

Mehr

1. Kurs Technik des wissenschaftlichen Arbeitens 2. Zugang zu Datenbanken 3. Die ersten Schritte. 5. Fachdatenbanken 6. DBIS 7.

1. Kurs Technik des wissenschaftlichen Arbeitens 2. Zugang zu Datenbanken 3. Die ersten Schritte. 5. Fachdatenbanken 6. DBIS 7. Literaturrecherche Inhalt 1. Kurs Technik des wissenschaftlichen Arbeitens 2. Zugang zu Datenbanken 3. Die ersten Schritte 4. Gesamtkatalog OPAC 5. Fachdatenbanken 6. DBIS 7. EBSCOhost 2 1. Kurs Technik

Mehr

Öffnungszeiten: Mo, Di 15-18 Uhr Do 10-13/15-19 Uhr Fr 10-18 Uhr Sa 10-13 Uhr Kontakt: Telefon 02232 1562-0 Leihfristverlängerung: Telefon 02232

Öffnungszeiten: Mo, Di 15-18 Uhr Do 10-13/15-19 Uhr Fr 10-18 Uhr Sa 10-13 Uhr Kontakt: Telefon 02232 1562-0 Leihfristverlängerung: Telefon 02232 Öffnungszeiten: Mo, Di 15-18 Uhr Do 10-13/15-19 Uhr Fr 10-18 Uhr Sa 10-13 Uhr Kontakt: Telefon 02232 1562-0 Leihfristverlängerung: Telefon 02232 1562-26 E-Mail: buecherei@bruehl.de Liebe Brühlerinnen und

Mehr

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Wenn weniger als 5-mal im Jahr

Mehr

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4 Unikennung Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität Das ZIM erweitert ständig das Angebot an online Diensten und Zugangsmöglichkeiten zum Internet. Für alle diese Dienste ist

Mehr

Die DHBW Bibliothek. für Studenten

Die DHBW Bibliothek. für Studenten Die DHBW Bibliothek für Studenten Die DHBW Bibliothek Heidenheim Allgemeine Informationen Die DHBW Bibliothek Heidenheim stellt Ihren Studierenden, Mitarbeitern und auch externen Nutzern Literatur entsprechend

Mehr

Willkommen in der Bibliothek der EURAC

Willkommen in der Bibliothek der EURAC Willkommen in der Bibliothek der EURAC Die Bibliothek Die EURAC library ist eine öffentlich zugängliche wissenschaftliche Spezialbibliothek. In der EURAC befindet sich zudem die öffentliche ECO library.

Mehr

Statistische Auswertung der Kundenumfrage zur ONLEIHE Rheinland-Pfalz

Statistische Auswertung der Kundenumfrage zur ONLEIHE Rheinland-Pfalz Statistische Auswertung der Kundenumfrage zur ONLEIHE Rheinland-Pfalz Zeitraum der Umfrage: 1. 31.10.2011 Teilnehmer/innen an der Umfrage: 189 Verwendete Software: LimeSurvey Hinweise zur Methodik der

Mehr

SpringerLink Zeitschriften & ebooks UB Osnabrück. Heino Haase Market Intelligence & Web Analytics Juli 2013

SpringerLink Zeitschriften & ebooks UB Osnabrück. Heino Haase Market Intelligence & Web Analytics Juli 2013 SpringerLink Zeitschriften & ebooks UB Osnabrück Heino Haase Market Intelligence & Web Analytics Juli 2013 SpringerLink UB Osnabrück Nutzerbefragung 2 Zusammenfassung 1. Online Befragung der Bibliotheksnutzer

Mehr

Elternumfrage 2015. Kindergarten (mit Krippe und Vorschule) Phorms Campus München

Elternumfrage 2015. Kindergarten (mit Krippe und Vorschule) Phorms Campus München Elternumfrage 2015 Kindergarten (mit Krippe und Vorschule) Phorms Campus München Ergebnisse der Elternumfrage 2015 Um die Auswertung der Elternumfrage 2015 richtig lesen und interpretieren zu können, sollten

Mehr

Informationen für Ihre Bibliotheksführungen in Haus 1 der TIB/UB am Welfengarten 1 B

Informationen für Ihre Bibliotheksführungen in Haus 1 der TIB/UB am Welfengarten 1 B Informationen für Ihre Bibliotheksführungen in Haus 1 der TIB/UB am Welfengarten 1 B Fakultät Architektur und Landschaft Fakultät für Elektrotechnik und Informatik Fakultät für Bauingenieurwesen u. Geodäsie

Mehr

DACH-Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz

DACH-Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz DACH-Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), IAB Austria, IAB Switzerland Oktober 2014 BVDW, IAB Österreich, IAB Schweiz:

Mehr

Übersicht. 1. Vorbereitung und Strategien. 2. Gegenstand und Quellen der Recherche. 3. Tipps. 4. Literatur

Übersicht. 1. Vorbereitung und Strategien. 2. Gegenstand und Quellen der Recherche. 3. Tipps. 4. Literatur Übersicht 1. Vorbereitung und Strategien 2. Gegenstand und Quellen der Recherche 3. Tipps 4. Literatur Ergebnisse einer Studie der Sozialforschungsstelle (sfs) Dortmund aus dem Jahr 2002: Nur 6% der Studierenden

Mehr

UNIVERSITÄT HOHENHEIM

UNIVERSITÄT HOHENHEIM UNIVERSITÄT HOHENHEIM ZENTRALE VERWALTUNG Personalabteilung Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auf den folgenden Internetseiten finden Sie die Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung zur Kommunikation

Mehr

Wege zum Buch. Benutzungsausweis Standorte Ausleihkonditionen

Wege zum Buch. Benutzungsausweis Standorte Ausleihkonditionen Wege zum Buch Benutzungsausweis Standorte Ausleihkonditionen Ein Benutzungsausweis - mehrere Funktionen Sie können damit... Medien ausleihen, vormerken, aus dem geschlossenen Magazin bestellen Ihr Benutzerkonto

Mehr

Die Universitätsbibliothek der TUM

Die Universitätsbibliothek der TUM Die Universitätsbibliothek der TUM 1 Die Teilbibliotheken der TUM Straubing Garching Wissenschaftszentrum Straubing Mathematik /Informatik Maschinenwesen Physik Chemie Freising Wissenschaftszentrum Weihenstephan

Mehr

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN

HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN INSTITUT FÜR INFORMATIK Humboldt-Universität zu Berlin Unter den Linden 6 10099 Berlin Liebe Studentinnen und Studenten, wir, das Institut für Informatik der Humboldt-Universität,

Mehr

Bibliotheks - Basics

Bibliotheks - Basics Bibliotheks - Basics Gliederung Allgemeines Aufbau der Bibliothek Service Online-Konto Literaturrecherche Allgemeines (1) Wo? >> Im 1.OG der Kronenstr. 53B in Stuttgart Wer? >> Alle Studenten und Mitarbeiter

Mehr

SERVICE FÜR LERNRÄUME PASSGENAUE ANGEBOTE FÜR SCHÜLER/INNEN UND LEHRKRÄFTE KOOPERATIONEN ZWISCHEN SCHULEN UND ÖFFENTLICHEN BIBLIOTHEKEN

SERVICE FÜR LERNRÄUME PASSGENAUE ANGEBOTE FÜR SCHÜLER/INNEN UND LEHRKRÄFTE KOOPERATIONEN ZWISCHEN SCHULEN UND ÖFFENTLICHEN BIBLIOTHEKEN SERVICE FÜR LERNRÄUME PASSGENAUE ANGEBOTE FÜR SCHÜLER/INNEN UND LEHRKRÄFTE KOOPERATIONEN ZWISCHEN SCHULEN UND ÖFFENTLICHEN BIBLIOTHEKEN 22. SEPTEMBER 2015 ERGEBNISSE DER BEFRAGUNGEN IM PROJEKT NUTZUNGSMONITORING

Mehr

Hochschulbibliothek Weingarten

Hochschulbibliothek Weingarten Hochschulbibliothek Weingarten Schritt-für-Schritt-Anleitung Fernleihe Mit Hilfe der Fernleihe können Bücher und Zeitschriftenaufsätze aus anderen Bibliotheken innerhalb Deutschlands bestellt werden, sofern

Mehr

Leitfaden Grundlagenkurs. Literaturrecherche

Leitfaden Grundlagenkurs. Literaturrecherche Leitfaden Grundlagenkurs Literaturrecherche 1 Literatur ermitteln Vorüberlegungen Literatur ermitteln ist ein Handwerk. Um dieses Handwerk nutzen zu können, müssen vier Voraussetzungen geklärt werden:

Mehr

Datenbank-Infosystem (DBIS)

Datenbank-Infosystem (DBIS) Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha Datenbank-Infosystem (DBIS) Inhaltsverzeichnis 1. DBIS... 2 2. Inhalt... 2 3. Zugang... 3 4. Bildschirmaufbau... 4 5. Suche... 5 6. SFX Linkservice der

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

Beitrag zur strategischen Öffentlichkeitsarbeit der UB Graz

Beitrag zur strategischen Öffentlichkeitsarbeit der UB Graz Beitrag zur strategischen Öffentlichkeitsarbeit der UB Graz Zwischenbericht zur Master-Thesis von Mag. a Katharina Mitsche im Rahmen des ULG Library and Information Studies an der Karl-Franzens-Universität

Mehr

Liebe Bibliotheksleiterin, lieber Bibliotheksleiter!

Liebe Bibliotheksleiterin, lieber Bibliotheksleiter! Liebe Bibliotheksleiterin, lieber Bibliotheksleiter! Die Bibliothekswelt ist in Veränderung begriffen. Zu den technischen Neuerungen und Problemstellungen der Informationsgesellschaft ( z. B.: Langzeitarchivierung)

Mehr

Vorläufige Ergebnisse einer Umfrage am Beispiel von Studierenden der Universität Regensburg

Vorläufige Ergebnisse einer Umfrage am Beispiel von Studierenden der Universität Regensburg Manuela Dr. Max Mustermann Sauerwein M.A. Lehrstuhl Referat Kommunikation für Medieninformatik & Marketing Fakultät Verwaltung für Sprach-, Literaturund Zur Messbarkeit von Informationskompetenz Vorläufige

Mehr

Informationskompetenz an Schweizer Universitäten

Informationskompetenz an Schweizer Universitäten 1 von 18 Informationskompetenz an Schweizer Universitäten Ein Überblick 2 von 18 Zwei versch. Arten von IK-Veranstaltungen: a) Lehraufträge eigenständige Semesterkurse mit ECTS-Punkten b) Integriert in

Mehr

Abschlussbericht zur Kundenbefragung zum Thema Roman-Aufstellung in der Stadtbibliothek Dormagen

Abschlussbericht zur Kundenbefragung zum Thema Roman-Aufstellung in der Stadtbibliothek Dormagen Abschlussbericht zur Kundenbefragung zum Thema Roman-Aufstellung in der Stadtbibliothek Dormagen 1. Ausgangsvoraussetzungen Im Zeitraum 21.01.2010 18.02.2010 wurde eine schriftliche Befragung der Zielgruppe

Mehr

Auswertung der Kundenumfrage der Gemeindebibliothek Wohlen 2015

Auswertung der Kundenumfrage der Gemeindebibliothek Wohlen 2015 Auswertung der Kundenumfrage der Gemeindebibliothek Wohlen 2015 Einleitung: Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns wichtig. Deshalb haben wir im März/April 2015 eine Umfrage bezüglich unseres Angebotes

Mehr

Umfrageergebnisse. Bedarfsanalyse

Umfrageergebnisse. Bedarfsanalyse Umfrageergebnisse der VCRP Bedarfsanalyse Allgemeines Umfragetyp: Anonyme Umfrage Zielgruppe: Lehrende und MitarbeiterInnen der 12 Hochschulen in RLP Befragungszeitraum: 17.07. 17.08. 2012 Umfragebeteiligung:

Mehr

Informationen für Forschung und Lehre:

Informationen für Forschung und Lehre: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Universitätsbibliothek Informationen für Forschung und Lehre: die Serviceangebote der Universitätsbibliothek Kiel Elektronische Version dieser Informationen unter:

Mehr

Nachtbriefkasten: Universitätsstraße 2, Gebäude T01 (Verwaltungsgebäude)

Nachtbriefkasten: Universitätsstraße 2, Gebäude T01 (Verwaltungsgebäude) Auszug aus: Vorlesungsverzeichnis DuE WS 2011/12 Allgemeine Informationen Postanschrift des Campus Duisburg: Universität Duisburg-Essen Campus Duisburg 47048 Duisburg Tel.: (02 03) 3 79-0, Fax: (02 03)

Mehr

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Regeln ja Regeln nein Kenntnis Regeln ja Kenntnis Regeln nein 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 90 % Glauben Sie, dass

Mehr

Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit

Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit Marktforschung; Juli 2013 Studien aus dem Media Impact Panel Axel Springer Media Impact baute im Frühjahr 2011 das Media Impact

Mehr

Tipps für die Seminararbeit - Chemie - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de

Tipps für die Seminararbeit - Chemie - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de Tipps für die Seminararbeit - Chemie - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de 1 Übersicht 1. Geeignete Suchbegriffe 2. Recherche nach Büchern 3. Finden von Zeitschriftenartikeln 4. Internetquellen 2 1. Geeignete

Mehr

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation studie 2014 Finanzkultur der älteren Generation GfK Marktforschung, Nürnberg, im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Pressegespräch, 3. Juli 2014 I. Lebenszufriedenheit und wirtschaftliche Situation

Mehr

Universitätsbibliothek Bochum Vermittlung von Informationskompetenz

Universitätsbibliothek Bochum Vermittlung von Informationskompetenz Einbindung der Vermittlung von Informationskompetenz in Form einer Lehrveranstaltung der UB Bochum in das Angebot des Optionalbereichs für die gestuften Studiengänge an der Ruhr- Universität Bochum Georg

Mehr

Tipps für die Seminararbeit - Gesundheitswesen - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de

Tipps für die Seminararbeit - Gesundheitswesen - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de Tipps für die Seminararbeit - Gesundheitswesen - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de 1 Übersicht 1. Geeignete Suchbegriffe 2. Recherche nach Büchern 3. Finden von Zeitschriftenartikeln 4. Internetquellen 2

Mehr

Online-Umfrage unter Studierenden der Charité zum Einsatz der elearning-plattform Blackboard im SS 2006

Online-Umfrage unter Studierenden der Charité zum Einsatz der elearning-plattform Blackboard im SS 2006 ELWIS-MED elearning- Wissensvermittlung an der Charité Online-Umfrage zum elearning-einsatz an der Charité Ergebnisse Qualitätsmanager im Projekt ELWIS-med Oktober 2006 1 1 Grunddaten Grunddaten Befragungszeitraum:

Mehr

Tipps für Mitarbeiter/Innen der Universität

Tipps für Mitarbeiter/Innen der Universität Info 3.8 Spezielle Information Tipps für Mitarbeiter/Innen der Universität www.ub.uni-konstanz.de/ September 2009 Inhalt Ansprechpartner 1. Normalausleihe 2. Ausleihe in Ihren Handapparat 3. Zwischenausleihe

Mehr

EDV-Service KG. St. Peter Straße 42 A-9020 Klagenfurt. Wir kümmern uns um Sie! Kaufe ich das Richtige?

EDV-Service KG. St. Peter Straße 42 A-9020 Klagenfurt. Wir kümmern uns um Sie! Kaufe ich das Richtige? computerwerkstatt st.peter str.42 9020 Klagenfurt Wir kümmern uns um Sie! Wir sehen uns als Allround-Dienstleister rund um die EDV, mit dem Schwerpunkt PC und dessen Service. Auf den folgenden Seiten wollen

Mehr