STROM AUS ERNEUERBAREN ENERGIEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STROM AUS ERNEUERBAREN ENERGIEN"

Transkript

1 Wind Einspeisung Fotovoltaik Leistung STROM AUS ERNEUERBAREN ENERGIEN Wasserkraft Biomasse Anlagen Folie 1

2 Hälfte des regenerativ erzeugten Stroms aus Windkraft Knapp 60 Prozent der im Jahr 2015 nach dem Erneuerbare-Energien- Gesetz eingespeisten Strommenge stammt aus Windkraft. Fotovoltaik ist mit einem Anteil von knapp einem Fünftel zweitwichtigste regenerative Quelle. 1 Netzeinspeisung nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG) sowie aus Wasserkraftwerken ab einer Leistung von 1 MW, soweit sie keine Förderung erhalten. Folie 2

3 Windkraft legte in den vergangenen Jahren am stärksten zu Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien erreichte 2015 einen neuen Höchststand. Die Windkraft verzeichnete in den vergangenen fünf Jahren den größten prozentualen Zuwachs. 1 Netzeinspeisung nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG) sowie aus Wasserkraftwerken ab einer Leistung von 1 MW, soweit sie keine Förderung erhalten. Folie 3

4 Zahl der Fotovoltaik- und der Windkraftanlagen wächst stark Rund 98 Prozent der registrierten Anlagen waren Fotovoltaikanlagen. Die Leistung der Anlagen hat sich zwischen 2010 und 2015 bei Windkraftund Fotovoltaikanlagen jeweils mehr als verdoppelt. 1 Nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG) registrierte Anlagen, einschließlich Wasserkraftwerke ab einer Leistung von 1 MW, die nicht registriert sind. Anlagen¹ Energieträger Anzahl Wind Fotovoltaik Wasserkraft Biomasse Sonstige Folie 4

5 Stromerzeugung je Anlage bei Wasserkraft am größten Mit 4,5 Millionen Kilowattstunden speisen Wasserkraftanlagen durchschnittlich die größte Strommenge ein. Windkraftanlagen liegen mit 3,4 Millionen Kilowattstunden vor den Biomasseanlagen (2,4 Millionen Kilowattstunden). 1 Netzeinspeisung nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG) sowie aus Wasserkraftwerken ab einer Leistung von 1 MW, soweit sie keine Förderung erhalten. Folie 5

6 Wind macht Rhein-Hunsrück- zum Spitzenreiter Die größte Menge Strom aus erneuerbaren Energien wird im Rhein-Hunsrück- eingespeist. Dort dominiert die Windkraft. In Landkreisen entlang der Mosel spielt Wasserkraft die wichtigste Rolle. 1 Netzeinspeisung nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG) sowie aus Wasserkraftwerken ab einer Leistung von 1 MW, soweit sie keine Förderung erhalten. Folie 6

7 Regionale Verteilung der Stromeinspeisung In den kreisfreien Städten wird deutlich weniger Strom aus erneuerbaren Energieträgern gewonnen als in den Landkreisen. Die Moselstädte Trier und Koblenz liegen aufgrund der Wasserkraftwerke unter den kreisfreien Städten vorn. In Kaiserslautern hat Fotovoltaik einen hohen Anteil an den regenerativen Energieträgern. 1 Netzeinspeisung nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG) sowie aus Wasserkraftwerken ab einer Leistung von 1 MW, soweit sie keine Förderung erhalten. Folie 7

8 Konzentration vor allem im Westen des Landes Schwerpunkte der Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energieträgern finden sich in der Eifel und im Hunsrück. Eingespeiste Strommenge pro Kopf aus erneuerbaren Energieträgern 2015 in kwh 1 In neun der 36 Gebiete (24 Landkreise und 12 kreisfreie Städte) werden je Einwohner mehr als Kilowattstunden Strom eingespeist. Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien 2015 Insgesamt Rheinland-Pfalz Millionen kwh Höchster Wert Rhein-Hunsrück Millionen kwh Niedrigster Wert freie Stadt Speyer 11 Millionen kwh Pro Kopf Rheinland-Pfalz kwh Höchster Pro-Kopf-Wert Rhein-Hunsrück kwh Niedrigster Pro-Kopf-Wert freie Stadt Ludwigshafen 166 kwh Eingespeiste Strommenge pro Kopf unter 100 kwh (0) 100 bis 500 kwh (7) 500 bis kwh (20) kwh und mehr (9) Landessumme: kwh 1 Netzeinspeisungen nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG) sowie aus Wasserkraftwerken ab einer Leistung von 1 MW die keine Förderung erhalten. Datenquelle Bundesnetzagentur; Stand: Folie 8

9 Viel Strom aus Wind in den Höhenlagen der Mittelgebirge Altenkirchen (Ww.) Windkraftanlagen stehen vor allem in den Höhenlagen des Hunsrücks, der Eifel und des Westerwaldes. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Region um Alzey. Eingespeiste Strommenge aus Windkraft 2015 in kwh 1 Vulkaneifel Neuwied Ahrweiler Koblenz Mayen-Koblenz Cochem-Zell Westerwaldkreis Rhein-Lahn- Eifelkreis Bitburg-Prüm Bernkastel-Wittlich Rhein-Hunsrück- Mainz-Bingen Mainz Bad Kreuznach Stromeinspeisung aus Windkraft 2015 Insgesamt Rheinland-Pfalz Millionen kwh Höchster Wert Verbandsgemeinde Rhein-Nahe 297 Millionen kwh Pro Kopf Rheinland-Pfalz kwh Höchster Pro-Kopf-Wert Verbandsgemeinde Alsenz-Obermoschel kwh Trier Trier-Saarburg Eingespeiste Strommenge nichts eingespeist (92) unter 1 Mill. kwh (5) 1 bis 10 Mill. kwh (25) 10 bis 100 Mill. kwh (56) 100 Mill. kwh und mehr (14) ( ) Anzahl der Verwaltungsbezirke Landessumme: Mill. kwh Birkenfeld Zwei- brücken Kusel LK Kaiserslautern Südwestpfalz Pirmasens 1 Netzeinspeisungen nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG). Donnersbergkreis Kaiserslautern Alzey-Worms Bad Dürkheim Neustadt a.d.w. Südliche Weinstraße Landau i.d.pf. Worms Franken- thal (Pfalz) Ludwigs- hafen a. Rh. Rhein-Pfalz- Speyer Germersheim Datenquelle Bundesnetzagentur; Stand: Folie 9

10 1 Kraftwerke vor allem an der Mosel Altenkirchen (Ww.) Wasserkraftwerke entlang der Mosel tragen wesentlich zur Stromerzeugung bei. Eingespeiste Strommenge aus Wasserkraft 2015 in kwh 1 Ahrweiler Neuwied Westerwaldkreis Mayen-Koblenz Koblenz Vulkaneifel Cochem-Zell Rhein-Lahn- Eifelkreis Bitburg-Prüm Bernkastel-Wittlich Rhein-Hunsrück- Mainz-Bingen Mainz Bad Kreuznach Trier Trier-Saarburg Birkenfeld Alzey-Worms Donnersbergkreis Worms Stromeinspeisung aus Wasserkraft 2015 Insgesamt Rheinland-Pfalz 908 Millionen kwh Höchster Wert Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues 142 Millionen kwh Pro Kopf Rheinland-Pfalz 224 kwh Höchster Pro-Kopf-Wert Verbandsgemeinde Cochem kwh Eingespeiste Strommenge nichts eingespeist (104) unter 1 Mill. kwh (64) 1 bis 10 Mill. kwh (13) 10 bis 100 Mill. kwh (8) 100 Mill. kwh und mehr (3) ( ) Anzahl der Verwaltungsbezirke Landessumme: 908 Mill. kwh Zwei- brücken Kusel Franken- LK Kaiserslautern thal (Pfalz) Ludwigs- Bad Dürkheim Kaiserslautern hafen a. Rh. Rhein-Pfalz- Neustadt a.d.w. Speyer Südwestpfalz Südliche Weinstraße Pirmasens Landau i.d.pf. Germersheim 1 Netzeinspeisungen nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG). Datenquelle Bundesnetzagentur; Stand: Folie 10

11 Aus Sonne wird überall im Land Strom gewonnen Altenkirchen (Ww.) Stromerzeugung aus Fotovoltaikanlagen über das ganze Land verteilt. Eingespeiste Strommenge aus Fotovoltaik 2015 in kwh 1 Ahrweiler Neuwied Westerwaldkreis Mayen-Koblenz Koblenz Vulkaneifel Cochem-Zell Rhein-Lahn- Eifelkreis Bitburg-Prüm Bernkastel-Wittlich Rhein-Hunsrück- Mainz-Bingen Mainz Bad Kreuznach Trier Trier-Saarburg Birkenfeld Alzey-Worms Donnersbergkreis Worms Stromeinspeisung aus Fotovoltaik 2015 Insgesamt Rheinland-Pfalz Millionen kwh Höchster Wert Verbandsgemeinde Bitburger-Land Millionen kwh Pro Kopf Rheinland-Pfalz 414 kwh Höchster Pro-Kopf-Wert Verbandsgemeinde Bad Sobernheim kwh Eingespeiste Strommenge nichts eingespeist (0) unter 1 Mill. kwh (2) 1 bis 10 Mill. kwh (141) 10 bis 100 Mill. kwh (49) 100 Mill. kwh und mehr (0) ( ) Anzahl der Verwaltungsbezirke Landessumme: Mill. kwh Zwei- brücken Kusel LK Kaiserslautern Südwestpfalz Pirmasens 1 Netzeinspeisungen nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG). Kaiserslautern Bad Dürkheim Neustadt a.d.w. Südliche Weinstraße Landau i.d.pf. Franken- thal (Pfalz) Ludwigs- hafen a. Rh. Rhein-Pfalz- Speyer Germersheim Datenquelle Bundesnetzagentur; Stand: Folie 11

12 Eifel erzeugt viel Strom aus Biomasse Altenkirchen (Ww.) Verwendung von Biomasse zur Stromerzeugung hat einen Schwerpunkt in der Eifel. Eingespeiste Strommenge aus Biomasse 2015 in kwh 1 Neuwied Ahrweiler Koblenz Mayen-Koblenz Westerwaldkreis Vulkaneifel Cochem-Zell Rhein-Lahn- Eifelkreis Bitburg-Prüm Bernkastel-Wittlich Rhein-Hunsrück- Mainz-Bingen Mainz Bad Kreuznach Trier Trier-Saarburg Birkenfeld Alzey-Worms Donnersbergkreis Worms Stromeinspeisung aus Biomasse 2015 Insgesamt Rheinland-Pfalz 860 Millionen kwh Höchster Wert Verbandsgemeinde Bitburger-Land 85 Millionen kwh Pro Kopf Rheinland-Pfalz 212 kwh Höchster Pro-Kopf-Wert Verbandsgemeinde Bad Sobernheim kwh Eingespeiste Strommenge nichts eingespeist (97) unter 1 Mill. kwh (21) 1 bis 10 Mill. kwh (46) 10 bis 100 Mill. kwh (28) 100 Mill. kwh und mehr (0) ( ) Anzahl der Verwaltungsbezirke Landessumme: 861 Mill. kwh Zwei- brücken Kusel LK Kaiserslautern Südwestpfalz Pirmasens 1 Netzeinspeisungen nach dem Gesetz für den Ausbau Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG). Kaiserslautern Bad Dürkheim Neustadt a.d.w. Südliche Weinstraße Landau i.d.pf. Franken- thal (Pfalz) Ludwigs- hafen a. Rh. Rhein-Pfalz- Speyer Germersheim Datenquelle Bundesnetzagentur; Stand: Folie 12

13 Erläuterungen Bundesnetzagentur stellt Basisdaten aller nach dem EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) in Rheinland-Pfalz registrierten Anlagen zur Verfügung. Regionalisierung des Stromverbrauchs aus amtlichen Energiestatistiken und Energiebilanz zurzeit nicht möglich. Methodische Unterschiede zu Daten der Energiebilanz (z. B. fehlt die nicht nach dem Erneuerbare-Energie-Gesetz registrierte Stromerzeugung). Daten basieren auf Meldungen der Stromnetzbetreiber, die nicht zur Plausibilisierung der Daten verpflichtet sind. Ergänzung um Nettostromerzeugung aus größeren Wasserkraftwerken (werden nur unter bestimmten Voraussetzungen gefördert). Folie 13

14 Strom Weiterführende Informationen Tabellen Publikationen zum Download Statistische Berichte Jahrbuchkapitel Energie Monatsheftbeiträge Faltblatt Umwelt und Energie Karten (PDF-Dateien) Noch Fragen? Auskunftsdienst Geowebdienste Folie 14

STROM aus erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz

STROM aus erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz STROM aus erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien Stromnetzbetreiber veröffentlichen eingespeiste und geförderte Strommengen aus erneuerbaren Energien im Internet

Mehr

STROM in Rheinland-Pfalz Strom Inhalt Folie Allgemeines 3 bis 5 Struktur des Endenergieverbrauchs 6 Stromerzeugung und -verbrauch 7 bis 9 Stromerzeugung aus fossilen Energien 10 Stromerzeugung aus erneuerbaren

Mehr

Strombedarf der privaten Haushalte könnte aus erneuerbaren Energieträgern gedeckt werden

Strombedarf der privaten Haushalte könnte aus erneuerbaren Energieträgern gedeckt werden Strombedarf der privaten Haushalte könnte aus erneuerbaren Energieträgern gedeckt werden Einspeisung aus Windkraft gewinnt immer mehr an Bedeutung Von Jörg Breitenfeld Die Stromerzeugung aus erneuerbaren

Mehr

Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energieträgern

Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energieträgern Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energieträgern Eifel und Hunsrück sind zurzeit das Zentrum der Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien Von Jörg Breitenfeld Die Stromerzeugung aus erneuerbaren

Mehr

Behörde: Anschrift: Telefonnummer:

Behörde: Anschrift: Telefonnummer: Kreisverwaltung Altenkirchen - Unterhaltsvorschusskasse Kreisverwaltung Alzey-Worms Abteilung 5 Jugend und Familie Stadtverwaltung Andernach Unterhaltsvorschussstelle Kreisverwaltung Bad Dürkheim Kreisjugend-

Mehr

Schulden des Landes steigen Schulden des Landes und der Flächenländer 2000 bis 2009 Belastung je Einwohner am 31. Dezember in Euro 8.000 7.000 6.000 5.000 4.000 4.698 3.739 4.989 3.968 5.287 4.211 5.585

Mehr

Q IV - 5j/09 Q

Q IV - 5j/09 Q 2011 2009 Q IV - 5j/09 Q4023 200901 Inhalt Vorbemerkungen... 4 Seite Zeichenerklärungen... 4 Erläuterungen... 5 Tabellen T 1 Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen 2009 nach n ausgewählten n...

Mehr

Die Erziehungs- und Bildungsressourcen der Pflegefamilie stärken

Die Erziehungs- und Bildungsressourcen der Pflegefamilie stärken Die Erziehungs- Bildungsressourcen der Pflegefamilie stärken Internationaler Workshop im Projekt Erziehungs- Bildungsressourcen der Pflegefamilie 14. - 15. November 2011 Mainz Institut für Sozialpädagogische

Mehr

*) Folgende Aufgabenträger haben in rlpstat keine Daten erfasst:

*) Folgende Aufgabenträger haben in rlpstat keine Daten erfasst: *) 2012 *) Folgende Aufgabenträger haben in keine Daten erfasst: Gemeinde Altrip, Gemeinde Böhl-Iggelheim, Gemeinde Limburgerhof, Stadt Osthofen, VG Altenkirchen (Westerwald), VG Bellheim, VG Eisenberg

Mehr

Landschaftsrahmenplan Rheinland-Pfalz

Landschaftsrahmenplan Rheinland-Pfalz Landschaftsrahmenplan Rheinland- Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 23.05.2012. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr.

Mehr

Gutachterausschuss Rheinland-Pfalz

Gutachterausschuss Rheinland-Pfalz Gutachterausschuss Rheinland-Pfalz Regierungsbezirk Koblenz Ahrweiler (Landkreis) Katasteramt Bad Neuenahr-Ahrweiler Joerrestraße 11 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Tel.: (0 26 41) 9 78 10 41 Fax: (0 26 41)

Mehr

Behörde: Anschrift: Telefonnummer: Parkstraße Altenkirchen. Läufstraße Andernach. Insel Silberau Bad Ems

Behörde: Anschrift: Telefonnummer: Parkstraße Altenkirchen. Läufstraße Andernach. Insel Silberau Bad Ems Kreisverwaltung Altenkirchen Kreisverwaltung Alzey-Worms Abteilung 5 Jugend und Familie Stadtverwaltung Andernach Kreisverwaltung Bad Dürkheim Kreisverwaltung Rhein-Lahn-Kreis Kreisverwaltung Bad Kreuznach

Mehr

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Ausländer. Eheschließungen. Einbürgerungen

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Ausländer. Eheschließungen. Einbürgerungen Zuzüge Geburten Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge BEVÖLKERUNG Ausländer Einbürgerungen Eheschließungen Scheidungen Altersstruktur Vorausberechnung Folie 1 Phasen starker Zunahme und

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - j/14 Kennziffer: M ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - j/14 Kennziffer: M ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen 2014 M I - j/14 Kennziffer: M1073 201400 ISSN: Inhalt Informationen zur Statistik... 3 Glossar... 5 Tabellen T 1 Veräußerte Fläche insgesamt 2014 nach Größenklassen

Mehr

Ereignisse zur. Brandbekämpfung und Hilfeleistung. Einsätze der Feuerwehren

Ereignisse zur. Brandbekämpfung und Hilfeleistung. Einsätze der Feuerwehren Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Referat 22 Brand- und Katastrophenschutz Rheinland-Pfalz: Einwohner 4.061.105 Fläche in qkm 19.853 Träger der Feuerwehr (Gemeinden) 212 Ereignisse zur Brandbekämpfung

Mehr

Rund 22% des rheinland-pfälzischen Bruttoinlandsprodukts

Rund 22% des rheinland-pfälzischen Bruttoinlandsprodukts Das Bruttoinlandsprodukt ist im Jahr 2008 in den Landkreisen stärker gestiegen als in den kreisfreien Städten. Der Wert aller produzierten Waren und Dienstleistungen nahm in den Landkreisen um 2,8% zu,

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen Dezember K I - j/15 Kennziffer: K ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen Dezember K I - j/15 Kennziffer: K ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2016 2015 Statistik nutzen Dezember 2015 K I - j/15 Kennziffer: K1063 201500 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten

Mehr

Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030

Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030 Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030 Vortrag von Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Referat Analysen, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen,

Mehr

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil.

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil. . Wahlen 6 Bei der Landtagswahl am 2. März 2011 erhielt die SPD mit 35, Prozent den höchsten Stimmenanteil. 6 Von den 622 Abgeordneten im 1. Deutschen Bundestag stammen 32 aus Rheinland-Pfalz. 6 Bei der

Mehr

Feuerwehr-Facheinheiten Rettungshunde/Ortungstechnik (RHOT) in Rheinland-Pfalz

Feuerwehr-Facheinheiten Rettungshunde/Ortungstechnik (RHOT) in Rheinland-Pfalz Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion en in land-pfalz Bild 1: Verschüttetensuche in einem zerstörten Wohngebäude-Komplex Alarmierung, Erreichbarkeit, Einsatzmöglichkeiten, Einsatzbeispiele Allgemein:

Mehr

Bezahlbarer Wohnraum. Statement zu einer aktuellen wohnungspolitischen Debatte. Prof. Dr. Harald Simons Speyer, 16. September 2014

Bezahlbarer Wohnraum. Statement zu einer aktuellen wohnungspolitischen Debatte. Prof. Dr. Harald Simons Speyer, 16. September 2014 Bezahlbarer Wohnraum Statement zu einer aktuellen wohnungspolitischen Debatte Prof. Dr. Harald Simons Speyer, 16. September 2014 Zur Lage auf dem Wohnungsmarkt Mieten im Durchschnitt in RLP praktisch unverändert

Mehr

Die neue Bedarfsplanung in RLP. Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP

Die neue Bedarfsplanung in RLP. Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz 28 Die neue Bedarfsplanung in RLP Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP Ziele der neuen Bedarfsplanung Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz

Mehr

Sozialhilfe am 31. Dezember 2015

Sozialhilfe am 31. Dezember 2015 STATISTISCHES LANDESAMT 2016 Statistik nutzen Sozialhilfe am 31. Dezember 2015 Hilfe zum Lebensunterhalt, Empfängerinnen und Empfänger K I - j/15 Kennziffer: K1023 201500 ISSN: 1430-5143 Zeichenerklärungen

Mehr

Gerichtliche Ehelösungen im Jahr 2008

Gerichtliche Ehelösungen im Jahr 2008 Kennziffer: A II/B VI j/08 Bestellnr.: A2023 200800 April 2009 Gerichtliche Ehelösungen im Jahr 2008 Ehelösungen 1999 bis 2008 Urteil 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 Rechtskräftige Urteile

Mehr

Herausforderungen des demographischen Wandels für Rheinland-Pfalz und den Westerwaldkreis

Herausforderungen des demographischen Wandels für Rheinland-Pfalz und den Westerwaldkreis Herausforderungen des demographischen Wandels für Rheinland-Pfalz und den Westerwaldkreis Vortrag von Dr. Ludwig Böckmann Referat Analysen, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen, Veröffentlichungen am

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. H I - j/15 Kennziffer: H ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. H I - j/15 Kennziffer: H ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen 1. Januar 2015 H I - j/15 Kennziffer: H1033 201500 ISSN: Inhalt Informationen zur Statistik... 3 Glossar... 4 Seite Tabellen T 1 Entwicklung des Bestandes

Mehr

Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz

Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz Demografischer Wandel in Rheinland-Pfalz Ergebnisse einer Repräsentativuntersuchung 7.5.2013 72205/R/CG 1 Methodische Rahmendaten Methode: Grundgesamtheit: Telefonische Repräsentativbefragung (CATI) Wohnbevölkerung

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. H I - j/13 Kennziffer: H ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. H I - j/13 Kennziffer: H ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2013 Statistik nutzen 1. Januar 2013 H I - j/13 Kennziffer: H1033 201300 ISSN: Vorbemerkungen Die statistischen Auswertungen umfassen alle nach der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K I - j/15 K

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K I - j/15 K STATISTISCHES LANDESAMT 2016 Statistik nutzen 2015 K I - j/15 K1013 201500 Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle - nichts

Mehr

Soziale Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz

Soziale Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz Soziale Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz (Stand: Mai 2014) Anschriften Diakonisches Werk Ahrweiler Peter-Jansen-Str. 20 53474 Ahrweiler Telefon 02641 3283 Telefax 02641 34026 schuldnerberatung-ahrweiler@web.de

Mehr

Biogas als Baustein im Verbundprojekt Westeifel Modell für eine zukunftsfähige Infrastruktur

Biogas als Baustein im Verbundprojekt Westeifel Modell für eine zukunftsfähige Infrastruktur Herzlich Willkommen 2 Biogas als Baustein im Verbundprojekt Westeifel Modell für eine zukunftsfähige Infrastruktur 15. Biomasse-Tagung auf dem Umweltcampus in Birkenfeld 19. November 2015 3 Eine Landpartie

Mehr

Wohnungsmarktgutachten Rheinland-Pfalz

Wohnungsmarktgutachten Rheinland-Pfalz Wohnungsmarktgutachten Rheinland-Pfalz Ausgewählte Ergebnisse Prof. Dr. Harald Simons Bonn, 14. November 2014 empirica Zur Lage auf dem Wohnungsmarkt Mieten im Durchschnitt in RLP praktisch unverändert

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K VI - j/14 Kennziffer: K1133 201400 ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K VI - j/14 Kennziffer: K1133 201400 ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen 2014 K VI - j/14 Kennziffer: K1133 201400 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen

Mehr

Müllheizkraftwerke (MHKW) Mechanisch-Biologische Anlagen (MBA, MBS, MBT)

Müllheizkraftwerke (MHKW) Mechanisch-Biologische Anlagen (MBA, MBS, MBT) Übersicht der Abfallbehandlungs- und Entsorgungsanlagen Müllheizkraftwerke (MHKW). MHKW Mainz. MHKW Ludwigshafen. MHKW Pirmasens St Mainz, Lk Mainz-Bingen, Donnersbergkreis, private Dritte St Frankenthal,

Mehr

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz en Rheinland-Pfalz - 2009 Anzahl Ausrückebereiche: 1981 Einwohner: 4012675 Organisation und Aufgaben Feuerwehren (gesamt) 5 2.327 1005 18 Feuerwehrhäuser/-wachen (gesamt) 7 2.394-15 davon: mit ständiger

Mehr

Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz

Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz Eine Untersuchung des Instituts für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK), Zentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main, im Auftrag des Ministeriums

Mehr

Arbeitsloseninitiativen in Rheinland-Pfalz. ARGE Stellen in Rheinland-Pfalz

Arbeitsloseninitiativen in Rheinland-Pfalz. ARGE Stellen in Rheinland-Pfalz Arbeitsloseninitiativen in Rheinland-Pfalz AG von Erwerbsloseninitiativen und Eingliederungsbetrieben Rheinland Pfalz (AGIB) AGIB e.v Internet: www.agib-ev.de Kontaktadresse: AGIB e.v., c/o Best ggmbh,

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. Q I - j/14 Q

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. Q I - j/14 Q STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen 2014 Q I - j/14 Q1063 201400 1430-5194 Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle

Mehr

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2006

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2006 Kennziffer: B IV j/06 Bestellnr.: B4013 200600 Oktober 2007 Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2006 - Erhebung nach dem Weiterbildungsgesetz - Gemäß 29 Weiterbildungsgesetz (WBG) werden jährlich Daten zum

Mehr

Gewerbeanzeigen 2006

Gewerbeanzeigen 2006 Kennziffer: D I - j/06 Februar 2007 Bestellnr.: D1013 200600 Gewerbeanzeigen 2006 Ergebnisse der Gewerbeanzeigenstatistik 077/07 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ BAD EMS 2007 ISSN 1430-5097 Für

Mehr

Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen 2008

Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen 2008 Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen 2008 Durchschnittlich rund 18 500 Euro für Konsum und Sparen Von Werner Kertels Im Jahr 2008 betrug das durchschnittliche

Mehr

D III - j/10 D

D III - j/10 D 2011 2010 D III - j/10 D3013 201000 Inhalt Vorbemerkungen... 3 Seite Tabellenteil 1. Insolvenzen 1985 bis 2010...... 5 2. Insolvenzen 2010 nach Rechtsform, Alter, Wirtschaftsabschnitte und Beschäftigte...

Mehr

Deutsches Rotes Kreuz

Deutsches Rotes Kreuz Deutsches Rotes Kreuz Rundschreiben Nr. 2010-006 Umlage zur Finanzierung des auf den DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz entfallenden Anteils an den Kosten des Tarifbüros der DRK-Bundestarifgemeinschaft

Mehr

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007 Kennziffer: B IV j/07 Bestellnr.: B4013 200700 November 2008 Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007 - Erhebung nach dem Weiterbildungsgesetz - Gemäß 29 Weiterbildungsgesetz (WBG) werden jährlich Daten zum

Mehr

Bedarfsplan 2013 für Rheinland-Pfalz

Bedarfsplan 2013 für Rheinland-Pfalz Bedarfsplan 2013 für Rheinland-Pfalz in der Erstfassung vom 12.06.2013 in Kraft getreten am 21.06.2013 zuletzt geändert am 23.06.2015 in Kraft getreten am 16.09.2015 Der Bedarfsplan für das Land Rheinland-Pfalz

Mehr

Drogenberatungsstellen in Rheinland-Pfalz

Drogenberatungsstellen in Rheinland-Pfalz Altenkirchen im Westerwald Drogenberatungsstellen in Rheinland-Pfalz Suchtberatungsstelle info@dw-ak.de Internet: www.dw-ak.de Alzey "Mit Jugend gegen Drogen " sstelle Alzey in Hessen und Nassau Fachstelle

Mehr

Schwerbehinderte Menschen 2011

Schwerbehinderte Menschen 2011 Schwerbehinderte Menschen 2011 Von Günter Ickler In Rheinland-Pfalz leben rund 320 000 schwerbehinderte Menschen, das sind acht Prozent der Bevölkerung. Schwerbehindert sind überwiegend ältere Menschen

Mehr

der Abgeordneten Ulrich Steinbach und Nicole Müller-Orth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

der Abgeordneten Ulrich Steinbach und Nicole Müller-Orth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16. Wahlperiode Drucksache 16/1751 31. 10. 2012 Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulrich Steinbach und Nicole Müller-Orth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Antwort des Ministeriums für

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. A IV - j/13 Kennziffer: A ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. A IV - j/13 Kennziffer: A ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2017 Statistik nutzen 2015 A IV - j/13 Kennziffer: A4033 201500 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen

Mehr

3. Familien und Lebensformen

3. Familien und Lebensformen . Familien und Lebensformen . Familien und Lebensformen Inhaltsverzeichnis Tabellen T 1: Ausgewählte Kennzahlen zu Familien und Haushalten in Rheinland-Pfalz und in Deutschland 1991 201... 80 T 2: Familien

Mehr

Gefährdung des Kindeswohls Neue Statistik über Verfahren zur Gefährdungseinschätzung 2012

Gefährdung des Kindeswohls Neue Statistik über Verfahren zur Gefährdungseinschätzung 2012 Gefährdung des Kindeswohls Neue Statistik über Verfahren zur Gefährdungseinschätzung 2012 Von Günter Ickler Besonders tragische Fälle von Kindesmisshandlungen rückten das Thema Kinderschutz in den Jahren

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. A VI - j/13 Kennziffer: A ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. A VI - j/13 Kennziffer: A ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2014 Statistik nutzen am 30. Juni 2013 A VI - j/13 Kennziffer: A6013 201300 ISSN: Inhalt Seite Vorbemerkungen... 4 Begriffe und Erläuterungen... 5 Grafikteil G 1 Sozialversicherungspflichtig

Mehr

Liste der Ansprechpartnerinnen und -partner für die Ganztagsschulen in Angebotsform

Liste der Ansprechpartnerinnen und -partner für die Ganztagsschulen in Angebotsform Liste der Ansprechpartnerinnen und -partner für die Ganztagsschulen in Angebotsform In der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion sind schulaufsichtlich zuständig für den Bezirk Trier: Frau Brüse, Tel.:

Mehr

MBFJ Abt. 4 B, Ref.946 B Liste der Schwerpunktschulen und der Stammschulen (Förderschulen) im Schuljahr 2005/06

MBFJ Abt. 4 B, Ref.946 B Liste der Schwerpunktschulen und der Stammschulen (Förderschulen) im Schuljahr 2005/06 Koblenz Ahrweiler GS GS Ahrweiler Ahrweiler 2001/02 SFL/S Bad Neuenahr- Ahrweiler Koblenz Ahrweiler HS HS Ahrweiler Ahrweiler 2003/04 SFL/S Bad Neuenahr- Ahrweiler Koblenz Altenkirchen (WW) GS GS Altenkirchen

Mehr

12. Erwerbstätigkeit

12. Erwerbstätigkeit . Erwerbstätigkeit . Erwerbstätigkeit Inhaltsverzeichnis Tabellen T 1: Ausgewählte Kennzahlen zu den Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz und in Deutschland 1991 2013... 380 T 2: Erwerbstätige und Arbeitnehmer/-innen

Mehr

Adressenliste der Kinderschutzdienste und ihrer Träger Stand: März 2015

Adressenliste der Kinderschutzdienste und ihrer Träger Stand: März 2015 Adressenliste der Kinderschutzdienste und ihrer Träger Stand: März 2015 Kinderschutzdienst Standorte Träger Kinderschutzdienst Rhein-Lahn Gutenbergstraße 8 56112 Lahnstein Telefon: (0 26 21) 92 08-67 -68

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Rheinland-Pfalz Zahlen und Fakten (Stand 31. März 2016)

Haus der kleinen Forscher in Rheinland-Pfalz Zahlen und Fakten (Stand 31. März 2016) Haus der kleinen Forscher in Rheinland-Pfalz Zahlen und Fakten (Stand 31. März 2016) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher betreibt in Rheinland-Pfalz ein stiftungseigenes Netzwerk und kooperiert mit

Mehr

Energiebericht Region Rheinhessen-Nahe 2008

Energiebericht Region Rheinhessen-Nahe 2008 Energiebericht Region Rheinhessen-Nahe 2008 Vorsitzender Landrat Ernst Walter Görisch, Landkreis Alzey-Worms Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd - Abteilung 4, Referat 41 1 Anlass Landesentwicklungsprogramm

Mehr

Endgültiges Ergebnis der Bodennutzungshaupterhebung. C I - ur/10 C

Endgültiges Ergebnis der Bodennutzungshaupterhebung. C I - ur/10 C 2012 2010 Endgültiges Ergebnis der Bodennutzungshaupterhebung C I - ur/10 C1033 201001 Inhalt Seite Vorbemerkungen... 3 Begriffe... 5 Tabellen T 1 Betriebsfläche und landwirtschaftlich genutzte Fläche

Mehr

Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Neuwied mit 30 Plätzen

Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Neuwied mit 30 Plätzen Bernhard Scholten Überblick über die Entwicklung der Psychiatriereform in Rheinland-Pfalz von 1991-2001 Ausgangssituation Anfang der Neunzigerjahre hatten die drei großen Fachkliniken in Andernach, Alzey

Mehr

DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND LANDESVERBAND RHEINLAND PFALZ SAARLAND e.v.

DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND LANDESVERBAND RHEINLAND PFALZ SAARLAND e.v. Gremienübersicht (Jan. 2012) DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND LANDESVERBAND RHEINLAND PFALZ SAARLAND e.v. Landesgeschäftsstelle Saarbrücken Geschäftsstelle Mainz Feldmannstraße 92 Drechslerweg

Mehr

Kindertagesbetreuung 2011

Kindertagesbetreuung 2011 Kindertagesbetreuung 2011 Anteil der betreuten unter 3-Jährigen steigt auf fast 25 Prozent Von Gerhard Hehl und Günter Ickler Der Anteil der Kinder, die tagsüber außerhalb ihrer Familie betreut werden,

Mehr

Wohin die Arbeit ruft... Analyse der Berufspendler-Bewegungen im IHK-Bezirk Koblenz

Wohin die Arbeit ruft... Analyse der Berufspendler-Bewegungen im IHK-Bezirk Koblenz Wohin die Arbeit ruft... Analyse der Berufspendler-Bewegungen im IHK-Bezirk Koblenz Vorwort Seit Langem betont die Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz, wie wichtig eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur

Mehr

Besuchskommissionen. Baden-Württemberg. Bayern. Stand keine Besuchskommission München Regierung von Oberbayern - Besuchskommission

Besuchskommissionen. Baden-Württemberg. Bayern. Stand keine Besuchskommission München Regierung von Oberbayern - Besuchskommission Besuchskommissionen Stand 20.09.2016 Baden-Württemberg keine Besuchskommission Bayern 80534 München Regierung von Oberbayern - Besuchskommission 84023 Landshut Regierung von Niederbayern - Besuchskommission

Mehr

Kinder, Jugendliche und Familien im demografischen Wandel

Kinder, Jugendliche und Familien im demografischen Wandel Dr. Ulrich Bürger Kinder, Jugendliche und Familien im demografischen Wandel Herausforderungen und Perspektiven für die Kinderund Jugendhilfe in Rheinland-Pfalz und dem Saarland Kinder, Jugendliche und

Mehr

12. Erwerbstätigkeit

12. Erwerbstätigkeit . Erwerbstätigkeit . Erwerbstätigkeit Inhaltsverzeichnis Tabellen T 1: Ausgewählte Kennzahlen zu den Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz und in Deutschland 1991 2014... 380 T 2: Erwerbstätige und Arbeitnehmer/-innen

Mehr

Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende in Rheinland-Pfalz

Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende in Rheinland-Pfalz Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende in Rheinland-Pfalz 3. September 2015 Folie 1 Asylanträge Rheinland-Pfalz seit 2005 30.000 Schätzwerte ausgehend von Daten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

Mehr

Schlüssel-Liste für die Neonatalerhebung herausgegeben von der Geschäftsstelle Qualitätssicherung (GQS) in Rheinland-Pfalz. Stand:

Schlüssel-Liste für die Neonatalerhebung herausgegeben von der Geschäftsstelle Qualitätssicherung (GQS) in Rheinland-Pfalz. Stand: SQMed ggmbh Geschäftsstelle Qualitätssicherung nach 137 SGB V in Rheinland-Pfalz SQMed ggmbh Wilh.-Th.-Römheld-Str. 34 55130 Mainz SQMed ggmbh Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 34 55130 Mainz Telefon: 06131

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in der Vorder- und der Westpfalz

Bevölkerungsentwicklung in der Vorder- und der Westpfalz Bevölkerungsentwicklung in der Vorder- und der Westpfalz Vortrag von Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt anlässlich der Vortragsreihe Zukunftsbausteine des Sportbundes Pfalz am 18. September 2008

Mehr

Neubau Ausbau Umbau Umwandlung Erweiterung Ersatzneubau nach Abriss

Neubau Ausbau Umbau Umwandlung Erweiterung Ersatzneubau nach Abriss 2016 I S B - D a r l e h e n W o h n g r u p p e n u n d w o h n g e m e i n s c h a f t e n Neubau Ausbau Umbau Umwandlung Erweiterung Ersatzneubau nach Abriss Abbildung Titelseite: Konzept Wohnanlage

Mehr

Energieverbrauch der privaten Haushalte

Energieverbrauch der privaten Haushalte Energieverbrauch der privaten Haushalte Regionalisierte Ergebnisse Von Gerd Kramer Der Primärenergieverbrauch aller Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland- Pfälzer belief sich im Durchschnitt der Jahre 2004

Mehr

Gewerbeanzeigen im März 2004

Gewerbeanzeigen im März 2004 Kennziffer: D I - m 03/04 Januar 2005 Bestellnr.: D1023 200403 Gewerbeanzeigen im März 2004 Ergebnisse der Gewerbeanzeigenstatistik 016/05 Einzelpreis 1,90 EUR STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ BAD

Mehr

Kommunale Sozialausgaben und strukturelle Finanzierungslücke - Das Beispiel Rheinland-Pfalz -

Kommunale Sozialausgaben und strukturelle Finanzierungslücke - Das Beispiel Rheinland-Pfalz - Kommunale Sozialausgaben und strukturelle Finanzierungslücke - Das Beispiel Rheinland-Pfalz - - Enquete-Kommission Kommunale Finanzen des Landtages Rheinland-Pfalz 15. November 2012 in Mainz Gliederung

Mehr

Öffentliche Verschuldung

Öffentliche Verschuldung Öffentliche Verschuldung Ergebnisse der Schuldenstatistik 2014 Von Dr. Christoph Wonke Europäische Verträge, das Grundgesetz und die Verfassungen der Bundesländer sehen eine Begrenzung der Staatsverschuldung

Mehr

Trinkwasserversorgung 2010

Trinkwasserversorgung 2010 Trinkwasserversorgung 2010 Von Jörg Breitenfeld Nahezu alle Einwohnerinnen und Einwohner von nutzen die öffentliche Wasserversorgung. Sie verbrauchten im Jahr 2010 durchschnittlich 119 Liter Wasser am

Mehr

Woher kommt unser Trinkwasser?

Woher kommt unser Trinkwasser? Woher kommt unser Trinkwasser? Von Jörg Breitenfeld Jeder Rheinland-Pfälzer verbraucht im Durchschnitt etwa 120 Liter Wasser am Tag. Die öffentliche Versorgung mit Wasser wird in von gut 250 Wasserversorgungsunternehmen

Mehr

Regionale Fachberatung im Fach Chemie in Rheinland Pfalz:

Regionale Fachberatung im Fach Chemie in Rheinland Pfalz: Regionale Fachberatung im Fach Chemie in Rheinland Pfalz: Stand: Mai 2014 Ort: Schule: Zuständigkeit: Adenau Erich-Klausener-Gymnasium Maria Reiner Altenkirchen Westerwald-Gymnasium Maria Reiner Alzey

Mehr

wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-pfalz

wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-pfalz wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-pfalz 2014 Ahrweiler Altenkirchen Alzey-Worms Andernach Bad Dürkheim Bad Kreuznach Bernkastel-Wittlich Bingen Birkenfeld Cochem-Zell Donnersbergkreis Eifelkreis Bitburg-Prüm

Mehr

Vorstellung des Kommunalberichts 2012

Vorstellung des Kommunalberichts 2012 Speyer, den 4. Juni 2012 Sperrfrist: 4. Juni 2012, 10:30 Uhr Vorstellung des Kommunalberichts 2012 Der Rechnungshof Rheinland-Pfalz legt seinen Kommunalbericht 2012 vor. Der aktuelle Bericht enthält Ausführungen

Mehr

Nur per . Oberste Finanzbehörden der Länder

Nur per  . Oberste Finanzbehörden der Länder Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/4824. der Abgeordneten Marion Schneid (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/4824. der Abgeordneten Marion Schneid (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/4824 01. 04. 2015 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Marion Schneid (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung,

Mehr

Pflegebedürftige Menschen 2011

Pflegebedürftige Menschen 2011 Pflegebedürftige Menschen 211 Von Günter Ickler Die angemessene Versorgung pflegebedürftiger Menschen gewinnt angesichts des demografischen Wandels eine immer größere Bedeutung. Die Zahl Pflegebedürftiger

Mehr

Der demographische Wandel und seine Konsequenzen für den ländlichen Raum

Der demographische Wandel und seine Konsequenzen für den ländlichen Raum Der demographische Wandel und seine Konsequenzen für den ländlichen Raum Jörg Berres Präsident des Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz Symposium Dorfwelten kulturelles Erbe und demographischer Wandel

Mehr

Bundesland Landeskontaktstelle Möglichkeit zur Beweisaufnahme im Wege der Videokonferenz Baden- Württemberg

Bundesland Landeskontaktstelle Möglichkeit zur Beweisaufnahme im Wege der Videokonferenz Baden- Württemberg Baden- Württemberg Justizministerium Baden-Württemberg Schillerplatz 4 70173 Stuttgart Dr. Sylvia Storck storck@jum.bwl.de Tel: 0711/279-2215 Fax: 0711/279-2264 Landgericht Ellwangen Marktplatz 6, 7 73479

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/3872. des Abgeordneten Gerd Schreiner (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/3872. des Abgeordneten Gerd Schreiner (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/3872 19. 08. 2014 K l e i n e A n f r a g e des Abgeordneten Gerd Schreiner (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums der Finanzen Kassenverstärkungskredite

Mehr

Verbandsordnung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung in Rheinland-Pfalz, im Saarland, im Rheingau-Taunus Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg

Verbandsordnung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung in Rheinland-Pfalz, im Saarland, im Rheingau-Taunus Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg Seite 1 von 7 Verbandsordnung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung in Rheinland-Pfalz, im Saarland, im Rheingau-Taunus Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Mehr

0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle

0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von in der letzten ausgewiesenen Stelle - nichts vorhanden. Zahl unbekannt oder geheim ( ) Aussagewert eingeschränkt, da Zahl

Mehr

Entwicklung der EEG-Anlagen in München

Entwicklung der EEG-Anlagen in München Entwicklung der EEG-Anlagen in München Impressum Herausgeberin: Referat für Gesunheit und Umwelt Landeshauptstadt München Bayerstraße 8 a 8335 München Sachgebiet Energie, Klimaschutz, Förderprogramm Energieeinsparung,

Mehr

Zweckverband TKB Rivenich

Zweckverband TKB Rivenich Aktuelle Fassung der Verbandsordnung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung in Rheinland-Pfalz, im Saarland, im Rheingau-Taunus- Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg Vom 17. Januar 2003 Das Ministerium

Mehr

Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006

Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006 Kennziffer: B I - j/05 April 2006 Bestellnr.: B1023 200500 Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006 Teil II:, pädagogische Fachkräfte 125/06 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ BAD EMS 2006

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bewerbung als Pädagogische Fachkraft im Bereich der Allgemeinbildenden Schulen

Allgemeine Informationen zur Bewerbung als Pädagogische Fachkraft im Bereich der Allgemeinbildenden Schulen Stand: Dezember 2015 Allgemeine Informationen zur Bewerbung als Pädagogische Fachkraft im Bereich der Allgemeinbildenden Schulen Sie wollen sich als Pädagogische Fachkraft für den Schuldienst des Landes

Mehr

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL STATISTISCHES LANDESAMT 2012 RHEINLAND-PFALZ REGIONAL Statistik nutzen Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz Ein Vergleich in Zahlen Impressum Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz

Mehr

8. Steuern Inhaltsverzeichnis

8. Steuern Inhaltsverzeichnis . Steuern . Steuern Inhaltsverzeichnis Tabellen T 1: Steuereinnahmen und Steuerfestsetzungen in Rheinland-Pfalz und in Deutschland 1995 2014... 272 T 2: Kassenmäßige Steuereinnahmen der Länder und der

Mehr

Rheinschiene: Oberzentrum Koblenz: 520,- /m² Mittelzentrum Neuwied: 270,- /m² Mittelzentren Sinzig, Linz und Remagen: 160,- bis 180,- /m²

Rheinschiene: Oberzentrum Koblenz: 520,- /m² Mittelzentrum Neuwied: 270,- /m² Mittelzentren Sinzig, Linz und Remagen: 160,- bis 180,- /m² Seite 1 Höchste Bodenwerte weist die Stadt Trier mit bis zu 420 /m² in guter Lage auf. Während das Bodenwertniveau im Umland anderer Oberzentren schnell abfällt, besitzt das grenzseitige Umland von Trier

Mehr

am 15. bzw. 31. Dezember 2013

am 15. bzw. 31. Dezember 2013 STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen am 15. bzw. 31. Dezember 2013 Ergebnisse der Pflegestatistik K VIII - 2j/13 Kennziffer: K2013 201301 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006

Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006 Kennziffer: B I - j/05 April 2006 Bestellnr.: B1013 200500 Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006 Teil I: innen und, Schulabgängerinnen und Schulabgänger 124/06 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ

Mehr

Kreis- und Stadtjugendringe

Kreis- und Stadtjugendringe Kreisjugendring Altenkirchen Horst Pitsch Stadthallenweg 16 57610 Altenkirchen/Ww Telefon: 02681/800831 E-Mail: horst.pitsch@kjr-altenkirchen.de Internet: http://www.kjr-altenkirchen.de Kreisjugendring

Mehr

Wahl zum Landtag Rheinland-Pfalz. am 27. März 2011. Kurzübersicht der gewählten Bewerber

Wahl zum Landtag Rheinland-Pfalz. am 27. März 2011. Kurzübersicht der gewählten Bewerber Wahl zum Landtag Rheinland-Pfalz am 27. März 2011 Kurzübersicht der gewählten Bewerber Ahnen, Doris Anklam-Trapp, Kathrin Ministerin; 55131 Mainz * 1964 in Trier OP-Fachkrankenschwester; 67590 Monsheim

Mehr

Ausbildungsangebot in der Altenpflege/Altenpflegehilfe. Stadt Kaiserslautern. Stadt Koblenz. Stadt Mainz. Stadt Ludwigshafen. Stadt Worms.

Ausbildungsangebot in der Altenpflege/Altenpflegehilfe. Stadt Kaiserslautern. Stadt Koblenz. Stadt Mainz. Stadt Ludwigshafen. Stadt Worms. Stadt Kaiserslautern DRK-Kreisverband Kaiserslautern-Stadt e.v. Augustastraße 16-24 67655 Kaiserslautern T: 0 63 1-19 2 19 DRK-Seniorenzentrum Kaiserslautern e.v. DRK-Hausgemeinschaft für demenziell erkrankte

Mehr