Neuerungen in vsphere 5.1 für SMB-Kunden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neuerungen in vsphere 5.1 für SMB-Kunden"

Transkript

1 Neuerungen in vsphere 5.1 für SMB-Kunden Thomas Schälchli, Senior Systems Engineer, VMware Vertraulich 2009 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten.

2 Übersicht VMware-Lösungen Sicherheit, Vereinfachung und Kostenreduzierung Neue Funktionen Aktualisierte Preise und Pakete Nächste Schritte 2

3 Was ist für SMB wichtig? Wichtigste Faktoren Unterbrechungsfreier, sicherer Betrieb Optimales Verhältnis zwischen IT-Kapazität (Ressourcen und Kompetenzen) und IT-Anforderungen Höhere Agilität, um schnell auf neue Geschäftsanforderungen reagieren zu können Konsolidierung und Virtualisierung 3 von 4 SMB planen Virtualisierungsprojekte. Disaster Recovery 43% der Unternehmen, in denen es zu einem Totalausfall kommt, nehmen ihren Betrieb nicht wieder auf, und 29% schließen innerhalb von zwei Jahren. Cyberangriffe Täglich werden 12 gezielte Angriffe in SMB erkannt. BYOD 85% der SMB gaben in einer Umfrage an, dass Mitarbeiter Privatgeräte für die Arbeit nutzen. Mobilität Bis 2015 werden 1,1 Milliarden Mobiltelefone und 300 Millionen Tablet-PCs ausgeliefert. Cloud > 60% der SMB haben auf die Cloud umgestellt oder planen die Umstellung im nächsten Jahr. Quelle: Marktanalysten und Marktforschung 3

4 Balanceakt für die IT Ziele Kundenzufriedenheit Umsatz Cashflow Ressourcen CapEx und OpEx Personal- und Kapitalressourcen Standardprozesse Vereinfachen Sie Ihre IT und erreichen Sie mehr mit weniger Ressourcen. Investieren Sie in effiziente Lösungen, die Ergebnisse liefern. 4

5 VMware-Lösungen unterstützen Kunden in vielen Bereichen Schutz für das Unternehmen Einfache Nutzung von Hochverfügbarkeit Virtualisierungsorientierte Sicherheit Automatisches Anwendungs-Patching vsphere 5.1 bietet SMB deutlich bessere Möglichkeiten zum Schutz, zur Vereinfachung und zur Kostenreduzierung. Vereinfachung Vereinfachung und ITund Einsparungen Einsparungen Automatisches und intuitives Management Vereinfachte IT-Infrastruktur mit höchster Auslastung Disaster Recovery Reaktion auf Marktänderung Mehr IT-Agilität en Schnelle kostengünstige Skalierung Sicherer, einfacher Zugriff für Anwender Ausweitung auf Public Cloud IT-Betriebsmanagement Anwendungs-Patching Business Continuity Serverkonsolidierung 5

6 Übersicht VMware-Lösungen Sicherheit, Vereinfachung und Kostenreduzierung Neue Funktionen Aktualisierte Preise und Pakete Nächste Schritte 6

7 VMware vsphere 5.1 die wichtigsten neuen Funktionen vsphere Essentials und Essentials Plus Hinzugefügte Komponente: vsphere Storage Appliance für Essentials Plus Hinzugefügte Funktionen: vmotion Shared Storage nicht mehr erforderlich vsphere Data Protection zuvor vsphere Data Recovery vsphere Replication vshield Endpoint vsphere Standard Hinzugefügte Funktionen: Storage vmotion Fault Tolerance vsphere Standard mit vsphere Enterprise Operations Management und Enterprise Plus Neues Acceleration Kit vmotion (Shared Storage nicht mehr erforderlich) Hinzugefügte Funktionen: vsphere Data Protection vsphere Replication vshield Endpoint Distributed Switch (verbessert) 64-Wege-SMP vsphere Storage Appliance zu Essentials Plus und allen Acceleration Kits hinzugefügt 7

8 vmotion (ohne Shared Storage) Überblick Live-Migration von virtuellen Maschinen ohne Shared Storage Erweiterung der revolutionären Technologie von VMware für die automatische Verschiebung virtueller Maschinen Migration ohne Ausfallzeiten Keine Abhängigkeit von Shared Storage Niedrigere Betriebskosten Einhaltung von Service-Level- Agreements und Performance-SLAs 8

9 vsphere Data Protection Überblick Neues Backup- und Recovery-Tool für die vsphere-plattform VDP Ersetzt vsphere Data Recovery Basiert auf EMC Avamar-Technologie VMware vsphere DATEN WERDEN DEDUPLIZIERT UND AUF VDP-APPLIANCE GESPEICHERT Hocheffiziente globale Deduplizierung über alle VMs hinweg Einfaches Setup und Management über vcenter Bewährte Technologie 9

10 vsphere Replication Standort A (primär) vsphere Überblick Replikation auf Ebene der virtuellen Maschine durch den vsphere-host In vsphere enthalten* vsphere Replication Standort B (Recovery) vsphere Kostengünstige und effiziente Replikationsoption Einfache Einrichtung über vcenter Server Integration mit SRM ermöglicht automatische DR-Prozesse 10

11 Endpunktsicherheit jetzt in vsphere integriert Überblick vshield Endpoint-Lizenz in vsphere 5.1 enthalten Mehr AV-Partner (Antivirus) Partnerunterstützung nicht nur für Virenschutz Überwachung der Dateiintegrität, Schwachstellenmanagement, weiße Listen und mehr Höhere Konsolidierungsraten Erweiterte Endpunktsicherheit für ALLE Workloads im virtuellen Rechenzentrum Größere Auswahl für die Endpunktsicherheit 11

12 12 vsphere Standard mit Operations Management

13 vcenter Operations Manager Foundation Overview Weiter zu vc Ops vcenter Operations Manager Foundation ist in allen vsphere Editionen enthalten - GRATIS Performance und Gesundheitsmanagement von vsphere Hosts und virtuellen Maschinen Voll Integriert mit dem neuen vsphere 5.1 Web Client Gesundheitsdetails Einfacheres, effizienteres Management von vsphere Einfacher Umstieg zu automatisierten Operations Management Konzepten mittels der kompletten Suite 13

14 14 vsphere Standard mit Operations Management

15 vsphere Standard mit Operations Management Neuerung oder Verbesserung in vsphere 5.1 Standard Standard mit Operations Management Enterprise Enterprise Plus Berechtigungen Funktionen High Availability Data Protection vmotion Unbegrenzt 8-Wege Unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt 8-Wege 32-Wege 64-Wege 15 Alle Editions beinhalten: Thin Provisioning, Update Manager, Storage APIs for Data Protection, Image Profile und SLES (außer Essentials und Essentials Plus)

16 vsphere Standard mit Operations Management Überblick In vsphere Standard mit Operations Management enthalten oder separat erhältlich Umfassendes Dashboard für vsphere- Betriebsabläufe mit Werten zu Systemzustand, Risiken und Effizienz Performance- und Kapazitätsmanagement für mehrere vcenter-server über ein einziges Tool End-to-End-Ansicht des Infrastrukturzustands Proaktive Vermeidung von Vorfällen Effizienz- und Kostenoptimierung 16

17 Proaktive Maximierung der IT-Infrastruktur-Performance Abläufe Aktuelle Probleme Was passiert jetzt gerade? Was erfordert meine Aufmerksamkeit? Kurz- und langfristige Kapazität Prognose Gibt es problematische Bereiche im Hinblick auf die Kapazität? Habe ich meine virtuelle Infrastruktur (VI) so effizient wie möglich bereitgestellt? Hinweis: vcenter Operations Advanced-Funktionen 17

18 vcenter Protect * Erfordert vcenter Protect Advanced 18 1

19 Schutz von physischen und virtuellen Maschinen vcenter Protect vereinfacht und automatisiert Bestandserfassung und Patch-Management für Gastbetriebssysteme und Anwendungen Funktionen Bestandserfassung ohne Agent Patch-Management (Standard Edition) (Standard Edition) Kundenvorteile Erfassung und Pflege aktueller Bestandslisten der gesamten Hardware- und Softwareressourcen Kontinuierliche Anwendung aller OS- und Anwendungs-Patches für bereitgestellte Software; insbesondere sicherheitsrelevante Patches IT-Skripts Energiemanagement (nur Advanced Edition) (nur Advanced Edition) Sofort einsetzbare, getestete und signierte IT-Skripts und Community für PowerShell- Skripterstellung Hochfahren der Systeme für das Patching und anschließendes Herunterfahren mit Wake-on- LAN-Technologie vcenter Protect Standard in vsphere Standard mit Operations Management enthalten 19

20 20 VMware Go Pro

21 Vereinfachung von Virtualisierung und IT für SMB Vereinfachte Virtualisierung für SMB Verbesserte Betriebszeit und Zuverlässigkeit Umfassender Schutz der Infrastruktur Aktion Bei Kauf bis zum 15. Dezember ist Go Pro in vsphere Essentials/Essentials Plus enthalten. 21

22 Der einfache Weg zur Virtualisierung Webbasierte Oberfläche für das virtuelle und physische Infrastrukturmanagement Zugriff jederzeit und überall Ermöglicht es IT-Generalisten, virtuelle Umgebungen innerhalb weniger Minuten über einen beliebigen Webbrowser bereitzustellen und zu verwalten. Assistenten führen Schritt für Schritt durch die Installation und Konfiguration. Kostengünstiges und abonnementbasiertes SaaS-Tool, das den Anforderungen von SMB mit knappen Budgets entspricht Go Pro macht die Einführung von Virtualisierung einfach und unkompliziert. 22

23 Einfache Optimierung von Betriebszeit und Zuverlässigkeit Bewertungen der IT-Infrastruktur identifizieren Performance-, Sicherheits- und Ausfallrisiken und stellen Empfehlungen bereit. Überwachung des Zustands der virtualisierten Infrastruktur über eine webbasierte Oberfläche Umfassende Funktionen zum Ressourcenmanagement bieten Steuerungsmöglichkeiten für alle Maschinen, Anwendungen, Versionen, Lizenzen, Gewährleistungen und vieles mehr. Go Pro optimiert und verbessert die Zuverlässigkeit der IT. 23

24 Umfassender Schutz für die Infrastruktur Durch automatisches Patch- Management sind Anwendungen von Microsoft und Drittanbietern immer auf dem neuesten Stand und vor Bedrohungen geschützt. Durch den eingebundenen Helpdesk mit integrierten Analysefunktionen können IT- Produktivität und Servicequalität verbessert werden. Implementierung und Tests von Business Continuity-Plänen innerhalb weniger Minuten mit Backup und Disaster Recovery in der Cloud * Verfügbar 1. Quartal 2013 Go Pro sorgt durch Patching und Add- On-Services für kontinuierlichen Schutz. 24

25 Go Pro Hauptmerkmale Vereinfachung der Bereitstellung und des Managements einer virtualisierten Umgebung und IT-Infrastruktur Hauptmerkmale Kundenvorteile Installation und Konfiguration von vsphere Hypervisor Vereinfachung des Virtualisierungsprozesses Erstellung und Management von virtuellen Maschinen Vereinfachtes Management einer virtualisierten Umgebung Proaktive IT Advisor-Empfehlungen und proaktives IT-Management Schutz der IT-Ressourcen und optimierte Betriebszeit Scanning, Bereitstellung und Planung von Patches Schutz der Ressourcen und verbesserte Zuverlässigkeit Aktion Bei Kauf bis zum 15. Dezember ist Go Pro in vsphere Essentials/Essentials Plus enthalten. 25

26 26 vcenter Site Recovery Manager Wichtige neue Funktionen

27 vcenter SRM einfache und zuverlässige DR Site Recovery Manager ist die optimale vsphere-ergänzung für einfachen und zuverlässigen DR-Schutz und problemlose Standortmigration für alle Anwendungen. Standort A (primär) VMware vcenter Server VMware vsphere Server Site Recovery Manager Standort B (Recovery) VMware vcenter Server VMware vsphere Server Site Recovery Manager Einfaches Management von Recoveryund Migrationsplänen Ersatz manueller Runbooks durch zentrale Recovery-Pläne Planerstellung innerhalb weniger Minuten statt mehrerer Wochen Automatisierte Failoverund Migrationsprozesse Reduzierung von Testlücken durch regelmäßige unterbrechungsfreie Tests Automatisierung von Failoverund Migrationsprozessen Automatische Failback-Prozesse Zahlreiche Replikationsoptionen Integriertes Tool vsphere Replication Unterstützung für storagebasierte Replikationen 27

28 Neuerungen in Site Recovery Manager 5.1 Neuerungen Vorteile SRM-basierte Services für DR in der Cloud Anwendungskonsistente Replikation und automatisches Failback mit vsphere Replication Keine dedizierten Failover-Standorte mehr erforderlich für Disaster Recovery Erhöhte Automatisierung und Zuverlässigkeit für Standort-Failover und -migration Unterstützung für vsphere Essentials Plus-Umgebungen Zuverlässige Disaster Recovery für SMB 28

29 DR in der Cloud mit SRM Vorteile von SRM auch ohne sekundäres Rechenzentrum Geschützter Standort vcenter 5 Site Recovery Manager 5 Public Cloud gemeinsamer Recovery-Standort Site Recovery Manager 5 Vorteile Kosteneffizient Pay-Per-Use-Preismodell Gemeinsam genutzte Ressourcen vsphere 5 vsphere Replication vsphere 5 Automatisch Automatisches Failover und Failback für zuverlässige RTOs Unterbrechungsfreies Testen Einfach Storage-unabhängig Management auf VM-Ebene 29

30 30 vsphere Storage Appliance Wichtige neue Funktionen

31 Hochverfügbarkeit für kleine Umgebungen zu einem erschwinglichen Preis Überblick Interner Server- Storage Virtuelle VSA-Maschinen VMware vsphere VSA-Cluster In Essentials Plus und allen AKs enthalten VSA nutzt den internen Server-Storage keine Shared Storage-Hardware erforderlich VSA erstellt Storage-Cluster über Serverknoten hinweg VSA wird als virtuelle Maschine ausgeführt, mit Ihren Anwendungs- Workloads Server stellen Datenverarbeitungs- und Shared Storage-Funktionen bereit Hochverfügbarkeit und erweiterte vsphere- Funktionen ohne Shared Storage-Hardware Hochverfügbarkeit ohne physischen Shared Storage Kostengünstige Lösung für kleine Umgebungen Bereitstellung mit nur wenigen Mausklicks 31

32 Neuerungen in VSA 5.1 Kostengünstiger, einfacher bereitzustellen, mit Unterstützung für alle kleine Umgebungen Neuerungen Kundenvorteile Bereitstellung in vorhandenen ESXi- Umgebungen Einfache Nutzung der Vorteile von Shared Storage in bestehenden ESXi-Umgebungen Ausführung von vcenter im VSA-Cluster Unterbrechungsfreie Erweiterung der Storage-Kapazität Zentrales Management mehrerer VSA-Cluster über eine vcenter-instanz Reduzierung der Infrastrukturkosten (Gesamtbetriebskosten) durch das Ausführen von vcenter im VSA-Cluster Flexibles Hinzufügen weiterer Festplatten bei Bedarf (Erweiterung der Kapazität nach Bedarf durch zusätzliche oder größere Festplattenlaufwerke, einschl. JBOD-Erweiterung) Anwendungsverfügbarkeit für alle kleinen und verteilten Umgebungen bei leichter Verwaltbarkeit (ROBO-Unterstützung) 32

33 Übersicht VMware-Lösungen Sicherheit, Vereinfachung und Kostenreduzierung Neue Funktionen Aktualisierte Preise und Pakete Nächste Schritte 33

34 vsphere Essentials Kits Änderungen bei Preisen und Paketen vsphere Essentials Kits Essentials 445,50 Essentials Plus 3.105,-- Weitere Produkte Serverkonsolidierung und zentralisiertes Management Business Continuity ohne Shared Storage- Hardware vmotion, High Availability, vsphere Storage Appliance Schnelleres Daten-Backup und schnellere Recovery vsphere Data Protection Endpunktsicherheit für alle VMs vshield Endpoint Einfache und kostengünstige hostbasierte Replikation vsphere Replication Aktion endet am Kunden erhalten Go Pro beim Kauf von vsphere Essentials Plus oder Essentials Assistentengestützte Installation für eine einfache Virtualisierungsbereitstellung Anwendungsbestand und -Patching Auch verfügbar als separat erhältliche Add-Ons (1 USD/Endpoint pro Monat, erhältlich als 10er-Paket) Go Pro Assistentengestütztes IT-Management und Anwendungs-Patching Go Pro VM-Backup und -Recovery VM-basiertes Backup über Go Pro (verfügbar ab dem 1. Quartal 2013) Hinweis: Alle vsphere Essentials Kits umfassen sechs vsphere-cpus und eine vcenter Server Essentials-Instanz 34

35 vsphere 5.1 Essentials Kits für kleine Unternehmen Neuerung oder Verbesserung in vsphere 5.1 Aktion endet am

36 Übersicht VMware-Lösungen Sicherheit, Vereinfachung und Kostenreduzierung Neue Funktionen Aktualisierte Preise und Pakete Nächste Schritte 36

37 Nächste Schritte Weitere Informationen zu VMware-Lösungen für SMB vsphere 60 Tage lang kostenlos testen Alle Infos zu den aktuellen SMB-Aktivitäten von VMware VMware-SMB auf Twitter folgen 37

38 38 Danke!

39 Hypervisor Architecture Does Matter! VMware ESXi MB Smaller attack surface area No extraneous code to patch Easier to deploy/redeploy Easier to patch with ability to rollback if Direct necessary driver model Windows Server 2012 Hyper-V Server Core Installation 5GB Hypervisor burdened with unrelated code that introduces add l threats More complex host provisioning Patches are complex, installed one on top of Indirect driver model another 39

40 OS-Dependent Hypervisors Require More Unrelated Patching Almost every Patch Tuesday since the release of Hyper-V included important and critical security updates to Server Core that: Were UNRELATED to virtualization, and Required a REBOOT of the host. Important and Critical Server Core Patches* # of Patches Related to Virtualization Jul 2011 Aug 2011 Sep 2011 Oct 2011 Nov 2011 Dec 2011 Jan 2012 Feb 2012 Mar 2012 Apr 2012 Clear example of why it s a bad idea to tie the May Reboot Required? Yes Yes Yes Yes Yes Yes Yes Yes Yes Yes Yes Yes * All Hyper-V deployments require these patches hypervisor to a general-purpose OS Jun 2012 Feb. 14, 2012: Vulnerabilities in.net Framework and Microsoft Silverlight Could Allow Remote Code Execution (MS12-016) March 13 and June 12, 2012: Vulnerabilities in Remote Desktop Could Allow Remote Code Execution (MS12-020, MS12-036) 40

41 VMware High Availability: Easier to Implement, More Robust VMware vsphere 5.1 Microsoft Hyper-V 3 High Availability Built for clustering Hides complexity behind orchestration 41

42 vsphere 5.1 The Most Trusted Virtualization Platform Hypervisor Architecture Virtualization Security Scalability Purpose-Built Hypervisor Simplified Patching Advanced Memory Management Small Attack Surface Area Centralized Security Management Agentless VM Protection Software-Defined Security vsphere 5.1 Host 160 CPUs, 2TB RAM VM 64 vcpus, 1TB vram No reliance on general purpose OS No unrelated patching; Automated, image-based with rollback capabilities Ballooning Transparent page sharing Memory Compression Swap to disk/ssd 144MB disk footprint Unified policy-based approach, managed via vcenter Built-in vshield Endpoint offloads AV & anti-malware to secure appliance vcloud Networking & Security 2 Built-in edge and vnic-level firewall, NAT, SSL VPN 1. Hyper-V 3 is the colloquial name for Windows Server 2012 Hyper-V 2. vcloud Networking & Security (vcns) can be purchased separately or as a part of the vcloud Suites X X ~ X X X X Hyper-V 3 1 Host 320 CPUs, 4TB RAM VM 64 vcpus, 1TB vram Hyper-V requires Windows Server OS Subject to unrelated Windows patching (i.e., Patch Tuesday) Dynamic Memory: No Linux support, disables NUMA Server Core: 5GB Full Install: 8GB Lacks single interface, Requires mix of System Center tools (VMM, EP) No introspection; Relies on agents in every VM, legacy physical security Nothing comparable; Requires 3 rd party solns 42

43 to Run Business Critical Apps Business Continuity Zero Downtime for Most Critical Apps Agentless Backups Live Resource Expansion Host-Based Replication Robust High Availability vsphere 5.1 Fault Tolerance Data Protection: Built-in de-dupe for both Win & Linux Hot-add vcpu, vram Hot-plug/extend virtual disk vsphere Replication High Availability: Single-click, heartbeat thru network and storage X X X ~ ~ Hyper-V 3 Nothing comparable System Center DPM req s agents, 3 rd party dedupe; No Linux VMs No hot-add vcpu No hot-extend virtual disk Hyper-V Replica: Single VM management only, inflexible RPO Failover Clustering: Based on legacy networkdependent heartbeats Broad Support & Choice Guest Operating Systems Compatible Service Providers ISV Support Statements 96 guest OSs incl. more Windows than Hyper-V 7,200+ VMware Service Providers 3,600+ applications explicitly supported by 2,000+ software providers X X X 20 guest OSs Less than 200 worldwide MS certifies on Windows, but not specifically Hyper-V 43

44 at the Lowest Total Cost of Ownership Intelligent Automation Integrated Storage Management Automated Host Provisioning Automated Server Workload Balancing Virtual Distributed Switch Automated Virtual Networks Across Non-Contiguous Clusters Automated Storage Workload Balancing Intelligent Storage Selection Cluster-Wide Prioritization of Storage I/O Storage APIs vsphere 5.1 Auto Deploy: Initial deployment and ongoing host config management Distributed Resource Scheduler & Distributed Power Management Native Distributed Switch Proven 3 rd party switch VXLAN*: Backed by Cisco, Better load balancing Storage DRS: Integrated with vcd for private cloud storage automation Profile-Driven Storage: Integrated with vcd for private cloud storage automation Storage I/O Control Standards-based array offload capability reqs no add l infrastructure or config *VXLAN is part of vcns which can be purchased separately or as a part of the vcloud Suites X ~ X ~ X X X ~ Hyper-V 3 Bare-metal provisioning: Initial deployment only Dynamic Optimization does not adhere to affinity and anti-affinity rules Relies on 3rd party switch (announced, but not yet available) NVGRE: Requires new hardware, no per-flow load balancing Nothing comparable Nothing comparable Nothing comparable Reqs proprietary API support and add l infrastructure dependencies 44

45 45

46 46 Thank You! Questions?

Neue Features in vsphere 5.1

Neue Features in vsphere 5.1 Neue Features in 5.1 Höher, Weiter, Schneller? Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage mike.schubert@interface-systems.de Motivation VMware bringt in einer regelmäßigen und geplanten

Mehr

Neuerungen in vsphere 5

Neuerungen in vsphere 5 Neuerungen in vsphere 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2011 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5 Überblick Infrastrukturservices

Mehr

VMware - Volume Purchase Program - VPP

VMware - Volume Purchase Program - VPP VMware - Volume Purchase Program - VPP Marcel Grindau, Business Development Manager VMware Stand 15. Juni 2012 Themenübersicht I. Technischer Fokus II. Neues Lizenzierungsmodell für vsphere III. Konsolidierung

Mehr

vsphere vs. HyperV ein Vergleich aus Sicht eines VMware Partners interface:systems

vsphere vs. HyperV ein Vergleich aus Sicht eines VMware Partners interface:systems vsphere vs. HyperV ein Vergleich aus Sicht eines VMware Partners interface:systems Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage Frank Friebe Consultant Microsoft mike.schubert@interface-systems.de

Mehr

Neuerungen in vcenter SRM 5

Neuerungen in vcenter SRM 5 Neuerungen in vcenter SRM 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Ausfälle kommen immer wieder vor. Sind Sie davor ausreichend geschützt? 43% der

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

Saarlandtag 2013. 1 COMPAREX www.comparex.de

Saarlandtag 2013. 1 COMPAREX www.comparex.de Saarlandtag 2013 1 COMPAREX www.comparex.de Virtualisierung und Management virtueller Infrastrukturen mit VMware - der Grundstein Ihrer Private Cloud Jürgen Wohseng, Senior Specialist Systems Engineer,

Mehr

VMware Software -Defined Data Center

VMware Software -Defined Data Center VMware Software -Defined Data Center Thorsten Eckert - Manager Enterprise Accounts Vertraulich 2011-2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Jedes Unternehmen heute ist im Softwaregeschäft aktiv Spezialisierte

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Benjamin Bayer Technical Support Specialist VCP5-DCV certified bbayer@thomas-krenn.com Sebastian Köbke Technical Support VCP5-DCV certified skoebke2@thomas-krenn.com

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Frank Barthel, Senior System Engineer Copyright Fortinet Inc. All rights reserved. Architektur der heutigen Datacenter Immer größere

Mehr

Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Cloud Infrastructure Launch Neuerungen Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Erwin Breneis, Lead Systems Engineer Vertraulich 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit"

Secure Cloud - In-the-Cloud-Sicherheit Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit" Christian Klein Senior Sales Engineer Trend Micro Deutschland GmbH Copyright 2009 Trend Micro Inc. Virtualisierung nimmt zu 16.000.000 14.000.000 Absatz virtualisierter

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Sorgenfreie Virtualisierung kii kritischer Anwendungen umsetzen

Sorgenfreie Virtualisierung kii kritischer Anwendungen umsetzen Sorgenfreie Virtualisierung kii kritischer Anwendungen umsetzen Alexander Peters Manager Technology Sales & Services, Symantec 1 BEDROHUNGSLAGE MOBILE VIRTUALISIERUNG IT TRENDS DATENWACHSTUM CLOUD Sorgenfreie

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam Availability Suite Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam build for Virtualization Gegründert 2006, HQ in der Schweiz, 1.860 Mitarbeiter, 157.000+ Kunden 70% der

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Mehr Freiheit bedeutet nicht weniger Kontrolle

Mehr Freiheit bedeutet nicht weniger Kontrolle Mehr Freiheit bedeutet nicht weniger Kontrolle Thorsten Gödde Cloud Infrastructure Services, Networkers AG 2010-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Agenda Virtualisierungstrends Herausforderungen

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Virtual Edition (VE): Security in the Cloud. 2011 Check Point Software Technologies Ltd. [Unrestricted] For everyone

Virtual Edition (VE): Security in the Cloud. 2011 Check Point Software Technologies Ltd. [Unrestricted] For everyone Virtual Edition (VE): Security in the Cloud Cloud? 2 Cloud! 3 Virtualisierung vs. Cloud Virtualisierung = gut Virtualisierung gut Cloud = effektiver! Cloud Virtualisierung 4 Cloud - Entwicklung klassische

Mehr

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant Microsoft System Center Data Protection Manager 2012 Hatim SAOUDI Senior IT Consultant System Center 2012 Familie Orchestrator Service Manager Orchestration Run Book Automation, Integration CMDB, Incident,

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Alle Preise in CHF exkl. MwSt. beim Bezug während 30 Tagen. Die effektive Verrechnung findet auf Tagesbasis statt, unabhängig von der Nutzungsdauer während

Mehr

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Sprecher: Jochen Pötter 1 Hinterfragen Sie den Umgang mit ihren virtuellen Maschinen Sichern Sie ihre virtuelle Umgebung? Wie schützen Sie aktuell ihre virtuelle

Mehr

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter.

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Die Basis macht das Wolkenklima: Neue konvergente Systeme für Cloud-Architekturen CloudMACHER 2013 Ellen Bauer Sandro Cambruzzi VMware www.comparex.de IT Architektur

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG Der virtuelle Desktop heute und morgen Michael Flum Business Development Manager cellent AG Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bezeichnet die Bereitstellung eines Arbeitsplatz Betriebssystems innerhalb

Mehr

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com DATACENTER MANAGEMENT monitor configure backup virtualize automate 1995 2000 2005

Mehr

HyperV und vnext - ein aktueller Blick auf den Stand der Technologie. Dipl.-Inf. Frank Friebe

HyperV und vnext - ein aktueller Blick auf den Stand der Technologie. Dipl.-Inf. Frank Friebe HyperV und vnext - ein aktueller Blick auf den Stand der Technologie Dipl.-Inf. Frank Friebe Agenda 1. Windows Server vnext von Cloud OS zu Cloud Platform 2. Hyper-V Neugigkeiten bei Hyper-V v5. Storage

Mehr

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better SimpliVity Hyper Converged Infrastruktur we do IT better Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Live-Demo Wer ist Simplivity Gegründet: 2009 Mission: Simplify IT Infrastructure

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION SCHUTZ FÜR SERVER, DESKTOPS & RECHENZENTREN Joachim Gay Senior Technical Sales Engineer Kaspersky Lab EXPONENTIELLER ANSTIEG VON MALWARE 200K Neue Bedrohungen pro

Mehr

NetApp für Microsoft Private Cloud

NetApp für Microsoft Private Cloud NetApp für Microsoft Private Cloud Endkunden Öffentliche Auftraggeber Stefan Ebener Systems Engineer M.A. IT-Management NetApp Deutschland GmbH Agenda Demonstration: Microsoft auf NetApp ODX und SMB3 in

Mehr

Cloud Vendor Benchmark 2013:

Cloud Vendor Benchmark 2013: Cloud Vendor Benchmark 2013: Warum Trend Micro die Nr. 1 in Cloud Security ist! Manuela Rotter, Senior Technical Consultant 2013/04/24 Copyright 2012 Trend Micro Inc. Markttrends Trend Micro Nr. 1 im Cloud

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Alles bereit fuer die private hybrid oder public Cloud? System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager. Marc Grote

Alles bereit fuer die private hybrid oder public Cloud? System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager. Marc Grote Alles bereit fuer die private hybrid oder public Cloud? System Center 2012 R2 Virtual Machine Manager Marc Grote Agenda Warum SCVMM? Neuerungen in SCVMM 2012 R2 Systemanforderungen / Architektur Fabric

Mehr

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 IT Fachforum 2012 :: 24.09.-27.09.2012 Andreas Götzfried IT Fachforum::Agenda Windows 8 Windows Server 2012 Zertifizierung WINDOWS 8 Schöne neue Welt Andreas Götzfried Windows

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

vsphere 5.0 what s new

vsphere 5.0 what s new vsphere 5.0 what s new Marco Kain Channel Development Manager Arrow ECS GmbH 1 Vertraulich Übersicht Cloud Infrastructure Launch und neues Produktpaket Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5.0 Vertriebsübersicht

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter.

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Die Königsdisziplin der Cloud: Automatisierung, Provisioning und Self Services CloudMACHER 2013 Ellen Bauer Björn Klein VMware www.comparex.de VMware Lösungen für

Mehr

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Herzlich Willkommen Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Agenda VMware Firmenüberblick VMware Produktüberblick VMware Virtualisierungstechnologie VMware Server im Detail VMware

Mehr

Neuerungen in vsphere 5.0

Neuerungen in vsphere 5.0 Neuerungen in vsphere 5.0 Oliver Zängerle Thomas Weyell 2011 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Cloud Infrastructure Launch Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5.0 Neuerungen Infrastrukturservices

Mehr

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten.

Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2 Übersicht VMware vsphere Übersicht der VMware vsphere Komponenten und sonstigen Zusatzprodukten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht VMware vsphere Themen des Kapitels Übersicht Virtualisierung

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting

Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting Server virtualisieren mit Hyper-V Nils Kaczenski, Teamleiter Microsoft-Consulting Hypervisoren im Vergleich VM1 VM2 VM3 VM4 Hypervisor Treiber VM Parent Treiber VM2 VM3 VM4 Hypervisor Hardware Hardware

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at Oracle VM eine Alternative zu VMware? Themenübersicht Kurze Vorstellung von Oracle VM 3.3 Kurze Vorstellung von VMware 5.5 / Ausblick auf VMware 6 Korrekte Oracle Lizensierung von virtuellen Systemen Oracle

Mehr

LINUX 4 AIX Ein Überblick. 1 17.03.2014 AIX 2 LINUX Webcast

LINUX 4 AIX Ein Überblick. 1 17.03.2014 AIX 2 LINUX Webcast LINUX 4 AIX Ein Überblick 1 17.03.2014 AIX 2 LINUX Webcast Agenda 00 Voraussetzungen und Vorbereitung 01 Virtualisierung 02 HA High Availability und Cluster 03 System Management Deployment Monitoring 04

Mehr

VMware Strategie und Roadmap

VMware Strategie und Roadmap VMware Strategie und Roadmap Thomas Findelkind, Senior Systems Engineer VMware Global Inc. 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Wer/Was ist VMware? VMware nicht länger nur ein Virtualisierung

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

VMware Lizenzübersicht

VMware Lizenzübersicht Technology Information VMware Lizenzbersicht 06/2014 VMware Lizenzberblick VMware 5.5 vsom Standard AK vsom Enterprise AK vsom Enterprise Plus AK vcenter Server Std. x 1 vcenter Server Std. x 1 vcenter

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1 Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.1 Die Komplettlösung für Windows Server Backup Inhalt NovaBACKUP PC, Server & Business Essentials 3 Systemanforderungen 3 Unterstütze Systeme 3 NovaBACKUP Virtual Dashboard

Mehr

Ralf M. Schnell. Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH

Ralf M. Schnell. Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Ralf M. Schnell Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Was ist Server Core? Warum Server Core? Was kann man damit machen? Was kann man damit nicht machen? Server Core: Installation Server Core:

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand

Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Optimale Virtualisierung & Backup für den Mittelstand Jens Söldner VMware Certified Instructor jens.soeldner@soeldner-consult.de Irina Mayzel Systems Engineer EMEA irina.mayzel@veeam.com Hinweise zum Webinar

Mehr

FlexPod die Referenzarchitektur

FlexPod die Referenzarchitektur FlexPod die Referenzarchitektur Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH Agenda Warum FlexPod Komponenten der Architektur Einsatzszenarien Unified Support Management Lösung

Mehr

VMware and Cisco - working together on a common goal of providing proven technology to customers.

VMware and Cisco - working together on a common goal of providing proven technology to customers. VMware and Cisco - working together on a common goal of providing proven technology to customers. Anna Marie Donner Territory Manager 2010 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Themenübersicht Gründe für

Mehr

Side Recovery Manager

Side Recovery Manager Side Recovery Manager Stephan Ring Technical Consultant stephan.ring@dns-gmbh.de Disaster Recovery Der Begriff Disaster Recovery (englisch für Notfallwiederherstellung) bezeichnet Maßnahmen, die nach einem

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Welcome to Sicherheit in virtuellen Umgebungen

Welcome to Sicherheit in virtuellen Umgebungen Welcome to Sicherheit in virtuellen Umgebungen Copyright Infinigate 1 Inhalt Sicherheit in virtuellen Umgebungen Was bedeutet Virtualisierung für die IT Sicherheit Neue Möglichkeiten APT Agentless Security

Mehr

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Ivan Lagler Sr. Systems Engineer, VMware Nils Amlehn Sr. Consultant, Bechtle Regensdorf AG VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider Cloud OS Private Cloud Public Cloud eine konsistente Plattform Service Provider Trends 2 Das Cloud OS unterstützt jedes Endgerät überall zugeschnitten auf den Anwender ermöglicht zentrale Verwaltung gewährt

Mehr

Windows Server 2012 and R2

Windows Server 2012 and R2 Thorsten Krüger Windows Server 2012 and R2 Hyper-V virtual fiber channel Hyper-V Resource metering storage IOPs (R2) Hyper-V Generation 2 VMs (R2) Virtual networking Hyper-V Extensible Switch Hyper-V USB

Mehr

VMware Cloud Infrastructure-CloudReady Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen.

VMware Cloud Infrastructure-CloudReady Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. VMware Cloud Infrastructure-CloudReady Ihre Cloud. Intelligente virtuelle Infrastruktur. Ganz nach Ihren Bedürfnissen. Thomas Schulte tschulte@vmware.com Vertraulich 2009-2011 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

VMware und Cloud Computing eine neue Ära in der Info-Technologie?

VMware und Cloud Computing eine neue Ära in der Info-Technologie? VMware und Cloud Computing eine neue Ära in der Info-Technologie? Effiziente IT-Infrastrukturen mit dynamischer Nachhaltigkeit und langfristigem Investschutz Paul-H. Mathes Business Development Manager

Mehr

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB)

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Über einen Zeitraum von 4 Monaten verteilen sich die Inhalte der fünf

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

vsphere 5.1 Upgrade & Best Practices Tristan P. Andres Senior IT Consultant

vsphere 5.1 Upgrade & Best Practices Tristan P. Andres Senior IT Consultant vsphere 5.1 Upgrade & Best Practices Tristan P. Andres Senior IT Consultant Event-Agenda 09:00 09:10 Begrüssung 10 Min. Hr. Walter Keller 09:10 09:40 News from VMware Partner Exchange 30 Min. Hr. Daniele

Mehr

AK-SYS Servervirtualisierung 2010

AK-SYS Servervirtualisierung 2010 AK-SYS Servervirtualisierung 2010 Technologien Funktionen Besonderheiten Übersicht Lösungen Agenda Technische Darstellung Ausblick Fragen? Wer setzt keine Virtualisierung ein? Wie erfolgte die Lösungsentscheidung?

Mehr

VIRTUALISIERUNG. Welche Lösung ist für mich die Richtige? transtec sagt es Ihnen

VIRTUALISIERUNG. Welche Lösung ist für mich die Richtige? transtec sagt es Ihnen VIRTUALISIERUNG Welche Lösung ist für mich die Richtige? transtec sagt es Ihnen VIRTUALISIERUNG? Die Frage ist nicht ob oder wie......sondern mit wem! Virtualisierung warum? Bei der Virtualisierung werden

Mehr

Weitere Kostenersparnis durch den Einsatz von VMware-Produkten

Weitere Kostenersparnis durch den Einsatz von VMware-Produkten Weitere Kostenersparnis durch den Einsatz von VMware-Produkten Dipl.-Inf. (FH) Maik Zachacker IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 61-63 01217 Dresden http://www.ibh.de info@ibh.de www.ibh.de IBH Ingenieurbüro

Mehr

Einblick in die VMware Infrastruktur

Einblick in die VMware Infrastruktur Einblick in die VMware Infrastruktur Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

WORTMANN AG empfiehlt Windows.

WORTMANN AG empfiehlt Windows. Marc Grote Seit 1989 hauptberuflich ITler Seit 1995 Selbststaendig Microsoft MVP Microsoft MCT/MCSE Private Cloud /MCLC /MCITP /MCSA /MC* Buchautor und Autor fuer Fachzeitschriften Schwerpunkte: - Windows

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops Ralf Schnell WAN Optimization Citrix Branch Repeater WAN WAN Optimization Citrix Branch Repeater Secure Remote Access Infrastructure Internet

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

VMware. Rainer Sennwitz.

VMware. Rainer Sennwitz. <Rainer.Sennwitz@andariel.informatik.uni-erlangen.de> VMware Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer Sennwitz VMware Inhalt Inhalt

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1 vii 1 Cloud Computing 1 1.1 Was ist Cloud Computing?................................. 1 1.1.1 Servicemodelle der Cloud........................... 1 1.1.2 Liefermodell der Cloud............................

Mehr

Web Protection in Endpoint v10

Web Protection in Endpoint v10 Complete Security Endpoint Web Protection in Endpoint v10 Full Web Protection in Endpoint 10 Sophos Endpoint Protection Integrated FullDisk Encryption: Password-Recovery over Local Self Help or IT-Helpdesk

Mehr

SPARC LDom Performance optimieren

SPARC LDom Performance optimieren SPARC LDom Performance optimieren Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch http://www.jomasoftmarcel.blogspot.ch Mitgründer, Geschäftsführer, Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft?

Mehr

Ganzheitliche Business Critical & Desaster Recovery Strategien

Ganzheitliche Business Critical & Desaster Recovery Strategien Ganzheitliche Business Critical & Desaster Recovery Strategien VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Agenda: Einleitung Begriffsdefinitionen VMware-Technologien, die BC und DR bereitstellen

Mehr

Trend Micro DeepSecurity

Trend Micro DeepSecurity Trend Micro DeepSecurity Umfassende Sicherheit für physische, virtuelle und Server in der Cloud Christian Klein Senior Sales Engineer CEUR Trend Micro marktführender Anbieter von Sicherheitslösungen für

Mehr

VMware Anlass Virtualisierungsupdate

VMware Anlass Virtualisierungsupdate VMware Anlass Virtualisierungsupdate 08:30 08:45 Begrüssung Einleitung 08:45 09:05 VMware News from VMware Partner Exchange 2012 09:05 09:20 Cloud?! 09:20 09:40 vcenter Operations 09:40 10:00 Veeam Backup

Mehr