Sind Sachbezeichnungen als Domain-Namen rechtlich zulässig?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sind Sachbezeichnungen als Domain-Namen rechtlich zulässig?"

Transkript

1 Publiziert in SWITCHjournal 1/2002 Sind Sachbezeichnungen als Domain-Namen rechtlich zulässig? Dr. Ursula Widmer, Rechtsanwältin, Bern Im Internet werden von Unternehmen häufig Sachbezeichnungen als Domain- Namen verwendet. Auch wenn die Rechtsprechung in der Schweiz noch nicht gefestigt ist, sind Sachbezeichnungen grundsätzlich als Domain-Namen zulässig. Allerdings dürfen sie bei den Internet-Benutzern nicht falsche Erwartungen wecken oder zu gar zu Verwechslungen führen. Sachbezeichnungen werden sehr häufig als Domain-Namen verwendet. In der von SWITCH betreuten Top-Level-Domain.ch sind für die Schweiz z.b. die folgenden Sachbezeichnungen als Domain-Namen registriert: buch.ch, buecher.ch, computer.ch, computermarkt.ch, ferien.ch, reise.ch, reisen.ch, software.ch. Die Liste liesse sich beliebig verlängern. Immer öfter wird jedoch die Frage gestellt, ob die Verwendung von solchen Sachbegriffen für die Website eines einzelnen Unternehmens rechtlich überhaupt zulässig ist. Es sind in letzter Zeit insbesondere Fälle bekannt geworden, in denen Schweizer Unternehmen von deutschen Anwälten sogenannte Abmahnschreiben erhalten haben. In diesen Schreiben wurden die Unternehmen aufgefordert, auf die Verwendung ihres aus einer Sachbezeichnung gebildeten Domain-Namens zu verzichten. Begründet wurde diese Forderung mit der Behauptung, dass die Verwendung von Sachbegriffen als Domain-Name unlauteren Wettbewerb darstelle. Keine eindeutige Rechtsprechung Die Tatsache, dass zahlreiche Domain-Namen aus Sachbezeichnungen gebildet sind, bedeutet noch nicht, dass dies auch rechtlich zulässig ist. Es besteht in der Schweiz zu dieser Frage noch keine gefestigte Rechtsprechung. Der einzige Fall, der

2 Seite 2 in diesem Zusammenhang relevant ist, ist der Entscheid des schweizerischen Bundesgerichts vom 2. Mai 2000 betreffend die Verwendung der geographischen Bezeichnung Berner Oberland als Domain-Name berneroberland.ch (zu finden auf der Website des Bundesgerichtes bei Eingabe des Suchbegriffes Berner Oberland ). In Deutschland, dessen Recht gegen den unlauteren Wettbewerb mit demjenigen der Schweiz wesentliche Gemeinsamkeiten aufweist, liegen bereits mehrere Gerichtsurteile vor. Diese widersprechen sich jedoch. Bekannt sind einerseits der vom Oberlandesgericht Frankfurt a.m. beurteilte Fall wirtschaft-online.de, in welchem das Gericht keine Unlauterkeit angenommen hatte, und andererseits der Fall mitwohnzentrale.de, in welchem das Oberlandesgericht Hamburg eine Verletzung des Wettbewerbsrechts bejahte. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Frage der Verwendung von Sachbezeichnungen als Domain-Namen durch die Gerichte weder in Deutschland noch in der Schweiz eindeutig entschieden ist. Freie Verwendung von Sachbezeichnungen im Wirtschaftsverkehr Nach schweizerischem Recht ist die Verwendung von Sachbegriffen im Wirtschaftsverkehr zur Bezeichnung von Unternehmen, Waren und Dienstleistungen grundsätzlich zulässig. Zulässig ist es insbesondere auch, dass ein Unternehmen für sich und die von ihm angebotenen Waren und Dienstleistungen unter einer Sachbezeichnung Werbung betreibt. Gelingt es dem Unternehmen, einen Begriff, der ursprünglich eine Sachbezeichnung war, als Kennzeichen für sich, seine Waren oder Dienstleistungen durchzusetzen, kann es diesen Begriff sogar als Marke schützen lassen. Man spricht in diesem Fall von sogenannten durchgesetzten Marken. Bekannt als Beispiele von durchgesetzten Marken sind in der Schweiz insbesondere die Titel von Zeitungen, wie Berner Zeitung oder Tages-Anzeiger. Diese Begriffe, die ursprünglich rein sachbezeichnenden Charakter hatten, haben sich als Marke für bestimmte Zeitungsprodukte durchgesetzt.

3 Seite 3 Bei dieser grundsätzlichen Ausgangslage muss es auch zulässig sein, eine Sachbezeichnung als Domain-Namen zu registrieren. Wenn dabei einem Unternehmen aus der Registrierung eines solchen Domain-Namens ein Vorteil erwächst, weil der gleiche Domain-Name durch kein weiteres Unternehmen registriert werden kann, so ist dies für sich allein nicht rechtswidrig. Es ist dies vergleichbar dem Vorteil, den ein Unternehmen gegenüber anderen Firmen hat, weil sich seine Geschäftsräumlichkeiten an einer besseren Lage befinden oder weil es günstigere Finanzierungsmöglichkeiten hat, indem beispielsweise der Geschäftsinhaber über ererbtes Vermögen verfügt. Der Einsatz derartiger Vorteile im Wettbewerb ist nicht unzulässig und rechtlich nicht zu beanstanden. Damit die Verwendung einer Sachbezeichnung als Domain-Name wettbewerbswidrig ist, müssen somit zusätzliche Gesichtspunkte hinzutreten. Kanalisierungseffekt In dem erwähnten deutschen Fall mitwohnzentrale.de hat das Gericht angenommen, die Verwendung von Sachbezeichnungen als Domain-Namen würde in Bezug auf Kunden zu einem Kanalisierungseffekt führen, wodurch die Konkurrenten unzulässig behindert würden. Das Gericht ging dabei davon aus, dass die Internet-Nutzer häufig keine Suchmaschinen benutzen, sondern direkt Domain-Namen eingeben würden, die sie aus der Bezeichnung für die von ihnen gesuchten Angebote bilden. Wer also im Internet z.b. Bücher oder Wein bestellen will, gibt buch.ch oder buecher.ch bzw. wein.ch ein. Ob diese Annahme tatsächlich zutrifft, scheint fraglich. Da den Internet-Nutzern bekannt ist, dass es für Bücher, Wein, Reisen etc. im Internet zahlreiche Anbieter gibt, werden sie kaum in der vom Gericht angenommenen Weise nach Angeboten suchen. Die Benutzer können bei diesem Vorgehen nicht wissen, ob sie ein Angebot finden, das ihren Ansprüchen genügt. Es ist vielmehr anzunehmen, dass die Internet- Benutzer andere Suchstrategien anwenden werden, und z.b. über eine Suchmaschine oder über ein Internet-Portal ein ihnen zusagendes Angebot auswählen.

4 Seite 4 Sollte ein Internet-Benutzer trotzdem nach dieser Methode suchen, wird er sich jedenfalls bewusst sein, dass er auf diese Weise nur eines von zahlreichen gleichartigen Angeboten rein zufällig aussucht. Unter diesen Voraussetzungen stellt die Verwendung eines aus einer Sachbezeichnung gebildeten Domain-Namens keine Beeinflussung und keine Ausnutzung einer besonderen Erwartungshaltung der Internet-Benutzer dar, die zu einer mit den Grundsätzen des fairen Wettbewerbs nicht vereinbaren Kanalisierung der Kunden führen könnte. Anders verhält es sich allerdings dann, wenn die Internet-Benutzer mit einem Sachbegriff bestimmte Erwartungen verbinden, die der Domain-Nameninhaber für sich auszunutzen hofft, jedoch nicht erfüllt. In solchen Fällen liegen typische Fälle unlauteren Verhaltens vor, wie sie nachfolgend näher analysiert werden. Täuschungsverbot Das Recht gegen den unlauteren Wettbewerb verbietet insbesondere jedes die Kunden täuschende Verhalten. Wählt ein Unternehmen eine Sachbezeichnung als Domain-Name und betreibt darunter eine Website, so darf dadurch keine Täuschung von Kunden erfolgen. Eine Täuschung liegt vor, wenn die Kunden einen falschen Eindruck über das betreffende Unternehmen oder die von diesem angebotenen Waren und Dienstleistungen erhalten. So wäre es z.b. täuschend und daher unzulässig, wenn unter dem Domain-Namen rechtsanwalt.ch oder arzt.ch von Personen eine Beratung in Rechts- oder Gesundheitsfragen angeboten würde, bei denen es sich nicht um zugelassene Anwälte oder Ärzte handelt. Auch bei der Verwendung von Begriffen wie z.b. Supermarkt oder Möbelzentrum etc. kann es zu einer Täuschung der Kunden kommen. Mit Begriffen der genannten Art wird in der Regel eine gewisse Bedeutung und Grösse des betreffenden Unternehmens und seines Angebotes verbunden. Verwendet daher ein kleiner Möbelladen mit einem limitierten Angebot moebelzentrum.ch als Domain-Name, unter wel-

5 Seite 5 chem er seine Website betreibt, so ist es nahe liegend, dass eine Täuschung der Kunden vorliegt. Verbot der Herbeiführung von Verwechslungen Unter besonderen Voraussetzungen kann die Verwendung von Sachbezeichnungen als Domain-Namen auch zu Verwechslungen mit anderen Anbietern führen. Dann kann Unlauterkeit vorliegen, wenn der Inhaber des Domain-Namens kein besonderes schützenswertes Interesse an der Verwendung des betreffenden Domain-Namens hat, insbesondere wenn er den Domain-Namen gerade deshalb wählt, um die Verwechslungen herbeizuführen, um daraus einen Vorteil für sich zu ziehen. Dies entspricht der Konstellation im Fall berneroberland.ch. Das Gericht ging in diesem Fall davon aus, dass die Internet-Benutzer bei Domain- Namen, die aus geographischen Bezeichnungen gebildet sind, insbesondere wenn es sich um bekannte Tourismusregionen handelt, erwarten, dass die betreffende Website von einer offiziellen Organisation aus der betreffenden Region betrieben wird. Im berneroberland.ch -Fall waren beweisbar Internet-Benutzer dem Irrtum erlegen, bei der von ihnen unter dem Domain-Namen berneroberland.ch gefundenen Website habe es sich um diejenige des Vereins Berner Oberland Tourismus, der offiziellen Tourismusorganisation des Berner Oberlandes, gehandelt. Unter diesen Umständen erwies sich die Verwendung des Domain-Namens berneroberland.ch durch ein Informatikunternehmen als unlauter, weil die Internet-Nutzer über den Betreiber der Website getäuscht wurden und es deshalb zu Verwechslungen kam. Vergleichbare Situationen sind auch bei Sachbezeichnungen denkbar, wenn die Internet-Nutzer mit diesen bestimmte Vorstellungen über den Betreiber der betreffenden Website verbinden. Solche Fälle dürften jedoch selten sein. Sie sind allenfalls bei Sachbegriffen denkbar, die zur Bezeichnung von Institutionen oder Organisationen verwendet werden, die in der Regel über eine gewisse zumindest lokale oder regionale Sonderstellung verfügen, wie z.b. Taxizentrale oder Verkehrsbetriebe.

6 Seite 6 Fazit Grundsätzlich sind Sachbezeichnungen als Domain-Namen zulässig. Es ist dabei jedoch im Einzelfall darauf zu achten, dass die Wahl der Sachbezeichnung zu keiner Täuschung über den Charakter des Unternehmens des Domain-Nameninhabers o- der der von diesem angebotenen Waren und Dienstleistungen und auch nicht zu Verwechslungen mit anderen Unternehmen führt. Solche Täuschungen und Irreführungen sind möglich, wenn die Internet-Nutzer mit bestimmten Sachbegriffen konkrete Erwartungen in Bezug auf den Inhaber des Domain-Namens verbinden, die von diesem jedoch nicht erfüllt werden. Dr. Ursula Widmer ist Rechtsanwältin in Bern. Ihre Kanzlei, Dr. Widmer & Partner, ist spezialisiert auf Fragen des Informatik-, Internet-, E-Business und Telekommunikationsrechts.

Domains. Hiervon zu unterscheiden ist die URL ( Uniform Resource Locator ). Diese stellt die gesamte Internet-Adresse dar.

Domains. Hiervon zu unterscheiden ist die URL ( Uniform Resource Locator ). Diese stellt die gesamte Internet-Adresse dar. Domains 1. Allgemeines Zur Identifizierung und Erreichbarkeit von Rechnern im Internet erhält jeder Rechner eine IP-Adresse. Diese besteht aus 4 Bytes mit maximal 12 Ziffern, z.b. 132.187.1.117. Da diese

Mehr

Domains. Hiervon zu unterscheiden ist die URL ( Uniform Resource Locator ). Diese stellt die gesamte Internet-Adresse dar.

Domains. Hiervon zu unterscheiden ist die URL ( Uniform Resource Locator ). Diese stellt die gesamte Internet-Adresse dar. s 1. Allgemeines Zur Identifizierung und Erreichbarkeit von Rechnern im Internet erhält jeder Rechner eine IP-Adresse. Diese besteht aus 4 Bytes mit maximal 12 Ziffern, z.b. 132.187.1.117. Da diese für

Mehr

Rechtsfragen bei Domainnamen Dr. Ursula Widmer Rechtsanwältin, Dr. Widmer & Partner, Rechtsanwälte, Bern

Rechtsfragen bei Domainnamen Dr. Ursula Widmer Rechtsanwältin, Dr. Widmer & Partner, Rechtsanwälte, Bern Publiziert in MegaLink 6/1997 Rechtsfragen bei Domainnamen Dr. Ursula Widmer Rechtsanwältin, Dr. Widmer & Partner, Rechtsanwälte, Bern Zusammenfassung/Lead-Text Internet-Adressen, sogenannte Domain names

Mehr

Domain-Namen. Selbstregulierung: ICANN. - Internet Corp. for Assigned Names & Numbers. - Private Organisation in den USA

Domain-Namen. Selbstregulierung: ICANN. - Internet Corp. for Assigned Names & Numbers. - Private Organisation in den USA 2.5.2005 Domain-Namen Vorlesung Informations-, Informatik- und Telekommunikationsrecht SS05 Juristische Fakultät, Universität Basel David Rosenthal Domain-Namen - Kein staatliches Schutzrecht - Domain-Namen:

Mehr

Dritte Kammer/Troisième Chambre 1.7.2009

Dritte Kammer/Troisième Chambre 1.7.2009 Dritte Kammer/Troisième Chambre 1.7.2009 Verfahren/Procédures 1) Nr. 188/09 (Gewinnspiel Anmeldung zur Gewinnübergabe) 2) Nr. 201/09 (Internet Angebot zur Registrierung von Domain Namen) 3) Nr. 176/09

Mehr

Informatikrecht II: Einführung ins Internetrecht PGL DIUF WS 2003/2004. Domainnames. Dr. Wolfgang Straub Deutsch Wyss & Partner, Bern

Informatikrecht II: Einführung ins Internetrecht PGL DIUF WS 2003/2004. Domainnames. Dr. Wolfgang Straub Deutsch Wyss & Partner, Bern Informatikrecht II: Einführung ins Internetrecht PGL DIUF WS 2003/2004 Domainnames Dr. Wolfgang Straub Deutsch Wyss & Partner, Bern Überblick Registrierung Verhältnis zu anderen Kennzeichen (Marken, Firmen,

Mehr

Wer muss 2007 um (s)eine.at-domain streiten?

Wer muss 2007 um (s)eine.at-domain streiten? Wer muss 2007 um (s)eine.at-domain streiten? Ein Bericht aus der Praxis Dr. Barbara Schloßbauer Juristin / nic.at Inhalt Domain-Grabbing Allgemeinbegriffe Beurteilung des Inhalts einer Webseite Gemeinde-Domains

Mehr

Google AdWords: Die unsichtbare Markenrechtsverletzung

Google AdWords: Die unsichtbare Markenrechtsverletzung Google AdWords: Die unsichtbare Markenrechtsverletzung RA Dr. Sebastian Meyer, LL.M. Rechtsanwälte Brandi Dröge Piltz Heuer & Gronemeyer Bielefeld Detmold Gütersloh Paderborn Berlin Leipzig Paris Herbstakademie

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL StbSt (R) 2/10 BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL vom 1. September 2010 in dem berufsgerichtlichen Verfahren gegen den Steuerberater wegen Berufspflichtverletzung - 2 - Der 5. Senat für Steuerberater-

Mehr

Internet- und E-Mail-Überwachung in Unternehmen und Organisationen

Internet- und E-Mail-Überwachung in Unternehmen und Organisationen Publiziert in SWITCHjournal 1/2004 Internet- und E-Mail-Überwachung in Unternehmen und Organisationen Dr. Ursula Widmer, Rechtsanwältin, Bern ursula.widmer@widmerpartners-lawyers.ch Die Nutzung von Internet

Mehr

WAGNER Rechtsanwälte webvocat Kanzlei für Geistiges Eigentum und Wirtschaftsrecht. Domain-Recht im Überblick Tipps und Fallbeispiele

WAGNER Rechtsanwälte webvocat Kanzlei für Geistiges Eigentum und Wirtschaftsrecht. Domain-Recht im Überblick Tipps und Fallbeispiele WAGNER Rechtsanwälte webvocat Kanzlei für Geistiges Eigentum und Wirtschaftsrecht Domain-Recht im Überblick Tipps und Fallbeispiele Gliederung I. Einführung II. Welche Rechtsverletzungen treten auf? III.

Mehr

Domain-Namen. Jeder braucht sie... Domain Name System. - Hierarchisch aufgebaut: www.sbb.ch. .com.org.net.de. www. ftp. etc. Second Level Domain. etc.

Domain-Namen. Jeder braucht sie... Domain Name System. - Hierarchisch aufgebaut: www.sbb.ch. .com.org.net.de. www. ftp. etc. Second Level Domain. etc. 22.4.2002 Domain-Namen Vorlesung Informations-, Informatik- und Telekommunikationsrecht SS02 Juristische Fakultät, Universität Basel David Rosenthal Jeder braucht sie... 2 Domain Name System - Hierarchisch

Mehr

Juristische Fallstricke bei der Nutzung von Google AdWords

Juristische Fallstricke bei der Nutzung von Google AdWords Juristische Fallstricke bei der Nutzung von Google AdWords Vortrag für die Informationsveranstaltung Google AdWords Fehler vermeiden und optimal nutzen des Arbeitskreises ITK & Neue Medien der Kurzvorstellung

Mehr

Domain-Namen. Jeder braucht sie... Domain Name System. 1999 David Rosenthal, Insider Communications, Basel, Switzerland. Hierarchisch aufgebaut:

Domain-Namen. Jeder braucht sie... Domain Name System. 1999 David Rosenthal, Insider Communications, Basel, Switzerland. Hierarchisch aufgebaut: Domain-Namen Vorlesung Informations-, Informatikund Telekommunikationsrecht Universität Basel, WS 2000/2001 lic. iur. David Rosenthal V2.0 Stunde vom 30. November 2000 1 Jeder braucht sie... 2 Domain Name

Mehr

Gewinnspiele und Preisausschreiben als Werbemaßnahmen Was ist erlaubt?

Gewinnspiele und Preisausschreiben als Werbemaßnahmen Was ist erlaubt? Gewinnspiele und Preisausschreiben als Werbemaßnahmen Was ist erlaubt? von Rechtsanwältin Cornelia Bauer Karsten+Schubert Rechtsanwälte Stand: 2008 Gewinnspiele und Preisausschreiben als Werbemaßnahmen

Mehr

Domain-Namen. Agenda. Domain Name System. 1999 David Rosenthal, Insider Communications, Basel, Switzerland

Domain-Namen. Agenda. Domain Name System. 1999 David Rosenthal, Insider Communications, Basel, Switzerland Domain-Namen Vorlesung Informatik und Telekommunikationsrecht Universität Basel, WS 99/00 V1.0 von lic. iur. David Rosenthal Agenda Domain-Namen Markenschutz Namensschutz Unlauterer Wettbewerb Fälle Vorgehen

Mehr

Domain-Namen. Agenda. Jeder braucht sie... 1999 David Rosenthal, Insider Communications, Basel, Switzerland

Domain-Namen. Agenda. Jeder braucht sie... 1999 David Rosenthal, Insider Communications, Basel, Switzerland Domain-Namen Vorlesung Informatik und Telekommunikationsrecht Universität Basel, WS 99/00 V1.0 von lic. iur. David Rosenthal Agenda Domain-Namen Markenschutz Namensschutz Unlauterer Wettbewerb Fälle Vorgehen

Mehr

28.03.2012 RECHTLICHE ASPEKTE VON SEO UND SEM ÜBERSICHT. Dr. Martin Schirmbacher München, 28. März 2012. im Rahmen der SMX München 2012.

28.03.2012 RECHTLICHE ASPEKTE VON SEO UND SEM ÜBERSICHT. Dr. Martin Schirmbacher München, 28. März 2012. im Rahmen der SMX München 2012. Dr. Martin Schirmbacher München, 28. März 2012 im Rahmen der SMX München 2012 Gliederung 2 ÜBERSICHT 1. Brandbidding Inhalte der Anzeigen 2. SEO & Recht Gekaufte Links Andere SEO-Maßnahmen 3. Fake-Bewertungen

Mehr

Domain-Namen. Registrierung (Normalfall) Selbstregulierung: ICANN. - Kein staatliches Schutzrecht - Domain-Namen: Dienstleistung, nicht Eigentum

Domain-Namen. Registrierung (Normalfall) Selbstregulierung: ICANN. - Kein staatliches Schutzrecht - Domain-Namen: Dienstleistung, nicht Eigentum 2.2.2004 Domain-Namen Vorlesung Informations-, Informatik- und Telekommunikationsrecht WS03 04 Juristische Fakultät, Universität Basel David Rosenthal Domain Name System - Hierarchisch aufgebaut: www.sbb.ch

Mehr

Suchmaschinen, Keyword-Advertising und Markenrecht - Fremde Marken als Keywords nach der Google-AdWords-Entscheidung des EuGH

Suchmaschinen, Keyword-Advertising und Markenrecht - Fremde Marken als Keywords nach der Google-AdWords-Entscheidung des EuGH Suchmaschinen, Keyword-Advertising und Markenrecht - Fremde Marken als Keywords nach der Google-AdWords-Entscheidung des EuGH von Rechtsanwalt Dr. jur. Kai M. Simon, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Mehr

Unter Umständen können Sie durch unser Domain-Parking mit Ihrer Domain eine Menge Geld verdienen. Weitere Infos unter http://www.domain-parking.

Unter Umständen können Sie durch unser Domain-Parking mit Ihrer Domain eine Menge Geld verdienen. Weitere Infos unter http://www.domain-parking. Sedo GmbH Im Mediapark 6 D-50670 Köln Ihr Ansprechpartner: Florian Müller gfrosch@web.de Günther Frosch Walter-Reppe-Str. 14 Telefon (0221) 340 30 414 Telefax (0221) 340 30 102 E-Mail: florian.mueller@sedo.de

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES I ZR 207/01 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 2. Dezember 2004 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: ja BGHZ :

Mehr

Zweite Kammer/Deuxième Chambre 29.10.2008

Zweite Kammer/Deuxième Chambre 29.10.2008 Zweite Kammer/Deuxième Chambre 29.10.2008 Verfahren/Procédures 1) Nr. 326/08 (Prävention Werbekampagne «Auch Passiv-Rauchen tötet.») 2) Nr. 336/08 (Sexismus Inserat «Nicht jede Fassaden-Renovation gelingt

Mehr

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop Gewerblicher Rechtsschutz - Namensrecht Autor: Dr. jur. Götz Knoop Inhaltsverzeichnis: 1. WIE WEIT GEHT MEIN NAMENSRECHT? 3 2. WORIN LIEGT DER WESENTLICHE UNTERSCHIED

Mehr

OBERLANDESGERICHT KÖLN

OBERLANDESGERICHT KÖLN 20 U 45/05 7 O 415/04 LG Köln Anlage zum Protokoll vom 30.09.2005 Verkündet am 30.09.2005 Hemmersbach, JAng. als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle OBERLANDESGERICHT KÖLN IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In

Mehr

Erfolgreiche Webseiten für Handwerk und Unternehmen Rechtliche Aspekte der Internetnutzung

Erfolgreiche Webseiten für Handwerk und Unternehmen Rechtliche Aspekte der Internetnutzung Erfolgreiche Webseiten für Handwerk und Unternehmen Rechtliche Aspekte der Internetnutzung Kompetenzzentrum für den elektronischen Geschäftsverkehr (KEGO) Frankfurt (Oder), 6. Juni 2006 Wissenschaftl.

Mehr

MERKBLATT RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE 1. ALLGEMEINES. Fairplay

MERKBLATT RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE 1. ALLGEMEINES. Fairplay MERKBLATT Fairplay RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE Bei der Wahl eines Domainnamens kommt es nicht nur darauf an, dass die gewünschte Domain nicht bereits vergeben ist. Es ist auch darauf zu achten,

Mehr

Seminar Informatik & Recht Das Markengesetz

Seminar Informatik & Recht Das Markengesetz 1 Seminar Informatik & Recht Das Markengesetz von Hannes Wernicke 2 Gliederung 1) Einführung 2) Motivation für Markenschutz 3) Historische Entwicklung 4) Gliederung des Makengesetzes 5) Was kann geschützt

Mehr

IP Experten: Rechte an Internet Domain-Namen nach Schweizerischem Markenrecht

IP Experten: Rechte an Internet Domain-Namen nach Schweizerischem Markenrecht IP Experten: Rechte an Internet Domain-Namen nach Schweizerischem Markenrecht 2008-03-11 10:49:21 Von Rechtsanwalt Michael Bopp, Zürich, Schweiz Die Expertennotizen von IP Notiz sollen ein Forum für Experten

Mehr

Kompakt-Workshop: Rechtsfragen im Internet München, 28. März 2012

Kompakt-Workshop: Rechtsfragen im Internet München, 28. März 2012 Andreas Bauer Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Kompakt-Workshop: Rechtsfragen im Internet München, 28. März 2012 Agenda 01 > Ausgangslage 02 > Folgen unzulässiger AdWord-Werbung 03 > Entwicklung

Mehr

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop

e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop e-book Rechtsanwaltskanzlei Knoop Gewerblicher Rechtsschutz - Wettbewerbsrecht Autor: Dr. jur. Götz Knoop Inhaltsverzeichnis: 1. WELCHE RECHTLICHEN RAHMENBEDINGUNGEN GELTEN BEI WERBETEXTEN? 3 2. IST VERGLEICHENDE

Mehr

Die außerordentliche Revision wird gemäß 508a Abs 2 ZPO mangels der Voraussetzungen des 502 Abs 1 ZPO zurückgewiesen.

Die außerordentliche Revision wird gemäß 508a Abs 2 ZPO mangels der Voraussetzungen des 502 Abs 1 ZPO zurückgewiesen. 4 Ob 154/14x Der Oberste Gerichtshof hat als Revisionsgericht durch die Vizepräsidentin Dr. Schenk als Vorsitzende und die Hofräte Dr. Vogel, Dr. Jensik, Dr. Musger und Dr. Schwarzenbacher als weitere

Mehr

Rechtliche Neuigkeiten von DENIC Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus, DENIC eg

Rechtliche Neuigkeiten von DENIC Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus, DENIC eg Rechtliche Neuigkeiten von DENIC Rechtsanwalt Stephan Welzel Chefsyndikus, DENIC eg Domainpfändung AG Frankfurt MMR 2009, 709 greencard-select.de DENIC ist nicht Drittschuldnerin vw.de und die Folgen OLG

Mehr

GOOGLE-ADWORDS UND RECHT

GOOGLE-ADWORDS UND RECHT GOOGLE-ADWORDS UND RECHT Dr. Martin Schirmbacher München, 26. März 2014 im Rahmen der SMX München 2014 Google AdWords und Recht von Most, Beate Uhse und Fleurop Neues für SEA-Experten Gliederung ÜBERSICHT

Mehr

Auskunftspflicht der Internet Service Provider über den E-Mail-Verkehr

Auskunftspflicht der Internet Service Provider über den E-Mail-Verkehr Publiziert in SWITCHjournal 2000 Auskunftspflicht der Internet Service Provider über den E-Mail-Verkehr Ursula Widmer Das Bundesgericht hat entschieden: Internet Service Provider unterstehen wie die Telefonanbieter

Mehr

SUCHE UND RECHT WAS GIBT ES NEUES BEI SEA UND SEO?

SUCHE UND RECHT WAS GIBT ES NEUES BEI SEA UND SEO? SUCHE UND RECHT WAS GIBT ES NEUES BEI SEA UND SEO? Dr. Martin Schirmbacher München, 18. März 2015 im Rahmen der SMX München 2015 Gliederung IM ANGEBOT SEA Brandbidding Gestaltung der Anzeigen Haftung wegen

Mehr

Fall 6 (LG Düsseldorf, 18.2.2015 12 O 70/14). K geht als qualifizierte Einrichtung nach 4 UKlaG gegen die Deutsche Telekom (B) vor. Bis 1.2.

Fall 6 (LG Düsseldorf, 18.2.2015 12 O 70/14). K geht als qualifizierte Einrichtung nach 4 UKlaG gegen die Deutsche Telekom (B) vor. Bis 1.2. Fall 6 (LG Düsseldorf, 18.2.2015 12 O 70/14). K geht als qualifizierte Einrichtung nach 4 UKlaG gegen die Deutsche Telekom (B) vor. Bis 1.2.2014 präsentierte B auf ihrer Internetseite unter der Bezeichnung

Mehr

Freie Bahn für Inserate-Klau?

Freie Bahn für Inserate-Klau? Freie Bahn für Inserate-Klau? Nach dem Bundesgerichts-Urteil im Fall Nexpage - Spidering und wettbewerbsrechtlicher Leistungsschutz im Widerstreit Dr. iur. Reto Arpagaus LL.M. 31 5 2005 1 Ausgangslage

Mehr

Das Saarland geht online.saarland

Das Saarland geht online.saarland Das Saarland geht online.saarland Die Top Level Domain für das Saarland Abgrenzung von Domain und Top Level Domain (TLD) TLD domain Idee & Ziel:.SAARLAND für alle Saarländer & Saarland-Fans Betont die

Mehr

Oberster Gerichtshof vom 25. September 2001, Geschäftszahl 4 Ob 209/01s

Oberster Gerichtshof vom 25. September 2001, Geschäftszahl 4 Ob 209/01s Oberster Gerichtshof vom 25. September 2001, Geschäftszahl 4 Ob 209/01s Der Oberste Gerichtshof hat [...] infolge Revision des Beklagten gegen das Urteil des Oberlandesgerichts Innsbruck vom 12. Juni 2001,

Mehr

Schritt für Schritt zu meiner.saarland-domain

Schritt für Schritt zu meiner.saarland-domain Schritt für Schritt zu meiner.saarland-domain Die Vergabe der.saarland Domains wird zunächst in verschiedene Phasen unterteilt, die sich an unterschiedliche Interessengruppen richten Sie sind Inhaber einer

Mehr

OBERLANDESGERICHT FRANKFURT AM MAIN BESCHLUSS

OBERLANDESGERICHT FRANKFURT AM MAIN BESCHLUSS 11 W 39/13 2-3 0 320/13 Landgericht Frankfurt am Main OBERLANDESGERICHT FRANKFURT AM MAIN BESCHLUSS In der Beschwerdesache Antragsteller und Beschwerdeführer, Prozessbevollmächtigte: gegen Antragsgegnerin

Mehr

DIHK-Veranstaltung NEUE TOP LEVEL DOMAINS, 4. November 2011

DIHK-Veranstaltung NEUE TOP LEVEL DOMAINS, 4. November 2011 DIHK-Veranstaltung NEUE TOP LEVEL DOMAINS, 4. November 2011 Rechtsschutzmöglichkeiten für Markeninhaber Prof. Dr. Christian Donle Rechtsanwalt, Berlin Gliederung Kennzeichenrechtlicher Hintergrund und

Mehr

Das Verbraucherleitbild im Internet

Das Verbraucherleitbild im Internet Stefanie Schubert Das Verbraucherleitbild im Internet Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Rechtsprechung und Kommunikationswissenschaft VDM Verlag Dr. Muller Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis

Mehr

Der Inhalt der Website als. Zulässigkeit der Domain. Dr. Gottfried Musger Richter des Obersten Gerichtshofs

Der Inhalt der Website als. Zulässigkeit der Domain. Dr. Gottfried Musger Richter des Obersten Gerichtshofs Der Inhalt der Website als Maßstab für f r die Zulässigkeit der Domain Dr. Gottfried Musger Richter des Obersten Gerichtshofs Aufbau des Vortrags Relevanz des Inhalts der Website bei den verschiedenen

Mehr

Dr. Martin Bahr. Rechtsanwalt UMFANG DER LÖSCHUNGSPFLICHTEN BEI RECHTSWIDRIGEN INTERNET-SEITEN

Dr. Martin Bahr. Rechtsanwalt UMFANG DER LÖSCHUNGSPFLICHTEN BEI RECHTSWIDRIGEN INTERNET-SEITEN Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr AUS DER REIHE: RECHT FÜR WEBMASTER, DOMAIN-INHABER UND WEBSEITEN-BETREIBER UMFANG DER LÖSCHUNGSPFLICHTEN BEI RECHTSWIDRIGEN INTERNET-SEITEN!"#$$$ - Seite 2 - Aus der Reihe:

Mehr

WIPO Arbitration and Mediation Center

WIPO Arbitration and Mediation Center WIPO Arbitration and Mediation Center EXPERTENENTSCHEID Vereinigung ehemaliger Lehrlinge VeL v. Adrian Heim Verfahren Nr. DCH2008-0009 1. Die Parteien Gesuchstellerin ist die Vereinigung ehemaliger Lehrlinge

Mehr

von Rechtsanwalt Fabian Laucken *, IHDE Rechtsanwälte, Berlin Stand: Januar 2005 I. Einleitung

von Rechtsanwalt Fabian Laucken *, IHDE Rechtsanwälte, Berlin Stand: Januar 2005 I. Einleitung EU-Domains Überblick über den gegenwärtigen Stand der Einführung der neuen Top-Level-Domain.eu und den Handlungsbedarf für Unternehmen in der Sunrise Period von Rechtsanwalt Fabian Laucken *, IHDE Rechtsanwälte,

Mehr

Die außerordentliche Revision wird gemäß 508a Abs 2 ZPO mangels der Voraussetzungen des 502 Abs 1 ZPO zurückgewiesen ( 510 Abs 3 ZPO).

Die außerordentliche Revision wird gemäß 508a Abs 2 ZPO mangels der Voraussetzungen des 502 Abs 1 ZPO zurückgewiesen ( 510 Abs 3 ZPO). 4 Ob 94/12w Der Oberste Gerichtshof hat als Revisionsgericht durch die Senatspräsidentin Dr. Schenk als Vorsitzende und durch die Hofräte Dr. Vogel, Dr. Jensik, Dr. Musger und Dr. Schwarzenbacher als weitere

Mehr

Das Internet- Kein rechtsfreier und auch kein anonymer Raum

Das Internet- Kein rechtsfreier und auch kein anonymer Raum Willkommen bei der wilden Jagd durch das Internetrecht mit einem Überblick über Datenschutzrecht Internetstrafrecht Urheberrecht Markenrecht und Wettbewerbsrecht Vertragsschluss im Internet Spezialprobleme

Mehr

Dienstleistungsvertrag

Dienstleistungsvertrag Dienstleistungsvertrag zwischen.. Compnet GmbH Compnet Webhosting Niederhaslistrasse 8 8157 Dielsdorf (nachfolgend Gesellschaft) und der unter Vertragspartner/Antragsteller aufgeführten Person/Firma/Organisation

Mehr

8 PROBLEMPUNKTE BEI DER ERSTELLUNG VON WEBSITES

8 PROBLEMPUNKTE BEI DER ERSTELLUNG VON WEBSITES 8 PROBLEMPUNKTE BEI DER ERSTELLUNG VON WEBSITES AUSWAHL DER DOMAIN REGISTRIERUNG DER DOMAIN GESTALTUNG DER WEBSITE LINKS ZU ANDEREN WEBSITES BANNER- UND POPUP-WERBUNG METATAGS ABRUFBARKEIT DER WEBSITE

Mehr

Die Rechtsnatur des Domain-Namens in der Schweiz Nicole Beranek Zanon RA lic. iur. / Legal Counsel Domain pulse 8./9. Februar 2007

Die Rechtsnatur des Domain-Namens in der Schweiz Nicole Beranek Zanon RA lic. iur. / Legal Counsel Domain pulse 8./9. Februar 2007 Die Rechtsnatur des Domain-Namens in der Schweiz Nicole Beranek Zanon RA lic. iur. / Legal Counsel Domain pulse 8./9. Februar 2007 2007 SWITCH Überblick These + Antithese Rechtsgrundlagen Funktionen des

Mehr

Christina Klein. So reagieren Sie auf eine Abmahnung. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. So reagieren Sie auf eine Abmahnung. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein So reagieren Sie auf eine Abmahnung interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 5 2. Definition und rechtliche Grundlagen der Abmahnung... 6 3. Wie erkennen Sie eine Abmahnung?...

Mehr

Übersetzung aus der englischen Sprache

Übersetzung aus der englischen Sprache Übersetzung aus der englischen Sprache Richtlinie zur Beilegung von Streitigkeiten betreffend Registrierungsvoraussetzungen für.tirol Domains (Eligibility Requirements Dispute Resolution Policy/ERDRP)

Mehr

Die rechtlichen Rahmenbedingungen fürs Twittern

Die rechtlichen Rahmenbedingungen fürs Twittern Social Media Marketing: Die rechtlichen Rahmenbedingungen fürs Twittern Rechtsanwalt Henning Krieg, LL.M. Vorüberlegung: Viel Lärm um Nichts? Kann Micro-Blogging überhaupt rechtlich relevant sein? Einzelne

Mehr

Domaingrabbing an Universitäten Missbrauch von Hochschulnamen durch Tippfehlerdomains

Domaingrabbing an Universitäten Missbrauch von Hochschulnamen durch Tippfehlerdomains Domaingrabbing an Universitäten Missbrauch von Hochschulnamen durch Tippfehlerdomains 49. DFN- Betriebstagung, 21.Okt.2008 Dipl. Jur. Eva Schröder 1 Was ist Domaingrabbing? Reservierung von Internet-Domains

Mehr

Probleme bei der Privatisierung staatlicher Informationspflichten am Beispiel der juris GmbH

Probleme bei der Privatisierung staatlicher Informationspflichten am Beispiel der juris GmbH Peter Albrecht Probleme bei der Privatisierung staatlicher Informationspflichten am Beispiel der juris GmbH Verlag Dr. Kovac Einführung A. Staatsöffentlichkeit in der Bundesrepublik Deutschland 1. Begriff

Mehr

Die zivil- und strafrechtliche Haftung des Registrars in der Schweiz (bei rechtsverletzenden Domain-Namen)

Die zivil- und strafrechtliche Haftung des Registrars in der Schweiz (bei rechtsverletzenden Domain-Namen) Die zivil- und strafrechtliche Haftung des Registrars in der Schweiz (bei rechtsverletzenden Domain-Namen) RA Clara-Ann Gordon LL.M. Partnerin Pestalozzi Rechtsanwälte, Zürich Domain pulse 1./2. Februar

Mehr

FRAGE 95. Der Gebrauch von Marken Dritter ohne Verwechslungsgefahr

FRAGE 95. Der Gebrauch von Marken Dritter ohne Verwechslungsgefahr FRAGE 95 Der Gebrauch von Marken Dritter ohne Verwechslungsgefahr Jahrbuch 1989/II, Seiten 347-351 Geschäftsführender Ausschuss von Amsterdam, 4. - 10. Juni 1989 Q95 FRAGE Q95 Der Gebrauch von Marken Dritter

Mehr

EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR

EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR NUTRITION NUTRITION EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR NUTRITION AMWAY GESCHÄFTSPARTNER EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER Um ein Bewusstsein für Amway, Amway Produkte sowie die

Mehr

Online-Marketing-Recht. 3 Abmahnungen aus Deutschland 3 Harassen Bier aus der Schweiz

Online-Marketing-Recht. 3 Abmahnungen aus Deutschland 3 Harassen Bier aus der Schweiz Online-Marketing-Recht 3 Abmahnungen aus Deutschland und 3 Harassen Bier aus der Schweiz Lukas Bühlmann, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch Dr. Martin Schirmbacher, Berlin HÄRTING

Mehr

Skimming, Scraping, Scratching Verwertung fremder Datenbanken im Schweizer Recht

Skimming, Scraping, Scratching Verwertung fremder Datenbanken im Schweizer Recht Skimming, Scraping, Scratching Verwertung fremder Datenbanken im Schweizer Recht RA Lukas Bühlmann, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch 1 Schutz von Datenbanken im Schweizer Recht?

Mehr

Was bedeutet Titelschutz? von RA Christian Zierhut

Was bedeutet Titelschutz? von RA Christian Zierhut Was bedeutet Titelschutz? von RA Christian Zierhut Was bedeutet Titelschutz? Von RA Christian Zierhut Was bedeutet Titelschutz und welche Titel sind schutzfähig? Der Titelschutz erfolgt in Deutschland

Mehr

Besondere Verkaufsveranstaltungen

Besondere Verkaufsveranstaltungen Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 51998 Besondere Verkaufsveranstaltungen Inhalt: Das Verbot der Sonderveranstaltungen ist gestrichen... 2 Preisangabe bei Sonderveranstaltungen...

Mehr

03.10.2011. Welche Rechtsverletzungen drohen durch neue TLD?

03.10.2011. Welche Rechtsverletzungen drohen durch neue TLD? Welche Rechtsverletzungen drohen durch neue TLD? 1 Rechtsverletzungen sind möglich durch TLD selbst: zb.bmw Second-Level-Domains: zb mercedes.auto ICANN ist keine Behörde Kann keine Vorschriften erlassen

Mehr

Wissenswertes zur Registrierung von Domain-Namen unter der Top-Level-Domain.EU

Wissenswertes zur Registrierung von Domain-Namen unter der Top-Level-Domain.EU Wissenswertes zur Registrierung von Domain-Namen unter der Top-Level-Domain.EU Stand: 11.11.2005 - Irrtum und Änderung vorbehalten! Inhalt: Starttermine für die Registrierung von.eu-domains...2 Privilegierte

Mehr

MERKBLATT ABWERBEN VON MITARBEITERN. Recht & Fairplay

MERKBLATT ABWERBEN VON MITARBEITERN. Recht & Fairplay MERKBLATT Recht & Fairplay ABWERBEN VON MITARBEITERN Das Abwerben von Mitarbeitern durch Dritte ist grundsätzlich zulässig. Rechtliche Probleme können sich aber dann ergeben, wenn das Abwerben eines Mitarbeiters

Mehr

Kostenerstattungsanspruch des einzelnen Erwerbers von Wohnungseigentum: Zahlung an Wohnungseigentümer oder an Gemeinschaft?

Kostenerstattungsanspruch des einzelnen Erwerbers von Wohnungseigentum: Zahlung an Wohnungseigentümer oder an Gemeinschaft? -1- Kostenerstattungsanspruch des einzelnen Erwerbers von Wohnungseigentum: Zahlung an Wohnungseigentümer oder an Gemeinschaft? 1. Haben einzelne Erwerber von Wohnungseigentum den Veräußerer in Verzug

Mehr

HÄRTING-PAPER. Neue Domainendungen - Clearinghouse Verfahren der ICANN - Vorkaufsrecht für Markeninhaber

HÄRTING-PAPER. Neue Domainendungen - Clearinghouse Verfahren der ICANN - Vorkaufsrecht für Markeninhaber HÄRTING-PAPER Neue Domainendungen - Clearinghouse Verfahren der ICANN - Vorkaufsrecht für Markeninhaber SEIT ANFANG 2012 IST DIE REGISTRIERUNG INDIVIUELLER TOP LEVEL DOMAINS (TLD) MÖGLICH. INTERNETADRESSEN

Mehr

Namens und in Vollmacht unserer Mandantin haben wir Ihnen das Folgende mitzuteilen:

Namens und in Vollmacht unserer Mandantin haben wir Ihnen das Folgende mitzuteilen: Rechtsanwälte Rubinstein und Jäger Kurfürstendamm 67 10707 Berlin Vorab per Fax: 030 32 70 31 16 31/06-1712 Hamburg, 22.03.2006 ---./. Digital Worldnet Sehr geehrter Herr Kollege Rubinstein, in der o.g.

Mehr

Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 11.03.2009, Az: 5 U 35/08, Urteil; LG Hamburg, 31.01.2008, Az: 315 O 767/07

Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 11.03.2009, Az: 5 U 35/08, Urteil; LG Hamburg, 31.01.2008, Az: 315 O 767/07 Gericht BGH Aktenzeichen I ZR 47/09 Datum 21.01.2010 Vorinstanzen Rechtsgebiet Schlagworte Leitsätze Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 11.03.2009, Az: 5 U 35/08, Urteil; LG Hamburg, 31.01.2008,

Mehr

Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann. IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014

Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann. IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014 Wettbewerbsverstöße richtig abmahnen Rechtsanwalt Marcus Beckmann IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, 30.06.2014 BECKMANN UND NORDA RECHTSANWÄLTE Welle 9-33602 Bielefeld http://www.beckmannundnorda.de info@beckmannundnorda.de

Mehr

XXLegal SEO Rechtliches zu SEO. HÄRTING Rechtsanwälte Chausseestraße 13 10115 Berlin. Rechtsthemen im Online-Marketing. Abmahnung. Twitter.

XXLegal SEO Rechtliches zu SEO. HÄRTING Rechtsanwälte Chausseestraße 13 10115 Berlin. Rechtsthemen im Online-Marketing. Abmahnung. Twitter. SEO Campixx Berlin 2010 XXLegal SEO Rechtliches zu SEO 14. März 2010 Dr. Martin Schirmbacher Fachanwalt für IT-Recht twitter.com/mschirmbacher HÄRTING Rechtsanwälte Chausseestraße 13 10115 Berlin www.haerting.de

Mehr

13 W 890/10. Leitsatz

13 W 890/10. Leitsatz 13 W 890/10 Leitsatz Die Unterscheidungskraft einer an eine Internetdomain angelehnten Firma gem. 18 Abs. 1 HGB kann sich aus dem Zusammenhang einer für sich gesehenen nicht unterscheidungskräftigen Second-Level-Domain

Mehr

Die rechtlichen Rahmenbedingungen fürs Twittern. Henning Krieg, LL.M. (London) Frankfurt am Main, 3. September 2009

Die rechtlichen Rahmenbedingungen fürs Twittern. Henning Krieg, LL.M. (London) Frankfurt am Main, 3. September 2009 Die rechtlichen Rahmenbedingungen fürs Twittern Henning Krieg, LL.M. (London) Frankfurt am Main, 3. September 2009 Vorüberlegung: Viel Lärm um nichts? Kann Micro-Blogging überhaupt rechtlich relevant sein?

Mehr

Internet-Domainnamen

Internet-Domainnamen Konrad Bähler Marcel Schneider Dr. Ursula Widmer Internet-Domainnamen Funktion Richtlinien zur Registration Rechtsfragen Herausgegeben von der Geschäftsstelle SWITCH Zürich Orell Füssli Verlag Inhaltsverzeichnis

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 2. Juli 2009 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 2. Juli 2009 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES I ZR 147/06 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 2. Juli 2009 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja

Mehr

Kammergericht. Beschluss. Geschäftsnummer: 5 W 230/07 96 O 194/07 Landgericht Berlin. In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung

Kammergericht. Beschluss. Geschäftsnummer: 5 W 230/07 96 O 194/07 Landgericht Berlin. In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Kammergericht Beschluss Geschäftsnummer: 5 W 230/07 96 O 194/07 Landgericht Berlin In dem Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung der r GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer M Q, W, - Verfahrensbevollmächtigte:

Mehr

(1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt.

(1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Prof. Dr. Christian Waldhoff Vorlesung Staatsrecht I WS 2012/13 Fälle zum Wahlrecht Lösungsskizze Fall 1 Fraglich ist, ob der von dem Ortsverein Kreuzberg der S-Partei angebotene Wahl-Shuttle-Service gegen

Mehr

Ratgeber Domain-Namen

Ratgeber Domain-Namen Florian Huber / Florian Hitzelberger Ratgeber Domain-Namen Die 100 wichtigsten Fragen & Antworten rund um Internet-Domains 2. Auflage 2010 Verlag Florian Huber, Starnberg www.domainbuch.de Inhalt t z =

Mehr

LG Köln, 12.06.2009, Az: 81 O 248/08, Urteil. Marken-Zusatz, R im Kreis

LG Köln, 12.06.2009, Az: 81 O 248/08, Urteil. Marken-Zusatz, R im Kreis Gericht OLG Köln Aktenzeichen 6 U 114/09 Datum 27.11.2009 Vorinstanzen Rechtsgebiet Schlagworte Leitsätze LG Köln, 12.06.2009, Az: 81 O 248/08, Urteil Wettbewerbsrecht Marken-Zusatz, R im Kreis 1. Wird

Mehr

Richtlinien für die Sunrise-Phase (28. Februar 2014)

Richtlinien für die Sunrise-Phase (28. Februar 2014) Richtlinien für die Sunrise-Phase (28. Februar 2014) Übersicht: Die Sunrise-Phase ist ein Teil der von ICANN vorausgesetzten Rechtsschutzmechanismen und dient dem Schutz bereits bestätigter Markenrechte.

Mehr

Vermeidung rechtlicher Fehler in Pressemitteilungen 12 Tipps

Vermeidung rechtlicher Fehler in Pressemitteilungen 12 Tipps Vermeidung rechtlicher Fehler in Pressemitteilungen 12 Tipps Mit Pressemitteilungen treten Unternehmen in die Öffentlichkeit. Um einen guten Eindruck zu hinterlassen und das Unternehmen in der Öffentlichkeit

Mehr

Besetzung Oberrichter Messer (Referent), Oberrichterin Apolloni Meier und Oberrichter Kiener Gerichtsschreiberin Holzapfel Pürro

Besetzung Oberrichter Messer (Referent), Oberrichterin Apolloni Meier und Oberrichter Kiener Gerichtsschreiberin Holzapfel Pürro ZK 11 547, publiziert September 2012 Entscheid der 2. Zivilkammer des Obergerichts des Kantons Bern vom 20. Juli 2012 Besetzung Oberrichter Messer (Referent), Oberrichterin Apolloni Meier und Oberrichter

Mehr

Newsletter Gewerblicher Rechtsschutz

Newsletter Gewerblicher Rechtsschutz Newsletter Gewerblicher Rechtsschutz Wir freuen uns, Ihnen unseren Newsletter zum Gewerblichen Rechtsschutz präsentieren zu können, der aktuelle Entscheidungen enthält, die wir in aller Kürze für Sie zusammengefasst

Mehr

Übungen im Handels- und Wirtschaftsrecht FS 2012

Übungen im Handels- und Wirtschaftsrecht FS 2012 Übungen im Handels- und Wirtschaftsrecht FS 2012 Kurze Einführung in das UWG Prof. Dr. iur. Andreas Heinemann Definition und Ziel des UWG Definition des Wettbewerbs: Wettbewerb im Sinne des UWG liegt vor,

Mehr

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Geschäftszeichen: 2 U 5/13 = 12 O 303/12 Landgericht Bremen B e s c h l u s s In dem Rechtsstreit Rechtsanwältin [ ], Verfügungsklägerin und Berufungsbeklagte,

Mehr

24103 Kiel I. Erinnerung

24103 Kiel I. Erinnerung Heino Frerichs Bundhorst 11A 24601 Stolpe (Gut Bundhorst) Heino Frerichs, Bundhorst 11A, 24601 Stolpe email: mail@heinoat t: 04526 / 206 527 9 Verbraucher Zentrale e V Andreas-Gayk-Str 15 24103 Kiel I

Mehr

Änderungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb Folgen und Praxistipps

Änderungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb Folgen und Praxistipps Änderungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb Folgen und Praxistipps Markus von Fuchs Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Schwarz Kelwing Wicke Westpfahl Berlin, den 02.07.2008 Aufbau des

Mehr

Do s and Don ts beim Online-Marketing aus rechtlicher Sicht

Do s and Don ts beim Online-Marketing aus rechtlicher Sicht Do s and Don ts beim Online-Marketing aus rechtlicher Sicht 30. Juni 2010 Zürich Dr. Martin Schirmbacher Fachanwalt für IT-Recht twitter.com/mschirmbacher HÄRTING Rechtsanwälte Chausseestraße 13 10115

Mehr

LANDGERICHT LÜBECK URTEIL IM NAMEN DES VOLKES. Gemeinde Worth Kreis Herzogtum Lauenburg, Christa-Höppner-Platz 1, 21521 Dassendorf,

LANDGERICHT LÜBECK URTEIL IM NAMEN DES VOLKES. Gemeinde Worth Kreis Herzogtum Lauenburg, Christa-Höppner-Platz 1, 21521 Dassendorf, 6 O 340/10 Verkündet am 06.06.2011 als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle LANDGERICHT LÜBECK URTEIL IM NAMEN DES VOLKES In dem Rechtsstreit Gemeinde Worth Kreis Herzogtum Lauenburg, Christa-Höppner-Platz

Mehr

marken- und wettbewerbsverfahrensrecht

marken- und wettbewerbsverfahrensrecht marken- und wettbewerbsverfahrensrecht Sommersemester 2014 Dr. Cornelius Renner Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Rechtsnatur Vergleich deklaratorisches Schuldanerkenntnis

Mehr

Sven Hetmank. Internetrecht. Grundlagen - Streitfragen - Aktuelle Entwicklungen. J Springer Vieweg

Sven Hetmank. Internetrecht. Grundlagen - Streitfragen - Aktuelle Entwicklungen. J Springer Vieweg Sven Hetmank Internetrecht Grundlagen - Streitfragen - Aktuelle Entwicklungen J Springer Vieweg Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 1 1.1 Internetrecht" oder: Was offline gilt, muss auch online gelten..."...

Mehr

Baden-Württemberg. INNENMINISTERIUM - Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich -

Baden-Württemberg. INNENMINISTERIUM - Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich - Baden-Württemberg INNENMINISTERIUM - Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich - Datenschutzrechtliche Hinweise zum Einsatz von Webanalysediensten wie z. B. Google Analytics 1 -

Mehr

ecomm Veranstaltungsreihe 2006: Online-Recht

ecomm Veranstaltungsreihe 2006: Online-Recht ecomm Veranstaltungsreihe 2006: Online-Recht Handwerkskammer Berlin, BTZ 14. September 2006 Wissenschaftl. publizistische T. Verträge Projekte, Software, Lizenzen, AGB, Arbeitsrecht Verbände Technologieund

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen für Kinderwerbung

Rechtliche Rahmenbedingungen für Kinderwerbung Rechtliche Rahmenbedingungen für Kinderwerbung BUNDESMINISTERIUM FÜR ARBEIT, SOZIALES UND KONSUMENTENSCHUTZ Michaela Kropatschek 1. Gesetzliche Bestimmungen Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG):

Mehr

Schweizerisches Bundesgericht (BGE), Urteil vom 2.5.2000, 4C.450/1999/rnd berneroberland.ch (Vorinstanz HG Bern Nr. 8736 KOFR)

Schweizerisches Bundesgericht (BGE), Urteil vom 2.5.2000, 4C.450/1999/rnd berneroberland.ch (Vorinstanz HG Bern Nr. 8736 KOFR) Schweizerisches Bundesgericht (BGE), Urteil vom 2.5.2000, 4C.450/1999/rnd berneroberland.ch (Vorinstanz HG Bern Nr. 8736 KOFR) Fundstelle: BGE 126 III 239 = CRI 2001, 22 m Anm Walz = GRURInt 2000, 944

Mehr

Auf die Berufung des Antragsgegners wird das Urteil der 2a Zivilkammer

Auf die Berufung des Antragsgegners wird das Urteil der 2a Zivilkammer Oberlandesgericht Düsseldorf, I-20 U 195/05 Datum: 14.02.2006 Gericht: Oberlandesgericht Düsseldorf Spruchkörper: 20. Zivilsenat Entscheidungsart: Urteil Aktenzeichen: I-20 U 195/05 Tenor: Auf die Berufung

Mehr

Die Top10 der populärsten Irrtümer im Internet-Recht

Die Top10 der populärsten Irrtümer im Internet-Recht Die Top10 der populärsten Irrtümer im Internet-Recht erecht24 Autor: Rechtsanwalt Sören Siebert 1 Checkliste - Die Top10 der populärsten Irrtümer im Internet-Recht 1. Ein Disclaimer (Haftungsausschluss)

Mehr