Virtual Desktops und Unified Storage Integrierte Lösungenvon EMC für VMware

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Virtual Desktops und Unified Storage Integrierte Lösungenvon EMC für VMware"

Transkript

1 Virtual Desktops und Unified Storage Integrierte Lösungenvon EMC für VMware Seminarreihe VMware View 4 Copyright 2010 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. 1

2 Virtuelle Desktops Einflüsse auf die Infrastruktur Traditionelles Desktopumfeld Viele dezentrale Desktops verteilt über das Unternehmen und in remote Lokationen Virtuelle Desktop Umgebung Thin Clients oder beliebige Rechner mit VIEW Client nutzen zentralisierte Desktops Thin Clients LAN/WAN Desktop VMs Desktops werden verteilt gemanaged Jeder Nutzer hat seine eigenen C:\ Boot Platte und Nutzerdaten lokal und zentral Betriebsysteme und Treiber werden für diverse Hardwarekonfigurationen vorgehalten Maintainance und Updates über Softwareverteilung ESX Servers Zentralisiert gemanagte Bootplatten und Nutzerdaten Unternehmensweite Standards werden zentral und policy-basierend umgesetzt Vereinfachtes zentralisiertes Treiber-, Patch- und Softwaremanagement. 2

3 VMware VIEW Herausforderungen Datenspeicherung Endto-End Mgmt. Admin Performance Desktop Virtualisierung basiert auf Servervirtualisierung- und konsolidierung. Die Verdichtung der Ressourcen und des I/Os verlangt effiziente Lösungen auf der Speicherebene zur Bereitstellung der benötigten Performance. Desktopvirtualisierung erzeugt große Redundanzen in der Dateninfrastruktur und hat besondere Anforderungen an eine effiziente Datenspeicherung auf der Storageebene. Die Server und Storage-Domänen sind in virtualisierten Umgebungen verstärkt aufeinander angewiesen und es ist ein übergreifendens End-to-End Management und Reporting erforderlich. 3

4 Anforderungen an die Infrastruktur durch Server- Konsolidierung durch Desktopvirtualisierung Performance Admin 4

5 VMware vsphere optimiert zur Desktop-Bereitstellung Hohe VM-Dichte für Desktop-Arbeitslasten Automatischer Desktop-Ausgleich zwischen Servern für optimale Performance (DRS) Optimiert für den VM-Massenstart Optimiert für das Anhalten und Fortsetzen von VMs zur Wahrung der Desktop- Reaktionsfähigkeit Geringerer RAM-Bedarf der VMs für bessere Konsolidierung und niedrigere Kosten 5

6 VMware DRS: Fully Automated Workload Distribution Imbalanced Balanced Giant Computer Heavy Load Lighter Load 6

7 EMC Unified Storage -Bereitstellungsflexibilität Anpassung der Anforderungen auf die Speichertechnologie Flash-, Fibre-Channel-, SATA-Laufwerke RAID 0, 1, 10, 5, 6 Fully Automated Storage Tiering (F.A.S.T.) Verlagerung von Daten zwischen Laufwerks-/RAID-Typen Multiprotokollkonnektivität NFS, iscsi, Fibre Channel, Fibre Channel über Ethernet Start mit beliebigem Protokoll, Hinzufügen eines beliebigen Protokolls Umschalten zwischen Protokollen mit VMware Storage vmotion oder Array-Funktionalität Block über IP-Bereitstellung VMware über Dateibereitstellung Block über Fibre-Channel-Bereitstellung ANW BS ANW BS ANW BS ANW BS Active Directory, Anwendungsserver, Exchange 2007 ANW BS ANW ANW ANW ANW ANW ANW ANW BS BS BS BS BS BS BS ANW ANW ANW ANW ANW ANW ANW BS BS BS BS BS BS BS Desktop Virtual Machines ANW BS ANW BS ANW BS ANW BS SharePoint, Data Warehouse, DSS iscsi- SAN Gemeinsame Vorlagen NFS/CIFS Fibre- Channel- SAN Celerra 7

8 Die Anatomie der EMC Flash-Festplatte Konstruiert für Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit, Datenintegrität und Performance Dual-Ported DualFC Interface Mehrere parallele I/O Kanäle Controller Logic Non-Volatile NonSLC NAND Flash DDR SDRAM w/sps Firmware Interface Media Mgmt End-to-End Multi-bit Error Correction Die 2te Generation der EMC Flash-Festplatten, 20-30x mehr Performance bei 10x Preis! 8

9 EMC FAST Fully Automated Storage Tiering Automatisiert die richtigen Daten an den richtigen Ort bringen für optimale Nutzung in Hinblick auf Performance und Datenspeicherung FAST Device-Aktivitätsbericht Ziele für Flash-Laufwerke? SATA- Ziele? Schnellere Anwendungs- Performance Geringere Speicherkosten, geringerer Energieverbrauch Tier 1 Tier 2 Tier 3 9

10 VMware DRS und EMC FAST Integration Geplant 10

11 EFFICIENT Fully Automated Storage Tiering Neu Sub-LUN FAST Flash Fibre Channel SATA Spart Geld Weniger Flash, mehr SATA Läuft schneller Schnellere Optimierung Flexible Konfiguration Einfache Richtlinien Workloads ändern sich dynamisch Aktive Daten werden promoted Inaktive Daten werden abgestuft 11

12 EFFIZIENT Extremer Cacheausbau FAST Cache Neu FAST Cache FAST Cache Flash Fibre Channel Erhöhte Performance Grosser Cache buffert I/O Peaks Flexible Nutzung Lesender und Schreibender Zugriff Einfache Konfiguration Standard Flashfestplatten als Storage Cache definieren SATA Extrem grosser, non-volatiler Storage Cache Ausbau bis auf 2 TB Cache Real-Time Reaktion auf I/O Peaks 12

13 EFFICIENT Data Kompression von LUNs (Block Basierend) Neu Before Anwendbar auf LUN-Ebene After Reduziert Daten- Kapazität bis zu 50% Minimaler Performance Einfluss Kompression im Hintergrund Effiziente Wiedergewinnung von Storagekapazität Schneller Zugriff durch Entpacken im Storage Cache 13

14 EFFIZIENT FAST, FAST Cache und LUN Kompremierung FAST Cache Neu FAST Verbessert LUN Kompression Neu FAST Cache Flash Fibre Channel SATA Kompremiert Dramatische Verbesserung der I/O Antwortzeit durch FAST Cache Kosteneinsparung und Performanceoptimierung durch automatisches Tiering mit FAST Effiziente Nutzung der Storage Kapazität mit bis zu 50 % Einsparung durch Einsatz von LUN Kompremierung Einfache Automatisierung auf Basis von vorgegebenen Policies und Einstellungen 14

15 Storage Pfadmanagement unter VMware 15

16 Easily Manage SAN Performance and Availability Service Levels Native Path Management (MPIO) Only Provides Channel Failover ESX Server ESX Server PowerPath Multipathing Failover and Load Balancing ESX Server ESX Server PowerPath PowerPath Active channels Standby channels All channels are active and used to load balance Storage Ports Storage Ports Complexity of mapping active/standby channels for hundreds to thousands of VMs Manually load balance I/O-intensive VMs to maintain performance and avoid impact on other VMs Added complexity of VM mobility (via VMware VMotion, Distributed Resource Scheduler, High Availability, etc.) Simplifies channel management in VMware and Hyper-V environments Leverages all channels for load balancing and failover for high and predictable performance levels Constantly adjusts I/O path usage and changes in I/O loads from VMs 16

17 Storage Pfadmanagement mit EMC PowerPath/VE ESX 4 Kernel Plugin 17

18 Anforderungen an die Datenspeicherung für Virtuelle Desktop Umgebungen Daten- speiche- rung Admin 18

19 Segmentierung der Komponenten eines virtuellen Desktops für Best-of-Breed Ansatz Hosting Cluster VIEW Broker & Composition Die drei Komponeten werden auf dem Speicher zusammengeführt und in Bezug auf Lastverhalten und Kapazitätsverbrauch optimal gespeichert 19

20 Optimierte Datenspeicherung für Desktop Boot-Drives VDI traditionell Neu: VMware View + Linked Clones Spindeln Datastore Dedup/Compress bis zu 40% Einsparung I/O sinkt proportional zu Einsparungen Flash View Gold Copies Gold Copy Snap bis zu 90 % Einsparung I/O skaliert mit Flash Drives 20

21 Boot Storm mit FAST Cache Linked Clone Boot and Logon Storm This test measures the impact of boot + user login of 150 Windows XP desktops simultaneously RAID RAID Group 15K 450GB Drives FAST Cache 133 GB (4x73GB EFD) IOPS Average IOPS - Boot Storm Baseline Avg Disk IOPS 2138 Cold FAST Cache Avg LUN IOPS Warm FAST Cache Response Time (ms) LUN Response Time Observations and Conclusions Time to boot all desktops to usable state and log in all users decreased from 20 to 9 minutes Peak response time decreased from 225ms to less than 50 ms Response Time (ms) Baseline FAST Cache ESX Guest Disk Response Time (GAVG) Time Baseline FAST Cache 21

22 Boot Storm mit FAST Cache 150 Desktop Linked Clone Boot and Logon Storm w/fully Warmed Cache Boot Storm after Antivirus Scan which promotes all View Repilca data to FAST Cache Boot Storm -FAST Cache I/Os Boot Storm User Login Steady State I/Os Disk - Total Throughput (IO/s) FAST Cache Read Hits/s FAST Cache Write Hits/s Observations and Conclusions Time to boot all desktops reduced to 3 minutes from 20 minutes with no FAST Cache FAST Cache absorbs 99% of I/O Disks never more than 45% utilized During peak load FAST Cache is absorbing over 2,800 write IOPS and 10,000 read IOPS During peak load FAST Cache sinks enough write IOPS to saturate an entire shelf of 15K FC drives During peak load FAST Cache sinks enough read IOPS to saturate 60 15K FC Drives Estimated number of drives required to match FAST Cache performance: 66 22

23 Beispiel: 4000 Desktop View Umgebung 10 GB OS + 10 GB Nutzerdaten 22% Weniger Storagekosten + Reduce Maintenance & SW costs 268 x 300GB 15K FC Disks 11% Mehr Disk IOPS 53,000 vs 48,000 Aggregate IOPS 90% Weniger Stromverbrauch.8 kva vs 8 kva 10x400GB EFD 10 x 300GB FC 20 x 1TB SATA 85% Weniger Festplatten 40 EFD+FC+SATA vs 268 FC Full Provisioned Tiered mit FAST + ViewComposer 23

24 Optimierte Datenspeicherung und Provisioning Für Nutzerdaten und Desktops Celerra Virtual Provisioning Proj A 5 TB Logische Anwendungsund Anwenderansicht Physische Zuweisung 2 TB Proj B 4 TB 4 TB 2 TB Proj C 6 TB Physisch belegter Speicher Integriertes Thin Provisioning Celerra-Daten-deduplizierung Aktiv Dateidaten 10 1 TB Inaktiv Virtual Provisioning Anfrage basierend auf Projekterwartungen Belegung beim Projekt-Rollout Projekt entspricht nicht den Erwartungen Speicherplatz für nächstes Projekt verfügbar Online-Dateisystemerweiterung Wenn das Projekt die Erwartungen übertrifft, ist eine Online-Erhöhung des Speicherplatzes möglich Unsichtbar für VMware ESX-Operations Deduplizierung/Komprimierung Filelevel Dedup (Single-Instancing) zur Reduzieren des von Dateien belegten Speicherplatzes Management inaktiver Daten über Policys EMC Celerra Plug-In for VMware VMware-Administrator steuert die Speicherbereitstellung und das Effizienzmanagement Komprimieren & deduplizieren Einsparungen von bis zu 50 % ~ 5 TB Komprimierung und Deduplizierung auf Dateiebene 24

25 Avamar Backup und Restore für VMware VIEW Speziell entwickelt und optimiert für Backup von VMware Die globale Deduplizierung durch Avamar ermöglicht eine Maximierung der Backup-Speichereffizienz. Universaler Support von allen vsphere 4 Backup Optionen Gast und Image Level Backup vstorage API Integration Höhere Backup und Restore Flexibilität VMware vcenter Server integration Single point of management innerhalb von Avamar für all VMware Backup Optionen Avamar bietet bis zu 90% schnellere VMware Backups und schont dabei die Server, Netzwerk und Storage Ressourcen 25

26 Anforderung an ein Integriertes End-to-End Management der Infrastruktur Endto-End Mgmt. Admin 26

27 EMC Virtual Storage Integrator (VSI) Plugin für vsphere Client (früher Storage Viewer Plugin) Bietet integrierte Ansichten zur Speichernutzung und zu Konfigurationen, prüft auf Best Practice- Einstellungen Kostenloser Download für EMC Kunden 27

28 SIMPLE Next-Generation Unified Storage Management Neu EMC Unisphere Eine zentrale Managementumgebung für die SAN- und NAS Anbindung Einfache, intuitive Bedienung der gesamten Speicherlösung Erweiterbare Architektur Integrierte Supportschnittstelle mit direktem Link zur EMC Support Community 28

29 SIMPLE Direkter Zugriff auf den Support / Community 1-click Selfservice Direkter Zugriff auf kompetente Untersützung und schnelle Problemlösung 29

30 EMC VMware Aware Unisphere Storage Management Lösung Automatische Erkennung von virtuellen Maschinen und ESX-Servern End-to-End-Zuordnung, virtuell zu physisch Taskbar-Automatisierung und Reporting Neue, erweiterte Suche zur direkten Erkennung virtueller Maschinen VM VM VM VM VMware VM VM VM VM VMware VM VM VM VM VMware Unisphere EMC Unified Storage End-to-End-Management 30

31 31

32 EMC Celerra Plug-in für vsphere Client vcenter-plug-in Celerra Erhöhung der Speichereffizienz unter Beibehaltung der operativen Integrität ANW BS ANW BS ANW BS ANW BS ANW BS Provisioning Erstellen des NFS-Dateisystems Automatischer Mount auf ESX-Server und Cluster Automatische Nutzung von VMware- und EMC Best Practices - ESX und Celerra (einschließlich Virtual Provisioning) Vergrößern des Dateisystems Cloning virtueller Maschinen FullClone Vollständige VM-Kopie im gleichen oder einem anderen Datenspeicher FastClone Speicherplatzoptimierte Kopie Speicheroptimierung für virtuelle Maschine Reduzierung des Speicherplatzes für VMs durch Celerra Data Deduplication Einsatz für Host, Cluster, Rechenzentrum, Ordner oder Datenspeicher Dekomprimierung von VMs bei Bedarf Erfordert vcenter Server 4.0 NFS-Datenspeichermanagement für den VMware-Administrator 32

33 Ausblick: vstorage APIs für Array Integration (VAAI) Write Same / Zero What: 10x less IO for common tasks How: Eliminate redundant and repetitive write commands? Was ist das Hardware Offloaded Locking What: 10x more VMs per datastore How: stop locking LUNs and start only locking blocks. Fast / Full Copy What: 10x faster VM deployment, clone, snapshot, and Storage VMotion How: leveraging array ability to mass copy, snapshot, and move blocks via SCSI commands vstorage + FAST integration What: DRS and DPM for Storage How: FAST on it s own will auto-tier day 1, working on VMlevel policy integrated with vapp policy dynamically moving VMs between tiers to optimize performance, cost, and power & more to come... 33

34 Zusammenfassung Datenspeicherung Endto-End Mgmt. Admin Performance FAST + EFD = Höhere Performance bei geringeren Kosten PowerPath erhöht die I/O Performance und Verfügbarkeit bei einfacher Bedienung. Virtuell Provisioning und Deduplizierung = doppelte Einsparung. vstorage APIs unterstützt & VAAI Integration für Offload Aufgaben 34

35 Die EMC Unified Storage Plattform Optimiert für VMware View Umgebungen Unified Storage Dedizierter Speicher Einfache Bereitstellung Anwenderfreundliches Management Gateway Gateway Gemeinsam genutzter Speicher Ergänzung des Fibre-Channel- SAN um NAS und iscsi Nutzung vorhandener Speicherinvestitionen Skalierung der Performance und der Kapazität Virtuelle Desktops (überschlägig) NX4 NS-120 NS-480 NS-960 NS-G2 NS-G8 ~ 400 ~ 1000 ~ 3000 ~ Abhänig vom Speichersystem Anzahl der X-Blades 1 oder 2 1 oder 2 2 oder oder Abhänig vom Speichersystem Konnektivität NAS, iscsi, Fibre Channel NAS, MPFS, iscsi, Fibre Channel NAS, MPFS, iscsi, Fibre Channel NAS, MPFS, iscsi, Fibre Channel NAS, MPFS, iscsi, Fibre Channel NAS, MPFS, iscsi, Fibre Channel Speicher Integrierte Lösungen Integrierte Lösungen Integrierte Lösungen Integrierte Lösungen An SAN angeschlossen (CLARiiON/Symmetrix) An SAN angeschlossen (CLARiiON/Symmetrix) Max. nutzbare IP- Speicherkapazität (X-Blade/System) 16 TB/ 32 TB 32 TB/ 64 TB 64 TB/ 192 TB 128 TB/ 896 TB 64 TB/ 128 TB 128 TB/ 896 TB 35

36 Einsatz beschleunigen mit Best Practices Applikations Lösungen Exchange SQLserver Sharepoint Oracle SAP Use Case Solutions Infrastruktur Backup Management DR Client / View Produkt Lösungen Unified Storage Avamar Replication Dedupe Ionix RSA 36

37 Wichtige EMC VMware Plugins EMC Celerra NFS Plugin Powerlink: Home > Support > Software Downloads and Licensing > Downloads A-B > Adapters for Third-Party Adapters EMC Virtual Storage Integrator (VSI) Plugin Powerlink: Home > Support > Software Downloads and Licensing > Downloads N-Z > Virtual Storage Integrator (VSI) EMC VDI Deployment Plugin Powerlink: Home > Solutions > Horizontal Solutions > Selling into VMware Environments > Solution Areas > Virtual Desktop > Product Specific Kit > Celerra EMC Site Recovery Manager Failback Plugin Powerlink: Home > Solutions > Horizontal Solutions > Selling into VMware Environments > Solution Areas > Disaster Recovery (Including Site Recovery Manager) > Product Specific Kit > Celerra And more on PowerLink.com 37

38 Fragen 38

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Präsentation für: 1 IT Herausforderungen Bezahlbar Overcome flat budgets Einfach Manage escalating complexity Effizient Cope with relentless data growth Leistungsstark Meet increased business demands 2

Mehr

Paul Klingholz Business Manager. Copyright 2010 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Paul Klingholz Business Manager. Copyright 2010 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. EMC UNIFIED STORAGE Paul Klingholz Business Manager 1 Der Unified Sales Pitch DBs Share Web Exchg Point Apps Fl Files VMware Easy to Manage FC FAST like DRS iscsi NAS Unified Storage Business Continuity

Mehr

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Hans-Werner Rektor Sr. Technology Consultant IP-Storage 1 Unified Speichersysteme Maximum an CPU-Kerne für Unified Datenverarbeitungsleistung Automatische

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

EMC Storage u.a. Lösungen für End User Computing

EMC Storage u.a. Lösungen für End User Computing EMC Storage u.a. Lösungen für End User Computing Technologien zur effizienten Desktop-Virtualisierung EMC Deutschland GmbH Holger Daube vspecialist Teamlead Germany Holger.daube@emc.com 1 Typische Desktop

Mehr

Virtualisierung mit iscsi und NFS

Virtualisierung mit iscsi und NFS Virtualisierung mit iscsi und NFS Systems 2008 Dennis Zimmer, CTO icomasoft ag dzimmer@icomasoft.com 1 2 3 Technikgrundlagen Netzwerkaufbau Virtualisierung mit IP basiertem Storage iscsi Kommunikation

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

VMware VVOLs mit HP 3PAR

VMware VVOLs mit HP 3PAR Überblick VMware VVOLs mit HP 3PAR Rückblick: Software Defined Storage VMware VVOLs Rückblick: Software Defined Storage Unsere Veranstaltung im Januar 2015: Software Defined Storage mit: VMware VSAN Microsoft

Mehr

Überlegungen zum Aufbau von Infrastrukturen für die Post-PC- Ära

Überlegungen zum Aufbau von Infrastrukturen für die Post-PC- Ära Überlegungen zum Aufbau von Infrastrukturen für die Post-PC- Ära Heiko Loewe EMC Technology Consultant heiko.loewe@emc.com 1 2 PC-Anteil am End User Computing (EUC) 3 Was macht eine Post-PC Infrastruktur?

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

EMC² VNXe3200 Eine für Alles! Christian Sievers klopfer datennetzwerk gmbh

EMC² VNXe3200 Eine für Alles! Christian Sievers klopfer datennetzwerk gmbh EMC² VNXe3200 Eine für Alles! Christian Sievers klopfer datennetzwerk gmbh Rückblick Oktober 2012 Problem Fileablage: Das Datenwachstum ist weiterhin ungebremst. Meistens entstehen die Daten dort, wo der

Mehr

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Sprecher: Jochen Pötter 1 Hinterfragen Sie den Umgang mit ihren virtuellen Maschinen Sichern Sie ihre virtuelle Umgebung? Wie schützen Sie aktuell ihre virtuelle

Mehr

Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung

Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung Lösungen rund um das Zentrum der Virtualisierung Bernd Carstens Dipl.-Ing. (FH) Sales Engineer D/A/CH Bernd.Carstens@vizioncore.com Lösungen rund um VMware vsphere Das Zentrum der Virtualisierung VESI

Mehr

Intelligente Storageintegration von Vmware

Intelligente Storageintegration von Vmware Intelligente Storageintegration von Vmware Welche Vorteile bringen VASA, VAAI, in der Praxis? Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage mike.schubert@interface-systems.de Motivation die

Mehr

Kosteneffizienz und Optimierung durch 100 % virtualisierte IT- Infrastrukturen - Private Cloud -

Kosteneffizienz und Optimierung durch 100 % virtualisierte IT- Infrastrukturen - Private Cloud - 1 Kosteneffizienz und Optimierung durch 100 % virtualisierte IT- Infrastrukturen - Private Cloud - Marc-Philipp Kost Business Manager VMware & Cisco EMC Deutschland GmbH Infrastruktur als Service 2 3 IT

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Virtualisierung und Cloud Computing in der Praxis Virtualisierung in der IT Einführung und Überblick Hermann Josef Klüners Was ist Virtualisierung? In der IT ist die eindeutige

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Datensicherung Genial Einfach

Datensicherung Genial Einfach Datensicherung Genial Einfach Datenspeicher Explosion Speichern von Datenkopien ist das Problem Speicher für Datenkopien 5x Produktionsdaten 2013: Kosten für Datenkopien übersteigen Kosten für Produktionsdaten

Mehr

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de OS Unterstützung für Spiegelung Host A Host B Host- based Mirror

Mehr

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant NetApp @ BASYS Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant Organisatorisch Teilnehmerliste Agenda NetApp @ BASYS Data ONTAP Features cdot die neue Architektur Flash die neue Technologie Live Demo Agenda

Mehr

Synergien zwischen Storage-Effizienz und Virtualisierung

Synergien zwischen Storage-Effizienz und Virtualisierung Synergien zwischen Storage-Effizienz und Virtualisierung Joachim Braun Senior Channel Sales Manager Markus Wolf Senior Technical Partner Manager NetApp Deutschland die Fakten Seit 1996 in Deutschland 8

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Die neue HDS Panama Serie Enterprise Plattform für den gehobenen Mittelstand Andreas Kustura, Silvio Weber Kramer & Crew GmbH & Co. KG Titelmasterformat

Mehr

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Lenovo Storage Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Monika Ernst, Technical Consultant, Lenovo Übersicht S2200 Chassis 2U12, 2U24 Bis zu 96 Drives Maximal 3 zusätzliche Enclosures Verschiedene Anschlussoptionen

Mehr

Storage Consortium :

Storage Consortium : 1 Marktführer in Unified All-FlashStorage * Storage Consortium : FLASH Storage Summit für Rechenzentren 22. Mai 2014 in Kronberg Helmut Mühl-Kühner TaunHaus GmbH www.nimbusdata.com 2 Marktführer in Multiprotokoll

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

Einblick in die VMware Infrastruktur

Einblick in die VMware Infrastruktur Einblick in die VMware Infrastruktur Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer

Mehr

Microsoft TechSummit Cloud Effizienter und flexibler Storage als Grundlage für virtualisierte Rechenzentren

Microsoft TechSummit Cloud Effizienter und flexibler Storage als Grundlage für virtualisierte Rechenzentren Microsoft TechSummit Cloud Effizienter und flexibler Storage als Grundlage für virtualisierte Rechenzentren Christian Sedlmayr Udo Lorenz Klaus Wagner Microsoft & NetApp eine langjährige Partnerschaft

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Open Source Virtualisierung mit ovirt. DI (FH) René Koch

Open Source Virtualisierung mit ovirt. DI (FH) René Koch Open Source Virtualisierung mit ovirt DI (FH) René Koch Agenda Einführung Komponenten Erweiterungen & Monitoring Use Cases & Herausforderungen Einführung ovirt Zentralisiertes Management für Server und

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

VMware. Rainer Sennwitz.

VMware. Rainer Sennwitz. <Rainer.Sennwitz@andariel.informatik.uni-erlangen.de> VMware Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer Sennwitz VMware Inhalt Inhalt

Mehr

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien Winfried Wojtenek wojtenek@mac.com Verfügbarkeit % Tage Stunden Minuten 99.000 3 16 36 99.500 1 20 48 99.900 0 9 46 99.990 0 0 53 99.999 0 0 5 Tabelle

Mehr

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Ivan Lagler Sr. Systems Engineer, VMware Nils Amlehn Sr. Consultant, Bechtle Regensdorf AG VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1 Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH 14.03.2013 Seite 1 Inhalt Warum Storagevirtualisierung? Seite 3-4 Active Working Set Seite 5 IBM

Mehr

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better SimpliVity Hyper Converged Infrastruktur we do IT better Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Live-Demo Wer ist Simplivity Gegründet: 2009 Mission: Simplify IT Infrastructure

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Kleine Speichersysteme ganz groß

Kleine Speichersysteme ganz groß Kleine Speichersysteme ganz groß Redundanz und Performance in Hardware RAID Systemen Wolfgang K. Bauer September 2010 Agenda Optimierung der RAID Performance Hardware-Redundanz richtig nutzen Effiziente

Mehr

Virtuelle Server. JourFix für IT- Verantwortliche Jörn Baumgarten

Virtuelle Server. JourFix für IT- Verantwortliche Jörn Baumgarten Virtuelle Server JourFix für IT- Verantwortliche Jörn Baumgarten Einführung in die Virtualisierung Bereitstellung der Infrastruktur Erstellung virtueller Maschinen Größere Umgebungen Zusätzliche Features

Mehr

NetApp Speicher Effizienz. http://www.storage-effizienz.de Frank Heerlein Technical Partner Manager Stuttgart

NetApp Speicher Effizienz. http://www.storage-effizienz.de Frank Heerlein Technical Partner Manager Stuttgart NetApp Speicher Effizienz http://www.storage-effizienz.de Frank Heerlein Technical Partner Manager Stuttgart Storage ist ein grosser Energiefaktor Der Stromverbrauch in Rechenzentren hat sich von 2000

Mehr

NetApp - effizienter Unified Storage

NetApp - effizienter Unified Storage NetApp - effizienter Unified Storage Wolfram Ebel, Systems Engineer, NetApp Deutschland GmbH wolfram.ebel@netapp.com 1 Agenda NetApp Storage in a Nutshell IVA was ist unser Beitrag: Verfügbarkeit Sichere

Mehr

Paradigmenwechsel. bei Backup & Recovery. Sebastian Geisler Business Solution Architect. NetApp Deutschland GmbH

Paradigmenwechsel. bei Backup & Recovery. Sebastian Geisler Business Solution Architect. NetApp Deutschland GmbH Paradigmenwechsel bei Backup & Recovery Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH 1 Herausforderungen für das zukünftige Backup & Recovery? 2 Herausforderungen Backup & Recovery

Mehr

WORTMANN AG empfiehlt Windows.

WORTMANN AG empfiehlt Windows. Marc Grote Seit 1989 hauptberuflich ITler Seit 1995 Selbststaendig Microsoft MVP Microsoft MCT/MCSE Private Cloud /MCLC /MCITP /MCSA /MC* Buchautor und Autor fuer Fachzeitschriften Schwerpunkte: - Windows

Mehr

CentricStor FS. Scale out File Services

CentricStor FS. Scale out File Services CentricStor FS Scale out File Services Richard Schneider Product Marketing Storage 1 Was ist CentricStor FS? CentricStor FS ist ein Speichersystem für das Data Center Zentraler Pool für unstrukturierte

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager

Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Data Protection von Microsoft Applikationen mit Tivoli Storage Manager Windows 7 / 8 Windows Server 2008/2008 R2 Windows Server 2012 /2012 R2 Microsoft Hyper-V Exchange Server 2010/2013 Sharepoint 2010

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000

Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000 Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000 Einfach & Effektiv The heart of the network Agenda Allgemeines Backup Strategien Backup-to-Disk Tiered Storage - Hierarchisches Speicher Management DSN-6000 xstack

Mehr

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6 best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda NetBackup 7.0 Networker 7.6 4/26/10 Seite 2

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider Cloud OS Private Cloud Public Cloud eine konsistente Plattform Service Provider Trends 2 Das Cloud OS unterstützt jedes Endgerät überall zugeschnitten auf den Anwender ermöglicht zentrale Verwaltung gewährt

Mehr

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software

Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Auf der Welle der Virtualisierung ein Blick in die Zukunft mit Quest Software Dipl. Ing. Stefan Bösner Sr. Sales Engineer DACH Stefan.Boesner@quest.com 2010 Quest Software, Inc. ALL RIGHTS RESERVED Vizioncore

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Der Storage Hypervisor

Der Storage Hypervisor Der Storage Hypervisor Jens Gerlach Regional Manager West m +49 151 41434207 Jens.Gerlach@datacore.com Copyright 2013 DataCore Softw are Corp. All Rights Reserved. Copyright 2013 DataCore Softw are Corp.

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

BESCHLEUNIGUNG DER IT-TRANSFORMATION MIT EMC UNIFIED STORAGE- UND BACKUP- LÖSUNGEN DER NÄCHSTEN GENERATION

BESCHLEUNIGUNG DER IT-TRANSFORMATION MIT EMC UNIFIED STORAGE- UND BACKUP- LÖSUNGEN DER NÄCHSTEN GENERATION BESCHLEUNIGUNG DER IT-TRANSFORMATION MIT EMC UNIFIED STORAGE- UND BACKUP- LÖSUNGEN DER NÄCHSTEN GENERATION Die Virtualisierung und insbesondere VMware haben die Art und Weise verändert, in der Unternehmen

Mehr

IBM XIV System Storage

IBM XIV System Storage IBM XIV System Storage Ein technischer Überblick Christian Ott XIV Solution Architect Agenda Heutige Herausforderungen Vergleich zwei Speicherarchitekturen Einführung XIV Speichertechnologie XIV Architektur

Mehr

Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces

Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces 2 VMware Storage Appliance VMware vsphere Storage Appliance http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php VMware vsphere Storage Appliance

Mehr

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam Availability Suite Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam build for Virtualization Gegründert 2006, HQ in der Schweiz, 1.860 Mitarbeiter, 157.000+ Kunden 70% der

Mehr

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager interface:systems Frank Friebe Consultant Microsoft frank.friebe@interface-systems.de Agenda Warum Backup mit NetApp? SnapManager für Wie

Mehr

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant

Microsoft System Center Data Protection Manager 2012. Hatim SAOUDI Senior IT Consultant Microsoft System Center Data Protection Manager 2012 Hatim SAOUDI Senior IT Consultant System Center 2012 Familie Orchestrator Service Manager Orchestration Run Book Automation, Integration CMDB, Incident,

Mehr

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema:

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: Q5 AG Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: V ON MIRAGE ZU PREDATOR - E INE ILLUSION WIRD REALITÄT V ON M I R A G E ZU P R E D A T O R? A G E N D A 14:30 Begrüssung

Mehr

The Future of Storage JBOD, Storage Spaces, SMB 3.0 and more

The Future of Storage JBOD, Storage Spaces, SMB 3.0 and more The Future of Storage JBOD, Storage Spaces, SMB 3.0 and more Carsten Rachfahl MVP Virtual Machine Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG www.hyper-v-server.de Philipp Witschi Partner itnetx gmbh witschi@itnetx.ch

Mehr

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Herbert Bild Solution Marketing Manager Georg Mey Solutions Architect 1 Der Flash-Hype 2 Drei Gründe für den Hype um Flash: 1. Ungebremstes Datenwachstum

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional

Herzlich Willkommen. Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Herzlich Willkommen Christian Rudolph IT-Consultant VMware Certified Professional Agenda VMware Firmenüberblick VMware Produktüberblick VMware Virtualisierungstechnologie VMware Server im Detail VMware

Mehr

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar

Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar Herzlich Willkommen zum Bechtle Webinar EMC - Einsatzmöglichkeiten der Backup Appliance Data Domain Referent: Moderator: Roland Thieme, Technology Consultant für Backup and Recovery Systems Daniel Geißler,

Mehr

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17 ... Geleitwort... 15... Vorwort und Hinweis... 17 1... Einleitung... 23 1.1... Warum dieses Buch?... 23 1.2... Wer sollte dieses Buch lesen?... 24 1.3... Aufbau des Buches... 24 2... Konzeption... 29 2.1...

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Virtuelle Server. JourFix für IT-Verantwortliche Jörn Baumgarten & Rainer Noack

Virtuelle Server. JourFix für IT-Verantwortliche Jörn Baumgarten & Rainer Noack Virtuelle Server JourFix für IT-Verantwortliche Jörn Baumgarten & Rainer Noack Einführung in die Virtualisierung Bereitstellung der Infrastruktur Erstellung virtueller Maschinen Größere Umgebungen Zusätzliche

Mehr

Imagine. Virtual Computing Environment Beschleunigt den Einsatz von Private Cloud

Imagine. Virtual Computing Environment Beschleunigt den Einsatz von Private Cloud Imagine. Virtual Computing Environment Beschleunigt den Einsatz von Private Cloud 1 Die Business Welt ändert sich Einfach Flexibel Verbunden Energiesparend Transparent Integriert IT muss sich auch ändern.

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at

Oracle VM eine Alternative zu VMware? Datenbanken sind unsere Welt www.dbmasters.at Oracle VM eine Alternative zu VMware? Themenübersicht Kurze Vorstellung von Oracle VM 3.3 Kurze Vorstellung von VMware 5.5 / Ausblick auf VMware 6 Korrekte Oracle Lizensierung von virtuellen Systemen Oracle

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation 1 Verpassen Sie den Technologiesprung? 2 Deduplizierung die Grundlagen 1. Dateneingang 2. Aufteilung in variable Segmente (4-12KB)

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung

Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Die nächste Generation der Speichervirtualisierung Speicherinfrastruktur: schnell & hochverfügbar Cluster Snapshots, CDP & Migration Disaster Recovery- Standort Caching Caching aktiv aktiv Synchrone Spiegelung

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Hochverfügbare Linux Cluster mit OSL Storage Cluster 4.0 und RSIO. 11. OSL Technologietage Berlin 24./25. September 2013

Hochverfügbare Linux Cluster mit OSL Storage Cluster 4.0 und RSIO. 11. OSL Technologietage Berlin 24./25. September 2013 Hochverfügbare Linux Cluster mit OSL Storage Cluster 4.0 und RSIO 11. OSL Technologietage Berlin 24./25. September 2013 Prinzipielles Clusterdesign Aufbau eines Linux HA-Clusters Was brauche ich für einen

Mehr

VMware View: Design-Konzepte, Virenschutz und Storage. SHE Informationstechnologie AG. Thorsten Schabacker, Senior System Engineer

VMware View: Design-Konzepte, Virenschutz und Storage. SHE Informationstechnologie AG. Thorsten Schabacker, Senior System Engineer VMware View: Design-Konzepte, Virenschutz und Storage SHE Informationstechnologie AG Thorsten Schabacker, Senior System Engineer Peter Gehrt, Senior System Engineer Warum virtuelle Desktops? 1983. 20 Jahre

Mehr

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Benjamin Bayer Technical Support Specialist VCP5-DCV certified bbayer@thomas-krenn.com Sebastian Köbke Technical Support VCP5-DCV certified skoebke2@thomas-krenn.com

Mehr

Rheinlandtreffen 2008 12. November 2008

Rheinlandtreffen 2008 12. November 2008 EMC Informations Infrastruktur für VMware Ralf Sczepanski EMC Deutschland GmbH ACT Kooperation VMware/EMC Allumfassende technische Kooperationsvereinbarung Labore in Palo Alto, Santa Clara und Cork Gegenseitige

Mehr

Vorstellung. The Ultimate VM Backup Architecture

Vorstellung. The Ultimate VM Backup Architecture Vorstellung The Ultimate VM Backup Architecture Vorstellung Moritz Höfer moritz.hoefer@veeam.com Twitter: @moritzhoefer Vorstellung System Engineer CEMEA - CH Vorstellung 2006 +1k Mitarbeiter +75k Kunden

Mehr

Herbsttreffen 2014. Hands-on Session

Herbsttreffen 2014. Hands-on Session Herbsttreffen 2014 Hands-on Session HP end-to-end Support HP open System Management Ziel Bereitstellung einer skalierungs-, k-fall fähige, Low Latency X86 Infrastruktur für die Plattformen: RZ1 HP Cloud

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Windows Server 2012 R2 Storage

Windows Server 2012 R2 Storage Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Storage MS FY14 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49

Mehr