Ergebnisbericht. Geschäftsanbahnung nach Südkorea. Angaben. Inhalte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnisbericht. Geschäftsanbahnung nach Südkorea. Angaben. Inhalte"

Transkript

1 Ergebnisbericht Geschäftsanbahnung nach Südkorea Angaben Durchführer: OAV Modul: Geschäftsanbahnung Fokus: Markterschließungsprogramm Kunden- und Partnersuche im IKT-Bereich für Hardware, Software, Beratung und andere Dienstleistungen in Südkorea Zeitraum: Zielland/Ort: Seoul, Korea Ansprechpartner: Herr Norman Langbecker (OAV, Regionalmanager Korea, Japan, Südpazifik) Inhalte Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat der OAV in Kooperation mit der Deutsch-Koreanischen Industrie- und Handelskammer (AHK Korea) vom 09. bis zum 13. Februar 2015 eine Geschäftsanbahnung nach Seoul organisiert. Die Reise wurde durch das BMWi finanziell gefördert und fand im Rahmen des Markterschließungsprogramms statt. Das Ziel der Geschäftsanbahnungsreise im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) war die Präsentation von deutschen Technologien, Dienstleistungen und Know-how aus dem IKT-Bereich vor koreanischen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung sowie die Anbahnung von Geschäftspartnerschaften zwischen deutschen und koreanischen Unternehmen. Insgesamt hatten sich fünf deutsche Teilnehmer für die Geschäftsreise nach Korea angemeldet. Zielgruppe waren KMUs, Selbständigen der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freie Berufe und wirtschaftsnahe Dienstleister mit Geschäftsbetrieb in Deutschland (Unternehmen), die sich verstärkt im Zielland engagieren wollen. Die an der der Geschäftsanbahnungsreise teilnehmenden deutschen Unternehmen erhielten die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen vor potenziellen koreanischen Geschäftspartnern und Entscheidungsträgern zu präsentieren. Darüber hinaus wurden die Gesprächswünsche und individuellen Informationsbedürfnisse der teilnehmenden deutschen Unternehmen im Vorfeld abgestimmt, so dass individuelle Geschäftstermine (Erstkontaktgespräche), speziell auf das Unternehmen, seine Produkte und Dienstleistungen zugeschnitten durch die AHK vereinbart wurden, um Möglichkeiten einer potenziellen Zusammenarbeit auszuloten. Nach der Teilnehmerakquise, welche durch den OAV durchgeführt wurde, ermittelte die AHK Korea im Rahmen einer Zielmarktanalyse vorhandene Potenziale sowie Schwächen und Stärken des koreanischen IKT-Marktes. Diese Arbeit war von wesentlicher Bedeutung, um die Inhalte der Informations- und

2 Präsentationsveranstaltung sowie die vorgesehenen individuellen Gesprächstermine für die deutschen Unternehmen vorzubereiten und durchzuführen. Am Montag, , startete das Programm in Seoul mit einem Briefing zur Marktlage in Korea. An dem Briefing nahmen neben den deutschen Unternehmen und den OAV-Vertretern die Geschäftsführerin der AHK, der Leiter der Wirtschaftsabteilung der deutschen Botschaft in Seoul sowie der Leiter des GTAI-Büros in Seoul teil. Die drei Redner stellten die wirtschaftliche Entwicklung, die aktuellen Herausforderungen sowie die Besonderheiten des Zielmarkts in Korea vor. Im Anschluss an das Briefing schloss sich ein gemeinsames Abendessen mit Networking an. Im Rahmen einer zentralen Informations- und Präsentationsveranstaltung im Ritz Carlton Seoul am 10. Februar 2015 erhielten die Teilnehmer einen Überblick über ausgewählte IKT-Themenfelder, den Status Quo und zukünftige Entwicklungen im IKT-Bereich in Deutschland und Korea. Des Weiteren wurden die Vorteile für die Branche durch das bestehende Freihandelsabkommen zwischen der EU und Korea thematisiert. Zudem stellten die deutschen Teilnehmer ihre Technologien, Produkte und Lösungen sowie mögliche Kooperationsfelder mit Unternehmen in Korea vor. An der Veranstaltung nahmen insgesamt über 70 Personen teil (u.a. Unternehmen, Multiplikatoren, Verbänden, Verwaltung und Politik). Die Veranstaltung gab zudem ausreichend Raum für Kontaktgespräche zwischen den deutschen und koreanischen Teilnehmern. Bereits nach der Präsentationsveranstaltung fanden zahlreiche Erstkontaktgespräche zwischen den deutschen und koreanischen Teilnehmern statt, welche insgesamt sehr positiv bewertet wurden. Ein weiteres Element der Geschäftsanbahnungsreise waren die weiteren individuell vorbereiteten Erstkontaktgespräche der deutschen Teilnehmer am 11. und , welche eine gezielte Geschäftsanbahnung zu potenziellen Geschäftspartnern in Korea gewährleistete. Dies beinhaltete neben der Vorbereitung auch die Durchführung der individuellen Gesprächstermine. Für die Teilnehmer recherchierte die AHK auf Grundlage der mit den Unternehmen abgestimmten Zielgruppen geeignete individuelle Gesprächspartner. Die Gespräche mit den potenziellen Geschäftspartnern wurden vor Ort bei den koreanischen Unternehmen durchgeführt. Die Teilnehmer wurden individuell durch Mitarbeiter der Deutsch-Koreanischen Industrieund Handelskammer betreut und begleitet. Zudem konnten auch durch den OAV vor Ort Kontakte und Gesprächspartner vermittelt werden. Einige Reiseteilnehmer konnten darüber hinaus durch bereits bestehende Kontakte auch selbstständig Termine vereinbaren. Die Gespräche verliefen insgesamt sehr erfolgreich, Informationen wurden ausgetauscht und ein großes Interesse an den Produkten und Services der deutschen Unternehmen ließ sich so generieren. Allgemein ist festzuhalten, dass alle teilnehmenden deutschen Unternehmen ein großes Potenzial in Korea für ihre IKT- Lösungen sehen und sich durch die Teilnahme an der Geschäftsanbahnungsreise dieser Eindruck verstärkt hat, insbesondere durch die geknüpften Kontakte auf hohem Niveau.

3 Impressionen

4

5

Ergebnisbericht des Durchführers

Ergebnisbericht des Durchführers BMWi-Markterschließungsprogramm 2013 Ergebnisbericht des Durchführers Angaben Durchführer: AHK Thailand Modul: Geschäftsanbahnung Fokus: Markterschließungsprogramm Kunden- und Partnersuche im IKT-Bereich

Mehr

Ergebnisbericht des Projektträgers

Ergebnisbericht des Projektträgers BMWi-Markterschließungsprogramm 2012 Ergebnisbericht des Projektträgers Projekt: Geschäftsanbahnung - Präsentation und Partnersuche für deutsche Designer Modemarken in China Termin: 21. 26. Oktober 2012

Mehr

Leitfaden für das Modul Einkäuferreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014

Leitfaden für das Modul Einkäuferreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Leitfaden für das Modul Einkäuferreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Stand: Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Hintergrund und Zielsetzung der Maßnahme 2 Projektvorbereitung 2 Briefing

Mehr

Informationsveranstaltung: Kleinwindkraft in Dänemark Hamburg, 18. Oktober 2012

Informationsveranstaltung: Kleinwindkraft in Dänemark Hamburg, 18. Oktober 2012 Informationsveranstaltung: Kleinwindkraft in Dänemark Hamburg, 18. Oktober 2012 UNTERSTÜZTUNGSANGEBOTE IM RAHMEN DER EXPORTINITIATIVE ERNEUERBARE ENERGIEN www.handelskammer.dk DIE ANGEBOTE DER EEE I. Marktinformationen

Mehr

Ergebnisbericht Leistungspräsentation Industrie 4.0 Italien Smart Factory Smart People Durchführer: AHK Italien

Ergebnisbericht Leistungspräsentation Industrie 4.0 Italien Smart Factory Smart People Durchführer: AHK Italien Ergebnisbericht Leistungspräsentation Industrie 4.0 Italien Smart Factory Smart People 18.-20.10.2016 Durchführer: AHK Italien Verfasser des Ergebnisberichts: Alexandra Janssen 1 Leistungspräsentation

Mehr

Leitfaden für das Modul Informationsreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014

Leitfaden für das Modul Informationsreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Leitfaden für das Modul Informationsreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Stand: Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Hintergrund und Zielsetzung der Maßnahme 2 Projektvorbereitung 3

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, September 2014

GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, September 2014 Markterschließungsprogramm für KMU (A) GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, 1.-5. September 2014 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Projekt Im Rahmen

Mehr

Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland

Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland Das AHK-Geschäftsreiseprogramm der Exportinitiative Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) Das AHK-Geschäftsreise

Mehr

Vereinbarung zur Teilnahme am. BMWi-Markterschließungsprogramm. Sicherheitswirtschaft Brasilien. zwischen

Vereinbarung zur Teilnahme am. BMWi-Markterschließungsprogramm. Sicherheitswirtschaft Brasilien. zwischen Vereinbarung zur Teilnahme am BMWi-Markterschließungsprogramm Sicherheitswirtschaft Brasilien zwischen AHP International GmbH & Co. KG Germaniastraße 18-20 12099 Berlin - der Projektträger - und Unternehmensname

Mehr

Geschäftsanbahnung Italien

Geschäftsanbahnung Italien Geschäftsanbahnung Italien für deutsche Anbieter der Aus- und Weiterbildung mit Fokus E-Learning BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Anmeldeunterlagen für die Geschäftsanbahnungsreise nach Bologna,

Mehr

Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland

Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland Energie Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland Das AHK-Geschäftsreiseprogramm der Exportinitiative Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) www.efficiency-from-germany.info

Mehr

Die Exportinitiative Energieeffizienz in der MENA Region

Die Exportinitiative Energieeffizienz in der MENA Region Die Exportinitiative Energieeffizienz in der MENA Region Ein Angebot zur Förderung von Energieeffizienz made in Germany Laura Scharlach Projektleiterin Exportinitiativen, Renewables Academy (RENAC) AG

Mehr

Markterschließung für KMU. Geschäftsstelle Markterschließung

Markterschließung für KMU. Geschäftsstelle Markterschließung Markterschließung für KMU Geschäftsstelle Markterschließung Markterschließung Förderschwerpunkte und Arbeitsteilung EI Erneuerbare Energien EI Gesundheits- wirtschaft Markterschließung (Übergreifend) Managerfortbildung

Mehr

Informationsreise portugiesischer Multiplikatoren und Entscheidungsträger aus dem Bereich der Tourismusbranche nach Deutschland

Informationsreise portugiesischer Multiplikatoren und Entscheidungsträger aus dem Bereich der Tourismusbranche nach Deutschland Informationsreise portugiesischer Multiplikatoren und Entscheidungsträger aus dem Bereich der Tourismusbranche nach Deutschland Dienstleistungen und Equipment für die Tourismusbranche Portugals Ergebnisbericht

Mehr

Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013

Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013 Montreal Canada Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013 Fachkonferenz und Messe für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen in Kanada 04. bis 06. Juni 2013 Vancouver, BC,

Mehr

Markterschließung für KMU. Informationsveranstaltung Informations- und Kommunikationstechnologien in Belarus Berlin, 22.

Markterschließung für KMU. Informationsveranstaltung Informations- und Kommunikationstechnologien in Belarus Berlin, 22. Markterschließung für KMU Informationsveranstaltung Informations- und Kommunikationstechnologien in Belarus Berlin, 22. Oktober 2012 Markterschließung Förderschwerpunkte und Arbeitsteilung EI Erneuerbare

Mehr

Öffentlicher Transport und Verkehr Geschäftschancen in Israel

Öffentlicher Transport und Verkehr Geschäftschancen in Israel Öffentlicher Transport und Verkehr Geschäftschancen in Israel Geschäftsanbahnungsreise nach Israel, 18.- 22. Mai 2014 Ihre Vorteile Sie sind ein kleines oder mittelständisches deutsches Unternehmen mit

Mehr

Markterschließung für KMU. Geschäftsstelle Markterschließung

Markterschließung für KMU. Geschäftsstelle Markterschließung Markterschließung für KMU Geschäftsstelle Markterschließung Markterschließung Förderschwerpunkte und Arbeitsteilung EI Erneuerbare Energien Markterschließung (Übergreifend) EI Gesundheitswirtschaft Managerfortbildung

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO 11 GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO Automobil- und Zulieferindustrie: Outsourcing und Retail, Schwerpunkt Ersatzteile Casablanca, 01.-04. Dezember 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Kooperationspartner

Mehr

Anmeldung. Genauere Informationen zum Reiseprogramm finden Sie im beigefügten Infoflyer.

Anmeldung. Genauere Informationen zum Reiseprogramm finden Sie im beigefügten Infoflyer. OAV Antwort Norman Langbecker per Fax: 040 35 75 59-25 Regionalmanager Japan, Korea, Südpazifik Bleichenbrücke 9 20354 Hamburg Tel.: 040 35 75 59.15 E-Mail: langbecker@oav.de Anmeldung zur Geschäftsanbahnungsreise

Mehr

Anlage 2 zum Projektvertrag

Anlage 2 zum Projektvertrag 1 Anlage 2 zum Projektvertrag Programmleitfaden über projektbezogene Markterschließungshilfen für KMU im Ausland - BMWi- Exportinitiative Gesundheitswirtschaft 2011 - Auftraggeber Auftraggeber für die

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG NACHHALTIGE WASSER- TECHNOLOGIEN & INFRASTRUKTUR Juni 2014 Chicago, IL. Ergebnisbericht

GESCHÄFTSANBAHNUNG NACHHALTIGE WASSER- TECHNOLOGIEN & INFRASTRUKTUR Juni 2014 Chicago, IL. Ergebnisbericht GESCHÄFTSANBAHNUNG NACHHALTIGE WASSER- TECHNOLOGIEN & INFRASTRUKTUR 16. 20. Juni 2014 Chicago, IL Ergebnisbericht Imprint Publisher German American Chamber of Commerce of the Midwest, Inc. Date June 25,

Mehr

Logistik und Bahntechnik Zielmarkt Türkei Geschäftsanbahnungsreise Istanbul/Ankara, Oktober 2017

Logistik und Bahntechnik Zielmarkt Türkei Geschäftsanbahnungsreise Istanbul/Ankara, Oktober 2017 Logistik und Bahntechnik Zielmarkt Türkei Geschäftsanbahnungsreise Istanbul/Ankara, 8.- 13. Oktober 2017 Die Reise im Überblick Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU des Bundesministeriums

Mehr

Marktchancen in der Türkei

Marktchancen in der Türkei Geschäftsanbahnung Abfall- und Recyclingwirtschaft Türkei Istanbul, Bursa, Izmit und Gebze 15.-19. 19. Oktober 2012 BMWi-MarkterschließungsprogrammMarkterschließungsprogramm Partner: Marktchancen in der

Mehr

Exportinitiative Erneuerbare Energien. - Angebote für die Biogasbranche

Exportinitiative Erneuerbare Energien. - Angebote für die Biogasbranche Exportinitiative Erneuerbare Energien - Angebote für die Biogasbranche Kora Töpfer Geschäftsstelle Exportinitiative Erneuerbare Energien Biogasmärkte und -potentiale in Mittel- und Nordeuropa 06.10.2011,

Mehr

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2015

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2015 Ergebnisbericht des Durchführers Projekt Geschäftsanbahnung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms Tschechien 2015 Branche: Bauwirtschaft Gehobene Leistungen,

Mehr

Vertrag. Vereinbarung zur Teilnahme an der Geschäftsanbahnung Italien 2015 Transport und Verkehr. zwischen. der Projektträger

Vertrag. Vereinbarung zur Teilnahme an der Geschäftsanbahnung Italien 2015 Transport und Verkehr. zwischen. der Projektträger Büro Berlin Budapester Str. 31 D-10787 Tel. +49 (0)30 26012377 Handy +49 (0)176 57128114 www.german-tech.org www.tecnologietedesche.it Ufficio Roma Via Appia Nuova, 666 I-00179 Tel. +39 06 39031190 Fax

Mehr

Einladung Geschäftsanbahnung Green Technologies in Öko-Parks im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms 2012, 2.Tranche Hintergrund

Einladung Geschäftsanbahnung Green Technologies in Öko-Parks im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms 2012, 2.Tranche Hintergrund 1 Einladung Geschäftsanbahnung Green Technologies in Öko-Parks im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms 2012, 2.Tranche in der VR China (Beijing und Qingdao) vom 11.11.2012 bis 15.11.2012 Hintergrund

Mehr

Unternehmer- und Delegationsreisen in den Iran: Die Service-Anbieter für Unternehmen aus NRW

Unternehmer- und Delegationsreisen in den Iran: Die Service-Anbieter für Unternehmen aus NRW Unternehmer- und Delegationsreisen in den Iran: Die Service-Anbieter für Unternehmen aus NRW Gemeinsam stellen wir die Weichen für wirtschaftliche Zusammenarbeiten von Unternehmen in NRW mit iranischen

Mehr

Markt erschließungsprogramm. und mittlere Unternehmen

Markt erschließungsprogramm. und mittlere Unternehmen Markt erschließungsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen Neue Märkte erschließen Die Außenwirtschaftsförderung der Bundesregierung fügt sich ein in den Rahmen, der durch die marktwirtschaftliche

Mehr

Neue Chancen auf dem japanischen Markt

Neue Chancen auf dem japanischen Markt Energie Neue Chancen auf dem japanischen Markt Der Japanische Markt zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien 16. Oktober 2012, Industrie und Handelskammer Hannover www.exportinitiative.bmwi.de Hintergrund

Mehr

Geschäftsanbahnungsreise Offshore Öl & Gas- Markt Brasilien

Geschäftsanbahnungsreise Offshore Öl & Gas- Markt Brasilien Geschäftsanbahnungsreise Offshore Öl & Gas- Markt Brasilien 02. 06. Juni 2014, Rio de Janeiro, Porto Alegre, Rio Grande, Brasilien BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Geschäftsanbahnungsreise Offshore

Mehr

Exportinitiative Energieeffizienz ein Angebot für

Exportinitiative Energieeffizienz ein Angebot für Exportinitiative Energieeffizienz Exportinitiative Energieeffizienz ein Angebot für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Energieeffizienz Urban Peyker Geschäftsstelle Exportinitiative Energieeffizienz

Mehr

Einkäuferreise brasilianischer Unternehmen nach Deutschland vom 17. bis 19. Oktober 2016 Bergbau

Einkäuferreise brasilianischer Unternehmen nach Deutschland vom 17. bis 19. Oktober 2016 Bergbau Einkäuferreise brasilianischer Unternehmen nach Deutschland vom 17. bis 19. Oktober 2016 Bergbau www.ixpos.de/markterschliessung Reise für Einkäufer aus der Bergbaubranche Im Auftrag des Bundesministeriums

Mehr

go-cluster: EXZELLENT VERNETZT! Eine Exzellenz-Maßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de

go-cluster: EXZELLENT VERNETZT! Eine Exzellenz-Maßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de go-cluster: EXZELLENT VERNETZT! Eine Exzellenz-Maßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie www.bmwi.de Clusterpolitik des BMWi Unterstützung von leistungsfähigen Clustern ist ein wichtiges

Mehr

Bereich für Bild. GESCHÄFTSANBAHNUNG NORWEGEN Abfallwirtschaft und Kreislaufwirtschaft Oslo, Juni BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU

Bereich für Bild. GESCHÄFTSANBAHNUNG NORWEGEN Abfallwirtschaft und Kreislaufwirtschaft Oslo, Juni BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Bereich für Bild GESCHÄFTSANBAHNUNG NORWEGEN Abfallwirtschaft und Kreislaufwirtschaft Oslo, 2.-5. Juni 2014 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Projekt Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms

Mehr

Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Erneuerbare Energien

Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Erneuerbare Energien Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Erneuerbare Energien Laura Scharlach, Projektleiterin Exportinitiativen Renewables Academy (RENAC) AG Informationsveranstaltung Ägypten, 05. Mai 2015 in Berlin

Mehr

Zeigen Sie Präsenz auf Kanadas führender Fachmesse und Konferenz für Umwelttechnik und erneuerbare Energien

Zeigen Sie Präsenz auf Kanadas führender Fachmesse und Konferenz für Umwelttechnik und erneuerbare Energien Montreal Canada AMERICANA 2015 Zeigen Sie Präsenz auf Kanadas führender Fachmesse und Konferenz für Umwelttechnik und erneuerbare Energien 17. bis 19. März 2015 Montreal, Kanada Palais des Congrès de Montréal

Mehr

Unterstützungsangebote im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien

Unterstützungsangebote im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien Unterstützungsangebote im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien Informationsveranstaltung : Kleinwindkraft in den USA, Hamburg, 29.10.2013 Constantin Lange Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Mehr

Leitfaden für das Modul Informationsveranstaltung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014

Leitfaden für das Modul Informationsveranstaltung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Leitfaden für das Modul Informationsveranstaltung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Stand: Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Hintergrund und Zielsetzung der Maßnahme 2 Projektvorbereitung

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO 11 GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO Automobil- und Zulieferindustrie: Outsourcing und Retail, Schwerpunkt Ersatzteile Casablanca, 01.-04. Dezember 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Kooperationspartner

Mehr

AHK-Geschäftsreise Windenergie USA. Fokus Supply Chain und Wartung November 2013 Chicago, IL und Austin/Houston, TX

AHK-Geschäftsreise Windenergie USA. Fokus Supply Chain und Wartung November 2013 Chicago, IL und Austin/Houston, TX AHK-Geschäftsreise Windenergie USA Fokus Supply Chain und Wartung 4.-8.November 2013 Chicago, IL und Austin/Houston, TX Wind Energie: Fokus Supply Chain & Wartung Mit 60 GW installierter Windenergieleistung

Mehr

AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz. ein Angebot für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Energieeffizienz

AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz. ein Angebot für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Energieeffizienz AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz ein Angebot für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Energieeffizienz Julia Buccini Geschäftsstelle Exportinitiative Energieeffizienz Berlin, 29.05.2013

Mehr

Informationsveranstaltung Korea (Republik)

Informationsveranstaltung Korea (Republik) Informationsveranstaltung Korea (Republik) Freitag, 7. Juni, 09.00-18.30 Uhr im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2013 Außenministersaal, Auswärtiges Amt, 10117 Berlin Dr. VRABEC Anmeldung per Fax:

Mehr

Fit für das Russlandgeschäft. Die russische Regierung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie laden ein:

Fit für das Russlandgeschäft. Die russische Regierung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie laden ein: Fit für das Russlandgeschäft Die russische Regierung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie laden ein: Nischni Nowgorod und Mari El 11. - 24. Oktober 2015 Training, Wirtschaftskontakte und

Mehr

Industrie 4.0 in der norwegischen Offshore Öl- und Gasindustrie

Industrie 4.0 in der norwegischen Offshore Öl- und Gasindustrie Industrie 4.0 in der norwegischen Offshore Öl- und Gasindustrie Leistungspräsentation für deutsche Unternehmen 6. bis 8. November 2017, in Bergen, Norwegen 11 Durchführer INDUSTRIE 4.0 IN DER NORWEGISCHEN

Mehr

Informationen zur KMU Vertiefung

Informationen zur KMU Vertiefung Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Informationen zur KMU Vertiefung (Management in kleinen und mittleren Unternehmen) Sehr geehrte Studierende des Bachelor-Studienganges Betriebswirtschaftslehre!

Mehr

Geschäftsanbahnung Zivile Sicherheitsindustrie Golfstaaten. Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Kuwait November 2012

Geschäftsanbahnung Zivile Sicherheitsindustrie Golfstaaten. Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Kuwait November 2012 Geschäftsanbahnung Zivile Sicherheitsindustrie Golfstaaten Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Kuwait 03. - 09. November 2012 BMWi-Markterschließungsprogramm im Rahmen der Exportin nitiative Sicherheitstechnologie

Mehr

German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.v. German RETech Partnership Eric Adams Email adams@steinert.de

German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.v. German RETech Partnership Eric Adams Email adams@steinert.de German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.v. Entsorgungswirtschaft in Deutschland Die deutsche Unternehmenslandschaft ist im Entsorgungsbereich durch mittelständische Strukturen

Mehr

Kontakt: Alexander Schwarz Betriebswirtschaftliche Weiterbildung Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT)

Kontakt: Alexander Schwarz Betriebswirtschaftliche Weiterbildung Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) Vorgehensmodelle für Gruppenberatung zur wissensbasierten Strategieentwicklung in Unternehmen Akquise-, Qualifizierungs- und Coaching-Modell - Mit Konzept das Unternehmen führen - Kontakt: Alexander Schwarz

Mehr

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Behinderung in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Behinderung in der Ausbildung Fachkräfte sichern Jugendliche mit Behinderung in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 1119 Berlin www.bmwi.de Redaktion Kompetenzzentrum

Mehr

Unterstützungsangebote für KMU in Sachsen. Dr. Roland Billing, AGIL GmbH Leipzig Chemnitz, 21. November 2013

Unterstützungsangebote für KMU in Sachsen. Dr. Roland Billing, AGIL GmbH Leipzig Chemnitz, 21. November 2013 Unterstützungsangebote für KMU in Sachsen Dr. Roland Billing, AGIL GmbH Leipzig Chemnitz, 21. November 2013 Warum? Was? Wie? Zentrale Frage Wie können wir dies umwandeln... in das? und das? Warum? Was?

Mehr

Anmeldung. zur Markterkundungsreise nach Indien (Delhi & Bengaluru) für deutsche Unternehmen aus den Bereichen Laser & Photonik

Anmeldung. zur Markterkundungsreise nach Indien (Delhi & Bengaluru) für deutsche Unternehmen aus den Bereichen Laser & Photonik Deutsch-Indische Handelskammer (AHK Indien) Julia Seibert, Citadellstrasse 12, 40413 Düsseldorf E-Mail: seibert@indo-german.com Tel: 0211/360597 Antwort bis 21. Juni 2016 per Fax: 0211 350287 Anmeldung

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, März BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU

GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, März BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU GESCHÄFTSANBAHNUNG SÜDAFRIKA Abfallwirtschaft und Recycling Johannesburg und Kapstadt, 16.-20. März 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Projekt Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms 2015

Mehr

Anmeldung für die Markterkundungsreise Costa Rica, Dominikanische Republik 2015

Anmeldung für die Markterkundungsreise Costa Rica, Dominikanische Republik 2015 Anmeldung für die Markterkundungsreise Costa Rica, Dominikanische Republik 2015 Infrastruktur im Tourismussektor, 29. Nov. 5. Dez. 2015 Nachfolgende Hinweise für eine Teilnahme an der Markterkundungsreise

Mehr

Die Reise im Überblick. Geschäftsanbahnungsreise Rumänien Nachhaltiges Bauen und Restaurieren Siebenbürgen, Mai 2017

Die Reise im Überblick. Geschäftsanbahnungsreise Rumänien Nachhaltiges Bauen und Restaurieren Siebenbürgen, Mai 2017 Geschäftsanbahnungsreise Rumänien Nachhaltiges Bauen und Restaurieren Siebenbürgen, 08.-12. Mai 2017 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Die Reise im Überblick Im Auftrag des Bundesministeriums für

Mehr

AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz und Erneuerbare Energien

AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz und Erneuerbare Energien AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Pia Dorfinger Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Hamburg, 01. September 2014 www.efficiency-from-germany.info & www.export-erneuerbare.de

Mehr

10. Sankt Augustiner Controlling-Tagung

10. Sankt Augustiner Controlling-Tagung Erfahrungsaustausch zwischen Praxis und Wissenschaft 10. Sankt Augustiner Controlling und Leadership am 11. März 2016 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Grantham-Allee 20

Mehr

Innovationsförderung im MW

Innovationsförderung im MW Innovationsförderung im MW Wie können KMU, Hochschulen und Verwaltung zur Förderung von Innovationen zusammenarbeiten 17.03.2014 Dr. Dagmar Linse Ziele der Landesregierung Absicherung und Verbesserung

Mehr

Markterkundungsreise. Zulieferindustrie in der Öl- und Gaswirtschaft (Offshore) in Texas 28. April 02. Mai 2015, Houston, Texas, USA.

Markterkundungsreise. Zulieferindustrie in der Öl- und Gaswirtschaft (Offshore) in Texas 28. April 02. Mai 2015, Houston, Texas, USA. 11 Markterkundungsreise Zulieferindustrie in der Öl- und Gaswirtschaft (Offshore) in Texas 28. April 02. Mai 2015, Houston, Texas, USA Ergebnisbericht Partner: Durchführer: ERGEBNISBERICHT MARKTERKUNDUNGSREISE

Mehr

Einfach. Innovativ. Ihr schneller Weg zum Forschungspartner. Additive Fertigungsverfahren: Industrieller 3D-Druck

Einfach. Innovativ. Ihr schneller Weg zum Forschungspartner. Additive Fertigungsverfahren: Industrieller 3D-Druck Einfach. Innovativ. Ihr schneller Weg zum Forschungspartner Additive Fertigungsverfahren: Industrieller 3D-Druck 24. November 2015 Additive Fertigungsverfahren: Industrieller 3D-Druck Unter dem Stichwort

Mehr

Ergebnisbericht des Durchführers

Ergebnisbericht des Durchführers BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2016 Ergebnisbericht des s Projekt: Geschäftsanbahnung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms Tschechien 2016 Branche: Maschinenbau Termin: 7.-10.11.2016

Mehr

Unternehmensnachfolge Herausforderung von KMU und Unterstützung durch die Kammern

Unternehmensnachfolge Herausforderung von KMU und Unterstützung durch die Kammern Thorsten Tschirner Tel. 0621 5904-2103 E-Mail thorsten.tschirner@pfalz.ihk24.de Unternehmensnachfolge Herausforderung von KMU und Unterstützung durch die Kammern Aktuelle Situation der Unternehmensnachfolge

Mehr

Chancen nutzen -neue Märkte erschließen Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien & Energieeffizienz

Chancen nutzen -neue Märkte erschließen Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien & Energieeffizienz Chancen nutzen -neue Märkte erschließen Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien & Energieeffizienz Ricarda Pulverich Consultant, eclareon GmbH München, 18.11.2015 www.export-erneuerbare.de www.efficiency-from-germany.info

Mehr

Die Exportinitiative Erneuerbare Energien: Förderangebote zur Erschließung von Auslandsmärkten

Die Exportinitiative Erneuerbare Energien: Förderangebote zur Erschließung von Auslandsmärkten Die Exportinitiative Erneuerbare Energien: Förderangebote zur Erschließung von Auslandsmärkten Sabine Reinkober Geschäftsstelle der Exportinitiative Erneuerbare Energien des BMWi Berlin, 10. Dezember 2013

Mehr

Ergebnisbericht des Durchführers AHK Indien

Ergebnisbericht des Durchführers AHK Indien BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2016 Ergebnisbericht des Durchführers AHK Indien Angaben zu Projekt: Schiffbau und Meerestechnik -Delegation deutscher Unternehmen nach Mumbai und Goa Termin: 22.-25.

Mehr

info@sbs-business.com www.sbs-business.com Via Appia Nuova, 666 I - 00136 Rom Tel. +39 06 390 311 90 +39 06 398 860 07 Fax +39 06 390 311 61

info@sbs-business.com www.sbs-business.com Via Appia Nuova, 666 I - 00136 Rom Tel. +39 06 390 311 90 +39 06 398 860 07 Fax +39 06 390 311 61 Via Appia Nuova, 666 I - 00136 Rom Tel. +39 06 390 311 90 +39 06 398 860 07 Fax +39 06 390 311 61 info@sbs-business.com www.sbs-business.com Büro Berlin: Budapester Str. 31 D - 10787 Tel. +49 (0)30 260

Mehr

Exportförderung von Technologien der Energiewende in Deutschland: Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien & Energieeffizienz

Exportförderung von Technologien der Energiewende in Deutschland: Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien & Energieeffizienz Exportförderung von Technologien der Energiewende in Deutschland: Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien & Energieeffizienz Wolfgang Stopper Leiter des Referats Markt- und Systemintegration erneuerbarer

Mehr

Einleitung. Methodik. Die Teilnehmerbefragung wurde im Rahmen von Stichproben durchgeführt. Die zurückgesandten Antworten waren anonymisiert.

Einleitung. Methodik. Die Teilnehmerbefragung wurde im Rahmen von Stichproben durchgeführt. Die zurückgesandten Antworten waren anonymisiert. Einleitung Mit dem Programm zur Förderung von Informations- und Schulungsveranstaltungen schafft das Bundesministerium für Wirtschaft bereits seit Jahren für kleine und mittlere Unternehmen Anreize, das

Mehr

Ihre Chance sich gezielt zu positionieren. Projektentwicklungsprogramm (PEP) Subsahara Afrika

Ihre Chance sich gezielt zu positionieren. Projektentwicklungsprogramm (PEP) Subsahara Afrika Projektentwicklungsprogramm (PEP) Subsahara Afrika Unternehmenspositionierung und Wissenstransfer auf der 2 nd German Solar Training Week in Ghana 02.-05. Nov. 2015, International Conference Center, Accra

Mehr

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark RWE Service lieferantenmanagement Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark 3 lieferantenmanagement einleitung LIEFERANTENMANAGEMENT IM ÜBERBLICK Wir wollen gemeinsam mit Ihnen noch besser

Mehr

Ghana. Marktsegmente und Unterstuẗzung beim Markteintritt: AHK-Geschäftsreise nach Ghana

Ghana. Marktsegmente und Unterstuẗzung beim Markteintritt: AHK-Geschäftsreise nach Ghana Ghana Marktsegmente und Unterstuẗzung beim Markteintritt: AHK-Geschäftsreise nach Ghana MARKTSEGMENTE UND STATUS SEGMENT STATUS Off-grid Kleinanlagen In der Regel bis ca. 100 Wp Anlagen. Ca. 2 bis 4 MW

Mehr

Mit CAR4KMU zum estandard auto-gration in der Automobilindustrie. M-Days, 14.05.2014 Gülten Altug (Fraunhofer IAO)

Mit CAR4KMU zum estandard auto-gration in der Automobilindustrie. M-Days, 14.05.2014 Gülten Altug (Fraunhofer IAO) Mit CAR4KMU zum estandard auto-gration in der Automobilindustrie M-Days, 14.05.2014 Gülten Altug (Fraunhofer IAO) Leitidee des Projekts Umfrage durch die Odette im Jahr 2010 zur Nutzung von standardisierten

Mehr

MITGLIEDSCHAFTEN INDIVIDUELL ERWEITERBAR

MITGLIEDSCHAFTEN INDIVIDUELL ERWEITERBAR MITGLIEDSCHAFTEN INDIVIDUELL ERWEITERBAR Zweck der Mitgliedschaft Kernaufgabe der Wirtschaftskammer Baselland ist die aktive wirtschaftspolitische Interessenvertretung ihrer Mitglieder. Wir setzen uns

Mehr

E-Health Zielmarkt USA Geschäftsanbahnungsreise Philadelphia & New York, Juli 2017

E-Health Zielmarkt USA Geschäftsanbahnungsreise Philadelphia & New York, Juli 2017 E-Health Zielmarkt USA Geschäftsanbahnungsreise Philadelphia & New York, 9.- 14. Juli 2017 Die Reise im Überblick Im Rahmen des Markterschließungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Mehr

Windenergie in Südafrika

Windenergie in Südafrika Exportinitiative Erneuerbare Energien Windenergie in Südafrika - Programmablauf - Vorstellung der Exportinitiative - Vorstellung RENAC Christof Schneider Renewables Academy (RENAC) AG www.exportinitiative.bmwi.de

Mehr

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Die Unternehmerreise nach Teheran, Iran wird von Frau Emitis Pohl, Founder und CEO von ep communication GmbH und Frau Nasanin Bahmani, Besitzerin von

Mehr

Geschäftsanbahnungsreise Grönland

Geschäftsanbahnungsreise Grönland Foto (GKZ): Blick auf Sisimiut ERGEBNISBERICHT Geschäftsanbahnungsreise Grönland 2015 31.08. 04.09.2015 BMWi- Markterschließungsprogramm für KMU aus den Branchen Rohstoffwirtschaft, Bergbautechnpologie

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO 11 GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO Automobil- und Zulieferindustrie: Outsourcing und Retail, Schwerpunkt Ersatzteile Casablanca, 01.-04. März 2016 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Kooperationspartner

Mehr

EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren. IBS Lateinamerika & DEVNET

EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren. IBS Lateinamerika & DEVNET EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren IBS Lateinamerika & DEVNET Visitenkarte IBS Lateinamerika Büro für Geschäftsentwicklung zwischen Deutschland

Mehr

Deutsch-rumänische technische Zusammenarbeit Program für Wirschafts- und Beschäftigunsförderung: Gabi Schock Stadtwerke Düsseldorf AG

Deutsch-rumänische technische Zusammenarbeit Program für Wirschafts- und Beschäftigunsförderung: Gabi Schock Stadtwerke Düsseldorf AG Deutsch-rumänische technische Zusammenarbeit Program für Wirschafts- und Beschäftigunsförderung: gtz-projekt Reaktivierung stillgelegter Industriestandorte in Rumänien PN 04.2195.8-001.00 Gabi Schock Stadtwerke

Mehr

Deutsche Messe Kontaktmanagement Kontaktmanagement 18

Deutsche Messe Kontaktmanagement Kontaktmanagement 18 management management 18 management Deutsche Messe Match & Meet Match & Meet ist Business Matchmaking für gezielte internationale Geschäftsanbahnung. Wir unterstützen Sie mit dieser Online-börse bei der

Mehr

Berlin Stadt des Wissens Nach dem Projekt ist vor dem Projekt

Berlin Stadt des Wissens Nach dem Projekt ist vor dem Projekt Berlin Stadt des Wissens Nach dem Projekt ist vor dem Projekt Eva Emenlauer-Blömers Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen Landesinitiative Projekt Zukunft xml wirtschaftsforum E-Learning

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Das Wissenstransfer Projekt INGE Innovation in Gemeinden

Das Wissenstransfer Projekt INGE Innovation in Gemeinden Das Wissenstransfer Projekt INGE Innovation in Gemeinden Andrea Gurtner, Alessia Neuroni und Urs Sauter Berner Fachhochschule, Schweiz E-Government-Konferenz, Graz 19./20.6.2012 Agenda Umfeld Gemeinden

Mehr

Geschäftsanbahnung Textil- und Bekleidungsindustrie Indonesien

Geschäftsanbahnung Textil- und Bekleidungsindustrie Indonesien Geschäftsanbahnung Textil- und Bekleidungsindustrie Indonesien Bandung, Jakarta 23. - 29. Juni2013 (ACHTUNG: NEUES REISEDATUM) Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Im Rahmen

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Unter Karriereberatung versteht man eine zumeist über einen längeren Zeitraum angelegte Beratung des Klienten mit dem Ziel, diesem zu einer Verbesserung seiner beruflichen Situation zu verhelfen. Diese

Mehr

Markterschließung für KMU. Stand: März 2015

Markterschließung für KMU. Stand: März 2015 Markterschließung für KMU Stand: März 2015 Markterschließung - Förderschwerpunkte und Programme Markterschließungsprogramm für KMU Unter dem Dach des Programms Exportinitiative Gesundheitswirtschaft Exportinitiative

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG. FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG Singapur, vom 3. bis 6. November 2014. BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU. Kooperationspartner:

GESCHÄFTSANBAHNUNG. FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG Singapur, vom 3. bis 6. November 2014. BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU. Kooperationspartner: GESCHÄFTSANBAHNUNG FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG Singapur, vom 3. bis 6. November 2014 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Kooperationspartner: Geschäftsanbahnung

Mehr

BGF in KMU. Deutschland Akteur Programme/Maßnahmen Publikationen. Recherche deutschsprachiger Programme, Maßnahmen und Publikationen*

BGF in KMU. Deutschland Akteur Programme/Maßnahmen Publikationen. Recherche deutschsprachiger Programme, Maßnahmen und Publikationen* BGF in KMU Recherche deutschsprachiger Programme, Maßnahmen und Publikationen* Deutschland Akteur Programme/Maßnahmen Publikationen AOK BARMER GEK Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe

Mehr

Geschäftsanbahnung Indonesien:

Geschäftsanbahnung Indonesien: 1 Geschäftsanbahnung Indonesien: Geschäftsanbahnung Indonesien: Schiffbau, Maritime Wirtschaft, Meeres- und Offshore-Technik Schiffbau- und meerestechnische Industrie 26. Februar 02. März 2018 19. 23.

Mehr

Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg

Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg 1 Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg 2 Unterstützung bei der Suche nach potentiellen Geschäftspartner in Bulgarien,

Mehr

Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss - September 2014. Sehr geehrte Damen und Herren,

Wirtschaftsförderung Rhein-Kreis Neuss - September 2014. Sehr geehrte Damen und Herren, Seite 1 von 9 Neues & Informelles Logistikforum Rheinland Save the date: Mittelstandsbarometer 2014 Gründer- und Unternehmertag 2014 STARTERCENTER Rhein-Kreis Neuss September 2014 In Teilzeit ausbilden

Mehr

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Hauptschulabschluss in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Hauptschulabschluss in der Ausbildung Fachkräfte sichern Jugendliche mit Hauptschulabschluss in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

Industrial Supply. Industrial Supply

Industrial Supply. Industrial Supply Industrial Supply Industrial Supply sowie sowie Nano- und Materialinnovationen Nano- und Materialinnovationen HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 2014 HANNOVER MESSE 07. - 11. April 2014 Halle/Hall HANNOVER

Mehr

Trusted SaaS im Handwerk: flexibel integriert kooperativ

Trusted SaaS im Handwerk: flexibel integriert kooperativ Dr. Mark Hefke, CAS Software AG Inhalt Motivation Zielsetzung Mehrwert für das Handwerk FuE-Felder im Überblick Projektpartner Motivation in dem neuen [Cloud Computing] Paradigma [wird es] für Jedermann

Mehr

Der Japanische Seminar Markt für Solarthermie - Marktinformationen, Potentiale und Chancen für deutsche Unternehmen - 29. Oktober 2009 Hannover

Der Japanische Seminar Markt für Solarthermie - Marktinformationen, Potentiale und Chancen für deutsche Unternehmen - 29. Oktober 2009 Hannover Der Japanische Seminar Markt für Solarthermie - Marktinformationen, Potentiale und Chancen für deutsche Unternehmen - 29. Oktober 2009 Hannover Japan Consult Hintergrund Jahrzehntelang konzentrierte sich

Mehr

NMMT. Nationaler Masterplan Maritime Technologien. Workshop intelligente unterwassersysteme Rostock, 8. august 2014. BALance Technology Consulting

NMMT. Nationaler Masterplan Maritime Technologien. Workshop intelligente unterwassersysteme Rostock, 8. august 2014. BALance Technology Consulting NMMT Nationaler Masterplan Maritime Technologien Workshop intelligente unterwassersysteme Rostock, 8. august 2014 Michael Jarowinsky Der NMMT ist ein zentrales Instrument der maritimen Koordinierung in

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation / zur Kauffrau für Marketingkommunikation 1

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation / zur Kauffrau für Marketingkommunikation 1 über die Berufsausbildung zum Kaufmann für / zur Kauffrau für 1 vom 31. Mai 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 17 vom 13. April 2006) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes

Mehr