Ergebnisbericht. Geschäftsanbahnung nach Südkorea. Angaben. Inhalte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnisbericht. Geschäftsanbahnung nach Südkorea. Angaben. Inhalte"

Transkript

1 Ergebnisbericht Geschäftsanbahnung nach Südkorea Angaben Durchführer: OAV Modul: Geschäftsanbahnung Fokus: Markterschließungsprogramm Kunden- und Partnersuche im IKT-Bereich für Hardware, Software, Beratung und andere Dienstleistungen in Südkorea Zeitraum: Zielland/Ort: Seoul, Korea Ansprechpartner: Herr Norman Langbecker (OAV, Regionalmanager Korea, Japan, Südpazifik) Inhalte Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat der OAV in Kooperation mit der Deutsch-Koreanischen Industrie- und Handelskammer (AHK Korea) vom 09. bis zum 13. Februar 2015 eine Geschäftsanbahnung nach Seoul organisiert. Die Reise wurde durch das BMWi finanziell gefördert und fand im Rahmen des Markterschließungsprogramms statt. Das Ziel der Geschäftsanbahnungsreise im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) war die Präsentation von deutschen Technologien, Dienstleistungen und Know-how aus dem IKT-Bereich vor koreanischen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung sowie die Anbahnung von Geschäftspartnerschaften zwischen deutschen und koreanischen Unternehmen. Insgesamt hatten sich fünf deutsche Teilnehmer für die Geschäftsreise nach Korea angemeldet. Zielgruppe waren KMUs, Selbständigen der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freie Berufe und wirtschaftsnahe Dienstleister mit Geschäftsbetrieb in Deutschland (Unternehmen), die sich verstärkt im Zielland engagieren wollen. Die an der der Geschäftsanbahnungsreise teilnehmenden deutschen Unternehmen erhielten die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen vor potenziellen koreanischen Geschäftspartnern und Entscheidungsträgern zu präsentieren. Darüber hinaus wurden die Gesprächswünsche und individuellen Informationsbedürfnisse der teilnehmenden deutschen Unternehmen im Vorfeld abgestimmt, so dass individuelle Geschäftstermine (Erstkontaktgespräche), speziell auf das Unternehmen, seine Produkte und Dienstleistungen zugeschnitten durch die AHK vereinbart wurden, um Möglichkeiten einer potenziellen Zusammenarbeit auszuloten. Nach der Teilnehmerakquise, welche durch den OAV durchgeführt wurde, ermittelte die AHK Korea im Rahmen einer Zielmarktanalyse vorhandene Potenziale sowie Schwächen und Stärken des koreanischen IKT-Marktes. Diese Arbeit war von wesentlicher Bedeutung, um die Inhalte der Informations- und

2 Präsentationsveranstaltung sowie die vorgesehenen individuellen Gesprächstermine für die deutschen Unternehmen vorzubereiten und durchzuführen. Am Montag, , startete das Programm in Seoul mit einem Briefing zur Marktlage in Korea. An dem Briefing nahmen neben den deutschen Unternehmen und den OAV-Vertretern die Geschäftsführerin der AHK, der Leiter der Wirtschaftsabteilung der deutschen Botschaft in Seoul sowie der Leiter des GTAI-Büros in Seoul teil. Die drei Redner stellten die wirtschaftliche Entwicklung, die aktuellen Herausforderungen sowie die Besonderheiten des Zielmarkts in Korea vor. Im Anschluss an das Briefing schloss sich ein gemeinsames Abendessen mit Networking an. Im Rahmen einer zentralen Informations- und Präsentationsveranstaltung im Ritz Carlton Seoul am 10. Februar 2015 erhielten die Teilnehmer einen Überblick über ausgewählte IKT-Themenfelder, den Status Quo und zukünftige Entwicklungen im IKT-Bereich in Deutschland und Korea. Des Weiteren wurden die Vorteile für die Branche durch das bestehende Freihandelsabkommen zwischen der EU und Korea thematisiert. Zudem stellten die deutschen Teilnehmer ihre Technologien, Produkte und Lösungen sowie mögliche Kooperationsfelder mit Unternehmen in Korea vor. An der Veranstaltung nahmen insgesamt über 70 Personen teil (u.a. Unternehmen, Multiplikatoren, Verbänden, Verwaltung und Politik). Die Veranstaltung gab zudem ausreichend Raum für Kontaktgespräche zwischen den deutschen und koreanischen Teilnehmern. Bereits nach der Präsentationsveranstaltung fanden zahlreiche Erstkontaktgespräche zwischen den deutschen und koreanischen Teilnehmern statt, welche insgesamt sehr positiv bewertet wurden. Ein weiteres Element der Geschäftsanbahnungsreise waren die weiteren individuell vorbereiteten Erstkontaktgespräche der deutschen Teilnehmer am 11. und , welche eine gezielte Geschäftsanbahnung zu potenziellen Geschäftspartnern in Korea gewährleistete. Dies beinhaltete neben der Vorbereitung auch die Durchführung der individuellen Gesprächstermine. Für die Teilnehmer recherchierte die AHK auf Grundlage der mit den Unternehmen abgestimmten Zielgruppen geeignete individuelle Gesprächspartner. Die Gespräche mit den potenziellen Geschäftspartnern wurden vor Ort bei den koreanischen Unternehmen durchgeführt. Die Teilnehmer wurden individuell durch Mitarbeiter der Deutsch-Koreanischen Industrieund Handelskammer betreut und begleitet. Zudem konnten auch durch den OAV vor Ort Kontakte und Gesprächspartner vermittelt werden. Einige Reiseteilnehmer konnten darüber hinaus durch bereits bestehende Kontakte auch selbstständig Termine vereinbaren. Die Gespräche verliefen insgesamt sehr erfolgreich, Informationen wurden ausgetauscht und ein großes Interesse an den Produkten und Services der deutschen Unternehmen ließ sich so generieren. Allgemein ist festzuhalten, dass alle teilnehmenden deutschen Unternehmen ein großes Potenzial in Korea für ihre IKT- Lösungen sehen und sich durch die Teilnahme an der Geschäftsanbahnungsreise dieser Eindruck verstärkt hat, insbesondere durch die geknüpften Kontakte auf hohem Niveau.

3 Impressionen

4

5

Ergebnisbericht des Projektträgers

Ergebnisbericht des Projektträgers BMWi-Markterschließungsprogramm 2012 Ergebnisbericht des Projektträgers Projekt: Geschäftsanbahnung - Präsentation und Partnersuche für deutsche Designer Modemarken in China Termin: 21. 26. Oktober 2012

Mehr

Informationsveranstaltung: Kleinwindkraft in Dänemark Hamburg, 18. Oktober 2012

Informationsveranstaltung: Kleinwindkraft in Dänemark Hamburg, 18. Oktober 2012 Informationsveranstaltung: Kleinwindkraft in Dänemark Hamburg, 18. Oktober 2012 UNTERSTÜZTUNGSANGEBOTE IM RAHMEN DER EXPORTINITIATIVE ERNEUERBARE ENERGIEN www.handelskammer.dk DIE ANGEBOTE DER EEE I. Marktinformationen

Mehr

Leitfaden für das Modul Einkäuferreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014

Leitfaden für das Modul Einkäuferreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Leitfaden für das Modul Einkäuferreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Stand: Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Hintergrund und Zielsetzung der Maßnahme 2 Projektvorbereitung 2 Briefing

Mehr

Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland

Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland Das AHK-Geschäftsreiseprogramm der Exportinitiative Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) Das AHK-Geschäftsreise

Mehr

Anmeldung. Genauere Informationen zum Reiseprogramm finden Sie im beigefügten Infoflyer.

Anmeldung. Genauere Informationen zum Reiseprogramm finden Sie im beigefügten Infoflyer. OAV Antwort Norman Langbecker per Fax: 040 35 75 59-25 Regionalmanager Japan, Korea, Südpazifik Bleichenbrücke 9 20354 Hamburg Tel.: 040 35 75 59.15 E-Mail: langbecker@oav.de Anmeldung zur Geschäftsanbahnungsreise

Mehr

Vereinbarung zur Teilnahme am. BMWi-Markterschließungsprogramm. Sicherheitswirtschaft Brasilien. zwischen

Vereinbarung zur Teilnahme am. BMWi-Markterschließungsprogramm. Sicherheitswirtschaft Brasilien. zwischen Vereinbarung zur Teilnahme am BMWi-Markterschließungsprogramm Sicherheitswirtschaft Brasilien zwischen AHP International GmbH & Co. KG Germaniastraße 18-20 12099 Berlin - der Projektträger - und Unternehmensname

Mehr

Leitfaden für das Modul Informationsreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014

Leitfaden für das Modul Informationsreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Leitfaden für das Modul Informationsreise Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Stand: Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Hintergrund und Zielsetzung der Maßnahme 2 Projektvorbereitung 3

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO 11 GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO Automobil- und Zulieferindustrie: Outsourcing und Retail, Schwerpunkt Ersatzteile Casablanca, 01.-04. Dezember 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Kooperationspartner

Mehr

Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland

Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland Energie Ihr Weg in neue Märkte Geschäftsanbahnung im Ausland Das AHK-Geschäftsreiseprogramm der Exportinitiative Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) www.efficiency-from-germany.info

Mehr

Vertrag. Vereinbarung zur Teilnahme an der Geschäftsanbahnung Italien 2015 Transport und Verkehr. zwischen. der Projektträger

Vertrag. Vereinbarung zur Teilnahme an der Geschäftsanbahnung Italien 2015 Transport und Verkehr. zwischen. der Projektträger Büro Berlin Budapester Str. 31 D-10787 Tel. +49 (0)30 26012377 Handy +49 (0)176 57128114 www.german-tech.org www.tecnologietedesche.it Ufficio Roma Via Appia Nuova, 666 I-00179 Tel. +39 06 39031190 Fax

Mehr

Die Exportinitiative Energieeffizienz in der MENA Region

Die Exportinitiative Energieeffizienz in der MENA Region Die Exportinitiative Energieeffizienz in der MENA Region Ein Angebot zur Förderung von Energieeffizienz made in Germany Laura Scharlach Projektleiterin Exportinitiativen, Renewables Academy (RENAC) AG

Mehr

Markt erschließungsprogramm. und mittlere Unternehmen

Markt erschließungsprogramm. und mittlere Unternehmen Markt erschließungsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen Neue Märkte erschließen Die Außenwirtschaftsförderung der Bundesregierung fügt sich ein in den Rahmen, der durch die marktwirtschaftliche

Mehr

Exportinitiative Erneuerbare Energien. - Angebote für die Biogasbranche

Exportinitiative Erneuerbare Energien. - Angebote für die Biogasbranche Exportinitiative Erneuerbare Energien - Angebote für die Biogasbranche Kora Töpfer Geschäftsstelle Exportinitiative Erneuerbare Energien Biogasmärkte und -potentiale in Mittel- und Nordeuropa 06.10.2011,

Mehr

Geschäftsanbahnungsreise Offshore Öl & Gas- Markt Brasilien

Geschäftsanbahnungsreise Offshore Öl & Gas- Markt Brasilien Geschäftsanbahnungsreise Offshore Öl & Gas- Markt Brasilien 02. 06. Juni 2014, Rio de Janeiro, Porto Alegre, Rio Grande, Brasilien BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Geschäftsanbahnungsreise Offshore

Mehr

Anlage 2 zum Projektvertrag

Anlage 2 zum Projektvertrag 1 Anlage 2 zum Projektvertrag Programmleitfaden über projektbezogene Markterschließungshilfen für KMU im Ausland - BMWi- Exportinitiative Gesundheitswirtschaft 2011 - Auftraggeber Auftraggeber für die

Mehr

Einladung Geschäftsanbahnung Green Technologies in Öko-Parks im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms 2012, 2.Tranche Hintergrund

Einladung Geschäftsanbahnung Green Technologies in Öko-Parks im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms 2012, 2.Tranche Hintergrund 1 Einladung Geschäftsanbahnung Green Technologies in Öko-Parks im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms 2012, 2.Tranche in der VR China (Beijing und Qingdao) vom 11.11.2012 bis 15.11.2012 Hintergrund

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO

GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO 11 GESCHÄFTSANBAHNUNG MAROKKO Automobil- und Zulieferindustrie: Outsourcing und Retail, Schwerpunkt Ersatzteile Casablanca, 01.-04. Dezember 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Kooperationspartner

Mehr

Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013

Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013 Montreal Canada Canada Green Building Council National Conference and Exposition 2013 Fachkonferenz und Messe für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen in Kanada 04. bis 06. Juni 2013 Vancouver, BC,

Mehr

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2015

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2015 Ergebnisbericht des Durchführers Projekt Geschäftsanbahnung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms Tschechien 2015 Branche: Bauwirtschaft Gehobene Leistungen,

Mehr

info@sbs-business.com www.sbs-business.com Via Appia Nuova, 666 I - 00136 Rom Tel. +39 06 390 311 90 +39 06 398 860 07 Fax +39 06 390 311 61

info@sbs-business.com www.sbs-business.com Via Appia Nuova, 666 I - 00136 Rom Tel. +39 06 390 311 90 +39 06 398 860 07 Fax +39 06 390 311 61 Via Appia Nuova, 666 I - 00136 Rom Tel. +39 06 390 311 90 +39 06 398 860 07 Fax +39 06 390 311 61 info@sbs-business.com www.sbs-business.com Büro Berlin: Budapester Str. 31 D - 10787 Tel. +49 (0)30 260

Mehr

Exportinitiative Energieeffizienz ein Angebot für

Exportinitiative Energieeffizienz ein Angebot für Exportinitiative Energieeffizienz Exportinitiative Energieeffizienz ein Angebot für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Energieeffizienz Urban Peyker Geschäftsstelle Exportinitiative Energieeffizienz

Mehr

Unterstützungsangebote im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien

Unterstützungsangebote im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien Unterstützungsangebote im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien Informationsveranstaltung : Kleinwindkraft in den USA, Hamburg, 29.10.2013 Constantin Lange Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Mehr

Unternehmer- und Delegationsreisen in den Iran: Die Service-Anbieter für Unternehmen aus NRW

Unternehmer- und Delegationsreisen in den Iran: Die Service-Anbieter für Unternehmen aus NRW Unternehmer- und Delegationsreisen in den Iran: Die Service-Anbieter für Unternehmen aus NRW Gemeinsam stellen wir die Weichen für wirtschaftliche Zusammenarbeiten von Unternehmen in NRW mit iranischen

Mehr

Markterkundungsreise. Zulieferindustrie in der Öl- und Gaswirtschaft (Offshore) in Texas 28. April 02. Mai 2015, Houston, Texas, USA.

Markterkundungsreise. Zulieferindustrie in der Öl- und Gaswirtschaft (Offshore) in Texas 28. April 02. Mai 2015, Houston, Texas, USA. 11 Markterkundungsreise Zulieferindustrie in der Öl- und Gaswirtschaft (Offshore) in Texas 28. April 02. Mai 2015, Houston, Texas, USA Ergebnisbericht Partner: Durchführer: ERGEBNISBERICHT MARKTERKUNDUNGSREISE

Mehr

Geschäftsanbahnung USA IT-Sicherheit, November 2016

Geschäftsanbahnung USA IT-Sicherheit, November 2016 Geschäftsanbahnung USA IT-Sicherheit, 13.- 19. November 2016 Die Reise im Überblick Im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert

Mehr

Markterschließung für KMU. Stand: März 2015

Markterschließung für KMU. Stand: März 2015 Markterschließung für KMU Stand: März 2015 Markterschließung - Förderschwerpunkte und Programme Markterschließungsprogramm für KMU Unter dem Dach des Programms Exportinitiative Gesundheitswirtschaft Exportinitiative

Mehr

AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz. ein Angebot für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Energieeffizienz

AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz. ein Angebot für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Energieeffizienz AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz ein Angebot für deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Energieeffizienz Julia Buccini Geschäftsstelle Exportinitiative Energieeffizienz Berlin, 29.05.2013

Mehr

Exportförderung von Technologien der Energiewende in Deutschland: Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien & Energieeffizienz

Exportförderung von Technologien der Energiewende in Deutschland: Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien & Energieeffizienz Exportförderung von Technologien der Energiewende in Deutschland: Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien & Energieeffizienz Wolfgang Stopper Leiter des Referats Markt- und Systemintegration erneuerbarer

Mehr

Marktchancen in der Türkei

Marktchancen in der Türkei Geschäftsanbahnung Abfall- und Recyclingwirtschaft Türkei Istanbul, Bursa, Izmit und Gebze 15.-19. 19. Oktober 2012 BMWi-MarkterschließungsprogrammMarkterschließungsprogramm Partner: Marktchancen in der

Mehr

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Die Unternehmerreise nach Teheran, Iran wird von Frau Emitis Pohl, Founder und CEO von ep communication GmbH und Frau Nasanin Bahmani, Besitzerin von

Mehr

Neue Chancen auf dem japanischen Markt

Neue Chancen auf dem japanischen Markt Energie Neue Chancen auf dem japanischen Markt Der Japanische Markt zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien 16. Oktober 2012, Industrie und Handelskammer Hannover www.exportinitiative.bmwi.de Hintergrund

Mehr

Leitfaden für das Modul Informationsveranstaltung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014

Leitfaden für das Modul Informationsveranstaltung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Leitfaden für das Modul Informationsveranstaltung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2014 Stand: Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Hintergrund und Zielsetzung der Maßnahme 2 Projektvorbereitung

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG. BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU

GESCHÄFTSANBAHNUNG. BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 11 GESCHÄFTSANBAHNUNG SCHLÜSSELTECHNOLOGIE PHOTONIK Singapur, vom 7. bis 10. September 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Kooperationspartner Durchführer Impressum Herausgeber Bundesministerium

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG. FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG Singapur, vom 3. bis 6. November 2014. BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU. Kooperationspartner:

GESCHÄFTSANBAHNUNG. FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG Singapur, vom 3. bis 6. November 2014. BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU. Kooperationspartner: GESCHÄFTSANBAHNUNG FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG Singapur, vom 3. bis 6. November 2014 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Kooperationspartner: Geschäftsanbahnung

Mehr

AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz und Erneuerbare Energien

AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz und Erneuerbare Energien AUF IN NEUE MÄRKTE! Exportinitiative Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Pia Dorfinger Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Hamburg, 01. September 2014 www.efficiency-from-germany.info & www.export-erneuerbare.de

Mehr

GESCHÄFTSANBAHNUNG ZIVILE SICHERHEITSTECHNIK IN DIE GOLFREGION Oman, Katar, VAE vom 10. bis 16. Mai 2014

GESCHÄFTSANBAHNUNG ZIVILE SICHERHEITSTECHNIK IN DIE GOLFREGION Oman, Katar, VAE vom 10. bis 16. Mai 2014 GESCHÄFTSANBAHNUNG ZIVILE SICHERHEITSTECHNIK IN DIE GOLFREGION Oman, Katar, VAE vom 10. bis 16. Mai 2014 BMWi Exportinitiative zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen Impressum Herausgeber

Mehr

Windenergie in Südafrika

Windenergie in Südafrika Exportinitiative Erneuerbare Energien Windenergie in Südafrika - Programmablauf - Vorstellung der Exportinitiative - Vorstellung RENAC Christof Schneider Renewables Academy (RENAC) AG www.exportinitiative.bmwi.de

Mehr

Messebeteiligung im deutschen Ausstellerblock der AHK Kanada, Montreal

Messebeteiligung im deutschen Ausstellerblock der AHK Kanada, Montreal AMERICANA 2013 INTERNATIONALE FACHMESSE FÜR UMWELTTECHNIK 19. - 21. MÄRZ 2013 MONTREAL (QUEBEC) - KANADA Messebeteiligung im deutschen Ausstellerblock der AHK Kanada, Montreal inkl. Ankündigung in der

Mehr

Die Exportinitiative Erneuerbare Energien: Förderangebote zur Erschließung von Auslandsmärkten

Die Exportinitiative Erneuerbare Energien: Förderangebote zur Erschließung von Auslandsmärkten Die Exportinitiative Erneuerbare Energien: Förderangebote zur Erschließung von Auslandsmärkten Sabine Reinkober Geschäftsstelle der Exportinitiative Erneuerbare Energien des BMWi Berlin, 10. Dezember 2013

Mehr

Informationsveranstaltung Korea (Republik)

Informationsveranstaltung Korea (Republik) Informationsveranstaltung Korea (Republik) Freitag, 7. Juni, 09.00-18.30 Uhr im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2013 Außenministersaal, Auswärtiges Amt, 10117 Berlin Dr. VRABEC Anmeldung per Fax:

Mehr

Einladung zur Veranstaltung Argentinien, Kolumbien und Venezuela: Attraktive Märkte für deutsche Unternehmen am 14. Mai 2012 in Kassel

Einladung zur Veranstaltung Argentinien, Kolumbien und Venezuela: Attraktive Märkte für deutsche Unternehmen am 14. Mai 2012 in Kassel Ihr Ansprechpartner: An die Geschäftsleitung der am Auslands- Tel. 0561 7891-280 geschäft interessierten Unternehmen Fax 0561 7891-290 Seiten 3 Kassel, 2012-04-03 Einladung zur Veranstaltung Argentinien,

Mehr

EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren. IBS Lateinamerika & DEVNET

EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren. IBS Lateinamerika & DEVNET EB Meeting : Eine neue Form der Markterkundung: Zeitaufwand reduzieren Reisekosten optimieren IBS Lateinamerika & DEVNET Visitenkarte IBS Lateinamerika Büro für Geschäftsentwicklung zwischen Deutschland

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Behinderung in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Behinderung in der Ausbildung Fachkräfte sichern Jugendliche mit Behinderung in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 1119 Berlin www.bmwi.de Redaktion Kompetenzzentrum

Mehr

Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Prozessablauf

Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Prozessablauf Vermittlung von Unternehmensbeteiligungen für kleine mittlere Unternehmen (KMU) Prozessablauf Jede Beteiligung ist für beide Seiten individuell. Dennoch gibt es in allen Transaktionen Prozesse die sich

Mehr

Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg

Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg 1 Konferenz CDH International Michael Rössler Projektleiter und Exportberater Enterprise Europe Network Baden-Württemberg 2 Unterstützung bei der Suche nach potentiellen Geschäftspartner in Bulgarien,

Mehr

Global Fairs. Global Business. Business Matchmaking für gezielte internationale Geschäftsanbahnung

Global Fairs. Global Business. Business Matchmaking für gezielte internationale Geschäftsanbahnung Global Fairs. Global Business. Business Matchmaking für gezielte internationale Geschäftsanbahnung Wir bringen Sie ins Gespräch. Mit Match & Meet. Ob als Aussteller oder Besucher unsere Kunden teilen gemeinsame

Mehr

MODUL 2: Unser Partnerunternehmen

MODUL 2: Unser Partnerunternehmen MODUL 2: Unser Partnerunternehmen ÜBERSICHT Die Schülerinnen und Schüler recherchieren vor dem Unternehmensbesuch Informationen zu ihrem Partnerunternehmen im Internet oder in ihrem persönlichen Umfeld

Mehr

Anmeldung zur Geschäftsanbahnung im Bereich Maschinenbau nach Chicago, IL und Detroit, MI vom 8.06.-12.06.2015 www.ixpos.de/markterschliessung

Anmeldung zur Geschäftsanbahnung im Bereich Maschinenbau nach Chicago, IL und Detroit, MI vom 8.06.-12.06.2015 www.ixpos.de/markterschliessung Anmeldung zur Geschäftsanbahnung im Bereich Maschinenbau nach Chicago, IL und Detroit, MI vom 8.06.-12.06.2015 www.ixpos.de/markterschliessung Geschäftsanbahnung Maschinenbau Die AHK USA-Chicago, in Kooperation

Mehr

Markterkundung IT-Sicherheit nach Brasilien

Markterkundung IT-Sicherheit nach Brasilien Markterkundung IT-Sicherheit nach Brasilien 31. August 04. September 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Mit freundlicher Unterstützung von: Durchführer: Impressum Herausgeber Bundesministerium

Mehr

Zeigen Sie Präsenz auf Kanadas führender Fachmesse und Konferenz für Umwelttechnik und erneuerbare Energien

Zeigen Sie Präsenz auf Kanadas führender Fachmesse und Konferenz für Umwelttechnik und erneuerbare Energien Montreal Canada AMERICANA 2015 Zeigen Sie Präsenz auf Kanadas führender Fachmesse und Konferenz für Umwelttechnik und erneuerbare Energien 17. bis 19. März 2015 Montreal, Kanada Palais des Congrès de Montréal

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Einfach. Innovativ. Ihr schneller Weg zum Forschungspartner. Additive Fertigungsverfahren: Industrieller 3D-Druck

Einfach. Innovativ. Ihr schneller Weg zum Forschungspartner. Additive Fertigungsverfahren: Industrieller 3D-Druck Einfach. Innovativ. Ihr schneller Weg zum Forschungspartner Additive Fertigungsverfahren: Industrieller 3D-Druck 24. November 2015 Additive Fertigungsverfahren: Industrieller 3D-Druck Unter dem Stichwort

Mehr

Darüber hinaus können wir Ihnen gegen einen kleinen Aufschlag auch individuelle Anzeigen in Fachzeitschriften anbieten.

Darüber hinaus können wir Ihnen gegen einen kleinen Aufschlag auch individuelle Anzeigen in Fachzeitschriften anbieten. Markteinstieg Wenn Sie auf der Suche nach Geschäftspartnern in Großbritannien sind, kann Ihnen die Deutsch-Britische Industrie- und Handelskammer behilflich sein. Als AHK haben wir jahrelange Erfahrungen

Mehr

German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.v. German RETech Partnership Eric Adams Email adams@steinert.de

German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.v. German RETech Partnership Eric Adams Email adams@steinert.de German Recycling Technologies and Waste Management Partnership e.v. Entsorgungswirtschaft in Deutschland Die deutsche Unternehmenslandschaft ist im Entsorgungsbereich durch mittelständische Strukturen

Mehr

Anforderungen an den Datenaustausch in der Lieferkette und darüber hinaus

Anforderungen an den Datenaustausch in der Lieferkette und darüber hinaus Anforderungen an den Datenaustausch in der Lieferkette und darüber hinaus Dr. Helmut Möbus Tatjana Spahl DAW SE Berlin, 10. April 2014 5 Generationen Unternehmensgeschichte der DAW Gegründet 1895 Über

Mehr

Ghana. Marktsegmente und Unterstuẗzung beim Markteintritt: AHK-Geschäftsreise nach Ghana

Ghana. Marktsegmente und Unterstuẗzung beim Markteintritt: AHK-Geschäftsreise nach Ghana Ghana Marktsegmente und Unterstuẗzung beim Markteintritt: AHK-Geschäftsreise nach Ghana MARKTSEGMENTE UND STATUS SEGMENT STATUS Off-grid Kleinanlagen In der Regel bis ca. 100 Wp Anlagen. Ca. 2 bis 4 MW

Mehr

Interkultureller Wissenstransfer-Workshop - Element eines Wissensmanagement-Systems Ein Kooperationsprojekt mit dem VDI

Interkultureller Wissenstransfer-Workshop - Element eines Wissensmanagement-Systems Ein Kooperationsprojekt mit dem VDI Interkultureller Wissenstransfer-Workshop - Element eines Wissensmanagement-Systems Ein Kooperationsprojekt mit dem VDI Inhalt 1. Allgemeine Daten 2. Projekt Wissenstransfer-Workshop 3. Lessons Learnt

Mehr

Förderung von Auslandsaktivitäten von KMUs durch die Exportinitiative Erneuerbare Energien und das dena-res-programm.

Förderung von Auslandsaktivitäten von KMUs durch die Exportinitiative Erneuerbare Energien und das dena-res-programm. Förderung von Auslandsaktivitäten von KMUs durch die Exportinitiative Erneuerbare Energien und das dena-res-programm. Sophie Seyfert, Dresden, 01.12.2014 www.renewables-made-in-germany.com INHALT 1. Vorstellung

Mehr

Geschäftsanbahnung Abwassermanagement und Wasserinfrastruktur

Geschäftsanbahnung Abwassermanagement und Wasserinfrastruktur Anmeldung zur Geschäftsanbahnung im Bereich innovatives Abwassermanagement und nachhaltige Wasserinfrastruktur nach Minneapolis-St. Paul vom 18.05.-22.05.2015 www.ixpos.de/markterschliessung Geschäftsanbahnung

Mehr

Informationen aus dem Enterprise Europe Network, November 2015

Informationen aus dem Enterprise Europe Network, November 2015 Informationen aus dem Enterprise Europe Network, November 2015 Düsseldorf, 21.10.2015 Niederländische Unternehmen suchen Geschäftspartner in NRW Am Mittwoch, dem 18. November 2015, findet bereits zum 6.

Mehr

Ihre Chance sich gezielt zu positionieren. Projektentwicklungsprogramm (PEP) Subsahara Afrika

Ihre Chance sich gezielt zu positionieren. Projektentwicklungsprogramm (PEP) Subsahara Afrika Projektentwicklungsprogramm (PEP) Subsahara Afrika Unternehmenspositionierung und Wissenstransfer auf der 2 nd German Solar Training Week in Ghana 02.-05. Nov. 2015, International Conference Center, Accra

Mehr

Markterkundung IT-Sicherheit nach Brasilien

Markterkundung IT-Sicherheit nach Brasilien Markterkundung IT-Sicherheit nach Brasilien 31. August 04. September 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Mit freundlicher Unterstützung von: Durchführer: Impressum Herausgeber Bundesministerium

Mehr

Kooperationsvereinbarung. ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG (nachstehend mit Unternehmen" bezeichnet)

Kooperationsvereinbarung. ESTA Apparatebau GmbH & Co. KG (nachstehend mit Unternehmen bezeichnet) Kooperationsvereinbarung zwischen (nachstehend mit Unternehmen" bezeichnet) und der (nachstehend mit Schule" bezeichnet) A. Rahmen 1. Vereinbarungsrahmen 1.1. Grundlage der gemeinsamen Aktivitäten ist

Mehr

Management Summary. Durchführung:

Management Summary. Durchführung: Management Summary Durchführung: Mit 44 Geschäftsführer/Innen von Unternehmen der Wirtschaftsregion Dreiländereck/Hochrhein wurden persönliche Gespräche geführt mit dem Ziel: Mögliche Outsourcing / Kooperations

Mehr

План практичних занять. Змістовий модуль1 «Erfolgreich bei Präsentationen (Проведення ефективних презентацій)»

План практичних занять. Змістовий модуль1 «Erfolgreich bei Präsentationen (Проведення ефективних презентацій)» План практичних занять Тема Змістовий модуль1 «Erfolgreich bei Präsentationen (Проведення ефективних презентацій)» 1 ПЗ.01 Kontakte mit deutschsprachigen Geschäftspartnern und - partnerinnen 1. Vorstellung,

Mehr

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Hauptschulabschluss in der Ausbildung

Fachkräfte sichern. Jugendliche mit Hauptschulabschluss in der Ausbildung Fachkräfte sichern Jugendliche mit Hauptschulabschluss in der Ausbildung Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 119 Berlin www.bmwi.de Redaktion

Mehr

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche campus managementakademie für druck und medien gmbh campus C Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche persönlichkeit strategie marketing finanzen führungskompetenz

Mehr

TREFF PUNKT. -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland

TREFF PUNKT. -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland TREFF PUNKT Initiativen Leitfaden Jobmesse -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland Sprachinstitut TREFFPUNKT, Alexandra von Rohr, A.vonRohr@learn-german.com, Bamberg / Germany

Mehr

Fit für das Russlandgeschäft. Die russische Regierung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie laden ein:

Fit für das Russlandgeschäft. Die russische Regierung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie laden ein: Fit für das Russlandgeschäft Die russische Regierung und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie laden ein: Nischni Nowgorod und Mari El 11. - 24. Oktober 2015 Training, Wirtschaftskontakte und

Mehr

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das?

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Ein Produkt des Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache

Mehr

Kleingruppen-Unternehmerreise in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE)

Kleingruppen-Unternehmerreise in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) Kleingruppen-Unternehmerreise in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) Branche: Medizintechnik (Medizinprodukte, medizinische Geräte) Krankenhausplanung Krankenhausinstandhaltung 18.-20. Mai 2015 Organisator

Mehr

Business-Chancen in Peru und Bolivien für deutsche Anbieter aus dem Bereich der Bauwirtschaft Lima Santa Cruz, 10. - 14.

Business-Chancen in Peru und Bolivien für deutsche Anbieter aus dem Bereich der Bauwirtschaft Lima Santa Cruz, 10. - 14. Business-Chancen in Peru und Bolivien für deutsche Anbieter aus dem Bereich der Bauwirtschaft Lima Santa Cruz, 10. - 14. November 2014 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Ihre Vorteile Sie sind ein

Mehr

Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen

Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen Fachgruppentagung 2014 der BAG Arbeit Dr. Rolf Engels Bielefeld 1 Im Rahmen des RECOM-Projektes sollte im Sommer 2012 folgender Auftrag erteilt werden: Erstellung

Mehr

Business-Chancen in Peru und Bolivien für deutsche Anbieter aus dem Bereich der Bauwirtschaft Lima Santa Cruz, 10. - 14.

Business-Chancen in Peru und Bolivien für deutsche Anbieter aus dem Bereich der Bauwirtschaft Lima Santa Cruz, 10. - 14. Business-Chancen in Peru und Bolivien für deutsche Anbieter aus dem Bereich der Bauwirtschaft Lima Santa Cruz, 10. - 14. November 2014 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU Ihre Vorteile Sie sind ein

Mehr

Einspeisetarife und Net-Metering Südostasiens Märkte auf dem Vormarsch

Einspeisetarife und Net-Metering Südostasiens Märkte auf dem Vormarsch Einspeisetarife und Net-Metering Südostasiens Märkte auf dem Vormarsch Exportforum der Exportinitiative Erneuerbare Energien auf der Intersolar 2014 www.export-erneuerbare.de Agenda 1. Das Projektentwicklungsprogramm

Mehr

Der Japanische Seminar Markt für Solarthermie - Marktinformationen, Potentiale und Chancen für deutsche Unternehmen - 29. Oktober 2009 Hannover

Der Japanische Seminar Markt für Solarthermie - Marktinformationen, Potentiale und Chancen für deutsche Unternehmen - 29. Oktober 2009 Hannover Der Japanische Seminar Markt für Solarthermie - Marktinformationen, Potentiale und Chancen für deutsche Unternehmen - 29. Oktober 2009 Hannover Japan Consult Hintergrund Jahrzehntelang konzentrierte sich

Mehr

Existenzgründung finanzieren:

Existenzgründung finanzieren: Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Freistaats Sachsen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Kristina Fröhlich Bundesamt für Wirtschaft

Mehr

Förderung von Patentanmeldungen: Die SIGNO-KMU-Patentaktion

Förderung von Patentanmeldungen: Die SIGNO-KMU-Patentaktion Förderung von Patentanmeldungen: Die SIGNO-KMU-Patentaktion Dr. Hartwig von Bülow Handwerkskammer für München und Oberbayern Hintergrund und Ziele SIGNO: Schutz von Ideen für die gewerbliche Nutzung Ehemalige

Mehr

Relaunch des Internetportals "Unternehmerinnen in Hessen. www.unternehmerinnen-in-hessen.de

Relaunch des Internetportals Unternehmerinnen in Hessen. www.unternehmerinnen-in-hessen.de Relaunch des Internetportals "Unternehmerinnen in Hessen Grobkonzept - nur zum internen Gebrauch www.unternehmerinnen-in-hessen.de 200grad 1 Das Internetportal "Unternehmerinnen in Hessen" wird interaktiv!

Mehr

Informationsveranstaltung Myanmar: Bauwirtschaft 7. Mai 2015 Frankfurt/Main

Informationsveranstaltung Myanmar: Bauwirtschaft 7. Mai 2015 Frankfurt/Main Informationsveranstaltung Myanmar: Bauwirtschaft 7. Mai 2015 Frankfurt/Main Informationsveranstaltung zu Myanmar Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert das Delegiertenbüro

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung Chancen im Bereich der IT-Sicherheit in den Vereinigten Arabischen Emiraten Am 5. Juli 2016 in der IHK für München und Oberbayern, Balanstraße 55-59, 81541 München Kompaktinformationen

Mehr

Kontakt: Alexander Schwarz Betriebswirtschaftliche Weiterbildung Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT)

Kontakt: Alexander Schwarz Betriebswirtschaftliche Weiterbildung Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) Vorgehensmodelle für Gruppenberatung zur wissensbasierten Strategieentwicklung in Unternehmen Akquise-, Qualifizierungs- und Coaching-Modell - Mit Konzept das Unternehmen führen - Kontakt: Alexander Schwarz

Mehr

Ihr Produktportfolio erweitern die eigene Abschlussquote erhöhen!

Ihr Produktportfolio erweitern die eigene Abschlussquote erhöhen! Ein Produkt des Ihr Produktportfolio erweitern die eigene Abschlussquote erhöhen! In Zusammenarbeit mit KURS - Zeitschrift für Finanzdienstleistung aus der Verlagsgruppe Handelsblatt Solution Forum die

Mehr

Ausbildung bei BCD Travel

Ausbildung bei BCD Travel Ausbildung bei BCD Travel Stellen Sie von Anfang an die Weichen auf Erfolg Beginnen Sie Ihre Ausbildung dort, wo Sie optimal auf das Berufsleben vorbereitet werden. BCD Travel ist das weltweit drittgrößte

Mehr

Internationales Bildungsmarketing für Aus- und. Veranstaltung: Bildung Made in Germany der Bayerischen IHK in Nürnberg, 4.

Internationales Bildungsmarketing für Aus- und. Veranstaltung: Bildung Made in Germany der Bayerischen IHK in Nürnberg, 4. Internationales Bildungsmarketing für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen Veranstaltung: Bildung Made in Germany der Bayerischen IHK in Nürnberg, 4. September 2012 Referentin: Silvia Niediek, imove

Mehr

Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Ein Produkt des Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Healthcare Marketing 06. September 2012

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation/ zur Kauffrau für Marketingkommunikation*)

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation/ zur Kauffrau für Marketingkommunikation*) Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation/ zur Kauffrau für Marketingkommunikation*) vom 31. März 2006 (Bundesgesetzblatt Jahrgang 2006 Teil I Nr. 17, ausgegeben zu Bonn

Mehr

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2015

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2015 BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU 2015 Projekt: Informationsveranstaltung Myanmar: Bauwirtschaft Termin: 7. Mai 2015, VDMA, Frankfurt Durchführer: Delegiertenbuero der deutschen Wirtschaft in Myanmar

Mehr

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT

wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT wbg zürich KOOPERATIONS- KONZEPT FÜR GROSSE PARTNER- SCHAFT LOGO KOOPERATIONSANGEBOT FÜR GROSSE PARTNERSCHAFT Ausgangsituation wbg zürich vertritt als Verband der Wohnbaugenossenschaften Zürich ca. 260

Mehr

Deutsche Messe Kontaktmanagement Kontaktmanagement 18

Deutsche Messe Kontaktmanagement Kontaktmanagement 18 management management 18 management Deutsche Messe Match & Meet Match & Meet ist Business Matchmaking für gezielte internationale Geschäftsanbahnung. Wir unterstützen Sie mit dieser Online-börse bei der

Mehr

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert?

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Ein Produkt des Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Mehr

1 Vitos GmbH. 1.1 Zielsetzung des Projekts. 1.2 Umsetzung

1 Vitos GmbH. 1.1 Zielsetzung des Projekts. 1.2 Umsetzung 1 Vitos GmbH 1.1 Zielsetzung des Projekts Zum 01.01.2008 hat die LWV-Gesundheitsmanagement GmbH als neu strukturierte Unternehmensholding des Landswohlfahrtsverbandes Hessen ihre Tätigkeit aufgenommen.

Mehr

Informationsveranstaltung Philippinen: Modernisierung der Wasserinfrastruktur 19. Mai 2015 Berlin

Informationsveranstaltung Philippinen: Modernisierung der Wasserinfrastruktur 19. Mai 2015 Berlin Informationsveranstaltung Philippinen: Modernisierung der Wasserinfrastruktur 19. Mai 2015 Berlin BMWi-Markterschließungsprogramm 2015 Informationsveranstaltung in Deutschland Im Auftrag des Bundesministeriums

Mehr

Kurzprogramm zur Informationsreise der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.v. in die Volksrepublik China 19. bis 23.

Kurzprogramm zur Informationsreise der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.v. in die Volksrepublik China 19. bis 23. Kurzprogramm zur Informationsreise der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.v. in die Volksrepublik China 19. bis 23. November 2012 mit Unterstützung von Montag, 19. November 2012, Beijing Individuelle

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung 1. Bildungsinteressierte Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung Welchen Stellenwert haben IHK-Angebote und IHK-Prüfungen in der Weiterbildung in Deutschland? IHK-Abschlüsse haben auf dem Arbeitsmarkt

Mehr

ERGEBNISBERICHT für das BMWi-Markterschließungsprogramm 2013 Einkäuferreise Wasserinfrastruktur & Wassertechnologien

ERGEBNISBERICHT für das BMWi-Markterschließungsprogramm 2013 Einkäuferreise Wasserinfrastruktur & Wassertechnologien ERGEBNISBERICHT für das BMWi-Markterschließungsprogramm 2013 Einkäuferreise Wasserinfrastruktur & Wassertechnologien 22.-26. April 2013 Berlin, Hamburg, Frankfurt Einkäuferreise Wasserinfrastruktur & Wassertechnologien

Mehr

Internationalisierung der Berufsbildung

Internationalisierung der Berufsbildung B e r u f s b i l d e n d e S c h u l e n H a a r e n t o r d e r S t a d t O l d e n b u r g ( O l d b ) Berufsbildungszentrum für Wirtschaft, Informatik und Gesundheit Internationalisierung der Berufsbildung!

Mehr

Praktikumsbericht Jessica Kolb

Praktikumsbericht Jessica Kolb Deutsch-Tunesische Industrie- und Handelskammer Kompetenzfeld Energie und Umwelt 16. September 2013 28. Februar 2014 Betreuung durch Andrea Ben Mahmoud, Leiterin DEinternational 1. Persönliche Motivation

Mehr

Sponsorpakete 2015. Bronze. Silver. Gold. 2 nd CEE Procurement & Supply Forum 15. OKTOBER 2015 - PRAG. Ihr Ansprechpartner bei AHK Ungarn:

Sponsorpakete 2015. Bronze. Silver. Gold. 2 nd CEE Procurement & Supply Forum 15. OKTOBER 2015 - PRAG. Ihr Ansprechpartner bei AHK Ungarn: Sponsorpakete 2015 Bronze Silver Gold Ihr Ansprechpartner bei AHK Ungarn: Frau Erika Gönczi Mitgliederservice Telefon: +36 1 345 7638 E-Mail: gonczi@ahkungarn.hu Ihr Ansprechpartner bei AHK Tschechien:

Mehr